Vík í MýrdalStatistiken sind bekanntlich so eine Sache, werden oft gefälscht und sind unzuverlässig. Trotzdem sind sie fraglos immer wieder interessant, und wir haben ja auch nichts Besseres. So gibt es da eine Stiftung, die in einem Global Peace Index die friedlichsten Länder auf der Welt zusammensucht, wodurch auch gleich die unfriedlichsten Staaten herausgefiltert werden. Und die kommt zu folgenden Ergebnissen, wobei der letzte Gaza-Konflikt bei den Resultaten noch nicht eingeflossen ist:

Die friedlichsten Länder:

1. Island
2. Dänemark
3. Österreich
4. Neuseeland
5. Schweiz
6. Finnland
7. Kanada
8. Japan
9. Belgien
10. Norwegen

Die gewaltvollsten Länder:

1. Syrien
2. Afghanistan
3. Südsudan
4. Irak
5. Somalia
6. Sudan
7. Zentralafrikanische Republik
8. Demokratische Republik Kongo
9. Pakistan
10. Nordkorea

Für PI-Leser ist es natürlich kein Wunder, daß in den gewalttätigsten Ländern die sogenannte „Religion des Friedens“, also der Islam, regiert!

(Quelle: Huffington Post. Foto oben: Vík í Mýrdal, dt. „Bucht am sumpfigen Tal“, ist der südlichste Ort auf dem Festland Islands)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

84 KOMMENTARE

  1. Das ist doch alles erstunken und erlogen, natürlich sind die folgenden Länder die friedlichsten auf der Erde (dank dem Islam oder dem Kommunismus):

    1. Syrien
    2. Afghanistan
    3. Südsudan
    4. Irak
    5. Somalia
    6. Sudan
    7. Zentralafrikanische Republik
    8. Demokratische Republik Kongo
    9. Pakistan
    10. Nordkorea

    *Ironie aus*

  2. Das ist ja schlimm. Das liegt nur daran, dass der Westen die armen Länder ausbeutet.
    Sofort Entwicklungshilfe aufstocken.
    Das geht nur mit Milliarden. Und alle Flüchtlinge aufnehmen.

  3. Quizfrage: Wieviele der friedlichsten Nationen waren Teil der ‚Koalition der Willigen‘ die den 2. Irakkrieg der USA (der uns gerade als ISIS vor die Füße fällt) unterstützt haben?

    1. Island
    2. Dänemark
    8. Japan
    10. Norwegen

    also 4 Länder die vor 11 Jahren einen völkerrechtswidrigen, an den Haaren herbeigezogenen Angriffskrieg unterstützt haben, der die Machtverhältnisse massiv durcheinandergewirbelt hat und zu Genozid und ‚ethnischen Säuberungen‘ geführt hat.

    (von den gewalltvollsten Nationen war nur eine (Afghanistan – zu der Zeit von der NATO besetzt) Teil der ‚Koalition der Willigen‘.

  4. Island und Neuseeland ja, weil sie geographisch isoliert liegen. Japan auch, weil man hier ganz offenkundig keine Moslems mag. Alle anderen Länder in den Top10 wurden wohl anhand von frisiert-geschönten Statistiken ausgewertet…

  5. In Deutsch ausgedrückt ist dies die Import-Favoritenliste des drogenrot-grünen Deutschenhassertums.

    Denn je heruntergekommener das Land, je ekelerregender die Importbrut, desto lauter wird auf die Tränendrüse des klammen Gewissens gedrückt..
    Platz 1 zeigt ja auch, daß derzeit Syrien die Schlagzeilen füllt. (Oder besser: die lauthalse Forderung nach einer unkontrollierten Massenschwemme aus diesem Land).

    Sollte Kongo auf Platz 1 rücken, wirds schwierger. Da muß man erst nach Wegen suchen, völkische Ebola-Bedenken als „Faschismus“ zu deklarieren.

  6. Das Bundesland Berlin ist ganz besonders „sicher.“

    Berlin ist „bunt.“

    72-Jähriger an Berliner S-Bahnhof fast totgeprügelt
    Mordkommission sucht Täter und Zeugen

    In Berlin ist ein 72-Jähriger an einem S-Bahnhof niedergeschlagen und dabei lebensgefährlich verletzt worden. Eine Mordkommission sucht nun laut der Berliner Polizei nach Zeugen.

    Der Vorfall ereignete sich am Mittwochnachmittag vor dem S-Bahnhof Grünbergallee im Ortsteil Bohnsdorf. Ein schlanker und etwa 20 bis 30 Jahre alter Mann habe das Opfer aus bisher nicht bekanntem Grund angegriffen und mit den Fäusten niedergeschlagen, teilte die Polizei mit. Der Rentner erlitt dabei schwere Kopfverletzungen.

    Der Mann schwebe „in akuter Lebensgefahr“.

    https://de.nachrichten.yahoo.com/72-j%C3%A4hriger-berliner-s-bahnhof-fast-totgepr%C3%BCgelt-140442708.html

  7. Und bei den gewaltvollsten Ländern sind die USA nicht vertreten? Also das wundert mich jetzt aber doch. Kein Land der Welt hat in den letzten 100 Jahren so viele Kriege geführt wie die Amerikaner, es gibt praktisch kein einziges Jahr wo sie nicht in irgendwelche Kampfhandlungen verwickel waren!

    Naja, der alte Spruch bewahrheitet sich mal wieder „Glaube keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast“….

