imageUnd schon wieder hat ein sogenanntes „Geisterschiff” Italiens Küste erreicht. Nachdem vor ein paar Tagen erst 1000 „Flüchtlinge“ mit einem führerlosen Frachter gerettet wurden (PI berichtete), haben jetzt erneut 450 Migranten mit einem Schiff ohne Kapitän den Hafen der kalabrischen Stadt Corigliano Calabro erreicht. Bleibt die Frage, wie lange die italienische Küstenwache das durchschaubare Spielchen der Schleuserbanden noch mitspielt. Wir vermuten, es war nicht der letzte führerlose Frachter, der im Mittelmeer aufgelesen werden musste!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

130 KOMMENTARE

  1. Die Wirtschaftsflüchtlinge investieren eine Menge Geld um ihre Alimentierung durch das deutsche Sozialsystem zu erzwingen. Diese hohen Investitionen wollen sie möglichst schnell wieder reinholen.

    Da bleiben dann deutsche Kinder, Rentner, Arbeitslose und Kranke auf der Strecke. Für die ist immer weniger Geld vorhanden, wenn alles an Betrüger und kriminelle Schleußer verteilt wird.

    Ich habe jahrzehntelang hart gearbeitet. Ich will mir mein bißchen Rente nicht stehlen lassen. Ich will eine andere Politik. Ich will andere Politiker. Die Altparteien und ihre Lügenpresse erreichen mich nicht mehr. Ich will ein neues System.

  2. Würden die „Flüchtlinge“ wirklich gerecht in Europa „verteilt“, wäre der Asylirrsinn gleich vorbei.

    Wie das ginge?
    Nehmen wir mal Polen.
    Fast genau die Hälfte der Einwohner wie Deutschland.
    Ergo: Müsste Polen etwa die Hälfte an Flüchtlingen aufnehmen, wie wir Deutschen, oder?
    Das passiert nicht.
    Ich garantiere: Würde zum Beispiel Polen anteilmäßig genauso bereichert werden, wie wir Deutschen, dann wäre der Wahnsinn in ein paar Monaten vorbei…
    Und das wissen die EU-Bonzen… deshalb wird kein Druck auf die „unwilligen“ EU-Länder ausgeübt.

  3. #3 Berlin53 (03. Jan 2015 11:06)

    …Müsste Polen etwa die Hälfte an Flüchtlingen aufnehmen, wie wir Deutschen, oder?
    Das passiert nicht.
    Ich garantiere: Würde zum Beispiel Polen anteilmäßig genauso bereichert werden, wie wir Deutschen, dann wäre der Wahnsinn in ein paar Monaten vorbei…

    _______________________________________________

    Dann wäre es auch schnell mit der polnischen Regierung vorbei. Dieses Volk ist nicht halb so rattelnaßdämlich wie wir Deutschen.

  4. Diese üblen Geister haben nicht nur Italien bereits wieder verlassen, sondern werden bereits mit Sicherheit das gehasste Nazi-Land erreicht haben, in dem Milch und Honig fließen.

    Kann man da nicht unsere „Volksvertreter“ umbennen in „böse Geister“-Schiffer?
    Schließlich sind diese es, die mit dem Versprechen (und Verbrechen) auf generationen-lange Vollalimentation diese Horden ins Land locken.

  5. Wieso werden diese Touristen nicht in ihre Heimat geschleppt, einfach 3 Meilen vor Algerien oder so vom Tau lassen…sollen die die doch aufnehmen…

  6. Europa ist so dumm, eigentlich müsste man selbst eine Schleuserfirma aufmachen. 1 Jahr lang alle 2 Wochen ein Schiffchen (scheinen ja genug da zu sein) mit 1000 Negern voll machen und dann ab nach Italien zum Weitervertrieb an Doitschelan.
    Nach einem Jahr ist mal Millionär, keiner ist gestorben weil die Italiener und die EU ja alles retten was da rumschwimmt und man kann sein Doitschelan endlich als gemachter Mann verlassen und sich irgendwo in Südamerika ein schönes Leben machen und über Europa lachen!
    Wer macht mit…..??

  7. Und so kommen vom „Geisterschiff“ weitere „Geister“, die dann in unseren Städten, besonders nachts „herumgeistern“:

    19-Jaehriger-in-U-Bahn-Station-Kroepcke-in-Hannover-ueberfallen

    Die Kommentare sind auch interessant.

  8. Ich habe mehrfach Berichte darüber gesehen. Wäre ich auf solch einem Schiff, ich würde mich in Grund und Boden schämen.
    Woher kommen die 5.000 Euro die jeder den Schleppern zahlen muß.
    Es gibt sehr viel Menschen in Deutschland, die hätten diese 5.000 Euro nicht und keine Chance sie von irgendwoher zu bekommen.

  9. Das Schlimme ist, dass enttarntes Trojanisches Pferd trotzdem hereingelassen wird. Lasst es doch mal nach Rumänien oder Polen, dann tanzt der Bär.

  10. @#3 Mark von Buch:

    Dann wäre es auch schnell mit der polnischen Regierung vorbei.

    ………………………………………..
    Ganz genau.
    Und das wissen die Politverbrecher auch in der s.g. EU.
    Die streng katholischen Polen würden sich niemals von dahergelaufenen Moslems plündern und bevormunden lassen.
    Die EU will erst mal Deutschland den Bach runter gehen lassen… dann kann man ja mal weiter sehen…

  11. So ein alter Kahn kostet 700.000 bis 1 Million Tand-Euro. Treibstoff und Mannschaft für den ersten Teil der Reise wollen auch bezahlt werden. Die Organisatoren wollen auch ordentlich Reibach machen.

    Man sieht, die Sozialsystem-Aspiranten müssen erst einmal ordentlich Einsatz auf den Tisch legen. Diesen Einsatz wollen sie dann immer hektischer fordernd wieder von uns zurück. Da ist es kein Wunder wenn Deutsche nur noch Betrugslöhne und Schandrenten erhalten können, wenn alles teurer wird und die Abgaben immer weiter steigen.

    Ich will da nicht mitmachen. Ich will eine andere Politik und andere Politiker.

  12. Die Barbarei mordet Kultur!

    Dass keiner diese Schiffe bemerkt, die Reeder kennt und sie nicht einmal stoppt, ist die grösste Verarschung für uns.

  13. Da gibt es so Dinger, die im Orbit die Erde überwachen!
    Da weiss man_X genau wo das Schiff abgelegt hat.
    Folgerichtig, wohin es zurückzubringen ist.
    Damit der Eigentümer seinen Besitz behält…

  14. Ich würde mich nicht in Grund und Boden schämen.
    Ich verstehe die Leute. Sie kommen mehrheitlich aus Syrien und haben Angst um ihr Leben und das ihrer Kinder.

    Wochenlang auf einem brüchigen Schiff ohne Kapitän zu treiben ist kein Spaß. Die Leute sind selber Opfer.
    Nur eines ist hervorzuheben:
    Wir hören ja immer von der Solidarität der Staatengemeinschaft und das die Welt enger zusammenrücken muss.
    Wie wäre es nun damit:
    Als Erstes kommen die am wenigsten verschuldeten Länder in die Pflicht, die reichsten.
    Algerien – oben genannt – zum Beispiel, hat eine positive Handelsbilanz, einen Überschuss (im Gegensatz zu Deutschland). Dieser Überschuss könnte in einem muslimischen Land für muslimische Flüchtlinge doch auch in Drei-Sterne-Flüchtlingswohnheime, Orangensaft ohne Zucker, Kindergärten und Krankenversorgung für Flüchtlinge etc. etc. etc. investiert werden.
    Es ist zu fragen, inwieweit sich hoch verschuldeten Länder für Flüchtlinge weiter verschulden müssen, ob beispielsweise nicht von diesen (sie sind ja offensichtlich nicht mittellos) nicht für Leistungen Bezahlung verlangt werden kann.

  15. #9 lorbas

    Woher kommen die 5.000 Euro die jeder den Schleppern zahlen muß.
    ++++++++++++++++++++++++

    Vorausgesetzt, sie haben diese Summe bezahlt, werden sie hier ständig auf Beutetour geschickt, um immer weiter zu zahlen.

    Das Prinzip dieser Sklaven ist schon lange in der BRD bekannt, lange vor ’89.

