Überall in Deutschland fordern uns Medien und Politik auf, mehr Flüchtlinge aufzunehmen, damit wir nicht rassistisch seien. Vor allem Flüchtlinge aus dem Irak und Syrien sollen wir großzügig empfangen. Seien Sie ehrlich: Haben Sie genau das auch schon gehört? Es steht so in unseren Medien, für die Sie Geld bezahlen. Die Kehrseite: Was dort nicht steht, ist ziemlich brutal und könnte Ihnen gleich den Atem verschlagen. Die reichsten arabischen Staaten haben in den letzten Monaten immer wieder öffentlich erklärt, dass es Aufgabe der »internationalen humanitären Organisationen« sei, sich um das Schicksal dieser Menschen zu kümmern – und sie nichts angehe… (Ulfkottes Artikel ist hier und enthält sehr viele Links!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

116 KOMMENTARE

  1. Ich bin total multikulti. Es würde mich ärgern, wenn zB. meine finnischen Freunde in die Emirate abwandern würden.

    Sh*t. Deren Kinder sind schon dort.

  2. Das geschieht vor allen Dingen durch die gelenkten und von Steigbügelhaltern der Politideologie der Unterwerfung bezahlten Politiker und deren Auftragsberichtern aus den MSM….!
    Deswegen ist es umso wichtiger alternative Informationen, zu diesem Prozess immer und immer wieder, auf die gesenkten Köpfe der Menschheit hernieder gehen zu lassen, weiter so!

  3. Oh boy, der Ulfkotte, nannte sich doch mal Journalist? Das recherchieren, hat er wohl nicht gelernt und das lesen verlernt 😀

    Die Pornovorlieben der islamischen Länder ist ein alter Hut, damals wurde durchaus darüber berichtet, ist aber mittlerweile keine Neuigkeit mehr. Dass sich deutsche Medien nicht für englische Museen interessieren, muss auch niemanden anfechten, vor allem nicht, vor allem wenn über die Selbstzensur in Deutschland berichtet wird: http://tinyurl.com/hanau-karikatur-museum Es wäre auch erleuchtend für Herrn Ulfkotte die Dinge zu lesen, die er verlinkt, dann würde er selbst bemerken, dass „»kulturelle Sensibilität«“ nicht der Grund war, warum nicht weiter ermittelt wurde: „The findings were deemed as unrelated to the anti-terrorism probe and thus not investigated further.“ Und ich wusste nicht, dass sich die westliche Welt seit neuestem an der Menschenrechtssituation in Staaten wie Saudi-Arabien oder den Emiraten messen will, wo nicht mal die Türkei ein Maßstab ist 😀

  4. Ich beschäftige mich schon lange Zeit mit dem Glauben Mohammeds und es haben sich daraus viele Fragen ergeben.
    Z.B. diese: Warum Islam?

  5. Ich habe keine positive Einstellung zu „multikulti“.
    Ich bin der Meinung, dass unser Land in den 70zigern, als ich Kind war, VIEL SCHÖNER WAR!!
    Ich habe auch keine positive Einstellung zu diesem buntem Salat, weil die Nachteile, die dies für unsere Gesellschaft bedeutet, mittlerweile überwiegen.
    Hätte man es bei den friedlichen Religionen belassen und NIEMALS MOSLEM in unser Land geholt-später gelassen, hätte ich bestimmt nichts gegen dieses „multikulti“.
    Aber so lehne ich es total ab.
    Hier in Augsburg sind es schon offiziell 40% mit „Mikrationshintergrund“. Das reicht meine ich. Noch bunter geht bald nicht mehr, dann wirds ja schon wieder einfarbig.

  6. Interessant ist auch, dass er „la délinquance, la criminalité organisée, les trafics“ statt mit „Kriminalität, Organisiertes Kriminalität, Menschenhandel“ mit „islamische Gruppen“ übersetzt. Das ist in etwa so klug, wie „Allemand“ mit „Nazi“ zu übersetzen 😀 Ahhahahhaha und das eigen Buch verlinkt er auch!Geistige Onanie!:D

    Naja, solange es den eigenen Erwartungen widerspricht, warum hinterfragen?

  7. #1 JRL
    Nicht zwingend, aber als Quellenangaben genügen sie.
    Ist ja nicht so wie bei der Lügenpresse, wo SPD gelenkte Stiftungen „Studien“ in Auftrag geben und dann die Zeitungen, (in denen sich die Belegschaft zu 95% aus SPD/SED/Grüne -Wählern zusammmensetzt) gegenseitig bestätigen, sich zitieren und als Quelle auf diese „Studien“ verweisen.

  8. #1 JRL (27. Jan 2015 21:09)

    “sehr viele Links” – ist das ein Gütemerkmal? Quantität statt Qualität? 😀

    „Sehr viele Links“ sind in der Tat ein Qualitätsmerkmal. Links auf externe Webseiten dienen als Quellenangaben.

    Artikel in der FAZ, Welt, Spiegel und wie sie alle heissen mögen besitzen nur Links auf sich selbst d.h. auf das eigene Webangebot. Natürlich gibt es ab und zu Ausnahmen.

    Ist das noch niemandem aufgefallen? Selbst auf einer politisch betrachtet recht harmlosen Webseite wie golem.de gibt es ausschliesslich Links auf eigene Webseiten. Zum K….en ist das.

    Ich rechne es dem Kopp-Verlag ebenso wie PI hoch an, daß hier Links nach außen d.h. auf die eigentlichen Quellen nicht Ausnahme sondern Regel sind.

  9. #11 Hundewache
    Manchmal frage ich mich, ob es noch amüsant oder schon traurig oder so traurig, dass es schon wieder amüsant ist, wenn man ausgerechnet bei Ulfkotte mit der „Lügenpresse“ kommt. Den Inhalt der verlinkten Artikel hat der gute Mann mehrheitlich falsch wiedergegeben oder in einen falschen Kontext gestellt. Herr Ulfkotte scheint davon auszugehen, dass niemand liest, was er verlinkt, er überprüft es ja auch nicht mal, was er verlinkt, sondern verlinkt auch gerne doppelt (der Pornosuchlink führt zum Museumlink).

    Man kann der Presse viel vorwerfen, meinetwegen auch Lügen (wobei Inkompetenz wahrscheinlich oft der eigentliche Grund ist), aber wenn einer wirklich lügt, dann wohl Ulfkotte („kulturelle Sensibilität“ in Anführungszeichen zu setzen, als sei es ein Zitat, ist schon ziemlich dreist, wenn im verlinkten Artikel weder das Wort „Kultur“ noch „Sensibilität“ vorkommt und der Zusammenhang ein völlig anderer ist).

  10. Kann man es den Scheichs verdenken wenn sie zu ihrer eigenen Sicherheit ihre Glaubensbrüder nicht aufnehmen wollen ?
    Es gibt doch die dummen Deutschen und durchgeknallten Schweden.
    Wir werden wohl auch bald die „Kriegsschuld“ an das verlogene, faule Griechenland begleichen.

    Ist doch toll wenn ein Land so blöde ist dies alles zu tun und welches man darüber hinau auch noch beleidigen und beschimpfen kann.

    Grade diese Woche ist es besonders schlimm.

    10.000 Anti-Pegida-Demonstranten im kleinen Kiel. Die Leute wollen das ausdrücklich so !

    Michel geht in der Kälte los um gegen Pegida zu demonstrieren und fliegt im Sommer nach Griechenland in den Urlaub. Ihre Hotels im Winter zu öffnen wie die Türken, dazu sind die Griechen ja zu faul.

  11. Hat Multikulti schon irgendwo einmal funktioniert in Europa?

    Alle multikulturellen Staatsgebilde sind nach einiger Zeit in Chaos, Armut und Bürgerkrieg auseinandergeflogen.

    Und bei der BRD sollte das nicht passieren?

  12. #12 Cendrillon
    Na, Herr Ulfkotte weiß scheinbar, dass sein Publikum scheinbar aus Pappnasen wie Ihnen besteht, die die Menge an Links als Qualitätsmerkmal betrachten, diese aber niemals anklicken werden, sonst könnte er sich das wahllose und falsche verlinken nicht leisten. 😀

    (Beim Spiegel scheint mir das tatsächlich so zu sein, bei Welt weiß ich es nicht und bei der FAZ werden definitiv auch externe Inhalte verlinkt. Der Grund dafür ist aber v.a. ein Internet-ökonomischer.)

  13. #1 JRL (27. Jan 2015 21:09)

    “sehr viele Links” – ist das ein Gütemerkmal?

    Ja, definitiv. Das ist der Unterschied zum Meinungs- und Behauptungsgemisch der Lügenpresse. Auch in seinen Büchern legt Ulfkotte Wert darauf alles zu belegen. In SOS Abendland zum Beispiel 845 Fußnoten mit Quellenangaben. Das vermeidet wirkungsvoll, ständig mit Spinnern herumdiskutieren zu müssen, die meinen, es genügt, einfach das Gegenteil zu behaupten um etwas zu widerlegen.

    Sarrazin ist mindestens genauso sorgfältig und hat darüberhinaus ein hohes wissenschaftliches Niveau in seiner Vorgehensweise.

    Soweit mir bekannt ist, ist beiden trotz heftigster Angriffe noch nichts inhaltlich widerlegt worden. Daher werden sie ja auch ausschließlich themaverfehlendend, meist persönlich, attackiert.

  14. Wer soll da für dumm verkauft werden?
    Wir Pi-Leser bestimmt nicht. Denn wir wissen alle: Es gibt gar kein MultiKulti-Problem in Buntland. Sondern nur ein riesengroßes Problem von MULTIMOSLEM!!!!!

  15. Riesen Stau im Regierungsbezirk Menschen eilen
    vonn Auto zu Auto. Was ist passiert ? Terroristen haben das Parlament gestürmt und
    fordern 100000 Dollar, sonst verbrennen Sie
    alle Abgeorneten, wir sammeln für die Abgeordneten, was können Sie geben. Na 5 L.
    Benzin kann ich geben.

