kretschmannImmer wenn man denkt, es wurde seitens der Politik schon aller Unfug zum Islam gesagt, kommt einer und hält eine Rede. Am 5.2.2015 war das der grüne Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Foto) im Landtag von Baden-Württemberg. In knapp 17 Minuten redete er sich und den Anwesenden den Islam schön und schaffte es, ohne rot zu werden vor Scham, die islamischen Täter zu Opfern zu stilisieren. Aufhänger für die buntverliebte Schönfärberei waren natürlich all jene, die den Islam kritisieren und denen er offenbar am liebsten sogar das Nachdenken darüber verbieten möchte.

(Von L.S.Gabriel)

Gleich einleitend stellte Kretschmann fest, dass der Islam zu Deutschland gehöre:

„In Deutschland leben 4 Millionen und in Baden-Württemberg sind es 600.000 Muslime. 10 Prozent der Bevölkerung in Baden-Württemberg sind muslimischen Glaubens, all diese Muslime gehören selbstverständlich zu uns und der Islam, ihr Glaube gehört zu ihnen und das was sie glauben, ist ja, solange sie glauben, nichts was sie einfach ablegen können oder sollen. Sie haben das Recht auf ihren Glauben und die Ausübung ihrer Religion. Wenn also Muslime Bürgerinnen und Bürger unseres Landes sind, gehört der Islam schon logischer Weise zu unserem Land, alles andere sind Verrenkungen. Der Islam gehört zu uns.“

Welch bestechende Logik, allerdings mit kleinen Denkfehlern. Der wichtigste ist wohl, dass der Islam eine Religion sei. Nein, der Islam ist eine ganzheitliche, alle Lebensbereiche infiltrierende gewaltverherrlichende Ideologie und hat von daher nichts unter dem Schutzmantel der Religionsfreiheit verloren. Die Aussage, Moslems könnten, nein – sollten gar, was sie glaubten, nicht ablegen und hätten ein Recht darauf, ihrem Glauben zu folgen, ist im Zusammenhang geradezu folgenschwer. Denn Moslems glauben nun einmal daran, dass man „Ungläubige“ töten, Dieben die Hände abhacken, Frauen schlagen und Kinder missbrauchen dürfe –  darauf kann und darf es bei uns kein Recht geben.

Kretschmann weiter:

„Ausgrenzungsversuche, wenn auch nur gedanklicher Art, begünstigen nur Abschottungstendenzen und das Gefühl bei den Betroffenen Opfer zu sein. Ausgrenzungen erzeugen Angst und Aggression, schon der Versuch ist schädlich. Wer die religiöse Überzeugung von Menschen ausgliedern oder nicht dulden will, der bestärkt nur die Fundamentalisten und Extremisten.“

Wir dachten eigentlich schon, dass zumindest die Gedanken noch frei wären, offenbar nicht. Die Unterstellung, wer nicht für den Islam sei, mache sich schuldig am moslemischen Terror, dessen ausübende Unmenschen die Opfer der Kritiker am Islam seien,  ist an Dreistigkeit wohl kaum noch zu überbieten.

„Ein Werturteil über Religion steht dem Staat nicht zu. Das Grundgesetz garantiert die freie Entfaltung der Persönlichkeit, Glaubensfreiheit und die ungestörte Religionsausübung. Es verbietet die Benachteiligung wegen religiöser oder politischer Anschauungen.“

Was aber wenn diese „freie Entfaltung“ in letzter Konsequenz zur Unterdrückung aller anderen (in diesem Fall aller Nichtmoslems) führt? Der Islam hat eindeutig einen imperialen absoluten Weltherrschaftsanspruch, den es laut Koran unter Anwendung von kriegerischer Gewalt zu erringen gilt.

Dass der Staat Gewalt nicht dulden würde, ist in diesem Zusammenhang dann nur noch Makulatur, und dass Kretschmann die Verfassung dann doch noch über den Koran stellt, fast schon ein Wunder.

Die Muslime in Deutschland zeigten Dialogbereitschaft und wenn es Dissonanzen gäbe, müssten diese ausgehalten werden, sagt er. Und:

„Die Wahrung von Menschenrechten, Grundlagen der Aufklärung, die Toleranz anderen Lebensstilen gegenüber, sowie die Gleichberechtigung der Frau sind Erwartungen, die wir an den Islam richten.“

Es steht nur aber leider nicht im Koran (an den jeder Moslem sich zu halten hat), dass die Islamhörigen diese Erwartungen zu erfüllen haben, im Gegenteil. Und natürlich wird der Islam missbraucht und missverstanden. Kretschmann:

„Dass der Koran kein Drehbuch für Terror, für die Ermordung von Geiseln, die Verschleppung von Frauen oder die Unterdrückung Oppositioneller ist, das wissen wir uns gemein mit der überwältigenden Anzahl der Muslime auf der Welt.“

Und wie entschuldigt er die weltweiten Gräueltaten?

„Die Kernländer des Islam befinden sich in einer schweren gesellschaftlichen, politischen und religiösen Krise.“

Nein, das ist keine Krise, das ist der reine Islam, wie ihn der Koran lehrt.

Damit die Lehre des Korans sich auch ja in den Köpfen der kommenden Generationen festsetzt, sucht man mit den Islamverbänden nach Möglichkeiten, den Islamunterricht deutlich auszubauen. Der Staat müsse die Religionsgemeinschaften dazu ermuntern, ihre Religionsfreiheit wahrzunehmen.

Wir halten also fest: Der Islam ist gut und gehört zu Deutschland. Wer anderes auch nur denkt, ist schuld am weltweiten Terror. Gibt es Konflikte, müssen wir sie aushalten und die nächste TerrorGeneration solle unbedingt so rasch wie möglich in den Koran eingeführt werden.

Diese 17 Minuten sind ein Dokument dafür, wie unwissend oder auch einfach ignorant Politiker mit der größten derzeitigen Bedrohung für unsere Freiheit und unsere Gesellschaft umgehen.

Hier das Video dieser Rede:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

121 KOMMENTARE

  1. Ein maoistischer Ministerpräsident, für den letztlich doch immer „alle Macht nur aus den Gewehrläufen kommen kann“, der früher die Abermillionen toten Chinesen und Kambodschaner für gut heißen musste, dem gehen die Opfer der IS doch rechts und links am A…. vorbei.
    Solche Leute tun nur so, im Grunde lieben sie den Tod und alles Tote. Der Islam ist heute die Ideologie, die den Tod verheißt und das fördern diese Leute. Sie bleiben sich letztlich sich selbst treu bis in den Tod.
    Vergeßt nicht, das C.F. Roth mit der Stoßburg CSU Tante am Holocaust Gedenktag im Iran weilte, um einem Auschwitzleugner zu huldigen.

    PI vom 3.8.2012

    In den 70er-Jahren war der KBW eine straff organisierte Kaderorganisation, in der sich der radikale Flügel des deutschen Maoismus organisierte: alles Leute, denen Maos selbstzerstörerische Kulturrevolution in China noch nicht weit genug ging. Leute, denen die Prügel- und Totschlagbanden der chinesischen Roten Garden immer noch zu lasch waren, die sich eher vom aktiven Morden und Töten der Roten Khmer in Kambodscha angezogen fühlen. Wie alle anderen maoistischen K-Gruppen ging auch der KBW später in der Partei der Grünen auf, wo seine Führungskader schnell Karriere machten – darunter Winfried Kretschmann, der heute erste „grüne“ Ministerpräsident der Bunten Republik. Vom Morden unter Pol Pot und der Todeswelt der Roten Khmer hat sich Kretschmann bis heute mit keinem Wort distanziert.

    http://www.pi-news.net/2012/08/kretschmann-und-das-mordlager-tuol-sleng/

  2. Kennt eigentlich jemand den hier? – Some Grey Bloke
    https://www.youtube.com/watch?v=giCQDbz24nY
    Schätze, in Deutschland ist es noch schlimmer. Während der Brite sich erst zu wehren beginnt, wenn die Zahlenverhältnisse sportlich korrekt sind, wartet der Deutsche, bis er weiß, daß er nicht mehr gewinnen kann, denn die Vorstellung eines deutschen Sieges ist ihm unerträglich. Daß es um das eigene Haus und die Zukunft der eigenen Kinder geht, spielt wohl keine Rolle.

  3. Offener Brief eines deutschen Moslems

    Hamed Abdel-Samad / Mark Tschapajew (nachgerichtet)

    Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

    Sie sind die Bundeskanzlerin aller Menschen, die in Deutschland leben, und somit selbstverständlich auch die Kanzlerin der Muslime.

    Das ermächtigt Sie aber nicht dazu zu behaupten, der Islam gehöre zu Deutschland.

    Es ist nicht die Aufgabe eines Politikers, eine Religion zu rehabilitieren oder zu bewerten. Politiker sind für die Menschen da nicht für die Ideologien dieser Menschen.

    Bevor Sie diese Behauptung in die Welt setzen, sind Sie verpflichtet, den Bürgern dieses Landes zu erklären, was überhaupt “der Islam” ist!

