Wie bereits gestern angekündigt überträgt RuptlyTV heute ab 18.30 Uhr die große Pegida-Demo aus Dresden und die erste „Bärgida“ aus Berlin (Video weiter unten) LIVE auf Youtube. Sobald wir die ersten Teilnehmerzahlen erfahren, werden wir diese hier veröffentlichen. UPDATE: Nach Polizeiangaben beteiligten sich heute rund 18.000 Demonstranten an dem Pegida-Spaziergang in Dresden – neuer Rekord!

Bei der letzten Pegida-Kundgebung am 22.12.14 hatten sich 17.500 Demonstranten vor der Semper Oper versammelt. Heutiger Gastredner ab ca. 18.45 Uhr wird der Buchautor Udo Ulfkotte („Gekaufte Journalisten“) sein, der gestern im Saarländischen Rundfunk in der Sendung „Fragen an den Autor“ eine Stunde live zu hören war (podcast hier).

Bärgida-Livestream ab 18.30 Uhr:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

494 KOMMENTARE

  1. Der Fernsehturm in Berlin wurde angeblich bereits verdunkelt! Man sieht, wie schnell der Berliner Senat und die Bezirke handeln können, wenn sie nur wollen.

    ——————————-

    Dazu tauchen abermals die für linksgrüne False-Flag-Operationen typischen Rechtschreibfehler in Meinungsäußerungen auf, die man PEGIDA in die Schuhe schieben möchte (Wir erinnern uns: „Asylat“). Nun „Islamisirung“: http://images.scribblelive.com/2015/1/5/67ff3149-1c57-464c-92cf-326cb4df0c4c.jpg

    Man möchte PEGIDA mit aller Macht als Dummköpfe hinstellen.

  2. Eine der 43 Organisationen gegen KÖGIDA ist die radikal-islamische Gemeinschaft Milli Görüs (IGMG.

    Herzlichen Glückwunsch breites Bündnis, dass ihr genau diese Bewegung unterstützt, die eine islamische Gesellschaftsordnung anstrebt und die westlichen Demokratien und Werte ablehnt: http://www.mik.nrw.de/verfassungsschutz/islamismus/legalistische-organisationen/igmg.html

    Diese Leute lachen sich kaputt über eure Blödheit und benutzen euch um ihre Ziele zu erreichen. Und diese sind undemokratisch, rassistisch und intolerant: http://www.islamiq.de/2015/01/02/breites-buendnis-gegen-koegida/

    Serap Celili schreibt kommentiert hierzu:

    “Es ist schon recht ironisch, wenn sich der “Aufstand der Anständigen” (Wie G. Schröder sie bezeichnete) am heutigen Tag gegen “?#?Kögida?” richtet und man dabei u.a. Hand in Hand mit der islamischen Gemeinschaft Milli Görüs (IGMG) scharwenzelt. Einer antisemitischen, islamistischen Organisation, die laut dem NRW-Verfassungsschutzbericht 2013 eine islamische Gesellschaftsordnung anstrebt und die westlichen Demokratien und Werte ablehnt. Jeder einzelne Mensch, jede einzelne Organisation, die sich mit solchen Subjekten zusammen tut, sollte sich schämen. Denn sie begehen damit den wahren Verrat an den Idealen, die sie so sehr zu schützen versuchen. Und dann auch noch von einer “Vereinigung gegen Menschenfeindlichkeit” zu sprechen, ist der Gipfel des Hohns. Die Selbstzerfleischung und Selbsterniedrigung der Deutschen ist manchmal bemerkenswert.”

    Quelle: https://www.facebook.com/Serap.Cileli?fref=nf

    Gerhard Schröder und andere “anständige” Sozialdemokraten sollten sich daran erinnern was sie selbst einmal geäussert haben:
    http://www.zeit.de/1997/45/Stammtisch_der_Linken

    Das Internet vergisst nichts meine Herren.

  3. Tolle Sache, Udo Ulfkotte zu engagieren. Daran sieht man schön, das es auch um eine unabhängige Presse in Deutschland geht. Und wenn ich mir sternspiegelzeitweltfaz anschaue, dann ist das auch dringend notwendig. Übrigens ist die berechtigte Medienkritik auch ein Grund, warum der Mainstream solche Probleme mit Pegida hat.

    Es geht eben nicht nur um „deutsche“ IS Mörder, die, angeblich gut intregiert, nach Syrien fahren, um Krieg gegen Zivilisten zu führen.

  4. IM Erika alias Merkel

    wird sich bis Ende des Jahres 2015 nach Chile abgesetzt haben und Armin Laschet wird Vorsitzender der muslimischen CDU.

    Und Schäuble versucht sich als Mountain bikender Rolli am Olymp.

  5. Heute sind wir alle Pyöngyang at night.

    Fifüsha = Finsteris für Sharia.

    In Kassel treffen sich heute bei Kagida Ewiggestrige und eine Mischpoke von Neonazis in NadelInnenstreifen, die diffuse Ängste vor einer angeblichen Islamisierung haben:

    http://www.hna.de/kassel/stadt-kassel/wesertor-ort123033/literatur-ihrem-herkunftsland-4601182.html

    Erste „Kasseler Buchmesse“ präsentierte 6000 Bücher von türkischen Verlagen

    Wesertor. Die türkische Literatur ist im wahrsten Sinne des Wortes vielseitig. Dies konnten auch die gut 1000 Besucher der ersten „Kasseler Buchmesse“ erfahren. Die wartete von Freitag bis Sonntag im Stadtteilzentrum Wesertor mit einer großen Bandbreite an Lesestoff auf.

    Von Kinderbüchern über Romane und Gedichtbände bis hin zu Ratgebern reichte das Angebot. Trotz des Namens „Kasseler Buchmesse“ – oder auf Türkisch „Kassel Kitap Fuari“ – wurden ausschließlich Bücher türkischer Verlage in türkischer Sprache, aber auch in deutscher Übersetzung, präsentiert. Insgesamt etwa 6000 Stück.
    04.01.2015 – 18:16

    Wenn im ehemals hessischen Kassel die Buchmessen schon türkisch sind…..

  6. OT

    Schlimmer geht immer..

    https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=3&cad=rja&uact=8&ved=0CCoQFjAC&url=http%3A%2F%2Fwww.kobuk.at%2F2010%2F12%2Fwie-die-kronen-zeitung-das-volk-verhetzt%2F&ei=uMaqVOWyEcH8Us_pgcAL&usg=AFQjCNGJi4rSfOlKbn5LEDmR7WpfPZdu_w

    Es ist eines dieser Urteile, die man sonst nur aus Amerika “kennt”: Weil ein Rentner beim Rasenmähen fröhlich jodelte, und damit seine muslimischen Nachbarn im Gebet störte, wurde er von einem Grazer Gericht zu 800 Euro Geldstrafe verurteilt.

    >Der Mann (63) hatte beim Rasenmähen gejodelt. Seine muslimischen Nachbarn fühlten sich beim Beten gestört und zeigten ihn an.

    Irrer Jodel-Prozess in Österreich! In Graz muss ein Rentner (63) 800 Euro Strafe zahlen, weil er beim Rasenmähen jodelte. […]Der Vorwurf: Der 63-Jährige habe mit seiner Gesangseinlage den Ruf des Muezzins (ein Ausrufer, der die Muslime zum Gebet aufruft) nachgeahmt

  7. Und jetzt singen wir alle zur Melodie des italienischen Welthits „Volare“:

    PEGIDA – oho
    PEGIDA – ohohohoo

  8. #11 Polomarco (05. Jan 2015 18:23)

    Spiegel schreibt Pegida-Demo abgesagt,
    was da Los?
    http://tinyur1.co/t6PGb

    LÜGENPRESSE !

    wie hier zu sehen ist, läuft PEGIDA bereits ! 😉

    https://mopo24.de/nachrichten/montagsdemo-ticker-3590

    der Artikel in Spon, heute von ca. 14 Uhr ist eine Ente / Fake um die Leute zu verunsichern.

    Auch gleich der Hinweis auf polizeiliche Maßnahmen ist übel,

    wer war doch gleich die gelernte AGITATIONS- Fachkraft ?

    Lügenpresse halt die Frexxe.

  9. #13 Tastenspieler

    Satireseite,Aha
    Spiegel ist auch eine Satireseite oder
    Lügenpresse!Vielleicht beides Muhaha
    Pegida rules!!!

  10. Kölner Stadtanzeiger Liveticker:

    18:21 Uhr: Polizei fasst gewaltbereite Linke

    Hundert schwarz Gekleidete aus dem linken Spektrum sind mit Knüppel und Flaschen bewaffnet von der Jugendherberge in Köln-Deutz in Richtung Kögida-Demonstration gestürmt. Eine Hundertschaft der Polizei konnte sie zurückdrängen.

  11. Allein die Türkische Gemeinde will am Brandenburger Tor am Montagabend
    10 000 Demonstranten auf die Straße bringen.
    ++++

    Da die Berliner Polizei selbst verstärkt durch die Bundesdeutsche nicht ausreichen wird, empfehle ich Verstärkung durch den Bundesgrenzschutz und der Bundeswehr!

    Schuss- und stichsichere Westen sind Pflicht!

  12. #19 Biloxi

    Berlin, seit 50 Jahren negative linke Einwanderung. Da kommen fast nur linke Hirnis (linke Wehrdienstverweigerer usw.), oder naive unpolitische und leicht zu manipulierende Partydeutsche die keine Ahnung davon haben, wie verrottet Berlin ist.

    Und obendrauf dann noch die islamische Masseneinwanderung. Die Stadt ist am Ende!

  13. Schade, bin heute nicht dabei, wegen der Gesundheit 🙁
    Laut NTV sind es 1.000?
    Wie viele sind es wirklich?

  14. Die größte Angst habe ich um die Kölner und Berliner Spaziergänger.
    Die Stimmung ist so aufgeheizt.
    Hoffentlich geht alles gut.

  15. OT

    +++ 18.34 Uhr: In Köln sind Kögida-Teilnehmer in der Minderheit +++

    In Köln sind die Gegendemonstranten klar in der Mehrheit. Mehrere Tausend sollen inzwischen zusammmengekommen sein, um für Toleranz und gegen Fremdenfeindlichkeit zu demonstrieren. Die Kögida-Unterstützer sind mit zwei- bis dreihundert Leuten in der Minderheit. Sie stehen geschützt von Polizisten vor dem Köln-Deutzer Bahnhof und zeigen Deutschlandfahnen und Plakate. Zu ihnen gehört Christoph, ein 52-jähriger Sozialpädagoge aus Bingen. Er fürchte sich vor der zunehmenden Islamisierung Deutschlands. Und das im Kölner Dom das Licht abgeschaltet wurde, stört ihn nicht weiter: „Kann man mit leben. Schließlich ist ja Vollmond.“ Danach beginnen die Reden, die sich in hetzerischen Ton gegen die „Lügenpresse“ und verlogene Politiker wenden. Die Stimmung ist aufgeheizt und aggressiv.

    http://www.stern.de/politik/deutschland/liveticker-zu-pegida-demos-2164091.html

  16. Die linken Hassmenschen drehen jetzt voll auf und zeigen dem letzten dummen Rest, was uns blüht, wenn wir uns nicht wehren! Demokratie ade‘, jetzt zeigt der Gesinnungsstaat seine häßliche Fratze!! Es wird verhindert, dass die Islamisierung nicht stattfindet!! Eine neue Stufe ist erreicht!

  17. Dresdner Tafel will kein Geld ( als Spende ) von Pegida siehe hierzu –>
    —————————————
    https://mopo24.de/nachrichten/dresdner-tafel-will-kein-geld-von-pegida-3300
    ———————————————
    DANN ABER,……“ Aufstand der Anständigen “ mit den Worten von G. Schröder

    Waffenlobby überweist 100.000 Euro an die Grünen

    Eine Großspende an die Grünen von 100.000 Euro durch den Arbeitgeberverband Südwestmetall veranlasst die Grünen zu einer Stellungnahme. In dem Verband sind Rüstungsfirmen wie Heckler & Koch, Diehl Defence und MTU organisiert. Der Grüne Bundesschatzmeister, Benedikt Mayer, rechtfertigte die Spende mit der Begründung, dass die im Verband organisierten Firmen auch Produkte im Umweltschutzbereich herstellten. Im Vorjahr hatten die Spenden an die Grünen von „Südwestmetall“ noch etwa 60.000 Euro betragen. Die CDU erhielt 2014 eine Rekordspende des Verbandes von 150.000 Euro.( Quelle:shornews am 05.01.15 um 14:27 Uhr )

  18. Berlin ist wirklich aufgeheizt wenn ich mir den Stream so anschaue. Die Linken sind mit ihrer Kindergartengruppe da! Gute Ansage von Bärgida Teilnehmer Richtung Antifa: „Geht nach Nordkorea. Da habt ihr alles was ihr wollt. Sozialismus. Diktatur…“

  19. Wir brauchen eine Partei mit ULFKOTTE, STÜRZENBERGER, GAULAND, PETRY, ADAM in der Spitze. DAS hätte was!!!!

  20. Herr Ulfkotte ist ein guter Kritiker, aber leider ist er überhaupt kein optimaler Redner, schade. Da müßte jemand reden, der gute kurze Sätze bilden und diese gut betonen kann, einer, der richtig ‚einpeitschen‘ kann. Aber ansonsten gut, Herr Ulfkotte!!

  21. #11
    Wenn Sie auf tinyur1.co gehen, sehen Sie dass dies eine Seite ist um gefälschte Seiten zu erstellen. Auch im falschen Spiegel Artikel ist zuunterst vermerkt dass es sich um einen Scherz handelt.

  22. 18:44 Uhr: PEGIDA-Mitorganisatorin Katrin Oertel spricht. Sie lädt Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) ein, „…an einem der nächsten Montage hier zu Euch zu sprechen. Wir werden uns dazu mit der Staatskanzlei in Verbindung setzen.“ Sie kritisiert weiterhin vor allem die Presse und die Darstellungen rund um die Centrum Galerie, wo angeblich PEGIDA-Anhänger einige Migranten angegriffen haben sollen. MOPO24 berichtete. Die Masse skandiert „Lügenpresse“.

    https://mopo24.de/Dresden#!nachrichten/montagsdemo-ticker-3590

  23. Sachsenspiegel MDDR 19 Uhr:

    Die Dresdener Polizei nimmt Stellung zum angeblichen Überfall von PEGIDA-Demonstranten auf Migranten.

    Tenor: „uns fällt es schwer diese Geschichte zu glauben“.

    Es scheint, daß die Dresdener Polizei noch nicht bis in die Unterhose hinein indoktriniert ist.

  24. Eben hat der Franzose gesagt, er sei nach der letzten Demo „von der Presse“ der Volksverhetzung bezichtigt worden. Das mag auch sein, aber vor allem hat das unfaßbarerweise der ansonsten gegenüber PEGIDA recht faire Politologe Patzelt gesagt.

  25. Also wenn es ganz gaaaannnz dunkel geworden ist, kommt das Teufelchen hervor und flüstert mir ins Ohr: Ist es denn im Ende schlecht? Als Mann wirst du nicht der Verlierer sein, im Gegenteil. Und nach einem Feuersturm gibt es frisches Grün – überall. Das Feuer reinigt sozusagen. Und wenn du das so widerwärtig findest – dann sage mir einen anderen Weg. Und lohnt es sich denn, für die Dekadenz zu sterben? Für den Genderwahn? Für die Wurst und Pussy Riot. Oder für das Wohlleben am Mittelmeer?

    Und dann ist er wieder weg, das Teufelchen…

  26. 500 Leute in Köln bei Kögida.

    Gar nicht mal so schlecht angesichts der Zeckenübermacht. Das kann noch viel besser werden.

  27. Irgendwie gibt es diesmal keine Angaben über die Zahl. Die Info war beim letzten mal schneller da. Nur auf Pegida Facebook schrieb man vor einer Stunde das 1000nde eintreffen. Das einzige was man sagen kann ist das die Zuschauer des Live Streams deutlich zugenommen haben. Inzwischen schon über 12000. Ich hoffe sehr das die Zahl nicht deutlich eingebrochen ist. Das könnte viele entmutigen. Das in anderen Städten erst ein paar hundert auf der Straße sind ist oki. Das war bei der ersten PEGIDA Demo in Dresden genau so.

  28. Wenn Argumente fehlen und die Birne zu hohl ist, dann bleibt eben nur noch Strom abschalten.
    So kann man allen zeigen wie total bekloppt man ist und muss sich nicht mit Tatsachen und Argumenten befassen. Also bei den nächsten Wahlen einfach Strom aus lassen! 🙂

  29. #61 Kriegsgott (05. Jan 2015 19:20)

    habs auch gesehen, das Fahrzeug ist der Hammer, das erinnert mich nicht nur an google, da fallen mir ganz andere Sachen ein 🙁

  30. „Laut Dresdens Polizeisprecher Marko Laske sind es nach ersten Schätzungen diesmal nur 10.000 Teilnehmer. ABER… es wird noch einmal gezählt, wenn die Menschen dann wirklich auf der Straße sind.“

  31. #62 Zentralrat der Deutschen (05. Jan 2015 19:22)

    Der Express meldet:

    Kögida offiziell abgesagt/abgebrochen!

    weiß man genaueres ?

  32. Meiner Meinung nach bringen zu viele dieser Veranstaltungen, außer der tatsächlich erschreckenden „Offenbarung“ der realen Lage aufgrund der Reaktionen, nicht den ansonsten gewünschten Erfolg.
    Kein Berufstätiger kann zudem bei einer zu dichten Folge, also jeden Montag, selbst nur in Dresden, mithalten.
    Einmal im Monat würde da ausreichen, evtl. sogar die Verlegung auf einen Samstag, wäre unter Umständen sinnvoll.
    Dennoch ist es sehr interessant, was da alles aus den Löchern kriecht und die Situation, noch viel düstererer als je schon jetzt von uns angenommen wurde, offen und erkennbar zur Schau stellt. Schön, kommt nur und zeigt euer wahres Gesicht.
    Wer denken kann, begreift hoffentlich auf diese Weise schon, was wirklich los ist und wie die Dinge in der Wirklichkeit stehen………

  33. 19:20 Uhr: Kögida sagt Demonstrationszug ab

    Die Kögida-Demonstranten ziehen nicht durch Köln. Die Polizei habe davon abgeraten, erklärt Kögida-Organisator Sebastian Nobile. Das Gedränge der Gegendemonstranten sei zu groß. „Wir machen das hier deshalb zu einer stationären Veranstaltung.“

    19:05 Uhr: Tausende stellen sich Kögida in

  34. aaahhhrrrggg!!!!
    mir wird gerade schlecht!
    überall nazis!
    überall nadelstreifen!

    und lächeln auch noch so freundlich-frech in die kameras!

    wo bleiben die antifa-helden?

  35. #65 Zaubererbruder (05. Jan 2015 19:24)

    19.17 Uhr: Jetzt steht definitiv fest:
    Die Polizei hat die „Kögida“-Demo abgesagt!

    Aus Sicherheitsgründen – zu viele Menschen (Gegendemostranten) stehen auf der Deutzer
    Brücke und blockieren den Zugweg.

  36. #65 Zaubererbruder

    weiß man genaueres ?

    Das übliche Prozedere halt zu viele Gutmenschen und Linke, die von „ihrem“ Demonstrationsrecht Gebrauch machen:

    Aus Sicherheitsgründen – zu viele Menschen stehen auf der Deutzer Brücke und blockieren den Zugweg.

  37. Schöne bunte „Mischpoke“, herrlich anzusehen im Gegensatz zu den „anständigen“ Schlägertruppen.

  38. #70 Zentralrat der Deutschen

    Wenn man sie jetzt noch dazu bewegen könnte in gleichem Takt auf und ab zu springen 😉

  39. Sorry Leute, bei aller Anerkennung für die Organisatoren von Pegida (im Gegensatz zu uns Tastaturhelden):

    Aber die Redner sind eine Katastrophe. Das ist peinlich. Ulfkotte ging so halbwegs, hätte aber auch deutlich mehr konkrete Argumente und Fakten bringen können als nur allgemeine Floskeln. Und der Franzose – ich bin nicht sicher, ob der voll zurechnungsfähig ist, wie er am Ende von seiner abgebrochenen Polizeikarriere etc. erzählt hat, das war völlig wirr.

  40. Es gehört viel Mut dazu vor der Kamera herzulaufen. Schließlich ist das für die Antifa perfektes Material für die nächsten „Fahndungsbilder“. Zumindest verläuft der Spaziergang in Dresden im Bereich der Kamera friedlich. Lampions sind auch dabei, wie geil.

  41. Muss ja irgendwann auch mal wieder weniger werden, bei den Teilnehmerzahlen. Blos nicht ins Bockshorn jagen lassen deswegen.

    Nicht alle können immer – ich z.B. konnte heute auch nur online sein, aber nicht vor Ort.

    Nächsten Montag dann wieder real und nicht virtuell,
    Gruß!

    PS: Dieses Polizeifahrzeug mit der Rund-Um Kamera gefällt mir gar nicht – Da werden doch alle gescannt …

  42. #75 Sir Wilfrid (05. Jan 2015 19:29)Und der Franzose – ich bin nicht sicher, ob der voll zurechnungsfähig ist, wie er am Ende von seiner abgebrochenen Polizeikarriere etc. erzählt hat, das war völlig wirr.

    Stimme ich Ihnen zu.

  43. #74 Starflyer (05. Jan 2015 19:29)

    #70 Zentralrat der Deutschen

    Wenn man sie jetzt noch dazu bewegen könnte in gleichem Takt auf und ab zu springen 😉

    ********
    😆 😆 😆

  44. Die Kameraführung ist schlecht , warum Filmt keiner von vorne , wie das Volk vorbei läuft?

  45. @ #78 arminius arndt

    PS: Dieses Polizeifahrzeug mit der Rund-Um Kamera gefällt mir gar nicht – Da werden doch alle gescannt …

    Das ist keine Rundum-Kamera.
    Der untere Teil ist die Beleuchtung!

    Der Wagen hat die Cam oben auf dem Mast!

  46. Jetzt geilen sich die Regionalsender WDDR und RBB am „großartigen und ergreifenden Anblick als das Licht ausgeschaltet wurde“ auf.

    Daran sollte man sich gewöhnen: die Energiewende läßt grüßen.

  47. Bericht über Sebastian Nubile im WDDR Lokalzeit Köln.

    Und natürlich wird gegen Sebastian gehetzt, daß die Sozenschwarte nur so kracht.

  48. Ja ist toll, die Merkelsche Bilderbergerei muss endlich begriffen werden vom Normalbürger, von jedem welcher denkt, „Das wollen wir nicht“

    Das wollen wir alle nicht, die Merkel soll sich wegtrollen mitsamt ihrer Vasallen, wir wollen die Merkel nicht.

    Wir wollen den Draghi nicht, der vernichtet uns.

  49. Beeindruckend diese ruhige Demonstration gegen die Kälte und den Hass gegen Deutschland!

    PEGIDA JA
    MERKEL NEIN

  50. Mal ein Zwischenfazit:
    Antisemitischen Islamistenfaschos stellt man Megaphon und Polizeiwagen für Judenhetze zur Verfügung, Leuten die friedfertig gegen Islamistenfaschos und linke Ideologen protestieren dreht man das Licht ab.
    Wahrlich, ein dunkler Tag für die Freiheit, für die Demokratie und für Deutschland!

  51. #85 Kriegsgott (05. Jan 2015 19:34)

    yap, haben Sie auch nachgeschaut ?^^

    unten sind die Infrarotscheinwerfer für die Nahfeldbeleuchtung, oben ist der ausfahrbare Kameramast,

    und doch .. gefällt es mir so gar nicht…

  52. #92 aristo:

    Beeindruckend diese ruhige Demonstration gegen die Kälte und den Hass gegen Deutschland!

    PEGIDA JA
    MERKEL NEIN

    +++++++++++++++++++++++

    Noch ist es nicht soweit; aber bald könnte es zu NO-Merkel Demos kommen.

    Naja; Abdulla Merkel bekommt diesmal als Wendehälsin nicht schnell genug den Hals gedreht – der Wind dreht irgendwie zu schnell.

  53. #86 Cendrillon (05. Jan 2015 19:35)

    Jetzt geilen sich die Regionalsender WDDR und RBB am “großartigen und ergreifenden Anblick als das Licht ausgeschaltet wurde” auf.

    Diesen bescheuerten, buckelnden Domprobst (Dummprobst wäre sicher treffender) stelle ich mir so vor wie den Monsignore Anselm Mühlich, den Sekretär des Bischofs in den Pater Brown-Filmen, nur war der Unsympath eben fiktiv und man konnte darüber lachen, während der Kölner Hanswurst bedenklich echt ist.

    Wenn ich an Stelle dieses Klerikal-Schleimers wäre und sähe, von wem ich mit Lob überschüttet werde, kämen mir aber wirklich ernsthafte Bedenken.

    Aber diese Dom-Flitzpiepe findet ja den bürgerlichen Mittelstand offenbar viel bedrohlicher als Salafisten und IS-Schlächter. Ein Dummbatz vor dem Herrn. Selig sind die Armen im Geiste und die klerikalen Katzbuckler!

  54. Trotzdem schlimm, wie oft versucht wird, dem Kameramann von RuptlyTV das Filmen zu verbieten, bzw. ihm sogar gedroht wird. Solche idioten sollte man sofort aus der Demo werfen – aber leider lässt es sich bei einer solchen Menschenansammlung wohl nicht verhindern, dass auch ein paar Deppen mitlaufen…wenn ich mich vorhin nicht verguckt habe, blitzte sogar für kurze Zeit eine Thor-Steinar-Jacke auf…auf sowas muss Pegida viel mehr achten, sonst wird das Käse. Denn mit Neonazis will ich auch in Zukunft nicht mitlaufen.

  55. Ich finde, es sollte viel mehr gesungen werden.
    Das stärkt das Zusammengehörigskeitsgfühl.

  56. In Berlin wurde am Brandenburger Tor das Licht abgeschaltet
    Wie machen die das eigentlich in zwei Monaten. Dann ist es Abends wieder hell. Schalten die dann die Sonne ab? 😉

  57. Nur keine Panik wegen evtl. niedriger Teilnehmerzahl. Das scheußliche Wetter spielt da definitiv eine große Rolle. Nicht jeder möchte sich bei der Kälte und Nässe nach draußen begeben. Es gibt noch genügend Montage und warten wir erstmal ab wie es aussieht wenn die Temperaturen angenehm sind. 😉

  58. 19:44 Uhr: In Köln wurde übrigens die Schwesterdemo der PEGIDA, die KÖGIDA (rund 500 Leute da), vorerst gestoppt. Offizielle Begründung: Zuviele Gegendemonstranten. Der Kölner Dom hat derweil sein Licht ausgeschaltet. Und in Stuttgart demonstrierten rund 8000 gegen PEGIDA.

  59. Der absolute Hohn ist, das die Roten und Grünen, die jetzt gegen PEGIDA demonstrieren, letztendlich gegen die Auswirkungen ihrer eigene Politik demonstrieren.

    Viele Leute stehen mit dem Arx an der Wand und machen sich Sorgen um ihre Zukunft, die ihnen die Rot/Grünen Helden mitunter dank ihrer glorreichen und hirnamputierten Steuerreform bzw. AGENDA 2010 verbaut haben:

    Hier ein Artikel über die katastrophalen Folgen der Rot/Grünen Steuerreform
    http://www.wsws.org/de/articles/2002/08/steu-a27.html

  60. @ #108 Pingas

    Nur keine Panik wegen evtl. niedriger Teilnehmerzahl. Das scheußliche Wetter spielt da definitiv eine große Rolle. Nicht jeder möchte sich bei der Kälte und Nässe nach draußen begeben. Es gibt noch genügend Montage und warten wir erstmal ab wie es aussieht wenn die Temperaturen angenehm sind. 😉

    Genau, dann kommen die Mädels im Minirock! 😉

  61. @Tiefseetaucher

    Der schönste Post des Tages! Und leider wahr. Ich werde morgen beim Amtsgericht anrufen und aus der katholischen Kirche austreten. Und Schuld ist einzig und allein der Kölner Domprobst. Bisher dachte ich immer, die Katholen wären nicht so vergutmenschlicht wie die Evangelen. Seit heute weiss ich es besser.

  62. – Kampf zwischen LICHT und FINSTERNIS –

    mit seinen Verdunkelungsaktionen zeigt das „breite Bündnis“, wes Geistes Kind es ist, und merkt es wahrscheinlich nicht einmal.

    Das gleiche in Stuttgart: Es läuft z.Zt. eine „Anti-Pegida-Demo“ mit OB Fritz Kuhn vorndran. Organisiert wird die Hetzveranstaltung von der Gruppe „Die Anstifter“.

    Paßt wunderbar; die Herrschaften werden vermutlich anstiften zu Sozialmißbrauch, kriminellen Besetzungsaktionen, Scheinehen u.v.m.

    Heutiger Artikel in der taz: „Ich heirate einen Flüchtling“; das sei keine Schein- sondern eine „Schutzehe“ …

  63. #107 Kriegsgott (05. Jan 2015 19:51)

    ja, die schalten alles ab …

    Augen
    Ohren
    Verstand

    alles ganz dunkel 🙂

  64. Man sollte die Demonstranten mal aufklären, das das TV Team auf der Seite von PEGIDA steht.

  65. Man schaue in die Augen von Draghi und begreife, dieser Typ will Europa vernichten.

    Denn er steht für EU, dieses Konstrukt, mit dem Nationalitäten vernichtet werden solllen, er steht für die Vernichtung der Völker.

