Gestern berichteten wir über eine Gewalttat von vier Männern in Berlin auf einen israelischen Touristen und wagten die Prognose: Vier tretende Täter in Berlin und die Medien berichten nur unter ferner liefen – da kann sich jeder selbst ausmalen, um wen es sich bei den Gewalttätern handelt! Heute nun die Bestätigung: Die Täter waren allesamt Moslems!

„Israel heute“ berichtet:

Ein 22 Jahre alter Israeli erklärte gegenüber israelischen Medien, er sei in Berlin von vier Muslimen angegriffen worden, nachdem sie ihn beim Verlassen des Chabad-Hauses beobachtet hatten. Der Mann wurde in einem nahen Krankenhaus erstversorgt und möchte für die Weiterbehandlung seiner Verletzungen nach Israel zurückkehren. Der Angriff fand am vergangenen Sonntag gegen 18.30 Uhr in Berlin-Wilmersdorf statt.

„Gleich nachdem ich das Haus verlassen hatte, stürzten sich vier Leute auf mich und beschimpften mich auf deutsch mit arabischem Akzent. Sie schlugen zu und traten auf mich ein“, berichtete das Opfer.

„Sie hatten Mordlust in den Augen. Ich war in einem Schock-Zustand. Einige Passanten kamen, um mir zu helfen und dann rannten die einfach weg. Andernfalls weiß ich nicht, wie das ganze ausgegangen wäre“, fügte er hinzu.

Hier der komplette Artikel. Außer „Israel heute“ berichtet übrigens kein anderes Medium über die Herkunft der Täter. Noch Fragen?

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

61 KOMMENTARE

  1. Alle vier hatten bestimmt deutsche Pässe – so dass die Statistik über rechtsradikale Angriffe wieder erhöht wird.

  2. #3 Runkels Pferd (25. Nov 2014 20:39)
    Außer “Israel heute” berichtet übrigens kein anderes Medium über die Herkunft der Täter.

    Antisemitismus ist kein Phänomen, das die Nazis für sich alleine gepachtet haben.
    Und ich gehe fest davon aus, dass die weisungsgebundene Staatsanwaltschaft das Ermittlungsverfahren demnächst einstellen wird.

  3. Moslems? Welch‘ eine Überraschung.
    Und was sagt der Zentralrat der Juden dazu?
    Wie immer? Nichts. Die werden nur wach, wenn es gegen Deutsche geht.
    In der 1. Reihe natürlich Paolo Pinkel.

    Hat man noch einmal etwas über den Mohammedaner gelesen, der in Brüssel 4 Juden erschossen hat?
    Nicht?

    „Einige Passanten kamen, um mir zu helfen“

    Das finde ich gut, dass Menschen sich aufmachen um zu helfen.
    So wie vor wenigen Tagen im Bus, wo Moslems mit Nothämmern auf einen Fahrgast einschlugen.

  4. Ein von Muslimen verfolgter Jude und kein deutsches Mief-Blättchen berichtet darüber – warum wundere ich mich nicht?!

    Mal überlegen – mindestens zwei von den Muslimen, die man wahrscheinlich demnächst kriegen wird, werden sich als arbeitslose Harzer herausstellen.
    Alle vier werden bereits ein reiches Strafregister haben und außerdem zusammengerechnet ungefähr einen IQ der selbst von den heutigen Nachttemperaturen übertroffen wird.

    Und alle vier werden für Deutschland weiterhin unverzichtbar sein – laut Maziere unsere Brüd( Verzeihung, ich muß mich übergeben).

  5. Wer soll aus Deutschland verschwinden?
    Wie war das nochmal?

    – Nazis raus?
    (also als Synonym für alle Islamgegner)
    – Ami go home?
    – Wem der Islam nicht passt kann ja abhauen?

    Wer ist in Deutschland eigentlich der Herr im Hause. Also ganz normal Deutsche sind es bestimmt nicht mehr!
    Ich glaube da muss bald mal was geklärt werden!!!

