imageDie HoGeSa begrüßt, dass das ursprüngliche Demoverbot durch das Verwaltungsgericht Hannover aufgehoben wurde. Die entsprechenden Unterlagen liegen dem Anmelder vor. Damit findet die Kundgebung wie geplant unter dem Motto „Europa gegen den Terror des Islamismus” am 15.11.2014 um 12:00 Uhr [Anm.v.PI: inzwischen vorverlegt auf 11 Uhr] in Hannover statt.

(Pressemitteilung der HoGeSa zur Kundgebung am 15. November 2014 in Hannover)

Das Verwaltungsgericht Hannover hat das ursprüngliche Verbot nur unter strengsten Auflagen aufgehoben, die durch die Polizei noch ergänzt wurden. Die durch viele Medien bewusst und vorsätzlich falsch dargestellten Vorfälle in Köln, haben offensichtlich auch die Richter beeindruckt – leider. Das ZDF zeigte zum Beispiel in seiner Sendung „Frontal21“ ein Video, in dem eindeutig zu erkennen ist, dass der Demozug in Köln mit Leuchtraketen von einem Dach aus angegriffen wurde. Das fiel zwar den Zuschauern, aber leider nicht den Redakteuren des Staatssenders auf. Auch der wie auf Bestellung mitten auf dem „Breslauer Platz“ stehende Polizeitransporter, der weder taktisch eingebunden war, noch von der Polizei gesichert wurde, lies die Vertreter der Systempresse nicht stutzig werden. Investigativer Qualitätsjournalismus sieht anders aus. Mit diesen Vorgängen befasst sich inzwischen ein Außerparlamentarischer Untersuchungsausschuss und wird das aufdecken, was die obrigkeitshörigenden Redakteure ihren Lesern verschweigen.

Ein weiterer, wichtiger Aspekt ist die Tatsache, dass in vergleichbaren Fällen Amtsgerichte i.d.R. ein Verbot bestätigen und der Anmelder bis vor das Bundesverfassungsgericht ziehen muss. Davon war auch in diesem Fall auszugehen. Die Aufhebung durch das Amtsgericht Hannover unter strengsten Auflagen legt den Verdacht nahe, dass Exekutive und Judikative enger zusammenarbeiten, als es die Verfassung erlaubt. Das Bundesverfassungsgericht hätte wahrscheinlich das Verbot ohne diese Auflagen aufgehoben.

Die Auflagen, gegen die in Teilen Widerspruch eingelegt wurde, umfassen einen Ortswechsel auf den „alten Zentralen Omnibusbahnhof“ (ZOB). Dieser ist nicht für die zu erwartende Teilnehmerzahl ausgelegt und viel zu klein. Sollte es hier zu einem Verkehrschaos kommen, trägt das Verwaltungsgericht Hannover die Verantwortung.

Gleichzeitig werden alle Bahnreisenden in Richtung Hannover bereits von ihrem Abreisebahnhof an mit einem Alkoholverbot belegt – pauschal. Es drohen 24 Stunden in Gewahrsamnahme und eine Geldbuße bis zu 250,- €. Natürlich auch für Bürger, die gar nicht zur HoGeSa-Veranstaltung anreisen, sondern aus anderen Gründen die Bahn nutzen. Willkommen in der neuen BRD-Diktatur.

Am Veranstaltungsort werden alle Teilnehmer körperlich durchsucht. Das hat die Polizei bereits angekündigt und setzt damit auch in diesem Fall die Bürger- und Menschenrechte außer Kraft. Alle Teilnehmer werden pauschal als gewalttätig eingestuft. Willkommen in der neuen BRD-Diktatur.

Darüberhinaus gelten Auflagen für Sprechchöre, die in jedem anderen Land der Welt der Meinungsäußerung unterliegen. Die Polizei Hannover will das Grundrecht auf Meinungsfreiheit außer Kraft setzen und im Vorfeld bestimmen, was gesagt werden darf und was nicht. Willkommen in der neuen BRD-Diktatur.

Auch bei der Frage, wer sich auf der Bühne mit Redebeiträgen und Meinungsäußerungen beteiligen darf, greift die Polizei Hannover ein. Willkommen in der neuen BRD-Diktatur.

Die endgültigen Auflagen werden veröffentlicht, sobald der Widerspruch gegen Teile dieser diktatorischen Verbotsverfügungen verhandelt wurde.

Die HoGeSa begrüßt, dass alles im Vorfeld und während der Kundgebung unternommen wird, um einen friedlichen Ablauf zu gewährleisten. Selbstverständlich wird ein eingeschränkter Alkoholkonsum für Demoteilnehmer, das Verbot von Pyrotechnik sowie eine taktisch deutlich qualifiziertere Polizeiführung als in Köln befürwortet. Aber die vermeintliche Kungelei zwischen Amtsgericht und Polizei in Hannover, mit dem Versuch Bürger- und Menschenrechte auszusetzen, ist auch ein deutliches Signal an die wehrhafte Demokratie und aufrechte Bürger: Wehret den Anfangen.

IN DEN FARBEN GETRENNT, IN DER SACHE VEREINT. Gemeinsam sind wir stark. Für Deutschland. HoGeSa.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

125 KOMMENTARE

  1. Hier mal ganz frisch von der Anmeldung, ich kopiere den langen Text ein für die ohne facebook. Hört sich vernünftig an.

    Wir mögen Christen und keine Salafisten!
    5 Forderungen der HoGeSa für die Veranstaltung am 15.11.2014
    – Wir fordern, dass die Web-Cams in Hannover angeschaltet bleiben! Insbesondere die auf den Versammlungsort gerichteten Kameras.
    – Wir fordern, dass die Polizei die Teilnehmer vor Angriffen von außen und damit das Grundrecht auf Demonstrationsfreiheit schützt!
    – Wir fordern Gewaltlosigkeit von Teilnehmern, Polizeibeamten und Gegendemonstranten!
    – Wir fordern rechte und linke Extremisten auf, sich von der Hogesa Kundgebung fern zu halten!
    – Wir fordern die Politiker auf, die Polizei nicht zu instrumentalisieren.
    – Wir fordern eine faire und objektive Berichterstattung!
    5 Forderungen der HoGeSa an die Politik:
    – Wir fordern, dass sich Deutschland endlich einer offenen und ehrlichen Auseinandersetzung mit der Islamisierung Deutschlands und Europas stellt!
    – Wir fordern, dass sich Deutschland wieder stärker auf seine christlichen Wurzeln und Werte besinnt und sich bewusst wird, dass unser Grundgesetz auf diesen Werten basiert.
    – Wir fordern ein Kopftuchverbot an staatlichen Schulen, in Behörden und im öffentlichen Dienst.
    – Wir fordern eine Teilnahmepflicht für muslimische Mädchen am Sport- und Schwimmunterricht.
    – Wir fordern, dass in Moscheen in Deutschland auf Deutsch gepredigt wird.
    Wir, die Hooligans gegen Salafisten, wünschen uns, dass mehr und mehr Bürger aufwachen und wagen, sich uns anzuschließen!

