imageIn der Nacht zu Samstag haben Unbekannte sämtliche Scheiben des AfD-Parteibüros in Kiel zerstört. Ermittlungen der Polizei sind im Gange. In der Vergangenheit gab es zahlreiche vergleichbare Fälle. Etwa Hacker-Angriffe, Plakatzerstörung oder sogar bewaffnete Übergriffe auf Parteichef Lucke. Im Notfall dreht man einfach den Spieß um und erfindet eine Attacke seitens AfD-Anhängern.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

72 KOMMENTARE

  1. Das waren doch wieder die „weil wir so Angst vor dem Islam und unbequemen Wahrheiten haben“ – ANTIFA – Feiglingen. Sie haben einfach Angst sich den wahren Feinden zu stellen, und deswegen greifen Sie die an, die das aussprechen……….Vielleicht geht ihr doch eher zur Mama, ihr Luschis!

  2. Wir sind im Jahr 1933 zurück.
    SA Schläger Truppen, heute getarnt als „ANTIFA“!!

    http://www.spiesser.de/meinung/der-neue-faschismus-wird-nicht-sagen-ich-bin-der-faschismus-er-wird-sagen-ich-bin-der-antifa 👿

    Unliebsame Gegner werden brutal bekämpft.
    SO kann das nicht weitergehen.
    Ich will Keine Diktatur mehr erleben müssen!!!
    Ich habe diese in der damaligen DDR erlebt. Bis zum Suizid in der eigenen Familie.
    DAS WILLICH NIE MEHR ERLEBEN MÜSSEN!!!!! ❗ ❗
    Sind die Menschen hier im Land wirklich schon so verblödet, dass sie diese Wandlung nicht mitbekommen?????

  3. Linke Rufen bei Pressekonferenzen offen zu Gewalttaten gegen Andersdenkende auf,
    auf Indimedia wird sich öffentlich zu Gewalttaten gegen Andersdenkende verabredet.
    Diese selbst ernannten Gutmenschen stehen in Deutschland über dem Gesetz
    und niemand will überhaupt noch Recht und Ordnung aufrecht erhalten.
    Die 68er Richter sind die Kinder der NATHZIS!!!

  4. Da hat sich die AfD wohl noch nicht unterwürfig genug in den Staub geworfen vor der Antifa.

    Tja, es war zu 100% abzusehen. Man braucht gar nicht gespannt sein was die AfD nun machen wird: sich noch tiefer in den Dreck werfen und um Verzeihung bitten.

    Sowas kommt eben von sowas. Einfache kausale Kette.

  5. Es hat sich wohl überhaupt gar nichts geändert In Deutschland, es hat nur ein paar Jahre etwas geschlafen. Nun ist es wieder aufgewacht. Schande !

  6. Wäre das bei der Grünen-Geschäftsstelle passiert, würde längst polizei UND Staatsschutz ermitteln.
    Zusätzlich würde ein Herr Beck hyperventilierend die bisherige Ermittlungsarbeit der Polizei kritisieren und Frau Roth schnappatmend ein breites Bündnis gegen Rechts fordern.

  7. Die Systemparteien empören sich nicht, weil es ihnen in Wahrheit recht ist, was da passiert! Wenn man der AfD programmatisch nicht am Zeug flicken kann, dann muss man eben dafür sorgen, dass sie ein Schmuddel-Image bekommt. Welcher Spießer möchte sich schließlich für etwas engagieren, das mit Steinen beworfen wird?! Aber am langen Ende gewinnt die AfD trotzdem, so wie es in ganz Europa in den nächsten Jahren die „Gute-Alte-Zeit-Parteien“ inkl. der Grünen verspulen wird…

  8. Oh – unsere gewaltaffinen „Kämpfer gegen Rechts“, ihr, die ihr meint, für euch gelte das geschriebene Recht nicht, das gelte nur für andere, ihr, die ihr euch noch selbstherrlich in eurer Gewalt mit Stolz suhlt, ihr wißt gar nicht, wie ähnlich ihr den Straßenschlägern der NSDAP seid. Euer „gegen Rechts“ ist nichts als eine inzwischen verkommene, mißbrauchte Selbstlegitimation einfach Kriminelle zu sein.

  9. #2 Biloxi (23. Feb 2015 13:06)
    Wo bleibt der Aufschrei der sogenannten demokratischen Parteien?
    ————————-
    Wo bleibt eigentlich der Aufschrei von Lucke?
    Von OVH will ich erst gar nicht reden. der sollte austreten.
    Langsam müßte doch auch Lucke klar werden, dass der EURO nur das marginale Problem ist.
    In Europa müssen erst einmal die nationalen Souveränitäten (wieder) hergestellt werden, alles andere ist nachrangig.

  10. Nachdem der entfesselte Linksmob in Deutschland bereits seit Jahrzehnten und unter freundlichem Nicken der CDUCSUSPDFDPGRÜNELINKE zum „Entglasen“ ganzer Straßenzüge aufrufen darf – und es natürlich ausführlich und wonnevoll umsetzt, wovon Banken, Hotels, Kaufhäuser, Ketten und Einzelhändler („Kapitalistenschweine!“) ein endloses Lied singen können – sollte sich da keiner wundern.

  11. OT
    Masern von „Flüchtlingen“ eingeschleppt

    Bis zum 23. Februar 2015 sind 574 Masernfälle in Berlin gezählt worden. Ein Kleinkind ist gestorben. Schulen werden geschlossen.

    Die Grünen setzen auf Beratung.
    Vielleicht hilft auch Beten; nicht wahr, Frau Käßmann?

