Stern_060115Es ist schon recht ironisch, wenn sich der „Aufstand der Anständigen“ (Wie G. Schröder sie bezeichnete) […] gegen „#Kögida“ richtet und man dabei u.a. Hand in Hand mit der islamischen Gemeinschaft Milli Görüs (IGMG) scharwenzelt. Einer antisemitischen, islamistischen Organisation, die laut dem NRW-Verfassungsschutzbericht 2013 eine islamische Gesellschaftsordnung anstrebt und die westlichen Demokratien und Werte ablehnt. Jeder einzelne Mensch, jede einzelne Organisation, die sich mit solchen Subjekten zusammen tut, sollte sich schämen.

Denn sie begehen damit den wahren Verrat an den Idealen, die sie so sehr zu schützen versuchen. Und dann auch noch von einer „Vereinigung gegen Menschenfeindlichkeit“ zu sprechen, ist der Gipfel des Hohns. Die Selbstzerfleischung und Selbsterniedrigung der Deutschen ist manchmal bemerkenswert. (Die türkische Frauenrechtlerin Serap Cileli auf ihrer Facebook-Seite! Auf ihrer Homepage findet man einen Atlas mit Ehrenmorden in Deutschland! Screenshot oben: STERN-Aufmacher „So demonstriert Deutschland gegen Pegida“)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

76 KOMMENTARE

  1. Der “Aufstand der Anständigen” findet jeden Montag in immer mehr Städten statt,und heißt Pegida!

  2. Umgekehrt wäre das in keinem islamischen Land möglich.

    Dieser merkwürdige Selbsthass auf die eigene Kultur ist pathologisch.

    Mit einem Wort: WAHNSINN!

  3. „Milli Görüs eine antisemitischen, islamistischen Organisation, die laut dem NRW-Verfassungsschutzbericht 2013 eine islamische Gesellschaftsordnung anstrebt und die westlichen Demokratien und Werte ablehnt.“

    Da wird der Polizeipräsidend sich über die Gegendemonstranten wieder „sehr freuen“. Und wenn noch so viele seiner anvertrauten Polizisten verletzt werden.

    Werden wir irgendwann noch einmal einen Polizeipräsidenten irgendwo wahrnehmen, der klar sagt, dass PEGIDA vorbildlich friedfertig ist, die Gegendemo aus Linksfaschisten und Mohammedaner bestehend dagegen mit brutaler Gewalt Jagd auf Demonstranten und Polizisten machen?

  4. und es wird täglich schlimmer!

    Migrationsrat fordert „Deutschsein“ neu zu definieren

    radikal zu Ende gedacht, läuft es langfristig auf einen Ethnozid am deutschen Volk hinaus!

    das deutsche Volk soll also sein Deutschsein neu definieren und 2000 Jahre Geschichtsbewusstsein und Identität auf den Müllhaufen der Geschichte werfen.

    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article136038825/Migrationsrat-fordert-Deutschsein-neu-zu-definieren.html

    Ps.: Ethnozid hieß früher kultureller Völkermord.
    „Ethnozid (früher auch kultureller Völkermord, englisch Cultural Genocide) bezeichnet die vorsätzliche Vernichtung einer Sprache, Religion oder Kultur, ohne dabei auch deren biologische Träger physisch zu vernichten, wie dies beim demozidalen Genozid der Fall ist.“
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ethnozid

  5. Auf „Spiegel Online“ ist zu lesen, dass die Weltpresse der Ansicht sei, dass die Rhetorik von Pegida armselig sei:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/pegida-das-sagt-die-internationale-presse-zu-den-protesten-a-1011431.html

    Nun frage ich mich: Wenn juckt das, was irgendwelche Schmierfinken der ausländischen Presse von Pegida halten?

    Aber so wird halt Stimmung gemacht: „Ja, wenn sogar das Ausland … Hilfe, unser guter Ruf“. (Der „gute“ Ruf Deutschlands wird spätestens dann obsolet sein, wenn Deutschland nicht mehr zahlt, weil es, also wir, kein Geld mehr haben oder nicht mehr wollen.)

    Und die ganzen vermaledeiten Journalistinnen und Journalisten vergessen eine Sache (auch wenn es sich für sie in ihren pseudoelitären Redaktionen anders anfühlen mag):

    Sie haben als vierte Macht im Staat nur so viel und solange Macht, wie wir sie ihnen geben! Sie haben keine Macht aus sich heraus!

  6. Könnten Spätfolgen von BSE sein.Anders als krankheitsbedingt kann ich mir ein solches Verhalten nicht erklären.In Japan, welches ja auch den II. Weltkireg verlor und in dessen Verlauf in Asien gewütet hat, gibt es das ja nicht.
    Was die „Polizeipräsidenten“ betrifft: Das sind alles Parteibuchinhaber. Die sitzen da nicht wegen ihres hohen IQs, sondern wegen ihrer Parteischleimerei.

  7. Die Deutschen sind die größten Idealisten auf dem Globus. Sie lassen sich darin von niemandem überbieten. Sie glauben, die Welt retten zu müssen. Daher stammt auch der Spruch: am deutschen Wesen soll die Welt genesen.

    Den anderen Nationen ist das mit Recht suspekt. Die Briten z.B. haben empört darauf reagiert, dass Merkel im Hinblick auf die EU die unbeschränkte Immigration als unverhaltelbar hingestellt hat. Die Italiener, als Realisten gewitzt, schicken die Afrikaner mit 500 Oiro nach Deutschland. Die Verrückten am Rhein nehmen alle.

    Und wenn das Faß am überlaufen ist und die Deutschen nicht mehr können und wollen, schlagen sie um sich. Die Kristallnacht, in deren Vorfeld 70000 polnische Juden ihre Pässe verloren und denen dann an der Grenze die Einreise verweigert worden ist, ist dann das Ergebnis. Am Ende werden die anderen wieder sagen: schon wieder die Deutschen….

  8. Das Übel ist die Berichterstattung dieser KLaus KLebers, Slomkas und wie sie heißen aus den Aktuellen Kameras „heute und tagesschau“. Ihre Macht nützen diese Sender aus wie Dr. Göbbels damals, ein Grauen. Und dieser Selbsterniedrigungspöbel vor dem ISLAm – nur noch ekelhaft. Scharia nie, Staat und Religion immer getrennt.

  9. Tipp: Beim Tagesspiegel wird heute fast alles an Usermeinungen freigeschaltet zum Thema „Berichterstattung über Pegida“. Man ist, ich erlebe das zum ersten Mal, selbstkritisch. Man hat von mir sogar Kommentare veröffentlicht, die gestern noch zensiert worden wäre.
    Der Tagesspiegel tritt offensiv an und will von den Lesern wissen, warum sie immer anderer Meinung sind. Also Feuer frei!

  10. Werden wir irgendwann noch einmal einen Polizeipräsidenten irgendwo wahrnehmen, der klar sagt, dass PEGIDA vorbildlich friedfertig ist, die Gegendemo aus Linksfaschisten und Mohammedaner bestehend dagegen mit brutaler Gewalt Jagd auf Demonstranten und Polizisten machen?
    ——————-
    Das sagen die doch bestimmt schon,im privaten,vor dem Spiegel zu Hause,zu Frau und guten,alten Bekannten,bei Kaffee und Kuchen.Aber niemals in der Öffentlichkeit!Viele Polizisten arbeiten direkt an der Realitätsfront,und wissen längst was läuft!

  11. Hilfe, unser guter Ruf”. (Der “gute” Ruf Deutschlands wird spätestens dann obsolet sein, wenn Deutschland nicht mehr zahlt)

    Touché.

