imageZuhälter haben nach MOPO-Informationen fünf minderjährige Flüchtlinge mit Schlagstöcken krankenhausreif geprügelt. Grund: Die Jugendlichen sollen seit mehreren Wochen Freier beklaut haben. Immer mehr minderjährige Flüchtlinge, die ohne ihre Eltern aus Nordafrika gekommen sind, leben in der Stadt. Mehrere fielen zuletzt durch Einbrüche, Raubüberfälle und Diebstahl auf. Auf dem Kiez gingen nun offenbar Zuhälter mit Gewalt gegen die Teenager vor:

Am frühen Sonnabendmorgen griffen zwei Männer einen 15-Jährigen in der Herbertstraße an. Sie verletzten ihr Opfer mit Schlagstöcken und Faustschlägen am Kopf. Zeitgleich attackierten fünf Männer auf der Reeperbahn zwei 16-Jährige, traktierten sie mit Schlägen und Tritten. Einen der Jugendlichen prügelten die Täter mit einem Schlagstock bewusstlos. Wenige Stunden später entdeckten Passanten nahe der Davidwache einen Jungen mit stark blutenden Kopfverletzungen.

Auch in der Nacht zu Sonntag vermöbelten fünf Männer einen 15-Jährigen — ebenfalls auf der Reeperbahn. Ein Angreifer prügelte mit einem Schlagstock den Jungen zu Boden, trat dann weiter auf ihn ein. Er erlitt schwere Verletzungen. Alle fünf Opfer kamen in Kliniken.

Auch die Polizei hat Hinweise, dass die Jugendlichen Freier beklaut haben. Das wollten sich die Zuhälter nicht länger bieten lassen. »Wir sahen uns gezwungen, zu handeln. Die Polizei hat nichts unternommen“, sagt eine Kiezgröße zur MOPO. »Immer an den Wochenenden, den umsatzstärksten Tagen unserer Mädels, tauchte die Bande auf. „Die Masche: Während Freier mit Huren über den Preis verhandeln, ziehen ihnen die Klau-Kids das Portemonnaie aus der Tasche.

Die Zuhälter verteidigen die brutale Aktion. »Natürlich ist das Selbstjustiz. Aber seit über drei Wochen liegen wir der Polizei damit in den Ohren“, sagt ein Zuhälter. Schließlich habe man sich organisiert und sei selbst Streife gelaufen.

Das Problem mit den jugendlichen Flüchtlingen ist längst auf der politischen Agenda: Am 20. November lädt der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) zu einer Tagung in Hamburg, auch Innensenator und Polizeipräsident werden sprechen. »Eine Überforderung für Länder und Gemeinden“, heißt es im Titel. Denn: Der zuständige Kinder und Jugend-Notdienst ist mit dem Thema völlig überlastet.
„Manche der jungen Flüchtlinge haben bereits anderswo eine kriminelle Karriere begonnen, etwa in Paris. Auf der Flucht vor den dortigen Behörden kommen sie dann auch nach Hamburg… (Zuhälter als Polizisten! Es ist schon interessant: In Köln die Hooligans, in Hamburg die Zuhälter! Und alles wegen eines eklatanten Versagens unserer erbärmlichen linksgrünen Asyl-Politik und unseres abwesenden Rechtsstaat, der bei der Einwanderung total versagt! Artikel ist aus der heutigen MoPo.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

180 KOMMENTARE

  1. Sehr schön. Endlich kommt Bewegung in die Sache. Gewalt ist nämlich leider die einzige Sprache, die diese Kriminalitäts“flüchtlinge“ verstehen !!!

  2. Wieder ein Zeichen ,daß es mit diesem Regime bergab geht. Aber schön, daß irgendwelche Bünde und Pfründe wieder mal ein salbungsvolles Treffen abhalten. Gut, daß wir mal drüber gelabert haben.Denn Schmarotzerschutz geht ja vor Bürgerschutz.

  3. Wann ist eine deutsche Behörde mal nicht „völlig überfordert“ „total überrascht“ „fassungslos“ „ahnungslos“ usw usw ….

  4. Ich hoffe das es die Richtigen getroffen hat und nicht irgendeinen der zufällig da war und schwarze Haut hatte.
    Das kommt davon, wenn man Feigheit und Ignoranz mit „Deeskalationsstrategie“ und „Willkommenskultur“ substituiert.

  5. omfg skandal ! ruft das militär !
    wie können es die bößen zuhälter nur wagen sich gegen kriminelle die das geschäft kaput machen zur wehr zu setzen ?

    leider ist das die einzige art wie die sowas lernen.. oder auch nicht !

  6. „Das war sicherlich wieder nur ein Hilferuf wegen zu wenig Taschengeld!“, meint Claudia Fatima Roth.

  7. Selbstjustiz ist die logische Konsequenz des Staatsversagens. Wegschauen, beschwichtigen, in die rechte Ecke stellen …. das rächt sich nun!

  8. Man muß ja die Zuhälter auch nicht unbedingt zu seinem Freundeskreis zählen, aber eine klammheimliche Freude darf man trotzdem empfinden. Gerne mehr davon!

  9. Kein Mitleid!
    Diese Prügel haben sich diese Afrokids
    verdient.

    Gesundpflegen und dann den hoffnungsvollen Nachwuchs nach Afrika zu den Eltern schicken!
    Nix Allemania!

  10. “Die Polizei hat nichts unternommen.“

    Das kommt einem doch sehr bekannt vor. Dieser Staat versagt schon lange eklatant bei seiner allerersten Kernaufgabe: Gewährleistung der Inneren Sicherheit! Daß immer mehr Bürger, und seien es Zuhälter, zur Selbsthilfe greifen (müssen), kann man als erste Vorstufen auf dem Weg zu einem failed state sehen. Zu beobachten auch bei den Bürgerwehren gegen Grenzkriminalität, zum Beispiel in Lawitz:
    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2241590/Buergerwehren-in-Brandenburg#/beitrag/video/2241590/Buergerwehren-in-Brandenburg

    Und dieser versagende Staat preßt seinen Bürgern immer höhere Steuern und Abgaben ab! Kriminell, das alles!

  11. Selbstjustiz ist schwer im Kommen! Dieser gesellschaftliche Trend sollte eigentlich Anlass zur Sorge sein.

    Zuhälter schützen ihre Mädels? Lachhaft! Sie schützen die Kohle der Freier, welche sie selbst abgreifen wollen.

  12. Kein Zweifel: Diese „Sprache“ werden die Klau-Asylanten verstehen. Nachdem der Polizei und Justiz durch die Politik offensichtlich die Hände gebunden sind, müssen gewisse Leute halt zur Selbstjustiz greifen. War klar dass das irgendwann eintreten wird.

  13. OT
    #7 Domingo (27. Okt 2014 13:08)
    Alle fünf Opfer kamen in Kliniken.
    Na klar, auf Kosten der Steuerzahler.
    ++++++++
    Hat man schon die Alten und Gebrechlichen im Krankenhaus die Wertsachen weg Schließen lassen sonst wird die „Karriere “ Fortgesetzt…
    Im Krankenhaus gibt`s leichte Beute also auf ihr Armen Verfolgten!!!

  14. OT

    TV-Tipp: Heute, „hart aber fair“, 21:00 Uhr, ARD

    Minizinsen und Wackeleuro – macht uns die Krise arm?

    Nullnummer auf dem Sparbuch, Verluste bei privater Rente, Aktien auf der Achterbahn – und jetzt geht auch noch der Wirtschaft die Luft aus! Müssen wir Angst haben um unseren Wohlstand, um den Wert des Geldes? Und kann man den Banken trauen?
    http://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/

    Mit dabei: Prof. Bernd Lucke (AfD)!!!

    Hier die aktuelle Einschätzung von Prof. Sinn:
    http://www.phoenix.de/content/884301

  15. Ich bin eigentlich GEGEN Gewalt.
    ABER: In UNSEREM Land haben diese gewollten Zustände ein Level erreicht, bei dem man nicht mehr anders handeln kann.
    Hilfe zur Selbsthilfe ist nun angesagt.
    Da seit Jahren nur noch lustig in diversen Talkrunden
    über „Flüchtlinge“, „ISLAM ist FRIEDEN“, „DEUTSCHLAND muss Verantwortung übernehmen“ (Für was überhaupt??),geschwurbelt wird,
    ist nun das Mass eben mal voll!!!
    Die Zeit des Bittens und des Redens IST VORBEI!!!
    Jetzt wird GEHANDELT!

  16. Dann brauchen sich die Kinder ja nun zu Halloween keine Gespenstermaske aufsetzen :mrgreen:
    Wenn es dem Jugendamt egal ist was die Morenkinder auf der Strasse tun, ist es mir erst recht egal wenn sie die Konsequenzen ihres tuns dann erkennen müssen.

  17. OT:
    Es ist geschehen, was geschehen MUSSTE:
    Der Rentner in Sittensen ist wegen TOTSCHLAG verurteilt worden.
    Zwar Bewährung, aber nur weil er schon 80 ist. Seine Waffen muss er jetzt abgeben, da UNZUVERLÄSSIG.
    Selbstverteidigung ist in D also nicht mehr möglich. Man muss sich ermorden lassen.