    „Die Berliner Gesundheitsverwaltung hat mit Nachdruck dazu aufgerufen, alle noch nicht immunisierten Kinder und Erwachsenen zu impfen. Der aktuelle Ausbruch hat auch eine politische Debatte über eine eventuelle Wiedereinführung der Impfpflicht ausgelöst. Während sich Gesundheitspolitiker der großen Koalition grundsätzlich offen äußerten, gab es bei bei Grünen und Linken Widerspruch.“

    „Ein Zwang zur Impfung geht zu weit“, sagte Katja Dörner, Fraktionsvize der Grünen im Bundestag. „Impfskeptiker bringt man nicht durch Zwang zum Umdenken, sondern durch umfassende, unabhängige Beratung“, sagte die Grünenpolitikerin der „Welt“.

    http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/masern-in-berlin-kleinkind-gestorben-a-1020008.html

  12. Völlig normaler Vorgang für das linke Chaotenpack von der Antifantenfront der SED, SPD, Grünen, IGM, DGB usw.!

  13. #3 Mautpreller

    Auch die Anarchisten in Österreich werben öffentlich für Gewalt. 👿
    Die Mail ging auch an PI. Der Redaktion scheint das egal zu sein! 😯

    NOWKR löst sich auf – und startet „Offensive gegen Österreich“

    Das linke Bündnis erklärt seine Kampagne gegen den Akademikerball für beendet und will den Fokus der Kritik künftig auf die „Mitte der Gesellschaft“ richten.
    20.02.2015 (DiePresse.com)
    Das NOWKR-Bündnis hat seine Kampagne gegen den Akademikerball für beendet erklärt. In Zukunft will es „eine Offensive gegen Österreich“ starten und seinen Fokus mehr auf die „gesellschaftliche Mitte“ richten, heißt es auf der Homepage des nach Eigendefinition linksradikalen antifaschistischen Bündnisses, das in den letzten Jahren Proteste gegen den Wiener Akademikerball der FPÖ organisiert hat.
    Jetzt anmelden und Fragen vorab stellen
    Der Österreichische Top-Manager Siegfried Wolf und WU Professor Martin Wimmer diskutieren zum Thema: „Das Geschäft mit dem Osten – Perspektiven für den Standort Europa“.
    Die Bilanz des Bündnisses fällt sieben Jahre nach ihrer Entstehung ambivalent aus. Als großen Erfolg nennt der „Nachbereitungstext zu den NOWKR-Protesten 2015“ die „breite Beteiligung“ an den Protesten. Das Ende der Bewegung erklärte das Bündnis damit, dass der Akademikerball für Linksradikale „weitaus wichtiger“ geworden sei, die „Bedeutung für die extreme Rechte“ jedoch abgenommen habe. Die Veranstaltung könne laut dem Schreiben nicht „komplett“ verhindert werden, da der Ball von „bewaffneten staatlichen Truppen“ beschützt werde.
    „Offensive gegen Österreich“ angekündigt
    Auch wenn der Protest im Jänner 2015 die „letzte große Mobilisierung“ war, kündigt das Bündnis in Zukunft eine „Offensive gegen Österreich“ an. „Kritik an Staat, Nation, Kapital und Patriarchat“ solle im Zuge dessen in die gesellschaftliche Mitte getragen werden. Auch Protesten gegen Burschenschafter werde sich das Bündnis nicht abgeneigt zeigen und weiterhin linksradikale Politik treiben.
    Der Wiener FPÖ-Gemeinderat Wolfgang Jung zeigte sich in einer Aussendung am Freitag über die Auflösung der Protestbewegung erfreut. Er glaubt dennoch nicht, dass „der harte Kern der Anarchos nun aufhört, Aktionen zu setzen“ und fordert, den „Zentren dieser Ideologien“ die Finanzierung zu entziehen.

    http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/4667434/NOWKR-lost-sich-auf-und-startet-Offensive-gegen-Osterreich?from=rss&#xtor=ERP-20003-%5Brss-newsletter%5D

  14. Nennen wir es das System M(erkel).

    Mit dem Einzug der Anderland-Dame erleben wir den schleichenden Abbau der Demokratie und des Rechtes.

    Es wäre der Dame ein Leichtes, der Dame aus Schwerin die Finanzierung der ANTIFA-Schlägertruppen zu untersagen und es wäre ihr genauso einfach den Indimedia Handwerkern per Staatsanwalt den Saft wg. Terrorismus den Saft abzudrehen.

    Sie macht es aber nicht und damit ist die Anderland-Dame, welche auch die CDU entkernt hat das wirkliche Problem in Deutschland und Europa.

    Ja, auch die Parteien hat sie „enteiert“ und deshalb ist PEGIDA für sie auch das wahre Problem, denn dort kann sie keine Personen (vgl. Örtel) für ihre Entourage tatsächlich ködern.

  15. Man braucht gar nicht gespannt sein was die AfD nun machen wird: sich noch tiefer in den Dreck werfen und um Verzeihung bitten.
    #4 Bunte Republik Dissident (23. Feb 2015 13:09)

    Das ist die Frage. Mein erster Gedanke war eher: Nur weiter so! Dann werden auch die letzten AfD-Weicheier endlich kapieren, was in diesem Land abläuft, und es wird sie eher radikalisieren: Aggression erzeugt Gegenaggression.

    Aber das ist nur meine Denke und Spekulation. Kann auch sein, daß es eher so kommt wie in # 4 beschrieben.

  16. Und jetzt stellt euch mal vor, was los wäre, wenn bei Pegida Leute – weil es so stimmungsvoll ist – Fackeln trügen! Wogegen andere Leute, weil es so stimmungsvoll ist, gar nicht genug Fackeln tragen können: 25.000 Fackeln! Alles voller Nazis!

    http://www.bild.de/regional/hamburg/olympia-2024/feuerwerk-an-der-alster-39857828.bild.html

    (Ich will ja nicht damit anfangen, wer den Fackellauf zu den Olympischen Spielen erfunden hat… Kleiner Tip: Es gab ihn erstmals 1936… 😉 )

    Das hier war auch gut: Fackelzug! Zum Brandenburger Tor! Die FDJ zu Ehren der SED:

    http://www.spiegel.de/fotostrecke/40-geburtstag-der-ddr-fotostrecke-108996-3.html

  17. OT:

    Masern auf dem Vormarsch in Deutschland

    Migranten ohne Impfschutz. So führen die Berliner Behörden den jüngsten Anstieg an Infektionen vor allem auf Einwanderer vom Balkan zurück…

    http://www.mdr.de/nachrichten/masern-impfen-ratgeber100.html

    Siehe auch SPON:

    Infektionskrankheit: Kleinkind in Berlin an Masern gestorben

    http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/masern-in-berlin-kleinkind-gestorben-a-1020008.html

    Masern-Ausbruch in Berlin: Koalition droht mit Impfpflicht – Grüne und Linke dagegen

    http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/impfpflicht-nach-masern-ausbruch-in-berlin-lehnen-gruene-impfzwang-ab-a-1019941.html

  18. Kleiner OT.

    In Wiesbaden urteilt man Kultursensibel:

    Kultureller Rabatt für „Ehrenmord“

    Ein Deutsch-Afghane, der seine schwangere Ex-Freundin hinterrücks erstochen hat, bekommt eine Art Rabatt. Er habe sich „aufgrund seiner kulturellen und religiösen Herkunft in einer Zwangslage befunden“, sagen die Richter.