    Hier der link
    https://www.facebook.com/events/740912199333971/746350638790127/?notif_t=plan_mall_activity

  2. Hierzu passen auch Steinmeiers Bemerkungen zum Journalismus.
    „Lead Awards“ Steinmeier sagt: „Journalismus zuerst“

    Sie [die Gesellschaft] brauche die „kritischen, fundierten, relevanten Berichte“ der Presse. Diese wiederum müsse in der Lage sein, „mit Texten und Recherchen, die durchdringen und nachwirken“, ihre Aufgabe wahrzunehmen. Nur so werde die Presse „ihrer Wächterrolle gerecht“. „Freie Medien, möglichst viele unterschiedliche freie Medien“, sagte Steinmeier, „sind die Grundlage einer stabilen Demokratie.“

    Steinmeier warnte Verlage davor, an den falschen Stellen zu sparen. Sie müssten sich „auf das Fundament ihres Erfolgs“ besinnen: „Qualität, Relevanz und Vielfalt“. Der Leitsatz müsse lauten: „Journalismus zuerst!“

    Zeitungen und Zeitschriften, so Steinmeier, sollten aber vor allem ihre Leser nicht aus den Augen verlieren: „Die Leser müssen das Gefühl haben, dass sie nicht einer einzelnen Meinung ausgesetzt sind. Reicht die Vielfalt in Deutschland aus? Wenn ich morgens manchmal durch den Pressespiegel meines Hauses blättere, habe ich das Gefühl: Der Meinungskorridor war schon mal breiter. Es gibt eine erstaunliche Homogenität in deutschen Redaktionen, wenn sie Informationen gewichten und einordnen. Der Konformitätsdruck in den Köpfen der Journalisten scheint mir ziemlich hoch.“

    Das vollstängige Bild ergibt sich durch den Hinweis das die SPD-Holding „Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft“ (DDVG) gewaltigen Einfluss auf die deutschen Medien hat. Da benötigt es nicht viel Phantasie, dass die Politik die dahin siechende Propagandamaschine mit Steuremitteln stützen wird.

  3. An alle Auswärtigen Demo Teilnehmer!

    Nutzt die Busse von „Verdi“, „DGB“, etc., um nach Hannover zu kommen.

    Das ist sicher und günstig!

  4. Ich werde versuchen dabei zu sein. Die Akkus meiner Videokamera sind geladen. Mein Banner ist bereits im Rucksack verstaut.
    Ich überlege schon, ob ich am 15.11.2014 eine Frau sein werde (Gendergedöns sei Dank) und mich dann – im Rahmen der körperlichen Durchsuchung – von einer Polizistin befummeln lasse… 😉

  5. Sonst ein sehr guter Beitrag, aber…

    Aber die vermeintliche Kungelei zwischen Amtsgericht und Polizei in Hannover,…

    Das popelige „Richter im Praktikum“-Amtsgericht hat damit nichts zu tun. Die „Elite“ der Judikative kungelt da mehr als offensichtlich mit der Legislative. Sprich, „Spitzen“richter und „Spitzen“politiker sitzen mit Sicherheit im selben Boot. In dem, das gegen Deutschland segelt – und untergehen wird.
    Auf nach Hannover!

  6. Lasst Euch nicht abschrecken:
    Demo beginnt auf Antrag der Veranstalter schon um 11:00 Uhr:
    Details zum Einsatz in Hannover wollte der Polizeipräsident nicht vorab verraten, nur soviel: „Ein Kessel wird nicht stattfinden.“ Das bedeutet, dass die Demonstranten den Versammlungsort jederzeit auch verlassen können. Ein besonderes Augenmerk gelte zudem den 17 angemeldeten Gegendemonstrationen – ein direktes Aufeinandertreffen soll auf jeden Fall verhindert werden.
    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Hooligan-Demo-beginnt-schon-um-11-Uhr

  7. #4 Neurechter (14. Nov 2014 22:08)

    Ich bin dafür, am 1. Mai eine “HoGeSa” Veranstaltung in Berlin durchzuführen.

    Das wäre doch mal ein Etappenziel. Bis Mai stark genug zu sein um in Berlin aufzuschlagen.

  8. Ich bin grade beim Rumzappen auf NDR-Fernsehen
    hängengeblieben.
    Kurzprotokoll:
    „Nachrichten – Moderator – Kommentar zur Demo morgen
    in Hannover – „Hooligans und Neonazis“ – Geschäfts-
    leute die ihre Geschäfte mit Platten vernagelten“
    – Zappeltyp, der bei jeden zweiten Wort die Schultern
    hochzog und mit den Armen ruderte.
    „Cooler Typ – Lockerer Typ = Hampelmann“

    Dieser Hampelmann wollte den norddeutschen Zuschauer suggerieren das die ordentlichen und
    fleißigen Geschäftsleute Angst vor den „Nazi“
    hätten und deshalb ihre Geschäfte vernagelten.

    Wer wirklich Schaufenster einschlägt und verwüstet
    das weiß jeder, und das schon seit Jahren.

    Fazit: „Mit den dritten Auge (NDR) sieht man
    auch nur 2% der Wahrheit“ -wenns hoch kommt.

    Man verzeihe mir mein schlechtes Deutsch.

  9. Dieser Staat entlarvt sich in diesen Tagen von Stunde zu Stunde mehr! Die Demo-Auflagen sind eine absolute, nie dagewesene Frechheit.

    Egal, wie es morgen in Hannover ausgehen wird: dieser Staat kann nur verlieren.

    Wird die Sache ein Erfolg in unserem Sinne, dann sowieso.
    Erstickt dieser Staat den Prostest aber mit brutaler Gewalt, und läßt er den Provokateuren wieder freie Hand, wie in Köln, dann auch! Denn dann wird die Erbitterung weiter wachsen – und mit ihr der Widerstandswille!

    Der Geist ist aus der Flasche, und er läßt sich nicht mehr aus der Welt schaffen.

    Köln, Hannover – was kommt als nächstes?
    Es geht weiter.

  10. Freue mich auf morgen! Wir fahren zu viert.
    Wir sind das Volk und treten den Deutschland- und Europahassern kräftig in den fetten steuerfinanzierten Ar$ch! 🙂

  11. Das ist zu einer ziemlich entwürdigenden Sache geworden.
    #20 JeanJean

    Stimmt. Für diesen Staat, wie er seine Rechtsstaatlichkeit über Bord wirft, und für die Demo-Teilnehmer:

    “Am Veranstaltungsort werden alle Teilnehmer körperlich durchsucht.“

    Das ist das Ende der „Demonstrationsfreiheit“!

  12. #23 Axel Heinzmann

    Richtig! Ein Volltreffer, allerdings sind die Deutschen den mehr oder weniger bezahlten Antideutschen und indoktrinierten Kindern zahlenmäßig weit überlegen.
    Das bereitet der politischen Obrigkeit Schmerzen. Dabei wird es aber bestimmt nicht bleiben. 🙂

  13. Die Stadt Hannover hat extra Fahnen drucken lassen, mit denen Sie zu gegenprotesten aufruft. Ich frage mich, ob eine Verwaltung überhaupt in der Weise politischen Einfluss nehmen darf.

  14. Die Stadt Hannover hat extra Fahnen drucken lassen, mit denen Sie zu Gegenprotesten aufruft. Ich frage mich, ob eine Verwaltung überhaupt in der Weise politischen Einfluss nehmen darf.-

  15. Diese Demo wird nicht friedlich enden, da bin ich mir sicher, .. und das ist so gewollt.

    Das System braucht die „Beweise“ dass „HoGeSa“ eine Ansammlung rechter Gesinnungsgenossen ist.

