harunAfghane Harun P. (Foto oben) hatte am 23. März vergangenen Jahres bei einer Kundgebung der FREIHEIT in der Münchner Fußgängerzone angedroht, mir den Kopf abzuschneiden. Den Worten ließ er ein halbes Jahr später Taten folgen: Er schloss sich dem Dschihad in Syrien an und nahm laut Anklage der Generalbundesanwaltschaft an einem Überfall von 1600 Allah-Kriegern auf ein Gefängnis in Aleppo teil, bei dem 300 Häftlinge befreit und zwei syrische Soldaten getötet wurden. Harun P. habe zuvor eine Kampfausbildung absolviert und mit einem Schnellfeuergewehr agiert. Zudem soll er zum Mord angestiftet haben.

(Von Michael Stürzenberger)

Das Oberbayerische Volksblatt berichtet:

Der Angriff auf ein Gefängnis in Aleppo im Februar 2013 war eine der größten Offensiven der islamistischen Al-Nusra-Front im syrischen Bürgerkrieg. Rund 1600 Kämpfer, bewaffnet mit Panzern und Maschinengewehren, befreiten 300 Gefangene. Einer der Kämpfer hatte einen mit 20 Tonnen Sprengstoff beladenen Lkw an den Eingangstoren des Gefängnisses in die Luft gesprengt und den anderen Angreifern damit den Weg bereitet. Vermutlich mitten unter ihnen: der 26-jährige Münchner Harun P.

Er sitzt mittlerweile in Deutschland in U-Haft, tschechische Grenzbeamte nahmen ihn am 1. April am Flughafen in Prag fest. Er war auf dem Weg zurück nach Deutschland. P. wird vorgeworfen, Mitglied der terroristischen Vereinigung „Junud Al-Sham“ zu sein, deren Kämpfer an dem Überfall auf das Gefängnis beteiligt waren. Ihm wird daher gemeinschaftlicher Totschlag zur Last gelegt – sowie eine versuchte Anstiftung zum Mord. Nach Informationen des Generalbundesanwalts, der inzwischen die Ermittlungen gegen P. übernommen hat, soll er versucht haben, Verantwortliche der „Junud Al-Sham“ zu überreden, zwei Angehörige eines sechzehnjährigen Mädchens zu töten. Diese wollten ihre minderjährige Verwandte aus Syrien nach Deutschland zurückholen. Harun P. soll befürchtet haben, dass diese im Falle ihrer Rückkehr die deutschen Sicherheitsbehörden über seinen Aufenthaltsort und seine Aktivitäten für „Junud Al-Sham“ informieren könnten. Das Ansinnen des Beschuldigten sei jedoch verworfen worden. Näheres ist zu dem Mädchen nicht bekannt.

Im Münchner Merkur ist zu lesen, dass Harun P. nicht die Angehörigen, sondern das Mädchen selbst töten lassen wollte:

Der Beschuldigte soll zudem versucht haben, Verantwortliche der „Junud Al-Sham“ dazu zu bewegen, ein Mädchen zu töten, das aus Syrien nach Deutschland zurück wollte. Er habe befürchtet, die 16-Jährige könnte seinen Aufenthaltsort und seine Aktivitäten verraten.

Das Oberbayerische Volksblatt versucht die Identität des Harun P. zu ergründen:

Wer Harun P. genau ist, ob er bereits in München radikalisiert wurde und was er nach seiner Rückkehr in Deutschland vorhatte, bleibt unklar. Die Generalbundesanwaltschaft in Karlsruhe wollte unserer Zeitung darauf keine Antworten geben – mit Hinweis auf laufende Ermittlungen. Klar ist jedoch: P. war bereits seit Oktober 2013 im Visier der Staatsanwaltschaft München I. Die Münchner hatten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat gegen P. eingeleitet. Harun P. reiste Ende September 2013 nach Syrien, wo er sich spätestens im Dezember 2013 der militant-jihadistischen Gruppierung anschloss.

Wir Münchner Islam-Aufklärer können die Frage nach Harun P. anhand der zwei folgenden Videos beantworten: Er ist ein gläubiger Moslem, der aus Deutschland einen islamischen Gottesstaat machen möchte, Al-Qaida als die „beste Organisation, die es gibt“ ansieht und Islamkritiker am liebsten töten möchte. Man beachte auch die Stelle bei 2:45, in der er mit leiser Stimme sagt:

„Ich werde Dich verfolgen und Dich finden, und dann werde ich Dir hinterrücks ein Messer in den Kopf rammen“

Das Video hat bereits über 137.000 Zuschauer:

Als ich Harun P. im vergangenen Jahr wegen Morddrohung anzeigte, sagte mir der Kripobeamte, Harun meine das sicher nicht so, der sei eigentlich ganz nett. Eine solch realitätsferne Verharmlosung der Salafistenszene durch Sicherheitskreise ist beileibe kein Einzelfall. Der Verfassungsschutzchef von Nordrhein-Westfalen, Burkhard Freier, sagte jetzt im Interview allen Ernstes:

„Die allermeisten Salafisten sind friedlich“

Bis sie aus ihrem Schläferdasein erwachen und losschlagen. Solange die Gefährlichkeit der islamischen Ideologie hartnäckig ignoriert wird, kommen solch fatale Fehleinschätzungen zustande, die die Sicherheit der Bürger unseres Landes ernstlich bedrohen. Wie Salafisten ticken, wird auch in Teil 2 des Videos deutlich, das schon über 194.000 Zuschauer gesehen haben:

Unsere Sicherheitsbehörden scheinen sich in punkto Islam-Gefahr weiterhin in einem schier komatösen Schlafzustand zu befinden. Aber dafür sind sie jetzt wegen ein paar Polizeibus-umwerfenden Hooligans in höchster Alarmbereitschaft..

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

116 KOMMENTARE

  1. Auch wenn es langsam ermüdend sein sollte: Das hat alles nichts mit dem Islam zu tun!

    reop
    Islamwissenschaftlerin (männlich)

  2. Hallo , Allah Saitz…

    Dann ist es gut, das wir vo nPi ihnen die Augen öffnen 😉

    Schönen Sonntag euch allen

  3. Als ich Harun P. im vergangenen Jahr wegen Morddrohung anzeigte, sagte mir der Kripobeamte, Harun meine das sicher nicht so, der sei eigentlich ganz nett.

    Dieser Kripobeamte ich untragbar für die Sicherheit der deutschen Bevölkerung.

    Streng genommen müsste er wegen Begünstigung und Verharmlosung eines Straftäter angezeigt werden und sofort aus dem Dienst entfernt werden.

    Unsere Sicherheitsbehörden scheinen sich, was die Bedrohung durch den Islam anbelangt, weiterhin in einem schier komatösen Schlafzustand zu befinden.

    Da wir tatsächlich keine Gewaltenteilung haben, ist das politische von allen Parteien die in regierender Verantwortung der letzten 30 Jahren zu verantworten!

    Und der Bürger wählt immer weiter gleich doof. Das muss man leider so anerkennen.

  4. Mal abgesehen davon, das der Typ aussieht wie ein Primat: Islam kann tödlich sein. Quod erat demonstrandum!

  5. #1 Istdasdennzuglauben (02. Nov 2014 15:12)
    Irgend so ein Verrückter meinte;”Dschihadisten sind unsere Söhne und Töchter.

    Der Mann ist nicht verrückt, das SIND die Söhne und Töchter der Schäuble Merkel GmbH.

  6. Politik und Medien widersprechen sich doch selber.

    Einmal warnen sie vor Anschlägen und der rasanten Vermehrung der Salafisten und ein anderes mal sind die Salafisten alles im Grunde genommen eigentlich friedliche Menschen.

    Politiker und Journalisten sind wirr im Kopf.

    Deppert sind sie. Und kriminell.

    Ich denke, dass sich das Blatt spätestens dann wendet, und zwar im Sinne von dass es selbst dem braven Bürger reicht, wenn erste Anschläge in Deutschland passieren.

    Dann geht´s auf die Straße. Zu Hunderttausenden.
    Ob es der Politik passt oder nicht.

    Und Deutschland steht kurz davor. Ein wildgewordener Salafist, der als Einzeltäter an einem sonnigen Nachmittag Allahs Befehlen gehorcht, reicht.

    Und dann lassen sich die Menschen nicht mehr beruhigen.

    Wenn ich mir die TV-Sendungen ansehe, die islamkritischen Politiker höre, dann bin ich der Meinung, dass viele PI kennen und hier lesen. Es wird nämlich wortwörtlich viel von dem zitiert, was hier zu lesen ist.

    Ich wünsche Michael Stürzenberger, dass er auch bald die Würdigung bekommt, die ihm zusteht. Keiner hat in der Öffentlichkeit so mutig den Kopf hingehalten, wie er und auch seine Mitstreiter.

    Und das oft erwähnte „Es müssen mehr auf die Straße und hinter den Aufklärern stehen“ übernimmt jetzt HOGESA. Und das ist gut so. Die Jungs sind keine Hosenscheißer und würden sich nicht wegducken, wenn es hart auf hart ginge, was keiner wünscht und was nicht nötig ist.

    Hosenscheißer sind die Politiker und die ihnen unterwürfigst dienende Lakaienschaft der Journalisten.
    Akif Pirincci hat die Angst der Deutschen und auch der Politiker in treffenden Worten beschrieben.
    Doch so kommen wir nicht weiter, sonst schneiden uns diese irren Salafisten eines Tages auf hellichter Straße die Köpfe ab.

    DAS IST UNDER DEUTSCHLAND!

  7. Wieso kommt er zurück, ist er auf Fronturlaub hier? Und weshalb wird er nicht ausgeschafft, sehr deutsch sieht er nicht gerade aus. Womit sich „unsere“ Behörden mittlerweile so beschäftigen müssen. Wenn ich ehrlich bin, manchmal wünsche ich solchen Leuten sogar, daß sie Erfolg haben. Damit endlich alle merken, daß der Islam komplett in Deutschland angekommen ist.

  8. „Gleich und gleich gesellt sich gern!“

    oder

    „Zeige mir deine Freunde, und ich sage dir, wer du bist“.

