Nach ihrem Erfolg bei der Sachsenwahl vor zwei Wochen hat die AfD heute auch bei den Wahlen in Brandenburg und Thüringen sicher den Sprung in die Landtage geschafft. Laut ARD-Hochrechnung erhielt die AfD in Brandenburg 12 Prozent und in Thüringen 10,2 Prozent. Die fiese Anti-Lucke-Propaganda der BamS von heute hat also bei den ostdeutschen Wählern nicht gefruchtet. Hier die Ergebnisse der weiteren Parteien. Brandenburg: SPD: 32,5 – CDU 22,1 – Linke 19,2 – Grüne 6,4 – NPD 2,4 – FDP 1,4. Thüringen: CDU 34,5 – Linke 27,7 – SPD 12,3 – Grüne 5,6 – NPD 3,5 – FDP 2,4.

Bernd Lucke zum Ergebnis der Landtagswahlen in Brandenburg und Thüringen:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

365 KOMMENTARE

  1. Ich wette, dass die AfD auch in Thüringen wieder am Schluss noch unter die psychologisch wichtige 10%-Marke fallen wird. Hält wer dagegen?

  2. Darauf werde ich einen anständigen Roten aufmachen. Welch eine Klatsche für die etablierten Parteien. Die FDP weg vom Fenster. FDP: Fast drei Prozent. Aber nur fast………

  3. In Thüringen riecht es nach Neuwahlen. Egal ob 45/43 für CDU/SPD oder rot-rot-grün, das wird ziemlich schwierig, ganz abgesehen davon ob die Grünen bei so einer knapppen Angelegenheit mitmachen.
    Die AfD Thüringen sollte jedenfalls schon mal Vorbereitungen treffen 🙂

  4. Die AfD hat mich noch nicht ganz überzeugt, aber ganz unabhängig davon, es ist gut wenn die Ruhe (Deutungsmonopol) der Blockparteien gestört wird, Wettbewerb steigert die Qualität der Dienstleistung.

  5. Sehr gut. Wie hoch war eigentlich die Wahlbeteiligung? Auf jeden Fall tut sich was. Das Regime bröckelt langsam zusammen 🙂 Möge die AfD das beste daraus machen.

  6. Die Erfolge der AfD sind die letzte Warnung für CDU / CSU.

    Vor allem der Asylwahn wird von der Bevölkerung trotz massiver Propaganda nicht mehr akzeptiert. Das gilt sowohl für Einheimischen als auch für Migranten.

    Werden CDU / CSU ihre Politik nicht ändern, können sie in 2 Jahren Koffer packen.

    STOPPT DEN ASYLWAHN!
    GRENZKONTROLLEN – JETZT!

  7. Zur Anti AFD Kampagne der Bild Zeitung nur soviel: Diekamm und Lucke haben sich via Twitter ein Kleinkrieg geliefert, mit dem eindeutigen Sieger Lucke. Das konnte Diekmann nicht auf sich sitzen lassen, daher musste die BamS heute den Artikel bringen. Das die AFD von Bild immer als Euro Hasser bezeichnet wird, kommt direkt von ganz oben.

    Glückwunsch AFD! Wer gegen die geballte Medienpräsenz trotzdem solche Ergebnisse bekommt, der hat ein tolles Programm!!

  8. Auch wenn man manchmal nicht so genau weiß, woran man mit der AfD ist, so ist sie doch eine wichtige Hoffnung, um die Menschen aufzuwecken und um die geistige Erstarrung in diesem Lande aufzubrechen.

    Die CDU ist längst für konservative Wähler unwählbar geworden. Wir werden von Blockparteien regiert die zwar unterschiedliche Namen haben, aber in allen wichtigen Fragen einen gleichgeschalteten Kurs verfolgen der unser Land immer tiefer in eine Sackgasse führt.

    Wir brauchen wieder eine echte Diskussionskultur in diesem Lande. Hoffen wir das die AfD ihre Wahlerfolge nutzen wird, um dringend notwendige öffentliche Diskussionen anzuregen und das Klima der Angst und Einschüchterung zu beenden.

  9. Laut Friedmann auf N 24 kann man DEUTSCHEN hassende Partei „Die LINKE“ NICHT mehr mit der damaligen „SED“ vergleichen!!!!
    GRÖÖÖÖÖHL!!!!!

  10. „Jobkiller-Programm“ hat der dicke Gabriel gerade das Programm der AfD genannt.
    Die dicke Giftspritze!!!

    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH AfD!!!!!!

  11. Sieh mal an. AfD ist keine Protestpartei mehr.

    Diese dummen Wendehälse.

    Herr Bundespräsident Prof. Lucke, schreiten Sie ein. 😉 (hört gut an, besser als die Zonenwachtel)

  12. Bild schreibt:

    Schock-Wahl: AfD holt über ZEHN Prozent

    Dass die Linksfaschisten, die Mauermörderpartei, eine klar verfassungsfeindliche SED-Nachfolgepartei mit 20 bzw. fast 30% in diese Parlamente eingedrungen sind, ist für Bild natürlich kein Problem.

  13. #9 Braccobaldo

    sehe ich auch so. Überzeugt hat mich die AfD auch noch nicht. Aber wichtiger ist, dass die AfD den Blockparteien den Angstschweis auf die Strin treibt. Die CDU und auch die SPD müssen wohl den Marsch nach Links beenden, wenn sie die AfD stoppen wollen. Die von den Blockparteien gewollte und gedultete Einwanderung in Sozialsysteme können die Blockparteien nicht mehr durchhalten.

  14. Der große Verlierer dieses Tages war mal wieder die Demokratie. Wahlen bei denen die Wahlbeteiligung (deutlich) unter 50% liegt, sollten automatisch für ungültig erklärt werden.

  15. #6 Kriegsgott (14. Sep 2014 18:37)

    @ #2 toll_toller_tolerant
    Viel wichtiger wäre, dass die Pedopartei die Grünen rausfliegen.

    Wichtig und wünschenswert, aber solange die nicht wirklich bei < 4% landen, werden die schon noch "reingezählt". Angesichts des Ausmaßes an gleichgeschalteter Propaganda gegen die Afd (jetzt sogar in öffentlich-rechtlichen Seifenopern) kann ich an eine korrekte Wahlauszählung nicht mehr glauben. Warum sollten die ganzen Innenminister Jägers dieses Landes auf Ihrer quasi-religiösen Mission "gegen Rächtz" ausgerechnet da halt machen, wo es wirklich zählt?

  16. Claudia Kade redet schon wieder, die AfD ist rechts. Wenn man sich die Plakate anschaut. BlablaBla.

    AfD tut wenigstens was, die anderen wollen nur mehr Bildung. Brauchen wir nicht, lesen und schreiben können die meisten in Deutschland, nur die zugereisten Bereicherer können es nicht und die will ich nicht.

    Huhuh, sie stottern alle. 😉

    AfD werden als jetzt Schmuddelkinder bezeichtnet. Phoenix.

  17. #18 Marie-Belen

    ausgerechnet der muss rumtönen! Gabriel hat doch dank der besheuerten Russlansaktionen gerade die Axt an einige Hunderttausend deutsche Arbeitsplätze gelegt.

  18. Also haben 58,1 % in Brandenburg und 45,6 % in Thöüringen links gewählt.

    Das ist aber ein sehr bitterer Beigeschmack!!!

  19. Glückwunsch, AfD – Glückwunsch vor allem an uns Bürger.

    Als ehemaliges DF-Mitglied (das deswegen in der AfD unerwünscht ist – und ich habe dafür auch noch Verständnis :-; ) hätte ich das bereits meinen alten Mitstreitern der DF gewünscht – aber wenn es den Wählern nicht zu vermitteln war – schade, aber nicht zu ändern.

    Dass es die AfD nun schafft, freut mich daher ganz besonders, nämlich in dem Sinne: im zweiten Anlauf ist es geglückt, den Etablierten bzw. den professionellen Landesverrätern von der DEP (Deutsche Einheitspartei, mit Langnamen CDUCSUSPDFDP…) kräftig den Arxxx aufzureißen.
    STRIKE !!!

    Was man beinahe übersieht, weil man sich fast schon dran gewöhnt hat, kopiere ich mal aus dem Focus-Liveticker hier rein. Weils so schön ist:

    +++ FDP scheitert in Thüringen und Brandenburg +++

    Ich kanns gar nicht oft genug lesen, und ich habe mir das aus gutem Grund schon früher hier auf PI herbeigewünscht.

    Also, liebe FDP: vorerst muss es genügen, dass ihr voll und ganz zu spüren bekommt, was es bedeutet, die Wähler zu verarxxen und Hochverrat an den eigenen Idealen zu begehen.

    Aber abwarten – wenn es nicht ganz dumm läuft, wird die linksverrutschte CDU (HOFFENTLICH!!) früher oder später den gleichen Preis zahlen – und zwar aus genau den gleichen Gründen.

  20. Hat gerade eben die Moderatorin auf Phoenix gesagt: „Bevor ich auf die Schmuddelkinder der AfD komme“…?

  21. Die NPD ist seit Jahrzehnten am kämpfen, ich hätte es ihr gegönnt, sie hätte es verdient gehabt.

    Schade, wirklich schade. Hoffen wir mal das die AfD nicht der CDU auf den Schoß rückt sondern da bleibt wo sie hingehört, rechts daneben. Allein mir fehlt der Glaube.

  22. Von wegen Jobkiller-Programm. Das muß ausgerechnet Sigmar Gabriel (seines Zeichens Ex-„Popbeauftragter“ der SPD) sagen!
    Übrigens: Gleich kommt „Lindenstraße“… 😀 😀 😀
    …einfach ein schöner Abend.
    Lange nicht mehr so gelacht!!! 😉

  23. Die erste positive Nachricht in dieser Woche 🙂
    Trotz (oder wegen) der ausgewogenen Berichterstattung unserer bunten, vielseitigen, überparteiischen Qualitätsmedien ein wichtiger Etappensieg, die Schweigespirale ist endgültig durchbrochen.
    Sieht ganz so aus, daß der Anteil der mündigen Bürger, die sich nicht alles von oben vordenken und vorschreiben lassen, langsam aber stetig zunimmt.

    Jetzt werden die üblichen Verdächtigen erstmal Gift und Galle spucken von wegen „rechter Rand“, „nationalistisch“, „rassistisch“, „rechtspopulistisch“, „dumpfe Parolen“ und auch das Attribut „europakritisch“ in diesem Zusammenhang ist tendenziöser Unfug, da „Europa“ eben gerade nicht identisch ist mit EUropa, wie sie es gerne hätten.

  24. @ #26 Cendrillon (14. Sep 2014 18:51)

    Mein Gott, was wird Mutter Beimer jetzt wohl tun?

    hysterisch heulen? 😉

  25. Ich freue mich insbesondere auf das Ergebnis der Thüringer AfD. Höcke steht für einen freiheitlich-patriotischen Kurs. Ich hoffe jetzt, dass Gauland und Höcke stärker bundespolitisch mitmischen werden.

    Ich bin recht optimistisch, was die weitere Entwicklung der AfD angeht, denn der konservative Flügel um Gauland und Höcke wurde heute erheblich gestärkt.
    Gauland wird zunehmend selbstbewusster und das ist erfreulich.

  26. #27 shanghaikid (14. Sep 2014 18:51)
    Also haben 58,1 % in Brandenburg und 45,6 % in Thöüringen links gewählt.

    Das ist aber ein sehr bitterer Beigeschmack!!!

    Darüber soll Gabriel mal lieber froh sein, bevor er noch einmal mit Wahlpflicht um die Ecke kommt.
    Wenn alle Wählen müssen, dürfte es speziell für ihn unangenehm werden.

  27. #26 Cendrillon (14. Sep 2014 18:51)

    Mein Gott, was wird Mutter Beimer jetzt wohl tun?

    Einfach weiter stupide ihre politkorrekten Dialoge auswendig lernen.

    Die Drehbuchschreiber der Lindenstrasse hingegen sind soeben in einer Sondersitzung zusammengekommen. In einer der nächsten Folgen wird dann ein Mordanschlag auf die Architektin der neuen Moschee verübt. In einem Bekennerschreiben bezichtigt sich ein bekennendes Afd-Mitglied der Tat.

    Ganz normales, öffentlich-rechtliches Unterhaltungsprogramm.

  28. Am 15. Februar 2015 sind in Hamburg Bürgerschaftswahlen, ich freu mich schon drauf. 🙂

    König Olaf von den Sozen kann sich schon mal warm anziehen.

    Die Hamburger Wähler sind dafür bekannt, auch mal alternativ und mal was anderes zu wählen.

  29. Von jetzt an wird die AfD mehr Einfluß auf die Bundespolitik haben.
    Sie wird die Regierung ganz schön vor sich her treiben; denn …
    die nächsten Wahlen in Hamburg am 15. Februar kommen schneller als gedacht!
    P.S.
    Das DREIKÖNIGSTREFFEN der FDP kann man sich sparen.

  30. @ #42 PI-User_HAM
    Bei Hamburg bin ich mir nicht sicher. Viele Grüne und dumm CDU Wähler. Ich wähle lieber das was ich kenne.

  31. #32 Hannover0815 (14. Sep 2014 18:54)
    Die NPD ist seit Jahrzehnten am kämpfen, ich hätte es ihr gegönnt, sie hätte es verdient gehabt.

    Über die NPD wurde hier bereits alles gesagt, was gesagt werden muss.
    Sie war mal mit Leichsenring, Voigt und Püschel auf einen richtigen Weg, hat sich aber selbst demontiert, oder der VS hat dafür gesorgt – ist prinzipiell aber auch egal, mit dieser personellen und politischen Aufstellung ist es besser, wenn die NPD da bleibt, wo sie jetzt ist..

  32. Ich hoffe Prof. Lucke hat Personenschutz.

    Thüringen Hochrechnung 19.02. AfD 10,4% neben der NPD. Was ist das für eine Auflistung?
    Man wird sich aber an die Namen in der Presse erinnern. 😉

  33. #10 juergen1 (14. Sep 2014 18:38)
    Weiter so. Und die Grünen Versager raus, das wärs…………….

    Die Versager haben aber ganz Deutschland im Griff!
    Leider!

  34. Schon einmal von mir geschrieben:
    Was mich bei der ARD-Wahlsendung ankotzt, ist die Tatsache, dass alle Parteivertreter und Volkszertreter sich so verhalten, als hätte die AfD die Krätze! Da s sind unsere angeblichb so “demokratischen” Volkszertreter der BRDDR! Der Wille der Wäähler geht denen amA…. vrbei! Sie dneken nur an ihre Pfründe und daran, wie sie weiter Buntshcland ungestört ruinieren lännen!
    Meine Verachtung für das Politkerpack steigt von Minute zu Minute!

  35. @ #45 Kriegsgott (14. Sep 2014 19:01)

    @ #42 PI-User_HAM
    Bei Hamburg bin ich mir nicht sicher. Viele Grüne und dumm CDU Wähler. Ich wähle lieber das was ich kenne.

    Schaun mer mal, dann sehen wir weiter. Ob die AfD mit 12 oder mehr Prozent in die Bürgerschaft kommt, ist egal, Hauptsache sie kommt rein und mischt den Laden auf.

  36. #4 Querschuss (14. Sep 2014 18:35)
    Darauf werde ich einen anständigen Roten aufmachen. Welch eine Klatsche für die etablierten Parteien. Die FDP weg vom Fenster. FDP: Fast drei Prozent. Aber nur fast………

    Mir ist der Erfolg der AfD auch eine gute Flasche Wein wert. Hoffentlich geht es den Altparteien auch weiterhin an den Kragen. Endlich haben die bisherigen Nichtwähler keine Ausrede mehr für ihre unsinnige Wahlverweigerung. Wer ein besseres Deutschland will, wer gegen die korrupten Gauner des Kartells, gegen Eurobetrug und Asylschwindel und gegen Kriegsabenteuer in aller Welt ist, der hat jetzt eine ehrliche Alternative.

    Die linke Union hat sich lange genug von der AfD abgegrenzt und sich in Sprech- und Kontaktverboten geübt. Jetzt wird es langsam Zeit, daß die AfD sich von der Merkel- und Seehoferei abgrenzt.

  37. @ #54 deris
    Gemach. Die Wähler von heute lassen sich dadurch auch nicht täuschen. 🙂

    Was macht eigentlich die Kade bei Phoenix von der Welt und verbreitet Ihren Müll?

  38. Die NPD ist in Thüringen draußen, war vorher auch nicht drin.

    Dann stimmt das politisch-korrekte Weltbild der Schmierfinken vom Staatsfernsehen, gell? 😉

  39. Der nächste Grund zu Würganfällen läuft gerade bei der ARD:
    Die Annwohner der „Lindenstraße“ sind hellauf begeister von der neuen Lindenstraßen-Mpschee!
    Ein Glück, dass die Wahlerfolge der AfD den Würgreiz etwas mildern!

  40. #47 Das_Sanfte_Lamm

    Es wäre schön wenn für solch feinen Geschmäcker noch Zeit bestehen würde, die Wahrheit ist eine andere. Wenn man konstatiert das die AfD die Dinge tut die ein gemäßigter Konservativer von Ihr in den nächsten Jahren (wenn nicht Jahrzehnten) erwartet, dann wird sie schon alleine durch die Inhalte ihres Parteiprogrammes und ihres Auftretens den Untergang nicht mehr stoppen können. Das ist sicher.

    Nach der Lektüre von Deutschland schafft sich ab (und anderen Quellen incl. wachen Auges) bin ich mir im Klaren, welch programmatischem Inhaltes es bedarf um überhaupt noch aufhalten zu können was kommen wird (hier bei PI ist ja angeblich jeder ähnlicher Auffassung).

    Die AfD kann SCHON PROGRAMMATISCH die Fertilität und den nötigen Einreisestopp nicht beeinflussen.

    So sieht es aus, und somit sind für mich nicht mehr Personen entscheidend (oder VS oder sonst jemand) sondern die Radikalität einer Partei in Bezug auf NOTWENDIGE radikale und KURZFRISTIGE Veränderungen.

    Machen wir uns nichts vor, dass kann und wird die AfD niemals stemmen, weder programmatisch, noch von Ihrem Selbstverständnis her.

  41. #53 kolat

    Piraten ?????????????????????

    #54 deris

    Wir gehen denen am Arsch vorbei, immer noch.
    Beim nächsten Wahltag in BW werde ICH jedenfalls nicht nur als Wähler teilnehmen, so Gott Will.

    Ich bin dann entweder Mitglied bei der AFD oder der PDV.
    Das muß ich noch etnscheiden.

    Anm: Die PDV ist eine echte Bürgerrechtspartei.

  42. Piraten Thüringen 1% und Brandenburg 1,3%.
    Im Moment noch ein harter Zweikampf zwischen Piraten und FDP in Brandenburg 🙂

  43. #53 kolat (14. Sep 2014 19:09)

    Und…und wo sind die Piraten?

    ******

    vor somalia versenkt?

    ******

    auf jeden fall: glückwunsch afd!!! 🙂

  44. Lieberknecht von CDU sieht aus wie ein Ableger von unserer Zonenwachtel.
    Reden kann sie nicht und die Mundwinkel operativ nach unten gezogen. Igitt

  45. So generell ist aber festzustellen, daß die Anwendung der Nazikeule durch das Staatsfernsehen nicht mehr ganz so geölt funktioniert. Und das ist gut so.

    Die Schmierfinken im BRD-Staatsfernsehen merken so langsam, was die Stimmung im Volk ist und daß man mit AfD-Politikern auch vernünftig sprechen kann.

  46. Ein schöner Tag. Ich erhebe mein Glas auf das Wohl eines besseren Deutschlands und schleudere den Blockparteien ein herzhaftes und ehrlich gemeintes PEREANT! entgegen.

    Möge die CDUCSUsPDGRÜNLINSFDP noch recht viele Stimmen verlieren und mögen noch recht viele Wähler aufwachen und sich für das bessere Deutschland entscheiden.

  47. Die Wahl-Berichterstattung in den Ablegern des DDR-Fernsehens (MDR und rbb) ist eine Zumutung.

    Der Wahlsieger des Abends, die AfD, wird mit keinem Wort erwähnt und erscheint in den Hochrechnungen am rechten Bildrand neben der NPD.

    Man beachte (!), die NPD hat mehr Stimmen als die FDP.
    Die Grünen jubeln, daß sie knapp über die 5 % gekommen sind.

    Diese Auslaufmodelle werden pausenlos interviewt, während bei der Wahlparty der AfD nicht ein Reporter der MSM vor Ort ist.

    Anscheinend dachte die links/grüne Journaille, eine Mischung aus Totschweigen und Verleumdung der AfD würde schon reichen.

    Sie konnten es sich nicht vorstellen, daß der Wahlmichel (zumindest im Osten) ihre primitiven Tricks durchschaut.

    Ich behaupte mal, viele haben die AfD gerade deswegen gewählt, weil ihr Rechtspopulismus vorgeworfen wurde.

    Die AfD hat bei den Wählern aller Parteien und auch bei den Nichtwählern Stimmen errungen.

    Das gibt Hoffnung. Aber bis zu einer wirksamen Alternative gegen die Blockparteien ist es noch ein langer Weg.

  48. # 57

    Von 10 – 12% würde ich bei der Wahl zur Bügerschaft in HH NICHT ausgehen.
    „Westdeutsche“ sind unflexibler in der Wählerwanderung.6% wären gut, 7% sehr gut, alles darüber hinaus Bonus.
    Dazu kommt auch wie verhalten sich die gewählten AfDler TATSÄCHLICH in den 3 Landtagen.
    Die bekommen keinen 100 Tage Bonus. Da wird die Presse – Lügenspügel voran- alles aufbauschen.

  49. Ach nun ist das Ergebnis von der AfD da und was soll man erwarten…. erfreulich für mich persönlich ist das mein politisches Stimmlein immer mehr an Volume gewinnt und das stimmt mich sehr fröhlich! 🙂

    Viele Grüsse an Frau Bundeskanzlerin Merkel welche mir diese Partei praktisch empfohlen hat… da war ich aber noch sehr misstrauisch!
    Nun aber wenn ich sehe und höre wie sie auf einmal gegen diese AfD wettert geniesse ich deren „Wutausbrüche“ ! 🙂 🙂 🙂

  50. #10 juergen1 (14. Sep 2014 18:38)
    Weiter so. Und die Grünen Versager raus, das wärs…………….