    Es werden Ausschreitungen provoziert und „HoGeSa“ wird dafür verantwortlich gemacht.
    Dessen bin ich mir sicher, solange das „Amen“ in der Kirche noch sicher ist.

  16. #29 Neurechter

    Die meisten HoGeSa-Teilnehmer sind ja nicht doof. Vorkehrungen, die Hinterlistigkeiten der linksversifften NS(!)-Regierung zu beweisen, sind in vielerlei Hinsicht getroffen. Wetten? :]

  17. #2 Linkenscheuche (14. Nov 2014 22:05)
    Warum “Terror des Islamismus” ?
    Terror des “Islam” reicht vollkommen
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Das muss leider noch getrennt werden, sonst bekommst gar keine Demo genehmigt

  18. In Hannover sollte ab 8.00 Uhr, bis zum Anfang der Veranstaltung der Titel „Hells Bells “ von

    ACDC gespielt werden und immer wieder der Anfang über Lautsprecher, da ist dann nicht mehr Ars….auf Grundeis, da kommt die pure Angst bei dem Bündniss für Antidemokratie.

    https://www.youtube.com/watch?v=3tOKYFR4Rzg

    Bis Morgen.

  19. Diese Auflagen an die Demo-Veranstalter sind an Impertinenz nicht mehr zu überbieten. Das ist Rechtsbruch.
    Deutschland, die Bananenrepublik mitten in Europa.

    Aber das wird alles nichts nützen … der Wagen rollt unaufhaltsam.

  20. Morgen demonstrieren LiFüSa (LinkInnen für Salafisten) zusammen mit GrüNiFüSa (Grüne Nichtsnutz_innen für Salafisten) und SozFüSa (Spezialdemokrat_Innen für Salafisten) in der Messestadt Hannover, die nach dem Krieg NachfolgerIn der Messestadt Leipzig wurde!

    In Leipzig wurden die SED-FaschistInnen besiegt, in Hannover wird der SED-Faschismus wieder eingeführt!

    War alles vergebens?

    Vieltausend Brüder fielen von des Henkers Hand,
    vieltausend Brüder für ihr Niedersachsenland.
    Das war’n die Niedersachsen, sturmfest und erdverwachsen,
    Weil Herzog Widukind Stamm.

    Aus der Väter Blut und Wunden wächst der Söhne Heldenmut.
    Niedersachsen soll’s bekunden: Für Freiheit, Gut und Blut!
    Fest wie unsere Eichen halten alle Zeit wir stand,
    wenn Stürme brausen übers Deutsche Vaterland.
    Wir sind die Niedersachsen, sturmfest und erdverwachsen,
    Weil Herzog Widukind Stamm.

    Und Edathy darf keine Rede halten!

  21. #30 STS Lobo (14. Nov 2014 23:10)

    Hannover Sitz der NS-Regierung, wie wahr, weil es so ist!

    Gruß,

    Eurabier

  22. #28 lieschen m   (14. Nov 2014 23:07)  

    Die Stadt Hannover hat extra Fahnen drucken lassen, mit denen Sie zu Gegenprotesten aufruft. Ich frage mich, ob eine Verwaltung überhaupt in der Weise politischen Einfluss nehmen darf.-
    ———-
    Jetzt müssen nur noch die Schulkinder zum Fähnchenschwenken abkommandiert werden!

  23. Mir wäre es viel lieber, wenn die Demonstranten mit dem Slogan: „Gegen die SIEDLUNGSPOLITIK DER CDU/SPD“ antreten würde.

    Diese paar Hanseln mit Rauschebart, ihren selbstgestrickten Käppis und weißen Gespensterhemden sind doch im Grunde genommen ein Witz!

    Die bestehenden Gesetze angewendet, sind die in Nullkommanix dahin, wo sie eigentlich hingehören: Zurück in die Vergangenheit, die rückständigen Länder, die bekanntlich islamisch sind.
    Deutsche Salafisten die straffällig werden, gehören eingesperrt.

    Der Verantwortliche, Heiko Maas, Justizminister der SPD, müsste nur sein „OK“ dazu geben. In spätestens sechs Monaten gäbe es auf Deutschlands Straßen auch keine Intensivtäter aus dem islamischen Raum mehr. Die wären alle von den Richtern dahin geschickt, wo sie hingehören. Entweder ins Gefängnis, oder nach Absitzen der Gefängnisstrafe ausgewiesen, zurück in ihre rückständigen, islamischen Ländern.

    Der Verantwortliche für Zuwanderung, Thomas die Misere (CDU) müsste nur sagen: „Stop mit der Einwanderung“, dann wäre Schicht im Schacht.

    Deshalb sollten die Demonstranten ihre Slogan ändern.

    Vergessen sie die paar Salafisten. Die dienen der Regierung nur zur Ablenkung (deshalb auch die Razzia) von den wahren Tätern!

    Denn die sitzen nämlic in den eigenen Reihen.

    Es ist die Regierung aus CDU/CSU/SPD, die dem deutschen Volk mit der massiven Zuwanderung, den Freisprüchen vor Gericht die größten Schäden zufügen! Von den No-Go Gebieten, die deutschlandweit exisitieren, will ich gar nicht sprechen.

    Die Wähler ermöglichen der CDU/SPD erst, dass sie den Deutschen Schaden zufügen können.

    Erst wenn die CDU/CSU bei Wahlen 3% der Wählerstimmen erhält, kann sie dem deutschen Volk keinen Schaden mehr zufügen!

    Ganz einfach!

    Mit freiheitlichen Grüßen
    g.witter

  24. Tarnt Euch als linke Gegendemonstranten und reist mit kostengünstig mit Ver.Di an! 🙂

    Taqqyia Okzidentalis!

  25. Eine Demonstration ist eine Meinungsbekundung gleichgesinnter Menschen an die Öffentlichkeit und an die Volksvertreter.
    Aktionen, die geeignet sind diese demokratische Meinungsbekundung zu stören oder zu verhindern, sind von den Behörden zu unterbinden.

    Sogenannte „Gegendemonstrationen“ sind nur dann zu erlauben, wenn sie räumlich im Abstand von mindestens 50 Kilometern oder zeitlich im Abstand von mindestens 48 Stunden stattfinden.

  26. Zum Thema Musik noch ein Gedanke, für den Fall, daß die Antidemokratischen Faschisten, kurz Antifa, doch für Störungen sorgen:

    Gibt es denn unter den HoGeSa-Teilnehmern nicht jemand, der einigermaßen Akustik-Klampfe spielen kann?

    Wolf Biermann hat im Bundestag die Stalinisten von DIE LINKE/SED mit dem Protestsong „Ermutigung“ so schön mundtot gemacht. Wenn in Hannover die Antifa-Stalinisten frech werden, einfach dieses Lied anstimmen! Dann ist schlagartig Ruhe.