  18. Meines Wissens sind die deutschen Zuhälter in Hamburg, wie auch anderswo, längst vertrieben und abgemeldet. Das Geschäft haben die härteren Türken, Kurden, Albaner und andere übernommen.
    Ausländische Kriminelle haben also andere ausländische Kriminelle verprügelt, weil die das Geld der Freier vorab gestohlen haben.
    Auch ich bin absolut für Selbstjustiz. Aber in diesem Falle kam sie von Leuten, die das deutsche Gesetz und den deutschen Michel auch nicht für voll nehmen.

  19. Zuhälter schützen ihre Mädels? Lachhaft! Sie schützen die Kohle der Freier, welche sie selbst abgreifen wollen.
    #17 Al-Dummi (27. Okt 2014 13:21)

    Aha, da will jemand wieder ein bißchen Verarschung betreiben. Der Nick deutet ja schon darauf hin und erscheint auch als passend angesichts dieses Schrottkommentars. Wenn die Freier ihre „Kohle“ zu den „Mädels“ bringen wollen, dann tun sie das aus freien Stücken, niemand zwingt sie dazu. Jedenfalls haben sie ein Recht darauf, nicht vorher überfallen zu werden.

    Unterirdisch, Al-Dummi. Jetzt freust du dich, daß jemand so dumm war, auf deinen Blödsinn reinzufallen, gell? Na, dann freu dich, aber verschone uns gefälligst künftig mit solchem Schrott, kapito?

  20. Ich mag Zuhälter nicht!

    Aber wenns die Polizei/Staat nicht bringt oder versagt machts halt die Straße… 🙂

    Klasse.. weiter so!

    Wir können uns nicht weiter von der Asylanten auf der Nase rumtanzen, ausrauben und verarschen lassen..

  21. Das wird eine Zukunftsbranche: private Sicherheitsdienste, Privatermittler, Bürgerwehren usw. Da freut sich der Bundesarbeitsminister.

    Die Polizei hat ja so schon viel zu tun. Und dann der ganze Papierkram mit den vielen Anzeigen und das Vertrösten und Abwiegeln der Bürger. Da kann die nicht auch noch Verbrecher jagen.

  22. Welche Legitimität hat ein anarchistisches System, das sich mit dem Attribut “demokratisch” schmückt …
    • das die Sicherheit und das Eigentum seiner Bürger nicht schützen kann und will?
    • das die Bürger ausplündert
    • das Geld des deutschen Steuerzahlers in der Welt verschenkt
    • das kulturbereichernde Zivil-Okkupanten mit Steuern des deutschen Arbeiters und Mittelständlers durchfüttert und ansiedelt – und die einheimischen weißen Völker in Europa dadurch zu Minderheiten im eigenen Land macht
    • das Rechtsbrecher gewähren läßt
    • das jede Perversion zur Normalität erhebt
    • das die Bürger entrechtet, indem sie die Schutzfunktionen an private Gruppen und Vereine wie die EU abgibt.

    Was sollen wir mit Kostüm-Demokraten machen, die mit aller Energie den Rassenkrieg, Klassenkampf und Zersetzung auf allen Ebenen – und damit das Endzeit-Chaos organisieren?

    Und warum das alles?

    Etwa – um aus dem Chaos die NWO zu schaffen? Diese Frage kannst nur Du Dir selbst beantworten…

    Eine Lösung aus russischer Sicht bietet Alexander Dugin:
    „Die Entkolonialisierung von Deutschland ist eines der Projekte der Eurasischen Strategie. Deutschland ist eines der Länder das uns am nächsten steht. Dafür muß es aber ein anderes Deutschland sein: ein deutsches Deutschland, ein europäisches Deutschland, kein amerikanisches Deutschland, kein Marionettendeutschland, kein besetztes Deutschland. In Wirklichkeit braucht Europa einen nationalen Befreiungskampf gegen die amerikanische Hegemonie.” (Alexander Dugin, russischer Denker – Eurasienkonzept)

    Haben wir eine weitere Lösungsidee?

    Wann willst auch Du die Systemfrage zu stellen?
    Was Du schon immer über die Westliche-Werte-Demokratie wissen wolltest – bisher aber nicht zu fragen wagtest…:
    „Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken. Der Globalisierungs-Fanatiker. Ein Psychogramm der Westlichen-Werte-Demokratie“.
    http://www.gehirnwaesche.info

  23. Die innere Sicherheit unseres Staates ist flöten seit die Regierungen nach der Pfeife des Islam tanzen.

    Ganz normale Menschen trauen sich Nachts nicht mehr auf die Straße, selbst hier im hohen Norden hat man jetzt bei Dunkelheit ein mulmiges Gefühl und die Türen werden abgeschlossen … dank Merkel, dem Dicken und deren Denkstrategen. Zum Glück sind die wenigsten in Sicherheit, wär ja nicht auszudenken, wenn die uns fehlen müssten.

    Jetzt müssen Zuhälter schon um Schutz bei der Polizei betteln gehen, ich fass` es nicht!

  24. Lernen kann so schön sein.

    Der erfolgreiche Abschluß eines Lernprozesses befähigt meist zur besseren Bewältigung aktueller Anforderungen.
    Die Freier in Hamburg haben Daniel Cohn-Bendit sicherlich verstanden.

    „Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch, sie ist von beträchtlichen sozialen Ungleichgewichten geprägt und kennt Wanderungsgewinner ebenso wie Modernisierungsverlierer; sie hat die Tendenz, in eine Vielfalt von Gruppen und Gemeinschaften auseinanderzustreben und ihren Zusammenhalt sowie die Verbindlichkeit ihrer Werte einzubüßen. “

    Daniel Cohn-Bendit und Thomas Schmid: Wenn der Westen unwiderstehlich wird. Die „Zeit“, 22.11.1991

  25. Zeigefinger-Sozialarbeiter, wo seid ihr? Da muss jetzt durchgegriffen werden: „Du, du, du. Das darfst du aber nicht noch einmal machen.“

  26. Am frühen Sonnabendmorgen griffen zwei Männer einen 15-Jährigen in der Herbertstraße an….

    …in der Nacht zu Sonntag vermöbelten fünf Männer einen 15-Jährigen

    Sind die „Türsteher“ jetzt auch schon verweicheiert? In Überzahl mit Schlaggerät auf Kleinkinder? Nee, nee.

    Morgen kommt dann „Nonne mischt Bodybuilder auf“ oder „Terror im Rathaus, Heizung fiel aus“

  27. Wie schon Volker Pispers sagte: „Fast niemand bekommt was er verdient. Die einen bekommen eine fette Pension hätten aber eine Tracht Prügel verdient…………….“

    M. e. gäbe es Adressaten die würdiger wären.

    Im Gegensatz zu „minderjährigen“ „Flüchtlingen“ (Klardeutsch: reisende Jungverbrecher) unterliegt der deutsche Bürger -NICHT- dem besonderen Schutz des Staates.
    Das müsst ihr hinnehmen………………………. und bezahlen

  28. OT – Live Konferenz um 14.30. Uhr auf NTV

    Polizei äußert sich, zieht kurze Bilanz von DEMO in Köln

  29. Als nächster Schritt werden überall die Geschäftsleute
    Ihre Einkaufsstraßen Säubern lassen, da Zahlende Kundschaft immer mehr wegbleibt
    bei dem „Multikulti Trubel“ in allen Innenstädten.
    Wetten, Herr IM Jäger, und immer Tüchtig Wegschauen bei Salafisten..

  30. Ein Freund hat sich jetzt in Paraguay niedergelassen. Elektrozaun und Wachmanschaft mit scharfen Hunden sind dort selbstverständlich. Er lebt aber trotzdem immer noch viel preiswerter als in Doitsland. Außerdem ist schon absehbar, daß er all das hier auch bald gebraucht hätte -sich aber vermutlich nicht hätte leisten können- wenn er alle fälligen Steuern und Abgaben beglichen hätte.

  31. Wenn man von staatlicher Seite nicht endlich beginnt kriminelle Asylsuchende des Landes zu verweisen, dann darf man sich nicht wundern, wenn Bürger aktiv werden und das Problem anpacken! ES WIRD NOCH VIEL MEHR PASSIEREN.

    Wer kriminell wird hat sein Asylrecht verspielt!

  32. Das Primat der Politik gilt!

    Der rotzgrünschwarze Kommunistenterror wirkt so langsam und das Volk hat die Nasen gestrichen voll.

    Wahrscheinlich verändern die sich erst, wenn es ihnen wie den „Tauben vor Kreisler“ ergeht.

    Sie brauchen es und sie werden es bekommen.

    Kein Mitleid mit denen, die den multikulti Terror in Deutschland erlauben und

    „kein Zuhälter ist illegal“,

    wohl aber der überwiegende Teil der Asylbetrüger, welche die Zonenwachtel schützt.