    Gehört die Aufteilung der Welt in Gläubige und Ungläubige auch zu Deutschland?
    Was ist mit Dschihad?
    Was ist mit Polygamie?
    Was ist mit der Todesstrafe für Apostaten?
    Was ist mit Körperstrafen für Diebe und Ehebrecher und Alkoholtrinker und anderes Denkende?
    Was ist mit Frauenrechten, die im Islam kaum vorhanden sind?
    Was ist mit Sklaverei, die im Islam nicht verboten ist?
    Was ist mit dem Recht der Kinder Angstfrei erzogen zu werden und nicht mit der Drohung mit Höllenqual aufzuwachsen?

    Gehört das alles auch zu Deutschland oder Europa?

    Entweder wissen Sie nicht, dass all das auch zum Islam gehört, dann sind Sie nicht qualifiziert, dieses Urteil zu fällen.

    Oder Sie wissen bescheid und täuschen absichtlich die Bürger dieses Landes um weiterhin der Lobby zu dienen, zB um an Saudi-Arabien Panzer verkaufen zu können (was das Volk nicht will) und den türkischen Handelspartner nicht zu verärgern!

    Auch ich Abdel-Samad, bin ein Bürger dieses Landes und sage Ihnen, als meine Kanzlerin:

    Sie irren sich. Sie täuschen uns. Und Sie tun den Muslimen hier kein Gefallen in dem Sie etwas behaupten, was der Wahrheit nicht entspricht und was die Mehrheit der Deutschen anders sieht; übrigens auch viele deutsche Muslime und Ex-Muslime, die vor dem Islam in ihren ehemaligen Heimatländern fliehen mussten, in diese offene freie Gesellschaft, die Politiker wie Sie mit falscher “Political Correctness” und Globalisierungs-Geschwafel gerade zu zerstören drohen.

    Ja, Sie, die Politker zerstören den Frieden in diesem Land und hetzen so die Menschen gegeneinander auf. Dies Verschlimmerung der Situation nutzen Sie dann auch noch aus, um weiter die Grundrechte einzuschränken und drehen die Sprirale der erzwungenen Toleranz (die einem Volk nie gut tut) weiter an.

    Wer hier lebt, muss Respekt zeigen, und nicht Toleranz! Wer hier lebt, muss deutsche Werte annehmen, und an was er glaubt und wie er glaubt ist reine Ideologie und wegen seinem Respekt eine vom Staat geschützte Privatsache – aber wie er diesen in der Gesellschaft offen auslebt und bestimmt nicht.

    Verstehen Sie das endlich und handeln Sie dementsprechend, wir wählen Sie sonst ab, denn auch unser Maß ist voll.

    Mit (noch) freundlichen Grüßen,

    Die Verfasser

    http://krisenfrei.de/der-islam-gehoert-nicht-zu-deutschland-frau-merkel/

  4. Kretschmann und andere schwäbische Konsorten wissen nur zu gut, dass sie bald nicht mehr am Ruder sind. Schwäbische „Grundtugenden“, wo insbesondere die christlichen Werte (noch) eine gewisse Rolle spielen, sind ihnen ein Gräuel. Politiker werden leider erst umdenken, wenn ihnen selbst die Kugeln gewaltbereiter „Islamisten“ um die Ohren fliegen, das kann aber noch lange dauern, und das wissen wir leider auch nur zu gut.
    Wir haben schon 1992 eingehend vor dem Islam gewarnt, doch insbesondere in Norddeutschland nur auf taube Ohren gestoßen (dieser Vortrag Teil 1 und 2 sind gut zum Weitergeben:
    https://www.youtube.com/watch?v=TTT9LqaTuuY
    Titel: “Pegida Islam / Pastor warnt schon 1992 vor dem Islam” von W. Penkazki.)
    Als Christ kann ich nur zum Austritt aus der evangelischen oder katholischen Kirche und zur Gründung einer Hauskirche raten (siehe youtube-video mit dem Titel.: “Pegida-Anhänger gründen eigene (Haus)Kirchen gegen “Pharisäer-Pfaffen” der Staatskirchen”
    Dadurch können sich Gläubige finanziell gegenseitig absichern. Schafft einfach verfolgungssichere Strukturen, Hauskirchen eignen sich ideal dazu! Nimmt z.B. Pegida-Demonstranten mit zu Euch nach Hause, öffnet für sie Küche, Kühlschrank und Wohnzimmer. Einfach die Wohnung öffnen, 15er-Gruppen bilden (Jesus oder Paulus selbst hat es nicht anders gemacht!),und sich in diesen Gruppen hin und her treffen. Da die Bibel Pastoren in der Funktion, wie man es heute in jeder Kirchen-gemeinde sieht, gar nicht kennt (auch keinen professionellen Klerus!), muss diesen Pfaffen gekündigt werden wegen Amtsmissbrauch. Da befindet man sich dann auf der biblischen Seite! Wer darüber mehr lesen will, kann sich auf mydrive.ch (Schweizer Rechenzentrum), Benutzername: Jesus@Jaodernein, Passwort: Jaodernein genau darüber informieren (pdf-Datei „Was soll der Pastor tun“).
    In der Bibel sind die Warnungen deutlich, wenn ein Volk Gott mehrheitlich in den Wind schlägt:
    5. Mose 28, Verse 15, 49, :
    “Wenn du aber nicht gehorchen wirst der Stimme des Herrn (Vers 15), so wird der Herr ein Volk über dich schicken, vom Ende der Erde, wie ein Adler fliegt, ein Volk, dessen Sprache du nicht verstehst(Vers 49), ein freches Volk, das nicht Rücksicht nimmt auf die Alten und die Jungen nicht schont (Vers 50). Es wird verzehren… den Ertrag deines Ackers, bis du vertilgt bist,…Es wird dich ängstigen in allen deinen Städten, usw. usw.
    Napoleon über die Deutschen:
    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“
    Martin Luther:
    „Bete, als ob alles Arbeiten nichts nützt und arbeite, als ob alles Beten nichts nützt.“
    Wir benötigen also „Macher“ und Beter!!!

  5. Jetzt einen auf gesitteten Bürger machen, in Wahrheit doch immer das kleine rote A….loch geblieben mit seinem Traum von der Weltrevolution, die notfalls auch durch Gewehrläufe herbeizuführen ist.

    Allerdings müssen sich auch all die Idioten an die Nase fassen, die solche Figuren in Amt und Würden wählen.

    Diese elende 68er-Republik ist sowas von kaputt und biedert sich der übelsten Hass- und Gewalt-Ideologie an, die auf unserem Globus existiert.

    Wer den Islam hofiert, werter Herr Kretschmer, ist nicht nur kein Freund von Freiheit und Demokratie, sondern steht auch hinter der Verbrennung jordanischer Piloten und dem Herunterwerfen angeblicher Homosexueller von Hochhäusern.

    Können Sie gut damit schlafen?

  6. Maoisten Kretschmann!
    Wer einmal sehen möchte wie eine Maoistische Partei, wie die Baden-Württembergischen Grünen, ein einst mal blühendes Bundesland ruinieren, der muss nur nach ins ehemalige Musterländle schauen!
    Die Schulden Verdreifacht, in der Bildungspolitik die Zahl der Sitzenbleiber vervierfacht, von PISA Platz zwei abgestürzt auf Platz neun in nur drei Jahren. Die Zahl der Wohnungseinbrüche um 300% gestiegen, oder die Energiepolitik, Kretschmann lässt neue Reaktoren vom Netz nehmen und kauft den Atom Strom um die Lücke zu schließen von Frankreich, dort an der Deutschen Grenze steht Fessenheim im Elsass, ein Uralt Reaktor, den die Franzosen schon längst vom Netz nehmen wollten aber solange weiterläuft wie Baden-Württemberg den Strom kauft. Der Artenschutz wird von den Grün- Faschisten auch mit Füßen getreten, in Ost Württemberg sollte ein Windpark gebaut werden im Brutgebiet der Rot-Milane (steht streng unter Artenschutz ein aus für jeden Windpark), Kretschmann´s Schergen vergifteten und schossen einfach die Rotmilane, Hauptsache die Windradmafia kann ihren Windpark bauen, und die Öko-Faschisten können kassieren. Zu guter Letzt die Hochgehaltenen Politik des Gehört werdens (oder wie sie Kretschmann Praktiziert, des verascht werdens,) davon können zurzeit die Nord-Schwarzwälder ein Lied singen, dort haben 80% gegen die Einrichtung eines Nationalparks gestimmt, mit diktatorischen Mittel wie Lug und Betrug, hat Kretschmann ihn trotzdem durchgesetzt! Baden-Württemberg erinnert immer mehr an Nord-Korea, Kretschmann hat die Presse gleichgeschaltet ob SWR, wo in jedem Bericht über ihn die Moderatoren den Zusatz „der Populäre Ministerpräsident“ verwenden müssen oder Printmedien, wie die Stuttgarter Zeitung oder Stuttgarter Nachrichten, wo nur noch Grüne Parteibuchträger, sich darin einen Wettlauf liefern wer kann Kretschmann tiefer in den Allerwertesten kriechen, freie Meinungsäußerungen gibt es in Baden-Württemberg auch schon lange nicht mehr, jede Demo gegen Maoisten Kretschmann, wird von der Grünen Jugend (in Bade-Württemberg die Grüne SA genannt) aufgemischt und Demonstranten werden auf Linie geprügelt! Bevor ich auch Besuch von der Grünen SA bekomme, unser Populärer Minister Präsident er lebe hoch!