  12. #4 BePe und es wird täglich schlimmer!
    _______________________________________________

    Es wird nicht täglich schlimmer, es wird täglich klarer,
    was der linke Faschismus für Europa bereit hält.

    Es ist anzunehmen, dass die Gutmenschen bereits Umerziehungslager für PEGIDA planen.

  13. Ganz Deutschland benötigt dringend eine Psychotherapie beim Psychiater auf der Ledercouch.

  14. Medien erniedrigen vor allem ihre Leserzahlen. Pegida hier, Pegida da, wir haben in ein radioaktiv bestrahltes Hornissennest gestochen. Politiker haben Angst: ihre Nazikeule fängt an marode zu werden. Wer ist das Deutsche Volk? Wer sind die Deutschen? Wir natürlich und wem haben sie einen Eid geschworen? Uns haben sie einen Eid geschworen und was machen sie? Sie verteidigen überwiegend islamische Interessen und nicht unsere! Wir vergessen ihre Taten nicht. Jeder soll sich ruhig zu Deutschland oder gegen Deutschland bekennen. Die Rechnung kommt und wird notfalls vollstreckt.

  15. Jetzt kann man nur mehr hoffen, dass es durch die Aufnahme von ungeahnt vielen Flüchtlingen (Moslems), einen Umkehrschub in der Bevölkerung bewirkt.
    Ansonsten ist Hopfen und Mals verloren!

  16. Diese dummen Subjekte können nur von Glück reden, dass es in Deutschland so viele dumme Menschen auf wichtigen Positionen gibt. In keinem anderen Land der Erde kann so etwas passieren, was hier in Deutschland momentan passiert.

  17. Die Bundesregierung sollte jetzt ganz schnell den Königsteiner Schlüssel der Flüchtlingszuteilung abschaffen und alle in die Willkommenshochburgen Köln, Stuttgart, Hamburg, Marbung senden. Da die Bürger auch für Unterkunft, Seesorge, Freizeitunterhaltung aufkommen, wäre es die humanste Lösung.

  18. Es ist IMMER sehr fragwürdig, suspekt und merkwürdig, wenn sich Menschen selbst als „anständig“ apostrophieren, …. während sich die „Unanständigen“, unter Aufbietung ihrer persönlichen Reputation von diesen anständigen Kackbratzen diffamieren lassen müssen.

    Heute zeigt sich, was UNSERE DEMOKRATIE tatsächlich wert ist. Wir sehen jetzt, was die wahren „Demokraten“ an Meinungs- und Pressefreiheit bereit sind, zuzulassen. Und ich kann nicht verstehen, wie es zu diesem linksversifften Meinungsfaschismus hat kommen können, den wir gerade mit einer Bürgerbewegung in die Schranken verweisen.

    Es wird sehr spannend zu sehen, wie sich der Widerstand in Deutschland weiterhin manifestieren wird. Dann werden wir ihnen zeigen, wo der Barthel den Most zapft. Also: Verschwindet, … haut ab, bevor wir euch verabhauen! 🙂

  19. hier die Krönung der „Selbstzerfleischung und Selbsterniedrigung der Deutschen vor dem Islam“

    PROMINENTE SETZEN IN BILD EIN ZEICHEN

    Nein zu Pegida!

    http://www.bild.de/politik/inland/pegida/promis-sagen-nein-zu-pegida-39208948,wantedContextId=17410084.bild.html

    schaut sie euch an, diese 80 Mutigen, Durchschnittsalter ca. 70 Jahre, sie sind alle die finanziellen Nutznießer des BRD-Systems. Alle verdienen eine Mörderkohle in dem sie im BRD-System mitspielen, das BRD-System so stützen indem sie z.B. als Künstler oder Moderatoren das deutsche Volk bei Laune halten. Wenn es in einigen Jahren spätestens ab ca. 2020 offensichtlich wird, dass unser Deutschland endgültig kulturell, religiös und ethnisch in Richtung 3. (Islam)Welt kippt, dann werden diese 80 Mutigen ihre Millionen nehmen und Deutschland verlassen, einige leben ja eh schon nicht mehr in Deutschland. Während die einfachen Deutschen ihre Heimat verlieren werden, und obendrein noch finanziell ausgepresst werden um ihre eigene Auflösung in der multikulturell-islamischen Gesellschaft zu finanzieren, so dass sie gar nicht ins sichere Übersee-Ausland flüchten können.

  20. Bei jedem Spaziergang verlieren die MSM und ihre Büttel die Hoheit über den Stammtisch . Genau das versucht man zu verhindern. Deshalb die ewigen und die immer wiederholenden idiotischen Zitate von „angeblich“ wichtigen Zeitgeistern. Je mehr diese Agitprop betrieben umso deutlicher wird die Verlogenheit des Systems. Pegida soll so weiter machen und größer werden umso schneller dreht sich der Wind !

  21. #19 Leser_ (06. Jan 2015 15:29)

    Wir brauchen den Schlüssel nicht abschaffen! das Problem löst sich bei den Gutmenschen schon von ganz allein! Machen wir es wie die Muslime: Eine Stadt nach der anderen. Von Dresden aus es den Invasoren ungemütlich machen, bis sie wegziehen. Und wo ziehen die hin? In die Hochburgen des grünen Wahnsinns! Die Bewohner dort werden automatisch beglückt, dazu brauchen wir keine neuen Invasoren. Einfach die bereits vorhandenen in diese Städte treiben, zuschauen und sich freuen. Und aufpassen, daß die Bereicherten nicht stiftengehen. Läßt sich mit Sprüchen wie „Köln ist bunt!“ zuspitzen!

    Schätze, wir bekommen dann ganz schnell neue Helfer gegen die Islamisierung!

  22. Der „Aufstand der Anständigen“ hätte sich schon am 2. Oktober 2000 gegen den Gewaltislam und den Antisemitismus der Muslimbruderschafts- und Milli Görüs-Verbandskartelle richten sollen, denn schon der Brandanschlag auf die Düsseldorfer Synagoge damals war von deutschen Staatsbürgern mit 100%ig islamischem MiHiGru begangen worden.

    Schröder scheint das bis heute nicht in seine Birne gelassen zu haben, sonst würde er jetzt nicht diese hypertrophe Fehlleistung, diesen doppelten Schröder aufs Parkett legen für seinen vermeintlich rechtschaffenen „Kampf gegen rechts“.

    Als Motiv gaben die Täter an, sie hätten Rache für den Tod eines wenige Tage zuvor in Gaza angeblich von israelischen Streitkräften erschossenen Jungen üben wollen. Der Junge war unter den Augen der Öffentlichkeit in den Armen seines Vaters gestorben, sodass die Bilder von seinem Tod anschließend für weltweites Aufsehen gesorgt hatten.

    Oder meint Schröder jetzt schon zum 2ten Mal, dass sich Deutschland ganz im Sinne der muslimischen Täter, die ihre Tat nie bereuten, und zusammen mit dem organisierten politischen Islam gegen Pegida wie gegen Synagogen in Aufstand treten sollten?

    Wenigstens der Zentralrat der Juden stünden dann expliziter vor der Frage, ob und wie man sich noch in diesen Kreis der „Anständigen“ einbringen könne und wolle. Wahrscheinlich eine zu komplexe Situation, um sie ad hoc zu entscheiden, gerade für den ZdJ und Herrn Schuster. Schließlich gilt es, „den Neuen Antisemitismus“ zu bekämpfen, also die Islamfeindschaft, die „Islamophobie“ mit Stumpf und Stiel auszurotten, und bei so edlen Vorgaben sollten gerade Juden nicht zurückstehen wollen.

    Sonst hätte ja auch niemand irgendwas aus der Judenvernichtung je gelernt!

