Gestern Abend saß der Fraktionsführer der AfD im Thüringer Landtag, Björn Höcke, in Maybrit Illners Diskussionsrunde zum Thema „Millionen auf der Flucht – Und wer darf nach Deutschland?“. Mit dabei waren außerdem Armin Laschet (CDU, sachlich abgeklärt), Rupert Neudeck (Grünhelme-Gründer, rührend gutherzig bis naiv), Luise Amtsberg (GRÜNE, linkstheoretischer Gegenpol) und Peter-Kilian Rausch (der in Bautzen aus seinem Hotel ein Asylantenheim gemacht hat, moralische Nervensäge). Höcke hat sich – dies vorweg – wacker geschlagen und ein paar Begriffe und Erklärungsmuster geliefert, die man sonst im Fernsehen nicht zu hören bekommt. Hier die wichtigsten Punkte!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

88 KOMMENTARE

  1. Ich fand, Herr Höcke hat sich wirklich gut geschlagen und kam auch sehr sympathisch herüber, so dass er viele Punkte und am Ende der Sendung auch viel Beifall sammeln konnte.

    Er hatte auch etwas Glück, da weder Illner noch die Gutmenschen und auch CDU-Laschert ihn wirklich aggressiv angegangen sind. Das Grüne Blondchen als auch der Asylheimbetreiber wie auch der Alt-Schleuser Neudeck äußerten sich vielfach in ihrer Sache, konnten damit aber die Forderungen von Höcke nicht entwerten.

  2. Also mich hat dieses permanente Unterbrechen und nicht ausreden lassen sofort an die Tribunale gegen Sarazzin erinnert. Trotzdem hat er sich wacker geschlagen. Für jeden normal denkenden Zuschauer war die geplante Vorführung offensichtlich.

  3. fand ihn gut. besser als gauland, der etwas trantütig und harmlos wirkt.

    besonders lustig das verzweifelte fragen zum schluss: „und haben sie schon mal ein asylheim besucht? wie lange? haben sie mit allen menschen dort gesprochen?“

    wie peinlich der fragesteller versucht hat, ihn daraus eine falle zustellen, nach dem motto „na sehen sie, sie haben doch keine ahnung“

  4. Gute Kurzbeschreibung seines Auftritts gestern. Er hätte allerdings nicht ganz so zahm bzw. höflich sein müssen. Da fehlt ihm einfach noch die TV-Erfahrung. Wenn er nur ein bißchen von dem verschmitzt-dreisten Auftreten des dauergrinsenden Laschet besäße, dann hätte er manche Teilnehmer noch besser an die Realität erinnern können.

    In einem Punkt ist der Sezessionsartikel allerdings mißverständlich:

    + Höcke hat zurecht den Vergleich einer Integration dieser Flüchtlingsströme mit der Integration der 13 Millionen vertriebenen Ostdeutschen in Mittel- und Westdeutschland nach dem 2. Weltkrieg zurückgewiesen: Diese Vertriebenen waren Deutsche, keine kulturfernen Gruppen, und selbst ihre Integration war nach 1945 eine schwierige, sehr harte Aufgabe, die noch im Hungerwinter 46/47 Zigtausende das Leben gekostet hat.

    Natürlich hat nicht „die Integration der Vertriebenen Leben gekostet“, sondern die Mangelsitution insgesamt im Hungerwinter und in der Zeit danach. Durch die Ankunft der Vertriebenen wurde die Situation zusätzlich erschwert, aber mehr auch nicht.

  5. Die AFD ist leider nur ein Türöffner, mehr nicht. Die Ansicht der AFD ist natürlich falsch, daß wir Asylanten auf unsere Kosten ausbilden und beschäftigen müssen, damit die Industrie gerade im strukturschwachen Mitteldeutschland billige Fachkräfte hat, damit (noch) besser bezahlte Deutsche entlassen werden können. Tut mir leid, die AFD kommt mir hier ein wenig zu rechts rüber, ähnlich wie die CDU. Und natürlich fehlt ohnehin – wenn man schon wirtschaftlich denkt – die entscheidene Frage: Wer bezahlt für die geplanten 13 Millionen Asylanten/Flüchtlinge? Im EU-Parlament hat die AFD die FN scharf angegriffen, weil sie diese liberalistische Einwanderungsgesetzgebung der EU ablehnt. Eine CDU 2.0., die die AFD darstellt, sprich die CDU von Adenauer und co führt im Ergebnis immer zu den Zuständen, die wir heute haben. Die Gastarbeiterströme hat die alte CDU 2.0. ermöglicht, sie bevorzugten muslimische „Türken“ aus Wirtschaftlichen Gründen statt Italiener. Eine klare Distanzierung zur alten CDU bei der AFD fehlt – sondern sie sehen sich als Teil dieser alten „CDU“. Deshalb ist die AFD für echte Patrioten aufgrund ihrer Rechtslastigkeit in Richtung FDP/CDU 2.0. nur als Türöffner zu gebrauchen. Sie erfüllen eine wichtige Scharnierfunktion, und können somit dafür sorgen, daß die Themen echter Patrioten mehr in den MIttelpunkt gerückt werden.

  6. Nach 20 Minuten konnte ich das „Gutmenschen-Geschwader“ nicht mehr ertragen. Länger zu gucken erschien mir zu ungesund.

  7. Erste und einzige Frage an den edlen Hotelier (keine Anführungszeichen! kein ™!) die bedauerlicherweise mal wieder keiner gestellt hat:

    Was kostet der Spaß UNS Steuerzahler pro Monat?

  8. Die CDU soll nächstesmal seriös erklären, wie sie für die Kosten der FLüchtlinge aufkommen will. Asylangten kosten Geld. Da diese Erklärung fehlt, kann PI NEWS hier kaum von „sachlich abgeklärt“ in Bezug auf die CDU sprechen. Die CDU verspricht viel, sagt aber nichts dazu, wie sie die „humanitäre Hilfe“ kostenneutral finanzieren will. Es hätte längst die Frage aufgeworfen werden MÜSSEN, wie die CDU, Grüne und die anderen Gutmenschen das finanzieren wollen? Spätestens dann wäre „äh… “ „hmm Steuererhöhungen“ ..und ja aus „Rücklagen “ etc. die Altparteien in die Ecke gedrängt worden.

  9. @PROBayern
    Lieber eine AfD, die (zu Anfangs) ein bisschen rechts ist und auch viiiiele Stimmen bekommt, als bspw. Pro, die 0,X % abstauben….

  10. @#8 unrein (26. Sep 2014 13:14)

    Die (horrenden) Kosten wurden nicht einmal erwähnt oder gar diskutiert. Außer als Alt-Schleuser Neudeck die Kosten von FRONTEX für Asylanten ausgeben wollte, was sichtbar naiv war und keinen Applaus einbrachte.

  11. Kilian Rausch ist der Gewinner. ER hat sein Hotel langfristig ausgebucht, die Allgemeinheit zahlt die Pension der „Gäste, ebenso eventuelle Schäden. Er macht den Reibach.

  12. Ich habe mit Magenschmerzen diese Sendung ertragen und fand Herr Höcke super. Es war bestimmt sein erster großer Auftritt im TV und dafür war er einfach KLASSE!!
    Bei diesem fast unerträglichem ASYLHEIM BETREIBER – natürlich auf unser aller Kosten – und diesem Cap Anamur Schlepper ist mir dann aber doch schon richtig schlecht geworden, was die da von sich gegeben haben…

  13. Die rote Illner hat gestern Abend wieder alles
    gegeben, im Kampf gegen Rääächts.
    Gegen harte Fakten und Zahlen von Höcke ,kam
    von den Gutmenschen nur Grütze und Märchen!
    Besonders skuril war Opa Neudeck der allen Ernstes
    meinte: Die jungen Burschen aus Afrika sind hoch
    motiviert,wollen einen Beruf erlernen und danach
    sofort zurückkehren um Ihr Wissen in der Heimat weiterzugeben sowie Ihr Land voranbringen!
    Muhahaha!
    Ansonsten der nervige Laschet, mit seiner wir
    „Lieben doch alle Menschen“ Attitüde!
    Und der unvermeidliche Rechtsvorwurf an die neuen
    Bundesländer ,da Köln ja mehr Invasoren hat als
    Thüringen.
    Die Grüne und der Hotel-Steuer -Schmarotzer
    sind unwürdig zu kommentieren!

