fluechtlingssoli.0In den ruhigen Tagen ist mir, glaube ich, ein genialer Gedanke gekommen. Wie wäre es mit einem „Flüchtlings-Soli“? Eine neue Steuer in Deutschland, die nur Vorteile hätte. Was bringt er, der „Flüchtlings-Soli“? Für die Politiker hätte er natürlich den meisten Benefit. Erstens natürlich unsere Kohle, aber zweitens, sie hätten sich wieder als die Guten erwiesen, die wissen, wo das Geld am besten aufgehoben ist.

(Von Paro)

Und bei diesem guten Zweck wird natürlich keiner die Lieben verurteilen, weil sie wieder Wahlversprechen gebrochen haben. Wir erinnern uns, es gibt keine Steuererhöhungen laut Vorwahlaussage. In diesem Falle sind nämlich alle Bürger begeistert. Die nächsten Wahlsiege werden schon gesichert.

Und hier komme ich zu dem zweiten Vorteil des „Flüchtlings-Soli“. Der Vorteil für die Bürger. Nachdem sich ja gezeigt hat, so stand es jedenfalls in der Zeitung, wollen ja alle den „Flüchtlingen“ helfen. Willkommenskultur ist da den Meisten zu wenig. Leider kann ja auch nicht jeder in seine Straße ein Flüchtlingsheim bekommen, so gerne er es auch möchte. Es sind einfach noch zu wenige „Flüchtlinge“ da. Aber daran wird ja von kompetenter Seite gearbeitet. Jetzt ist es auf jeden Fall so, dass Viele ihr Hilfsbedürfnis nicht richtig ausleben können. Und da kommt der „Flüchtlings-Soli“ genau richtig. Jetzt kann man mal mit richtiger Freude Steuern bezahlen, da sie ja einem wirklich guten Zweck dient, und man seine tätige Hilfe beweisen kann.

Eine richtige Win-win-Situation, eine seltene Konstellation. Diese Chance sollte man sich nicht entgehen lassen.

Die Steuer muss natürlich richtig hoch ausfallen, denn solche guten Ideen kommen nicht alle Tage. Und die Freude der Bürger wird damit noch gesteigert, je höher die Steuer ausfällt, soweit ich die Begeisterung über die Zuwanderung aus der Presse richtig verstehe. PEGIDA ist natürlich total blamiert, wenn die Bürger beim bekannt werden des „Flüchtlings-Soli“ in totalen Jubel ausbrechen. Das wäre ein Zeichen! Die Steuer muss so hoch sein, dass man eine unbegrenzte Zuwanderung mindestens für zehn Jahre locker finanzieren kann, mit dem bekannten Standard selbstverständlich. Hotelkomfort usw., sollte da schon machbar sein. Mit ein wenig finanzieller Luft nach oben fallen den einschlägigen Politikern sicher noch Steigerungsmöglichkeiten ein. Geldprobleme gibt es ja jetzt mit dem „Flüchtlings-Soli“ nicht mehr.

Bei der nächsten guten Idee melde ich mich wieder.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

39 KOMMENTARE

  1. Der Gedanke ist so genial, daß er mehr oder weniger insgeheim sowieso schon von einigen Volksabschaffern erwogen wird.

  2. Gibts doch bereits! Irgendeine Gemeinde hat doch bereits die Steuern um einen Euro pro Nase erhöht, damit die „Flüchtlinge“ weiterhin ihre (für sie) kostenlosen Deutschkurse bekommen! Stand vor nicht allzulanger Zeit sogar auf PI.

    Auch ganz lustig: ich hab gerade nach der betroffenden Gemeinde gegoogelt und dabei das hier gefunden:

    http://www.neues-deutschland.de/artikel/956553.soli-baum-fuer-fluechtlinge-8232-geschaendet.html

    Beim in Berlin virulenten „Schwabenhass“, der von angepasster Nazi Propaganda („kauft nicht bei Schwaben“) bis hin zu Überfällen und Brandstiftungen reicht kann man auf den VS lange warten. Aber wenn irgendein Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz zerlegt wird, DANN kommen direkt die schwarzen Helikopter…

  3. 2300+X

    Weihnachten kamen 1300 über Italien.
    „Bei mehreren Einsätzen wurden 1300 Bootsflüchtlinge aus dem Mittelmeer gerettet, wie italienische Medien berichteten“.
    Mit Weihnachten ist natürlich nicht der heilige Abend gemeint. Denn am 24.12 kamen „mehr als tausend“.