  23. Richtete sich der „Aufstand der Anständigen“ nicht gegen einen Anschlag auf eine Synagoge, begangen durch radikale Muslime ? Demnach hat Pegida doch die gleiche Stoßrichtung, wendet sich gegen das gleiche Phänomen. Pegida ist also auch so eine Art „Aufstand der Anständigen“ und eine Demonstration hiergegen wäre folgerichtig eine „Blockade der Unanständigen“.

  24. Ich muss mich wirklich selbst fragen, ob mein Verstand noch normal ist, es können doch unmöglich so viele bekloppt sein?
    Was ist nur los? denke ich falsch? denke ich radikal? denke ich womöglich gar nicht? verstehe ich schlicht die Welt nicht mehr?
    Kann mir das jemand erklären?

  25. Personelle Veränderungen bei PEGIDA in NRW 🙂

    Pressemitteillung

    Veröffentlicht von pegidnrw am 6. Januar 2015

    Pressemitteilung des PEGIDA-NRW-Orga-Teams vom 06.01.2015

    Mit dem heutigen Tag trennen wir uns von unserer bisherigen Pressesprecherin Melanie Dittmer. Sie wird auch weiterhin keine führende Rolle in der Organisation von PEGIDA NRW einnehmen. Nach inneren Streitigkeiten, aber auch inhaltlichen Differenzen, was die Ausrichtung und Parteilichkeit von PEGIDA-NRW angeht, sind wir sowohl vor Ort, als auch in Rücksprache mit der Orga in Dresden zu dem Schluss gekommen, dass dieser Schritt notwendig ist, wenn auch sehr unangenehm. Frau Dittmer hat in vielem eine gute Arbeit gemacht und wir bedanken uns dafür, doch um auch in Zukunft eine Ausrichtung nach PEGIDA-Vorgaben zu ermöglichen, nehmen wir diese Veränderung vor.
    Wir Distanzieren uns zu weiteren DüGiDa – Düsseldorf gegen die Islamisierung des Abendlandesia Veranstaltungen die von Melanie Dittmer angemeldet werden. Des weiteren Distanzieren wir uns von der Seite Bogida!

    Zukünftiger Pressesprecher für PEGIDA NRW wird Sebastian Nobile sein.

    https://www.facebook.com/pages/Bogida/781905711876911

    Melanie Dittmer war aufgrund ihrer Äußerungen bezüglich des Holocaust nicht mehr zu halten. Gut, daß endlich gehandelt wurde und jetzt eine von NS-Gesinnung unbelastete Person Pressesprecher ist.

  26. #19 Athenagoras

    PEGIDA greift tiefer als erwartet.

    Nicht nur der Islamofaschismus, sondern Europas Bildungssystem wird in Frage gestellt.

    Deutschland hat Tausende von Historikern und Soziologen ausgebildet und keiner hat bemerkt, dass etwas schief läuft mit der Migration.

    Die Lehrstühle für Geschichte und Soziologie haben vollständig versagt und können geräumt werden. Die blutige Geschichte des Islams, die sich stetig wiederholt, und die soziologischen Auswirkungen des Imports einer faschistischen Ideologie wurden vollständig ausgeblendet.

    Demnach ist es logisch, dass nicht die zugenagelten Professoren, sondern die Bürger aufstehen.

    Es wird tatsächlich interessant in diesem Land.
    Better late than never.

  27. #14 aristo

    ich gehe davon aus, dass dieses BRD-Politsystem, wenn irgendwann durch Massenproteste endgültig der Machverlust droht, werden die BRD-Eliten den deutschen Bürgerwiderstand zusammenknüppeln lassen, und wenn das nichts bringt, wissen wir ja jetzt seit den Schüssen auf dem Maidan und Odessa wie West-Eliten, wenn nichts anderes mehr hilft, ihren Machtanspruch gnadenlos durchsetzen. Ich mache mir da keine demokratischen Illusionen mehr. Warum sonst Eurogendfor und die massive ethnische Transformation von Polizei, Bundeswehr und Verwaltung?

    Die BRD-Eliten haben längst mit dem deutschen Volk gebrochen. Wir haben den BRD-Eliten jetzt gut 70 Jahre als Nutzvieh gedient und ihnen hohe persönliche Gewinne beschert, jetzt sind die Deutschen alt und verbraucht, und werden von den BRD-Eliten entsorgt und über Masseneinwanderung ersetzt.

  28. @ #26 Leser_ (06. Jan 2015 15:45)

    Wir alle leiden unter 50 Jahren linksgrüner Gehirnwäsche. Den Ossis sind 25 Jahre davon erspart gebieben, deshalb gibt es dort noch mehr Menschen die selbstständig denken können.

  29. Türkische Fahnenschwenker sollten sich schleunigst in die Türkei zum Fahnenschwenken scheren -u. dort bleiben. In Türkland nämlich gibt’s keine Pegida, keine rassistisch-diskriminierenden Deutschen, das Fressen ist halal, Moscheen samt Plärrtürmen können ungestört gebaut werden, islamische Flaggenmeere kommen gut an, Kopftuchtrullas u. Mohammedanermachogeprahle sind ausdrücklich erwünscht, die Verwandtschaft begatten u. ehelichen stört auch nicht wirklich, der Scharia-Richter erfreut sich deutlich größerer Beliebtheit als hierzulande usw. usf. Es sollten allerding auch die islamischen Landnahmeverbände ebenso mitgenommen werden, wie das hiesige Komplizengesindel aus Deutschland-hassenden Anstiftern, dümmlichen Unterstützern u. opportunistischen Kriechern -u. zwar auf nimmer Wiedersehen !

  30. #19 Leser_

    MARBURG wird doch schon bereichert! Neustadt ist nicht weit entfernt.

    Neustadt. Die Überlegungen, in der früheren Neustädter Ernst-Moritz-Arndt-Kaserne Flüchtlinge vorübergehend unterzubringen, sind sehr konkret. „Es ist eine Entscheidung gefallen“, erklärte Gabriele Fischer, Sprecherin des Regierungspräsidiums Gießen, am Dienstag auf erneute Anfrage der OP. Demnach könnten bis zu vier frühere Unterkunftsgebäude für Flüchtlinge genutzt werden, wohl ab Ende Januar. Die ehemalige Kaserne wäre dann eine Außenstelle der Erstaufnahmeeinrichtung für nach Hessen kommende Flüchtlinge in Gießen.

    Flüchtlingszahlen
    Die Zahl der in Gießen ankommenden Flüchtlinge steigt: Gestern Mittag waren es bereits 3574. Davon waren 2440 im früheren US-Depot, 410 in der Außenstelle Kirchheim und weitere 69 in der Außenstelle Bad Arolsen untergebracht. Bis August 2015 sollen die Unterkunftsgebäude in Büdingen in der Wetterau bereitstehen.

    Land sucht händeringend Unterkünfte
    Alheimer-Kaserne künftig Unterkunft für 500 Asylbewerber?

  31. Antislamdemos in der Türkei

    In der Türkei gehen Lehrer auf die Straße um für eine säkulare Erziehung zu demonstrieren.
    Heute wurden im BR in den Nachrichten darüber berichtet.
    Ich habe allerdings nichts Vernünftiges auf Deutsch googlen können, nur einen älteren Bericht in der FAZ.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/tuerkei/tuerkei-wasserwerfer-gegen-demonstrierende-lehrer-13333722.html

    20.12.2014
    Die Mitglieder der Lehrergewerkschaft waren für Arbeitsrechte und säkulare Erziehung auf die Straße gegangen. Videoaufnahmen auf der Webseite der Zeitung zeigen Hunderte Demonstranten, die von der Polizei mit den Wasserwerfern ins Visier genommen werden.

