schweiz_isDer Islamische Zentralrat dreht in der Schweiz Szenen für ein Propaganda-Video. Was zunächst einen Polizeieinsatz auslöst, empört nun viele Bürger – auch Moslems. Das Video ruft eine Revolution aus.

„Es gab eine Zeit, da war unsere Hoffnung nur ein Samen, der vom Wind getragen wurde. Schwach. Diskriminierung ausgesetzt, Verachtung, Schmerz und Folter. Um überleben zu können, verließen wir unsere Häuser, von der Ausrottung bedroht. Jetzt sind wir nicht nur zu einem Baum, sondern zu einem ganzen Wald geworden. Stark, unzerbrechlich. Der Beginn einer islamischen Revolution, die die Welt verändern wird.“

So stellt sich der Islamische Zentralrat der Schweiz (IZRS) in einem dramaturgisch und bildnerisch professionell gedrehten Werbevideo vor. Zwar betont der Englisch sprechende Kommentator des 3:12 Minuten langen Films das friedliche Streiten für gleiche Rechte und Anerkennung, doch die Bildsprache ist eine andere. (Weiter in der WELT)

Hier das Video:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

77 KOMMENTARE

  1. Solch ähnliche beunruhigenden Zeichen auf der Fahne oben, habe ich vor kurzen auf einem Shirt von einem Richter in Deutschland gesehen,wie hieß der doch gleich.Aber in Deutschland ist das Privatsache!Allahullatrullahulla

  2. Hätten Syrische Christen dasselbe gemacht, und heute morgen online gestellt würden sie schon jetzt hängen.

    Einfach unverschämt, der IZRS ruft öffentlich zum Jihad auf und auf Politischer Ebene tut sich nichts wie immer. Ich hoffe dass mein Volk bald aufwacht und die Direkte Demokratie Nutzt um diesen Abschaum dort hin zu bringen wo er hingehört: in de Nahen Osten oder Brüssel!!!

  3. Es ist wirklich unglaublich, diese Leute werden immer frecher, probieren immer wieder aus wie weit sie schon gehen können, genauso wie die Scharia-Polizei vor kurzem in Deutschland!

    Konfrontiert man die Strenggläubigen mit ihren Aktionen, dann streiten sie sofort wieder alles ab und relativieren. Die übliche, gut vertraute Takiya eben! Sobald diese Leute eine relevante Mehrheit haben können wir uns auf schlimmes gefasst machen!

    Da werden dann auch die ständig mahnenden Zeigefinger Geschichte sein, die uns immer unterstellen „Hass zu schüren“ oder „Muslime unter Generalverdacht zu stellen“.

    Bin viel in den Bergen unterwegs, sollte ich dort einen Surensohn mit der Islam-Faschismus Fahne antreffen dann….(Selbstzensur)!

  4. … empört nun viele Bürger – auch (wishy-washy)Muslime.

    ISIS = Allah’s Quran z.B. 8:12

    Tafisr 8:12, Seite 13 „… um sie (Köpfe) abzuschneiden und das Abschneiden ihrer Gliedmaßen, Hände und Füße.

    (Folge-Paragraph 13) … weil sie Allah NICHT gehorchen.“ (d.h. Koran ablehnen)

  5. weiße „Friedensflagge“ …
    😀 😀 😀

    Ja, die friedlichen Piraten hatten auch einen schwarzen Totenkopft auf weißen Friedensgrund.
    Nur die bösen Piratisten hatten die schwarze Flagge, aber die haben die Piraterie falsch verstanden (sagt der Zentralrat der Piraten, Herr Hai-Mann Störtebyek)
    Es soll auch friedliche Piraten gegeben haben, die im letzten Moment die weiße Flagge gegen die Schwarze ausgetauscht haben. Aber das waren Einzelfälle.
    Man darf jetzt auf keinen Fall den Fehler begehen, alle friedlichen Piraten unter Generalverdacht stellen!

