imageWeil nicht sein kann was nach dem Islam nicht sein darf, hat Israel auf islamkonformen Landkarten nichts zu suchen. Nun gab es einen großen Aufreger in der arabischen Welt wegen eines Fauxpas in der Castingshow „Arab Idols“ vom saudischen Fernsehsender MBC am Samstagabend. Man hatte doch tatsächlich aufgrund eines technischen Fehlers Israel auf der Landkarte eingetragen. Der Sender musste sich nun bei der arabischen Welt entschuldigen.

Der Standard schreibt:

Die Einblendung Israels sei aufgrund eines „technischen Fehlers“ geschehen, sagte ein MBC-Sprecher der Onlineausgabe der saudischen Zeitung „Al-Watan“ am Mittwoch. Aufzeichnungen der Sendung seien korrigiert worden.

Kampagne gegen den Sender

„Arab Idol“ sucht – wie „Deutschland sucht den Superstar“ – nach Musiktalenten. Die Show deckt den gesamten arabischen Raum ab. In der Samstagfolge wurde zunächst im ägyptischen Kairo, danach in Kuwait gecastet. Eine Illustration zeigte den Flug der Jury vom einen zum anderen Ort – und blendete Israel in der Flugroute ein. Für gewöhnlich wird das Land auf arabischen Karten nicht aufgeführt. Stattdessen steht „Palästina“ über dem Landstrich.

Kritiker starteten im Internet daraufhin eine Kampagne gegen den Sender MBC. Sie sahen die Israel-Einblendung als „Schande für alle Araber“ und forderten den Boykott der Castingshow.

Wenn der Westen so etwas toleriert und nicht scharf sanktioniert, macht er sich mitschuldig am Blut aller Opfer des nächsten, vorprogrammierten Kriegszugs gegen Israel durch die islamischen Milizen. Wann also beginnt die westliche Welt, die arabische zu boykottieren? Sowas braucht kein Mensch, und ein aufgeklärter im 21. Jahrhundert erst recht nicht.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

35 KOMMENTARE

  1. Wenn ich anfangen würde, was alles eine Schande für das Europa der Demokratie und Aufklärung ist…

  2. Dürfen die in Arabien überhaupt Idole haben? Das sind doch Götzen und die gehören entköpfisiert.

  3. Eigentlich müßte doch schon der BESITZ einer solchen Landkarte laut Scharia strafwürdig sein!
    Ich weiß nicht, vielleicht tausendmal schreiben „Ich darf auf eine Karte von Israel nur „Palästina“ schreiben“ oder etwa tausendmal…..nein, das wäre zu streng!
    Unsere Staatsschützer werden derweil wieder einmal von den Salafisten vor sich her getrieben:
    http://www.mopo.de/politik—wirtschaft/rache-fuer-waffenlieferungen-essener-salafist-silvio-k–droht-mit-anschlaegen-in-deutschland,5066858,28364562.html

  4. Arabische Musiktalente?
    Ich liege gerade vor Lachen in der Couch.
    Dieses Gewimmer und Gejaule kann man doch nicht ernsthaft auch nur im entferntesten als Musik bezeichnen.
    Obwohl,beim Ziegentreiben ist es vielleicht hilfreich.

  5. #3 cream_2014 (10. Sep 2014 17:28)
    Eine Castingshow bei den Musels? Ich dachte immer Musik sei haram!?
    _________________________
    Ja, das dachte ich auch.
    Wurden nicht vor nicht allzu langer Zeit 3 junge Leute in einem Moslem Land verhaftet, WEIL sie Musik gehört hatten?
    Finde jetzt den Link leider nicht.
    Kann da bitte mal jemand aufklären, wie sich DAS jetzt damit verhält?

  6. Sie sahen die Einblendung als „Schande“ für alle araber. . . .
    Die araber sind eine Schande für die Evolution.

  7. “Technischer Fehler”: Arabische Castingshow zeigt Israel auf Landkarte
    ——————————————-
    Technischer Fehler?
    Mit der Technik haben es die Mods doch noch nie gehabt. Sie können ja nicht einmal das Öl unter ihren Füßen ohne westliche Technik und Ingenieure heben. Wie sollten sie dann mit einer simplen Landkarte klar kommen?