    Nachfolgend habe ich mir erlaubt, in einem Tischpapier der Grünen von 2004 zur Souveränität Tibets den Begriff Tibet durch Deutschland zu ersetzten: Das liest sich dann so:

    Eine Rettung der deutschen Kultur und Identität und der Natur Deutschlands bedarf einer umfassenden politischen Lösung für Deutschland, in der die Deutschen selbstbestimmt über ihre Lebensweise entscheiden können.

    https://www.gruene.de/fileadmin/user_upload/Beschluesse/Aussenpolitik-Tibet-Beschluss-BDK-Kiel-10-2004.pdf

    Der Text zeigt wie schwerkrank diese Partei, bzw. das Gutmenschentum im Grunde doch ist.

  32. Was haben die Türkenfahnen in Deutschland überhaupt zu suchen, wo gerade die Türken doch so vorbildlich integriert sein sollen.

  33. Der von Schröder geforderte „Aufstand er Anständigen“ sollte sich eher „Aufstand der Unbelehrbaren oder der Duckmäuser oder einfach der Blöden“ bezeichnen.
    Das würde die Sache eher treffen.
    Denn anständig war der Schröder während seiner Regierungszeit bestimmt nicht.

  34. #32 Felix Austria

    Dieses Jahr wird die Lage eskalieren. Es werden locker 400-500000 illegale Einwanderer kommen, hauptsächlich junge islamische Männer, wie auch 2014.

  35. Ich sag’s mal mit den Worten von Günter Grünwald: „Wir leben im Plemplem-Land !“

    Kirchen, Linke, Grüne, Piraten und Co. spannen sich eine ganze Horde (!) demokratiefeindlicher Organisationen und türkisch-nationalistischer Vereinigungen (MiliGörüs, DITIB und Co.) vor den Karren, um gegen angeblichen Rassismus und Nationalismus zu demonstrieren. Ja geht es denn noch ?? Vollkommen Balla-Balla geworden ? Und das auch noch im Kollektiv !
    „Altkanzler“ melden sich auch zu Wort, um in diesen Chor der Irren mit einzustimmen.

    Wenn ICH das binnen Minuten ergooglen kann, was da für zwielichte türkisch-nationalistische Gestalten mitmarschieren, dann kann das ein gelernter Journalist auch.
    Die wissen das auch, verschleiern es jedoch bewußt.

    Zum Glück bin ich schon seit 1995 aus der Kirche ausgetreten (hat mich 50 DM gekostet), denn spätestens jetzt wäre der Zeitpunkt gekommen, dies mit meinem Gewissen nicht mehr vereinbaren zu können.

    Dies ist der letzte und finale Beweis für jeden Menschen mit etwas Hirn, dass die Islamisierung VOLL am Laufen ist, unterstützt von den dümmlich-naiven Steigbügelhaltern rund um die Kirche.

    PEGIDA ist notwendiger denn je und ich ziehe meine Hut vor den Dresdnern. Ihr seid im Recht, aber sowas von ! Ich komme aus Stuttgart und ich weiß, wie die Zukunft Dresdens aussehen könnte.

    Macht weiter und denkt dran: Nicht jeder Wessi ist so gehirngewaschen wie die, die Ihr in den Nachrichten seht und hört 🙂

  36. #27 Liberty Island (06. Jan 2015 15:46)

    Ich fand die Melanie eigentlich ganz erfrischend, offenbar sind ihre Ansichten mehr als merkwürdig. Gerade im Bezug auf den Holocaust usw.

  37. #31 Henk Boil (06. Jan 2015 15:59)
    Türkische Fahnenschwenker sollten sich schleunigst in die Türkei zum Fahnenschwenken scheren -u. dort bleiben. In Türkland nämlich gibt’s keine Pegida, keine rassistisch-diskriminierenden Deutschen, das Fressen ist halal, Moscheen samt Plärrtürmen können ungestört gebaut werden, islamische Flaggenmeere kommen gut an, Kopftuchtrullas u. Mohammedanermachogeprahle sind ausdrücklich erwünscht, die Verwandtschaft begatten u. ehelichen stört auch nicht wirklich, der Scharia-Richter erfreut sich deutlich größerer Beliebtheit als hierzulande usw. usf. Es sollten allerding auch die islamischen Landnahmeverbände ebenso mitgenommen werden, wie das hiesige Komplizengesindel aus Deutschland-hassenden Anstiftern, dümmlichen Unterstützern u. opportunistischen Kriechern -u. zwar auf nimmer Wiedersehen !

    Wenn ich nicht persönlich viele Erfahrungen mit vielen jungen (männlichen) Türken gemacht hätte, würde ich heute wahrscheinlich sogar auf der anderen Seite stehen und beim Kampf-gegen-Rechts™ mitmachen.
    Das Gute daran war, dass ich weiss, was speziell vom Gros der hier lebenden Türken zu halten ist.

  38. #24 MO_uffs_KLO (06. Jan 2015 15:43)

    Was Schröder heute macht ist doch folgerichtig. Er setzt nur seine schäbigen Lügen fort. Wie MO_uffs_KLO in #24 schon sehr richtig anmerkt, war das im jahr 2000 nicht anders. Damals brachte er mit seinem Aufruf „gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit“ 200.000 auf die Strasse. Das der Anschlag auf die Moschee von islamischen Verbrechern begangen worden war, interessierte danach kaum einen. Bis heute nicht!

    Ich habe bis jetzt in keiner einzigen Zeitung zu seinem neuen Aufruf, unter dem gleichen Motto wie 2000, gelesen, dass er damals falsch lag und gegen völlig Unbeteiligte hetzte und mobilisierte. Im Gegenteil,
    diese Schande wird bis heute als Erfolg verkauft.

  39. Das ist doch ganz einfach, wieso die Antis mit den Rattenfängern von Salafisten und Mili Görüs zusammen paktieren. Wer sind denn die Antis: Die Groß-Verlage sind Aktiengesellschaften. Somit weiß niemand so genau, wem diese Läden gehören. Anzunehmen ist, daß Industrie- und Bankenkonsortien die Shareholder sind.

    Die Industriefirmen gehören z.T. wiederum den Großbanken, z.T. irgendwelchen Emiren (VW, Daimler) und z.T. stecken diese selbst im Ölgeschäft am Golf (DEA, Wintershall, BASF).

    Die Anti-PEGIDA-Demonstranten bekommen 10€/Stunde fürs Gröhlen, für Billiglöhner, die bei einem Würger für 5€/Std. mal hart geschuftet haben, ist das ein einträgliches Geschäft. Somit kann ich diese armen Würstchen durchaus verstehen.

    Selbst für die Kopfabschneider von der IS habe ich noch Verständnis: Wer als Billiglöhner bei einem Würger für 5€/Stunde mal hart geschuftet hat, für den ist die Verheißung des Korans, ein Haus samt Grundstück vom besiegten Ungläubigen zu bekommen, verführerisch (er muß seine Opfer ja nur zusammentreiben und ans Killerkommando abliefern – die Drecksarbeit machen dann „Spezialisten“).

    Verachtenswert sind nie die Stehler, sondern immer die Hehler. Dies sind diejenigen, die den Presseschmutz, die Gegendemonstranten, die Politiker, etc. finanzieren.

    Habt Ihr schon mal die grundlegende Frage cui bono gestellt?

  40. Es ist für mich pathologisch und empirisch, ansonsten kann ich es mir nicht mehr erklären:

    Einige Menschen in diesem Land leiden an selektivem Realitätsverlust. Nur so ist etwas wie „Prominente setzen ein Zeichen gegen Pegida“ zu verstehen.