  66. @#117 kradmelder (05. Jan 2015 19:53)

    Heutiger Artikel in der taz: “Ich heirate einen Flüchtling”; das sei keine Schein- sondern eine “Schutzehe” …

    Demnächst ist sie selber ein Flüchtling, wenn sie ins Frauenhaus flüchtet und dort Schutz sucht.

  67. darf man sagen, dass es nach meiner schätzung -vorsichtig gesagt – locker 30.000 menschen sind? o.Ô

    da sind MASSEN an menschen!

  68. #127 rasmus

    Man schaue in die Augen von Draghi und begreife, dieser Typ will Europa vernichten.

    +++++++++++++++++

    Draghi hält sich nicht länger als der letzte Schneemann. Die Frühjahrssonne wird ihn dahinschmelzen – samt seiner EZB.

  69. #103 VivaEspana (05. Jan 2015 19:48)
    Ich habe mal den Text kopiert: 😉

    Kaarster Kirchen wegen Pegida dunkel:
    (08.13 Uhr)
    „Wenn heute Abend in Köln die Anti-Islam-Bewegung „Pegida“ demonstriert, gehen in Kaarst unter dem Motto „Licht aus für Rassisten“ alle Kirchenlichter aus. Damit protestieren die evangelische und katholische Kirche gemeinsam gegen Pegida. Man wolle ein deutliches Zeichen gegen die angeblichen Retter des Abendlandes setzen, teilten die Kaarster Kirchengemeinden mit. Auch am Kölner Dom wird heute Abend das Licht ausgeschaltet.“

    Das heißt doch, dass beide Kirchen die Islamisierung Deutschlands und Europas befürworten oder zumindest nichts dagegen haben oder tun wollen! 🙁

  70. #117 kradmelder (05. Jan 2015 19:53)

    Heutiger Artikel in der taz: “Ich heirate einen Flüchtling”; das sei keine Schein- sondern eine “Schutzehe” …

    Das muss man anzeigen, es ist nichts anderes als Anstiftung zu Straftaten. Eigentlich sollte die Staatsanwaltaschaft hier sogar von sich aus tätig werden, da öffentliches Interesse an der Strafverfolgung gegeben ist.

  71. #125 Kriegsgott (05. Jan 2015 19:57)

    Hehe … ich hoffe die Jungs von RT lernen daraus was und machen sich beim nächsten mal besser kenntlich. Gibt ja wohl für innovative Journalisten genug Möglichkeiten, sich als >>> PEGIDA-Freund <<< zu erkennen zu geben. 😉

  72. 19:54 Uhr: Der Dresdner Polizikwissenschaftler Werner Patzelt ist auch bei der PEGIDA-Demo dabei. „Es sprechen mich immer wieder Leute von PEGIDA an, weil sie den Eindruck haben, ich bemühe mich zu verstehen, was von statten geht. Und es gehört zu meinen Aufgaben hier dann auch mit den Leuten zu reden.“

    https://mopo24.de/nachrichten/montagsdemo-ticker-3590

  73. #131 Tiefseetaucher (05. Jan 2015 20:01)

    Eigentlich sollte die Staatsanwaltaschaft

    SORRY! Staatsanwaltschaft

  74. #127 rasmus (05. Jan 2015 19:57)
    Man schaue in die Augen von Draghi und begreife, dieser Typ will Europa vernichten.

    Das sind die „Reptiloiden“, man erkennt sie an ihren Augen, siehe Wachtel, Marionetta u.a. und Draghi trägt’s sogar im Namen. 😉

    Lichtscheues Gesindel eben. Lichtempfindlich sind sie, die Mächte der Finsternis.

  75. DER ZENTRALRAT DER EX-MUSLIME – EIN LINKER SAUHAUFEN, der Deutschland mit orientalischen und afrikanischen “Flüchtlingen” überfluten möchte:

    16. Dezember 2014
    “”Gehen wir gemeinsam einen dritten Weg!

    Seit einigen Wochen finden in einigen Städten Deutschlands fast regelmäßig die so genannten Montagsdemos unter dem Motto “Gegen die Islamisierung Deutschlands” satt. Die Demonstration mit 10000 Beteiligten in Dresden hat zu Recht für Aufregung in der Öffentlichkeit gesorgt und die Politiker geweckt, welche bisher die Probleme auf die leichte Schulter genommen hatten.

    Es ist nichts Neues, dass die rechtsradikalen Organisationen hin und wieder auf den Straßen marschieren und für das “Vaterland” und “Deutschland den Deutschen” demonstrieren. Die verstärkte rechte Bewegung und die Ausländerfeindlichkeit, Brandanschläge auf Asylantenwohnheime, Provokation der Öffentlichkeit gegen die “nicht deutsche” Bevölkerung sind leider auch keine neuen Probleme in Deutschland.

    Was aber bei der Demonstration in Dresden erschreckend war, war die Teilnahme der Bevölkerung aus der Mitte der Gesellschaft…

    Das islamische und das rechtsextremistische Lager in der Gesellschaft sind die Kehrseiten eines Problems. Die Mehrheit der Menschen in Deutschland gehören zu keinen den beiden oben genannten Lager. Es gibt eine dritte Kraft, dessen Herz für ein menschenwürdiges Leben für alle Menschen schlägt. Die Demonstrationen in verschiedenen Städten, u. a. mit 15000 Beteiligten in Köln gegen Pegida setzte wieder ein Zeichen gegen die Ausländerfeindlichkeit…

    Der Zentralrat der Ex-Muslime (ZdE) in Deutschland gehört zu der dritten Kraft, welche gegen Ausländerfeindlichkeit und Rassismus in Deutschland kämpft und nicht zulässt, dass die rechtsextremen Organisationen die Situation ausnutzen und die Gesellschaft gegen die Menschen aufhetzen, welche vor faschistischen islamischen Regierungen, wie aus dem Iran, Afghanistan, Syrien oder Irak geflüchtet sind…””
    http://exmuslime.com/gehen-wir-gemeinsam-einen-dritten-weg/

  76. 19:47 Uhr: Der Jenaer Pfarrer Lothar König (60) ist mit seinem neuen Lautsprecherwagen auf der Prager Straße aufgetaucht. Seinen alten „Lauti“, der 2011 von der Polizei bei einer Anti-Nazidemo beschlagnahmt wurde, hatte er erst heute von der Dresdner Polizei wiederbekommen.

    Was für ein Zufall.

  77. 20:00 Uhr: Einige PEGIDA-Demonstranten halten sich nicht an die Route zurück auf die Cockerwiese. Sie rufen „Wir sind friedlich, was seid ihr“ oder „Die Straße ist frei“. Die Polizei und Ordner rufen: WIr bitten Euch auf die Cockerwiese zurück. Keine Eskalation! Die Polizei sperrt nun den Zugang Grunaer Straße.

    https://mopo24.de/nachrichten/montagsdemo-ticker-3590

  78. 19:54 Uhr: Der Dresdner Politikwissenschaftler Werner Patzelt (61) ist auch bei der PEGIDA-Demo dabei. „Es sprechen mich immer wieder Leute von PEGIDA an, weil sie den Eindruck haben, ich bemühe mich zu verstehen, was vonstatten geht. Und es gehört zu meinen Aufgaben, hier dann auch mit den Leuten zu reden.“

  79. #143 Kriegsgott (05. Jan 2015 20:04)

    @#139 WH6315
    Wo steht das mit 30.000?
    —————————–

    Damit sind die „Verfolger“ des Mopo24-Tickers gemeint 😉

  80. @ #107 Kriegsgott (05. Jan 2015 19:51)
    Wie machen die das eigentlich in zwei Monaten. Dann ist es Abends wieder hell. Schalten die dann die Sonne ab? usw.
    —————————————–
    ich schrieb es schon mal, bei “ Radio BBC London über die Verdunkelung des Kölner Doms “ u.s.w……das man
    im Juli und August diesen Jahres die PEGIDA extra auf Mitternacht verschiebt, um die Beleuchtung wegen der Demos dann auszuschalten :mrgreen:

  81. #132 Heinz Ketchup (05. Jan 2015 20:01)

    Kaarster Kirchen wegen Pegida dunkel:
    (08.13 Uhr)
    “Wenn heute Abend in Köln die Anti-Islam-Bewegung “Pegida” demonstriert, gehen in Kaarst unter dem Motto “Licht aus für Rassisten” alle Kirchenlichter aus. Damit protestieren die evangelische und katholische Kirche gemeinsam gegen Pegida. Man wolle ein deutliches Zeichen gegen die angeblichen Retter des Abendlandes setzen, teilten die Kaarster Kirchengemeinden mit. Auch am Kölner Dom wird heute Abend das Licht ausgeschaltet.”

    Auch für die Kaarster Blindgänger gilt: Wer das Licht scheut bzw. ausschaltet, hat etwas zu verbergen. Die scheinheiligen Initiatoren wollen in Wahrheit nicht PEGIDA verdunkeln, sondern die Islamisierung Deutschlands verbergen. Schande über solche Dunkelmänner!

  82. Tolle Nummer, man schaltet einfach mal so das Licht aus. Was sind das doch für feige Gestalten.
    Nächsten Montag Fackelzug, das wäre doch was. Es sollte mich dann nicht wundern wenn die Gutmenschen dann die gewünschten Parallelen ziehen.
    Trotzdem, die Zahl steigt unaufhörlich.
    Was nicht sein darf ist doch !!!!!!

  83. Wunderbar, Merkel kocht schrieb jemand, ich hoffe das macht sie, sie ist sowas von out bei den Menschen in Deutschland.

  84. Liebe Bewohner der ehemaligen DDR,

    ich Wessi weiß jetzt 100% genau wie es damals bei euch war. Gerade läuft die Aktuelle-Kamera-BRD.

  85. #142 Maria-Bernhardine

    Den Ex-Muslimen habe ich nie vertraut. Das sind zum Teil unverbesserliche Kommunisten.

  86. #138 Kriegsgott (05. Jan 2015 20:02)

    #147 misfit (05. Jan 2015 20:07)

    Werner Patzelt macht sich immerhin ein eigenes Bild

  87. @ #148 Ottonormalines

    #143 Kriegsgott (05. Jan 2015 20:04)

    @#139 WH6315
    Wo steht das mit 30.000?
    —————————–

    Damit sind die “Verfolger” des Mopo24-Tickers gemeint 😉

    Ok, ich dachte schon 😉

  88. #155 rasmus (05. Jan 2015 20:09)
    Wunderbar, Merkel kocht

    Die gehört auf Wasser und Brot gesetzt. Am besten im Steinbruch. In Sibirien.

  89. Soeben schaue ich mir die Lügenschau in den ARD um 20 Uhr an.
    Ein Klugscheißer von irgendeiner Universität behauptet, die Pegida-Teilnehmer hätten nur nicht die richtigen Informationen und – vor allem – nicht genug Kontakte zu Zuwanderern – so sinngemäß.

    Dieser Lügenbeutel. Gerade weil uns manche Ausländer täglich belästigen und uns das Leben schwer, manchmal fast unerträglich machen, ist Pegida notwendig.

    Es wird jetzt auch über Köln berichtet. Gutmenschengesäusel. Taschendiebstähle, Einbrüche, Drogenhandel, Bandenkriminalität, Beeinträchtigung des täglichen Lebens durch andere Lebensgewohneheiten gewisser Ausländer – das alles spielt keine Rolle. Dafür treten wahrscheinlich die Dunkelmänner aus der Pfaffenriege ein und die High Society dieser linksversifften verkommenen Stadt.

    Man will uns unsere Heimat nehmen. Ich hoffe, die Wut der Wutbürger wird sich so anstauen, daß die keine Ruhe geben.

  90. #107 Kriegsgott (05. Jan 2015 19:51)

    Wie machen die das eigentlich in zwei Monaten. Dann ist es Abends wieder hell. Schalten die dann die Sonne ab?

    Schöner Beitrag! 😉

    Vielleicht bugsiert die Merkel ihr breites Gesäß zwischen Sonne und Demonstanten.

  91. 143 Kriegsgott (05. Jan 2015 20:04)

    @#139 WH6315
    Wo steht das mit 30.000?

    Ich meine nicht die Teilnehmer in Dresden, sondern die, die sich den Livestticker der Mopo anschauen (letztes mal waren es dort WEITAUS weniger). Die Zahl findet sich unter dem „Neu Laden“ Button, mitte rechts (passt ja irgendwie auch… ;-), oder?), aber keine Sorge, die 30000 schaffen die Dresdener auch noch….

  92. Bärgida: 20:05 Uhr

    Polizei droht den Gegendemonstranten an ihre Personalien aufzunehmen, da sie die Demo behindern.

  93. Tatsächlich LÜGENMEDIEN:
    gerade in der tagesschau:
    „…selbsternannte Bewegung gegen…
    Ü b e r f r e m d u n g…“ – sie bringen das Wort Islamisierung tatsächlich nicht über ihre Lippen!

  94. #161 schinkenbraten (05. Jan 2015 20:11)

    Ein Klugscheißer von irgendeiner Universität behauptet, die Pegida-Teilnehmer hätten nur nicht die richtigen Informationen und – vor allem – nicht genug Kontakte zu Zuwanderern – so sinngemäß.

    Dieser Lügenbeutel. Gerade weil uns manche Ausländer täglich belästigen und uns das Leben schwer, manchmal fast unerträglich machen, ist Pegida notwendig.

    Der Arsch soll mich mal befragen. Ich war acht Jahre mit einer Mohammedanerin aus einem Drittwelt-Land verheiratet (und nein, ohne zu konvertieren!). Und diese Zeit und die vielen Asylbetrüger, die ich über sie kennenlernen durfte, waren das allerbeste Argument für PEGIDA.

  95. http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Hagida-will-in-Hannover-demonstrieren

    Der hannoversche Ableger der islamkritischen Pegida-Bewegung hat für kommenden Montag, 12. Januar, eine Veranstaltung in Hannovers Innenstadt angemeldet. Zu der Hagida-Demo erwarten die Veranstalter nach eigenen Angaben 500 bis 1000 Teilnehmer.

    Hannover. Wie die Polizei am Montagnachmittag bestätigte, hat eine Privatperson für den kommenden Montag, 12. Januar, die Veranstaltung in der City angemeldet. Zwischen 18 und 19.30 Uhr soll bis zu 1000 Teilnehmer der Hagida-Demo durch die Innenstadt ziehen. Die genaue Route steht noch nicht fest. Wer der Anmelder der Demo ist, ist ebenfalls noch nicht klar. Die Hagida ist der hannoversche Ableger der islamkritischen Pegida-Bewegung. Pegida-Gegner der Organisation „Licht aus gegen Rassismus“ hatten aber bereits vor einigen Tagen via Facebook dazu aufgerufen, als Protest die Beleuchtung in der Innenstadt auszuschalten. Für den 12. Januar bereitet die Gruppe eine Gegendemonstration vor, die um 17.30 Uhr am Trammplatz starten soll.

    .

    http://www.haz.de/Nachrichten/Wirtschaft/Deutschland-Welt/Rekordhoch-bei-Erwerbstaetigen-in-Deutschland-ist-auch-Zuwanderern-zu-verdanken

    Begünstigt wurde die Entwicklung nach Einschätzung der Statistiker durch die Zuwanderung ausländischer Arbeitskräfte und eine insgesamt gestiegene Erwerbsneigung.

    Der Chef der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-Jürgen Weise, sieht Zuwanderer insgesamt nicht als Konkurrenz für heimische Langzeitarbeitslose auf dem Arbeitsmarkt.

    „Die Zuwanderer kommen oft mit einer guten Qualifikation und motiviert nach Deutschland“, sagte Weise der Zeitung „Die Welt“ (Montag). „Sie wollen als Fachkraft arbeiten, und hier haben wir auch viele offene Stellen.“ Wenn es gelinge, die offenen Stellen mit Fachkräften zu besetzen, entstünden dadurch neue Jobs, sagte Weise: „Ein Projektleiter braucht Teamassistenten, und Aufträge werden hierzulande realisiert, die sonst möglicherweise ins Ausland gegangen wären.“

    .

    haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Besuch-bei-einigen-der-4000-Moslems-in-Dresden-die-der-Grund-fuer-Pegida-sind

    Das Feindbild der Pegida in Dresden ist der radikale Islam, doch sie gehen in einer Stadt auf die Straße, in der es kaum Muslime gibt.

    Ein Besuch bei den 0,1 Prozent — den Muslimen. Hier sind sie also: Die 0,1 Prozent der Bevölkerung Dresdens, die dem muslimischen Glauben angehören. Jene Menschen, die jeden Montag seit elf Wochen die Überfremdungsfantasien von Tausenden, mittlerweile Zehntausenden Pegida-Demonstranten in Wallungen bringen. Obwohl Ostdeutschland so etwas wie die Terra incognita der deutschen Muslime ist: Von den 4,5 Millionen, die schätzungsweise in Deutschland leben, wohnen nur zwischen 20.000 und 30.000 in den neuen Bundesländern, Berlin einmal ausgenommen.

    Bevor man nun aber über Gefühle der Dresdener Muslime zu den Pegida-Demonstrationen erzählen will, muss man sich noch an ein anderes Ereignis erinnern: den Mord an Marwa el-Sherbini. Im Juli 2009 wurde die junge Ägypterin von dem Russlanddeutschen Alex Wiens im Amtsgericht Dresden erstochen — schwanger und vor den Augen ihres Sohnes Mustafa. Es ging um ein kleineres Delikt, der Angeklagte hatte el-Sherbini auf einem Spielplatz beschimpft.

    Nach ihrer Aussage im Berufungsverfahren ging Wiens mit einem Messer auf sie los. Der Fall el-Sherbini ist für viele Dresdener Muslime zum Symbol geworden.

    .

    http://www.bild.de/politik/inland/migration/so-denkt-deutschland-ueber-migration-39203136.bild.html

    Jeder Zweite befürwortet die wachsende Vielfalt, aber gleichzeitig fordert jeder Dritte mehr Mut zu einem stärkeren Nationalgefühl und schließt dabei Einwanderer aus.

    Mehr als ein Viertel der Befragten hat allerdings ein negatives Bild von den Muslimen, der größten religiösen Minderheit in Deutschland.

    So glauben 27 Prozent, dass Muslime aggressiver seien als sie selbst, 30 Prozent glauben, dass Muslime weniger an Bildung orientiert seien und 38 Prozent glauben, dass wer ein Kopftuch trage nicht deutsch sein könne.<<

  96. #166 Klara Himmel (05. Jan 2015 20:12)

    …sieht „droht“ zum x´ten mal, einfach lächerlich…

  97. 166 Klara Himmel (05. Jan 2015 20:12)

    Ja, schon seit 30 Minuten ohne Aktion, SPD-InnensenatorInnen schützen ihre Wähler!

  98. kradmelder
    Heutiger Artikel in der taz: “Ich heirate einen Flüchtling”; das sei keine Schein- sondern eine “Schutzehe” …

    Die Dame sollte immer ihre Küchenmesser gut wegräumen. Und nicht um Hilfe und Schutz heulen, wenn ihr Typ sich anders entpuppt als er jetzt scheint. Schon so manche hat sich gewundert, wie schnell der arme hilflose Mann sich zum Macho entwickelte. Aber ist es um so eine Spinnerin wirkich schade?

  99. In Köln sind für mich heute die Lichter des freiheitlich demokratischen Rechtsstaates ausgegangen.

    Die Väter des Grundgesetzes haben sich zum letzten Mal im Grabe umgedreht. Mein Dank an sie, dass ich die längste Zeit meines Lebens in der von ihnen bereiteten Freiheit habe verbringen dürfen. Dem Herrgott danke ich, ob der Gnade der frühen Geburt und entschuldige mich bei ihm, dass ich jetzt seine Kirche verlassen muss, denn mit meiner Kirchsteuer mache ich mich nur mitschuldig.

    Leider kann ich aus gesundheitlichen Gründen nicht auf die Straße.

  100. Hat jemand von Euch gesehen wie das durchschnittliche Alter von den Gegendemonstranten in Köln ist . Ich hatte nur den Reporter auf DDR 1 gesehen und da standen fast nur Kinder oder Halbwüchsige hinter dem Lügner . Das wäre sehr interessant .
    In Dresden ist das Alter der Pegida Teilnehmer viel höher . Vielleicht ist das wichtig für weitere Planungen , ich meine das Alter welches man ansprechen muss , versteht Ihr.

  101. #169 Kriegsgott (05. Jan 2015 20:16)

    Berlin ist klasse, die Stimmung, die Lieder 😉

    treffen wir uns dort ? ^^

  102. #173 Kriegsgott (05. Jan 2015 20:17)

    Verdammt, Sie waren etwas schneller. Sorry für den doppelten Beitrag….

  103. #163 Tiefseetaucher (05. Jan 2015 20:11)
    #107 Kriegsgott (05. Jan 2015 19:51)
    Wie machen die das eigentlich in zwei Monaten. Dann ist es Abends wieder hell. Schalten die dann die Sonne ab?
    Schöner Beitrag! 😉
    Vielleicht bugsiert die Merkel ihr breites Gesäß zwischen Sonne und Demonstanten.
    ++++
    Klar – in Angies Po ist es auch ziemlich dunkel!
    Da scheint nämlich nicht die Sonne rein!

  104. Ich weiss, das folgende ist pure Spinnerei,
    aber irgendwie auch eine nette Idee: 😉

    Könnten denn nicht alle in Deutschland, die FÜR PEGIDA sind, zu einer bestimmten Zeit, sagen wir Montag Punkt 19 Uhr, für 5 Minuten alle Lichtquellen in ihren Häusern einschalten. Die Energieversorger könnten uns dann bestimmt sagen, wie gross die Zustimmung wirklich ist!

    😆

  105. Die dresdener VW-Manufaktur soll auch ihre Beleuchtung ausgeschaltet haben, um ein „Zeichen für die Vielfalt“ zu setzen. :O

    Gut, daß ich beim letzten Fahrzeugwechsel von VW auf Ford umgestiegen bin!

    Damit kann ich sagen, ich setze ein „Zeichen für die Vernunft“.

  106. 20:07 Uhr: Die Polizei macht Durchsagen, um die PEGIDA-Leute zurück auf die Cockerwiese zu drängen: VIDEO. Sie wollten auf die Grunaer Straße. Das geht aber nicht. 1. nicht angemeldet. 2. kommt hier gleich die Gegendemo vom Postplatz lang, die nach der PEGIDA-Kundgebung die Cockerwiesen kehren will.

    Die Blödmänner machen sauber! 😉
    @ #181 WH6315
    ne, @ #172 Zaubererbruder war noch schneller 😉

  107. Laut Dresdens Polizeisprecher Marko Laske (in der Polizeidirektion) sind es doch erheblich mehr PEGIDA-Demonstranten: „Wir schätzen jetzt doch, dass es 18.000 sind.“ Der Polizeiführer vom Dienst vor Ort zu MOPO24: „Die Gesamtzahl könnte auch noch auf 20.000 ansteigen!“

  108. @104
    „Solche idioten sollte man sofort aus der Demo werfen – aber leider lässt es sich bei einer solchen Menschenansammlung wohl nicht verhindern, dass auch ein paar Deppen mitlaufen…wenn ich mich vorhin nicht verguckt habe, blitzte sogar für kurze Zeit eine Thor-Steinar-Jacke auf…auf sowas muss Pegida viel mehr achten, sonst wird das Käse. Denn mit Neonazis will ich auch in Zukunft nicht mitlaufen.“

    Das dürften eben so „echte“ Nazis sein, wie der in Dresden interviewte „Ewigggestrige“, der sich dann als Dschurnalistenkollege herausstellte.

  109. #178 FrankfurterSchueler (05. Jan 2015 20:18)

    danke für Ihre Worte,

    es macht nichts, dass Sie nicht mitgehen können,
    nächste Woche dürfen Sie mich in Gedanken begleiten …

    übrigens, ich zähle von Statur und Gewicht für mindestens zwei ^^

  110. Aller gut und schön, aber diese friedlichen Demonstrationen werden über kurz oder lang, nichts bewirken können. Selbst wenn da jetzt 18 Tausend Pegida Teilnehmer sind, es würde auch nichts bringen wenn da jetzt 36, oder sogar 72 Tausend Demonstranten wären, denn von einem friedlichen Protest werden sich die Machthaber niemals zum einlenken bewegen!

    Wir leben inzwischen in einer Republik, die ein friedliches entgegenstellen der Menschen gegen das System, als Schwäche ansieht, deswegen auch diese Aufforderungen die Kreuzung zu räumen, ansonsten eine Personalausweis Kontrolle angedroht wird.

    Eine Räumung der Kreuzung ist auch völliger Quatsch, weil der Verkehr sowieso umgeleitet wurde, außerdem habe ich noch niemals von einer Demo gehört, bei der Linke und Moslems aufgefordert wurden einen Platz zu räumen, ansonsten sie Aufgeschrieben werden würden.

    Das ist nur eine verdeckte Taktik, um seitens der Polizei einen Grund dafür zu haben, die Kundgebung aufzulösen, weil sich die Teilnehmer unkooperativ gezeigt haben.

    Wir müssen im wahrsten sinne des Wortes, ANFANGEN ZU KÄMPFEN und erst wenn sich die Polizei zurückzieht, um zu deeskalieren, erst dann sind wir auf dem richtigen Weg, nicht vorher!

  111. 20.000 heute in Dresden…. und einige sind wütender als sonst:

    „20:00 Uhr: Einige PEGIDA-Demonstranten halten sich nicht an die Route zurück auf die Cockerwiese. Sie rufen „Wir sind friedlich, was seid ihr“ oder „Die Straße ist frei“. Die Polizei und Ordner rufen: Wir bitten Euch auf die Cockerwiese zurück. Keine Eskalation! Die Polizei sperrt nun den Zugang Grunaer Straße. Einige brüllen: „Scheiß Staat“!“

    https://mopo24.de/Home#!nachrichten/montagsdemo-ticker-3590

  112. Komisch, im münchener Lokalradio wurde gesagt, daß heute am Sendlinger Tor sich eine PEGIDA und eine Anti-PEGIDA Demo gegenüberstehen. Ich dachte, die startet erst am 12.01.?

  113. #151 Tiefseetaucher (05. Jan 2015 20:07)

    Auch für die Kaarster Blindgänger gilt: Wer das Licht scheut bzw. ausschaltet, hat etwas zu verbergen. Die scheinheiligen Initiatoren wollen in Wahrheit nicht PEGIDA verdunkeln, sondern die Islamisierung Deutschlands verbergen. Schande über solche Dunkelmänner!

    Gut gesagt!
    Wie können die Kirchen nur so kurzsichtig gegenüber dem Islam als ernsthafter Konkurrent sein. Sie müssten doch gerade jetzt in der Dunkelheit ihre Kirche voll beleuchten und anstrahlen. Also von Geschätssinn haben die wohl keinen blassen Schimmer. Anscheinend sprudelt ja die Kirchensteuer, trotz Austritte, immer noch reichlich genug, so dass keine Werbung nötig ist! 🙄

  114. In Köln wurden am 05.01.2015 die demokratischen Lichter ausgeschaltet:

    In Köln wurde das Recht auf Versammlungsfreiheit
    am 05.01.2015 ausgeschaltet!

    In Köln wurde am am 05.01.2015 die freie Meinungsäußerung ausgeschaltet!

    In Köln wurde am 05.01.2015 das Demonstrationsrecht ausgeschaltet.

    In Köln jubelten am 05.01.2015 die Gegendemonstranten und freuten sich händeklatschend über den Abzug der KÖGIDA Teilnehmer.

    In Köln schrien die Kölner am 27.03.1933 (Rosenmontag): „Die Letzten ziehen ab“! Ein
    Alaaf auf die Juden, deren letzte Reise bekannt ist.

  115. Btw:
    Ich halte die Idee, die Spaziergänge an allen Orten abzuhalten, für kontraproduktiv.
    Eine Demo in Dresden mit 30.000 Teilnehmern macht viel mehr her, ist von den SAntifanten nicht zu stören und weder von den HurnalistInnen noch von den „Eliten“ (welch ein Begriff, Orwell hätte seine Freude) zu ignorieren.

    10 Demos à 3.000 Leute schon….

  116. VW gehört eh schon Quatar, sind die nicht großer Einzelaktionär ?

    #188 Kriegsgott (05. Jan 2015 20:20)
    Die Blödmänner machen sauber! 😉

    Saubermachen, gute Idee, machen wir mit ?!!! 😉 🙂

  117. In Köln wurden am 05.01.2015 die demokratischen Lichter ausgeschaltet:

    In Köln wurde das Recht auf Versammlungsfreiheit
    am 05.01.2015 ausgeschaltet!

    In Köln wurde am am 05.01.2015 die freie Meinungsäußerung ausgeschaltet!

    In Köln wurde am 05.01.2015 das Demonstrationsrecht ausgeschaltet.

    In Köln jubelten am 05.01.2015 die Gegendemonstranten und freuten sich händeklatschend über den Abzug der KÖGIDA Teilnehmer.

    In Köln schrien die Kölner am 27.02.1933 (Rosenmontag): „Die Letzten ziehen ab“! Ein
    Alaaf auf die Juden, deren letzte Reise bekannt ist.