  7. Wie sagte Seehofer?
    Kretschmann ist ein guter Grüner, mit dem kann man reden!
    Ich sag’s doch.
    Egal wen du wählst, grün, grüner am grünsten!

  8. Ministerpräsident Winfried Kretschmann ist in meinen Augen ein Kriecher, Schleimer und ein Feigling erster Güte und hat wohl einen an der Waffel.

    Kretschmann hat doch vom Islam, seiner Geschichte und seinen 1400 Jahre alten geheimen Plänen gar keine Ahnung.

    Die Art und Weise wie der ausdruckslos aus der Wäsche schaut und spricht gefällt mir überhaupt nicht.

    Dem geht es doch nur um seine Macht und sein Geld. Eckelhafter Typ.

    Das Volk und das Vaterland interessiert nicht.

    Hat Kretschmann auch nur ein paar Verse aus dem Koran oder aus dem Hadith oder aus der Sira (Biographie des erfundenen Propheten) gelesen? Wohl kaum.

    Kretschmann plappert doch gebetsmühlenartig die links-grünen Gutmenschen-Parolen betreffend Islam nach.

    Die Nazis wurden zu Beginn auch verharmlost und gefördert und schliesslich zu einer Regierungsbildung aufgefordert, weil man ihre geheimen Absichten nicht kannte und weil die Nazis sich perfekt getarnt haben.

    Genau so tarnen sich die Mohammedaner so lange sie in einer Minderheit sind.

    Der Terror fängt erst an, wenn der Islam ca. 10% des Bevölkerungsanteils erreicht hat.

    Dann ist es aber zu spät, um den Islamischen Terror noch je mal zu stoppen bzw. zu reduzieren.

    Kretzmann sollte doch aus der Geschichte wissen, dass der Islam seit Anfang eine grausame brutale terroristische Ideologie ist, die nur ein Ziel hat, die ganze Welt dem Antichrist namens „Allah“ zu unterwerfen.

    Der Islam will seit ca. 1400 Jahren alle Andersgläubigen und Andersdenkenen physisch ausrotten, genau so wie die Nazis es wollten. Unterschied = Null.

    Kretzmann empfehle ich das Buch „Die Satanischen Verse“ von Salman Rushdie zu lesen.

  9. jaja, ‚das grundgesetz garantiert…‘ – aber der staat setzt nicht durch! wenn schon die antifa keine pegida-demonstrationen verhindern kann, dann werden diese demonstrationen eben einfach verboten, wegen angeblicher drohungen wie in dresden, oder polizeilichem notstand wie jetzt in leipzig. leinst du deinen hund im görlitzer park nicht an, trifft dich die volle wucht des vollzugs, der dealer daneben darf unbehelligt zuschauen.

  10. Wann hört man endlich mit der 4 Mio-Lüge auf. Er sagt doch selbst,10% in BaWü. In NRW schaut es noch schlimmer aus, also mindestens 8 Mio insgesammt.

  11. „Dass der Koran kein Drehbuch für Terror, für die Ermordung von Geiseln, die Verschleppung von Frauen oder die Unterdrückung Oppositioneller ist, das wissen wir uns gemein mit der überwältigenden Anzahl der Muslime auf der Welt.“

    *Kicher*. DOCH, ist er. Suren 8 und 9. Die zu den letzten offenbarten gehören und alles vorherige abrogieren. Beute, Krieg und Terror. Und das weiß „die überwältigende Mehrheit der Muslime auf der Welt“. Und ist darauf stolz wie Bolle. Hat nämlich der Wüstenräuber, der bei Todesstrafe nicht kritisiert werden darf, Mohammed, genau so in alle Ewigkeit verfügt. Und gesagt: „Der Islam herrscht. Er wird nicht beherrscht.“

    Davon abgesehen: Auch wenn Moslems nicht gerade mordend, sengend und bombend durch die Welt ziehen und der Islam in irgendeinem Scheichtum oder in einer deutschen Dönerbude „friedlich“ ausruht, sind seine Prinzipien für alle Lebensbereiche so dermaßen widerlich, daß bereits ein „friedlicher“ Islam hochgradig grundgesetz- und demokratiewidrig ist.

    Noch was, Kretsche: Moslems grenzen sich überall weltweit selbst wonnevoll aus und ab. Genau das nämlich befielt der Islam: Nicht integrieren, nicht wie die Kuffar werden. Steht übrigens auch im Koran. 4:89.

    Sie wünschen, dass ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, und dass ihr ihnen gleich seid. Nehmt aber keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswanderten in Allahs Weg. Und so sie den Rücken kehren, so ergreift sie und schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet; und nehmt keinen von ihnen zum Freund oder Helfer.

  12. Wir sollten hier nicht einseitig diese Kretschmann Type verurteilen, der ist es eh nicht wert, nur eine Silbe über ihn zu verlieren, sondern ganz klar seine Michel Wähler in die Pflicht nehmen!
    Hauptschuldig für all das Desaster in Deutschland sind nun mal einzig und alleine die Wähler!

  13. Und wenn nach dieser Logik Ai Wei Wei die chinesische politische Führung tolerieren und respektieren würde, hätte er auch nichts zu befürchten.

    Es wird ja immer gerne der Vergleich mit der Geschichte des Christentums herangezogen, mit seiner Verfolgung von Ketzern, den Hexenprozessen, der Folter und der Inquisition.

    Nur besteht da der entscheidende Unterschied, dass diese Unmenschlichkeiten, dieser Machtmissbrauch im Namen der Religion, dieser Aberglaube heute im Christentum als solche erkannt und längst verurteilt, abgeschafft und geächtet sind.

    All diese mittelalterlichen Weltbilder, der mittelalterliche Aberglaube, die barbarischen Strafen bestehen jedoch zum Beispiel im wichtigsten westlichen Handelspartner, dem sich der gesamte Westen aus Geldgier andient, fort, nämlich in Saudi-Arabien, was Kretsche aber nicht weiter zu stören scheint.

    Wenn einmal der Tag kommt, an dem jeder als Tourist, egal welcher Religion, nach Mekka reisen darf, und Archäologen die Kaaba untersuchen dürfen, dann, Herr Kretschmer, werden wir problemlos mit dem Islam auf der Erde zusammenleben können.

  14. #4 FrankfurterSchueler (08. Feb 2015 08:09)

    Eine weitere interessante Gestalt in diesem historischen Kontext ist Gregor Schiemann, ehemaliger Führungskader des Kommunistischen Bundes Westdeutschland (KBW) und aktuell Berater der Ferkelregierung hinsichtlich der Gefahren der Nanotechnologie.

    Seine Qualifikation? Er hat „Herrn Eugen Dührings Umwälzung der Wissenschaft (Anti-Dühring)“ von Friedrich Engels gelesen, was ihm immerhin eine Professur und eine Forschungsstelle an der Universität Bielefeld im Bereich Naturphilosophie(sic!) einbrachte.

    Natürlich ist Nanotechnologie etwas schrecklich Böses; hat der alte Engels selbige doch mit keinem Wort erwähnt…

  15. Kretschmann ist ein Linker durch und durch. Anhänger des Menschenschlächters Mao Tse Tung, der für über 50 Millionen Tote (!) in Friedenszeiten verantwortlich ist.
    Kretschman und Konsorten sind die größte Gefahr für einen wirklichen Rechtstaat.
    Ein widerlicher Mensch!

  16. In Deutschland leben 4 Millionen und in Baden-Württemberg sind es 600.000 Muslime

    FALSCH. Die Zahl „4 Mio Moslems“ ist eine Schätzung und stammt aus dem Jahr 2008/9, aus dem Regierungsbericht „Islamisches Leben in Deutschland“ anläßlich der Islamkonferenz – samt den von der geschätzten Gesamtzahl auf die Bundesländer runtergeschätzten Moslemzahlen (Tabelle Seite 107, da allerdings nur Prozente).

    Damals entstand die geschätzte Zahl „3,8 bis 4,3 Mio Moslems in Deutschland“.

    http://www.bmi.bund.de/cae/servlet/contentblob/566008/publicationFile/31710/vollversion_studie_muslim_leben_deutschland_.pdf

    Seither, seit 2008/9, gab und gibt es gigantische islamische Einwanderungsströme nach Deutschland. Fing im „arabischen Frühling“ an und donnert heute wie eine Lawine aus Syrien und dem Irak weiter.

    Vollkommen unberücksichtigt sind auch die seither massenhaft eingewanderten Moslems aus Afghanistan, Pakistan, Nord- und Subsahara-Afrika. Nicht berücksichtigt sind Familiennachzüge, die ganz Dörfer umfassen. Nicht berücksichtigt sind die seither geborenen Kinderscharen.

    Also hört endlich auf, uns mit der eingefrorenen Schätzahl aus dem Jahr 2009 zu verarschen!

  17. #10 Rosa von Tannenburg (08. Feb 2015 08:40)

    „Die Art und Weise wie der ausdruckslos aus der Wäsche schaut und spricht gefällt mir überhaupt nicht.“
    (…)
    „Kretzmann sollte doch aus der Geschichte wissen, dass der Islam seit Anfang eine grausame brutale terroristische Ideologie ist, die nur ein Ziel hat, die ganze Welt dem Antichrist namens “Allah” zu unterwerfen.“

    So wie Kretschmann guckt, scheint er genau zu wissen, wem er dient…

  18. #3 Freya- (08. Feb 2015 08:01)

    Der Islam gehört nicht zu BaWü!