  16. Joooo, jetzt haben wir mit JRL einen neuen Troll.
    Immer wieder dasselbe Schema.
    Sind se nich süß? 🙂

  17. „runterladen“ und weiterverbreiten, war gemeint… 😳

    ´09z97%Vvc&%§&%6(&“)=%$554§6t !!!

  18. #8 FanvonMichaelS. (27. Jan 2015 21:26)

    Das hätte von mir sein können.

    Mit Wehmut erinnere ich mich an die 60er/70er zurück. Its a long, long time ago, but it was a good time!

  19. #21 Bio-Deutscher
    Herrlich 😀 Normalerweise halte ich mich ja an „don’t feed the trolls“, aber vieleicht können Sie mir erklären, wie Ihr Kommentar ein sachbezogener oder konstruktiver Beitrag zur Diskussion und kein Beitrag, der sich auf die Provokation anderer Gesprächsteilnehmer beschränkt war?
    Ich bin gespannt 😉

  20. Lügenfernsehen behauptet gerade in der ARD, dass böse Nazis den guten Ausländern mit Kehledurchschneiden droht…..

    Und diese liefen mit Messern herum….

    Die Lügen werden immer absurder. Besonders über Dresden.

    Hajo Funke ist Zeuge!

  21. @PI: Es wäre lohnenswert das Buch „ISIS – der globale Dschihad“ von Bruno Schirra vorzustellen
    Terrorismus-Experte Bruno Schirra war in Syrien und dem Irak

    Sex-Sklavinnen-Markt +++ Kleinkinder werden an Pädophile verkauft +++
    Als einer der ersten deutschen Journalisten erlebte er den brutalen ISIS-Feldzug: Im März, Juni, Juli und August 2014 reiste Bruno Schirra (56) nach Syrien und in den Irak, sah die Folgen des Terrorregimes, sprach mit den Opfern und denen, die für das Leid verantwortlich sind.

    Wer ist Zaynab?

    Schirra: „Zaynab ist eine Schiitin, deren Namen ich geändert habe. Sie war in Tikrit, um eine sunnitische Freundin zu besuchen. Die beiden kennen sich seit der Uni und sind – trotz des religiös bedingten Hasses zwischen Sunniten und Schiiten – befreundet. Als ISIS, die sich als ,Vertreter‘ der Sunniten verstehen, in Tikrit einfiel, erkannten sie in Zaynab sofort eine Schiitin. Sie nahmen ihren zweijährigen Sohn an den Beinen, schlugen ihn vor ihren Augen so lange gegen eine Hauswand, bis es starb. Danach haben sie Zaynab vergewaltigt. Das war das, was in des Wortes übelster Bedeutung als Gangbang bezeichnet wird. Sie taten das öffentlich, sie haben es zelebriert. Dann zogen sich die 150 Männer urplötzlich zurück. Drei Stunden später kamen wir in die Stadt.“

    Wer hat Zaynab vergewaltigt?

    Schirra: „In der Mehrzahl waren es europäische ISIS-Kämpfer. Sie sprachen Englisch, Französisch, Deutsch, Holländisch.

    Opfer von ISIS sind nicht nur Schiiten, sondern auch Anhänger anderer Religionen. Sie haben eine Christin getroffen, die von den Terroristen verschleppt wurde.

    Schirra: „Mariam lebte in Karakosch, der größten christlichen Stadt im Irak. Als ISIS die Stadt im August eroberte, nahmen die Terroristen eine Selektion vor: Die jungen Männer, die schon Schamhaar hatten, wurden sofort erschossen, geköpft oder zu Tode geprügelt. Die Frauen wurden nach Alter und Schönheit sortiert. Man hat sie nach Mossul gebracht, zum Sex-Sklavinnen-Markt. Mariam erlebte, wie ihre Brüder erschossen wurden. Dann wurde sie von ISIS-Milizen vergewaltigt, was ihren Verkaufspreis minimierte, weil sie keine Jungfrau mehr war. Schließlich landete sie in Mossul, angekettet, mit einem Preisschild auf der Brust. Sie kostete umgerechnet 76 Euro. Ein Mann, wie sie sagt, weit über 70, kaufte und vergewaltigte sie jeden Tag. Mithilfe eines Sunniten, der zwar froh über die ISIS-Besatzung in Mossul war, aber ihre Verbrechen mit seinem Glauben nicht vereinbaren konnte, gelang ihr schließlich die Flucht.“

  22. hunderte, wenn nicht tausende kirchen in deutschland stehen vor der „umnutzung“(abriß/verkauf), weil keiner mehr den theolog_Innenx zuhören möchte.

    warum bringt man nicht dort die „flüchtlinge“ unter?
    was der pastor schwafelt will doch keiner mehr hören.
    schmeißt aus leerstehenden(auch geistig leerstehenden) pharisäer-kirchen die altäre heraus und stellt dort dixie-klos für die drogendealer aus dem görlitzer park auf.
    halleluja!

  23. #21 Bio-Deutscher

    Joooo, jetzt haben wir mit JRL einen neuen Troll.
    ++++++++++++++++++++++++++++
    Ignorieren!
    Einfach ignorieren!

    Solche treiben sich in allen Foren herum.

  24. #26 martin67 (27. Jan 2015 22:12)
    Lügenfernsehen behauptet gerade in der ARD, dass böse Nazis den guten Ausländern mit Kehledurchschneiden droht…..

    Und diese liefen mit Messern herum….

    Die Lügen werden immer absurder. Besonders über Dresden.

    Hajo Funke ist Zeuge!
    **************************************
    Diesen Lügendreck glaubt doch bald keiner mehr!
    Ich denke noch an diese üble Verleumdung in Dresden mit diesem schwarzen Drogen-Lump.
    Die DEUTSCHEN wurden schon vorsorglich beschuldigt, es musste ja UNBEDINGT einer von PEGIDA sein, aber wenigstens ein DEUTSCHER NAZI!!
    Was daraus wurde, weiß ja nun jeder.
    Was oder wer ist eigentlich ein NAZI??
    Ein DEUTSCHER, der in UNSEREM Land UNSERE FAHNE trägt???
    „Nazis Ausländern Kehle durchschneiden“…Ihr dämlichen Redakteure in den Studios, merkt Euch mal eines: DER DEUTSCHE (NAZI) HATS ABER IN DER REGEL NICHT SO MIT „KEHLE DURCHSCHNEIDEN“, das ist dann doch mehr die „Spezialität“ der MOSLEMS!!!
    HIRN einschalten!!!

  25. Ich füttere mal den Troll.

    #5 JRL (27. Jan 2015 21:23)

    Oh boy,

    Kommst du grad von Jappy?

    Die Pornovorlieben der islamischen Länder ist ein alter Hut, damals wurde durchaus darüber berichtet, ist aber mittlerweile keine Neuigkeit mehr.

    Ist es deswegen weniger ekelhaft? (Jaja ich weiß in Holland z.B. sind Tierpornos legal, das finde ich auch krank.)
    Außerdem kann ich, der seit etwa 10 Jahren intensiviert seine Informationen aus dem Netz bezieht, mich nicht entsinnen, dass das jemals irgendwo groß thematisiert wurde.
    Wenn du das schon behauptest dann verlinke doch mal eine „Qualitätszeitung“ die darüber geschrieben hat.

    Dass sich deutsche Medien nicht für englische Museen interessieren, muss auch niemanden anfechten, vor allem nicht, vor allem wenn über die Selbstzensur in Deutschland berichtet wird: http://tinyurl.com/hanau-karikatur-museum

    Hier wird das meines Erachtens gerade stärker thematisiert um sich dem Vorwurf des Verharmlosens und der Lügenpresse zu erwehren. (Schadensbegrenzung wegen PEGIDA) Sonst war das nur ne kleine Randbemerkung, dass man Islam nicht kritisieren/parodieren/persiflieren darf.
    In England ist man uns was Islamisierung und vorauseilenden Gehorsam betrifft schon einige Jahre voraus, gerade DAS sollta man zwingend thematisieren.

    Es wäre auch erleuchtend für Herrn Ulfkotte die Dinge zu lesen, die er verlinkt, dann würde er selbst bemerken, dass “»kulturelle Sensibilität«” nicht der Grund war, warum nicht weiter ermittelt wurde: “The findings were deemed as unrelated to the anti-terrorism probe and thus not investigated further.” Und ich wusste nicht, dass sich die westliche Welt seit neuestem an der Menschenrechtssituation in Staaten wie Saudi-Arabien oder den Emiraten messen will, wo nicht mal die Türkei ein Maßstab ist 😀

    Es ist ja schön, dass Sie so aufgeweckt sind, aber das übliche „hat nix mit Islam zu tun“ (höhöhö) zählt auch hier wieder.
    Möglicherweise ist Ihnen entgangen, dass die BRD engste Wirtschaftsbeziehungen zu den Saudis hat, und auch vor Waffenlieferungen nicht zurückschreckt.
    Vermutlich messen Sie auch hier wieder mit zweierlei Maß.
    Naja in einigen Punkten mögen Sie Recht haben, aber im Kern merkt man, dass Sie das Haar in der Suppe suchen.

  26. Ja, und da kommen sie an, mit Maus, Kind und Kegel… in Aubstadt ist eine Syrer-Familie mit 8 Kindern eingetrudelt, gratis wohnen, gratis futtern, gratis Arzt und gratis ISLAM!

    http://www.mainpost.de

    Auf dem Bild sind nicht alle Kinder drauf, in der Printausgabe unter „Franken“ schon.

    Man beachte den Blick der Kinder… 🙁 1400 Jahre Islam hinterlassen halt mal genetische Schäden…

    Und nun im Fernsehen wieder FLÜCHTLINGE, FLÜCHTLINGE, FLÜCHTLINGE, ich kanns nimmer hören! Schickt die endlich zurück!!!! Und alle Weiber nur mit Kopftuch… und Gold für die Flucht!!!! Ich habe keine Goldbarren…

  27. #25 JRL (27. Jan 2015 22:09)

    Ich habe Sie in keiner Weise provoziert, lediglich festgestellt, daß Sie m.p.M.n. einer der klassischen Agents Provocateur sind, die nach meiner Beobachtung immer wieder durch die gleichen Verhaltensweisen auffallen 😉 .
    Eventuell sollten Sie Sich mal mit Ihrem FO (Führungsoffizier) zu einem konstruktiven Gespräch zum Thema
    „Wie versuche ich, die auf alternativen Medien vorhandene Meinungsfreiheit für die Publikation meiner systemtragenden Theorien zu nutzen, ohne sofort als Zeilenschinder aufzufallen?“
    zusammensetzen.