    Als „Frau Peinlich“ (Andrea Nahles) im Bundestag der Meinung war, Pippi Langstrumpf rezitieren zu müssen, hat sie dabei etwas Richtiges ausgesprochen: „Ich mach‘ mir die Welt, wie sie mir gefällt.“

    Im Rahmen seiner Möglichkeiten zu versuchen, sich die Welt zu machen, wie sie einem gefällt, ist gar nichts Schlimmes (natürlich nur solange dabei nicht die Freiheit anderer Menschen beeinträchtigt wird!).

    Einige Deutsche haben aber tatsächlich ein Problem, indem sie partiell versuchen, sich die Welt zu DENKEN, wie sie ihnen gefällt.

    Und das bringt alles mit sich. Vom Leugnen von Fakten und Tatsachen bis hin zu intellektuell unreifen Trotzreaktionen nach dem Motto „Es kann nicht sein, was nicht sein darf“.

    Für mich sind einige Menschen in diesem Land mitunter so weit von der Realität weg, dass für sie Wolken durchaus aus Zuckerwatte bestehen und in ihrem Garten ein unsichtbares Einhorn grasen könnte.

  41. Selbstzerfleischung vor dem Islam!? Der Islam kann mich mal…und unsere Politiker gleich mit!

  42. Bitte kopieren und teilen.

    PEGIDA wird von den Medien und Politikern mal als eine Ansammlung islamophober Rechtsextremisten oder Islamhasser und ein anderes mal als verstörte Bürger beleidigt, die vor einer angeblichen Islamisierung Angst hätten.

    Nun, wenn ich nach islamkritischen Beiträgen recherchiere stoße ich auf Beiträge dieser Medien, die nur den Schluss zulassen kann, dass die PEGIDA-Bürger sich in bester Gesellschaft mit islamophoben Journalisten und ausländerfeindlichen Politikern befinden.

    Es wäre also an der Zeit die Journaille und Politiker mit den folgenden ausländer- und islamfeindlichen? Beiträgen zu konfrontieren.

    1. Der sehr geschätzte Helmut Schmidt erklärte 2013 in einem Interview gegenüber Radio Télévision Suisse : Muslime in Deutschland stellen ein Problem dar und wollen sich nicht integrieren. Quellen: http://www.rts.ch/la-1ere/programmes/le-journal-du-matin/4998305-le-journal-du-matin-du-26-06-2013.html#5023981 + http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2013/07/480677/helmut-schmidt-und-integratio%E2%80%8Bn-muslime-sind-das-problem/

    2. Gerhard Schröder und andere “anständige” Sozialdemokraten sollten sich daran erinnern dass sie sich selbst ausländerfeindlich geäußert haben: http://www.zeit.de/1997/45/Stammtisch_der_Linken

    3. Erst im September warnte Ex-NRW-Verfassungsrichter Michael Bertrams vor einer “islamischen Paralleljustiz” in Deutschland: http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/scharia-ex-verfassungsrichter-michael-bertrams-warnt-vor-paralleljustiz-aid-1.4532459

    4. Wenn Frau Merkel PEGIDA in die rechtsextremistische Ecke wird Sie rasch in ihrer eigenen Partei fündig. Rechtsextreme in der CDU: https://www.youtube.com/watch?v=Hrhdrr3VqzE + Ausländerfeindlichkeit in Form des Rückkehrhilfegesetzes für Ausländer: http://www.gesetze-im-internet.de/r_ckhg/BJNR113770983.html

    5. Noch im November titelte der FOCUS: Islam. Ein Glaube zum fürchten: http://www.focus.de/wissen/mensch/religion/islam/titel-ein-glaube-zum-fuerchten_id_4242325.html

    6. Der Spiegel titelte 2007: Mekka Deutschland – Die stille Islamisierung: http://www.spiegel.de/video/video-17065.html

    7. DIE WELT 2012: Etliche Muslime in Deutschland sind mit mehreren Frauen verheiratet. Einige können ihren Miniharem nur dank Hartz IV finanzieren. Über das heikle Thema schreibt der Jurist und Autor Joachim Wagner: http://www.welt.de/politik/deutschland/article109544417/Polygamie-in-der-Migranten-Parallelgesellschaft.html

    8. DAS ERSTE berichtete über die Muslimbrüder in München: https://www.youtube.com/watch?v=OyQULz_dhzU

    9. Report München über einen zwielichtigen Imam der aber nach wie vor von den Münchner Lokalpolitikern gedeckt wird: https://www.youtube.com/watch?v=4jPl1nWAFGM

    10. Das renommierte Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung stellt in einer Befragung unter Europas Muslimen fest: Zwei Drittel der befragten Muslime halten religiöse Gesetze für wichtiger als die Gesetze des Landes, in dem sie leben. Drei Viertel von ihnen finden, es gebe nur eine mögliche Auslegung des Korans: http://www.wzb.eu/de/pressemitteilung/islamischer-religioeser-fundamentalismus-ist-weit-verbreitet

    11. In der Akademie Tutzing wurden die Probleme offen benannt: https://www.youtube.com/watch?v=kSGHUxezDvo

    12. Der Zentralrat der Muslime in Deutschland bekennt sich offen zum Mischehenrassismus und lehnt die Heirat zwischen Muslima und Nicht-Moslems ab: http://islam.de/1641.php#juc/mischehe03.html

    13. Die Ahmaddiya Deutschland fordern die vollständige Verdrängung der Lehrsätze des Christentums durch den Islam in Deutschland. Nachzulesen auf Seite 649 Anmerkung 153: http://www.ahmadiyya.de/bibliothek/art/der-heilige-koran/

    14. Wer die islamischen TV-Sendungen anschauen möchte, die Deutschlands Muslime via Satellit empfangen, kann dies hier tun: http://www.memritv.org/

    15. FAKT berichtete über die Zusammenarbeit der Deutschen Polizei mit der Religionspolizei: https://www.youtube.com/watch?v=i8ugNwXmTdU

    16. Ebenso berichtete das Staatsfernsehen: Kampf im Klassenzimmer – Deutsche Schüler in der Minderheit : https://www.youtube.com/watch?v=i8ugNwXmTdU

    Die Islamisierung Deutschlands ist also nur angeblich und ein Hirngespinst von verstörten Bürgern und islamophoben Rassisten? Ist das alles was Politik und Medien hierauf zu bieten haben? Liebe Medien und Politiker, was haben sie denn da uns bisher berichtet? Waren das etwa alles Lügen?

  43. #19 Leser_ (06. Jan 2015 15:29)
    Die Bundesregierung sollte jetzt ganz schnell den Königsteiner Schlüssel der Flüchtlingszuteilung abschaffen und alle in die Willkommenshochburgen Köln, Stuttgart, Hamburg, Marbung senden. Da die Bürger auch für Unterkunft, Seesorge, Freizeitunterhaltung aufkommen, wäre es die humanste Lösung.

    #35 BePe (06. Jan 2015 16:10)
    #32 Felix Austria

    Dieses Jahr wird die Lage eskalieren. Es werden locker 400-500000 illegale Einwanderer kommen, hauptsächlich junge islamische Männer, wie auch 2014.

    Vor allem die Großstädte werden in 3-4 Jahren nicht mehr wiederzukennen zu sein.
    Am Wochenende mal weggehen oder wenn die Kinder im Teenager-Alter sind und sie ohne Sorgen abends in die Stadt lassen um dort zu feiern, wird es nicht mehr geben.

  44. Man hat friedliche Proteste, die durch unsere Verfassung gedeckt und vollkommen legal waren durch den Zusammenschluß aller Parteien, offiziellen Organisationen, Religionen und Medien zerschlagen, die Organisatoren denunziert und gesellschaftlich isoliert, die Mitläufer als „dumme Nazis“ gebrandmarkt und die genehmigten Plätze verdunkelt. Und das beste ist, es als echte „demokratische Leistung“ der Massen hinzustellen. Die echte demokratische ALLZWECKWAFFE der Zukunft gegen Querdenker, Proteste und Unruhen.