  16. „Geisterschiff“ – das ist ein guter Begriff.
    Denn die Geister, die – hier ungerufen+) – kommen, werden wir wohl kaum noch los.
    +) zumindest von denen, die dafür löhnen müssen

  17. #3 Berlin53 (03. Jan 2015 11:06)

    Ich garantiere: Würde zum Beispiel Polen anteilmäßig genauso bereichert werden, wie wir Deutschen
    ————————————————–

    Das würden die Polen aber nicht „mitmachen“ und die „Flüchtlinge“ auch nicht, denn:

    In Polen gibt es das Arbeitslosengeld nur für einen Zeitraum von 6 Monaten und dieses beträgt lediglich 200 Euro monatlich, dafür muss man in Polen allerdings mindestens 5 Jahre am Stück gearbeitet haben, außerdem gibt es dieses, nur für ETHNISCHE Polen und nicht für Ausländer.

    Sollte ein Pole nach 6 Monaten immer noch arbeitslos sein, so kommt er automatisch in die Sozialhilfe, welche lediglich aus Sachleistungen besteht, also Essen und Kleidung, aber auch hier NUR für ethnische Polen und nicht für Ausländer.

    Nebenbei noch erwähnt, für eine Stelle in Polen, können sich Ausländer erst bewerben, wenn sich kein ethnischer Pole für diese Anstellung „interessiert“ und zwar über einen Zeitraum von mindestens 3 Monaten.

    Und noch etwas, in Polen gibt es kein Hartz IV, nicht mal für die Polen selbst, es gibt zwar „Asylantenheime“, aber diese sind lediglich Auffangstationen bzw. Durchgangslager in den „goldenen Westen“, das machen die Polen den „Flüchtlingen“ auf ihre „spezielle“ Art und Weise begreiflich und die „Asylanten“ wissen das auch selbst.

    Tut mir leid für die vielen Anführungszeichen, aber wenn man sich das erst mal angewöhnt hat, ist es sehr schwer dieses wieder „loszuwerden“. 🙂

  18. #2 Berlin53 (03. Jan 2015 11:06)
    – – –
    Polen ist im Unterschied zur BRD GmbH ein souveränes Land, da ist das nicht so einfach. Außerdem hat man den Polen, im Unterschied zu den Deutschen, nicht seit 2 Generationen als perfekte Vorbereitung für das jetzige Szenario ein permanent schlechtes Gewissen eingehämmert.

  19. Gegen Bezahlung können deutsche Ingenieure, Sozialarbeiter, Lehrer usw den Algeriern, Marokkanern, usw. gerne beim Aufbau ihrer Struktur für Flüchtinge helfen, und die Flüchtlinge könnten ebenfalls mit anpacken.

    Ich warne vor Co-Abhängigkeit.
    Co-Abhängigkeit besteht im Kern darin, für Leute das zu tun, was diese für sich selbst tun sollten.

  20. #19 Kara Ben Nemsi (03. Jan 2015 11:34)
    “Geisterschiff” – das ist ein guter Begriff.
    Denn die Geister, die – hier ungerufen+) – kommen, werden wir wohl kaum noch los.
    +) zumindest von denen, die dafür löhnen müssen

    Wenn wir die gegenwärtige Polit- und Medienschickeria loswerden werden wir auch sehr schnell die Sozialerpresser los.

  21. @ 16 Mautpreller
    Das ist ein sehr interessanter Aspekt . Was passiert eigentlich mit den Schiffen der Schleuser , wenn diese in europäischen Häfen gelöscht wurden .
    Ich kann mir gut vorstellen daß wir den Schleusern den Verlust großzügig ersetzten .
    Die müssten das wahrscheinlich nur einfordern .

  22. Es sind ausschließlich die Signale europäischer,Merkelscher Politik,die diese Schleuserbanden und die Invasions- Wellen verursachen.
    Das Signal heißt,JEDER ist willkommen.Bist du Krimineller,verm. Staatenloser,Freibeuter oder Abenteurer,fürchte dich nicht,hier wartet auf dich eine überfordete Crew von Entscheidern,die deine wahre Identität und dein Vorleben garantiert nicht feststellen werden (wollen).

    Vereinige dich mit deinen Betbrüdern und lach dich innerlich kaputt,wenn sich dir vollvertrottelte,deutsche Gutbürger annehmen.

    Paß nur auf,das du bei deinen „Aktivitäten“ nicht länger als 3 Jahre aufgebrummt bekommst,dann wird dich das deutsche Sozialnetz stets weich betten;bis auf Ewigkeit!Weißt ja,ein Heer von dir zugetanenen Advokaten steht dir kostenlos zur Verfügung.

    Demonstrier möglichst bald wutentrannt gegen die „Ungläubige Aufnahm-Gesellschaft“,die ja partout nicht den Islam annehmen will,verfolge sie auf allen Demonstrationen gegen deine Ideologie.

    Du wirst sehen,schon bald gehört dir das Land,putz den jämmerlichen Rest von Widerstandskämpfern mit deinen Truppen weg,dann schallts aus jeder Ecke.

    ALLAH HU AKBAR!!

  23. Mit nur zwei Schiffen ca. 10.000.000 EUR BruttoUmsatz … geniale Geschäftsidee, Bargeld, keine Reklamationen, Herz was willst Du mehr? Es gibt ihn noch, den cleveren Unternehmer 🙂

  24. #3 Mark von Buch
    #5 Joern

    Aus der Neujahrs-Einschüchterung von Merkel!

    Nur zwei Punkte die offensichtlich gelogen sind!

    Wenn alle EU-Staaten die wirtschaftliche Last tragen würden ,gebe es keine Pegida!

    Eine Einheit der EU-Solidarität gibt es nicht!

    Die Selbstverständlichkeit zu helfen,wird auf
    Deutschland abgewälzt,und von Merkel und
    Konsorten alternativlos ausgeführt.

    “ Es ist selbstverständlich, dass wir ihnen helfen und Menschen aufnehmen, die bei uns Zuflucht suchen.“

    „Europa hat sich entschlossen, sich nicht spalten zu lassen, sondern stärker denn je als Einheit zu handeln, um seine Friedensordnung und seine Werte zu verteidigen. Werte, die Europas Zukunft als Ganzes und die seiner Mitgliedstaaten politisch wie im Übrigen auch wirtschaftlich tragen.“

  25. Wer sind diese Schleuserbanden, wer nutzt diese hochkriminellen Menschenschmuggel-Methoden?
    Viele Anzeichen deuten darauf hin, dass hinter den „Geisterschiffen“ die international organisierte Mafia steckt, die mit den angeblichen „Flüchtlingen“ das Geschäft ihres Lebens macht.

    Nicht verwunderlich wäre, wenn diese Schurken bereits die europäische Politik infiltriert haben und Einfluss auf die Zuwanderungs- und Asylpolitik nehmen.

  26. #3 Berlin53 (03. Jan 2015 11:06)

    Ich garantiere: Würde zum Beispiel Polen anteilmäßig genauso bereichert werden, wie wir Deutschen

    You made my day!
    Ich duze einmal der Einfachheit halber;

    Was meinst Du was einem Kültürbereicherer – egal wo der herkommt – in Polen blüht, wenn er (von der dort vergleichbar marginalen Versorgung durch den Sozialstaat einmal abgesehen), dort beginnt, sich aufzuführen, wie er es in Deutschland gewohnt ist?
    Fangen wir mal mit dem Belästigen von Frauen an, von denen es in Polen wahrhaftig mehr als genug sehr hübsche gibt – wenn die Polizei nicht gerufen wird, hat derjenige sehr schnell ein im wahrsten Sinne des Wortes handfestes Problem mit den anwesenden männlichen Einheimischen…..es sei denn, er ist ein guter Leichtathlet.

    Nee, Polen kann man diesen edlen Wilden nicht wirklich zumuten.

  27. Was ist eigentlich, wenn der Kapitän des Seelenverkäufers sagt: „Ich bin auf der Reise versehentlich in ein Rettungsboot gefallen, jetzt möchte ich mein Schiff zurück.“ Ich denke, da gibt es rechtlich klare Regelungen. Es gibt ja auch klare Regeln, wie mit Schiffen verfahren wird, die auf hoher See (internationale Gewässer) menschenleer aufgefunden werden. Ist ’ne ernsthafte Frage, aus Sicht des Eigners muss das nicht unbedingt als Totalverlust abgebucht werden. Der Kahn schwimmt immerhin noch und stellt einen Wert dar.

  28. OT?

    http://koptisch.wordpress.com/2015/01/02/mann-fahrt-bei-muntplein-autofreier-platz-in-brussel-in-fusganger/

    Ein Auto fuhr am Sonntag bei Muntplein, im Zentrum von Brüssel, in 3 Fußgänger.

