isisEs vergeht kein Tag, an dem die Mainstream-Elite nicht sich selbst und uns weismachen will, dass der Islam nichts mit dem Islam zu tun habe, mit dem Islamischen Staat, IS, schon gar nicht. Diese terroristische, islamistische, salafistische Mörderbande habe nichts mit der Religion des Mohammed, des Korans, der Hadithe, des Kalifats oder der Praktizierenden dieser „Religion“ in Ländern wie Saudi Arabien, Pakistan, Iran, Irak oder Indonesien zu tun. Diese etwas aus der Art geratenen Bürschchen würden Geborgenheit und Selbstwert suchen, wurden ausgegrenzt, bekämen nicht genügend Taschengeld… naja, usw.

Und wir, die da Einspruch erheben wollen und können, bekommen nicht nur den Zeigefinger etwa von Barack Hussein Obama: „Die Zukunft darf nicht denjenigen gehören, die den Propheten des Islam verleumden“, sondern müssen zunehmend um unsere Freiheit fürchten. Mindestens aber sind wir islamophob und Rassisten.

Daniel Greenfield ist ein Kolumnist und Blogger. Er wurde in Israel geboren, lebt in New York und ist seit dem 11.September 2001 auf der Suche nach dem moderaten Islam:

Der moderate Islam ist unsere neue Religion

Ich bin seit dem 11. September auf der Suche nach dem moderaten Islam, und genauso wie eine verlorene Socke im Wäschetrockner, wurde ich dort fündig, wo ich es am wenigsten erwartet habe.

Es gibt keinen moderaten Islam in den Moscheen oder in Mekka. Sie finden ihn nicht im Koran oder den Hadithen. Wenn Sie den moderaten Islam finden wollen, dann suchen Sie nach terroristischen Anschlägen in Zeitungsausgaben oder nehmen Sie an einem Kursus über islamische Religion teil, der von einem der üblichen Soziologen mit gefälschtem Eingeborenen-Schmuck unterrichtet wird…

Sie werden das sagenumwobene Land der moderaten Muslime im Osten nicht finden. Sie werden es nicht einmal im Westen finden. Wie alle Mythen existiert es in der Vorstellung derer, die die Geschichten erzählen. Sie werden keinen moderaten Islam im Koran finden, aber Sie werden ihn in unzähligen westlichen Büchern über den Islam finden.

Moderater Islam ist nicht das, woran die meisten Muslime glauben. Es ist, was die meisten Liberalen glauben, woran die Muslime glauben. Die neue multikulturelle Theologie des Westens ist der gemäßigte Islam. Der moderate Islam ist die perfekte Religion für ein säkulares Zeitalter, da es ja gar keine Religion ist.

Nimm den Islam, wende ihn von innen nach aussen, dann haben Sie den moderaten Islam. Nimm einen Moslem, der im ganzen Jahr nicht eine Moschee besucht hat, der die gesamte Startformation der San Diego Chargers nennen kann, aber die Namen der Gefährten Mohammeds nicht kennt, dann haben wir einen moderaten Moslem. Oder genauer gesagt einen säkularen Moslem.

Eine frühere Generation von westlichen Führern suchte die Bestätigung ihrer nationalen Schicksale im Göttlichen. Die heutige Generation von westlichen Führern sucht die Bestätigung ihres säkularen Liberalismus in einem moderaten Islam.

Ohne einen moderaten Islam werden die Sozialprojekte Europas, die von der Massenzuwanderung abhängen, zusammenbrechen. Amerikas Krieg gegen den Terror wird unausweichlich zur endlosen Schinderei, wie es der Aufstieg von ISIS wieder einmal gezeigt hat. Multikulturalität, Post-Nationalismus und Dritte-Welt-Schuldkomplexe  implodieren.

Ohne moderate Muslime kommt der Nationalismus zurück, Grenzen werden geschlossen und die Rechte gewinnt. Das ist es, was sie fürchten. Wenn es keinen moderaten Islam gibt, keinen moderaten Mohammed, keinen moderaten Allah, dann wird das Sozialistische Königreich des Himmels auf der Erde  in der Mülltonne landen. Die großen Koalitionen, in denen LGBT-Aktivisten und Islamisten wegen Gaza die Juden brüllend beschimpfen, sind nicht die Zukunft; sie sind die Weimarer Republik auf Rädern…

Der moderate Islam ist ein schwieriger Glaube. Um daran glauben zu können, muss man über tausend Jahre der aufgezeichneten Geschichte, Theologie, Demografie ignorieren, man muss die bärtigen Männer, die Köpfe abhacken, ignorieren, weil sie nicht die Mehrheit der Muslime repräsentieren. So auch Mohammed, der seinen eigenen fairen Anteil am Kopfabschneiden hatte. Der wirkliche Islam ist ein Thema, worüber Nicht-Muslime ohne einen Glauben eifrig Vorträge halten, ohne irgendetwas darüber zu wissen.

Ihr (der westlichen Elite) Islam ist nicht die Religion Mohammeds, des Koran, der Hadithen, des Kalifen oder der Praktizierenden in solchen Orten wie Saudi-Arabien, Pakistan, Iran, Irak oder Indonesien. Ihr Islam ist eine Religion, die es nicht gibt, an deren Existenz sie aber inbrünstig glauben müssen, denn ohne sie ist ihre Art zu leben zum Scheitern verurteilt, mausetot.

Sie sind keine Muslime. Sie haben kein Vertrauen in Allah oder dem Koran. Stattdessen haben sie den Glauben an das Gute in einem Islam, der in Schriften, Theologie oder Gottheit nicht existiert.