  8. Auf welchem Platz kommt Deutschland ?
    Man weiss es nicht. Die Liste der ersten 10, würde ich ähnlich, aber nicht genauso, sehen. Norwegen hatte schon die Anschläge und andere Vorfälle, aber es ist noch relativ friedlich, aber schon Schweden ist nicht unter den ersten 10 – dafür Belgien ? Ist das Land wirklich so friedlich ? Gab es nicht auch schon Vorfälle, erst dieses Jahr wurde ein Anschlag auf ein Museum verübt. Der innere Frieden eines Landes ist immer Ausdruck des inneren Zusammenhalts und gerade da machen integrationsgehemmte Zuwanderer die Sache nicht einfach.

  9. Diese Liste könnte auch den Grünen gefallen da stark islamisierte Länder wie Belgien Österreich und die Schweiz zu den friedlichsten der Welt gehören 😉

  10. #7 Gast100100 (12. Aug 2014 10:57)

    Seltsam, dass über den Fall nicht berichtet wird? Das Opfer hat halt keine XYZ-Verbände hinter sich, die sich jetzt empören und fordern könnten.

  11. Deutschland, Deutschland, wo finde ich bloß Deutschland? Müsste ja mit seinen vielen Millionen Mohammedanern und stark steigender Tendenz ganz oben in der Liste zu finden sein.
    Wahrscheinlich wird die Platzierung durch die Intensivtäter der „Deutschen Jugendlichen“ getrübt…

  12. Es geht nicht daraus hervor wo Deutschland steht, aber wahrscheinlich noch(!)unter den Ländern in denen man halbwegs friedvoll leben kann.

    Das dürfte sich bald ändern. Mit der Einwanderung aus fremden Kulturen haben wir auch deren Konflikte importiert. Das wird von den Multikultibejublern allzu gerne verdrängt und ignoriert. Wir importieren uns immer mehr politischen Zündstoff bis es dann eines Tages auch hier knallt.

    Aber vielleicht es das ganz gut so. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Manchmal ist es so das es erst schlechter werden muss, bevor es besser werden kann. Sehen wir zu, das wir uns in den Stürmen die kommen werden über Wasser halten können damit wir zu denen gehören, die die bessere Zeit noch erleben können.

  13. #7 Gast100100 (12. Aug 2014 10:57)

    @ 6) Der 72-Jährige ist tot.

    #10 Kriegsgott (12. Aug 2014 11:03)

    @ #6 lorbas

    Der ältere Herr ist seinen Verletzungen erliegen.
    Natürlich hat die S-Bahn keine Videos.
    Zeugen gibt es auch nicht. Die Menschen hier in Berlin haben einfach nur noch Angst.

    #12 Vielfalt (12. Aug 2014 11:09)

    #7 Gast100100 (12. Aug 2014 10:57)

    Seltsam, dass über den Fall nicht berichtet wird? Das Opfer hat halt keine XYZ-Verbände hinter sich, die sich jetzt empören und fordern könnten.

    Und hier zum Thema noch ein Schlag mit der flachen Hand ins Gesicht: „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“ J. Gauckler ehebrechender Pastor und BP

  14. Auf Island sind die Mohammedaner aber auch schon. Durch Asylanten-„Palästinenser“ eingesickert, dann kamen Marokkaner; inzwischen kommen Imame aus Ägypten. Als erstes haben sie angefangen, die isländische Geschichte auf die übliche mohammedanische Art umzuschreiben („Island war immer schon vom Islam fasziniert und wurde vom Islam geprägt“), dann begannen sie, sich überall reinzudrängeln. Angeblich sind 2013 770 Mohammedaner offiziell organisiert. Und schon die reichen mit ihrem Gejaule und ihrem anmaßenden Anspruch aus, daß in Island keine Debatte mehr ohne Islam geführt werden kann.

    Moslems haben in der englischen Wiki den Beitrag über den Islam in Island verfaßt. Lesen und würgen:

    http://en.wikipedia.org/wiki/Islam_in_Iceland

  15. Ganz besonders „sicher“ ist auch Köln, speziell der Kölner Hauptbahnhof.

    Heute aus der beliebten Serie: „Deutschland wird „bunt“, heute Köln.“

    Zoff zwischen Gruppen

    Heftige Schlägerei in Vorhalle des Hauptbahnhofs

    Köln –

    Heftige Massenschlägerei am Kölner Hauptbahnhof.

    In den frühen Morgenstunden des vergangenen Sonntags, gegen 4.30 Uhr, gerieten zwei Gruppen in der Vorhalle aneinander.

    Dabei wurde ein 24 Jahre alter Mann aus Hamm im Gesicht verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Bundespolizei hat gegen die beiden mutmaßlichen Täter (19, 20) Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Ein Teleskopschlagstock wurde ebenfalls sichergestellt.

    Der Grund für die Auseinandersetzung war eine andere Streiterei zwischen unbekannten Personen. Die beiden Gruppen mischten sich ein und kriegten sich dann selbst in die Haare. Dabei schlug der 19-Jährige mehrmals mit der Faust in das Gesicht des 24-Jährigen, der zu Boden ging. Sein Kumpel trat auf den Boden Liegenden ein.

    Das Opfer erlitt blutige Verletzungen und Hämatome im Gesicht. Mehrere Zeugen bestätigten den Vorfall der Bundespolizei. Bei der Durchsuchung des Kölner Duos wurde ein im Hosenbund versteckter Teleskopschlagstock aufgefunden und sichergestellt. Die Bundespolizei erstattete Anzeige gegen das Duo und erteilte einen Platzverweis.

    http://www.express.de/koeln/zoff-zwischen-gruppen-heftige-schlaegerei-in-vorhalle-des-hauptbahnhofs,2856,28091648.html

    Der express schreibt hier verharmlosend von einem „Zoff“ 🙄

  16. @ #15 lorbas

    Und hier zum Thema noch ein Schlag mit der flachen Hand ins Gesicht: “Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.” J. Gauckler ehebrechender Pastor und BP

    Oh man. Das würde ja bedeuten, dass blonde Menschen laufend dunkelhaarige Menschen überfallen.
    Die meisten Menschen haben eine dunkle Haarfarbe, deshalb kommt das schon gut hin.
    Richtiges Blond ist am austerben.