  8. Solchene Sachen lassen sich nicht erfinden! Die Museln versäumen absolut keine Gelegenheit,sich lächerlich zu machen! Die Palis sind dabei die ungekrönten Kalifen, aber die Saudis halten Schritt!

    Diese Sorgen und dem Rothschild sein Geld möcht ich haben…hat man früher bei uns in Wien gesagt.

    Wie kann man übrigens etwas von einem Land fordern, welches gar nicht existiert? Israel ist ja nur eine Fata Morgana!

  9. Kurzes OT.
    https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=0CCQQFjAA&url=http%3A%2F%2Fwww.augsburger-allgemeine.de%2Faugsburg%2FAsyl-Aufnahmelager-fuer-500-Menschen-id30943502.html&ei=nHYQVJCwEpCXasWogqAD&usg=AFQjCNGgwqZ3KgreTUWjmL9YkWfg4CAeMg&bvm=bv.74649129,d.bGQ

    AUGSBURG-STADT
    Asyl: Aufnahmelager für 500 Menschen
    2014 kommen 30000 Flüchtlinge nach Bayern. Dafür braucht es neue Erstaufnahmeeinrichtungen. Auch im Großraum Augsburg laufen Planungen. Warum sowohl Stadt als auch Landkreis Interesse haben.

    Aller Voraussicht nach wird im kommenden Jahr eine Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber im Großraum Augsburg eröffnet. Weil die bisherigen Einrichtungen in Zirndorf und München so überlastet sind, dass die Menschen dort schon in den Gängen und in der Kapelle schlafen müssen, hat der Freistaat alle Regierungsbezirke verpflichtet, Zentrale Aufnahmeeinrichtungen (ZAE) für je 500 Personen zu eröffnen. Hier leben Flüchtlinge ein bis drei Monate, nachdem sie in Deutschland angekommen sind. Laut Regierungspräsident Karl Michael Scheufele spricht viel dafür, dass in Schwaben der Großraum Augsburg Standort sein wird. Es werde aber noch dauern, bis Ort und der Zeitplan feststehen.
    In einer ZAE werden Asylbewerber medizinisch untersucht, ihre Identität wird geklärt und der Asylantrag aufgenommen. Danach werden sie entweder abgeschoben oder auf Unterkünfte an anderen Orten verteilt.
    _________________________________________
    WANN HAT DER WAHNSINN EIN ENDE??????
    WER hat Euch verbrecherischen „Politiker“ ermächtigt, UNSER Geld in den Untergang DEUTSCHLAND zu „investieren“??????

  10. Ja nun, da könnte man ja einen Vergleich mit UNSEREN Medien machen: Da wird der Deutsche Osten ja auch regelmäßig nicht auf der Landkarte gezeigt! Gibt’s da einen Unterschied?

  11. OT
    drei jugendliche, minderjährigen Brüder vergewaltigen einen Achtjährigen, bedrohen ihn mit dem Tode.
    Es ging angeblich um „Rache“…. da sollte eigentlich jedem ein Licht aufgehen.
    In allen von mir gefunden Medienberichten wird über die Herkunft der Täter geschwiegen.

    Weiss jemand mehr zu der Geschichte?

    In vielen Kommentaren wird über Herkunft der Täter spekuliert und über das lasche Artikel gewütet.

    http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/3867997/NO_Teenager-wegen-Vergewaltigung-eines-Buben-verurteilt

    http://www.krone.at/Oesterreich/Achtjaehrigen_vergewaltigt_Brueder-Trio_verurteilt-Unfassbare_Tat_in_NOe-Story-418827

  12. sollte heissen
    In vielen Kommentaren wird über Herkunft der Täter spekuliert und über das lasche **Urteil** gewütet.