Das mag wirklich Gläubigen seltsam vorkommen, aber schlussendlich lohnen ihre eigenen ärmlichen zerlumpten Fetzen von Christentum oder Judentum nicht die Mühe, den Gottheiten oder Schriften zuviel Aufmerksamkeit zu schenken, außer wenn es um Rosinenpickerei bei Toleranz-Quoten geht..

Die wahren moderaten Muslime sind säkulare Liberale mit einem lockeren christlichen und jüdischen Glauben, die an einen erfundenen gemäßigten Islam glauben, der nur in den eigenen Köpfen existiert. Dieser säkulare Islam, der das pralle Leben schätzt, wird der sozialen Gerechtigkeit und universellen Toleranz gewidmet, und ist ein Gegenstück zu ihren eigenen bastardisierten Religionen. Und sie haben zu viel Angst davor, aufzuwachen und zu erkennen, dass er nicht existiert.

Wenn amerikanische und europäische Politiker darauf bestehen, dass der Islam nichts mit den aktuellen islamischen Gräueltaten zu tun hat, dann verweisen sie nicht auf eine Religion, die von Muslimen praktiziert wird, sondern auf eine imaginäre Religion, von der sie sich vorstellen, dass Muslime sie ausüben müssen, denn die Alternative wäre das Ende von allem, woran sie glauben.

Ihr moderater Islam beleuchtet die Details, denn dahinter stehen sie für soziale Gerechtigkeit, Kampf gegen die globale Erwärmung und die Unterstützung der Rechte für Homosexuelle, denn der wirkliche Multikulturalismus trägt einen falschen Bart. Wenn ein westlicher Führer behauptet, dass die jüngsten Anschläge von islamistischen Terroristen nicht für den Islam sprechen, verteidigt er nicht die Muslime, er verteidigt den Multikulturalismus. Er geht davon aus, dass Muslime an den Multikulturalismus glauben, weil er es tut.

Moderater Islam ist nur falsch buchstabierter Multikulturalismus. Seine Existenz ist ein fester Glaubensartikel für diejenigen, die an den Multikulturalismus glauben. Jemanden von seinem erfundenen Glauben an den moderaten Moslems (Islam) abbringen zu wollen mit dem Hinweis auf die lange Spur von Leichen oder den hassvollen Hadithen, die zu Mord aufrufen, ist sinnlos, weil diese nicht die Wurzeln seiner (erfundenen) Religion sind. Er weiß weder, was eine Hadith ist, noch interessiert er sich dafür. Als ein Mann für soziale Gerechtigkeit mit gutem Ansehen führt er die gewaltsame Erfolgsbilanz des Islam zurück auf den europäischen Kolonialismus und Unterdrückung.

Er hat den Koran nie gelesen. Er hat tausend Artikel darüber gelesen, wie Muslime in den Flughäfen, in Gaza, in Burma und in Bugs Bunny Cartoons tyrannisiert werden… Sie sind seine neuen edlen Wilden, und er will kein Wort gegen sie hören…

Wenn jemand sagt, dass es keine moderaten Moslems gibt, wird er eine schlechte Person genannt. Wer den Islam in Frage stellt, attackiert den Multikulturalismus und wird als Rassist bezeichnet, unabhängig von der Tatsache, dass der Islam so wenig eine Rasse ist wie der Kommunismus, Nationalsozialismus oder der Mickey-Mouse-Fan Club eine Rasse war.

Der moderate Muslim ist eine Erfindung der liberalen Wissenschaft, der weltlichen Theologen, der faden Politiker und ihrer schrillen idiotischen Cousins, den politischen Aktivisten. …  wie die wissenschaftlichen Beweise für die globale Erwärmung, gibt es ihn nicht. Und es ist nicht notwendig, dass er vorhanden ist. Es ist nur notwendig, dass wir an seine Existenz glauben.

Die heruntergekommenen linken Nachkommen von Christen und Juden warten auf einen moderaten muslimischen Messias, der ihre multikulturelle Gesellschaft durch die unmögliche Konfliktlösung zwischen dem Islam und dem Westen heilen wird. Bis sie ihn finden, müssen sie nicht an eine Gottheit, sondern an den gemäßigten Muslim glauben.

(Übersetzung des Textes von Daniel Greenfield von Alster)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

58 KOMMENTARE

  1. Die IS kann einem natürlich auch „moderat“ den Kopf abschneiden, wenn es den Herren Journalisten und Islam-Apologeten dann wohler dabei ist.

    Das Ergebnis ist aber immer dasselbe, wie auch Islam immer Islam ist.
    Es gibt ja auch keinen moderaten Nationalsozialismus.

  2. Wie es Walid Shoebat in „Was der Westen wissen muss“ zu den Tötungsbefehlen im Koran auf den Punkt bringt: „Welchen Teil von „töten“ versteht der Westen nicht?“

  3. @ #3 Heisenberg73 (10. Okt 2014 21:24)

    Die IS kann einem natürlich auch “moderat” den Kopf abschneiden, wenn es den Herren Journalisten und Islam-Apologeten dann wohler dabei ist.

    Das Ergebnis ist aber immer dasselbe, wie auch Islam immer Islam ist.
    Es gibt ja auch keinen moderaten Nationalsozialismus.

    Natürlich gibt es einen moderaten Nationalsozialismus, er ist eben nur noch nicht gefunden worden, genau so, wie der moderate Mohammedanismus bis jetzt noch nicht gefunden wurde.

    So haben wir auch bewiesen, dass diese beiden Ideologien einiges gemeinsam haben

  4. Vor allem Grüne und Linke haben Jahrzehnte lang gegen Unterdrückung und für Gleichberechtigung „gekämpft“. Jetzt lieben sie den Islam, weil sie sich nicht trauen, ihn zu kritisieren. So kann man auch versuchen, aus Feigheit eine Tugend zu machen.