    DESHALB!

    Heute Alle nach Ludwigshafen/Rhein kommen
    14h Hauptbahnhof!
    ————–
    Wir kommen!

    Gruß aus der Salafistenstadt Bonn

    Milli

  19. #14 Honigmelder (08. Feb 2015 09:03)

    All diese mittelalterlichen Weltbilder, der mittelalterliche Aberglaube

    Ächz! Du muss man mal wieder reingrätschen.

    Hexenverbrennungen, Aberglaube und seltsame Weltbilder sind ein Phänomen der Neuzeit, nicht des Mittelalters.

    Im Mittelalter waren – seit der Zeit Karl des Grossen – Hexenverbrennungen bei Todesstrafe verboten. Es entstand das Konzept der romantischen Liebe, der Minnesang. Es entstanden Universitäten. Es war die Zeit von Hildegard von Bingen, Dante Alighieri und Walter von der Vogelweide.

    Erst nachdem diese Welt in den Schrecken des Schwarzen Todes und der nachfolgenden Kriegswirren untergegangen war, konte sich die dystopische Welt der Neuzeit herausbilden.

  20. Kretschmann? Ist das nicht dieser senile alte …..?
    —————————————————-
    Hier ein schönes Beispiel, was unsere LÜGENPRE§§E
    so alles drauf hat 🙂

    Wie das ZDF eine Linke zur Rechtsextremistin macht

  21. Islam-Definition von Akif Pirinçci: „Der Islam ist keine Religion, sondern eine kollektivistische Sex- und Gewaltsekte, die im Allgemeinen geborenen Versagern ein Überlegenheitsgefühl verschaffen, im Besonderen jedoch die sexuelle und existenzielle Selbstbestimmung der Frau unterbinden soll. Er ist völlig diesseitig orientiert und entbehrt jeglicher Spiritualität.“
    http://www.pi-news.net/2014/07/akif-pirincci-hochgeschaetzte-volltrottel/
    „In Deutschland leben 4 Millionen und in Baden-Württemberg sind es 600.000 Muslime.“ – hinterfotzige Lüge!

    „Der Islam gehört zu uns.“ – Nein! Der Islam gehört nicht zu Deutschland, nicht zu Europa, nicht zur westlichen Welt. Wir Deutschen möchten genauso wie all unsere europäischen Nachbarvölker in Frieden leben u. dabei weitestgehend unter uns bleiben. Niemand braucht u. will so etwas wie einen Islam samt seiner Invasionshorden – abgesehen von den berüchtigten Volkshassern u. –abschaffern. Ebenso wenig benötigen wir Vormunde u. Befehlshaber, die ihren Landsleuten anordern, für was diese sich zu begeistern u. als „Bereicherung“ zu anzuerkennen haben!

  22. Lüge, Terror, Dschihad, abgehackte Hände und Köpfe, entführte und vergewaltigte Kinder und der Holocaust von 270 Mio. Menschen
    gehören zu Kretschmann (Grüne).

  23. „Ein Werturteil über Religion steht dem Staat nicht zu. Das Grundgesetz garantiert die freie Entfaltung der Persönlichkeit, Glaubensfreiheit und die ungestörte Religionsausübung.“

    Das GG garantiert nicht die freie Entfaltung krimineller Vereinigungen!

    Islam ist keine Religion, sondern eine rassistische, zu Morden, Plünderungen und anderen Verbrechen aufrufende und ausübende kriminelle Ideologie, die unter dem scheinheiligen Deckmäntelchen der „Religion“, die den Halluzinationen eines pädophilen und blutrünstigen Epileptikers entsprungen ist, bei naivblöden Bessermenschen immer noch Legitimität erschleicht.

  24. #20 Stefan Cel Mare (08. Feb 2015 09:18)

    Danke. 😉 Nicht zu reden vom Städtebau, „Stadtluft macht frei“, der Hanse, etc. pp.

    Das passiert immer wieder, die falsche Zuordnung. Oft liegt es daran, daß gutmeinenden Zeitgenossen nicht klar ist, wann was war, wann das Mittelalter endete und die Neuzeit begann (ganz zu schweigen vom Konzept des Übergangs, der „Sattelzeit“.

    Zum groben Merken für alle: Epochengrenze Mittelalter-Neuzeit = 1500 n.Chr.

    Zum vertieften Schlaumachen ist der olle Winfried Schulze „Einführung in die Neuere Geschichte“ von 1987 immer wieder gut, inzwischen in der 5., komplett überarbeiteten Auflage von 2010:

    http://www.beck-shop.de/fachbuch/leseprobe/9783825214227_Excerpt_001.pdf

    Wer sich über das Mittelalter informieren mag (und nicht auf die akademischen Klamotten von Büssem (MA-Repetitorium) und Sprandel (Gesellschaft & Literatur im MA) zurückgreifen will, ist mit Otto Borst „Alltagsleben im Mittelalter“ unterhaltsam bedient:

    http://www.amazon.de/Alltagsleben-im-Mittelalter-insel-taschenbuch/dp/3458322132

  25. Kretschmann,

    „Der Islam(Allah, Muhammad & alle Muslime) gehören zu BuntDeutschland“

    allah’s Blasphemie Q9:12, 5:72-3 Kritik am Islam VERBOTEN!!
    vs. Verfassung/Grundgesetz Art 5 Redefreiheit

    Tafsir ‚Erklärung‘ 9:12 „… that one who curses the Messenger, peace be upon him, or ATTACKS THE RELIGION OF ISLAM BY WAY OF CRITICISM and DISAPPROVAL, they are to be fought … so that they may REFRAIN [ unterlassen ] from the disbelief“

    http://www.quran4u.com/Tafsir%20Ibn%20Kathir/009%20Taubah.htm#?????

  26. In unserem Land wird sträflich vernachlässigt, sich in die moslemischen Zielpersonen hineinzuversetzen. Es wird per se von Integration gesprochen, ohne im Entferntesten darüber nachzudenken und zu schauen, ob Moslems sich überhaupt integrieren wollen bzw. können.

    Dann wird mittlerweile ständig schwadroniert, dass der Islam zu uns gehört. Das impliziert doch aber, dass Moslems mit ihrem ideologischen Steinzeit-Islam auch zu uns gehören wollen. Nach allem, was war und ist, so gut wie unvorstellbar.

    Ihr Hass auf uns und ihre Abneigung sind bei jeder Gelegenheit zu spüren. Sie kapseln sich ab, sie wollen auf Teufel komm raus ihr Ding durchziehen. Und dann immer diese Lügerei. Das passt doch alles hinten und vorne nicht zusammen.

    Sind christliche Werte, wie: Du sollst nicht töten, lügen, ehebrechen etc. mit den Befehlen, die im Koran nachzulesen sind: Du sollst töten, lügen, ehebrechen etc. überhaupt jemals vereinbar?

    Es ist darüber hinaus arrogant und dümmlich, „unsere Denke“ den anderen überzustülpen und ihnen Freiheiten zu gewähren bzw. ihren ständigen Forderungen nachzukommen, damit sie mal schön integriert zu uns gehören. Einen Scheiß werden sie tun.

  27. #25 Der boese Wolf (08. Feb 2015 09:46)

    Richtig. Mich graust es immer bis ins Mark, wenn mir ein Mohammedaner mitteilt, er möchte in Deutschland doch „nur seine Religion ausleben“. Wenn sich der Islam „auslebt“, kann sich jeder einsargen lassen.

  28. Gleich der Anfang des Kretschamnn-Zitates sit gespickt mit Fehlern: Die angeführten Zahlen sind hoffnungslos veraltet und schlicht falsch, weil überholt:

    In Deutschland leben 4 Millionen und in Baden-Württemberg sind es 600.000 Muslime. 10 Prozent der Bevölkerung in Baden-Württemberg sind muslimischen Glaubens…

    Wie das, wo doch allein in NRW 4,3 Millionen Türken geschätzt worden sind, fast alle davon sind Moslems, Tendenz weiter steigend.

    Sie [d. Moslems] haben das Recht auf ihren Glauben und die Ausübung ihrer Religion.

    Selbstverständlich, Herr Kretzschmann. Nur (was Sie wieder einmal übersehen) stehen alle diese Rechte laut Grundgesetz unter dem Vorbehalt anderer übergeordneter Rechte; ergo ist „Religionsfreiheit“ kein Persilschein für „alles und jedes“ – und schon gar nicht dafür, Forderungen nach Vorzugsbehandlung zu stellen, die die Freiheit der Bürger eines ganzen Landes durch islamkonforme, schariatische Regelungen (Halal-Food in der Öffentlichkeit, Muezzinruf, repräsentative Eroberer-Groß-Moscheen etc. pp.) einschränken oder aufheben, sondern impliziert in erster Linie Bekenntnisfreiheit.

    Wenn also Muslime Bürgerinnen und Bürger unseres Landes sind, gehört der Islam schon logischer Weise zu unserem Land, alles andere sind Verrenkungen.

    Das ist – angesichts der geschichtlich gewordenen Kultur dieses Landes wie Europas – eine Lüge, die (wie viele andere einschlägige Lügen und Unterstellungen auch) für gewöhnlich davon lebt, daß „Moslems“ und „Islam“ synonym gleichgesetzt werden, was sie nicht sind.