  6. Einzige Lösung des Problems für Europa: Abschieben, abschieben, den Aufenthalt diesen Leuten verleiden wo es nur geht.

  7. Ich finde das Video gut. Man kann es in der Schweiz nicht genug verbreiten. Denn die nächste Abstimmung kommt bestimmt.

  8. Komisch, keine Frau dabei. Dürfen die nicht in den Wald? Einfach süß, wie viele Männchen über saftige Wiesen laufen. Wo sind die Schäfchen, Eselein und Ziegen?……määäähhh!

  9. Die Symbolik finde ich gut:
    Da läuft einer mit der Dschihad-Flagge (IS).
    Plötzlich kommen viele Muslime,
    diese symbolisieren die Gesamtheit der Muslime eines Landes, die letztlich hinter IS = Dschihad stehen.

    Unsere naiven Politiker und Medien versuchen krampfhaft den Islamismus (gewalttätiger Dschiahad) vom Islam (taktischer Dschiahad, GeburtenDschihad, UnterwanderungsDschihad, … ) zu trennen.
    Damit untersützen sie den Dschihad, also die Einführung der Scharia.

    Dschihad = kollektive Pflicht aller Muslime
    Mohammed war ein Dschihadist und wird von allen Muslimen als Vorbild verehrt.

  10. #5 Klang der Stille (04. Dez 2014 16:32)

    Ja leider nützt die Direkte Demokratie einen feuchten Scheissdr*ck wenn das Volk verblödet, verblendet und eingeschüchtert ist.

    Verblödet von den Linken,
    Verblendet von den Moslem &
    eingeschüchtert von der EU

  11. Nur mal so zu der Fahne mit der Schahada: Wenn sie schwarz ist, ist es die islamische Kriegsfahne des (noch) zu etablierenden islamischen Staates (Kalifat). Wenn sie weiß ist, ist es die islamische Fahne des (bereits) etablierten islamischen Staates (Kalifat).

  12. #18 der dude (04. Dez 2014 16:51)

    Was mir am besten gefallen hat, war der Richter: „Und hier landen gleich Außerirdische.“

    Leider ist dieser islamische Zellhaufen immer noch im Land.

  13. Das muslimische Gesindel sucht nach einer neuen Erbschaft:

    Sure 33:27

    „Und Er ließ euch ihr Land erben und ihre Häuser und ihren Besitz und ein Land, in das ihr nie den Fuß gesetzt hattet. Und Allah hat Macht über alle Dinge.“

  14. … zuerst dachte ich, das wäre ein Video der sogenannten „Anti“-FASCHISTEN, aber die DumpfmohmaFaschisten sind denen auch zum Verwechseln ähnlich …

  15. Das ist keine Information, keine Selbstdarstellung, sondern eine unverblümte

    KAMPFANSAGE, ja sogar eine
    KRIEGSERKLÄRUNG.

    Wer das nicht verstanden hat, dem ist nicht mehr zu helfen.

    Ist übrigens aufgefallen, dass der Turm des Münsters bereits als Minarett interpretiert wird?

  16. Hätten Christen sowas gedreht, gäbe es bereits Betroffenheitsveranstaltungen und Lichterketten.

  17. „weiße Friedens-Dschihad-Fahne“
    😀 😀 😀
    „Ich bin Eure liebe Mama!“
    sagte der Wolf zu den naiven Geißlein,
    färbte seine Tatzen mit weißer Kreide ein
    und legte diese aufs Fensterbrett.
    „Macht mir auf, ich bin nicht der Wolf, ich will Euch bestimmt nicht fressen!
    Ich schwör!“

  18. Ja, diese armen diskriminierten Muslime. Wie gefallen sie sich in der Opferrolle des stets unterdrückten aber kämpferischen Gläubigen im schweizer Haus des Krieges. Diese Theatralik ist lächerlich bis kaum erträglich.

    Aber islamophile Integrationsverirrte unterstützen diesen religiösen Irrweg auch noch.