    Das Landgericht Wiesbaden konnte am Montag im Fall des Deutsch-Afghanen Isa S. keine „besondere Schwere der Schuld“ erkennen. Am 5. Februar vergangenen Jahres hatte der Muslim seine schwangere ehemalige Freundin mit drei Messerstichen hinterrücks erstochen. Er hatte die Beziehung zu der Deutsch-Amerikanerin seinen Eltern verheimlicht, weil er befürchtete, dass sie die Verbindung nicht gutheißen würden.

    Als die junge Frau ihm mitteilte, dass sie von ihm schwanger sei, wollte er sie zu einer Abtreibung zwingen, sonst werde sie „den Afghanen in ihm“ kennenlernen. Sie aber wollte das Kind behalten und es auf keinen Fall islamisch erziehen. Das Gericht verurteilte Isa S. zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe. Der Angeklagte, zum Zeitpunkt der Tat 23 Jahre alt, sei aber noch „recht ungefestigt“; außerdem habe er sich „aufgrund seiner kulturellen und religiösen Herkunft in einer Zwangslage befunden“.

    So begründete der Vorsitzende Richter den Verzicht darauf, die „besondere Schwere der Schuld“ festzustellen. Die Staatsanwaltschaft hatte dies gefordert, auch um eine Haftentlassung auf Bewährung nach 15 Jahren unmöglich zu machen. Birgitta Biehl, Rechtsanwältin aus Köln und zweite Vorsitzende des Vereins „Peri e.V.“, ist nach dem Ende des Prozesses nicht besonders überrascht, aber dennoch empört. „Wenn der Täter Christ oder Atheist gewesen wäre, würde seine Schuld schwerer wiegen ! ! ! ! ! !

    https://www.google.de/search?q=Das+Landgericht+Wiesbaden+konnte+am+Montag+im+Fall+des+Deutsch-Afghanen+Isa+S.+keine+%E2%80%9Ebesondere+Schwere+der+Schuld%E2%80%9C+erkennen.&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=GB7rVOu4OMSvUZiggPgK

  19. OT

    Heute Pädathy Prozeßauftakt
    nach anderthalb Std. unterbrochen
    spiegel.de/politik/ausland/edathy-prozess-unterbrochen-a-1019995.html

    Fans oder Gegner?
    „“09.50 Uhr: „Es ist ne große Sauerei!“ – Vor dem Gericht wird Edathy von Protestierenden empfangen““

    Pädathy und Verteidiger prangern Justiz, Medien und Politik an. Täter Pädathy wird zum Opfer hochstilisiert:
    „“Edathy habe mehr als 100 Morddrohungen erhalten, sagte Anwalt Noll. Sein Freundes- und Bekanntenkreis habe sich aufgelöst. Eine Wiedereingliederung in die Gesellschaft sei nicht absehbar. Die Brandmarkung werde sein Leben lang Bestand haben. „Auf ein Urteil kommt es gar nicht mehr an….”“
    http://www.focus.de/politik/deutschland/kinderporno-prozess-grosse-sauerei-demonstranten-empfangen-edathy-mit-protest-schildern_id_4495317.html

    Prozeß wird fortgesetzt am 2. März 2015
    http://www.bild.de/politik/inland/sebastian-edathy/prozessauftakt-39867570.bild.html

  20. OT

    Noch mehr SH: Die SPD feuert aus allen Rohren. Die nächsten Verwüstungen von AfD-Büros sind programmiert.

    In „Clips gegen Rechts“ sollen sich junge Leute bis 27 mit Themen wie Identität, Ausgrenzung, Armut, Flüchtlinge, soziale Gerechtigkeit, Rassismus, Religion und Gewalt in der Gesellschaft auseinandersetzen, wie das Innenministerium am Montag mitteilte.

    Eingereicht werden können Kurzfilme bis drei Minuten Länge oder Fotostrecken unter dem Motto „bunt statt braun“. Innenminister Stefan Studt (SPD), der Schirmherr des Wettbewerbs ist, sagte, „wir sind alle dazu aufgerufen, intensiv daran zu arbeiten, dass unsere Gesellschaft den Zusammenhalt nicht verliert“. „Clips gegen Rechts“ leiste einen wichtigen Beitrag für friedliche Konfliktlösungen.

    Was für dämliches Geblubber. Hat die Logik von „Ponys bürsten leistet einen wichtigen Beitrag zur nuklearen Abrüstung.“

    http://www.kn-online.de/Schleswig-Holstein/Landespolitik/Landesweiter-Wettbewerb-zur-Praevention-gegen-Rassismus-gestartet

  21. #2 FanvonMichaelS.

    Dieser heuchlerische und verlogene „Anti-Faschismus“ als Staatsdoktrin, der mit faschistischen Methoden in Gestalt von schwarz vermummten Schlägertruppen gegen Andersdenkende durchgesetzt werden soll, erinnert der nicht auch an die DDR?

    Zumal wir seit einigen Jahren eine ganze Menge politische Spitzenkräfte aus dem Osten in der Regierung sitzen haben, die sich in der DDR nicht gerade als Regimegegner hervor taten.

  22. #28 Babieca (23. Feb 2015 13:45)

    OT

    Noch mehr SH: Die SPD feuert aus allen Rohren. Die nächsten Verwüstungen von AfD-Büros sind programmiert.

    In „Clips gegen Rechts“ sollen sich junge Leute bis 27 mit Themen wie Identität, Ausgrenzung, Armut, Flüchtlinge, soziale Gerechtigkeit, Rassismus, Religion und Gewalt in der Gesellschaft auseinandersetzen, wie das Innenministerium am Montag mitteilte.

