Deutschlands bekanntester Bezirksbürgermeister Heinz Buschkowsky (SPD) hat überraschend seinen Rückzug bekanntgegeben. Wie das Büro Buschkowskys bestätigte, habe der 66-Jährige am Dienstagmorgen bei Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller (SPD) den Antrag auf Versetzung in den Ruhestand eingereicht. Sein letzter Arbeitstag wäre demnach nächste Woche, seine Pension begänne im April. Der zum rechten Flügel gehörende Sozialdemokrat Buschkowsky steht seit fast 15 Jahren dem Berliner Problembezirk Neukölln vor und hatte sich mit seinen ungeschönten Thesen zum Thema Einwanderung („Multikulti ist gescheitert“) und Bestsellern wie „Neukölln ist Überall“ deutschlandweit einen Namen gemacht. (Quelle: WELT)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

70 KOMMENTARE

  1. Eine Frage der Zeit, bis sich Neukölln zur autonomen islamischen Republik erklärt.

    (Kreuzberg wird ein Bruderstaat, nachdem die besseren (aber enttäuschten) Menschen sich ihre Laterne selber aussuchen durften)

  2. Buschkowsky, Gauweiler und Schäffler. Parteigenossen als konservative Fliegenfänger. Wenn es drauf an kommt: immer schön vor der AfD warnen….

  3. Einer der wenigen Sozialdemokraten mit Anstand, eine seltene Spezies und daher in den eigenen Reihen bekämpft!

  4. Wenn er Rückgrat hat, tritt er aus seiner Deutschland abgrundtief hassenden Partei (SPD) aus!!
    Noch viel schlimmer sind die sogenannten Grünen!

  5. Schade, ich denke das die Islamisten ihn auf der Liste haben und er es sich nict antun möchte 24 Stunden bewacht zu werden!

    ************************************************
    Achtung sehr interessant und Gratis als PDF:
    ************************************************
    • Gratisbuch: Bill Warner “Mit Fakten Überzeugen – Wie man die Verteidiger des Islam dazu bringt, ihre Sichtweisen zu ändern”
    ************************************************
    http://europenews.dk/de/node/89804
    *************************************************

  6. Einer der ganz wenigen aktiven Politker die Tacheles geredet haben.
    Bei den Gutmenschen knallen heute die Sektkorken.

    Andererseits hat Herr Buschkowski jetzt viel Zeit um Bücher zu schreiben, Talkshows zu besuchen etc.

  7. Schade, aber auch er muss einmal ruhen koennen.
    Es wird sich leider keiner mehr finden mit solch einem guten Gedankengut wie er.
    Demnach ist Neukoeln jetzt auf dem besten Wege zum ersten Sharia-Bezirk!

  8. Kann ich gut verstehen. er hat einfach kein Bock mehr. Ich will nicht wissen wieviele Hassmails er täglich von Linken und Moslems bekommt, für seine Aufrichtigkeit.

  9. Im „Unruhestand“ laufen manche ja noch einmal zur Hochform auf.
    Zuzutrauen wäre es ihm… und zu hoffen auch!

  10. Kein Verlust. Der Typ benannte nur Symptome, keine Ursachen und erst recht keine Schuldigen! Na ja, ’n Genosse halt…

  11. Fahimi hat sicher ein kleines Fax vom Davotoglu bekommen und das Ding glatt gezogen, S(charia) Partei Deutschlands. Der Buschkowsky passt da schon lange nicht mehr rein.
    Die Zukunft der Scharia Partei Deutschland liegt auf Helden wie dem Frankfurter OB Feldmann.

  12. 1.) Buschkowskys Buch „Neukölln ist überall“
    war ein nötiger politisch-inkorrekter Wurf.
    Zu diesem kann ich nichts sagen:
    „Die andere Gesellschaft“, 30.09.2014
    Gelesen habe ich beide nicht.

    2.) Buschkowskys größter Fehler ist die fortlaufende Unterstützung seines politischen Ziehsohnes: Araber und Israelhasser, Buhl islamischer Intensivtäter, Taqiyya-Meister Raed Saleh, geb. 1977 im Westjordanland, gierig auf das Amt des Regierenden Bürgermeisters von Berlin

    3.) Buschkowskys weitere Mängel:
    Verschleuderung des deutschen Passes und ständige Geldforderungen für die Integrationsindustrie. – Freßsucht.

