1

Köppel zur Krise der Neuen Zürcher Zeitung

NZZ LOGO HAUPTGEBAEUDE NEUE ZUERCHER ZEITUNGArme NZZ. Die einst stolze, inzwischen fast schon wieder bewundernswert überheb­liche Neue Zürcher Zeitung bebt und wackelt. Sie verliert Geld. Ihre Redaktionskosten laufen aus dem Ruder. Verwaltungsratspräsident Etienne Jornod sieht das Problem. Er wollte das Blatt mit einer neuen Führung verändern und auf einen erfolgreichen Kurs zurückbringen. Der alte Chefredaktor Markus Spillmann musste gehen, als neuer Mann hätte Markus Somm das Ruder übernehmen sollen. […] Einst war die NZZ das Bollwerk des Zürcher Wirtschaftsfreisinns. Heute geben in den ehrwürdigen Redaktionsstuben die Linksfreisinnigen und Leute in legerer Kleidung den Ton an. (In der Tat, auch in der Schweiz regieren die Linken mit Blocher-Syndrom in Politik und Presse. Fortsetzung in der WELTWOCHE!)