    Und mit so einem haben SPD, CSU, Grüne, Linkspartei, Gewerkschaften, die AntifaSA und Mainstreamjournalisten quasi gemeinsam gegen Herrn Stürzenberger demonstriert. Denn die Politik, die Mainstreammedien, Polizei und Justiz haben Herrn Stürzenbergen (auf Befehl von Oben?) nicht geholfen. Im Gegenteil, die haben sich wahrscheinlich in klammheimlicher Freude gesuhlt, als sie von dem Vorfall hörten, in der Hoffnung, dass er jetzt aufgibt. Ich denke, das sagt alles über das völlig verlogene schwarzrotgrüne Establishment Münchens.

  9. Heute vor 10 Jahren wurde Theo van Gogh von einem Moslem brutalsmöglich ermordet: Erschossen, fachgerecht geschächtet und erdolcht. Warum? Theo van Gogh ‘hat den Islam beleidigt’. Der Mörder handelte ausdrücklich im Namen des Islam – er ist in den Niederlanden geboren und aufgewachsen und hat dort studiert. “Bouyeri sagte bei seinem Prozess dem Richter, als Muslim dürfe er jedem „den Kopf abhacken“, der Allah beleidige. Auch sagte er „Ich würde es wieder tun“. — Soweit zur Friedlichkeit dieser Weltbeherrschungsideologie genannt Islam, alias Religion.

    Im Übrigen bin ich der Meinung, das der Islam zerstört gehört.

  10. Wieder einmal ein Beispiel, wie sehr der Islam (sträflich!) unterschätzt wird.
    Und eines ist auch sicher: Die Salafisten,IS Dschihadisten (und wie sich die Brut auch nennen mag)MISSbrauchen nicht den Islam – sie GEbrauchen ihn!

    Danke, Herr Stürzenberger, für diesen Beitrag.

  11. Immerhin hat der Islam schon 56 Länder kulturell zerstört, jetzt ist eben das Abendland an der Reihe. Die „Bevölkerung“ will es anscheinend so.

  12. #1 Istdasdennzuglauben (02. Nov 2014 15:12)

    Irgend so ein Verrückter meinte;”Dschihadisten sind unsere Söhne und Töchter.
    ——————

    dieser verrückte kann ja harun p. adoptieren und ihn in seinem haus wohnen lassen.
    wie wäre das?

  13. Was im deutschen Fernsehen nicht gesendet wird:
    Werbung für den Dschihad im Namen des „Islamischen Staates“.

    Unterscheidet sich das „Wir verteidigen nur unsere verfolgten und bedrängten Geschwister“ von dem Geschwurbel der „Nur-Koranverteiler“ in Deutschland („sie gehen nur nach Syrien, um ihren bedrängten und verfolgten Geschwister zu helfen“)?

    http://www.youtube.com/watch?v=XbPrjiyj8M8
    ab 5:50
    Es sind Beweise ohne Ende da, daß der Islamische Staat ein islamischer Staat ist.
    Ihr habt kein Recht mehr, in Deutschland zu leben. Wir sind hier herrscht ein islamischer Staat, wir sind hier unter Geschwistern, wir gehen nach der Scharia und was wollt ihr noch in Deutschland, es ist haram für euch in Deutschland zu leben.

    Und solche Typen will die deutsche Regierung unbedingt zurückholen und ihrer Kuscheljustiz unterwerfen?
    Eine Dosis 7,62 x 51mm vor Ort intrakardial verabreicht ist billiger und wirkt garantiert.

    Ganz frisch ins Netz gestellt:
    Gegen das „Schwein Hollande“, Obama, Putin, Merkel und den Rest der ungläubgen Welt
    „Abu Dauoud from Germany“
    (ab 6:30)
    http://www.youtube.com/watch?v=s5MDL7hJDUQ&list=UU-lBZ8CBLqg9Zar0G6u78sA

  14. „Unsere Söhne“ (Thomas de Misere) aus „unseren Moscheen“ wollen alle nur spielen und beißen nicht:

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2014-10/is-prozess-frankfurt-angeklagter-aussage

    Strafmilderung gegen Informationen war der Deal. Aber viele Erkenntnisse lieferte der Angeklagte nicht. Aufhorchen ließ jedoch die Aussage, er wolle als Märtyrer sterben.

    B. sagte, er habe sich mit 16, 17 Jahren einfach „viele Gedanken“ gemacht und habe angefangen, zu beten und in die Moschee zu gehen. Von radikalen Freunden wollte der Angeklagte nichts wissen. Er sei aus eigener Entscheidung nach Syrien gereist, um seine „Brüder“ im Kampf gegen den syrischen Machthaber Baschar al-Assad zu unterstützen.

    „Ich wünsche mir, als Märtyrer zu sterben.“

    Auch Anwalt Günal schien darauf nicht gefasst gewesen zu sein und bat den Richter, den Prozess für einige Minuten zu unterbrechen. Danach erklärte er für seinen Mandanten, dass dieser sich unter keinen Umständen in Deutschland in die Luft sprengen wolle, sondern dass Märtyrertum für ihn bedeute, im Kampf gegen Unterdrückung zu fallen. Auch ein deutscher Soldat, der für sein Land sterbe, oder „wer Krebs hat“, sei ein Märtyrer.

  15. Als ich Harun P. im vergangenen Jahr wegen Morddrohung anzeigte, sagte mir der Kripobeamte, Harun meine das sicher nicht so, der sei eigentlich ganz nett.

    Das Problem in einem Satz.

  16. von wem wurde diese bereichernde Fachkraft denn radikalisiert?
    Von Buddhisten? Radikalen Evangelikalen? von den Zeugen Jehovas etwa?
    Nein?
    Waren das nicht Moslems, vermutlich in einem Hassreaktor. Das ist so ein Ding, das der Ude von München so gerne mitten in der Stadt verwirklicht sehen möchte. Die Machthaber sollten sich langsam um diese vitalen Probleme nachweislich und wirksam kümmern. Sonst werden das Andere tun.
    Das Studium des wissenschaftlichen Honeckerismus könnte da sehr hilfreich und wegweisend sein – wie man es nicht macht !

  17. Wird sicher noch lustig hier in diesem Land. Wenigstens können wir dann noch sagen, wir hätten es vorher gewusst. Aber die anderen werden noch dumm schauen.

  18. Ach was?
    So ein netter, sehr sympathisch wirkender junger Mann.
    Der soll auf die schiefe Bahn gekommen sein?
    Kann ich mir nicht vorstellen.
    Er hat doch so ein offenes, freundliches Gesicht… das ist bestimmt ein Justizirrtum.

  19. Was meint eigentlich der CSU Judenrat Offmann zu solch praktizierende Mohammedanern? Und wo sind all die Politiker die den Islam als „Kirche“anerkennen wollen?
    Aber das Geld und die Rolexuhren stinken nicht.

  20. Ruhig jetzt, die schneiden nicht immer gleich den Kopf ab! Die Mordbuben von Leverkusen wollten doch jemanden auf andere Weise umbringen, ehe sie noch rechtzeitig von der Bundespolizei gestoppt werden konnten.

    Bundespolizei – die hat doch nicht viel mit NRW zu tun, oder? In NRW werden nämlich diese mordlüsternen Burschen geradezu gezüchtet!

  21. #17 notar959 (02. Nov 2014 15:36)
    Im Übrigen bin ich der Meinung, das der Islam zerstört gehört.
    ————————-
    Religionen sind von der Natur, in Form von Genen im Menschen angelegt,um die Menschheit eines Tages wieder von diesem Planeten zu entfernen.Nur der fehlerhaften Natur haben wir es zu verdanken, noch ein paar Jahre hier verbleiben zu dürfen.

  22. #14 Allgaeuer Alpen (02. Nov 2014 15:35)

    Politik und Medien widersprechen sich doch selber.

    Einmal warnen sie vor Anschlägen und der rasanten Vermehrung der Salafisten und ein anderes mal sind die Salafisten alles im Grunde genommen eigentlich friedliche Menschen.

    Kann ich mir gar nicht vorstellen:

    http://www.welt.de/sport/fussball/article133892737/Angekuendigte-Hooligan-Demo-war-nicht-angemeldet.html

    Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Olaf Scholz stellte gewalttätigen Hooligans eine harte Antwort des Staates in Aussicht. “Niemand kann verhindern, dass es Typen gibt, die absurde Gedanken und Pläne umtreiben. Aber der Rechtsstaat lässt sich davon nicht beeindrucken”, sagte der Hamburger Bürgermeister der “Welt am Sonntag”. “Wir werden alle Möglichkeiten nutzen, um dagegenzuhalten. Die Versammlungsbehörden prüfen auch immer, ob es Anhaltspunkte gibt, die ein Verbot solcher Demonstrationen rechtfertigen.”

    Auf die Frage, ob Hooligans vom Hamburger Verfassungsschutz beobachtet werden, sagte Scholz: “Der Verfassungsschutz beobachtet immer alle, die durch ihr Verhalten Anlass dazu geben.” Es gebe Kontakte zwischen Teilen der Hooligan-Szene und Rechtsradikalen, die beobachtet worden seien.

    Gleichzeitig warnte der SPD-Politiker vor Hysterie im Kampf gegen islamistische Terroristen. “Ich empfehle einen Umgang, der angemessen und nicht hysterisch ist”, sagte er der Zeitung.

  23. Herr Stürzenberger. Dieser Harun sitzt in U-Haft. Falls man ihm beweisen kann ein Verbrechen begangen zu haben wird er verurteilt. Wäre schön wenn Sie bei der Staatsanwaltschaft in der jetzigen Situation vorstellig würden mit diesem Video. Würde eine zusätzliche Information geben.

    Gruß vom Einödlandwirt aus Vorpommern

  24. Als ich Harun P. im vergangenen Jahr wegen Morddrohung anzeigte, sagte mir der Kripobeamte, Harun meine das sicher nicht so, der sei eigentlich ganz nett.
    ja guck da wird unserer Polizei jemand geliefert der zu allem entschlossen Köpfe abscheiden will .
    sogar in Video gibt droht er damit .
    Die Polizei findet den Nett . oder eine kultureller Bereicherung .
    Das dumme ist nur das diese Muslime keine Sprücheklopfer sind die lassen ihren Worten Taten folgen …
    Herr Stürzenbeger passen sie gut auf sich auf .