  6. Wer neulich Anne Will geguckt hat, weiß doch ganz genau, daß das sicherlich Österreicher waren! Leute, wir haben in Deutschland ein Problem mit gewalttätigen ÖSTERREICHERN!!!
    *Ironieoff*

  7. #2 5to12 (25. Nov 2014 20:37)

    Ein gefundenes Fressen, für die Weihnachtsansprache des Bundes-Gaucklers!!!

    Juden werden in Deutschland verfolgt, nur weil sie Juden sind!!!
    —-

    An ihrem Kommentar merkt man, dass sie kein Wort von Gaucks Weihnachtsansprache verstanden haben.

    Deshalb empfehle ich ihnen, diese nochals anzusehen und vor allem genau hinzuhören; denn er sagt den Deutschem mitten ins Gesicht, dass er sich für sie einen Scheiß interessiert.

    Zerpflücken sie den Satz: Dann haben sie des Rätsels Lösung, wenn sie Deutsch sprechen und vor allem verstehen.

    “Sorge bereitet uns auch die Gewalt..(…)”

    Zum Artikel: Mir war das längst klar, dass es Moslems waren. Keine Gruppe tritt in Rudeln auf und tritt auf am Boden liegende Menschen.

    Selbst Tiere sind humaner und hören auf zu beißen, wenn sich das am Boden liegende Opfer ergibt.

    Es sei denn, es hat nichts zu beißen….grins

    Aber die islamischen Kopftreterhyänen haben bekanntlich die „Hartz 4 Happen“ als Nahrung….

    Nennen die Journutten kein Namen, kein Tatort, kein Tatwerkzeug, sind es in der Regel Südländer, womit ich in keiner Weise die wunderbaren Spanier oder Italiener meine.

    Wird als Tatwerkzeug Messer angegeben, ist die Sache zu 99.9% klar: Südländer.

    Mit freiheitlichen Grüßen
    g.witter

  8. OT
    Seine Exzellenz, Präsident auf Lebenszeit, Staatsfürst Recep Tayyip Erdo?an, Herr aller Tiere der Erde und aller Fische der Meere und Bezwinger des Britischen Empires im Nahen Osten im Allgemeinen und Türkei im Speziellen, Entdecker Amerikas, Vater des wiederaufgebauten Deutschlands und von Resteuropa, Held aller islamischen Staaten, Licht des friedlichen Islams, Trost der gläubigen Frauen, starker Arm gegen Gleichmacherei und Genderwahn, sagt:

    „Niemand hat die Absicht die Frauen an den Herd zu ketten oder Europa zu islamisieren.“

  9. Hat sich der ewig entsetzlich heulende, ob der DEUTSCHEN Schuld, BP (hust) Gauck(ler) schon zu Wort gemeldet und sein Beileid bekundet??

  10. Noch Fragen?

    Nein, mittlerweile bin ich zu aufgeklärt um zu fragen und zu abgeklärt um mich aufzuregen. Jahrelanger PI Konsum lässt einen abstumpfen.

    Ich bin 1977 in Niedersachsen geboren, war bei der Wende grad mal 12 Jahre alt und darf mir jetzt eine Vorstellungen darüber machen wie die Menschen in der ehmaligen DDR die Medien wahrnehmen mussten.

    Falls also Europa in der Islamkloake versinkt hatte ich wenigstens noch vorher ein wenig Geschichte zum anfassen.

    Wenn das alles nicht so traurig wäre …

  11. Das kann gar nicht stimmen! Prof. Pfeiffer, der Kriminologe hat gerade im Zweiten Dhimmi Fernsehen erklärt, dass Gewalttaten stark zurückgegangen und Migranten nicht krimineller als Deutsche sind!