  5. Aus einem anderen PI Artikel:

    #20 martin67 (10. Okt 2014 21:06)

    Eben schickt mir eine Freundin:

    http://www.unzensuriert.at/content/008144-Spanien-Verfassungskommission-pr-ft-Koran-Verbot

    Spanien: Verfassungskommission prüft Koran-Verbot
    29. April 2012 – 23:39

    Spanien prüft einen Antrag, den Koran zu verbieten.

    Das wärs.

    Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam

    Dem wahren Gesicht des Islam begegnet man nicht auf der deutschen Islamkonferenz. Man begegnet ihm in Ländern wie Pakistan. Dieser Islam richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben – gegen Demokraten, gegen Atheisten und vor allem gegen Frauen. Und die Welt schaut wie paralysiert zu.

    <b<Auch wenn die meisten Muslime es nicht wahrhaben wollen, der Terror kommt aus dem Herzen des Islam, er kommt direkt aus dem Koran. Er richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben und handeln, also gegen Demokraten, abendländisch inspirierte Denker und Wissenschaftler, gegen Agnostiker und Atheisten. Und er richtet sich vor allem gegen Frauen. Er ist Handwerk des männerbündischen Islam, der mit aller Macht verhindern möchte, dass Frauen gleichberechtigt werden und ihre Jahrhunderte lange Unterjochung ein Ende findet.

    http://www.welt.de/politik/article1500196/Der-Terror-kommt-aus-dem-Herzen-des-Islam.html

    Was wäre los wenn die spanische Verfassungskommission den Koran verbieten würde?
    Es wäre ein logischer Schritt, jedoch auch der Ausbruch Weltweiter Unruhen, wenn nicht sogar ein dritter Welt- bzw. Religionskrieg. Obwohl auch heute 2014 ist fast auf der Hälfte der Erde Krieg wegen dem Islam.

  6. “Der moderate Islam“ ist ein Versuch des Westens den echten Islam (so wie er im Koran beschrieben ist) anzupassen / zu zersetzen, ähnlich wie es im Kalten Krieg mit Sozialismus gemacht wurde.

    In Gegensatz zum Sozialismus funktioniert es aber nicht.
    Diesen Tiger kann man nicht reiten.

    Dafür gibt es einige Gründe,
    einer davon – der Westen hat eigene ursprüngliche Werte durch bunte Ideologie ersetzt, die nur für Degeneraten attraktiv sein kann.

    Nicht nur Moslems, sondern auch der Rest der Welt hat für diese bunten Werte nur Verachtung übrig.
    (Heute würde der Westen auch den kalten Krieg nicht gewinnen können – z.B. gegen China hat er keine Chancen.)

    Statt es weiter mit “dem moderaten Islam“ zu versuchen, was keine Aussichten auf Erfolg hat, soll man sich etwas anders einfallen lassen.

  7. #9 eule54 (10. Okt 2014 21:45)

    Dieses viele Gelabere über Relativierungen des Islams macht mich ganz nervös!
    Wer hat denn noch nicht begriffen, das der Islam böse ist?

    Keiner. Habe mal im Dorf mit einer 84 jährigen bzgl. des Islams gesprochen. Auch die Dame hatte ein ungetrübtes Bild über diesen Satanskult.

  8. Theorie, OHNE Beweise:

    Diese terroristische, islamistische, salafistische Mörderbande habe nichts mit der Religion des Mohammed, des Korans, der Hadithe, des Kalifats oder der Praktizierenden dieser „Religion“ in Ländern wie Saudi Arabien, Pakistan, Iran, Irak oder Indonesien zu tun.

    vs.

    Fakt#1 Allah’s Qur’an:

    z.B. 9:33 “…to make it superior over ALL religions even though the Kafirun (disbelievers) hate (it).”

    … mehr auf http://schnellmann.org/in-the-name-of-god.html

  9. Der „moderate Islam“ ist ein Produkt gutmenschlicher Fantasie, ein Fantasieislam eben. Es wäre nicht falsch, ihn auch so zu benennen.

  10. GEFÄLLT MIR – UND ICH ERGÄNZE:

    Auch nicht wenige Muslime quatschen uns vom moderaten oder liberalen Islam voll!

    Syrerin Lamya Kaddor
    Libanese Mouhanad Korchide
    Iraner Navid Kermani und Gattin Katajun Amirpur
    Iraner Bahman Nirumand, Tochter, Mariam Lau geb. Nirumand und Gatte Jörg Lau
    Schiitische Türkin Aydan Özoguz, trotz ihrer radikalen Brüder Yavus und Gürhan Özoguz
    Türkin Bilkay Öney
    Syrer Aiman Mazyek
    Türkin Azize Tank
    http://de.wikipedia.org/wiki/Azize_Tank
    Kenan und Cousinegattin Dilek Kolat
    Rechtsanwältin grüne Türkin Canan Bayram
    Iranerin Naika Foroutan
    Iranerin Ferdos Forudastan, Gaucks Redeschreiberin, Gattin des Grünen Michael Vesper
    Turk-Tscherkesse Cem Özdemir
    Turk-Griechin Cemile Giousouf
    Iranerin Yasmin Fahimi
    Hidschabfan und Weihnachtenhasserin, Türkin Kübra Gümüsay, geb. Yücel
    Sarrazinhasserin, alevitische Kurdin Mely Kiyak
    „Palästinenser“ Raed Saleh, der Wowereits Nachfolger werden möchte
    HEINZ BUSCHKOWSKY – FÖRDERER DES RAED SALEH
    „“Im SPD-Wahlkampf unterstützt Neuköllns Bürgermeister Heinz Buschkowsky wieder den Fraktionschef Raed Saleh. Hinter dem stand er schon mal…““ (Jahrelang förderte er Raed Saleh, wie Bild schon vor einem Jahr schrieb)
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/wettkampf-um-wowereits-nachfolge-buschkowsky-schwenkt-zurueck-auf-den-fraktionschef/10811918.html