  25. Unsere „Söhne“ und „Töchter“ sind das, die haben sich hier radikalisiert.

    Frei nach Wahrheitsminister „De Misere“

    Gewiss hat er sich in der Münchner Innenstadt radikalisiert, als Stürzenberger aus dem Koran zitierte: „Tötet alle Ungläubigen wo immer ihr sie findet“.

    Das ist zwar jetzt von mir ironisch gemeint, aber De Misere könnte genau dieses als Argument vorbringen und Stürzenberger als Hassprediger einbuchten lassen.

  26. Ach, der hat doch nur Spaß gemacht! Boko Haram, IS, Alkaida oder Hamas werden nächstes Jahr garantiert mit dem Friedens-Nobelpreis ausgezeichnet, denn ISLAM HEIßT FRIEDEN!!!

  27. Als Vater eines erwachsenen farbigen Adoptivkindes kann ich wahrlich nicht als rechtsextremer oder Nazi bezeichnet werden.

    Aber mir stinkt es derzeit so gewaltig, wenn ich täglich nur noch von dem Muselpack höre, von guten und von bösen Muslimen. Ich habe die Schnauze voll von einer religiösen Gesellschaft deren Bestreben es ist ihre mittelalterliche Kultur hier in Europa zu verbreiten.

    Es wird ständig behauptet Islam hieße Frieden und es wären nur wenige die so fundamental wären.
    Wie aber passt das dann damit zusammen, dass der größte Teil der hier ach so friedliebenden Muslime sich mehrheitlich für die Einführung der Scharia aussprechen.
    In den Niederlanden befürworten nach verlässlichen Aussagen 70% der Musel die Scharia.

    Ja, ich werde immer mehr rechtslastig wenn damit gemeint ist, diese “Kultur” hier aus unseren Breitengraden zu verbannen.
    Irgend etwas stimmt doch da nicht.

    Und ich bin stolz darauf Charakter zu haben und den auch zu zeigen.

  28. #34 Rucki (02. Nov 2014 15:58)
    Unsere “Söhne” und “Töchter” sind das, die haben sich hier radikalisiert.

    Frei nach Wahrheitsminister “De Misere”

    Gewiss hat er sich in der Münchner Innenstadt radikalisiert, als Stürzenberger aus dem Koran zitierte: “Tötet alle Ungläubigen wo immer ihr sie findet”.

    Das ist zwar jetzt von mir ironisch gemeint, aber De Misere könnte genau dieses als Argument vorbringen und Stürzenberger als Hassprediger einbuchten lassen.

    In der Tat ist dieser Gedanke nicht so abwegig,
    wie schon Sudel-Jessen von der Zeit in seiner epochalen Videobotschaft der Menschheit die langersehnte Erkenntnis mitteilte, dass nicht die Unterschichten aus den Primitivkulturen, sondern die Deutschen mit ihrer ständigen Gängelei Schuld an den Gewaltexzessen sind, könnte es durchaus hinkommen, dass die afghanische Fachkraft nur durch die Ausgrenzung, Diskriminierung und Benachteiligung durch die deutsche Mehrheitsgesellschaft zum radikalen Dshihadisten wurde.

  29. Terroristenanwalt Mutlu Günal wird sicherlich wissen, wie man dieses junge Talent wieder auf schnellstem Wege der Bestimmung Allahs zuführen kann. Irgendwo werden ein paar deutsche Entwicklungshelfer und Touristen entführt und schon hat man Verhandlungsmasse.

  30. Wenn ich schon diesen erhobenen Zeigefinger sehe. Das ist für mich eindeutig gleichbedeutend wie das zeigen des „Stinkefinger“ und die Reaktion drauf wird die selbe sein.

  31. Freunde, betrachtet doch mal bitte das Foto ganz oben. Mir scheint es, dem Kontrahenten von Herrn Stürzenbecher, wachsen die Hörner des Ziegenbocks aus dem Schädel. Kann es an dem Ziegenbart liegen, oder kann der KOran als Ursache ermittelt werden? Dann benutzt er auch noch den Dreckfinger der Kothand zum Drohen … pfui, pfui, pfui

  32. D-Unternehmen-Soziales-Flüchtlinge
    Gauck: Deutschland kann mehr Flüchtlinge aufnehmen

    Siemens erwägt Unterbringungen in Büroräumen in München

    Deutschland hat laut Bundespräsident Joachim Gauck bei der Flüchtlingsaufnahme seine Möglichkeiten noch nicht ausgeschöpft. Gauck sagte in der ARD, es gebe Notsituationen, die den Deutschen aus der Nachkriegszeit bekannt seien, „wo wir mit unserem Reichtum tatsächlich nicht am Ende unserer Möglichkeiten sind. Und dann: Let’s do it.“ Derweil sollen Asylbewerber laut „Spiegel“ auch in Gewerbegebieten untergebracht werden.

    http://www.welt.de/newsticker/news1/article133908565/Gauck-Deutschland-kann-mehr-Fluechtlinge-aufnehmen.html

  33. #25 Babieca (02. Nov 2014 15:47)
    Als ich Harun P. im vergangenen Jahr wegen Morddrohung anzeigte, sagte mir der Kripobeamte, Harun meine das sicher nicht so, der sei eigentlich ganz nett.

    Das Problem in einem Satz.

    Also kann davon ausgegangen werden, dass der Gute Herr aus Afghanistan bereits polizeibekannt war? !

  34. #35 Vorpommernlandwirt (02. Nov 2014 15:55)

    Herr Stürzenberger. Dieser Harun sitzt in U-Haft. Falls man ihm beweisen kann ein Verbrechen begangen zu haben wird er verurteilt.
    _______________________________________________

    ach was

  35. @#26 Waldgang (02. Nov 2014 15:48)

    Den Mann an Syrien ausliefern.

    Dem Vorschlag stimme ich voll und ganz zu.

  36. #40 Das_Sanfte_Lamm

    Keiner wird von diesem Blockparteientsaat und seinem Wadenbeißer (Maintsreamjournalismus) tagtäglich mehr gegängelt und übelst beleidigt, als das deutsche Volk! Und trotzdem drehen die Deutschen nicht durch.

    Und das ständige hetzen gegen die katholische Kirche in der BRD hat auch noch keinen Katholiken zum durchdrehen veranlasst.


  37. Pakistan Selbstmordattentäter reißt 48 Menschen mit in den Tod

    Ein Selbstmordattentäter hat sich im pakistanisch-indischen Grenzgebiet in einer Menschenmenge in die Luft gesprengt. Dutzende Menschen starben, weitere Opfer werden befürchtet.

    Ein Selbstmordattentäter hat sich am Sonntag in der pakistanischen Stadt Lahore an der Grenze zu Indien in einer Menschenmenge in die Luft gesprengt. Nach Polizeiangaben tötete er dabei 48 Menschen, mehr als 70 seien verletzt worden.

    Der Sprengsatz sei vor einem Restaurant in der Nähe eines Kontrollpunkts paramilitärischer Soldaten am Rande der Stadt explodiert, teilte Polizeichef Mushtaq Sukhera mit. Sukhera warnte, dass die Zahl der Opfer aufgrund der vielen Verletzten wahrscheinlich noch steigen werde. Mehrere von ihnen befänden sich in kritischem Zustand.

    Der Polizeichef sagte, der Anschlag gehe dem Anschein nach auf einen Selbstmordattentäter zurück. Die Polizei habe Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten hätten im Vorfeld des Anschlags Geheimdienstberichte erhalten, wonach in Lahore eine solche Explosion möglich sei.

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/5646698/selbstmordattentaeter-reisst-48-menschen-mit-in-den-tod-.html

  38. #32 Eurabier (02. Nov 2014 15:54)

    SPD-Gnubbelgnom Scholz ist für HH das, was einst die bis heute bewußt namenlosen Oberwürgerquislinge HHs unter französischer Besatzung waren: Ein eitler Aff‘ ohne Erinnerung. Über den russischen Oberst Tettenborn in HH muß ich nicht viel sagen… 😉

    Von diesem Mann

    http://de.wikipedia.org/wiki/Amandus_Augustus_Abendroth

    gegen Ende der „Franzosenzeit“ ist der eitle, affige Versager Scholz Meilen entfernt.

  39. @ #46 5to12 (02. Nov 2014 16:21)

    „Wenn wir Pi ler alle geschlossen konvertieren
    würden, gäbe es überhaupt keine Probleme.“

    wenn wir „alle“ auf die strasse gingen, wäre besser.

  40. OT, na ja

    GRUSELFOTO VON ISIS
    Kind spielt mit abgehacktem Kopf!

    Neues Schockfoto aus der perversen Welt der Terrormiliz ISIS: Ein Kleinkind spielt mit einem abgehackten Kopf, der vor ihm auf den Gehsteig liegt. Ein lachender Mann hält den Knirps, scheint ihn zu ermutigen, gegen den Kopf zu treten.
    Fußball mit Leichenteilen. Es gibt nichts, absolut nichts, wovor die Extremisten zurückschrecken.

    Grässliche Nachrichten auch aus dem Irak: Dort haben ISIS-Kämpfer binnen drei Tagen rund 200 Menschen bei mehreren Massenhinrichtungen in der westirakischen Provinz Anbar getötet.

    Bei den Opfern handele es sich um Mitglieder des sunnitischen Al-Bu Nimr-Stammes, sagte eine irakische Sicherheitsbeamtin aus der Region der Nachrichtenagentur dpa am Sonntag.

    http://www.bild.de/politik/ausland/isis/isis-kaempfer-laesst-kind-abgehackten-kopft-treten-38395840.bild.html. Bild, 02.11.2014 – 13:06 Uhr

  41. Wahnsinn Michael,
    der kuckt Dich schon so an, wie ein Pygmäen-Nosferatu
    den Thomas Hutter . Puhhh… im Nachhinein Schweissausbruch… Zu hoffen ist, dass diese blöden Blablabla-TänzerInnen (nach dem Lied Feliz Navidad, Jose Feliciano) sehen, für welche Kopfabschneider sie ihre dämlichen Blabla-Tänze veranstalteten.
    Wirklich Micha, Du bist ein echter Held.