    Eingereicht werden können Kurzfilme bis drei Minuten Länge oder Fotostrecken unter dem Motto „bunt statt braun“. Innenminister Stefan Studt (SPD), der Schirmherr des Wettbewerbs ist, sagte,…

    Ich hätte da ein passendes Video für die Rubrik „Dumm statt braun“, oder „Bunt und dumm“.

    https://www.youtube.com/watch?v=ZpqYy7yUTpA

  23. Wenn ich lese: „Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert“, dann sollte sich die „SHZ“ einmal fragen, inwieweit sie mitverantwortlich ist für diese Taten.

    Mit der Abschaltung der Lesermeinung ermuntert man die Täter ja regelrecht zu weiteren Straftaten, denn eine deutliche Ablehnung der Tat durch die Leser findet nicht statt.

  24. Willkommen:

    http://www.derwesten.de/staedte/bochum/schwarzfahrer-pruegeln-am-hauptbahnhof-auf-kontrolleur-ein-id10386023.html#plx1169534272

    Zwei alkoholisierte „Schwarzfahrer“ haben am Bochumer Hauptbahnhof auf einen am Boden liegenden Kontrolleur eingetreten. Der Mann kam ins Krankenhaus.

    Nach einer Fahrausweiskontrolle sind ein 21- und ein 26-Jähriger am Sonntagmorgen, 22. Februar, gegen 9 Uhr am Bochumer Hauptbahnhof auf einen Kontrolleur und einen weiteren Mann losgegangen. Die beiden aus Nordafrika stammenden „Schwarzfahrer“ waren nach Angaben der Bundespolizei ohne gültiges Ticket von Wattenscheid nach Bochum gefahren. Als sie kontrolliert wurden, wurden aggressiv und weigerten sich, Angaben zu ihrer Person zu machen. Am Hauptbahnhof angekommen, rief der Kontrolleur die Bundespolizei, danach eskalierte die Situation auf dem Bahnsteig.

  25. #5 Bunte Republik Dissident (23. Feb 2015 13:09)

    Da hat sich die AfD wohl noch nicht unterwürfig genug in den Staub geworfen vor der Antifa.
    ——————-
    Und vor dem Islam. Die innerparteiliche Säuberungswelle gegen Islamkritiker ist sofort nach dem Bremer Parteitag angelaufen. Ich selbst bin auf eine Weise betroffen die mir hier keiner glauben mag. Zum Schutz meines Informanden kann ich jetzt noch nichts dazu berichten!

  26. #17 Biloxi (23. Feb 2015 13:25)

    Das ist die Frage. Mein erster Gedanke war eher: Nur weiter so! Dann werden auch die letzten AfD-Weicheier endlich kapieren, was in diesem Land abläuft, und es wird sie eher radikalisieren: Aggression erzeugt Gegenaggression.

    Aber nicht bei Menschen (bzw. einer Partei), die sich krampfhaft und mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln versuchen in DIESEM System zu etablieren.
    Nur wer das System ändern will, wird sich radikalisieren. Die Systemlinge werden sich beugen.

  27. #30 lorbas (23. Feb 2015 13:49)

    😆 Ein Klassiker!

    ——————
    #31 HBS (23. Feb 2015 13:50)

    Die SHZ deaktiviert inzwischen grundsätzlich zu jedem Artikel die Kommentare, in dem es um „Flüchtlinge“, Kriminalität, gägän Rächtz, AfD oder Pegida geht. Selbst wenn es – vor allem bei Kriminalität – nur ein Zweizeiler aus dem Polizeiticker ist.

    Die wissen nämlich, daß ihre Agitprop dann von den Lesern nach Strich und Faden auseinandergenommen wird. Aktuelles Beispiel: Escheburg (wo ein linker Rotweingürtler mit Liebe zu Entwicklungsländern ausflippte) will partout Krieg. Kommentare deaktiviert.

    http://www.shz.de/schleswig-holstein/politik/trotz-widerstand-escheburg-will-fluechtlinge-aufnehmen-id9036601.html

  28. #11 abendland (23. Feb 2015 13:17)
    #15 Felix Austria (23. Feb 2015 13:23)
    NOWKR löst sich auf – und startet “Offensive gegen Österreich”
    …Der Wiener FPÖ-Gemeinderat Wolfgang Jung zeigte sich in einer Aussendung am Freitag über die Auflösung der Protestbewegung erfreut. Er glaubt dennoch nicht, dass “der harte Kern der Anarchos nun aufhört, Aktionen zu setzen” und fordert, den “Zentren dieser Ideologien” die Finanzierung zu entziehen….
    ————————-
    Hat eigentlich die AfD schon mal öffentlich gefordert der linken SA die Geldmittel zu entziehen?
    Wenn nicht, dann wird es Zeit für Lucke endlich mal gerade hier Stellung zu beziehen!

    BREMEN wartet ❗

  29. Ich selbst bin auf eine Weise betroffen die mir hier keiner glauben mag.
    #33 PSI (23. Feb 2015 13:54)

    Das ist ja ein Ding!
    Was soll dann aus unserem IKK werden? 😉
    Das kann ja alles noch sehr spannend werden.
    Aber wenn sie die Besten nicht mehr haben wollen, bitte schön, dann eben nicht.

  30. #25 Babieca (23. Feb 2015 13:35)

    Kiel – jetzt erwischt es die Uni!

    Wird aber auch allerhöchste Zeit!

    Baut ein, zwei, viele Asylantenheime – an jeder Uni!

    Nur ein bereichertes Studierix ist ein gutes Studierix!