    Bei dieser Gelegenheit, wenn wir schonmal so nett zusammen schreiben, würde mich mal interessieren, ob Sie nach
    – Anzahl der Einträge,
    – Anzahl der Sie ernst nehmenden Gegenkommentare, oder
    – der Zeitspanne, bis jeder begriffen hat, was Sie sind

    bezahlt werden 🙂 .

  28. Grad in den Tagesthemen:

    Kasernen und BW-Arsenal mürbe und unbewohnbar, die Soldaten müssen dennoch drin wohnen, während die Invasoren in 5-Sterne-Hotels wohnen dürfen!

    Ich bekomm die Wut!

  29. „Den biologischen Fortbestand des jüdischen Volkes zu garantieren, lehnen wir auf Schärfste ab!”

    Krasses Zitat oder?

    Könnte man auch gar nicht so sagen. Man wäre sofort erledigt.
    Dasselbe über das deutsche Volk interessiert dagegen keine Sau.

    Hier wird es unverblümt verkündet:
    “Den Antrag, den biologischen Fortbestand des deutschen Volkes zu garantieren, lehnen wir aufs Schärfste ab.”

    Ansehen! 1Min.

    https://www.youtube.com/watch?x-yt-ts=1422327029&v=irbws2VUvmo&x-yt-cl=84838260

    PS: Obiges Zitat ist fiktiv und ddient nur der Provokation.

  30. #32 martin67 (27. Jan 2015 22:26)

    Sie haben ja so Recht ….

    Aber ich bin halt ein streitbarer Geist 🙂

  31. #31 kaeptnahab

    was der pastor schwafelt will doch keiner mehr hören.

    Hab ich auch erst gedacht.
    Ich kam aber drauf durch einen typischen Lügenpresse-Beitrag im Regionalfernsehen von Radio Bremen:
    http://www.radiobremen.de/nachrichten/gesellschaft/predigt-martini-gemeinde100.html
    Daraufhin habe ich mir die Predigt angehört – und habe meinen Ohren nicht getraut. Hört’s euch an und staunt!
    Noch mal:
    http://www.podcast.de/episode/256529068/2.+Sonntag+nach+Epiphanias+2015/

  32. OT Schülerdemo gegen Pegida in Lübeck, dass sagen die Verantwortlichen
    Schüler zur Toleranz-Demo gezwungen? Jetzt ermittelt das Schulamt

    „In erster Linie ist es ja eine tolle Sache, wenn Schüler für Toleranz und Menschenwürde demonstrieren. Rechtliche Bedingungen bleiben jedoch rechtliche Bedingungen“, stellte Schunk [Pressesprecher des Schulamtes] gegenüber FOCUS Online klar.

    Zudem hätten alle Schulen darauf aufmerksam gemacht, dass es sich bei der Demonstration nicht um eine politische Veranstaltung gehandelt habe. Es sollte schlichtweg an Grundwerte erinnert werden.

  33. #34 Hundewache (27. Jan 2015 22:28)

    Ich füttere mal den Troll.
    ___________________________

    Nein! Lass es bitte verhungern!

  34. #27 Mosigohome
    Das was Ulfkotte hier behauptet ist in der Tat größtenteils falsch. Zumindest alles, was er versucht mit Links zu belegen.
    Multikultikritik? Gerne, aber doch nicht auf die Art und Weise, man könnte fast meinen, er würde die Multikultikritiker-Szene zu unterwandern versuchen, so inkompetent, wie er sich geriert.

    #34 Hundewache
    Was ist „Jappy“?

    Ich weiß nicht, inwiefern es wichtig ist, ob die Pornovorlieben der islamischen Welt „ekelhaft“ sind oder nicht. Sie entsprechen nicht meinem persönlichen Geschmack, wenn Sie das wissen wollten. Aber eigentlich zeigen sie doch nur die unterdrückte Sehnsucht nach westlicher Freiheit, oder nicht?

    Hahaha, lustigerweise kann ich zwar nicht die alten Berichte über die Vorlieben der Pornosuche finden, stattdessen bin ich darüber gestolpert, dass die Nachricht selbst falsch zu sein scheint:
    http://blogs.tribune.com.pk/story/25840/did-pakistan-really-top-the-porn-searching-list/
    http://propakistani.pk/2015/01/19/pakistan-gets-wrongly-labelled-top-porn-searching-nation-proofs/
    Eine kurze Recherche meiner Seits bei Google Trends bestätigt, dass die deutsche Presse im Gegensatz zu Ulfkotte auf die Ente nicht reingefallen ist und ich die Nachricht in angelsächsischen Medien statt deutschen gelesen hatte.

    Ich möchte es auch wagen Ihnen zu widersprechen, dass das „gerade“ stärker thematisiert wird, denn ich kann mich noch sehr gut an die Beriterstattung über den von einer FAZ-Karikatur erbosten Erdogan im November 2014 erinnern.

    Zu guter letzt scheinen Sie ein wenig vom Thema abgekommen zu sein, daher möchte ich sie auf Ulfkottes Dreistigkeit der “kulturelle Sensibilität” in Anführungszeichen, die ein Zitat kennzeichnen, hinweisen. Im verlinkten Artikel kommt weder das Wort “Kultur” noch “Sensibilität” vor und der Zusammenhang ist auch ein völlig anderer.

    Zum Abschluss möchte ich feststellen, dass ich zu keinem „hat nix mit Islam zu tun“ geschrieben oder impliziert geschrieben habe und habe eine Frage: Wie ist es möglich, dass ich mit zweierlei Maß messe, wenn ich gar keinen Vergleich ziehe, sondern lediglich darauf hinweise, dass die „vielen Links“ von Herrn Ulfkottes aus dem Kontext gerissen oder falsch sind?

  35. http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Taxifahrgast-wird-Polizeikontrolle-in-Anderten-zum-Verhaengnis

    Zum Verhängnis geworden ist einem 22-jährigen Albaner aus Hannover, dass sein Taxifahrer sich nicht an das Tempolimit hielt.
    Bei einer anschließenden Polizeikontrolle schauten die Beamten genauer hin – und fanden 50 Gramm Kokain in seiner Unterhose.

    Hannover.
    Einem Taxifahrer, der sich in der Calenberger Neustadt nicht ans Tempolimit hielt, verdankt es ein junger Mann, dass er wegen Drogenhandels für ein Jahr und zehn Monate ins Gefängnis muss. Der Fahrgast saß – gemeinsam mit zwei anderen Männern – als Fahrgast in der Taxe, die die Polizei an einem Novemberabend 2014 in der Braunstraße stoppte.

    Weil der 22-jährige Albaner sehr nervös wirkte und eine unnatürliche Ausbuchtung in seiner Hose aufwies, sahen die Beamten genauer hin.

    In einer schwarzen Socke entdeckten sie 50 Gramm Kokain; bei einer Menge von knapp 40 Gramm reinem Kokainhydrochlorid ergibt das mehr als 1300 Konsumeinheiten.

    Am Montag verurteilte ein Schöffengericht am Amtsgericht Hannover Amarildo K. wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungs¬mittelgesetz.

    Der 22-Jährige führte auch 3830 Euro Bargeld mit sich, darunter viele kleine Scheine.
    Der Vorsitzende Richter Lars Römermann nannte dies eine „szenetypische Stückelung“, die auf Drogenverkäufe hindeute.

    Die zwei anderen Fahrgäste hatten ebenfalls Bargeld dabei, einer sogar knapp 10?000 Euro. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilte, laufen die Ermittlungen gegen diese Männer noch.

    K.s Verteidiger Dimitrios Lolis gab für seinen Mandanten eine Erklärung ab. Demnach sei dieser im April 2014 nach Deutschland eingereist und habe vorgehabt, Europa als Tourist zu bereisen. Dummerweise sei der junge Mann, der nicht vorbestraft ist, in Hannover an die falschen Leute geraten und hier hängen geblieben.
    Die 50 Gramm Kokain aus der Taxe seien nur für seinen persönlichen Konsum bestimmt gewesen; die 3830 Euro habe er sich bei vorherigen Nebenjobs zusammengespart.

    Doch Staatsanwaltschaft wie Gericht mochten diese Geschichte nicht glauben. Die Anklagevertreterin verwies darauf, dass 40 Gramm reines Kokain das Achtfache der Menge von fünf Gramm darstelle, die im juristischen Sinn als gering angesehen wird.
    Bei Überschreitung dieser Grenze liegt die Mindeststrafe bei einem Jahr Gefängnis. Im Gegensatz zum Verteidiger, der vom Gericht eine Strafe zur Bewährung erbat, forderte die Staatsanwältin zwei Jahre und drei Monate Haft ohne Bewährung.

    Römermann sagte in der Urteilsbegründung, dass Amarildo K. nach Auffassung des Gerichts nach Deutschland eingereist sei, um Straftaten zu begehen.
    Dass der 22-Jährige innerhalb weniger Monate knapp 4000 Euro gespart habe, sei unwahrscheinlich. Ebenso unglaubwürdig sei, dass er Kokain für den Eigenkonsum „direkt unter seinem Gemächt“ versteckt habe.
    Seine Sozialprognose sei schlecht, deshalb müsse K. die Strafe im Gefängnis verbüßen. Das Rauschgift wurde ebenso eingezogen wie das Geld; auf Grundlage eines „Wertersatzverfalls“ kann der Staat aus einer Straftat resultierendes Vermögen abschöpfen.

    .