    Ich stelle mir gerade vor, wie dann Tausende mitsummen. Das hätte ’nen Hammereffekt!!! 🙂

  27. IN DEN FARBEN GETRENNT, IN DER SACHE VEREINT. Gemeinsam sind wir stark. Für Deutschland. HoGeSa.

    Moltke:

    „Getrennt marschieren – vereint schlagen“

    Wider die linksgrünen FaschistInnen, die als Nichtsnutze im öffentlichen Dienst schmarotzen und alles bestreiten, außer ihren Lebensunterhalt!

    Claudia Fatima Roth in die materielle Produktion,
    Trittin-Dosenpfand ans Fließband nach Wolfsburg, Sebastian Edathy in die KiTa!

  28. #45 kolat (14. Nov 2014 23:34)

    Als künstlerische Darbietung deklarieren, das machen die linksgrünen Faschisten auch bei nicht genehmigten Demonstrationen!

  29. #48 WutImBauch (14. Nov 2014 23:35)

    Genial wäre irgendwann eine gemeinsame Demo von PEDIGA und HoGeSa!!!

    Gegen die linksgrünen FaschistInnen und KinderschänderInnen unter dem Motto:

    Pediga gegen Pädophile

    Ceterum censeo, ubi sit SPDEdathy?

  30. #46 Eurabier (14. Nov 2014 23:34)
    Claudia Fatima Roth in die materielle Produktion,
    Trittin-Dosenpfand ans Fließband nach Wolfsburg, Sebastian Edathy in die KiTa!
    ++++
    Also – ein Auto ist keine Dose!
    So viel zum Autobauen!;-)

  31. @#39 g.witter

    Diese paar Hanseln mit Rauschebart, ihren selbstgestrickten Käppis und weißen Gespensterhemden sind doch im Grunde genommen ein Witz!

    Jein.

    Erstens werden es immer mehr „Hanseln“, und zweitens, ja, zum Witz würden sie ganz schnell werden, wenn die sie unterstützenden deutschen PolitikerInnen entmachtet würden und eine Koalition des gesunden Menschenverstandes regieren würde! 😉

  32. #52 kolat (14. Nov 2014 23:45)
    #39 g.witter

    „Ich fürchte nicht die Stärke des Islam, sondern die Schwäche des Abendlandes“

    Peter Scholl-Latour

  33. Es wird eine False-Flag Aktion stattfinden… sowas wie mindestens schwere Körperverletzung an einem oder mehreren „Bündnis“-Teilnehmern. Wobei natürlich der Tod eines einzelnen gewünscht oder billigend in Kauf genommen wird. Das ganze etwas Abseits vom Geschehen aber immer noch in Reichweite von Kameras usw. Ich bin relativ sicher, dass da etwas gravierendes geplant ist…

  34. Wer sorgt denn nun schon wieder dafür, dass deren Seite nicht erreichbar ist?
    Bei Facebook werden sie ebenfalls permanent gelöscht.

    Dieses „Breite Bündnis“ der Zensur, der Falschbehauptungen und der öffentlich rechtlichen Desinformation hat schon eine deutlich totalitäre Tendenz.

  35. Die Schergen der EU-Tyrannen werden sich eine Menge mieser Tricks einfallen lassen und mit Hilfe von Provokateuren diese Demonstration zu diskreditieren, aber das kennt man ja bestens. 👿
    Darum wie 1989 Aufrufe wie ,, Keine Gewalt“ , ,,Wir sind das Volk“.
    Worte wie Souveränität, Freiheit, Mitbestimmung, Frieden, Schluß mit Christenmord, oä. sollten unbedingt Medienwirksam (alles können SIE nicht rausschneiden) mit auf den Transparenten mitgeführt werden.
    Diese Chance zum Widerstand kommt nie wieder, mobilisieren wir den Schlafmichel, bevor die EU-Tyrannen noch mehr pseudostaatliche Gewalt (zB.Eurogendfor) auffahren lassen. 💡

  36. Musik Vorschlag:

    SOAD – Holy Mountains

    (Hierbei geht es um den armenischen Völkermord mit 1,5 Mio. toten – verübt von den Mohammed/Baphomet-Anhängern)

    Kämpft Deutschland! Lernt aus der Vergangenheit der Anderen! 270 Mio. tote Christen, Juden, Hindus, Buddhisten, Atheisten etc.! Traue niemals einem Moslem – Die Welt vereint gegen das WAHRHAFTE Böse, den IS-lam!

  37. Wenn die Staatsorgane am 15. Scheisse bauen, werden die Dämme brechen, das sollte das linksgrünversiffte Pack wissen!

    ..Und ist Zuckerberg zum Islam konvertiert???

  38. Im Ernst: Ich traue denen inzwischen wirklich zu, dass sie den Genossen hinter den Kameras genau die Sorte Bilder zu liefern gedenken, die sie suchen – und die sie brauchen.

    Seid bei der Demo morgen deshalb wachsam, habt die Handycam immer griffbereit und filmt, was das Zeug hällt!

    Zieht Gewalttäter raus, seid aber besonders lieb zu ihnen, bietet ihnen einen Kaugummi an und liefert sie bestimmt aber schonend bei der Polizei ab.
    Gebt ihnen noch ein Küsschen, ein echtes – und keins, dass man am nächsten Tag noch sieht.
    Wer Kravall machen kann, der kann ihn auch wirksam verhindern!

    Jeder ernsthafte Demoteilnehmer, dem es um die Sache geht, sollte verstanden haben, dass die Gegner Gewalt sehen wollen, weil sie Euch kriminalisieren und dann verbieten wollen.
    Das können sie tun und das werden sie tun.

    Schenkt der Propaganda morgen Euer liebstes Lächeln – sonst war´s das wahrscheinlich mit HoGeSa.

  39. Die ebnen schon mal vorsorglich den Weg für eine Scharia Diktatur.
    Die Verbotsaufhebung für Inzucht und Kindersex,die Einschränkung von Grund-und Menschenrechte:Das ist alles viel zu offensichtlich,als dass die es noch umlügen wollen.
    Die linken Volksverräter-Parteien haben keine Lust mehr auf die endgültige Vernichtung der deutschsprachigen Länder zu warten.Am Ende werden wir uns in einem Bürgerkrieg wiederfinden,der die gesamte Welt zerstört.

    Willkommen in der neuen BRD-Diktatur…

  40. Noch ein persönlicher Eindruck der in das Bild „angekommen in der DDR 2.0“ paßt. Wenn ich im Auto unterwegs bin, höre ich meist Info-Kanäle wie z.B. BR5 aktuell oder zur Abwechslung BR1. Sowohl im Infokanal als auch im Unterhaltungsprogramm BR1 wird man zur Zeit regelrecht „behämmert“. BR5 aktuell gießt im Viertel-Stunden-Takt Empörungsmeldungen in den Ähter. Und wird zum Katalysator in dem lediglich über Holigans und Rechtspopulisten geprochen wird.