  31. OT

    Aber ein SH-Bezug kommt noch. 😉 Hurra:

    Der Bund rechnet mit 300.000 Asylbewerbern in diesem Jahr. (…)“Wir dürfen nicht nur an die ersten sechs Monate eines Flüchtlingsaufenthalts denken, sondern müssen uns fragen: Wie integrieren wir langfristig die Flüchtlinge?“

    Nein. Wir müssen uns fragen: Wie schicken wir die so schnell wie möglich wieder nach Hause – oder in ihren heimatlichen Kulturkreis. Nicht „Wie siedeln wir alle archaischen Gewaltvölker der Welt in Deutschland an“.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article137735725/Staedte-fordern-40-000-Wohnungen-fuer-Fluechtlinge.html

    Laßt euch übrigens nicht durch die nach unten frisierten Zahlen täuschen: SPD-Albig hat gerade ganz deutlich gesagt, daß es doppelt so viele, also 600.000 werden. Bei 300.000 müßte SH laut Schlüssel 10.000 aufnehmen. Für 2015 sind es aber laut Albig 20.000.

    http://mobil.abendblatt.de/newsticker/dpa_nt/infoline/brennpunkte_nt/article137703248/Albig-bezweifelt-Asylbewerber-Prognose-des-Bundes.html

  32. #33 PSI (23. Feb 2015 13:54)

    Die innerparteiliche Säuberungswelle gegen Islamkritiker ist sofort nach dem Bremer Parteitag angelaufen. Ich selbst bin auf eine Weise betroffen die mir hier keiner glauben mag. Zum Schutz meines Informanten kann ich jetzt noch nichts dazu berichten!

    Das würde mich jetzt aber interessieren.

    #37 Babieca (23. Feb 2015 14:00)

    #30 lorbas (23. Feb 2015 13:49)

    😆 Ein Klassiker!

    ——————

    Eigentlich traurig.

  33. OT

    Die Fachhochschulen stellen zunehmend Mängel an der Allgemeinbildung der Studenten fest.
    Wir stellen
    „zunehmend fachliche und persönliche Defizite bei unseren Studienanfängern fest“.
    PERSÖNLICHE DEFIZITE – WOW –
    Wie kommt denn so etwas!
    Ich dachte, zu einer reifen Persönlichkeit reicht es, „GEGEN RÄÄTCHZ“ zu sein.
    Oder etwa doch nicht?

    Die Fachhochschulen sollen sich nicht so sehr aufregen; das wird in den nächsten Jahren noch schlimmer.
    Da werden sie sich die heutigen Studienanfänger zurückwünschen.

    http://www.shz.de/schleswig-holstein/politik/fachhochschulen-in-sh-klagen-neuen-studenten-fehlt-allgemeinbildung-id9035371.html

  34. #39 Stefan Cel Mare (23. Feb 2015 14:04)

    Hihi! Für Mohammedaner wüßte ich da ein geeignetes Fleckchen: Gleich zwischen dem Bioturm und den Hundeställen, wo Dorit Feddersen-Petersen am Zoologischen Institut nach wie vor ihre Puwos züchtet, erforscht und trainiert. 😀

  35. #33 PSI (23. Feb 2015 13:54)

    Und vor dem Islam. Die innerparteiliche Säuberungswelle gegen Islamkritiker ist sofort nach dem Bremer Parteitag angelaufen.

    Wobei das ja immer Hand in Hand geht. Kritik am Islam ist auch gleich Kritik an der SAntifa ist auch gleich Kritik an der EU ist auch gleich Kritik am Parteienblock ist auch gleich Kritik an der Asylpolitik ist auch gleich Kritik an der Gesinnungsjustiz….

    Wer gegen eines antritt kann nicht die anderen Punkte außen vor lassen. Ein „bißchen“ EU-Kritik ist das Gleiche wie „ein bißchen schwanger“.

  36. http://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2015/die-gewoehnliche-seele-hat-sich-durchgesetzt/

    Die Xgida-Demonstranten und die AfD werden von der Politik, den Medien, der Zivilgesellschaft einschließlich der Antifa-Szene als Haßobjekte bekämpft.

    Warum eigentlich?

    Die Demonstranten pochen lediglich auf ihr Heimatrecht, und die AfD will ein wenig Vernunft in die Politik, insbesondere die Währungspolitik, einbringen. Wer das verhindert, nimmt die Selbstzerstörung nicht nur in Kauf, er betreibt sie aktiv.

    Das Vokabular der aktuellen Zivilgesellschaft erschöpft sich in Begriffen wie „vielfältig“, „weltoffen“ und „bunt“. Sie ergeben eine politische Theorie auf Primatenniveau.

    „Deutschland ist bunt wie nie. Aber bunt sind auch die Zufallsgemälde des Schimpansen Congo“, spottete der Publizist Dimitrios Kisoudis.

    Vor 15 Jahren bereits prägte Sloterdijk den Begriff der „bunten Mitte“, die sich – in Anlehnung an Elias Canettis „Hetzmeute“ – zur „Hetzmitte“ formiert. In der Formel „Bunt statt braun“ erlebt sie nun eine geschichtstheologische Aufladung.

    .

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article137728701/Mehrheit-vermisst-in-Deutschland-echte-Demokratie.html

    20% Linksfaschisten!

    Hat man ja (leider) bei der HH-Wahl gesehen.

    Linke und Grüne +3% (zusammen) – Sehr bedenklich.

  37. Ich vermute auch Ecke „Anti“Faschisten.

    Aber diese sollen mal ihre faschistische Vergangenheit aufarbeiten: Marx, Gulag, Stalin, Mao Tse-tung, DieLinke, usw.
    Zusammen über 100 Mio. Menschenopfer, auf dem Altar von Marx + Lenin, Kommunismus und Sozialismus.

    Und hier machen sie weiter: wer nicht in ihr Links-indoktriniertes Weltbild paßt, wird (mund)TOT gemacht.

    Diese A-Faschisten können sich mal ein Beispiel nehmen, wie der Holocaust etc. aufgearbeitet wurde!
    Also, jetzt mal ran an die eigene Müllhalde und die 100 Mio. Leichen mal ihre Würde zurück geben!

  38. Aber wisst ihr was, liebe Leute von der ANTIFA? Wir verschliessen uns vor euch nicht. Wir reichen euch die Hand, schliesst euch uns an, werdet Teil „der neuen Bewegung“, steht auf der richtigen Seite der Geschichte! Denn „die da“, werden euch den Irokesen mitsamt der Birne absäbeln!

  39. #39 Biloxi (23. Feb 2015 14:04)
    #42 lorbas (23. Feb 2015 14:06)
    #45 Bunte Republik Dissident (23. Feb 2015 14:12)

    Was derzeit abgeht übersteigt wohl die Vorstellung der meisten AfD-Mitglieder. Mehr kann ich derzeit noch nicht sagen. Aber um mehr zu erfahren bleibe ich drin. An alle Islamkritiker: seid vorsichtig! Es könnte (lebens)gefährlich werden, wenn Eure Identität ganz zufällig in falsche Hände gerät!