  118. #164 WH6315 (05. Jan 2015 20:12)

    143 Kriegsgott (05. Jan 2015 20:04)

    @#139 WH6315
    Wo steht das mit 30.000?

    Ich meine nicht die Teilnehmer in Dresden, sondern die, die sich den Livestticker der Mopo anschauen (letztes mal waren es dort WEITAUS weniger). Die Zahl findet sich unter dem “Neu Laden” Button, mitte rechts (passt ja irgendwie auch… ;-), oder?), aber keine Sorge, die 30000 schaffen die Dresdener auch noch….

    Tut mit leid, aber diese Zahl der angeblichen Mitleser ist absolute Kacke. Dieser Ticker erhöht sich bei jedem Refresh der Seite (und jeder der sie verfolgt lädt ja immer wieder neu, denn er will ja auf dem Laufenden bleiben). Also bitte nicht dauernd hier vollmüllen mit absolutem Bullshit und da irgendwas reininterpretieren. Das Einzige was zählt sind die verkündeten Teilnehmerzahlen der PEGIDA (derzeit 18000).

  119. #161 schinkenbraten (05. Jan 2015 20:11)
    Haha, hab mich hier schon einige Male über die einst so hochgeschätzte Tagesschau aufgeregt 😀 Mittlerweile hab ich akzeptiert das es zwecklos ist 😉 Einfach weitermachen! Letzten endes Frage ich mich was die Gegendemonstanten und Medien überhaupt wollen, da PEGIDA für angemessenes Asylrecht ist. Auch ist Pegida nicht ausländerfeindlich! Aber nun ja, ich will mal nicht den Intelekt dieser Leute überanspruchen 😀

  120. #186 Kriegsgott (05. Jan 2015 20:20)

    Der Zaubererbruder spricht bestimmt mit seinem Computer, wie in Star Trek, da kann ich mit meiner rückständigen Tastatur nicht gegenhalten, oder hat er sich, wie Goethes Zauberlehrling einfach einige Helfer herbeigerufen, die alles in Lichtgeschwindigkeit erledigen?

    Walle, walle mache Strecke, das zum Zwecke Wörter fließen und mit superschnellen Sätzen zum Kommentare sich ergießen.

    😉

  121. #195 Wilhelm von Kaltwitz (05. Jan 2015 20:24)
    In Köln wurden am 05.01.2015 die demokratischen Lichter ausgeschaltet:

    In Köln wurde das Recht auf Versammlungsfreiheit
    am 05.01.2015 ausgeschaltet!

    In Köln wurde am am 05.01.2015 die freie Meinungsäußerung ausgeschaltet!

    In Köln wurde am 05.01.2015 das Demonstrationsrecht ausgeschaltet.

    In Köln jubelten am 05.01.2015 die Gegendemonstranten und freuten sich händeklatschend über den Abzug der KÖGIDA Teilnehmer.

    In Köln schrien die Kölner am 27.03.1933 (Rosenmontag): “Die Letzten ziehen ab”! Ein
    Alaaf auf die Juden, deren letzte Reise bekannt ist.

    ——————————–

    Es herrscht der Meinungsfaschismus in Köln.
    Ist das schrecklich. Wie soll man das vernünftigen Menschen erklären?

    Berlin freut mich!

  122. 20:14 Uhr: Laut Dresdens Polizeisprecher Marko Laske (in der Polizeidirektion) sind es doch erheblich mehr PEGIDA-Demonstranten als 10 000: „Wir schätzen jetzt doch, dass es 18.000 sind.“ Der Polizeiführer vom Dienst vor Ort zu MOPO24: „Die Gesamtzahl könnte auch noch auf 20.000 ansteigen!“

  123. #204 WH6315 (05. Jan 2015 20:27)

    Der Zaubererbruder spricht bestimmt mit seinem Computer, wie in Star Trek, da kann ich mit meiner rückständigen Tastatur nicht gegenhalten, oder hat er sich, wie Goethes Zauberlehrling einfach einige Helfer herbeigerufen, die alles in Lichtgeschwindigkeit erledigen?

    sehr geil ^^

    dabei sind einige Kommis von mir noch unter Moderation 😉 😛

    Dresden 20:20 Uhr: Die PEGIDA-Demo ist beendet. Wieder warnt Lutz Bachmann vor dem Nachhauseweg.

    https://mopo24.de/nachrichten/montagsdemo-ticker-3590

  124. #200 Kanitverstan (05. Jan 2015 20:25)

    ????? Sorry, dachte echt, ews wären die Zuschauer. Danke fü die Info.

    Liegt ja auch nahe, mit dem abgebildeten Auge daneben, oder?

    Dann verarschen die von der MOPO sich doch nur selber? Uns natürlich auch, aber wir sind das ja gewohnt.

    Na egal, die Zahlen in Dresden (und den anderen Gida-Austragungsorten) sind entscheidend, da stimme ich voll zu.

  125. Wenn die Polizei von ca. 18tsd spricht, waren es sicher über 20tsd. … man schätzt lieber etwas vorsichtiger 😉

    Über Würzburg habe ich was von 300 Teilnehmern gelesen – auch nicht schlecht, ich war mal vor Ort, da waren es 20-30 ….

  126. die Berliner Polizei macht sich lächerlich,

    erzählt zum Xten mal, dass die Gegendemonstranten doch … bitte bitte bitte … die Strasse räumen soll,

    HALLO Polizei, räumt IHR die Strasse !!!!

  127. Der heutige Abend ist ein weiterer grandioser Erfolg aller Demonstranten gegen die Islamisierung sowie gegen die Lügenpolitik und Lügenpresse!!!!

    Den Deppen auf der Gegendemo für Islamisierung in Berlin und anderswo kann man nur zurufen: Ihr habt nicht das Geringste verstanden! Ihr seid nur noch zum Fremdschämen. Ihr macht euch zum Handlanger von Merkel, Bonzen und Islamisierern. Pfui Teufel!!!

    LÜGENPRESSE, HALT DIE FRESSE!

    WIR SIND DAS VOLK!!!!!!!!!!!!!

  128. #204 Miss

    Schlimm, daß in Köln Klerikalfaschisten und Knüppelchristen mit Anifa, Rotfront und Anarchisten gemeinsame Sache machen.

  129. #160 VivaEspana (05. Jan 2015 20:11)

    #155 rasmus (05. Jan 2015 20:09)
    Wunderbar, Merkel kocht

    Die gehört auf Wasser und Brot gesetzt. Am besten im Steinbruch. In Sibirien.

    ————————————–
    Das können wir Putin nicht antuen.

  130. 20:23 Uhr: Auf dem Postplatz (Foto) ist derweil die Gegendemo richtig groß geworden. 2300 Leute sind laut Polizei zusammen gekommen. Diese Leute wollen jetzt in Richtung Cockerwiese ziehen, um dort symbolisch mit den Besen die PEGIDA „wegzukehren“. Laut Polizeisprecher Marko Laske „…wird während der Demo sehr darauf geachtet, dass es dabei zu keinem Zusammenstoß mit gegnerischen Gruppen kommt.“

    https://mopo24.de/nachrichten/montagsdemo-ticker-3590

    hmm, Besen haben die „Demonstranten“ dabei,
    also lange stabile Holzstöcke,
    seid wann dürfen eigentlich 2.300 mit Stöcken bewaffnete „Personen“ in einer Demo auf die Srasse ?
    ist das nicht Landfriedensbruch nach StgB ?

  131. #208 Zaubererbruder (05. Jan 2015 20:32)

    die Berliner Polizei macht sich lächerlich,

    erzählt zum Xten mal, dass die Gegendemonstranten doch … bitte bitte bitte … die Strasse räumen soll,

    HALLO Polizei, räumt IHR die Strasse !!!!
    ——————————

    und zum VIERTEN!! gehts noch? sollen wir noch bitte bitte machen damit wir weiter dürfen??? schlimm ist das. WARUM greift die Polizei da nicht durch?

  132. der Live stream aus Berlin läuft noch.

    Die Polizei dort fordert Personen auf ein best. Gebiet zu verlassen – ob VÄGUDA Teilnehmer oder die Gegendemonstranten ist mir leider nicht klar.

    gruss aus dem Südwesten

    *** PEGIDA ist bereits der Aufstand der Anständigen ***

  133. #192 RRoland

    Mü Mü Mügida. Irgendwie stimmt die Abstimmung nicht zwischen MÜgeda und Bagida. Frag mich nich warum?
    ———————-
    Das wahre Gesicht Cem Ozdemirs kommt Zutage.

    Pegidateilnehmer sind Nazischweine.

  134. Was auffällt …

    Warum haben die Gegendemonstranten keine Deutschlandfahnen.
    Das sagt doch viel über die wirkliche Gesinnung dieser Leute aus !

    Die wollen Deutschland abschaffen !

  135. Die MSM berichten nur von den Gegen-Demos und nicht vom Erfolg in Dresden.

    Ich schlage vor, dass an einem Montag es ausschließlich spontan nur 1 einzige Demo geben sollte und zwar in Dresden. Alle anderen Demos finden dann an diesem Tag nicht statt.

    Klotzen statt Kleckern!

  136. Jetzt beschallen die Gegendemonstranten in Berlin die Anständigen wieder mit Ka.. orientalischer Musik.
    Die Pegidas mpssen dringend ihr Sound equipement aufrüsten 🙂

  137. #219 Tritt-Ihn (05. Jan 2015 20:39)

    Was auffällt …

    Warum haben die Gegendemonstranten keine Deutschlandfahnen.
    Das sagt doch viel über die wirkliche Gesinnung dieser Leute aus !

    Die wollen Deutschland abschaffen !
    ————————–

    na die in Dresden sind ja mit Besen „bewaffnet“ ^^

  138. #210 Wilhelm von Kaltwitz (05. Jan 2015 20:33)

    Die Kleriker waren schon immer so. Das sind die Schmarotzer der Christenheit. Die stecken mit der Herrschermacht über drei Jahrhunderte hinter der Hexenverfolgung.

  139. Die dresdener VW-Manufaktur soll auch ihre Beleuchtung ausgeschaltet haben
    #185 RRoland (05. Jan 2015 20:20)

    VW gehört ja auch zu 17 Prozent dem Verbrecher- und Islamisierungsstaat Katar:
    http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/emirat-uebernimmt-17-prozent-der-anteile-katar-wird-drittgroesster-vw-eigner/3238794.html
    ( auch an: #197 Zaubererbruder 20:24; sehe ich gerade)

    In der Aktuellen Kamera war nur von 10 000 Teilnehmern die Rede. Dann lang und breit der „Migrationsrat“. Der sattsam bekannte „Migrationsforscher“ Andreas Zick (Uni Bielefeld!) durfte sich über „Vorurteile“ verbreiten, welche die Dresdner Demonstranten angeblich hätten. Die übliche Propagandaschau eben: zum Kotzen!

    Das ist dieser Verein:

    „Es ist wichtig, dass wir den Begriff „Wir Deutsche“ neu definieren“ …

    http://web.de/magazine/politik/migrationsrat-deutschsein-definieren-30340050

  140. #220 Tritt-Ihn (05. Jan 2015 20:39)

    natürlich haben die keine,

    die brüllen ja auch in unsere Richtung, „Deutschland verrecke“ und „wir hassen Deutschland“ … hab ich selbst persönlich vor kurzem mehrfach erlebt.

  141. #196 getupstandup

    Ich halte die Idee, die Spaziergänge an allen Orten abzuhalten, für kontraproduktiv.
    Eine Demo in Dresden mit 30.000 Teilnehmern macht viel mehr her, ist von den SAntifanten nicht zu stören und weder von den HurnalistInnen noch von den “Eliten” (welch ein Begriff, Orwell hätte seine Freude) zu ignorieren.

    Nicht alle können nach Dresden fahren.

    Natürlich muß es auch in anderen Städten weitergehen. Was in Köln gelaufen ist, ist dasselbe Spiel wie in allen anderen Städten: Zuerst sind noch die Linksfaschisten in der Überzahl, aber nach und nach werden immer mehr normale Menschen auf die Straße gehen. So wie in Dresden wird es auch in den anderen Städten laufen, und bald haben wir in jeder Großstadt mehrere Zehntausend!

  142. Ich denke da die Aufforderungen der Polizei zur Räumung der Kreuzung gelten den Gegendemonstranten. Will ich jedenfalls schwer hoffen!

  143. #229 Biloxi (05. Jan 2015 20:42)
    Katar ist drittgrößter Eigner mit 17 %,

    danke für die Info mit Link 😉

  144. Was sagt eigentlich die mitlesende Mainstreamjournaille zum Demokratieverständnis der Gegendemonstranten? Angeblich für die „Gleichheit“ aller Menschen eintreten, aber Deutschen in Deutschland die Wahrnehmung ihrer verfassungsmässigen Rechte verwehren? Bravo! Toll! Nur weiter so! Irgendwann wird es Tote geben, wetten. Denn DAS (!) kann und darf sich kein Bürger auf längere Sicht gefallen lassen! Wer unentwegt, gewaltbereit provoziert, Grundrechte behindert und einschränkt … der sät heute den Sturm, der ihn hinwegfegt! NOCH ist PEGIDA friedlich!

  145. aus der „BILD“:

    19.30 Uhr
    Linke blockieren Berliner Pegida-Aufzug

    Der Start einer Demonstration der islamfeindlichen Pegidabewegung in Berlin ist von linken Gegendemonstranten blockiert worden. 100 bis 200 Protestierer und Linksautonome ließen den Pegida-Aufzug von etwa 300 Menschen zunächst nicht loslaufen. Sie ignorierten auch die mehrfachen Aufforderungen der Polizei, die Kreuzung am Roten Rathaus zu räumen. In Sprechchören riefen sie: „Wir sind die Mauer.”

    Kreisch!!! 😆
    Wie krank…

  146. #235 Nordlaender03 (05. Jan 2015 20:44)

    Ich denke da die Aufforderungen der Polizei zur Räumung der Kreuzung gelten den Gegendemonstranten. Will ich jedenfalls schwer hoffen!

    ja klar, die Pegida Leute sind doch normale Bürger,

    die Gegendemonstranten der SAntifa sind die bekannten Rechtsbrecher und Blockierer.

  147. #117 Sauerlaender
    Ich trete morgen aus der linksextremen EKD aus! Das wollte ich eigentlich heute schon, das Amtsgericht hat allerdings nur vormittags geöffnet.
    Egal, ich freue mich schon jetzt auf die Unterschrift! 😆

  148. #225 Ottonormalines (05. Jan 2015 20:41)

    … auf denen sie dann, nach ner Runde um den Blocksberg, nach Hause reiten.

    Tip an Pegida

    http://www.certeo.de/hochdruckreiniger/kaercher-hochdruckreiniger-hds-5-13-ux-foerdermenge-500-l-h-m1017550.html?pc=1ps:go:pla&CAWELAID=720018180000108114&vc=408194&CAGPSPN=pla&mkwid=l6fgQjyv_dc&pcrid=36876086290&gclid=CKi7wfvO_cICFUjlwgodrmwAtg

    Das Nutzungsprofil passt genau, also, Nachrüstung ist angesagt (hat ja schon mal funktioniert).

  149. Spiegel online schreibt gerade 😀 :
    Pegida-Widerstand: Köln demonstriert gegen „Antiislamisten“ 😀 . Soso, wir heißen nun Antiislamisten.
    Ist Köln denn etwa für Islamisten…? Anders als Islamisten hacken „Antiislamisten“ keine Köpfe ab oder führen barbarisch muslimische Rituale durch.

    Seit der ganzen Kirchenhetze gegen die „Antiislamisten“ und der Anbiederung an den Islam überlege ich auszusteigen.
    Am Sonntag war ich seit Jahren wieder in der Kirche…. und die Pastorin find in der Predigt mit Flüchtlingen an….
    Wenn ich mir in der Stadt die Flüchtlinge anschaue, habe ich für ihre Worte absolut kein Verständnis. Wenns dunkel ist, sehe ich sie oft in der Wohngegend im Dunkeln warten (obs Zufall ist, dass dort viele Abhängige sind?).
    Außerdem haben die gegenüber den einheimischen Frauen (meist Blondinen) kein Benehmen, das habe ich mehrmals beobachtet.

  150. In Köln lässt man uns nicht demonstrieren, liebe Dresdner. Man bespuckt und verspottet die Leute, die sich noch für KÖGIDA auf die Straße trauen. Die Presse spuckt mit – offener denn je. Als Bilder von KÖGIDA reichen ihnen die Rücken von drei Glatzköpfen.

    Demonstriert für uns mit, Dresden!
    Dank Euch!

  151. Licht aus bei Kirchenbeleuchtungen. In spätestens 20 Jahren werden euch Pseudochristen die muslimischen Kulturbereicherer vorschreiben, dass grundsätzliche keine Kirchen mehr angestrahlt werden dürfen, sondern nur noch Moscheen und der Imam fünfmal am Tag die Götzenanbeter zum Gebet aufruft. Teppiche ausrollen, Knie durchdrücken und den Hintern gen Mekka hochstrecken und ununterbrochen Allaaaaahu Akbar brüllen.

    Deutschland a la linksversifftes Trauma.

  152. Wir müssen uns bewusst sein, in NRW hat die massive Umvolkung schon vor Jahrzehnten mit dem Kohleabbau begonnen!
    Der Zug dort ist bereits abgefahren!
    NRW gehört den Türken bzw. den Moslems, akzeptiert es.
    Lasst uns auf die noch nicht verseuchten Regionen konzentrieren und diese mit allen uns zur Verfügeng stehenden Mitteln verteidigen!

  153. geil geil geil sehr GEIL !!!!!!

    20:40 Uhr: Am Pirnischen Platz steht dieses Polizeiauto mit einer Deutschlandfahne drin. Getwittert von einem Robat. Er schreibt: „Legitime Positionierung? Was sagt #Wendt dazu? Polizeiauto mit deutscher Flagge am Rande der #Pegida-Demo? #nopegida“

    DEUTSCHLANDFAHNE IM POLIZEIWAGEN !!!

    https://mopo24.de/files/presse/images/redaktion/archiv/jahr-2015/monat-01/tag-05/LIVETICKER3/20150105204218_daaaaa.jpg

    https://mopo24.de/nachrichten/montagsdemo-ticker-3590

  154. Die böse Deutschlandflagge!

    MOPO24:

    20:40 Uhr: Am Pirnaischen Platz steht dieses Polizeiauto mit einer Deutschlandfahne drin. Getwittert von einem „Robat“. Er schreibt: „Legitime Positionierung? Was sagt #Wendt dazu? Polizeiauto mit deutscher Flagge am Rande der #Pegida-Demo? #nopegida“

    https://mopo24.de/nachrichten/montagsdemo-ticker-3590

  155. #247 von Politikern gehasster Deutscher (05. Jan 2015 20:50)

    Verfügung!!!!!!!!!!!!!!!!!

  156. Die Verdunkelung war prima. Im Zuge der Energiewende muß man sich auf solche Blackouts vorbereiten.

  157. #248 Zaubererbruder (05. Jan 2015 20:50)
    und
    #244 misfit (05. Jan 2015 20:49)

    S E H R G E I L ! !

  158. #237 Marija (05. Jan 2015 20:45)

    Stimme zu 100% zu!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  159. Kirchenobristen kennen nur Kirchenrecht!

    Das sieht man bei der Aufklärung der Mißbrauchshistorie über viele Jahrzehnte.

    Von Grundgesetz, Menschenrechten und Bürgerlichem Recht haben sie keine Ahnung. Weil
    dies einfach ihren totalitären, faschistoiden
    Vorstellungen nicht entspricht.

  160. #181 54torsten

    Hat jemand von Euch gesehen wie das durchschnittliche Alter von den Gegendemonstranten in Köln ist . Ich hatte nur den Reporter auf DDR 1 gesehen und da standen fast nur Kinder oder Halbwüchsige hinter dem Lügner .

    Die machen gerade ihre Hausaufgaben…

  161. in köln musste die pegida demo abgebrochen werden das wird die systempresse jetzt gewiss auschlachten

  162. @54 torsten

    Das Alter der Pegida- Demonstranten, ist nach meiner Meinung, ein Grund, warum die „Eliten“ so hysterisch reagieren.

    Das ist die Mittelgeneration, die den (EU) Karren die nächsten 2 Jahrzehnte ziehen soll.
    Wenn die jetzt den störrischen Esel machen, hat Köln, Dresden und Berlin nicht nur am Montag kein Licht.

    Da demonstriert nämlich der Angestellte und der Facharbeiter (also richtige).

    Die Gegendemonstranten sind (subventionierte )Kinder oder „Alt68“ Rentner und pensionierte Lehrer usw., also auch Transferempfänger.

  163. Gerade aus Bärlin:
    Sprecher sagt was von 30.000 in Dresden.
    Deutschlandlied wurde auch gesungen.

  164. Die politisch gesteuerten Berliner Bullen sind die absoluten Witzfiguren. Da blockieren und paar Rotfaschisten einen Demonstrationszug und die Staats-„Macht“ hat keine bessere Idee als die Linksnazis zehn mal aufzufordern, die Kreuzung zu räumen.
    Würden Rechtsextrmisten einen linken Demozug blockieren, wäre die Straße innert weniger Minuten wieder frei. Die Berliner Polizei ist der willfährige Gehilfe der (Rot-)Faschisten, 1933 wie 2015.

  165. #244 misfit (05. Jan 2015 20:49)

    Vor allem spricht das für/gegen den Geist des Twitterers. Eine Geisteshaltung, die ich einfach nicht begreife! Was, zum Teufel, findet man denn Verbotenes oder Schlimmes daran, wenn in Deutschland!, in einem deutschen! Polizeiauto, die deutsche! Staatsflagge! liegt?

  166. #259 Reagan81 (05. Jan 2015 20:55)

    in köln musste die pegida demo abgebrochen werden das wird die systempresse jetzt gewiss auschlachten

    Ausschlachten – während andere abschlachten.

  167. #264 Zentralrat der Deutschen
    gar nichts spricht dagegen! Das müsste in jedem Polizeiauto liegen. Denn dieser Fahne haben sie zu dienen.
    Ich finde das ein klares statement. Einfach nur geil!

  168. Auf Bärgida waren soeben wieder „Nie wieder Deutschland“ Rufe zu hören. Wie krank müssen diese Leute sein???

  169. An die wenigen, noch aufrichtigen Pro-Pegida Kölner.
    Auch wenn eure Stadt inzwischen verloren ist, Hut ab vor euch!!!!!!!
    Ich schließe euch in meine Gebete ein.
    Es tut mir leid für euch und eure Stadt.
    Wenn es euch ein Trost ist, bei uns in Nürnberg ist es auch nicht besser, nur Irre im Stadtrat!

  170. #243 Mr.E

    Köln demonstriert gegen “Antiislamisten” 😀 . Soso, wir heißen nun Antiislamisten.

    Ja, sei stolz darauf!

    Ist Köln denn etwa für Islamisten…?

    Ja, leider! Schon seid Fritz Schramma!

  171. Und noch mal ein Aufruf in Berlin, die Kreuzung zu räumen.
    berliner Polizisten haben entweder keine Eier in der Hose, oder sie dürfen nicht.

  172. Ein Sprecher der Gegendemo in Berlin soeben:

    „Die Blöckade hat die Bärgida Demo maßgeblich gestoppt. Wir haben sie erfolgreich umzingelt und haben sie nicht laufen lassen. 17 Leute wurden festgenommen (Anm.: von der Gegendemo).“

  173. #264 Zentralrat der Deutschen (05. Jan 2015 20:59)

    Ein Zeichen von Solidarisierung sehr wahrscheinlich. Sehr viele Polizisten sind Pro. Die haben die Nase voll.

  174. #186 Zentralrat der Deutschen

    Gute Idee, die Masse macht´s.
    Aber eher umgekehrt.Licht AUS und alles was Strom frißt. Für 10 Minuten.

    Nach dem Motto:
    „Deutschland fährt runter“

    Die (EU)-Lokomotive bleibt stehen, der Musterknabe macht blau.
    Laßt uns mal alle Griechen sein.

  175. Ich hoffe, die Kölner Spaziergänger geben nicht auf.
    Diese massive Hetze ist schon bedrückend, aber sollte auch Ansporn sein weiter zu machen.

  176. In Berlin scheinen ja die Verhinderer von Mei nungsfreiheit und Demonstrationsrecht leider wieder erfolgreich gewesen zu sein .

    Die Veranstalter der PEGIDAS sollten vorher und während der Demo Rechtsanwälte beiziehen + je nach Sachöage und rechtl. Rat jonsequent Strafanzeigen stellen – ggfs. gegen den Einsatzleiter der Polizei.
    ggfs . auch zukünftig die eigene , genehmigte Demo nicht mehr beenden – sonder dann eben auffordern an Ort und Stelle zu bleiben + und zur Not unter anwaltschaftlicher Vertretung abwarten ob man selbst von der Polizei geräumt wird.
    Dann – alles per Kamera und Zeugen dokumentieren und danach ggfs . Strafanzeigen und Dienstaufsichtsbeschwerden gegen Einsatzleiter u.a. . Bis der Amtsschimmel wiehert.

    i.d.s. PEGIDA ist bereits der Aufstand der Anständigen!

  177. Die dunklen Kirchen sind ein prophetisches Zeichen für die Zukunft des Christentums in Europa
    Matthäus 5, 13-16

    Ihr seid das Salz der Erde. Wenn nun das Salz nicht mehr salzt, womit soll man salzen? Es ist zu nichts mehr nütze, als dass man es wegschüttet und lässt es von den Leuten zertreten.
    Ihr seid das Licht der Welt. Es kann die Stadt, die auf einem Berge liegt, nicht verborgen sein.
    Man zündet auch nicht ein Licht an und setzt es unter einen Scheffel, sondern auf einen Leuchter; so leuchtet es allen, die im Hause sind.
    So lasst euer Licht leuchten vor den Leuten, damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater im Himmel preisen.

  178. Wenn VW in der gläsernen Fabrik das Licht ausschaltet, dann werden dort Montagsfahrzeuge produziert.

  179. Augenzeugenbericht aus Köln:

    Erstmal war ich über die doch – für den ersten Spaziergang – relativ hohe Teilnehmerzahl positiv überrascht.
    Bonn hatte vor 2 Wochen weit weniger.
    Wenn man dazu die Hetze und Lügen der Medien bedenkt, waren um die 600 Teilnehmer nicht schlecht.

    Die Gegendemo hatte natürlich weit mehr Leute, viele SPD/DGB Fahnen und selbstgebastelte Pappschilder mit hirnlosen Sprüchen.

    Angesichts dieser Zahl war die Gegendemo aber merkwürdig ruhig … eine Trommel war zu hören und hin und wieder ein „Nazis von der Strasse fegen“, sonst hörte man am Ottoplatz nur die Pegida Redner.

    Dass der Sapiergang zum Dom blockiert werden würde, damit hatte ich ja schon gestern gerechnet.
    Die Gegenseite wird das als Sieg feiern, die Menschen in Deutschland hoffentlich als das erkennen, was es wahr – eine Straftat.

    Mal sehn, ob Kögida in 2 Wochen mehr Leute mobilisieren kann, 600 Leute sind schon eine gute Basis.
    In Dresden hat man auch mal klein angefangen.

  180. @218
    „Das wahre Gesicht Cem Ozdemirs kommt Zutage.
    Pegidateilnehmer sind Nazischweine.“

    Was sagen die Juristen unter uns?
    Hier scheint mir als Laien der Straftatbestand des §130 Nr. 2 StGB erfüllt!


    Volksverhetzung
    .

    (1) Wer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören,

    ….
    2. die Menschenwürde anderer dadurch angreift, dass er eine vorbezeichnete Gruppe, Teile der Bevölkerung oder einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung beschimpft, böswillig verächtlich macht oder verleumdet,wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.“

    Auf geht´s !

  181. Bei aller Freude und allem Respekt für die PEGIDA-Demonstrationen: Ein echter Aufbruch sieht anders aus.

    Man mag es gar nicht schreiben: Aber PEGIDA wird wohl erst dann mehr Zulauf bekommen, wenn sich die Dinge in Deutschland weiter zum Schlechten hin wenden. Sowohl wirtschaftlich als auch hinsichtlich der Islamisierung.

    Dieses Land ist weit entfernt davon eine echte Bürgergesellschaft zu sein. Eine Bürgergesellschaft, die die Dinge eigenverantwortlich regelt.

    Frau Merkel weiß genau, wie sie die Leute hierzulande einschüchtern kann.

  182. Jetz is soweit. „Brainwashing“ unserer Kinder. Stufe 3 wird gezündet.
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/pegida-migrationsforscher-fordern-neues-leitbild-fuer-deutschland-a-1011260.html

    „Es ist wichtig, dass wir den Begriff ‚Wir Deutsche‘ neu definieren“, so Schiffauer. Eine Leitbildkommission solle deshalb noch in dieser Legislaturperiode zusammenkommen, besetzt mit Politikern und Vertretern von Einwanderern und Minderheiten – am besten unter Federführung der Integrationsbeauftragten Aydan Özoguz (SPD). In der Kommission sollte erarbeitet werden, wie der Zusammenhalt in einer pluralistischen republikanischen Gesellschaft gelingen könne“, heißt es in einer Erklärung des Migrationsrats vom Montag. Das Leitbild müsse auch auf den Alltag ausstrahlen, deshalb etwa auch Eingang in die Lehrpläne von Schulen finden.