  12. Auch dieser Einzelfall wird – wie es der Wortstamm schon impliziert – wieder durch das journalistische Raster der Mainstreammedien fallen. Ist aber auch irgendwie veständlich, schließlich hat der umgeworfene Polizeibus von Köln ganz neue Maßstäbe im Bereich Hasskriminalität gesetzt, an die solche Fälle wie hier natürlich nicht heranreichen.

    P.S.: Gilt das „whitefacing“ moslemischer Täter, das Leute wie Gauck bei ihren Reden („Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“) betreiben, eigentlich auch als rassistisch?

  13. ….kommt ganz frech in ihr Gebiet und provoziert durch sein Denken:
    „Seht her, Ihr Moslems, wir bekommen einen Nobelpreis nach dem anderen. Unsere Durchschnitts IQ ist mit der Höchste. Davon könnt Ihr nur träumen. Denn Ihr seid rückschrittlich anatolisch inzuchtiös degeneriert und sabbert stets auf den Bürgersteig.“
    Da muss man doch zuschlagen, wenn einer sowas denkt!

  14. OT:

    Hat jemand grad Propaganda-TV im ZDF geguckt? „Wie viele Ausländer verträgt Deutschland?“, so der Titel dieses unsäglichen Schmarrens, wollte uns mal wieder weiß machen, dass Deutschland längst ein Einwanderungsland ist, das gelungene Integration nur an uns Deutschen liegt, dass weniger als ein Prozent aller Zuwanderer Armutstouristen sind und dass eine kleine Minderheit an Spinnern (z.B. IS) nicht für eine ganze Religionsgruppe steht.

    Habe nur die Hälfte von diesem verlogenen Hirnschwund gesehen, hätte aber vor Wut beinahe die Bildschirmröhre eingetreten!

  15. Natürlich berichten die ach so freien und objektiven Medien davon nicht.
    Dieses verfluchte Medienkartell ist dermaßen verfault, korrupt, verlogen und hochgradig kriminell, daß der Gestank kaum noch zu ertragen ist.
    Sie sind das absolute Grundübel dieses widerlichen Staates.

  16. #20 Abu Sheitan (25. Nov 2014 20:59)
    Das kann gar nicht stimmen! Prof. Pfeiffer, der Kriminologe hat gerade im Zweiten Dhimmi Fernsehen erklärt, dass Gewalttaten stark zurückgegangen und Migranten nicht krimineller als Deutsche sind!

    Mich hat es ohnehin gewundert,dass man ihn als Instanz der Wahrheit nicht schon früher wieder aus der Versenkung holte.

  17. Auch ich bin zutiefst überarscht. Moslems machen sowas nicht. 😉

    Hat Paolo P. von der jüdischen Gemeinde in DT diesen Überfall bereits kommentiert?

  18. Natürlich waren es Moslems.
    Welcher zivilisierte Mensch sollte sonst einen Juden angreifen?
    Dazu muss man kein großer Forensiker sein.

  19. #20 Abu Sheitan (25. Nov 2014 20:59)

    Das kann gar nicht stimmen! Prof. Pfeiffer, der Kriminologe hat gerade im Zweiten Dhimmi Fernsehen erklärt, dass Gewalttaten stark zurückgegangen und Migranten nicht krimineller als Deutsche sind!

    Die Pfeife hat recht und das wird sich zum Nachteil der „Deutschen“ noch verschlechtern, denn diesen Verbrechern wird die deutsche Staatsbürgerschaft abgetragen wie sauer Bier.

  20. Na, so eine Zu-Falle. Wieder! (Denn alle diese Zufälle sind immer ein und die selbe Falle.)

    Ich glaub, ich kann hexen!
    Immer wenn ich denk es sei wieder der gewisse …, dann isses so, dass genau der gewisse …. es auch war!

    Immer wenn ich im Urin so ein gewisses Etwas verspür, dass da mal wieder was ganz ohne Vokale sich zugetragen haben könnte, gar an uns K(u)fr, so ein speziell Islm-Gemuseltes wieder verbrochen oder muslimanisch-realophob umgeschönt worden sein könnte, sims-allah-bim, bam bassa dusa-lallah dim, abrah-kadabrah, ul-Rachim, dann ist das auch so. Total Mann!