  33. auf Bild.de wird das Foto eines Mannes gezeigt, der an dem umgekippten Polizeiwagen lehnt, es ist nicht erkennbar ob er beim Umwerfen dabei war. Jedenfalls wird sein Gesicht klar und deutlich gezeigt. Wenn man bedenkt, das Fahndungsfotos von Kindermördern nur unter ganz wenigen Umständen, nach langer Zeit und wenn alle anderen Fahndungsmethoden keinen Erfolg mehr versprechen, nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft veröffentlicht werden, find ich das schon bemerkenswert.

  34. Wie konnte das passieren, obwohl doch alle Hooligans gestern in Köln waren?

    http://www.derwesten.de/staedte/castrop-rauxel/massenschlaegerei-nach-junioren-fussballspiel-in-castrop-rauxel-id9974511.html#plx425575567

    Massenschlägerei nach Junioren-Fußballspiel in Castrop-Rauxel

    Das A-Junioren-Fußballspiel zwischen dem FC Frohlinde und Firtinaspor Herne ist am Sonntagmittag nach einer Massenschlägerei abgebrochen worden. Beteiligt waren nach Angaben der Polizei 30 bis 40 Personen sowohl Spieler als auch Zuschauer sowie Funktionäre außerhalb des Spielfeldes.

  35. Geradezu köstlich (wenn es nicht so traurig wäre) sind die Versuche der Süddeutschen Zeitung in diesem Fall zu verfolgen, die „Flüchtlinge“ als Opfer irgendeiner ominösen Ausländerfeindlichkeit darzustellen.

  36. Tja, wir danken den Menschabschaum namens Zuhälter, das sie den Abschaum Freier zu schützen gedenken. Selbstjustiz ist natürlich sehr gefragt unter den Primitivsten der Primaten!

    Am Witzigsten finde ich die Kommunistenhasser, keine Ahnung was das ist aber bla! Lest mal das Kapital….ich vergaß…das wird nichts…
    Leute, weder Marx noch Engels waren „Kommunsisten“!!

  37. #7 Rohkost

    so sieht’s aus! Das waren garantiert ausländische Zuhälter. Wo gibt es denn noch deutsche Zuhälter, das Geschäft haben doch Albaner, Türken, Araber, Tschetschenen usw. übernommen. Was da gestern los war, das war die von der BRD-Politik, und den BRD-Mainstreammedien täglich abgefeierte kulturelle Bereicherung Deutschlands. Da haben kriminelle Immigranten kriminelle Immigranten verprügelt. Das wird die Gutmenschen aber nicht daran hindern, gegen das angeblich rassistische Deutschland zu demonstrieren.

  38. Wie schon von jemand weiter oben erwähnt haben fast alle Zuhälter inzwischen Migrationshintergrund. Und auch sonst ist es nichts neues, daß Zuhälter das Verdienstpotential ihrer Pferdchen schützen – das ist quasi ihre Berufsbeschreibung. Im Grunde handelt es sich also um einen ganz normalen Vorgang im kriminellen Milieu. Und dieses ist nun mal überwiegen migrantisch. Wären die „Opfer“ nicht minderjährig, dann würde sich keine Sau dafür interessieren. Und es ist auch noch kein Anzeichen für einen erwachenden Widerstandsgeist in der Bevölkerung. Aber es wird wohl nicht lange dauern, bis der erste jugendliche Asylant beim Versuch zu stehlen mit dem Gesicht in die Kamera eines Geldautomaten geschmettert wird. DAS wäre dann ein Zeichen, daß sich die Dinge zum Besseren wenden!

  39. Wenn Staat und Polizei sich weigern die Bürger zu schützen, sind diese dazu gezwungen selbst Initiative zu ergreifen. Hoffentlich macht das Schule, damit unsere Politiker endlich aufwachen!

  40. #50 Waldorf und Statler

    Zunächst sollte die erste Frage an die Polizeivertreter lauten welches Parteibuch haben sie in der Tasche. 😉

  41. ot – Hurra, es läuft!

    Deutsche Männer sind die Verlierer des Jobwunders(™)

    http://www.welt.de/wirtschaft/article133656880/Deutsche-Maenner-sind-die-Verlierer-des-Jobwunders.html

    Die Arbeitsplätze, die 2013 in Deutschland entstanden, sind zu mehr als drei Vierteln an Ausländer und deutsche Frauen gegangen. Die sind nicht nur hoch motiviert sondern auch gut qualifiziert…

    …und jeder der jetzt nicht hocherfreut über die Flutung mit „hochmotivierten“ Fach-Lohndrückern ist, deren einzige Qualifikation die Hungerlohntoleranz ist, muss wohl ein Nahtsie o. so sein.

  42. #33 Kohlenmunkpeter (27. Okt 2014 13:41)

    Meines Wissens sind die deutschen Zuhälter in Hamburg, wie auch anderswo, längst vertrieben und abgemeldet. Das Geschäft haben die härteren Türken, Kurden, Albaner und andere übernommen.
    Ausländische Kriminelle haben also andere ausländische Kriminelle verprügelt, weil die das Geld der Freier vorab gestohlen haben.
    Auch ich bin absolut für Selbstjustiz. Aber in diesem Falle kam sie von Leuten, die das deutsche Gesetz und den deutschen Michel auch nicht für voll nehmen.

    Zustimmung, Asozial trifft auf Asozial, und selbst wenn es dieses Mal die „Richtigen“ (sonst Verhätschelten) erwischt haben sollte ist Schadenfreude deshalb fehl am Platz.
    Daß die Schläger selber irgendwelche „Wurzeln“ haben ist anzunehmen, denn wären es deutsche Kriminelle gewesen dann wären die Reaktionen der Leitmedien ganz anders ausgefallen.

  43. Selbstjustiz ist schon ein hartes Wort…

    Ich denke eher, dass Durch das konsequente Eingreifen die Gäste beschützt wurden. Wem gezeigt wird, dass sein kriminelles Handeln Kosequenzen hat, der wird es sich künftig überlegen. Somit ist es eher „Selbstgefahrenabwehr“.

  44. „Der zuständige Kinder und Jugend-Notdienst ist mit dem Thema völlig überlastet.“

    Weil es sich eben nicht um „Notfälle“ oder gar „Flüchtlinge“ handelt, sondern um Kinder, die vom Elternhaus auf eine erfolgreiche Kriminalitätslaufbahn hin erzogen wurden.

  45. Meine Fresse – erst musste ich mein Bild über Hooligans nachjustieren und jetzt werden mir sogar noch die Zuhälter sympathisch!

    :mrgreen:

  46. Ein Stadtbummel oder Einkaufsbummel ist bei uns schon lange nicht mehr üblich; vieles wird über das Internet erledigt.
    Nahrungsmittel werden morgens besorgt, da schläft Multi-Kulti noch.
    Ein Einkaufsbummel mit anschließendem Restaurantbesuch habe ich in Deutschland seit Jahren nicht mehr gemacht.
    Deutschland erinnert mich immer mehr an einen Aufenthalt in Kapstadt, wo man sich quasi von „Wasserloch“ zu „Wasserloch“ mit einem sicheren fahrbaren Untersatz bewegte und genau wußte, wo man sorglose Stunden verbringen konnte.
    Hier sind das Opern-, Theater-, Museums- und Zoobesuche; die werden von unseren Kulturbereicherern zum Glück nicht geschätzt.
    Ich könnte mir vorstellen, daß es vielen anderen Deutschen genauso geht, und das hat Folgen für den Einzelhandel.
    Aus demselben Grunde werden von uns Städtereisen ganz vermieden.
    So kann es kommen; verdrängt im eigenen Land.
    Traurig.

  47. #66 unrein

    #66 unrein

    Schuld daran sind die Blockparteien, die BRD-MainstreamLügenMedien, Gewerkschaften, Asyl-NGOs und die Konzernbonzen. Warum?

    1. wegen der Migrantenquote
    2. wegen der Frauenquote
    3. wegen der Freizügigkeit

    Fall 1.+2. findet man überall in der Verwaltung vor. Da haben wir die 15-20% Migrantenquote (du weißt ja sicher für was Migranten wirklich steht), dann die 50% Frauenquote, was bleibt dann noch für deutsche Männer, knapp 30%. Aber diese Quoten ziehen sich mittlerweile auch schon durch die Privatwirtschaft, überall dringen die Gewerkschaftsbonzen auf bevorzugte Integration von Ausländern in die Arbeitswelt, da will der eine Funktionär den anderen Funktionär überbieten, das ist schon fast ein selbstverstärkendes System.

    Zu Fall 3. ein Beispiel aus Niedersachsen. In der Fleischindustrie hat man deutsche Schlachter rausgeworfen um sie durch billige Rumänen zu ersetzen.