  13. #3 Eurabier (27. Jan 2015 17:07)
    Genau so ist es. Ich bedanke mich für seine mutigen Worte und wünsche ihm Gesundheit und viel Freude in seinem verdienten Ruhestand.

  14. @#7 Eurabier (27. Jan 2015 17:15)

    Das ist nur für den Unbedarften auf den ersten Blick verwunderlich. So machen’s die Deutschtürken von den Pädogrünen immer. Bei den Deutschen jedweden Patriotismus als „voll Nazi“ abstempeln, aber türkische tatsächliche Nazis als liebenswerte Patrioten hinstellen. Folklore gewissermaßen.

    So versuchen sie stets, den Selbsterhaltungstrieb des Wirtsvolkes zu schwächen und den der muslimischen Invasoren zu stärken.

  15. Hätte er „der Islam gehört zu Deutschland“ Plattitüden verbreitet, dürfte er sicher noch 5 Jahre weitermachen….

  16. Man muss nicht immer wild spekulieren warum jemand zurücktritt. Buschkowsky ist 66 Jahre alte und hat Zeit seines Lebens durchgearbeitet. Man kann ihn einfach verdient in den Ruhestand verabschieden. Es sei aber gewiss, nicht das Letzte was wir von ihm gehört haben.
    PS: Bei den Linken und Grünen ist er nicht nur verhasst.

  17. @ #17 Gotthilf dem Gesetz-Nehmer (27. Jan 2015 17:29)

    Ich enthalte mich jeglicher Wünsche für Buschkowsky!!!

    A) Ich verüble ihm seine Kampagnen zur Einbürgerung von Ausländern. Als ob das Ungeheuer Islam mit deutschen Pässen zu besänftigen sei!

    B) Dreist finde ich seine Forderungen nach noch mehr Geld für die Integrationsindustrie, als ob Türken bzw. Muslime sich integrieren wollten!

    C) Wütend auf Buschkowsky (SPD) bin ich vor allem ob seiner politschen Aufzucht und Unterstützung des palästinensischen Arabers Raed Saleh, u.a. als Nachfolger Wowereits!

    Israelhasser Raed Saleh ist Buschkowskys politischer Ziehsohn. Saleh ist begierig darauf Regierender Bürgermeister von Berlin zu werden. Vermutlich hat hinter den Kulissen der Zentralrat der Juden mitgeredet, sodaß er vorerst nicht Wowereits Nachfolger werden durfte.

    Dafür hat uns die Berliner SPD ein türkisches Taqiyya-Ei ins Nest gelegt:

    Die Cousinegattin des Türken Kenan Kolat, Dilek Kolat (SPD) wurde Bürgermeisterin von Berlin und somit die Stellvertreterin des neuen Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Michael Müller (SPD).

    Dilek Kolat,
    Berlins Bürgermeisterin mit Puffmutti-Frisur:
    http://www.berlin.de/rbmskzl/regierender-buergermeister/buergermeister-von-berlin/

  18. Buschkowskis Rücktritt, ist schade. Er sprach die Probleme Neuköllns immer unverblümt an, und hatte sich nicht nur Freunde gemacht.
    Aber es gibt nur eine Wahrheit und die schmeckt nicht jeden.
    Andererseits ist sein Rücktritt auch positiv, viele ältere Neuköllner haben wegen ihn SPD gewählt. Das wusste die SPD, sonnst hätten sie ihn selber schon viel früher entsorgt.