  14. Ich habe mir die Sendung nicht angeschaut, weil ich vom allgemeinen Gutmenschengesülze immer Sodbrennen bekomme und in der Nacht nicht schlafen kann.
    Nach dem, was ich bislang hören konnte, scheint Björn Höcke es geschafft zu haben, Ansätze von Denkstrukturen und Argumenten einzubringen, die jedem Normalsterblichen einleuchten; das ist nach allem, was man an Infamie im von uns bezahlen TV schon erleben mußte, sehr viel für den Anfang.
    Eine Bitte: Könnte man vielleicht die wenigen Minuten bündeln, die Herrn Höcke vergönnt waren, seine Sicht der Dinge dazulegen, und hier kompakt zur Verfügung stellen.
    Ich möchte aus gesundheitlichen Gründen den anderen Unsinn nicht präsentiert bekommen.

  15. Interessant war das Höcke Super entspannt war.
    Er war ruhig und sachlich. Hat den richtigen Aton getroffen als darum ging die abzuwürgen die Ihm ständig ins Wort gefallen ist.

    Gerade Laschet ist mir hier unangenehm aufgefallen . Er wurde beim Unterbrechen regelmäßig laut und Hektisch wurde. Für mich ein Zeichen das die AFD den Finger so richtig tief in eine Wunde steckt.
    Wer schreit ist hilflos und weis das er unrecht hat.

    Richtig klasse war das Laschet zum Schluss exakt die Position der AFD eingenommen hat. Als es um id Lampedusas ging, hat auch er verteidigt das selektiv eingewandert werden muss.

    Ebenso hat der Kapitän darauf gedrängt in den Heimatländern der Flüchtlinge auszubilden um die für den dortigen Markt zu Qualifizieren.
    Alternativ gibt es gerade ein Projekt , so der Kapitän, das Afrikaner in den Heimatländern Deutsch lernen. Die dann gezielt zu uns kommen um ausgebildet in der Heimat etwas aufzubauen. Die Industrie möchte dann gerne 20% der Leute hierbehalten.

    Hervorragende Idee. Selektive und gezielte Zuwanderung nach Bedarf nennt sich das. Genau wie in Kanada praktiziert und von der AFD gefordert.
    Genau das wurde aber eingangs der AFD angelastet.
    Was denn nun?

    Zum Schluss die Reaktionen im Puplikum.
    Bei vielen Kommentaren gegen die AFD gab es lauten Applaus.
    Ausschließlich dann wurde das Publikum gezeigt. Komischerweise haben die meisten Zuschauer nicht geklatscht.
    Im Gegenteil. Mir ist oft Aufgefallen das einige mit dem Kopf geschüttelt haben oder sich anschauten mit einem Gesichtsausdruck den ich so gedeutet habe: was soll nun dieser Quatsch

    Wieso war dann der Applaus so laut? Mikros hochgezogen? Eingespielt?

  16. #19 Schweinebacke

    Danke, habe mir schon 250 g Magnesiumcitrat als Pulver in der Apotheke gekauft.
    Schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe:
    Magnesium gegen Stress und gesteigerte Herzfrequenz; Citrat gegen Übersäuerung.
    Kann man je nach politischer Lage dosieren; im allgemeinen hilft 1/2 Teelöffel pro Flasche Mineralwasser.

  17. #18 katharer

    Dies ist mir auch aufgefallen. Wenn man nur den Applaus gehört hat, so dachte man, das Publikum war klar gegen die AfD. Als dann aber beim Applaus die Kamera in Richtung des Publikums schwenkte, so sah man ein paar wenige am applaudieren und dem Rest sah man die Verärgerung an.

  18. Vier gegen einen: Das ist immer von Nachteil.

    Herr Höcke kam kaum zu Wort und wurde ständig von Moslem-Laschet und Lügen-Kaiman unterbrochen. Da muss er durchgreifen, und etwas temperamentvoller dürfte er schon sein. Aber für den Anfang sehr gut.

    Nur, Herr Höcke: Die AfD ist für die sofortige Arbeitsaufnahme der Flüchtlinge. Was bitte, sollen die ohne Sprachkenntnisse arbeiten? Und: Es stehen genug qualifizierte deutsche Arbeitslose zur Verfügung. Die kosten keine Sprachkurste und Berufsausbildung. Und da die Flüchtlinge ohnehin wieder zurück in die Heimat sollen, wozu dann Sprachkurse? Bis diese Leute dann einmal einen Beruf ausüben können, kann ein Teil von ihnen sicher schon Rente beantragen … Und wohin mit den ganzen Kopftuchfrauen? Sollen die dann Chefsekretärinnen oder Frisösen werden oder was?

  19. Mit perfiden Fragestellungen versuchte Illner die AfD in der populistischen Ecke zu deponieren.

    Illner an Höcke (sinngemäss): „Spüren Sie das Unbehagen der Bevölkerung auch oder geben sie nur die Stimmung wieder?“

    Für Illner existieren ausser der AfD offensichtlich keine Sachprobleme in Deutschland.

  20. Bei seinem ersten „großen“ Auftritt hat sich Höcke super geschlagen und bewiesen, daß die AfD keine Partei der alten Männer ist.

    Höcke hat sachlich argumentiert, sich aber die Butter nicht vom Brot nehmen lassen.
    Natürlich kann man ihn noch nicht mit alten, erfahrenen Schlachtrössern wie Gauland vergleichen aber Luckes erste TV – Versuche damals am Katzentisch waren auch mehr als grottig.
    Es wachsen immer mehr medientaugliche Personen in der AfD heran.

    Sendung wie „Illner“ mag man Schxxxe finden aber sie bieten der AfD, die man nun nicht mehr verleugnen kann, eine ideale Platform vor einem größeren Publikum. Ein konsequentes Auftreten gegen Ausländer in der Sendung hätten einige hier im Forum sicher toll gefunden, jedoch wäre nur eine Steilvorlage für die anderen Teilnehmer gewesen die Nazikeule auszupacken inkl. der parteiischen Illner. Hat die eigentlich schon einen Ebola-Neger in ihrer Managervilla ( Einliegerwohnung ) einquartiert ?

    CDU-Laschet sah man die Angst förmlich an und er kam ins schleudern…
    Im Publikum sah man gar nicht so viele Leute klatschen als es gegen Höcke ging..

  21. Der beste bei der Veranstaltung war doch der Hotelbesitzer. Der Tat so als wenn er aus Gutmenschentum sein Hotel für Asylbewerber umgebaut hätte. In Wirklichkeit stand er kurz vor der Pleite.

    Und dann tat er noch so als hätte er wegen Naziangriffen einen Zaun um das Asylantenheim gebaut. Nein der Zaun war eine amtliche Auflage die er schon vor der Eröffnung erledigen musste.
    Pro Bett kassiert er 13 € am Tag. Bei 150 Betten 1950 € am Tag. Im Monat 38500 €.

    http://www.mdr.de/nachrichten/asylheim-spreehotel-bautzen100_zc-e9a9d57e_zs-6c4417e7.html
    Mit dem Mietvertrag entgeht der Hotelbetreiber zudem der drohenden Pleite.
    Die Spreehotel-Betriebsgesellschaft wird demnach angemessene Betreuung der Asylbewerber sicherstellen und die sicherheitstechnischen Anforderungen erfüllen.

    http://www.holidaycheck.de/hotel-Reiseinformationen_Spree+Hotel+Bautzen+geschlossen-hid_70763.html

    60 % Weiterempfehlung

    Dort empfing uns ein penetranter Gulligeruch. Also lieber kein Zimmer der 100er Nummern nehmen

    Hotel in guter, ruhiger Lage, etwas heruntergekommen, 4 Sterne sind das nicht;

    Im Foryer steht eine alte Ledercouch wie ich sie schon auf dem Sperrmüll gesehen habe.