    So kann man Tatsachen auch verdrehen. 😉

  17. OT

    Gericht: ARD ZDF Vollstreckungen unwirksam

    http://www.mmnews.de/index.php/etc/19388-gericht-ard-zdf

    11.08.2014
    ARD ZDF Beitragsservice: Die Zwangsvollstreckungen bei säumigen Zahlern sind wegen gravierender Formfehler unwirksam. Dies entschied nun zumindest in einem Fall das Landgericht Tübingen. Da die GEZ-Vollstreckungen jedoch meist ähnlich sind, könnten sie alle unwirksam sein.
    Doku über Manipulationen bei ARD & ZDF: Gezielt verarscht

  18. @#3 Manimal

    also 4 Länder die vor 11 Jahren einen völkerrechtswidrigen, an den Haaren herbeigezogenen Angriffskrieg unterstützt haben, der die Machtverhältnisse massiv durcheinandergewirbelt hat und zu Genozid und ‘ethnischen Säuberungen’ geführt hat.

    woher willst du denn wissen, dass es ohne den Irak Krieg nicht zu ‚Genozid und ethnischen Säuberungen’ gekommen wäre? In den anderen islamischen Ländern geschah es doch auch.

    Die Entwicklung hat nicht mit dem Irak Krieg zu tun, sondern ist hausgemacht von der islamischen Eigendynamik!

  19. Bei uns sind schon 11jährige Multikultiopfer:

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/elfjaehriger-junge-in-essen-ueberfallen-und-geschlagen-id9690060.html#plx1395138691

    Ein elfjähriger Junge wurde am Sonntag im Essener Stadtteil Altenessen ausgeraubt. Das Kind verließ gegen 14.45 Uhr die U-Bahn 11 am Karlsplatz, während ein unbekannter Jugendlicher, der laut Angaben der Polizei auf circa zwölf bis 13 Jahre geschätzt wird, dem Elfjährigen folgte.

    Wenig später wurde der Junge von seinem Verfolger angesprochen. Plötzlich entriss dieser dem Kind in Höhe der Hospitalstraße/ Ecke Erbenbank das Mobiltelefon und die Geldbörse.
    Täter nötigte sein Opfer, das Handy zu entsperren und schlug ihn

    Der Täter flüchtete über einen Sportplatz in Richtung Karl-Denkhaus-Straße. In Höhe der dortigen Kirche gelang es dem Elfjährigen den Räuber einzuholen. Doch der Täter nötigte sein Opfer, das Handy zu entsperren und schlug ihn. Danach flüchtete der Unbekannte weiter über einen Fußweg in Richtung Mevissenstraße.

    Laut Angaben des Opfers war der Räuber circa 1,60 Meter groß und hat dunkle Haare. Diese waren seitlich zu einem „Undercut“ glatt rasiert. Bekleidet war er mit einem pinken T-Shirt und einer Jeanshose. Eventuell trug er schwarze Sportschuhe. „Nach Angaben des Opfers war der Täter südländischer Herkunft“, so die Polizei Essen.

    Die Ermittlungsgruppe Jugend ermittelt und sucht dringend nach Zeugen. Diese können sich bei der Polizei Essen unter der Telefonnummer 0201/8290 melden.

  20. Bei den gewalttätigen Staaten fehlen Nigeria, Libyen u.a. Die werden sicherlich auf den weiteren Plätzen folgen.
    In fast allen Länder, in denen es Kriege und Auseinandersetzungen gibt zurzeit, ist der Islam die größte Religion. Es sagt viel aus, über eine Religion, die vorgibt, „friedlich“ zu sein.

  21. Für PI-Leser ist es natürlich kein Wunder, daß in den gewalttätigsten Ländern die sogenannte “Religion des Friedens”, also der Islam, regiert!

    Hört sich nach Spott an.

    Auch nicht ganz unberechtigt, wenn ich die bisherigen Kommentare so sehe.

  22. OT

    Gauck stellt sich uneingeschränkt hinter TTIP

    Höchst umstritten und streng verhandelt ist das geplante Freihandelsabkommen TTIP zwischen der Europäischen Union und den Vereinigten Staaten von Amerika. Bundespräsident Joachim Gauck stellt sich laut seinem Redetext auf einer einer Veranstaltung in Berlin uneingeschränkt hinter diesem Vorhaben. Es müsse daran festgehalten werden, da es den Wohlstand auf beiden Seiten mehren könne, heißt es von dem Staatsoberhaupt.

    Gauck steht hinter TTIP

    Bundespräsident Joachim Gauck ist in den vergangenen Monaten oft negativ mit neoliberalen Äußerungen aufgefallen.

    Vorbehalten gegen Marktwirtschaft und Liberalismus müsse entgegengetreten werden, denn freier Markt und freier Wettbewerb seien die Eckpfeiler der Demokratie, sagte Gauck vor einigen Wochen in Freiburg.

    „Freiheit in der Gesellschaft und Freiheit in der Wirtschaft gehören zusammen.“

    Gauck beklagte, dass der Begriff Neoliberalismus in Deutschland so negativ besetzt sei, obwohl sich dieser doch gegen den „Laissez-faire“-Kapitalismus des 19. Jahrhunderts wende.