    Die rote Linie wird regelmäßig durch die AntiFa Gegendemonstranten überschritten, mit zum Teil schwerverletzten Menschen. Da es sich bei den Verletzten aber nur um Deutsche und zudem noch um „Rechte“ handelt, regt sich keiner darüber auf. Weder von Fahimi, Maaß, Pistorius, Jäger, Schröder und wie die Helden alle heißen, kein Sterbenswörtchen zu dem gewalttätigen Treiben der AntiFa.

    Ich finde die großangelegte, gleichgeschaltete Kampagne gegen Pegida beängstigend. Fast alle Medien, besonders die Staatsmedien, dreschen angeführt und flankiert von Regierungspolitikern verbal auf die Demonstranten ein. Mal sind sie Rassisten, mal Nazis, mal Bürger mit diffusen Abstiegsängsten, mal Islamhasser, mal Dumpfbacken…

    Ist das die „Freiheit“, die am Hindukusch und sonst überall in der Welt von der BRD verteidigt wird?

  45. Vor allem die Großstädte werden in 3-4 Jahren nicht mehr wiederzukennen zu sein.
    Am Wochenende mal weggehen oder wenn die Kinder im Teenager-Alter sind und sie ohne Sorgen abends in die Stadt lassen um dort zu feiern, wird es nicht mehr geben.

    Wenn die Justiz das nicht verhindern kann, dass es so kommt, dann gibt es nur zwei Lösungen:

    Selbst aus Deutschland wegziehen oder selbst für eigenen Schutz sorgen.

    Von beiden Lösungsmöglichkeiten wird häufig Gebrauch gemacht werden.

  46. Denn sie begehen damit den wahren Verrat an den Idealen, die sie so sehr zu schützen versuchen.

    Da ist ihr ein Fehler unterlaufen.
    Richtig muß der Satz heißen:

    „Denn sie begehen damit den wahren Verrat an den Idealen, die sie so sehr zu schützen vorgeben.“

    II
    Die Überlegungen, in der früheren Neustädter Ernst-Moritz-Arndt-Kaserne Flüchtlinge vorübergehend unterzubringen
    (#32 Felix Austria 16:02)

    Dieser deutsche Patriot und Freiheitskämpfer wäre wohl in seinen schlimmsten Alpträumen nicht darauf gekommen, welcher selbstzerstörerische Irrsinn 200 Jahre nach seiner Zeit mit seinem Namen verbunden sein würde.

    “Und es sind viele Laster schändlich zu nennen, doch das Schändlichste von allen ist ein knechtischer Sinn. Denn wer die Freiheit verlor, der verlor jede Tugend, und dem zerbrochenen Mut hängen die Schanden sich an. Wer mit hündischen Sinn das Rechte verschweiget, der umschleicht mit dem Unrecht bald auch das Recht.“

    http://de.wikipedia.org/wiki/Ernst_Moritz_Arndt

  47. #36 Cedrick Winkleburger (06. Jan 2015 16:10)
    Ich fand die Melanie eigentlich ganz erfrischend, offenbar sind ihre Ansichten mehr als merkwürdig. Gerade im Bezug auf den Holocaust

    Bevor ich wußte, welch finstere Vergangenheit und üble Gesinnung Frau Dittmer hat, hatte ich den selben Eindruck. Junge Frau, kann gut reden, hat unglaublich viel Energie und kommt sehr kraftvoll rüber. Erschien mir als die optimale Führungsfigur – bis ich erfahren habe, was sich hinter dieser sehr sympathischen Fassade verbirgt. Der Schaden für unsere neue Freiheitsbewegung dürfte gewaltig sein, viele Menschen denken nun schlecht über PEGIDA, und glauben wieder der Systempresse, weil es ja in der Tat echte Beweise gibt, die Äußerungen von Frau Dittmer vor der Kamera lassen sich ja nicht abstreiten. Darum sage ich immer wieder, daß Personen mit nazistischer Vergangenheit/Gesinnung unbedingt von offiziellen Funktionen, insbesondere von Führungsfunktionen, ferngehalten werden müssen.

    Aber wer weiß: Vielleicht ist die Frau Dittmer ja auch von staatlichen Stellen beauftragt worden, sich in PEGIDA einzuschleichen. Das Ziel dahinter ist offensichtlich: Die seit Jahrzehnten erfolgreiche Methode, jeglichen Versuch einer patriotischen Bewegung durch die Einschleusung von „Staatsnazis“ im Keim zu ersticken und in der Öffentlichkeit zu diskreditieren. Ändert aber leider auch nichts am Schaden, der bereits entstanden ist.

  48. #41 Durchschnittsbuerger
    Seit diesem Jahr wurde die Residenzpflicht aufgehoben, somit werden die Städte natürlch bevorzugt anvisiert, um unter Seinesgleichen zu leben.
    Ich bin der Meinung es wäre produktiver FÜR die totale, bedingungslose uneingeschränkte Zuwanderung zu demonstrieren.

  49. #41 Durchschnittsbuerger (06. Jan 2015 16:36)

    Wenn die Justiz das nicht verhindern kann, dass es so kommt, dann gibt es nur zwei Lösungen:

    Selbst aus Deutschland wegziehen oder selbst für eigenen Schutz sorgen.

    Von beiden Lösungsmöglichkeiten wird häufig Gebrauch gemacht werden.

    Ohne selbst Anhänger von Verschwörungstheorien zu sein, gehe ich davon aus, dass es nicht ohne Absicht zu sein scheint, massenhaft Primitivkulturen nach Europa, sukzessive Deutschland zu holen und sie hier anzusiedeln.
    Für den eigenen Schutz wird man früher oder später ohnehin selbst sorgen müssen.

  50. Ich kann dieses „Nazi-hier-Nazi-da“ nicht mehr hören oder lesen.

    Es kümmert mich auch nicht mehr.
    Ich habe meine Meinung durch eigene Erfahrungen geformt und lasse mich da auch nicht durch Beschimpfungen davon abbringen.

    Das einzige, was Pegida falsch gemacht hat war, dass man nicht von vornherein gegen KRIMINALITÄT IM ALLGEMEINEN denonstriert hat. Egal ob von Deutschen oder Ausländern!

    Man muss für HARTE BESTRAFUNGEN eintreten, sonst lachen sich alle kaputt über das „Rechtssystem“.

    Das fehlt hier VÖLLIG – leider.
    Ansonsten: Eine sehr gute gesellschaftliche Bewegung!

  51. #44 Leser_ (06. Jan 2015 16:41)
    Seit diesem Jahr wurde die Residenzpflicht aufgehoben, somit werden die Städte natürlch bevorzugt anvisiert, um unter Seinesgleichen zu leben.
    Ich bin der Meinung es wäre produktiver FÜR die totale, bedingungslose uneingeschränkte Zuwanderung zu demonstrieren

    Die totale, bedingungslose uneingeschränkte Zuwanderung ist doch längst Realität. Deutschland muss bei den Primitivkulturen in aller Welt wie der Garten Eden wirken; das real gewordene El Dorado.

  52. #34 FW (06. Jan 2015 16:08)
    Denn anständig war der Schröder während seiner Regierungszeit bestimmt nicht.
    ————————————————
    Sorry, aber anständig war dieser haarefärbende Proll namens Schröder nicht nur während seiner Regierungszeit, dieser Widerling war noch nie anständig. Ich würde mich schämen, mit seinem „Stallgeruch“ auch noch weiterhin vaterlandsverräterischen Ambitionen zu hegen!