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Zog-Mutter-mit-Kind-in-den-Dschihad

    Eine 26-jährige Osnabrückerin ist ins Visier der Staatsanwaltschaft geraten. Die zum Islam konvertierte Deutsche soll mit ihrer vierjährigen Tochter nach Syrien gereist sein. Bislang gibt es nur spärliche Hinweise, die Staatsanwaltschaft prüft aber Ermittlungen gegen die Frau.

  36. #40 METAH (27. Jan 2015 22:47)
    Ich lach mich wech
    Bremische Evangelische Kirche kritisiert Predigt

    Die Bremische Evangelische Kirche distanziert sich von einer Predigt, die der Pastor Olaf Latzel in der St.-Martini-Gemeinde gehalten hat. Er grenzt darin andere Religionen aus und stellt seine als die einzig wahre Religion dar. „Hier wird Hass gepredigt“, sagte Jeanette Querfurt von der Bremischen Evangelischen Kirche zu Radio Bremen.

  37. Ist doch schon rum 😉

    Auf ein Thema gesprungen, den ganzen Thread am Anfang im Minutentakt zugemüllt, dann erstmal Ruhe.
    Eventuell hören wir gegen 0300 noch weise Worte, oder aber ES hat sein Soll für den laufenden Abrechnungszeitraum erfüllt, und tobt sich jetzt in anderen Foren aus.

    Immer dasselbe … *gääääähhhhhn* 🙂

  38. Die reichsten arabischen Staaten treiben den Krieg im Irak und Syrien und Doofland soll Flüchtlinge aufnehmen.

    So ist die Arbeitsteilung für Doofe.

  39. #41 johann (27. Jan 2015 22:49)

    Ich hoffe, unter dem Bild steht noch die Zusammensetzung des Haufens, ansonsten stelle ich die Unterschrift hier rein. Den ganzen Artikel kann man im „Schweinfurter Tagblatt“ vom 27.1.2015 im Frankenteil Vorderseite nachlesen. Nimmt von der Größe her gut die Hälfte der Seite ein… das Bild allein hat die Größe einer Din A5-Seite.

  40. OT
    Um mich der Trolle anzunehmen – und denen, die mich für einen solchen halten: ich finde es peinlich, das PI ungeprüft offensichtlich falsches Zeug verbreitet, aber auch schade, denn wer „Lügenpresse“ schreit, selbst aber recht häufig Falschmeldungen verbreitet, schadet sich selbst und muss sich nicht wundern, wenn die desinteressierte Mehrheit ihn nicht ernst nimmt. Da manövriert man sich ein stück weit selbst ins Aus. Als Außenstehender weiß ich es natürlich nicht, aber ich unterstelle mal einfach, dass man sich es dort zwar gemütlich gemacht hat, aber trotzdem mit seiner (ansatzweise) legitimen Kritik vielleicht doch auch mehr Gehör haben würde? Es gibt doch wohl genug kritische Stimmen, die nicht auf die Methoden eines Ulfkottes angewiesen sind. Denn, ja! Sie werden für dumm verkauft, heute und jetzt, von Herrn Ulfkotte.

  41. #13 JRL (27. Jan 2015 21:44)
    ————-

    sind sie sicher, dass sie sich im richtigen forum befinden?

  42. #52 kaeptnahab
    Als Troll bezeichnet man im Netzjargon eine Person, welche Kommunikation im Internet dadurch behindert, dass sie Beiträge verfasst, die sich auf die Provokation anderer Gesprächsteilnehmer beschränken und keinen sachbezogenen und konstruktiven Beitrag zur Diskussion enthalten. 😉

  43. #53 wien1529
    Na, sagen Sie es mir, ich bin bisher davon ausgegangen, dass hier niemand an der Verbreitung von Halbwahrheiten und Falschaussagen interessiert ist. Habe ich mich getäuscht? Dann bin ich sofort weg 🙂

  44. @ jrl verzieh dich ! dein aggressiver ton und deine beleidigungen gegen foristen passen hier nicht hin. mag sein dass ulfkotte nicht so schlau ist wie du und er nicht so dolle französisch kann und in seinen publikationen fehler macht – das geht aber vielen so und da muss man nicht gleich so ausrasten wie du.

  45. Na ja, so dolle ist Ulfkottes Artikel tatsächlich nicht, sieht mir nach Schnellschuß aus.

    Niemand ist unfehlbar – In der Sache halte ich es dennoch mit Ulfkottes Sicht der Dinge.

  46. #31 kaeptnahab (27. Jan 2015 22:24)
    was der pastor schwafelt will doch keiner mehr hören.
    ————-

    ja eben.

    was braucht man christentum, was braucht man museen, was braucht man opernhäuser, was braucht man musik, fernsehen …..

    siehst du nicht, dass du schon bereit bist, den ersten schritt zu tun, deine kultur aufzugeben?

  47. seit ein paar tagen bekomme ich bei JEDEM kommentar folgende meldung:

    Your request timed out. Please retry the request.

    geht das anderen auch so?

  48. #55 JRL (27. Jan 2015 23:25)
    #53 wien1529
    Na, sagen Sie es mir, ich bin bisher davon ausgegangen, dass hier niemand an der Verbreitung von Halbwahrheiten und Falschaussagen interessiert ist. Habe ich mich getäuscht? Dann bin ich sofort weg 🙂
    ——–

    wie man bei uns in österreich sagt:

    baba und fall ned 🙂

  49. #35 Teppichmoerser (27. Jan 2015 22:36)
    Danke, jetzt funktioniert es.
    Die Großfamilie aus dem Kosovo dokumentiert nachhaltig das Versagen unserer Politiker.
    Die müssen wieder in ihre Heimat zurück, Fluchtgründe gibt es da nicht.

  50. #37 Teppichmoerser; Da war doch schon mal was, ein Versuch eine ehemalige Kaserne aufzumöbeln und als Asylbetrügerunterkunft zu nutzen. Das kam überhaupt nicht gut an. Die armen Flüchtlinge beschwerten sich sofort über die unmenschlichen Bedingungen dort. Jeder Wehrpflichtige hatte dazu, dass er seine Bude auch selber sauberhalten musste und das auch regelmässig kontrolliert wurde aber auch noch so nette Abenteuerspiele zu machen wie Gebirgsbiwak bei 30° Minus versteht sich. Auch die GA war nicht ohne, so viel wurden die Neger in ihrem gesamten Leben nicht gefordert, obwohl sie ja angeblich halb Afrika und 2 mal die Sahara durchquert haben.

    dass es sich bei der Demonstration nicht um eine politische Veranstaltung gehandelt habe. Es sollte schlichtweg an Grundwerte erinnert werden.

    Welche Grundwerte sollen das schnell nochmal sein, wenn man jemandem, der seine grundgesetzlich garantierten staatsbürgerlichen Rechte wahrnehmen will, daran hindert. Im übrigen von Leuten, die wenigstens teilweise keine Staatsbürger sind.

    #48 alexandros; Aha, da hat er sicher den Koran zitiert. „Und wenn dann die Heiligen Monate vorbei sind, dann tötet die Ungläubigen, wo immer ihr sie findet“ Oder hab ich diese dumme Nuss da etwa falsch verstanden.

  51. ich habe so einen dicken Hals:

    http://www.rhoenundsaalepost.de/lokales/aktuelles/art2826,235035

    Luljete Murtezi ist schwanger und fühlt sich nicht wohl

    Na toll, ne warme Wohnung, kostenlose Arztbesuche, Geburt auf Steuerzahlerkosten und automatisch deutscher Paß

    Noch in dieser Woche will er sich um die Aufnahme in den Kindergarten für die dreijährigen Zwillinge Seat und Sedat und den Schulbesuch für die älteren Geschwister kümmern.

    Kaum da, schon einen Kitaplatz, das hätten viele deutsche Frauen auch gerne, um arbeiten zu können…

    Und keiner spricht deutsch und englisch…11 Personen, was kostet das den Steuerzahler wieder???????

    Die deutsche Bevölkerung überrumpeln kann die Bagage gut… und gleich sind wieder die Gutmenschen zur Stelle und bemuttern den Haufen.

  52. #55 wien1529

    sind sie sicher, dass sie sich im richtigen forum befinden?
    +++++++++++++++++++++
    Keiner ist gezwungen, sich hier anzumelden, zu lesen und zu schreiben!

    Guten Heimflug!

  53. Troll hat Hunger.

    #45 JRL
    #27 Mosigohome
    Das was Ulfkotte hier behauptet ist in der Tat größtenteils falsch. Zumindest alles, was er versucht mit Links zu belegen.
    Multikultikritik? Gerne, aber doch nicht auf die Art und Weise, man könnte fast meinen, er würde die Multikultikritiker-Szene zu unterwandern versuchen, so inkompetent, wie er sich geriert.

    Der Herr Ulfkotte weiß wovon er spricht. Im Gegensatz zu den meisten anderen linken Lebenskünstlern die sich Journalisten nennen, hat er viele islamische Länder bereist, hat jahre für eine große Zeitung geschafft, hatte sogar eine Zeit lang einen Lehrstuhl im Bereich der Terrorprävention an der Uni Lüneburg.
    Dass Kopp-Online durchaus verbesserungswürdig ist, zumindest die frei zugängliche Version, da gebe ich Ihnen Recht. Allerdings kann man nicht erwarten, dass da so viele Menschen wie bei bspw. der FAZ dahintersitzen, welche gelinde gesagt trotzem noch riesen Stuss verzapfen. Kümmern Sie sich mal um die!

    #34 Hundewache
    Was ist “Jappy”?t

    Soziales Netzwerk für Menschen, die eher unpolitisch sind, um es nett auszudrücken.

    Ich weiß nicht, inwiefern es wichtig ist, ob die Pornovorlieben der islamischen Welt “ekelhaft” sind oder nicht. Sie entsprechen nicht meinem persönlichen Geschmack, wenn Sie das wissen wollten. Aber eigentlich zeigen sie doch nur die unterdrückte Sehnsucht nach westlicher Freiheit, oder nicht?

    Jain, denn wie gesagt auch in westlichen Ländern ist Sodomie teils geduldet. Wonach sehnen die sich denn? Nach Islam? Ich sehe das als einen Indikator für einen rapiden Werteverfall in Europa.