    Klare Ansage von den Humanisten:
    http://hpd.de/artikel/10687#comment-1792

  19. Ich fühle mich durch dieses Video angegriffen. Es ist für mich eine Kampfansage gegen unsere Zivilisation. Eine indirekte Kampfansage an alle Christen und Juden und eine (schlecht) versteckte Botschaft, die nur eines besagt: Der Dschihad ist in Europa angekommen und unsere Soldaten sind bereit!

    Jetzt wo die Politikerkaste samt Medienclan merkt, dass deren Glaubwürdigkeit schwindet, kommt ein Islam-ist-Frieden oder Flüchtlinge-sind-toll Beitrag nach dem anderen. Langsam kristallisiert sich das Problem heraus: Das Volk ist zu schlau! Wir wissen, was es bedeutet etwas kritisch und differenziert zu betrachten, anstatt blind zu folgen. Die Deutschen haben sich mit Ihrer eigenen Geschichte auseinandergesetzt und das Resultat ist, dass man sich frühzeitig gegen den tatsächlichen Faschismus namens Islam zahlreich zur Wehr setzt (HoGeSa und PEGIDA).

    Die Politik und Medien wollen aber den Spieß umdrehen, weil der Petrodollar chic in der Tasche liegt und sich gerne vermehren darf. Es wird der Tag kommen, wo man die Geldkanäle offenlegt und diese Verräter an der abendländischen Kultur zur Rechenschaft ziehen wird!

  20. Im 10. Jahrhundert waren moslemische Sarazenen erstmals in der Schweiz.
    http://www.hls-dhs-dss.ch/textes/d/D8723.php
    940 ermordeten sie den Abt von Disentis. Ein Deckengemälde im rückwärtigen Teil der Klosterkirche zeigt die Szene. Allerdings zogen sie nach acht Jahren wieder aus der Surselva ab, da ihnen das raue Klima zusetzte.
    Ein wenig googeln bringt tolle Geschichten wie z. B. die angeblich arabische Abstammung des Namens des Allalinhorns.

  21. OT: Jüdisches Ehepaar brutal überfallen

    Drei vermummte Männer waren Anfang der Woche bewaffnet in die Wohnung des Paares eingedrungen, hatten die beiden dort festgehalten, die junge Frau vergewaltigt und Wertgegenstände an sich genommen.

    Wir kommen nicht zufällig hierher“, soll einer der Gewalttäter Zeugenaussagen zufolge bei dem Überfall gesagt haben, „in jedem Fall habt Ihr, die Juden, Geld.“

    Antisemitische Akte wie Gewalt gegen Juden, versuchte Attentate und Vandalismus haben in Frankreich 2014 stark zugenommen.

    Wetten dass …. ???

  22. Schweizer Muslime drehen Video im IS-Stil

    Muslime
    Moslems

    Dem verordneten Neusprech der Wortpolizei muss man sich nun wirklich nicht unterordnen.

  23. #6 Synkope

    Das ist ein guter Satz,der Dshihad hat schon längst bekommen und viele kriegen es immer noch nicht mit!

  24. Einfach nur dreist!

    Aber seien wir mal ehrlich, auf welchen Widerstand sollten die auch treffen??

    Bei der Lobby können sie sich alles herausnehmen und mit der Erkenntnis in wenigen Jahrzehnten die Mehrheit der Bevölkerung zu stellen, werden ihre
    Aktionen immer dreister.

  25. #6 Synkope

    In der BRD ist es auch strafbar, eine genehmigte Demonstration zu blockieren, sprengen oder deren Teilnehmer zu verprügeln.

    Und wird dieses Recht durchgesetzt, natürlich nicht.