    MultiKulti wird demnächst unseren Kindern ins Gehirn eingebrannt. Wir müssen das stoppen. Solang noch Zeit ist.

  183. #223 Schnitzell (05. Jan 2015 20:38)

    Das wahre Gesicht Cem Ozdemirs kommt Zutage.

    Pegidateilnehmer sind Nazischweine.

    http://tinyurl.com/pum7fq9

    Hoffentlich haben viele das gesichert und einen PrintScreen gemacht, falls die osmanische Elvis-Gedächtnis-Kotelette kalte Füße bekommt und es wieder herausnimmt. Das sollte ihm eigentlich einige hundert Beleidigungs-Anzeigen eintragen, die die Behörden dann auch verfolgen müssen. Es kann nicht sein, dass dieser Lumpenberger – so bezeichne ich die übelste Stufe des Bilderbergers – mit solchen Frechheiten gegen die bürgerliche Mitte unserer Gesellschaft ohne Konsequenzen davonkommt.

  184. Köln hat angeblich 43 gesellschaftliche Organisationen zur Gegendemo mobilisiert, Parteien, Gewerkschaften, Kirche, die gesamte Linke am Tropf des „Kampf gegen Rächtz“,…trotzdem hat man nur 2000 Gegendemonstranten zusammen bekommen. In Dresden waren es Anfang Dezember noch 9500 Antis.

  185. Ich frage mich was die Kanzlerin dazu sagt das man in Köln das Demonstrationsrecht nicht respektiert? Wird es die Rüge noch heute Nacht geben, oder erst morgen im Laufe des Tages?

  186. #293 Thorben Arminius (05. Jan 2015 21:28)
    —————————–
    sie wird dazu GAR NICHTS sagen .. leider

  187. bin für einen 14-tages-rhythmus und eine synchronisation der orte: wenn heute in dd, dann nächsten montag im westen / süden / norden, den montag danach dann wieder dresden. und auch westen / süden / norden abgestimmt: düsseldorf alle 14 tage mit hannover wechselnd, in köln scheint nur hogesa zu funktionieren, ob bonn, würzburg, kassel jetzt sinn machen?

  188. Wegen der Pegida-Demonstration ließ VW seine gläserne Manufaktur am Montagabend unbeleuchtet. „Volkswagen steht für eine offene, freie und demokratische Gesellschaft“, teilte der Konzern heute mit. Diesen VW-typischen, unabänderlichen Grundsatz wolle man
    mit der Verdunklungsaktion unterstreichen.

    **************************************

    Ich nehme an diese Maxime hat Volkswagen seinem braunen Gründungsvater und seinen Steigbügelhaltern zu verdanken. Sozusagen: Schon bei der Geburt, mit der Muttermilch aufgesogen! Wenn es gegen PEGIDA geht ist keine Lüge, keine Geschichtsklitterung zu schäbig, um nicht irgendwie Verwendung zu finden! 😆 😆 😆

    Manchmal wird es schon richtiggehend drollig,
    wie man versucht uns für dumm zu verkaufen!

  189. #289 Schnitzell (05. Jan 2015 21:20)

    Jetzt kommen wir alle ins Integrationslager:

    Die Wissenschaftlerin Naika Foroutan vom Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung merkte an, in der Integrationspolitik in Deutschland dürfe man sich nicht nur auf Migranten fokussieren – Pegida zeige, dass man gesellschaftliche Gruppen aus den Augen verloren habe. Gruppen, die selbst eigentlich Integrationskurse bräuchten. Damit spielte sie auf Vorurteile und Wissenslücken vieler Demonstranten an. Die Einwanderungsgesellschaft sei nicht selbsterklärend, sondern sehr kompliziert, so die Forscherin.

    Und Foroutan gibt dort Statistik-Kurse! 🙂

  190. Wenn ich richtig gelesen habe, hat ein Energieversorgungsunternehmen, das im Besitz des Kölschen Klüngels ist, bei der Lichtabschaltaktion mitgewirkt.
    Nun könnte ein jeder, der bisher diese Firma seinen Versorger nannte, überlegen, ob das so bleiben soll.
    Und im negativen Fall der Firma mitteilen, warum er sich so entschieden hat.

  191. Morgen vielleicht schon hier…..

    http://www.spiegel.de/schulspiegel/grossbritannien-plant-terrorgesetze-fuer-schulen-unis-und-kindergaerten-a-1011330.html

    In Großbritannien sollen Schulen und UniversitätenDie britische Menschen- und Bürgerrechtsorganisation Liberty wittert einen Generalangriff auf die Unabhängigkeit des britischen Bildungswesens.

    Derartige Eingriffe zur Terrorabwehr im öffentlichen Sektor hätten sich oftmals als kontraproduktiv erwiesen.

    Sie hätten lediglich eine Mischung aus „Anstoß, Mistrauen, Spaltung und weiterer Entfremdung“ zur Folge, heißt es in einer Stellungnahme der Organisation. die Behörden über Schüler und Studenten informieren, die dem Terrorismus zuneigen.

    .

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/pegida-in-koeln-kirche-zeigt-kante-13354427.html

    Die Kirchen stehen dennoch vor demselben Problem wie die Politik.

    „Pegida“ ist zu einem Becken geworden, das vieles aufnimmt: Angst vor Überfremdung, Unmut über eine zu liberale Ausländerpolitik, aber auch Fremdenhass, Politikverachtung und Führerkult.

    .

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/stuttgarter-oberbuergermeister-behauptungen-der-pegida-sind-quatsch-in-reinform-13354809.html

    Wer die Pegida-Bewegung gutheiße, mache sich zum „Wegbereiter von Faschisten und Rechtsradikalen“.

    Das müsse auch die AfD wissen, die mit drei Mitgliedern im Stuttgarter Gemeinderat vertreten sei.
    Der Stuttgarter Weg der Integration bedeute auch, dass alle, die in die Stadt kämen, als Stuttgarter betrachtet würden.

    .

    spiegel.de/kultur/literatur/michel-houellebecqs-unterwerfung-frankreich-unter-dem-islam-a-1011332.html

    Have a nice day.

  192. Also RBB redet von rund 300 Teilnehmern in Berlin, da ich aber eben gerade noch dort war, würde ich eher von 600-700 BärGida-Teilnehmern reden und einer Gegendemo mit sehr aggressiv schreienden Linksextremisten, so wie man es halt kennt, sprechen.

  193. #289 Schnitzell (05. Jan 2015 21:20)

    Jetz is soweit. “Brainwashing” unserer Kinder. Stufe 3 wird gezündet.
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/pegida-migrationsforscher-fordern-neues-leitbild-fuer-deutschland-a-1011260.html

    “Es ist wichtig, dass wir den Begriff ‘Wir Deutsche’ neu definieren”,

    Das ist alles so dermassen…. wäre ich ein linker Fatzke, würde ich sagen: so „kafkaesk“, so „surreal“ ….cih sage aber einfach VERLOGEN!!

    In der Berichterstattung über PEGIDA wurde wieder über die „angebliche Überfremdung“ geredet, die „ja, gar keine ist“ und gleichzeitig muss aber der Identitätsbegriff umgekrempelt werden…. für was? Wenn es doch keine „angebliche“ Überfremdung gibt???

    Es ist, als würden sich die Menschen über Schnee im Winter beschweren und man sagt, es gibt keinen Schnee – und fördert gleichzeitig den Verkauf von Schneefräsen UND fordert einen neuen Begriff vom Sommer, zu dem eben Schnee dazugehöre…

  194. Wir können hier einen Wettbewerb starten. Wer als erstes und wer die besten Verfälschungen in der Presse über den weiteren Anstieg der Teilnehmerzahlen findet.

    So wie dem dummen Volk die Presse das Ende von Neuschuldenaufnahme als „Das Ende von Schulden“ nahezubringen suchte, wird sie auch jetzt irgend eine verquaste Halbwahrheit oder Wortspielerei erfinden.

    Typus: Pegida verliert an Bedeutung. Rückgang des Teilnehmerzuwachses.
    Oder: 50% weniger Teilnehmer mehr.

    Ich bin auf Wortdrechseleien gespannt.

  195. #302 Spektator (05. Jan 2015 21:35)

    Es gibt keine Überfremdung!!!!!!

    http://www.hna.de/kassel/stadt-kassel/wesertor-ort123033/literatur-ihrem-herkunftsland-4601182.html

    Erste „Kasseler Buchmesse“ präsentierte 6000 Bücher von türkischen Verlagen

    Wesertor. Die türkische Literatur ist im wahrsten Sinne des Wortes vielseitig. Dies konnten auch die gut 1000 Besucher der ersten „Kasseler Buchmesse“ erfahren. Die wartete von Freitag bis Sonntag im Stadtteilzentrum Wesertor mit einer großen Bandbreite an Lesestoff auf.

    Von Kinderbüchern über Romane und Gedichtbände bis hin zu Ratgebern reichte das Angebot. Trotz des Namens „Kasseler Buchmesse“ – oder auf Türkisch „Kassel Kitap Fuari“ – wurden ausschließlich Bücher türkischer Verlage in türkischer Sprache, aber auch in deutscher Übersetzung, präsentiert. Insgesamt etwa 6000 Stück.
    04.01.2015 – 18:16

  196. Wer nichts anderes zu tun hat kann gleich Cem Özgül wegen Volksverhetzung anzeigen:

    https://scontent-a-fra.xx.fbcdn.net/hphotos-xpa1/v/t1.0-9/10384029_1560580507519442_964893458142416829_n.png?oh=6b3acb1df00f6d2bf0aebc7b20972b14&oe=553B99D3

    http://www.online-strafanzeige.de/index.php?kat=nrw-nordrhein-westfalen-online-strafanzeige

    … der sich übrigens auf Facebook tatsächlich entblöded sich selbst als Politikerin zu bezeichnen. https://www.facebook.com/Cem?fref=ts

  197. Impression zur Kögida: Der geplante Zug konnte zwar nicht starten da die Brücke von weit über tausend Gegendemonstranten blockiert war, die Polizei konnte da nichts machen, das sahen alle ein. Es sprangen mehrere Redner ein sodass es am Bahnhofsplatz Deutz weitergehen konnten: Eine Delegation aus Frankreich (libertäre), eine junge Frau aus Iran? oder Pakistan?, hielt eine sehr sehr gute Rede mit Anmerkungen zu ihrer (traurigen) Kindheit im islamischen Kulturkreis. Der andere, der sich als „Halbitaliener“ vorstellte war tierisch gut, ein echtes Talent.

  198. Köln nur „tausende“ Gegendemonstranten laut Lügenmedien? War sicher nicht ganz billig bei 10 Euro pro Person.

    Genauer gehts nicht? Waren wohl doch nicht so viele wie erhofft? Ich tippe mal 2500.
    Dresden hat zehntausende (!) für Pegida auf der Strasse.

    Das ist eine Schlappe für das „breite Bündnis“ in Köln, sollten diese Zahlen stimmen.

  199. #297 Eurabier

    …und dort gibs nur bunte Bälle zum spielen.

    ——————————-
    #291 Tiefseetaucher

    Das Bild hat er nach 3 Stunden wieder von seiner Facebookseite genommen. Das spielt aber keine Rolle. Es war Öffentlich über Stunden einsehbar. Jeder ist selbst verantwortlich für sein Facebookprofil. Da kann er sich nicht mehr rausreden. Der Mann ist erledigt.

    Aufwiedersehn fette Politikerdiäten…willkommen lausiges Taxifahrertrinkgeld.

  200. Hi,
    Kommen gerade von Bärgida,
    da wir gerade in Berlin weilen, wollten wir unseren Beitrag für das Grundgesetz und gegen die Scharia leisten.
    vom Alexanderplatz war gegen 18:30 Uhr schon kein Durchkommen mehr möglich. Gegendemonstranten und die Polizei hat alles abgeriegelt. Die Berufsdemonstranten mit Tagesfreizeit haben die Straße gesperrt, die Polizei hat leider nur halbherzig einzelne besonders querulante Blockierer isoliert und abgeführt, aber im Großen und Ganzen hat das Gesindel (welches sich in Berlin auf unsere Kosten besonders zahlreich tummelt) den Spaziergang verhindert.

  201. #265 Linkenscheuche (05. Jan 2015 20:59)
    „Also, wir haben verloren und das Gutmenschentum hat gewonnen“

    Langsam ! Lamngsam ! Das sehe ich anders ! Es werden auch andere Zeiten kommen.

    Bitte nicht die Hoffnung, Zuversicht und das Vertaruen aufgeben !

  202. es scheint nun offiziell zu sein: mehrere Fernsehsender berichten auf Videotext von 18.000 Teilnehmern in Dresden.

    Tja, Mutti aller Antideutschen: „Folgt denen nicht“, war wohl ein Griff in die Kloschüssel.

  203. „Ich mag VERDAMMEN, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, daß du es sagen darfst.
    — Voltaire

    DAS verstehe ich unter Meinungs- & Redefreiheit
    — Art 5, Verfassung

  204. #306 Eurabier (05. Jan 2015 21:37)

    Ich habe bislang nur ein Werk der türkischen Literatur gelesen:

    „Vaterland oder Silistria!“ (Vatan Yahut Silistre) von Namik Kemal (1873)

    Ein spannendes und herrlich nationalistisches Drama aus dem Osmanisch-Russischen Krieg.

  205. Medien und Polizei scheinen strikte Anweisung zu haben, aus Dresden keine „2“ vorne zu melden.

    Selbst wenn es heute 25000 waren wird nur 18000 gemeldet.

    Da müssen wohl erst 50000 auftauchen, damit es offiziell 20000 sind!

  206. #308 NaC
    Der „Halbitaliener“ war höchstwahrscheinlich Sebastian Nobile. Er hat die Demo organisiert. Seine Reden (auf Youtube) sind immer saugut.

  207. #316 Heisenberg73 (05. Jan 2015 21:52)

    Glaube ich auf’s Wort ! War per livestream dabei ! Udo war super ! Ich war mal auf einem internationalen Kirchentag mit 12000 Teilnehmern im Saal. Und das was ich da heute in Dresden sah, waren mindestens 20000 !

  208. #308 NahC (05. Jan 2015 21:40)

    Der andere, der sich als “Halbitaliener” vorstellte war tierisch gut, ein echtes Talent.

    Das wird ja wohl Sebastian Nobile gewesen sein – beeindruckender Zeitgenosse!

  209. Was in Berlin wieder passierte, ist ganz typisch: das versiffte Gutmenschentum Reih in Glied mit der faschistischen Antifa, grölenden Moslems und einer aufgescheuschten Medienschar, die begierig danach trachten, endlich Fotos von den bösen Nazis zu schießen!!Ein aufgeheizter Linken-Hexenkessel, denen die Blödheit und „Deutschland verrecke!“-Mentalität förmlich aus den Augen quoll. Hier wurden die Bürger massiv eingeschüchtert und aufgehetzt, wie man es nur von den besten DDR-Tagen her kannte! Dieses schmarotzende Berlin mit seinen tausenden Sozialarbeitern, linken Lehrern und arbeitsscheuem Gesindel aller Art wird bald der Infarkt treffen. Ich bete darum!!

  210. Dresden war ein Riesenerfolg, auch wenn es in der Aktuellen Kamera verschwiegen wurde: Noch einmal die sowieso schon fabelhafte Teilnehmerzahl vom 22. Dezember mit 17.500 getoppt: jetzt 18.000 („offiziell“)!

    Es wird nicht ausbleiben, daß es künftig auch mal an irgendeinem Montag etwas weniger sind als in der Vorwoche. Macht gar nichts.

    Das Wichtigste bleibt davon unberührt, und das kann man sich gar nicht oft genug klarmachen: Seit HOGESA und dann PEGIDA ist dieses Land nicht mehr das gleiche wie vorher!

    Der Islam ist endlich ein Thema! Und noch wichtiger: Der Islam ist jetzt in der Defensive! Mazyek, Islamkonferenz und wie sie alle heißen überlegen es sich jetzt dreimal, ehe sie wieder mit frechen Forderungen ankommen!

  211. #265 Linkenscheuche (05. Jan 2015 20:59)

    “Also, wir haben verloren und das Gutmenschentum hat gewonnen”

    Wirklich?

    Angenommen, alle PI-Leser, Pegida-Demonstranten und MINT-Kräfte säßen im Integrationslager und die linksgrünen Nichtsnutze könnten ungehindert ihren Faschismius ausleben:

    Linksgrüne Nichtsnutze sind oft kinderlos und ihre Schützlinge immer kinderreich, den Rest überlasse ich dem Simulationspogrom — äh Programm des eigenen Hirnprozessors! 🙂

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

    2060 – Claudia-Fatima-Roth-Moschee wird Fatih-Moschee

  212. #310 Schnitzell (05. Jan 2015 21:44)

    Was sich dieser Grünenbengel so rausnimmt, ist an und für sich schon eine Riesenfrechheit.
    Ich erinnere nur an sein Hanfpflanzenselfie.
    Aber leider wird sich dieser Grünenrüpel bestimmt nicht um seine Diäten usw. große Sorgen machen müssen, die ganze Sache geht für ihn bestimmt straffrei aus! So sicher wie das Allahuagbar in der Moslem-Mauschelbude.

  213. ja Deutsch kann der Türke Özdemir halt nicht..

    „Kein Schritt zulassen“ was ist das denn für Ein Deutsch? Hat der nach der 2. Klasse schon Schluß gemacht?? Oder war er gerade von seinen Pflanzen bekifft die wir auf seiner Terasse da gesehen haben?

  214. #305 Nachteule (05. Jan 2015 21:35)

    Wir können hier einen Wettbewerb starten. Wer als erstes und wer die besten Verfälschungen in der Presse über den weiteren Anstieg der Teilnehmerzahlen findet.

    So wie dem dummen Volk die Presse das Ende von Neuschuldenaufnahme als “Das Ende von Schulden” nahezubringen suchte, wird sie auch jetzt irgend eine verquaste Halbwahrheit oder Wortspielerei erfinden.

    Typus: Pegida verliert an Bedeutung. Rückgang des Teilnehmerzuwachses.
    Oder: 50% weniger Teilnehmer mehr.

    Ich bin auf Wortdrechseleien gespannt.

    Exakt solch ein Dummschmuß wird kommen. Und dann weinen sie wieder beleidigt in ihre Kissen, wenn ihnen noch mehr „Lügenpresse, halt die Fresse!“ entgegen schallt.

    Dass es trotzdem wieder mehr waren als je zuvor und das bei miesestem nasskalten Wetter, wo man schon einen großen inneren Schweinehund überwinden muss, seinen Fifi fünf Minuten Gassi zu führen, wird man schon elegant herunter quatschen.

    Wenn die Polizei im Übrigen von 18.000 bis 20.000 spricht, dürften es realiter zwischen 22.000 und 25.000 gewesen sein – und das ist ja schon mal eine Hausnummer.

    Im Übrigen fände ich es gut und zielführend, wenn sich die PEGIDA-Organisatoren nach jedem Spaziergang selbst auf eine Teilnehmerzahl festlegen würden. Denen glaube ich jedenfalls eher als allen anderen. Das sind nämlich anständige Deutsche und keine Lügenbolde.

    Brave, korrekte Sachsen, vor denen ich meinen Hut ziehe. Ich habe mal irgendwo gelesen, dass der Prozentsatz derer, die trotz mangelnder Einkünfte aus Stolz nicht zum Amt gehen und sich nicht als Aufstocker sponsern lassen, in keinem Bundesland so hoch sein soll wie in Sachsen.

  215. Es muß bei der nächsten Pegida-Demo mindestens das doppelte an Demonstrierenden dabei sein! Ein Orkan muß losbrechen, damit dieses Land wieder gesunden kann!

  216. # 330

    uuiiihh von 0.1% auf 8% in einer Woche?? Was haben die doch in Dresden für einen Flüchtlingszulauf in einer Woche??

  217. Wie Ralp Giordano treffend einmal formulierte: der Islam ist die neue Pest im 21.Jahrhundert!!

  218. Ich bin ein Mensch lieber Cem, kein Schwein. Ich bin auch kein Schwein weil ich ein Christ bin und Du nach Deinem Glauben zu glauben hast, dass ich ein Schwein sei. Ich bin auch kein Nazi, auch wenn Du nach Meinung Deiner Partei, BLÖDSINN90/DIE LINKE, zu glauben hast, dass jeder der nicht Deiner Ideologie angehört ein Nazi sei. Ich bitte Dich sehr um Mäßigung, von einem Deutschen Politiker darf ich das erwarten. Oder was folgt auf ‚Nazischweine‘? Judensau?

  219. #265 Linkenscheuche (05. Jan 2015 20:59)

    “Also, wir haben verloren und das Gutmenschentum hat gewonnen”

    Gewiss nicht, wie kommen Sie darauf? Wenn hier gerade jemand verliert, dann ist es die Merkel.

    Schwarzseherei ist kontraproduktiv. Ich halte es da eher mit dem NDW-Song von Fehlfarben aus den frühen 80ern:

    „Keine Atempause, Geschichte wird gemacht, es geht voran!“

    In der Tat: Geschichte wird gemacht und wir sind mittendrin statt nur dabei!

  220. #336 Tiefseetaucher (05. Jan 2015 22:07)

    Schließe mich dem hier Gesagten an ! Es wird auch wieder anders. Nicht das Vertrauen und den Mut verlieren !

  221. Es muß bei der nächsten Pegida-Demo mindestens das doppelte an Demonstrierenden dabei sein!

    Sehe ich auch so und von daher sollte man einmal einen möglichst zentralen Ort in Deutschland aussuchen und dann eine einzige Pegida Demo veranstalten.

    Wie wäre es mit Kassel (liegt sehr zentral) an einem Samstag und dann 100.000?

  222. #302 Eurabier (05. Jan 2015 21:34)

    Hehe … sag ich doch! 😉

    Wie sich die Zeiten ändern … diese Nazi-Profiteure
    wagen es, UNS (!) als die „Bösen“ hinzustellen!

  223. Wie sich unsere Politiker gegenüber dem eigenen Volk benehmen ist wirklich nicht zu fassen.
    Grauenhaft!

    Die ausländische Presse müsste darüber berichten.

  224. In Dresden scheint PEDIGA gut gelaufen zu sein, in anderen Städten vielleicht nicht so gut. Aber egal, wie jetzt auch BILD und andere Medien hetzen: PEDIGA ist jetzt bekannter denn je, und immer mehr Menschen werden sich damit auseinadersetzen wollen oder müssen. Es kann nur aufwärts gehen.

  225. Die Gegendemonstranten hielten Schilder hoch wie „Wichsen gegen Rechts“ oder „Kiffen gegen Rechts“. Der Bürgermeister von Köln passte sich dem Niveau-Limbo der Gegendemo an und posierte vor solchen Schildern.

    Bilder zu bewundern bei express.de (Vorsicht Würgereiz!)

  226. Jetzt bin ich mal gespannt was der Cem für eine Ausrede bezüglich seines Scheinepostings bringt. Wird er das überhaupt kommentieren?

  227. Und natürlich wurde im ZDF wieder ein Vorzeige-Türke vorgeführt, ein selbständiger Fahrschullehrer mit fünf Angestellten. Sprach perfekt deutsch und hat eine gut gehende Fahrschule.

    Aber – seine Verwandten in der Türkei machen sich Sorgen, weil das Thema PEGIDA nun auch in der Türkei ein Thema ist und die Leute merken, dass sie garnicht so willkommen sind in Deutschland.

    Der Fahrschulleher kommt dadurch auch in Schwierigkeiten, weil er nicht weiß, wie er – sollte er in die Türkei gehen – ein Geschäft dort drüben aufbauen soll, weil es offenbar nicht so einfach ist.

    Und genau da verdrehen die Medien wieder alles so, als ob PEGIDA gegen einen integrierten und selbständigen perfekt deutsch sprechenden Türken etwas habe. Dem ist aber nicht so. Der Fahrschulbesitzer türkischer Abstammung kann gerne hier bleiben. Er schadet Niemandem und nimmt Niemanden Geld weg.

    MEDIEN, lügt nicht schon wieder so schamlos.

    18.000 heute in Dresden?

    Es wächst und wächst. Jetzt nur nicht denken, weil hie und da kleine Versprechungen und Zugeständnisse seitens der Politik gemacht werden, man könne die Zügel etwas lockerer lassen. NEIN.

    Und wenn es immer wieder die selben Argumente sind, die vorgetragen werden, PEGIDA muss größer und größer werden. Woche für Woche. Bis sich Politiker und Medien in die Ecke stellen und schämen dafür, wie sehr sie ihr Land verkaufen und belügen.

    Deutschland ist unser Land!

  228. Aber egal, wie jetzt auch BILD und andere Medien hetzen: PEDIGA ist jetzt bekannter denn je, und immer mehr Menschen werden sich damit auseinadersetzen wollen oder müssen.

    Genau – Und daher muss eine zentrale Kundgebung an einem Wochenende angegangen werden, damit einmal weit über 100.000 kommen können.

    klotzen statt kleckern!

  229. #327 Biloxi (05. Jan 2015 21:58)

    Der Islam ist endlich ein Thema! Und noch wichtiger: Der Islam ist jetzt in der Defensive! Mazyek, Islamkonferenz und wie sie alle heißen überlegen es sich jetzt dreimal, ehe sie wieder mit frechen Forderungen ankommen!
    ———————————————

    Sie (Mazyek und Co),übertrieben es schon lange.
    Alle roten Linien wurden überschritten (Schächt-Erlaubnis,Kinder-Kastration,Muezzin-Gegröle in dtsch. Städten,Türkisch-arabischer Rassismus usw.usw.)
    Die Politik hat nicht zugehört,Warnsignale tolldreist überhört.Wir haben ALLES abgespeichert,jede gerissene Wunde unserer Seele,jede Unverschämtheit (Mischpoke)!
    Nun kommt es zum „Show Down“,der Bogen war überspannt.
    Merkels Aufruf und die Trotzreaktion ist ein
    Zeichen an die Obrigkeit,nun wollen wir ALLES!
    Keine kleine Kurskorrektur mehr,wir wollen euch nicht mehr,verschwindet!!

  230. #340 Hoffnungsschimmer (05. Jan 2015 22:11)

    Es sind nicht nur die Politheinis, die sich dem eigenen Volk gegenüber daneben benehmen. Auch die gelenkte Presse gehört dazu,leider.

  231. #336 Tiefseetaucher (05. Jan 2015 22:07)

    Fehlfarben ging doch so:

    Kebabträume in der Mauerstadt
    Türk-Kültür hinter Stacheldraht
    Neu-Izmir in der DDR
    Atatürk der neue Herr

    Miliyet für die Sowjetunion
    In jeder Imbissstube ein Spion
    Im ZK Agent aus Türkei
    Deutschland, Deutschland, alles ist vorbei

    Wir sind die Türken von morgen

  232. Vor 2 Wochen sagte Bachmann doch: Die 2 steht (also über 20.000 am 22.12.), die Massen sahen beim Durchlaufen äusserst zahlenstark nach NOCH mehr aus, merkt man immer gleich, wenn man diese Schmierulaten schon seit Jahren verfolgt, wenn sie keine Zahlen nennen (aber sehr wohl explizit auf TAUSENDE von Gegendemonstranten hinweisen…!) dass sie versuchen, die ihnen nicht genehmen Zahlen zu verwischen. Und DAS bei dem Wetter!
    ============================================
    Özdemir ist der allerfrechste von der Brut: Was DER sich rausnimmt mittlerweile ist dermaßen unfassbar, das kann und darf einfach nicht ohne Konsequenzen bleiben!
    @ #311 Schnitzell: Ihre/Deine Worte hoffentlich in Gottes Ohr: Gibts noch Gerechtigkeit in Deutschland, wird es einen einzigen Journalisten geben, der diese Sache auch nur wagt jenseits von uns hier in den nächten Tagen in einem Medium zur Sprache zu bringen?!?
    ========================================
    #326 UP36
    312 Der Kafir:
    In den Gegendemos vor allem in Berlin immer die wenigen linksradikalen Piraten wie Schlägertyp und bereits wegen Gewalt gegen Andersdenkende angezeigte Oliver Höffinghoff federführend in der Hetzerei: Dieser Dr*cks*ck spricht tatsächlich von „Am Dom erwarten wir den kleinen Kartoffelauflauf“
    hier:
    https://twitter.com/Riotbuddha/status/552152359393304576
    Ebenfalls mal gespeichert. Inzwischen meinen die, sie können sich alles erlauben. Wenn demnächst wieder Jahrestag der Ermordung 10.000er Dresdner ist, werden sie wieder die Bombardierung der Alliierten feiern (siehe Anne Helm), diese widerwärtige **********.

  233. Hier wird langsam so getan, als wäre PEGIDA eine Partei, oder ein irgendwie gearteter, deutschlandweiter Verein, der seine Versammlungen mal hier, mal da abhält. Dem ist NICHT so! Die einzige namhafte PEGIDA Demo findet nach wie vor in Dresden statt. Das ist GANZ ALLEIN (!) das Verdienst des dortigen Orga-Teams. Die werden einen Teufel tun und ihre Demo in viel grössere Städte verlegen, die gerade einmal ein paar Hundert Demonstranten organisieren können.