  13. Bisher war ich der Überzeugung NIEMALS auch nur in die Nähe so einer Show zu gehen , weder als Zuschauer und schon gar nicht selber singen. Zum dem Thema empfehle ich übrigens den Film „God bless America“. Eine völlig normale Reaktion wird dort gezeigt …
    Aber in diesem Fall kriege ich da richtig Lust ein Lied auf Hebräisch dort vorzutragen. Würde ich sogar für üben … 😉

  14. OT:

    Die tägliche Messer-Aktion. (hat nichts mit dem ISLAM zu tun) 🙁

    Niedersachsen: Mann sticht auf Freundin ein – 26-Jährige tot

    In der niedersächsischen Gemeinde Jade bei Oldenburg soll ein 34-jähriger Mann mit einem Stichwerkzeug auf seine 26 Jahre alte Lebensgefährtin eingestochen und diese dabei tödlich verletzt haben.
    Delmenhorst (dts Nachrichtenagentur) – Die Tat ereignete sich am Dienstagabend in der gemeinsamen Wohnung des Pärchens, in der sich auch das Kleinkind der Getöteten befand, wie die örtliche Polizei am Mittwoch mitteilte. Demnach habe der 34-Jährige die Ordnungshüter selbst über die Tat informiert. Die am Ort des Geschehens eingesetzten Beamten konnten den Tatverdächtigen widerstandslos festnehmen, während die Rettungskräfte nur noch den Tod der 26-Jährigen feststellen konnten.
    Das Kleinkind blieb unversehrt und wurde von Mitarbeitern eines Kriseninterventionsteams betreut. Das Motiv für die Tat dürfte nach ersten Ermittlungen in Trennungsabsichten zu suchen sein, hieß es seitens der Polizei weiter.
    http://www.derNewsticker.de/news.php?id=290898&i=tranod

  15. Mein Traum.

    Man entdeckt eine Energiequelle, die das Erdöl überflüssig macht und warte ab, was 20 Jahre später aus Arabien / dem vorderen Orient geworden ist:

    … nichts, außer Wüste und Kamele, wie vor 150 Jahren und dieser Landstrich wäre wieder so „interessant“, wie die Sahel-Zone

  16. #8 FanvonMichaelS. (10. Sep 2014 17:53)

    #3 cream_2014 (10. Sep 2014 17:28)
    Eine Castingshow bei den Moslems? Ich dachte immer Musik sei haram!?
    _________________________
    Ja, das dachte ich auch.
    Kann da bitte mal jemand aufklären, wie sich DAS jetzt damit verhält?

    Es sollte doch jedem Kind bekannt sein, daß das Hören und Produzieren von Musik haram ist.
    Schon Mohammed hat keine Musik gehört, vier der bedeutendsten Imame haben sich eindeutig festgelegt, also gibt es keine Diskussion, denn bekanntlich darf von den Befehlen des „Gesandten“ auch icht einen Jota abgewichen werden.
    Erlaubt sind lediglich a-capella-Lobpreisungen Allahs und seines „Gesandten“, die sogenannten Naschids.

    Ich könnte mir daher vorstellen, daß die „Rechtgläubigen“ den Fauxpas mit der Landkarte als Fingerzeig Allahs sehen, endlich mit dieser „unislamischen“ Praxis Schluß zu machen.

    In anderen Beiträgen werden immer wieder die Regierungen der „sogenannten islamischen Staaten“ angeklagt, die die Scharia (und damit auch das Musik-Verbot) nur halbherzig befolgen würden.