    Der Muntplein ist derzeit eine Eislaufbahn. Eine Untersuchung wurde gestartet, bei der die Brüsseler Justizbehörden den Mann vorläufig festnahmen. Er wird wegen versuchten Totschlags und Besitzes von Waffen angeklagt und muss sich psychiatrischen Tests unterziehen. Der Vorfall ereignete sich um 06.00 Uhr in der Schildknaapstraat neben der Eislaufbahn. “Ein Mann, der einen Audi A6 fuhr, fuhr in Fußgänger, die die Straße überquerten”, berichtete heute Morgen Jennifer Vanderputten der Brüsseler Justizbehörden auf einer Pressekonferenz….

    Jennifer Vanderputten, Sprecherin der Brüsseler Staatsanwaltschaft: «Der Fahrer fuhr in Fußgänger, die die Straße überquerten. Drei Menschen wurden verletzt. Der 58-Jährige wurde in Gewahrsam genommen, sein Führerschein wurde eingezogen und sein Fahrzeug abgeschleppt”. “Der Mann handelte im Alleingang. Dies war kein Angriff auf den Weihnachtsmarkt“. Ein Terroranschlag scheint unwahrscheinlich, obwohl der Vorfall ähnlichen Ereignissen in Frankreich gleicht. In Nantes und Dijon fuhren zwei Fahrer in Menschengruppen. Bei mindestens einem Vorfall wird angenommen, dass es ein terroristischer Akt sei. Eine Person starb bei jeder Gelegenheit.

    Originalartikel in der „FlandersNews.de“:
    http://deredactie.be/cm/vrtnieuws.english/Brussels/1.2195523
    Wird das sonstwo in der Presse gebracht?

  29. #20 Jiri Hovorkac (03. Jan 2015 11:36)

    …Nebenbei noch erwähnt, für eine Stelle in Polen, können sich Ausländer erst bewerben, wenn sich kein ethnischer Pole für diese Anstellung „interessiert“ und zwar über einen Zeitraum von mindestens 3 Monaten…
    ______________________________________________

    Das wußte ich noch nicht. Danke.

    Wenn mir diese Regelung jetzt nicht vollkommen unsympathisch erscheint und ich das, wirklich nur in Gedanken!!!, auf unser Land projiziere…bin ich doch’n Nazi, oder?

    Warum aber sind die Polen denn nun keine Nazis???

  30. Wir nähern uns auf beklemmende Art den Szenarien von Jean Raspail, die er schon Anfang der 70er Jahre in seinem Roman „Das Heerlager der Heiligen“ niedergeschrieben hatte…

    Wir erleben die Endzeit des Humanismus. Entweder er stirbt, weil unsere Staaten rechtzeitig beginnen auf die zu schießen, die unseren Lebensraum bedrohen. Oder, was ich für wahrscheinlicher halte, es werden bis in 30, 50, 100 Jahren so viele sein, dass sie sowieso die hier bestehende Rechtsordnung durch ihren mitgebrachten Tribalismus auslöschen werden…

  31. #9 lorbas (03. Jan 2015 11:23)
    Ich habe mehrfach Berichte darüber gesehen. Wäre ich auf solch einem Schiff, ich würde mich in Grund und Boden schämen.
    Woher kommen die 5.000 Euro die jeder den Schleppern zahlen muß.
    Es gibt sehr viel Menschen in Deutschland, die hätten diese 5.000 Euro nicht und keine Chance sie von irgendwoher zu bekommen.

    Die entsprechenden Milieus brauchen ständig Nachschub an Fußvolk zum Vertickern von Drogen, Beaufsichtigen und Abkassieren der Strassenstrichs , Schlägerbanden zum Beitreiben von Schutzgeldern, Verüben von Einbrüchen usw. usf.
    Und wenn genug von denen hier sind, können sich in den Großstädten vor allem die verbliebenen Deutschen warm anziehen, da dann besonders diese mit Aufhebung der Residenzpflicht mit sehr viel Herzlichkeit, Lebensfreude und vielfältiger Kültür bereichert werden.

  32. #17 Chrmenn

    Ich verstehe die Leute. Sie kommen mehrheitlich aus Syrien und haben Angst um ihr Leben und das ihrer Kinder.
    +++++++++++++++++++++++++++

    Das erzählt uns jeden Tag die Lügenpresse!

    Aus Syrien, weil dort Bürgerkrieg ohne Bürger herrscht?!

    Und die Kinder – wo sind sie denn?
    Die allermeisten Okkupanten sind junge Männer, ein paar Frauen und Kinder dienen als Alibi!

  33. Tosend schweigendes gemeinsames Spazierengehen hilft Politikern beim Nachdenken.

    50Mio Flüchtlinge weltweit, mindestens 500Mio bitterarme Afrikaner … etwa 250, mehr oder minder ‚heiße‘ Konflikte, weltweit … und von o.g. die allermeisten mit islamgeprägtem Kulturhintergrund … auweia, das wird noch ‚lustig‘, ob dem gegenüber hier Tausend, Zehntausend oder Hunderttausend aufgenommen werden oder nicht, ändert nichts am Grundproblem.

  34. #30 Midsummer (03. Jan 2015 11:48)

    Wer sind diese Schleuserbanden, wer nutzt diese hochkriminellen Menschenschmuggel-Methoden?
    Viele Anzeichen deuten darauf hin, dass hinter den “Geisterschiffen” die international organisierte Mafia steckt, die mit den angeblichen “Flüchtlingen” das Geschäft ihres Lebens macht.

    Nicht verwunderlich wäre, wenn diese Schurken bereits die europäische Politik infiltriert haben und Einfluss auf die Zuwanderungs- und Asylpolitik nehmen.
    ——————————————

    Es werden sich immer Organisationen finden,die damit Geschäfte machen.Aber der Ansatz ist falsch.
    Die Wurzel allen Übels sind die „Merkelianer“ europaweit,die die Anreize setzen.Nur ihnen allein gehört der Zorn des Volkes zuvorderst.

    Im Übrigen gehören sämtliche „Invasoren“ den USA,die wiederum zu unserem Leidwesen diesen Krieg gegen Syrien führen,aber vor den Folgen-wieder einmal-,gänzlich verschont bleiben.
    Ein souveränes Land macht diese offensichtliche Sauerei natürlich nicht mit,nur ein unterwürfiges ist so freundlich.

    Vorwärts Pegida,vorwärts.

  35. #1 KarlSchwarz (03. Jan 2015 11:06)

    ————–

    100% Zustimmung!!

    Und unsere Politikkasper, die eigentlich Politik für uns Deutsche machen müssten, sitzen rum und reden blöd daher. Um die Bedürfnisse der eigenen Bevölkerung kümmern sie sich einen Dreck.
    Das Einzige, was die offensichtlich interessiert ist, sich möglichst beliebt im Ausland zu machen und möglichst viel Geld auf die Seite zu schaffen.
    Ich habe noch nie so viel Verachtung für diesen Berufsstand verspürt.

  36. #37 Reconquista2010 (03. Jan 2015 11:55)
    Wir nähern uns auf beklemmende Art den Szenarien von Jean Raspail, die er schon Anfang der 70er Jahre in seinem Roman “Das Heerlager der Heiligen” niedergeschrieben hatte…

    Wir erleben die Endzeit des Humanismus. Entweder er stirbt, weil unsere Staaten rechtzeitig beginnen auf die zu schießen, die unseren Lebensraum bedrohen. Oder, was ich für wahrscheinlicher halte, es werden bis in 30, 50, 100 Jahren so viele sein, dass sie sowieso die hier bestehende Rechtsordnung durch ihren mitgebrachten Tribalismus auslöschen werden…

    In 30 Jahren
    Es wäre schön, weil dann müsste ich das nicht mehr erleben.
    Ich denke, bereits in 3-4 Jahren werden die düstersten Dystopien real sein und einige Großstädte sind schon auf dem besten Weg dahin.
    Fangen wir mal mit „Banalitäten“ wie der Vollstreckung von Haftbefehlen in Berlin an. Lt. Welt-Online laufen alleine in Berlin 6884 Leute mit offenem Haftbefehl herum, ohne dass die Justiz Anstalten macht, diese zu vollstrecken. Wie es in Bremen aussieht, möchte ich angesichts meines freien Wochenendes und meines Blutdrucks besser nicht in Erfahrung bringen

  37. #33 merknix (03. Jan 2015 11:50)

    #20 Jiri Hovorkac

    Wieviel Kindergeld gibt es denn in Polen?
    Und was kostet eine Krankenversicherung in Polen?
    ————————————————–

    Das weiß ich jetzt nicht, da müsste ich meinen Polnischen Nachbar fragen, aber der kommt erst nächste Woche wieder.