    Weiße deutsche Männer werden in der deutschfeindlichen BRD offen diskriminiert und keinen juckt es.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/rechtsextremismus-in-deutschland-bka-chef-wirbt-fuer-migranten-quote-bei-einstellungen/7333070.html

    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/tuerken-fordern-migranten-quote-fuer-amtsstuben-aid-1.3427144

  48. Ich denke auch, dass die Zuhälter und die Klauer aus ähnlichen Kulturkreisen kommen, sonst wäre hier echt der Teufel los. Wenn Deutsche Selbstjustiz betreiben würden, müsste gleich ein Exempel statuiert werden. Dass die Zuhälter gleich mit Schlagstöcken auf die Jugendlichen losgehen, zeugt aber nur von ihrer absoluten Skrupellosigkeit und Brutalität. Ich will die Jugendlichen nicht in Schutz nehmen, aber das war unverhältnismäßig, darüber hinaus lernen die aus solchen Dingen und werden künftig selbst nur noch skrupelloser. Und die Zuhälter machten das nicht aus Schutz für die Freier, sondern aus Sorge um den eigenen entgangenen Gewinn. Also auf beiden Seiten unterste Schublade (und die Freier kann man auch noch dazu packen).

  49. Und noch ein Nachtrag:

    Die Klaukids werden künftig einen großen Bogen um Freier auf der Reeperbahn machen und sich lieber wehrlose, einfacher zu plündernde autochthone Opfer ohne „Personenschutz“ suchen, damit der Beutezug risikofrei verläuft.

  50. #73 Patriot6

    Das Urteil war doch schon vor Prozessbeginn klar.

    Wenn ein deutscher ausländische Diebesbanden, beim ausrauben des eigenen Hauses erwischt, hat der Deutsche selbstverständlich den ausländischen Facharbeitern für Vermögensumverteilung beim Tragen der umzuverteilenden Güter behilflich zu sein. Und das Alter und die Gehbehinderung zählt da nicht als Ausrede.

  51. @ #65 BePe (27. Okt 2014 14:18)

    Die reden sich alle untereinander mit “ Genosse “ an, und kennen sich noch von der Parteischule als diese noch vom gelebten Marxismus träumten.

  52. Da ist das Geschrei wieder groß, aber wenn’s die Polizei nicht richtet (oder nicht richten darf), wer soll’s dann sonst tun? Das kommt davon, ganz einfach. Haltet das Gesocks draußen bevor es soweit kommt, dann passiert auch weniger.

  53. #60 tron-X

    Stimmt, Engels war Unternehmer und Karl Murx war ein parasitärer Großkotz, der ihm, Engels auf der Tasche lag.

    Außerdem, wer will es dem Karl verdenken, schwängerte er das Hausmädchen der Familie, Friedrich sprang im bei und übernahm die Vaterschaft und Karl wollte das Erbe seines Vaters, welches seiner Mutter zustand, erbschleichen.

    Klasse Kumpel und Trunkenbold, dieser Karl Murx!!!!

    Ist schon ein gutes Vorbild für alle Kommunisten und Sozialisten.

    Nichts leisten, neidisch sein und sich parasitär verhalten.

  54. Das ist ähnlich wie mit den Hooligans in Köln.
    Wenn der Staat permanent versagt, bleibt nur Selbstjustiz.

    Und das Geschrei danach ist für mich pure Heuchelei.

  55. #7 Rohkost (27. Okt 2014 13:04)

    Man darf schon mal nachfragen, was minderjährige Afrikaner auf der Reperbahn verloren haben.
    —————
    Erfahrungsaustausch 😉

  56. #83 Antidote

    sind denn Marx seine Nachfolger (SPD, Grüne, Linkspartei, Teile der CDU usw.) besser? Die setzen doch auch ständig „Kinder“ in die Welt (Öko-Energiewende, Bisosprit, multikulturelle Gesellschaft, aktuell Wirtschaftsimmigranten in Privatwohnungen usw.) für deren Kosten andere aufkommen sollen. Und Erbschleicher sind die allemal, überall wollen sie dir Geld stehlen, die sind sogar schlimmer als der Marx, die rauben dich schon aus bevor dich das zeitliche segnet.

  57. #77 BePe

    Ist ja korrekt. Als junger Mann würde ich mir hier noch eine gute duale bzw. MINT Ausbildung abholen und dann den „Galt“ (Ayan Rand) machen.

    Abhauen in die weite Welt und dann können die Naivchen mit ihren Plusdeutschen friedlich zusammenleben.

    No Problems.

    Und die weite Welt bietet sehr viel Angenehmes, denn auch Mütter anderer Länder haben hübsche Töchter, die deutsche Männer schätzen und glücklich über die eigene Weiblichkeit sind.

    Sage nur Brasilien (St. Catarina) und BMW

    http://www.oktoberfestblumenau.com.br/

    http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/automarkt-brasilien-wird-deutscher/9352526.html

  58. Wie in Köln IST das die Antwort auf das politische Versagen.
    Wo ist das Problem jemanden abzuschieben der schon woanders Straffällig wird?
    Jemanden Abzuschieben der überhaupt straffällig oder gewalttätig wird?

    Bei den Salafisten wird Ursachenforschung betrieben warum die sich radikalisiert haben.
    Warum immer mehr Deutsche Gewalt anwenden oder Beführworten ist eindeutig

  59. OT:
    Gaanz schreckliche Zustände im „Horror-Haus“:
    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.miet-horror-in-trudering-200-euro-pro-matratze-abzocke-im-dreckloch.6f1dd82c-4de3-4014-8519-71dfba60f026.html

    Also soooo schlimm sieht das dort gar nicht aus. Ich vermute mal, der Müll, Gestank, die nicht ablaufende Waschmaschine etc. wurde von den Bewohnern selbst erzeugt. Kennt man ja von Duisburg und allen anderen Orten, wo Zigeuner sich niederlassen.
    Lustigerweise ist der Vermieter ein gewisser Mehmet K., der sich die Miete (200 € pro Matratze – nebenbei bemerkt: ein Schnäppchen für die Luxusstadt München) in bar auszahlen lässt (würde ich an seiner Stelle genauso machen…). Wer zwingt die Zigeuner eigentlich, ausgerechnet in die teuersten Metropolen zu kommen? Im bayerischen Wald kann man genauso Leute beklauen und wohnt viel günstiger.

    Was nun, liebe Rotgrünmultikulti-Rathaus-Bonzen? Ein Türke, der Zigeuner ausbeutet? Das kann es doch in Eurer Welt gar nicht geben???

  60. #61 Haremhab (27. Okt 2014 14:13)

    Albaner haben vor Jahren die Rotlichtszene in Hamburg übernommen. Nix deutsche Täter.
    ————–
    Was ein Pech aber auch – für die linke Propaganda!

  61. Tja, wo der Staat versagt handeln die Bürger in der bereicherten Buntesrepublik.

    Aus diesen Gründen:

    1.Muslimenhass auf deutsche Schüler: http://www.youtube.com/watch?v=5vjJSC970V0

    2.Islamischer Fundamentalismus in Europa:
    http://www.wzb.eu/de/pressemitteilung/islamischer-religioeser-fundamentalismus-ist-weit-verbreitet

    3.Sexuelle Belästigung deutscher Anwohner durch „arme Flüchtlinge“:
    http://www.muenchen.tv/bayernkaserne-in-muenchen-anwohner-fuerchten-sich-61564/#.VE5P38k-vBI

    4.Muslimische Schweinefleischphobie:
    https://www.youtube.com/watch?v=Znq346CnWVc#t=44

    5.Islamische Polygamie:
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article109544417/Polygamie-in-der-Migranten-Parallelgesellschaft.html

    6.Islamischer Mischehenrassismus in Kapitel II.5 vom Zentralrat der Muslime offen zugegeben:http://islam.de/1641.php#juc/mischehe03.html

    Und das sollen wir alles tolerieren?
    Niemals.

  62. #42 Marie-Belen

    „OT Will man jetzt das Demonstrationsrecht abschaffen?“

    Nein, man will nur „die Demokratie schützen“…

    Es war zu erwarten, dass mit Zuspitzung der gesellschaftlichen Zustände (und die rasant an Fahrt aufnehmende salafistische Bewegung mit den daraus anschwellenden „Flüchtlings“strömen stört das Projekt der „multikulturellen“ Transformation der Gesellschaft empfindlich)sowohl die Anwendung des Paragraphen 130 erweitert wird (dafür wurde er ja auch schließlich überarbeitet) und repressiv gegen öffentliche Unwillenserklärungen in Form von Demonstrationen vorgegangen werden muss.

    Im Moment funktioniert das noch mit konzertierter Medienhetze. Es bleibt abzuwarten, ob man auch bald zu formalen Mitteln greifen wird.

    Im Übrigen würde es mich sehr wundern, wenn man nicht einige agents provocateur mit demonstrieren liesse, die das mediale Zerrbild bestätigen sollen.

    Dass nun ausgerechnet die Hoolszene den Arsch hochbekommt, ist schon bitter…aber ich denke zukünftig wird es noch ganz andere seltsame Koalitionen geben (siehe die Reeperbahnaktion).

    Von Seiten der Politik ist ja immer gerne davon die Rede, die Ursachen der Gewalt anzugehen…in Sachen Islamisierung konzentriert man sich dahingegen autistisch auf die Reaktionen auf dieses Phänomen.