    Man schaue sich nur das Video der Elefantenrunde im Fernsehen an, als die unselige Merkel zum ersten Mal gewählt wurde: Strunzbesoffen pöbelte er in anmaßender Art und Weise seine Niederlage hinweg.

    Und nebenbei: Wer lag eigentlich total besoffen auf dem Rücksitz des Wagens von der noch viel mehr besoffenen Margot Käßmann, als sie über eine rotgeschaltete Ampel in Hannover bretterte? Und weiter: Was hatte diese haarefärbende Person im Wagen der besoffenen Käßmann zu schaffen?

  53. #44 Leser_
    Ich freue mich jetzt schon auf die ganzen Ärzte und Anwälte in Berlin 😉

  54. #40 Heisenberg73 (06. Jan 2015 16:31)
    (…)
    Ich finde die großangelegte, gleichgeschaltete Kampagne gegen Pegida beängstigend. Fast alle Medien, besonders die Staatsmedien, dreschen angeführt und flankiert von Regierungspolitikern verbal auf die Demonstranten ein. Mal sind sie Rassisten, mal Nazis, mal Bürger mit diffusen Abstiegsängsten, mal Islamhasser, mal Dumpfbacken…(…)

    Ja, solange, wie der obrigkeitshörige, brave deutsche Staatsbürger, panische Angst davor hat in die „rechte“ Ecke gestellt zu werden oder als Rechter angesehen zu werden, sehe ich auch die Gefahr, dass in wenigen Monaten keiner mehr über Pegida reden wird. Es verbraucht sich, wenn nix markantes passiert.
    Anstatt dass sich PEGIDA und HOGESA vereinigen (der Zweck heiligt die Mittel) entstehen leider nur lauter kleine Splittergruppen in verschiedenen Städten, das schwächt ungemein. Alle Unzufriedenen nach Dresden, München usw.
    Eine Masse von 200.000 – 500.000 (nach oben offen) immer an einem Ort, gleicher Tag, gleiche Zeit, dann kann was bewirkt werden – aber so, zersplittert, so wird das nix! 🙁
    Sorry, ist vielleicht nur meine Meinung.

  55. OT

    „Manchen Ländern reicht beinahe Gleichstellung nicht mehr aus
    http://www.welt.de/regionales/hamburg/article136077740/Wenn-Fluechtlinge-einfach-mit-Karte-zum-Arzt-duerfen.html

    Während die einen noch darüber diskutieren, wollen andere schon mehr: Bremen und einigen anderen Ländern ist das „Bremer Modell“ nicht mehr gut genug. Stahmanns Sprecher fordert etwa: „Optimal wäre es, wenn die Asylantragssteller als regulär Versicherte in der gesetzlichen Krankenversicherung aufgenommen werden könnten.“ Zumindest müssten sie zeitnah mit gesetzlich Versicherten gleichgestellt sein.“
    ———————————————-

    Da kommt der nächste Anschlag auf die Kassen.
    Diesmal, die gesetzlichen Krankenkassen bzw. deren Beitragszahler.
    Die Kosten werden dann zwar vom Bund erstattet, aber wenn der dann in den nächsten Jahren leise seinen Beitrag reduziert, zahlt der gesetzlich Versicherte die Differenz.

    Man beachte, es geht nicht um anerkannte Asylbewerber, sondern um Asylantragsteller.

    Das geht wirklich Schlag auf Schlag.

  56. #5 Manuac (06. Jan 2015 14:49) „Auf “Spiegel Online” ist zu lesen, dass die Weltpresse der Ansicht sei, dass die Rhetorik von Pegida armselig sei …“

    Da ich mehrere internationale Webseiten verfolge, ist mein Eindruck, dass dort oft-bis-meist ausgewogen berichtet wird. Ich traue also eher Spiegel Online zu, dass das gewüschte Ergebnis einer (hier und da wohl gegebenen) Ablehung von Pegida weitaus überbetont wird, um hier PC-korrekte Tendenzen zu erzeugen.

  57. Eben hab ich die STERN-Galerie, mit der das Titelbild verlinkt ist, durchgeschaut.
    Auf der letzten Seite dann oben

    Zehntausende Menschen sind am Montagabend in zahlreichen Städten gegen die islamfeindliche Bewegung Pegida und für ein weltoffenes Deutschland auf die Straße gegangen.

    und paar Zeilen drunter ein Bild mit Link zum Artikel

    Überfall auf Schule in Pakistan „Das sind meine Kinder. Es ist mein Verlust“

    klick (- vermutlich nur zeitweise)
    Dort heißt die Sub-Überschrift:

    Alptraumszenen in Pakistan: Taliban-Extremisten stürmen eine Schule und nehmen Hunderte Kinder als Geiseln. Was folgt, ist ein Blutbad.

    Da ist die Software wohl schlauer als die Redaktion. Hervorhebungen von mir.

  58. #58 NahC (06. Jan 2015 17:07)
    #5 Manuac (06. Jan 2015 14:49) “Auf “Spiegel Online” ist zu lesen, dass die Weltpresse der Ansicht sei, dass die Rhetorik von Pegida armselig sei …”

    Da ich mehrere internationale Webseiten verfolge, ist mein Eindruck, dass dort oft-bis-meist ausgewogen berichtet wird. Ich traue also eher Spiegel Online zu, dass das gewüschte Ergebnis einer (hier und da wohl gegebenen) Ablehung von Pegida weitaus überbetont wird, um hier PC-korrekte Tendenzen zu erzeugen

    Falsch: Spiegel Online
    Richtig: Sudel-Online©

  59. Soll es da verwundern, daß besonders aus westlichen Ländern Massen an Mudschahidin nach Syrien und den Irak reisen, um sich dem IS anzuschließen. In Syrien gibt es daher schon Gebiete, genannt: „little Berlin“ und ein „little Britian„.
    Wenn die nach Hause twittern, kann wenigstens die Staatsanwaltschaft damit was anfangen (s. https://mephistohinterfragt.wordpress.com/syrien-was-die-meisten-medien-nicht-bringen-teil-iii/)
    An den irakischen Grenzen gehen nun auch Kuwait und Saudi-Arabien auf Alarm (https://mephistohinterfragt.wordpress.com/iraq-was-die-meis
    ten-medien-nicht-bringen/)

  60. Die Frauenrechtlerin Serap Cileli hat recht mit der Selbstzerfleischung und Selbsterniedrigung vieler Deutschen gegenüber der Moslems.

    Und das läuft besten nach der Volksverhetzung der BLÖD.

    Man erinnert sich noch gut an Sebnitz (ertränktes Ausländerkind) und Potsdam (Neger fällt betrunken auf Bordstein) Mittweide [eingeritztes Hakenkreuz] u. a. Lügengeschichten, die von sog. Nazis verübt worden sein sollen.

    Ergebnis: Alles Lügen!

    Aber sie machen weiter.

    Noch heute wird z. B. die Stasilüge verbreitet, der Bundespräsident Lübke wäre KL-Baumeister gewesen. [Die Stasi schrieb KZ, da kam der Schwindel heraus.]

  61. #56 Gridon (06. Jan 2015 17:01)

    Alle Unzufriedenen nach Dresden, München usw.
    Eine Masse von 200.000 – 500.000 (nach oben offen) immer an einem Ort, gleicher Tag, gleiche Zeit, dann kann was bewirkt werden – aber so, zersplittert, so wird das nix! 🙁

    —————-

    Ja, gut gemeinte Idee aber wohl praktisch undurchführbar.

    Ein Dresdner kann nicht jeden Montag zur Demo nach München oder Köln fahren und andersherum.