  38. Zu welchem Zweck war der Frachter denn überhaupt unterwegs?

    Richtig, um illegale Einwanderer vom afrikanischen Kontinent nach Europa zu schleusen.

    Man ist nicht in Seenot geraten, es war kein Unfall, sondern es ist Teil der Masche und die Menschen an Bord, haben wohlwissend was auf sie zukommt, dafür bezahlt.

  39. Ich kann mir nicht vorstellen, daß niemand weiß, woher diese Schiffe kommen und wem die gehören. Es gibt Schiffsregister, da kann man (als zuständige Behörde) relativ problemlos nachschauen und dem Spuk ein Ende bereiten. Wenn man denn will. Das ist so ähnlich wie eine Halterabfrage bei Kfz.

    Jede Wette, das dritte „Geisterschiff“ haben wir auch bald.

    Anscheinend will man ja nicht, die Flüchtlinge gehen eh in den Transit nach Doof-Deutschland.

    Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie mich diese EU ankotzt.

  40. Gerade standen 3 verkleidete weiss-gesichtige
    „Könige“ und ein Sternträger vor mir. Auf meine Frage, „Wer seid ihr?“, antworteten sie: „Sternsinger“ ich sagte:“Wo ist der Mohr – den gibt es nicht, also gibt es auch nichts von mir!“

    Übrigens, das auf den Schiffen sind keine Flüchtlinge oder Asylanten, sondern INVASOREN!

  41. Die Polen sind mir sehr sympathisch, die kann man wirklich beneiden. Die lassen sich nicht so verarschen wie wir BRD-Insassen.

    Da kann man wirklich erkennen, welches Land souverän ist und welches nicht.

    Schäuble, dieser Gollum auf Rädern hat ja mal in einem unbedachten Moment festgestellt, das Deutschland seit 1945 bis heute zu keinem Zeitpunkt ein souveräner Staat gewesen ist. Und mit dem derzeit regierenden Bundeshosenanzug wird das auch nie der Fall sein.

  42. #14 Marie-Belen

    4850 Personen haben bisher abgestimmt und 59 Prozent finden PEGIDA gut.

    Ich wünschte mir solche online-votings bei Maybrit Illner und co.
    Am Ende der Sendung dann die Bekanntgabe der Abstimmung.
    Die wissen genau warum sie so etwas nicht machen.
    Wir wissen ja alle:
    Öffentliche Meinung und veröffentlichte Meinung sind nicht identisch.
    ——
    Gestern hat Yasmin Fahimi die CSU kritisiert ,weil die CSU den vernünftigen Vorschlag gemacht hat Asylanträge schneller zu prüfen.
    Auch die Geld-klammen Kommunen sind dafür.
    Immerhin ist es das Geld des Steuerzahlers mit dem ordentlich umgegangen werden muß und nicht das Geld der SPD.
    Die Bevölkerung würde es genau so sehen.

    Die SPD ist einfach nur eine „Schande für Deutschland“.

  43. #37 Reconquista2010 (03. Jan 2015 11:55)
    „Heerlager der Heiligen“

    Das Buch gibt es noch bei Amazon auf Englisch:

    The Camp of the Saints (Englisch) Taschenbuch – Dezember 1994 von Jean Raspail(Autor) Norman R. Shapiro (Autor)

  44. #36 Mark von Buch (03. Jan 2015 11:53)

    …bin ich doch’n Nazi, oder?

    Warum aber sind die Polen denn nun keine Nazis???
    ————————————————–

    Weil sie sich selbst niemals so sehen würden, oder anders ausgedrückt, ein Nationales Bewusstsein wird in Polen durchweg als etwas positives und erstrebenswertes angesehen, da sind sich unsere beiden Länder sehr gegen „polig“ 🙂

    Bei Polen würden Vorwürfe wie Rassist, Ausländerfeindlich und Nazi abprallen, weil sich kein Pole davon jemals angesprochen fühlen würde, dadurch würden solche Diffamierungen im Sande verlaufen und deswegen kommen solche auch nicht zum einsatz, weder aus dem Ausland und in Polen sowieso nicht. Solche Taktiken gegen Polen, würden denjenigen der sie benutzt, für alle Polen zu einem Verrückten abstempeln.

    So hat es mir mein Polnischer Nachbar einmal versucht zu erklären.

    Manchmal sagen Bilder mehr als Worte und Videos können etwas besser erklären, als man es mündlich jemals tun könnte.

    Ein kurzes Video, in dem die Polen ihre Nationalhymne singen, erklärt glaube ich so einiges, sehr sehenswert und erstaunlich, jedenfalls für die meisten Deutschen

    The national anthem of Poland/ Hymn Polski/ Poland-Serbia/ Volleyball Men’s World Championship 2014

    https://www.youtube.com/watch?v=BPWz-HbPk_E

  45. #50 Tritt-Ihn (03. Jan 2015 12:33)
    […]
    Gestern hat Yasmin Fahimi die CSU kritisiert ,weil die CSU den vernünftigen Vorschlag gemacht hat Asylanträge schneller zu prüfen.
    […]

    Ich halte weder was von der CSU und wie ich bereits einige male schrieb, erst recht nichts von den ganze Quoten-Konservativen, die als Beruhigungspillen für die Steuerschafe dienen, wenn diese sich mal wagen, aufmüpfig zu werden.

  46. #10 lorbas

    „Woher kommen die 5.000 Euro die jeder den Schleppern zahlen muß.“

    5.000 Euro entsprechen in Syrien ca. 2 durchschnittlichen Jahreseinkommen,
    in Afrika ca. 3 – 4 Jahreseinkommen.

  47. OT: Ganz allmählich kommt auch bei den Kollegen von der Mainstreampresse an, von welcher Seite politische Gewalt normalerweise ausgeht. Zum Beispiel dieses kleine Fakt, über das selbstredend damals nur sehr zurückhaltend berichtet wurde:

    Wie berichtet, hatten Linksextremisten auf einer Montagsdemo der Marzahner Heimgegner, an der sich viele Rechtsextremisten beteiligten, Teilnehmer mit Teleskopschlagstöcken angegriffen und schwer verletzt.

    Und jetzt geht es in die nächste Runde:

    Neue Auseinandersetzungen werden für Montag befürchtet. Am Abend wollen Flüchtlingsgegner erstmals als „Bärgida“ – angelehnt an die Pegida-Proteste – in der Innenstadt demonstrieren. Start soll 18.30 Uhr in der Klosterstraße sein, Ziel das Brandenburger Tor. Dafür gibt es an diesem Montag keine Demo in Marzahn. Linke Gruppen und der Türkische Bund haben Gegendemos in Mitte angemeldet.

  48. #54 Das_Sanfte_Lamm

    Ich halte weder was von der CSU und wie ich bereits einige male schrieb, erst recht nichts von den ganze Quoten-Konservativen,
    ++++++++++++++++++++++++++++++++

    Das ist der Gipfel der Frechheit dieser Vaterlandsverräter.

    Sie sind an der Macht und plötzlich FORDERN sie irgendetwas…. vom wem?

    Vom lieben Gott?

    Wo sie es doch sind, die genau diese Zustände geschaffen haben.

    Und dazu verhöhnen sie uns derart, dass man sie an irgendeine Wand – oder hinter den Ural ….

  49. 14 Tage Generalstreik und sämtliche Soziowissenschaftler und Laberexperten würden arbeitslos. Kein Geld in D? Die „Flüchtlinge“ würden über den Atlantik gen Amerika schippern. Kein Geld in USA? Macht nix, man läßt sich irgendwohin treiben. Hauptsache, man landet an keiner mohammeddominierten Küste.

  50. @ #50 Tritt-Ihn (03. Jan 2015 12:33)
    @ #14 Marie-Belen

    Gestern hat Yasmin Fahimi die CSU kritisiert ,weil die CSU den vernünftigen Vorschlag gemacht hat Asylanträge schneller zu prüfen.
    Auch die Geld-klammen Kommunen sind dafür.
    Immerhin ist es das Geld des Steuerzahlers mit dem ordentlich umgegangen werden muß und nicht das Geld der SPD.
    Die Bevölkerung würde es genau so sehen.

    Die SPD ist einfach nur eine “Schande für Deutschland”.

    Das war doch klar, daß diese Hexe von den Sozen oder sonst jemand aus dem Lager darauf anbeißt. Das war vorauszusehen wie ein Pawlowscher Refelex.