  40. OT

    Aufruf zur Aufklärung des deutschen Volkes ! Helft mit die Bürger aufzuklären!
    Liebe Mitstreiter!
    Neben unseren Demos halte ich eine schonungslose Aufklärung des ehrenwerten steuerzahlenden Normalbürgers über die Kosten der Masseneinwanderung und wer alles hier und im Ausland an unserem Sozialsystem mitschmarotzt für äußerst wichtig! ! Kaum einer der Bürger hat eine Vorstellung über diese horrenden Kosten und Betrügereien, die dem Steuerzahler hier aufgebürdet werden! Wenn es uns gelingt, unserem Volk die wahren Dimensionen der Kosten von Masseneinwanderung, durch Wohnraumbereitstellung, Integrationsversuchen, Deutschkursen, medizinischer Versorgung, Kriminalitätsbekämpfung, Eingliederungsprogramme etc. klar zu machen, wird es ein Umdenken in unserer Bevölkerung geben müssen und man wird Bürgerbewegungen oder Parteien, die diesen Ausverkauf unseres Landes durch Masseneinwanderung aus fremden, bildungsfernen Kulturen benennen, zunehmend unterstützen, insbesondere jetzt wo der deutsche Steuerzahler zunehmend durch höhere Abgaben und Sozialbeiträge bzw. Verlust seiner Altersvorsorge/Ersparnisse dafür zahlen muss!
    Deshalb informiert weiter per E-Mail, Twitter, Facebook, Mundpropaganda etc. jeden Bekannten, Verwandten und alle Freunde über das Youtube-Video
    “Die verschwiegenen Kosten der Zuwanderung” von Udo Ulfkotte!
    Bereits jetzt schon105 330 Mal angeklickt!
    Einfach oben genannten Personen die Frage stellen, ob sie dieses Video kennen. Und wenn nicht ob sie es sich mal ansehen wollen und was sie davon halten.
    Wer dieses aufrüttelnde Aufklärungs-Video
    https://www.youtube.com/watch?v=TBsUbpvlvVw gesehen hat, wird nicht mehr so leicht den Lügenmedien deren Behauptung der Bereicherung durch grenzenlose Zuwanderung auf

  41. #19 Babieca (23. Feb 2015 13:28)

    Frau Merkel dürfte das bekannt vorkommen:

    FDJ-Sekretärin für AgitProp

  42. #48 PSI (23. Feb 2015 14:39)

    Es könnte (lebens)gefährlich werden, wenn Eure Identität ganz zufällig in falsche Hände gerät!

    Als noch vor langer Zeit ein Schatzmeister installiert wurde, ich glaub es war in NRW, ein bekennender Moslem, war es mir irgendwie schon klar, es ist mal wieder einfach nur eine logische Abfolge.

    Auch wenn immer wieder betont wird man „habe ja nichts gegen den „fleißigen, arbeitsamen“ Moslem“ ist das natürlich Quatsch mit Soße und ist auch nur die übliche Nebelkerzenwerferei.

    Wenn man den Nationalsozialismus bezwingen will, wogegen wird man wohl kämpfen müssen?

    a) Das Buch „Mein Kampf“

    oder

    b) Menschen, die sich am Inhalt des Buches für ihr Leben orientieren?

    Ersetze Nationalsozialismus gegen Islam. Nicht der Islam ist das Problem, sondern die Menschen, die es umsetzen wollen. Ohne diese wäre das nur ein oller Schinken der im Wüstensand vermodert.

  43. #48 PSI

    Sorry, aber du kannst doch nicht interessant und wichtig klingende Andeutungen machen und uns dann hängen lässen. Ich bin selbst AfD-Miglied und würde schon gerne wissen, was so abgeht.

  44. Auch in Kiel:

    Kieler Studenten für Aufnahme von Flüchtlingen auf Uni-Campus

    14.32 Uhr: Kiel – Die Studenten der Kieler Universität unterstützen die Errichtung einer Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge auf dem Campus der Hochschule. „Wir stellen uns gemeinsam mit dem Präsidium und dem Innenministerium der gesellschaftlichen Aufgabe, die Geflüchteten bestmöglich unterzubringen, zu unterstützen und zu versorgen“, sagte die AStA-Vorsitzende Paulina Spiess heute. An der Uni studieren viele, die unterschiedliche Sprachen sprechen und mit verschiedenen Kulturen vertraut sind. Sie könnten auch Deutsch als Zweitsprache unterrichten.

    Angesichts deutlich steigender Flüchtlingszahlen und zu geringer Kapazitäten für die Erstaufnahme will Innenminister Stefan Studt (SPD) neue Wege gehen. Er hat mit Städten und Hochschulen Gespräche darüber aufgenommen, ob in Kiel, Lübeck und Flensburg mit Wohncontainern neue Erstaufnahmestellen eingerichtet werden können. Die Landesregierung rechnet für dieses Jahr mit bis zu 20.000 neuen Asylbewerbern, nachdem im vorigen Jahr 7.620 gekommen waren. An Plätzen in Erstaufnahme-Einrichtungen in Neumünster und Boostedt sind vorerst 1.350 geplant; benötigt werden möglicherweise aber bis zu 4.000.

  45. Wenn ich mich nicht irre, hat die ANTIFA nicht auch irgendwo Büros mit Glasfenstern? Als staatlich alimentierte Organisation stünde es ihr doch bestimmt zu! Na, und EIN Glas ist doch wie das Andere……… 😉

  46. #54 KDL (23. Feb 2015 15:04)

    #48 PSI

    Sorry, aber du kannst doch nicht interessant und wichtig klingende Andeutungen machen und uns dann hängen lässen. Ich bin selbst AfD-Miglied und würde schon gerne wissen, was so abgeht.
    —————-
    Jetzt noch nicht, wg. Informandenschutz! – Aber Du kannst selbst ein wenig recherchieren z.B. auch über die acht Stimmen Mehrheit beim richtungsentscheidenden Bremer Parteitag und die hierbei verwendeten Abstimmungsgeräte!