    „Ich wünsche mir mehr intellektuelle Redlichkeit – und auch etwas mehr historisches Bewusstsein und Anerkennung für das breite Spektrum des Liberalismus“

    So der Bundespräsident wörtlich. Zum umstrittenen Freihandelsabkommen äußerte er sich ähnlich.

    “Die angestrebte transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft zum Beispiel kann den Wohlstand auf beiden Seiten des Atlantiks mehren”

    http://www.neopresse.com/wirtschaft/gauck-fordert/

    Freihandelsabkommen TTIP stoppen ❗

    http://www.youtube.com/watch?v=Ljxv-yFBPQ8

  23. #16 Babieca

    Danke für die Information, am interessantesten fand ich die Zahlen.

    2013 / 770 Moslems – 2014 / 1500 bis 2000 Moslems.

    Das ist ja ein Zuwachs von 100 bis 180 Prozent in nur einem Jahr.

  24. Dass ausgerechnet in den islamischen Ländern soviel Gewalt tobt hat sicher nichts mit dem Islam zu tun. Das ist reiner Zufall, dass die Gläubigen dieser total friedlichen, fortschrittlichen und humanen Religion, sich Gegenseitig als auch die ungläubigen Untermenschen abschlachten.

    Und dann flüchten sie auch noch in die Länder der bösen Ungläubigen.

    Auch dem dümmsten Islamgläubigen müsste doch irgendwann einmal ein Licht aufgehen und möglicherweise ein Zusammenhang zwischen seiner Religion und der Gewalt auffallen.

    Neben der Willkommenskultur Europas für diese total friedliche Religion macht sich nun auch die Willkommenskultur für andere Flüchtlinge und deren Mitbringsel bezahlt.

    Erster Toter in Europa. Spanier stirbt an Ebola: http://www.focus.de/gesundheit/news/madrid-spanischer-priester-stirbt-an-ebola_id_4054327.html

    Wir benötigen unbedingt noch mehr naive Willkommenskultur unserer debilen Opponenten, damit wir nicht nur unsere schöne friedliche europäische Zivilisation kaputtmachen sondern auch noch deren Ureinwohner ausrotten.

    Mittlerweile werden geflüchtete Christen von geflüchteten Moslems in Deutschland massakriert.

    Die friedliche Religion Islam motiviert Bürger zum Jihad.

    Und arme Flüchtlinge befruchten uns mit Ebola-Viren.

    In Summe ein total tolles multikulturelles und buntes Suizidkommando, dass wir einem Haufen von Idioten zu verdanken haben.

  25. Das hat alles nichts mit dem Islam zu tun! Gehen sie weiter hier gibt es nichts zu tun.

    Man muss diese kranke Argumentationsstruktur nur aufgreifen und einer anderen radikalen Minderheit über den Kopf stülpen, dann sieht man mal wie bescheuert das ist.

    z.B.: „Die Nazis hatten nichts mit den Deutschen zu tun! Die haben die natürliche Friedfertigkeit der germanischen Mythologie pervertiert und für ihre Zwecke missbraucht! Deutschland ist Frieden! Schon immer und überall!“

  26. #3 Manimal (12. Aug 2014 10:52)

    Offensichtlich können sie nicht lesen.
    Dieses Ranking bezieht sich auf das aktuelle Jahr und nicht auf das was von 11 Jahren passiert ist.
    Desweiteren haben sich diese 4 Länder kaum beteiligt, bspw. Japans Soldaten waren unbewaffnet und für den Aufbau der Infrastruktur verantwortlich.

  27. @24 Kriegsgott ,

    ….danke für den Hinweis, aber die „Dumm“-Frage war rein hypothetisch…. 😉

  28. #30 Wolfgang Langer (12. Aug 2014 11:36)
    “Deutschland liegt auf Platz 17.”
    …der Friedlichen.
    ++++
    Deutschland wird sich aber schon bald durch die weitere Zuwanderung von Islamisten, Negern und Zigeunern in der Ranking der gewaltvollsten Staaten wiederfinden.
    Mal sehen, wie lange es noch dauert, bis hier die ersten islamischen Suizid-Bomber zuschlagen.

  29. #22 Babieca (12. Aug 2014 11:22)

    Deutschland steht nach der “Studie” auf Platz 17 von den 162 untersuchten Ländern.

    …und in welcher von den beiden oben aufgeführten Gruppen??? 🙄 😉

  30. Die AfD fordert Käßmann, Augstein, CFRoth und Konsorten dazu auf selbst Asylanten und Armutseinwanderern bei sich aufzunehmen. 😀

    08.08.2014 Paul Hampel (AfD) fordert Gesetz zur freiwilligen Aufnahme von Migranten

    Angesichts der dramatisch gestiegenen Zahl von Zuwanderern, die nach Deutschland kommen, fordert der Vorsitzende der AfD Niedersachsen, Paul Hampel, ein Gesetz, das die freiwillige Aufnahme von Asylanten und Armutseinwanderern in privaten Haushalten auf eigene Kosten ermöglicht.