  42. OT? Und bald kommen ganz viele weitere Bereicherer auch in den Rotweingürtel. Siemens Bogenhausen wird eventuell Flüchtlingsheim 🙂 „Warte, warte nur ein Weilchen, dann kommt Ali auch zu Dir, mit dem kleinen Hackebeilchen, macht er nen Kopflosen aus Dir. Auch im schicken Bogenhausen gibt es bald die Schariah, warte, warte nur ein Weilchen, denn der Mehmet ist bald da.“ Nachzulesen im Spargel Online…

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-sollen-in-gewerbegebieten-untergebracht-werden-a-1000554.html

  43. Aber bitte schon halal füttern der Rentensicherer, und von der Verfügbarkeit eines Gebetsraums im Knast gehe ich natürlich aus. Die Reise nach Syrien hatte gemäss DE Beamten bestimmt „nichts mit dem Islam zu tun“.

  44. #58 VivaEspana

    In der aktuellen Kamera läuft momentan es rauf und runter, die Demo in Berlin würde nicht stattfinden (Woher weiß die aktuelle Kamera das schon vorher?) und die Demo in Humburg sei abgesagt. Stimmt das? Oder sollen wir wieder verarscht werden?

  45. #51 Haremhab (02. Nov 2014 16:27)

    Die Spiegel Mitarbeiter KG ist schlicht und ergreifend sauer, daß sie die Goldidee nicht selber hatte.

  46. 14 Allgaeuer Alpen (02. Nov 2014 15:35)

    Doch so kommen wir nicht weiter, sonst schneiden uns diese irren Salafisten eines Tages auf hellichter Straße die Köpfe ab.

    Und der Filmtitel des daraufhin gedrehten Kopfabschneider-Filmes lautet dann: „Es geschah am hellichten Tag.“

    Den Filmtitel gibt es zwar schon, aber dafür wäre er auch passend.

  47. Als ich Harun P. im vergangenen Jahr wegen Morddrohung anzeigte, sagte mir der Kripobeamte, Harun meine das sicher nicht so, der sei eigentlich ganz nett.

    Für Leute wie diesen hat sich im deutschen Sprachraum ein schöner Begriff eingebürgert: Vollpfosten.

  48. Was ! 😯 Der da oben im Video und die Story hier unten das sollen “ unsere Söhne und Töchter “ sein, Herr Minister de Mairiere, Hören Sie auf damit, und trinken Sie zukünftig nicht mehr als Sie vertragen !
    —————————————–

    Perverse Welt der Terrormiliz ISIS: Kleinkind spielt mit einem abgehackten Kopf
    Wie pervers und menschenverachtend die Terrorgruppe ISIS agiert, zeigt ein Foto eines Aktivisten, auf dem ein Kleinkind animiert wird gegen einen abgetrennten Kopf zu treten. Das Foto wurde bei Twitter mit dem Hinweis gepostet: „Das bringt ISIS den Kindern bei – sie haben eine Kindheit zerstört“. – Weiterlesen unter –
    http://www.shortnews.de/id/1117959/perverse-welt-der-terrormiliz-isis-kleinkind-spielt-mit-einem-abgehackten-kopf

    Quelle : shortnews am 02.11.14 um 16:28 Uhr

  49. #14 Allgaeuer Alpen (02. Nov 2014 15:35)

    Die HOGESA fangt aber auch schon wieder an sich zu distanzieren gegen Rääächtz bzw. NPD !

    http://hogesa.info/?p=32

    Ich möchte mich auf alle Fälle nicht distanzieren gegen rechts. Ich bin gegen Massenzuwanderung, gegen Islamisierung, gegen Deutschfeindlichkeit, gegen EU-Moloch …

    Wenn man so etwas auf der offizielen Seite der HOGESA einfordert, bleibt als Schlachtruf in Hamburg nur „Wir sind das Volk“ und dieses „Huuhaaa“ übrig !

    ——————–
    Guter Artikel zum Asylthema von der Blauen Narzisse.

    http://www.blauenarzisse.de/index.php/anstoss/item/4991-masseneinwanderung-und-klassenkampf

  50. Unsere Sicherheitsbehörden scheinen sich in punkto Islam-Gefahr weiterhin in einem schier komatösen Schlafzustand zu befinden. Aber dafür sind sie jetzt wegen ein paar Polizeibus-umwerfenden Hooligans in höchster Alarmbereitschaft.

    OT

    In Köln beginnt jetzt die Phase 2 der HoGeSa-Tätersuche, nachdem man bisher weder Täter noch Straftaten gefunden hatte.

    Während der „HoGeSa“-Demo bekam die Polizei die rechtsradikalen Hooligans nicht in den Griff. Die Suche nach den Gewalttätern dagegen konnte erste Fahndungserfolge erzielen.

    Die eingesetzte Sonderermittlungsgruppe habe bis Freitagabend 31 Tatverdächtige identifiziert und 32 Ermittlungsverfahren eingeleitet, berichtet „Der Spiegel“ unter Berufung auf Sicherheitskreise.

    Folgende höchstgefährliche Straftaten wurden von der NRW-Polizei bisher aufgedeckt:

    – verbotenes Bohren in der Nase mit dem rechten Zeigefinger

    – Zebrastreifenüberquerung bei noch nicht ganz grün

    – Kriminelles Kollektiv-Eckenpissen

    Die NRW-Polizei wird eine bisher noch nicht gekannte Kreativität im Auffinden von schwerstkriminellen Hooligan-Gangstern entwickeln.

    http://www.express.de/koeln/polizei-mit-ersten-erfolgen-32-ermittlungsverfahren-nach-hooligan-demo,2856,28917658.html

  51. “Die allermeisten Salafisten sind friedlich”
    Ich habe mich im Laufe der Woche mit einem Kollegen in der Kantine über das Thema Hooligans gegen Salafisten unterhalten. Er sagte beide Seiten sind radikale und könnten sich doch gegenseitig die Köppe einschlagen. Ich sagte dieser Vergleich hinkt gewaltig, was unter anderem die Taten des islamischen Staates bezeugen, außerdem habe ich noch nie ein Video gesehen in dem ein Hooligan jemanden den Kopf abschneidet. Darauf antwortet er (wörtlich!): “ aber es schneidet doch nicht jeder Salafist anderen die Köpfe ab!“ 😮 😮
    Nichts gegen meinen Kollegen, ich denke mal solche Aussagen sind das Ergebnis jahrelanger Volksverdummung von Presse, Linken, Tv, Regierung und dummbatzgutmenschen! Herzlichen Dank!
    Guten Morgen Deutschland!!!!!

  52. OT
    Lieber Michael Stürzenberger, mal wieder eine Frage zu Christian Holz:
    Christian hatte für den Donnerstag (30.10)eine Vorladung beim Gerichtsvollzieher.

    http://christianholz.org/ (Oben rechts auf „Vorladung 3“ klicken).

    Was ist daraus geworden, war er da oder wurde er verhaftet?

  53. Warum braucht Deutschland die BRD Dreckschweine Religionswahnsinnige wie Harun P.? Es muss doch einen Grund haben, warum Harun P. vor einer Anklage (wegen Morddrohungen) geschützt wurde…

  54. Uiii, guck mal, mein Sohn!

    Innenminister Thomas – der Ungläubige – De Maiziere

    Tja, ohne das naive Gutmenschenpublikum in Deutschland könnte Fachkraft Harun Al-Kopfab sein Schauspieltalent nicht so gewinnbringend einsetzen und er müsste in Afghanistan wieder mühsam Ziegen hüten, anstatt Pläne zu schmieden, wie man andere Leute korankonform abschlachtet.

  55. Ich mach jede Wette, daß von dieser Mordanklage nichts, aber rein gar nichts, übrig bleiben wird. In Doitsland wird dieser gläubige Moslem auf gar keinen Fall verurteilt. Er wird mit einer satten Haftentschädigung, Schmerzensgeld und lebenslanger Sozialfürsorge nach Hause gehen.

  56. „Ich werde dir den Kopf abschneiden“:
    Bei mutwilliger Islamkritik darf der das, weil sein Recht zu sowas im ganzen Land allgemein anerkannt ist und auch von allen Medienvögeln inzwischen ununterbrochen verkündet wird.
    Deshalb ist das schon als Gewohnheitsrecht anzusehen, oder als ein sogenanntes ‚Recht durch Ersitzung‘ (nach I.Kant), und zudem befreit so eine ehrliche religiöse Hingabe an seine erhabene Islamische Religion ihn und uns alle auf dem Kürzesten Weg von derartigen islamophobischen Volksverhetzungen. Das weiß doch jeder gelernte und ungelernte Analphabet heutzutage in diesem Land.
    Und, wenn man dem dieses Recht zu diesem rein defensiven Kopfabschneiden streitig machen wollte, dann könnte ja jeder daher kommen, und den wunderschönen Islam mit seinem Noblen Koran, diese Einzig Wahre Perfekte Religion einfach kritisieren. Wo kämen wir da hin?

    Und wie anders sollte der als Gewohnheits-Krinineller ins Paradies kommen, hä?, wenn man ihm diese letzte Gelegenheit dazu vermasseln dürfte.

    Schon aus dem Grund ist das Volksverhetzung und schlimmster Rassismus, wenn man ihm nicht hemmungslos die Möglichkeit dazu eröffnet, sich von ihm kopfen, ein bisschen wenigstens, zu lassen, mindestens ein einziges Mal, unter deutschen Volkksgenossen mit ein und dem selben Ausweis oder auch nur aus Solidarität unter Menschenskindern, die wir ja alle mehr oder weniger sein wollen, das kann doch nicht zu viel verlangt sein, Mensch, Alter!

    Und das hat auch eigentlich der Polizist und auch der ganze Verfassungsschutz im Kern gemeint. Seid lieb zueinander, dafür ist es nie zu spät, köpft da einer für den Islam nach Sure 8 am Hals in der Levante herum und so, da sollst du schon auch als Christ deinen anderen, also den eignen Kopf, wenigstens ein bisschen hinhalten, gelle!

  57. Und trotzdem bringen unsere Deutschenassenden Politiker – wie Herr Ude zum Beispiel – vermutlich mehr Sympathien für Wesen wie diesem Herrn Harun P. auf, als für Herrn Stürzenberger.