    Das gerade in westdeutschen Grossstädten, in denen die Menschen die Probleme tagtäglich vor Augen haben, keine grössere Aktivierung möglich ist, ist mir zwar reichlich unverständlich, aber (bis heute) ein Fakt!

    Ich könnte es ja auch > gewollt provokant! 😉 <
    so sagen: Wir Ossis haben schon einmal u. a. mit Demonstrationen für eine Veränderung gesorgt … im Westen scheint es dafür aber kein Interesse zu geben.

  234. #345 Allgaeuer Alpen (05. Jan 2015 22:18)

    Und natürlich wurde im ZDF wieder ein Vorzeige-Türke vorgeführt, ein selbständiger Fahrschullehrer mit fünf Angestellten. Sprach perfekt deutsch und hat eine gut gehende Fahrschule.

    Das ist genauso perfide Propaganda wie wenn man Oskar Schindler als Vorzeigenazi der BBC präsentiert hätte….

  235. #213 arminius arndt

    Ich komme gerade aus Würzburg.

    Wir waren ca. 250-300. Damit war die Straße voll! Und die Neubaukirche war auch verdunkelt! Das hat uns nicht gestört.

  236. Hallo Freunde,
    bin eben wieder rein.
    Es war unglaublich! Der Fußgängerzug war mehr als 1 km lang! Es waren weit mehr, als vor 14 Tagen, ich schätze 23 bis 25 Tausend Teilnehmer.
    Und das bei dem Mistwetter zum Montagabend an relativ abgelegener Stelle!!!

    Die Dagegenpfeifen haben sich nur lächerlich gemacht. Die Musikkapellen mussten vermutlich spielen, weil sie von der linken Kulturförderung leben, während die Besenschwinger zu Neujahr Nützlicheres hätten vollbringen können, als noch genug Feuerwerksabfälle herumlagen. Jedenfalls sah es gut aus, wie sie mit Arbeitsgeräten herumliefen, die offenbar ihrem Intelligenzgrad entsprachen.
    Ich bin stolz auf meine Mitstreiter.

    Die Freunde von der Idenditären Bewegung verteilten Handzettel, daß sie zur gleichen Zeit wie PEGIDA vor dem Landtag eine Solidaritätsaktion mit PEGIDA durchführen. Danke dafür Freunde!

  237. in würzburg ca. 300 teilnehmer. also zugelegt. transparent -merkel muss weg-. demoruf -widerstand-, -antifa ha-ha-ha-, u.v.m.

  238. Heute auf dem Parkplatz meines Supermarktes:
    Ich lud gerade die Lebensmittel in meinen Kofferraum.
    Im parkenden Auto neben mir, war die Scheibe der Fahrerseite runter gedreht.
    Der Mann, der drin saß, hörte WDR 4, einen Bericht über die Pegida-Demo in Köln und das die Beleuchtung des Doms abgeschaltet würde.
    Seine Reaktion, die ich gut hören konnte:
    „Die scheixx Pfaffen spinnen wohl langsam.
    Wartet´s ab, dann seid ihr die ersten die einen Kopf kürzer gemacht werden.
    Nicht zu fassen!“
    Ich musste grinsen.
    Kritische Menschen, die die Nase von Multi-Kulti gestrichen voll haben, sind überall.
    Das macht Hoffnung.

  239. Gerade in den Tagesthemen, triumphal verkündet die Sprecherin, „insgesamt haben über 30tsd gegen Pegida demonstriert“ … Aktuelle Kamera 2.0 …

    Wird Zeit für eine ganz große Demo in Deutschland!

  240. #352 Zentralrat der Deutschen (05. Jan 2015 22:24)
    „… im Westen scheint es dafür aber kein Interesse zu geben.“

    Doch, doch ! Nur ist hier der Angstpegel sehr groß. Kenne einige ältere Leute in meinem Umfeld, die Interesse haben, aber sich absolut nicht trauen (z.B. wg Beamtenrente etc.).

  241. #360 Hoffnungsschimmer (05. Jan 2015 22:28)

    Wirklich ein schöner Vorfall.
    Und, gleich einen neuen PI-Leser akquiriert? 😉

  242. an #290 Schnitzell (05. Jan 2015 21:20)

    Jetz is soweit. “Brainwashing” unserer Kinder. Stufe 3 wird gezündet.

    “Es ist wichtig, dass wir den Begriff “Wir Deutsche” neu definieren”

    Das würde ich gar nicht so negativ sehen, nachdem die Deutsche Staatsangehörigkeit inzwischen wie Konfetti verteilt wird, reicht sie nicht mehr aus, um einen Deutschen zu definieren. Ist doch klar!

    Da muß dann die Abstammung her, Identität, Beherrschen der Sprache, Interesse für das Land und seine Geschichte, Erziehung seiner Kinder zu Ehrlichkeit und Gewissenhaftigkeit, usw.

    Recht gebe ich Ihnen aber mit der Gehirnwäsche. Die hat spätestens mit dem WM-Lied „Ein Hoch auf Uns“ angefangen. Ich habe mir damals schon gedach, daß mit dem „Uns“ ein faules Spiel getrieben werden sollte. Mir wäre „Schwerelos“ lieber gewesen…

  243. #361 arminius arndt (05. Jan 2015 22:29)

    Und wenn es 100.000 DAGEGEN wären …

    Die hohen Damen und Herren der deutschen Politik und der Medien mögen ja vieles sein, dumm sind sie nicht! Die können das (natürlich nicht öffentlich) schon sehr gut einordnen und gewichten. Auf der einen Seite -zig Parteien, Gewerkschaften, Kirchen, Organisationen und Verbände die zu Demos aufrufen, von allerhöchster staatlicher Stelle unterstützt, gewollt und gefördert
    <<>> auf der anderen Seite Bürger, die Diffamierung und Ausgrenzung fürchten müssen, die sich gegen das versammelte Establishment des Landes, auf eigenes Risiko und Kosten, zivilcouragiert auf die Strasse wagen!

  244. Bischof will Christen zum Islam konvertieren

    Posted on Januar 5, 2015 von indexexpurgatorius

    5 Votes

    Der niederländischer Bischof Martinus Muskens hat wohl in der Silvesternacht zu tief in die Rotweinflasche geguckt. Denn nur so kann man es erklären, dass dieser auf die teuflisch abstoßende idee kam, dass alle Christen ihren Gott in Zukunft Allah nennen sollen und die Kirchen in Zukunft Moscheen heissen sollen.

    Er will damit bezwecken, dass alle Moslems dann glücklich sind und der Konflikt mit den Moslems dann vergessen sei.

    Der katholische Bischof von Breda hatte zuletzt in einem Interview des niederländischen Fernsehens erklärt, er fände es gut, wenn Gott generell mit dem arabischen Wort Allah bezeichnet würde.

    Gott würde dies wohl nicht stören, so der 71-Jährige: “Er steht über solchen Fragen.” Die religionsübergreifende Verwendung des Namens “Allah” würde seiner Meinung nach die Toleranz und den interreligiösen Dialog unterstützen. – Nicht nur Muslime, sondern auch Arabisch sprechende Juden und Christen verwenden das arabische Wort “allah” für Gott.

    http://indexexpurgatorius.wordpress.com/2015/01/05/bischof-will-christen-zum-islam-konvertieren/

  245. Respekt an Sebastian Nobile für die Kölner Demo, aber vielleicht bringt es mehr, wenn man sich in Westdeutschland einfach auf die HoGeSa konzentriert und im Osten auf PEGIDA?

  246. Es ist davon auszugehen, daß sich Entwicklung im kleinen wie im großen deutschlandweit fortsetzt. Wer sich mit Motivation etwas auskennt, weiß zwischen instrinsisch (Innensteuerung/Eigenmotivation) und extrinsich (Außensteuerung/Fremdbestimmung) zu unterscheiden.

    Die PEGIDA-Demonstranten haben einfach den längeren Atem, da ihr Anliegen aus dem tiefsten Innern kommt, ihnen nicht diktiert oder verordnet wird, sondern ein Herzensanliegen ist. Dieser „Strohfeuer-Effekt“ der Gegegseite hat sich schon nach den ersten Gegendemos gezeigt.

    Den Anti-Pegidisten vergeht bald die Lust, ich’s sagt euch voraus! In spätestens einem halben Jahr ist von denen keiner mehr auf der Demo. Denn dann haben selbst die Doofbommeligsten und Rappeldümmsten unter ihnen gecheckt, daß sie nur PEGIDA in die Hände spielen.

    Denn die Zustände in Deutschland, die PEGIDA ja kritisiert, werden sich noch vervielfachen und verschärfen – wie in der DDR! PEGIDA wird immer mehr Zulauf bekommen. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

    Sie hat auf die Montagsdemo ein Patent, das die Gegenseite krampfhaft versucht zu kopieren. Aber auch der einfachste Bürger wird diesen vergeblichen Reproduktionsversuch durchschauen.

  247. Man kann die Probleme und die Ursachen der Problememe bagatellisieren, aber deswegen sind sie nicht verschwunden. Man kann die wirklichen Probleme und deren Ursachen verleumden, verhöhnen, kleinreden oder ignorieren, weg sind sie deswegen noch lange nicht.

    Mit der Zeit platzen sie aus dem Untergrund auf wie Geschwüre und es gibt eine Katharsis.

  248. Nachtrag:

    Wie sonst, wenn unsere „Oberen“ nicht ganz genau um diese Umstände wüssten, wenn sie nicht wüssten, dass jeder mutige PEGIDA Demonstrant für Hunderte und aber Hunderte Gleichgesinnte steht, wie sonst wäre es zu erklären, dass 20.000 Demonstranten eine derartige Wirkung entfalten können? Die alte BRD hat da schon ganz andere Demos gesehen, die letztendlich (fast)
    alle, ohne jede Wirkung, verpufften. 😉

    PEGIDA dagegen hat schon jetzt das Land verändert!

  249. #337 Hildegard von Bingen (05. Jan 2015 22:09)

    #336 Tiefseetaucher (05. Jan 2015 22:07)

    Schließe mich dem hier Gesagten an ! Es wird auch wieder anders. Nicht das Vertrauen und den Mut verlieren !

    Ich sehe das noch weitaus positiver als Sie, liebe Hildegard. Es ist schon anders und klar besser geworden.

    Wer hätte vor zwei Jahren prophezeit, dass eine patriotisch-liberal-konservative Partei gegründet würde, die auf Anhieb ins Europaparlament und drei Landtage einzieht, die FDP marginalisiert und die politische Arithmetik im Land in kürzester Zeit zum Kippen bringt?

    Wer hätte vor einem Vierteljahr vorhergesagt, dass eine bürgerliche Graswurzelbewegung gegen die Islamisierung des Abendlandes entstehen würde, die in Dresden inzwischen jeden Montag ein ganzes Fußballstadion füllt und Ableger in ganz Deutschland bewirkt hat? Und die die Kanzlerin und das gesamte Polit- und Medienkartell der Gutmenschen wie einen Hühnerhaufen vor sich hertreibt und dazu zwingt, die Sau rauszulassen und sich gnadenlos selbst zu demarkieren?

    Das ist doch alles superklasse und nichts sonst!

  250. Was diesen Özdemir betrifft, kann ich nur sagen, dass der sich mit der Äußerung „Nazischweine“ für Pegida-Anhänger und Demonstranten als weit weniger integriert geoutet hat als man dachte.
    Wir werden schon bald nicht umhin kommen, solchen Leuten die Staatsangehörigkeit wieder zu entziehen. Die Türkei nimmt ihn wieder auf, oder er bleibt staatenlos, was solls? Wir brauchen ein Staatsangehörigkeitsrecht das die Fehler der letzten Jahrzehnte aufarbeitet. Dafür werden die notwendigen politischen Mehrheiten entstehen. Macht nur so weiter.

  251. Die Lügenpresse macht weiter.

    Schon bei den ersten Demos ist mir aufgefallen, daß bei den Teilnehmerzahlen nur noch die polizeilichen Zahlen genannt wurden. Von anderen Demos (der Linken) weiß ich, daß auch immer die Zahl des Veranstalters genannt wird, die i.d.R. höher ist.

    Heute in der Welt Online wird von den Gegendemos gesprochen. Da tauchen wieder beide Zahlen auf. Nicht aber bei der PEGIDA. Da ist es nur die Polizei!

    Auch wurde von der Gegendemo in Würzburg berichtet, aber nicht die PEGIDA aufgelistet.

    An die Lügenpresse. Glaubt Ihr wirklich, daß Ihr damit durchkommt? Dann träumt weiter.

  252. @#142 Maria-Bernhardine

    Diese Ex-Muslime haben da ein Problem.

    Die Rassismus-Keule klappt nicht bei der Pegida und der Islamkritik(die letztlich immer freiheitlich und somit christlich-abendländisch ist.siehe u.a.Geert Wilders).

    Laizismus/Säkularismus ist letzlich nur mit gewissen rechtskonservativen,christlichen evangelikalen und authentisch liberalen Kreisen machbar.
    Religiöse Toleranz wurde leidvoll in Europa und vor allem von protestantischen Sekten eingeübt,die dieses Modell in der USA ausleben konnten.
    Ein laizistisches Gemeinwesen wiederum beruht auf einer starken nationalen Zivilreligion und hat ihre Wurzeln in Frankreich.Es sind alles präsidiale Systeme,Monarchien oder in der orientalischen Welt:Diktaturen.Es war ein Illusion des Herrn Atatürk in einer islamisch hegemonisierten Kultur könnte man Säkularismus/Laizismus einführen. Denn der Islam kennt letztlich keine Zwei-Schwerter Lehre noch eine Zwei-Reiche Lehre. In der Krise kehrt das „Grosse“ zurück,kehrt das Religere,zurück und es bestimmt das Zusammenleben wieder direkt. (im orientalischen Raum ist dies der Islam.Und das klappt auch via Sklavismus, Raub und Stammeshorde)(einerlei was zur Erweckung beigetragen hat).Dieser Sphäre/Mechanismus des Grossen,Religere gilt überall.

    1.) Man kann also im Orient nur den Laizismus wirklich sichern: Wenn der Islam abgeschafft und ersetzt wird durch das Christentum/Zorastrismus/Buddhismus.Dies beinhaltet einen Kulturkampf!Die darunter liegenden kulturellen Strata müssen freigelegt werden oder abgetragen und neu aufgetragen werden.

    2.)Da haben wohl auch Atheisten mitgeschrieben.Aber:Atheismus ist nur lebensfähig dort wo er aus dem geistigen und religions-philosophischen Gerüst entstand: Im christlichen Abendland,in der indischen Philosophie/Hinduismus/Buddhismus.Zerschlägt man das jeweilige Gerüst so zerstört man auch den jeweiligen Atheismus.Atheismus ist also nur „machbar“ mit einer kulturellen Verwurzelung: Kultur-Christentum/oder Kultur-Hindu/Buddhismus.(Der Islam gibt da weder ein geistiges noch lebenspraktisches Gerüst ab,er ist völlig immanent-faschistisch).
    Alles andere ist Hybris.

  253. #373 Tiefseetaucher (05. Jan 2015 22:51)

    Es ging ja darum, dass es in anderen Teilen Deutschlands etwas düster ist (z.B. Köln).
    Im Allgemeinen hat sich durch Dresden viel bewegt.
    Auch wenn die wirklichen Probleme weiterhin von manchen Leuten bagatellisiert, verleumdet oder ignoriert werden, so hat sich dennoch viel aufgetan.

  254. Das falsche Geschwafel von ARD und ZDF, dass der Grund für die relativ wenige Beteilgung an Pegida-Demos in den alten Bundesländern der sei, dass sich die Bevölkerung schon sehr in MultiKulti und im „Kampf gegen Rechts“ bewährt hat und daher „progressiv“ sei,- das ist so ein Schwachsinn, den sie natürlich gern hätten! Die Wahrheit ist die Angst und das wohlsatte Leben in den Speckvierteln der Großstädte, sein Pfründe zu verlieren und das grüne Weltbild nicht zu gefährden! Eingeschüchtert und eingelullt in Merkels Alptraumrepublik werden sie brutal eines Tages erwachen. Türkeiurlaub und MultiKulti-Romantik trüben den Blick und lassen das Immunsystem erschlaffen. Bei den Ostdeutschen ist aber die Erinnerung an eine linke Diktatur noch sehr lebendig, deshalb ist ihre Sensibilität in diesen Dingen besonders effektiv. Diese Menschen sind noch nicht verzüchtet und degeneriert, wie es das BRD-Spaßbürgertum nunmal ist!

  255. Zunächst Glückwunsch an Dresden.

    Was ich aber wirklich als richtig gutes Zeichen werte ist, dass Köln es gerade mal auf 2500 Gegendemonstranten gebracht hat, was wohl nicht wesentlich mehr als die Teenie-Antifa-Fraktion ist plus ein paar Grüne usw.

    Dass der Kölner „Arsch huh“-Demonstrant, der sonst bei jeder Gelegenheit dabei ist, diesmal offenbar zu Hause blieb (Köln bringt ja sonst ohne Probleme 15000 „Arsch-huh“-Leute auf die Straße) ist eindeutig ein Punktsieg für Pediga und heißt für mich übersetzt: wir trauen uns zwar nicht mitzulatschen (könnte uns ja einer dabei sehen), aber wir lassen euch in Ruhe.

    Ähnliches in Berlin: ein alberner Antifa-Haufen plus – jetzt kommts – 400 Leute aus der „Türkischen Gemeinde“. Diese hatte großspurig angekündigt, mit mindestens 10 000 Gegendemonstranten vor Ort zu sein (plus die anderen Gegendemonstranten). Und dann haben die gerade mal 400 mobilisiert. Ich wette, beim nächsten Mal sind es dann maximal 200. Insgesamt kamen die Gegendemonstranten zwar immer noch auf 7500, aber das ist für Berliner Verhältnisse auch eher mager, da gab es früher schon Guti-Demos mit 200 000 Teilnehmern, dagegen ist das hier Fliegenschiss. Auch das interpetiere ich so, dass viele Berliner zwar nicht mit Pegida mitlatschen, aber indirekt ihr ok ausdrücken, indem sie sich zumindest nicht dagegenstellen. Angesichts der Repressalien, die viele Leute zu fürchten haben, wenn sie sich für Pegida aussprechen, ist das ganz erfreulich. Mehr kann man nicht erwarten und die Luft bei Gegendemonstranten geht ja auch von Mal zu Mal mehr raus (s. Dresden und München – dort waren nach 12000 Gegendemonstranten in der Woche drauf nur noch 300 da).

  256. Özdemir wird eines Tages, der hoffentlich bald sein möge, Deutschland verlassen müssen, samt seiner Schar von Deutschland-Gegnern, die das Land in die Katastrophe geführt haben. Ob Nazi oder Nichtnazi, so wird es geschehen! Dieses Gesindel hat hier nichts, aber absolut rein gar nichts hier zu suchen. GO HOME!

  257. #377 UP36 (05. Jan 2015 23:04)

    Sind nicht alles Spassbürger ! Hab‘ durch den Glauben an Gott die Augen geöffnet bekommen. Viele ältere Menschen, die ich kenne, haben Angst hier im Südwesten. Sie trauen sich aber nicht auf Demos, obwohl sie eine andere Meinung haben. Ich würde ja kommen, aber in Stuttgart und Freiburg – würde es da dann genauso gehen wie heut‘ in Köln ?

  258. @366
    Ich lasse meinen Sohn schon seit einiger Zeit keine Nachrichten mehr auf dem Kinderkanal (KiKa) schauen.
    Erzähle ihm, dass die Leute dort, wie auch alle Medien“schaffenden“ lügen.
    Und wie bei KiKa in allen Sendungen agitiert wird….es geht selbst bei der Spieleshow vom Wochenende weiter.
    Der Erlös wird regelmäßig den „armen Flüchtlingen“ die in einem nahen „Flüchtlingsheim“ untergebracht sind (lachende Kinder werden eingeblendet) gespendet….
    Die Goebbelschnauzen bekommen meinen Sohn nicht. Meine Großeltern haben eine deutsche Diktatur überstanden, meine Eltern eine-wäre doch gelacht, wenn ich nicht die dritte überstehen würde.

  259. #378 Paula (05. Jan 2015 23:07)

    =Arsch hu= scheint bei bestimmten Kölnern
    für eine gewisse Entspannung zu sorgen…

  260. Pegida wird wachsen, nein, anschwellen, nicht nur in Dresden, überall, wo es noch vernünftige Menschen gibt! Wenn erst mal die Angst schwindet vor der Antifa-SA, werden es Millionen werden!! 2015 wird das JAHR der Schnauze-voll-Bürger! Wir sind das Volk, wer sonst!?

  261. Ich würde auch gerne auf eine Pegida-Demo, nur bin ich nicht so gut zu Fuß und der Schutz hört leider am Bahnsteig auf. Mit dem Auto hinzukommen ist unmöglich, wo parken und dann wieder unversehrt heimkommen?

    Fahrgemeinschaften sind auch nicht ohne, was ist, wenn man getrennt wird und dann in der Dunkelheit unter all den Zecken nach seinen Mitfahrern suchen muß? Davor habe ich als ältere Frau schon etwas Angst!

  262. Diejenigen, die sich daran stören, dass die Kirchen das Licht abschalten, sollten sich daran erinnern, dass die Kirchen immer schon auf der Seite des Kapitals bzw. der Macht standen.

    Mein Respekt gilt den Dresdnern und allen aktiven Pegida-Leuten.

  263. wenn in Dreden nicht so ein Sauwetter gewesen wäre, wären noch ein paar mehr gekommen. Danke den Unentwegten! Leider hatte ich nach einer Weile etwas Tonschwierigkeiten bei der Internet-Livestream-Übertragung. Trotzdem einen Dank an die Russen.

  264. Man kann die Zustimmung zu Pegida wirklich an den Gegendemonstranten messen.
    Die paar tausend die gegen die Pegida auf die Straße gehen sind der Rede nicht wert.
    Da habens rund um Weihnachten und Sylvester doch so getrommelt von der Lügenpresse,den Politverbrechern und Kirchenfürsten,letztere graben sich sogar selbst ihr Grab,und was habens bewegt??
    Nichts,nichts und wieder nichts,im Gegenteil,der Zuspruch derer,die auf die Straßen gehen nimmt doch stetig zu und das sollte alle Beteiligten Pegidaanhänger stolz machen und zum durchhalten inspirieren,die Bewegung wächst und endlich wird der Herrschenden Klasse mal gezeigt wie weit sie mit ihrer Volksverdummung kommen,nichts wird diesen Wendehälsen und Politverberechern noch geglaubt und der angedachte Griechenlandaustritt oder vielmehr Rauswurf tut sein Eigenes auch noch dazu,erst alternativlos und nun denkbar,einfach lächerlich und die Lügenpresse stimmt wieder ins gleiche Horn wie bei TTip,da kann demnächst jeder amerikanische Hansel unsere regionalen Produkte und damit auch deutsche Geschichte fälschen und nachmachen.
    Jedwede nationale Identität wird ausgelöscht und dem Kommerz zum Fraß vorgeworfen…
    Nein dazu und 100 mal nein gegen die islamische Arschkriecherei,das Volk hat es bemerkt und steht dagegen auf und das ist Demokratie und Meinungsvielfalt ohne Denkverbote….

  265. #360 Hoffnungsschimmer (05. Jan 2015 22:28)

    Kritische Menschen, die die Nase von Multi-Kulti gestrichen voll haben, sind überall.
    Das macht Hoffnung.

    Und ich heute in der Sauna am Rande einer „bereicherten“ hessischen Großstadt (wollte ursprünglich nach Dresden fahren, ging aber nicht wegen eines kurzfristigen, wichtigen Geschäftstermins). Plötzlich kommt das Gespräch auf Merkel und die Neujahrsansprache. Ich habe erst geschluckt, weil ich mich in der Sauna gerne entspannen und nicht über Politik debattieren möchte. Dann sagte jedoch einer, den ich eher für unpolitisch gehalten hätte, ziemlich wörtlich: „Ich kann die nicht mehr sehen, was tut die denn für unsere Land außer ständig mehr Ausländer reinzuholen. Und wenn einer was dagegen sagt, heißt es gleich, er wäre ein Nazi. Ich kann die Leute in Dresden verstehen, wenn sie auf die Straße gehen.“

    Das Beste: Von fünf Leuten in der Kabine (vier Männer und eine Frau, alle so zwischen 35 und 50) haben vier beigepflichtet, nur einer hat sichtlich angewidert in die andere Ecke geschaut.

  266. Sperren die feigen Pfaffen auch noch die Kirchen zu, wenn Pegida-Demo ist?

    Wenn nein, einfach friedlich reinspazieren, kurz zum Gebet innehalten und friedlich wieder raus – weiter gehts!

    Denke aber, die Türen sind zu wegen Feigheit und Ignoranz.

  267. @ Teppichmoerser

    1700 waren die Gegendemonstranten in Würzburg. Die Wügidas waren 300.

    Biblisch gesehen reicht schon der Wille, dabei zu sein, wenn man es auf Grund von Gebrechen oder Alter nicht kann. Es reicht dann, dass man geistig dabei ist.

  268. #386 Teppichmoerser (05. Jan 2015 23:15)
    „Ich würde auch gerne auf eine Pegida-Demo, nur bin ich nicht so gut zu Fuß und der Schutz hört leider am Bahnsteig auf…usw.“

    Genau das ist ja das Problem von dem ich rede !!
    Hier im Südwesten ist es ja auch so mit den „Zecken“.
    Fahrgemeinschaft könnte schon gehen und vor allem mit Freunden, wo man aufeinander acht gibt. Eng zusammen bleiben und sich gegenseitig helfen. Schutzengel dabei haben (falls gläubig). Und vielleicht mehr Mut ! (sagt sich leichter als getan). Hoffe, dass wir Lösungen dafür finden…

  269. SPON und „Tagesspiegel“ schäumen regelrecht vor Wut und Gehässigkeit. Ja, so sieht „objektiver“ Journalismus aus. Was Pegida jetzt schon erreicht hat ist, dass die Maske nun endgültig fällt bei einigen Journalisten und Politikern. Da tun sich ein paar ethische Abgründe auf, in die man gar nicht schauen möchte. Da wurde wochenlang zum großen Halali geblasen und jetzt versucht man ein paar läppische Gegendemos, die zum Großenteil aus Antifa-Kids aus Zehlendorf bestehen, die sich in Straßenschlachten ihren Kick abholen, als moralische Großtat der Bürgergesellschaft zu verkaufen.

    Mein Respekt gilt denjenigen, die sich trotz des Risikos in die „Höhle des Löwen“ begeben haben, weil es in Köln und Berlin einfach wesentlich riskanter ist, dort mitzulaufen, die Antifanten sind da einfach wesentlich unberechenbarer und durchgeknallter als in Dresden.

  270. Selbst wenn PEGIDA eine Zeit lang stagnieren sollte, was ich nicht hoffe, das Thema der Verdummung und Islamisierung wird immer wieder hochkochen.
    PEGIDA wird in 2 Jahren stärker sein als heute, in 5 Jahren erst recht. Ob unter ihrem heutigen Namen oder einem anderen. Leute, wir sind alle erst am Anfang der Entwicklung und es kommt noch jede Menge auf uns zu, im Negativen und im Positiven. Abwarten und Tee trinken, vor allem dran bleiben.

    Dass auf den Gegendemos der Lügner und Vollidioten heute relativ massig gedummt wurde, zeigt nur, wie tief die BRD im Sumpf steckt. Das Ergebnis jahrzehntelanger Gehirnwäsche. Aber es wird andere Zeiten geben, hoffentlich bessere. PEGIDA ist auf dem richtigen Weg!

  271. #379 Teppichmoerser (05. Jan 2015 23:07)

    Ich bin wirklich! zutiefst beeindruckt!

    Bevor das in diesem langen Thread untergeht,
    möchte ich es noch einmal hervorheben:

    1.700 in Würzburg!

    Meinen Glückwunsch nach Würzburg und meine Hochachtung für euren „langen Atem“! Bravo!

    Neben (natürlich) Dresden seid ihr,
    für mich, DIE Meldung des Tages!

  272. #390 Tiefseetaucher (05. Jan 2015 23:25)

    Da stimme ich Ihnen voll und ganz zu! Ich habe es schon oft erlebt, wenn ich nur ganz vorsichtig das Thema angeschnitten habe, sind die Gesprächspartner richtig explodiert und haben Sachen gesagt, da war „Merkel mit ihrer Asylantenpolitik den Hals rumdrehen“ noch das harmloseste.

    Gutmenschen kann man oft schon daran erkennen, daß sie, wenn man das Wort „Flüchtling“ benutzt, die gleich losrennen wollen, um denen zu helfen. Habe selbst solche Leute in der Verwandtschaft, die am liebsten den Invasoren ein Zimmer zur Verfügung stellen würden. Zeigt man den Gutis dann Bilder vor und nachher, zucken die mit den Schultern und meinen, das würden sie aufräumen, die armen „Flüchtlinge“ wollen doch auch ein besseres Leben. Nur – bei den Gutis putzt keiner…

    Da schwillt mir schon echt der Kamm vor soviel Blödheit!

    @rob

    Auszug aus dem Artikel (verlinkt)

    Um 18 Uhr starteten etwa 1000 Teilnehmer am Hauptbahnhof, nach dem Demonstrationszug durch die Innenstadt versammelten sich am Vierröhrenbrunnen nach Polizeiangaben rund 1500 Montagsspaziergänger. Die Organisatoren sprachen von 1700 Teilnehmern und damit dem größten Würzburger Montagsspaziergang überhaupt.