  11. Kampf um Kobane:

    „…Doch die angreifenden Dschihadisten, die die kleine kurdische Enklave in ihrem eroberten Reich um jeden Preis vernichten möchten, haben zwar Verluste durch die Luftangriffe der internationalen Koalition erlitten, aber ihre Reihen mühelos wieder gefüllt: „Das ist wie in diesem Film“, sagt Ibrahim Kurdu nun mit erschöpfter Stimme, während im Hintergrund Artillerie-Donner zu hören ist, „im ‚Herr der Ringe‘ – diese Orks, die in Horden losstürmen, und wir können sie nicht stoppen. Die rennen, schießen, rennen, schießen, es ist denen völlig egal, ob sie selber dabei draufgehen, dann kommt einfach die nächste Welle.“ aus http://www.spiegel.de/politik/ausland/kobane-augenzeuge-berichtet-vom-kampf-gegen-is-a-996584.html Babieca hat den Ork-Vergleich auch mal gebracht. Viele Kommentatoren gehen beim „SPIEGEL auch auf Sperrfeuer. Vernichtet IS letztendlich den Islam?? 😀

  12. Durch Zufall, einem Link in einem Kommentar bei PI (PI bildet), bin ich auf ein interessantes Buch gestoßen. Man kann es kostenlos in PDF-Format herunter laden:
    “ Der Islamische Antichrist – Joel Richardson“.
    Ich kann nur allen, die über den Islam reden wollen, diese Lektüre empfehlen, vor allem aber jenen, die an einen gemäßigten oder tollernten Islam glauben. Es wäre müßig jetzt aus dem Buch zu zitieren, man wüsste nicht wo anfangen und wo enden. Mir wurde jetzt aber das Verhalten von Politikern, Justiz und vor allem der Kirchen (besonders der evangelischen) ziemlich klar und ich kann nur hoffen, dass sich das so nicht bewahrheiten wird.
    Ich habe die 185 Seiten gestern und heute nur oberflächlich gelesen, ich werde mich aber (ich bin kein sehr gläubiger Mensch) jetzt doch intensiver damit befassen.

  13. Durch Zufall, einem Link in einem Kommentar bei PI (PI bildet), bin ich auf ein interessantes Buch gestoßen. Man kann es kostenlos in PDF-Format herunter laden:
    “ Der Islamische Antichrist – Joel Richardson“.
    Ich kann nur allen, die über den Islam reden wollen, diese Lektüre empfehlen, vor allem aber jenen, die an einen gemäßigten oder tolleranten Islam glauben. Es wäre müßig jetzt aus dem Buch zu zitieren, man wüsste nicht wo anfangen und wo enden. Mir wurde jetzt aber das Verhalten von Politikern, Justiz und vor allem der Kirchen (besonders der evangelischen) ziemlich klar und ich kann nur hoffen, dass sich das so nicht bewahrheiten wird.
    Ich habe die 185 Seiten gestern und heute nur oberflächlich gelesen, ich werde mich aber (ich bin kein sehr gläubiger Mensch) jetzt doch intensiver damit befassen.

  14. OT: Akif Pirinçci’s neues Buch „Die Verschwulung der Gesellschaft“ wird von dem Deutschen Feuilleton [Julia Bähr, FAZ] wohlwollend aufgenommen
    Akif Pirinçci und die nächste große Bedrohungt


    Noch während ich mich frage, warum hier niemand mit Obst und Gemüse gegen diese Lesung protestiert

    Akif Pirinçci hat sich einen Namen gemacht als „Hassprediger“, weil er in seinem Buch „Deutschland von Sinnen“ behauptete, Frauen, Homosexuelle und Zuwanderer würden von Politikern und Journalisten „kultisch verehrt“.

    „Den Selbstauflösungswahn der deutschen Gesellschaft haben wir dem Hofieren und der Anbetung des weiblichen Elements zu verdanken, der Unwucht feminisierten Denkens, welches Politik als ein [sic!] Geschenkeladen betrachtet, dessen Lager über Nacht die Heinzelmännchen auffüllen, diese Welt voller blutiger Konflikte wie durch beschlagenes Glas wahrnimmt und durch hohles Friedensgesabbel vergeblich zu zähmen versucht und das den Mann nur als eine Kombination aus Goldtaler kackendem Esel, vermeintlich jeden Augenblick auszurasten drohendem Gorilla und links grün Versifftes [sic!] papageienden Papagei [sic!] zu akzeptieren bereit ist.“

    Nicht mal im Nonbook-Bereich ist die Buchmesse weiter von Literatur entfernt als hier. Das liegt auch an Pirinçcis widerwärtiger Sprache, die den Inhalt zwar ohnehin nicht retten könnte, aber so alles noch verschlimmert. Er schreibt unter anderem davon, eine Lesbe zu „besamen“. Als handele es sich um eine Kuh.

    Schlimm ist für den Autor übrigens auch die Vorstellung, nicht das Geschlecht könne als vordringlichstes Merkmal eines Menschen gelten. Ein Professor, der die Idee äußerte, das Geschlecht sollte nur so viel wert sein wie etwa das Sternzeichen, wird gleich auf seine eigene sexuelle Orientierung reduziert und als „stockschwul“ klassifiziert. All diese unterschiedlichen sexuellen Identitäten verwirren Pirinçci jedenfalls sehr. Kein Wunder bei jemandem, der das Wort Hermaphrodit wie Hermapfrodit ausspricht.