    „Nach neuesten Angaben des italienischen Innenministeriums erreichten vom 1. Januar bis zum 17. Dezember 167.462 Flüchtlinge Italien über das Meer. Das sind im Schnitt 477 pro Tag“.

    Leider hört man aus Spanien und Griechenland keine entsprechenden Zahlen.

    http://www.n-tv.de/politik/1300-Menschen-nach-Italien-gefluechtet-article14218426.html

  4. Da der Mechanismus der Zwangseintreibung ja bei der GEZ so gut läuft, könnte man die GEZ verdoppeln… so erfährt der geneigte Zahler gleich über die zwangsfinanzierten Staatsmedien, wie das Geld verasyliert wird.
    Gute Idee?

  5. #7 Chaosritter (26. Dez 2014 21:30)

    Aber wenn irgendein Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz zerlegt wird, DANN kommen direkt die schwarzen Helikopter…

    Mit Wärmebildgeräten, während man richtige Verbrecher trotz Helis und Hunden, so oft nicht finden will kann.

  6. Nein, so doof sind unsere Politiker auch nicht.
    Das Geld für Asylantenheime, Asyl-Wohnungen, systemtreue Sozialarbeiter und die notwendige Agitation und Propaganda wird natürlich einfach aus dem Staatshaushalt genommen.
    Steuererhöhungen werden wie immer mit „wir brauchen mehr Geld für Bildung und Schulen“ begründet. Diese Vorgehensweise ist über Jahrzehnte bewährt.

  7. Nach Pastor Gaucks Weihnachtsmoralpredigt 2014 müßte solche Steuer korrekt heißen:

    „Flüchtlings-, Heimatlosen- und Vertriebenensoli für unbegrenzte Einwanderung aller, insbesondere unbegleitete Jugendliche islamischen Glaubens (FHV-ISLAM)“

    GAUCK: „“Das Elend der unzähligen Heimatlosen und Vertriebenen steht uns vor Augen.

    Vor wenigen Tagen erst habe ich einen Verein in Magdeburg besucht, der sich um minderjährige Flüchtlinge kümmert, die ohne Familie in Deutschland gestrandet sind.““
    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2014-12/gauck-rede-weihnachten

    Sind die zarten hilfsbedürftigen Ankerknäbchen nicht süß? Spiel mit!
    http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/joachim-gauck-fluechtlingsheim-42463174-qf-38956060/3,w=650,c=0.bild.jpg

  8. #1 lexon (26. Dez 2014 21:17)

    5000 yen für sinti und kondoma.

    Sie unsensibler RÜPEL!!!
    Wenn dann eher doch 4000 Yen für Sinti und Roma für „MAL“ MIT Kondoma!!!!!!!

  9. Oh ja, eine tolle Idee. Wir geben all den Leuten, die sich immer wieder über die bösen rassistischen Deutschen beschweren, weil sie sie so schlecht behandeln, ganz solidarisch noch etwas Geld mit auf den Weg, damit sie schneller von uns flüchten können. Bitte nur den Abflug! 😉

  10. OT
    Mit der Unterschrift sagt Ihr Ja zu PEGIDA

    https://www.change.org/p/alle-mit-der-unterschrift-sagt-ihr-ja-zu-pegida

    Dieser Typ:
    Karl Lempert
    Podbielskistraße 37
    30163 Hannover
    Email: karl.lempert@gmail.com

    schießt gegen PEGIDA mit einer Petition.

    Die Presse hilft ihm dabei. Wurde vor zwei Tagen auf allen Presseseiten angekündigt, mit dem Ergebnis das die Petition schon über 52.000 Unterzeichner hat!
    Achtung, der Link ist gegen PEGIDA:
    https://www.change.org/p/1-mio-unterschriften-gegen-pegida-nopegida

  11. 26. Dezember 2014 | 14.59 Uhr
    Ruhestörung in Rheydter Marienkirche
    Pfarrer sieht Anzeige gegen Kinder und Jugendliche als „Signal“
    Mönchengladbach. Offenbar muslimische Kinder und ein Jugendlicher haben die Krippenfeier für Kinder in der Rheydter Marienkirche gestört und Gemeindemitglieder beschimpft. Mit zwei der fünf Ruhestörern hat der Pfarrer bereits gesprochen. Am Samstag will er auch Kontakt zu den Eltern aufnehmen. Von Aaron Clamann und Dieter Weber

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/rheydter-marienkirche-kinder-beleidigen-christen-aid-1.4761618

  12. Komisch ist das schon, wo doch die vielen Mitfresser eine Bereicherung sein sollen. Und dass sie so viel Geld in die Staatskassen spülen.