  58. #68 Kai aus Bremen (02. Nov 2014 17:08)

    Darauf antwortet er (wörtlich!): ”aber es schneidet doch nicht jeder Salafist anderen die Köpfe ab!”

    Er hat brav gefressen, was gerade mit verzweifelter Inbrunst per Öffis dem Michel ins Ohr getrötet wird. Nachdem die erste Stufe „die meisten Muslime sind friedlich“ nicht zündete, und man deshalb erst die „Islamisten“ und dann die „Radikalislamisten“, dann die „Salafisten“ und schließlich die „Radikalsalafisten“ erfinden mußte (wir hatten auch schon die „Taliban“, die „radikalislamischen Taliban“ und die „islamistischen Taliban“, denen die „moderaten Taliban“ gegenüberstanden, kicher!), ist man inzwischen bei der offiziellen deutschlandweiten Staatspolitsprachregelung (Agitprop): „Die meisten Salafisten sind friedlich“.

    Seit der Verfassungsschutz mit der Ausstellung „Die mißbrauchte Religion“ den mörderischen, totalitäre Islam reinwäscht, war das nur eine Frage der Zeit.

    Islam ist Islam. Da kann die Propaganda kunstfurzen, bis sie Turban trägt.

  59. Und so was sagt die ehemalige Justizministerin:

    Zur Staatsaffäre entwickeln sich die „Saudi- Aussagen“ von Ex- Justizministerin Claudia Bandion- Ortner. Der Kanzler will mit Vizekanzler und Außenminister über die weitere Vorgangsweise beraten. Das Justizministerium hat den Fall zur Prüfung an das Oberlandesgericht Graz weitergeleitet.

    Bandion- Ortner, Vize- Generalsekretärin des umstrittenen „König- Abdullah- Dialog- Zentrums“ in Wien, hatte in einem „profil“- Interview gesagt, in Saudi- Arabien werde „nicht jeden Freitag geköpft“. Die Abaya, der verpflichtende schwarze Mantel für Frauen von Kopf bis Fuß, bezeichnete die ehemalige Richterin und Justizministerin als „angenehmes Kleidungsstück“ und verglich es mit dem Talar.

    Bandion sagt, sie sei falsch zitiert worden, das Nachrichtenmagazin „profil“ beharrt auf seiner Darstellung.

  60. Meiner Meinung nach hat sich der Kripobeamte für den Tod vieler unschuldiger Menschen mitschuldig gemacht. Es wäre seine Pflicht gewesen, die Anzeige aufzunehmen. Kann hier keine Dienstaufsichtsbeschwerde eingereicht werden? MfG

  61. Sehr geehrter Herr Stürzenberger,

    Gott schütze Sie! Ich werde von nun an noch intensiver für Sie beten als ich es bisher getan habe. Wie Sie zu Gott stehen weiss ich freilich nicht, aber ich hoffe Sie haben Ihren Frieden mit ihm gemacht. Wir leben in schweren Zeiten und man weiss nicht, ob man nicht im wahren Wortsinn zum Märtyrer wird. Dieser Abschaum, diese Barbaren sind keine Märtyrer. Ein Märtyrer reisst nicht wahllos andere unschuldige Menschen in den Tod. Die IS-Kämpfer und alle anderen Muslime, die ihr Buch ernst nehmen und umsetzen und dabei töten und sterben, fahren direkt zur Hölle, ganz sicher. Stauffenberg war ein Märtyrer, er hat sich die Entscheidung nicht leicht gemacht und erhielt seelsorgerlichen Beistand von Dietrich Bonhoeffer. Das muss man mal vergleichen mit diesen Teufeln. Wer aber angesichts dieser unglaublichen Ungerechtigkeit und Mordlust aus Feigheit schweigt oder schlimmer noch wie unsere Oberen und Kirchneleute durch Kritik / Unterdrückung die Leute entmutigt und zur Verzweiflung treibt, spielt ein teuflisches Spiel. Es wäre der Job unserer Kirchen ihnen das theologisch sauber zu erklären und Sie von den Fängen dieser satanischen Lehre zu befreien. Leider sind sie im wesentlichen geistlich totes Gebiet. Ohne Kirchensteuer wären diese rot-grünen Vereine schon längst weg vom Fenster.

    Lassen Sie sich nicht entmutigen. Möge ein Psalm Davids Sie auf ihrem Weg begleiten.

    Morgenlied in böser Zeit
    1 „Ein Psalm Davids,“ „als er vor seinem Sohn Absalom floh.“
    2 Ach HERR, wie sind meiner Feinde so viel und erheben sich so viele gegen mich!
    3 Viele sagen von mir: Er hat keine Hilfe bei Gott. „SELA“.
    4 Aber du, HERR, bist der Schild für mich, du bist meine Ehre und hebst mein Haupt empor.
    5 Ich rufe mit meiner Stimme zum HERRN, so erhört er mich von seinem heiligen Berge. „SELA“.
    6 Ich liege und schlafe und erwache; denn der HERR hält mich.
    7 Ich fürchte mich nicht vor vielen Tausenden, die sich ringsum wider mich legen.
    8 Auf, HERR, und hilf mir, mein Gott! / Denn du schlägst alle meine Feinde auf die Backe und zerschmetterst der Gottlosen Zähne.
    9 Bei dem HERRN findet man Hilfe. Dein Segen komme über dein Volk! „SELA“.

    Sehr schön auch die englische Version:

    Save Me, O My God
    1 A Psalm of David, when he fled from Absalom his son. O Lord, how many are my foes! Many are rising against me;
    2 many are saying of my soul, there is no salvation for him in God.1
    3 But you, O Lord, are a shield about me, my glory, and the lifter of my head.
    4 I cried aloud to the Lord, and he answered me from his holy hill.
    5 I lay down and slept; I woke again, for the Lord sustained me.
    6 I will not be afraid of many thousands of people who have set themselves against me all around.
    7 Arise, O Lord! Save me, O my God! For you strike all my enemies on the cheek; you break the teeth of the wicked.
    8 Salvation belongs to the Lord; your blessing be on your people!

    Alles Gute, halten Sie sich wacker!
    Sie haben Mut bewiesen, das fordert mir Respekt ab.

    Leute, lasst uns aufstehen! Wir brauchen wieder MÄNNER in diesem verschwulten, kaputten und feigen Land.

    An meine Mitchristen hier in besonderem:

    Denkt an die Worte der Schrift „das Gericht beginnt am Hause Gottes“. Der gesellschaftliche Zerfall in unserem Land ist vorallem eine Folge der 68er, deren Wahnsinn jedoch stark auf dem Mist der Kirche(n) gewachsen ist. Ein wahrhaft lebendiger (das heisst wiedergeborener) Christ weiss, dass die Kirchen zum größten Teil NICHTS MEHR mit der „allgemeinen heiligen christlichen Kirche“, dem wahren Leib Christi, zu tun haben. Bereits zur Zeit des eisernen Vorhangs haben sich die rot-grünen Khmer breit gemacht und den Sozialismus verharmlost. Ein sehr krasses Beispiel war deren Reaktion auf den deutsch-jüdischen Pfarrer Richard Wurmbrand, der auf die brutale Christenverfolgung in Rumänien und der Sowjetunion aufmerksam machte. Man sprach von „Koexistenz“ mit dem Sozialismus und verspottete Wurmbrand als Spinner. Dieselben Schwachköpfe und Verräter sind heute an den Schalthebeln in Kirchen und Politik und haben eine Wüste hinterlassen, ein theologisches, intelektuelles und emotionales HIV, dass einen großen Teil der Gesellschaft verblendet hat und gefangen hält. Ein wesentlicher Faktor in diesem Trauerspiel war und ist die Feigheit derer, die es besser wissen aber um der Angst vor Repressalien willen die Füße still halten.

    Die Feigheit ist aber für Christen keine Option und muss unbedingt überwunden werden.

    Offenbarung 21,8:

    „Die Feigen aber und Ungläubigen und Frevler und Mörder und Unzüchtigen und Zauberer und Götzendiener und alle Lügner, deren Teil wird in dem Pfuhl sein, der mit Feuer und Schwefel brennt; das ist der zweite Tod.“

    Unsere Feigheit bringt andere zu Fall und das wird uns angerechnet.

    Was diesen Sohn des Satans angeht. Wie bereits geschrieben wurde:

    An Syrien ausliefern oder im Sinne der christlichen Nächstenliebe auf eine unserer Inseln verbannen inkl. Pausenbrot versteht sich.

    Ein WARNUNG an falsche Priester, Pfarrer, Lehrer etc. die ihre Schäflein aus Habsucht und / oder Feigheit zur Schlachtbank führen lassen und mit oberflächlichem Dünnschiss und Schönfärberei den Mist zu überdecken suchen. Euch wird es besonders an den KRAGEN gehen!!