    Da helfen auch die Kretzschmannschen Verrenkungen nichts, auch dann nicht, wenn er sie, wie in solchen Kreisen gewöhnlich, anderen unterschieben möchte.

    Der Islam gehört zu uns.

    Zu wem? Zu dem sich liberal-bürgerlich gebenden Herrn Kretschmann und seiner extremistischen „grünen“ Islamisierungs-Partei? Das glaube ich gerne.

  29. Maoist Fukukretschmann:

    „Ein Werturteil über Religion steht dem Staat nicht zu. Das Grundgesetz garantiert die freie Entfaltung der Persönlichkeit, Glaubensfreiheit und die ungestörte Religionsausübung. Es verbietet die Benachteiligung wegen religiöser oder politischer Anschauungen.“

    Für SPD-OB Jung, Leipzig, garantiert das Grundgesetzt kein Recht auf Versammlungsfreiheit, wenn man gegen das Mohammedanertum demonstriert.

    Der Islam wird also durch das GG geschützt, friedliche Demonstrationen hingegen nicht.

    So etwas kennen wir nur aus islamischen Staaten.

    Diffuse Änsgte vor Erdbeben spülten den Maoisten Fukukretschmann in einem Stimmentsunami an die Macht, aber Warnern vor der Islamisierung werden „diffuse Ängste“ vor der „angeblichen Islamisierung“ vorgeworfen, dabei sind wir schon längst islamisiert und unsere KKWs haben noch niemanden in Deutschland getötet, im Gegensatz zu Kretschmanns Islam!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  30. #12 rob567 (08. Feb 2015 08:57)

    Wann hört man endlich mit der 4 Mio-Lüge auf. Er sagt doch selbst,10% in BaWü. In NRW schaut es noch schlimmer aus, also mindestens 8 Mio insgesamt.

    Eben! Und man beachte noch die vielen Illegalen im Land, deren Konfession vermutlich in keiner Statistik auftaucht. Offiziell werden jetzt 600.000 eingeräumt, da kann man wohl eher von einer Million ausgehen, zudem sind in den 600.000 noch nicht mal die abgelehnten Asylbewerber aus dem Jahr 2014 enthalten. Ich schätze einfach mal, dass 85 % der Illegalen Mohammedaner sind.

    Ich denke, wir steuern insgesamt auf einen Moslem-Anteil von 10 % zielstrebig zu.

  31. Moin Moin

    ZECKEN-ALARM

    Bei der Ruhruniversität Bochum glühen mal wieder die Drähte. Sehr schwer sich bei PI einzuloggen. Eine ganze Woche war Ruhe und wie der verdammte Zufall es so will haben die DDoS-Angriffe wiedermal einen Tag vor der nächsten PEGIDA begonnen.

    Das ist allerdings nur Zufall. Genauso wie die Absage von PEGIDA wegen Terrorgefahr und das plötzliche Ausbleiben von Polizeikräften in der Stadt Leipzig reiner Zufall ist.

    #15 Stefan Cel Mare (08. Feb 2015 09:04)

    Wenigstens vergfügt dieser Gregor Schiemann über ein gewissen minimales technisch/naturwissenschaftliche Rüstzeug. Allerdings wohl niemals in der Praxis angewandt. Das berechtigt natürlich nicht als „Berater der Bundesregierung für Nanotechnik“. Woran wir wieder einmal sehen woran diese Republik krankt.

    Nach einer Werkzeugmacherlehre studierte Schiemann Maschinenbau, Physik und Philosophie in Kaiserslautern, Wien und Zürich. An der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Zürich erwarb er 1988 ein Diplom in Physik.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Gregor_Schiemann

  32. #29 Babieca (08. Feb 2015 09:50)

    Man stelle sich vor, jemand wollte „nur seinen Nationalsozialismus ausleben“!

  33. #29 Babieca (08. Feb 2015 09:50)
    #25 Der boese Wolf (08. Feb 2015 09:46)

    Richtig. Mich graust es immer bis ins Mark, wenn mir ein Mohammedaner mitteilt, er möchte in Deutschland doch “nur seine Religion ausleben”. Wenn sich der Islam “auslebt”, kann sich jeder einsargen lassen.

    So ist es! Das „Ausleben“ des Islam bedeutet überall auf dem Globus Blut, Leid und Tränen. Eine eklige Gewalt-Ideologie, die keine Macht der Welt zivilisieren kann.

  34. Herzlich Willkommen Ihr Fachkräfte in Berlin. Wieder neue Fachkräfte die unsere Rente später sichern werden.

    Hier ein Zeitungsartikel von heute in der Berliner Morgenpost:

    Berlin erwartet allein im Februar 2000 Flüchtlinge.
    Bei der Unterbringung von Flüchtlingen steuert Berlin auf einen neuen Höchstwert zu. In der ersten Februarwoche dieses Jahres sind bereits mehr als 500 neue Flüchtlinge in die Hauptstadt gekommen. Das teilte die Senatssozialverwaltung der Berliner Morgenpost auf Anfrage mit. Angesichts der politischen Weltlage ist zu erwarten, dass der Zugang in diesem Maße anhalten wird. Somit muss Berlin im Februar voraussichtlich erstmals mehr als 2000 Flüchtlinge in einem Monat aufnehmen.Im Vergleichszeitraum des Vormonats Januar kamen 181 Flüchtlinge nach Berlin, bis Ende Januar waren es schließlich 1530. Rein statistisch gesehen, wurden bereits im Dezember vergangenen Jahres mehr als 2000 neue Flüchtlinge in Berlin registriert, exakt waren es nach Angaben der Sozialverwaltung 2234.

    Der Grund für diesen Anstieg war aber die Schließung aller Berliner Erstaufnahmeeinrichtungen wegen Masern und Windpocken vom 21. November bis zum 2. Dezember. Daher wurden im November nur 981 Flüchtlinge aufgenommen. Für ein realistisches Bild der Lage muss man also diese beiden Monate zusammen betrachten.

    >> Kommentar: Ein Gipfel für die Flüchtlinge
    Die Kapazitäten der Gemeinschafts- und Notunterkünfte des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (Lageso) – rund 14.000 Plätze – sind nahezu ausgeschöpft, auch wenn regelmäßig neue Einrichtungen hinzukommen. Wie berichtet, hat das Landesamt sieben Sporthallen beschlagnahmt und zu Notunterkünften für insgesamt 1200 Menschen umgestaltet. Lediglich dort gibt es noch etwa 300 Plätze.

    Um schnell neue Unterkünfte zu schaffen, hatte sich der Senat im Oktober vergangenen Jahres darauf verständigt, sechs Containerdörfer für Flüchtlinge mit insgesamt 2400 Plätzen auf landeseigenen Grundstücken zu errichten. Ein Dorf für 400 Menschen ist an der Alfred-Randt-Straße in Köpenick bereits eröffnet worden. Die übrigen Containerdörfer werden in Pankow, Lichtenberg, Marzahn und Steglitz-Zehlendorf gebaut.

    Eröffnung verzögert sich
    Ursprünglich war vorgesehen, dass die weiteren Containerunterkünfte im ersten Quartal dieses Jahres eröffnet werden können. Dies verzögert sich jedoch um mehrere Wochen. Sozialsenator Mario Czaja (CDU) begründete das vor allem mit Lieferschwierigkeiten der Containerhersteller. Zudem habe es auch Verzögerungen bei einigen Genehmigungsverfahren gegeben. Nun wurde Ende Mai als neue Zielmarke ausgegeben. Als Nächstes wird im März das Containerdorf an der Karower Chaussee in Buch (Pankow) mit 480 Plätzen in Betrieb gehen.

    Trotz des großen Drucks lehnt Czaja es ab, weitere Containerdörfer in Berlin zu errichten. „Das ist politisch nicht vermittelbar, wenn wenige Hundert Meter weiter öffentliche Gebäude leer stehen“, sagte er der Berliner Morgenpost. Zur neuen Liegenschaftspolitik des Senats gehört auch, geeignete ungenutzte Gebäude im Landesbesitz zu sanieren und dort Flüchtlinge unterzubringen.

    Auch Neubauten geplant
    Zudem wird geprüft, ob mittelfristig auf landeseigenen Flächen auch sogenannte Modularbauten errichtet werden können. Diese erfüllen höhere Baustandards als die Wohncontainer und werden etwa auch für Schulen verwendet. Für solche Neubauten soll die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung als Bauherr auftreten. Für die Sanierung bestehender Landesimmobilien ist die landeseigene Gesellschaft Berliner Immobilienmanagement (BIM) zuständig. Lediglich die Containerdörfer werden unter Regie des Landesamtes für Gesundheit und Soziales errichtet.

    Nach Informationen der Berliner Morgenpost gibt es jedoch Streit zwischen Landesbehörden um die Frage, wie viel Zeit notwendig ist, um ein leer stehendes Gebäude zu sanieren und zum Flüchtlingsheim umzubauen. Aus Senatskreisen hieß es, die BIM veranschlage dazu bis zu 18 Monate.

    Die Grünen im Abgeordnetenhaus fordern angesichts der Probleme bei der Unterbringung der Asylbewerber einen Flüchtlingsgipfel. Diesen müsse der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) einberufen und alle beteiligten Verwaltungen zusammenbringen.