    Diese radikalkommunistische Pödotruppe hat den Marsch durch die Institutionen geschafft und sitzt in vielen gesellschaftlichen Schlüsselpositionen, oder hat dort Sympathisanten ; in Lehrerzimmern, Verwaltungen und Redaktionsstuben.
    Morgen widmet der Sudel ihnen in der Druckausgabe einen Grossartikel mit Göring-Eckard – ausser dass diese Dame bis dato mit eher begrenzten intellektuellen Kapazitäten auffiel, kann man über sie nicht viel nennenswertes berichten – trotzdem dieser Lakaien-Hofbericht, der tief blicken lässt, wo die politischen Sympathien in den Redaktionsräumen des Sudel liegen.
    Kurzum:
    Nein, diese abstoßende Partei wird man so schnell nicht wieder los.

  51. @ #62 Kriegsgott (14. Sep 2014 19:13)

    @ #57 PI-User_HAM
    Reinkommen werden sie in Hamburg auf jeden Fall, nur die Höhe ist noch offen.

    Mein Reden, sage ich ja. 5% plus reichen ja erstmal. Rom wurde auch nicht an einem Tag gebaut.

    Bauen wir beide (und noch ein paar mehr) mit! 🙂

  52. #74 conan68305 (14. Sep 2014 19:17)
    Propaganda gegen die AfD, Wahlergebnis deutlich besser als die Prognosen, Schweigen der Systemmedien. Stattdessen Sandkastenspiele, welche der abgewrackten Altparteien mit wem koalieren könnte.

    Etwas Pathos ist angebracht: Denn wir erleben heute Abend den Anfang vom Ende der alten Bundesrepublik.

    …. Und wir können sagen : Wir sind dabei gewesen……

    Die alte anständige Bundesrepublik war gar nicht so schlecht. Was wir heute erleben ist die Kanonade von Valmy für die BRDDR.

  53. Auf SPON ist kein einziges Forum zu den Wahlen geöffnet. Völlig unüblich selbst für Landtagswahlen. Natürlich nur wegen des Erfolgs der AfD. Wahrscheinlich auf direkten Merkel-Befehl. Mein Gott, was sind diese MSM-Fuzzis für eierlose Hosenscheißer!!!

  54. #44 Marie-Belen (14. Sep 2014 19:00)

    Das DREIKÖNIGSTREFFEN der FDP kann man sich sparen.

    *****

    könnte man in 1%-treffen umbenennen.
    zusammen mit den piraten auch 1,5%-treffen.

    weiß eigentlich jemand was aus guidos 18-prozent-mobil geworden ist?

    18-promille-mobil evtl.?

  55. Meinen Glückwunsch der AfD in Brandenburg und Thüringen und danke den Wählern die endlich erwachen und den Blockparteien eins auswischen. Es ist einfach nicht zu glauben das so viele Deutsche Wahlberechtigte noch immer so blind sind und nicht sehen, bzw. nicht sehen wollen was in unserem einst schönen Deutschland sehendlich steil bergab geht ??? Vor allem die ungebremste Asylanten Flut, das Linke Berlin hat sogar schon den Notstand ausgerufen. Wo sind nun die ganzen Ströbelis ? wo ist Fatima ? wo ist der Gauckler ??? wo ist die Böhmer ? Laschet und unzählige weitere, die bewusst das eigene Deutschland ruinieren, gegen das eigene Volk arbeiten.

  56. Hätte die FDP einen Funken Selbstachtung, einen Funken Charakter, einen Funken Treue gegenüber ihren Wählern, dann wäre sie natürlich erst gar nicht überall rausgeflogen, aber dann würde sie auch bei dem jetzigen Ergebnis Rückgrat zeigen und ihre Selbstauflösung bekannt geben. Kann man allerdings von charakterlosen macht- und geldgeilen Opportunisten nicht erwarten.

  57. Mal was anderes:

    Warum überhaupt noch Hochrechnungen?
    Die Prognosen sind ja so absurd nah dran am Endergebnis, dass man sich die Auszählung fast schenken kann.

    Schon etwas merkwürdig.

  58. Was war das denn grade für eine Musik im Abspann beim ZDF Wahlstudio?

    Afrikanisch-englisches Gedudel, lol.

  59. #64 Hannover0815 (14. Sep 2014 19:14)
    #47 Das_Sanfte_Lamm

    Es wäre schön wenn für solch feinen Geschmäcker noch Zeit bestehen würde, die Wahrheit ist eine andere. Wenn man konstatiert das die AfD die Dinge tut die ein gemäßigter Konservativer von Ihr in den nächsten Jahren (wenn nicht Jahrzehnten) erwartet, dann wird sie schon alleine durch die Inhalte ihres Parteiprogrammes und ihres Auftretens den Untergang nicht mehr stoppen können. Das ist sicher.

    Nach der Lektüre von Deutschland schafft sich ab (und anderen Quellen incl. wachen Auges) bin ich mir im Klaren, welch programmatischem Inhaltes es bedarf um überhaupt noch aufhalten zu können was kommen wird (hier bei PI ist ja angeblich jeder ähnlicher Auffassung).

    Die AfD kann SCHON PROGRAMMATISCH die Fertilität und den nötigen Einreisestopp nicht beeinflussen.

    So sieht es aus, und somit sind für mich nicht mehr Personen entscheidend (oder VS oder sonst jemand) sondern die Radikalität einer Partei in Bezug auf NOTWENDIGE radikale und KURZFRISTIGE Veränderungen.

    Machen wir uns nichts vor, dass kann und wird die AfD niemals stemmen, weder programmatisch, noch von Ihrem Selbstverständnis her.

    Mir ist ebenfalls klar, dass die AfD für die deutsche Nomenklatura im Moment nicht mehr als das ist, was im englischen Sprachgebrauch „Asskick“ tituliert wird.
    Gegen die unkontrollierte Zuwanderung und damit unweigerlich ansteigende Kriminalität und Kosten für die Sozialkassen würde auch die AfD als Regierungspartei nichts Konkretes ausser symbolische Handlungen unternehmen.

    Man muss sich nichts vormachen, für den Normalbürger steht in Deutschland ein heisser Tanz bevor, wenn das Sozialsystem nicht mehr finanzierbar sein wird und unweigerlich kollabiert – spätestens dann wird man sich an Forderungen wie die der NPD zurückerinnern, die konsequente Vollstreckung von Ausweisungen und von abgelehnten Asylanträgen forderte.

  60. Die Tatsache, dass selbst konzertierte Anti-AfD-Propaganda mit großem BILD-Aufmacher einen Tag vor der Wahl als Abschluss offensichtlich keinen Erfolg mehr haben, wird Konsequenzen haben. Die politkorrekten MSM werden sich ihre Deutungshoheit nicht einfach wegnehmen lassen. Das Abschalten der Kommentarbereiche von FAZ, SZ usw. ist nur der Anfang. Das freie Internet als Korrektiv zur links-grünen Dauerbeschallung wird das nächste Angriffsziel sein, sowohl von Seiten der MSM als auch der Blockparteien. Unter der Kategorie „Kampf gegen Rassismus und Diskriminierung“ ist sicher noch Platz für entsprechende Netzsperren.

  61. Die AfD wird genauso wie UKIP in England und der Front National in Frankreich die abgewirtschafteten Politikgauner und Volksverräter so lange vor sich hertreiben, bis diese in der Versenkung verschwunden sind.

  62. @ #92 Rohkost
    Denke ich auch. Die Zeit ist reif. Jahrzente haben diese Versager das Volk nur getäuscht und belogen.

    …und Fatima Roth, Eure Zeit kommt auch noch und Ihr verschwindet von der Politikbühne.

  63. #87 Heisenberg73 (14. Sep 2014 19:29)
    Mal was anderes:

    Warum überhaupt noch Hochrechnungen?
    Die Prognosen sind ja so absurd nah dran am Endergebnis, dass man sich die Auszählung fast schenken kann.

    Schon etwas merkwürdig.

    Ich bin im Moment etwas zu faul, Links zu kopieren; also einfach einmal bei Google die Suchbegriffe +Cicero + Wahlbetrug +Wahlfälschung +Politikwissenschaftler + Auszählung eingeben, einen ersten Überblick kann man dann auch mit der Bildersuche erhalten – es sträuben sich die Nackenhaare, wenn man vor allem den dazugehörigen Artikel in Cicero liest.

  64. #89 Das_Sanfte_Lamm

    Kann ich alles unterschreiben, nur, dass es am Tag X hoffentlich noch eine radikale Alternative (eine wirkliche) zu wählen gibt.

    Ich liebe die NPD nicht, jedoch bin ich bass erstaunt das alle konservativen Wählerstimmen gelenkt auf den AfD Zug aufspringen und der Tod der NPD nur noch eine Frage der Zeit ist.

    Wir werden sehen was die Zeit bringt und ich freu mich natürlich auch über den Arschtritt, sehr sogar. Vielleicht werden die etablierten irgendwann sogar wieder Politik fürs Volk machen wenn ihnen der Stuhl zu warm wird??

  65. Hoffentlich bleibt die AfD etwas dauerhafter und hält auch dann, was sie verspricht.

    Gut 15 Jahre habe ich als aus der SBZ stammend mein Kreuz immer brav der CDU gemacht. Die SPD hatte die Mitteldeutschen ja ziemlich deutlich abgelehnt (O-Ton Jusos zu mir damals: „lieber Asylbewerber, als Ossis“) und die „Grünen“ haben schon am 09.11.1989 mit ihrem demonstrativen Sitzebleiben im Parlament gezeigt, wessen Geistes Kinder sie sind.

    Ab Ende der 90er und nachfolgend hatte man immer mehr das Gefühl, daß es zu den wirklich essentiellen Fragen, die einen bewegen (EU, Euro, „Einwanderung“, „Gender“, Inklusion/Bildung, abendländische Werte usw.) keine wirklichen Alternativen mehr gab. Alle von den „Konervativen“ vor 20-25 Jahen noch hierzu gegen den linken Zeitgest vertretenen Gegenpositionen wurden Stück für Stück aufgegeben und dann auch noch pauschal als „rechts“ diffamiert.

    Vielleicht hat man nun mit der AfD endlich mal wieder eine echte Auswahlmöglichkeit. Ganz Rechts-Außen war es für mich nie so richtig; zumal man nie weiß und wußte, wieviel Verfassungsschutz da mit drinsteckt.

    Es wird Zeit, daß sich endlich mal etwas bewegt !

  66. Berliner Runde

    Die reden nur und ausschliesslich über die AfD und über sonst nichts anderes. Muahahahaaaaa

  67. #91 alfheri (14. Sep 2014 19:33)

    Wenigstens tendieren die leute jetzt nicht zur NPD
    ————————-

    Wieso, das wäre ja das kleinste Problem. Mich entsetzt eher, dass über 50% der Leute Linksextreme (SPD, SED, Grüne) wählen.

  68. #82 Honigmelder (14. Sep 2014 19:23)

    Auf SPON ist kein einziges Forum zu den Wahlen geöffnet. Völlig unüblich selbst für Landtagswahlen. Natürlich nur wegen des Erfolgs der AfD. Wahrscheinlich auf direkten Merkel-Befehl. Mein Gott, was sind diese MSM-Fuzzis für eierlose Hosenscheißer!!!

    Ihre Feststellung ist interessant und geradezu typisch für unsere Systemmedien, die doch sonst so sehr auf „Diskussion“ in unserer Demokratur setzen! Heißt es nicht immer, man solle seine eigene Meinung haben und auch vertreten?
    Nein, das gilt slebstverstädnlicnh nur solange, wie die Meinung der Bürger den Vorgaben der Sastemmedien entspricht! „Entgleitet“ ihnen die Meinungsvorherrschaft, dann ist „Schluss mit lstig“! Wo kämen wir denn auch hin, wenn jeder hier seine den Meidungsdiktatoren widerspechende Meimnng veröffentlichen könnte? Gar schrölcklich wäre das! Deshalb wird dann auch abgeschaltet!
    Göbbeels würde das sicher heute genauso den Medien befehlen! Untershcied: Jetzt machen sie das freiwillig in vorauseilendem Gehorsam!

  69. Das ist erst der Anfang.

    Langsam scheinen die Wähler zu merken, dass sie von den im Bundestag vertretenen Systemparteien nur noch veräppelt werden.

    Beim Deutschen dauert das Merkeln eben etwas länger.

  70. SPON hat das einzige Forum zum Thema Wahlen nach nur 4 Kommentaren (!) geschlossen! Welch erbärmliche Hosenscheißer!

  71. Oh wie ist dem Sportjunkie wohl,
    Ihn durchpulst der Alkohol…….
    Bei den Linken gibts Zähneknischen und Krach,
    Bei mir fällt morgen das Training flach,
    Der gute Friesengeist hat mich vernebelt,
    Aber HAHA die FDP ist ausgehebelt..

  72. #106 Honigmelder (14. Sep 2014 19:47)

    Die linksextremen Schmierfinken beim SPON sind alle auf dem Klo, kotzen. Denen schmeckt der AfD Sieg überhaupt nicht.

    😉

    Jetzt fliegt scheinbar auch diese Merkel Kopie mit der schiefen Kauleiste aus der Regierung.
    Super, ich bin für R/R/G, damit die das Land so richtig gegen den Baum fahren.
    AfD dann bei Neuwahlen 25%.

  73. #101 Wolfgang Langer (14. Sep 2014 19:42)

    Die AfD doppelt so stark wie die politkorrekten Ökofaschisten, toll!

    Das ist in der Tat ein sehr erfreuliches Ergebnis!

    Umso mehr ist es eine blanke Unverschämtheit, daß derzeit in der AfD-losen ARD-Wahlsendung ein überaus spießiger Grünenvertreter mit knapp 6% für seinen unheiligen Verein die Backen aufblasen kann und im Kanon mit ARD-Moderator, SPD-Tante und Linken-Onkel das mediale „Ignorieren“ der AfD herbeiwünscht.

    Mit 12,2% für die AfD muß man bei der ARD wohl draußenbleiben… tsk… tsk…

  74. Dieser dumme Schnösel Tauber drischt in der „Elefantenrunde“ (das sind allerdings eher kleine Köter, bis auf den CSU-Mann) wieder auf die AfD ein. Offenbar ist ihm gar nicht klar, wie einsam es inzwischen um die CDU geworden ist, ohne einen einzigen natürlichen Koalitionspartner, nach dem Verscheiden der FDP.

  75. #110 Hausener Bub (14. Sep 2014 19:51)

    In der Berliner Runde sind nur die im Bundestag sitzenden Parteien vertreten.

    Ansonsten reden die dort fast ausschliesslich über die AfD. Herrlich komisch.

  76. Schweinejournalismus at its best.

    Was für Demokratieverständnis hat denn dieses selbsternannte Sturmgeschütz der Demokratie?

    Ekelhafter Haufen!

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/thueringen-und-brandenburg-afd-triumphiert-a-991576.html

    Zweistellige Ergebnisse sind möglich: Die AfD setzt ihren Siegeszug fort und zieht auch in Brandenburg und Thüringen in den Landtag ein. Die Regierungsbildung in Erfurt wird schwierig. Die Blitzanalyse der Landtagswahlen.

    OT

    Mal wieder…….

    http://www.bild.de/regional/berlin/messer/attacke-am-berliner-alexanderplatz-37659034,artgalid=30340124,clicked=1.bild.html

    Torsten N. († 30) wollte eine Bekannte vor der Anmache eines Fremden beschützen, wurde mit einem Messerstich ins Herz getötet. Im Schnitt erfasst die Berliner Polizei pro Jahr 19 000 Delikte am Alexanderplatz, hier kommt es berlinweit zu jeder 25. Straftat.

    Have a nice day.

  77. OT

    Überraschende Einigung in der Thomaskirche!!!

    Die Kirche stellt 62 Schlafplätze an verschiedenen Orten zur Verfügung.
    Für 4 Wochen ist jetzt erst mal Ruhe im Karton.
    Ist ja nur vorübergehend. Danach kommt das nächste Dach oder eine andere Kirche.
    Alles ist möglich. 😉
    Aber die Asylerpresser sind doch sehr enttäuscht,
    denn niemand zahlt ihnen Taschengeld.

    Diskussionsveranstaltung mit „Flüchtlingen“ und
    Politikern am Mittwoch, 19 Uhr, Heilig-Kreuz-Kirche, Zossener Str. 65

    Wer geht hin und kann danach berichten?

  78. Die Alternative FÜR Deutschland hat sich mal wieder wahrhaft wacker geschlagen: Aus dem Stand erreichte sie über 10% in Thüringen und in BB sogar 12% der Stimmen. In Thüringen könnte sie sogar so stark geworden sein, daß die Spezialdemokraten keine ihrer üblichen Koalition bilden können, sondern mit dem Marxismusüberrest und der Pädophilenpartei politischen Selbstmord verüben müssen.

    Dies ist leider in Brandenburg nicht gelungen, wo die rote Heuschreckenpartei mit den Scheinbewahrern oder dem Marxismusüberrest die Regierung stellen kann. Vermag es die Alternative nun dem Volk sowohl echte Alternativen FÜR Deutschland aufzuzeigen und diesem auch zu beweisen, daß sie willens ist diese auch zu verwirklichen, so kann sie viel bewirken. Dazu ist aber auch Klarheit von Nöten, damit das Spielgeldeurowährungselend endlich ein Ende findet, bevor die deutschen Ersparnisse wertlos geworden sind. Zudem muss das Thema der Flutung Deutschlands mit Scheinasylanten ein Thema sein.

  79. Genau, PI: In Thüringen haben die „ostdeutschen“ Wähler sich heute artikuliert, weil ja die Niederbayern, Oberfranken oder Oberpfälzer „westdeutsche“ Wähler sind – und der 1945/46 in Leipzig, Hamburg, Köln, Stuttgart oder München gestrandete Schlesier, Hinterpommeraner, Danziger oder Ostpreuße als Heimat-Deutscher gar nicht mehr geführt wird, sondern nur noch als störendes biologisches Zerfallsprodukt zu gelten hat.
    Und das ist deshalb so, weil oben unten ist, vorne hinten, Westen Osten und vor allem – Recht Unrecht !?!

    Wer so gedankenlos und unverantwortlich mit der Geschichte seines Heimatlandes umgeht, dem wünsche ich VON HERZEN exakt dasselbe Schicksal!

  80. #39 Kriegsgott (14. Sep 2014 18:57)
    Phoenix. AfD ist für Leute vom rechten Rand. Seit wann bin ich rechts? Dummschwätzer
    ——————————–
    Phoenix ist ein GEZ- Sender. Und deren Felle schwimmen dank AfD weg. Solche Reaktionen der Erben des Dr. Josef Goebbels sind durchaus normal. Habs schonmal geposted, aber für Neuleser nochmal:

    AfD Rundfunkgebühr endgültig abschaffen
    Berlin, 13. März 2014
    Seit der Einführung der neuen Rundfunkgebühr erzielen die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten, allen voran ARD und ZDF, wesentlich höhere Mehreinnahmen. Ein von Sixt und Rossmann aktuell in Auftrag gegebenes Gutachten kommt zu dem Schluss, dass ihnen sogar 3,2 Milliarden Euro mehr zur Verfügung stehen.
    Das widerspricht in eklatanter Weise der Aufkommensneutralität, zu der sich ARD und ZDF bei der Einführung der Rundfunkgebühr verpflichtet hatten.
    Die Alternative für Deutschland sieht sowohl die Einführung der Rundfunkgebühr kritisch als auch das System der gebührenfinanzierten staatlichen Rundfunkanstalten im Ganzen. Dr. Alexander Gauland, stellvertretender Bundessprecher der Alternativen für Deutschland, erklärt dazu:
    “Eine Pauschbesteuerung ist prinzipiell ungerecht, denn eine Wahlfreiheit ist nicht gegeben. Dass nun auch noch die Aufkommensneutralität verletzt wird, ist eindeutig verfassungswidrig und setzt der ganzen Sache den Hut auf. Es nützt alles nichts, das gebührenfinanzierte System muss in Gänze abgeschafft werden. Das fordert auch die absolute Mehrheit unserer Bürger. Die Altparteien hören nur deshalb nicht darauf, weil sie über ihre Vertreter in den Aufsichtsräten der Rundfunkanstalten die öffentliche Meinungsbildung mitbestimmen können. Außerdem werden teilweise fragwürdige Projekte mit den Gebühren bezahlt und die Anstalten sind völlig aufgebläht.”
    Hier ist der korrekte Link bzgl. AfD und GEZ:
    https://www.alternativefuer.de/die-alternative-fuer-deutschland-fordert-die-endgueltige-abschaffung-der-zwangsgebuehr-rundfunkbeitrag-frueher-als-gez-bekannt/
    und noch ein link zu AfD/GEZ:
    http://www.afd-bodensee.de/gez.html

  81. Hurra !

    Für die Grünen schon die siebte Wahlkampfschlappe hintereinander.

    Überall Verluste für die Ökospinner:
    Landtagswahl Bayern
    Bundestagswahl
    Landtagswahl Hessen
    Europawahl
    Landtagswahl Sachsen
    Landtagswahl Thüringen
    Landtagswahl Brandenburg

    Die nächste Landtagswahl ist übrigens am 15.2.15 in Hamburg.
    Ich hoffe die „Grünen“ lassen dort auch Federn.
    (Letzte Umfrage Hamburg: 5,8 Prozent für die AfD !)

  82. #114 johann (14. Sep 2014 19:59)

    Dieser Tauber ist ja eine totale Fehlbesetzung, der von CSU schein ein bißchen heller zu sein, aber mehr auch nicht.

    Sehe ich genauso. Anstatt die Fakten zu analysieren wünscht er sich wie ein kleines Kind das die AfD das Schicksal der Piraten ereilt. Wenn die AfD eines Tages den Bundeskanzler stellt wird ihm der Erfolg der AfD immer noch ein Rätsel sein.
    Andererseits ist es gut inkompetente politische Gegner zu haben 🙂

  83. Und bei der sogenannten Elefantenrunde im Ersten versammelten sich heute alle Quietschmaus-Parteigeneralsekretärchen: zum Posing ihrer angeblichen Muskelmassen. Boah äeehhh!