  19. Heinz Buschkowsky tritt zurück, und nun werden “ die Karten neu gemischt “ mit allen neuen Beziehungen, Kontakten und Einflüssen den der neue Bürgermeister hat, allenfalls etwa bis zum Berliner Abu Schanker …ähm…, 🙂 Schakker Clan

  20. Dieser Mann verdient wirklichen Respekt. Wie Sarrazin ist er in der SPD geblieben. Beide hätten sicher Parteikarriere machen können, dazu haben sie das Zeug, aber der Anstand, die Aufrichtigkeit, waren ihnen lieber als der gnadenlose Opportunismus, der heute in der SPD vorherrscht. Diese Partei, die einst Hitler bis zuletzt Widerstand geleistet hat, ist heute eine Ansammlung von charakter- und rückgratlosen Gestalten geworden, die das deutsche Volk in den Dreck treten. Ich wäre nicht in dieser Partei geblieben, aber ich kann verstehen, dass Buschkowsky und Sarrazin eben nicht weichen wollen, weil sie sich der alten Tradition der SPD, als Partei der Arbeiter und des einfachen deutschen Volks verbunden fühlen.

  21. OT
    SWR3 vermeldet gerade, dass in Frankreich die Zahl der gewalttätigen Übergriffe auf Juden dramatisch zugenommen habe. Dass der Täter allerdings im Regelfall wohl kaum François oder Jacques heißen dürften, wird natürlich mit keinem Wort erwähnt.

  22. OT Lügenpresse hier HAZ

    „Prozess um gekaufte Jura-Examen
    Richter bot Sex und Hilfe an

    Im Prozess um gekaufte Jura-Examen haben zwei Zeuginnen bestätigt, Hinweise auf Prüfungslösungen von dem angeklagten Richter erhalten zu haben. Vor Gericht in Lüneburg sagten sie aus, dass es dem ehemaligen Referatsleiter des niedersächsischen Landesjustizprüfungsamtes um Geld und Sex gegangen sei.“

    Es ist sehr oft zu beobachten, daß die Schlagzeile mit dem darunter stehenden Text nicht mehr viel zu tun hat, nicht nur bei der HAZ.
    Hier wird es aber geradezu lächerlich: „Ein Richter bietet Sex und Hilfe im Doppelpack an“, so wird suggeriert; als hätten sich die Studentinnen neben den Examensnöten auch in einer extremen sexuellen Frustration befunden, welche der Jurist großherzig und selbstlos beide bedienen wollte.

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Richter-bot-Sex-und-Hilfe-an

  23. Höre hier so viele Lobgesänge. Ist er etwa tot?
    Ach, nur abgedankt? Ist auch nur ein einziges Problem gelöst? Final? Nein?

    Grundregel des subversiv-politischen Kampfes: Bemächtige dich deiner Gegner.

    Weder Buschkowski, noch Sarrazin o.ä. werden hifreich sein. Auch kein Hodentöter.

  24. @ #27 Tritt-Ihn (27. Jan 2015 17:57)

    Das schrieb ich schon vor einem Jahr und danach zigmal, denn von ihr hat er auch den Köter, das Lockmittel für Knäbchen!

  25. Wetten das er bald untertaucht, verschwindet, tot aufgefunden wird oder ein sog. „Selbstmord“ statt findet wie bei Kirsten 2010? Ich glaube nicht das er freiwillig geht. Das wäre aber schon möglich, den Dreck würde ich mir mit 66 auch nicht mehr geben wollen!

  26. Ich denke mal, der hat so richtig die Schnauze gestrichen voll von diesem dreckversifften Berlin und seinen Gutmenschen. Und seine Rente wird auch zum Überleben reichen.

  27. 32 Domingo (27. Jan 2015 18:09)
    Höre hier so viele Lobgesänge. Ist er etwa tot?
    Ach, nur abgedankt? Ist auch nur ein einziges Problem gelöst? Final? Nein?

    ##################

    Doch.
    Konto gefüllt durch Buchverkäufe.
    Iegendwas Gutes müssen so Umstände, wie in Neukölln doch schließlich haben.

  28. Leute, das Spiel heißt neudeutsch „teile und herrsche“ oder auch dividae et impera. Ist aber keine Erfindung der Römer. Gabs vorher schon.

    Trotzdem funktioniert es, jetzt noch besser. Dank Echtzeitmedien.

    Ich nenne das KAKOPHONIE. Jeder brüllt, so laut er kann, unabhängig von der Substanz seines Vortrages.

    Buschkowski mag so symphatisch erscheinen, ist er aber nicht dennoch nur ein Rädchen im Getriebe?