    Seit ich den Koran „studiert hab mit heißem Bemühn“, verfüg ich über diese Kunst des 2. Dschihadgesichts, ja dank meines Urinsynästhetizismus eigentlich, wie der Neurologe das wegzuerklären versucht hat, der bis in die Sehrinde hinein wirke, entsprechend Area 18 und 19 nach Brodmann. Der Neurologe hat natürlich gar nichts gebracht, die Kunst ist mir gelieben, für immer!

    Wenn man’s kann, wünscht man sich eigentlich manchmal, man wär wieder so unschuldig wie die Huris in Bezug auf diesen ganzen Islamstuff. Denn es macht ja wirklich keine Freude auf die Dauer bei jedem kleinsten Ehrenmord immer gleich dieses Zippen in der Blasengegend dann auch noch auf die innere Netzhaut projiziert zu bekommen, wo du die Blutflecken siehst und die Hilfeschreie mit anhören musst, die nutzlosen , besipielsweise, da biste ja 24 Stunden eight-days a week mit dem Propheten und dessen Islam befasst unterleibsmäßig, mit dieser Gabe, die eine Strafe für einen rechtschaffenen Menschen ist und nicht nur was die Unterleibsfunktionen angeht. Denken Sie nur mal ans Gewissen, das muss da einfach Amok laufen mit der Zeit bei soviel bewusst mitgelebtem Islam.

  21. Ach bitte, jeder weiß doch, daß gewalttätige, antisemitische Mohammedaner keine echten Muslime sind. Sondern Nazis, die nur zufälligerweise einer anderen Religion angehören.

  22. Heute nun die Bestätigung: Die Täter waren allesamt Moslems!“
    ========================================

    Nanu, waren wir hier bei PI alle hellsichtig? 😉

  23. Frage: Ist der Islam vom Teufel?

    Man lese ein bekanntes Zitat von Juvenal:

    Wer Islam studiert, fängt vielleicht nicht damit an, an die Existenz Gottes zu glauben!

    Aber die Existenz des Teufels scheint erforderlich zu sein, um die Existenz des Islam zu erklären.

  24. #20 Abu Sheitan (25. Nov 2014 20:59)

    Das kann gar nicht stimmen! Prof. Pfeiffer, der Kriminologe hat gerade im Zweiten Dhimmi Fernsehen erklärt, dass Gewalttaten stark zurückgegangen und Migranten nicht krimineller als Deutsche sind!

    Womit er zweifelsohne Recht behalten müßte – immer getreu der Maxime „Vertraue nur der Statistik, die du selber gefälscht hast“.

    Die „Jugendlichen“ und „Heranwachsenden“ mit ihrem Ungestüm, die Freizeit-Survival-Kursteilnehmer bis zum „Kasseler“ Walid, den sie letzte Woche wegen Drogenhandels und Dschihad-Fantasien eingelocht haben bereichern das „deutsche“ Schuldenkonto außerordentlich, bis mindestens Parität hergestellt ist.

    Schon die Überschrift dieser Labersendung ist Blödsinn – korrekt wäre „Welche Ausländer verträgt Deutschland“ an Stelle von „Wieviele Ausländer…“.

  25. Stellen wir uns alle mal vor, es wären HOLLIGANS gewesen.

    Die aktuelle Kamera hätte für das kommende Jahr Nachrichten.

    So wird das nur eine kleine Randnotiz. Halt die falschen Täter und, es war immer nur eine Ausnahme! Würg

  26. OT

    Zahlreiche brennende Gebäude und dutzende Festnahmen: Nach dem Verzicht auf eine Anklage wegen der tödlichen Polizeischüsse auf einen schwarzen Kriminellen ist die US-Stadt Ferguson in der Nacht von gewalttätigen Protesten erschüttert worden. Demonstranten attackierten Polizisten, Schüsse fielen, und die Sicherheitskräfte setzten Tränengas ein. Die Geschworenen einer Grand Jury hatten zuvor entschieden, dass der weiße Polizist Darren Wilson aus Notwehr handelte.