    Mal sehen, wie´s weitergeht…

  63. da sind jugendliche Schwarzafrikaner vor politischer Verfolgung unter Lebensgefahr nach Deutschland geflohen und anstatt betreut, beschult, gepampert zu werden, werden sie von Zuhältern zusammengeschlagen. Die armen Kleinen, vielleicht sollte man sie nicht den Gefahren einer Großstadt aussetzen sondern ein kleines einsames abgelegenes idyllisches Dörflein suchen, wo sie sich in aller Ruhe auf ein Leben als Transfergeldempfänger vorbereiten können

  64. #38 Eurabier (27. Okt 2014 13:45)

    Deutschland und Südafrika sind nicht mehr weit auseinander:

    http://www.welt.de/sport/fussball/article133700244/Ermordeter-Torwart-wollte-Frau-und-Kind-schuetzen.html

    Ermordeter Torwart wollte Frau und Kind schützen

    Südafrika ist geschockt vom Mord an Senzo Meyiwa. Der Nationaltorwart wurde im Haus seiner Lebensgefährtin erschossen. Die Räuber hatten Geld und Handys verlangt.

    Mit dem kleinen aber feinen Unterschied, daß man in Südafrika nicht die Überfallenen noch bestraft, sofern sie überleben: Ein gehbehinderter Renter, der in seinem Haus in Sittensen einen Einbrecher erschossen hatte, wurde vom Landgericht Stade des Totschlags für schuldig befunden. Das Gericht verurteilte den 81 Jahre alten Mann zu einer Freiheitsstrafe von neun Monaten auf Bewährung, obwohl Staatsanwaltschaft sowie Verteidigung für einen Freispruch plädiert hatten, wie die Nachrichtenagentur dpa berichtet.

    Der Mann war im März 2010 von einer fünfköpfigen Albanerbande überfallen worden. Der damals 77jährige konnte an seine Pistole gelangen, mit der er auf die flüchtenden Täter feuerte. Auf der Terrasse des Opfers wurde der 16jährige, schwerkriminelle Labinot S. tödlich im Rücken getroffen. Die übrigen Täter wurden gefaßt und sind inzwischen zu Strafen von dreieinhalb bis vier Jahren verurteilt worden.

    Ursprünglich hatten Staatsanwaltschaft und Gericht einen Prozeß gegen den Rentner abgelehnt. Erst nachdem die Familie (Albanische Sozialschmarotzer) des getöteten Räubers mehrfach Beschwerde einlegte, urteilte das Oberlandesgericht in Celle, es müsse eine Verhandlung geben. Der Vertreter der Nebenklage hatte in dem Verfahren eine Verurteilung wegen Totschlags gefordert, das Strafmaß aber ins Ermessen des Gerichtes gestellt.

    http://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2014/ueberfallener-rentner-wegen-totschlag-verurteilt/

  65. #89 Antidote

    Der Rat an deutsche Männer, wegen der Diskrimierung auf dem Arbeitsmarkt ins Ausland zu flüchten, kommt nur leider unseren Politikern entgegen, die eh den Bevölkerungsaustausch planen. Also kämpfen, statt flüchten!

  66. #1 Flammpanzer (27. Okt 2014 12:58)
    Naja, da trifft es wohl nicht die Falschen. Immer feste druff ….!

    Selbst wenn: Wo gehobelt wird fallen Späne.

  67. #96 lorbas

    Die Politik wollte 1. ein Exempel an allen Deutschen statuieren, und 2., so den brüchigen inneren multikulturellen Frieden für ein paar Tage mehr sichern.

  68. Was ist eigentlich an der Geschichte dran, daß Mitglieder verfeindeter Motorradclubs ohne Kutten ebenfalls an der Demo teilgenommen haben?

  69. Es ist wirklich erstaunlich wie sehr die Selbstjustiz hier beliebt ist, sowie fordert wird – bei einer Seite welche sich selbst mit dem Satz „FÜR GRUNDGESETZ UND MENSCHENRECHTE“ wirbt.
    Ist Selbstjustiz ein Grund- oder Menschenrecht?

  70. Geil

    Werde wohl zum nächsten treffen der Hools gegen Salafisten mit beteiligen denn anders bekommt man das in diesem Staat nicht mehr geregelt!

  71. #103 Turtu (27. Okt 2014 15:53)

    Ist Selbstjustiz ein Grund- oder Menschenrecht?
    ———————————
    Ja, im Islam sind die da schon weiter.

  72. #103 Turtu

    Was bleibt einem denn sonst übrig, wenn sich ein linker Staat permanent weigert, dass deutsche Volk vor eindringenden Kriminellen zu schützen. Mir persönlich wäre es natürlich lieber, wenn der Staat BRD die ausländischen Kriminellen vorher abgeschoben hätte, bzw. gar nicht erst über die Grenze gelassen hätte. Dann wären nämlich beide hier angesprochenen Vorfälle, und Hunderttausende (oder gar Millionen) anderer Fälle nie passiert!

  73. #103 Turtu (27. Okt 2014 15:53)
    Es ist wirklich erstaunlich wie sehr die Selbstjustiz hier beliebt ist, sowie fordert wird – bei einer Seite welche sich selbst mit dem Satz “FÜR GRUNDGESETZ UND MENSCHENRECHTE” wirbt.
    Ist Selbstjustiz ein Grund- oder Menschenrecht?
    ….

    Das die Selbstbustiz hier beliebt zu sein scheint ist pure Verzweifelung, da die Politik/ Polizei alle Augen schließt .
    Jeden Tag werden unzählige Deutsche Opfer und niemanden Interessiert es.
    Es wird politisch und Medial verharmlost und runtergespielt.
    Selbstjustiz wäre nicht nötig, wenn die Justiz funktionieren würde.

  74. #95 Angelina

    Der richtige Ort für die ist bei deren Eltern in ihrem Heimatort, so ca. 5000 Kilometer Luftlinie von hier in Richtung Süd-West.

  75. Man kann jedoch ganz beruhigt sein, denn es wird nicht lange dauern u. die Eltern dieser jugendlichen „Flüchtlinge“ kommen im Zuge einer Familienzusammenführung sicher bald nach, gell….

  76. SEHR GUT; SO MUSS ES SEIN, die Polizei ist eh in der Regel auf Seiten der „Bereicherer“.

    Tja, ich hab selbst vor zehn Jahren, zehn Jahre lang auf der Reeperbahn in „Tabeldance-Läden“ mit Separees, also Nutten bieten Sex gegen Bares, gearbeitet (an der Bar, Kasse, als DJ, an er Tür, auch ohne Rambofigur). Das war eine bewusste „nur Bücher lesen, bringt keine Menschenkenntniss“ Entscheidung von mir.

    Da gab es KEINE Zuhälter, immer waren die Frauen der „Boss“, selbst die Ladenbesitzer.

    UND WER machte wohl die meisten Probleme?

    Genau, Moslems, Araber und Schwarze. Aber nicht als Gäste, sondern als Psychopathen die alles umsonst wollen.

  77. BRD 2014! Was für eine Zustandsbeschreibung!

    Diejenigen die gegen organisierte Kriminalität, gegen offene (und öffentlich erklärte!) Feinde des GG, unserer Demokratie und der Menschenrechte aufstehen sind:

    Hooligans und Zuhälter!

  78. Gut so, wir haben früher auch den Arschvoll gekriegt wenn wir beim klauen erwischt wurden. Wenn die Eltern nicht da sind, muß das ein Anderer übernehmen mit der Erziehung.

  79. Was sind das eigentlich für Zeiten, in denen man froh sein kann, wenn wenigstens die Zuhälter noch die explodierende Straßenkriminalität in „ihrem“ Kiez bekämpfen ?
    Ob es den zugereisten „Fachkräften“ eine Lehre ist….

  80. BRD 2014! Was für eine Zustandsbeschreibung!

    Diejenigen die gegen organisierte Kriminalität, gegen offene (und öffentlich erklärte!) Feinde des GG, unserer Demokratie und der Menschenrechte aufstehen sind:

    Hooligans und Zuhälter!
    +++++++++++++++++++++++
    Ja, ein Trauerspiel!

    Wo sind denn nun aber die anderen, die Anständigen, die mit ihrer Demokratieduselei das alles zulassen?

    Ich bin eine 70jährige Frau, ich muss mich nicht mehr ins Getümmel werfen.

  81. #34 Biloxi

    „aber verschone uns gefälligst künftig mit solchem Schrott, kapito?“

    Deinem Schreibstil nach scheinst du dich gut auszukennen im
    Zuhältermilieu. Für mich sind Zuhälter Kriminelle.

    Und übrigens: Wer ist „uns“? Ich denke allein und brauche kein uns.

  82. Zuhälter, Huren, Ankerkinder, Klaukids, Zigeuner, Neger, Muslime, Antifa, Grüne, Rote, Rocker u. Hooligans = Lumpenproletariat!
    PACK SCHLÄGT SICH – PACK VERTRÄGT SICH!

  83. Da das deutsche Rotlichtmilieu mittlerweile fest in „südländischer“ Hand ist, dürfte sich gleich und gleich gesellt haben.
    Von mir aus können die sich gerne gegenseitig tot prügeln, meine besten Wünsche begleiten die dabei.