    JEREMIA 8
    „Zu dieser Zeit, spricht der HERR, wird man die Gebeine der Könige von Juda, die Gebeine seiner Fürsten, die Gebeine der Priester, die Gebeine der Propheten und die Gebeine der Bürger Jerusalems aus ihren Gräbern werfen
    2 und wird sie hinstreuen der Sonne, dem Mond und dem ganzen Heer des Himmels, die sie geliebt und denen sie gedient haben, denen sie nachgelaufen sind, die sie befragt und angebetet haben. Sie sollen nicht wieder aufgelesen und begraben werden, sondern Dung auf dem Felde sein.
    3 Und alle, die übrig geblieben sind von diesem bösen Volk, werden an allen Orten, wohin ich sie verstoße, lieber tot als lebendig sein wollen, spricht der HERR Zebaoth.
    Gegen das verblendete Volk und seine Verführer
    4 Sprich zu ihnen: So spricht der HERR: Wo ist jemand, wenn er fällt, der nicht gern wieder aufstünde? Wo ist jemand, wenn er irregeht, der nicht gern wieder zurechtkäme?
    5 Warum will denn dies Volk zu Jerusalem irregehen für und für? Sie halten so fest am falschen Gottesdienst, dass sie nicht umkehren wollen.
    6 Ich sehe und höre, dass sie nicht die Wahrheit reden. Es gibt niemand, dem seine Bosheit leid wäre und der spräche: Was hab ich doch getan! Sie laufen alle ihren Lauf wie ein Hengst, der in der Schlacht dahinstürmt.
    7 Der Storch unter dem Himmel weiß seine Zeit, Turteltaube, Kranich und Schwalbe halten die Zeit ein, in der sie wiederkommen sollen; aber mein Volk will das Recht des HERRN nicht wissen.
    8 Wie könnt ihr sagen: »Wir sind weise und haben das Gesetz des HERRN bei uns«? Ist’s doch lauter Lüge, was die Schreiber daraus machen.
    9 Die Weisen müssen zuschanden, erschreckt und gefangen werden; denn was können sie Weises lehren, wenn sie des HERRN Wort verwerfen?
    10 Darum will ich ihre Frauen den Fremden geben und ihre Äcker denen, durch die sie verjagt werden. Denn sie gieren alle, Klein und Groß, nach unrechtem Gewinn; Priester und Propheten gehen mit Lüge um
    11 und heilen den Schaden meines Volks nur obenhin, indem sie sagen: »Friede! Friede!«, und ist doch nicht Friede.
    [DIALÜG!!!]
    12 Sie werden mit Schande dastehen, weil sie solche Gräuel getrieben haben; aber sie wollen sich nicht schämen und wissen nichts von Scham. Darum sollen sie fallen unter den Fallenden, und wenn ich sie heimsuchen werde, sollen sie stürzen, spricht der HERR.
    13 Ich will unter ihnen Lese halten, spricht der HERR, sodass keine Trauben am Weinstock und keine Feigen am Feigenbaum übrig bleiben, ja, auch die Blätter abfallen sollen; und was ich ihnen gegeben habe, das soll ihnen genommen werden.
    Die Angst des Volkes und die Trauer des Propheten
    14 »Wozu wollen wir noch da sitzen? Sammelt euch und lasst uns in die festen Städte ziehen, dass wir dort umkommen. Denn der HERR, unser Gott, wird uns umkommen lassen und uns tränken mit einem giftigen Trank, weil wir so gesündigt haben wider den HERRN.
    15 Wir hofften, es sollte Friede werden, aber es kommt nichts Gutes; wir hofften, wir sollten heil werden, aber siehe, es ist Schrecken da.
    16 Man hört ihre Rosse schnauben von Dan her, vom Wiehern ihrer Hengste erbebt das ganze Land. Sie fahren daher und werden das Land auffressen mit allem, was darin ist, die Stadt samt allen, die darin wohnen.«
    17 Denn siehe, ich will Schlangen und Nattern unter euch senden, die nicht zu beschwören sind; die sollen euch stechen, spricht der HERR.
    18 Was kann mich in meinem Jammer erquicken? Mein Herz in mir ist krank.
    19 Siehe, die Tochter meines Volks schreit aus fernem Lande her: »Will denn der HERR nicht mehr Gott sein in Zion oder soll es keinen König mehr haben?« Ja, warum haben sie mich so erzürnt durch ihre Bilder und fremde, nichtige Götzen?
    20 »Die Ernte ist vergangen, der Sommer ist dahin und uns ist keine Hilfe gekommen!«
    21 Mich jammert von Herzen, dass mein Volk so ganz zerschlagen ist; ich gräme und entsetze mich.
    22 Ist denn keine Salbe in Gilead oder ist kein Arzt da? Warum ist denn die Tochter meines Volks nicht geheilt?
    23 1Ach dass ich Wasser genug hätte in meinem Haupte und meine Augen Tränenquellen wären, dass ich Tag und Nacht beweinen könnte die Erschlagenen meines Volks!“

  62. Man sieht es diesen Zauselbärten schon an ihren knorrigen und verbissenen Gesichtszügen an.
    Dieser unbändige Hass auf alles und jeden manifestiert sich in der ganzen Mimik und Gestik.

    Arme Irre.

  63. Das dieser gut integrierte und friedliche Moslem nach seiner Rückkehr aus dem Bildungsurlaub verhaftet wurde, ist wieder einmal der Beweis für die Islamfeindlichkeit und den Muslimenhass des Deutschen Staates.

    Harun P. möchte sicher nur spielen und seinem Propheten Mohammed nacheifern, welcher als das Idealbild von einem Menschen für alle Moslems gilt. Sicher, ein pädophiler Analphabet, der Menschen versklavt, vergewaltigt, beraubt und köpft ist nun mal ein tolles Vorbild, wie uns tagtäglich durch Muslime weltweit gezeigt wird.

    Der verständnisvolle Polizeibeamte hat möglicherweise die Persönlichkeit des Harun P. etwas ungenau eingeschätzt und wollte lediglich seine politkorrekte Gesinnungssympathie für den Moslem kommunizieren. Es könnte aber auch gut sein, dass die Politik insgesamt, Gutmenschen und sonstige Islamapologeten einfach an Realitätsverlust und Realitätsverweigerung leiden.

    Immerhin wurden nun so vernünftige Maßnahmen wie die Ausstellung „Die missbrauchte Religion“ organisiert. Leider hat es an der Bedrohungslage durch den Islam nichts geändert.

    Die HoGeSa-Demo in Köln konnte aber zum Glück politisch und medial dazu benutzt werden, den Blick des Bürgers wieder mit Nazis und Rechstextremismus zu vernebeln, um vom Islam abzulenken.

    Leider wird hierbei aber nicht argumentiert, dass friedliche Hooligans nichts mit gewaltbereiten Nazis zu tun haben, während man immer auf eine scharfe Trennung von friedlichen Muslimen und bösen Islamisten besteht. Dieser Widerspruch in der Argumentation, macht unsere Politiker nicht unbedingt glaubwürdiger und löst auch nicht die Probleme.

    Insofern muss die Islamkritik weiterhin intensiviert werden.

  64. Haftbefehl gegen den 26-jährigen deutschen Staatsangehörigen Harun P. erwirkt.

    Der Beschuldigte ist dringend verdächtig, sich als Mitglied an der ausländischen terroristischen Vereinigung „Junud Al-Sham“ beteiligt zu haben. Zudem werden ihm in dem Haftbefehl gemeinschaftlicher Totschlag und eine versuchte Anstiftung zum Mord vorgeworfen. (§ 129b Abs. 1 i.V.m. § 129a Abs. 1, § 212, § 30 Abs. 1 i. V. m. § 211, § 25 Abs. 2 StGB).

    Nach den bisherigen Ermittlungen reiste der zuletzt in München wohnhafte Beschuldigte Harun P. Ende September 2013 nach Syrien, wo er sich spätestens im Dezember 2013 der miltant-jihadistischen Gruppierung „Junud Al-Sham“ anschloss. Er soll eine Kampfausbildung absolviert und ein Schnellfeuergewehr erhalten haben. Anschließend soll er zunächst für Wachdienste eingesetzt worden sein.

    Er ist dringend verdächtig, sich in der Folge an einer gemeinsamen Operation der Organisationen „Junud Al-Sham“, „Aahrar Al-Sham“ und „Jabhat Al-Nusra“ zur Befreiung von Gefangenen aus dem Zentralgefängnis von Aleppo beteiligt zu haben. Anfang Februar 2014 soll er zusammen mit etwa weiteren 1.600 Kämpfern das Gefängnis unter Einsatz von Panzern und schweren Maschinengewehren angegriffen und rund 300 Gefangene befreit haben. Bei den Kämpfen sollen mindestens zwei syrische Regierungssoldaten getötet worden sein.

    Darüber hinaus steht der Beschuldigte im dringendem Verdacht versucht zu haben, Verantwortliche der „Junud Al-Sham“ dazu zu bewegen, zwei Angehörige eines sechzehnjährigen Mädchens zu töten, die ihre minderjährige Verwandte aus Syrien nach Deutschland zurückholen wollten. Er soll befürchtet haben, dass diese im Falle ihrer Rückkehr die deutschen Sicherheitsbehörden über seinen Aufenthaltsort und seine Aktivitäten für „Junud Al-Sham“ informieren könnten. Das Ansinnen des Beschuldigten wurde jedoch verworfen.

    Aus nicht näher bekannten Gründen verließ der Beschuldigte Syrien im März 2014.

    Die Staatsanwaltschaft München I hatte bereits Ende Oktober 2013 ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat (§ 89a StGB) gegen den Beschuldigten eingeleitet und im März 2014 beim Amtsgericht München einen Haftbefehl gegen ihn erwirkt. Am 1. April 2014 wurde der Beschuldigte am Flughafen in Prag festgenommen und alsbald nach Deutschland überstellt. Der Generalbundesanwalt hat die Ermittlungen am 22. April 2014 übernommen.

    Der Beschuldigte wurde am 2. Juni 2014 dem Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs vorgeführt, der ihm den Haftbefehl vom 23. Mai 2014 eröffnet hat. Harun P. befindet sich in Untersuchungshaft.

    Weitergehende Auskünfte können mit Blick auf die laufenden Ermittlungen nicht erteilt werden.

    https://www.generalbundesanwalt.de/de/showpress.php?newsid=507

  65. Der Harun P. ist sicher nicht lange in Haft,die Grünen und SPD sorgen schon dafür,dass er mit einer Entschädigung u. einem scharfen Messer entlassen wird!

  66. Auch die Schergen der PKK sollen angeklagt werden , die von Deutschland in den Kampf in Syrien ziehen, und sich der terroristischen PKK anschließen.

    Die Gesetze unseres Landes sind für alle Einwohner bindend .

  67. Wer Harun P. genau ist, ob er bereits in München radikalisiert wurde und was er nach seiner Rückkehr in Deutschland vorhatte, bleibt unklar. Die Generalbundesanwaltschaft in Karlsruhe wollte unserer Zeitung darauf keine Antworten geben – mit Hinweis auf laufende Ermittlungen. Klar ist jedoch: P. war bereits seit Oktober 2013 im Visier der Staatsanwaltschaft München I. Die Münchner hatten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat gegen P. eingeleitet. Harun P. reiste Ende September 2013 nach Syrien, wo er sich spätestens im Dezember 2013 der militant-jihadistischen Gruppierung anschloss. Er soll eine Kampfausbildung absolviert und ein Schnellfeuergewehr erhalten haben. Anschließend soll er zunächst für Wachdienste eingesetzt worden sein. Im März 2014 erwirkte die Münchner Staatsanwaltschaft einen europäischen Haftbefehl gegen P.