  26. Man muss doch nur die Mosaiksteinchen der täglichen Pressemeldungen nur zusammenlegen. Das Bild ist klar: Wir erleben 2015-2017 den Showdown zwischen Bürgern, Politik und deren Aggretatoren (Medien, Verbände) sowie der Muslime.
    Da die Muslime es von selbst nicht schaffen, KLARE Linien zu ziehen (Islam-Luther) und die Politik aus Angst es nicht fordert, werden die Bürger es jetzt auf der Straße einfordern. Dies kann in der Tat unkontrolliert ausarten. wir werden die „perfekte“ Staatskrise erleben, da neben dieser Bombe noch der Euro (sihe aktuell nach Italien und Spanien, 100 TSD´de auf den Straßen), Russland (Nato und Russland rüsten in der ukraine auf, Showdown?) Renten (kracht in 15 Jahren spätestens zusammen), Verschuldung (nicht mehr tilgbar), Demographie (junge Frauen fahren lieber Mini und haben einen Tschiwawa) ticken. Was haben wir nur für eine grausam-verlogene und untätige Poltikerkaste.

  27. Ich hoffe, die versuchen mal so einen Film bei mir auf Madeira zu drehen.
    I don`t have to be a soothsayer to know about the reaction of my South African friends.
    Harharhar
    ————————
    OT
    By the way. Für die mitlesenden Dienste!

    Ich war ein paar Tage in einem deutschen Wellnesshotel. Dort tagen auch hohe NATO-Offiziere und zwei Offizieren eines neutralen Landes.

    Ein geplanter Schlummerdrink in der Hotelbar hat mich einige Stunden gekostet, denn diese Leute mussten ihre, bestimmt nicht für die Öffentlichkeit gedachte Diskussion bei einen paar Drinks fortsetzen, wobei sich unsere amerikanischen Verbündeten besonders hervortaten. Nach einiger Zeit (scheinbar unterhielt ich mich auf Deutsch mit einem angetrunkenen Gast) habe ich die „Diskussionsteilnehmer“ darüber aufgeklärt, dass es zweisprachig aufgewachsene Menschen gibt.
    Dann konnte ich stundenlang nett mit den Teilnehmern reden.

    Die angesprochenen Dienste werden schon wissen, wo die Veranstaltung noch stattfindet.

    Zur Beruhigung: Mein Name ist Hase und ich halte es in diesem Fall mit den drei Affen,

    Gruß

    Sir Peter Wood

  28. Ist das Kunst?

    Der Wolf, .. das Schaf, … Hurtz!!!

    Verdammte Scheixxe, .. wie lange soll ich denn noch warten, die verdammten zwei Zeilen abzuschicken?

  29. OT
    Moslemischer brutaler Überfall auf jüdisches Paar in Frankreich: Die Medien halluzinieren von „Antisemitismus“ um vom Islamhintergrund abzulenken. Im Internet kursieren die Namen „Ladji, Yacine und Omar“, also sicher kein Monsieur Dupont als Täter.

    tagesschau

  30. OT
    Täter nach räuberischem Diebstahl gesucht
    Berlin – Mitte

    Mit Bildern aus einer Überwachungskamera bittet die Kriminalpolizei der Direktion 3 um Mithilfe bei der Identifizierung von drei Tätern.
    Die Männer im geschätzten Alter zwischen 18 und 28 Jahren betraten am Freitag, dem 5. September 2014, gegen 17.30 Uhr eine Drogeriefiliale in der Weddinger Müllerstraße. Der Haupttäter entnahm aus den Regalen mehrere Parfüme und verstaute diese in einer mitgeführten Sporttasche. Beim Verlassen des Geschäfts sprach ihn der 46-jährige Ladendetektiv auf den Diebstahl an. Der Unbekannte zog daraufhin einen Elektroschocker aus der Kleidung und setzte ihn erfolgreich gegen den Angestellten ein. Der 46-Jährige stürzte zu Boden. Der Täter und seine beiden Komplizen, die nicht in die Tathandlung eingegriffen hatten, flüchteten danach aus dem Geschäft. Der Ladendetektiv erlitt bei dem Zwischenfall Verbrennungen sowie Prellungen und kam zur Behandlung in eine Klinik.
    Der Haupttäter ist 175 bis 180 Zentimeter groß, schlank und hatte eine Glatze. Am Kinn deutete sich ein ganzer leichter rötlicher Bart ab. Er sprach Deutsch im „Straßenslang“, war mit einer dunkelgrauen Jacke sowie dunklen Schuhen mit weißer Sohle bekleidet und trug eine schwarze Sporttasche. Er hat einTattoo im Nacken. Die beiden Begleiter sind vermutlich türkischer oder arabischer Herkunft.

    http://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.236139.php

    Fotos anschauen!