  15. Treffende Überschrift!

    Der moderate Islam ist die perfekte Religion für ein säkulares Zeitalter, da es ja gar keine Religion ist.

    Damit dürfte der Islam Scientology den Rang ablaufen. Im Unterschied zum Islam wird Scientology aber allgemein geächtet und ausgegrenzt. Der Tatsache ungeachtet, dass ein Räuber, Kriegsverbrecher und Mordanstifter noch weniger zum Religionsgründer berufen scheint, als ein erfolgloser Science-Fiction-Autor. Und wenn Volksvertreter wie Sigmar Gabriel „den Islam“ zur Stütze der Gesellschaft erklären, dann irren sie. Das ist der Islam im islamischen Gottesstaat, nicht aber in Deutschland.
    Übrigens – vielen Dank für die tolle Übersetzung!

  16. Kleiner Nachtrag:

    „Joel Richardson“ ist ein Pseudonym – auch erhält von moderaten Moslems Morddrohungen.

  17. #28 Babieca
    Schön, dass Du aus einem hoffentlich guten Urlaub zurück bist. Das belebt.
    #31 Maethor
    Danke!

  18. @9 eule54
    Die ganze Diskussion ist schon vom Ansatz her völlig skurill. Während die Muslime (um die es ja geht) einfach das Maul halten und Fakten schaffen (vermehren,kämpfen), zerbrechen sich die Christen ( die damit eigentlich nichts zu tun haben) die Köpfe ,wie man den dieses Verhalten entschuldigen kann. Im Grunde haben wir schon verloren,denn mit so einer Einstellung gewinnt man keinen Blumentopf. Deutschland verreckt förmlich an der Dummheit seiner total debilen Bewohner.

  19. @ #25 atlas:

    Ich empfehle als Lektüre immer Koran, Haditha, Sunna, Mohammed-Biographie und was die islamischen Verbände so schreiben.

  20. Je schneller Europa kollabiert, desto besser:

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/arztkosten-fuer-fluechtlinge-in-essen-explodieren-id9918037.html#plx634117701

    ASYLBEWERBER
    Arztkosten für Flüchtlinge in Essen explodieren
    10.10.2014 | 06:00 Uhr

    Für die medizinische Betreuung von Asylbewerbern muss die Stadt Essen immer mehr zahlen, in Einzelfällen waren über 100.000 Euro fällig.

    Das Gute am Kollaps: Die linksgrünen Verbrecher, die uns in den Untergang geritten haben, können mangels Bildung nicht in die Anglosphäre fliehen (außer Joschka Fischer-Princeton) sondern sind in der Angelasphäre gefangen wie der „DDR“-Bürger zwischen 1961 und 1989!

  21. OT aber imho einen PI-Artikel wert.
    „Bunte Welt“
    Es gibt ein neues PC-Umerziehungs-„Format“ in DDR2:
    http://www.zdf.de/dr.-klein/dr.-klein-lernen-sie-die-kleinwuechsige-kinderaerztin-und-ihre-bunte-welt-kennen-35058778.html
    Da werden aber sämtliche Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Vergiss Lindenstraße.
    Der SPEICHEL: „Homos gut, Heteros böse“
    http://www.spiegel.de/kultur/tv/dr-klein-im-zdf-christine-urspruch-als-kleinwuechsige-aerztin-a-996011.html

  22. Der Islam ist nicht moderat, es gibt keine Reformation, wie es im Christentum gab. Es gibt nur Muslime, die sich stärker oder weniger am Koran orientieren. Manche greifen sich auch nur einzelne Dinge heraus und sagen: Ich esse kein Schweinefleisch. Doch sind sie dann überhaupt richtige Muslims ?
    Wie kann es sein, dass Gevater Tod Erdowahn die Kurden mehr als den IS fürchtet ? Doch nur weil er genauso Sunnit ist und Sympathie für den Islamismus hegt. Gestern war bei Maybritt Illner dies das Thema. Interessant. Seran Ates (mag ich) war auch da und sie machte deutlich, wie sehr die Kurden in der Türkei diskriminiert werden. Und die Türken jammern hier vor, sie würden diskriminiert. Ates sagte auch: es wird ein Terroranschlag in Deutschland kommen. Hoffen wir sie hat unrecht oder muss es erst dazu kommen, damit es ein richtiges Aufwachen gibt !?

  23. Hat man das schon gehört: „Der Islamismus hat nichts mit Religion zu tun“ ?…oder
    „Der Fundamentale Glaube des IS ist keine Religion“….oder gar..
    „Der Islam hat mit Religion nichts zu tun“

  24. OT

    FREUNDE,
    auch ich möchte Euch das Wochenende vemiesen, nämlich mit Verräter Heinz Buschkowsky.

    BUSCHKOWSKY, DER DEUTSCHLAND-VERKÄUFER

    Nun, mich wundert es nicht. Mir war schon immer klar, Buschkowsky will lediglich mehr Geld in die Migrationsindustrie pumpen.

    Daß er den Araber(„Palästinenser“) Raed Saleh als seinen politischen Ziehsohn förderte, las ich schon vor Monaten.

    HEINZ BUSCHKOWSKY – FÖRDERER DES RAED SALEH

    “”Im SPD-Wahlkampf unterstützt Neuköllns Bürgermeister Heinz Buschkowsky wieder den Fraktionschef Raed Saleh. Hinter dem stand er schon mal…”” (Jahrelang förderte er Raed Saleh, wie Bild schon vor einem Jahr schrieb)
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/wettkampf-um-wowereits-nachfolge-buschkowsky-schwenkt-zurueck-auf-den-fraktionschef/10811918.html

    DER ARABISCHE WOLF IM SCHAFSPELZ

    Die von dutzenden islamischen Schreiberlingen unterwanderte „Die Zeit“ ist vom Arab-Moslem, dem Taqiyya-Großmeister, begeistert:

    „“Bist du so weit?“ ist Salehs Wahlkampfslogan. Soll heißen: Ist die Berliner SPD bereit für einen Araber im Roten Rathaus?…

    Am Tag der deutschen Einheit, der auch Tag der offenen Moschee ist, besuchte Saleh ein muslimisches Gotteshaus. Danach wurde berichtet, er sei ein „Gebetsmuffel“. Es passt ihm nicht schlecht, er lacht darüber. „Säkularer Muslim“ sei er, kein Schweinefleisch, kein Alkohol…

    BALD ARABISCH-ISLAMISCHER FÜHRER BERLINS?