    Das sind doch die Pegidaler, oder irre ich mich da?

  273. Nochmals zu
    #386 Teppichmoerser (05. Jan 2015 23:15)
    “Ich würde auch gerne auf eine Pegida-Demo, nur bin ich nicht so gut zu Fuß und der Schutz hört leider am Bahnsteig auf…usw.”

    Ich hab‘ da gerade so ’ne Idee: Hast Du gute Freunde und Gleichgesinnte ? Dann leiht doch einen Rollstuhl für Dich und Deine Freunde könnten Dich mitschieben. Das klingt vielleicht ein bisserl durchgeknallt, aber die Idee ist vielleicht garnet so schlecht. Dann sehen die Anderen mal, dass auch Ältere mit Gehbehinderung mitmachen und Flagge zeigen !

  274. Mir kam gerade eine Idee, wie man mit Pegida Solidarität zeigen könnte. Da jede Form von Schleifen, Abzeichen, Aufklebern usw. als Provokation und Volksverhetzung verzerrt würden, wäre es doch ein Zeichen, wenn alle Pegida-Befürworter ihre Armbanduhren im Alltag rechts tragen. Eine kleine Geste, die auffällt.
    Was haltet ihr davon?

  275. KÖGIDA (Pegida-Köln)

    PI-Köln Doku: KÖGIDA 05.01.2015 – Ansprache von Sebastian, Marco und Melanie
    https://www.youtube.com/watch?v=R_FAHEoJmt8

    PI-Köln-Doku: KÖGIDA 05.01.2015 – Wacht auf ihr Deutschen
    https://www.youtube.com/watch?v=ezL0bajk3V8

    PI-Köln-Doku KÖGIDA 05.01.2015 – Abmarsch durch noch freundliche Anti-Demokraten.
    https://www.youtube.com/watch?v=gtS8cvUfSVc

    Infotext zu den Videos:

    FAZIT: Köln ist schon durch und durch islamisiert. Eine Kritik an den Islam (geschweige einer tatsächlichen Islamisierung) ist nicht mehr möglich – die ISIS ist in Köln schon im Hirn! Der Dom wurde als Zukunftsvision verdunkelt und genau das wurde von Anti-Christen zur Begrüßung des Islams gefeiert!

    Am 05.01.2015 fand in Köln der erste Versuch eines Spaziergangs gegen die tatsächliche Islamisierung Europas statt! Die Mehrheit in Köln scheint für die Islamisierung zu sein. Inkl. aller etablierten Medien, Parteien und der kath. Kirche. Sie waren erfolgreich! Die Islamisierer! Der Spaziergang fand nicht statt, die Polizei und die Justiz hat sich dem Islam und den Islamisierer (besonders den demokratiefeindlichen Linken) schon unterworfen!

  276. Peinlich! 😳 Oberpeinlich!

    Ich hatte mich so über diese schier unglaubliche Zahl aus Würzburg gefreut … und muss nun erkennen, dass ich einer Fehlinformation aufgesessen bin. * Schäm! *

  277. Rollstuhl brauche ich keinen, ich kann halt nur nicht lang rennen, wenn ich flüchten muß. Ich habe Asthma und bin etwas moppelig, laufen geht, rennen nur kurz, dann bin ich außer Puste.

    Freunde habe ich leider keine, die Zeit haben, die müssen alle arbeiten, damit Merkel Gelder zum Fenster rausschmeißen kann.

    Dafür helfe ich informativ mit, kläre auf, das ist mein Beitrag. Einige sind schon „umgefallen“ und sehen nun den Islam als das, was er ist! Habe noch andere Sachen vor, die kann ich aber nicht verraten :), schlimm ist es nicht, aber wirkungsvoll 😉

    Das mit den Uhren ist so eine Sache. Bei uns sind viele gläubige Muslime, die die Uhren rechts tragen, damit sie besser auf die Uhr gucken können, wanns wieder Zeit für den obligatorischen Kopfdöner ist!

  278. Und was ist das hier?

    Weitgehend friedlich sind am Montagabend die ersten Demonstrationen des neuen Jahres in Würzburg verlaufen. Zunächst nahmen gut 1500 Menschen am Montagsspaziergang vom Hauptbahnhof durch die Innenstadt unter dem Motto „Würzburg lebt Respekt“ teil. Um 19 Uhr versammelten sich laut Polizei etwa 300 Anhänger der Pegida-Bewegung in der Neubaustraße und hielten vor der verdunkelten Neubaukirche eine knapp einstündige Kundgebung mit dem Thema „Kein Religionskrieg auf deutschem Boden“ ab.

    Ausschnitt aus dem Artikel!

    1500 Menschen sind mitspaziert, und bei der Kundgebung waren 300 Pegidaler dabei. Ist ein Riesenerfolg!

  279. #405 Teppichmoerser (05. Jan 2015 23:47)

    Ist absolut klar, dass Du keinen Rollstuhl brauchst ! Das war nur als Hilfsmittel gedacht, um mit zu kommen und dass Du eine Möglichkeit hättest dabei zu sein. Ohne Gleichgesinnte geht das natürlich net. Mist, ich bin wahrscheinlich zu weit weg von (kleiner Ort 50 km südlich von Stuttgart).

    Vielleicht gibt’s irgendwann noch ’ne Lösung…
    Danke für Deine Beiträge.

  280. Wenn ich schon nicht dabeisein kann, schür ich anders! Viele Wege führen nach Rom!:)

  281. #398 Tiefseetaucher

    Anzeige ist gestellt. So wie ich unsere Staatsanwaltschaft schon erlebt habe, wird aber nichts passieren.

  282. Melanie Dittmer: „Der Islam, der ist an sich per se, nicht schlecht“.
    Kaum zu glauben, diese peinliche Aussage.

  283. #403 bornbavarian (05. Jan 2015 23:41)
    Mir kam gerade eine Idee, wie man mit Pegida Solidarität zeigen könnte. Da jede Form von Schleifen, Abzeichen, Aufklebern usw. als Provokation und Volksverhetzung verzerrt würden, wäre es doch ein Zeichen, wenn alle Pegida-Befürworter ihre Armbanduhren im Alltag rechts tragen. Eine kleine Geste, die auffällt.

    Es würde auch reichen, wenn man alle Laternen in seiner Umgebung mit
    „Ich mag Pegida und PI. http://www.pi-news.net“
    beklebt.

  284. Weil ich mir gerade die Links von WSD angucke: Melanie Dittmer, die ich an anderer Stelle schon kritisiert hatte, hat heute in Köln alles richtig gemacht. Sie hat entlarvende Suren aus dem Koran vorgelesen, damit Leute, denen das noch nicht bekannt ist, erfahren, womit sie es beim Islam konkret zu tun haben. Das Wissen muss in die Breite. Deshalb heute ein ausdrückliches GUT GEMACHT an Melanie Dittmer. So muss es sein, übrigens war die Resonanz der Zuhörer an dieser Stelle entsprechend positiv.

  285. @#6 Warmerleberkaese+#55 Cendrillon

    Jetzt in den Wintermonaten,sollte man Pegida weniger stattfinden lassen,weil einige nicht hinfahren wollen-können,wegen Kälte und Glätte..

    @#63 Kriegsgott
    Schon der Hammer,wie man Steuergelder eines Volkes gegen jenes einsetzt!
    Fotos gehen garantiert morgen in die USA raus..
    Medizin:
    Eine „Guy-Fawkes-Maske“
    Die Lügenmedien betonen natürlich nur dass in Köln die Demo gestoppt wurde…

  286. #405 Teppichmoerser (05. Jan 2015 23:47)
    Das mit den Uhren ist so eine Sache. Bei uns sind viele gläubige Muslime, die die Uhren rechts tragen, damit sie besser auf die Uhr gucken können, wanns wieder Zeit für den obligatorischen Kopfdöner ist!

    Warum lassen sich Uhren rechts leichter ablesen und was bitte ist ein Kopfdöner?

  287. Heute der unbeleuchtete Kölner Dom, das war irgendwie gruselig. Könnte gut sein, dass er eines nicht so fernen Tages auch so dunkel dasteht, nicht weil der Strom abgeschaltet wurde, sondern weil Islamisten eine Bombe gezündet haben.

    Klingt jetzt zynisch, aber wieviele grölende Gegendemonstranten werden wohl nach einem solchen Ereignis in Köln noch da sein?
    Werden sich dann immer noch wie heute angeblich 43 „gesellschaftliche Gruppen“ für mehr Islamisierung einsetzen?

  288. #410 Wirtswechsel
    Stimmt, den Satz fand ich auch falsch, anschließend hat sie es inhaltlich aber weitestgehend wieder richtig gestellt.

  289. Migrationsforscher fordern ein neues pluralistisches Leitbild, das auch Eingang in die Lehrpläne an Schulen findet.

    Der Begriff “Wir Deutsche” sei neu zu definieren. Eine Leitbildkommission solle deshalb noch in dieser Legislaturperiode zusammenkommen, besetzt mit Politikern und Vertretern von Einwanderern und Minderheiten – am besten unter Federführung der Integrationsbeauftragten Aydan Özoguz (SPD)!!!

    Das soll also die Antwort auf PEGIDA sein?!

    1. Das Verständnis von “Wir Deutsche” neu zu definieren
    2. Durch eine Leitbildkommission bestehend aus Migranten und Einwanderern, also ohne die autochthonen Deutschen !!!
    3. Unter Führunge einer Muslima.

    Quelle: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/pegida-migrationsforscher-fordern-neues-leitbild-fuer-deutschland-a-1011260.html

    Fazit: Das ist eine Kampfansage.

    Heute demonstierten 43 Organisationen als breites Bündnis gegen KÖGIDA. Eine dieser 43 Organisationen war die

    radikal-islamische Gemeinschaft Milli Görüs (IGMG).

    Herzlichen Glückwunsch breites Bündnis, dass ihr eine radikal-islamische Bewegung unterstützt, die eine islamische Gesellschaftsordnung anstrebt und die westlichen Demokratien und Werte ablehnt:

    http://www.mik.nrw.de/verfassungsschutz/islamismus/legalistische-organisationen/igmg.html

    Diese Leute lachen sich kaputt über eure Blödheit und benutzen euch um ihre Ziele zu erreichen. Und diese sind undemokratisch, rassistisch und intolerant:

    http://www.islamiq.de/2015/01/02/breites-buendnis-gegen-koegida/

    Serap Celili kommentiert hierzu:

    “Es ist schon recht ironisch, wenn sich der “Aufstand der Anständigen” (Wie G. Schröder sie bezeichnete) am heutigen Tag gegen “Kögida” richtet und man dabei u.a. Hand in Hand mit der islamischen Gemeinschaft Milli Görüs (IGMG) scharwenzelt.

    Einer antisemitischen, islamistischen Organisation, die laut dem NRW-Verfassungsschutzbericht 2013 eine islamische Gesellschaftsordnung anstrebt und die westlichen Demokratien und Werte ablehnt.

    Jeder einzelne Mensch, jede einzelne Organisation, die sich mit solchen Subjekten zusammen tut, sollte sich schämen.

    Denn sie begehen damit den wahren Verrat an den Idealen, die sie so sehr zu schützen versuchen. Und dann auch noch von einer “Vereinigung gegen Menschenfeindlichkeit” zu sprechen, ist der Gipfel des Hohns.

    Die Selbstzerfleischung und Selbsterniedrigung der Deutschen ist manchmal bemerkenswert.”

    Quelle: https://www.facebook.com/Serap.Cileli?fref=nf

    Gerhard Schröder und andere “anständige” Sozialdemokraten sollten sich daran erinnern was sie selbst einmal geäußert haben:

    http://www.zeit.de/1997/45/Stammtisch_der_Linken

    Wenn Frau Merkel PEGIDA in die rechtsextremistische Ecke wird Sie rasch in ihrer eigenen Partei fündig.

    1.Rechtsextreme in der CDU: https://www.youtube.com/watch?v=Hrhdrr3VqzE

    2.Ausländerfeindlichkeit in Form des http://www.gesetze-im-internet.de/r_ckhg/BJNR113770983.html

    Das Internet vergisst nichts meine anständigen Damen und Herren.

  290. Der FOCUS fair:

    Trotz bundesweiter Kritik hat das islamkritische Pegida-Bündnis in Dresden weiter Zulauf. Nach Angaben der Polizei demonstrierten am Montagabend in der sächsischen Landeshauptstadt rund 18.000 Menschen gegen eine angebliche „Überfremdung“ des Landes durch Ausländer. Es war die elfte und bislang größte Kundgebung der „Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“. Zuletzt waren am 22. Dezember 17.500 Menschen dem Aufruf gefolgt.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/tausende-gegendemonstranten-pegida-bricht-kundgebung-in-koeln-ab_id_4383869.html

  291. „Nazischweine“ – den Özdemir muss es ja fast zerreißen vor Wut. Da hetzt man doch seit Wochen aus allen Rohren gegen PEGIDA, und diese Mischpoke traut sich immer noch zu demonstrieren!

    Der sollte wirklich endlich mal angezeigt werden wegen seiner fortlaufenden Beleidigungen. Was würde wohl passieren, wenn man ihn als Scheißt***** oder auch nur als Kümmelt***** betiteln würde, na klar – „Volksverhetzung“.

    https://scontent-a-fra.xx.fbcdn.net/hphotos-xpa1/v/t1.0-9/10384029_1560580507519442_964893458142416829_n.png?oh=6b3acb1df00f6d2bf0aebc7b20972b14&oe=553B99D3

  292. @414.
    Nee, den Strom werden sie dem Dom nicht abstellen. Er wird schlicht das Schicksal der Hagia Sophia teilen.
    Und die große Domplatte eignet sich doch mal wirklich vorzüglich für freitägliche Köpfungen.
    Da haben die Schlechtgläubigen in Kölle auch alle Hände voll zu tun, denn die Homosexuellen dieser Stadt sollten sich eines vor Augen führen:
    Sieht die Bevölkerung so aus wie in Saudi, Pakistan oder Katar, werden auch die Konsequenzen die gleichen sein.
    Dass ausgerechnet die (neben den Juden) sich nicht dagegen auflehnen….

  293. Das Fazit von WSD ist richtig, Köln ist zu großen Teilen fertig. Islam wird dort geliebt bis zum geht nicht mehr. Meine Stadt ist allerdings keinen Deut besser. Fast noch widerlicher. Es gibt noch viel zu tun, wenn man das Schlimmste abwenden will.

    WIR WOLLEN KEINEN ISLAM!!!

    WIR SIND DAS VOLK!!!

  294. Ich habe selten einen SO schlechten Auftritt wie den von Melanie Dittmer gesehen. Die hat ja überhaupt keine Ahnung was Islam ist.

  295. Der bisher durch weitgehende Fairness gegenüber PEGIDA aufgefallene Politologe Patzelt meint:

    Journalisten müssten einräumen, dass sie anfangs nicht genau genug hingesehen, eine Art „Rudeljournalismus“ betrieben und sich vereinzelt zu Pegida-Leuten fies verhalten haben. Gegendemonstranten könnten einsehen, dass sie es nicht mit den üblichen Neonazis zu tun haben, und dass polemische Sprechchöre keineswegs das bestmögliche Werbemittel für humanitäre Weltoffenheit sind.

    Und von Politikern wäre es nicht zu viel verlangt, bei Diskussionen über Einwanderungs- und Integrationspolitik vor allem zur Sache zu reden, statt sich in ideologischen Unterstellungen zu ergehen. Im Übrigen dürften alle begreifen, dass ein Begriff wie „Latenznazi“ dasselbe Argumentationsmuster verwendet wie einst die Rede vom „objektiven Feind“ der eigenen „Klasse“ oder „Rasse“.

    Schwieriger sind die Herausforderungen für Pegida selbst. …

    http://www.freiepresse.de/THEMEN/Wie-weiter-mit-Pegida-artikel9077869.php

  296. #415 pippo kurzstrumpf der erste
    Während Melanie die Suren vorlas, was ich auch sehr gut fand, wurde sie leider von unaufmerksamen Leuten hinter ihr gestört.
    Die Bannerträgerin rechts im Bild lachte ausserdem die ganze Zeit, das beeinträchtigte die Wirkung des Texts ebenfalls. Die Bannerträgerin links verhielt sich entsprechend der Ernsthaftigkeit des Vortrags. Sie sollten sich die anderen zum Vorbild nehmen, damit das Video auch die intendierte Botschaft vermittelt.

  297. Wenn das heute-Journal die Zahl 18.000 nennt, dann waren es ganz sicher mindestens 20.000 Demonstranten.
    Und das bei Dunkelheit und nasskaltem Wetter.
    Wenn die Tage länger werden und die Temperaturen angenehmer, könnten das 50.000 und mehr werden.

    Frau Merkel sollte sich schon mal bei einem Arzt ihres Vertrauens regelmäßige Montags-Termine sichern, der sie abends nach 18.00 Uhr mit einer Spezialberuhigungstherapie betreut.
    Ich fürchte, der Trost von Friede Springer allein wird da nicht mehr ausreichen.

  298. #402 bornbavarian (05. Jan 2015 23:41)
    Armbanduhren im Alltag rechts tragen

    Das ist keine gute Idee, denn es ist ein Erkennungszeichen für ungeoutete Schwule („andersrum“).
    Ausnahme Linkshänder.
    Es gibt prominente Beispiele.
    Mal in der Glotze darauf achten.

  299. Tja,in solchen Städten wie Köln,Berlin ect.,wo eh die Hälfte der Einwohner keine Deutschen sind klappt das noch mit dem Licht ausknipsen!
    Klar ist das wir,das Deutsche Volk,bezahlen werden für die inkompetente Ausländerpolitik der letzten Regierungen.
    Und unsere sogenannten freien Medien – wessen Brot ich fress,dessen Lied ich sing…

  300. #390 Tiefseetaucher (05. Jan 2015 23:25)

    #360 Hoffnungsschimmer (05. Jan 2015 22:28)

    Solche Erfahrungen haben wir auch schon sehr oft gemacht. Ob an der Arbeit, im Urlaub oder bei zufälligen Begegnungen.
    Deshalb wundern wir uns immer so wenn dann Wahlen sind.
    Da stimmt doch was nicht.

    BR.de
    Fernsehen
    Bayerisches Fernsehen
    Münchner Runde
    Ihre Meinung

    Haben Sie Verständnis für Pegida-Demonstranten ❓

    Diese Abstimmung ist beendet.

    Nein, die machen mir Angst.
    12,8 %

    Ja, da würde ich auch mitgehen.
    81,7 %

    Das sind doch alles Spinner.
    5,5 %

    Diese Abstimmung ist keine repräsentative Umfrage. Das Ergebnis ist ein Stimmungsbild der Nutzerinnen und Nutzer von BR.de, die sich an der Abstimmung beteiligt haben.

    http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/muenchner-runde/umfrage-pegida-100.html

  301. #419 pippo kurzstrumpf der erste (06. Jan 2015 00:31)

    Das Fazit von WSD ist richtig, Köln ist zu großen Teilen fertig. Islam wird dort geliebt bis zum geht nicht mehr.

    Ich kann mir das nicht vorstellen, jedenfalls nicht bei den Autochthonen, die tagein tagaus hart dafür arbeiten müssen, um die linke Fürze des Establishments zu finanzieren.
    Die kulturelle Schickeria – sowas nennt sich heutzutage wohl hochtrabend „Stadtgesellschaft“ – sicher, aber der einfache Kölner Bürger?

  302. LAUSITZER RUNDSCHAU wg. PEGIDA mit schwarzem Titelbild!

    Jeder protestiert auf seine Weise: Während sich in vielen Großstädten mittlerweile ernsthafte Gegenbewegungen zu den Pegida-Demonstrationen gebildet haben, setzt die Lausitzer Rundschau auf ihre Weise ein Zeichen gegen die Bewegungen, die sich um die „Islamisierung des Abendlandes“ sorgt. Die Tageszeitung aus Cottbus erscheint am Dienstag mit einem schwarzen Titelfoto.

    http://meedia.de/2015/01/05/protest-gegen-pegida-lausitzer-rundschau-druckt-schwarzes-titelfoto/

  303. #392 rob567 (05. Jan 2015 23:28)
    @ Teppichmoerser
    Biblisch gesehen reicht schon der Wille, dabei zu sein, wenn man es auf Grund von Gebrechen oder Alter nicht kann. Es reicht dann, dass man geistig dabei ist.

    #408 Teppichmoerser (05. Jan 2015 23:59)
    Wenn ich schon nicht dabeisein kann, schür ich anders! Viele Wege führen nach Rom!:)

    So ist es! Geistige Energie aufbauen!
    „Jeder muß mit“ bei den Spaziergängen, sagt Pegida. Wer nicht gehen oder stehen kann, aber noch reden, lesen und schreiben kann, hat auch viele Möglichkeiten, einen Beitrag zu leisten.

    #409 Paddelpfote (06. Jan 2015 00:04)
    #398 Tiefseetaucher
    Anzeige ist gestellt.
    BRAVO! SUPER!

    @ Teppichmörser
    Das ist der genialste und witzigste Nick „ever“. Herrlich. 🙂 Da lese ich doch jeden Beitrag mit größter Aufmerksamkeit.

  304. #424 VivaEspana (06. Jan 2015 00:44)

    … oder mich anschauen! 😉

    Extrem-Linkshänder!

  305. #437 Zentralrat der Deutschen (06. Jan 2015 01:03)
    mich anschauen! 😉
    Extrem-Linkshänder!

    Hahaha. Man erkennt sie auch beim Essen, die Linkshänder.

    Übrigens, ZdD auch extrem 😯 guter Nickname.
    😆

  306. Dresden war – wie gewohnt – ein deutlicher Sieg für Pegida.

    Und auch wenn Köln und Berlin jetzt auf den ersten Blick wie Niederlagen aussehen, sollten man folgendes festhalten:

    1) Die Pegida Teilnehmer in den westdeutschen Städten haben Löwenmut und Zivilcourage bewiesen, sich dem gröhlenden linken Mob entgegengestellt.

    2) Wenn ein Spiel von Anfang an gezinkt ist, kann man nicht gewinnen … aber trotzdem mit erhobenen Haupt nach Hause gehen.
    Es wird nicht der letzte Spaziergang in Köln oder Düsseldorf gewesen sein.

    Wer zuletzt lacht , lacht am besten.

    3) Die Zeit arbeitet für Pegida, nicht dagegen. Die Probleme, warum Pegida auf die Strassse geht, werden sich verschärfen, auch wenn Politik und Medien sie leugnen.
    Die Wahrheit kommt am Ende immer ans Licht.

    4) Die Gegenseite kocht auch nur mit Wasser.
    Sie muss erst noch beweisen, dass sie jede Woche diese Menge Gegendemonstranten motivieren und ankarren (und bezahlen?) kann.
    Würzburg und Dresden zeigen, dass Pegida den längeren Atem hat.

    5) Auch wenn die Presse heute (und morgen) den Rechtsbruch der Demo-Sabotage als „Sieg“ feiern wird … es gibt viele, viele Deutsche, die noch selber denken können und sehen, was wirklich los ist.
    Das sind die Spaziergänger von morgen oder übermorgen.
    Sie können uns (noch) blockieren, aber nicht mehr totschweigen.

  307. Ich habe in letzter Zeit öfters ein Déjà-vu.Immer wenn ich Berichterstattungen über über die Pegidas im Fernseher sehe denke ich an die Berichterstattung der AKTUELLEN KAMERA über die Republiksflüchtlinge und Montagsdemonstrantenin der DDR 1989.Erst ignorieren,dann verfälschen.
    Und unsere heutigen Politiker sind genau solche Ignoranten und Betonköpfe wie die Damaligen.Die leben einfach in einer anderen Welt – weit von der Normalen…

  308. Den Initiatoren und Aktiven von PEGIDA unnd HOGESA, in Ost und West, Respekt und Dank!

  309. #440 PittY Pillone (06. Jan 2015 01:21)

    Und unsere heutigen Politiker sind genau solche Ignoranten und Betonköpfe wie die Damaligen.

    Die DDR-Eliten waren klug genug, um rechtzeitig umzusteuern.
    Dadurch wurde die FRIEDLICHE Revolution möglich und die DDR-Eliten wurden weitgehend in die BRD-Eliten integriert.

    Die heutigen „Eliten“ sind weit davon entfernt.
    Der Zustand der heutigen „Eliten“ ist wie der des französischen Adels am Vorabend der Revolution:
    die verstehen nichts und wenn sie sogar etwas verstehen würden, können sie einfach nicht anders.

    Ähnlich wird auch ihr Ende sein.

  310. #307 Wien 1683 (05. Jan 2015 21:40)

    9(Naivchen):3 Bilder in der HNA Kassel zur Demo.

    Wir sind es ja gewöhnt,wenn über uns unausgewogen berichtet wird,aber soo plump?
    http://www.hna.de/kassel/stadt-kassel/mitte-kassel-ort248256/sechste-kagida-demo-kassel-4603115.html

    Ich bin eben aus Kassel zurückgekommen (lange Anreise per Bahn aus dem Münsterland). Laut Polizei waren es 250 Teilnehmer, die Gegenseite ungefähr ähnlich stark.
    Insgesamt eine gute Stimmung mit erstaunlich unterschiedlichen Menschen, vom Hooligan bis zu rüstigen Rentnern (darunter ein Heilpraktiker und ein früherer ev. Pfarrer), auch etliche junge Leute. Der Zug konnte auch problemlos durchgeführt werden.
    Leider geben die Fotos die Kagida kaum wieder (in der Vorwoche waren bessere Bilder). Das kann aber auch an dem Unwillen der meisten Teilnehmer liegen, sich nicht fotografieren zu lassen.
    Ich kann allen Interessierten nur raten, gerade die kleinen Pegidas wie Kassel zu besuchen, wenn sie irgendwie erreichbar sind.

  311. #434 Tiefseetaucher (06. Jan 2015 00:56)

    Die kulturelle Schickeria, in Köln – sowas nennt sich heutzutage wohl hochtrabend “Stadtgesellschaft” – sicher, aber der einfache Kölner Bürger?

    – – – – –

    Die „kulturelle“ Schickeria hat den einfachen Bürgern in Köln, schon im Mittelalter, immer wieder übel mitgespielt!

  312. Auch die New Yorker Antiislam-Aktivistin Pameler Geller hat nun Pegida in großen Lettern eine Seite für ihren Bericht gewidmet. „Ich ziehe meinen Hut vor den Antislam – Protesten, die gegenwärtig in Deutschland stattfinden. Merkel sollte sich dafür schämen, dass sie das verurteilt“, sagt sie. Vollständiger Text unten. Pamela Geller hat in der ganzen US-Medienlandschaft bereits einen Namen. Interviews bei CNN und Vorträge haben sie populär gemacht. Damit dürfte Pegida auch in Übersee bald zur Berühmtheit gelangen.

    http://pamelageller.com/2015/01/jewish-man-attacked-by-muslims-singing-anti-semitic-songs-in-berlin.html/

  313. #435 Biloxi (06. Jan 2015 00:58)

    LAUSITZER RUNDSCHAU wg. PEGIDA mit schwarzem Titelbild!

    Jeder protestiert auf seine Weise: Während sich in vielen Großstädten mittlerweile ernsthafte Gegenbewegungen zu den Pegida-Demonstrationen gebildet haben, setzt die Lausitzer Rundschau auf ihre Weise ein Zeichen gegen die Bewegungen, die sich um die “Islamisierung des Abendlandes“ sorgt. Die Tageszeitung aus Cottbus erscheint am Dienstag mit einem schwarzen Titelfoto.

    http://meedia.de/2015/01/05/protest-gegen-pegida-lausitzer-rundschau-druckt-schwarzes-titelfoto/

    Jetzt dreht die Mainstream-Presse vollends am Rad. Als Abonnent würde ich sofort kündigen, da das Blatt mit dieser intelligenzbefreiten Agitprop-Aktion seine Informationspflicht mit Füßen tritt. Ein schwarzes Foto transportiert keinen Informationsgehalt, sondern nur die Meinung bzw. Ideologie der Chefredaktion und einiger Schreiberlinge, ist also sinnbefreit und wertlos. Verschwendete Druckerschwärze eben. Nur sind die schlichtweg zu dumm, um zu begreifen, dass sie damit PEGIDA und der islamkritischen Bewegung in die Hände spielen.

    Merci vielmals, Ihr Idioten!

  314. Eigentlich wirkt das Lichtabschalten sehr symbolisch für den Zustand des Abendlandes. Irgendwann in der nächsten Zukunft werden die Lichter unserer ganzen Kultur ausgehen wenn der islam hier nicht gestoppt wird!

    Ob die Dunkelheits-Pfaffen das wohl so gemeint haben? Wohl kaum!

  315. #182 54torsten

    Hat jemand von Euch gesehen wie das durchschnittliche Alter von den Gegendemonstranten in Köln ist . Ich hatte nur den Reporter auf DDR 1 gesehen und da standen fast nur Kinder oder Halbwüchsige hinter dem Lügner . Das wäre sehr interessant .

    Das ist mir auch schon aufgefallen.
    Man sollte die Lehrer von diesen Schülern ausfindig machen und erfassen. Es sollte selbstverständlich sein, daß diese Lehrer nach der Wende aus dem Schuldienst entfernt werden.