    In der Unterhaltungschine BR1 werden zur Zeit täglich früh am Morgen Geschichten über Integration, Migranten, Intoleranz und Ausländerfeindlichkeit berichtet. In keinem der beiden öffentlich rechtlichen Programme wird eie Frage nach den Ursachen dieser Entwicklung gestellt. Ich meine damit nicht, daß wir darüber aufgeklärt werden daß in Syrien Krieg ist. Sondern, daß es in diesem Zusammenhang immer nur eine Lösung gibt: Asylanten nach Deutschland aufnehmen! Keine Analysen die danach fragen, in wieweit der Asylanten-Irrsin (damit in Verbindung die islamische Zuwanderung) die Spannungen in der Bevölkerung erhöht. Keine Frage danch, wie damit kulturelle Reibungspunkte entstehen und strapaziert werden. Jeder der seinen Unmut über die Situation des Asyl-Irrsins ausdrücken kann, hat auch etwas zu erzählen. Eindrücke aus dem persönlichen Umfeld. Aber das wird regelrecht von den Nachrichtenredakteueren und in Volkserziehungsmanier weggebügelt. So reiht sich eine Radio Geschichte an die andere. Der Asylantenindustrie wird nicht nur gehuldigt. Am Ende freut man sich dann noch über einen Integrationsbambi. Es lebe die Integrationsindustrie!

    Zappe ich auf andere öffentlich rechtliche oder private Sender erfahre ich dort genau dasselbe. Spätestens hier wird einem die ideologische Gleichschaltung bewußt. Daran reihen sich die Info-Formate wie Frontal21. Die lediglich auch wieder in dieselbe ideologische Richtung gehen. Diese Sende-Formate sind sehr viel manipulativer, da sie dem Bürger, der weniger Zeit hat sich zu Vergleichen, ein komplett verzerrtes Bild der Wirklichkeit gibt.

    Auch das scheinen die Informationsstrategen (Indoktrination) erkannt zu haben und legen einen drauf: Mit Pseudo-Studien wurde uns heute Früh im Radio erklärt, wie sehr gut die öffentlich rechtliche Berichterstattung in Bezug auf die Flüchtling- und Migrationsgeschichte ist. So spielt man sich die Bälle zu! Das zeigt jetzt nicht nur, daß die Systemmedien noch mehr lügen müssen. Das Rad dreht sich momentan so schnell, daß sie anfangen hastig Fehler zu machen. Fehler die den Bürgern offenbart, wie sehr sie hinter´s Licht geführt werden. Dieser Umstand führt zu immer größerem Frust!

    Immer mehr erkennen diese Doppelstrategie. Vor allem, weil sich die Menschen mehr und mehr über Internet-Angebote, vorbei an den öffentlich rechtlichen Nachrichtenproduktionen, informieren gibt dieser Entwicklung Energie.

    Da die Bevölkerung durchaus mehr und mehr diese Gegebenheit wahrnimmt, nimmt eine Form von außerparlamentarischer Opposition, in Form von Bürgerbewegungen, drastisch zu. Es ist ein gesunder Ausdruck der Demokratie, wenn einmal mehr wie 100 auf die Straße gehen. Mehr und mehr tun sich zusammen. Immer mehr spühren, daß etwas mit unserer Demokratie nicht mehr stimmt. Das was wir haben und von unserer Politik und Medien bekommen ist mehr und mehr Volkserziehung und Meinungsdiktat. Und nur noch eine Art von „simulierter“ Demokratie. Das war wir haben soll sich wie Demokratie anfühlen!!! Aber wir haben die Situation: Bist du nicht dafür, bist du ein Gegner! Bist Du nicht Gläubig, bist du ungläubig (Und Ungläubige müssen ausgegrenzt und Islam auch noch verfolgt werden). Und sie nehmen in Anspruch: Gegner müssen ausgegrenzt werden.

    Damit man Menschen aus der Bevölkerung, die noch über die Befindlichkeiten unseres bisherigen Wertesystems reflektieren, ausgrenzen kann, muß man sie als Gruppe definieren. Kritiker sozusagen als „Bild“ zusammenfassen. Dieses Bild der außerparlamentaischen Opposition aus der Bevölkerung heraus wird mit Kampfbegriffen wie „Populisten“, „Rechtsradikale“, „Nazis“ belegt.

    Wenn man sieht wer in diesen Tagen um die Deutungshoheit ringt. Schauen wir mal, wer da so alles an seinem
    Sessel klebt:

    -Polizeichefs
    -Innenminister
    -Chefredakteure

    Wir wissen, daß im Grunde auch viele Polizisten anders und auch kritischer denken. Das wissen wir von denen die uns zuarbeiten und berichten. Viele von ihnen werden derzeit ganz massiv über Gruppenzwang und internes Bespitzelwesen in Verbindung mit ihrem Personalbogen „gefügig“ gemacht. Da wissen wir: So richtig Spaß kann das auf Dauer den Polizisten nicht machen.

    Sicher ist in diesen Tagen, daß Politik „für das Volk“ nur noch mit großem Druck aus der Bevölkerung funktioniert. Die Bevölkerung wird täglich nur noch mit Beschwichtigungen ruhig gestellt. Um ja keine Panik auszulösen. Aber der Zustand in dem sich unsere Demokratie derzeit befindet, könnte jeden Tag Panik auslösen, wenn die Bevölkerung bewußter registriert, wie sie von unseren „Volksvertretern“ auf allen Ebenen im Grund hinter´s Licht geführt werden. Deswege ist die Aktion in Hannover sehr zu begrüßen. Es ist wieder an der Zeit unsere Politiker daran zu erinnern, wer das Volk ist. Es ist an der Zeit unsere Politiker daran zu erinnern, welche Erwartungshaltung die Bevölkerung ihnen gegenüber haben. Sie sind in erster Linie dafür gewählt worden, die Interessen der Bevölkerung zu vertreten und nicht EU-Vorgaben einfach unkommentiert umzusetzen.

  41. Bitte unbedingt noch mal schreiben
    11.00 Uhr!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    DIe Info über den Beginn noch mal breit streuen.

    Der Sieg gehört uns 🙂

  42. @media-watch:
    Erst wenn in nennenswerter Anzahl ein paar Köpfe gerollt sind, ein paar Busse und Bahnen gesprengt wurden, könnte es plötzlich kippen und dieser Panik-Schalter umgelegt werden. Bis dahin hält sich die zustimmende Masse immer noch bedeckt.

    Aber genau deswegen finde ich HOGESA und PEGIDA und alles andere so wichtig. Die Leute speichern jetzt erstmal ab, dass da was los ist, halten sich aber raus.

    Das könnte dann vulkanartig ausbrechen, wenn es erst mal rund geht.

    Passend dazu ist, dass man ja auf manchen Seiten eh schon (inszenierte) Terrorangriffe erwartet. Heute kam wohl die Meldung, IS ruft zum weltweiten Dschihad auf. Die Schläfer unter uns werden also aktiviert? Und IS möchte Großterror bei uns der „9/11 in den Schatten stellt“.

    Leider müssen diese Opfer kommen, damit noch eine Chance besteht, dass der Schalter im Kopf bei der Mehrheit in der europäischen Bevölkerung endlich klick macht.

  43. P.S: Hat eigentlich schon jemand in Betracht gezogen, dass es eine islamische Terroraktion vielleicht sogar genau morgen in Hannover geben könnte?

  44. Zwei interessante Fragen:

    – gelten diese strenge Auflagen auch für Gegendemonstranten?
    – warum gibt es solche Auflagen nicht für 1.Mai Krawall-Demos?

    Oder gilt Antfa automatisch als friedlich, obwohl das Gegenteil bewiesen ist.
    Nach dem Motto:
    “Ja, das sind Bastarde. Aber das sind unsere Bastarde.”