  84. #23 Biloxi (27. Okt 2014 13:20)
    “Die Polizei hat nichts unternommen.“

    Das ist de übliche, angewendete Strategie bei internen und auch externen ergebnisoffenen Dialogen der südländischen Grossfamilien, wie man es bis dato besonders aus Bremen, Essen, Köln und Berlin kannte :mrgreen:

  85. „diese zuhälter mit ihrer vielfältigen kultur, ihrer herzlichkeit und ihrer lebensfreude sind eine bereicherung für uns alle“

  86. #117 Maria-Bernhardine (27. Okt 2014 16:50)

    Als religiotische abgehalftere und frustrierte Ex-Kindergärtnerin bzw. Erzieherin, sind Sie nicht produktiver als eine Hure.

    Bleiben Sie sachdienlich und behalten Sie Ihre Pseudo-Moralischen Urteile für sich, denn vom „Rotlicht“ haben Sie keinen blassen Schimmer.

    FAZIT: DER ZWECK HEILIGT DIE MITTEL! Und mit der Zeit wird dass gesiebte Wasser „Sauberer.!

  87. Ein Asylant fragt seine Mutter: „Mama, was ist eigentlich Demokratie und was ist Rassismus?“

    „Also mein Sohn, Demokratie ist wenn der Deutsche jeden Tag arbeitet, damit wir hier gratis wohnen können, kostenlos zum Arzt können, gratis Essen und Taschengeld erhalten und zwar viel mehr als diese geizigen deutschen Rentner. Das mein Sohn ist die wahre Demokratie!“
    „Aber Mutter, wird der Deutsche dabei nicht sauer auf uns?“
    „Mag sein mein Sohn, aber das wäre dann schon Rassismus!!“

  88. „KEINE SELBSTJUSTIZ IST „ILLEGAL“ …

    … WENN DER STAAT (POLITISCH KORREKT GEWOLLT)
    DEN BÜRGER NICHT MEHR SCHÜTZEN KANN UND ABSICHTLICH AUCH NICHT WILL“,
    WEIL ER MEHR GELD IN DIE FACHKRAFT-LÜGE DER MIGRATIONSINDUSTRIE STECKT, ALS UNS ZU SCHÜTZEN.

    DAS STAATSZIEL IST GRENZEN UND NATIONALITÄTEN ZU ZERSTÖREN UM DIE EU-DIKTATUR ZU INSTALLIEREN.

    DIE POLITISCHEN VOLKSVERRÄTER DER EU SAMT JUSTIZ SIND GEKAUFTE MARIONETTEN DER NWO (EU/USA).

    Der neoliberale, diktatorische NWO-Linksfaschismus sowie Kommunismus bedient sich der Globalisierung, um die Welt neu zu ordnen.

    DIE QUAHL ZWISCHEN PEST UND COLERA:

    IN EINER DIKTATUR WIRD NICHT MEHR GEWÄHLT,
    SIE WIRD ENTWEDER AKZEPTIERT, ODER BEKÄMPFT.

  89. #127 Hamfast von Gamwich (27. Okt 2014 17:24)

    Die einen arbeiten, die anderen beuten sie aus? Das, was Du beschreibst ist nicht Demokratie, das ist Wohlfahrtsstaat.

    Eigentlich auch nur ein Euphemismus für die Vorstufe zum Sozialismus, oder wenn Du willst Sozialismus-light.

  90. Ihr müsst nicht denken, dass sich die nordafrikanischen Taschendiebe nur darauf beschränken, Freier zu bestehlen, die stehlen überall und bei jedem:

    https://www.youtube.com/watch?v=96Xn_iM7bUA

    Der einzige Unterschied ist nur, dass man eben eins aufs Maul kriegt, wenn man das im Rotlichtmilieu macht, während der „normale“ Bürger, der einfach nur in der Stadt einkaufen oder bummeln ist, mehr oder weniger hilflos diesen Mistkerlen ausgeliefert ist.

    Und dann wird es plötzlich spektakulär und kommt in die Medien.

  91. Von mir aus können die Zuhälter ab sofort die Sicherheit in der ganzen Stadt übertragen kriegen.

  92. #134 Thomas_Paine (27. Okt 2014 17:49)

    Sorry, war nicht so richtig deutlich formuliert:

    Wenn die Diebe jedoch im Rotlichtmilieu ihr Unwesen treiben und entsprechend aufs Maul kriegen, dann wird es plötzlich spektakulär und kommt in die Medien.

    Das ist der Unterschied.

  93. @ PI

    Ich bitte Sie, falls Sie noch ein seriöser Blog sind, die persönlichen Beleidigungen und Verächtlichmachungen gegen meine Person, durch Ihren Kommentator „Joseph Pistone“, umgehend zu löschen. Oder dulden Sie Mobbing???

    #128 Joseph Pistone (27. Okt 2014 17:08) schrieb:

    „“#117 Maria-Bernhardine (27. Okt 2014 16:50)

    Als religiotische abgehalftere und frustrierte Ex-Kindergärtnerin bzw. Erzieherin, sind Sie nicht produktiver als eine Hure.

    Bleiben Sie sachdienlich und behalten Sie Ihre Pseudo-Moralischen Urteile für sich, denn vom “Rotlicht” haben Sie keinen blassen Schimmer.

    FAZIT: DER ZWECK HEILIGT DIE MITTEL! Und mit der Zeit wird dass gesiebte Wasser “Sauberer.!““

  94. #137 Maria-Bernhardine (27. Okt 2014 17:53)

    Ich unterstütze das Anliegen von Maria-Bernhardine.

  95. Mann-oh-Mann, wie tief sind wir gesunken. Wer hätte gedacht, dass Hooligans und Zuhälter einst Deutschland retten würden. Hab mich grad mit den Hooligans angefreundet, nun die Zuhälter. Wer kommt morgen? Rocker vielleicht? Jedenfalls hiermit meine Hochachtung an alle, die nicht ins Bockshorn jagen lassen. Höchste Zeit, dass auch die große träge Masse, zu der ich leider auch immer noch gehöre, aufsteht und auf die Straße geht! Fest vorgenommen, versprochen!

  96. Heute Morgen kam um 6 Uhr in Sat1 ein Bericht einer Zigeunerfamilie die gemäß Schengenabkommen nach Deutschland übergesiedelt ist. Die Eltern haben acht KInder und leben derzeit von Kindergeld in Höhe von € 1.621,- monatlich. Darüber hinaus wollen sie auch noch Sozialhilfe beantragen. Auf die Frage des Reporters ob sie ihre Verwandten in Rumänien schon zum Nachzug aufgefordert hatten, lautete die Antwort, „Nein, die sind alle schon hier !“

    Ist jemanden schon aufgefallen dass die Medien bei der Berichterstattung von kriminellen Vorfällen den Asyl-, Ausländer- bzw. Migrationshintergrund schon seit Jahren verschweigen. Ohne Insiderwissen wüßte man gar nicht dass im Bereich von Kapitaldelikten inzwischen 90 % Ausländer oder Migranten verantwortlich sind.

    Tageswohnungseinbrüche werden zu 95 % von Zigeunern oder Rumänenbanden begangen.
    Dasselbe gilt für Diebstähle.
    Lasst Euch doch nicht verarschen von den Medien.

  97. Die Gangart wird härter, weil die Bürger aller Schichten die Strasse – ihr Land – zurückhaben wollen.

    Einwanderung Krimineller und Kulturverachtender ist keine Bereicherung unseres Volkes, es sei denn, man betrachtet Zunahme der Gewalt als Bereicherung.

    Aber halt, eine Enschränkung hab ich doch, es ist in der Tat eine Bereicherung für eine enteierte, zum Duckmäusertum erzogene Gesellschaft, wenn Selbstbewusstsein, Selbstrespekt und Wehrbereitschaft von den „Randgruppen“ wie Zuhältern, MCs oder Hools den Weg in die Mitte der Gesellschaft zurückfindet.

    —————–

    OT:

    Der sich selbst verteidigende Rentner aus Sittensen wurde wegen Totschlag verurteilt.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/sittensen-rentner-zu-bewaehrungsstrafe-verurteilt-a-999437.html

    Unsere Politiker und ihre Justiz wollen Duckmäuser, doch was sie letztendlich bekommen werden, dürfte etwas anderes sein!

  98. Absolutes Staatsversagen!

    Was ist das für ein Land wo das Milieu Aufgaben übernehmen muß, zu denen die Polizei nicht mehr fähig ist?

    Was ist das für ein System, wo zwielichtige Gestalten den Bürger vor Kriminalität schützen müssen, weil Politik, Justiz und Polizei das nicht mehr können?

    Absolutes Staats- und Systemversagen!

  99. #108 Turtu (27. Okt 2014 15:53)

    Ist Selbstjustiz ein Grund- oder Menschenrecht?

    „Aber selbstberständlich“ zu schreiben, wäre etwas zu kurz gegriffen.

    Es ist doch so, dass eine Gruppe von Menschen eine Gemeinschaft – einen Staat – bildet und dann das Gewaltmonopol zum Schutze der Mitglieder der Gemeinschaft an die Organe „des Staates“ übergibt, damit der Schutz professionell und dauerhaft durch Polizei und Justiz gewähleistet wird.