    Fenster im Restaurant sehr schmutzig, tote Fliegen überall.

    Wir haben im Freien gegessen, auf Stühlen die vor vielen Jahre einmal weiß waren, klebrig, unsauber

  22. In diesen Sendungen heißt es immer D muss!!!

    Drehen wir den Spieß mal rum:
    Ägypten muss
    Algerien muss
    Marroko muss
    Tunesien muss
    Jemen muss
    Die Emirate müssen
    Saudi Arab muss
    Katar muss
    Pakistan muss
    Afghanistan muss
    Nigeria muss
    Mali muss
    Der Sudan muss
    usw. muss
    Die Türkei muss (seine in die EU eingereisten T.zurücknehmen – Lt Erdogan keine Integration gewünscht. Zudem will er seine Bevölkerung per ordre mufti erhöhen – also zurück in den gelobten Orient!)
    Alle Länder der Organisation Isl. Staaten müssen
    Alle Länder mit überbordendem Bevölkerungszuwachs müssen

    Griechenland muss nicht
    Spanien muss nicht
    Portugal muss nicht
    Frankreich muss nicht
    Jedes EU-Land mit eigener hoher Jugendarbeitslosigkeit muss nicht

    D muss natürlich!

  23. Grausam, Grausam, Grausam. Der offensichtlich eingespielte Applaus, immer wenn es um Positionen gegen die AFD ging wurde ja schon erwähnt und war auch nicht zu übersehen. Aber was sich dort wieder abgespielt hat…. unglaublich. Zuerst dieser Möchtegern-Gutmensch-Hotelier aus Bautzen, an den die erste Frage hätte eigentlich lauten müssen: „Angenommen sie wären aufgrund mangelnder Auslastung nicht pleite gewesen, wäre ihr Hotel dann auch eine „Flüchtlings“-unterkunft?“ – Sicher nicht!
    Ein an Naivität nicht mehr zu überbietender Neudeck, der die Heimatvertriebenen nach dem 2. WK tatsächlich mit die überbordenden Horden integrationsunwilliger Nichtskönner inkompatibler kultureller Ausrichtung vergleicht und eine Illner, die in typischer Nazitribunalmanier einseitige Fragen ohne jegliche kritische Reflektion der tatsächlichen Sachlage stellt, um systemkonform Herrn Höcke in eine Ecke zu stellen, in die er einfach nicht gehört.

    Wer den ständig während dieser Sendung hochschwallenden Brechreiz unterdrücken konnte, hat mit Abstand eine der besten AFD-Werbesendungen gesehen, die es bisher gab.

  24. Peter-Kilian Rausch (der in Bautzen aus seinem Hotel ein Asylantenheim gemacht hat, moralische Nervensäge]
    ——————————
    Ja, dieser Rausch, ein sog. Wessi, der die Schein-Moral schon mit der Muttermilch eingesogen hat.

    Er konnte sich die unqualifizierte „Ossi“-Kritik nicht verkneifen….

    Und, was am schlimmsten ist – er ist nur auf die Kohle aus. Die Schmarotzer sind ihm sicher, reguläre Hotelgäste nicht.

    So’ne verkaufen ihre Grossmutter, wenn es sich für sie „lohnt“..

  25. Höcke ist Studienrat mit Berufserfahrung für Sport(wissenschaft) und Geschichte. Nicht schlecht. Höcke kommt auf jeden Fall nicht als als jemand rüber, der direkt nach dem Abitur in die Politik gegangen ist. Er wirkt volkstümlich. Wie „einer von uns“.

    Trotzdem würde ich mir gerade von der AfD folgendes wünschen: Naturwissenschaftler, Techniker, „MINT-Leute“… dort besteht in der deutschen Politik noch ein gewaltiger Nachholbedarf.

  26. #23 RDX (26. Sep 2014 13:54)
    #18 katharer

    Dies ist mir auch aufgefallen. Wenn man nur den Applaus gehört hat, so dachte man, das Publikum war klar gegen die AfD. Als dann aber beim Applaus die Kamera in Richtung des Publikums schwenkte, so sah man ein paar wenige am applaudieren und dem Rest sah man die Verärgerung an.
    ………………

    Wenn das so war, wäre es interessant, das als Video zusammenzuschneiden, um es zu dokumentieren. Diese Staatfunker inflagranti der Meinungsmanipulation zu überführen, ist dringend notwendig. Kommt in letzter Zeit ja häufiger vor, dass die sich das bestehende Volk auflösen und sich ihr eigenes selber wählen wollen, siehe ihre „VOTINGS“ für Lieblingsdeutsche ect..

    Weiß der Teufel, gibts eine Möglichkeit, denen mit Normenkontrollklagen oder sonst etwas das Handwerk zu legen?

  27. Ein Frechheit von Alt-Schlepper Neudeck zu fordern, dass dt. Unternehmen Asylanten ausbilden sollen, die dann zurück in die Heimat gehen. Was haben die Unternehmen denn davon außer Spesen und die Deutschen finden keine Ausbildungsplätze?

    Da war so viel Bullshit in der Sendung zu hören, warum bilden wir nicht unser Millionen Arbeitslosen aus bzw. schulen sie um???

  28. Wie’s im Bautzener „Spreehotel“, jetzt Asylantenheim, zugeht, hat „Bild“ Anfang des Monats beschrieben: Selbst Rettungssanitätern ist jetzt vorgeschrieben, bei Einsätzen Schutzwesten zu tragen, weil’s ohne zu gefährlich ist; als Gewalttäter fallen vor allem Tunesier auf – wieso können die Asyl beantragen?

    http://www.bild.de/regional/dresden/rotes-kreuz/sanitaeter-tragen-schon-schutzwesten-37574928.bild.html

    Bevor die Asylbewerber einzogen, hat der Besitzer das Hotel erstmal für 300.000 Euro renoviert, MDR-Leser Frank schreibt: „Er ist fast pleite und kann doch 300.000 investieren? Woher kommt das Geld? Ich bin auch fast pleite, habe eine Schrott-Auto und bekomme kein neues, um auf Arbeit zu fahren und Geld zu machen“:

    http://www.mdr.de/sachsen/bautzen/asylhotel-bautzen100.html

  29. Alles rein!

    Hier mal wieder ein „schönes“ Beispiel:

    Asylgrund: schwul

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Barsinghausen/Nachrichten/Integrationslotsen-und-Schueler-werben-um-Verstaendnis-fuer-Fluechtlinge

    30 Schüler der Politik-Leistungskurse des Hannah-Arendt-Gymnasiums — Barsinghausen. Auf umgehängten Plakaten und auf Stellwänden notierten die Schüler viele Ursachen, aus denen Menschen ihre Heimat verlassen.

    „Ich finde, dass jeder Mensch das Recht auf ein sicheres Zuhause hat“, sagte David Schröder (18), der auf seinem Schild auf den Krieg in Syrien hinwies und mit vielen Passanten sprach.

    „Ich finde es ganz toll, dass die Schüler uns hier unterstützen. Die bringen noch mal richtig Leben rein“, sagte Hans-Heinrich Steven vom Integrationsbeirat. Die Integrationshelfer verteilten am Stand zudem Handzettel, wie jeder Einzelne Migranten unterstützen kann und warben für die Ausbildung zum Integrationslotsen.

    Ein Job mit Zukunft.

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Mehr-als-3000-Europaeer-als-Islamisten-im-Kampf

    Später verlassen uns die Schätzchen wieder, um beim IS anzuheuern.

    Have a nice day.