  45. die Stadt Hannover unterstützt die Gegendemonstranten die für diese IS Schlächter demonstrieren?

    Da fällt mir nichts mehr dazu ein!

  46. #8 Aktiver Patriot (14. Nov 2014 22:12)

    Ich überlege schon, ob ich am 15.11.2014 eine Frau sein werde (Gendergedöns sei Dank) und mich dann – im Rahmen der körperlichen Durchsuchung – von einer Polizistin befummeln lasse…

    Und von wem wird man befummelt, wenn man zur Conchita-Wurst wird (zum Karneval passend)? 😀

  47. Morgen 11.00 Uhr!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Habe gerade Info von Schweden bekommen mit den Worten:
    „Die Schweden werfen ihr Land weg.“

    Die Deutschen werfen ihr Land nicht weg.

    Wir werden inzwischen von vielen ausländischen Mitbewohnern als schwach eingestuft, national und international immer noch als Nazis verleumdet, obwohl von den Nazis kaum noch jemand lebt.

    Zu recht wehren sich die jungen Leute für etwas gerade stehen zu sollen, wovon sie nur aus Filmen und Büchern und vom Hörensagen wissen.
    Vergessen nein, aber die Schuld liegt nicht auf denen, die nichts getan haben.

    Wir lassen uns nicht mehr in die rechte Ecke schieben. Nicht mit uns! Schluss damit.

    Ich glaube, wir Deutschen haben bestimmte Qualitäten, die uns jetzt im Kampf gegen das Böse helfen werden.

  48. Die BRD ist die direkte Weiterführung vom Reich und auch Merkel ist genauso Kanzler hier wie ihr Vor-Vor… Gänger Adolf Hitler auch.

    Wen wundert es dann, wenn der Staatsfunk noch genauso lügt und integriert wie es ihr Erfinder Staatsminister Dr. Josef Göbbels einst aufgebaut hat.

  49. #39 g.witter (14. Nov 2014 23:26)
    Mir wäre es viel lieber, wenn die Demonstranten mit dem Slogan: “Gegen die SIEDLUNGSPOLITIK DER CDU/SPD” antreten würde.
    Diese paar Hanseln mit Rauschebart, ihren selbstgestrickten Käppis und weißen Gespensterhemden sind doch im Grunde genommen ein Witz!

    Korrekt.
    Islamisierung ist nur ein Teilaspekt der Masseneinwanderung (modernes Mittel der Gewinnmaximierung), mit der die degenerierten „Eliten“ das Land ruinieren und auch Selbstmord begehen.

    Eigentlich soll das Motto lauten:

    DAS BOOT IST ÜBERFÜLLT UND SINKT.
    STOPPT MASSENEINWANDERUNG / ASYLWAHN!
    JETZT!

    Oder noch besser wie neulich in Mailand, kurz und richtig:
    STOPPT DIE INVASION!
    (siehe PI-Thread: Mailand: Zehntausende Italiener demonstrieren gegen Masseneinwanderung – “Stop Invasione”)

    Vielleicht ist Deutschland für so viel Realismus noch nicht reif.
    Aber es reift immer schneller.

    Im Prinzip geht es um den Kampf gegen den globalistischen Kapitalismus, der in den Abgrund steuert. Und Linksgrüne (auch ehemalige Linke – wer hätte das gedacht) kämpfen auf seine Seite.

  50. Wer ist eigentlich der Meinung, dass in Deutschland Demokratie herrscht? Es ist nur allzu verständlich, dass der Staat sich wehrt. Es gab mal in der Schule ein Buch – Der Staat sind wir – , aber das scheint lange vorbei zu sein.

    Ich habe meinem Freund dies gerade erklärt: Dass Europa eine Demokratie ist, aber sich die Regierungen mehr und mehr wie eine Diktatur verhalten – wir leben in China. Er meinte, China sei doch auch eine Demokratie. Ich bin fast geneigt, dem zuzustimmen. Tatsächlich darf sogar ich als Ausländer hier freier meine Meinung sagen, als in Deutschland. China hat nur auf anderen Gebieten erhebliche Probleme. Mittlerweile überdenke ich da meine Sicht aber auch, weil sie sehr von den „Westmedien“ beeinflusst gewesen ist. Ich habe noch nie so frei gelebt wie hier.

    Ich fühle mich selber konservativ. Mit Rechtsextrem will ich nichts zu tun haben. Hooligans sind auch nicht meine Welt. Trotzdem haben alle ihre Meinung und sollen diese auch sagen dürfen. Demokratie heißt, sich die Meinung anderer anzuhören und dann sachgerecht Kritik zu üben, um den anderen vom Besseren zu überzeugen (oder vielleicht auch seine eigene Meinung zu revidieren).

    Ich wünsche deswegen den Teilnehmern und Veranstaltern gutes Gelingen. Ich bitte alle, sich nicht provozieren zu lassen. Jesus sagte, wenn dich einer auf die linke Wange schlägt, dann halte auch die rechte hin. Es geht hier um das Ansehen einer neuen Bewegung, die eh schon diskretitiert ist. Wenn Islamkritik und „Islamophobie“ nur in die rechte Ecke verortet wird, werden sich viele Menschen nie und nimmer der Islamkritik zuwenden. Deswegen bleibt bitte friedlich. Lasst euch nicht provozieren. Am besten filmt viel und macht viele Bilder als Belege. Wenn es geht, macht live-Aufnahmen, das ist heute durchaus technisch machbar – Webcam etc. Viel Spaß in Hannover!

  51. Wenn ich es richtig verstanden habe, dürft ihr aber ein Spanferkel grillen….

    Wurde zumindest nicht explizit verboten! 😉

    Viel Phantasie, viel Gegenwehr!
    :mrgreen:

    Streng genommen braucht ihr nur dasein, für die Aktivierung der kritischen Masse, sorgen die „staatlich-freiwilligen“ Gegendemonstranten ausversehen!

    Die freiwilligen zwangsverpflichteten Gegendemonstratanten müssen da sein, dafür bekommen die Geld!

  52. Ich will ja nichts sagen, aber diese Masche mit den Demoverboten, dann doch Stattfinden unter strengsten Auflagen, Filzen und vermutlich vor Ort erkennungsdienstlich Behandeln der gesammten Teilnehmer, haben andere Demoanmelder schon seit 10-15 Jahren hinter sich.

  53. Aus dem Köln/Aarhusen-Artikel eine Info zur Anfahrt von spreeman:

    #52 spreeman (14. Nov 2014 17:04)

    FÜR ALLE OHNE FACEBOOK:

    4 Min · Bearbeitet ·
    ACHTUNG ! INFO : FÜR ALLE TEILNEHMER DER HoGeSA DEMO
    Heute Morgen um 8:45 Uhr hatte ich (Zuhause) Besuch von 2 Zvilbeamten der Hamburger Polizei. Der Grund ihres Besuches war eine sogenannte Informations und Gefährdungsansprache zur HoGeSa Veranstaltung in Hannover. Laut den Polizeibeamten soll es bereits fortgeschrittene Pläne von Antifa Gruppen geben, die darauf abzielen einzelne Reisegruppen von Demonstrationsteilnehmer bereits auf der Anreise nach Hannover anzugreifen. Sowohl Bahnfahrergruppen als auch Reisebusse sind dabei besonders gefährdet. Außerdem wird die Polizei bereites in einige Regionalbahnen in Richtung Hannover mit vor Ort sein. Laut den beiden Polizeibeamten operieren morgen in Hannover bis zu 10 unterschiedliche militante Antifagruppen. — Ich nehme morgen in Hannover selber nicht an der Veranstaltung der HoGESA teil. Aber ich möchte trotzdem alle anderen über diesen Besuch und die Informationen der Hamburger Polizei informieren.