    Versagt die Justiz, weil die Justiz von der Politik angehalten wird, politisch korrekte Straf(nicht)verfolgung zu betreiben, und versagt die Polizei, weil dieses Staatsorgan einerseits zum Wohl der Verbrecher kaputtgespart wird und andererseits ebenfalls nach politischen Vorgaben unangebrachte Zurückhaltung gegenüber bestimmten Gruppen üben muss, dann ist das Gewaltmonopol verwaist bzw. pervertiert.

    Ja, der Bürger hat in diesem Fall nicht nur das Menschenrecht auf Selbstjustiz, die Bürger haben sogar die Pflicht zur Selbstjustiz, es kann ja in enem Rechtsstaat nicht jeder machen, was ihm gefällt.

    Die Schuld, dass nun unprofessionelle Bürger oder „Randgruppen“ beginnen, selbst für ihren Schutz zu sorgen, trägt der, sich vom Normalbürger zurückziehende und das rechtsstaatliche Gewaltmonopl damit pervertierende, Staat, also die Regierung.

  100. #137 Maria-Bernhardine (27. Okt 2014 17:53)

    @ PI

    Ich bitte Sie, falls Sie noch ein seriöser Blog sind, die persönlichen Beleidigungen und Verächtlichmachungen gegen meine Person, durch Ihren Kommentator “Joseph Pistone”, umgehend zu löschen. Oder dulden Sie Mobbing???

    Zustimmung, diese Klatsche haben Sie als treue Schreiberin nicht verdient.

    Meinungsverschiedenheiten kann man anders klären, zum Beispiel mit dem Darlegen von Fakten. Im Übrigen teile ich Ihre Ansicht, das eine Pack hat dem anderen Pack eine Lektion erteilt, und wir werden garantiert nicht die lachenden Dritten dabei sein.

    Bitte sachlich bleiben, auch wenn die Hormone durchgehen. Das andere können wir gerne den Roten und Grünen (mit und ohne Bart) überlassen.

  101. OT
    Nahe Gizeh/Ägypten wurde ein prunkvoller und überaus kostbar verzierter Sarkophag ausgegraben. Alle Versuche ihn zu öffnen sind bisher gescheitert. Archäologen vermuten deshalb, daß ein Zuhälter in ihm bestattet wurde.

  102. #60 tron-X (27. Okt 2014 14:11)

    Tja, wir danken den Menschabschaum namens Zuhälter, dass sie den Abschaum Freier zu schützen gedenken.

    – – – – –

    Zuhälter sind kein Abschaum – das, ist die Elite; denn die, lassen sich nicht von ihrem Mädchen auf der Nase rumtanzen wie normale „Männer“!
    Und, auch Freier sind kein Abschaum; denn im Bordell eine Erektion zustande zu bringen, ist der Überhammer! 2 X versucht – nicht geschafft!

  103. #60 tron-X (27. Okt 2014 14:11)

    Am Witzigsten finde ich die Kommunistenhasser, keine Ahnung was das ist aber bla! Lest mal das Kapital….ich vergaß…das wird nichts…
    Leute, weder Marx noch Engels waren “Kommunisten”!!

    Na ja, dem Vernehmen nach soll ein gewisser Karl Marx ein Dokument verfasst haben, das als das „Kommunistische Manifest“ bezeichnet wurde.

    Da könnte man schon auf solche Gedanken kommen.

  104. Na super! Und bestimmt bekommen jetzt die zurecht verdroschenen „Flüchtlinge“ als Wiedergutmachung ein bleibendes Aufenthaltsrecht mit unserem Bundesgauckler als Pate! :O

  105. #61 Haremhab (27. Okt 2014 14:13)

    Albaner haben vor Jahren die Rotlichtszene in Hamburg übernommen. Nix deutsche Täter.

    – – – – –

    Wer auch immer Zuhälter sind, ihnen gehört mein Respekt; denn die verstecken sich nicht hinter „ihrer“ Polizei oder ihrem Sicherheitsdienst!

  106. Echte Reeperbahn Kiez – Luden wehren sich gegen die MUFI’s, sog. minderjährige „Flüchtlinge“, die nach Handwurzeluntersuchung zu über 50 % gar nicht mehr „minderjährig“ sind. !

    Köln, Hamburg – Dresden ( heute ?) – einfach nur Klasse ! Deutschland wehrt sich endlich und die Systempolitiker keifen. Ganz großes Kino.

  107. Das waren sicher keine Deutschen Täter, sonst wäre deren Ruf im als Nazi bis auf Lebensende geschädigt. Da sind mir aber prügelnde Albaner lieber als klauende Nordafrikaner.

  108. Die Türsteherszene ist in den Händen verschiedener Nationen. Den Zuhälter – Kiez ( Südseite ) beherrschen die Albaner, die Nordseite angeblich noch ein paar deutsche „Rockerbanden“ auf der Reeperbahn.

    Die meisten Mädchen tun das freiwillig bzw. wegen Geld. Einige haben sogar Spaß dabei. Zwangsprostitution findet eher im verborgenen statt (Internet), nicht auf dem starkbesuchten Kiez.

    Weicheier-Deutsche sind selten geworden, ein paar Russlanddeutsche halten die deutsche Fahne hoch.

  109. Ich bin enttäuscht von PI und den angeblichen Patrioten, denn sie argumentieren wie Linke:

    Kriminelle und halbseidene Schlägertypen – mit einem Bein stets in der Unterwelt – hätten unseren Respekt verdient.

    Ich möchte lieber nicht wissen, wieviele dieser Zuhälter Muslime sind.

    Wer jubelt denn Muslimen zu, wenn sie bestimmen, was recht und unrecht sei?

    Hurenhälter und Asylantenbande: Muslime
    Schiiten und Sunniten: Muslime
    Barack Hussein Obama und Kurden: Muslime

    PACK SCHLÄGT SICH – PACK VERTRÄGT SICH – PACK(UMMA) GEGEN UNS UND UNSEREN STAAT!

  110. @ #149 Direkte Demokratie (27. Okt 2014 18:54)

    Sie argumentieren wie Linke, wollen die Halb- und Unterwelt hoffähig machen und mit der christlich-bürgerlichen Gesellschaft gleichstellen.

    Als nächstes begrüßen „antiislamische Patrioten“ die Forderung der Antifa, Knasttore zu öffnen, damit die tapferen Knackis(Vergewaltiger, Schläger, Räuber, Mörder, Muslime) in Deutschland das Volk schikanieren, äh (Un-)Recht und Ordnung schaffen, gell!

  111. Da die neudeutschen Asylbetrüger ja straftrechtlich Immunität genießen (siehe PI Artikel vor ein paar Tagen) ist das wohl der einzige Weg um ihrer Herr zu werden. Gut so, erfreulich, dass es nicht nur Gutmenschen hier gibt.

  112. #157 Maria-Bernhardine (27. Okt 2014 19:32)

    Ich verstehe Sie schon. Sie sollten aber auch verstehen, dass viele eine gewisse Genugtuung empfinden, wenn ausländische sogenannte „Flüchtlinge“ , die nur zum Stehlen nach Deutschland gekommen sind, eine Lektion erteilt bekommen, ganz egal, von wem.

  113. @ #160 sunknown (27. Okt 2014 19:58)

    Hier haben vermutl. muslimische Zuhälter Lynchjustiz geübt. Toll!

    Wenn aber Muslime selbst richten, und das darf jeder Muslim, bestimmen was recht oder unrecht sei, dann ist das Hisba, letztendlich Scharia.

  114. #161 Thomas_Paine (27. Okt 2014 20:55)

    Da es sich hier um minderjährige handelt, glaube ich kaum, dass sie aus eigenem Antrieb nach Deutschland gekommen sind.

    Ferner erkenne ich nicht, dass wenn fünf Erwachsene Straftäter einen 15-jährigen Straftäter verprügeln, die fünf Erwachsenen die armen Opfer sind.

  115. Gut, dass es noch überhaupt jemanden gibt, der den Bürger gegen kriminelle Invasoren schützt.

    Vielen Dank den Zuhältern.
    UND BITTE WEITER SO.

  116. #166 fliegendeszauberpony (27. Okt 2014 22:14)

    Da es sich hier um minderjährige handelt, glaube ich kaum, dass sie aus eigenem Antrieb nach Deutschland gekommen sind.

    Erstens mal ist nicht ganz klar, wie alt die jungen Männer wirklich sind (sind ja ausschließlich männlich). Zweitens, selbst wenn sie, wie behauptet, um die 15 sind, sind sie keine Kinder mehr sondern schon Heranwachsende. Drittens: Selbst wenn sie wirklich geschickt worden sind (was nicht so sein muss), dann würde das auch keinen Unterschied machen. Und viertens: Irgendwann muss man eben seine Lektion lernen. Ich hätte mich als 15-jähriger, der andere Leute beklaut, jedenfalls nicht beschwert, wenn ich dafür aufs Maul gekriegt hätte. Such is life! Oder: Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es zurück! Besser sie lernen es früher als später.