  29. @ #38 Diedeldie (27. Jan 2015 18:31)

    Das sind die für die Begünstigten erfreulichen Nebenaspekte.

    Volltreffer!

  30. Schade! Echt schade!

    Aber Wyatt Earp and Clint Eastwood sitzen schon im Sattel! Der Colt wird nun zusammen mit Frau/Herr Herrmann (Kreuzberg) das Gesetz sein!?

  31. Die SPD zeigt ihren immanenten Stalinsimus!

    Islamistische Säuberung ist bei denen wohl gerade Moses und die Propheten!

    Die Kettenhunde wie Stegner, Fahimi, Oppermann, Aydan Özoguz, Gesine, der Schwan, der wadenbissige Zwergpinscher Maas und ander Imponderabilien werden losgelassen. Und die Moderaten haben ein Schweigegelübde abzuleisten der Reihe nach. Bei Strafe der persönlichen und/oder politischen Schächtung oder so.

    Säuberung nennt sich das vorzüglich, weil alle Drecksmethoden dabei als sakrosankt gelten.

    Wie umgekehrt bei der SPD der größte Dreck mitlaufen darf und ganz vorne, wenn er nur das Machtspiel mitspielt, ob christal meth oder KInderpornos. Erpressbar zu sein, ist bei allen Mafiatruppen integraler Teil des Ganzen.

    Auch die blöde Steinmeier-Außerung zu Pegida vom Wochende war wohl ein Heulen mit den Wölfen, anderfalls er angesägt werden würde. So wird man sich wohl des Außenministers Schwachsinns-Paralogien zu erklären haben.

    Wer nicht loyal mit ihnen gegen die Islamkritiker heult, wird aus dem Rudel aussozialisiert.

    Das ist die neue SPD, die auch schon in Hebron auf Anti-Israel-Solidarität gemacht hat, indem sie Gabriel Apartheit entdecken ließ an Israel, und welche die Fatah ihre sozialistische Bruderpartei nennt und wohl auch nichts dagegen hat, dass die EU jetzt einen Staat Palästina anerkennt, ohne jegliche 2-Staatenlösung durch direkte Verhandlungen.

    Die SPD macht sich gerade Islam-fein, so läuft der Hase.

    Die machen schon mal tabula rasa für eine LINKS- links-Grüne Buntenrepublik, wo man nicht weiß, wer da mehr SED ist , die SPD oder die Linke und wer mehr Hamas-affin ist oder tiefer und williger kriecht in dem Islamachtmarsch.

    Falls Siggi Pop Kanzler mal werden sollte über diese Schiene, wird er seinen Busenfreund Mazyek wohl zum Innenminister machen, vielleicht gar ihm noch das Justizressort dazu geben. Muslminbruderschaft ist halt die Lösung, wie der Spruch der Ikhwan lautet:

    Islam ist die Lösung.

    Denn wenn eine siegreiche SPD, siegreich durch die Islamismus-Ghettos, den Ikhwanis nicht entgegenkommt, dann machen die selber ihre Hisb Allah auf, ihre Partei Allahs.

    Der Gesichtsausdruck von Fahimi steht eh konstant auf Durchmarsch, bisher dachte ich immer, dass sie Dickdarmprobleme haben müsste, wegen ihrer Logorrhoe auch, jetzt weiß man es also besser: die steht, als Ersatz für Schwagerschaft oder als Kolateralausdruck einer chronisch-neurotischen Scheinschwangerschaft, kurz vor der Machtergreifung gegen alles Restdeutsch-Abendländische am Staatsvolk und an der Verfassung.

    Und ebenso würde ich jetzt den konstanten charakterlichen Unterbiss von Stegner interpretieren. Das ist nicht bloß Hofhund-Gegeifere, was der so ablässt, sondern der sappert so aus den Lefzen vor lauter tosender Machtlüsternheit.