    Ein Rechenbeispiel nur für die 2000 Fachkräfte die im Februar nach Berlin kommen:

    Ein Heimplatz kostet in Berlin ca. 600,-€ pro Fachkraft. Darin sind nicht enthalten die ganzen Kosten der Sozialarbeiter,Dolmetscher,Psychologen,Wachschutz usw.

    2000 x 600,-€ x 12 Monate= 14.4 Mio. €

    Das ist doch kein schlechtes für die Sozialträger wie z.B. Caritas,Diakonie,Arbeiter Wohlfahrt usw.

    Solch eine Rendite zahlt keine Bank.

    Leider bleibt zwar dann kein Geld mehr übrig für die eigenen Bürger aber das zahlt sich später wieder aus wenn die Fachkräfte in die Rentenkasse einzahlen.

  35. Nachtrag zu #27 Pedo Muhammad:

    Bitte fragen Sie bei dem Islam Gelehrten Herr Kretschmann nach, der MEHR über den Islam weis als Robert Spencer — er gibt ihnen sicher 🙂 den RICHTIGEN Kontext/ZUSAMMENHANG
    über die Verse Q9:12, 9:61-66, 5:72-73

  36. #15 Stefan Cel Mare (08. Feb 2015 09:04)

    Ich kannte den Gregor Schiemann nicht. Beim Googlen kommt man auf „Naturphilosophie“ und Gernot Böhme, der mit der Giordano Bruno Stiftung in Verbindung steht.
    Die GBS und der Humanistische Verband blasen in das en vogue islamophile Horn.
    http://www.hvd-hessen.de/pegida-ist-antihuman/

    Es ist alles die gleiche Brut, auch wenn sie sich Philosophen oder Humanisten nennen. Ihre Naturphilosophie geht von einem Determinismus aus, wie auch der Islam von einer determinierten Welt ausgeht.
    Sie sind alle gleich.

  37. #36 Berlin (08. Feb 2015 09:57)

    British Forces Germany, die älteren Semester kennen das noch unter Rheinarmee, werden nächstes Jahr wieder einige Regimenter nach UK abziehen, also werden sich Soltau, Fallingbostel und Bergen-Hohne über Wüstensöhne als Ersatz für die Desert Rats freuen können.

  38. „In Deutschland leben 4 Millionen und in Baden-Württemberg sind es 600.000 Muslime. 10 Prozent der Bevölkerung in Baden-Württemberg sind muslimischen Glaubens,…“

    Als Ministerpräsident sollte Kretschmann wissen, dass in seinem Bundesland elf Millionen Menschen leben. Zehn Prozent davon sind 1,1 Millionen Mohammedaner. Er redet von 600.000 – und straft sich selbst dann aber noch im selben Satz Lügen. Ein klassischer Freud.

    Leute, ich sage euch: Was die Zahl der Mohammedaner in Deutschland angeht, wissen die Eliten ganz genau, dass diese deutlich mehr als die behaupteten vier Millionen sind (wo der Zähler angeblich seit vielen Jahren stagniert). Dass keine genaue Zahl genannt wird, ist Absicht und wird verbrämt mit Begründungen wie „keine gesonderte Erfassung“. Kretschmanns zehn Prozent, also über acht Millionen, dürften der Wahrheit recht nahe kommen.

    Der Souverän wird von denen, die die Schaltstellrn der Macht unter ihre Kontrolle gebracht haben, nach Strich und Faden verarscht.

  39. „Kohlekraftwerke gehören zweifelsfrei zu Deutschland. Wasserkraftwerke gehören zweifelsfrei zu Deutschland. Das ist unsere Geschichte der Stromerzeugung. Aber Atomkraftwerke gehören inzwischen auch zu Deutschland.“

  40. Ich habe in den Achtzigern gern die Fernsehserie „V Die Besucher“ geschaut.
    Und denke ich immer öfter: Wann reißen Frau Merkel und Co. sich die gutmenschlichen Masken vom Gesicht und zu sehen bekommen wir dann die hässlichen Fratzen einer islamischen Macht, die uns längst unterwandert hat und mittlerweile an allen Schalthebeln der Republik sitzt.
    Anders ist dieser Wahnsinn in Deutschland und Europa doch langsam nicht mehr zu erklären.

  41. Ein Werturteil über Religion steht dem Staat nicht zu.

    Da werden sich die Scientologen sehr freuen. Sie wurden jahrelang von der Politik drangsaliert. Politiker sind mutig gegen unbedeutende Gegner. Vor dem Islam, glauben sie, hilft nur Appeasement.
    Manche mildern die Formel Wulffs, Merkels und Kretschmanns ab und sagen: „Nicht der Islam gehört zu Deutschland, aber die Muslime.“ Ich denke, dass das nicht der Fall ist. Die Zugehörigkeit eines Menschen zu einer Gemeinschaft sollte sich nicht auf die Teile seiner Persönlichkeit erstrecken, die diese Gemeinschaft ablehnt. Es könnte vielleicht heißen: „Liebe Menschen muslimischen Glaubens. Nicht Ihr steht in der Kritik, sondern Eure Religion. Es wäre von uns allen von Vorteil, wenn Ihr Euch mit dieser Religion einmal intensiv auseinandersetztet und versuchtet Eure frühkindliche Indoktrination in Frage zu stellen. Ihr würdet über kurz oder lang erkennen, wie intellektuell dürftig und menschlich katastrophal der Gründer Eurer Religion ist.“

  42. #47 Hoffnungsschimmer (08. Feb 2015 10:16)

    Als die Bundesregierung einmal einen Betriebsausflug in den Berliner Zoo machte, wurde sie bei Mäusen und Ratten seltsam unruhig und schickte die Kamerateams raus….

  43. #34 Eurabier

    Die Alt-Nazis waren ganz schön blöd, dass sie Nationalsozialismus nicht als Religion verkleidet haben, wo sie doch sonst fast alles vom Islam abgekuckt haben. Ihren Gott und Propheten hatten sie ja auch.

    Aber ich bin mir sicher, den real existierenden Nazis der Gegenwart im religiösem Deckmäntelchen wird das gleiche Schicksal widerfahren, wie den Alt-Nazis.

  44. Wie der Islam zu Deutschland gehört,sieht man ja nun täglich in Film,Funk und PI .Ein Land spaltet sich für eine Ideologie ! Man kann es kaum fassen.Aber es liegt daran,das es dem Michel einfach zu gut geht!
    Erst wenn die Verhältnisse so wie in Schweden hier sind,wird Michel auch zufrieden sein.Wartet ab,wie die Wahl in HH ausgeht,jede Wette das die wieder die gleichen Vögel „regieren“ und munter weiter „umformen“. Das gleiche wie bei der nächsten BT Wahl.
    Man kann nur noch hoffen,das die ganzen Spaziergänge eine Masse von Millionen werden.In jedem Bundesland einfach überall so, das der Islam samt den befürwortern aus DL. gejagd wird !
    Hetzt ruhig mal gegen die AfD. Wenns soweit ist wie in Schweden,dann werdet ihr wissen welche Chance vertan wurde !!!

  45. OT Unser Über-Muster-Islam-Girl Tugce Albayrak doch nicht so musterhaft?

    Sogar der Lügenspiegel schreibt:

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/tugce-albayrak-und-sanel-m-beschimpften-sich-gegenseitig-a-1017127.html

    „Demnach hatte Tugce Albayrak den mutmaßlichen Täter Sanel M. im Verlauf des Streits „kleiner Hurensohn“ genannt. Zuvor habe M. ihre Mutter in ähnlicher Weise beleidigt. Andere Zeuginnen aus der Gruppe um Albayrak sagten zudem aus, dass es zwischen der Jungen-Clique um Sanel M. und der Mädchen-Clique um Tugce Albayrak vorher schon zu gegenseitigen Beleidigungen gekommen sei.“

  46. #42 Frankfurter Schueler
    +++Determinismus

    … so wie auch der Übervater aller Kommunisten und Sozialisten der Herr Philosoph Karl Marx, der schrieb den Determinismus seinen Anhängern ins Stammbuch und offenbar nichts vermag diesen Denkirrtum aufzulösen, am allerwenigsten die schlichte Wirklichkeit – darin scheinen sich alle Ideologien mit Weltherrschaftsanspruch ziemlich ähnlich zu sein …

    Mohammed, Lenin, Hitler, Stalin, Mao, Pol Pot, Idi Amin und noch so ein paar Menschenschlächter lassen herzlich Grüßen (io)

  47. #51 Templer2014 (08. Feb 2015 10:49)

    Naja, wenn die AfD so stark wird wie die Schwedendemokraten, dann wird man werden die „Demokraten“ wie in Schweden die Wahlen aussetzen!

  48. Den Grundirrtum zu übernehmen ‚Islam sei eine Religion‘ hat zig Millionen bereits das Leben gekostet und wird so lange weitere Millionen Leben kosten wie der Irrtum anhält … Herr MP (auf Zeit) Kretschmann weiß das …

  49. #20 Babieca

    Es gibt ca. 6 Millionen Muslime in Deutschland,
    die Hälfte davon lebt in meiner Stadt.