    In dieser Situation sei es zur Entlastung der Haushalte zwingend notwendig, die Bürger auf freiwilliger Basis stärker zu beteiligen. Ein solches Gesetz würde es ermöglichen, dass sich engagierte Bürger zur Verfügung stellen, um Asylanten und Armutszuwanderer in den eigenen vier Wänden aufzunehmen. „Wir sind uns sicher, bei einer solchen Gesetzesinitiative prominente Mitstreiter zu finden, die sich in der Öffentlichkeit auch für dieses Thema einsetzen. Dabei können wir uns vorstellen, dass etwa Claudia Roth, Jakob Augstein oder Margot Käßmann selbst Migranten bei sich aufnehmen“, fügte Hampel hinzu. 😀

    http://afd-niedersachsen.de/index.php/medienspiegel/afd-presse-und-medien/afd-pressemitteilungen/680-08-08-2014-afd-niedersachsen-fordert-gesetz-zur-freiwilligen-aufnahme-von-migranten

  31. 10. Nordkorea…Häääää, wann und wie hat Nordkorea je einen Krieg angefangen. 1950 ist lange vorbei! Platz zehn ist nur ein Ergebnis plattester Propaganda und MSM-Hetze. Es tut mir Leid, aber Kim Jong-un hat bisher noch keinem fremden Land auch nur ein Haar gekrümmt. Es wäre an der Zeit, dass der Westen endlich anfängt auch mit Nordkorea vernünftig zu reden! Eine bessere Möglichkeit wird es nie mehr geben. Ach, ich vergaß, Nordkorea hat ja kein Erdöl oder sonst etwas…!

    P.S.: Es fehlen die Färöer in der Aufstellung! Das ist auch ein eigenständiger Staat und der könnte Island locker Platz eins streitig machen!

  32. #38 Koltschak (12. Aug 2014 12:05)

    Und was ist mit nordkoreanischen Konzentrationslagern, die Verfolgung von Christen und die ständigen Konflikte mit Südkorea?

  33. #10 Kriegsgott (12. Aug 2014 11:03)

    @ #6 lorbas

    Der ältere Herr ist seinen Verletzungen erliegen.
    Natürlich hat die S-Bahn keine Videos.
    Zeugen gibt es auch nicht. Die Menschen hier in Berlin haben einfach nur noch Angst.
    ———————
    Und wählen vor lauter Angst welche Parteien?

  34. Immer wieder interessant, wie weit Realität und linke Phantasien und Wahnvorstellung auseinander liegen – sozusagen antagonistische Widersprüche sind 😉 Das sieht man auch an der linken Behauptung, es gäbe eine „Besatzung Gaza´s „:

    Das Märchen von der `Gaza-Besatzung´

    http://haolam.de/artikel_18621.html

  35. #12 Vielfalt (12. Aug 2014 11:09)
    #7 Gast100100 (12. Aug 2014 10:57)

    Seltsam, dass über den Fall nicht berichtet wird? Das Opfer hat halt keine XYZ-Verbände hinter sich, die sich jetzt empören und fordern könnten.
    ************************************************************************************************
    Das Opfer hat doch als große Organisation die Rentenkasse hinter sich. Eine Organisation welche bei jedem jüngst verstorbenen d e u t s c h e n Rentner aus dem Jubeln garnicht mehr raus kommt.

  36. Na ja, USA landet im Mittelfeld?

    – mit Abstand die höchsten Militärausgaben der Welt
    – laut dem schwedischen SIPRI Institut sind die USA
    . nach WK2 für >20 Mio. Kriegstote verantwortlich,

    1945/49 CHINA
    1945/53 PHILIPPINEN
    1946/49 GRIECHENLAND
    1950 PUERTO RICO
    1950/53 KOREA
    1953 IRAN
    1954 GUATEMALA
    1956 ÄGYPTEN
    1958 LIBANON
    1961 KUBA
    1961 KONGO/ZAIRE
    1962 LAOS
    1963 IRAK
    1963-75 VIETNAM
    1963-1990 SÜDAFRIKA
    1964 BRASILIEN
    1965 DOMINIKANISCHE REPUBLIK
    1965 INDOCHINA
    1966 PANAMA
    1967 GRIECHENLAND
    1967 BOLIVIEN
    1972 HONDURAS
    1973 CHILE
    1974 ZYPERN
    1975 OSTTIMOR
    1976 ARGENTINIEN
    1976/1982 ANGOLA
    1980-1988 IRAN/IRAK
    1980-1990 AFGHANISTAN.
    1981/1985 NICARAGUA
    1981/1992 EL SALVADOR
    1982 FALKLANDS/MALVINAS
    1982/1984 LIBANON
    1983 GRENADA
    1984/1986 LIBYEN
    1986 HAITI
    1989/90 PANAMA
    1991 HAITI
    1991 IRAK
    1992/1994 SOMALIA
    1993/1995 BOSNIEN
    1995 KROATIEN
    1998 AFGHANISTAN
    1998 SUDAN
    1999 JUGOSLAWIEN
    2001 AFGHANISTAN
    2003 IRAK
    2011 LIBYEN

    + die Phalanx der Proxy-Kriege z.B Syrien .

  37. #40 PSI (12. Aug 2014 12:08)

    #10 Kriegsgott (12. Aug 2014 11:03)

    @ #6 lorbas

    Der ältere Herr ist seinen Verletzungen erliegen.
    Natürlich hat die S-Bahn keine Videos.
    Zeugen gibt es auch nicht. Die Menschen hier in Berlin haben einfach nur noch Angst.
    ———————
    Und wählen vor lauter Angst welche Parteien?

    Den Menschen brennt es noch nicht genug unter dem Arsch. Aber keine Angst das kommt noch.

  38. #17 germanica (12. Aug 2014 11:16)

    Wie unterscheidet sich der Reichsadler vom Bundesadler???
    Gibt es da einen Unterschied???
    HILFE!!! 🙁
    —————
    Also, ich vermute mal der Reichsadler hat irgendwas zu tun mit reichem Adel und der Bundesadler mit amerikanischen Chlorhühnchen! 😉

  39. #45 PSI

    Für die heutigen Deutschen wäre ja wohl
    ein Suppenhuhn als Wappentier angebrachter . . .