    Hahaha, lustigerweise kann ich zwar nicht die alten Berichte über die Vorlieben der Pornosuche finden, stattdessen bin ich darüber gestolpert, dass die Nachricht selbst falsch zu sein scheint:
    http://blogs.tribune.com.pk/story/25840/did-pakistan-really-top-the-porn-searching-list/
    http://propakistani.pk/2015/01/19/pakistan-gets-wrongly-labelled-top-porn-searching-nation-proofs/
    Eine kurze Recherche meiner Seits bei Google Trends bestätigt, dass die deutsche Presse im Gegensatz zu Ulfkotte auf die Ente nicht reingefallen ist und ich die Nachricht in angelsächsischen Medien statt deutschen gelesen hatte.

    Wissen Sie wie Internet funktioniert? Sie verlinken auf eine dot pk-Seite.
    Seinerzeit war auch die Türkei empört wegen Platz 1 der weltweiten Suchanfragen für Kinderporno.
    Dann ging es den den entsprechechenden Diensten an den Kragen, ob es DNS-Serverbetreiber oder die Provider waren, jedenfalls war die Türkei schwuppdiwupp runter von der Liste.
    Traue keiner Statistik die du nicht „hacken“ kannst.

    Ich möchte es auch wagen Ihnen zu widersprechen, dass das “gerade” stärker thematisiert wird, denn ich kann mich noch sehr gut an die Beriterstattung über den von einer FAZ-Karikatur erbosten Erdogan im November 2014 erinnern.

    November 2014? Da gab es PEGIDA schon.
    Quellen bitte!

    Zu guter letzt scheinen Sie ein wenig vom Thema abgekommen zu sein, daher möchte ich sie auf Ulfkottes Dreistigkeit der “kulturelle Sensibilität” in Anführungszeichen, die ein Zitat kennzeichnen, hinweisen. Im verlinkten Artikel kommt weder das Wort “Kultur” noch “Sensibilität” vor und der Zusammenhang ist auch ein völlig anderer.

    Sie scheinen nicht viel zu lesen, denn sonst wäre Ihnen bewusst, dass man Gänsefüßchen auch durchaus benutzt um etwas hervorzuheben, etwas ironisch zu hinterfragen etc. pp.

    Zum Abschluss möchte ich feststellen, dass ich zu keinem “hat nix mit Islam zu tun” geschrieben oder impliziert geschrieben habe und habe eine Frage: Wie ist es möglich, dass ich mit zweierlei Maß messe, wenn ich gar keinen Vergleich ziehe, sondern lediglich darauf hinweise, dass die “vielen Links” von Herrn Ulfkottes aus dem Kontext gerissen oder falsch sin/blockquote>d?

    Mit dem “hat nix mit Islam zu tun”, war natürlcih gemeint, dass auch die betreffende Zeitung in anderen Ländern sich „gewählt“ (um bei den Gänsefüßchen zu bleiben) ausdrückt, obwohl jeder zwischen den Zeilen lesen kann, ahh war mal wieder Islam.

    Ich gebe Ihnen einen Tipp. Falls, sie wirklich etwas gegen die Islamisierung tun wollen, hören sie auf unsere Mitstreiter in den Dreck zu ziehen!

  54. #57 JRL (27. Jan 2015 23:25)
    Die Medien bringen die Nachrichten nachdem sie Political Correct angepasst wurden. Je nach Politischer Gesinnung des Journalisten werden die Nachrichten in die gewünschte Richtung verzerrt. Dies ist meiner Ansicht nach der gerechtfertigte Lügenpresse Vorwurf nicht der Objektiven Berichterstattung verpflichtet zu sein. Herr Ulfkotte bringt einen weiteren Blickwinkel ins Spiel. Alles zusammen ermöglicht es dem Leser sich ein Objektives Bild zu verschaffen. Einzelansichten sind immer mehr oder weniger verzerrt. Auch die unsrigen. Der Anspruch ist, so nahe wie möglich an der objektiven Wahrnehmung/Berichterstattung zu bleiben.

  55. #68 martin67 (27. Jan 2015 23:57)
    #55 wien1529

    sind sie sicher, dass sie sich im richtigen forum befinden?
    +++++++++++++++++++++
    Keiner ist gezwungen, sich hier anzumelden, zu lesen und zu schreiben!

    Guten Heimflug!
    ————-

    habe ich sie falsch verstanden, empfehlen sie mir einen guten flug?

  56. #45 JRL (27. Jan 2015 23:00)

    Hahaha, lustigerweise kann ich zwar nicht die alten Berichte über die Vorlieben der Pornosuche finden, stattdessen bin ich darüber gestolpert, dass die Nachricht selbst falsch zu sein scheint:
    http://propakistani.pk/2015/01/19/pakistan-gets-wrongly-labelled-top-porn-searching-nation-proofs/

    betonung auf „scheint“.
    lesen sie eigentlich ihre eigenen links? der schreiber dieses artikels, auf dieser „PROPAKISTANI“ seite, bedient sich eigenartiger logik. okay, ist halt ein moslem.
    soso, pakistan ist also nur auf nummer 5 bei sex-verwandten suchen weltweit? naja, bei 194 ländern ist das ja nicht so hoch. klar, auf einer liste die nur 7 länder umfasst…

    ausserdem lügt der verfasser (nix neues bei moslems).
    pakistan ist und bleibt nr 1 bei abartigen, widernatürlichen sex für geistesgestörte.

    EAT THIS:

    http://www.google.com/trends/explore#q=animal%20sex

  57. #69 Hundewache (27. Jan 2015 23:57)

    Nana, soo unpolitisch ist jappy auch nicht. Sie setzen sich seit vier Jahren für PI ein. Ich schwöre. Pssst!

  58. Wegen dieser Großfamilie sollten wir am Ball bleiben, weil ich gelesen habe, der Kosovo sei mitterweile sicher. Also ist Abschiebung ein Muß!

    Aber bitte schnell abschieben, bevor das 9. Kind da ist… sonst ist das ein Duldungs- und Bleibegrund.

    Warum werden solche Gestalten nicht gleich bei der Ankunft wieder zurückgeschickt? Es kann doch nicht so schwer sein, wenn einer “Kosovo” sagt, schnell in die Liste zu gucken, und ab in den Flieger zurück nach Hause. Da braucht man keine Monate oder Jahre zur Entscheidung!

  59. #73 wien1529

    habe ich sie falsch verstanden, empfehlen sie mir einen guten flug?
    +++++++++++++++++++++++++++++

    Nein, die Empfehlung ging an denjenigen, dem du unter #55 wien1529 geantwortet hast.

  60. #75 Marija
    Habe glaub ich noch einen uralten Account, wenn er denn noch geht. Mal schauen 🙂

  61. @ #76 Der boese Wolf (28. Jan 2015 00:16)

    #38 Joerg33

    DAS muss doch unbedingt Anzeigen wegen Volksverhetzung hageln!! Auf jeden Fall sichern. Das ist der Hammer!!
    ————————————–

    Ja, sehe ich genauso, aber wie du siehst, interessierts selbst hier kaum einen.

    Da sagen einem die Politiker kackfrech ins Gesicht, dass sie die Deutschen ausrotten wollen und keiner nimmt Notiz davon.

    Dazu müsste eigentlich ein Riesenartikel her.

  62. #77 Teppichmoerser (28. Jan 2015 00:16)

    Und immer wieder Kosovo. Da ist momentan offensichtlich die komplette Bevölkerung mit der Invasion Deutschlands beschäftigt, wenn man so anguckt, was da momentan in Sachsen, Bayern und BaWü gegriffen wird. BaWü hat übrigens gerade ein serbisches Zigeuner-Paar mit sechs Kindern nach Serbien abgeschoben. Prompt geht das Gezeter los:

    Hingegen hatte sich unter anderem die Vorsitzende der Grünen im Landtag, Edith Sitzmann, erschüttert darüber gezeigt, «dass eine ernsthaft erkrankte Mutter mit ihren sechs ebenfalls erkrankten Kindern» abgeschoben worden sei.

    http://www.welt.de/regionales/baden-wuerttemberg/article136831705/Kretschmann-rechtfertigt-Abschiebung-von-Freiburger-Roma-Familie.html

    Klar. Alle hierbleiben. Am besten noch die kompletten Slums von Kalkutta, Bombay, Islamabad, Quetta, Nairobi nach Deutschland ausfliegen. Sind schließlich alle arm und krank.

  63. OT
    Sorry, wenn ich hier nerve…
    Aber ich habe gerade folgendes über CFR
    gefunden..
    mobil.stupidedia.org/stupi/Claudia_Roth?wasRedirected=true

    Ist das Satire oder traurige Wahrheit?

  64. #82 Babieca
    Ja alle „erkrankt“. Wenn unsere Versagerregierung, welche ihr eigenes Volk bekämpft, das Geld was sie von uns in den Allerwertesten geblasen bekommen sinnvoll anlegen würde …..
    ***träum***
    Könnte man in deren Heimatländern normale Zustände schaffen. DAS will man aber nicht. Von Vorrang ist, die Europäischen Völker kaputt zu machen. 🙁

  65. #31 kaeptnahab

    …was der Pastor schwafelt will doch keiner mehr hören.

    Widerspruch: Man sollte schon hinhören, was PastorIn im Amte so schwafelt. Schließlich ist es wichtig zu wissen, wie die Link(sextremist)en in der EKD so ticken. Die letzte Heiligabend-Predigt des ev. Pfaffen in der Christvesper am Urlaubsort führte zwei Wochen später zu meinem Austritt aus der EKD. Der Pfaffe hatte noch nicht einmal Rücksicht auf den Heiligabend genommen und seine Tiraden gegen Pegida abgesondert. Ich habe ihm einen Tag später meinen bevorstehenden Austritt per Mail angekündigt und ausführlich erklärt. Eine Antwort habe ich natürlich nicht erhalten.

  66. #13 JRL:

    Man kann der Presse viel vorwerfen, meinetwegen auch Lügen (wobei Inkompetenz wahrscheinlich oft der eigentliche Grund ist), aber wenn einer wirklich lügt, dann wohl Ulfkotte.