  62. Lüneburger Doppelmörder im Irak?

    Nutzt der Mörder alten Ausweis

    Interessant an der ganzen Multikultigeschichte ist folgendes kleines Detail, welches den ganzen gigantischen Asylbetrug der abläuft jedem Deutschen vor Augen führt.

    Die Fahndung nach dem Ehemann eines der Opfer laufe europaweit.

    Möglicherweise nutze der Tatverdächtige Ziad Karnous, der 31 Jahre alt sein soll, alte Ausweispapiere auf seiner Flucht. In den irakischen Dokumenten werde er unter dem Namen „Rascho“ geführt.

    Internationaler Haftbefehl ausgestellt

    Möglicherweise ist Karnous alias Rascho mit einem blauen VW Golf mit dem Kennzeichen LG – KA 102 unterwegs. Die Ermittler vermuten, dass er sich über die Türkei in sein Heimatland Irak absetzen könnte. Ein internationaler Haftbefehl wurde beantragt. Die Polizei nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (04131) 29 22 15 entgegen.

    Unklarheiten über Identität

    Offenbar erschweren weitere Ungereimtheiten bei der Identität des Gesuchten die Fahndung. So soll Karnous alias Rascho laut der Stadt Lüneburg bei der Einreise ein falsches Geburtsjahr angegeben haben.

    … …

    So läuft es in der BRD, mit falscher Identität erschleichen Pseudoflüchtlinge Asyl und Sozialleistungen zu erschleichen, rumheulen man habe den Pass auf der „Flucht“ verloren, um dann im Notfall ihre echte Identität zu nutzen um Deutschland zu verlassen. In dieser Art und Weise, den Pass angeblich verloren und eine falsche Identität angeben, ist so schon hundertausendfach oder vielleicht sogar schon millionenfach abgelaufen in Deutschland, um so ein Asyl und Bleiberecht zu erschleichen. Wir haben es mit einen gigantischen Asyl-/Sozialbetrug zu tun, wodurch sicher schon ein Schaden von 1 Billion Euro angerichtet wurde. Von dem gesundheitlichen Schaden den viele Deutsche erlitten haben mal ganz zu Schweigen.

    https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/lueneburg_heide_unterelbe/Doppelmord-Nutzt-Verdaechtiger-alten-Ausweis,gewalttat110.html

    http://www.abendblatt.de/nachrichten/article136054769/Nach-dem-Doppelmord-warum-immer-wieder-Kaltenmoor.html

  63. Kurze Frage zwischendurch:

    Was geschieht denn nun in Düsseldorf ? Findet die für den 12.01.2015 geplante Dügida statt ? Wenn ja, soll man denn nun hingehen oder nicht ?

    Hat jemand mehr Infos ?

  64. #64 BePe

    mit falscher Identität erschleichen Pseudoflüchtlinge Asyl und Sozialleistungen

    Ach, echt?
    Mancher hat vielleicht sogar zwei oder drei Identitäten.

    Und Kinder im Ausland auch zu Hauf.
    Da könnte einer im Ausland sitzen und Geburtsurkunden vertickern und keiner merkts…

    Und wenn man einen verpfeifen würde, dann dürfte es schwierig werden, längerfristig körperlich unversehrt zu bleiben…

  65. #63 Heisenberg73
    #56 Gridon

    Das Problem ist, wir Deutsche haben keinen potenten Sponsor der uns 5 Milliarden Euro gibt um dem rot-rot-grünen Merkel-BRD-System Paroli zu bieten.

    Um eine 500000er Demo zu organisieren muss man einen gewaltigen Organisationsapparat haben, und das kostet viel Geld. Schaut euch doch an, wie in der Vergangenheit all die „Kampf gegen Rechts/Deutschland-Demos“ organisiert und finanziert worden. Die wurden alle von bunten Bündnissen organisiert, und mit zweckentbundenen (also veruntreuten) Steuergeldern, Mitgliedsbeiträgen oder besonders verwerflich Spenden finanziert. Alle sind sie dabei, Gewerkschaften, quasi-staatliche antideutsche NGOs, Sozialverbände, Staatskirchen und und und. Da werden dann schon einmal Mitglieder zur Demo zwangsverpflichtet und per gemieteten Bussen in Kompaniestärke 100-200 Kilometer zum nächsten Demo-Großkampftag gekarrt. Den Rest an „Demonstranten“ rekrutieren sie dann aus dem Fanlager abgehalfterter Rock- und Popstars die man bei den Demos auftreten lässt.

    Pegida hat kann deshalb vorerst nur dezentral aus sich heraus wachsen. Die Deutschen müssen freiwillig selber kommen, erst wenn in 20-30 Städten regelmäßig Demos in der Größenordnung 5000-30000 Demonstranten stattfinden, kann man eine Zentraldemo riskieren. Erst müssen sich in 20-30 Städten mindestens 200-300000 Deutsche trauen auf der Straße zu gehen.

  66. #66 Durchschnittsbuerger

    ich sach ja, es läuft ein gigantischer Asyl- und Sozialbetrug, und das seit 5 Jahrzehnten!

  67. #68 BePe

    ist mir auch bekannt…

    Ist eigentlich schonm mal jemandem in einem Berliner Amt aufgefallen, wieviele tausend Leute hier allein in Berlin (-Neukölln) aus Bijeljina ( Bosnien und Herzegowina) leben.
    Die Stadt an sich hat nur knapp 110000 Einwohner. 😉

  68. #2 schmibrn

    Es war klar dass die irgendwann richtig scharf auf uns losgehen.
    Leute wie Eckhard Kiwitt fehlen jetzt. Der musst sich ja auch unbedingt schon vor der Zeit verheizen.

    Passt gut auf euch auf!

  69. @ #44 Anthropos:
    Sehr gute Zusammenstellung! Danke für die Links!
    Schock für mich: Nr. 8: Die TTT-Sendung über die Muslimbrüderschaft in München. Unglaublich!

    Kleine Korrektur ist aber notwendig:
    Nr. 15 und Nr. 16 = gleicher Link, gleiche Fakt-Sendung über die Bundespolizei in Saudi Arabien.
    Es fehlt der Link auf „Kampf im Klassenzimmer“.
    Falls zur Hand, bitte richtigen Link nachliefern. Dann werde ich’s weiterleiten.
    Danke.

  70. G.as-Schröder bei den Anständigen? haha, der war gut! wohl zuviel geriestert worden der Hannoveraner!

    gestern wieder Propaganda-Gez-TV:
    die gezeigten Flüchtlinge waren lauter Ingenieure, IT-Genies und Ärzte

    was ist mit den ill-egalen-Görli-Neger-Dealern?

  71. #57 non smoking woman
    wie Fluechtlinge-einfach-mit-Karte-zum-Arzt-duerfen

    Wieso mit Karte zum Arzt?
    Ich dachte, da sind doch so viele gut ausgebildete Ärzte unter den Asylbewerbern. Die können doch ihre Leute selbst behandeln!

  72. Wir leben in einer historisch wichtigen Situation, einer an Umbrüchen reichen Zeit. Diesmal sollen unsere Kinder oder Enkel uns nicht fragen dürfen-und wo warst du,was hast du gemacht? Das haben wir unsere Väter nach 45 auch gefragt und keine befriedigende Antwort erhalten. Wenn wir wieder schweigen sind wir auch nicht besser. Und endlich lassen diese Deutschenhasser die Maske fallen, demonstrieren mit Islamisten Kommunisten und Antifa-Nazis gegen Demokraten.

  73. Pardon.

    Mir sind interpunktorische Fehler unterlaufen.

    So ist es richtig:

    Aber so wird halt Stimmung gemacht: “Ja, wenn sogar das Ausland …“, „Hilfe, unser guter Ruf”.

Comments are closed.