  40. Eben in SWR 1 Interview von Moderator Wolfgang Heim mit Studiogast Jörg Armbruster. Thema Irak. Die beiden schaukeln sich gegenseitig hoch: Der Irak ist mit den Bürgerkriegsflüchtlingen überfordert, aber das sind alles Akademiker und wären hier voll integrierbar. Nur die deutschen Ausländerbehörden sind unerträglich bürokratisch und so dauert es mitunter Monate (!!), bis die hiesigen Fachkräfte ihre Verwandten aus der Levante legal nachziehen lassen können.

  41. #52 ein Schwabe in Irland (12. Aug 2014 12:28)

    #45 PSI

    Für die heutigen Deutschen wäre ja wohl
    ein Suppenhuhn als Wappentier angebrachter . . .
    ——————-
    Aber – mit Einverständnis der Grünen – aus Freilandhaltung!

  42. #50 lorbas (12. Aug 2014 12:17)

    #40 PSI (12. Aug 2014 12:08)

    #10 Kriegsgott (12. Aug 2014 11:03)

    @ #6 lorbas

    Der ältere Herr ist seinen Verletzungen erliegen. Natürlich hat die S-Bahn keine Videos.
    Zeugen gibt es auch nicht. Die Menschen hier in Berlin haben einfach nur noch Angst.
    ———————
    Und wählen vor lauter Angst welche Parteien?

    Den Menschen brennt es noch nicht genug unter dem Arsch. Aber keine Angst das kommt noch.
    ——————–
    Schätze eher das Gegenteil: Je mehr Angst sie haben, desto enger hängen sie an Muttis Rockzipfel ohne wahrhaben zu wollen, dass es eine Rabenmutter ist!

  43. Ein bisschen OT, aber auch nicht:

    Den Vatikan mögen viele hier ja nicht (was mir als Katholiken wurscht ist), aber zumindest den deutlichen Botschaften des Papstes nach gehört er zu den friedlichsten Staaten der Welt.

    Vgl. hier:

    Papst über Terrorkämpfer: „All das beleidigt Gott und die Menschheit schwer“

    „Man macht nicht Krieg im Namen Gottes!“ Das sagte Papst Franziskus an die Adresse des „Islamischen Staates“ im Irak; er äußerte sich nach dem traditionellen Angelusgebet an diesem Sonntag auf dem Petersplatz. Franziskus zeigte sich tief erschüttert über die Nachrichten aus dem Zweistromland – Mord, Vertreibung und Gewalt jeder Art gegen Minderheiten, die von den Terrorkämpfern des „Kalifates“ verübt werden.

    „Tausende Menschen, darunter viele Christen, wurden brutal aus ihren Häusern verjagt; Kinder sind an Hunger und Durst während der Flucht gestorben; Frauen wurden entführt; Gewalt jeder Art, Zerstörung religiöser, historischer und kultureller Güter. All das beleidigt Gott und die Menschheit schwer. Man kann nicht Hass im Namen Gottes bringen! Man macht nicht Krieg im Namen Gottes!“

    Zugleich dankte Franziskus allen jenen, die den Bedrängten Hilfe zukommen lassen. Er vertraue, so der Papst „auf eine wirksame politische Lösung auf internationaler und lokaler Ebene“, die im Irak die aktuellen „Verbrechen“ beende und das Recht wiederherstelle. Zum Zeichen seiner Nähe habe er Kardinal Fernando Filoni zu seinem Persönlichen Gesandten im Irak ernannt. Kürzer äußerte sich der Papst zum Wiederaufflammen des Krieges im Gazastreifen, der den Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern nur verschlimmere. Auch zum Gebet für die Opfer des Ebola-Virus rief der Papst auf.

    (rv 10.08.2014 gs)
    Quelle: http://de.radiovaticana.va/news/2014/08/10/papst_über_terrorkämpfer:_„all_das_beleidigt_gott_und_die_menschheit/ted-818577

  44. der Kriegshistoriker Jörg Friedrich (Der Brand)
    hat im aktuellen Focus einen mutigen Kommentar zur Verantwortung des 1. Weltkrieges geschrieben:

    nur Deutschland benennt Verantwortung und steht jetzt als alleiniger Kriegsschuldiger da!

  45. #2 rene44 (12. Aug 2014 10:50)
    Das klingt ja wie frisch aus der Pressestelle des Buntenpräsidenten. Da steht einer einträglichen Karriere in einer Behörde oder einer (GRI)NGO nichts mehr im Wege.

  46. Für PI-Leser ist es natürlich kein Wunder, daß in den gewalttätigsten Ländern die sogenannte “Religion des Friedens”, also der Islam, regiert!

    Mit dieser rassistischen Bevorzugung der Friedlichen muss endlich Schluss sein, darum bringen Antidiskriminierungs- und Gleichmachereigläubige den Islam und andere Gewaltunkulturen zu den Friedlichen.

    Dann sind alle Menschen gleich beschissen dran

  47. Belgien? Scherz!?
    Wo sich die EU-Abgeordneten in Brüssel schon beklagen, dass sie nicht mehr sicher auf der Straße seien.

  48. Ich habe dieses Jahr auf Island Urlaub gemacht und war hellauf begeistert. Nicht ein, wirklich nicht ein Kopftuch gesehen! Überall wo mehr als 2 Häuser zusammen standen, fand man ein kleines Kirchlein, was meines Erachtens nach den Zusammenhalt sehr fördert.
    Man kann zum Glauben stehen wie man will, aber es ist genau dieser Verfall der gemeinsamen Werte, der uns so schwach macht. Es fehlt einfach ein gleichwertiger Ersatz. Menschen brauchen die Gemeinschaft!
    Mag sein, daß es auch ein paar Mohammedaner in island gibt, aber ich glaube kaum, daß es mehr werden bei 8 Monaten Schnee im Jahr.
    Und da der Weg zum Sozialamt recht weit ist, werden die sich in Reykjavik konzentrieren.
    Für jeden, der mal im Urlaub unverkrampft Natur genießen und keine Angst vor Kriminalität haben möchte, kann ich dieses Land nur empfehlen – vorzugsweise zwischen Juni und August.
    Für den kleinen Geldbeutel: es gibt eine Vielzahl bestens ausgestatteter (kostenloser!) Campingplätze!