    Völlig sinnlos, sich über Ulfkotte zu echauffieren, der hat seine PI-Liebhaber und die lassen nichts auf ihn kommen, ich hab’s auch aufgegeben.

    Den Artikel, „wie wir von Politik und Medien für dumm verkauft werden“, hätte ich gerne gelesen, nur genau den liefert Ulfkotte nicht. Er hat ein paar ausländische Links zusammengeklaubt, die irgendwie mit dem Thema „Muslim“ zu tun haben und notdürftig aneinandergepappt, das war’s. Eine faule Arbeit, ein Link („Guardian“) taucht gleich zweimal auf, die fünf französische Links sind sinnlos, weil die meisten seiner Leser kaum Französisch sprechen dürften, der Zemmour-Link taugt überhaupt nichts, und Zemmour ist auch kein „Islamkritiker“, sondern wohl eher Kulturkritiker, sein Buch, das eine halbe Million mal verkauft wurde, heißt „Der französische Selbstmord“. Was haben „abartige Pornos mit Tieren“ in Pakistan, Ägypten, Iran… mit dem Thema „wie Politik und Medien uns für dumm verkaufen“ zu tun?

    Objektiver Journalismus ist zwar eine Schimäre, aber was Ulfkotte bei Kopp leistet, ist oft nur „islamkritische“ Propaganda, kaum eine Geschichte, die keine unzulässige Übertreibung oder gezielte Unwahrheit enthält – und ausgerechnet der fordert übrigens, dass „ein Journalist ausgewogen und neutral berichten können sollte“! Da lachen ja die Hühner.

  67. #59 18_1968 (27. Jan 2015 23:28)
    Na wenigstens einer ^_^

    #62 wien1529
    Danke für die Warnung 😀

    #72 alexandros
    In der Tat, da haben Sie recht, nur scheint mir bei Herrn Ulfkotte dieser Anspruch nicht vorhanden zu sein, so fahrlässig, wie er verlinkt.

    #74 D500
    Na, „Animal Sex“ und „Animal Porn“ sind zwei verschiedene Dinge, ersteres könnte auch ein Biologieinteressierter suchen. Beim „Animal Porn“ (denn davon spricht Ulfkotte, von „Porno mit Tieren) sieht die Sache halt anders aus: Trinidad & Tobago, Zambia, Pakistan, Mongolia, Ethiopia, India, Kenya, Zimbabwe, St Helena, Nepal. Interessanterweise geht Ulfkotte ins Detail – und in die Falle: er redet von Eseln, Schweinen und Hunden. Bei den Eseln (donkey porn) ist Pakistan tatsächlich an der Spitze, es folgen allerdings zahlreiche nicht für den Islam bekannte Länder. Das Schwein (pig porn) interessiert in Pakistan kein Schwei ( 😀 ), ist dafür in UK, aber auch in USA, Kanada und Italien recht beliebt. Und zu guter letzt der Hund, Pakistan befindet sich im Mittelfeld zwischen Tanzania und Südafrika. Die Länder „Ägypten, Iran, Marokko und Saudi-Arabien“ tauchen bei KEINEM EINZIGEN Begriff auf, weder in meiner Recherche, noch in Iher. Und da Ulfkotte ausgerechnet an diese Stelle falsch verlinkt hat, ist seine Recherche nicht prüfbar. Noch Fragen? Ich hätte eine: Wo ist der Zusammenhang zum Islam? Ich sehe – wenn überhaupt – eine pakistanische Eigenheit (schaut man sich die Statistik aufgeschlüsselt nach Städten an, merkt man auch, dass vor allem in Lahore, einer 7-Millionen-Stadt, die Tierpornos beliebt sind. Ob die Bevölkerung dort tatsächlich repräsentativ für Pakistan oder den Islam ist, wage ich zu bezweifeln.). Indonesien, das bevölkerungsreichste islamische Land, taucht überhaupt nicht auf, ebenso wenig, wie die anderen von Ulfkotte genannten arabischen Länder. Was er behauptet ist offensichtlich FALSCH.

    Pegida hatte am 3.November 1000 Teilnehmer. Die Sache mit Erdogan wurde von FAZ, taz, SZ zwischen dem 4ten udn 6ten November besprochen. Wollen Sie ernsthaft einen Zusammenhang unterstellen?
    http://www.lmdfdg.at/?q=erdogan+karikatur+faz

    Im Zusammenhang mit einem verlinkten Artikel, werden Gänsefüßchen allgemein als Zitat verstanden. Der von ihm verlinkte Artikel lässt außerdem in keinster Weise darauf schließen, dass „kulturelle Sensibilität“ eine Rolle spielen würde, man hat sich dafür nicht interessiert, weil es angeblich nichts mit einer Terrorgefahr zu tun hatte. Alles andere dichtet Herr Ulfkotte (ironisch) dazu.

    Wenn Sie bei „Organisiertem Verbrechen“ zwischen den Zeilen „ahh war mal wieder Islam“ lesen, halten Sie die Hells Angels dann etwa für Salafisten? 😀

    Ach, Herrn Ulfkotte muss niemand in den Dreck ziehen, der hat sich selbst dorthin gelegt, um sich darin zu suhlen, scheint ihm zu gefallen. Aber ich kann Ihren Ärger auch nicht ganz verstehen, Typen wie Ulfkotte und seine Methoden, sind genau die, die Islamkritiker in schlechtem Licht dastehen lassen. Davon abgesehen sind es genau die Methoden, die hier regelmäßig der „Lügenpresse“ vorgeworfen werden, allerdings zur Perfektion getrieben. Ihre Empörung „hören sie auf unsere Mitstreiter in den Dreck zu ziehen“ ist ebenso unverständlich, wie die muslimische Empörung über die Kritik am radikalen Islam.

  68. #38 Joerg33
    Der Kommentar eines Frank Schramm in YT trifft’s genau:

    Den Antrag, den biologischen Fortbestand des Deutschen Volkes zu sichern, als rassistisch einzustufen ist genau die Falle in die sie tappen sollte … kleines, dummes Ding … ;-)?

    Man hört immer wieder nur dieselben Keulen, Worthülsen und Sprechblasen aus dem äußerst begrenzten Wortschatz der Deutschlandzerstörer. Einfach auf die Liste Nürnberg 2.0 setzen und gut is… Anzeigen wegen Volksverhetzung werden beim gegenwärtigen Zustand der deutschen Justiz nichts bringen. Da müsste man schon eigene Hausmittel anwenden!

  69. #86 Heta
    Ach, Sie machen mich glücklich. Hab mich über Ulfkotte weniger echauffiert, als amüsiert, wo es doch so offensichtlich ist 😀

    Ich bin halt der Meinung, dass die Islamkritik, weil sie solchen Typen wie Herrn Ulfkotte und seinen Methoden nicht die Tür weist, sich teilweise selbst ins Aus rückt. Ja, die Journalisten und deshalb auch die Presse sind eher links als rechts. Ja, man eckt mit Islamkritik, auch mit der Kritik am radikalen Islam an. Aber wenn die Kritik wie von Herrn Ulfkotte auf falschen, belanglosen Quellen vorgetragen wird, dann schiebt man sich noch ein Stück weiter ins aus. Und das finde ich schade, nicht weil ich gleicher Meinung wäre – ganz im Gegenteil – sondern weil ich an der konstruktiven Diskussion interessiert wäre (die dürfen auch gerne andere führen).

    Genau wie ich mich über Ché Guevara T-Shirts und Fahnen wundere, wundere ich mich auch darüber, dass man Udo Ulfkotte (oder zumindest diesem Artikel, ich kenne seine anderen Arbeiten nicht) eine Plattform gibt.

  70. OT
    Die Linksextremisten können schalten und walten, wie sie wollen. Der Staat hat keine Kontrolle mehr über sie, und will sie ganz offensichtlich auch gar nicht mehr haben. Vorbürgerkriegsähnliche Zustände; linksextremistischer Meinungsterror allerorten, zum Beispiel in Hamburg:

    Sie greifen Politiker an und mischen mit Böllern Diskussionsrunden auf: Der Hamburger Wahlkampf wird überschattet von linker Gewalt. Betroffen ist nicht nur die AfD.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article136846153/Steine-und-Farbbeutel-auf-Haeuser-von-AfD-Kandidaten.html

    II
    Aber Linksextremismus ist ja kein Problem mehr, sagt Frau Schwesig. Es sind ja auch keine Extremisten, sondern Autonome:

    Mannschaftswagen der Polizei sieht man beim USC Paloma selten. Am Dienstagabend war dies auf dem Vereinsgelände in Barmbek anders. Anlass war allerdings kein Fußballspiel des Oberligisten, sondern eine Wahlveranstaltung der AfD. Aus Angst vor Störaktionen von Linksautonomen waren rund 100 Polizisten im Einsatz.

    http://www.mopo.de/polizei/afd-wahlkampfveranstaltung-darum-riegelt-die-polizei-den-sportplatz-von-usc-paloma-ab,7730198,29680966.html

  71. OT ❓

    Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) fordert angesichts der zunehmenden ausländerfeindlichen und menschenverachtenden Hetze im Internet Politik und Behörden auf, der „Vergiftung des politischen Dialogs“ mit allen zur Verfügung stehenden rechtlichen und politischen Mitteln zu begegnen. Gegenüber der „Leipziger Volkszeitung“ (Mittwoch-Ausgabe) unterstrich die Politikerin, dass man dem Verdacht auf Volksverhetzung, der sich aus vielen Internetkommentaren oder auf vielen Hassseiten ergebe, auch konsequent nachgehen müsse. Die einschlägigen Internetforen und ihre Anbieter „müssen in die Pflicht genommen werden und eine konsequente Umsetzung bestehenden Rechts durch die Behörden muss garantiert werden“, fordert Claudia Roth…

    (Hervorhebungen von mir)

    http://www.presseportal.de/pm/6351/2936165/lvz-bundestagsvizepraesidentin-claudia-roth-fordert-politik-und-behoerden-auf-schaerfer-gegen-die/gn

  72. Wo nun
    das ominöse
    Wort LÜGENPRESSE
    bzw. LÜGENMEDIEN fast
    in aller Munde ist, sollte man
    vielleicht einmal daran gehen, die
    offenkundigen Lügen und die vorsätzliche
    Entstellung wahrer Sachverhalte festzuhalten
    und zu dokumentieren – etwa auf einer
    Webseit, die MEDIENLÜGEN heißen
    könnte. Heute zB. im Berliner
    Boulevardblatt BZ diesen
    Anfangssatz gefunden
    im Nachruf über den
    Gründer von
    Tangerine
    Dream.