    Mickey , mit Macky, Linky mit Pinky, C.S-usi, und Fahimi Mouse,und darunter sogar scheinbar eine echte Frau und ein echter Tauber, richtig nämmlicher mit 3Tagebart sogar, er mit Lacktäschen , sie mit Rouge auf den Wangen,oder doch umgekehrt, er jedenfalls mit gekünsteltem Fistelton, sie mit auf sonorig gemachtem Generalbass-Wooven, beide aber immer im AfD-Voll-Kampfmodus, und alle fünf mit ihren jeweiligen Phrasendreschmaschinchen im Anschlag: „Grusel, Grusel! AfD ist der Wolf … im Schafspelz! Du, dummer deutscher Wahlmichel!“

    Und die offensichtlichsten Nachricht, die einem bei dieser Präsentation der Muskelmassen in dieser elefantös testersteron-gesättigten Anti-AfD-Mausrunde zum Wahlausgang im Ersten Programm einleuchtet: die Mäuse sind nichts als gedopte Quietsche-Entchen! Ja , aus der Sendung mit der Maus: total DDR-mäßig, ‚alles nur geklaut‘!

  84. OT Antisemitismus

    Tagesschau: Die haben es doch tatsächlich fertig gebracht die antisemitischen Hetzer nicht zu benennen; statt dessen wurde Respekt für Juden, Moslems und Christen eingefordert.

    Das vergällt mir schon fast wieder das schöne Wahlergebnis!

  85. In den kommenden Jahren wird man sich nun der AfD annehmen,und diese Partei weiter mit allem Möglichen, wie inszenierte „Austritte“, und Diffamierungen, in den Dreck ziehen.

  86. #117 quaidelaporte vousenallez (14. Sep 2014 20:07)

    Gemach, gemach! Ich denke, Sie wlollen darauf hinaus, dass jahrzehntelang der Begriff „Mitteldeutshcland“ für besagte Gebiete verwendet wurde! Seit dem Verzicht auf die ehemaligen Ostgebiete hat sich das geändert. Und – der Verlust ist traurig – ja! Aber wollen Sie einen Krieg um diese Gebiete führen? Oder was sonst schlagen Sie vor? In einem einigen Europa, das wir ja wollen – aber nicht ohne Vaterländer – wie die Eurokraten der EZDSSR und der BRDDR dies wünshcen, ist zumindest ein Üersiedeln in solche Ostgebiete wieder möglich.
    Ansonsten geht es jetzt darum dieses „Restdeutshcland“ vor dem Niedergang seiner Identität und all dem, was es einmal stark gemacht hat, zu bewahren! Und das hat hier und heute Vorrang vor allen großdeutschen Träumen, die nicht zu verwirklichen sind!
    Wir sind derzeit aber „munter“ dabei, alles zu verspielen – dank unserer Volkszertreter und der Systemmedien! Darum geht unser „Kampf“ (mit Worten, nicht mit Waffen)!

  87. Ich freue mich mich für die AfD! Interessant finde ich die Medienversuche, dieses tolle Ergebnis runterzumachen. Das erinnert mich stark an Arthur Schnitzler!! DDR 2.0

  88. @#125 Marie-Belen (14. Sep 2014 20:27)

    Aiman A. Mazyek ist sofort drauf Angesprungen und hat auf Twitter Merkels Aussage gepostet:
    „Wir nehmen Angriffe auf Synagogen & Moscheen nicht hin“
    Auf den Satz hat er doch nur gewartet.

  89. Im Nachhinein kann man sagen: Die FDP hatte genau eine einzige Überlebenschance, um sich vor dem Untergang zu bewahren, sie hätte mit ihrem Frank Schäffler gegen den Euro-Kurs der Schwarz-Gelben Merkel-Koalition gehen müssen in der Eurokrise, bei diesem angeblichen FDP-Entscheid zur Europolitik, spätestens ab 2012 den Euro-Kurs der AfD einnehmen müssen. Sie haben’s versäumt. Und es ist als hätten sie die Newton’schen Gesetze missachten wollen. Man landet mit der nase mitten im Dreck.

    Seit der falsche Kurs gewählt wurde mit dem Entscheid gegen Schäffler tickte der Automatismus der Uhr allein schon gegen die Existenz einer FDP in der deutschen Parteienlandschaft, geradezu wie ein Gottesurteil. Manchmal sind eherne Gesetzmäßigkeiten eine wahrhaft herrliche Sache, nichtwahr!

  90. OTti Amigo Alarm auf dem Oktoberfest
    Wiesn-Anstich ohne Claudia Roth

    Selbst Oberbürgermeister Dieter Reiter konnte nach eigenen Worten nichts an der Ausladung der Grünen-Politikerin ändern. Wobei man eigentlich nicht von Ausladung sprechen kann, denn Claudia Roth war zwar Stammgast in der Stadtratsbox und hat bisher dem Rest der Box stets die Schau gestohlen, aber eingeladen dazu war sie nie, zumindest nicht offiziell.

    Reiters Vorgänger Christian Ude war es, der auf Bitten von Hep Monatzeder (Grüne) Claudia Roth stets zur Wiesn eingeladen hatte. Ein kleiner Freundschaftsdienst unter Koalitionspartnern halt. Aber das Leben ist hart, und die Grünen sind kein Koalitionspartner mehr. Und Reiter ist nicht Ude. Und Claudia Roth ist nicht mehr eingeladen. Die Bundespolitikerin selbst will sich zu dem Thema nicht äußern. Aber offenbar hat sie der Rauswurf kurz vor Beginn der Wiesn arg getroffen. „Sie hielt das zuerst für ein Missverständnis und hat nachgefragt“, verriet Margarete Bause, die Fraktionschefin der Grünen im Bayerischen Landtag. Bause spricht von einer Provinzposse. „Das ist schon ein bisschen billig“, sagt sie.

  91. Danke für die kostenlose Werbung der Gez Terrormedien,die leider nach hinten losgegegangen ist!
    Die Nazikeule zieht schon lange nicht mehr,ihr Medientrottel!!
    Wer gegen Zigeuner Islam Pleitestaten Rettungen Asylerpresser Eu Diktatur und gegen GEZ ist,hat hier völlig richtig angekreuzt..

  92. @ #125 Marie-Belen (14. Sep 2014 20:27)

    OT Antisemitismus

    Tagesschau: Die haben es doch tatsächlich fertig gebracht die antisemitischen Hetzer nicht zu benennen; statt dessen wurde Respekt für Juden, Moslems und Christen eingefordert.

    Das vergällt mir schon fast wieder das schöne Wahlergebnis!

    Hab ich auch gesehen und auch so wie Sie empfunden. Und in einem Kameraschwenk war ganz deutlich ein Plakat zu sehen „NPD-Verbot jetzt!“ Wie bestellt. Als wenn die paar Kostüm-Nazis von der NPD das wahre Problem wären, warum Juden in 2014 hier ihre Sicherheitsprobleme haben.

    Wie mich diese Berichterstattung im Stile der Aktuellen Kamera ankotzt!

    Widerlich. Einfach widerlich.

  93. Mein Gott was haben CDU-Hinterlader Tauber und SPD-Fahimi in der „Berliner Runde“ da für einen Müll erzählt!
    Wir brauchen in Deutschland radikale Lösungen. Da ist die AFD nur ein erster Schritt.
    Teil eins der Lösung muß sein, die verlogenen Blockparteien eine nach der andern aus den Parlamenten zu fegen.
    Teil zwei das konsequente Durchführen von Bürgerbegehren und Volksabstimmungen.
    Sollte diese Strategie aufgrund Trägheit, Ignoranz und linksgrüner Indoktrination durch Lehrer und Journalisten nicht greifen,
    wird zwangsläufig eine braune Armeefraktion entstehen.
    Auch der GG Artikel zur Religionsfreiheit und zum Asyl darf kein Tabu sein!
    Das Klima der Angst, daß sich längst unter den Deutschen breit gemacht
    hat, muß umgedreht werden. Alle Insignien des Islam müssen konsequent verboten werden! Familiennachzug muß gestoppt werden. Keine Sozialleistungen wie Kindergeld für Nicht-Deutsche Staatsangehörige.
    Aber fast am Wichtigsten sind die Medien. Sie müssen von diesem pseudojournalistischen Dreck gesäubert werden.
    Und was UNS PI-ler betrifft: Wir müssen in Betrieben und Vereinen das Maul aufmachen und die andern wachrütteln! Wenn’s sein muß auch mal auf die unsanfte Tour.
    Über eines müssen wir uns im Klaren sein. Wer den offenen Konflikt mit den Moslems im Land beginnt, hat die besseren Karten. Wir dürfen auf keinen Fall warten, bis dieses Pack 20% der Bevölkerung stellt.
    Wir müssen offen hetzen, auch im Alltag und auch das Risiko sozialer Konsequenzen in Kauf nehmen! Sonst haben wir keine Chance mehr.
    Die Pest bekämpft man nicht mit Hustensaft…

  94. @ #133 PI-User_HAM
    Leute, die Systemmedien können vielleicht Oma Else täuschen, aber doch nicht mehr die Generation, die ihre Nachrichten über das Internet bezieht. Deshalb können die so viel NPD in die Kamera hängen wie sie wollen.

    Die Systemmedien werden untergehen.

  95. #125 Marie-Belen (14. Sep 2014 20:27)

    OT Antisemitismus

    Tagesschau: Die haben es doch tatsächlich fertig gebracht die antisemitischen Hetzer nicht zu benennen; statt dessen wurde Respekt für Juden, Moslems und Christen eingefordert.

    Das vergällt mir schon fast wieder das schöne Wahlergebnis!

    Das ist ganz normal in unserem Medienbetrieb mit lauter „Kwalitätsdschurnalisten“!
    Ich habe shcon so manche GEZ-Sendung gesehen, die über islamischen Terror berichtete, in der nicht ein Mal die Wörter „Islam“, „Muslim“ (bzw. „Moslem“) oder Koran vorkamen!
    Wenn es um ungünstige Nachrichten über „die Religiopn des Fridens“ geht, dann wird ein Eiertanz um jedes möglicherweise „verräterische“ – weil die Wahrheit entlarvende – Wort gemacht! Es ist wie bei dem Spiel, bei dem man einen Begriff umschreiben soll, ohne ihn zu benennen! Wenn das I-Wort versehentlich doch einmal „herausrutscht“ gibt das vermutlich für den verantrwortlichen Redakteur einen Verwies oder führt gar zur Entlassung. Gaaanz anders ist das bei positiven Nachrichten über den Islam – darüer wird stundenlang gesprcochen – fast mit Tränen in den Augen vor Rührung, dass es so etwas gibt! Und sei es nur, dass ein Mohammedaner das Abitur geschafft hat oder – wie im Fall Özil – dass der sogar sooo gut Fußball spielen kann!
    Denn merkele: Es kann nicht sein, was nicht sein darf! Journalisten sind halt Systemnhuren oder -sklaven – je nach Sichtweise!

  96. Die „Kanone“ AFD ist wieder von ihren Wählern optimal in Stellung gebracht worden:

    Sie verhindert solide Mehrheiten für eine CDU/SPD Regierung in THU; sie hält in THU und BRA die CDU jeweils weit weg von der 40 % Marke einer Volkspartei; sie hat schon wieder die ehemalige „Wirtschaftswunderpartei“ beerdigt; sie zwingt alle Blockparteien ab jetzt bei Abstimmungen in eine inofizielle GroKo, weil Sozialismus und DDR 2.0 nicht mit einer Politik des gesunden Menschenverstands vereinbar sind! Gegen die AFD-Politik haben die anderen keine Gegenargumente – sonst hätten sie diese bereits genüsslich vorgetragen!

    CDU/SPD und GRÜNE werden jetzt aus der einzig verbliebenen Opposition in Sachen öffentliche politische Meinung und Wahlprogramme gleichgeschaltet. Sie werden noch enger zusammenrücken müssen, weil ja nur wenige Koalitionsmöglichkeiten verbleiben. Die CDU muss ansonsten schmerzhaft lernen, dass die Partei nit den meisten Wählerstimmen auch in der Opposition landet.

    Dass garantiert der AFD auf jeden Fall weiteren Erfolg – bis hin zum Ende des Euros !

  97. @ #135 excdu77

    Wir müssen offen hetzen, auch im Alltag und auch das Risiko sozialer Konsequenzen in Kauf nehmen! Sonst haben wir keine Chance mehr.
    Die Pest bekämpft man nicht mit Hustensaft…

    Ich habe schon einige sogenannte Freunde durch meine offene Art verloren. Verloren ist vielleicht nicht das richtige Wort, die Feiglinge rennen blindlings in ihr Verderben.

    Sowas brauche ich nicht. Allerdings werden einige in meinem Umfeld wach.

  98. @ #140 Jacqueline Rossburg

    Allahu KACK – bar,

    Möge der Prophet IM Erika in der Wüste verdursten lassen.

    Allah segne Euch.

    Viel zu milde. Ein Baukran wäre nicht schlecht, mitten in Berlin.

  99. Im Osten ist die Zahl der Biodeutschen wesentlich höher, in den ordnungsgemäß multikultisuperbunten Westgebieten wird die AfD nicht so erfolgreich sein fürchte ich.

    Trotzdem, ein super Ergebnis :-)!!!!!

  100. #135 excdu77 (14. Sep 2014 21:03)
    …“Die Pest bekämpft man nicht mit Hustensaft“
    Volltreffer!! Mögen es die Gutmenschen auch mal kapieren!

  101. Wenn Lucky Lucke erstmal auf die staubige Straße getreten ist und seine silbernen Colts in der aufgehenden Sonne blitzen, verkrümeln sich die Rothäute, die Schwarzen, die Gelben und die Vegan-Grünen so schnell es geht.

  102. @ #136 Kriegsgott (14. Sep 2014 21:06)

    @ #133 PI-User_HAM
    Leute, die Systemmedien können vielleicht Oma Else täuschen, aber doch nicht mehr die Generation, die ihre Nachrichten über das Internet bezieht. Deshalb können die so viel NPD in die Kamera hängen wie sie wollen.

    Das stimmt soweit, aber wir dürfen da nicht zu sehr von uns auf andere schließen. Leider gibt es immer nich genügend Dumm-Michel, die den Quark glauben, der ihnen im Staatsfernsehen serviert wird.

    Die Systemmedien werden untergehen.

    Hoffentlich passiert das wirklich bald. Im Moment darf ich mal wieder mit dieser verschissenen GEZ-Stasi rumärgern. Das nervt einfach nur.

  103. Bleibt zu hoffen, dass diese Wahl weitere Wähler auf den Plan ruft und der Erfolg der AfD sich auf sämtliche Bundesländer ausdehnt.

    Nur zur Erinnerung:
    Dass Deutschland dadurch wieder das Deutschland wird, wie es sich viele wünschen, glaube ich hingegen nicht.
    Dazu müsste man zügig radikale Maßnahmen ergreifen, und das wird natürlich nicht geschehen. Demokratien brauchen viel zu lange, um solche weit vorangeschrittenen Prozesse wieder umzukehren. Eine noch so starke, konsequente AfD ist schließlich nicht in der Lage, den bereits schwelenden Bürgerkrieg zu verhindern.

  104. #128 deris (14. Sep 2014 20:41)
    #117 quaidelaporte vousenallez (14. Sep 2014 20:07)

    Gemach, gemach! Ich denke, Sie wlollen darauf hinaus, dass jahrzehntelang der Begriff “Mitteldeutshcland” für besagte Gebiete verwendet wurde!
    ——————-
    Wann bekommen Sie mal eine neue Tastatur? Die Ihre scheint auf Teufel komm raus zu prellen. Und das macht es unnötig schwer, Ihre doch recht informative Beiträge zu lesen.
    Die Dinger gibt’s ab ca. 9 € bei Versendern wie Reichelt, Conrad, etc.
    Gruss vom Bären

  105. @ #137 Pedo Muhammad (14. Sep 2014 21:05)

    FDP 2,4% 🙂

    R.I.P.

    Gelten die 2,4% für beide Landtagswahlen zusammen? Ich kenn die aktuellen Hochrechnungen grad nicht. 😉

  106. #148 Pedo Muhammad (14. Sep 2014 21:15)

    ECHT?
    unfassbar, diese Schweine. Ich krieg gleich die Krätze.
    Rülpsen uns einfach mal so die Ohren zu mit ihrer stinkenden Gülle. Wo ist der Link zu diesen Sesselfurzern? Blast den Demagogen bitte ordentlich ins Hirn 👿

  107. #139 Pedo Muhammad

    Ja! Tauber ist schwul! Er war lange Zeit Vorsitzender der „Schwulen Gruppe in der CDU Deutschlands“!

  108. OT

    Zufällig entdeckt…..aus nächster Nähe!
    Wer kennt sie nicht?
    Tönnchen Natalie Prager! Breit wie lang!

    Sie ist bei jeder Demo von der „FREIHEIT“
    und auch bei der „Bürgerinitiative Ausländerstopp München“ dabei!

    Sie trägt immer denselben schwarzen Kittel, Marke Zelt!
    Der Typ neben ihr mit den Obamalauschern ist wohl ihr
    …Hmtata Tirallala!

    https://www.facebook.com/1699278706877440/photos/pcb.1918546574950651/1918545701617405/?type=1&theater

  109. Die beste Wortschöpfung der letzten Zeit finde ich den Begriff „Altparteien“. Dieses Wort bekommt mit jedem Wahlerfolg der AfD mehr Inhalt.
    „Blockparteien“ und „Systemparteien“ treffen zwar auch den Sachverhalt, sind aber zu sehr von Nazis und Kommunisten „mißbraucht“ worden.
    Was für ein Genuss als Lucke oder Höcke, ich weiß es nicht mehr so genau, heute abend im ZDF laut und deutlich „Altparteien“ sagte 🙂
    Etwas zu pathetisch wirkte Höcke in seiner freudigen Erklärung vor den Anhängern: „Von hier und heute geht jetzt…“. Ich kann ihn zwar verstehen, aber das wirkt etwas daneben.

  110. Die Blockparteien verstehen das Phänomen AfD nicht!

    Und deshalb werden sie weiter Stimmen verlieren, weil sie nicht mehr die Interessen der Bürger vertreten.

    Die AfD vertritt nämlich die Interessen der Bürger, und die liegen in der täglichen Lebensrealität.

    Siehe heute wieder die Demo gegen Antisemitismus. Ich kann nur sagen „weiter so ihr Blindfische“, wenn ihr den muslimischen Grund nicht benennt.

    Deshalb wir die AfD im nächsten Jahr in Hamburg und Bremen zwischen 15 bis 20% gewinnen. Und das ist auch gut so.

  111. #155 excdu77 (14. Sep 2014 21:30)
    #139 Pedo Muhammad

    Ja! Tauber ist schwul! Er war lange Zeit Vorsitzender der “Schwulen Gruppe in der CDU Deutschlands”!

    Das Thema „Schwul“ ist allerdings überflüssig. Tauber wirkt einfach völlig deplaziert, egal ob schwul oder nicht. Den nimmt doch keiner ernst.
    Was muß Merkel bloß bei dieser Fehlbesetzung gedacht haben? Dagegen war Ruprecht Polenz ein politisches Schwergewicht…..

    btw.: was ist das für bescheuerter Tatort? Gerade kurz reingeschaltet und nur Islam.

  112. #159 johann (14. Sep 2014 21:37)

    btw.: was ist das für bescheuerter Tatort? Gerade kurz reingeschaltet und nur Islam.

    Wurde eine kopflose Leiche gefunden?

  113. Auch die Thüringer und Brandenburger haben sich von der infamen Propaganda nicht beirren lassen.Ganz im Gegenteil kann man sagen, daß der mit der Bundestags-und der Europawahl noch einmal deutlich erhöhte Anteil gerade FÜR das kritische politische Bewusstsein der Menschen dort spricht.Nur zur Erinnerung:Die AfD wurde im Februar 2013 gegründet und rückt den etablierten Parteien, die mit vereinten Kräften versuchen, das europäische und deutsche Schiff gründlich in den Abgrund zu steuern, gehörig auf den Pelz.Bin gespannt was als Nächstes kommt.Was wollen die GGM (Gebrüder-Grimm-Medien) über die AfD berichten, wenn`s jetzt auf 20% zugeht?Wie gesagt, aus dem Stand, und die meisten Köpfe haben wenig Politerfahrung vorzuweisen.Dafür umso mehr Lebenserfahrung.Ein verheißungsvoller Sonntag, der 14.9.2014.

  114. #157 johann (14. Sep 2014 21:33)

    Ich bin relativ jung, hab die DDR nicht so richtig bewußt miterlebt, mußte den Begriff Blockparteien erst googlen, weil der ja hier häufig verwendet wird.

    Ich muss sagen, die Verwendung macht für mich nicht wirklich Sinn. In der DDR hatten die Blockparteien de facto ja keinen Einfluss, die hier als Blockparteien bezeichneten Altparteien aber eben schon. Deutschland wird doch immer bunter und zahlt immer fleißiger an die ganze Welt. Insofern setzen die ihre politische Agenda durchaus um.

  115. Daß wir uns über den Erfolg einer Partei freuen, die nichts weiter einfordert als den festgeschriebenen Werten in unserer Verfassung (wieder) Geltung zu verschaffen, die mit schmutzigsten Methoden niedergehalten werden soll und vor 25 Jahren in der politischen Landschaft nicht weiter aufgefallen wäre, ist symptomatisch für den Niedergang der politischen Kultur in diesem Land.

    #143 Kriegsgott (14. Sep 2014 21:10)
    @ #135 excdu77
    Wir müssen offen hetzen, auch im Alltag und auch das Risiko sozialer Konsequenzen in Kauf nehmen! Sonst haben wir keine Chance mehr.
    Die Pest bekämpft man nicht mit Hustensaft…
    Ich habe schon einige sogenannte Freunde durch meine offene Art verloren. Verloren ist vielleicht nicht das richtige Wort, die Feiglinge rennen blindlings in ihr Verderben.

    Sowas brauche ich nicht. Allerdings werden einige in meinem Umfeld wach.

    So trennt sich die Spreu vom Weizen 🙂
    Um falsche Freunde, die sich beim kleinsten Anlaß verkrümeln oder die einem in den Rücken fallen ist es nicht schade.

  116. #164 WahrerSozialDemokrat (14. Sep 2014 21:45)
    Fernsehmüll hat bei mir Hausverbot und das schon seit Ewigkeiten. Leider verloren. VG.

  117. #159 johann

    Frau Merkel hat sich durchaus was gedacht, als sie die Witzfigur zum Sprecher gemacht hat.
    Schon mal ihre Personalpolitik der letzten jahre überblickt? Sie hat systematisch alle Männer (!) mit eigenem Profil und eigener Hausmacht beseitigt und durch Marionetten und Kasperl-Figuren ersetzt.
    Sie meint, dass sie so um so länger unangefochten bleiben wird. Die Hauptfolge allerdings wird sein, dass die CDU nach und nach als leere und tote Partei betrachtet werden wird und nach Merkels Abgang auf 22% abstürzen wird.
    Und das ist auch sehr gut so!