    Die SPD will nochmal ganz groß raus kommen, und alle HiHiGrus hinter sich vereinen, und erhofft sich davon die 18%-Möllemannmarke überflügeln zu können.
    Das reicht ihr aber zur Not zum Staatstreicheln auf der ganz großen Klaviatur. Hat sie Berlin erobert und gehalten, marschiert die SPD-Generalin Fahimi wahrscheinlich gleich durch bis Brüssel, wo sie dann von Martin Schulz alle Europäischen Paralmente auseinander treiben lässen wird. Der meint natürlich dass er das dürfe, als „Präsident“ des EU-Paralments.

    Ich brauch dem Fahimi-Dauergestammel garnicht im Einzelnen folgen, das kann sowieso kein Mensch, ich seh das alles klar und deutlich in ihrem maliziösen Gouillotinen-Blick! Einmal geblinzelt und ganze Pegida-Demozüge sind verhext oder gar den Tode geweiht.

    Und wenn man auch nur ihr Gesicht bis kurz über dem, wo sonst eine Brust ist, sieht, weiß man , dass diese Fahimi und die ganze Führungsgilde der SPD trägt jetzt die lackierten Stiefeln aus der Stalinbürgerkriegsepoche und ist auf Machtübernahmer gebürstet und bis zum Gewaltislam dazu gerüstet sozusagen.

  32. #22 5to12 (27. Jan 2015 17:43)

    CFR ist immerhin Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages und nicht irgendwer. Sie fordert laut Link:

    Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) fordert angesichts der zunehmenden ausländerfeindlichen und menschenverachtenden Hetze im Internet Politik und Behörden auf, der „Vergiftung des politischen Dialogs“ mit allen zur Verfügung stehenden rechtlichen und politischen Mitteln zu begegnen.

    Man müsse dem Verdacht auf Volksverhetzung, der sich aus vielen Internetkommentaren oder auf vielen Hassseiten ergebe, konsequent nachgehen, sagte Roth der „Leipziger Volkszeitung“ (Mittwochausgabe).

    Die einschlägigen Internetforen und ihre Anbieter „müssen in die Pflicht genommen werden und eine konsequente Umsetzung bestehenden Rechts durch die Behörden muss garantiert werden“, forderte Roth.

    Kurz: Sie will Zensur, auf Recht und Gesetz hat sie bisher immer geschissen, auch wenn man sich das bildlich nicht vorstellen mag.

    Die Despotin Merkel lügt sich vor einem überdimensionierten Ausschwitzplakat die Hucke voll, während die Bundestagsvizepräsidentin zum Gedenktag sich mit Ausschwitzleugnern triff:

    http://www.bz-berlin.de/deutschland/hier-trifft-claudia-roth-einen-holocaust-leugner

    Michael Spaney, Direktor des Berliner Mideast Freedom Forums, kritisierte gegenüber B.Z.: „Der Parlamentspräsident und Holocaust-Leugner Ali Laridschani beschimpfte im Gespräch mit Roth die Pressefreiheit, für die die Redakteure von ,Charlie Hebdo‘ gestorben sind.“ Roth hofiere zudem mit ihrem Besuch vor dem 70. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz das gefährlichste antisemitische Regime der Welt.

    Und schon will sie die Pressefreiheit in Deutschland beschneiden.
    Dümmer gehts nimmer. Sie werden in ihrem Vorgehen immer unverschämter.
    Und dann unterstellen sie PEGIDA Antisemitismus.

  33. Das dürfte schon ein kleiner Ikhwan/Islam-Staatsstreich, nur eben innerhalb der SPD, gewesen sein. In 1 bis 2 Jahren, oder wenn Buschi soviel Wut hat, dass er redet,wird man darüber mehr wissen.

    Nein, überhaupt nicht, niemals, ehrlisch isch schwöre bei Korrrran, Mann Aldär: die SPD hat kein Islamisierungs-Problem, die doch nicht, die haben nur ein Islamisierungsdefizite, dem sie Zug um Zug abhelfen, ährlisch Mann Aldär!!!

  34. Wichtig ! Wichtig !

    Heute um 21:45 ARD Report Mainz !
    Thema: Immer mehr Syrische Flüchtlinge nehmen ihre Kinder mit nach Syrien um sie dort als Dschihadisten ausbilden zu lassen. Verfassungsschutz in großer Sorge !

    noch ein Hinweis:
    PEGIDA Österreich startet am 2.2.2015 mit erster Demo in Wien!