    Der Vorschlag von der CSU ist absolut vernünftig. Aber daran sieht man ja auch wieder, daß die Sozen überhaupt kein Interesse an einer Lösung des derzeitigen Problems haben.

    Aber Vorsicht, die anderen Parteien haben genauso wenig Interesse daran, auch nicht die linksgewanderte CSU. Insofern ist das ganze ein Täuschungsmanöver weil Leute wie IM Herrmann langsam etwas Panik bekommen vor der immer größer werdenden PEGIDA-Bewegung. Und das ist gut so.

  51. Das ist ja mal ne coole Idee. Die außereuropäischen Mittelmeerstaaten entsorgen rausgelassene Häftlinge gleich mitsamt Schrott-Kutter. Prima Entsorgungsteam diese Schlepper. Da muss man auch erst mal drauf kommen … 🙂

  52. #21 Jiri Hovorkac

    Das geht doch gar nicht. Polen ist in der EU. Wieso müssen wir Kindergeld für Rumänen zahlen, und die Polen kommen davon?

  53. #48 sauer11mann

    Duplizität der Ereignisse: meine Kids sind gestern auch bei den Sternsingern mitgelaufen und auch da wollte niemand „den Neger machen“, also waren alle Trupps rein weiß unterwegs… Sicher ist das die Schuld von uns bösen Erwachsenen, die das irgendwie aus der Mode kommen lassen… 😉

  54. Das Mittelmeer hat viele mohamettische Anrainerstaaten. Warum „fliehen“ Leute, die tausende von € bzw. $ an Schlepper zahlen können ausgerechnet nach Italien? Ägypten, Marokko, Tunesien etc. wäre doch naheliegender. Ach so, dort herrscht der Islam!? Ja dann muss jeder Mondanbeter unbedingt nach Europa!

  55. Ich werde den Gedanken nicht los, dass die selben Leute, die mit 5 Milliarden $ den Majdanzirkus finanzierten, auch für die Invasion übers Mittelmeer verantwortlich sind.

    Mit 5 Milliarden lassen sich viele Schleppertouren begleichen.

  56. Japan hat eine Seegrenze von 29751 km Länge. Diese wird, genau wie der Luftraum, lückenlos von Satelliten überwacht. Noch nie ist es einem unangemeldeten Schiff gelungen, Japan zu erreichen. Jedes Schiff wird, schon lange bevor es die Seegrenze passiert, von der Küstenwache bemerkt, angehalten und zur Rückfahrt gezwungen. Notfalls wird es dahin zurückgeschleppt, von wo es gestartet ist. Dies kommt aber nur ganz selten vor da jeder weiß, daß eine illegale Einreise nach Japan völlig unmöglich ist und deshalb unternimmt niemand überhaupt den Versuch.

  57. #66 Das_Sanfte_Lamm (03. Jan 2015 13:08)

    Einfach mal mehr oder weniger höflich den DGB, Verdi, und die Evangelischen Kirche und vor allem: die SPD darum bitten, die Antifa nicht mehr zu finanzieren und mit Logistik zu versorgen.
    Dann ist der Spuk recht schnell wieder vorbei.

    ______________________________________________

    Richtig. Nach meinen Beobachtungen ist verdi sowas wie der Hauptfinanzier und Sponsor der linken SA-Truppen.

  58. Die SPD ist eine TÜRKENPARTEI; das müßte inzwischen jedem deutschen Sozialdemokraten klar sein.

  59. Sie wissen mittlerweile, wie’s geht: Landnahme ohne Waffen.
    Und wie einst in Troja öffnet man die Tore, um vorwiegend junge und kräftige Männer hereinzulassen, die trotz ihrer Armut in der Lage waren, den Schleusern das nicht geringe „Fahrgeld“ zu zahlen.

  60. #68 Kriegsgott (03. Jan 2015 13:08)
    OT

    Asylpolitik Kardinal Marx widerspricht der CSU

    Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, kritisiert die jüngsten Vorschläge aus den Reihen der CSU zur Asylpolitik. Die Kommunen unterstützen dagegen die Forderung nach schnelleren Asylverfahren.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/fluechtlinge-kommunen-unterstuetzen-ruf-der-csu-nach-asylschnellverfahren-13350991.html

    Ach, die üblichen politischen Scheingefechte.
    Jeder weiß doch – vor allem auch die CSU – dass ein Schnellverfahren und eine Ablehnung des Asylantrages so etwas wie eine rechtsunverbindliche Empfehlung ist.

  61. #70 Mark von Buch (03. Jan 2015 13:12)
    #66 Das_Sanfte_Lamm (03. Jan 2015 13:08)

    Einfach mal mehr oder weniger höflich den DGB, Verdi, und die Evangelischen Kirche und vor allem: die SPD darum bitten, die Antifa nicht mehr zu finanzieren und mit Logistik zu versorgen.
    Dann ist der Spuk recht schnell wieder vorbei.
    ______________________________________________

    Richtig. Nach meinen Beobachtungen ist verdi sowas wie der Hauptfinanzier und Sponsor der linken SA-Truppen.

    Zumal die Gewerkschaften der SPD traditionell sehr nahe stehen, dürfte klar sein, von wem das Geld und die Logistik für diese Schlägertrupps kommt.

  62. #60 Paddelpfote (03. Jan 2015 12:53)
    ————————————————–

    Tja, eine wirklich gute Frage, aber versuchen Sie doch mal ihrerseits als Deutscher, mit ihren Kindern nach Frankreich, Spanien, Italien oder Griechenland zu gehen, um dort Kindergeld für ihre Kleinen zu beantragen, da wird man Ihnen auch den „Vogel zeigen“, wenn sie wissen was ich meine?

  63. @ #74 Das_Sanfte_Lamm

    Ach, die üblichen politischen Scheingefechte.
    Jeder weiß doch – vor allem auch die CSU – dass ein Schnellverfahren und eine Ablehnung des Asylantrages so etwas wie eine rechtsunverbindliche Empfehlung ist.

    Ist doch alles nur Show.
    Es ist doch fast unmöglich, 145.000 ausreisepflichtige Bereicherer abzuschieben, wenn dieses Jahr schon wieder um die 300.000 kommen, wovon 250.000 das Land auch wieder verlassen müssen.

    Jetzt müsste zuerst ein Aufnahmestopp her, alle abschieben die hier nichts zu suchen haben und dann kann man wieder über eine Aufnahme nachdenken.
    Vor allem die Ex-Yugos, was machen die hier?

  64. #73 Taotie (03. Jan 2015 13:17)
    Sie wissen mittlerweile, wie’s geht: Landnahme ohne Waffen.
    […]

    Es wird auf Dauer nicht ohne Waffen bleiben.
    Und jeder weiß es -jedoch traut es sich (noch) niemand, es auch offen auszusprechen.

  65. #2 Berlin53 (03. Jan 2015 11:06)

    Würden die “Flüchtlinge” wirklich gerecht in Europa “verteilt”, wäre der Asylirrsinn gleich vorbei.

    —————————————

    Das ist sicher nicht die Lösung. So werden immer mehr nach Europa strömen. Tut Europa (damit ist nicht nur die EU gemeint) nichts, wird es exponentiell weitergehen, 2014 etwa 250’000, im 2015 werden es wahrscheinlich 1 Mio sein, und 2016 dann möglicherweise schon 5 Mio. Wo soll Europa die unterbringen?
    In Afrika gibt es pro Jahr 40 Mio mehr Menschen (Vermehrung wie bei den Ka——), und im Nahen- und Mittleren Osten so ähnlich.
    Die einzige Möglichkeit ist die Grenzen dicht zu machen, und was doch hereinkommt, sofort retour senden. Schiffe in den Ausgangs- oder Heimathafen zurückschleppen.
    Aber dicht muss wirklich dicht sein, da muss nur politischer Wille her, der Ostblock hat es auch können.
    Ich kann mich des Verdachts nicht erwehren, dass die beiden „Handels-“ Seelenverkäufer, die ohne Besatzung auf die Italienische Küste zuliefen und die aus Türkischen Häfen (eines aus türkisch Zypern) abgefahren sind, wahrscheinlich mit Wissen, oder sogar Hilfe der Türkischen Behörden auf den Weg geschickt wurden. Die Türkei würde sich damit langsam eines Teils der sich dort befindlichen Syrer und Iraker nach Europa entledigen.