    Die Gefahr, die von radikalisierten Syrien-Rückkehrern ausgeht, ist nicht nur groß – seit Kurzem ist sie auch real. Beim Anschlag auf das jüdische Museum in Brüssel vor wenigen Wochen wurden vier Menschen erschossen. Der mutmaßliche Täter, der 29-jährige Mehdi Nemmouche, ist ein zurückgekehrter Syrien-Veteran. Der Mann soll über ein Jahr für eine Rebellen-Gruppe in Syrien gekämpft haben. In seinem Gepäck fand die Polizei unter anderem eine Kalaschnikow.

    Doch die Rückkehrer stellen nicht nur direkt eine Gefahr da, in dem sie Anschläge verüben. Sicherheitsbehörden fürchten, dass die Veteranen in islamistischen Kreisen auch als Helden verehrt werden und so zu einer weiteren Radikalisierung beitragen könnten. Das Bundesinnenministerium gibt die Zahl der aus Deutschland nach Syrien gereisten Islamisten derzeit mit etwa 320 an.

    Der Chef des Budesverfassungschutzes, Hans-Georg Maaßen, sagte vorgestern in Berlin, hundert von ihnen seien bislang wieder zurückgekehrt. Mehr als ein Dutzend habe Kampferfahrung gesammelt. Von den Rückkehrern gehe eine „erhebliche Gefahr“ aus, warnte Maaßen. Der Verfassungsschutz verfüge bislang aber über „keine Anhaltspunkte“, dass Syrien-Rückkehrer in Deutschland „einen konkreten terroristischen Auftrag verfolgen“.

    http://www.ovb-online.de/bayern/mutmasslicher-terrorhelfer-festgenommen-3628381.html

  68. Wie heißt der eigentlich mit Nachnamen? Von den deutschen Konvertiten erfärht man immer gleich den Nachnamen…!!!!

  69. Sehr geehrte Damen und Herren,

    Herrn Michael Stürzenberger gebührt meine höchste Anerkennung für seinen Mut sich direkt mit solchen – nun wohl inzwischen nachweislichen – Verbrechern auseinanderzusetzen. Ich hoffe sehr, daß er nicht mit seiner Gesundheit oder seinem Leben dafür bezahlen muß.

    Zudem belegt die Äußerung, „Harun meine das sicher nicht so, der sei eigentlich ganz nett“ aus dem Mund eines Beamten der Kriminalpolizei, daß die Erstattung einer Anzeige selbst im Falle einer konkreten Drohung sinnlos zu sein scheint.

    Hätte Herr Stürzenberger auch nur eine noch so kleine Andeutung gemacht, Gewalt gegen den Herrn Verbrecher ausüben zu wollen, so wäre vermutlich derselbe Beamte der Kriminalpolizei sofort aktiv geworden und zusammen mit den Grünen, der Gewerkschaftsjugend und den Original Oberkrainern an den Ort des Geschehens geeilt – zur Not sogar gegen die Klimaneutralität verstoßend per Hubschrauber, schließlich sei ja Gefahr im Verzug.

    Lieber mitlesender Verfassungschutz, liebe mitlesende Staatsschutzabteilungen der Polizei:
    Mein Vorurteil, daß der Großteil Ihrer Kollegen sich lediglich auf einem sicheren Posten ausruhen will, wird durch die obige Aussage immer mehr zu einem Urteil.
    So wenig ich Hooligans (und Fußball) mag: Seit der HoGeSa-Demo habe ich vor diesen Personen mehr Respekt als vor dem oben zitierten Beamten der Kriminalpolizei. Dieser Herr ist praktisch auf einem Niveau mit den meisten Politikern.

    Noch einmal: Hut ab vor Herrn Stürzenberger!

    Beste Grüße,
    GetGoing

  70. Irgendjemand im Gericht wird demnächst bemerken, daß es nicht ausreicht wenn jeder weiß, daß er ein Mörder ist, man muß es auch beweisen. Und die Beweismittel müssen legal zustande gekommen sein. Ein heimlich gedrehtes Video das zeigt, wie er einen Kopf abschneidet, reicht keinesfalls. Es sei denn er hätte die Veröffentlichung schriftlich genehmigt.

  71. Der Straftatbestand der Bedrohung ist eigentlich ein Offizialdelikt. Deutlicher als hier, wurde dieser Straftatbestand wohl selten verwirklicht. Ein Staat, der die Einhaltung seiner eigenen Strafgesetze nicht mehr kontrolliert und Verstöße dagegen nicht mehr verfolgt, der soll eigentlich gleich den Laden zu machen.

    Aber ich vergaß: Wenn Herr Stürzenberger als Antwort auf die Bedrohung erwidert hätte „Vorher verpasse ich Ihnen eine Kugel in den Kopf“, hätte er vermutlich einen satten Strafbefehl für diese unglaubliche Bedrohung eines Moslems erhalten.

    Fazit: Das einzige, was in diesem Land noch funktioniert, ist die Verkehrsüberwachung.

  72. Not OFF TOPIC

    Na bitte, IS macht Nägel mit Köpfen,
    respektive ohne.

    Der Islamische Staat ist es jetzt endgültig leid, uns dermaßen hartnäckigen Ungläubigen immer wieder erfolglos versichern zu wollen, wie friedfertig ins Besondere sein Islam und der Islam im Allgemeinen sei, dass er sich jetzt zu folgender überraschender Warnung an uns Ungläubige hinreißen ließ, beziehensweise einfach hinreißen lassen musste:

    Is droht Allen, die Allah beleidigen, Köpfungen an.
    Ja, Islam ist eben Frieden total: friss es, oder stirb, du Kufir!

    Islamic State announces beheadings for all who insult Allah

    (Noch besteht eine Einspruchsfrist, die man ausnutzen sollte, liebe Islamkritiker von der ganz notorisch hartnäckigen Sorte, sputet euch. Bei Santa Islamikus-Kuss rechtsgültigen Widerspruch einzulegen.
    Euer Widerspruch sollte wohlbegründet bis zum 03.11.2014 direkt beim ZMD/IDG zuhänden von Aiman Mazyeks persönlich und in Stellvertrtetung, am besten eingeschrieben eingereicht werden bis spätestens 11.11Uhr. Alles was außerhalb dieser Frist eingereicht wird, kann amtlich nicht mehr von der Internationalen Muslimbruderschaft und ihren Unterorganisationen anerkannt werden in diesem allerletzten Schiedsgerichts-Verfahren zur Abwendung der einstweiligen Köpfung auf dem Rechts-Wege Allahs.
    Freisprüche sind dabei grundsätzlich nicht möglich.
    Jedoch, bei guter Dhimmiführung, Wandlungen zur Einstweiligen Erschießung auf Offener Straße im sogenannten vanGogh-THEOepiphanum, was dann aber vom bundesdeutschen Innenministerium in Sachwalterschaft vollzogen wird und lediglich während der öffentlichen TV-Ziehung der Lottozahlen am Mittwoch eingespielt wird. Näheres regelt das ganz ganz Kleingedruckte der mündlichen EU-Verträge, respektive Absprachen von Martin Schulz als Autobevollmächtigter für alles EU-Schnellschüssige mit Kalif Ibrahim von Mosul und mit Mazyeks Ikhwan-Chef al-Qaradawi von Katar während des letzten Freitagsgebet in der Bilalmoschee zu Aachen, das wirklich so bewegend für alle wahrhaft Gläubigen und rundum gelungen und schnuggelig war, dass ab jetzt alle EU-Parlamentssitzungen dort in der Bilalmoschee stattfinden sollen gemäß der Direktive des ebenfalls selbsternannten EU-Großwesir M. Schulz.)

    http://www.jihadwatch.org/2014/11/islamic-state-announces-beheadings-for-all-who-insult-allah

  73. #95 Freya- (02. Nov 2014 18:05)
    Haftbefehl gegen den 26-jährigen deutschen Staatsangehörigen Harun P. erwirkt.

    Der Beschuldigte ist dringend verdächtig, sich als Mitglied an der ausländischen terroristischen Vereinigung „Junud Al-Sham“ beteiligt zu haben. Zudem werden ihm in dem Haftbefehl gemeinschaftlicher Totschlag und eine versuchte Anstiftung zum Mord vorgeworfen. (§ 129b Abs. 1 i.V.m. § 129a Abs. 1, § 212, § 30 Abs. 1 i. V. m. § 211, § 25 Abs. 2 StGB).

    […]26-jährigen deutschen Staatsangehörigen Afghanen, so – wäre das erst einmal geklärt.
    Was ich mich angesichts solcher Fälle immer wieder frage; wer solchen Leuten die deutsche Staatsbürgerschaft hinterherwirft.
    Sobald die den deutschen Pass in den Händen haben, wird man die nie wieder los.

  74. Als ich Harun P. im vergangenen Jahr wegen Morddrohung anzeigte, sagte mir der Kripobeamte, Harun meine das sicher nicht so, der sei eigentlich ganz nett. Eine solch realitätsferne Verharmlosung der Salafistenszene durch Sicherheitskreise ist beileibe kein Einzelfall.
    ———————————————

    Bloß nicht sich in dieser Sache auf die deutsche Polizei verlassen! Die steht ja fast überall unter dem Befehl der rotzgrünen Islamschleimer.

  75. „Mein Bart ist stark verlaust,
    die Frisur stets zerzaust
    Ich bin’s – der Salafist!
    Was? Du gibst mir eine Frist?
    Dann bist du ein Faschist!
    Der stets für Deutschland ist!

    Mein Pass ist deutsch – hier guck her
    Du Sch**ss Christ, hier sind wir wer!
    Wir verachten Euch mit Haut und Haar
    Wolln hier nur Hartz4 – Ihr Kuffar!

    Wir ziehn in den Heiligen Krieg,
    gepampert von der Deutschen Politik,
    Hör doch auf De Maizere, der sagt es Dir
    Söhne und Töchter von Euch sind wir!