  30. #29 Hennigsdorfer (26. Sep 2014 14:13)
    Nicht zu vergessen die sogenannten „Einspieler“. Während bei Plasberg in diesen Fimchen meist in Ansätzen noch das Problem benannt wird, so wurden gestern abend bei Illner total voreingenommene Beiträge eingespielt. Diese Manipulation fiel bei Illner besonders gestern ins Auge, im Gegensatz zu ihren sonstigen Sendungen.
    Aber es ging ja auch um das „gefährliche“ Thema Asyl, da muß eben auf Biegen und Brechen das Publikum desinformiert werden.

  31. Wenn man die linke Lügenpropaganda entblößen will muss man nur richtig radikal sein: FAKTEN nennen.

    Natürlich ist das gefährlich: In der gegenwärtigen BRD-Politszene ist das bloße Faktenbenennen ja schon fast „nazi“.

  32. #33 Rohkost (26. Sep 2014 14:30)

    „Ein Frechheit von Alt-Schlepper Neudeck zu fordern, dass dt. Unternehmen Asylanten ausbilden sollen, die dann zurück in die Heimat gehen.“

    Die werden natürlich zu 100 % in Deutschland bleiben, als billige(re) Fachkräfte, die man deutschen Arbeitnehmern vor die Nase setzt.

    Das wird eine neue Spielart der Zuwanderung durch die Hintertür sein, um die Löhne deutscher Arbeitnehmer zu drücken und die einheimische Arbeitskraft zu entwerten.

    Warum errichtet man denn nicht in Afrika Schulungsstätten, was viel billiger wäre und auch besser an die Arbeitsbedingungen in Afrika angepasst?

  33. Björn Höcke hat sich zunächst ganz gut geschlagen, ist aber zum Ende hin den Positionen der anwesenden linken Gutmenschen zu weit entgegengekommen.

    Die Forderung nach einem Arbeitsrecht für Asylbewerber ist und bleibt Unsinn, auch wenn sie von einem AfD-Politiker erhoben wird. Was mich mal interessiert hätte ist, ob denn Höcke auch die Abschaffung der Vorrangprüfung für Deutsche und bevorrechtigte Ausländer in Deutschland bei der Arbeitsplatzvergabe für Asylbewerber befürwortet wie es die Grünen tun. Leider wurde diese Frage nicht gestellt.

    Außerdem sollte sich bei der AfD endlich einmal herumsprechen, daß man mit einem Einwanderungsgesetz nicht den Zuzug von Flüchtlingen und Asylbewerbern beschränken kann. Deshalb war der wiederholte Hinweis von Höcke, man müsse den Zuzug von Ausländern bedarfsgerecht steuern, in dieser Diskussion deplaziert.

    Interessant fand ich in diesem Zusammenhang den Hinweis von Laschet, daß ein Einwanderungsgesetz nach kanadischem Vorbild, wie es die AfD will, zu mehr Zuwanderung nach Deutschland führen würde, weil ein Einwanderer, der nach Kanada kommen will, nur eine berufliche Qualifikation, aber keinen Arbeitsplatz nachweisen muß. Bei der heute geltenden Blue Card wird der Zuzug nach Deutschland qualifizierten Ausländern aus Nicht-EU-Staaten nur dann gestattet, wenn ein konkreter Arbeitsplatz zu besetzen ist.

    Verwundert hat mich das im Vorspann gezeigte Zitat von Höcke „Deutschland ist kein Einwanderungsland“. Genau das Gegenteil behauptet Parteichef Lucke bei jeder sich bietenden Gelegenheit. Die Forderung steht ja auch im AfD-Programm. Höcke vetritt in dieser zentralen Frage also eine andere Position als seine eigene Partei.

    Fazit: Höcke hat sich in der gestrigen Diskussion ganz gut gehalten, aber sicher nicht überragend geschlagen. Das ist nur teilweise der Person Höcke zuzuschreiben. Das Problem ist, daß die inhaltlichen Positionen der AfD in der Ausländerpolitik inkonsistent und widersprüchlich sind, was ihre Vertreter in Diskussionen angreifbar macht. Das hat sich auch gestern gezeigt.

  34. #40 Midsummer (26. Sep 2014 15:02)


    Das wird eine neue Spielart der Zuwanderung durch die Hintertür sein, um die Löhne deutscher Arbeitnehmer zu drücken und die einheimische Arbeitskraft zu entwerten.

    Sie ist es bereits, wie die arbeitslosen AkademikerInnen aus den PIGSS genauso wie aus Osteuropa zeigen.
    Der Fachkräftemangel ist tatsächlich nur ein Billiglöhnermangel!

  35. Widerlich, wie der Hotelier auch noch Geschäft mit der Not der Menschen macht, dabei seine steuerzahlenden Mitmenschen ausplündert und sich auch noch feiern lassen will für seine Tat. Wie blöd glaubt der sind wir??

  36. @ Heta
    sie fragen wie der Hotelier der fast pleite war 300.000€ Investieren kann ?

    Ganz Einfach.
    Er einen Vertrag mit der zuständigen Behörde geschlossen.
    Er macht sein Hotel zum Asylantenheim und verdient sich auf lange Sicht dumm und dusselig.
    100% Auslastung garantiert für viele Jahre
    Kein Wunder das er von den Asylanten schwärmt.
    Der hat mir Sicherheit das nächste Objekt im Auge.

    Wie eine solche Vermietung aussieht hat ein Freund vermittelt.
    Er wollte seit vielen Jahren sein geerbtes Elternhaus vermieten.
    Aufgrund der Lagen und Alter keine Chance.
    Das ist nun an die Gemeinde vermietet um dort Asylanten einzunisten.
    DIE Gemeinde hat gebettelt das Objekt mieten zu dürfen
    Mieteinnahme bald doppelt so hoch wie er an Deutsche vermieten wollte.
    10 Jahre Mietgarantie, egal ob bewohnt oder nicht.
    Notwendige Sanierungen wurden sofort auf Gemeindekosten durchgeführt.
    Eventuelle Reparaturen erfolgen durch die Gemeinde.
    Bei Übergabe nach 10 Jahren erfolgt eine Grundsanierung
    Für den Gärten kommt das Grünflächenamt und kümmert sich

    Der Hotelier wird mehr bekommen als er mit eine 100% Auslastung durch Hotelgäste erreichen hätte können. Wenn der in Bautzen eine 50% Auslastung gehabt hätte, wäre er im Land der Glückseligkeit.
    In Hannover ist die Auslastung unter 40% , ohne die Messewucherpreise könnten die Hotels dicht machen.
    Neben der Vermietung wird der Sonderleistungen anbieten.
    Vollverpflegung, Vortragsräume für Schulungen usw..

    Der Typ verdient sich gerade eine goldene Nase
    Ich habe leider keine Schrottimobilie die ich mit den Asylanten vergolden kann

  37. So langsam wird es Zeit, Aktien von Seile- und Baukräneherstellern zu kaufen. Ich sage einen großen Bedarf voraus.

  38. Demographisch veraltenden Gesellschaft – aber 100.000 Babies jedes Jahr umbringen bei einer 20% Jugendarbeitslosigkeit.

  39. @ RDx

    Danke für die Bestätigung
    Dann bin ich nicht der einzige der Beobachtet hat das trotz lautem Applaus kaum ein klatschender zu sehen und eher Verärgerung in den Gesichter erkennbar war

  40. OT

    Kirchheim/Teck: Politkorrekte und Antikonservative stänkern gegen Vermietung der Stadthalle an die AfD für deren Landesparteitag am 4./5.Oktober – und die Lokalzeitung „Teckbote“ mit Kommentatorin Irene Strifler stänkert fleißig mit:

    Irgendwie passt das alles nicht zusammen: Hier goldener Oktober und dort die Befürchtung der möglichen Nähe zu braunem Gedankengut; hier unbeschwerte Spiele und dort rechtsorientierte politische Schwerpunktsetzungen; hier die Stadt, die stolz ist auf ihre lange Tradition der Integration, und dort die Stadt als Schauplatz für einen Landesparteitag einer von vielen als rechtspopulistisch verorteten Partei.

    http://www.teckbote.de/nachrichten/stadt-kreis_artikel,-Die-AfD-tagt-in-Kirchheim-_arid,84645.html

    Stimmt, es paßt tatsächlich etwas nicht zusammen, nämlich hier ein freiheitlich-demokratisches Land und dort Blockwart-Kommentare a la Irene Strifler.