  49. #17 germanica (12. Aug 2014 11:16)

    :mrgreen:

    Die Flagge stammt aus dem Deutschen Kaiserreich. Sie war die Dienstflagge des Kolonialamts und des Auswärtigen Amts zwischen 1893 und 1919. Im Gegensatz zur Reichskriegsflagge hält der Reichsadler weder den Reichsapfel, noch das Zepter.

    Wie das Kaiserreich mit dem National-Sozialismus zusammengehen soll, müsste man aber genau erklären, Sozen und Royalisten vertrugen sich nämlich noch nie.
    😀

    Ebenso irre ist es, ein Kaiserreich zu verteufeln, aber ein EU-Reich herbeizusehnen, zumal das Kaiserreich in einigen Punkten fortschrittlicher war als das EU-Reich, zum Beispiel hatte Deutschland zu Zeiten des Kaisers weniger Analphabeten als heute.

    Aber so paranoid ist unser Land mittlerweile schon, Hauptsache irgendwas mit Naaazis, obwohl keinerlei Bezug zu den nationalen Sozen festzustellen ist.

  50. #10 Kriegsgott

    Die Menschen hier in Berlin haben einfach nur noch Angst.

    Wer so viel rote ***Gelöscht!*** wählt, wie die Berliner, kann keine Angst haben und wenn doch, dann zurecht.

    .
    ***Moderiert! Bitte eine andere Wortwahl, vielen Dank! Mod.***

  51. Ironie on – Die aufgeführten gewaltvollsten Länder sind eine westliche Interpretation. In genannten Ländern herrscht, vom Koran befohlen, Frieden, sozialer Ausgleich und Eierkuchen, der bekanntlich nach Freude kommt. Sämtliche westliche Statistiker missverstehen den Koran komplett falsch. Kulturell-religiöse Eigenheiten wie Enthaupten, steinigen und sonstige nette Gepflogenheiten, werden hasserfüllt unter den (fliegenden) Teppich gekehrt. Ironie off

  52. Unsere Medien hätten kaum was zu tun/zu schreiben/zu berichten ohne den ständigen Zoff in den islamischen Ländern. Die sind sicher froh, dass es diese gewaltvollen Länder gibt.

  53. #3 Manimal (12. Aug 2014 10:52)

    […] 2. Irakkrieg der USA (der uns gerade als ISIS vor die Füße fällt) unterstützt haben?

    Das ist so nicht richtig!

    ISIS ist keine alleinige Folge des Irakkrieges, sondern das Ergebnis einer demographischen Zunahme der Gruppe „junge, kampfwillige Moslemmänner im geschützten Biotop Europa!

    Wären die Moslems alle in ihrer Heimat geblieben, dann gäbe es ISIS etc. nicht in dieser Stärke!

  54. Nordkorea mag eine schlimme Diktatur sein, steht aber nicht vor dem Zerfall in mehrere Teile wie Belgien.

  55. #69 Schüfeli (12. Aug 2014 15:41)

    Nordkorea mag eine schlimme Diktatur sein, steht aber nicht vor dem Zerfall in mehrere Teile wie Belgien.
    —————-
    Der dicke Knabe an der Spitze sieht ja auch nicht nach Zerfall aus! 🙂

  56. #6 lorbas (12. Aug 2014 10:54)
    Das Bundesland Berlin ist ganz besonders “sicher.”

    Berlin ist “bunt.”

    72-Jähriger an Berliner S-Bahnhof fast totgeprügelt
    Mordkommission sucht Täter und Zeugen
    ———————————————————-

    Hallo, Herr Gauck, hören Sie?

  57. #70Schüfeli (12. Aug 2014 15:41)

    Nordkorea mag eine schlimme Diktatur sein, steht aber nicht vor dem Zerfall in mehrere Teile wie Belgien.

    Nordkorea=Christenverfolgungsstaat Nr.1 weltweit. Soviel zum verniedlichenden „mag eine schlimme Diktatur sein, aber…“.

  58. Keine Sorge. Die Islami kriegen auch die friedlichen kaputt.
    Deren Hasskult lässt nichts anderes zu.

  59. #9 HendriK. (12. Aug 2014 10:59)

    Auf welchem Platz kommt Deutschland ?
    Man weiss es nicht.

    Auf Platz 17 hinter Butan

    #48 ein Schwabe in Irland (12. Aug 2014 12:11)

    Na ja, USA landet im Mittelfeld?

    Ja auf 101 50 vor Russland

  60. #68 quarksilber

    Ja und nein,
    Die USA unterstützten die Formierung der ISIS in Syrien
    aus bekannten Interessen.
    Und viel wichtiger, sie intervenierten nicht,
    als Katar und Saudi Arabien mit massiven Geld-
    und Waffenzuwendungen die ISIS zu diesem
    Kraftprotz machten.

  61. #24 HendriK. (12. Aug 2014 11:24)

    Bei den gewalttätigen Staaten fehlen Nigeria, Libyen u.a. Die werden sicherlich auf den weiteren Plätzen folgen.
    In fast allen Länder, in denen es Kriege und Auseinandersetzungen gibt zurzeit, ist der Islam die größte Religion. Es sagt viel aus, über eine Religion, die vorgibt, “friedlich” zu sein.