    Unsere Flüchtlinge bei der Arbeit! Jeden Tag die gleichen Meldungen!

  31. Die Moslems haben sich mit diesem bizarren Streifen zu weit vorgewagt. Beim TV-Duell Alexander Thiel vs. Illi-Moslem im Zürcher Lokalfernsehen kamen nur wütende Zuschauerkommentare. Wenn nun Thiel „etwas passiert“ und wenn in Europa nächstens wieder Bomben hochgehen, wird es schwierig werden mit Gutmenschen-Toleranz und „Islam ist Friede“.
    Es stimmt eben doch: Koran = Satanische Verse.

  32. @ #46 Kriegsgott
    Hier hat man den Tätern auch wieder drei Monate Zeit gelassen. Die Tat war Anfang September.
    Was ist hier los und dann noch mit einem Elektroschocker.

  33. #29 Synkope (04. Dez 2014 17:05)
    “weiße Friedens-Dschihad-Fahne”

    “Ich bin Eure liebe Mama!”
    sagte der Wolf zu den naiven Geißlein,
    färbte seine Tatzen mit weißer Kreide ein

    ——————————-
    so ist es mit der weißen Fahne. So billige Kinderlügentricks, so billig, dass sie schon fast unglaublich ist. Dabei ist es so einfach und klar.

    Ich habe 7 Geißlein Teil 2 verfasst. Da rächen sich die Geißlein bei Familie Wolf!

  34. Die Terroristen kündigen in dem Video eine islamische Revolution an. Wie deutlich soll eine Kriegserklärung denn noch formuliert werden? Ausschaffen das Pack, aber schnell!

  35. Wer glaubt, dieses faschISlamische Machwerk solle „gegen Islamophobie wirken“, der glaubt bestimmt auch, Riefenstahls „Triumph des Willens“ habe eine beschwichtigende, weil pazifistische Wirkung auf die Anrainerstaaten Nazideutschlands gehabt.

  36. #43 Leser_ (04. Dez 2014 17:36)

    Man muss doch nur die Mosaiksteinchen der täglichen Pressemeldungen nur zusammenlegen. Das Bild ist klar: Wir erleben 2015-2017 den Showdown zwischen Bürgern, Politik und deren Aggretatoren (Medien, Verbände) sowie der Muslime.
    Da die Muslime es von selbst nicht schaffen, KLARE Linien zu ziehen (Islam-Luther) und die Politik aus Angst es nicht fordert, werden die Bürger es jetzt auf der Straße einfordern. Dies kann in der Tat unkontrolliert ausarten. wir werden die “perfekte” Staatskrise erleben, da neben dieser Bombe noch der Euro (sihe aktuell nach Italien und Spanien, 100 TSD´de auf den Straßen), Russland (Nato und Russland rüsten in der ukraine auf, Showdown?) Renten (kracht in 15 Jahren spätestens zusammen), Verschuldung (nicht mehr tilgbar), Demographie (junge Frauen fahren lieber Mini und haben einen Tschiwawa) ticken. Was haben wir nur für eine grausam-verlogene und untätige Poltikerkaste.

    Es wird eine komplette Neuordnung geben! Von Lissabon bis Helsinki, von Norköping bis Lampedusa! Die Europäischen Strukturen sind ja da, sie müssen nur mit dem echten Europäischen Bewusstsein der Zusammengehörigkeit – dem Bewusstsein EINER Schicksals- und Kampfgemeinschaft erfüllt werden. Jede Nation und jedes Volk für sich – in den Farben getrennt, in der Sache vereint!