    „Was bringt mich näher zu Allah? Koran zu hören oder Musik zu hören?“
    Alles was haram ist, schmückt Satan uns schön aus. Man muß wissen, was Allah uns befohlen hat, was sein Prophet uns befohlen hat. Und man muß wissen, wie der Satan oder mit welchen Befehlen Satan zu uns kommt. Satan befiehlt euch nur schädliche Dinge.
    Und jeder sollte sich selber fragen: Was bringt mich näher zu Allah, Koran zu hören oder Musik zu hören?
    Wenn man die Texte von den Liedern betrachtet, dann ist sehr viel shirk dabei.
    Der Prophet Mohammed hat keine Musik gehört.

    https://www.youtube.com/watch?v=__9os4yrHbg

    Die Sache ist ganz einfach: Alle Musikinstrumente sind normalerweise verboten und dann spielt es auch keine Rolle, ob dabei etwas Gutes oder Schlechtes gesungen wird.

    Wenn man mit Musik einschläft, mit viel Bass und viel Instrumenten, ist es für das Gehirn eine Störquelle, auch wenn man selber es als entspannend haltet. Musik beim Einschlafen steigert den Stressfaktor. Allah (subhana ve teala) hat uns bewusst die Musikinstrumente verboten, weil sie größeren Schaden als Nutzen haben! Nur viele sehen den Schaden nicht. Sogar beim Autofahren sinkt die Konzentration, wenn man Musik nebenbei hört…
    https://www.youtube.com/watch?v=xbo9Ulcoahg

    3:40 Das passiert mit denen, die Alkohol und Musik hingeben
    youtube.com/watch?v=En4VrdPqTN8

    Deso Dogg
    youtube.com/watch?v=AWV2nw4Gb0U&list=UUxKSnunzicSQcOmc2IDqNoQ

  17. @ #23 stefanb

    Der Prophet Mohammed hat keine Musik gehört

    Man muss es sagen, immer wieder:
    Böse Menschen haben keine Lieder!

  18. Sie sahen die Israel-Einblendung als “Schande für alle Araber” und forderten…

    Araber sind eine Schande für den Rest der Menschheit.

    Na klar „F O R D E R N.“

  19. Tja, wenn das angeblich nur wegen des „Unrechts gegen die Ballastinenser“ gemacht wird, warum blenden die Araber dann aktuell nicht das Kalifat vom Islamischen Staat aus den Karten raus?
    Da passiert Unrecht gegen alle Menschen.

    Antwort: Weil es nicht um die Ballastinenser oder „Unrecht“ geht sondern darum, dass einmal islamisch besiedeltes Gebiet islamisch dominiert bleiben muss, was mit Israel glücklicherweise nicht geklappt hat.

  20. Mal abgesehen davon ……
    Wer oder was soll denn da gesucht werden?
    Yalla Yalla – Gejaule?! Wer die widerlichsten Töne ausko*z*, wer bei wem den größten Brechreiz erzeugt oder wer so laut jault, dass das TV-Gerät kaputt geht?!?
    Und der Gewinner darf Allah einen bla*en?

  21. Auch interessant, dass Forderasien jetzt auch Saudi-Arabien mit einschliesst.

    Wird Zeit, die Karten zu ändern.
    😉

  22. #29 nicht die mama (11. Sep 2014 01:04)

    Malen Sie bitte den Teufel nicht an die Wand mit Ihrem „Forderasien“! Am Ende fordern die Chinesen tatsächlich noch bei uns Asyl.

  23. Auf der Weltkarte der Saudis steht „Palästina“ statt Israel?
    Ja, das ist der tolerante Islam, die ach so aufgeschlossene und friedliche Religion…

    Aber das hat sicher wieder einmal nichts, auch rein gar nichts, mit dem Islam zu tun.

  24. #31 baschewa (11. Sep 2014 01:38)

    „Am Ende fordern die Chinesen tatsächlich noch bei uns Asyl.“

    Machen Sie sich nicht lächerlich!
    Was wäre daran schlimm?
    Chinesen würden hier arbeiten, niemanden töten und uns schlicht „mit ihrer Lebensfreude……“.
    Zzehntausend Chinesen richten weniger Schaden an und kosten weniger als ein einziger Musel!
    Und Chinesen treten keinen tot!

  25. Die Araber sind schon ein lustiges Volk!
    Da würden D. Küblböck und die C. Wurst gut hinpassen!

    Pro Israel!

Comments are closed.