    #308 Bernd H.

    Wer nichts anderes zu tun hat kann gleich Cem Özgül wegen Volksverhetzung anzeigen:

    Das wäre inkonsequent. Wir stehen für Meinungsfreiheit, also müssen wir sie auch unseren Gegnern zugestehen.
    Der Volksverhetzungsparagraph gehört abgeschafft.

    Laß den nur plärren. Wenn die Wende geschafft ist, ist der eh bedeutungslos. Dann darf er in die Türkei zurück, und kann dann gern versuchen, sich mit Erdogan anzulegen.

    #439 Heisenberg73

    Sehr richtig. Dresden wurde auch schon mal blockiert, und wir sehen, wie es heute läuft.

    So wird es auch im Westen laufen.

    Wichtig ist jetzt, gute Reden halten und die Videos weiterverbreiten. Dann werden auch hier die normalen Menschen auf die Straße gehen.

  316. Politiker Deutschlands!

    Solange im Namen des Islams
    – Menschen geköpft, geschächtet, gekreuzigt und lebendig verbrannt werden
    – Kinder und Frauen versklavt und vergewaltigt werden
    – Unschuldige eingekerkert, massakriert und hingerichtet werden
    – Unrechts-Regime Menschen regieren und unterdrücken
    – Eroberungskriege geführt werden
    – Frauen unterdrückt werden
    – Nicht-Islamgläubige verfolgt werden
    – Selbstmordanschläge verübt werden
    – Geiseln in erpresserischer Absicht genommen werden
    – Kirchen geschändet werden
    – der Ehre halber gemordet wird
    – Kindern die Genitalien verstümmelt werden
    – Menschen gesteinigt werden
    – Menschen die Hände abgehackt werden
    – Menschen Nasen und Ohren abgeschnitten werden
    – Menschen der Prügelstrafe unterzogen werden
    – Schariagerichte Urteile fällen
    – Tiere gequält werden
    – Integration und Assimilation in die zivilisierte Welt verhindert wird
    – die Sozialsysteme der zivilisierten Welt ausgeraubt werden
    – die zivilisierte Welt mit Terror, Gewalt und Kriminalität überzogen wird

    kurzum, solange im Namen des Islams die humanitären Menschenrechte mit Füßen getreten werden, haben wir jedes Recht der Welt, gegen die Islamisierung zu sein!

    Wir sind das Volk und wir wollen Eure heuchlerische Politik nicht mehr!

    Deshalb gehen wir auf die Straße!

    Ihr habt kein Recht, uns als „Schande Deutschlands“ zu demütigen. Das Recht ist auf unserer Seite. Wenn Euch unsere Meinung nicht passt, verlasst das Land und sucht Euch ein anderes Volk!

    Es lebe PEGIDA!

  317. Die „Schreibtischtäter“ nicht vergessen. … Der Geist ist aus der Flasche und „Mutti“ kann rotieren wie sie will, sie kann ihn nicht mehr einfangen.

  318. Vielen Dank an die Teilnehmer aller Pegida-Demonstrationen in allen Städten Deutschlands von Anusuk.
    Danke auch Herrn Ulfkotte für seine gute Rede und die daraus folgende Unterstützung.
    Ich hoffe und wünsche, daß sich die neue Bewegung ständig erweitert. Das System wird versuchen, die Bewegung „auszusitzen“ und damit ins Leere laufen zu lassen. Meine persönliche Konsequenz daraus ist, daß ich z.B. die Systempresse (in meinem Fall die Sächsische Zeitung) kündige und dafür evtl. Junge Freiheit, Compact oder Preußische Allgemeine beziehe. Mit Minimierung seiner Steuerzahlungen kann jeder mithelfen diesen Staat auszutrocknen.

  319. Cem Oezdemir – er sagt Nazischweine und meint (normaldenkende) Deutsche. Mit Sachargumenten darf man ihm nicht kommen.

    Hahaha. 😉

    Bald pfeifen’s die Spatzen von den Dächern: WIE DU MIR – OEZDEMIR!!! 😈

  320. Laßt Euch nicht von der HNA hinters Licht führen. Es waren in Kassel bei der KAGIDA gestern 300 und nicht 200!!

  321. #389 Teppichmoerser (05. Jan 2015 23:15)

    Ich würde auch gerne auf eine Pegida-Demo, nur bin ich nicht so gut zu Fuß und der Schutz hört leider am Bahnsteig auf. Mit dem Auto hinzukommen ist unmöglich, wo parken und dann wieder unversehrt heimkommen?

    Fahrgemeinschaften sind auch nicht ohne, was ist, wenn man getrennt wird und dann in der Dunkelheit unter all den Zecken nach seinen Mitfahrern suchen muß? Davor habe ich als ältere Frau schon etwas Angst!
    – – –
    Bin auch schon über 60. Keine Angst, einfach loslegen, netzwerken, eine Freundin mitnehmen, alles Weitere ergibt sich.
    Wir sind heute auf der Rückfahrt von der Kagida fast unterwegs liegengeblieben, weil ein Zug ausfiel. Aber es regelte sich alles.
    Fangen Sie einfach an! Dann gibt es immer jemanden, der weiterhilft. Nur: den ersten Schritt muß man selber tun. Man muß wollen!

  322. Da können die noch so sehr den Kölner Dom verdunkeln: Der Mondschein war gestern überall auf PEGIDA-Seite. Der Vollmond, nicht der (islamische) Halbmond! 😛

  323. Bisher keine Reaktion von ADOLFINE MELKER! 😀

    Sie scheint untergetaucht zu sein. Etwa schon in den Führerbunker? 🙄

  324. #452 kolat (06. Jan 2015 03:55)

    Heißt “Oezdemir” ins Deutsche übersetzt nun “Echtes Blech” oder nicht? 😉
    – – –
    Ah echt? Meine Info lautet auf „billig Blech“ 😀

  325. #359 Tolkewitzer (05. Jan 2015 22:27)
    ….., während die Besenschwinger zu Neujahr Nützlicheres hätten vollbringen können, ..
    ————————————

    Erstmal: Gruss und Dank an Dresden, es bestätigt sich immer mehr, dass Ihr das richtige Gefühl und Gespür für die wahre Freiheit habt. Hut ab!!

    Die MoPo schreibt im Liveticker:

    19:30 Uhr: Wie es aussieht, wird es eine Spontandemo der PEGIDA-Gegner von der Prager Straße zum Postplatz geben. Die mittlerweile rund 500 Leute werden dann von der Centrum Galerie zum Postplatz laufen, wo um 20 Uhr ein symbolisches Saubermachen stattfindet.

    „Saubermachen“ und „Reinheit“ ist das Vokabular der Nürnberger Gesetze, wo es in der Präambel heißt:

    Durchdrungen von der Erkenntnis, daß die Reinheit des deutschen Blutes die Voraussetzung für den Fortbestand des Deutschen Volkes ist, und beseelt von dem unbeugsamen Willen, die Deutsche Nation für alle Zukunft zu sichern, hat der Reichstag einstimmig das folgende Gesetz beschlossen, das hiermit verkündet wird:

    http://www.documentarchiv.de/ns/nbgesetze01.html
    Reinheit im politischen Vokabular und in der politischen Auseinandersetzung ist irrational. Reinheit und Sauberkeit bedeutet Tod. In der Natur gibt es keine Reinheit und keine Sauberkeit.

    Die „Besenaktion“ offenbart die wahre Gesinnung des Gutmenschentums. Nicht mehr die biologische Herkunft wie damals zählt, sondern die der „reinen Gesinnung“. „Multikulti“ steht für Gleichmacherei, schleifen der kulturellen Unterschiede und Eigenheiten, McDonaldisierung, Verdönerung der Welt.
    Dass selbst der Justizminister und andere Granden der Berliner Politik auf die Straße gingen, lässt sich nur aus der schon weit fortgeschrittenen Vereinheitlichung des weltanschaulichen Denkens erklären.
    Das Gutmenschentum ist längst zu einer eigenständigen Religion geworden, die sehr verwandt dem Islam ist, daher auch die Nähe.

    Der Glaubenskrieg, der sich jetzt vollzieht ist der des islamophilen Gutmenschentums und des Islam auf der einen Seite gegen, ja eigentlich was, den Rest der Welt. Alle sind betroffen, die Buddhisten, die Hindus, die Chinesen. Die Amis sind durch und durch der Religion der Gutmenschen anheimgefallen, hier hat sie auch ihren wesentlichen Ursprung. Wir Deutschen unterscheiden uns nur, dass wir es wider einmal besser, intensiver und schrecklicher machen.

    Das Gutmenschentum als vorherrschender Glaube – die religiöse Erscheinung braucht einen Namen – hat alle politischen Parteien, Institutionen, ja sogar die Wirtschaft durchdrungen, in den Alten Ländern und Berlin viel mehr als im Osten, wo das Gutmenschentum nicht bis in die Tiefen der Gesinnung der einzelnen durchgedrungen ist.

    Das Gutmenschentum ist zutiefst irrational und es bringt nichts mit rationalen Argumenten Gutmenschen überzeugen zu wollen, denn ihr Glauben steckt zu tief. Der Gutmenschenglauben wurde von den Pädagogen beginnend mit den 1970er Jahren als grüne Weltanschauung in die Seelen der Kinder und Jugendlichen implementiert.

  326. Hamm Hauptbahnhof: Drei Südländer berauben 20jährige Frau am hellichten Tag (17 Uhr)

    Polizeipräsidium Hamm / POL-HAM: 20-Jährigen wurde bei Überfall das …

    Hamm-Mitte (ots) – Eine 20-Jährige aus Hamm wurde am Montag, 5. Januar, auf der Unionstraße von drei Unbekannten überfallen. Hierbei wurde ihr das Handy geraubt. Gegen 17.40 Uhr verließ die junge Frau über den Westausgang den Hauptbahnhof und ging dann über die Unionstraße in Richtung Wilhelmstraße. Hier wurde sie von einem Mann angesprochen. Er fragte nach dem Weg. Kurze Zeit später näherten sich von hinten zwei weitere Personen. Die drei Täter umringten ihr Opfer und schlugen auf die Frau ein. Anschließend stahlen die Räuber ein Handy aus ihrer Jackentasche. Danach gelang der 20-Jährigen die Flucht. Sie lief zurück in den Hauptbahnhof. Bei den drei Unbekannten handelt es sich um männliche Südländer. Ein Täter ist 1,90 Meter bis 1,95 Meter groß, muskulös und 20 bis 30 Jahre alt. Er hatte einen Drei-Tage-Bart, sprach mit Akzent und trug eine schwarze Bomberjacke mit weißer Aufschrift am Arm sowie eine dunkle Strickmütze. Ein weiterer Täter ist etwa 1,70 Meter groß und schmächtig. Er sprach mit Akzent, hatte schütternde, dunkle glatte Haare und trug dunkle Kleidung. Der Dritte sprach ebenfalls mit Akzent und hat ein faltiges beziehungsweise gegerbtes Gesicht. Er ist eher dicklich, etwa 35 Jahre alt und 1,75 Meter bis 1,80 Meter groß.

    http://www.wa.de/lokales/polizeimeldungen/hamm/Polizeipraesidium-Hamm–POL-HAM-20-Jaehrigen-wurde-bei-Ueberfall-das–zr-4603175.html?cmp=defrss

  327. Auch von mir noch ein paar Worte zum Montag = Demotag:
    Wir waren zu dritt auf der Kagida – dank Polizeiaufgebot eine fast schon „chillige“ Veranstaltung. Die Reden (2 zu Beginn, 1 zum Abschluß) ganz nach meinem Geschmack: kurz, prägnant, geradeaus. Die Spaziergänger bunt gemischt: Hools, sehr entschlossen wirkende ältere Leute, Studis, 2 Rollstuhlfahrer, Zulauf aus anderen Regionen (Eichsfeld, Ostfriesland, Münsterland …). Ein ca. 20minütiger Spaziergang, teils ganz von der Polizei abgeschirmt, alles in der Gegend des Hauptbahnhofs, relativ wenig Presse (gemessen an dem, was man so aus Dresden gewohnt ist). Angestrengtes Geschrei von Antifanten und Gewerkschaftlern.
    Teilnehmerzahl: 230 (zählte die Polizei dank Zugangsschleuse), gut 20 sollen dann noch hinzugekommen sein.
    Die Schreihanseln: keine Ahnung, meinem Eindruck nach täuschten die Trillerpfeifen und Kuhglocken mehr Hanseln vor, als effektiv da waren. Kamen z.T. sehr nahe an unsere Absperrung heran.
    Keine Belästigung nach Auflösung der Demo. Insgesamt eher entspannt.

  328. #460 johann (06. Jan 2015 04:25)
    – – –
    Das passiert bestimmt alles nur, weil es jetzt Pegida gibt. Also ist Pegida indirekt schuld daran.

  329. #462 Kara Ben Nemsi (06. Jan 2015 04:27)

    KAGIDA hat 4 neue Fotos hinzugefügt.
    8 Std. ·

    250-300 Teilnehmer und wieder ein kleiner Schritt mehr! Unsere Solidarität gilt allen Pegida Veranstaltungen in Deutschland, welche heute stattgefunden haben. Wir sind gekommen um zu bleiben!
    Wir bedanken uns wie immer bei allen Teilnehmern des heutigen Spaziergangs und wünschen einen schönen Abend.
    Der ausführliche Bericht folgt in Kürze.

    https://www.facebook.com/kagida2014

    Für alle Interessierten: Am 12. 1. geht´s weiter!

  330. Bin leider seit ein paar Tagen etwas kränklich und geschwächt.
    Trotzdem, die 260 Kilometer für Dresden habe ich mir nicht nehmen lassen.

    Es gäbe viel darüber zu berichten. Vieles ist bereits gesagt worden. Das alles und noch viel mehr müsste mal genau analysiert werden.

    Es ist herrlich, und ich fühle mich fast berufen dafür. Allein mein Gesundheitszustand hält mich jetzt davon ab.

    Aber eines, mein Schlüsselerlebnis am Abend des 05.01.2015 in Dresden hat noch keine Erwähnung gefunden, obwohl es doch von hunderten, wenn nicht tausenden Menschen gesehen worden sein muss.

    Nach dem Ende der Kundgebung, gegen ca. 21.30 verließ ich mühsam und sehr geduldig den Parkplatz neben der Cockerwiese.

    Gerade wollte ich rechts ab in die Blüherstraße einbiegen, als ein Blaulicht in zweiter Reihe daher fegte (die Straße ist zu schmal für eine zweite Reihe, weswegen ich als Rechtsabbieger warten und meine angedachte Fahrspur für das Blaulicht freigeben musste).

    Nun ist Blaulicht nichts ungewöhnliches Montag abends in Dresden. Man denkt sich nichts dabei. Vielleicht ist deshalb niemandem sonst etwas ungewöhnliches aufgefallen.

    Dieses Blaulicht bewegte sich schnell in Richtung auf die sogenannten Gegendemos zu.

    Auch das ist nicht ungewöhnlich Montag abends in Dresden.

    Was mir spontan auffiel, war etwas, wonach ich vor ein paar Wochen in Dresden einen Polizisten fragte. Ich fragte ihn, was das für ein Fahrzeug sei, das als Barriere zwischen uns und den Antis geparkt worden war.

    Es handelte sich nicht um einen Polizeibus oder Transporter, sondern um ein größeres Fahrzeug mit merkwürdig kleinen Fenstern.

    Damals erhielt ich die Auskunft, es handele sich dabei um einen Gefangenentransporter. Der Polizist sagte mir wörtlich:“Wenn die da drüben ausrasten, können wir die unverzüglich festnehmen und in diesem Fahrzeug sofort festsetzen.“

    Damals, im Dezember 2014 stand jene Grüne Minna lediglich als Schutzwall zwischen uns und den kreischenden, pfeifenden und trommelnden Antipfeifen.

    Gestern fegte dieses Fahrzeug mit Blaulicht in einer zweiten Reihe, die mir die erste Reihe nahm, in Richtung aufrichtiger Menschen gegen uns Abschaum.

    Was mag da passiert sein ?

    Werden wir es je erfahren ?

    Aus der Lügenpresse wohl kaum.

  331. WÜGIDA: Gelungene Demo auch in Würzbug

    Würzburg, es war der Wahnsinn!

    Trotz Kälte und Antidemokraten: Wir lassen uns nicht mehr wegschweigen. Wenn mal mal hier von einem „klaren Zeichen“ (Zitat Bayrischer Rundfunk) spricht, dann von dem Zeichen, dass wir der Stachel im Fleisch der Kartellpolitiker sind und all das Schlammwerfen gegen Pegida rein gar nichts fruchtet… Da kann Turbo-Angela noch so sehr warnen.

    Während die Utopisten sich noch die passenden Buntstifte zusammensuchen, mit denen sie ihre heile, bunte, tolerante, Multikultiwelt ausmalen, sind wir längst in der Realität angekommen und freuen uns auf jeden weiteren Montag!

    Unser Land – Uns’re Werte!

    https://www.facebook.com/pages/W%C3%BCGIDA/1513336372282212

  332. Herrlich, herrlich, es war einfach ein Genuss dem Marsch durch Dresden zu folgen. Übrigens, wenn uns dieser kiffende, vor Blödheit stierende Türkenlümmel Özdämlich als Nazschweine bezeichnet, dürfen wir ihn dann auch als Arschkriecher oder Diktatorenschwein bezeichnen? Der vertritt seine Türkenmischpoke, wie sich das für Türken gehört: Ordinär, dämlich und Deutsche hassend. Den sollte man in einen Schweinestall sperren, dass er Gelegenheit hat soziale Verhaltensweisen zu lernen.

  333. Wo ich mich gerade trotz Triefnase und qUälender Gastritis so schön in Form geredet habe:

    Professionalität

    Die Zeit der dahergelaufenen Laien ist seit ein paar Wochen vorbei. Jetzt ist Pegida so groß, dass man ein geringes Maß an Professionalität erwarten kann.

    Das war gestern leider nicht gegeben.

    1. Die Lautsprecheranlage reicht aus, um 500, meinetwegen auch 2.000 Leute zu beschallen. Für 20.000 und mehr Menschen klingt sie wie ein Küchenradio in einer mittelgroßen Mensa. Tausende „lauter, lauter !“ Rufe geben traurige Kunde.

    2. Die Ansprachen: als erstes redete die junge Frau aus dem Orgateam, deren Name mir immer noch nicht geläufig ist; schade eigentlich, denn sie war die einzige, die wirklich etwas zu sagen hatte.

    Als nächstes folgte Herr Ulfkotte. Hohe Erwartungen gab es an seine Rede. Anfangs kam er emotional kämpferisch rüber. Mangels Lautstärke (seine Stimme ist wohl schwächer als die der Vorrednerin) verschwand für etwa ein Drittel der Demoteilnehmer mehr als die Hälfte seiner Worte und damit der Zusammenhang seiner Rede.

    Bei allen, die je in Dresden geredet haben fällt nebenbei auf (Ausnahme Lutz Bachmann), dass sie den Applaus nicht zu würdigen wissen. Bei Ulfkotte wurde es besonders deutlich.

    Bei manchen Sätzen fühlt sich das Publikum genötigt laut Beifall oder Missfallen (z.B. bei Erwähnen der Presse) zu bekunden. Manchmal ergeben sich während der Rede spontane Sprechchöre mit: “ Wir sind das Volk“, oder „Lügenpresse“.

    Das könnte der Redner als Riesenerfolg werten und ein paar Sekunden innehalten. Lutz Bachmann kann das als einziger, jeder andere nicht. Ganz besonders Herr Ulfkotte verstand es überhaupt nicht, diese triumphalen Momente auszukosten und kurz zu pausieren.

    Er sprach einfach weiter. Allerdings konnte man seine Worte ob des Applauses oder Skandierens nicht verstehen. Ich habe mich schon gar nicht mehr getraut zu klatschen oder etwas zu rufen, weil ich ihm doch lauschen wollte.

    Wenn es wieder ruhiger wurde, war er bereits fünf bis acht Sätze weiter. Der Zusammenhang seiner Rede ging dadurch auch für die verloren, die nahe genug an ihm dran waren, ihn wegen der Lautsprecher (siehe Punkt 1) überhaupt zu verstehen.

    Soviel von seiner Rede zu verstehen war, klang eigentlich sehr vernünftig. Leider fehlte zu viel dazwischen. Dann, peinlich, peinlich, versagte offenbar seine Stimme. Es folgte eine lange Stille.

    Ich hatte das Gefühl, er müsste sich räuspern. Okay, dafür kann man das Mikro abschalten.

    Als er weiter redete, kam mir irgendwas spanisch vor. Doch nach wenigen Sätzen war mir klar, das war nicht spanisch, sondern deutsch, gesprochen von einem Franzosen.

    Ulfkotte hatte hatte seine Rede mit einem lautlosen Räuspern mittendrin beendet, so kommt es mir vor.

    Der Franzose schien in die Bresche gesprungen zu sein.

    Das wirkte sehr unprofessionell. Aber gut, wir sind ja nicht beim GEZ-Fernsehen. Der Franzose, hatte er noch vor zwei Wochen brilliert, und wurde er nun zurecht mit Vorschußloorbeeren bedacht, hat nur wenige schlüssige und griffige Zeilen verlesen. Danach verlor er sich in reichlich sinnfreies Geschwafel über seine Person als erster migrantischer Polizeibeamter in deutschen Diensten und wie er den Job ungerechterweise wieder verloren hat, auch dank rassistischer Kollegen.

    Ich weiß nicht, wie viel ich davon glauben soll, so wie es gesagt wurde. Egal, er könnte ein Buch darüber schreiben. Montags in Dresden hat das nichts zu suchen.

    Ihm folgte als vierter und letzter Redner ein Mann aus dem Orgateam. Auch sein Name ist leider noch nicht öffentlich benannt worden (oder war wegen der Lautsprecher nicht zu vernehmen).

    Er ist sehr engagiert. Ich habe ihn vor dem Startschuss als Mitglied der sich ansammelden Menschenmassen vor zwei Wochen und gestern in privaten Gesprächen beobachtet.

    Seine Rede ist im Grunde nicht schlecht, eher wirklich gut. Aber —- er kann nicht reden. Zumindest kann er nicht von einem Blatt ablesen. Wer in jedem Satz stockt, Worte wiederholen muss, Satzzeichen überliest und sich ganz übel verhaspelt, der kann einfach keine Reden vor tausenden Menschen halten. Wenn dieser Mann einst seinen Enkeln Gutenachtgeschichten vorlesen muss, werden die wegen der ganzen Hopsa niemals in den Schlaf kommen. Will sagen, das geht gar nicht.

    Lutz Bachmann, dieser vorbestrafte Krimninelle (Ironie off), der hat es drauf. Der kann reden. Gibt es niemanden sonst, der das auch kann ?

    Dann sollten wir lieber schweigend spazieren.

    Der letzte Redner, leider kenne ich seinen Namen nicht, war jedenfalls keine Glanzleistung. Man könnte ihn als Armutszeugnis der Bewegung präsentieren. Zum Glück befassen sich die Pegida-Gegner nicht mit Inhalten. Die schinden lediglich hohle Phrasen.

    Wären sie intelligenter, hätten sie hier echte Angriffspunkte.

    3. Der Spaziergang

    Schon oft habe ich angemerkt, das eine Demo gesehen werden muss. Was nutzt es, durch menschenleere Innenstädte zu ziehen, in denen uns nur die Lügenpresse wahrnimmt ?

    Immer wieder habe ich angeregt, durch Wohngebiete zu spazieren, damit uns die Menschen sehen, sehen, wer wir sind, wie wir demonstrieren und was wir fordern.

    Innenstädte bieten allerhöchstens eine schöne Kulisse.

    Und wo spazierten wir gestern in Dresden ?

    Es war eine große Runde um das Stadion von Dynamo Dresden.

    Da fehlte das Ambiente der schönen Altstadt genauso wie die Anwesenheit von Wohngebäuden mit Menschen, die sich uns anschließen könnten.

    Wir hätten genauso gut durch die Kanalisation von Dresden waten können. Die Presse wäre uns ohnehin gefolgt. Die liebt den Gestank sowieso.

    Ach, mir fällt noch so viel mehr ein. Aber ich bin jetzt müde und krank ohnehin.

    Das zu schreiben mag nicht professionell sein. Aber ich nenne mich ja auch nicht Pegida.

    Nächsten Montag bin ich wieder dabei. Es kann nur besser werden !

  334. Erstaunlich und zugleich etwas verwunderlich ist, daß hier immer noch so viele Kommentatoren darauf spekulieren, daß die Mainstreammedien irgendwann anfangen, fairer über die PEGIDA-Bewegung zu berichten. (Vielleicht regt sich bei dieser grundlosen Hoffnung der Gutmensch in uns Nicht-Gutmenschen?)

    Leute, wie kommt Ihr darauf? 😉

    Denen geht der Ar*** auf Grundeis, sie haben gemerkt, daß der Wind sich dreht! Sie strampeln voller Angst vor einem persönlichen sozialen Abstieg gegen ihren eigenen Untergang. Am Ende, wenn der Korken endgültig aus der Flasche ist, wird es ihnen jedoch nichts genützt haben. Wir sollten uns an ihrem jämmerlichen Sichwinden erfreuen und uns davon nicht kirre machen lassen. Time is on our side!

  335. # 10 Antidote

    Merkel muss nicht zu Margot in Chile. Sie hat ein Haus in Paraguay und das hat mir jemand bestätigt, der selbst in Paraguay war.

    Es wird dort auch ganz öffentlich und gern darüber gesprochen im Gegensatz zu Deutschland.

    Fazit: Die Merkel hat sich bereits vor ungefähr 3 oder 4 Jahren ein Domizil besorgt in einem Land, aus welchem sie nicht ausgewiesen werden könnte.

    Vorausschauend. Spricht das Bände oder nicht?

  336. #468 Elmar Thevessen (06. Jan 2015 06:06)

    Erstaunlich und zugleich etwas verwunderlich ist, daß hier immer noch so viele Kommentatoren darauf spekulieren, daß die Mainstreammedien irgendwann anfangen, fairer über die PEGIDA-Bewegung zu berichten.

    Guten Morgen zusammen.

    Mein Eindruck ist derselbe. Die MSM haben sich viel zu sehr in die fixe Idee verrannt, das alles müsse etwas mit „tumben Nazis“ oder dergleichen zu tun haben, daß es nun ein Zurück nicht mehr gibt. Es wird auch schwer sein, einen echten Dialog (keine „Belehrung) mit jemandem beginnen zu wollen, nachdem man ihn jahrelang (im Grunde schon) diffamiert, ihm jede Menschlichkeit abgesprochen, und aus dem gesellschaftlichen Leben, als Parias mit einer ansteckenden Krankheit, faktisch entfernt und „zum Abschuß freigegeben“ hat.

    Im Westen dasselbe Problem auch bei diversen Teilen der Bevölkerung, vor allem jenseits der größeren Städte. Wer sozusagen „hinterm Walde“ wohnt, der vermag oft nur wenig mitzubekommen von dem, was „da draußen“ geschieht, außer dem, was der alltägliche „Volksempfänger“ oder der neueste „Stürmer“, der in abgeschwächter Form ja aus fast allen Zeitungen quillt, an Propaganda ausspucken.

    Manche Leute erschrecken, wenn man ihnen schon einmal die eine oder andere Wahrheit kund tut, und das auch noch sachlich belegen kann. Doch Sachlichkeit und selbständiges Denken sind rar in diesen Tagen, wo es doch so viel einfacher ist, unreflektierten, dumpfen und hetzerischen Parolen unter dem Deckmäntelchen vorgeblicher „Gutmenschlichkeit“ zu folgen.

    Noch. Denn auch diese Tage sind gezählt, wie ich dies aus vielen Gesprächen durchaus entnehmen kann.

  337. #466 christrose (06. Jan 2015 05:46)

    wenn uns … Özd[emir] als Nazschweine bezeichnet, dürfen wir ihn dann auch als Arschkriecher oder Diktatorenschwein bezeichnen?

    Das hieße, seine Beschimpfung anzunehmen. Nein, der Mann sieht täglich in den Spiegel, und sagt im Grunde nur das, was er dort sieht. Daß er das auf andere natürlich bezieht, ist Teil seiner eigenen chronischen Phobie, die sich regelmäßig in Menschenhaß (die Linke nennt das auch gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit) niederschlägt.

    Die Betitelung ganzer Menschengruppen mit solchen Etiketten ist übrigens Volksverhetzung, nach § 130 StGB strafbar und den Juristen unter uns sollte das durchaus eine Klage wert sein.

  338. Montag wieder!

    PEGIDA- und PI-Linie haben die MEHRHEIT in der Bevölkerung, teilweise Zustimmungswerte um 75%!!!

    Das sollten wir uns immer immer immer immer klarmachen!!!

    WIR SIND DAS VOLK!
    WIR SIND DAS VOLK!
    WIR SIND DAS VOLK!

  339. Hut ab, Pegida!

    In Westdeutschland sollte man überlegen, nur eine einzige Pegida Demo zu organisieren, am besten in der NRW Hauptstadt Düsseldorf. Man muss die Kräfte bündeln, Dresden hat gezeigt, wie es geht.
    Städte wie Bonn (Salafistenhochburg) oder Köln (Adolf Dumont/WDDR Pressezentrum) sind verloren.
    Vielleicht laufen in Düsseldorf ja demnächst auch Japaner mit;)

  340. # 469 rasmus

    Herr Sauer, der Gatte von Merkel, ist doch vor wenigen Jahren mit Geldkoffer in London-Heathrow aufgefallen.