  35. In der Analyse des IST-Zustandes urteilte er messerscharf.
    Bei dem Benennen der Korrekturmaßnahmen war er noch zu zurückhaltend, er glaubte zumindest bis vor einiger Zeit, dass mit hohem staatlichen Aufwand eine Besserung erzielbar wäre.
    Vielleicht hat er diesen Glauben aufgegeben und hat resigniert. Wir werden warten ob er sich wieder öffentlich äußert.

    Auf jeden Fall ein Anständiger.

  36. #45 Tritt-Ihn (27. Jan 2015 18:52)
    #43 Mo_uffs_Klo

    Yasmin Fahimi ist Gold wert…

    …für die AfD und PEGIDA !
    —————–

    Ja, seh ich auch so:

    Bei der wär Reden Bronze, Schweigen Silber und Abtreten Gold!

    Auch Maas, das kleine Prinzen-Justiz-Ministerchen, das sich selber das Amt nicht zutraut, wie er mit jeder Gestik und Mikik verrät, aber gerade deshalb das Maul voll nimmt wie ein „ganz ganz Großer“, ist ebenfalls so ein veritabler Islam-SPD-Plattschuss, mit dieser eingebauter suizidalen Wirkungsumkehr.

    Wenn er die Stimme 2 Oktaven tiefer intoniert, als vermeintlicher Kampfstier, und flutsch, wieder hochrutscht in das Stimmbruch-Falsett und dann räuspernd das Köpfchen schüttelt oder kopfschüttelnd sich räuspert, und wie er sich die Brust vollpumpt mit, wie er meint, Bedeutung, um dann zum Wichtlings-Wichtig-Sprechen anzusetzen, dem ministeriellen, das er so gerne beherrschen würde und doch gerade dabei mit seiner ‚Mündel will Vormund werden‘-Neurose keinen Zugang findet, dann braucht man nicht mehr zuhören, was er sagt, oder genauer, sagen wollte, und es doch nicht ein bisschen zusammenbringt ohne mindesten 5 Anläufe und 6 Abbrechern,, dann denkt sich jeder:

    Bübchen, geh mal die Pampers wechseln, da stink was dermaßen, und du bist auch kein bisschen der Kleine Prinz, der klug daher philosophierenden Menschenseele.

    Es gibt Typen, die sind so machtgeil, dass sie, groß wie eine Flügzeugwerbebanner, ein Transparent hinter ihrem Erscheinungsbild herschleppen, wo draufsteht, für jeden sichtbar:

    Achtung! Blender , mit Hang zu Höheren! Gemeingefährlich, Gefahr im Verzug!

    So einer ist auch dieser Maas. Darum sind die für ihre Gegner so fruchtbar.

  37. Wenn bei Buschy etwas Ruhe eingetreten ist verbrennt er sein SPD-Parteibuch, eine Partei die ihn abgrundtief hasst und wechselt zur AfD als Berliner-Spitzenkandidat.

    Er kennt sich wirklich aus dort, ist überall bekannt, redet Klartext und würde viele Neuwähler bzw. Wahlverdrosssene für die Partei generieren.

    Aber wahrscheinlich würde ihm das System dann seine Pension entziehen.
    Jetzt geht Neukölln endgültig den Bach runter, sofern man das überhaupt noch steigern kann.

  38. Jetzt kann die Türkei auch noch die letzten 5 % der SPD übernehmen.

    Hoffentlich folgt die Vaterlandsverräterpartei der FDP in die Versenkung.

  39. #10 Eurabier (27. Jan 2015 17:15)
    Für die Grünen in Neukölln gäbe es eine geeignete Kandidatin:

    falsch das macht claudia roth , die bläst den türken den marsch !!!

  40. Die Selbstmord Partei (SPD) führt Säuberungen durch, damit niemand den Selbstmord verhindern kann.

  41. Menschlich kann ich das verstehen. Ich hätte an seiner Stelle auch keine Nerven mehr für dieses Irrenhaus.

    Für Deutschland ist das ein herber Verlust.