    „Wenn ich eins kann, dann führen“, sagt er über sich. Seine Arbeit als Fraktionschef wird geschätzt. „Es wäre schön, wenn ich Türöffner sein könnte für andere Migranten(MEINT MOSLEMS!) in der Spitzenpolitik“, sagt Saleh…““
    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2014-10/raed-saleh-berlin-wowereit/komplettansicht

    Raed Saleh, der Israelhasser 2009:
    (Listig hält er sich aktuell zurück)

    „“Was bleibt Ihnen als SPD-Landespolitiker, außer die Faust in der Tasche zu ballen und auf ein baldiges Ende des Krieges zu hoffen?

    Ich kann immerhin jeden dazu aufrufen, zu protestieren. Es muss weitere friedliche Demonstrationen geben, der Protest muss auf der Straße bleiben. Nur so kann der Druck auf Israel wachsen, die Angriffe zu beenden und genauso auch das Embargo gegenüber dem Gazastreifen aufheben…““
    taz.de/1/archiv/print-archiv/printressorts/digi-artikel/?ressort=ba&dig=2009%2F01%2F05%2Fa0117&cHash=f222923fb34175801818723cf87a7ccf

  25. #48 eule54: Ja er ist ein verkappter Radikale und das im Nadelstreifen. Und so ein Land wie die Türkei ist in der Nato ! Es ist zynisch, wenn er den Kurden nicht hilft. Ich verstehe die Verzweiflung der Kurden, die sich auch in Wut auslädt. Da stehen die türkischen Panzer und warten. Die Türkei ist ein recht stabiles Land – wenn diese Islamismustendenzen nicht wären, ist das ganz ordentlich. Und es leben auch viele säkulare Muslims (z.b. in Istanbul) dort, viele Aleviten und Kurden. Hat Herr Erdowahn nicht auch so einen Eid geschworen Schaden von seinem Volk zu nehmen ? Aber in seinen feuchten Träumen, malt er sich schon das Kalifat aus. Ganz toll Herr Erdogan.

  26. @ #44 HendriK.:

    Erdolf hofft anscheinend, dass der IS möglichst viele Kurden killt, damit die Überlebenden dann in Ankara zu Kreuze äh Halbmond kriechen. Der Typ hat nicht nur äußerlich gewisse Ähnlichkeit mit dem GRÖFAZ in seinen späten Jahren.
    Den Kurden kann man ihre weltweiten Proteste an sich nicht verdenken. Angehörige dieses Volkes müssen sich fühlen wie Figuren in einer Schachpartie.
    Übrigens – dass USA und Verbündete angeblich nur lächerliche neun Luftangriffe pro Tag auf die Belagerer von Kobani fliegen können, wobei die noch nicht einmal entscheidend geschwächt werden, macht mich stutzig. Der IS sollte dort doch wie auf dem Präsentierteller liegen.

  27. Unter Obama wurde die US-Armee zu einer lahmen Truppe – täuscht das ? Sicher Kriegsmüdigkeit stellt sich ein – aber was ist aus der Stärke geworden ? Sie sollten mit Entschlossenheit handeln und die IS ausmerzen, ansonsten wächst diese wie ein Krebsgeschwür weiter. Ich bin dafür, dass die USA als unser großer Bruder handelt, es machen ja auch Briten u.a. mit. Man muss das Übel an der Wurzel packen.

  28. Vielen Dank für diesen großartigen Beitrag und die Übersetzung. Mal wieder ein Augenöffner.

    Nebenbei: Karl May hat außer dem Christentum alle Religionen abgelehnt. Christliche Mönche und Priester sind bei ihm immer gute, etwas höhere Wesen. Den Islam hat er offenbar gut gekannt und beschreibt nicht nur seine lähmende Funktion in der Gesellschaft sondern alle Auswüchse, die wir hier immer wieder besprechen vom Hass gegen Andersgläubige über die Frauenunterdrückung bis zum wilden Fanatismus.
    Kara ben Nemsis muselmanischen Freunde werden letztendlich bekehrt (Hadschi Halef Omar) oder kommen um (Mohammed Emin).

  29. KRIEG IN UNSEREN STÄDTEN!!!

    Statt sich von Linken und Moslems abzugrenzen, schleimten sich die Kirchen an das Gesochse an:

    Die Schafe tanzten, sangen und beteten mit den Wölfen. Die Schafe sprachen wie die Wölfe. Die Schafe glaubten den Wölfen. Die Schafe förderten die Wölfe. Die Schafe vernachlässigten ihre Lämmer. Die Schafe säugten die Wolfsjungen. Jetzt werden die Schafe verschlungen!