  66. Was da gerade über das Mittelmeer schippert ist die Organisierte Kriminalität in Reinkultur…
    Diese Schiffe können nicht mal an jeder Ecke halten um ihre Ladung aufzunehmen,wo sind da die Behörden?
    Es gibt genügend Möglichkeiten der Überwachung aber da scheint sich niemand drum zu kümmern.
    Wieso?
    Warum werden die Geldströme nicht überwacht?
    Warum ermittelt man nicht wo die Sozialschmarotzer an Bord gehen?
    Woher stammen diese Schiffe und wer hat sie letztendlich verkauft?
    Was mich dann letztendlich ganz auf die Palme bringt,dass diese ach so armen Menschen erstmal eine horrende Kohle bezahlen und hier dann als ach so arme Menschen in Markenklamotten gesteckt werden,die sich viele Hartzler und Aufstocker gar nicht leisten könnten..

  67. #60 Paddelpfote (03. Jan 2015 12:53)

    Und noch etwas, ich glaube das es in Deutschland mehr Kindergeld gibt als in Polen, weswegen sogar die Polen nach Deutschland einwandern, um dieses zu bekommen, in unserem Fall durch ALG II, dazu gibt es sogar einen kurzen Bericht, zu dem ich hinzufügen möchte, dass ich die Offenheit und die Ehrlichkeit der Polen, sogar „bewundern“ muss, da die es wirklich aussprechen wie es ist.

    Sozialbetrug im Grenzgebiet – Polen und das deutsche Sozialsystem

    https://www.youtube.com/watch?v=vKGuEo2dqVw#t=12

  68. Wohin die Masseneinwanderung führt, konnten wir heute beim Einkauf beobachten.
    Am Eingang vor dem Supermarkt, liegt direkt neben dem neu eingerichteten Asylantengebäuden, jede Menge Neger!

    Die haben wohl heute über Nacht eine ganze Waggonladung von denen bei uns abgekippt?

    Selbstverständlich alle in teueren Markenklamotten und ihren obligatorischen Handys.
    Sie verdrehten wie in Ekstase die Augen, wenn sich eine weibliche Person dem Eingang zum Supermarkt näherte, sie johlten und tanzten regelrecht hysterisch vor ihr rum.
    Ihre afrikanischen Balztänze wurde leider nicht entsprechend honoriert! Pech gehabt!

    Da wird sich der Marktleiter aber etwas einfallen lassen müssen, denn wenn die Einheimischen zum einkaufen erst durch ein Spalier von diesem gröhlenden Sauhaufen durchmüssen, wird ihm die Kundschaft davonlaufen.

    Die Einheimischen quittierten diese Invasion vor dem Supermarkt mit unverhohlenem Mißfallen!

  69. #2 Berlin53 (03. Jan 2015 11:06)

    Würden die “Flüchtlinge” wirklich gerecht in Europa “verteilt”, wäre der Asylirrsinn gleich vorbei.

    Klipp und klar: NEIN.
    Lt. UNO sind heuer 500 Mio. Menschen auf der Flucht, vor was und wem auch immer.
    Selbst wenn davon nur 10% auf die Idee kommen, nach Europa zu „flüchten“ , hat man 50 Mio. Menschen hier, die versorgt, ernährt und – wovon ich ausgehe – alphabetisiert werden müssten.
    Sofern die letzteres überhaupt wollen, weil der Großteil aus hochaggressiven jungen Männern aus Primitivkulturen bestehen dürfte, die sich das nehmen werden, von dem sie denken, dass es ihnen zusteht.

    Selbst wenn von den 50 Mio. es „nur“ die Hälfte nach Europa, sukzessive Deutschland schafft, ist es immer noch eine Menge, die unmöglich gestemmt werden kann, weil von der Aufnahme dieser Menschen eine unheilvolle Signalwirkung auf die ausgeht, die auf gepackten Koffern sitze und sich dann ebenfalls auf den Weg machen werden…….

  70. OT, aber sehr lustig!

    Der Dicke in der Blöd aktuell:
    Wir wollen Russland nicht auf die Knie zwingen.
    Da haben die Russen doch gleich mal zum Jahresbeginn ordentlich was zu lachen!!!

  71. #73 Taotie

    Sie wissen mittlerweile, wie’s geht: Landnahme ohne Waffen.
    ++++++++++++++++++++++++++++

    Das ist wahr, aber es hat einen ganz anderen Umfang.
    Was glaubst du, was von Hunderttausenden Wohnungen, Firmen, Infrastruktur wie Wasser, Strom und Verkehr und sonstige Einrichtungen noch uns Deutschen gehören?

    Gucke mal bei
    Pfaff, Rheinmetall, Gagfah usw.

    Die Enteignungen haben unsere Wall-Street-Marionetten in Gang gesetzt!

    Jetzt geht’s endgültig auch an unser Geld!

  72. #73 Taotie

    Sie wissen mittlerweile, wie’s geht: Landnahme ohne Waffen.

    Landnahme ohne einen einzigen Schuß Munition!!!

  73. Bitte in den PI-Artikeln nicht das Neusprech-Vokabular übernehmen! Es frisst sich sonst in den Sprachgebrauch und wirkt unterbewusst. Das sind keine „Migranten“ und auch keine „Flüchtlinge“; es existieren in der deutschen Sprache weitaus passendere Begriffe dafür, z.B. Invasoren, Eindringlinge, Illegale, Grenzverletzer, Eroberer.
    Das Neusprech geht jetzt sogar schon so weit, dass die organisiert-schwerkriminellen Schleuser, die diese Schrottkähne führerlos über die offene See steuern lassen, im öffentlich-rechtlichen Propagandafunk als „Fluchthelfer“ bezeichnet wurden, so hatte ich es jedenfalls die Tage im Radio (glaube Deutschlandfunk) gehört.

  74. Bald lesen wir dann wohl: „Fünf Gespenster traten auf Wehrlosen ein.“

    Ich freue mich schon auf die Fahndungsfotos. 🙂

  75. die sogenannten Geisterschiffe sind durchaus bis zu seinem letzten Reeder und Kapitän zurück zu verfolgen.
    Seit etwa 2002 besteht die Auflage, die IMO-Nummer physisch dauerhaft angebracht sowohl außen am Schiffsrumpf als auch im Maschinenraum zu führen.
    Also den letzten Kapitän dieser Seelenverkäufer auf die Fahndungsliste und der letzte Reeder auch.
    Soweit dieser noch Schiffe in Fahrt hat beschlagnahmen um die Kosten zu mindern die diese Leute verurschacht haben.
    Will man aber anscheinend nicht.
    einiges aus Wikipedia

  76. #31 lorbas (03. Jan 2015 11:49)
    #9 lorbas

    Woher kommen die 5.000 Euro die jeder den Schleppern zahlen muß.
    ————————————

    Ich Wette, dass die meisten mit einem Schuldschein hierher kommen und die 5.000€ in Form von Miete, Prostitution, Mindestlohn ( 0€ ) usw. abliefern müssen.
    Es macht für die Asylindustrie, die bestens vernetzt von der türkisch-syrischen Grenze bis zum Nordkap funktioniert, keinen Sinn, den Asylanten Essensmarken zu geben. Erst die Kohle, macht für die Asylindustrie Sinn. Daher auch der „Streik“. Viel von dem Verhalten der „Migranten“ macht erst dann Sinn, wenn man ihre Abhängigkeit von der Asylindustrie berücksichtigt.

    Ich glaube nicht mehr an die Dummheit oder Naivität der Gutmenschen. Zumindest die in den Führungsetagen der Ämter usw. ansässigen Gutmenschen, werden mit Sicherheit gut geschmiert.

  77. Ich kann das ganze Theater nicht verstehen. Wozu hat man überhaupt noch eine bewaffnete Marine? Macht doch gleich einfach Türe und Toren weit auf. Solange man diese Leute aus dem Meer fischt bzw. nun diese Dampfer abfängt und die „Flüchtlinge“ bergt wird das Spiel der Schlepperbanden munter so weitergehen. Hier hilft nur ein harter Kurs – also Schiff betanken und retour! Was glaubt ihr wie schnell dann Ruhe wäre!