    Die Gewalt habe ein schlimmeres Ausmaß angenommen als erwartet, sagte der Polizeichef des Bezirks St. Louis, John Belmar. In der Nacht seien zahlreiche Schüsse auf Beamte abgegeben worden, Randalierer hätten mindestens zwölf Gebäude angezündet und Geschäfte geplündert. Allerdings sei niemand getötet oder ernstlich verletzt worden, sagte Belmar. Die Polizei habe 29 Menschen festgenommen.

    https://de.nachrichten.yahoo.com/ferguson-schlagen-wut-trauer-gewalt-um-061959272.html

  27. Eben im BST:
    UN-Hochkommissar für Moslemrechte äh Menschenrechte Prinz Said Saad, sorgt sich um Rassismus in den USA.

    Aha, der will neue Moslems rekrutieren.

  28. Heute nun die Bestätigung: Die Täter waren allesamt Moslems!

    Ist nicht wahr?!

    Überflüssiger Artikel.

  29. #29 Burning in Flames (25. Nov 2014 21:06)
    OT:

    …dass Deutschland längst ein Einwanderungsland ist, das gelungene Integration nur an uns Deutschen liegt…

    ————————

    ..das gelungene Integration nur ans uns Italienern, Franzmännern, Engländern, Schweden, Finnen, Dänen, Griechen, Ösis, Schweizern, Australien, Spaniern, Norwegern, Russen, etc. liegt.

    Ahsoooo 😉

  30. @ #53 5to12

    Spielt keine Rolle mehr.
    Die Stimmung ist bereits gekippt und die
    MSM werden sich immer mehr anschleimen müssen.

    Sagen die silikonisierten Runenleserinnen!

    Ich hätte niemals gedacht, das das alles möglich sein wird.
    Die Proteste entwickeln eine gute Dynamik.

    Linke und Grüne werden für ihre Anti-Deutsche-Haltung mit dem Untergang bestraft werden.

    Die Linken haben bald fertig, spätestestens wenn die ganzen Stasispitzel verstorben sind und die Grünen lösen sich von innen auf.

    IMMER DARAN DENKEN, ES IST UNSERE LETZTE CHANCE!

  31. OT und nicht OT

    In (nicht mehr) unserer Hauptstadt Berlin herrschen jetzt die Araber, Türken und andere Muslime, z.B. vom Balkan und Hindukusch. Die Roten und Grünen sind ihre Freunde und schauen wohlwollend zu.

    Gerne Bürgermeister wäre der „palästinensische“ Araber Raed Saleh, SPD. Er hat gute Kontakte zu kriminellen islamischen Großsippen, Wiederholungstäter genannt. Er geht mit ihnen zum Bodybulding(Fitness für den Dschihad), zum fein Dinieren(setzt er bestimmt von der Steuer ab), besucht sie zu Hause und tarnt seine Machenschaften mit seinem Resozialisierungsverein, den Berlin sponsert.

    Seinem führerscheinlosen Liebling Yahya Al-Ahmad(Yehya El-Ahmed), Rütlischulabsolvent und TV-Sternchen, 100-facher Verbrecher, leiht er schon mal seinen Dienstwagen für den der deutsche Michel löhnt.
    http://www.berliner-kurier.de/polizei-justiz/der-mehmet-von-berlin-das-haessliche-leben-des-schoenen-ruetli-gangsters,7169126,24687842.html

    Raed Saleh hat gute Freunde bei den Linken.