  118. #165 sunknown

    Ich denke nicht, dass die hiesigen Blockparteien selbst wirklich Einfluss haben. Sie sind Teil eines Marionettentheaters und bekommen gesagt, was sie zu tun haben.
    Ebenso die Medien.

    (Bsp. Kohl wollte 1983 die Hälfte der Türken wieder, mit viel Geld, nach Hause schicken. Er hätte die parlamentarische Mehrheit für entsprechende Gesetze gehabt. Es kam aber nicht dazu. Wer hat es ihm wohl „ausgeredet“?)

  119. Apropos Zahlen, wie sind eigentlich die Zahlen von PI, si werden bei mir nichtmehr angezeigt oben links… Ich vermute mal sie sind viel niedriger als noch vor wenigen Wochen. Dies liegt aber nicht nur an den Serverproblemen oder etwa daran dass PI versagt hat, nein, die Islamkritik ist schlicht endlich salonfähig geworden wie grundsätzliche Beiträge in Bild, Zeit und NZZ aufgezeigt haben, die vor einem Jahr noch nicht möglich waren, ISIS seis gedankt, und PI.

  120. #165 sunknown (14. Sep 2014 21:48)

    „Blockparteien“ ist übertragen zu betrachten und zwar in zwei Sinnen.

    1. Haben nicht wirklich was zu sagen, dienen aber dem Systemerhalt. Umkehr alternativlos.

    2. Haben überhaupt nichts zu sagen, da wir keinen Friedensvertrag haben und noch Besatzungsmacht sind. Solange wir nicht querdenken lässt man uns, ansonsten greift… (na ja, was weiß ich schon)

  121. POLITIK

    INTEGRATIONSVERSAGEN

    18:33

    Der Islamismus gehört längst zu Deutschland Die „Scharia-Polizei“ in Wuppertal ist kein Einzelfall. Auch in anderen deutschen Städten testen Islamisten die Toleranz unserer Gesellschaft. Dieses Milieu bietet den Nährboden für Dschihadisten.

    Von Per Hinrichs, Freia Peters , Christian Unger, Hannelore Crolly und Kristian Frigelj

    In migrantisch geprägten Stadtteilen wenden sich mehr Menschen dem Islamismus zu. Sozialarbeiter, Lehrer und Sicherheitsbehörden stehen vor großen Problemen

    Berlin am vergangenen Donnerstag. Vor dem Friseursalon „Salin“ in Kreuzberg sitzen drei bärtige Männer mit Pluderhosen auf Bierbänken. Aufmerksam mustern sie vorbeigehende Passanten. „Bedecke deine Beine, oder willst du in der Gosse landen?“, rufen sie einem Mädchen zu, das im Minirock vorbeigeht. Die junge Frau reagiert nicht. Die Männer vor dem Friseursalon sind arabische Salafisten. Sie sind jetzt öfter hier.

    Mehr:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article132243516/Der-Islamismus-gehoert-laengst-zu-Deutschland.html

  122. Das „heute journal“ am Wahlabend ist wieder mal Brechreiz erregend, auch durch die Intelligenzallergikerin M. Slomka. Bis jetzt haben alle Beteiligten nur über statt mit der AfD geredet, und zwar in einer überaus herablassenden Art und Weise. Stattdessen flicht das ZDF Kränze auf die längst untergegangene FDP.
    Den etablierten Parteien und den GEZ-Medien muss der Ar*** ja schwer auf Grundeis gehen.

  123. OT:

    Kopftuchtante Carla Amina Baghajati aus Deutschland wurde gerade in der Studiodiskussion IM ZENTRUM auf ORF 2 gefragt was Jihad ist. Ihre Antwort:

    „Jihad ist wenn du in die Schule gehst, Anstrengung für Bildung…blabla“

    Muuuhaha :-)!!

    Bin schon auf Hamed Abdel-Samad gespannt!

  124. #133 alexandros (14. Sep 2014 20:54)
    OTti Amigo Alarm auf dem Oktoberfest
    Wiesn-Anstich ohne Claudia Roth

    Selbst Oberbürgermeister Dieter Reiter konnte nach eigenen Worten nichts an der Ausladung der Grünen-Politikerin ändern. Wobei man eigentlich nicht von Ausladung sprechen kann, denn Claudia Roth war zwar Stammgast in der Stadtratsbox und hat bisher dem Rest der Box stets die Schau gestohlen, aber eingeladen dazu war sie nie, zumindest nicht offiziell.

    Reiters Vorgänger Christian Ude war es, der auf Bitten von Hep Monatzeder (Grüne) Claudia Roth stets zur Wiesn eingeladen hatte. Ein kleiner Freundschaftsdienst unter Koalitionspartnern halt. Aber das Leben ist hart, und die Grünen sind kein Koalitionspartner mehr. Und Reiter ist nicht Ude. Und Claudia Roth ist nicht mehr eingeladen. Die Bundespolitikerin selbst will sich zu dem Thema nicht äußern. Aber offenbar hat sie der Rauswurf kurz vor Beginn der Wiesn arg getroffen. “Sie hielt das zuerst für ein Missverständnis und hat nachgefragt”, verriet Margarete Bause, die Fraktionschefin der Grünen im Bayerischen Landtag. Bause spricht von einer Provinzposse. “Das ist schon ein bisschen billig”, sagt sie.

    Ein Gutes hat es wenn einem der Anblick dieser Person auf der Wiesn erspart bleibt: Da werden die Leut‘ weniger speim müssen.

    Ein weiterer Vorteil ist, daß die schwarz-rot-grüne Vetternwirtschaft und Durchstecherei in Bayern nicht mehr gar so geschmiert funktioniert. Der Roth-Duzer von der CSU und geschaßte Ministerpräsident Beckstein wird wohl traurig sein.

    Hoffentlich kann man in Bayern bald AfD wählen. Da wird die linke CSU aber schaugn…

  125. Die Vertreter von Medien und etablierten Parteien wollen den Erfolg der AfD und den nun einsetzenden Richtungswechsel in Deutschland einfach nicht wahrhaben. Sie ignorieren mit beängstigender Konsequenz das Wahlergebnis und halten an alten, gewohnten Verhaltensmustern fest.

    Sie kommen mir so vor wie Honecker, Mielke, Krenz & Co, die bis zum Schluß nicht begriffen hatten, was da eigentlich gerade vor ihren Augen passiert ist.

  126. #142 Pedo Muhammad (14. Sep 2014 21:09)
    Wahlbeteiligung ca. 50%

    … jeder 2. ist politikverdrossen!

    Die hätten AfD wählen sollen – dann hätte sich was geändert. Es bringt nichts, den Kopf in den Sand zu stecken und sich selbst zu kastrieren.

    Nur wer handelt kann etwas bewegen. Wer sich tot stellt zählt nicht.

  127. #22 BePe (14. Sep 2014 18:47)
    Aber wichtiger ist, dass die AfD den Blockparteien
    den Angstschweis auf die Strin treibt.

    So ist es, denn das ist den Grünen ihr Programm.
    Regierungsbeteiligung ist nix, außer für Fischer.
    Verantwortung übernehmen wollten die nicht.
    Die Regierenden mit ihrer Deutschland verrecke
    Politik bedrängen und vor sich her treiben.

    Gut das sollte die AFD sich zu Herzen nehmen.
    Und die FDP hatt mit ihrer Zustimmung zum ESM
    ihren letzten Charakter verloren und Rössner war
    nicht der Schlechteste von der Truppe.
    Seit Wendehals Genscher hab ich die sowieso abgeschrieben.

  128. #152 Yogi.Baer (14. Sep 2014 21:23)

    Zunächst danke für das Lob und den Tipp. An der cTastatur liegt es nur insofern, dass ich zu faul – auch aus Paltzgründen – bin, an den „Klapprechner“ die mitgelieferte Tastatur anzuschließen. Die „eingebaute“ ist sehr flach und ergonomisch unfgünstig, daher kommt es zu unfreiwillligen Auslösungen der Buchstaben.
    Deshalb gibt es im Wesentlicbhen vier Gründe für die Fehler:
    1. Den eben genannten Umstand.
    2. Die Benutzung von 10 Fingern (ehemals Schreibmaschinenkurs). Dabei sind einzelne Finger gelegentlich zu schnell!
    3. Die Augen, die mich nicht alles gut genug erkennen lassen!
    4. Def Rechner, der immer wieder „spinnt“; d. h. während des Schreibens gerät der Text häufig in eine andere Zeile, so dass ich mühevoll diesen dort wieder herauslöschen muss! Ursache? Ein Virus, Trojaner o. ä.?
    Daher bitte ich um etwas Nachsicht und versuche mich zu bessern ohne – wegen der Mühe – die Lust zu verlieren! Schließlich geht es um die Sache, da können einzelne Fehler nicht zu wichtig genommen werden!

    #127 Istdasdennzuglauben (14. Sep 2014 20:36)

    In den kommenden Jahren wird man sich nun der AfD annehmen,und diese Partei weiter mit allem Möglichen, wie inszenierte “Austritte”, und Diffamierungen, in den Dreck ziehen.

    Genau das ist zu befürchten. Die Blockparteien werden einige U-Boote in die AfD entsenden, wenn diese bei ihrer Mitgliederaufnahme nicht aufpassT! Was mir in diesem Jahr allerdigns übel aufstieß, war Luckes Ankündigung, keine ehemaligen Mitglieder der Partei „Die Freiheit“ aufnehmen zu wollen – aus Angst vor der Kritik der Systemmedien? Was ist das für ein Demokratieverständnis?
    Jedenfalls werden unsere „Kwalitätsdschurnalisten“ jedes Zipfelchen ergreifen, das ihnen geeignet erscheint, die AfD in die Nazi-Ecke stellen zu können! Lässt dort einer einen Furz, wird es heißen, er habe sogar eine braune Unterhose! (Ironie aus)

  129. #150 PI-User_HAM (14. Sep 2014 21:20)
    @ #136 Kriegsgott (14. Sep 2014 21:06)

    @ #133 PI-User_HAM
    …Die Systemmedien werden untergehen.

    Hoffentlich passiert das wirklich bald. Im Moment darf ich mal wieder mit dieser verschissenen GEZ-Stasi rumärgern. Das nervt einfach nur.

    Einfach nicht reagieren. Erst wenn ein ordnungsgemäßer Gebührenbescheid kommt Widerspruch und Klage einlegen. Die ganzen Zwangsanmeldungen (=Bestätigung der Anmeldung) die derzeit im Umlauf sind, sind nur Theaterdonner.

  130. #89 Das_Sanfte_Lamm

    …für den Normalbürger steht in Deutschland ein heisser Tanz bevor, wenn das Sozialsystem nicht mehr finanzierbar sein wird…

    Nicht mehr finanzierbar? Nein, mein Lieber, da geht noch was: Dann geht Wegelagerer Schäuble an die ran, die noch was haben: Zwangsanleihen, Zwangshypotheken auf’s Eigenheim, Vermögenssteuer usw, usw. Den Berliner Schwachmaten gehen die Ideen nicht aus, unser (echtes) Prekariat am Ka…en zu halten!

  131. Tagesschau meint um 20:15,
    der Wahlerfolg der AFD sei der geringen
    Wahlbeteiligung geschuldet.

    Ich denke das, wenn diese Nichtwähler
    wenigsten als Trotzwähler abgestimmt hätten,
    nein ich ganz mir gar nicht ausmahlen.

  132. Die in großen Teilen unverschämte Politik gegen das eigene Volk scheint sich nun endlich zu rächen. Wer dem steuerzahlenden Bürger zumutet, dass die Einbrüche in Wohnungen und Häusern überhand nehmen, dass die Gewaltkriminalität förmlich explodiert und das man jeden dahergelaufenen Fremden freudig begrüßen soll als wäre er der beste Freund, der hat meiner Meinung nach schlichtweg nicht mehr alle Tassen im Oberstübchen, um noch höflich zu bleiben.

    Von der grauenhaften und völlig unnötigen Islamisierung Europas sowie der Euro-Schulden-Katastrophe mal ganz zu schweigen.

    Und ja, es gibt selbstverständlich einfache Antworten auf vermeintlich komplexe Themen und Fragestellungen. Man muss nur etwas ändern wollen, so einfach ist das im Grunde.
    Aber die Mehrheit unsere dämlich studierten Politikdarsteller ist doch zu blöde zum Geradeausgehen.

    Dass der Bürger sich von solchen „Politiker“ verraten und verkauft und allein gelassen fühlt, und demzufolge nach jedem Strohhalm greift der sich anbietet, ist nun wirklich mehr als verständlich. Der Rechtsruck ist daher langfristig unausweichlich, da die kranke EU-Politik ständig mit der „Fremd-ist-gut Heimat-ist-Nazi“ Gieskanne geradezu fürsorglich den Nährboden dazu bereitet.

    Und wie sagte einst ein kluger Mann:

    „Es ärgert den Menschen, dass die Wahrheit so einfach ist.“

    Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832), deutscher Dichter der Klassik, Naturwissenschaftler und Staatsmann

  133. #175 Maethor (14. Sep 2014 22:10)

    Slomka mit ihrer spitzen Nase und den giftgrünen Augen erinnert ja auch ein wenig an die böse Stiefmutter aus dem Märchenbuch.

    Und sie erzählt den Leuten ja auch Märchen.

  134. Zunächst habe ich es befürchtet, aber nach einigem Nachdenken wünsche ich mir jetzt, daß es in Thüringen zu Rot-Rot-Grün kommt.

    Ehrloser, schamloser, opportunistischer könnten die SPD (Zwangvereinigung mit der KPD zur SED 1946! http://de.wikipedia.org/wiki/Zwangsvereinigung_von_SPD_und_KPD_zur_SED ) und die Grünen (sie heißen http://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%BCndnis_90/Die_Gr%C3%BCnen,
    bedeutet: die Bürgerrechtsbewegung der DDR ging zum Teil in dieser Partei auf) gar nicht verhalten! Sollen sie doch einen aus der Ex-SED zum Ministerpräsidenten machen! Nur zu!

  135. #156 gegendenstrom (14. Sep 2014 21:31)
    OT

    Zufällig entdeckt…..aus nächster Nähe!
    Wer kennt sie nicht?
    Tönnchen Natalie Prager! Breit wie lang!

    Sie ist bei jeder Demo von der “FREIHEIT”
    und auch bei der “Bürgerinitiative Ausländerstopp München” dabei!

    Sie trägt immer denselben schwarzen Kittel, Marke Zelt!
    Der Typ neben ihr mit den Obamalauschern ist wohl ihr
    …Hmtata Tirallala!

    https://www.facebook.com/1699278706877440/photos/pcb.1918546574950651/1918545701617405/?type=1&theater

    Man kann ja sagen was man will, aber obwohl er ein halbes Hemd zu sein scheint, schreckt er wohl vor allerhärtester körperlicher Arbeit nicht zurück.

  136. Es wird sich nichts ändern.

    Die Masse wählt den Niedergang.

    Mit jedem Eingebürgerten mehr, wird es eine weitere Stimme gegen einen Kurswechsel geben.

    Auch wenn immer mehr Deutsche aufwachen, wird das durch die zunehmenden Bereicherer mehr als ausgeglichen.

    Die Zeit läuft gnadenlos gegen uns.

  137. Der stellvertr. ZDF-Chefredakteur Elmar Theveßen hat im ZDF vorhin sogleich eine mahnende Ansprache an die anständigen Bürgerinnen und Bürger gehalten.
    Auch der berüchtigte „Populismus“ war in dem wirren Geschwurbel wieder mit dabei.

  138. #165 sunknown (14. Sep 2014 21:48)

    #157 johann (14. Sep 2014 21:33)

    Ich bin relativ jung, hab die DDR nicht so richtig bewußt miterlebt, mußte den Begriff Blockparteien erst googlen, weil der ja hier häufig verwendet wird.

    Ich muss sagen, die Verwendung macht für mich nicht wirklich Sinn. In der DDR hatten die Blockparteien de facto ja keinen Einfluss, die hier als Blockparteien bezeichneten Altparteien aber eben schon. Deutschland wird doch immer bunter und zahlt immer fleißiger an die ganze Welt. Insofern setzen die ihre politische Agenda durchaus um.

    Als jemand, der beide Systeme noch bewußt miterlebt hat, finde ich den Begriff „Blockpartei“ und seine Anwendung auf „DDR“ und „Berliner Bunte Republik“ durchaus treffend.
    Für beide Systeme ist ein politischer „Kondens“ festgelegt worden, den die „Entscheidungsträger“ unbedingt zu befolgen hatten/haben, wollten sie nicht umgehend ihrer Entscheidungskraft beraubt werden.

    In der „DDR“ hatten die im Westen damals schon so genannten Blockparteien eine kosmetische Funktion.
    Zusammen mit weiteren „gesellschaftlichen und Massenorganisationen“ in der sogenannten „Nationalen Front“ zusammengeschlossen, sollten sie einerseits kritische Elemente einbinden und assimilieren, andererseits den Anschein politischer Alternativen nach innen wie nach außen erwecken.
    Tatsächlich hatten alle diese Organisationen als oberste Richtlinie die Meinungsführerschaft der SED in allen gesellschaftlich-politischen Angelegenheiten anzuerkennen.
    Wer auch nur einen der folgenden Grundsätze in der „DDR“ zu kritisieren wagte, gleich in welcher Organisation er sich befand, mußte mit näherer Beobachtung, gesellschaftlicher Ächtung und im Falle von Renitenz mit Schlimmerem rechnen.

    „Zum sozialistischen Aufbau gibt es keine vernünftige Alternative“
    „Zur Politik der Partei der Arbeiterklasse gibt es keine vernünftige Alternative“
    „Zu Sozialismus und Frieden gibt es keine vernünftige Alternative“
    „Zum Bruderbund mit der Sowjetunion und den anderen sozialistischen Staaten gibt es keine vernünftige Alternative“
    „Zur Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik gibt es keine vernünftige Alternative“

    Heute heißt es analog:

    „Die EU-Integration ist alternativlos“
    „Die Ausweitung der EU-Machtbefugnisse ist alternativlos“
    „Die forcierte Globalisierung ist alternativlos“
    „Die forcierte Einwanderung ist alternativlos“
    „Die bedingungslose Willkommenskultur ist alternativlos“
    „Die forcierte Energiewende ist alternativlos“

    … und jeder, der auch nur einen dieser Grundsätze (von den Eliten als „gesellschaftlich-demokratischer Konsens“ verschleiert) zu kritisieren wagt, wird von den ihn befolgenden Quasi-Blockparteien und ihren medialen Verbündeten für vogelfrei erklärt und muß mit sofortiger gesellschaftlicher Ächtung rechnen, im Falle von Renitenz auch mit Schlimmerem.

    Wie am heutigen Tage die AfD und die Schwedendemokraten.

    Der wesentliche Unterschied zur „DDR“:

    Damals hatte jeder mit Repressionen zu rechnen, der in irgendeiner Weise „auffällig“ geworden ist.

    Heute ist der Grad der Repression mit der gesellschaftlichen Stellung verknüpft:
    Während wir uns im Internet oder auf der Straße noch einigermaßen unverblümt äußern dürfen würde diese freie Meinungsäußerung einem Entscheidungsträger unmittelbar zum Verhängnis werden.

    Oder in einen Satz gepackt:
    Wer nichts zu sagen hat, der darf seinen Mund aufmachen, wer etwas zu sagen hat, der hat ihn zu halten.
    Dieser eherne Grundsatz galt bis heute, hoffen wir, daß die AfD diese Schweigespirale dauerhaft unterbrechen kann.

  139. Habe heute Ausschnitte von den Reden am Brandenburger Tor gesehen. Mama hat geschimpft wie ein Rohrspatz. Es dürfe nie wieder Antisemitismus in Deutschland geben meinte sie erzürnt, weiter hieß es: bla bla bla. Kein einziges mal fiel in diesem Zusammenhang das Wort Moslems. Einfach nur ekelhaft, dieses feige, verlogene Pack.
    Den BundesGauckLeiter habe ich mir nicht angetan. Der ist nicht gut für meinen Fernseher.

  140. Was soll aus uns werden?
    AFD hatte ich auch zur BTW.
    Dachte wenigsten Taktisch Wählen,
    aber gar nicht.

    “„Jeder Deutsche hat die Freiheit,
    Gesetzen zu gehorchen, denen er niemals
    zugestimmt hat; er darf die Erhabenheit
    des Grundgesetzes bewundern, dessen Geltung
    er nie legitimiert hat; er ist frei, Politikern
    zu huldigen, die kein Bürger je gewählt hat,
    und sie üppig zu versorgen – mit seinen
    Steuergeldern, über deren Verwendung
    er niemals befragt wurde.
    Insgesamt sind Staat und Politik in einem Zustand,
    von dem nur noch Berufsoptimisten oder Heuchler
    behaupten können, er sei aus dem Willen
    der Bürger hervorgegangen.“
    Hans Herbert von Arnim, Professor für
    öffentliches Recht und Verwaltungslehre in Speyer

    Joschka Josef Fischer,64,Grüne, klärte schon
    am 11.4.1999 bestens in der “Welt am Sonntag” auf:
    „In der Verfassung** ist vorgesehen, daß wir im
    Namen des ganzen Landes handeln –
    abhängig und kontrolliert von der Mehrheit
    im Bundestag. Wenn sich diese Mehrheiten
    verändern sollten, mag es eine andere Koalition geben.
    Aber es wird keine andere Politik der
    Bundesrepublik Deutschland geben.
    Dazu steht zuviel auf dem Spiel.
    Das wissen alle Beteiligten.“
    Nur damit das wenigstens klar ist.

  141. #165 sunknown (14. Sep 2014 21:48)

    #157 johann (14. Sep 2014 21:33)

    Ich bin relativ jung, hab die DDR nicht so richtig bewußt miterlebt, mußte den Begriff Blockparteien erst googlen, weil der ja hier häufig verwendet wird.

    Ich muss sagen, die Verwendung macht für mich nicht wirklich Sinn. In der DDR hatten die Blockparteien de facto ja keinen Einfluss, die hier als Blockparteien bezeichneten Altparteien aber eben schon. Deutschland wird doch immer bunter und zahlt immer fleißiger an die ganze Welt. Insofern setzen die ihre politische Agenda durchaus um.