    Edgar Froese
    wurde am 6. Juni
    1944 in Tilsit (Rußland)
    geboren; er starb
    am 20. Januar
    in Wien.

    Aha, dann
    war Ostpreußen
    1944 schon russisch,
    oder wie ?! Dergleichen
    kommt übrigens öfter
    vor und hat bei
    denen schon
    Methode.

  73. OT

    Anfang dieser Woche flogen erstmals Steine und Farbbeutel auf die Wohnungen der AfD-Kandidaten. Deren Spitzenvertreter Jörn Kruse, ein emeritierter Professor der Bundeswehrhochschule, beklagte am Dienstag fortgesetzte „Angriffe auf die Demokratie“. Die nächtlichen Attacken seien „eine weitere Steigerung der Gewalt gegen den Wahlkampf der Hamburger AfD zur anstehenden Bürgerschaftswahl“.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article136846153/Steine-und-Farbbeutel-auf-Haeuser-von-AfD-Kandidaten.html

    In einem offenen Brief pestet Schmitz gegen das Urteil des Verwaltungsgerichts und die Klage der Anwohner: „Wir sind enttäuscht und tief beschämt. Es ist widerlich, wie kleinkariert diese Anwohner handeln.“
    Inzwischen liegt der Fall beim Oberverwaltungsgericht. Das wird wahrscheinlich Ende April entscheiden, ob doch noch bis zu 220 Flüchtlinge in das ehemalige Kreiswehrersatzamt ziehen.

    http://www.bild.de/regional/hamburg/investor/edel-investor-pestet-gegen-anwohner-39512082.bild.html

    Bald gibt’s Bürgerkrieg, dann wird der Notstand ausgerufen und dann hat sich’s ausgetrollt auf den „Hassseiten“ im Internet. :mrgreen:

    „Your request timed out. Please retry the request.“
    Gute Nacht.

  74. #87 JRL (28. Jan 2015 01:18)

    #74 D500
    Na, “Animal Sex” und “Animal Porn” sind zwei verschiedene Dinge,
    ———————–

    äh ja… alles klar…dazu muss ich wohl nichts schreiben…jaja, klar pakistan ist eine hochburg biologie interessierter. ist bekannt dafür….
    und pakistan mit westlichen ländern zu vergleichen ist lächerlich, denn diese statistiken sind nicht prozentual bereinigt. d.h. im westen haben sehr viel mehr menschen internetzugang als in pakistan und trotz dessen spielt pakistan in der „top liga“ mit, oder führt sie sogar an. noch fragen?
    dass dieses mit dem islam zu tun hat behaupte ich nicht. ich habe schon immer gesagt, dass alles eher ein genetisches problem ist, und klar, jeder menschenschlag sucht sich seine religion, und der islam ist eine besonders gewalttätige, perverse religion, dazu passen dann auch tierpornos.

  75. #94 D500 (28. Jan 2015 02:19)

    Die Suche nach „Incest Porn“ führt jedenfalls Papua-Neuginea mit sehr großem Abstand an, dort sind 95% der Menschen Christen, das passt dann wohl auch zusammen, genauso wie „Snuff“ („die filmische Aufzeichnung eines Mordes bezeichnet, der zur Unterhaltung des Zuschauers begangen wurde“) vor allem im katholischen Mexiko gesucht wird 😀

    Vielleicht bemerken Sie langsam, wie bescheuert [sic!] die Behauptung ist, dass diese „Meldung“ aus Gründen „Politischer Korrektheit“ unterdrückt würde?

  76. #8 FanvonMichaelS. (27. Jan 2015 21:26)
    Hier in Augsburg sind es schon offiziell 40% mit “Mikrationshintergrund”.

    Na ja, hier müsste man sich einmal an die Einwohnermeldeämter der Städte wenden. Deren Zählweise ist u. U. gesetzlich festgelegt. Es kann nämlich leicht sein, dass unter Einwohner mit Migrationshintergrund auch „Deutsche jenseits der Grenze“, also Flüchtlinge und Vertriebene nach 1945 gezählt werden. Darunter fallen ggf. bis zu einem gewissen Datum auch deren Kinder. Wenn man das genau wissen will, dann bitte an die jeweilige Stadt wenden, die diese Zahlen herausgibt.

  77. #92 eo (28. Jan 2015 01:54)
    …im Nachruf über den
    Gründer von
    Tangerine
    Dream.

    Edgar Froese
    wurde am 6. Juni
    1944 in Tilsit (Rußland)
    geboren; er starb
    am 20. Januar
    in Wien.

    Aha, dann
    war Ostpreußen
    1944 schon russisch,
    oder wie ?! Dergleichen
    kommt übrigens öfter
    vor und hat bei
    denen schon
    Methode.

    Staaten kommen und gehen in der Geschichte. War Friedrich II nun ein Deutscher, weil sein Geburtsort Berlin heute in Deutschland ist oder war er Preuße, ein Staat der in Deutschland aufgegangen ist und nach dem Krieg von den Alliierten zerschlagen wurde und nie wieder auferstehen sollte – so haben sie Preußen gehasst. Kant wurde auch in Preußen geboren und starb in Königsberg. Wenn sein Sterbeort jetzt mit Kaliningrad (Russland) angegebn wird, dann ist das nicht unbedingt falsch, weil es der momentanen geografischen Realität entspricht. Wer weiß schon, wo er in 200 Jahren begraben liegen wird?

  78. #43 alexandros
    “ „In erster Linie ist es ja eine tolle Sache, wenn Schüler für Toleranz und Menschenwürde demonstrieren. Rechtliche Bedingungen bleiben jedoch rechtliche Bedingungen“, stellte Schunk [Pressesprecher des Schulamtes] gegenüber FOCUS Online klar.

    Zudem hätten alle Schulen darauf aufmerksam gemacht, dass es sich bei der Demonstration nicht um eine politische Veranstaltung gehandelt habe. Es sollte schlichtweg an Grundwerte erinnert werden.“

    An welche Grundwerte sollte erinnert werden ?
    An die europäisch-christlichen oder an die orientalisch-islamischen ? Das sind zwei ganz konträre Wertesysteme.
    Wo bitte zeigt der Islam seine Toleranz und Menschenwürde ? Haben diese Sozialromaniker noch immer nicht begriffen dass diejenigen für deren Einwanderung sie demonstrieren die Totengräber aller westlich-christlichen Werte sind ? Es ist blanker Wahnsinn Europa mit Millionen dieser Islamisten zu fluten !

  79. # PI Moderation – wichtig
    #91 VivaEspana (28. Jan 2015 01:40)
    dazu gestern
    #46 FrankfurterSchueler (27. Jan 2015 19:02) Beitrag Buschkowsky

    Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) fordert angesichts der zunehmenden ausländerfeindlichen und menschenverachtenden Hetze im Internet Politik und Behörden auf, der “Vergiftung des politischen Dialogs” mit allen zur Verfügung

    ———————————

    Zwar wurde hier der Besuch der Bunderstagsvizepräsientin CFR zusammen mit der Pornoqueen Wöhrl in der Stoßburg des Antisemitismus Teheran schon thematisiert, doch nicht dieser zeitliche Zusammenhang.

    Skandal 1) Zum Holocaust Gedächtnis fährt eine der höchsten Repräsentantinnen des Staates zu einem der schlimmsten Auschwitzleugner auf dieser Welt
    Skandal 2) Der Iraner lässt sich gegen die Pressefreiheit aus, CFR fordert sofort gesetzliche Maßnahmen.

    Michael Spaney, Direktor des Berliner Mideast Freedom Forums, kritisierte gegenüber B.Z.: „Der Parlamentspräsident und Holocaust-Leugner Ali Laridschani beschimpfte im Gespräch mit Roth die Pressefreiheit, für die die Redakteure von ,Charlie Hebdo‘ gestorben sind.“ Roth hofiere zudem mit ihrem Besuch vor dem 70. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz das gefährlichste antisemitische Regime der Welt.

    http://www.bz-berlin.de/deutschland/hier-trifft-claudia-roth-einen-holocaust-leugner

    Wir wissen, dass die Presse nicht mehr richtig funktioniert, umso wichtiger ist es, dass Seiten wie hier darauf aufmerksam machen.

    Ich meine, das ist nochmals einen eigenen Beitrag wert.
    Claudia Fatima Roth und die „Cicciolina der CSU“, Dagmmar Wöhrl, in der „Stoßburg“ der Auschwitzleugner

  80. #98 Watschel (28. Jan 2015 05:02)
    An welche Grundwerte sollte erinnert werden ?
    An die europäisch-christlichen oder an die orientalisch-islamischen ? Das sind zwei ganz konträre Wertesysteme.
    —————–
    Ob Schüler für abstrakte Wertesysteme eine Antenne haben, sei dahingestellt. Es geht um das Wertesystem, das sie leibhaftig tagtäglich in der Schule erfahren.

    http://www.zeit.de/2010/41/Schule-Mobbing-Gewalt

    Sie spricht von »Ghettoisierungstendenzen« in Neukölln, einem sogenannten »A-Bezirk« (»A« für Alte, Arbeitslose, Ausländer, Alleinerziehende). An ihrer Schule seien über 80 Prozent der Kinder »nichtdeutscher Herkunftssprache«, die große Mehrheit davon türkisch- oder arabischstämmig. Fast alle Familien seien arm, viele zerrüttet. Die türkischen und arabischen Schüler seien tonangebend in ihrer Respektlosigkeit gegenüber Lehrern. Sie bekämen dafür Anerkennung unter ihresgleichen und stärkten so ihr Selbstwertgefühl: »Wenn es bei uns mal sogenannten Unterricht gibt, erleben sie Misserfolge. Also tun sie alles, um ihn zu sabotieren.« Die deutschen Kinder hätten als kleine Minderheit »alle Qualitäten, die ein Opfer haben muss«. Sie müssten lernen, »sich unsichtbar zu machen«. Sie wollten während der Pausen nicht mehr auf den Schulhof, weil draußen nur ein Spießrutenlauf mit Beschimpfungen und Drohungen auf sie warte. Nicht nur deutsche, auch leistungsbereite türkische und arabische Schüler würden von den Wortführern niedergemacht. Ein türkischer Junge, der zu den guten Schülern zähle, werde als »schwul« beschimpft: »Jeder, der irgendwas erreichen will in der Schule, ist der Gegner. Es wird alles gemobbt, was anders ist.« Auch sie selber ist in demütigender und sexistischer Weise angemacht worden.