    Eine christliche Mehrheit bringt es allein auch nicht
    z.B.kommt in Südsudan auf 1 Moslem 10 Christen

  62. #22 Eurabier (12. Aug 2014 11:21)
    Bei uns sind schon 11jährige Multikultiopfer:

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/elfjaehriger-junge-in-essen-ueberfallen-und-geschlagen-id9690060.html#plx1395138691
    ______________________

    Als Essener kann ich Dir sagen, daß der Stadtteil Altenessen schon derart „multukuturell bereichert“ ist, daß nicht mehr Polizei und Ordnungsamt- sondern Imame dort „Streife“ gehen.
    Das ist eine von der Failed City-Verwaltung so mit gewünschte und tolerierte Regelung.
    Begründung:
    Die Imame „erreichen“ ihre durchweg friedliebenden Musterschüler eben besser, da diese Jugendlichen die Polizei ja komplett ablehnen täten.
    Da kannst du nur noch mit der Armee sauber machen.

  63. #76 ein Schwabe in Irland (12. Aug 2014 17:06)

    Das ist sicherlich richtig, vor allem daß USA etc. nicht bei der Förderung durch die sunnitischen Glaubensbrüderstaaten eingegriffen haben – ein guter Punkt!

    Aber ich bleibe dabei:
    Hier haben wir den uns ja schon vor Jahren vollmundig angepriesenen EUROISLAM.

  64. Und nein, wir sind nicht für den EUROISLAM verantwortlich:

    Wir sind nur UNS und UNSEREN KINDERN Rechenschaft schuldig, und zwar insofern als daß wir nicht das Übel samt Wurzel aus UNSEREM EUROPA entfernen dürfen zu können!

  65. #3 Manimal (12. Aug 2014 10:52)
    Lesen Sie sich mal bitte die Kopfzeile ganz oben genau durch:

    News gegen den Mainstream · Proamerikanisch · Proisraelisch · Gegen die Islamisierung Europas · Für Grundgesetz und Menschenrechte

    Na? Für komische antiamerikanische Thesen gibt es genug andere Orte im Netz, damit muss man nicht bei PI spammen.

    #8 Rednaxela1 (12. Aug 2014 10:57)

    Und bei den gewaltvollsten Ländern sind die USA nicht vertreten? Also das wundert mich jetzt aber doch.

    Mich nicht, denn es dürfte um die Gewalt innerhalb der jeweiligen Länder liegen. Und da klingt es nicht soweit hergeholt, dass die Vereinigten Staaten noch deutlich hinter Ländern wie Syrien oder Somalia liegen.

    #35 Olaf Wimmer (12. Aug 2014 11:42)

    Das hat alles nichts mit dem Islam zu tun! Gehen sie weiter hier gibt es nichts zu tun.

    Man muss diese kranke Argumentationsstruktur nur aufgreifen und einer anderen radikalen Minderheit über den Kopf stülpen, dann sieht man mal wie bescheuert das ist.

    z.B.: “Die Nazis hatten nichts mit den Deutschen zu tun! Die haben die natürliche Friedfertigkeit der germanischen Mythologie pervertiert und für ihre Zwecke missbraucht! Deutschland ist Frieden! Schon immer und überall!”

    Traurigerweise ist dies leider auch insbesondere im Kommentarbereich hier in den letzten Monaten immer häufiger vorgekommen, gerade im Zuge der verklärenden Artikel kewils über die deutsche Geschichte.

    Selbstverständlich liegen Sie aber richtig mit dieser Kritik. Einen „friedlichen islamischen Staat“ kann es schon laut Definition nicht geben.

  66. #82 quarksilber

    Selbst wenn eine Integration der Mohammedaner und
    anderer stattfinden würde, was unwahrscheinlich ist,
    ein genauso großes Problem ist der unterdurchschnittliche
    IQ mohammedanischer wie afrikanischer Einwanderer.

    Der deutsche Durchschnitts-IQ ist in der letzten Dekade
    um etwa 5 Punkte von 104 auf 99 gesunken.
    Auch wenn diese Tabellen variieren, der Negativtrend
    bleibt bestehen.

    Das heißt, auch wenn Deutschland nicht wieder erwarten
    in die heiße Phase von Unruhen und Bürgerkrieg kommt,
    wird ein schleichender Niedergang die Folge sein.
    Dazu kommt das Technik- und Leistungsfeindliche Weltbild
    der regierenden Charge und damit die entsprechende
    Prägung der Jungen.

    Also Bürgerkrieg oder das schleichende
    AUS für Deutschland.

    Es verkommt zu einem geographischen Ort
    mit dem Niveau der europäischen Südländer.

  67. #71 PSI (12. Aug 2014 16:07)

    Man kann nur hoffen, das Pummelchen nach den Haag gebracht wird. Was dort an Verbrechen stattfinden können wir uns gar nicht ausmalen. Man muss sich schon fragen, was ist schlimmer ISIS oder Nordkorea.

  68. #84 ein Schwabe in Irland (12. Aug 2014 19:37)

    Dann besser den Bürgerkrieg als kleineres Übel, da gibt es immerhin noch eine Chance.

    Es leuchtet übrigens ein, warum die Hetze gegen Legalwaffenbesitz zunimmt, denke ich:
    Sie wollen nicht, dass wir Waffen besitzen und gar noch zur Verteidigung benutzen könnten!
    Ihre Kettenhunde haben (bis auf ein paar musl. Schützenkönige) allesamt eher illegale Waffen, aber gegen diese wird seltsamerweise nichts unternommen…

Comments are closed.