    Ja, tatsächlich, diese Perspektive habe ich nicht gesehen. In der „Nationalen Front“, also dem „Zusammenschluß“ aller Parteien einschl. SED hatte tatsächlich nur die SED Macht, während alle anderen mitmachen mußten. Aus Bequemlichkeit hier schnell die wiki-Erklärung:

    Die Nationale Front der Deutschen Demokratischen Republik (bis 1973 Nationale Front des demokratischen Deutschland) war ein Zusammenschluss der Parteien und Massenorganisationen in der DDR. Durch die Nationale Front sollten dem Anspruch nach alle gesellschaftlichen Gruppen Einfluss auf gesellschaftspolitische Prozesse nehmen können. Faktisch war die Nationale Front jedoch auch ein Mittel, um die Blockparteien und Massenorganisationen zu disziplinieren und die Vormachtstellung der SED im Staat zu festigen.

  142. #174 Thomas_Paine (14. Sep 2014 22:10)

    POLITIK

    INTEGRATIONSVERSAGEN

    18:33

    Der Islamismus gehört längst zu Deutschland Die “Scharia-Polizei” in Wuppertal ist kein Einzelfall.

    Aucj das ist ein Beitrag zur Volksverblödung! Was wohl ist die Grundlage des „Islamismus“? Was die Grundlage des „Salaf(asch)ismu? Der…….na dämmerts den Lesern der „Welt“? Jedenfalls hört das gesuchte Wort auf mit „…lam“!Nun die 1 Mio-Euro Preisfrage: Wie lauten die beiden Buchstaben davor, Herr Wulff?
    Was Herr Wulff antworten würde, das wissen wir nciht, da er vor Blödheit strotzt! Dagegen wissen von den hier Lesenden – mindestens – 75 % wie das Wort lautet (lol)! Oder?

  143. Glückwunsch an die AfD!!!

    Das war erst der Anfang.
    Die dekadenten Altparteien mit samt ihren Medien, werden sich noch wundern.

  144. Weil gerade wühle, das noch:

    Deutsche Politiker und andere Führungspersönlichkeiten offenbaren uns hier und da ihre Absichten in Bezug auf Deutschland. Jeder, der diese Leute wählt oder unterstützt, sollte wissen, was er tut.
    Damals gab es den Spontispruch: Wir sind die, vor denen uns unsere Eltern uns immer gewarnt haben. Inzwischen sind die meisten 68er genau die geworden, die sie früher bekämpft haben. Fett, feist und am Trog der Macht gelandet, beißen sie jeden weg, der es wagt ihrer Meinung zu widersprechen.
    Aus jeder Pore dampft ihnen der totalitäre und rechthaberische Anspruch, die Welt und die Menschen nach Gusto formen zu dürfen. Jedes Preis- ist auch immer ein Schweigegeld des linken Meinungskartells.

  145. #204 TheNormalbuerger (14. Sep 2014 23:01)
    Nein Reichtum entzweit, Armut vereint.
    Nein auch nicht, nur die kennen denn noch:
    W. Ulbricht
    Es muss Demokratische aussehen,
    aber wir müssen alles in der Hand behalten.

  146. @#191 adebar (14. Sep 2014 22:41)

    Tagesschau meint um 20:15,
    der Wahlerfolg der AFD sei der geringen
    Wahlbeteiligung geschuldet.

    Ja nee, ist klar. Warum sollte man den Fehler auch woanders suchen. Tagesschau sollte sich mal langsam in Märchenschau umbenennen.

  147. Jetzt schimpfen die linken Medien wieder Gift und Galle auf das tumbe Volk, das „nicht richtig“ (=links) gewählt hat.

    Zum Totlachen. Das ist hoffentlich erst der Anfang.
    Erst wenn die ganze linke Blockflötenmafia aus den Parlamenten geflogen ist, kann Deutschland gesunden.

  148. #204 TheNormalburger

    Die nächste Revolution ,die von Ost-Deutschland ausgeht!
    Wenn wir die Ossis nicht hätten…

  149. Es ist sehr gut, wenn sich die Altmedien und -parteien weiter taub stellen und die Sachkritik der AfD ignorieren.

    Es muss sich noch viel mehr aufstauen, bis mehr Kraft entwickelt wird, um einen Durchbruch zu einer normalen patriotischen Politik zu erreichen. Denn es ist notwendig, dass noch viel mehr Landsleute die Kluft erkennen, die das Theater von der Realität trennt. Die AfD leistet sehr viel, sie ist nicht einfach zu beseitigen und kann zentrale Themen überhaupt wieder einmal ansprechen, vgl. Frau Petry und ihre Aussage zur 3-Kind-Familie. Das strahlt aus und bringt viele zum Nachdenken. Das bleibt nicht ohne Folgen.

    Der linksgrüne Sektor hat seinen Zenit überschritten. Die Realisierung der EURO-Bürgschaften rollt heran und die Realität an Schulen und in U-Bahnen zwingt jeden Tag Menschen zum Durchbrechen der implantierten Denkblockaden.
    Der IS untergräbt das Fundament der Toleranz-Ideologie, denn jeder sieht im Fernsehen und im Netz, was das für Leute sind. Die Verharmloser verstummen. (Manche überlegen, ob sie nicht uns Deutschen die Schuld geben wollen für die Radikalisierung dieser Mohammedaner, von wegen Diskriminierung und so, doch sie haben Angst vor der Gegenreaktion 🙂 ).
    Jetzt müssen wir in die Offensive gehen.
    Die Grünen als ideologisches Zentrum des Deutschenhasses müssen frontal angegangen werden. Kein Gespräch, keine Demo, keine Aussage ohne Anklage gegenüber diesen Leuten, die ihr eigenes Volk bekämpfen.

  150. #205 deris (14. Sep 2014 23:02)

    Ergänzung:
    Der Bundesgauckler käme vielleicht sogar auf den gesuchten Begriff, denn dumm ist er nicht. Aber er würde sofort den so „böswillig konstruierten“ Zusammenhang zurückweisen! (lol)
    Schließlich bestehe die Gefahr, dass mit solchem „Populismus“ ein neuer NSU zu Taten angeregt werde und außerdem lasse die ewigwährende deutsche Schuld die Verbreitung solcher Vorurteile nicht zu! (nochmals ein lol)

  151. #140 deris

    …Gaaanz anders ist das bei positiven Nachrichten über den Islam – darüber wird stundenlang gesprochen – fast mit Tränen in den Augen vor Rührung, dass es so etwas gibt!

    Genau das ist mir in den letzten Monaten auch aufgefallen. Es war teilweise schon peinlich – oder lächerlich – wie die Qualitätsmedien Sport-Moslems buchstäblich in den Allerwertesten krochen. Für solche Medienschleimer habe ich nur noch tiefste Verachtung übrig.

  152. Herzlichen Glückwunsch, AfD!

    Die BILD, so scheint’s, kann’s überhaupt nicht fassen, und schreit lauthals „EUROHASSER“. Vorsicht, Diekmann, Schlaganfallgefahr!

    Weil der AfD mit der „Nazikeule“ nicht mehr beizukommen ist, muss Diekmann immer tiefer in seine Spinnweben-verhängte Rumpelkammer greifen um noch ein passendes Schlagzeug zu finden.

  153. #209 Klara Himmel

    Tagesschau sollte sich mal langsam in Märchenschau umbenennen.

    Hier bei PI werden die Tagesschau und heute auch Aktuelle Kamera 1 und 2 genannt. Das wird beiden am besten gerecht, finde ich!

  154. Thüringen ist amtlich: 45/46 für beide möglichen Koalitionen.
    Das ist für beide zu knapp, da reicht eine Enthaltung und die Krise ist da.
    Ich glaube, man wird sich auf Neuwahlen einstellen müssen. Die AfD muß dann mehr Kandidaten auf der Liste haben….. 🙂

  155. #197 stephanb (14. Sep 2014 22:49)
    Heute mal nicht gestänkert, gut gut.

    Oder in einen Satz gepackt:
    Wer nichts zu sagen hat, der darf seinen
    Mund aufmachen, wer etwas zu sagen hat,
    der hat ihn zu halten.
    Dieser eherne Grundsatz galt bis heute,
    hoffen wir, daß die AfD diese Schweigespirale
    dauerhaft unterbrechen kann.

    Und weil das tatsächlich so ist, durfte ich
    meinen aufmachen und das sogar ganz weit.
    Die letzt DDR Wahl hatte ich mit Bleistift
    und Lineal besucht. Alles schön sauber
    und ordentlich Nahmen durchstreichen,
    denn erst dann war der Wahlzettel ungültig.
    Ich sollte noch in die Kabine, nicht nötig
    mach gleich hier erwiderte ich.

    Ansonsten hatts nix zu meckern für mich.

  156. Ich hoffe die Leute die lieber „Die Freiheit“, PRO oder die Reps wählen haben es jetzt endlich kapiert. So und nur so können wir etwas bewegen!

  157. Das beachtliche an dem Wahlerfolg der AfD ist dass er sich eingestellt hat – trotz der Hetze in den MSM gegen die AfD.
    Und hier müssen die MSM aufpassen. Im Augenblick denken sie noch dass sie am längeren Hebel sitzen. Ihre Meinung wird veröffentlicht und sie zensieren die Meinung der Leser-Kommentare.
    Fatal für die Medien ist wenn ihnen nicht mehr geglaubt wird. In der untergegangenen DDR hat die Bevölkerung nicht dem manipulierenden Staatsfernsehen sondern dem ‚feindlichen‘ Westsender Objektivität zuerkannt.
    U.a. durch das Internet erkennen immer mehr Menschen, dass sie im Sinne der Altparteien manipuliert werden und glauben den MSM Medien nicht mehr. Siehe den heutigen Wahlerfolg der AfD entgegen der MSM Hetze.

  158. Tagesthemen – Kommentar vom rbb
    „Rechtspopulisten“, „so befürchte ich“
    Der Kommentar war das Letzte.

  159. Hat einer den Hasskommentar gegen die AfD von Claudia Nothelle von RBB bei den Tagesthemen gehört? Unfassbar, wie parteiisch sie gegen die AfD hetzte. Die AfD gehöre nicht zu unserer Demokratie undsoweiter…..
    @ PI: Bitte nach Möglichkeit hier einen Artikel mit Kommentarwortlaut hereinstellen!

  160. #231 rob567 (14. Sep 2014 23:51)
    ganz meiner Meinung. Das müssen wir PI-Leser unbedingt hier thematisieren, damit da ein PI-Artikel zu kommt.

  161. #225 Borgfelde

    Ich beobachte die AfD mit Wohlwollen, aber weite Teile ihrer politischen Forderungen sind weichgewaschen und sind nur Wirkungsbekämpfung, nicht Ursachenbekämpfung. Teils wirken sie für mich wie ein Staubsauger für die etablierten Parteien – Fleisch vom Fleische der Union, oder zumindest deren etwas konservativerer Teil.

    Ich werde die AfD vorerst nicht wählen weil es Parteien gibt die seit Jahren bei noch viel stärkerem Gegenwind zu ihren Positionen gestanden haben, und zwar ohne Abstriche. Die AfD ist nicht freiheitlich-rechtskonservativ. Lucke und Co. distanzieren sich ständig davon. Nun: Ich bin es allerdings.

    Man kann es auch hoffnungslosen Idealismus nennen, aber ich wähle weiterhin meine Partei REPUBLIKANER (bei der mich Mitglied bin und von der ich hoffe, dass sie möglichst bald mit anderen freiheitlichen Parteien wie „Die Freiheit“ und „Pro Deutschland/NRW“ fusioniert!), da ich vor allem ein Programm wähle, nicht Personen oder vermutete Wahlergebnisse.

  162. #225 Borgfelde (14. Sep 2014 23:46)
    So aber auch nicht. Denn die Leute,
    sind nicht mehr die Leute die du gern
    in den Parteien sehen möchtest.
    Aufgewacht sind diese Leute schon lang.
    Sorgen sollten dich die Bequemen, die
    die alles nach dem Motto,
    Ätsch ich bin Blöd mich ernährt der Staat.
    (DDR Slogan) halten.

  163. #233 johann (14. Sep 2014 23:52)
    Hat einer den Hasskommentar gegen die AfD von Claudia Nothelle von RBB bei den Tagesthemen gehört? Unfassbar, wie parteiisch sie gegen die AfD hetzte. Die AfD gehöre nicht zu unserer Demokratie undsoweiter…..
    @ PI: Bitte nach Möglichkeit hier einen Artikel mit Kommentarwortlaut hereinstellen!

    So eine Hetze funktioniert nur bei gelenkten, zwangsfinanzierten Medien. In einem freien Land mit anständigen Journalisten, die ihr Geld ehrlich verdienen müssen haut es nicht hin.

  164. @233 Johann

    Hab ich grade gesehen auf Ard,kann nur glückwünsche nach Deutschland schicken,das solche linksspinner jetzt durchdrehen ist doch ein gutes Zeichen.

  165. #223 johann (14. Sep 2014 23:31)

    Thüringen ist amtlich: 45/46 für beide möglichen Koalitionen.
    Das ist für beide zu knapp, da reicht eine Enthaltung und die Krise ist da.
    Ich glaube, man wird sich auf Neuwahlen einstellen müssen. Die AfD muß dann mehr Kandidaten auf der Liste haben….. 🙂

    Ist das nicht herrlich! Afd wirkt. Die Volkszerteter der Alt – oder Blpockparteien – wie ihr wollt – wissen sich nicht mehr zu helfen, weil sie die AfD meiden wollen, als hätten deren Vertreter Aussatz – oder, wkie man so schön sagt, wie der Teufel das Weihwasser! Und unsere dreckigen Gebührenschmarotzer tun dazu alles, um jeden Politiker öffentlich zu „lync hen“, der es wagt, auch nur ansatzweise an eine Koalition mit der AfD zu denken! Parteineutralität? Von wegen, das war einmal! Dieses Dreckspack hat mich bald so weit, dass ich die Zahlung der Zwangsgebühr einstelle! Muss ich mir gefallen lassen, ein derarteiges Pack durchzuifüttern, das den ehemaligen Stasispitzel Gregor Gysi in nahezu jede Talkschow“ einlädt und ihn begeisteret beklatschen lässt, während ehrenwerte AfD-Vertreter (natürlich auch die -innen) als unerwünschte Personen behandelt werden! Wie war es möglich, dass ein derrtiges Pack sich an den Schalthebeln und Futtertrögen der Runfdfunkanstalten einnisten konnte? Schuld sind vor allem wohl die Altparteien, die nur Journalisten dort arbeiten lassen, die ihren Parteiinteressen dienen! Das muss aufhren – und zwar sehr schnell, ehe es zu spärt ist!
    Übrigens: Dass ich derart über die heutigen Verhältnisse aufgeklärt bin, verdanke ich dem Intternet! Das könnte unbsere Rettung sein – die Systemmedien werden uins bis zu deren eigenm bitteren Ende belügen und betrügen!
    Allah zur Kackbar!

  166. #15 Sauerlaender   (14. Sep 2014 18:43)  
    “Das die AFD von Bild immer als Euro Hasser bezeichnet wird, kommt direkt von ganz oben“

    Das muss man ganz einfach verbal kontern. Man nennt die andere Seite einfach “D-Mark Hasser“.
    Im Kern ist die Zuneigung zu Euro und zur EU ein verdeckter Deutschland- und Deutschen-Hass. Also die intellektuelle Variante vom “Nie wieder Deutschland“ der Antifa.

  167. #128 deris

    Nein, Sie irren sich, wenn Sie es so verengen. Man muss Sprache und territorialen status quo auseinanderhalten. Ich habe keiner Veränderung desselben das Wort geredet!

    Offenbar wurde aber bei PI ein wunder Punkt getroffen, da man meinen Beitrag gelöscht hat.
    Hoffentlich geht es nicht auch hier bald Richtung FAZ online. Sollte sich meine Befürchtung bestätigen, mache ich hier SEHR SCHNELL die Sause, PI! Wenn ich nämlich gegen eine Sache allergisch bin wie der Teufel gegen das Weihwasser, dann ist es Selbstherrlichkeit und Zensur jeglicher Sorte.

    Fakt ist, und das darf meinethalben auch der VerfassungsschMutz wissen, dass kein einziger Vertriebener durch Ankunft westlich Oder/Neiße seinen PER GEBURT erworbenen Regionalstatus verloren hat, genausowenig wie Luther, Bach oder Leibniz nachträglich jemals zu „Ostdeutschen“ mutieren können.

    Man kann nicht ein Dreivierteljahrtausend einfach sang- und klanglos unter den Teppich kehren. Kein Volk mit Selbstachtung wäre dazu fähig – nur umgepolte Völker, so wie es die USA von Anfang an mit uns planten.
    Weil es weit über Hundert Millionen echter Ostdeutscher seit dem 13. Jahrhundert gegeben hat, und noch am heutigen Tag zig Tausende mitten unter uns ebensowie auch (zu geringem Teil) in der alten Heimat leben, VERBIETET es sich aus humanitären und juristischen Gründen, sie ein zweites Mal, d.h. auch noch sprachlich, zu entrechten und zu enteignen.

    Frühestens dann, wenn der letzte Vertriebene das Zeitliche gesegnet hat, darf man darüber diskutieren, die politkorrekte Sprachregelung der sog. Systempresse zu übernehmen. Gesamtperspektivisch historisch richtig würde diese Terminologie allerdings auch dann nicht!

    MOD: Kommentar wurde mißverständlich gelöscht, ist wiederhergestellt.

  168. #165 sunknown

    Ich muss sagen, die Verwendung macht für mich nicht wirklich Sinn. In der DDR hatten die Blockparteien de facto ja keinen Einfluss, die hier als Blockparteien bezeichneten Altparteien aber eben schon.

    Nur formal. Inhaltlich machen die das, was die von den Strippenziehern gesteuerten Medien wollen.

    Kein Politiker traut sich, die von den Medien gesetzten politisch-korrekten Dogmen zu widersprechen, aus Angst, von diesen zerrissen zu werden.

    Die Blockparteien bestehen nur aus Feiglinge!

  169. #235 Bayernstolz (14. Sp 2014 23:54)

    Sie haben zwar nicht unrecht, den von Ihnen genannten Parteien vielleicht eher die wünschenwerte Politik zuzutrauen. Aber, die Verhältnisse sind derzeitr nun einmal ao wie sie sind – Wahlerebnisse, mit denen etwaa zu erreichen ist, schafft eben z. Zt. nur die AfD. Irgendwie fehlt den von Ihnen genannten Prteien derzeKit der nötige Schub und uns läuft die Zeit weg! Sollte sich das ändern, würde ich mich freuen – derzeit ist e aber besser, die Stimmen bei der AfD zu bündeln als einige Prohzentpunkte auf die genanten Kleinparteien zu verteilen und damit das Ergebnis der AfD zu schmälern. Was manche Punkte in der AfD anbelangt, müssen eben deren Mitglider Satzungsänderungen herbeiführen, soweit Handlungsbedarf besteht. So, wie die Grünen von ehemaligen Kommuniskten unterwandert wurden und beherrscht werden, muss die AfD von mehr konservativen Mitgliedern in ihrer Richtung ausgerichtet werden! Dafür sehe ich durchaus optimistisch Ausblicke! Jedenfalls werde auch ich die AfD kritisch im Auge behalten. Sollte sie zu sehr „aus dem Ruder“ laufen, werde ich sie nicht mehr wählen!

  170. In der Zwangs-Anstalt hört man immer wieder die AFD sei ein Problem.
    Wir sind also mittlerweile schon soweit, dass in einer Demokratie eine legitime Partei und ihre Wähler als Problem bezeichnet werden.
    Was für eine Frechheit!

  171. @ #233 johann

    Tja die Hassrede war schon ganz übel. Die dürfen es aber ungestraft von unseren GEZ-GEbühren wenn es als Kommentar läuft.

  172. @ #246 Ex-Flaucher (15. Sep 2014 00:36)

    In der Zwangs-Anstalt hört man immer wieder die AFD sei ein Problem.
    Wir sind also mittlerweile schon soweit, dass in einer Demokratie eine legitime Partei und ihre Wähler als Problem bezeichnet werden.
    Was für eine Frechheit!

    Dann sind wir wohl alle Problembären hier. Damit müssen wir eben klarkommen.

    Irgendwie kommen mir diese Schmierfinken und Funktionäre vor, wie die Staatselite der DDR 1.0 im Jahr 1988. Da dachten die auch alle noch, daß die DDR 1.0 und die Mauer noch 100 Jahre stehen würden. Alles weitere ist bekannt.

    Fuck GEZ!

  173. Die Grünen haben in Brandenburg, laut Aussage vom ZDF, vor allen davon profitiert das das Wahlalter auf 16 Jahren runtergesetzt wurde.
    -Da kommt doch die jahrelange Indoktrinierung unserer Jugend endlich zum tragen.
    -Nicht voll strafmündig aber über das Schicksal einer ganzen Region mitentscheiden, das haben die Rot/Grünen Volkszerstörer sauber hinbekommen. 👿

    Warum muss man jeden Kommentar doppelt bis vierfach abschicken? 🙁

  174. Die AfD dürfte den USA ganz gewaltig stinken. Mal schauen, was die sich einfallen lassen werden. Herzlichen Glückwunsch Bundeskanzler Bernd Lucke !!!

  175. #128 deris (14. Sep 2014 20:41)
    #117 quaidelaporte vousenallez (14. Sep 2014 20:07)

    Gemach, gemach! Ich denke, Sie wlollen darauf hinaus, dass jahrzehntelang der Begriff “Mitteldeutshcland” für besagte Gebiete verwendet wurde! Seit dem Verzicht auf die ehemaligen Ostgebiete hat sich das geändert. Und – der Verlust ist traurig – ja! Aber wollen Sie einen Krieg um diese Gebiete führen? Oder was sonst schlagen Sie vor? In einem einigen Europa, das wir ja wollen – aber nicht ohne Vaterländer – wie die Eurokraten der EZDSSR und der BRDDR dies wünshcen, ist zumindest ein Üersiedeln in solche Ostgebiete wieder möglich.
    Ansonsten geht es jetzt darum dieses “Restdeutshcland” vor dem Niedergang seiner Identität und all dem, was es einmal stark gemacht hat, zu bewahren! Und das hat hier und heute Vorrang vor allen großdeutschen Träumen, die nicht zu verwirklichen sind!
    Wir sind derzeit aber “munter” dabei, alles zu verspielen – dank unserer Volkszertreter und der Systemmedien! Darum geht unser “Kampf” (mit Worten, nicht mit Waffen)!