    Die Wirtschaftsbosse lügen uns jeden Tag das gleiche vor, dabei wollen sie nur eines:

    Lohnsklaven!

  13. #18 Altenburg

    Prof. Sinn hat doch diesen Blödsinn der Bertelsmann Stiftung schon widerlegt.
    Gerade in Bezug zu Pegida wird man aber diese falsche Berechnung in der Zukunft in jeder Talk-Show mit Genuß zitieren.

    Hans-Werner Sinn zum Thema Zuwanderung
    http://youtu.be/Ln0Ar6eAyk0?t=31s

  14. Ausgezeichnete Idee. Wenn ich die Wirtschaftlichen Daten von Deutschland zu Rate ziehe braucht Deutschland 32 Mio Immigranten um die Rentenhängematte weiterhin zu finanzieren. Und das relativ zügig, also in den nächsten paar Jahren. Wenn ich nicht irre hat Hans-Werner Sinn auch die selben Zahlen.
    Anbetracht dessen sind die politischen Forderungen auf Zuwanderung mehr als angebracht und ein Soli auch. Es wird teuer für die arbeitenden Deutschen, speziell für den mickrigen Rest der Nettozahler.
    Persönlich erwarte ich einen Anstieg der Steuer in Europa um sicher %15 bis %20 in absehbarer Zeit.
    Das politischen Establishment wird das durch kalte Progression und Anhebung der Massensteuern umsetzen müssen andernfalls Deutschland Konkursmasse wird. Shalom

  15. Der Sachsen-Tillich hat bei der Weihnachtlichen Vesper vor der Dresdner Frauenkirche an die „Hilfe und Solidarität beim Neuanfang nach dem Mauerfall und der Wiedervereinigung“ erinnert. Heute sei es an uns, Solidarität zu üben.

    Diese bodenlose Frechheit, wo doch die Ost- und Mitteldeutschen die Zeche für den verlorenen Krieg bezahlten. Besonders die Ostdeutschen, die zu Millionen massakriert und vertrieben wurden.

  16. Herzallerliebster Paro! Viel zu kompliziert! Wir machen es wie in den 50ern mit den Extrabriefmarken für Berlin. Pro Brief, Paket, Postkarte werden 20 Cent in Form einer Extramarke: „Refugees Welcome! Bring your Families!“ aufgebabbt! Und schon geht’s. Das gilt dann auch noch bei allen Briefzustelldiensten, das sind dann rund 170 Millionen Zustellungen pro Tag. Macht pro Tag rund 34 Millionen Euro für „unsere Refugees!“ Macht im Jahr roundabout 12,5 Milliarden pro Jahr. Diese werden aber dann direkt an die „Refugees“ verteilt. Wer möchte kann auch gerne eine Wohlfahrtsmarke aufbabben: „Für unsere Refugees!“ Die kostet einheitlich 50 Cent extra! Das gibt dann noch einmal 7,5 Milliarden. Summa summarum ca. 20 Mrd. Euro, die müssen dann nur noch durch ca. 400.000 „Refugees“ geteilt werden. Das macht für jeden „Refugee“, egal ob Mann, Frau, Kind, Profx: 50.000 € Begrüßungsgeld „Pro Refugee“ zur freien Verfügung. Der Rest bleibt wie immer: Unterkunft, HartzIV und sonst Nötiges bekommen die „Refugees“ vom Staat! Mit diesem Begrüßungsgeld zeigen wir unser „Refugeesfreundlichkeit“! Und wir zeigen, dass wir keine Rassisten sind. Wer macht mit?

  17. Eine kleine Bitte an die PI-Autoren:

    Bitte setzen Sie die Worte „Flüchtlinge“ sowie „Willkommenskultur“ in Zukunft in Anführungszeichen. Die Begriffe als solche sind eine reine Unverschämtheit.