    Übrigens haben Antifa und DGB bereits eine Kundgebung gegen den AfD-Landesparteitag angemeldet. Die Herrschaften haben offenbar eine Riesenpanik vor einer Renaissance bürgerlicher, konservativer oder christlich-abendländischer Werte.

  41. #41 Jackson

    Laschet hat Unfug geredet.
    Wer nach Kanada auswandern will, muss vorher natürlich einen Arbeitsplatz in dem Land nachweisen.
    Ausgenommen von der Jobnachweispflicht bei Zuwanderung nach Kanada sind nur die besonders begehrten Berufe mit eh sehr hohem Angebot an freien Stellen, die auf der Priority-Liste (POL) stehen.

  42. #49 orvassus (26. Sep 2014 15:18)

    „hier die Stadt, die stolz ist auf eine lange Tradition der Integration …“

    Was dieser Satz aussagen soll, weiss sicher auch die Autorin nicht. Was erlaubt sie sich überhaupt, im Namen einer ganzen Stadt zu sprechen?
    Und auf was genau soll man da „stolz“ sein? Überfremdung? Islamisierung? Sozialmissbrauch?
    Wo ist die „Tradition“? Ist der kontinuierliche Abstieg der BRD in allen Belangen seit 1990 gemeint?

    So viel gepressten Unsinn muss man erst mal zu Papier bringen!

  43. Interessant war der Teil in den Ausführungen des Hotelbetreibers in denen beschrieb, was er „zu hören“ bekäme, wenn er Asylerschleicher im Supermarkt trifft und „selbstverständlich nach Hause“ fährt:

    „Was machen denn Asylanten in so einem Wagen?“

    Unwillkürlich stellte ich mir die Frage, welchen, offenbar überaus auffälligen, Wagen man sich als edler Helfer denn so leisten kann?
    Ein Fünfer oder ein E fällt doch heute schon nicht mehr grossartig auf.

    Und die zweite Frage lautet, wie will der edle Ritter in güldener Rüstung in seiner Karre sitzend denn hören, was die pöhsen Fremdenfeinde denn so sagen?

    Dieser Typ war der mit Abstand schlimmste Teilnehmer.
    Stösst sich an der Hilfsbereitschaft seiner Landsleute bzw. am Hilfsbefehl gesund und lässt sich ein feines Leben von der Arbeitsleistung anderer Menschen finanzieren.

    Neudeck ist ein verpeilter Gutmensch mit Helfersyndrom und Realitätsverlusten.
    Das kam gut zum Ausdruck, als er die Frage nach seiner Meinung über eine zahlenmässige Obergrenze einfach wegwischte und die Asylerschleicher und Armutsflüchtlinge mit den Vertriebenen gleichsetzen wollte:
    Erstens waren das, wie Höcke treffend, aber mit etwas zu wenig Nachdruck sagte, Deutsche, die aus Deutschland nach Deutschland vertrieben wurden und zweitens hätte Neudeck diesen vorwerfenden Vergleich der Regierung in Syrien vortragen müssen bzw. den syrischen Flüchtlingen nahelegen müssen, innerhalb Syriens Aufnahme zu fordern.
    Aber das wollen diese Leute mehrheitlich nicht, es geht um das Ticket in unseren Sozialstaat.

    Die Grüne war brave Parteisoldat_In, welche für die Agenda der Grünen stritt, Deutschland zum Vielvölkerschland umzugestalten und Deutsche zu Nichtmigranten ohne Heimatrechte zu degradieren.

    Laschet hatte die Aufgabe, Mutti bzw. die Partei in Schutz zu nehmen und die völlig verfehlte Integrations- und Einwanderungspolitik zu beschönigen und das politische Versagen zu verschleiern, wo es nur geht.

  44. Noch schlimmer war die Sendung im Ersten bei Beckmann. Fünf pro Asyl (und natürlich der Oberlobbyist von ProAyl) Vertreter hatten sich gegenseitig im Gutmenschentum und „wir brauchen noch viel mehr Flüchtlinge“ überboten. Darunter auch der Süddeutschen-Prantl, der das derzeitige Asylrecht eine Schande nannte. Am Ende waren sich alle einig, das wir die xenophoben Deutschen mehr „Willkommenskultur“ entwickeln müssen, das die Familien aller „Flüchtlinge“ schnellstens nach Deutschland geholt werden müssen und das wir zu begreifen beginnen müssen, dass : WIR FLÜCHTLINGE ALS BEREICHERUNG zu befreifen und zu aktzeptieren haben.

    Seit wann sind Flüchtlinge aus kulturfremden Ländern, denn in massenhafter Zahl eine „Bereicherung“?

  45. Fazit: Deutsche Gutmenschen sind nicht für Deutsche Menschen gut.

    ‚Deutsche Gutmenschen‘ sind faktisch Antideutsche.

  46. passend dazu:

    Dänemark rät türkischen Bürgern zur Rückkehr!

    Die dänische Regierung legt den in Dänemark lebenden Türken nahe, freiwillig in ihr Heimatland zurückzukehren. Das liege an den neuen unausgeglichenen Migrationszahlen. Junge Menschen zieht es bereits zurück in die Türkei. Während Kopenhagen ihre türkischen Mitmenschen um Heimkehr bittet, ist die Abwanderung für Deutschland ein zunehmendes Problem.

    Ich erweitere dies auf Länder wie z.B Marokko, Tunesien, Tschetschenien, Kosovo, Bosnien, Pakistan, Afghanistan, usw..

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2014/09/505437/daenemark-raet-tuerkischen-buergern-zur-rueckkehr/

    Ps.: Der letzte Absatz in dem Artikel ist natürlich hanebüchener Unsinn, der ständig von interessierter Seite (Wirtschafts-, Einwanderungs- und Islamisierungslobbyisten) runtergebetet wird, obwohl es nicht stimmt.

  47. Die zwei hier hätten sicher auch gerne ein Dach nach UN-menschenrechtlichen Mindeststandards über dem Kopf.

    http://www.bz-berlin.de/berlin/friedrichshain-kreuzberg/von-der-cuvry-brache-unter-die-oberbaumbruecke

    Dummerweise ist in Rauschs Hotel kein Platz für die, sie haben nämlich ein grosses Problem:

    Es sind Deutsche!

    Und noch ein lustiger Artikel aus der gleichen Zeitung zum Thema:

    Etwa 20 Flüchtlinge und Unterstützer halten seit Donnerstagnachmittag Räume im Gewerkschaftshaus in der Keithstraße in Schöneberg besetzt. Der Landesbezirk Berlin-Brandenburg des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) verhandle mit den Besetzern und suche nach Lösungsmöglichkeiten für sie, sagte DGB-Sprecher Dieter Pienkny am Freitagmorgen. Allerdings gestalteten sich die Verhandlungen schwierig, ihr Ausgang sei vollkommen offen.

    http://www.bz-berlin.de/berlin/tempelhof-schoeneberg/fluechtlinge-besetzen-berliner-dgb-zentrale

    Kein DGB-Besetzer ist illegal.
    😉

  48. Die dänische Regierung legt den in Dänemark lebenden Türken nahe, freiwillig in ihr Heimatland zurückzukehren.
    (#58 BePe)

    Das ist ja ein Ding! Das nenne ich mal eine wirkliche Abschiedskultur. Ob man so etwas wohl jemals in Deutschland hören wird? Ich fürchte, nein.

  49. #60 Biloxi

    wer schlau ist, nimmt die Kohle und baut sich etwas in der Türkei auf. Eine türkische Familie mit 5 Kindern bekommt immerhin schlappe 59000 Euro Rückkehrprämie.