    Sein politischer Ziehvater und Förderer ist Heinz Buschkowsky, SPD, der mit seinem Gejammere über die Einwanderer nur mehr Geld für die Integrationsindustrie heraushauen möchte. – Buschkowsky vergibt so gerne deutsche Pässe an die muslimischen Fremdlinge!

    Raed Saleh(geb. 1977 im Westjordanland), der Linkenbuhl, hält sich an eine arabische Redensart:

    „Die zuverlässigsten Freunde sind die Feinde(Linke) deiner Feinde(Abendländer)“
    (aphorismen-freun.de)

    (Anm. durch mich)

  32. Huffington Post: „PI einer der gefährlichsten Orte im internet“
    „PI-Leser sind Hassfratzen mit Mord- und Vergewaltigungsphantasien gegen Andersdenkende“

    „Politically Incorrect“: Ein Internetportal schürt den Islamhass in Deutschland
    (…)
    Die Community begreift, was PI tatsächlich bewegen will. Mord- und Gewaltdrohungen gegen Journalisten, Politiker und Andersdenkende, die auf PI verunglimpft werden, sind nach entsprechenden Texten an der Tagesordnung.

    Auch Autoren der Huffington Post haben das schon erlebt. Wir verzichten an dieser Stelle darauf, die entsprechenden, gegen einzelne Personen gerichteten Mails und Pinnwandeinträge zu zitieren. Es sind massive, persönliche Drohungen und Verunglimpfungen – alles unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit.

    Die Masse der Nutzer (angeblich hat PI zehntausende Zugriffe täglich) macht die Seite zu einem der gefährlichsten politischen Orte im Netz.

    So wie sich einige wenige Muslime über Gewalt- und Propagandavideos von syrischen Gotteskriegern radikalisieren, entfremden sich durch die Artikel und die Diskussionen auf PI scheinbar unauffällige Bürger „aus der Mitte der Gesellschaft“ von den Werten des Rechtsstaates und der Demokratie.

    Wann diese Menschen ihre Mord- und Vergewaltigungsphantasien gegen Andersdenkende auch tatsächlich umsetzen, weiß niemand. Aber wenn es soweit ist, will es wieder niemand geahnt haben. Wie so häufig, wenn es um die Entstehung von Rechtsextremismus geht, gefallen sich die Behörden in Ignoranz.(…)

    http://www.huffingtonpost.de/2014/11/25/islamhass-politically-incorrect_n_6217492.html?utm_hp_ref=germany

  33. Huffington Post: PI ist eine Gefahr für Deutschland.

    (…)PI ist eine ernste Gefahr. Deswegen müssen alle demokratischen Kräfte daran mitarbeiten, PI zu bekämpfen.

    Im Einzelnen:

    – Der Verfassungsschutz muss bundesweit – nicht nur in Bayern – gegen PI tätig werden. Wo Rechtsextremismus entsteht und gefördert wird, muss der Staat wachsam sein, um schlimmeren Schaden zu verhindern.

    – Die Finanzierungswege von PI müssen überprüft werden. Die „Bürgerbewegung Pax-Europa“, die jahrelang das Spendenkonto für die anonymen PI-Betreiber geführt hat, muss mit den Mitteln des Vereinsrechts zur Verantwortung gezogen werden.

    – Unternehmen müssen ihre Geschäftsbeziehungen zu PI überprüfen. Dazu gehören derzeit unter anderem Paypal, Mastercard, Visa oder Moneybookers.

    – Und auch andere Ermittlungsbehörden müssen gegen PI aktiv werden. So wie im September 2014, als ein AfD-Politiker, der für PI geschrieben haben soll, von einem Gericht in Mecklenburg-Vorpommern wegen Volksverhetzung angeklagt wurde.