    Die kompromisslose Deislamisierung muss der Anfang sein – da hilft kein Jammern um Religionsfreiheit und um Grundrechte. Die Deislamisierung ist der Rubikon, der überschritten werden muss.

    Dann gilt es den Kontinent wieder aufzubauen. Ein kleinräumiges Wirtschaftssystem, kleinräumige Demokratische Entscheidungshoheit das Recht auf Binnenzölle, das Verbot von Ketten – kein McD und kein Shell und kein ARAL und kein Starbucks und kein H&M und keine mutlinationalen Banken – statt dessen Dorfläden, inhabergeführte Gaststätten und Wurstbrotbuden für Reisende, Wiedererrichtung der Zünfte – Stärkung einer arbeitsintensiven privaten Landwirtschaft – Stärkung der Familienbetriebe – Rückbau der Städte – Wehrdienst bei den Grenztruppen, Schaffung einer Milizarmee – festungsartige Grenzbefestigung – Stärkung und Förderung des christlichen, des germanischen und regionaltypischen Glaubens – …

    da werden die Menschen statt Mini zu fahren lieber Bauern und Krieger zur Welt bringen.

    Volle Fahrt voraus ins Mittelalter, radikale Abkehr von der „Moderne“ und ihrer Dekadenz.

  37. Wilhelm von Kaltwitz (04. Dez 2014 16:43) Wo sind die Schäfchen, Eselein und Ziegen?……määäähhh!
    Einfach kaltgemacht, vorher gevö………., dann den Hals durchgeschnitten in der üblichen Manier, deshalb schweben die Männer auch so leichtfüßig über die Wiesen.
    Sie sind satt, erst Spaß, dann Blutrausch!

  38. Wer wettet noch mit, daß diese erneute filmerische Umsetzung der Schahada in unseren „Qualitätsmedien“ nicht vorkommen wird?

    Abgesehen von den Schweizer Motiven und der hohen Bildauflösung gibt es nämlich keinen wesentlichen Unterschied zu dieser mindestens dreieinhalb Jahre alten „Vorlage“ aus den USA, die Botschaft ist ein und dieselbe:
    https://www.youtube.com/watch?v=p0iJP6Rmybo

  39. Islam-Funktionär braucht Gegenwind:
    2. Runde:

    „……Sollen sich muslimische Verbände von islamistischen Extremisten distanzieren?

    Diese Frage möchte ich mit folgender Gegenfrage beantworten:

    Sollten sich deutschstämmige von den NSU-Terroristen distanzieren?

    Muss man sich vom Terror distanzieren?

    Nein!

    Mit freundlichen Grüßen

    Ziya Yüksel“

    http://www.pfalz-express.de/diskussion-im-pfalz-express-migrationsbeirat-ziya-yuksel-afd-instrumentalisiert-angste-der-bevolkerung/

    Kommentare willkommen, es wird nicht gelöscht!

  40. Niemand soll am Ende behaupten, die Moslems hätten gelogen. Das Video ist so eindeutig eine Botschaft an die eigenen Leute: „Schließt die Reihen, seid bereit, unsere Zeit wird kommen !“ Blöd nur, das „wir“ dass nicht sehen wollen oder können. Deshalb sollten wir unseren Enkeln und Urenkeln, wohl schon mal veraten wo Mekka liegt. Das wird in der Zukunft überlebenswichtiges Wissen sein.

  41. #59 Wolfgang Langer (04. Dez 2014 19:17)

    Islam-Funktionär braucht Gegenwind:
    2. Runde:

    “……Sollen sich muslimische Verbände von islamistischen Extremisten distanzieren?

    Diese Frage möchte ich mit folgender Gegenfrage beantworten:

    Sollten sich deutschstämmige von den NSU-Terroristen distanzieren?

    Muss man sich vom Terror distanzieren?

    Nein!