  78. #37 Reconquista2010 (03. Jan 2015 11:55)
    Wir nähern uns auf beklemmende Art den Szenarien von Jean Raspail, die er schon Anfang der 70er Jahre in seinem Roman “Das Heerlager der Heiligen” niedergeschrieben hatte…

    Wir erleben die Endzeit des Humanismus. Entweder er stirbt, weil unsere Staaten rechtzeitig beginnen auf die zu schießen, die unseren Lebensraum bedrohen.
    – – –
    Ich halte es leider für wahrscheinlicher, daß „unser“ Staat auf die Warner zu schießen beginnt. Ist auch einfacher, denn die demonstrieren absolut friedlich. Stichwort Lissabon-Vertrag/Eurogendfor („Eine Tötung wird nicht als Verletzung dieses Artikels betrachtet, wenn sie durch eine Gewaltanwendung verursacht wird, die unbedingt erforderlich ist, um […]einen Aufruhr oder Aufstand rechtmäßig niederzuschlagen“.)
    Stellvertretend für mehrere Quellen:
    http://www.derfflinger.de/politik/eurogendfor-wie-die-eu-gegen-innere-unruhen-vorgehen-will.html

  79. „….Herr, die Not ist groß!
    Die ich rief, die Geister
    werd ich nun nicht los.“

    Und kommt mir ja nicht mit Entwicklungshilfe und so. Ich habe selbst Wasserversorgung über Jahre in Afrika mit aufgebaut, konsequent dortiges Wartungspersonal geschult etc.

    Nach 2,5 Jahren war nach dem Abzug der Helfer alles verrottet, demontiert … ergo: Ein Fass ohne Boden. Vergesst es.
    Holt alle „Flüchtlinge“ hierher, dann baue ich dort, in dem freigewordenen Land, gerne ein funktionierendes Staatswesen für uns dorthin Ausgewanderte mit auf. Aber oh weh, dann werden sie wieder wie die Heuschrecken einfallen, denn hier gibt es nichts mehr …
    Im Übrigen: Geisterschiffe? Es sind alles wertvolle Bereicherer, die für uns die Renten errbeiten werden. Die Bereicherer haben ja angeblich schon nach dem 2. WK Deutschland aufgebaut.
    Leute, mich kotzt alles einfach nur an!!!!!

  80. haben jetzt erneut 450 Migranten mit einem Schiff ohne Kapitän den Hafen der kalabrischen Stadt Corigliano Calabro erreicht…
    Wir vermuten, es war nicht der letzte führerlose Frachter, der im Mittelmeer aufgelesen werden musste!

    Mit Geisterschiffen hat die Asyl-Mafia eine Möglichkeit gefunden, auch im Winter ihr Geschäft zu treiben.

    Nun, es wäre aber so leicht dies zu unterbinden:
    Geisterschiffe samt Passagieren dorthin zu bringen, wo sie gestartet sind.

    Es kommt allerdings kein Politiker auf diese banale Idee.
    WIR WERDEN VON HELFERN DER SCHLEPPERBANDEN REGIERT.

  81. Zweites “Geisterschiff” erreicht Italiens Küste
    ++++

    Na fabelhaft!
    Da wird sich die Bundesmarine mit allerlei Multi-Kulti-Fachpersonal verstärken können!

    Alles klar zum Durchkentern! 🙂

  82. Ich muss mal darüber nachdenken, ob ich nicht meinen Kielzugvogel auch für solche Manöver einsetzen kann. Scheint sich ja zu lohnen.

  83. #48 sauer11mann (03. Jan 2015 12:27)

    Gerade standen 3 verkleidete weiss-gesichtige
    “Könige” und ein Sternträger vor mir. Auf meine Frage, “Wer seid ihr?”, antworteten sie: “Sternsinger” ich sagte:”Wo ist der Mohr – den gibt es nicht, also gibt es auch nichts von mir!”

    Besser kann man es nicht machen! 😀

  84. Es ist sehr traurig wie wenig die Deutsche Öffentlichkeit über wichtige Tatsachen informiert wird.
    Seit über 17 Jahren die Türken (Türkei) spielt ein sehr böses Spiel mit Europa und Ihre Nachbarn die Griechen.
    Die schwerste Industrie der Türken ist der Menschenhandel. Tausende werden jedes jahr von irgendwelchen Schleppern an die griechischen Inseln abgesetzt. Sie zahlen viel Geld. Die neueste Masche die Frachter, (sehr gutes Geschäft), gleich 2-3 Millionen pro cup.
    Der Schrottfrachter wird irgendwo zwischen Griechenland und der Türkei dem Lieben Gott überlassen.
    Und wir. hier in Deutschland trauen wir uns nicht mal die Täter (diese Bestien) bei Namen zu nennen.
    Wenn es die Regierung in Ankara wollte,würde nichteinmal ein Kinderspielzeugschift aus Papier die türkische Küste verlassen.
    Unser verbündete, Herr Erdowahn.., weiss was er tut. Europa und die verhassten Griechen mit moslemischen asylsuchenden zu überfluten. Und er hat ganz gut hingekriegt.

  85. Ja, wer macht denn sowas? … fragen sich scheinbar viele.

    Illegale Einwanderung ist in Italien ein mehr ab 30 Jahre altes Business. Die italienische und nigerianische Mafia weisen in diesem Industriezweig eine hohe Kompetenzauf.

    Kleine Kostprobe gefällig?

    Hier:
    https://www.google.de/search?q=castel+volturno+mafia&oq=castel+volturno+mafia&aqs=chrome..69i57j0.15872j0j8&sourceid=chrome&es_sm=122&ie=UTF-8
    http://de.wikipedia.org/wiki/Castel_Volturno
    http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/mord-an-einwanderern-die-mafia-wird-rassistisch/1330458.html
    http://www.theguardian.com/world/2011/aug/09/trafficked-women-italy-mafia-gangs
    http://www.tripadvisor.de/ShowUserReviews-g227663-d4781573-r187345328-PinetaMare-Castel_Volturno_Province_of_Naples_Campania.html

    Nun erzähl mir keiner, die EU uswusf-Politiker wissen das nicht. … und die Mafia als kompetenter Dienstleister verdient gerne mit.

    Sollte man auf PI mal separat beleuchten. Großteil sind halt nicht Flüchtlinge / Refugees sondern Mafia Contrabande.

    Welcome to the nice World of organized Crime.

  86. #62 Reconquista2010 (03. Jan 2015 12:58)

    #48 sauer11mann

    Duplizität der Ereignisse: meine Kids sind gestern auch bei den Sternsingern mitgelaufen und auch da wollte niemand “den Neger machen”

    Also ich glaube nicht, dass das der wirkliche Grund ist.
    Soviel ich weiß schminken sich Kinder – vor allem Mädchen – sehr gerne, sei es im Karneval, auf Stadtfesten, Straßenfesten, Kindergartenfesten, usw.
    Mir scheint eher, dass hier die linksgrüne Gesinnung dahinter steckt! 😉

  87. #105 Istdasdennzuglauben (03. Jan 2015 15:41)
    Die armen Flüchtlinge zahlen bis zu 10 000 Euro um nach Europa zu kommen!!!
    ++++

    Na und?
    Das hat ein anständiger Drogen-Dealer nach 3 Wochen wieder drin!

  88. Kritik der Polizeigewerkschaft
    (,,,)„Europa überlässt Schleusern das ganze Mittelmeer“
    03.01.2015, 09:35 Uhr

    Die jüngsten Flüchtlingsdramen auf dem Mittelmeer sorgen international für Entsetzen. Die Deutsche Polizeigewerkschaft macht für
    das Vorgehen der Schleuserbanden die EU verantwortlich – und fordert Konsequenzen.(…)

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/kritik-der-polizeigewerkschaft-europa-ueberlaesst-schleusern-das-ganze-mittelmeer/11180980.html

  89. Deutschland hat schon genügend Flüchtlinge aufgenommen. Jetzt sind andere Länder dran:
    das reiche Südafrika soll die Neger aufnehmen.
    Moslems sollen von den reichen Ölstaaten (Dubai, Katar, Saudi Arabien u.w.) aufgenommen werden. außerdem gibt es noch die tollen Linksregierten Länder wie Bolivien, Venezuela und Kuba. Kommt ihr tollen Kommunisten, geht mit gutem Beispiel voran!

    Israel und Ungarn mit ihren rechten Regierungen nehmen zurecht keine auf! Die sind nicht so doof, andere durchzufüttern. Zuerst kommt das eigene Volk! für Notfälle gibt es die UNO und andere gemeinnützige Vereine.

  90. „Geisterschiffe“, hört sich gruselig an.
    Kann man dagegen keine „Geister-U-Boote“ einsetzen?
    Beide tauchen auf und verschwinden wieder…naja, fast.

  91. #106 Istdasdennzuglauben (03. Jan 2015 15:41)

    Asylbewerber in Europa

    Ich vermisse in dieser Statistik Länder wie Norwegen oder die Schweiz – ich meine, dass diese Länder doch auch zu Europa gehören.