    CHRISTEN ENGLANDS FÜRCHTEN SICH

    MANCHESTER
    „“10 Oktober 2014, 19:00
    Zu unsicher – Britische Gemeinde verlegt Vorabendmesse

    (…)

    Saunders, selbst im Bergbauviertel von Moston aufgewachsen, war nach 13 Jahren Dienst an einem anderen Ort in seine Heimat zurückgekehrt und erkannte die Stadt nach eigenen Worten kaum wieder. Der soziale Niedergang und der Grad an Kriminalität habe ihn schockiert. Selbst ein Polizeibeamter habe ihm geraten, spätabends nicht mehr auf die Straße zu gehen.““
    http://www.kath.net/news/47859

  30. Der moderate Islam ist einfach nur ein Hirngespinst. Eine Erfindung der Gutmenschen, der sich nur in deren Kopf abspielt.
    Wie ein Kind das vor einem grässlichen Monster steht, die Augen schließt und sich vorstellt, dass das nur ein Knuddelteddy sei.
    Doch irgendwann frisst das Monster das Kind.

  31. Übrigens: Scheissjahr 2014! Wie 1914 steht die Welt dicht am Rande eines großen Krieges, und weltweit verrecken unzählige Menschen durch das Wirken schwachsinniger Ideologien. 🙁

  32. „Moderater Islam ist nicht das, woran die meisten Muslime glauben. Es ist, was die meisten Liberalen glauben, woran die Muslime glauben.“

    – Wunderbar ausgedrückt.

    „Nimm einen Moslem, der im ganzen Jahr nicht eine Moschee besucht hat, der die gesamte Startformation der San Diego Chargers nennen kann, aber die Namen der Gefährten Mohammeds nicht kennt, dann haben wir einen moderaten Moslem. Oder genauer gesagt einen säkularen Moslem.“

    – genauer gesagt, haben wir dann (nach Ansicht sämtlicher Imame und Strenggläubigen), GAR KEINEN Moslem mehr, weder säkulär, noch sonst irgendwie. Wer nicht nach dem Koran lebt, IST eben keiner.

  33. Ich hätte da mal eine Frage… wie kann ich jetzt „ältere Beiträge“ sehen? Der Link unten ist nämlich weg… Außerdem möchte ich anregen, dass man vielleicht von seinem Profil aus (oder anders) seine eigenen Beiträge aufgelistet sehen kann, das wäre eine feine Sache.

    *** Mod: Einfach mal den Usernamen in das Feld „Suche…“ oben rechts eingeben und auf „Starten“ klicken. Dann geht das. ***

  34. Gestern kam mal ein sehr interessanter Beitrag über die Bundeswehr. Sie haben zwar jetzt alle einen Kindergartenplatz aber nicht genügend Waffen. Wenn z.B. im Norden eine Übung ist, werden die Panzer aus dem Süden hingebracht oder umgedreht. Keine Waffen, veraltete Technik hat in Afghanistan vielen Soldaten das Leben gekostet. Zu Ostzeiten waren im Herbst die „Erntekapitäne“ mit ihren Mähdreschern von Süden nach dem Norden unterwegs immer dem reifenden Getreide hinterher, was macht aber die Bundeswehr wenn im Süden der Konflikt noch nicht beendet ist und der Norden schreit nach Panzern ? Wahrscheinlich wird dann die Uschi beruhigen, haltet aus ich versorge Euch aus der Luft, wenn ich ein intaktes Flugzeug finde.

  35. #60 Ditfurthianer (11. Okt 2014 00:05)
    Den Islam hat er offenbar gut gekannt und beschreibt nicht nur seine lähmende Funktion in der Gesellschaft sondern alle Auswüchse, die wir hier immer wieder besprechen vom Hass gegen Andersgläubige über die Frauenunterdrückung bis zum wilden Fanatismus.

    ——————————————

    Leider hat Karl May sich diese doch großartigen Erzählungen ausgedacht, er selbst war zum Zeitpunkt als seine Bücher erschienen in keinen dieser Länder gewesen.

  36. Die können noch so oft das Märchen erzählen, vom Moderaten Islam,den gibt es nicht;die müssten als erstes ihren Koran,Scharia und den ganzen restlichen Mist,den da mal einer geschrieben hat,verbrennen,dann gäbe es einen Moderaten Islam,komisch derzeit hört man nichts vom Zentralrat der Muslime noch etwas von den Vorsitzenden der Moscheen-vereinen über die Krawallhorden die des Nachts unsere Stätte unsicher machen und die Anwohner in Angst und Schrecken versetzen, mit ihren Gewalttätigen Ausschreitungen.

  37. #76 chalko (11. Okt 2014 01:38)

    Leider hat Karl May sich diese doch großartigen Erzählungen ausgedacht, er selbst war zum Zeitpunkt als seine Bücher erschienen in keinen dieser Länder gewesen.

    May hat für einen Autor der damaligen Zeit sehr modern gearbeitet – er hat gewissenhaft recherchiert und teilweise reale Reiseerzählungen anderer in modifizierter Form integriert. Den „Vater der Fünfhundert“ (sein Urteil: fünfhundert Peitschenhiebe und Nicht-mehr-gesehen-werden) gab es etwa tatsächlich.

    Was die Menschenjäger-Schauplätze angeht, versuchte May diese 10 Jahre später tatsächlich zu besuchen. Er wuerde allerdings von englischen Soldaten aufgehalten und zurückgeschickt – die Anhänger des Mahdi trieben immer noch ihr Unwesen.

  38. Als nächstes sagt man uns:

    Moderate Mohammedaner haben auch mehr Gehirn ❗

    http://www.rp-online.de/panorama/wissen/studie-moderate-computer-spieler-haben-mehr-gehirn-aid-1.2599827

    Glaubst du nicht? Na dann guck mal hier 💡

    Irans moderates Versteckspiel mit der Bombe

    http://www.welt.de/print/die_welt/politik/article133070563/Irans-Versteckspiel-mit-der-Bombe.html

    Wer mit dem Unheil schwanger geht, wird eines Tages die Katastrophe gebären.