    Einen Krieg um das frühere Ostdeutslchland will keiner führen, was für eine absurde Idee.
    Trotzdem muß keiner historische Fakten aus politischer Korrektheit verdrängen und kann selbstverständlich von Breslau, Stettin oder Königsberg sprechen. Im übrigen gibt es auch heuten noch den Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) für Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt. Der „Ostdeutsche Rundfunk Berlin-Brandenburg“ nennt sich heute nur noch „RBB“, weil Rundfunk Berlin-Brandenburg eben nicht „Ostdeutschland“ ist.
    Es gibt eben nach Verlust Ostdeutschlands 1945 kein „richtiges“ Ostdeutschland mehr, was man gut an den Rundfunknamen sehen kann.

  176. OT.

    Immer mehr illegale Einwanderer

    Immer mehr illegale Einwanderer kommen
    in die Bundesrepublik. Wie die Bundes-
    polizei nach einem Bericht der „Welt am
    Sonntag“ erklärte, wurden im laufenden
    Jahr 34.000 unerlaubte Einreisen fest-
    gestellt. Damit ist schon jetzt der Ge-
    samtwert des Jahres 2013 überschritten.

    Schätzungsweise wird die Bundespolizei
    am Ende des Jahres einen Anstieg von
    rund 25 % im Vergleich zum Vorjahr ver-
    zeichnen. Die Zahl der illegalen Ein-
    wanderer erreicht damit den höchsten
    Stand seit den 90er Jahren. 1993 wurden
    insgesamt 54.298 illegale Einwanderer
    festgestellt.

  177. #249 Runkels Pferd (15. Sep 2014 00:50)

    Da wär ich mir nicht so sicher, die Jungen sind mit dem Internet aufgewachsen und informieren sich erfahrungsgemäss lieber im Netz als bei den Systemmedien.
    Das kann für Grüne und den Rest der Mischpoke auch nach hinten losgehen.
    😉

    Ps:
    Das liegt dran, dass PI immer noch nicht ganz rund läuft.
    Einfach dem Kommentar kopieren, nach der erfolglosen Absendung im Browser die „Zurück“-Schaltfläche klicken und dann den Kommentar, wenn er nicht vom Browser gespeichert und automatisch ins Textfeld eingefügt erscheint, händisch reinkopieren und schnell auf „Vorschau“ und schnell auf „Abschicken“.
    Schnelles Abschicken nach Aufruf der Seite ist entscheidend.

  178. #242 euroset (15. Sep 2014 00:14)

    #15 Sauerlaender (14. Sep 2014 18:43)
    “Das die AFD von Bild immer als Euro Hasser bezeichnet wird, kommt direkt von ganz oben“

    Jetzt erst habe ich die Sache mit den „Eurohassern“ gelesen. Was für ein Schwchkopf sich wohl den Begriff ausgedachr hat – der Fusselbart Diekmann etwa? Blöd, blöder, Bild, so lautet für mcih die Steigerung in dem Fall. Währungshasser sind wohl eine ganz neue Menschengattung – über eine derartige Idiotie kann ich mich noch nicht einmal aufregen! Das klingt für mich so blöd, dass ich darüber nur lachen kann. Also ist Entspannung angesagt. diese Idiotie wird selbst bei eingefleischten Bild-Lesern die Frage nach der geistigen Verfassung des Schreibers aufwerfen! Das hätten die wohl slebst von so einem Blödmann wie Diekmann nicht erwartet!
    Daher gilt: Gelassen bleiben bis er selbst selbst den Schuss hört! Bei solchen Gegnern kann die AfD intellektuell nur umso stärker glänzen!

  179. # 233 johann
    # 237 KarlSchwarz

    Hass- und Verunglimpfungskommentare sind im ÖRR derzeit noch leicht und einfach im Sinne der Auftraggeber. Aber sie haben mittlerweile schon ein wenig Schiss, denn die AfD will diesen TV Apparat duchleuchtet wissen, transparent machen.
    Denn es ist ein StaatsTV mit Rundfunkräten aus Blockparteien.
    Die fürchten sich, die Hoheit über die Meinung der Bürger verlieren zu können.

    Warten Sie, in den nächsten Tagen geht die AfD Hetze erst richtig los.

    Spätestens, wenn die derzeit scheineuphorische Lieberknecht darüber nachdenken muss.

  180. # 256 johann

    Nur noch 5 Monate?

    Das ist ein Hoffnungsschein, sind in 5 Monaten Bürgerschaftswahl?
    Abwahl von Scholz, wählen eines nicht ferngesteuerten BGM.

    Ich kann mir das für HH nicht mehr vorstellen, da die Hausbesitzer am zb Strandweg verblendet sind und die Leute in Wilhelmsburg resignieren.

    Mal sehen ….

  181. #251 johann (15. Sep 2014 01:06)

    Nun gebe ich mich geschlagen! Tatsächlich gibt es ja noch den „Mitteldeutschen Rundfunk“ (MDR). Außerdem benutze ich selbstverständlich auch noch die deutschen Städtenamen Danzig, Stettin, Breslau und Königsberg – auch insoweit sind wir uns einig. Aber ich verschwende keinen Gednaken darauf, diese Städte „heim ins Reich“ zu holen! Auch darüber sind wir uns – hoffentlcih – einig. Wir haben derzeit auch wchtigere Probleme – nämlich diesen Rest Deutshclands zu retten! Immerhin gibt es bereits Imame, die meinen dieses Land sei ihr Land und müsse in irhem Sinne islamisch umfgesraltet werden! Diese Anmaßung ist zurückzuweisen und diese Leute müssen baldmöglichst des Landes verwiesen werden – noch ehe sie in irgendeineer Weies Macht über uns gewinnen önnen!
    In diesem Sinne grüßt Sie ein Dummichel unserer Schundmedien!

  182. #188 deris (14. Sep 2014 22:39)
    OT
    deris, bitte unbedingt sicherstellen, dass das touch-pad ausgeschaltet ist.
    Was du beschreibst klingt danach, als ob es an ist; beim Schreiben pad berührt, und die Maus springt wo anders hin 😉

  183. @#257 rasmus

    Spätestens, wenn die derzeit scheineuphorische Lieberknecht darüber nachdenken muss.

    Gut beobachtet. 😉

    Christine Lieberknechts Reaktionen waren mit das Interessanteste an diesem Wahlabend. Wie ein Derwisch tanzte sie, um das CDU-Ergebnis schön zu reden. Das wirkte schon sehr gekünstelt, erinnerte an eine Veitstanzkranke. Ich meine, sie wußte schon bei den ersten Interviews, daß jetzt Einiges auf sie zukommt.

    Frau Trauerkloß, äh Leberkloß, äh Lieberknecht, ich wende mich jetzt direkt an Sie:

    Na, wie fühlen Sie sich? Sie haben sich gründlich verspekuliert und ins Abseits gekickt. Falls Sie’s noch nicht erkannt haben, Sie stehen komplett ohne in Frage kommenden Koalitionspartner da! Die FDP befindet sich mit Recht im Niemandsland. Die Grünen sind (Gott sei Dank) viel zu schwach! Die SPD, die in den vergangenen Monaten laut kundgetan hat, daß sie sich einem Kommunisten aus der Mauermörderpartei eilfertig und skrupellos als Steigbügelhalter für das Amt des Ministerpräsidenten andienen würde, ist absolut tabu, wenn Sie nicht noch mehr Bürger verprellen wollen. Und die AfD wird in Erinnerung an das vorausgegangene wochenlange Verunglimpfungs-Trommelfeuer von Seiten der Union noch lange kein Stück Brot von Ihnen nehmen.

    Quo vadis, Frau Lieberknecht?

    Es ist sehr einsam um Sie geworden, und das mit Recht. Sie stehen jetzt da, wo Sie hingehören. Allein in der Ecke.

    😈 😛 😈

  184. Die kurze Freude ist schon wieder zu Ende 🙁

    Wie der eine oder andere bestimmt gehört hat, hat die Bundeskanzlerin Frau Merkel sofort nach der Wahl einen Krisenbstab einberufen.

    Wie soeben bekannt wurde, soll Brandenburg und Thüringen bombardiert werden. Den „Separatisten“ [gemeint ist die AfD] wurde eine Frist bis Mittwoch, 17.09.14 18:00 Uhr gesetzt, ihre Stimmen ordnungsgemäß zurückzugeben und dafür zu sorgen, dass die staatliche Ordnung wieder hergestellt wird (dpa)

  185. #263 kolat (15. Sep 2014 02:12)

    @#257 rasmus

    Spätestens, wenn die derzeit scheineuphorische Lieberknecht darüber nachdenken muss.

    Zwar habe ich selbst den Wahlabend nicht weiter verfolgt, aber nach der Schilderung muss ich sagen: Recht so, Frau Lieberknecht! Sie sind Offenbar lieber Knecht Ihrer bösartigen Vereumdungen im Wahlkampf geworden, als rechtzeitig zu ereknnen, dass Sie nackt dastehen werrden! Nun gibt es den lateinischen Sprcuh: Nomen est Omen – der gilt bresonders für machtgeile Tussis von Ihrem Schlag! Also, mein Rat: Legen Sie sich schlafen! Da greift dann ein weiteres Sprichtwort, das da lautet: Wer schläft, sündigt nicht! Sie jedenfalls haben sich bereits an vorab an der Zukunft Ihres Bundeslandes versündigt!

  186. #264 baschewa (15. Sep 2014 02:22)

    Die kurze Freude ist schon wieder zu Ende 🙁

    Wie der eine oder andere bestimmt gehört hat, hat die Bundeskanzlerin Frau Merkel sofort nach der Wahl einen Krisenbstab einberufen.

    Wie soeben bekannt wurde, soll Brandenburg und Thüringen bombardiert werden. Den “Separatisten” [gemeint ist die AfD] wurde eine Frist bis Mittwoch, 17.09.14 18:00 Uhr gesetzt, ihre Stimmen ordnungsgemäß zurückzugeben und dafür zu sorgen, dass die staatliche Ordnung wieder hergestellt wird (dpa)

    Ist schon wieder 1. April oder tatsächlich die Schraube der Diktatur in der BRDDR eine weitere Umdrehung angezogen worden?

  187. TAZ jammert:

    AFD verhindert Schwarz-Grün:

    Das aus bundespolitischer Sicht wichtigere Signal von Erfurt und Potsdam ist daher das erneute gute Abschneiden der AfD. Es wird auf absehbare Zeit auf Bundesebene auch Schwarz-Grün und damit die zweite Alternative zur Großen Koalition unmöglich machen. Nichts würde ein weiteres Abwandern der Unionsanhängerschaft zur AfD so beschleunigen wie eine Zusammenarbeit mit den Grünen, die für viele Konservative wegen ihren gesellschaftspolitischen Positionen geradezu ein Feindbild darstellen.

    Die Grünen selbst werden ihrer Basis eine Koalition mit einer Union, die angesichts der AfD-Erfolge wieder nach rechts rücken wird, kaum verkaufen können. Deutschland droht damit, zu einem zweiten Fall Österreich zu werden: einem Staat, in dem nur noch Große Koalitionen möglich sind. Von einem Land ohne Regierungswechsel profitiert aber der rechte Rand am meisten.

    Darauf, dass die AfD sich in kurzer Zeit zerlegen wird, sollten sich SPD, Grüne und Linke nicht verlassen. Natürlich bietet die Partei angesichts der entgegengesetzten Positionen von Liberalen und Nationalkonservativen genügend Potenzial, sich zu zerstreiten. Aber ihre Führung ist erfahrener, als es etwa die der Piraten war – und bereit, die schlimmsten Querulanten auszuschließen.

    Und hier träumt die TAZ, dass eine Aussicht auf (Rot-)Rot-Grün der SPD die Wähler zutreibt:

    Zwangsläufig ist das Österreich-Szenario nicht: Die SPD könnte frühzeitig darüber nachdenken, ob sie nicht doch einen Kanzlerkandidaten hat, der die Partei aus dem 25-Prozent-Ghetto hinausführen kann. Und in der Linkspartei müssten diejenigen, die außenpolitisch einen differenzierteren Kurs wollen, ihn endlich deutlich artikulieren.
    http://www.taz.de/!145993/

  188. Ich freu mich schon auf die ganzen „verkaterten“ Gesichter angefangen beim ZDF- Morgenmagazin heute früh.

    Allerdings glaube ich , daß sich der allgemeine Ton gegenüber der AFD in den öffentlich rechtlichen Berichterstattungen noch einmal verschärfen wird.

    Glücklicherweise lassen sich immer weniger Bürger verarschen , bevormunden und belügen.
    Die negativen Auswirkungen der verfehlten Politik der Gleichmacherei, Ökodiktatur, Genderwahnsinn und Masseneinwanderung initiiert von linken Ideologen und Misanthropen, wird für immer mehr Leute sichtbare und fühlbare Realität.

    Auch deshalb hat die AFD vor allem im bürgerlichen Lager besonders stark zugelegt.

    Es ist ein schwarzer Tag für Claudia Roth , Gabriel und Mazyek.

    Und solange die IS / ISIS so schön Eigenwebung GEGEN den Islam macht , habe ich wieder mehr Zuversicht, daß wir den Untergang Europas wenigstens für einige Jahre „verschieben“ können.
    Denn der Islam macht sich gerade richtig unbeliebt 😉 Sogar die moslemischen Verbände mussten ihr Schweigen letztendlich brechen und den Islamischen Staat zaghaft „kritisieren“.

    Allerdings war der Grundtenor der Moslems mal wieder: „Die sind keine wahren Moslems.“

    Damit machen sie wieder genau das, was wir von unseren Moslems schon seit Sem 11. September kennen : Sie weisen jede Verantwortung von sich, indem sie die IS absurderweise als unislamische bezeichnen.

    Daran erkennt man, daß die Distanzierungen nichts anderes sind als eine PR-Aktion gerichtet an die nichtmoslemischen Einheimischen, der „Beruhigung“ wegen.

  189. #269 deed (15. Sep 2014 02:42)

    TAZ jammert:

    AFD verhindert Schwarz-Grün:

    Kaum zu glauben, dass die linksradikale TAZ für schwarz-grün ist! Daran lässt sich ermessen, wie lkinksversifft diese „C“DU schon ist! Früer war die TAZ doch ien erbitterter Gegner der „C“DU! Wie die Zeiten sich doch ändern! Aber die „C“DU wird bald umdenken müssen, wenn sie nciht im Orkus der Geschichte verschwinden will! Vier Linksparteien im Bundestg – das geht nicht gut, da entsteht viel Platz auf der anderen Seite!

  190. Hä hä hä…!
    Endlich mal interessante Gesichtszüge beim
    seltenen Fernsehkucken gesehen.
    Besonders gefreut hat mich das interessante Interview mit dem FDP-Menschen. Einskommairgendwas Prozent und er erzählt irgendwas von Differenzen, die aber jetzt beigelegt wurden. Und überhaupt müsse die FDP irgendwas bei den nächsten Wahlen besser vermitteln. Weiss aber nicht mehr, was das war…, egal. 😀

    SPD Gabriel klange auch eher in moll. DAS mit der Afd kam jetzt doch schneller als sie es sich vorgestellt hatten. Gut so.

  191. Erika steht schon schon vor dem Spiegel und übt für die nächste Wahl :

    „…, Ich liebe…ich liebe doch alle. …alle Menschen…ich liebe doch…, ich setzte mich doch dafür ein…also ich bitte um Verständnis wenn ich das gemacht haben solte…“.

  192. Eigentlich hat doch FJ Strauß einmal gesagt, dass rechts der CSU niemand stehen dürfe und das in völlig anderem Zusammenhang und das vor vielen Jahren.

    FJS hat sich damals nicht vorgestellt, dass eine Zonenwachtel kommen könnte, die hier den Westen von den Füßen auf den Kopf stellt.

    Diejenigen, welche heute ihn zitieren, sind aus dem Links Lager und der füßeküssenden Fraktion der Merkel CDU.

    Und die Merkel CDU weiß selbst, dass sie für konservative Menschen nicht mehr wählbar ist, aber die Merkel lässt es voll darauf ankommen in ihrem irrationalen Amerikawahn.

    Schon 2003 war sie neben der Spur, als sie den Einsatz deutscher Truppen in Irak forderte.

    Die bilderbergischen Konferenzen, an denen sie lebhaft teilnahm, scheinen sie vernebelt zu haben.

  193. Ein guter Schritt in die richtige Richtung!

    Jetzt bloß nicht irremachen lassen von der Propagandawelle, die auf uns zukommt.

    Über 10% lassen sich nicht mehr von den Systemmedien verarschen. Die anderen 90% bekommen wir auch noch hin!

  194. was wir brauchen ist geert wilders!!! <- aber so viel glück haben wir nicht… ich hoff die afd wird nicht zur zweiten piratenpartei.

    die sollen ihr wort halten! ..aber vorerst gute nachrichten.

  195. #277 Blade

    Wir brauchen keine Kultfigur, sondern jeder von uns muß etwas tun!

    Wir sind erst bei 10%. Das heißt, jeder muß mindestens 5 weitere Menschen überzeugen.

  196. #275 rasmus (15. Sep 2014 04:02)
    Eigentlich hat doch FJ Strauß einmal gesagt, dass rechts der CSU niemand stehen dürfe und das in völlig anderem Zusammenhang und das vor vielen Jahren.
    ++++

    Tja, aber die „Mitte“ zu Zeiten von FJS würde heute als extrem „Rechts“ gelten!
    Und die Zonenwachtel wäre mit ihrer Einstellung damals ziemlich „Links“gewesen!

  197. Die Grünen kamen auf 6,4 Prozent in Brandenburg weil ab 16 gewählt werden durfte.

    Ohne die noch frisch von der Schule indoktrinierten SchülerINNEN hätte es vielleicht nur für 4,9% gereicht.
    😉

    Wahrscheinlich gibt es demnächst grüne Initiativen für das Wahlrecht ab 10!

  198. #281 Wolfgang Langer (15. Sep 2014 06:21)
    Wahrscheinlich gibt es demnächst grüne Initiativen für das Wahlrecht ab 10!
    ++++

    Die Grünen streben auch die Wahlberechtigung für Juchtenkäfer an!
    Nur so sind sie zu retten! 😉

  199. FRUST AUS DEM INNEREN ZIRKEL DER PARTEI(SOLDATEN) DER CDU:

    ZITAT:

    Jetzt harre ich auf die vertiefte politische Analyse der Kollegen und Parteispitze … Geil war gerade schon das Mitglied des Bundesvorstandes Armin Laschet. Zuerst war die AfD eine Partei, die man nicht Ernst nehmen musste, dann war sie eine Partei mit rechtsextremen Argumentationsmuster, jetzt sucht sie ihre Mehrheiten im „stalinistischen“ Lager der Linkspartei. So wirr wie die Argumentation dieses Bundesvorstandes ist wohl auch der ganze Bundesvorstand.

    Auch unser „Think-Tank“ Konrad-Adenauer-Stiftung scheint rein parteipolitisch zu forschen. Was wurde uns da alles in den letzten Wochen und Monaten als Erklärung angeboten? Das endet wie bei den Piraten…. Die Ergebnisse der letzten Monate zeigt, dass da aber vielleicht auch eine Partei sich in das Parteiensystem hereinschiebt, die in jedem Lager Stimmen gewinnen kann.

    Viele Stimmen hätten wir zusätzlich gewinnen können, aber in unserer Partei und unter dieser Führung werden ja keine Fehler gemacht. Wir kümmern uns nicht mehr um den Mittelstand, die ländlichen Räume oder die Facharbeiterelite. Wie sonst kommt es, das die Leistungselite aus dem Bereich Arbeit auf die Bekämpfung der kalten Progression warten muss, gleichzeitig aber der Mindestlohn einfach durchgewunken wird. Wir sind jetzt die Kümmerpartei und hoffen, dass der konfessionslose vegan lebende Nichtraucher mit eingetragener Lebenspartnerschaft aus der Großstadt unser Stammwähler wird. Weiter machen, aber sich dann bitte nicht über die Erfolge AfD wundern. Das dicke Ende kommt dann am Ende der Ära Merkel. Politisch-inhaltlich und personell entkernt. Mal sehen, ob es dann noch für 30 Prozent reicht?

  200. und der Herr CDU-Kauder wurde soeben von den Morgenmagazin-Gutmenschen gezeigt und er hat, wie gewünscht, Herrn Prof. Lucke in die rechte Ecke gestellt.– Schade Herr Kauder , ich dachte , Sie seien seriöser. —

  201. #283 eule54 (15. Sep 2014 06:29)

    Das Problem ist, dass alle anderen Parteien im Grunde nichts anderes als verkappte Grüne sind!
    Anders lässt sich diese autohassende, technologiefeindliche Politik, die sich wie ein hässliches Geschwür über ganz Deutschland ausgebreitet hat, nicht erklären!
    Eine neue, intelligente Politik würde 100 Jahre und länger brauchen, um diesen Wahnsinn wieder rückgängig zu machen.

  202. #289 Lasker

    Das Morgenmagazin sollte man besonders meiden.
    Das ist Staatsfernsehen, also Gehirnwäsche pur zu einer Zeit, wenn man besonders geistig aufnahmefähig ist.
    Natürlich zieht das Staatsfernsehen die neue demokratisch gewählte Partei in den Dreck, denn auf Regierungslinie geschaltetes Staatsfernsehen hat mit Demokratie nichts am Hut.

  203. #290 von Politikern gehasster Deutscher (15. Sep 2014 07:45)
    Das Problem ist, dass alle anderen Parteien im Grunde nichts anderes als verkappte Grüne sind!
    —-
    Eine neue, intelligente Politik würde 100 Jahre und länger brauchen, um diesen Wahnsinn wieder rückgängig zu machen.
    ++++

    Das dauert keine 100 Jahre mehr!
    Die Strompreise für Haushalte sind in 6 Jahren durch grüne Politik um über 40 % gestiegen.
    Über die Auswirkungen der Zuwanderung durch grüne Politik mit Mord, Totschlag und Sozialschmarotzerei von Arabern, Türken, Negern und Zigeunern brauche ich Dir sicherlich nichts mehr zu erklären!
    Über die Belastungen der deutschen Steuerzahler durch die EU-Bongo-Bongo-Pleite-Länder auch nicht.
    Alleine aus den vorgenannten Gründen wird es schon bald vermutlich für die AfD zu erdrutschartigen Wahlerfolgen kommen! 🙂

  204. #283 eule54 (15. Sep 2014 06:29)

    „Das Problem ist, dass alle anderen Parteien im Grunde nichts anderes als verkappte Grüne sind!“

    Alle anderen Parteien haben sich nicht dem Wohl des Volkes verschrieben, wie es der Amtseid unserer Politiker verlangt, sondern arbeiten als gekaufte Handlanger für mächtige Wirtschaftslobbyisten und deren Profitinteressen. Da sind die Grünen natürlich Vorreiter drin.