    Es ist nicht entscheidend, wann Moslems die Bevölkerungsmehrheit stellen.
    Entscheident ist immer der „aktive“ Bevölkerungsanteil zwischen 15 und ca. 35 Jahren.
    Und das vor allem in den Großstädten. In Oberammergau wird nix entschieden.
    Wenn man sich schon heute in den Städten die Zusammensetzung in den Kitas und Grundschulen anschaut, und bedenkt, dass diese Kids in naher Zukunft die Strassen beherschen, dann ist die Sache in max. 10 bis 15 Jahren entschieden. Nicht erst 2050.
    WIR stellen dann zwar immer noch die Mehrheit…aber nur noch in den Altersheimen.

  50. Nur weil viel Geld in deren Taschen fließt,gehört der Islam dennoch nicht zu
    Deutschland und
    Europa!
    NIE!!!

  51. 2016 haben die Baden-Würtemberger die Chance, ihren historischen Fehler von 2011 zu korrigieren und die Grünen zum Teufel zu jagen, wo sie hingehören.

  52. Sehr erschrocken bin ich über die Facebook Posts zu diesem Thema. Es hat mir gezeigt dass mehr als 80% der Meinung sind dass der Islam zu Deutschland gehört. Nicht nur Moslems haben diese Auffassung auch sehr viele Deutsche (Wahrscheinlich mit Migrationshintergrund). Unser Land ist verloren und keiner kann die wachsende Islamisierung mehr aufhalten. Danke an alle die rot/grün gewählt haben. Diese Wähler haben unser Land auf dem Gewissen.

  53. buntverliebte Schönfärberei

    🙂

    Es scheint bei diesen Quatschköpfen an der Macht derzeit wirklich allerhöchste Priorität zu haben, islamgrüne Probleme mit künstlichen bunten Tupfern aufzuhübschen.

  54. Wenn man täglich erlebt, zu wieviel Themen Politiker den ganzen Tag Stellung nehmen müssen, in den Medien, im TV usw., dann muss man zwangsläufig zu dem Schluss kommen, dass sich die Politiker UNMÖGLICH mit den einzelnen Themen befassen können bzw. befasst haben.

    Also reden sie schlau irgendwelche Dinge und Schlussfolgerungen daher, die ihnen von ihren genauso uniformierten Mitarbeitern auf den Schreibtisch gelegt wurden.

    Würden sich Poitiker ERNSTHAFT mit dem Islam beschäftigen, dann würden sie nicht so verantwortungslos reden und handeln. Sie sind verantwortungslos dem deutschen Volk gegenüber. Und wahrscheinlich noch nicht mal vorsätzlich, sondern aus Überbeschäftigung und Zeitmangel.

    Nicht einmal verantwortlich machen könnte man sie dafür.

  55. Der deutsche Wehrmachtsverband bereitet sich auf einen Krieg gegen Russland vor. Wenn der Islam zu Deutschland gehört, dann wird die deutsche Gender-Wehrmacht „halalgerecht“ ausgeblutet in Särgen zurückkehren.

  56. Seine sprachlichen Verrenkungen hat er auch auf seinem Facebook-Profil veröffentlicht.

    Herr Kretschmann, alle Menschen die deutsche Staatsbürger sind gehören zu Deutschland. Mit der Konfession hat das nichts zu tun. Aber eine Religion gehört nicht automatisch zu Deutschland und Sie können diese auch nicht einbürgern.

    Da der Islam eben nicht eine rein spirituelle Religion wie das Christentum ist, sondern einen politischen und juristischen Anspruch inkludiert, der im Widerspruch zu unseren Werten und dem Grundgesetz stehen, kann der Islam nicht zu Deutschland gehören.

    Wenn für Sie der Islam und damit auch die Scharia, die Geschlechterungleichberechtigung, die Homophobie, die islamische Paralleljustiz, oder das Mischehenverbot im Islam zu Deutschland gehören, dann treten Sie bitte zurück. Denn dann bekennen Sie sich offensichtlich nicht mehr zu unseren Werten und unseem Grundgesetz.

  57. in Baden-Württemberg sind es 600.000 Muslime. 10 Prozent der Bevölkerung in Baden-Württemberg sind muslimischen Glaubens

    Auch mit der Prozentrechnung hapert’s bei den Grünen wohl ein wenig. Lt. Wikipedia hat Baden-Württemberg 10,631 Mio. Einwohner. Zehn Prozent davon wären schon über eine Million und nicht bloß 600.000.

  58. #61 Algaeuer Alpen
    +++wenig Zeit

    du zeigst viel Verständnis … wahrscheinlich leiden die allermeisten Berufstätige unter Überbelastung und Zeitmangel. Das ist beim Bau eines WC-Häuschens nicht so tragisch wenn es denn ’schief‘ geht, beim Bau eines AKW sieht das natürlich schon anders aus. Auf dem OP-Tisch möchte ich auch keinen Arzt mit Überbelastungs- und Zeitmangelproblem haben. Du siehst, Überbelastung und Zeitmangel sind KEINE Entschuldigung. Und bei so einem Thema, wie der laufenden ISLAMISIERUNG, schon überhaupt nicht.

  59. #64 Mindgre (08. Feb 2015 12:00)

    Der deutsche Wehrmachtsverband

    Bittewas? Der wer? Sorry, aber da muß ich mal meckern.

    Die Bundeswehr ist seit Jahren in verheerendem Zustand. Da klappt nix. Nix Hubschrauber, nix, Transportflieger, nix Fregatten, nix Korvetten, gar nix. Auch nicht mehr Heer. Weiß jeder. Das zum „bereitet sich auf den Krieg gegen Rußland vor“, diesen Artikel der Lügenpresse,

    http://www.faz.net/aktuell/politik/sicherheitskonferenz-2015/bundeswehrverband-deutschland-muss-auf-krieg-vorbereitet-sein-13416237.html

    ist, mit Verlaub, verwegen. Und das ist noch höflich ausgedrückt. Die Bundeswehr kann seit Jahren nix mehr. Und die „bereitet sich nicht auf einen Krieg mit Rußland“ vor, sondern weist immer deutlicher darauf hin, daß sie NIX mehr kann. Noch nicht mal Deutschland verteidigen. Und der Lobbyverein „Bundeswehrverband“ spricht das zu Recht an. Noch mal zum Mitmeißeln: Es geht nicht gegen Rußland. Es geht um die generelle desolate Lage der Bundeswehr, die man auch mal gegen den Islam brauchen kann. Daß die den „aktuellen Aufhänger“ nutzen, um auf die verheerende interne Lage hinzuweisen, ist normal.

    *Grollig*

    BW-Babieca

  60. „„Dass der Koran kein Drehbuch für Terror, für die Ermordung von Geiseln, die Verschleppung von Frauen oder die Unterdrückung Oppositioneller ist, das wissen wir uns gemein mit der überwältigenden Anzahl der Muslime auf der Welt.“

    Sie lügen und sie belügen sich. Auch täglich erbrachte Gegenbeweise interessieren sie nicht, diese opportunistische Schweinebande.

  61. #63 Allgaeuer Alpen (08. Feb 2015 11:55)
    Also reden sie schlau irgendwelche Dinge und Schlussfolgerungen daher, die ihnen von ihren genauso uniformierten Mitarbeitern auf den Schreibtisch gelegt wurden.
    ———————————–

    Wenn die Politiker, allen voran SIE, nur „uniformierte Mitarbeiter“ um sich dulden, dann kommt nur uniformes Zeug raus, wie „Islam ist Friede“ oder „Der Islam gehört zu Deutschland“.
    Die globalisierte westliche Welt in uniform politisch korrekt glattgebügelt und dazu passt nun mal hervorragend der Islam.
    Allein die Gebetshaltung in uniform in die gleiche Richtung. Die Suren sind nicht individuell, sie sind uniform.

    Warum soll man um Himmels Willen verständnis für Politiker haben, die um sich herum nur uniforme Mitarbeiter dulden.
    Sie wollen den Islam, sie wollen die uniforme Gleichschaltung.

  62. Während wir hier heute die Vision einer »bunten Stadt« beschwören, sitzt in Frankreich, dem europäischen Land mit der größten jüdischen Gemeinschaft, ein Gutteil von deren jüngerer Generation auf gepackten Koffern. Viele werden sagen, das werde schon wieder, es gebe doch reichlich Bemühungen, des grassierenden Antisemitismus Herr zu werden. Und in der Tat, es gibt sie, die Bilder von wehrhaften Soldaten vor Synagogen und jüdischen Schulen, in Frankreich wie in Belgien. Aber was heißt das?

    http://lizaswelt.net/2015/02/04/kunterbunt-im-nie-wieder-land/

    „Womöglich erklärt das auch die einigermaßen erstaunliche Verve bei den Protesten gegen »Pegida« & Co. Wurde da vielleicht ein zwar zutiefst unsympathisches, letztlich aber lokales Phänomen zum Monster gehypt, um sich so erst die Grundlage für den eigenen Eifer zu schaffen? Bei aller Antipathie: Wenn ich mich recht entsinne, zeichnet nicht »Pegida« für die 17 Toten von Paris verantwortlich. Warum aber das laute Schweigen zur mörderischen Judenfeindschaft, die sich selbst als islamisch begreift und als solche begründet? Ist sie kein antifaschistisches Bekenntnis, keine antifaschistische Manifestation wert?“

  63. Das Rote Kreuz liefert IS freiwillig Geiseln.
    Dialogwahnsinn von neuer Qualität.

    Rotes Kreuz baut Kontakte zu IS auf

    Eine neue, überraschende Initiative für einen Dialog mit den Dschihadisten kam am Sonntag vom Internationalen Komitee vom Roten Kreuz: „Sie können den schönsten und intelligentesten Friedensplan machen. Das nützt alles nichts, wenn Sie sich nicht mit den Menschen an einen Tisch setzen, selbst in Fällen von Gruppen wie dem Islamischen Staat“, sagte IKRK- Chef Yves Daccord laut der Zeitung „Ostschweiz am Sonntag“.