  47. #55 Klang der Stille (23. Feb 2015 15:05)
    Auch in Kiel:

    Kieler Studenten für Aufnahme von Flüchtlingen auf Uni-Campus

    14.32 Uhr: Kiel – Die Studenten der Kieler Universität unterstützen die Errichtung einer Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge auf dem Campus der Hochschule.
    —————————————————–

    Eigentlich keine so schlechte Idee! Das würde die realitätsfernen Akademiker nämlich mit der richtigen Welt bekannt machen! Und besonders die weiblichen Kommilitonen könnten dann ihre Laberfachseminare mit persönlichen Erfahrungsberichten auffrischen!

  48. #57 PSI

    Ich habe mal kurz nach den genannten Stichwörtern gegoogelt. Demnach waren die Abstimmungsgeräte in der Partei umstritten. Die Testabstimmungen lieferten auch merkwürdige Ergebnisse. Aber OK, dann warte ich einfach ab, ob du demnächst doch was berichten kannst.

  49. #59 KDL (23. Feb 2015 15:36)

    #57 PSI

    Ich habe mal kurz nach den genannten Stichwörtern gegoogelt. Demnach waren die Abstimmungsgeräte in der Partei umstritten. Die Testabstimmungen lieferten auch merkwürdige Ergebnisse. Aber OK, dann warte ich einfach ab, ob du demnächst doch was berichten kannst.
    ——————-
    Das kann etwas dauern. – Hoffentlich kann ich hier noch lange berichten! 😉

  50. Das System M, M wie Merkel wirkt.

    Ist es nicht sonderbar, dass seit der ersten Kanzlerschaft von Merkel

    die Starken der CDU entfernt wurden,

    Oppositionsparteien ihrer Themen entkernt wurden,

    die Verfassungsrechte beschnitten wurden

    planwirtschaftliche Enteignungen stattgefunden haben

    Hunderte von Milliarden an Steuergeldern ins Ausland verschoben wurden,

    etc.

    Erinnern wir uns an die Energiewende, an der Ausstieg aus der Kernenergie. Das war ein planwirtschaftlicher Staatsstreich, gelenkt aus dem Kanzleramt und an Recht und GG vorbei und die Grünen wurden entkernt.

    Mindestlohn, das gleiche. Auch hier übernahm die Sozialistin Positionen der SPD und die dumme CDU hat es nicht gemerkt.

    Für wen oder was steht denn Merkel? Ist die CDU nur Zufall für sie, ist sie konservativ, ist sie Europäerin oder Christin?

    Nicht`ist sie, Sie steht für sich und den situativen Augenblick und sie ist eine lupenreine Sozialistin/Despotin, weichgespült allerdings.

    Ohne ihre Billigung hätte es keine Rechtsbrüche in Europa gegeben und es gäbe noch echte Oppositionsparteien in Deutschland, wie es sich für eine Demokratie gehört und nicht nur ein linkes Allparteiengemisch im Bundestag.

    Frage. Warum haben alle Parteien, bis auf die „Die Linke“ unter Merkel gelitten und warum wurde die einzige freiheitliche Partei (FDP) unter Merkel zerstört?

    Wer Freiheit und Demokratie in Deutschland wieder initialisieren will, muss das System M erledigen und das geht nur mit der politischen Elimination der Person M selber.

    Deshalb ist PEGIDA auch für das System M und Dame M so gefährlich, weil PEGIDA für Werte steht und nicht für Beliebigkeit, egozentrischer Machtanmaßung und Relativierung von Positionen.

    Für die AfD gilt, mit Annäherung an Merkel wird auch die AfD „Schnee von gestern sein“, weil Merkel die AfD dann ebenso „killen“ wird, wie zuvor die FDP.

    Sie hat mit „Freiheit“ und „Individualität“ nichts am Hut.

    Für sie ist die ANTIFA ein Mittel zum Zweck, weil diese potentiell die Gegner ihrer Agenda militant bekämpft und obendrein von ver.di, IG Metall und der SPD geführt werden.

    Offiziell ist sie damit „aus dem Schneider“. Sehr praktisch für Erika.

  51. @ #28 Babieca (23. Feb 2015 13:45)
    „Die SPD feuert aus allen Rohren. Die nächsten Verwüstungen von AfD-Büros sind… “

    babieca u alle 🙂 wie immer gut informiert

    noch was vllt wichtiges, auch fuer die hier hoffentlich mitlesenden schlapphuete 😉 :

    am FREITAG besuchte eine afd abordnung mit
    der sh vors. und EU-Parlamentarerin trebesius
    schl-holst. zentrale asylunterkunft in nms.

    „Jahreszeitlich begründete Abschiebestopps wie in Schleswig-Holstein erwecken den Eindruck, dass die die hiesige Landesregierung an einer konsequenten Abschiebungspraxis gar nicht ernsthaft interessiert ist. Durch einen Winterabschiebestopp werden Wirtschaftsflüchtlinge aus dem Balkan geradezu eingeladen, trotz Aussichtslosigkeit ihres Antrages hier zu überwintern.“

    https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=420829118083485&id=167878256711907&substory_index=0

    in der nacht von FREITAG auf SONNABEND wurden
    4x ~3x2m doppelglas-Scheiben der AFD LGS kiel
    mind fussballgross eingeworfen. (Pflastersteine, Vorschlaghammer, o ae)

    spontane unmuts-demonstration = „legitim“ ?

  52. Was für eine Ironie.

    Lucke und Henkel, die ebenfalls die hemmungslose Ansiedlung von möglichst vielen Konsumenten in Deutschland befürworten, werden von Leuten attackiert, die dasselbe wollen.

    Was für ein Affentheater.

    Aber soll wohl dazu dienen, den Deutschen einzureden, die „AfD“ sei eine Alternative; nach dem Motto: „Wenn die Antifa dagegen ist, muss sie automatisch gut sein“

    Nö. Muss nicht.

    „Kontrollierte Opposition“ heißt das Zauberwort.

    Aber das werden die dämlichen AfD-Wähler erst dann merken, wenn die AfD in der Regierung ist und exakt dasselbe macht wie CDU/CSU/Grüne, etc.