  205. LOL! Anja Heyde verliest gerade im ZDF den Einzug der AfD ins dritte Landesparlament, mit einer Miene, als wenn gerade ihre Familie dahingerafft worden wäre …

  206. #295 Midsummer (15. Sep 2014 08:05)
    …sondern arbeiten als gekaufte Handlanger für mächtige Wirtschaftslobbyisten und deren Profitinteressen. Da sind die Grünen natürlich Vorreiter drin.
    ++++

    Das sehe ich auch so.
    Unsere Politiker werden direkt und indirekt vom Geldadel bestochen und brechen täglich ihren Amtseid.
    Sie arbeiten nicht zum Wohle, sondern zur Last des Volkes!

  207. Die Grünen kamen auf 6,4 Prozent in Brandenburg weil ab 16 gewählt werden durfte.
    #281 Wolfgang Langer (15. Sep 2014 06:21)

    Da wäre ich mir nicht so sicher, aber will es auch nicht ausschließen. Jedenfalls erreichte die AfD in der Altersgruppe 16 – 24 Jahre sagenhafte 15 %!

  208. Heute morgen SWR3 – Kauder: „Blah BLah AFD, wie in Baden-Württemberg als die NPD, blah blah“

    billigste Systempropaganda

  209. Die „Strategie“ des Totschweigens und Wegsehen ist fehlgeschlagen,sehr gut, nachdem die Altparteien das eingesehen haben,sollten sie nun das Problem mit den Moslems in Deutschland nicht weiter totschweigen!

  210. #300 Michael 2014
    Genau so ist das, Michael.
    Vor gerade mal gut einem(!)Jahr gegründet hat die Partei noch viele Entwicklungsmöglichkeiten.
    Und das „Zuwanderung“ Verfassungsziel sein soll, halte auch ich für eine gewagte Behauptung.
    Aber auch das wird die Macht des FAKTISCHEN noch geraderücken.

  211. I
    … und kann selbstverständlich von Breslau, Stettin oder Königsberg sprechen.

    #252 johann (15. Sep 2014 01:06)

    So ist es. Wir sagen ja auch Mailand und Florenz – und nicht Milano und Firenze.

    II

    Nichts würde ein weiteres Abwandern der Unionsanhängerschaft zur AfD so beschleunigen wie eine Zusammenarbeit mit den Grünen, die für viele Konservative wegen ihren gesellschaftspolitischen Positionen geradezu ein Feindbild darstellen.

    … sagt die TAZ (aus #269 deed 02:42)

    Wo sie recht hat, hat sie recht, die TAZ. Also, CDU, schafft nicht ein Schwarz-Grün (wie in Hessen), schafft zwei, drei viele Vietnams Schwarz-Grüns!

  212. „OT“

    WAHLFÄLSCHUNG IN SCHWEDEN

    In den Kommentaren der FAZ wird davon geredet, dass SD-Wahhlzettel weggeworfen worden seien, kann jemand das mal recherchieren?

    Danke.

  213. Guter und recht fairer Kommentar in der FAZ.
    Alle anderen sitzen jetzt in der Zwickmühle! 🙂

    Sollten diese die AfD vereinnahmen wollen und deren Positionen für sich reklamieren, wird der Wähler sich nach aller Erfahrung dem Original zuwenden. Sollten sie die AfD umso heftiger kritisieren, würde das die in Widerspenstigkeit geübten AfD-Anhänger nur noch stärker motivieren.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/afd-erfolge-alternative-aus-dem-bauch-13153427.html

  214. #305 Biloxi

    „Parteienforscher: AfD könnte für Union zur “Horrorvision” werden“

    Genau diese Einschätzung hat sich eben nicht bewahrheiten, und das ist die eigentlich überraschende Erkenntnis des gestrigen Wahlabends: Die AfD hat stark abgeschnitten, die CDU aber nicht verloren, sondern im Gegenteil hinzugewonnen! Verloren haben die anderen Parteien. Bei den Landtagswahlen in Ostdeutschland hat sich damit fortgesetzt, was bereits bei der Bundestagswahl zu beobachten war.

  215. Wenn man heute morgen durch die Blogs zappt,von pi bis „tagesschau“ wird man feststellen:
    Überall verfügt der populistische Populus (also wir) über die Deutungshoheit.

  216. #309 Jackson

    Richtige Analyse, was die bisherigen Wahlergebnisse betrifft. Aber da steht ja auch: „… könnte werden“. Das heißt: Der Horror für die CDU fängt jetzt erst an! :mrgreen:

  217. # 309 jackson
    Bisserl Geduld, Jackson.
    Die Linke hat die SPD auch nicht von heute auf morgen ins 25-Prozent-Ghetto geschickt.

  218. Frank Kuschel (SED), ein Stasispitzel wieder in den Thüringischen Landtag gewählt. Vor diesen Subjekten kann man nur noch AUSSSPUCKEN! Und vor denen, die dieses Schweinepack wählen erst recht!

    Wiki

    Seit 1987 arbeitete Kuschel mit dem Ministerium für Staatssicherheit (MfS) zusammen. Schon vor seiner Anwerbung vermerkte das MfS, dass Kuschel bereit sei „Personen vorbehaltlos zu belasten“. 1988 unterzeichnete Kuschel eine handschriftliche Erklärung und wählte den Decknamen „Fritz Kaiser“. Fortan war er vor allem für die Bekämpfung ausreisewilliger Familien zuständig, über die er Informationen an das MfS weitergab. Für seine Tätigkeit erhielt er im Januar 1989 eine Prämie. Im Oktober 1989 verriet er mehrere Personen, die mit dem Neuen Forum sympathisierten, an die Stasi. Kuschels Zusammenarbeit mit der Staatssicherheit dauerte bis zur Auflösung des MfS.

  219. Es war herrlich anzusehen, wie Herr Lucke heute morgen die Moma Moderatorin zurechtwies, die immer wieder versuchte die AFD mit der NPD in Verbindung zu bringen !

  220. #304 Biloxi

    Merkel will die CDU nach links führen. Nachdem sie die FDP los ist und große Koalitionen auf Dauer keine Lösung sind, weil die zum Stillstand führen, bleibt nur ein Bündnis mit den Grünen. Eine Koalition mit der AfD kommt für die Merkel-CDU nicht in Frage, weil die Lucke-Partei ja „gegen Europa“ und damit das Lieblingsprojekt von Merkel sei.

    Zweifellos werden konservative CDU-Wähler (sofern es die überhaupt noch gibt) bei schwarz-grünen Koalitionen nach rechts abwandern, wo nun die AfD als ein Auffangbecken zur Verfügung steht (was aus Sicht der CDU immer noch sehr viel besser als wenn man es mit Parteien wie Pro, Reps oder gar NPD zu tun hätte, aber die spielen dank AfD nun keine Rolle mehr). Allerdings könnte die CDU durch Bündnisse mit den Grünen auf der linken Seite hinzugewinnen, so daß unter dem Strich sogar eine Stärkung der Union stehen könnte, wie gestern in Thüringen und Brandenburg.

    Problematisch dürfte dieser Kurs allein für die CSU sein, deren Basis sehr viel konservativer ist als die der CDU. Die Christsozialen könnten deshalb bei einem neuerlichen Linksruck der Merkel-CDU in Richtung Grüne tatsächlich spürbar Stimmen an die AfD verlieren, ohne neue auf der linken Seite zu gewinnen. Aber das wird Merkel nicht wirklich bekümmern, denn dadurch wird die (vergleichsweise) konservative CSU im Unionslager geschwächt und damit politisch noch gefügiger gemacht.

  221. #297 eule54 (15. Sep 2014 08:13)

    „Unsere Politiker werden direkt und indirekt vom Geldadel bestochen und brechen täglich ihren Amtseid.“

    Der Erfolg der AfD wird davon abhängen, dass sie nicht in die Fänge der Wirtschaftsmächtigen gerät, ansonsten wird sie nur ein Teil der gekauften Blockparteien werden bzw. ihr Profil verlieren.

    Es ist aber sehr schwer, sich als neue Partei gegen die gekauften Blockparteien und die ebenfalls gekauften gleichgeschalteten Medien durchzusetzen, was wie man derzeit sieht, eine permanente Hetze und Diffamierung bis zum Erbrechen bedeutet. Da hilft nur Kompetenz, Leidenschaft für die Sache und Gewissen.

  222. @ Michael 2014 15.9.14 08:31

    Mit der AfD werden sich deine Wünsche nicht erfüllen.
    Diesen Weg der Erkenntnis bin ich bereits gegangen. Die Augen hat mir der Blog http://www.Killerbee@wordpress.com geöffnet. Die AfD unterstützt die Sanktionen gegen Russland und ist dafür, noch mehr Ausländer (billige Arbeitskräfte für die Konzerne ins Land zu holen.)
    patriotische Grüße
    Ernst Haft

  223. #316 Jackson

    Das ist doch ein großartiges Szenario, das Sie da entwerfen. Wäre doch fabelhaft, wenn es so kommt: Die immer linker werdende CDU nimmt dem linken Lager Stimmen weg und läßt zugleich das rechtskonservative Lager ständig größer werden!

    Immerhin ist mir eine linke CDU immer noch lieber als eine originale SPD (mit Figuren wie Schwesig, Stegner, Pistorius) oder gar die Grünen oder noch garer die Kommunisten. Das Ergebnis wird also sein: Die Kräfteverhältnisse verschieben sich per saldo deutlich nach rechts.

  224. #312 martinfry

    Bisserl Geduld, Jackson.
    Die Linke hat die SPD auch nicht von heute auf morgen ins 25-Prozent-Ghetto geschickt.

    Es waren nicht allein die Kommunisten, die die SPD auf 25% gedrückt haben, sondern auch und gerade die CDU, die von Merkel schrittweise „sozialdemokratisiert“ wurde. Die SPD ist also von zwei Seiten in die Zange genommen worden. Dieses Szenario ist im Fall der CDU nicht zu erkennen, denn die SPD dürfte kaum nach rechts gehen.

  225. Dass die AfD von allen anderen Parteien verteufelt, bedroht, ignoriert und verleumdet wird, zeigt nur, wessen Geistes Kind die alle sind.
    Der Bürger soll tolerant sein, religiöse Massenmörder, Sozialschmarotzer und kriminelle Schlägerbanden mit offenen Armen empfangen und finanziell aushalten. Sonst sind wir Faschisten und intolerante Nazis.
    Aber wo den etablierten Parteien jetzt die Felle davonschwimmen, zeigen unsere Eliten und Führer alles andere als Toleranz. Sie selbst werden zu intoleranten Nazis, die eine neue Partei nicht dulden wollen. Sie ausschließen und ächten. Wo ist da die Willkommenskultur? Jetzt geht es ja an ihre Pfründe. Das Volk soll teilen bis hin zur Selbstaufgabe. Aber die etablierten Parteien wollen nicht mit einer neuen demokratisch legitimierten Partei teilen. Riecht nach dem Machtanspruch der SED.
    Wenn die Politiker so weitermachen, holt die AfD bald 20- 30 %. Das große Zähneklappern hat begonnen.

  226. #34 kolat (14. Sep 2014 18:54)

    Was sagt eigentlich Helga Beimer dazu? Rotiert sie schon im Grabe? 😆

    Richtig, auch die „Mutter der Nation“ dürfen wir ja nicht vergessen! Na, da müssen sich die linken Schmierfinken was ganz besonderes für die nächste „Lindenstrasse“-Folge ausdenken!
    Auch die andere Mutti (ja, die mit dem Hosenanzug und dem FDJ-Propagandagerede)wird sicher schockiert sein: „ähemmm….der Wahlausgang mit dieser Afd da, ähem… ist nicht sonderlich hilfreich, ähem…meine Politik ist und bleibt schließlich alternativlos…ähem…“

  227. #319 Ernst Haft und Klara Fall (15. Sep 2014 09:56)
    …Die AfD unterstützt die Sanktionen gegen Russland und ist dafür, noch mehr Ausländer (billige Arbeitskräfte für die Konzerne ins Land zu holen.)…

    Es gibt die Parteispitze, die sich meist klug äußert, manchmal sogar sehr geschickt. Manchmal ungeschickt und manchmal auch daneben. Ich kenne von der Arbeit einiger AfD Gruppen die Einstellungen. Es wird sogar ein Pro-Russalnd Tag organisiert. „Frieden um das Baltische Meer herum“ würde ich es nennen – ob der Vorschlag ankommt? Und die Zuwanderung und Asylflut wird sehr wohl kritisiert. Lucke allein ist nicht die AfD. Nun wird sich eigentlich erst zeigen, was die AfD tut und wofür sie steht. Jetzt, da sie in einigen Landtagen ist. Bitte noch etwas warten…
    Nichts ist perfekt und selbst wenn, würde uns das nicht mehr helfen.

  228. In der Tagesschau der ARD gab es gestern, so gegen 24 Uhr, einen Kommentar einer blonden Dame, Name habe ich vergessen, zum Abschneiden der AFD.

    In der ARD die zwangsgebührenfinanziert ist und eigentlich parteipolitisch neutral sein sollte.

    Selbst meine eigentlich unpolitische Freundin fühlte sich in die Propaganda-Abteilung der DDR versetzt.

    Die AFD wurde bezeichnet als etwas das „in einer Demokratie durchaus mal passieren kann“, so eine Art Betriebsunfall der der Frieden stört. In etwa so wie wenn ein Mitarbeiter auf de Weihnachtsfeier betrunken ist und den Chef anpöbelt. Alle sind peinlich berührt, der Störer wird dezent entfernt und dann macht man weiter wie gehabt.

    Aber auch die ARD wird merken daß die AFD im Gegensatz zu den Piraten kein vorbeifliegender Komet ist der kurz leuchtet und dann für immer entschwindet.

  229. #321 Jackson
    Da ist was Wahres dran.
    Andererseits sind nicht wenige CDU-Wähler angeekelt von dieser Sozial- Demokratisierung.
    Merkel bekommt diese Stimmen aber nur, weil sie (bislang) die Bahnhofsuhr ist, an der sich diejenigen treffen, die, wenn sie nachts schweißgebadet aufwachen, von Rot-Rot-Grün geträumt haben.
    Gibt es allerdings eine ernstzunehmende Alternative, kann ich mir gut vorstellen, das auch diese Leute sagen:
    CDU – muss ich nicht mehr haben.

  230. Ich sehe das auch so, die CDU verliert zwar massiv Stimmen an die AfD, kann die Verluste in Mitteldeutschland zur Zeit jedoch mit ehemaligen FDP und SPD-Wählern erstaunlich gut kompensieren.

    Das wird aber nicht überall so sein, denn gerade in Baden-Württemberg und Bayern wird die AfD noch deutlich mehr Stimmen von der Union erlangen, denn dort es gibt starke Linke, also keine Protestimmen von der Linkspartei.
    In Mitteldeutschland profitiert die AfD ja enorm von enttäuschten Linkspartei-Wählern.

    Die Union sollte wissen, Brandenburg ist nicht Bayern oder Baden-Württemberg. In Süddeutschland wird die AfD noch zu einem großen Problem für die AfD, Sachsen war ja schon ein kleiner Vorgeschmack, dort kamen bereits – mit recht großem Abstand – ,die meisten Stimmen für die AfD von der CDU.

  231. #331 Biloxi

    Die Grünen sollte man eher als KBW 2.0 bezeichnen. Zumindest in Westdeutschland ist das so.

    Die Grünen waren im Osten schon immer schwach. Entscheidend ist, wie die Partei in den alten Bundesländern abschneidet, demnächst in Hamburg und Bremen. Dort steht die Partei leider immer noch ganz gut da.

  232. @#319 Ernst Haft und Klara Fall:

    Killerbee ist leider ein antideutscher Trottel, da helfen auch die interessanten NSU-Artikel nicht.

  233. Eine Wahlbeteiligung von knapp unter bzw. über fünfzig Prozent ist katastrophal. Die Wahl müsse für ungültig erklärt und eine Wahlpflicht eingeführt werden. Maulen ist einfacher als die Verantwortung zu übernehmen und sei es auch nur die passive. Hier wird über Leute wie Putin und andere sogenannte „diktatorische Demokraten“ geschimpft. Aber wir selbst verweigern uns der Verantwortung für unsere Führung. Wundert es noch jemanden, warum wir immer mehr ins Hintertreffen gelangen..!

  234. Der Spiegel dreht jetzt völlig ab:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-triumphe-setzen-union-und-spd-unter-druck-a-991580.html

    Die AfD!

    Das ist – zur Erinnerung – jene Truppe, die das Land gerne wieder so hätte, wie es vor 20 Jahren mal war. Ohne Euro, weniger bunt, mit klarem Bekenntnis zum Primat der klassischen Einverdienerehe. Nein, diese Partei passt nicht ins Deutschland des 21. Jahrhunderts. Das muss ja wohl jedem klar sein, der halbwegs bei Sinnen ist.

  235. #270 Malta (15. Sep 2014 03:23)
    Ich freu mich schon auf die ganzen “verkaterten” Gesichter angefangen beim ZDF- Morgenmagazin heute früh.

    Allerdings glaube ich , daß sich der allgemeine Ton gegenüber der AFD in den öffentlich rechtlichen Berichterstattungen noch einmal verschärfen wird…

    Das ist beste und unbezahlbar wertvolle Werbung für die AfD. Habe mit etlichen Menschen gesprochen, die erst nicht zur Wahl gehen wollten, die dann aber – angestachelt von der Hetze der Systemmedien – sagten: „Jetzt erst recht. Wenn die Trottel so hetzen, dann muß die AfD ja ganz besonders gut sein und dann muß ich sie auch wählen wenn ich das Altparteien-Pack ärgern will…“

    Sehr viele Wähler sind doch erst durch die Dauer-Schmutzkampagne der Schmierenpresse und der GEZ-Sender auf die AfD konditioniert worden. Die haben zum ersten Mal die Chance gesehen, mit ihrer Stimme einen Effekt auslösen zu können, der dem Kartell weh tut.

  236. #333 WutImBauch (15. Sep 2014 11:26)

    Antideutsch isser sicher nich. Er hat aber durchaus Ansichten, die denen der Meisten hier auf PI widerstreben.
    Nix desto trotz trifft er auch öfter den Nagel auf den Kopf. Zum Beispiel mit diesem Artikel:

    http://killerbeesagt.wordpress.com/2014/09/06/der-haupt-trick-beim-lugen/

    Super herausgearbeitet und anhand der MSM jederzeit nachkontrollierbar.

    Dennoch gilt für mich wie bei allen Nachrichten/Meinungen : Kopf eingeschaltet lassen und seine eigenen Schlüsse ziehen..

    Es ist son bisi wie mit Gysi. Den antideutschen Stasikumpanen kann ich auf den Tod nich abhaben, was er aber zur Ukraine und den Faschisten dort im Parlament gesagt hatte, stimmt nunmal, deswegen bin ich noch lange kein Freund von dem.

  237. Hervorragendes Ergebnis!
    Gratulation an die AfD

    Die FDP gibts praktisch nicht mehr!
    Als nächstes werden die GRüNEN folgen!
    Dieser fadenscheinige Ökoverein gehört
    ebenso auf den Misthaufen der Geschichte!

    Leider sind die LINKEN im Osten wieder so stark!
    Haben die nichts aus der DDR-Vergangenheit
    gelernt???

  238. @ #334 WutImBauch

    Bernd Lucke wieder in Höchstform heute morgen im ZDF Morgenmagazin:

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/einzelsendung/2238646/Morgenmagazin-vom-15-September-2014

    🙂

    Genau so will ich Prof. Lucke sehen. Sagt der doch zu der Schwangeren, verdrehen sie doch nicht ständig die Tatsachen und Sie konnte nur noch stottern. Prof. Lucke, die wird niemals Ihre Wählerin. 😉

    Na klar. Die AfD hat alle Stimmen von der NPD bekommen. Die hatten ja auch vorher schon 12% in Brandenburg und über 10% in Thüringen. „Kranklach“

  239. @ #342 gegendenstrom

    Leider sind die LINKEN im Osten wieder so stark!
    Haben die nichts aus der DDR-Vergangenheit
    gelernt???

    Nicht ärgern, die Linken kommen nur auf diese Zahlen, weil die ganzen ehemaligen Stasi-Rentner und Co. noch leben. Die Uhr tickt für die Linken auch schon.
    Die Grünen verfrachten sich selber von der Politikbühne. 🙂

  240. Das grüne Lumpenpack gehört schleunigst dorthin, wo die FDP schon ist. Und dass die rote SED- Verbrecherbande von denen permanent wiedergewählt wird, die sie 1989 weg demonstrierten, ist ein Irrwitz der Geschichte. Diese Nachfolgeorganisation der totalitären Diktatur gehört verboten, und nicht in die Parlamente!

  241. Ja ich weiß von deren Vergangenheit….

    #342 gegendenstrom
    Leider sind die LINKEN im Osten wieder so stark!
    Haben die nichts aus der DDR-Vergangenheit gelernt???

    Ich will keine Klischees zerstören, aber die Linken sind die einzigen, die sich im letzten Jahr FÜR DEUTSCHLAND eingesetzt haben. Einfach mal darüber nachdenken, statt immer wieder dasselbe Tonband laufen zu lassen *gähn*

    Die Lage im Land hat sich in diesem Jahr grundlegend geändert. Deutschland unterstützt gegen alle §§ der Strafprozessordnung Terroristen (PKK) !!! Das erfordert sofortiges Umdenken statt stereotypes echolappern.

    http://www.youtube.com/watch?v=hSCMb4L8q8Q

  242. Ach ja: Die Linken sind nicht die Grünen.

    Das altbekannte Farb- und Richtungsmodell gilt nicht mehr! CDU+Grüne ziehen am selben Strang, und SPD und CDU unterscheiden sich kaum noch.

    Wie sagt die Bibel so schön:
    „An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen“

    oder weniger religiös:

    „Der Bauer erkennt seine Schweine am Gang“

    Achtet auf die Taten, und nimmer auf die Namen 😉

  243. Mich hat die AFD auch noch nicht zu 100% überzeugt.

    Aber wenn ich sehe wie die etablierten Parteien und Massenmedien am heulen, geifern und hyperventilieren sind, dann muss ich sagen erfüllt mich das schon mit einer gewissen Freude.