    Weiss jemand was darüber, wieso verläuft sowas im Mediensand? Ich finde nichts mehr darüber.

  341. #466 christrose (06. Jan 2015 05:46)

    Übrigens, wenn uns dieser kiffende, vor Blödheit stierende Türkenlümmel Özdämlich als Nazschweine bezeichnet, dürfen wir ihn dann auch als Arschkriecher oder Diktatorenschwein bezeichnen? Der vertritt seine Türkenmischpoke, wie sich das für Türken gehört: Ordinär, dämlich und Deutsche hassend. Den sollte man in einen Schweinestall sperren, dass er Gelegenheit hat soziale Verhaltensweisen zu lernen.

    Das wäre in der Tat eine sehr geeignete erzieherische Maßnahme, um diesen osmanischen Egomanen wenigstens ein kleines bisschen zu zivilisieren. Da wird mir doch jeder Pädagoge zustimmen, sei er noch so gutmenschlich gepolt – oder etwa nicht? 😉

  342. #474 rasmus (06. Jan 2015 07:29)

    # 469 rasmus

    Herr Sauer, der Gatte von Merkel, ist doch vor wenigen Jahren mit Geldkoffer in London-Heathrow aufgefallen.

    Weiss jemand was darüber, wieso verläuft sowas im Mediensand? Ich finde nichts mehr darüber.

    Nein, ich weiß auch nichts darüber, habe aber schon ein gewisses Mitgefühl mit diesem Mann. Der hat kein leichtes Leben. Allein die Vorstellung, morgens neben Merkel aufzuwachen – welch ein Albtraum!

  343. Von mir aus können sie den Kölner Dom immer dunkel lassen, ich brauche den nicht und das spart Strom.

  344. #456 kolat (06. Jan 2015 04:08)

    Da können die noch so sehr den Kölner Dom verdunkeln: Der Mondschein war gestern überall auf PEGIDA-Seite. Der Vollmond, nicht der (islamische) Halbmond!

    Unser guter alter Mond lässt sich eben nicht von hirnamputierten Gutmenschen und Dumm- bzw. Dompröpsten hinter die Fichte führen.

  345. #447 ridgleylisp (06. Jan 2015 02:29)

    Eigentlich wirkt das Lichtabschalten sehr symbolisch für den Zustand des Abendlandes. Irgendwann in der nächsten Zukunft werden die Lichter unserer ganzen Kultur ausgehen wenn der islam hier nicht gestoppt wird!

    Ob die Dunkelheits-Pfaffen das wohl so gemeint haben? Wohl kaum!

    So habe ich das auch interpretiert.
    Zudem sehe ich hier klerikale und sonstige Dunkelmänner am Werk, die etwas zu verbergen haben, womöglich die rasant fortschreitende Islamisierung des Abendlandes. Die Bessermenschen outen sich als lichtscheues Gesindel.

  346. Weiß jemand, wr derjenige war, der nach Ulfkotte sprach? Den kenne ich gar nicht.

  347. #468 Elmar Thevessen (06. Jan 2015 06:06)

    Erstaunlich und zugleich etwas verwunderlich ist, daß hier immer noch so viele Kommentatoren darauf spekulieren, daß die Mainstreammedien irgendwann anfangen, fairer über die PEGIDA-Bewegung zu berichten. (Vielleicht regt sich bei dieser grundlosen Hoffnung der Gutmensch in uns Nicht-Gutmenschen?)

    Leute, wie kommt Ihr darauf?

    Denen geht der Ar*** auf Grundeis, sie haben gemerkt, daß der Wind sich dreht! Sie strampeln voller Angst vor einem persönlichen sozialen Abstieg gegen ihren eigenen Untergang. Am Ende, wenn der Korken endgültig aus der Flasche ist, wird es ihnen jedoch nichts genützt haben. Wir sollten uns an ihrem jämmerlichen Sichwinden erfreuen und uns davon nicht kirre machen lassen. Time is on our side!

    Exakt so muss man das sehen! Die winden sich und drehen am Rad. Ihre angemaßte Meinungsführerschaft kippt gerade weg und ihr Status als Beste der Guten, der auch mit sozialen und beruflichem Lorbeer verbunden ist (war), ist am Schwinden.

    Die strampeln um ihre Ideologie, ihre Reputation und ihre – lausige, da auf Lügen aufgebaute – soziale Existenz. Fairness ist da nicht zu erwarten, da wir den Finger in die offene Wunde gelegt haben.

    Sie werden schimpfen, brüllen, kreischen, grunzen, krakeelen, bedrohen, mahnen, manipulieren … solange sie noch in der Position dazu sind.

    Das Ganze ist eben kein Kindergeburtstag, doch wir haben Anstand, Recht, gesunden Menschenverstand und bürgerliche Vernunft auf unserer Seite.

  348. In Berlin konnten wir leider keinen Meter gehen, da sich etwa zweihundert aggressive Gegendemonstranten direkt in den Anfang der angemeldeten Strecke gestellt hatten. Die Reaktion der Polizei darauf wurde zu Recht von den hiesigen Zeitungen mit „sie schritt nicht ein“ zusammengefaßt. Die einzige polizeiliche Aktion war eine Durchsage „Bitte räumen sie die Kreuzung“. Diese wurde über die nächsten Stunden mehrfach wiederholt, unter zunehmenden Gelächter und Buhrufen der Demonstranten auf beiden Seiten. Immerhin hatte man sich bis 21:00 gesteigert auf „Räumen sie die Kreuzung, sonst werden wir ihre Personalien feststellen. Bitte halten sie dazu ihren Personalausweis bereit.“ Davon war allerdings auch nichts zu sehen. Alles in allem ein Trauerspiel für die Demokratie.

    Trotzdem werte ich die Demo in Berlin als Punktsieg für uns. Wir konnten zwar nicht laufen, aber dank der Gegendemonstranten hat man uns trotzdem wahrgenommen. Und zwar viel mehr, als es uns in dieser frühen Phase aus eigener Kraft möglich gewesen wäre. Wer denkt, wir wären hier in Berlin gescheitert, der soll sich Gandhi zu Herzen nehmen: Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

  349. Von Dresden kann Münchnen noch eine Menge lernen. Die gestrige Pegida-Veranstaltung in München war ein Trauerspiel. Es waren recht wenige Aufrechte, dafür ein Haufen Abschaum zugegen.
    Ich war wieder mal entsetzt über die Dummheit dieser sog. Gegendemonstranten. Und nachdem die alle auch wählen dürfen, machte ich mir für die Zukunft keine große Hoffnungen auf Veränderung.
    Und wußte bisher gar nicht, was bei SPD, Grünen und Piraten für Dumpfbacken mitmarschieren.

  350. @#470 Tom62 (06. Jan 2015 07:10)

    @#481 Tiefseetaucher (06. Jan 2015 08:25)

    Jaja, die MSM…

    Bei einigen Herrschaften, auch bei den Moderatoren des ZDF-Morgenmagazins vorhin, hat sich in den vergangenen Wochen ein ganz abstoßendes ekelhaftes Grinsen in der Visage manifestiert. Gerade so, als wüßten sie schon, daß dies die letzten Wochen ihres Berufslebens sind, in denen sie dem deutschen Volk so frech und unverfroren in die Wohnstube lügen dürfen. So lassen sie nochmal richtig die Sau raus wie (angeblich) Magda Goebbels und Eva Braun am 20. April 1945 bei „seiner“ Geburtstagsfeier im Führerbunker. 😀

    Aber es wird viel Arbeit, diesen Sumpf tatsächlich nachhaltig auszutrocknen, d. h. all die Volkshasser aus den Sesseln zu heben, ihrer Positionen zu entheben und zu beseitigen, um sie schließlich auf dem Müllhaufen der Geschichte endzulagern.

    Trotzdem wird es wohl phasenweise auch recht spaßig werden. 😉

  351. Hallo PI, warum übernehmt ihr die Zahl von 18.000? Habt ihr mit der Polizei gesprochen?
    Die Mopo24 aus Dresden twitterte gestern schon dass die Polizei von mindestens (!) 18.000 berichtete und die Polizei sagte es können aber auch durchaus 20.000 sein. Also nicht kleckern, klotzen. Zumal wir nicht ausschließen können, dass die 18-20.000 absichtlich „vorsichtig“ geschätzt waren vieleicht waren es sogar noch ein paar tausen mehr.
    Also bitte schreibt dann wenigstens auch 18.000-20.000 hin!

  352. Ich bin stolz auf Dresden!
    Ihr seid Patrioten!
    Die geistigen Brandstifter a la Özdastier,Fatalhimi uns Mayzeke,und die uns im Nacken sitzenden Empörungsindustrien spucken Gift und Galle!
    WIR SIND DAS VOLK!
    WIR SIND DAS VOLK!
    WIR SIND DAS VOLK!

  353. #485 Hundewache (06. Jan 2015 09:54)

    Die Polizei hat relativ früh die Schätzung von mindestens 18.000 angegeben, aber hinzugefügt, daß es auch 20.000 werden könnten. In der Tat ist die Zahl 20.000 die eher realistischere „Unterkante“ dessen, was als seriös durchgeht und von daher auch anzugeben wäre. Sehr wahrscheinlich waren die Teilnehmerzahlen ähnlich hoch wie bei der vorherigen Demo, wo seitens der Veranstalter 23.000 (einige sprachen sogar von 25-30.000) angeführt worden sind; die Polizei selbst sprach vorsichtig von 18.500 und nicht von 17.000, wie dies die Presse daraus gemacht hat.

  354. #381 Paula

    „Ähnliches in Berlin: ein alberner Antifa-Haufen plus – jetzt kommts – 400 Leute aus der “Türkischen Gemeinde”. Diese hatte großspurig angekündigt, mit mindestens 10 000 Gegendemonstranten vor Ort zu sein (plus die anderen Gegendemonstranten). Und dann haben die gerade mal 400 mobilisiert. Ich wette, beim nächsten Mal sind es dann maximal 200. “
    ———————————————-

    Das mit der „Türkischen Gemeine“ sehe ich anders. Ich glaube, dass die sich absichtlich zurück halten.
    Die Demos im Sommer und sonstige Demos mit musl.Background (z.B.alQuds)zeigen den Deutschen ja nur zu deutlich, was und wie viele sie schon im Land haben.

    Nachdem sie den Doppelpaß durch haben, müssen sie nur noch 2 Jahrzehnte so weiter machen wie bisher. Dann, fällt ihnen Deutschland wie ein reifer Apfel, in ihren fruchtbaren Schoß.

    Sie sind halt, in letzter Zeit, teilweise zu früh und zu dreist, aus dem Busch gekommen.

    Ich halte das für einen taktischen Rückzug.

  355. #488 Tom62 (06. Jan 2015 10:06)

    Es waren auf jeden Fall mehr, als vor 14 Tagen und damals sagte Lutz Bachmann bereits, daß eine „2“ davor steht!
    Die Abschlußkundgebung lief bereits, als die Letzten noch aus der Bürgerwiese in die Blüherstraße einbogen, also noch ca. 600 m entfernt waren.

  356. #473 Sauerlaender (06. Jan 2015 07:28)

    Ja, sehe ich auch so.

    Bitte, liebes NRW Orga Team, springt nicht mehr zwischen Bonn, Köln und Düsseldorf umher.

    Bonn und Köln sind linke Studentenstädte, gestern sah ich bei den Gegendemonstranten hauptsächlich Leute Typ „linker Student“ zwischen 20-30 Jahren.

    Versucht lieber, Düsseldorf wöchentlich zu etablieren, dort hat die Demo meiner Meinung nach am besten funktioniert (höchste Teuilnehmerzahl, Spaziergang war möglich).

  357. #418 lieschen m (06. Jan 2015 00:15)

    Sie fragen sich, was ein „Kopfdöner“ ist?

    Hier, bitte sehr!

    http://www.rp-online.de/politik/aegyptische-maenner-prahlen-mit-der-gebetsrosine-aid-1.4284265

    Kurz, die Hautbeschädigung, die durch zu häufiges Schlagen des Kopfes beim Beten auf den Boden entsteht.

    Man weiß aber auch, daß Boxer aufgrund des häufigen Schlagkontaktes auf den Kopf zu Verhaltensstörungen neigen, weil jeder Schlag Gehirnschäden hinterläßt.

    Ich möchte auch nicht wissen, wieviel Entzündungen es gibt, denn der Boden ist garantiert nicht steril…

  358. #489 non smoking woman (06. Jan 2015 10:21)

    Ich sehe das nicht ganz so.
    Wenn den Türken (als Beispiel) etwas in den Schoß fällt, dann ein verfaulter Apfel „Deutschland“.
    Ich kenne nur wenige Türken, die wirklich innovativ sind, die in der Lage wären, mittelständige Firmen von Bedeutung zu gründen.
    Guck nur mal, wie viele türkische Kapitäne es zum Beispiel auf dem Rhein gibt? Ich kenne keinen.
    Wenn eines Tages der Exportüberschuß in Deutschland einbricht und wir unsere landwirtschaftlichen Erzeugnisse nicht mehr importieren können, sondern wieder selbst herstellen müssen. Wie viele Türken sind wohl in der Lage, komplexe Landwirtschaft zu betreiben, um 80 Millionen Menschen auf minimaler Fläche zu ernähren? Ich kenne aus dem angesprochenen Kulturkreis nur Handtuchfeld-Bauern.

    Ich sehe das Szenario so, daß wir eines Tages in einem heruntergekommenen Lumpenstaat leben, dann jedoch die Karawane weiterzieht und wir wieder bei Null anfangen müssen. Aber das können wir ja und es wird nicht lange dauern, da setzt sich das gute Erbe durch, das uns unsere Vorfahren mitgegeben haben.

  359. #494 Tolkewitzer

    Das ist aber die ganz langfristige Perspektive.
    Ein unreformierter Islam, der weltweit herrscht,
    führt natürlich zurück ins Mittelalter.

    Aber die „Türkische Gemeinde“ in Berlin ist ja noch im Stadium der Eroberung und da haben sie, seit der 1.türkische „Gastarbeiter“ Deutschland betreten hat, zügige Fortschritte gemacht. In letzter Zeit immer schneller.

    Die „jungen Männer“ sind aber ungeduldig und wollen keine dicken Bretter bohren. Die wollen jetzt Macht und ihren Herrschaftanspruch ausleben.
    (Das macht ja auch den Djihad so attraktiv)

    Die Alt-Deutschen sind aber noch nicht ganz klapprig und zahnlos und es gibt auch noch welche die nicht bereit sind, kampflos zu resignieren (Pegida) wie unsere „Eliten“ (die ja über Ämter und Jobs in Medien und EU vom Ausverkauf profitieren).

    Deshalb glaube ich, dass die „Türkische Gemeinde“ in nächster Zeit, erstmal den Ball flach hält, deeskaliert und konsolidiert und dadurch Zeit gewinnt.

  360. #489 non smoking woman (06. Jan 2015 10:21)

    #381 Paula

    “Ähnliches in Berlin: ein alberner Antifa-Haufen plus – jetzt kommts – 400 Leute aus der “Türkischen Gemeinde”. Diese hatte großspurig angekündigt, mit mindestens 10 000 Gegendemonstranten vor Ort zu sein (plus die anderen Gegendemonstranten). Und dann haben die gerade mal 400 mobilisiert. Ich wette, beim nächsten Mal sind es dann maximal 200. ”
    ———————————————-

    Das mit der “Türkischen Gemeine” sehe ich anders. Ich glaube, dass die sich absichtlich zurück halten.
    Die Demos im Sommer und sonstige Demos mit musl.Background (z.B.alQuds)zeigen den Deutschen ja nur zu deutlich, was und wie viele sie schon im Land haben.

    Nachdem sie den Doppelpaß durch haben, müssen sie nur noch 2 Jahrzehnte so weiter machen wie bisher. Dann, fällt ihnen Deutschland wie ein reifer Apfel, in ihren fruchtbaren Schoß.

    Sie sind halt, in letzter Zeit, teilweise zu früh und zu dreist, aus dem Busch gekommen.

    Ich halte das für einen taktischen Rückzug.

    Von einem „non smoking man“ an die Mitforistin „non smoking woman“ (schöner Nick!) ;-):

    Was Sie schreiben, ist grundsätzlich nicht zu widerlegen, so clever sind unsere (uns oder sich?) bereichernden Mitbürger, zumindest aber ihre von Erdogan besoldeten Funktionäre, schon, um zu begreifen, dass die Zeit für sie arbeitet.

    Andererseits – und da hat eben auch Kommentatorin „Paula“ Recht – wurden tatsächlich großspurig 10.000 Leute angekündigt und da brauchen sie sich nicht zu wundern, wenn ihnen das den einen oder anderen herzhaften Schenkelklopfer einträgt. Für ihre großkotzige Selbsteinschätzung sind jede Herrschaften ja nahezu berühmt, das ist eben „heldenhaftes“ Osmanentum in Reinkultur.

  361. Nochmal zu diesem herrlichem Thema:

    Wer das Licht abschaltet, hat etwas zu verbergen – Wann geht dem Dompropst ein Licht auf?

    Der Kölner Dompropst erinnert mich an den nach unten tretenden, nach oben buckelnden Monsignore Mühlich, den Sekretär des Bischofs in den Pater-Brown-Filmen, nur war jener eben eine Kunstfigur und man konnte darüber lachen, während der Kölner „Monsignore“ echt ist.

    Mir scheint, dass jener fromme Mann den bürgerlichen Mittelstand bedrohlicher findet als Salafisten und IS-Schlächter. Oder handelt er ausschließlich auf Weisung der Obersten Heeresleitung äh der obersten Kirchenführung, des Erzbischofs, Kardinals oder gar Papstes?

    Müsste unser Kölner „Monsignore Mühlich“ nicht selbst äußerst nachdenklich werden, wenn er sich vor Augen führt, von wem er gerade Beifall erhält, so etwa von Antifa-Schlägern und notorischen Kirchenhassern, die beim Stichwort „Katholizismus“ wie im Pawlowschen Reflex sofort von Hexenverbrennung, Inquisition, Kreuzzügen, Sex mit Jungen und notorischer Intoleranz schwadronieren.

    Die Leute, die Sie jetzt zu mögen vorgeben, werter Dumm- äh Dompropst, sind gewiss nicht Ihre Freunde.

    Mir stellt sich aber die Frage, was Ihr irrlichterndes Happening eigentlich bewirken soll. Soll am Ende gar die rasant fortschreitende Islamisierung unseres Landes elegant verborgen werden?

    Hängen Sie auch dem Irrglauben Ihrer Glaubensbrüder und -schwestern Woelki, Glück oder Schavan an, die – voller Bewunderung für die tiefe Frömmigkeit des Islams – meinen, dieser würde den verloren gegangenen Glauben ins Herz Europas zurückbringen und dabei übersehen (wollen?), dass jene rechtgläubigen Frömmler zu allererst Schwert, Schlachtermesser, Schafott und Galgen-Baukran zu uns zurückbringen, an denen, mit etwas Pech, auch frömmelnde Dompröpste wie Sie, Monsignore Feldhoff, ihr Leben aushauchen könnten?

  362. @ #492 antivirus (06. Jan 2015 10:44)

    Der Link ist zur KAGIDA, zwar auch sehenswert, aber es ist nicht der zum BBC-Interview.

  363. Der NDR berichtet heute morgen mit bedeutungsschwangerer bedrohlicher Musik, man kennt das ja, verschwommene Bilder, dass vor zwei Wochen um den Wohnsitz von Udo Jürgens angeblich ein Pegida-Teilnehmer gesehen worden ist, der dort in einem Cafe ein Bier getrunken habe! RTL hat dies übernommen und ergänzt: Schon Anfang der 60er Jahre sei ein Schwippschwager einer Pegida-Teilnehmerin in die USA ausgewandert und um den Todeszeitpunkt von Marilyn Monroe an ihrem Haus beim Spaziergehen (verdächtig, verdächtig!) beobachtet worden. So genau wisse dies der Zeuge, inzwischen 92 aber dann doch nicht mehr. Ausserdem sei wiederum ein Neffe eines Pegida-Demonstranten am Neujahrsmorgen in Lauchhammer beim Gassigehen mit einem Hund beobachtet worden, der dem von Rudolf Mooshammers Daisy frappierend ähnlich sehe! Soll nun alles neu aufgerollt werden! Explosiv und Taff seien auch schon an den Fällen dran: Den Pegida-Leuten sei alles zuzutrauen!
    Weiß jemand was näheres?

  364. Ok, ist nicht wirklich Sachlich, aber die blonde Dame (Frau Oertel?) , die PEGIDA Dresden moderiert – der HAMMER!!!

    Sachsen, wo die hübschen Mädchen wachsen. Wundervoll, ich bin begeistert.

    semper ….. Peter Blum

  365. Bei aller Kritik, die ich in #467 geäußert habe, lohnt es immer wieder, das Positive heraus zu stellen.

    Die 12 Leute aus dem Orgateam Pegida Dresden haben es innerhalb weniger Wochen geschafft, aus einem Herzensanliegen eine Massenbewegung zu machen, die in aller Munde ist.

    Sie haben fast alles richtig gemacht, vor allem in den entscheidenden Punkten.

    Sie haben es geschafft, dass allein in Dresden wieder ~ 20.000 Menschen auf die Straße gingen. Wobei es zu betonen gilt, dass diese Menschen nicht von Medien, Gewerkschaften, Kirchen, Politik o.ä. eingepeitscht wurden zu demonstrieren, wie das bei den Antis der Fall ist.

    Nein, im Gegenteil, alle Lobbys in diesem Land haben alles getan, die Menschen davon abzuhalten. Trotzdem spazierten Menschenmassen in Dresden.
    Sie spazierten aus freien Stücken. Warum ? Weil sie es wollten !

    Eine große Rolle spielt es dabei nicht, dass z.T. weniger begabte Redner auftraten. Die Pegida Gegner hören die Reden ohnehin nicht. Die verzetteln sich lieber in hohlen Phrasen.

    Was solls`s, nächste Woche werden wieder viele tausend Menschen in Dresden friedlich spazieren. Man kann sie nicht mehr ignorieren.

    Danke Pegida !

  366. #502 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (06. Jan 2015 15:05)
    – – –
    Hallo Dativ, nächsten Montag bin ich wieder in Dresden. Sehen wir uns zur Kerzenübergabe/-nahme? Würde mich freuen.

  367. #503 Kara Ben Nemsi (06. Jan 2015 15:23)

    Hallo und Guten Tag !

    Ich würde mich auch freuen, wenn wir uns nächsten Montag in Dresden treffen könnten. Wir müssen nur einen verlässlichen Treffpunkt ausmachen.
    In der Menschenmasse ist es nämlich nahezu unmöglich, sich zu finden.

    Ich schlage vor Pirnaischestr. Ecke Blüherstraße auf der östlichen Straßenseite, also da, wo die Cockerwiese beginnt.

    Siehe hier: https://www.google.de/maps/place/Dorint+Hotel+Dresden/@51.0464636,13.7488798,17z/data=!4m2!3m1!1s0x4709cf5a4665914f:0x3cd968b2a619a8de

    Da ist man schon am Rande des Geschehens, kann die Cockerwiese überblicken und sich dennoch nicht verfehlen.

    Uhrzeit ? Wir sind immer so ab 17.00 vor Ort.

  368. Heute berichtete das Fernsehen in Sri Lanka über die PEGIDA Demonstrationen in Dresden.

    Auch hier wird das Problem einer Islamisierung immer augenfälliger. Der Mohammedaneranteil in der Bevölkerung liegt (noch) unter 10%, aber durch die erhöhte Vermehrungsbereitschaft dieser Bevölkerungsgruppe, steigt er ständig an.

    Während vor 30, 20 Jahren noch keine Vermummten zu sehen waren, bevölkern sie heute zunehmend das Straßenbild.

    Bislang verhalten sich die Mohammedaner friedfertig, aber es ist fraglich ob das so bleiben wird.

    Die Mehrheit der Bevölkerung ist buddhistisch und von Toleranz geprägt, Sorgen über die Entwicklung macht man sich trotzdem.

  369. Bitte kopieren und teilen.

    PEGIDA wird von den Medien und Politikern mal als eine Ansammlung islamophober Rechtsextremisten oder Islamhasser und ein anderes mal als verstörte Bürger beleidigt, die vor einer angeblichen Islamisierung Angst hätten.

    Nun, wenn ich nach islamkritischen Beiträgen recherchiere stoße ich auf Beiträge dieser Medien, die nur den Schluss zulassen kann, dass die PEGIDA-Bürger sich in bester Gesellschaft mit islamophoben Journalisten und ausländerfeindlichen Politikern befinden.

    Es wäre also an der Zeit die Journaille und Politiker mit den folgenden ausländer- und islamfeindlichen? Beiträgen zu konfrontieren.

    1. Der sehr geschätzte Helmut Schmidt erklärte 2013 in einem Interview gegenüber Radio Télévision Suisse : Muslime in Deutschland stellen ein Problem dar und wollen sich nicht integrieren. Quellen: http://www.rts.ch/la-1ere/programmes/le-journal-du-matin/4998305-le-journal-du-matin-du-26-06-2013.html#5023981 + http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2013/07/480677/helmut-schmidt-und-integratio%E2%80%8Bn-muslime-sind-das-problem/

    2. Gerhard Schröder und andere “anständige” Sozialdemokraten sollten sich daran erinnern dass sie sich selbst ausländerfeindlich geäußert haben: http://www.zeit.de/1997/45/Stammtisch_der_Linken

    3. Erst im September warnte Ex-NRW-Verfassungsrichter Michael Bertrams vor einer „islamischen Paralleljustiz“ in Deutschland: http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/scharia-ex-verfassungsrichter-michael-bertrams-warnt-vor-paralleljustiz-aid-1.4532459

    4. Wenn Frau Merkel PEGIDA in die rechtsextremistische Ecke wird Sie rasch in ihrer eigenen Partei fündig. Rechtsextreme in der CDU: https://www.youtube.com/watch?v=Hrhdrr3VqzE + Ausländerfeindlichkeit in Form des Rückkehrhilfegesetzes für Ausländer: http://www.gesetze-im-internet.de/r_ckhg/BJNR113770983.html

    5. Noch im November titelte der FOCUS: Islam. Ein Glaube zum fürchten: http://www.focus.de/wissen/mensch/religion/islam/titel-ein-glaube-zum-fuerchten_id_4242325.html

    6. Der Spiegel titelte 2007: Mekka Deutschland – Die stille Islamisierung: http://www.spiegel.de/video/video-17065.html

    7. DIE WELT 2012: Etliche Muslime in Deutschland sind mit mehreren Frauen verheiratet. Einige können ihren Miniharem nur dank Hartz IV finanzieren. Über das heikle Thema schreibt der Jurist und Autor Joachim Wagner: http://www.welt.de/politik/deutschland/article109544417/Polygamie-in-der-Migranten-Parallelgesellschaft.html

    8. DAS ERSTE berichtete über die Muslimbrüder in München: https://www.youtube.com/watch?v=OyQULz_dhzU

    9. Report München über einen zwielichtigen Imam der aber nach wie vor von den Münchner Lokalpolitikern gedeckt wird: https://www.youtube.com/watch?v=4jPl1nWAFGM

    10. Das renommierte Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung stellt in einer Befragung unter Europas Muslimen fest: Zwei Drittel der befragten Muslime halten religiöse Gesetze für wichtiger als die Gesetze des Landes, in dem sie leben. Drei Viertel von ihnen finden, es gebe nur eine mögliche Auslegung des Korans: http://www.wzb.eu/de/pressemitteilung/islamischer-religioeser-fundamentalismus-ist-weit-verbreitet

    11. In der Akademie Tutzing wurden die Probleme offen benannt: https://www.youtube.com/watch?v=kSGHUxezDvo

    12. Der Zentralrat der Muslime in Deutschland bekennt sich offen zum Mischehenrassismus und lehnt die Heirat zwischen Muslima und Nicht-Moslems ab: http://islam.de/1641.php#juc/mischehe03.html

    13. Die Ahmaddiya Deutschland fordern die vollständige Verdrängung der Lehrsätze des Christentums durch den Islam in Deutschland. Nachzulesen auf Seite 649 Anmerkung 153: http://www.ahmadiyya.de/bibliothek/art/der-heilige-koran/

    14. Wer die islamischen TV-Sendungen anschauen möchte, die Deutschlands Muslime via Satellit empfangen, kann dies hier tun: http://www.memritv.org/

    15. FAKT berichtete über die Zusammenarbeit der Deutschen Polizei mit der Religionspolizei: https://www.youtube.com/watch?v=i8ugNwXmTdU

    16. Ebenso berichtete das Staatsfernsehen: Kampf im Klassenzimmer – Deutsche Schüler in der Minderheit : https://www.youtube.com/watch?v=i8ugNwXmTdU

    Die Islamisierung Deutschlands ist also nur angeblich und ein Hirngespinst von verstörten Bürgern und islamophoben Rassisten? Ist das alles was Politik und Medien hierauf zu bieten haben? Liebe Medien und Politiker, was haben sie denn da uns bisher berichtet? Waren das etwa alles Lügen?

Comments are closed.