    Diese Schritte sind überfällig für ein Land, das bleiben will, wofür es bekannt ist: ein friedliches, tolerantes Land in der Mitte Europas, in den Menschen aller Hautfarben, Religionen und sexueller Orientierungen ein glückliches Leben führen können.

    http://www.huffingtonpost.de/2014/11/25/islamhass-politically-incorrect_n_6217492.html?utm_hp_ref=germany

  34. Die Täter waren alle Moslems, ja wie kann denn das sein in einem so bunten, toleranten und kulturbereicherten Land wo der Dunkelhäutige keine Angst vor dem U-Bahnfahren haben muss, wie uns der Bundesgaukler vorgaukelt.

    Wie kann dass denn sein wo alle Jugendlichen Konvertiten, die einen Ausflug in das Syrisch/Irakische Grenzgebiet machen und zurückkehren alle unsere Söhne und Töchter sind wie es unser Bundesinnenminister `die Misere` versichert?

    Wie kann das sein das Moslems einen Israeli verprügeln wo wir Aufgrund unserer kollektiven Geschichtserfahrung des dritten Reichs eine starke ANTIFA Truppe mit Steuergeldern `sponsorn` die solche Attacken im Keim ersticken sollen?

    Wie kann es sein das Moslems einen Israeli verprügeln wo uns die Medien jeden Tag darüber aufklären wie böse böse die Naaatzies sind weil sie jedem Asylschmarotzer das Recht auf eine eigene Penthousewohnung und Mercedes Limousine verweigern wollen weil sie neidisch seien?

    Wie kann es sein das Moslems einen Israeli verprügeln wo und die Bundesabkanzlerin versichert dass der Islam die friedliebenste aller Religionen noch vor dem Buddhismus sei?

    Nee, dass muss sich um ein Irrtum handeln und der Israeli wurde von `gutgebräunten Isländern` verprügelt, warum auch immer?

    IRONIE OFF

  35. Ach so, und immer wieder derselbe dumme Spruch

    Du schreibst die Kommentare zu schnell, mach mal langsamer

    Wie bitte kann ein 70 jähriger schneller schreiben als ein ICE von Berlin nach Hamburg rasen? Wie kann das denn sein?

  36. Nun wird auch klar, warum dieses antisemitische Hassverbrechen nicht in den Medien rauf und runter geleiert wird.

    Die rassistischen Medien finden es einfach nicht erwähnenswert, ausserdem widerspricht zugewanderter Judenhass der Staatsdoktrin, dass nur Deutsche Hassverbrechen begehen können, was an sich bereits eine rassistische Denkweise darstellt.

  37. Antisemitismus ist ein globales Phänomen. Vor dem 2. Weltkrieg waren es vor allem die Engländer, die „führend“ auf diesem Gebiet waren. Man denke auch an die Dreyfuss-Affäre in Frankreich. Und obwohl in den USA sehr viele Juden leben, gibt es dort mindestens ebenso viele, die Juden ablehnen.

    Es ist keineswegs ein deutsches Phänomen.

    Aber deutsche Gründlichkeit hat eben im 2. Weltkrieg über das Ziel hinaus geschlagen. Wenn Deutsche auf dem Irrweg sind, machen sie es in Perfektion. Es reichte nicht, Juden zu diskriminieren, man musste sie ausrotten. Ein Glück, dass dies nicht gelungen ist. Die Beiträge jüdischer Mitbürger zur deutschen Kultur ist unermesslich. Wir Deutschen gedenken zu Recht diesem Verbrechen – aber auch hier wieder in deutscher Tradition. Ich habe noch nie jemanden umgebracht. Meine persönliche Verantwortung liegt darin, dass ich so etwas auf deutschem Boden nicht noch einmal sehen möchte. Eigentlich auch nicht auf nicht-deutschem. Aber hier fehle ich und viele andere. Wir schauen tatenlos zu wie andere hervorkriechen und dies tun. Es ist beschämend. Denn gerade die Politiker, die das Mantra des deutschen Antisemitismus täglich öffentlich rezitieren, üben sich hier in Multikulti-Schweigen. Man müsste jedem dieser Fatzkes im Bundestag ins Gesicht spucken. Was hat dies noch mit Multikulti zu tun?