    Ich denke mal ich werde ihr bei der Landtagswahl in Hamburg die Stimme geben. König Olaf regiert viel zu selbstgefällig hier.

  244. …aber die Linken sind die einzigen, die sich im letzten Jahr FÜR DEUTSCHLAND eingesetzt haben

    —————————–

    Mittels gewünschter Massenflutung unseres Landes mit bildungs- und leistungsfernen Unterschichten, „Kein Mensch ist illegal“- Asylirrsinn, „Kampf gegen Rächtz“-„Deutschland verrecke“- SA- Antifa-Schlägertrupps und sozialistischen leistungslosen Umverteilungsphantasien.
    Ja, so kann man sich auch „für Deutschland einsetzen“!

  245. @ #345 Zeckenzange

    Das grüne Lumpenpack gehört schleunigst dorthin, wo die FDP schon ist. Und dass die rote SED- Verbrecherbande von denen permanent wiedergewählt wird, die sie 1989 weg demonstrierten, ist ein Irrwitz der Geschichte. Diese Nachfolgeorganisation der totalitären Diktatur gehört verboten, und nicht in die Parlamente!

    Das habe ich auch noch nicht verstanden. Das liegt aber sicher nicht an der SED, sondern an der künstlich geschaffenen Ossi/Wessi Feindschaft.

    IM Notar Gysi, der eigentlich in die JVA gehört, schürt immer schön diese ressentiments.

    Viele Ossis haben sich nach 25 Jahren immer noch nicht mit dem Westen anfreuden können und die wählen halt die SED.

  246. #320 Biloxi

    Das Ergebnis wird also sein: Die Kräfteverhältnisse verschieben sich per saldo deutlich nach rechts.

    Entscheidend ist aber, wer am Ende die politische Macht ausübt. Selbst wenn die AfD dauerhaft auf 10-15% käme, die CDU aber zusammen mit den Grünen oder auch mit der SPD eine bequeme Mehrheit hat, wird Deutschland weiter nach links driften. Die AfD könnte dagegen in den Parlamenten opponieren, was aber am Linkskurs, der zudem von den Medien gestützt wird, nichts ändern würde.

  247. Eben auf „Phoenix“ in der sogenannten „Bauchbinde“ (Nachrichteneinblendung am unteren Bildrand) folgende Meldung ORIGINAL (!): „Tauber (CDU) schließt auf Phoenix Zusammenarbeit mit der CDU aus!“ 😀 😀 😀

    Jetzt will man also nicht mal mehr mit sich selbst zusammenarbeiten…
    😉 😀

  248. @ #353 excdu77
    Die Zonenwachtel quatscht eine Scheiß…. Lieberknecht sieht aus wie ein Klon von Merkel. Igittttttt 😉

    Achso, auf Phoenix.

  249. Die Zonenwachtel redet nur um den heißen Brei herum. Sogar die Journalisten vestehen die Wachtel nicht. 😉 Auf Phoenix!

  250. #300 Michael2014 (15. Sep 2014 08:31)

    „Aber – man kann ja in die AfD eintreten und dann versuchen mehrheitlich der Partei ein patriotischeres und rechtskonservativeres Image zu verpassen.“
    ——————————————-

    Das dachte ich auch als ich im April 2013 in die neue AFD eintrat. Inzwischen haben sich im Landesverband als auch in meinem KV die liberalen Karrieristen durchgesetzt.
    Die Idealisten wurden raus gemobbt.
    Auch den Herrn Lucke sehe ich inzwischen recht kritisch.
    Trotzdem sehe ich in der AFD die einzige Chance, die wir derzeit haben und warte mit meinem Austritt noch ab.

    „#304 Biloxi (15. Sep 2014 08:51)

    I
    … und kann selbstverständlich von Breslau, Stettin oder Königsberg sprechen.

    #252 johann (15. Sep 2014 01:06)

    So ist es. Wir sagen ja auch Mailand und Florenz – und nicht Milano und Firenze.“

    ————————————
    Da kam doch bei meinem Metzger vor kurzem eine grüne PC-Flachpfeife rein und verlangte „Kaliningrader Klöpse“….seufz.

  251. Leute bei aller Begeisterung, auch in den Reihen von AfD sitzen Muslime!!!
    Ich weiß, ich weiß, diese Kröte muss man schlucken, um die altbackenen Etablierten aufzumischen.
    Für mich trotzdem ein untragbarer Grund, diese nicht zu wählen!

  252. @ #357 von Politikern gehasster Deutscher

    Niemand hat was gegen demokratische Muslime, wenn sie sich klar gegen den Islamterror stellen.
    Ich rede jetzt nicht von Özdemir oder Mayzek!

    Frage an Sie, wen wählen Sie denn? Gar nichts wählen geht allerdings vorweg auch nicht.

  253. Unter #357 schreibt „von Politikern gehasster Deutscher“:

    auch in den Reihen von AfD sitzen Muslime!!!

    Warum verwenden Sie den politisch korrekten und in den letzten Jahren durchgedrückten verhamrlosenden Ausdruck „Muslime“?

    Schreiben Sie bitte Moslems! Nix für ungut!

  254. #358 Kriegsgott (15. Sep 2014 13:26)

    Niemand hat was gegen demokratische Muslime,

    doch, die Logik.

    Ein demokratischer Moslem ist etwa das Gleiche wie ein demokratischer Nationalsozialist, oder ein demokratischer Marxist…

    Ein Paradoxon

  255. #359 Cyberdawn (15. Sep 2014 13:28)

    Da haben Sie absolut recht!
    Ich werde mich bessern!

  256. #358 Kriegsgott (15. Sep 2014 13:26)

    Tja, da hat jeder seine eigen Meinung.
    Ich mag sie alle nicht!
    Die können noch so treudoof dreinblicken und schönreden, mich täuscht keiner!

  257. @ #360 Michael2014
    @ #364 von Politikern gehasster Deutscher

    Naja, die Meinung vertritt zum Glück die AfD nicht, sonst wäre sie nicht anders als die NPD.

    Ich bin auch kein Freund von Ausländern, die sich wie die Schweine aufführen und nur Geld kosten, aber ein Deutschland nur für Deutsche ist nicht richtig und sollte hier auch nicht das Thema sein, ansonsten hätten die Blockparteien recht mit, die AfD ist eine Gefahr.

    Die AfD Spitze sieht es ja genauso wie ich. 😉

    Nix für ungut, aber einen dämlicheren Schrott habe ich selten gelesen.

    @ #360 Michael2014

    Der Islam hat in Deutschland überhaupt nichts verloren; ganz egal ob er “demokratisch”(wie soll das überhaupt gehen?) ausgeübt wird oder ob er Bomben wirft. Der Islam ist eine gefährliche Ideologie.

    Da sind wir ja uns alle einig, aber niemals wird der Islam aus Deutschland verschwinden und je früher wir uns damit abfinden, umso leichter wird das Ertragen!

    Allerdings haben Sie mir immer noch gesagt, was Sie wählen.

  258. #365 Kriegsgott (15. Sep 2014 14:58)

    [..]aber niemals wird der Islam aus Deutschland verschwinden und je früher wir uns damit abfinden, umso leichter wird das Ertragen!

    Alle Privilegien abschaffen, kein Hartz IV oder Sozialleistung ohne vorheriges mindestens 5-10-jähriges Einzahlen. Verbot des „predigen“ von Suren, deren Inhalt dem GG widersprechen. Verbot des Aufrufes zum Jihad, Verbot sämtlicher Kennzeichnungen und Werbung für die Faschoideologie. Ferner kein Doppelpass. Wer sich nicht zum GG und zur FDGO bekennt–>Ausweisen, Grenzen dicht. Bei kleinsten Verfehlungen –>Abschieben

    So werden wir den Islam los. Das dauert nicht mal eine Generation

  259. @ #366 Agnostix

    Alle Privilegien abschaffen, kein Hartz IV oder Sozialleistung ohne vorheriges mindestens 5-10-jähriges Einzahlen. Verbot des “predigen” von Suren, deren Inhalt dem GG widersprechen. Verbot des Aufrufes zum Jihad, Verbot sämtlicher Kennzeichnungen und Werbung für die Faschoideologie. Ferner kein Doppelpass. Wer sich nicht zum GG und zur FDGO bekennt–>Ausweisen, Grenzen dicht. Bei kleinsten Verfehlungen –>Abschieben

    So werden wir den Islam los. Das dauert nicht mal eine Generation

    Das wäre eine Möglichkeit. So würden wir die ganzen Schmarotzer auf einen Schlag loswerden.
    Leider ist das ein Wunschdenken und wird niemals eintreten, jedenfalls nicht in den Nächsten 30 Jahren. Bis dahin haben wir dann 10 Milliarden Menschen auf diesem Planeten. Afrika hat uns bis dahin überrannt.

  260. Bis die AfD die Mehrheit zum Regieren erreicht, haben uns unsere Systemparteien in den Abgrund geführt.

  261. #368 Kriegsgott (15. Sep 2014 15:25)
    @ #366 Agnostix

    Bis dahin haben wir dann 10 Milliarden Menschen auf diesem Planeten. Afrika hat uns bis dahin überrannt.

    Wer nicht kämpft hat schon verloren. Der verhungernde Neger in Afrika oder sonstwo geht mir am Arsch vorbei.
    Grenzen dicht und anfangen auszuweisen ist das Gebot der Stunde. Wenn die AfD stark genug wird, werden auch die islamkritischen Parteien Aufwind bekommen und die weiteren Punkte angehen. Auch hier spielen die rechten Parteien Europas eine ganz wichtige Rolle.
    Die Verweigerung mit FN, PVV, UKIP, FPÖ, SD zusammenzuarbeiten wird eine islamkritsiche Partei neben der AfD erblühen lassen.
    Nich von gestern auf heute, aber man schaue sich in Europa um, wir sind die Einzigen die keine islamkritische Partei im Parlament haben.

    Wilders hat es bereits gesagt: Wir müssen Millionen Moslems aus Europa rauswerfen. Er hat Recht. Ohne geht es nicht.

  262. @ #370 Agnostix

    Wilders hat es bereits gesagt: Wir müssen Millionen Moslems aus Europa rauswerfen. Er hat Recht. Ohne geht es nicht.

    Schöner Gedanke, nur wer soll es richten?
    Von unserer gehorsamen Politik können wir das nicht erwarten.

    Wir können nur Vorarbeit für spätere Generationen leisten.

  263. #372 Kriegsgott (15. Sep 2014 15:53)
    @ #370 Agnostix

    Schöner Gedanke, nur wer soll es richten?
    Von unserer gehorsamen Politik können wir das nicht erwarten.

    Genauso wie eine AfD praktisch „aus dem Nichts“ kam und nun mit 10 bzw. 12% in 3 Parlamenten sitzt (und das ist erst der Anfang…), so besteht genau diese Chance auch für eine islamkritische Partei.

    Der Block bröckelt gerade, der große Einsturz wird folgen, genug Luft bildet sich.
    Zudem ist es ja der Islam der die Menschen zu Islamkritikern macht. Jeden Tag, mehrfach, immer wieder.

    Hässlich wird es so oder so, keine Frage..

  264. #370 Agnostix (15. Sep 2014 15:48)

    Wilders hat es bereits gesagt: Wir müssen Millionen Moslems aus Europa rauswerfen. Er hat Recht. Ohne geht es nicht.

    ————-

    Alles richtig! Allerdings kommt, wenn es idealerweise so laufen würde, dann zum Islam und Afrika Virus, noch die USA hinzu. Die würden hier dann Ukraine und Jugoslawien spielen. Wäre für mich aber kein Hinderungsgrund!

  265. @ #360 Michael2014

    Der Islam hat in Deutschland überhaupt nichts verloren; ganz egal ob er “demokratisch”(wie soll das überhaupt gehen?) ausgeübt wird oder ob er Bomben wirft. Der Islam ist eine gefährliche Ideologie.
    ———————————

    RICHTIG!!!

    DAS PROBLEM IST EINFACH ZU LÖSEN UND EINFACH ZU VERSTEHEN:

    Moslems gehören aussschließlich in Islamoländer, wo sie der Ideologie frönen können, die die Grundlage ihrer Korankultur- und Gesellschaft ist. Wer den islamo „Gottesstaat“ will, der hat nichts in einem westlichen säkularen Staat verloren (so wie in einem Eisladen Eis, und keine Pizza bestelle), es sei denn, er will ihn ausbeuten.

    ALLES ANDERE IST UNLOGISCH.

    Frage doch mal ein jeder hier, so als Übung, egal wo, einen Moslem, warum er oder sie z.B. in Deutschland lebt, und nicht in einem islamischen Land, wo er sein Glaube „ausleben“ kann.

  266. #346 baschewa (15. Sep 2014 12:36)

    Ja ich weiß von deren Vergangenheit….

    #342 gegendenstrom
    Leider sind die LINKEN im Osten wieder so stark!
    Haben die nichts aus der DDR-Vergangenheit gelernt???

    Ich will keine Klischees zerstören, aber die Linken sind die einzigen, die sich im letzten Jahr FÜR DEUTSCHLAND eingesetzt haben. Einfach mal darüber nachdenken, statt immer wieder dasselbe Tonband laufen zu lassen *gähn*
    ———————

    WAS HABEN WIR DAVON WENS SICH DIE LINKEN FÜR einige Belange in Deutschland einsetzen (Köder fürs Volk) und durch die Hintertür für die Invasion aus Islamia und Afrika stark machen? Operation gelungen, Patient tot!

    Die Linken sind so sozial wie die Grünen Tierfreunde sind. Schall und Rauch!

  267. #307 Biloxi (15. Sep 2014 09:16)

    Guter und recht fairer Kommentar in der FAZ.
    Alle anderen sitzen jetzt in der Zwickmühle! 🙂

    Sollten diese die AfD vereinnahmen wollen und deren Positionen für sich reklamieren, wird der Wähler sich nach aller Erfahrung dem Original zuwenden. Sollten sie die AfD umso heftiger kritisieren, würde das die in Widerspenstigkeit geübten AfD-Anhänger nur noch stärker motivieren.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/afd-erfolge-alternative-aus-dem-bauch-13153427.html

    Hallo Biloxi, ich teile viele Ihrer Einschätzungen. Doch das empfinde ich anders.

    Justus Bender schreibt keine fairen Kommentare zur AfD, er ist der Kettenhund der – bis auf Holger Steltzner – Merkel-hörigen Herausgeber, losgelassen, um die AfD schlecht zu schreiben, was er seit Monaten mit – gottseidank! – mäßigem Erfolg praktiziert.

    Da ihm seine letzten, richtig fiesen, gemeinen Artikel von Hunderten von Lesern um die Ohren gehauen wurden, ist er jetzt lediglich etwas vorsichtiger in seinen Formulierungen geworden.

    Ein Gossenjournalist und übler, zeitgeistaffiner Polemiker bleibt er jedoch – nur so macht man bekanntlich in dem Laden Karriere. Ein Westentaschen-FAZ-Dieckmann, das ist Bender.

    In solchen Formulierungen dieses Mannes steckt auch weiterhin reichlich Anti-AfD-Agitprop, nur diesmal moderater formuliert als sonst:

    „Erhellender ist eine Feststellung ganz anderer Art – nämlich, dass die AfD eine emotionale Partei ist. Ihr Protest speist sich aus Szenarien konkreter Bedrohung. Seien es Flüchtlingsboote auf dem Mittelmeer, Bürokraten in Brüssel, Kriminelle an Deutschlands Ostgrenzen, marode Banken, Rettungspakete oder ein auf die Gleichstellung Homosexueller angelegter Zeitgeist. Schon wer in der Gründungszeit der AfD auf Parteiveranstaltungen die nüchterne Atmosphäre eines Proseminars in Volkswirtschaftslehre erwartete, wurde überrascht: Wut lag in der Luft. Dass die AfD in diesem Sinne eine zornige Partei ist, offenbaren nicht nur Parteitagsfehden und Leserbriefe. Wie es um die Zähigkeit der AfD-Wähler bestellt ist, werden auch die anderen Parteien noch erleben.“

    Der Schluss spiegelt übrigens seine eigenen Erfahrungen wider, er spielt auf die AfD-Sympathisanten an, die ihm immer wieder entschieden Paroli bieten und seine Artikel in der Luft zerreißen.

    Aber das entscheidende steht oben: Die AfD sei eine Angstpartei, keine Vernunftpartei – damit will er die Alternative bei ihrem Selbstverständnis packen und ihr einen unsympathischen Nimbus einer Phobiker-Vereinigung anhängen. Nur vorsichtiger formuliert und mit dem Zusatz „mit Szenarien konkreter Bedrohung“ versehen, um den Eindruck von Objektivität zu erwecken. Nicht ungeschickt aber sehr durchschaubar, gerade wenn man Benders Vorgeschichte in Sachen AfD kennt.

    Bender denkt im Übrigen nicht daran, nachzuhaken, ob solche Ängste, wie von ihm unterstellt, nicht vielleicht sogar höchst angebracht und angemessen sein könnten. Nein, vielmehr stellt er fest „Wut lag in der Luft“. Zornige, alte Männer von vorvorgestern – darauf will der Pamphletist hinaus.

    Sein Credo ist die linksgestrickte Konsensgesellschaft, die bis zur Merkel-CDU reicht, ja sogar Teile der CSU mit abdeckt, für die Zuwanderung immer gut, Islam stets friedlich, die EU höchst positiv und alles Nationale grundsätzlich von Übel ist.

    Ich bleibe dabei, Bender ist eine höchst unerfreuliche Erscheinung im Journalismus unserer Tage. Dass Leute wie er zunehmend das Bild der FAZ prägen, ist kein gutes Zeichen für dieses Land.

  268. Man unterstellt den AfD Wählern und Sympantysanten der AfD, dass diese Rechtspopulisten seien.

    Das wäre genau das Gleiche, wenn man einen Wechselwähler der die CDU oder SPD wählt und ehmals ein NPD Wähler war, die CDU wie die SPD eine Nazipartei nennt.

    Das hat selbstverständlich etwas mit freier Meinungsbildung und Demokratie und Wahverhalten zu tuen, womit unsere Politiker ja Probleme haben.

    Sie meinen das es in einer Demokratie selbstverständlich ist, immer wieder gewählt zu werden

    Wenn dann wie eine Partei wie die AfD daher kommt, und Ansehen in Mitte der Bevölkerung hat, bekommt man natürlich Angst um seine eigenen Pfründe und deren Machtverlust.

    Dann ist man sich auch nicht zu schade, eine Partei wie die AfD, öffentlich wie medial zu verunglimpfen, koste es was es wolle.

    Es ist doch geradezu lächerlich diese Behauptung aufrecht zu erhalten, da diese ja mit der Realität, nichts aber auch gar nichts zu tuen hat.

    Da können sich die verrosteten Altparteien noch
    so viele Unwahrheiten und Unterstellungen einfallen lassen:

    die AfD ist ein Demokratische Partei der Mitte,
    ob die Nochpolitiker es wahr haben wollen oder nicht, es ist Gott sei dank so.

    Die Bevölkerung ist nicht so dumm wie unsere Politiker meinen zu Wissen, die Bürger unseres Landes können noch Zusammenhänge erkennen.

    Im Gegenteil:
    die Parteien Schaden sich selber durch ihr infames dummes Verhalten und es nützt Gott sei dank der AfD.

    Noch ein Hinweis:

    wie schnell es gehen kann, wenn man die Nase zu hoch trägt, sollte man sich das kümmerliche Dasein der FDP anschauen. Diese Partei ist am Ende und wird nicht mehr gebraucht.

    Die nächste Partei die man nicht braucht:

    sind die GRÜNEN!

  269. http://www.welt.de/politik/deutschland/article132278661/Kalkulierter-Tabubruch-der-AfD-bei-der-Zuwanderung.html

    AfD-Vize Alexander Gauland, der als Spitzenkandidat in Brandenburg angetreten war, bestätigte Luckes Einschätzung und fügte hinzu: “Was die Menschen am meisten bewegt ist, dass unsere Parteien nicht mehr aussprechen, was ist. Dass man vieles nicht mehr sagen darf. Dass bestimmte Dinge tabuisiert werden. Dass mit Begriffen wie ,Willkommenskultur’ Dinge zugedeckt werden.” Längst sei das Verständnis in der Bevölkerung dafür aufgebraucht. “Die Menschen wollen es ansprechen, die Menschen wollen in einer Kriminalitätsstatistik wissen: Wer kommt ins Land, und wer begeht welche kriminellen Handlungen?”, sagte Gauland. Und weiter: “Sie wollten nicht gesagt bekommen: ,Das können wir doch nicht machen. Das ist gegen die Menschenrechte.’ Sondern sie wollen ganz deutlich hörbar von den Politikern eine Aussage haben: Wer passt zu uns und wer nicht?”

  270. Die Dummheit und das Unvermögen mit der unsere sogenannten demokratischen Parteien meinen die AfD bekämpfen zu müssen ist noch nichtmal durch das Verhalten des III Reiches und der SBZ gegenüber Andersdenkenden zu überbieten!

    Diese sogenannten demokratischen Parteien samt ihrer gleichgeschalteten Medien überbieten sich jedoch selbst mit der Art und Weise wie sie den Bürger falsch informieren und wie sie den Willen des Bürgers igniorieren!

    Und was hört man dazu doch alles von Putins Studienkollegin?

  271. #337 Maria-Bernhardine

    Linke Parteien kommen trotz hoher Stimmenverluste der rot-roten Regierungskoalition auf Stimmenanteil von 56,7 %

    Weil wir es zugelassen haben, daß linke Lehrer unsere Kinder in Schulen indoktrinieren.

    Hier müssen wir in Zukunft genauer hinschauen. Es ist nicht nur die Sodomisierung in Baden-Württemberg, sondern ging schon viel früher los.

    Wenn in Schulen schönklingend „Toleranz“ und „gegen Rassismus“ gepredigt wird, dann hat das einen Hintergedanken, nämlich Akzeptanz für Massenzuwanderung zu schaffen.

    Wenn moderne Pädagogik praktiziert wird, dann hat das einen einzigen Grund, nämlich unsere Kinder dumm zu halten.

    Wenn der Nationalsozialismus überproportional behandelt wird, dann hat das den Zweck, ein künstliches Feindbild zu schaffen, mit dem man konservative Werte verknüpft.

    Wir haben einfach weggeschaut, vielleicht, weil wir gar nicht gemerkt haben, was in den Schulen vor sich geht. Das müssen wir jetzt ändern!

Comments are closed.