  54. Nicht unterkriegen lassen! „Sturmfest“ wie Herzog Widukind!

    Hier eine ältere Version des Niedersachsenliedes, passend für Morgen:

    „Wo kamen sie zusammen,
    zu einigen das Volk
    in Niedersachsens Städten
    schuf Deutschland sich sein Schicksal.“

    Alles Gute!

  55. Erinnert sich noch jemand an die linksgrünen Punker „Chaostage“ in Hannover in den 90er Jahren? Da hat man nicht annähernd soviel Aufstand gemacht.
    Hoffentlich finden noch viele Demos dieser Art statt. Es müssen von mal zu mal mehr Bürger teilnehmen. Das linke Gesindel und die Islamgewalttäter müssen in ihre Schranken gewiesen werden!

  56. OT

    MH17 Abschuss Satellitenbild

    ‚Leaked‘ images show a missile streaking towards the MH17 flight
    Russian experts said Boeing was shot down by a Ukrainian warplane
    Kremlin-owned channel suggested a State crime was committed
    It was claimed that the space pictures were from a British or US satellite

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2835088/Is-moment-MH17-shot-flew-Ukraine-Russian-state-broadcaster-produces-satellite-images-showing-fighter-jet-attack.html

  57. „Ein Kessel findet nicht statt“

    (….)Details zum Einsatz in Hannover wollte der Polizeipräsident nicht vorab verraten, nur soviel: „Ein Kessel wird nicht stattfinden.“ Das bedeutet, dass die Demonstranten den Versammlungsort jederzeit auch verlassen können. Ein besonderes Augenmerk gelte zudem den 17 angemeldeten Gegendemonstrationen – ein direktes Aufeinandertreffen soll auf jeden Fall verhindert werden.(…)

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Hooligan-Demo-beginnt-schon-um-11-Uhr

  58. So, auf geht’s !

    ICH HAB MICH ERGEBEN

    MIT HERZ UND MIT HAND

    DIR LAND VOLL LIEB UND LEBEN

    MEIN DEUTSCHES VATERLAND

    Die Runen sind günstig gefallen !

    HANNOVER, WIR KOMMEN ! ! !

    AHU – AHU – AHU ! ! !

  59. Wünsche allen Mitstreitern heute in Hannover ein gutes Gelingen und viel Erfolg! 😀 Ein Gruß an alle aus knapp 8.000 km Entfernung vom lorbas.

  60. ICE 886: Hannover Hbf: Information. Aufgrund verschiedener Veranstaltungen am 15.11.2014 ist in dem Hauptbahnhof Hannover ganztägig mit Einschränkungen und Behinderungen zu rechnen.

  61. #90 Esper Media Analysis

    Gute Idee, aber:

    Achtung, Wuppertal ist eine Falle!
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/11811/2879900/pol-w-w-die-polizei-wuppertal-bereitet-sich-gruendlich-auf-jeden-moeglichen-einsatz-am-15-11-2014
    http://www.rp-online.de/nrw/panorama/hooligan-krawalle-wuppertaler-polizei-ruestet-sich-aid-1.4667917

    Wir sollten woanders weiterfeiern. Spontan und nur mündlich absprechen. Und nicht provozieren lassen! Überall präsent sein. Informieren. Gegen islamische, extremistische und sonstige Gewalt!

  62. Salafisten-Seminar in Wuppertal

    Wuppertal. Die Galionsfiguren der deutschen Salafistenszene treffen sich Samstag in Wuppertal. Die deutschen Konvertiten Sven Lau und Pierre Vogel haben zum Wochenendseminar in eine unscheinbare Moschee im Stadtteil Unterbarmen geladen. Thema des Seminars soll die „Gradlinigkeit der Religion“ sein. Die Polizei hält nach eigenen Angaben ein Auge auf die Moschee. Das wird aber sehr wahrscheinlich bald nicht mehr nötig sein:

    http://www.wz-newsline.de/lokales/wuppertal/salafisten-seminar-in-wuppertal-1.1790344

  63. Bus nach Hannover ist fast leer, wohl kein angesagtes Reiseziel heute.. Bin mal gespannt ob ich von der Ersatzhaltestelle überhaupt zur Demo gelange oder ob die Linken Faschos und Sportsteineschmeisser alles blockiert haben…allen die gerade auch unterwegs sind: Gutes gelingen und passt auf euch auf! Ist zwar irgendwie ein mulmiges Gefühl aber wenn nicht heute wann dann! für unsere Freiheit!

  64. ANTIFA schreibt auf Indymedia. Dieser Abschaum unterstützt doch die Salafisten , sie sind Lügenbolde!!! :

    Update zu unserer Mobilisierung am 15.11. in Wuppertal und Hannover Verfasst von: Antifas aus Wuppertal. Verfasst am: 14.11.2014 – 16:41. Datum: Samstag, 15. November 2014 – 11:30. 1. Gegen den Sammlungspunkt der Wuppertaler Nazis Die Nazis wollen sich Samstagmorgen um 6:40 am Hbf treffen, wir werden uns bereits um 6:20 Uhr vor den City-Arkaden treffen, um die Nazizusammenrottung zu verhindern. Kommt alle! Im Anschluss bilden sich Reisegruppen, um zum Gegenprotest nach Hannover zu fahren. 2. Notfall-Mobilisierung Falls die Nazis ihrer Anmeldungen in Wuppertal nicht zurückziehen, treffen wir uns zu Gegenaktivitäten um 11.30 Uhr vor den City Arkaden in Wuppertal-Elberfeld (Nähe HBF) Achtet auf Ankündigungen unter: https://www.facebook.com/wuppertalkeinplatzfuer

    Twitter: https://www.twitter.com/Nazisweg / Hashtag: #nazipack Termine: 14.11.2014 18.30 Uhr AZ Markomannenstr.: Antifaschistische Vollversammlung 14.11.2014 21.00 Uhr Klophausstr./ Ecke Wolkenburg: Kundgebung gegen die fiesen Salafisten in der Klophausstr. 15.11.2014 6.20 Uhr Treffpunkt vor den City-Arkaden: Kein Nazitreffpunkt in Wuppertal – auch nicht im Morgengrauen… 15.11.2014 11:30 Uhr City Arkaden: Notfall-Treffpunkt für antifaschistische Gegenaktivitäten mit Lautsprecherwagen und kleinem Musikprogramm Gegen Nazis und religiöse Fundamentalisten/Islamisten/Salafisten in Wuppertal und Hannover!