    Ferner erkenne ich nicht, dass wenn fünf Erwachsene Straftäter einen 15-jährigen Straftäter verprügeln, die fünf Erwachsenen die armen Opfer sind.

    Diese sind vielleicht nicht die Opfer, aber diejenigen, die bestohlen worden sind, schon.

    Und, wie gesagt: Irgendwann muss man seine Lektion lernen.

    In einem Land mit der eigenen, islamischen Religion der Diebe wie Saudi-Arabien wäre ihnen die Hand abgehackt worden, da haben sie doch bei uns noch verdammtes Glück gehabt, dass nur Dresche gekriegt haben.

    Was glauben Sie, was z.B. wir in Köln inzwischen für einen Hass auf diese sogenannten „Flüchtlinge“ haben:

    https://www.youtube.com/watch?v=96Xn_iM7bUA

  117. Was für ein Staat ist das?

    Hier müssen Kriminelle für Recht und Ordnung sorgen, weil die dafür bestellten und bezahlten Organe nichts machen wollen!

    Toll, Takatuka Land.

  118. Die Negerbuam werden es schon gebraucht haben. Vorhin in den Nachrichten „der Großteil der minderjährigen unbegleiteten Flüchtlinge hat sich in Hamburg gut integriert“. Wers glaubt…

  119. Auch die Polizei hat Hinweise, dass die Jugendlichen Freier beklaut haben. Das wollten sich die Zuhälter nicht länger bieten lassen. »Wir sahen uns gezwungen, zu handeln. Die Polizei hat nichts unternommen”, sagt eine Kiezgröße zur MOPO.

    Ich bin selbstverständlich auf der Seite der Polizei und verstehe, dass die Polizei von der Politik verraten und drangsaliert wird.

    Man muss jedoch Folgendes anmerken.
    Es ist nicht nur in Hamburg, sondern überall so:
    ruft man Polizei wegen irgendwelche Ordnungswidrigkeiten, kommt sie meistens gar nicht.
    Kein Personal oder kein Bock, was auch immer.
    Kommt sie mal ausnahmsweise, dann gibt es statt des beherzten Handelns endlose deeskalierende Diskussionen nach dem Motto:
    „Ist alles nicht so schlimm / Ihr sollt einander lieb haben.“
    Und der Ruhestörer / Randalierer / Beschmutzer lacht sich ins Fäustchen.

    Ich verstehe schon, dass die Polizei so geschult wird,
    aber solche Polizei kann sogar der gesetzestreue Bürger nicht respektieren, geschweige von irgendeinem Invasoren-Pack.

    Wenn die Polizei kein Bock / keine Kraft mehr hat, dann soll sie es lieber den Bürgerwehren / privaten Sicherheitsdiensten überlassen.

  120. #157 Maria-Bernhardine :

    deinen Worten kann ich mich nur anschließen.Bei den Zuhältern hat es sich wohl kaum um Deutsche gehandelt, vermute ich mal. Davon abgesehen ist es mehr als peinlich wenn die Luden in übermacht dann auch noch Schlagstöcke brauchen. Lächerliches Gesindel ist das, mehr nicht

  121. Der sogenannte Staat übt sein Gewaltmonopol nur noch gegen Andersdenkende aus. Also muss man die Sache selbst in die Hand nehmen und die Steuern dafür einbehalten… So mache ich es schon seit Jahren und kann seit dem sehr ruhig schlafen!!

  122. MultiKulti vom Feinstem. Wenn solche afrikanischen Diebe nichts besseres zu tun haben, als zu klauen, müssen sie sich wahrlich nicht wundern, wenn sie bestraft werden. Aber von wem ? Es sind doch häufig auch Zuwanderer-Zuhälter oder !? Muss man Menschen krankenhausreif schlagen ? Im Grunde sind die Flüchtlinge in einer fremden Gesellschaft und kommen hier doch überhaupt nicht klar. Sorry den Vergleich: wie wilde Tiere. Sie zu fassen ist schwer, sie zu integrieren noch schwerer. Warum bekommen sie in IHRER Heimat keine Chance ???

  123. Also ich sage dazu nur: es gibt KEIN RECHT auf körperliche Unversehrtheit bei Ausübung von Kriminalität!

    Mehr muss nicht gesagt werden!

  124. Aachen: Polizei sucht südländischen Vergewaltiger mit Dreitagebart

    Aachen (ots) – Die Aachener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen nach einem angezeigten Sexualdelikt von Sonntagabend (26.Oktober) am Westfriedhof aufgenommen. Eine erwachsene Frau joggte demnach gegen 19 Uhr auf dem linken Gehweg der Vaalser Straße in Richtung stadteinwärts. In Höhe des Westfriedhofs habe ein Mann von rechts die Fahrbahn der Vaalser Straße überquert und die Frau in ein angrenzendes Gebüsch gezogen.(…)

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/11559/2865160/pol-ac-polizei-fahndet-nach-einem-sexualstraftaeter

  125. #19 Wutmensch (27. Okt 2014 13:16)
    Man muß ja die Zuhälter auch nicht unbedingt zu seinem Freundeskreis zählen, aber eine klammheimliche Freude darf man trotzdem empfinden. Gerne mehr davon!

    Wenn ich solche widerwärtige Beiträge von opportunistischen Brandstiftern lese, frage ich mich, ob ich heute genug gegessen habe. Denn hätte ich das, so würde ich ja jetzt kotzen müssen und nicht kommentieren…

  126. @Maria-Bernhardine

    Mir gefallen die meisten Ihrer Kommentare und vor allem Ihre unverbiegbaren, christlichen Grundwerte, die Sie hier zu vermitteln versuchen.

    PS: Besonders gefallen hat mir ihr Kommentar über den Massenmörder Atatürk, in einem der vorherigen Artikel.

  127. Ut sementem iteris, ita metes – Was Du aussäst, das wirst Du auch ernten

    Tja, da haben sie sich mit den falschen Leuten angelegt bzw. sich in die Interessen der falschen Leute eingemischt. Mir ist es auch egal welche Nationalität oder Religionszugehörigkeit die Zuhälter haben. Auf jeden Fall haben sie mit dieser Aktion mehr Gerechtigkeit walten lassen als die unfähige und inkompetente deutsche Polizei, Justiz & Politik, welche die Täter eh nur mit Samthandschuhen angefasst hätte.

    Leider, oft ist Gewalt nur das einzige Mittel, was bestimmte Menschen verstehen (aufgrund der Herkunft der Täter bzw. deren ihrer kulturellen Eigenschaften).

    Nur kurz eine einge Lebenserfahrung. Mich hat damals in der Schule auch immer ein „Pseudo-Gangster“ geärgert und beleidigt. Einmal hat er mich ganz böse beleidigt (und meine Mutter). Das hat bei mir das Fass zum Überlaufen gebracht, hab mich dann mit dem geprügelt, als Sieger hervorgegangen, seit dem und bis heute wenn er mich sieht sagt er respektvoll Hallo und hat mich nie wieder dumm angemacht bzw. auch nur schief angesehen (wir verstehen uns heute sogar sehr gut). Und diese Schlägerei hat mir auch den Respekt aller anderen Mitschüler verschafft. Danach hatte ich Ruhe und nie wieder Probleme. Manchmal bewirken Schläge mit dem Kopf gegen den Asphalt Wunder 😉

    Aber nochmals, Gewalt ist nur das letzte Mittel, aber bevor ich meine Ehre & Würde aufgebe kämpfe ich!

  128. #177 kantakuzenos

    Besser Sie kotz… über die Politik, die derart unfähig ist, dass die Bürger die Aufgaben unserer überbezahlten Politiker übernehmen müssen, nämlich die Bekämpfung der ausufernden Kriminalität.

  129. Für kantakuzenos:

    Also ich sage dazu nur: es gibt KEIN RECHT auf körperliche Unversehrtheit bei Ausübung von Kriminalität!

    Mehr muss nicht gesagt werden!

  130. Die Vorfälle der letzten Tage zeigen: Kriminelle, Allahs Halsabschneider und AntiFa Milizen beherrschen die Straßen in Deutschland. Nur im Schutz von Zuhältern und Hooligans ist der Normalbürger heute noch halbwegs sicher. Ist das nicht krank?!

    Wozu zahle ich überhaupt Steuern?!!

  131. Was mich jetzt doch sehr wundert:Woher wissen wir denn wie alt diese Bürschlein wirklich sind?
    Normalerweise werfen doch diese Typen ihren Pass weg,
    sehen aus wie dreißig und sagen sie sind fünfzehn.
    Vielleicht ist es ja dieses mal umgekehrt oder auch
    nicht;manweiß ja nie.Auf jeden Fall sind sie kriminell und deshalb:zurück zu Mami ohne Rückfahrkarte.

  132. #27 Freya- (27. Okt 2014 13:25)

    Ja, diesen gefährlichen Chaoten darf man keine Bühne bieten.

    ————————————-
    Ja, aber die Chaoten sitzen als Politiker im Bundestag

Comments are closed.