    © Waltraud Puzicha (1925 – 2013), deutsche Aphoristikerin
    Quelle: »Kurz belichtet, Klappe 1«

  39. #79 Esper Media Analysis (11. Okt 2014 05:08)

    Ebola ist extrem.
    Daher wünschen wir uns eine moderate Fiebererkrankung.

    Die Grippe ist eine moderate Fiebererkrankung. Daher wünschen wir uns sehnlichst die Grippe herbei.
    Wir wollen alles dafür tun, dass jeder Grippe bekommt. Wenn ein paar darunter auch Ebola bekommen, dann hat das nichts mit der Grippe zu tun.

    Dass der Verursacher von beidem ein Virus ist, das dem Menschen grundsätzlich schadet, wird moderat ausgeblendet. Die Moderatoren der Medien bleiben in der Verkündigung der moderaten Botschaft auch stets moderat. So lange bis alles Leben verMODER(A)T.

  40. Wenn doch der Islam an sich friedlich ist, warum muss dann die Existenz eines „moderaten“ Islam noch extra betont werden? Das Fantasieren über den Euroislam, den moderaten Islam, spricht doch schon Bände für sich. Da merkt man doch gleich, dass dem Volk etwas vorgemacht wird!

  41. OT, zur Moderation: vielen Dank für die Info. Aber wie schnell ich meine Kommentare schreibe, könnt Ihr wohl MIR überlassen. Denke und schreibe halt schnell… (Be quick or be dead ;)..)

    Zum Thema: Wurde bei den Nazis auch zwischen Nazis und Naziisten unterschieden?

    Es gibt nur DEN Islam und der ist schrecklich und muss bekämpft und vernichtet werden… Sonst werden wir es!

    Wir hatten (zu) lange Frieden und wählen Lieber Frieden als Freiheit. Den verlieren wir dann aber auch noch. Thomas Jefferson sagte: von Zeit zu Zeit muss das Pflänzchen Freiheit mit Blut getränkt werden. Pathetisch aber leider immer noch wahr.

  42. OT
    Lustiges Erlebnis gestern.
    Da marodieren eine Handvoll Testosteronmoslmes durch die Kneipengegend in Berlin Prenzlauer Berg. Brüllen, schreien, „singen“ laut. Niemand, der ihnen Einhalt geboten hätte. Blöd geschaut und angestrengt ignoriert haben sie, die Bionade-Fraktion. Ob ihnen wohl aufgegangen ist, dass es -auch für sie- keinen sicheren Ort, keinen „Rotweingürtel“ geben wird?
    Prenzlauer Berg ist ein Nachbarbezirk von Wedding und die Jungs waren nur der Testlauf. Ihnen werden weitere, größere Horden folgen und sich werden sich ihre „Teilhabe“ holen, in jeder Hinsicht. Also Mädels, macht euch schon mal locker….und immer schön rotzgrün wählen!

  43. Klasse Artikel!
    Er erhellt, welchem irrationalen Glaubensbekenntnis das linksgrüne Gesockse huldigt. Es lebe Multi-Gott-Kulti! Von wegen sie wären aufgeklärt. Weitergehendes Wissen über den Islam interessiert sie nicht wirklich. Deshalb können sie auch dauernd so faktenresistent weiterlabern. Und ausgerechnet die Blödsten und Ungebildetsten spielen sich dann auch noch als Gesinnungswächter auf.

    Wenn ich demnächst mal wieder einen Türken oder Araber beleidigen möchte, dann nenne ich ihn ganz gönnerisch einen multikulturellen moderaten Moslem.

  44. #89 getupstandup (11. Okt 2014 12:07)
    Erfrischende Schilderung! Was für eine Vorstellung, wenn demnächst schlecht integrierte Südländer das schöne samstägliche Marktleben auf dem Kollwitzplatz stören.

    #88 Dorian Gray (11. Okt 2014 12:06)
    Das hat nichts mit Moderation zu tun, sondern wird automatisch generiert, weiß auch nicht, warum.

  45. Moderater Islam? Diese Einstiegsdrogenphilosophie ist genau so irreführend und hinterlistig wie;“Das hat nichts mit dem Islam zu tun“.Oder „Man benutzt nur die Etikette des Islams“.Die Taqiyya Spezialisten versuchen ständig etwas gruseliges in buntes Seidenpapier zu packen.Wenn man dann das schön verpackte Geschenk öffnet,zeigt es sein wahres Grauen aber dann ist es zu spät.

  46. #91 wien1529 (11. Okt 2014 12:13)

    #38 Stefan Cel Mare (10. Okt 2014 23:09)
    ————-

    marah durimeh ist aber katholikin.

    Bei ihrer ersten Begegnung im wilden Kurdistan offenbart Marah Durimeh noch lange nicht all ihre Geheimnisse.

  47. #33 Alster (10. Okt 2014 22:45)

    Danke! Da werde ich ja ganz verlegen… 😳

    Urlaub war wunderbar – u.a. garantiert mohammedanerfreies Segeln in Nord- und Ostsee. 😀

  48. OT aber Frage:

    Wenn ich wie immer Pi-News eingebe, kommen verschiedene Google Ergebnisse. Dies seit einigen Tagen.
    Zuvor seit Jahren niemals, da war bei mir PI-News an erster Stelle bei Google.
    Das aktuelle PI finde ich dann an fünfter Stelle unter „Jüngere Artikel“ oder so ähnlich.
    Davor ist der PI Notfall-blog und noch mehr Verwirrung.
    Wie soll ich das einem Neuling vermitteln?
    Der denkt ich würde spinnen.
    Wie findet dieser die aktuelle Seite?
    Ein paar Erklärungen dazu wären hilfreich.
    Vielleicht habe ich ja auch hier einige Erklärungen dazu verpasst?

Comments are closed.