    Allerdings kracht die BRD schon in diesem Jahr zusammen, so daß die feuchten Träume des Verräters Lucke leider nicht in Erfüllung gehen 🙂

  53. 62 LEUKOZYT

    Man muss ja verstehen, dass die AWO & Co. ihre Felle, sprich, ihre „Moneten wegschwimmen“ sehen, wenn plötzlich ihre „traumatisierten Betreuungsobjekte“ nicht mehr vor Ort währen. So musste also die ANTIFA handeln.

    Ich vergaß zu erwähnen, dass die AWO stark mit der SPD verbandelt ist und der MP Albig der SPD angehört.

    Können wir einmal klären, wie die finanziellen Verbindungen zwischen AWO und der SPD sind?

  54. nachtrag #62:
    ich denke nicht an fluechtlinge als verantwortliche fuer die *pol. straftaten* –
    die nach parlamentswillen doch kuenftig
    „besonders streng“ geahndet werden soll …

    ich denke an die politisch verantwortlichen fuer die zustaende und ihre hofschranz_Innen.

    – spezialdemokraten als z zt noch regierung
    – schleuser_Innen als kriminelle nutzniesser
    – den sozialindustriellen betreuungskomplex
    – „fluechtlings“-rat, pro asyl, gegen rex

    und ihre alk-drogen-gewaltaffinen ausputzer
    wie rotfaschisten („anti“-f.) die jugend-orgs
    der dunkelrot-linksgruenen parteien oder arme
    h4 empfaenger, die fuer geld alles machen.

    ist alles dem vs und der polit-justiz bekannt.

  55. …und das trotz all der Abgrenzung und Ablehnung der Aufnahmeanträge von Kositza/Kubitschek!
    Das haben die wackeren AfDhimmies wirklch nicht verdient!

  56. Man stelle sich vor: Ein paar „Männer mit Kurzhaarschnitt“ (Polizeibericht 😉 besuchen im Marxkischen ein paar SED-Geschäftstellen. Ob das Schweigen im Blätterwald dann ähnlich ohrenbetäubend wäre?

  57. Dirk Kienscherf – SPD Hamburg – räumt AFD-Wahlplakate weg

    Was soll die Aufregung?

    Am Morgen des 16.Januar 2015 wurde der SPD-Bürgerschaftsabgeordnete, Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Fraktion und Kandidat für die Hamburgische Bürgerschaft (Listenplatz 7 ) dabei erwischt, wie er Plakate der AFD wegräumte. Eigentlich war Dirk Kienscherf unterwegs, um SPD-Wahlplakate aufzukleben.

    Erwischt soll Dirk Kienscherf die AFD-Plakate wütend auf den Bürgersteig und Radweg geworfen haben. Ein vorbeifahrendes Kind auf seinen Fahrrad glitt fast auf den rutschigen Plakat aus.

    Der Passant forderte Dirk Kienscherf auf, die AFD-Plakate aufzuheben. Dieses lehnte Dirk Kienscherf stillschweigend ab und fuhr weg. Obwohl Dirk Kienscherf doch gerade gesehen hatte, dass von den hingeworfenen Plakaten eine immense Unfallgefahr ausgeht für Kinder, Alte und Farradfahrer. Die Plakate musste die Polizei aufheben und dienen jetzt als Beweismittel gegen Dirk Kienscherf.

    Um so erstaunlicher, dass am 21. Januar 2015 die Hamburger Bürgerschaft sich „einig in der Verteidigung der Meinungsfreiheit“ zeigt – wohl unter Teilnahme genau dieses Dirk Kienscherf. Und inwischen verhandelt dieser Dirk Kienscherf mit den Grünen über eine Koalition in Hamburg.

    Das Hamburger Abendblatt berichtete am 24.1.2015 über diesen Vorfall und Dirk Kienscherf soll sich so gerechtfertigt haben:

    „Ich habe lediglich ein auf dem Gehweg liegendes AfD-Plakat aufgehoben. Das hat dieser Mann gesehen, und nachdem er mich minutenlang angepöbelt hat, habe ich das Plakat wieder auf den Boden gelegt.“

    Dies entspricht jedoch nicht den Tatsachen, denn Dirk Kienscherf hatte zwei Wahlplakate der AFD in der Hand und die Polizei soll zwei abgerissene Plakate der AFD sichergestellt haben Auch fragt man sich, warum Dirk Kienscherf sich „minutenlang“ bepöbeln lässt und während dessen die AFD-Plakate in der Hand hielt. Erst nach dem angeblichen minutenlangen Pöbeln will er sich entschlossen haben, die AFD-Plakate auf „den Boden gelegt“ zu haben?

    Seltsam, Zeugen haben ein wütenes Wegwerfen auf Bürgersteig und Radweg beobachtet. Daraus wird jetzt ein „Hinlegen“.

    Sollte etwa das Wegwerfen von Kippen in Hamburg verboten sein, das Hinlegen von Kippen jedoch erlaubt sein? Oder ist das nur ein fadenscheiniges Schönreden des Sachverhalts durch Dirk Kienscherf?

    Wenn Parlamentarier wie Dirk Kienscherf, parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Fraktion in Hamburg, jedoch Wahlkampfplakate gegnerischer Parteien „aufräumen“ – dann liegt die Demokratie in den letzten Zügen.

    Erst etwas aufheben, was einen nicht gehört, dann, erwischt, es wieder „hinlegen“ – Glauben Sie das?

    Und wie asozial ist es von Dirk Kienscherf, glitschige Plakate auf Gehweg und Fahrradweg zu werfen?

  58. „Ermittlungen der Polizei sind im Gange“.

    Unterlasst bei so einem ernsten Thema gefälligst jeden Sarkasmus; Scherze auf dem Rücken der sowieso schon geschundenen gehören sich nicht.

  59. Es ist unerträglich, wie mit politischen Gegnern umgegangen wird und die klammheimliche Freude der Lügenpresse förmlich mit Händen zu greifen ist. Und üble Judenhasser auf unseren Straßen „Juden ins Gas“ brüllen dürfen, wahrscheinlich noch mit polizeilicher Technik. Haben das die Nazis 33 auch auf unseren Straßen gebrüllt? Oder bleibt das dem ersten deutschen „Friedensstaat“ vorbehalten?

Comments are closed.