    Insbesonders den Begriff „Willkommenskultur“ betrachte ich als eine Frechheit sondergleichen. Denn nicht der Staat sondern ich bzw. wir als Bürger entscheiden ganz allein wer uns willkommen ist und wer nicht.

  18. #33 Koltschak (26. Dez 2014 22:37)

    400.000? Sie meinen wohl 40 Millionen.
    Persönlich denke ich das in den nächsten 2 Jahren mehr als 50 Millionen Menschen nach Europa kommen werden.
    Ein grosser Teil wird aus Afrika einwandern, dazu kommt der Mittlere Osten und Asien, wobei ich denke aus Asien wird die Zuwanderung abnehmen. China hat Europa Wirtschaftlich schon eine Weile abgehängt, aber nicht zu vergessen die vielen Muslime wie Tschetschenen, Uiguren und mehr, die werden weiterhin aus Asien nach Europa einwandern.
    Das mit 400.000 ist Wunschdenken, denke ich. Shalom

  19. Glückwunsch!
    Leider kann, bzw. WIRD diese Satire zur Realität in der BDDR werden!
    Aber ihr könnt mir gerne ein paar Zehntausend eurer Flüchtlinge auf die Ilha da Madeira schicken.
    Unsere Südafrikanischen und Rhodesischen Farmerflüchtlinge (1/3 der Bevölkerung) suchen händeringend um Fachkräfte. Dort finden sie ehrliche Arbeit, werden brav Steuern an den Staat und die Gemeinde bezahlen und nützlich sein, wenn sie denn dann wirklich willkommen sein sollten.
    Aber das werden sie sein. Südafrikaner haben Erfahrung in der Willkommensstruktur.

    Sorry, got to translate it, will have a night of laughter and free Drinks at my Pub.

    Love you all

    Sir Peter

  20. Die Bertelsmann-Stiftung hat doch ausgerechnet, dass die Asylanten für uns eine unheimliche Bereicherung und von großem Vorteil sind, weil sie uns Geld bringen. Sämtliche Poliker, Presse, Funk und Fernsehen haben sich auf diese Meldung gestürzt wie die Piranhas auf ein vergammeltes Stück Fleisch und wurden nicht müde uns dieses Geschenk nahezu gebetsmühlenartig immer wieder vorzubeten. Und nun ein Soli, weil Geld fehlt?

    Diese Idee ist so genial, dass er kommen wird-wetten?

  21. Daran wird gerade gearbeitet.
    Heißt nur zur Ablenkung nicht „Flüchtlings-Soli“, sondern PKW-Maut.
    (wer glaubt, dass deutsche Fahrer nicht belastet werden, wird nicht selig).

    Ohne Asylflut würde man diese praxisgebühr-ähnliche Abgabe gar nicht brauchen.

  22. Wenn,dann aber nur für die Gutmenschen,da können sie dann beweisen was für gute Menschen sie sind,wenn es so richtig ans Geldsäckel geht…

  23. “Flüchtlings-Soli”
    Er wäre der Zündfunken,der zum Knall führen würde..
    Diese drecks GEZ will auch kassieren,aber bekommen wird sie natürlich nichts!!!

  24. Den zahlst du schon lange! Der Flüchtlings-Soli wird monatlich aus deiner Lohntüte genommen,und du kannst einfach nichts dagegen tun!

  25. Ach was, Flüchtlingssoli, so ein Blödsinn. Am besten so: Sofort Wohnung zur Verfügung stellen(mit allem Hausrat und Möbeln), sich selbst sofort verpissen (unter eine der vielen Brücken, im Zelt oder ohne), HANDY immer parat haben, falls Flüchtling nicht klar kommt. 24/7 hrs. erreichbar sein, ansonsten Geldstrafe über 2000 EUR. Weiters: Arbeitsplatz zur Verfügung stellen, Flüchtling einweisen und wiederum 24/7 hrs. Erreichbarkeit via Handy, falls Flüchtling Problem hat.
    Das müssen wir doch einsehen, dass jemand gebraucht wird, der die Renten für all unsere Beamten und Politiker bezahlt.

  26. Was ist denn mit den Links-Grünen Versifften Gesindel der Renter, ALG1 und ALG2 Bezieher die müssen aber ja auch an den Flüchtlings-Soli beteiligt werden.
    Schaut euch mal das Erwerbslosen Forum an.Ueberwiegend nur Links-Grüne Spinner

Comments are closed.