  42. @ #47 Domingo (27. Jan 2015 19:02)

    Der Link ist super, man muss aber beim Gelben Forum auf den unteren Link („Xerxes“) gehen, dann kommt man auf die russische Seite mit den Faksimiles der Original-Dokumente. Sind natürlich auf Russisch. Interessant z.B. Nr. 7 – eine Aufstellung der Zusammensetzung der 40. Division der Roten Armee, die an der Befreiung von Auschwitz beteiligt war. Sie gehörte zur „Ukrainischen Front,“ so genannt, weil sie von der Ukraine aus operierte. Aus der Aufstellung nach (über 20) Nationalitäten geht eindeutig hervor, dass Russen weit über die Hälfte der 40. Div. stellten. Der polnische Außenminister hat sich also definitiv vertan mit seiner Behauptung, Ukrainer hätten Auschwitz befreit, keine Russen.

  43. #35 Abu Sheitan

    Erst kürzlich hatte Bushido angekündigt, dass er eine eigene Partei gründen und Regierender Bürgermeister von Berlin werden wolle.

    Ist doch naheliegend, da er moralisch in Berlins Nomenklatura passt.

  44. Buschkowsky ist auch nur ein Schwätzer der nichts bewegt oder verändert hat.
    Er hatte nur den Mut ( oder die geduldete Narrenfreiheit als politisches Feigenblatt ?) in seiner aktiven Laufbahn auf Missstände hinzuweisen.
    Im Gegensatz zu vielen, „spät-berufenen“ , ausrangierten Richtern und Polizeifürsten denen nun nichts mehr von den Pensionen gestrichen werden kann.
    Wenn es nicht weh tut kann jeder ein Held sein.

  45. Buschkowski, Sarrazin, Helmut Schmidt usw. – alles Sozen, die viel Konservativer sind, als die CDU mit der Zonenwachtel, von der Leyen usw. von der .
    Da sieht man, wohin Deutschland abgerutscht sind!

    Abwählen, dieses linksversiffte Pack!

    Wenn man zum Kommunismus steht, dann sollte man das Original, nämlich die SED mit Riexinger und Gysi usw. wählen!

    Wer Konservativ in Deutschland ist, dem bleibt z. Zt. nur noch die AfD zu wählen!

  46. #2 schtiwi

    Eine Frage der Zeit, bis sich Neukölln zur autonomen islamischen Republik erklärt.
    +++++++++++++++++++++++++

    Dann kommen UNO und NATO i. A. der USA und erklären Neukölln zum neuen Staat, wie sie es mit Kotsowo gemacht haben.

  47. Seine ungeschönten Thesen sind alles was bleibt.Neukölln ist eines der schlimmsten und islamisiertesten Ghettos in Berlin!Konnte oder wollte er als Bürgermeister nichts daran ändern,außer Bücher zu schreiben?

  48. Heute bei SWRInfo berichtet:
    Ein Islamverein aus Köln bedauert das nicht. Sind also froh, wenn er weg ist. Und „die größte Überraschung“ die Grünen sehen das ebenso. Kippen jetzt noch Dreck über einen aufrechten Bürgermeister. Übel, übel, übel.

  49. #35 Abu Sheitan (27. Jan 2015 18:21)
    Bushido statt Buschkowski?

    “Erst kürzlich hatte Bushido angekündigt, dass er eine eigene Partei gründen und Regierender Bürgermeister von Berlin werden wolle.”

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bushido-macht-praktikum-im-bundestag-a-841357.html

    ******************************************************************************************************
    DIESE KRANKE SCHEI§§E IST NICHT MAL ABWEGIG.
    MITTLERWEILE GIBTS GENUG SPRENGGLÄUBIGE IM BUNDESTAG, DIE MÜSSEN EINFACH NUR DIE ENTSPRECHENDEN PARTEIEN VERLASSEN UND EINE ALLAH-PARTEI AUFMACHEN UND WIR SIND SO IM ARSCH WIE SEINERZEIT DER REICHSTAG ALS HITLER „DEUTSCHER“
    WURDE!
    DENKT DA MAL DRÜBER NACH !!!

Comments are closed.