    Die Schüler verkehren in ihren eigenen Netzwerken, von denen ich nicht die kleinste Ahnung habe. In diesen tauschen sie sicher ihre Erfahrungen aus, die z.T. eklatant dem Verhalten des Schulsystems widersprechen.
    Das Schulsystem zwingt sie auf die Straße zu gehen, um gegen Leute, z.T. ihre Eltern, zu demonstrieren, die sich gegen solche Zustände, wie in der ZEIT geschildert, zur Wehr setzen wollen.
    Zumindest bei einem Teil der Zwangsschülerdemonstranten wird das genaue Gegenteil dessen erreicht, was man vorgibt erreichen zu wollen. Die jungen Herzen werden knallhart werden und keine Gnade kennen, wie man auch keine Gnade gegen sie kannte.
    Hier gibt es keine empirischen Untersuchungen, weil es keine geben darf.

  81. Die Sauds sind die Hauptkriegstreiber und gleichzeitig zerstören sie den Westen.

    Deren Macht im Weisen Haus ist gewaltig!

    Die halfen auch die Ukraine in einen Krieg stürzen um Putin, einem ihrer Hauptfeinde aus dem Weg zu räumen.

  82. #101 James Cook (28. Jan 2015 06:12)
    Die Sauds sind die Hauptkriegstreiber und gleichzeitig zerstören sie den Westen.

    Deren Macht im Weisen Haus ist gewaltig!

    Die halfen auch die Ukraine in einen Krieg stürzen um Putin, einem ihrer Hauptfeinde aus dem Weg zu räumen.
    ——————

    kein wunder bei diesem präsidenten mit diesem glauben.

    doch ich glaube nach wie vor, die amis sind nicht nur getriebene, sondern treiben aus machtpolitischen und konkurrenzdenkenden gründen gegen europa.

  83. #95 JRL (28. Jan 2015 02:52)
    —————-

    danke für die erheiterende einlage 🙂

    weil es in papua-neuguinea ja flächendeckend internet gibt, führen sie bei inzestporno die statistik an.

    egal, wie gehoben die sprache der linken ist, sie bleiben immer in ihrem gedankenkonstrukt. betonhart.

  84. @ #6 Religion_ist_ein_Gendefekt (27. Jan 2015 21:24)

    Dazu das hier, ohne Worte:
    http://www.n-tv.de/politik/Gewalt-gegen-Migranten-nimmt-zu-article14402942.html

    In Mekka haben die Mohammedaner zu ihrer Anfangszeit andere Bürger überfallen und ausgeraubt. Als sie dann eine aufs Maul kriegten, haben sie sich öffentlich lauthals beklagt, dass sie wegen ihres Glaubens verfolgt würden.

    REINE TAQUIYA!

    Könnte es nicht sein, dass es sich hier einfach nur um Bürger handelt, die es leid sind, dass die Mohammedaner ihren Kindern Drogen verkaufen, ihre Frauen und Töchter vergewaltigen, in ihre Wohnungen einbrechen und sonstige Bereicherungen durchführen.

    Es ist natürlich klar, dass der Mohammedaner, mit dem Sie gerade sprechen, nichts mit diesen Dingen zu tun hat, und auch nicht dafür verantwortlich gemacht werden kann. Sie können aber sicher sein, dass er klammheimlich und mit Freuden Beifall geklatscht hat, während sein Sohn genau die oben aufgeführen Verbrechen begangen hat.

  85. #87 JRL (28. Jan 2015 01:18)
    #59 18_1968 (27. Jan 2015 23:28)
    Na wenigstens einer ^_^

    #62 wien1529
    Danke für die Warnung 😀
    —————-

    keine warnung, sondern eine empfehlung. gute reise.

  86. #104 Don Quichote (28. Jan 2015 07:16)
    —————-

    diese statistik kann man schmeissen.

    da werden sogar hakenkreuzschmierereien als !!! übergriffe!!! gegen mohammedaner angeführt.

    auf der nach oben offenen absurditätsskala.

  87. #78 martin67 (28. Jan 2015 00:25)
    #73 wien1529

    habe ich sie falsch verstanden, empfehlen sie mir einen guten flug?
    +++++++++++++++++++++++++++++

    Nein, die Empfehlung ging an denjenigen, dem du unter #55 wien1529 geantwortet hast.
    —————

    danke für die antwort.

    ich habe mich schon gewundert, denn ich kenne dich ja nur als festen islamkritiker.

    ich freue mich, dass ich dich missverstanden habe 🙂

  88. Dass ich die Einwohner der Golfstaaten zumindest für diesen strickten und richtigen Bereich der Politik einmal beneide, hätte ich auch nicht für möglich gehalten!

  89. So abartig denken wie in vielen islamischen Ländern gehandelt wird, das ist einem normalen Menschen gar nicht möglich:
    „Eine andere Meldung aus der Realität da draußen, die in deutschen Medien aus Gründen der politischen Korrektheit schlicht unterdrückt wird: Bei der Google-Suche nach abartigen Pornos mit Tieren – etwa Geschlechtsverkehr mit Schweinen, Eseln und Hunden – sieht die Reihenfolge der Suchanfragen nach Ländern geordnet wie folgt aus: Pakistan, Ägypten, Iran, Marokko, Saudi-Arabien, Türkei … Noch Fragen?“

    Noch viel abartiger ist es für mich, dass in zahlreichen islamischen Ländern ein neun Jahre altes Mädchen als (potentielle) Ehefrau angesehen wird und es den Kopflappen tragen muss- der Koran ist an Widerwärtigkeit nicht zu überbieten.

  90. Hier noch ein Schmankerl aus der „Rheinischen (besser: Peinlichen) Post“:

    http://www.rp-online.de/politik/nordafrikas-bedeutung-aid-1.4824816

    […]Die Investition in eine bessere Verständigung zwischen Europa und Afrika, zwischen christlichem Abendland und dynamisch wachsendem Islam, ist im überragenden Interesse beider Seiten. Deutschland musste hier klar machen, dass sich die Region im Umbruch auf deutsche Hilfe verlassen kann.[…]

    UUUPPPS…!!
    Da ist dem notorisch grünlinks-affinen Gregor Mayntz doch tatsächlich die höfliche Umschreibung für ISlamisierung des Abendlandes aus der Tastatur geflutscht…einen Prozess, den es doch gar nicht geben dürfte !!!!

    Na so was…Mayntz bleibt Mayntz, wie er sülzt und lallt ?!

  91. Ich bekenne mich zu Multikulti! ABER: ich möchte in meinem Land (aktuell mit 50% Leuten mit MIHIGRU) entscheiden wen und wieviel ich aus anderen Ländern reinlasse! Ob es 10 oder 20% oder was auch immer ist, wäre diskutabel.

    Leider sind wir viel höher und haben die falschen Ausländer. Mein Auto und meine Kamera sind japanisch, meine HiFi Anlage, französisch, japanisch und aus den USA, habe Freunde auf dem ganzen Amerikanischen Kontinent, überall in Europa und in Australien und grossen Teilen Asiens! Nota bene ist meine Frau auch aus Asien. Lebe sogar zeitweise dort…

    Es kommt immer darauf an. Deshalb empfehle ich eine differenzierte Sichtweise. Wer gut aufgepasst hat, hat gemerkt, dass keine islamischen Länder in meiner Aufzählung vorkamen… Weshalb wohl?

  92. Ein Mensch mit drei Buchstaben hat hier erfolgreich gezeigt, wie man islamkritische Diskussionen gleich im Ansatz torpediert, um anschließend eine vermeintliche Schlauheit nach der anderen zum Besten zu geben. Die Grundprobleme von Islam und seinen kulturellen Auswüchsen blieben dabei selbstverständlich vollkommen unberührt.

    Das spricht für sich selbst.

    Und Heta: erklären Sie doch mal, warum Udo Ulfkotte von Moslems seit Jahren mit dem Tode bedroht wird, wenn er doch nur der vermeintlich billige Propagandist ist, der keine unbequemen Fakten über den Islam weltweit recherchiert hat. Glauben Sie das wirklich selbst? Da spinnt einer nur ein bisschen rum und muss deshalb getötet werden? Auf welchem Planeten leben Sie denn?

  93. #114 Germansbest

    Und ich kann mir gut vorstellen, dass Sie sich ein Loch ins Knie bohren und Marmelade reinfüllen 😀

    Das Problem an Herrn Ulfkottes Beitrag und dessen Verbreitung ist, dass dieser Schwachsinn alles andere als eine sinnvolle Auseinandersetzung mit den Problemen, die eine Multikulturelle Gesellschaft mit sich bringt, ist und auch nicht zur Folge haben wird.

  94. Das ist die verordnete Unterwerfung unter der antireligionskritischen Dogmatik des Scharia-Islam. Teil des „Great Deals“ zwischen westlichem Groß- bzw. Exportkapital und muslimischen Herrschaftsträgern, die als Handelspartner, Rüstungsimporteure und Kapitalanleger islamgerechte Forderungen stellen.

Comments are closed.