    Oder sollten vielleicht nur die EU-Länder gemeint sein? 🙄

  92. #96 Thor67 (03. Jan 2015 14:04)

    Ich kann das ganze Theater nicht verstehen. Wozu hat man überhaupt noch eine bewaffnete Marine? Macht doch gleich einfach Türe und Toren weit auf. Solange man diese Leute aus dem Meer fischt bzw. nun diese Dampfer abfängt und die “Flüchtlinge” bergt wird das Spiel der Schlepperbanden munter so weitergehen. Hier hilft nur ein harter Kurs – also Schiff betanken und retour! Was glaubt ihr wie schnell dann Ruhe wäre!

    Genau, ich frage mich immer, warum man diese Leute nicht gleich mit einem Kreuzfahrtschiff aus Nordafrika oder irgendwo von der türkischen Küste abholt, wo die Schleuserbanditen sitzen.
    Hier kommt ja doch jeder rein, also Türen nach Europa sperrangelweit aufmachen.
    Die ganzen Islamos, die in ihren Ländern aber auch wirklich nichts hinbekommen haben, außer Armut, Dummheit, Aberglaube, Diktaturen, kommen zu uns, aber nur, um die Früchte unserer Arbeit wegzufressen zu ernten.

  93. DER ASYLWAHN STEIGERT SICH WEITER.

    Es soll nicht mehr zwischen Kriegs- und Wirtschaftsflüchtlingen unterschieden werden.
    „Kommet alle zu mir, die Ihr mühselig und beladen seid…“

    http://www.domradio.de/themen/soziales/2015-01-03/kardinal-marx-fordert-einwanderungspolitik

    Überdies bezeichnete der Vorsitzende der Bischofskonferenz eine strikte Unterscheidung in Kriegs- und Wirtschaftsflüchtlinge als „nicht hilfreich“. Eine solche Trennung sei „nie genau zu ziehen“. Es zudem nicht illegitim, wenn Menschen aus anderen Ländern kommen, „weil sie hier eine neue Chance suchen“.

    Nun, das wäre nicht illegitim, wenn der Kardinal das Wunder der Speisung der 5000 mit 5 Broten und 2 Fischen vollbringen könnte.
    Das kann er nicht, lädt aber Millionen Hungrige zur Malzeit auf unseren Kosten.

  94. Man glaubt es nicht, aber die Idiotie deutscher Linksextremer kennt keine Grenzen. Hannover steckt voller ausländischer Krimineller seit das Steintor von Albanern, Türken und Arabern übernommen worden ist. Ob die sich wohl die Hände reiben, wenn Geschäftsleute zum Plündern bei Dunkelheit einladen?

    Das Licht des Kölner Domes auszuschalten kann sich der verlogene Kölner Klerus nur erlauben, weil sie genau wissen, dass dort redliche Leute vor ihren Türen demonstrieren.
    ——————————————-

    „Dunkle Städte wären ein grandioses Zeichen von Menschlichkeit!“, heißt es dazu auf der Webseite.
    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Protest-gegen-Pegida-Hannover-soll-das-Licht-ausmachen

  95. # 18
    Die Algerier werden sich hüten, solche Schmarotzer aufzunehmen. Denn dank eines ausgehandelten Vertrages zwischen EU und Algerien dürfen die und ihre Familien ab 2017 ungehindert in EU-Staaten zwecks „Arbeitsaufnahme“, Sozialleistungen inbegriffen, einreisen.
    Algerier sind diese Landsleute, die es auch in der 5. Generation in Frankreich nicht geschafft haben, sich zu integrieren.
    Autos abfackeln dagegen können sie nach kurzer Zeit aber schon „professionell“.

  96. Eines darf man auch nicht vergessen, ein altes Schiff hat immer noch einen Schrottwert von mindestens einer Million Euro, also muss Afrikaner auf See aussetzen mehr bringen.

  97. @114 hoppla

    Und wenn Sie mit dem Buch durch sind, den Abend mit dem Film „Die kommenden Tage“ ausklingen lassen. Spielt in den Jahren 2012 und 2020.

  98. @118:Und zum Abschluss des gemütlichen Abends singen wir noch gemeinsam das alte Seemannslied“Unser Maat hat Shit geladen“ oder hab ich mich im Text vertan?

  99. @119 Peggy und Ida

    Man liest ja, dass die Mafia am Menschenschmuggel mehr als am Drogenschmuggel verdient, aber die Kombination von beidem ist natürlich genial. Drogen im Körperschmuggeln lassen und den Kurier auch noch dafür kräftig abkassieren.
    Oder hab ich den Text falsch verstanden ?

    Schei+ Zeiten, außer für Zyniker.

  100. #114 hoppla

    Bei dieser Neuauflage ist die Lieferzeit unbestimmt.
    Habe soeben trotzdem bestellt.

  101. #84 Blimpi (03. Jan 2015 13:30)
    Was da gerade über das Mittelmeer schippert ist die Organisierte Kriminalität in Reinkultur…
    Diese Schiffe können nicht mal an jeder Ecke halten um ihre Ladung aufzunehmen,wo sind da die Behörden?
    Es gibt genügend Möglichkeiten der Überwachung aber da scheint sich niemand drum zu kümmern.
    Wieso?
    Warum werden die Geldströme nicht überwacht?
    Warum ermittelt man nicht wo die Sozialschmarotzer an Bord gehen?
    Woher stammen diese Schiffe und wer hat sie letztendlich verkauft?
    ??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????
    guckst Du hier: https://www.vesseltracker.com/de/Home.html

    so geht das!

  102. Die Vernichtung Europas geht ihren klar konstruierten Gang über Brüssel und dort kann niemand eingreifen, da dieses Konstrukt nicht angreifbar sein KANN und SOLL!

    Grauenhaft, was uns vorgesäuselt wird aus Brüssel, PEGIDA in Europa !!

  103. #123 HansRosenthal

    Hier kann JEDERMANN nachschauen wo die Geisterschiffe ablegen um illegale Siedler nach Europa zu bringen:
    https://www.vesseltracker.com/de/Home.html

    Stimmt, ist im Prinzip möglich.
    Aber vesseltracker kennt die beiden Schiffsnamen „Blue Sky M“ und „Ezaden“ nicht. Die Schmuggler waren wohl so schlau und haben die Namen geändert. Man müsste die IMO-Nummer wissen, aber selbst die lässt sich bei krimineller Energie leicht entfernen durch abkratzen und/oder abschleifen. Von AIS dürften die „Kapitäne“ wohl auch kaum Gebrauch gemacht haben.
    Trotzdem, durch polizeiliche Ermittlungen ließe sich die Identität der Schiffe bestimmt feststellen. Ob’s auch gemacht wird? Drei Fragezeichen.
    Wenn man wollte, könnte man die Schiffe durch Radar-Überwachung weit draußen auf See als „verdächtig“ identifizieren und mit militärischen Mitteln abfangen – aber dazu fehlt wohl der politische Wille.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Automatic_Identification_System

  104. Die Australier habe doch gezeigt wie es geht . Konsequent wieder nach Hause bringen und irgendwann überlegen sich die Flüchtlinge ob sie dafür noch mal an den Schlepper bezahlen sollen. Aber die EU unterstützt mit Ihrem handeln die Menschenhändler.Sie machen sich mitschuldig nur weil sie keine Eier haben unsere Eurokraten

  105. Da hilft nur eines: Es so zu machen wie die australische Regierung. An alle möglichen Länder, aus denen Einwanderer illegal anlanden könnten, wurden dringende Warnungen geschickt, dass alle illegalen Schiffe mit möglichen Immigranten abgewiesen werden und niemand an Land gelassen werde.

    Das zeigte Wirkung: Australien wird nicht mehr angelaufen und wenn doch – wehrt die Marine diese Versuche ab.

    Auch drohte schon der frühere Premier John Howard: Wer Freiheit und Demokratie in Australien als Moslem nicht zu schätzen weiß und lieber unter der Schari´a leben will, hat „die Freiheit, das Land sofort zu verlassen“. Natürlich auf eigene Kosten und ohne langes Verfahren. Kriminelle Mohammedaner werden sofort ausgewiesen. Das versteht jeder und kann sich danach richten. Eine Frau Merkel gibt es dort nicht!

  106. Jetzt ist die CDU und die SPD Migrationsministerin mit den Islamisten Brüdern am regieren.
    Auch schon toll.
    Was wäre wenn die Grünen wieder richtig was zu sagen hätten. Ein Unglück.
    Ich hoffe das passiert nie mehr.

    Diese Anlock und Willkommens Politik muss beendet werden!
    Es werden sonst ganze Schrott Flotten anlanden und deren Passagiere per Bahn nach D weiterreisen.

Comments are closed.