    Mit freundlichen Grüßen

    Ziya Yüksel”

    Eine Grundregel im Islam lautet:

    Kritisiere niemals einen „Bruder“ in der Öffentlichkeit und schon gar nicht vor den nichtswürdigen „Ungläubigen“, denn er könnte den richtigen Weg gehen und nur Allah alleine weiß es.

    Deshalb wird ein Gläubiger Moslem sich davor hüten, Kritik an etwas zu üben, das -vielleicht- das Richtige sein könnte und wer möchte schon auf der Verliererseite stehen?
    Beispielhaft vorgeführte Wortakrobatiken von unserem „friedlichen Nur-Koran-Verteiler“ Ibrahim Nagie:

    https://www.youtube.com/watch?v=YJkDuqVtBFU&list=UUqBVeT2xCBsDCOpWC52cWSg
    4:40
    „Diese Menschen, die heutzutage mit ISIS kämpfen, das sind Leute, die nach Syrien gegangen sind, um ihren Geschwistern im Islam in Syrien zu helfen. Daß sie sich jetzt dort irgendeiner Organisation angeschlossen haben, was haben wir damit zu tun?“

    https://www.youtube.com/watch?v=JWZwGCH5ud0&list=UUqBVeT2xCBsDCOpWC52cWSg
    „Sie sehen und wissen, daß der Islam am Kommen ist. Sie versuchen die Menschen abzulenken und versuchen durch verzweifelte Mittel, den Islam zu bekämpfen. Der Islam wird ins jede Haus reindringen trotz des Hochmuts der Hochmütigen und durch die Ehre einiger Muslime und das ist das, was der Prophet Mohammed versprochen hat.“
    3:20
    „Die Menschen, die uns jetzt mit Haßblicken angucken oder mit ‚Salafisten‘ betiteln und uns vielleicht anspucken, Allah sagt im Koran, daß diese Menschen sich später selber fragen, wo sind diese angeblichen Terroristen, die unter uns gelebt haben und wir dachten, sie wären Terroristen und dann schauen sie ins Paradies und sehen diese Terroristen, diese Terroristen, die sie vor der Hölle retten wollten.“

  42. Ich sehe zwei Möglichkeiten für D.A.CH. .. Europa:
    1. Unsere Politiker, Medien, Kirchen und Verfassungsschutz träumen weiter von MultiKulti und Toleranz.
    Dann wird hier in 20-30 Jahren der Islamische Staat herrschen, mit freundlicher Unterstüzung der „friedlichen“ Muslime (so wie im Video, als plötzlich viele dazu kamen). Dann ist MonoKültü und Islam-Toleranz (Unterwerfung oder Kopf ab).

    ODER 2. Unsere Verantwortlichen begreifen:
    Islam = Rassismus (Harbi) und Genozid (270 Mio), kurz:
    ISLAM = FASCHISMUS
    und tun alles gegen diesen Faschismus um unsere jüdisch-christlich-humanistische Kultur vor der Scharia zu bewahren:
    Primäer: alle Menschen, die den Faschisten Mohammed verehren, müssen unser Land verlassen. Also: Mohammed-Anhänger gehören nicht nach Deutschland.
    Sekundär: Verbot und Entsorgung von allen Moscheen und Korans.

    Je länger man mit der Entfernung eines Krebsgeschwürs wartet, umso mehr Metastasen können sich im ganzen Organismus verteilten und umso schwieriger und schmerzhafter ist die Bekämpfung.
    Noch sehe ich Chancen für Europa.
    Der Dschihad wird immer sichbarer (IS, Boko-Haram, GeburtenDschihad und Islam-Gewalt in EU, IS, IS-Schweiz, ..) muß zum Umdenken führen.
    Für mich und meine Kinder wünsche ich mir (2).

  43. #64 Synkope (04. Dez 2014 21:16)

    Variante 2 bedeutet aber eine fundamentale Wende im Denken!

    Wir müssen zurück zu einem rechten Realismus geeint mit einem lebendigen Idealismus.