    Also ich schätze die Aufforderung der dänischen Regierung folgendermaßen ein. Die Dänen haben von der Islamisierung restlos die Nase voll. Die Dänen wollen die Islamisierung zurückdrehen. Deshalb machen die Dänen den Moslems jetzt das Angebot freiwillig mit viel Kohle im Gepäck zu gehen. Jede Wette, in ein paar Jahren gibt es in Dänemark die Rückfahrkarte einfache ohne die Kohle. Wie gesagt, wer schlau ist geht jetzt mit der Kohle im Gepäck.

  50. Da sitzt Herr Peter-Kilian Rausch (4 Sterne Hotelbesitzer) als ach so guter Menschenfreund in der Runde von Frau ILLNER. Herr Rausch sollte mal erwähnt haben das er mit der Flüchtlingsaufnahme/Flüchtlingsheim ungeheuer kassiert von Bund/LAND u. Kommunen. PRO Flüchtling bekommt er Gelder und Zuwendungen vom Staat. Vielleich rentiert sich das besser als nur „Hotelgäste“ so hat er immer ein volles Haus das der STaat also wir Steuerzahler finanzieren; WEHE DEM DER BÖSES DENKT!!!!! Herr Rausch sollte sich in solchen Polit-Talk-Shows nur setzten wenn er ehrlich Flüchtlingen hilft und dies Ehrenamtlich tut, aber er kassiert reichlich an Geldern!!!!! Wer ehrenamtlich arbeite ist dieser Herr Dr, Neudeck, diesem Herrn habe ich es 100% abgenommen das er auch Menschen in ihren jedweiligen Ländern hilft. Der Herr Rausch bereichert sich an den Flüchlingen, somit auch an uns alle und macht Kapital/Gewinne für sich persönlich!!!!!!AFD wird auch in Hamburg und Bremen Stimmenzuwächse haben im Februar 2015, auf geht´s.

  51. #61 johann

    Stichwort Hepatitis:

    Kosten für Hepatitisehandlung explodieren!

    13 Milliarden in nur 5 Jahren!

    Dank Einwanderung zerreißt es bald unser Gesundheitssystem. Diese Kosten sind bald nicht mehr zu finanzieren. Deshalb wird auch bei der Masse (den Deutschen) gespart was das Zeug hält.

    Hepatitis: So zwingen Ausländer unsere Krankenkassen in die Knie

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/hepatitis-so-zwingen-auslaender-unsere-krankenkassen-in-die-knie.html

  52. Ist kein Wunder, dass der Hotelbetreiber so argumentiert. Ohne die Asylanten müsste er seinen Laden zu machen und wär arbeitslos. 😀

  53. Herr Peter-Kilian Rausch hat laut eigener Aussage 128 Flüchtlinge in seinem ( ehemaligen fast ban­k­rottes 4 Sterne Hotel in Bautzen) er bekommt pro Flüchtling 15 Euro am TAg. 128 x 15 € = 1920,00 € pro Tag x 30 Tage= 57 600,00 € im Monat x 12 Monate= 691 200, 00 € im Jahr, „gut saniert der Herr Peter – Kilian Rausch“. Wer zahlt´s die Steuerzahler!!!! Was für ein „Gutmensch“ sind sie doch Herr Rausch!!!!!Aber die AFD diffamieren das könnt ihr alle, man muss nur mal hinter den Kulisen schauen da stinkt´s gewaltig besonders im Fall Herr Rausch!!!!

  54. Programmhinweis

    Samstag 00.00-00.45 Uhr und
    Sonntag 11.15-11.50 Uhr

    Hamed Abdel-Samad im Dialog bei Phoenix

    Der deutsch-ägyptische Politikwissenschaftler und Autor Hamed Abdel-Samad sorgt mit seinen islamkritischen Thesen immer wieder für Aufsehen. In seinem neuen Buch weist er dem Islam faschistische Züge zu. In Ägypten wurde er deshalb mit einem muslimischen Rechtsgutachten belegt, das ihn zum Tode verurteilt. Seitdem benötigt der bekannte Islamkritiker ständigen Polizeischutz.

    Im Dialog mit Michael Krons spricht Hamed Abdel-Samad über den Islam in westlichen Demokratien und multikulturellen Gesellschaften; und rechnet mit der Religion ab, der er selbst angehört. Er zieht dabei Parallelen zwischen der Entstehung des europäischen Faschismus und dem islamischen Fundamentalismus, wie er von Taliban, Muslimbrüdern, und Salafisten praktiziert wird. Im Gespräch mit Michael Krons äußert er auch seine Einschätzung zu den ernüchternden Entwicklungen nach dem Arabischen Frühling und beantwortet die Frage, ob er an einen Arabischen Sommer glaube.

    Bekannt wurde Hamed Abdel-Samad unter anderem durch sein Buch “Der Untergang der islamischen Welt”, in dem er den Zerfall des Islams als politische und gesellschaftliche Idee prognostiziert. Bis Ende 2009 lehrte er am Institut für Jüdische Geschichte und Kultur an der Universität München. 2010 wurde Abdel-Samad vom damaligen Bundesinnenminister Thomas de Maizière als Teilnehmer der 2. Deutschen Islamkonferenz berufen.

    http://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/diskussionen/845641

  55. Eine türkische Familie mit 5 Kindern bekommt immerhin schlappe 59000 Euro Rückkehrprämie.
    #62 BePe

    Der Preis ist ja bekanntlich ein Indikator für die Wertschätzung, die man einem Produkt, einem Ereignis oder einer Person entgegenbringt. In diesem Falle ist es ein Kontra-Indikator. :mrgreen:

    II
    Jede Wette, in ein paar Jahren gibt es in Dänemark die Rückfahrkarte einfache ohne die Kohle.

    Da würde ich dagegenwetten! Aber diese Wette würde ich auch gern verlieren. 😉

  56. Ich hätte nur eine Frage an den Hotelier, der die Einwanderung so penetrant verteidigt hat. „… wer bezahlt derzeitig die Hotelzimmer der Asylanten eigentlich?“

  57. Im Video “Situation der Flüchtlinge in Europa” wird noch nicht einmal geleugnet, dass Flüchtlinge in Italien 500,- Euro und einen One-Way-Fahrschein in die Hand gedrückt bekommen, damit sie nach Deutschland weiterreisen!

    Das muss man sich mal vorstellen! 👿

    Das ist der Dank für die zahllosen Milliarden, die für die Rettung Italiens rübergeschoben werden. Sage keiner, Italiener kennten keine Dankbarkeit! Da freue ich mich schon auf den ‚Dank der Griechen’… 😆

  58. Für den guten Hotelier, der seine Hotelzimmer den Asylanten und Scheinasylanten zur Verfügung stellt, ist erfreut über den Geldsegen der auf ihn zukommt.

    Da seine Bruchbude eh leer steht, ist dass für ihn ein Lottogewinn vom Steuerzahler.

    Was für ein guter Mensch!

    Das der natürlich das Angebot was der Staat ihm macht, dankend annimmt, ist doch wohl klar.

    Das der Staat wie gewohnt, großzügig mit unseren Steuergeldern umgeht, ist ja nichts neues.

    Die Politiker haben die große Klappe, aber ausbaden der Misere die politisch verursacht wurde, müssen die Bürger.

    Mich würde einmal interessieren wann der Erste Politiker seine Wohnung räumt, damit die Asylanten eine Bleibe haben.

    Das wäre doch einmal eine Vorbildfunktion!

  59. selbsternannter Gutmensch Herr Rausch im Video entlarft

    Hallo
    AFD-Höcke hätte sich besser vorbereiten müssen: Asyl-Hotelbetreiber Rausch aus Bautzen hätte leicht der Lüge überführt werden können.

    Anfang August haben einige Mitglieder der NPD-Landtagsfraktion in Sachsen das umgebaute 4 Sterne Asylhotel in Bautzen besucht und ein Video gedreht. im Video ist Rausch nicht direkt zu sehen; die Stimme des Hoteldirektors wurde verfremdet. Das video“NPD besucht Asylantenheime“ wurde auf youtube gestellt und auf mehreren NPD-Seiten verlinkt.
    Der Aufschrei der Gutmenschen war natütlich vorprogrammiert (Landtagspräsident Rösler hatte NPD-Fraktionsvorsitzenden wegen „Amtsanmaßung“ angezeigt). …das Video wurde auf youtube gelöscht.