  76. Eine unverzichtbare Fachkraft und potentieller Friedensnobelpreisträger!
    Bewährungs-„Strafe“? Quatsch! Warum denn?
    Anerkennung seiner Verdienste an der Menschheit durch den Bundesgauckler und einige Wochen Südsee auf Steuermichels Kosten!
    Dann darf er unter wohlwollender Duldung unserer Regierung auch in Deutschland weiter Köpfe abschneiden und wir alle haben das gefälligst toll zu finden!

    So schaut´s aus!

    Allah kackt an der Bar!

  77. @#97 Freya- (02. Nov 2014 18:10)

    Auch die Schergen der PKK sollen angeklagt werden , die von Deutschland in den Kampf in Syrien ziehen, und sich der terroristischen PKK anschließen.

    Die Gesetze unseres Landes sind für alle Einwohner bindend.

    Solange die PKK eine terroristische Vereinigung ist sind ihre Anhänger nichts anderes als IS Anhänger. Terroristen! Das gleiche gilt auch für die Kopfabschneider der „moderaten“ FSA (Freie Syrische Armee) mit denen die Kurden in Kobane zusammen kämpfen.

  78. Bleibt zu hoffen, dass die Misere dem Generalbundesanwalt nicht in den Arm fällt und sich für seinen Sohn einsetzt. Einem liebenden Vater ist da alles zuzutrauen.

  79. Ich hoffe, dass diese videopassagen als Beweismittel vor Gericht zugelassen sind. Da Harun P. sicher auf einen Moslembonus hofft, sollte das Filmmaterial unbedingt zusätzlich herangezogen werden.
    Am besten wäre es, wenn Stürzenberger als Zeuge befragt würde, aber das wird die Münchener Staatsanwaltschaft wohl nicht wagen, denn sie überziehen ja gleichzeitig Stürzenberger permanent mit absurden Klagen.

  80. #66

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/journalismus-unter-verdacht-vom-wachsenden-populaeren-misstrauen-gegenueber-der-presse-13242833.html

    Die Kritik an den Medien in Blogs und Büchern wird immer exzessiver und aggressiver. So wie aus Politikverdrossenheit bei vielen Menschen Politikverachtung geworden ist, ist aus Journalismusverdrossenheit Journalismusverachtung geworden – und Journalistenverachtung.

    Udo Ulfkotte, ein früherer Redakteur dieser Zeitung, hat ein Buch namens „Gekaufte Journalisten“ geschrieben, das aus dieser grenzenlosen Ablehnung Kapital schlägt und sie mit vielen Übertreibungen und Fehldarstellungen schürt – es steht auf Platz zehn der „Spiegel“-Bestsellerliste.

  81. Es gibt viele Wege zur Spiritualität. Mohammedanismus bietet keinen einzigen. Alles, was Sie zu einem besseren Menschen macht, ist ein spiritueller Pfad. Je tiefer Sie jedoch in den Mohammedanismus eintauchen, desto schwärzer wird Ihre Seele. Geboren, das Licht Gottes zu tragen, werden Sie dann böse, wenn Sie beginnen, Muhammad zu folgen. Ihre Gedanken werden dämonisch. Der Abscheu auf Ihre Mitmenschen erfüllt Ihr Herz und lässt keinen Platz mehr für Liebe. Sie werden zu einer Manifestation des Teufels. Sogar die Augen besonders frommer Mohammedanisten zeigen diese Bosheit. Erstaunlicherweise werden Menschen hässlich, wenn sie fromme Mohammedanisten werden. Ich weiß nicht, wie man das rational erklären kann, aber es ist eine beobachtbare Tatsache. Schauen Sie sich mal die Gesichter der Terroristen an. Das sind die allerfrömmsten Mohammedanisten. Oder schauen Sie sich die Gesichter von Führern mohammedanistischer Parteien an. Es gibt etwas zutiefst Böses in ihren Augen. Mohammedanismus ist ein antispirituelles Bekenntnis. Es macht Sie nicht zu einer besseren Person. Je weiter
    Sie ihm folgen, desto schlechter werden Sie. Es ist ein Bekenntnis, das aus Engeln Scheusale macht. Wenn ich an Satan glauben würde, würde ich sagen, dass der Mohammedanismus seine Verschwörung ist, um diese Welt zu zerstören und jeden in die Hölle zu bringen.“

    Ali Sina

  82. eines haben diese typen alle gemeinsam, ob „salafist“ oder „moderner“. extrem gefährlicher stechender blick, das spürt man, auch wenn man sich mit denen übers wetter unterhält. tickende zeitbomben. und zeitgleich sieht man deutsche junge mädchen händchenhaltend mit diesen gestalten mit totschlägerfrisur spazierengehen.

  83. Eigentlich gehört diesem Zauselbarttypen ordentlich der Axxxh bis zum Anschlag xxxxxxx!
    Eine ordentliche Verknastung wird diesem Übeltäter sicher sein, sodenn die dt. Justiz richtig funktionieren sollte…
    Aber selbst das ist bei diesem Kerl wie Perlen vor die Säue geworfen: Der wird sich im Knast noch schlimmer radikaliesieren und letzendlich garnicht resozialisierbar werden!
    Eigentlich ein Fall à la Mafia auf Sizilien.

  84. Yeah! Verfassungsschutz, Staatsschutz und deutsche Polizei: BRAVO! Der geht auf Euer Konto! Denn das Video ist ja wohl schon lange genug online und der Vorfall wurde angezeigt.

    Aber aus lauter Feigheit und aus Angst vor Euren Vorgesetzten habt Ihr nichts gemacht.

    Und das Schlimme ist: Auch die Medien werden das nicht wahrnehmen. Kein Skandal. Die Salafisten werben und morden weiter, während sich die linksversifften Drecksmedien nun noch drei Wochen lang an einem umgekippten Polizeiwagen auf der HoGeSa-Demo aufgeilen werden, die Extremisten-Ministerin Schwesig ihren Krampf gegen Rechts ausweitet und während die Opposition, die genau diese Dinge andauernd anmahnt, weiter unterdrückt wird.

    Wäre nicht endlich mal der Zeitpunkt, aufzuwachen? Was ist das für ein Rechtsverständnis, wenn man über viele Jahre Leute wie Michael Stürzenberger entrechten darf und dafür solche Dinge in Kauf nimmt? Wo ist das Gewissen der Leute, die bei den Medien arbeiten oder ihren Job für den Staat machen?

  85. #1 Istdasdennzuglauben (02. Nov 2014 15:12)
    Irgend so ein Verrückter meinte;”Dschihadisten sind unsere Söhne und Töchter.

    De Maiziere ist kein Verrückter sondern der direkte verlängerte Arm des Geldadels, der Bilderberger und der Superreichen Eliten. Er weiß genau was er tut! Er will halt getreu dem Motto dieser Eliten Ordnung aus dem Chaos schaffen. Sein ganzer Familienclan hat in allen drei Regimen BRD, DDR und unter Hitler immer „nur die Befehle“ der Eliten ausgeführt.

    CDU will mich verklagen…
    https://www.youtube.com/watch?v=LsYLrOyfT_Y

    Vertuschung von Kinderschändung
    https://www.youtube.com/watch?v=Rwz_iZika-4

    Dutroux und die toten Zeugen
    https://www.youtube.com/watch?v=NHoGrV5xrEg

    De Maiziere will dauerhaftes Bleiberecht für abgelehnte Asylbewerber
    http://www.faz.net/agenturmeldungen/dpa/de-maiziere-will-dauerhaftes-bleiberecht-fuer-abgelehnte-asylbewerber-13203711.html

    De Maizière will „keine Offenheit des Netzes“
    http://lt-news.com/de-maiziere-will-keine-offenheit-des-netzes/
    Anmerkung: Klar da könnte ja rauskommen, was sein Clan so alles auf dem Kerbholz hat!

    Die Spur führt nach Belgien geradewegs zur EU Schattenregierung. Ich denke, dass wir den selben Leute für die Dutroux gearbeitet hat uns auch Politiker wie De Maiziere zu verdanken haben.

  86. Was haben Angela Merkel, Thomas de Maiziere, Joachim Gauck und die Münchner radikal-islamische

    SPD-Kripo:

    „Harun meine das sicher nicht so, der sei eigentlich ganz nett“

    NICHT – ohne sich zu beklagen, dass ihnen etwas fehlt, das Michael Stürzenberger hat ?
    .
    Mut !

  87. Ich hoffe, dass dieser Teufel im Gefängnis verrottet. Bei uns gibt es ja kein Todesurteil mehr. Ist eigentlich etwas, was ich befürworte. Bei diesem Mörder fange ich an darüber nachzudenken, ob das richtig ist.

  88. #123 Demokedes (02. Nov 2014 23:44)
    Ich hoffe, dass dieser Teufel im Gefängnis verrottet.
    ——————————————–
    In deutschen Gefängnissen ist ein verrotten unmöglich.Ganz im Gegenteil! Die Häftlinge bekommen beste moslemische Kost a la Halal,religiöse Betreuung-die Knasttüren sind Richtung Mekka gebaut,weitestgehend einheimische Sprach-und Gesinnungsgenossen,sportliche Aktivitäten aller Art,und zum täglichen Aggressions-Abreagieren stehen permanent deutsche Schließer bereit,die nicht wagen aufzumucken,da der Knast überdimensional voll mit denen ist.Und eins noch,raus kommt hier jeder!Allaahallatrullahulla

  89. NUR NOCH !!! mit der Waffe aus der Tür !!! PUNKT/AUS ! BIODeutsche werden BALD zur gefährdeten Art gehöhren-von unserer ANTIDEUTSCHLAND-REGIERUNG geduldet und sogar GEZIELT ERWÜNSCHT !!!

    Dazu sag ich ; „ALLAUH FAKKK!!! YAH!“ Shaiz; MOND-NAZIS !!!

  90. Er sitzt mittlerweile in Deutschland in U-Haft, tschechische Grenzbeamte nahmen ihn am 1. April am Flughafen in Prag fest.

    Da wird ihn nun sicher die volle Härte unserer Gesetze treffen und ihn mit zwei oder drei Wochen Fernsehverbot belegen. Schließlich ist unser Land auf solche Fachkräfte dringend angewiesen.

Comments are closed.