    Weg vom linken Rationalismus und vom toten Materialismus.

    Das Kunststück wird darin bestehen, in ein vorjakobinisches Denken – letztlich in ein vorrationalistisches Denken – zurückzukehren ohne dabei die Aufklärung über Bord zu werfen.

    Wenn man auf der Zeitleiste Stopp! rufen müsste, dann würden wir exakt beim Friederizianismus ankommen!!

    Aufgeklärt aber ohne den Rationalismus, der als Allmachbarkeitswahn von der Guillotine bis zu den Gulags die letzten 200 Jahre vergiftet hat.

    Preussen, do it again! Möchte man rufen.

    Linke Utopien müssen durch Rechten Realismus ersetzt werden.

    Ja, es gibt das Übel – und es ist kein theoretisches Übel, das nur deshalb bekämpft werden muss, weil es der linken Utopie im Wege steht, sondern es ist das Übel weil es seine NATUR ist übel zu sein.

    Das Übel muss bekämpft werden. Das alleine zu begreifen, setzt einen fundamentalen Geisteswandel voraus!

  44. Wenn ich mir diese Fahne so ansehe, finde ich etwa in der Mitte ein stilisiertes Männchen, welches sich in Kackstellung hinhockt.

    Allahu kAckbar.

  45. #69 Germania Germanorum (04. Dez 2014 22:03)

    Die Terroristen wollen nur spielen.
    ——————-
    Sieht aber ziemlich echt aus 😉 🙁

  46. Was für ein Machwerk, Göbbels ist blass vor Neid.

    Wer diese Choreografie NICHT als Kriegserklärung begreift, begreift auch sonst nichts. Der hat auch 9/11 und die darin enthaltene, tiefe moslemische Symbolik nicht verstanden.

    Aus Sicht des Angreifers ist der Test äußerst positiv verlaufen, der Feind läßt ‚gnädig‘ gewähren. Hier spielt die Katze schon mit der Maus. Das Fressen kommt später, den Kopf zuerst.

  47. #66 Aktiver Patriot (04. Dez 2014 21:50)

    Kein Land der Welt braucht Terroristen!
    —————-
    Doch – als hässliche Handlanger für eigene Interessen: zum Destabilisieren der halben (und später der ganzen) Welt, um aus der Zerschlagung der Nationen und der entstandenen Hilflosigkeit der isolierten Menschen eigenen Nutzen zu schöpfen mit dem Ziel einer Weltregierung, die vorgeblich für ewigen Frieden sorgen wird, aber in Wirklichkeit nur dem Nutzen einer elitären Clique dient, die mit diktatorischen Mitteln zu herrschen gedenkt!

  48. Na ja, im Mittelalter haben sich Christen und Muslime wegen ihrer Religion bekämpft aber sie haben sich auch gegenseitig geachtet (Scholl-Latour). Das Christentum in Europa verschwindet jeden Tag ein bisschen mehr und damit der ideologische Überbau, der eine Gesellschaft im Inneren zusammenhält. Vor dieser gottlosen multi-kulti Gesellschaft, die nur noch das gemeinsame Konsumieren verbindet, haben die Muslime jeglichen Respekt verloren, weil sie die westliche Lebensart für verkommen und verweichlicht halten. Der Glaube an Allah und die Wertschätzung von Familie und Traditionen sind ein höheres Gut, als der in ihren Augen verkommene Westen bieten kann. Unsere Lebensart ist kein Vorbild und unsere Gesellschaft ist deshalb für sie keine, in die man sich einfügen möchte. Von daher ist jeder Integrationswunsch unserer Gesellschaft zum Scheitern verurteilt. Lieber bleiben die Muslime unter sich in einer Parallelgesellschaft. „Der Ansatz für Multikulti ist gescheitert, absolut gescheitert!“ (Angela Merkel, 2010). Es wird kein Miteinander mit Muslimen geben sondern nur ein Nebeneinander. Jetzt ist guter Rat teuer.

Comments are closed.