    („Dank unseren Freiheitskämper Putin“) ist es noch auf russischer Webseite zu finden:
    http://rutube.ru/video/5bd504fd9c4ba1456d2eb3263602e1d7/

    -> im Video der Hoteldirektor (Hotel seit wenigen Wochen geöffnet): „…6x war die Polizei schon da und hat sie wegen Diebstahl zurück gebracht..ich könnte kotzen..am Sonntag sind 3 von der Polizei festgenommen worden weil Sie einen Deutschen verprügelt haben sollen……natürlich ist das was die NPD sagt Tatsache….“
    ->bei Illner (2Monate nach NPD-videodreh und nach Anschaffung von Schutzwesten des DRK-Bautzen)stellt der BESTMENSCH Rausch sich ins Fernsehen und sagt das es in der ganzen Zeit nur 1 Vorfall gegeben hätte und es ganz liebe Menschen wären…
    –>der Typ ist ein Wendehals und Lügner vor dem Herrn ->der hat zuviel süßen Honig der Asylindustrie genascht…solche wir Rausch sind die schlimmsten und Paradebeispiel für die ganze Asylindustrie: ohne Asylanten wären Sie arbeitslos/insolvent/zu nix zu gebrauchen..ist ja klar das die nach nochmehr Asylanten schreien….die Rechnung zahlt der Steuerzahler/Allgemeinheit…erst wenn ein Gutmensch völlig selbstlos und ohne Belastung für die Algemeinheit einen Asylsuchenden oder auch Austauschschüler für längere Zeit aufnimmt und verpglegt hat er eine Reputation. auch wer spendet meint es ernst…Wer jedoch damit Geld verdient oder das Geld der Algemeinheit nimmt um sich als Gutmensch hinzustellen sollte lieber den Mund halten, da nicht glaubwürdig.

    Meine Meinung zu der Sache:
    -> Ja zur Hilfe für (Syrien + ISIS)Kriegsflüchtlinge vor ORT
    (wie Türkei es aktuell macht: Feld planieren und Zeltstätte drauf und menschen angemessen versorgen)
    -> Nein zu Wirtschaftsflüchtlingen und vordernden Islam-Invasoren->Einwanderung steuern (wie canada)
    -> vor nicht all zu langer Zeit wurde monatelang im Bundestag wegen 5 Euro Erhöhung Harzt4 gestritten…und nun spielt Geld/Asylkosten auf einmal keine Rolle und der Gauckler lädt die ganze Welt zu uns ein

    PS: da sich einige(54_nicht die mama) gewundert hatten wegen seiner Aussage von den Bautznern:“Was machen denn Asylanten in so einem Wagen?”—>er fährt vermutlich einen weisen chrysler jeep cherokee (im Video beim verlassen des Hotel kurz zu sehen) oder 7ér BMW
    (ist ja an sich für nen Hoteldirektor ok)..da kann mann den Neid der Bautzner-Armutsrentnerin verstehen: wartet nach Einkauf 2 stunden an Bushaltestelle auf nächsten Bus um ihre bescheidenenen Einkäufe per ÖPV nach Hause zu schleppen …und das „Rausch´se Asyl-Taxi“ rauscht vorbei…

  60. Das Wichtigste hat Höcke aber nicht gesagt:

    – Masseneinwanderung = Ausbeutung und Armut (Lohndumping, Arbeitslosigkeit, steigende Mieten)

    – Masseneinwanderung = Ethnozid (die europäische Bevölkerung wird durch Einwanderer aus der 3.Welt ersetzt).
    Folge: Zerstörung der europäischen Zivilisation – Europa wird zum 3.Welt Slum.

    – Masseneinwanderung verwandelt relativ homogene Nationalstaaten in die multiethnischen Gesellschaften.
    Folge: Zerfall, Chaos und (Bürger)Kriege (siehe Jugoslawien).

    Das kann man aber von einem AfD-Mann nicht verlangen.
    Auch GEZ-Fernsehen wäre mit soviel Wahrheit hoffnungslos überfordert.

  61. #76 last_Patriot1

    -> Nein zu Wirtschaftsflüchtlingen und vordernden Islam-Invasoren->Einwanderung steuern (wie canada)

    Mit einem Einwanderungsgesetz a la Kanada wird die Zuwanderung von (vermeintlich) qualifizierten Arbeitskräften gesteuert. Das hat nichts mit „Flüchtlingen“ zu tun, die entweder als Asylbewerber kommen oder behaupten, vor Krieg oder Bürgerkrieg geflohen zu sein. Deren Zuzug kann man nicht mit einem Einwanderungsgesetz regulieren. Das macht auch Kanada nicht.

  62. #77 Schüfeli

    Dafür hat Björn Höcke in einer Pressemitteilung der AfD Thüringen vom Juli dieses Jahres folgendes zu Asylbewerbern gesagt:

    „Diejenigen aber, die nicht verfolgt sind, müssen in ihre Herkunftsländer zurückkehren, wenn sie sich hier nicht durch ihre Arbeit selber finanzieren können”

    http://afd-thueringen.de/2014/07/hoecke-afd-stimmt-landrat-zu-deutschland-kein-einwanderungsland/

    Das bedeutet also: Abgelehnte Asylbewerber müssen nach Meinung von Höcke nur dann in ihre Herkunftsländer zurückkehren, wenn sie hier keine Arbeit finden, um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Nun wird auch klar, warum die AfD ständig ihre Forderung nach einem Einwanderungsgesetz mit der Asyldebatte vermischt und unbedingt ein Arbeitsrecht für Asylbewerber will. Offenbar möchte man aus dem großen Reservoir der abgelehnten Asylanten diejenigen herausfiltern und mit einem dauerhaften Aufenthaltsrecht ausstatten, die für den deutschen Arbeitsmarkt zu gebrauchen sind.

    Das halte ich für sehr problematisch, denn dadurch würde man illegale Zuwanderer, die sich bei uns als politisch erfolgt ausgeben, am Ende für den Mißbrauch unseres Asylrechts auch noch belohnen.

    Die Äußerung zeigt auch, worum es der AfD in der Ausländerpolitik wirklich geht: Um billige Arbeitskräfte für die deutsche Wirtschaft, um die Lohnkosten zu drücken. Das entspricht ganz dem Credo des neoliberalen Wirtschaftsprofessors Bernd Lucke!

  63. #79 Jackson (26. Sep 2014 22:07)

    Die Äußerung zeigt auch, worum es der AfD in der Ausländerpolitik wirklich geht: Um billige Arbeitskräfte für die deutsche Wirtschaft, um die Lohnkosten zu drücken. Das entspricht ganz dem Credo des neoliberalen Wirtschaftsprofessors Bernd Lucke!

    AfD ist eine Systempartei (deshalb und nur deshalb bekommt sie eine Chance).

    Sie hat zwar eine konservative Basis, aber die aus Wirtschaftslobbyisten bestehende Führung, die die Richtung bestimmt.
    Und die Wirtschaftslobby will grundsätzlich Masseneinwanderung (modernes Mittel der Gewinnmaximierung).

    AfD-Führung will die Masseneinwanderung etwas vernünftiger gestalten, abschaffen will sie es jedoch nicht.
    Ob das den Untergang stoppen kann, ist zu bezweifeln.

  64. #80 Schüfeli (26. Sep 2014 22:37)

    Ich sehe die AfD als Türöffner.

    Wie die Grünen damals linke Politik zum Schaden Deutschlands und der Deutschen etablierten und leichtgläubige Wähler die Altparteien auf einen Linkskurs zwangen, wird die AfD „rechte“ Themen wieder etablieren, Denk- und Sprachsperren lockern und so über die Zustimmung der Wähler die Altparteien zu einem Rechtsruck zwingen oder „radikaleren“ Parteien den Weg ebnen.