    Ich „wette“, dass die Statistik über Antisemitismus seit Jahren verfälscht ist. Deutsche werden unter Generalverdacht gestellt. Aber ich wette, dass schon seit Jahrzehnten viele antisemitische Taten von unseren neuen Mitbürgern verübt werden.

    Während die Deutschen von ihrer Vergangenheit gelernt haben, haben sich alle anderen Nationen dieser Welt bequem zurückgelehnt. Es ist einfacher, die Schuld den Deutschen zu geben als sich selbst mit der eigenen zu beschäftigen.

    Ein Deutschland, das tatenlos zusieht, wie auch nur EIN jüdischer Mitbürger beleidigt und ob seiner Religion angegriffen wird, ist nicht mehr mein Deutschland.

    Es wundert mich nur, dass der Zentralrat der Juden, der sonst wegen jedes Pubses eine Pressemitteilung heraus gibt, hier so beharrlich schweigt.

    Von den verlogenen Politikerfatzkes bin ich es ja gewöhnt.

  38. man stelle sich vor, die Täter hießen nicht Mustafa, Ergül, Mohammed etc., sondern Michael, Helmut, Werner etc…
    Nun kann jeder seine eigene Phantasie spielen lassen.
    Es ist traurig, dass in Deutschland Menschen verletzt werden, nur weil sie jüdischen Glaubens sind.

    DANKE M U T T I !!!!!!!!

  39. Wäre es nicht nett, wenn die Huffington Post PI zu dieser Sache zitieren würde?

    „Die Kommentatoren auf der faschistischen Internetseite PI, erdreisten sich, den Überfall auf einen jüdischen Berlin-Besucher zu beklagen. Es ist eine ernste Gefahr, wenn diese rechtsradikalen Schreiberlinge das Wohl eines Besuchers über die kulturelle Bereicherung und die Herzlichkeit unserer Söhne und Töchter stellen, die dieses Land schließlich mit aufgebaut haben. Diese Seite gehört verboten, denn eigentlich sollte darüber gar nicht berichtet werden. PI ist bekannt dafür, dass es immer wieder den Pressekodex, Punkt 12.1 umgeht, der dafür sorgen soll, dass die Herkunft eines Täters nicht genannt wird. Außerdem muss eine „Rangelei“ zwischen jungen Menschen nicht derart aufbebauscht werden, dass schürt nur Vorurteile. Die Tat hatte natürlich keinen rassistischen Hintergrund, die Täter hatten nämlich keine kahlrasierten Köpfe. Wir möchten aber, dass auch weiterhin israelische Büger dieses Land in Sicherheit besuchen können. Unsere Empfehlung, um andere nicht zu provozieren, ist daher: Tragen sie keine Kippa und verlassen sie die Synagoge durch den Hinterausgang.“

  40. Die Toleranzfaschisten der Huffington Post haben Ihren Kommentarbereich mit Facebook vernetzt, damit man PI-Kommentatoren melden kann und denen ein Gesicht geben kann. Von daher, falls jemand diesen Artikel der Schande auf Huffington Post kommentieren will:

    Fake-Profil erstellen (mit Mo-Karikatur als Hintergrundbild) und diesen Toleranzfaschisten zeigen, dass sie nur noch ein längst überflüssiges Überbleibsel der Evolution (wie z.B. der Blinddarm) auf einem sinkenden Schiff sind!

  41. #67 Fredegundis
    „Wenn Deutsche auf dem Irrweg sind, machen sie es in Perfektion.“
    Das merkt man an der jetztigen Einwandererpolitik, obwohl….an der Willkommenskultur muss die indigene Bevölkerung noch arbeiten. Übrigens hat sich die Huffi da ein klasse Eigentor geschossen.

  42. Wo bleibt der Aufschrei des Zentralrats der Juden ?
    Ach ja, die sind gerade beschäftigt mit dem Kampf gegen Räächts.

Comments are closed.