  65. bitte haltet die, die daheim bleiben müssen auf dem laufenden. videos und fotos ausdrücklich erwünscht. viel erfolg und bleibt ruhig. die webcam auf den platz in hannover ist seit gestern abgeschaltet!!!! http://www.zander-info.de/rooms.html sie werden alles versuchen um euch zu provozieren und politisch im nachgang klein zu bekommen. in den nachrichten wird von einem naziaufmarsch gesprochen, damit sich ja kein otto-normal-bürger traut sich dem anzuschließen. zu den immer zahlreicheren, friedlichen montagsdemos in dresden wird nun auch von der gegenseite zur gewalt aufgerufen. auch die oberbürgermeisterin stellt sich quer. ich bin gespannt, was sich die politik da einfallen lässt, denn gewalt ist da nicht zu erwarten.

    https://www.facebook.com/pages/PEGIDA/790669100971515?fref=ts durch die HoGeSa aktion haben viele normalbürger mut gefunden und rufen zur demo auf. diese wachsen nun wie pilze aus dem boden. DANKE an alle beteiligten. aber es ist noch ein langer, erschwerlicher weg bis zum letztendlichen ziel. aus diesem grunde darf bis zum erreichen unserer vorderungen nicht aufgehalten werden!!!! wir sind das volk und nur gemeinsam sind wir stark. viel spaß in hannover ein otto-normal-bürger … wobei, was ist schon normal??? ^^

  66. Auch wer zuhause bleibt, kann die Antifa in Hannover ärgern, einfach mal folgende Nummer anrufen und blockieren oder reinpfeiffen:

    hXXp://15n.blogsport.de/

    Ermittlungsausschuss

    Solltet ihr morgen Festgenommen werden oder Festnahmen beobachten solltet ihr euch an den EA Hannover wenden. Die Nummer lautet:

    0511-1614765

    Dort wird dann Hilfe (Anwalt, Knastshuttle etc) für euch organisiert.

  67. #98 WutImBauch (15. Nov 2014 07:21)

    #99 toll_toller_tolerant (15. Nov 2014 07:24)

    Die Fahnen sind verräterisch, offenbaren das eigentlich dahinter stehende Gedankengut, die immanente Weltanschauung.
    Wann immer Kinder in Propaganda in heroischen Posen eingesetzt werden, sollte man aufmerken, es war alles schon dagewesen.
    http://www.geschichteinchronologie.ch/eu/3R/propaganda-2wk-d/plakat033-3R-jugend-dient-dem-fuehrer-1940-52pr.jpg
    Auch die Aufreihung immer der gleichen Fahnen gleicht der Inszenierung, die schon dagewesen.

    Hier werden staatliche Institutionen zu Propagandazwecken instrumentalisiert. Der Staat hat längst seine ihm gebotene Neutralität aufgegeben. Die Verleihung von Megaphonen durch die Polizei an Salafisten, um damit antisemitische Propaganda zu hetzen, spricht Bände.

    Wenn der Staat es nun zulässt, dass Propaganda, die eindeutig der Propaganda übelster Diktaturen entliehen ist, über ihn höchstwahrscheinlich finanziert und mit seiner Hilfe gezeigt wird, dann haben wir die Demokratie längst verlassen.

    Der Demokratie, deren Herzstück die Meinungsfreiheit ist, wurde in Köln und wird heute in Hannover das Totenglöcklein geläutet.

    „Denk ich an Deutschland in der Nacht …“

  68. Folgende Gegendemos sind abgesagt: Kundgebung am Theodor-Lessing-Platz, am Aegidientorplatz, am Lodemannweg/Ricklinger Stadtweg, im Bereich der Kreuzung Friedrichswall/Willy-Brand-Allee/Osterstraße sowie Friedrichswall/Culemannstraße, am Waterlooplatz, am Engelbosteler Damm/Auf dem Loh, am Braunschweiger Platz, am Klagesmarkt und am Köbelinger Markt.

    Blender!

  69. In Live-Ticker gelesen.

    Gegendemonstranten dürfen ab 13.00 Uhr durch die Stadt ziehen. Interessant.
    Hoffentlich ist genügend Auslandspresse (Übersee) informiert .
    Sehr informationsreich, wie in Deutschland das Demonstrationsgesetz gehandhabt wird.
    Dadurch hat HOGESA schon gewonnen ohne überhaupt anwesend sein zu müssen.

  70. Ist diese Propagandabeflaggung in Hannover wirklich eiligst mit öffentlichen Geldern extra gegen die HoGeSa-Demonstration entworfen, hergestellt und aufgezogen worden?

    Interessant auch diese „aktuelle“ Meldung (nur wenige Stunden vor Beginn der beschworen „rechtsradikalen“ Demonstration):

    DTS-Meldung vom 15.11.2014, 09:38 Uhr

    Studie: Große Fortschritte bei Integration junger Migranten

    Na dann braucht ja keiner mehr gegen den Islamismus zu demonstrieren – der erste Staatsexperte Christian Pfeiffer vom „Kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachsen“ gibt noch rechtzeitig Integrationsentwarnung.

    „Die jungen Migranten haben dazu offenkundig erheblich beigetragen“, so Pfeiffer. „Gewalt ist nicht mehr in – Gewalt ist out.“

    Na, Hooligans, dann nehmt Euch heute mal ein Beispiel an Pfeiffers „neuen jungen Migranten“. 😀

  71. Hogesa, 10:55 Uhr: Erster Heil-Hitler-Sager im Fernseeinterview. Grosse Empörung aller Umstehenden; das wird aber wohl nicht gezeigt werden.

  72. Wie viele V-Männer der Rächtz-Szene sind denn in Hannover?

    Das ist unsere Linie – NPD-Verbot scheiterte, weil zu viele V-Männer drin. Und die sind nun alle in Hannover!

    😀

  73. Die Demo ist gespickt mit V-Leuten.
    Wichtig ist festzuhalten, wer provoziert, um nachher evtl. zeigen zu können, dass es sich um „agents provocateurs“ handelt.
    Wobei es egal ist, ob diese von den Medien oder dem Verfassungsschutz kommen.
    Man wird vor die Kamera bekommen, was man vor der Kamera haben will – alles eine Frage der rechten Inszenierung.

  74. Nach einer kleinen Odyssee am Zob angekommen … Heute hat Hannover mehr Polizisten als Einwohner… 11:40, die Teilnehmerzahl ist leider recht überschaubar, ne Massendemo wie in Köln wirds wohl leider nicht 🙁 denke viele haben sich abschrecken lassen
    Alles sehr ruhig hier

  75. Liebe Leute, liebe Demoteilnehmer der HoGeSa in Hannover wünsche euch alles Gute, bleibt friedlich und zeigt es den Deutschhassenden links versifften Medien, gegen das eigene Volk arbeiteten politischen Herrschern, den Antifas, den Gewerkschaften, den Ev. Kirchenpäpsten und anderen die unser schönes Vaterland ins Verderben stürzen, die müssen doch allesamt von Sinnen sein?

  76. #125 Kai aus Bremen (15. Nov 2014 11:44)

    Das weniger hier sind, ist doch gar nicht soo schlimm. Vielleicht verdeutlicht das gerade den Irrsinn der ganzen Polizeiaktion.

    Es kann halt nicht jeder in den „hohen“ Norden kommen. Ich gehe heute im Geiste mit. Im Großraum Frankfurt wäre ich als Rentner auch körperlich dabei.

    ALLES GUTE EUCH DA OBEN!!!! 😉

Comments are closed.