    Wenn der Bürger erstmal spannt, dass rechte Politik gleichzusetzen mit bürgerfreundlicher Politik ist, geht das schnell mit der Forderung aus dem Volk nach einem Ausstieg aus der linken Abschaffungspolitik.

  65. Insgesamt nichts neues und keine überzeugenden Konzepte. Immerhin – die AfD behauptet, pro Asyl zu sein. Auf die Möglichkeit, durch integrierbare Flüchtlinge den Fachkräftemangel auszugleichen, wurde kaum eingegangenen. Wenn syrisch-irakische Familien hier längere Zeit leben, in Schule und Betrieb ausgebildet wurden, ist es wirtschaftlich unvernünftig, sie – bei Bedarf – wieder wegzuschicken.

    Dass laut Luckes Forderung nach dem „Kanadischen Modell“ mehr Zuwanderer kommen würden, blieb auch unkommentiert. An dem Beispiel sieht man schön die Doppelbödigkeit der AfD – man ist neoliberal, gleichzeitig – gerade auch im Osten, wo es kaum Zuwanderung gib – versucht man, Abschottung zu propagieren und lobt auch die „innere Sicherheit“ in der DDR! Abschottung, die in Zeiten der Globalisierung so unmöglich, wie unsinnig ist. Wer die Abschottung versucht, verschiebt Probleme nur – an die Türe klopfen sie früher oder später sowieso. Solange die Probleme der Völkerwanderungen nicht angegangen werden, wird der Druck steigen. Das heißt, mehr Verantwortung in Europa und der Welt zu übernehmen. Diesbezüglich sind mir keine Konzepte der AfD bekannt. Die politische Schwächung Europas wird das Problem jedenfalls vergrößern und nicht lösen.

    Die AfD besteht z.Z. eben auch mindestens drei Pateien: den Professoren, den Proleten und Protestler, die auch Linke u.a. wählen würden.

  66. #81 nicht die mama (27. Sep 2014 01:32)
    #80 Schüfeli (26. Sep 2014 22:37)

    Wenn der Bürger erstmal spannt, dass rechte Politik gleichzusetzen mit bürgerfreundlicher Politik ist, geht das schnell mit der Forderung aus dem Volk nach einem Ausstieg aus der linken Abschaffungspolitik.

    Da haben Sie im Geschichtsunterricht aber nicht aufgepasst, oder? Mit gescheiterten Konzepten der Vergangenheit lässt sich die Zukunft nicht gestalten – das ist ein Fakt!

  67. ARD/ZDF die Poltisch gelenkten Umerziehungssender,sind doch von unseren Volksverräter darauf getrimmt,neu entstandene Parteien(AfD)in die rechte Ecke zu stellen um jegliche Konkurrenz auszuschalten,Mutti will keine fremden Götter neben sich haben…

  68. Ohne aus Zeitgründen alle Kommentare gelesen zu haben, hier einmal etwas „Senf“ von mir, der teilwiese Wiederholungen beinhalten könnte.
    Was mit an Höcke vor allem auffiel, war die Tatsache, dass er dauernd von einen weiblichen Labertasche unterbrochen wurde und sogar Maybritt ihm immer wieder ins Wort fiel! Sehr ungehörige Verhaltensweisen, gegen die er sich m. E. zu wenig durchzusetzen versuchte!
    Dennoch war das Ganze insofern aufschlussreich, dass die „Gutmenschen“ immer wieder die Bereiche Asyl wegen politischer Verfolgung, Armutszuwanderung und Zuwanderung tatsächlicher Fachkräfte so vermengten, dass immer der Eindruck entstehen sollte, alle diese Leute hätten grundsätzlich ein Recht auf Zuzug nach dem Grundgesetz!
    Der Vermieter der Hotelzimmer kann natürllcich leicht gutmenschlich daherreden – immerhin dürfte er an der ganzen Sache glänzend verdienen! Kein Wunder also, dass er sich über jeden „Flüchtling“ freut – das sorgt für sichere Staatseinnahmen ohne sich – wie ein echter Hotelbetrieb – um seien Kundschaft bemühen zu müssen! Diese wird ihm gewissermaßen staatlich zugeteilt!
    Deshalb gebe ich auf sein Gerede nicht viel! Mag sein, dass er auch grundsätzlich „gutmenschlich“ eingestellt ist – das müsste er aber dann irgendwie beweisen! Z. B. dadurch, dass er sich lediglich ein durchschnittliches Einkommen zubilligt und den Rest für Maßnahmen der Flüchtlingsbildung oder Ähnliches stiftet!

  69. #83 Euro-Vison

    Da haben Sie im Geschichtsunterricht aber nicht aufgepasst, oder? Mit gescheiterten Konzepten der Vergangenheit lässt sich die Zukunft nicht gestalten – das ist ein Fakt!

    Von welchen „gescheiterten Konzepten der Vergangenheit“ reden Sie eigentlich? Oder setzen Sie „rechte Politik“ etwa mit Nationalsozialismus gleich? Dann haben Sie im Geschichtsunterricht nicht aufgepaßt!

    Übrigens: Mit linker Politik werden wir auf dem Weg in eine lebenswerte Zukunft scheitern – das ist ein Fakt!

  70. #83 Euro-Vison (27. Sep 2014 01:41)

    😀

    Jackson hat Ihnen die passende Antwort ja bereits gegeben.

    Ich sags aber gerne nochmal und das schreib ich Ihnen für ein besseres Verständnis sogar ganz besonders langsam:

    Die sozialistischen und bürgerunterdrückenden Diktaturen haben abgewirtschaftet.
    Noch nie konnte so ein undemokratisches Gebilde die Vision von einem Haufen roter Ameisen unter einer kleinen Herrscherkaste durchsetzen.

    Sie, mein Herr, sind hier der Ewiggestrige!

  71. Björn Höcke hatte alle gegen sich: die einseitige und voreingenommene (linke) Illner, den Judenhasser Neudeck, der zusammen mit Mazyek die „Grünhelme“ gründete, den unangenehmen und geschwätzigen Gutmenschen aus Bautzen, Rausch, den Vielschwätzer Laschet, der den Übergang von NRW an Rot-Grün mitzuverantworten hat und die grüne Flüchtlingspolitikerin Amtsberg. Sie alle spielten sich das Bällchen zu, konnten aber auch mit falschen Zahlen Höcke nicht in Verlegenheit bringen, auch nicht, als sich solche Nichtsnutze wie Neudeck mit dämlichem Grinsen ihren Kumpanen zuwandten.

    Wer wählt eigentlich die Zuschauer bei solchen Sendungen aus? Wenn ein Linker laut klatschte, klatschte auch immer eine bestimmte Gruppe mit, so dass der Eindruck entstand, dass sich der größte Teil der Anwesenden für Laschet & Co. erwärmte.

    Oberbelehrer Neudeck, früher ständig Interviewgast im DLF, steht übrigens im Verdacht, Sammelvereine für Jihadisten zu unterstützen, so z.B. den „Ansaar International Hilfsverein“ und „Helfen in Not“, ein islamischer Hassverein, der auch zur Rekrutierung von Jihadisten beiträgt.

    In Hamburg observiert der Verfassungsschutz den Verein „Werte verbreiten“ („Kontraste“ vom 28.08.2014), in den auch die „Grünhelme“ involviert sind.

    Das „Hamburger Abendblatt“ vom 22.09.14. berichtete, dass zwei Moscheen erneut ins Visier des Verf.Schutz geraten sind: die Taquwa Moschee und die Masjid-el-Imam-Moschee. Außerdem reisten aus dem multikulturellen HH immerhin schon 40 Jihadisten aus, um im Nahen Osten die „Religion des Friedens“ zu verstärken.
    Innensenator Neumann genehmigte sich währenddessen Sonderurlaub, um an einer Wehrübung der BW teilzunehmen! Ob den Ehemann der türkischen Integrationsbeauftragten der Bundesregierung überhaupt die innere Sicherheit interessiert?

Comments are closed.