    Beim IS gebe es eine Eskalationsstufe von Gewalt, die ihm selber Angst mache, so Daccord. Dennoch sei der Dialog unerlässlich. Man arbeite daran, Kontakt zur direkten Spitze des IS rund um Abu Bakr al- Baghdadi aufzubauen, so Daccord. Gleichzeitig betonte er, dass der IS nicht nur aus der obersten Ebene bestehe: Es gebe viele Menschen in tieferen Rängen, die etwa für die Versorgung der Bevölkerung mit Wasser und Nahrung zuständig seien. „Mit diesen Menschen können wir in Dialog treten.“

    Quelle:
    http://www.krone.at/Welt/Anti-IS-Koalition_knoepft_sich_Metropole_Mossul_vor-Starkes_Bombardement-Story-438087

  64. Kretschmann: Der Islam gehört zu unsKretschmann: Der Islam gehört zu uns

    Ja das glaube ich gerne, wenn mit „uns“ nur die Polit-, Sozial- und Medienfritzen gemeint sind.

  65. Wie oben schon gesagt, es ist immer die gleiche Brut, die hier Verhältnisse schafft, die sich immer mehr dem Niveau der Dritten Welt annähert. Woche für Woche, Monat für Monat werden hier die vorwiegend muslimischen Zuwanderer oder höflicher ausgedrückt Asylanten in unser System gespült mit so einem brutalen und ohnmächtigen Willen der politischen Kaste, dass es einem schwindlig wird. In kein Cafe, keiner Bar oder sonstwo im öffentlichen Raum ist man mehr sicher! Das Straßenbild verkommt zunehmends, Sicherheit kann man nur noch erträumen oder erhoffen, Pech gehabt, wenn man zur falschen Zeit am falschen Ort ist! Hilfe und Beistand ist in weite Ferne gerückt, die Deutschen sind zum Freiwild in ihrem eigenen Land geworden. Die, welche das alles zu verantworten haben, die Kretschmanns und Konsorten, werden bewacht und beschützt von Polizei und Sicherheitsdiensten und hetzen uns den muslimischen Mob an den Hals. Demos und Kundgebungen werden mit fadenscheinigen Vorwand verboten, während die Linksfaschisten und ihre Schlägertrupps unbehelligt agieren dürfen. Leute, das ist schon mehr als Drangsalierung der bevölkerung, das ist offener Krieg gegen demokratische Rechte, das ist Diktatur!

  66. Es waren Politiker, die immer und immer wieder den Deutschen Herrenmenschendiktaturen aufgezwungen haben.

    ABWÄHLEN, diese größenwahnsinnigen und gekauften Ideologen!!!

  67. #56 WoodRiverResident
    Sie fragen wer hat die gewählt. Ich habe meine Zweifel das es da mit rechten Dingen zugeht! Wenn ich bei mir im Dorf schaue, sind die Gleichen Leute (hauptsächlich Lehrer der Hiesigen Schule) die noch vor der Wahl massiv Werbung für die Grünen gemacht haben, die gleichen Leute die Sonntags in der Wahlkommission sitzen, und oh Wunder Plötzlich haben die Grüne die Mehrheit obwohl keiner sie gewählt haben will! Meiner Meinung nach wurde die Letzte Wahl in Baden-Württemberg Massiv verschoben, den alle anderen Wahllokale waren auch massiv von Grünen unterwandert!

  68. #37 Cendrillon (08. Feb 2015 09:51)

    Die Sache mit der Werkzeugmacherlehre ist übrigens ein interessantes Detail. Mitte der 70er Jahre, als es offenkundig wurde, dass der Absatz der Kommunistischen Volkszeitung (KVZ) vor den Werkstoren vorsichtig ausgedrückt eher gering war, kam die Erkenntnis auf, dass man die Arbeiterklasse nicht von aussen zur Revolution anstacheln könne. Vielmehr müsse man selbst Teil der Arbeiterklasse werden.

    Aus diesem Grund machten linksradikale Führungskader gerne mal ein Betriebspraktikum, wie Joschka Fischer, oder begannen eben eine Lehre, wie Schiemann. Den es dann aber sehr schnell in die heimatlichen Gefilde der Universität gezogen hat.

  69. #63 Allgaeuer Alpen (08. Feb 2015 11:55)

    Würden sich Poitiker ERNSTHAFT mit dem Islam beschäftigen, dann würden sie nicht so verantwortungslos reden und handeln. Sie sind verantwortungslos dem deutschen Volk gegenüber. Und wahrscheinlich noch nicht mal vorsätzlich, sondern aus Überbeschäftigung und Zeitmangel.

    Bei irgendwelchen Hinterbänklern mag es vielleicht so sein. Doch bei den führenden Politikern bin ich mir sicher, dass sie ganz genau wissen, wohin die Reise geht.

    Bereits seit Jahrzehnten treiben Politiker wider besseren Wissens und gegen den Willen des Volkes eine unverantwortliche Umvolkungsagenda voran. Im Jahre 2010 konstatierte Bundeskanzlerin Angela Merkel: „Multi-Kulti ist gescheitert.“ Noch viel deutlichere Worte fanden führende Politiker in den 70er- und 80er-Jahren. Eine äußerste lesenswerte Zusammenstellung von Politiker-Zitaten zum Thema Einwanderung findet sich hier: http://politikforen.net/archive/index.php/t-2657.html

    Nun versuchen Politiker aus taktischen Gründen immer wieder, den Unmut des Volkes zu beschwichtigen, insbesondere vor Wahlen. Dabei werden jedoch stets nur Details kritisiert, und nie mehr Zugeständnisse gemacht, als unbedingt nötig. Bei den obigen Aussagen führender Politiker handelt es sich jedoch um Eingeständnisse des Totalversagens in ganz fundamentalen Angelegenheiten — und zwar über Jahrzehnte hinweg –, ja, geradezu um politische Bankrotterklärungen. Wenn man bedenkt, wie sich Politiker sonst schon bei Lappalien winden, zeigen diese Momente seltener Offenheit deutlich, dass ihnen die Tragweite dieser völlig verfehlten Politik vollkommen klar gewesen sein muss. Dass nun aber aus diesen Erkenntnissen bekanntlich keinerlei Konsequenzen gezogen wurden, sondern im Gegenteil die Probleme noch verschärft wurden, ist ohne Ausflüge ins Verschwörungstheoretische kaum zu erklären.

  70. So funktioniert die Welt eines unverbesserlichen Schwätzers aus BAWÜ .
    Islam – Trennstrich – Islamismus.

    Daher gehört DER Islam wie selbstverständlich zu seiner kleingeistigen unappetitlichen ,linksgebürsteten,Idiologie.

    In Europa knirschen die Balken,da hilft kein gegen Anschwätzen mehr.

    Links hat die Flasche leer

  71. Täter werden zu „Opfern“ umbenannt. Das sind Methoden von 1933. Wer sind denn die wirklichen Opfer? Doch wohl WIR!!!

  72. #67 notar959 (08. Feb 2015 12:10)

    #61 Algaeuer Alpen
    +++wenig Zeit

    du zeigst viel Verständnis … wahrscheinlich leiden die allermeisten Berufstätige unter Überbelastung und Zeitmangel. Das ist beim Bau eines WC-Häuschens nicht so tragisch wenn es denn ‘schief’ geht, beim Bau eines AKW sieht das natürlich schon anders aus. Auf dem OP-Tisch möchte ich auch keinen Arzt mit Überbelastungs- und Zeitmangelproblem haben. Du siehst, Überbelastung und Zeitmangel sind KEINE Entschuldigung. Und bei so einem Thema, wie der laufenden ISLAMISIERUNG, schon überhaupt nicht.

    Bitte nicht falsch verstehen. Ich habe KEIN Verständnis dafür, wie verantwortungslos Politiker mit der Islamisierung umgehen.

    Um bei Deinem Beispiel zu bleiben

    „Das ist beim Bau eines WC-Häuschens nicht so tragisch wenn es denn ‘schief’ geht“

    , das stimmt.

    Würde der WC-Häuschen-Aufsteller gleichzeitig noch ein Fahrrad zu reparieren haben, dann noch eine Solar-Anlage installieren müssen und mit einem Architekten über die sinnvolle Gestaltung der Außenanlagen fachsimpeln, während er sich gleichzeitig als erfahrener Astrologe ausgibt, dann wäre es doch sehr fragwürdig, was er da überhaupt tut.

    Und genau DAS machen Politiker. Zu ALLEM eine Meinung haben, Entscheidungen treffen und dabei noch den Anschein erwecken, sie verstünden etwas. Und das KANN NICHT SEIN.

    Alleine schon die beliebige willkürliche Besetzung der Ministerposten nach Wahlen zeigt doch, was in der Politik für Regeln gelten. Eine ehemalige Familienministerin wird Verteidigungsministerin. Von der Windelfachfrau zum Maschinengewehr, was für eine seltsame Karriere.

    Wenn man in den letzten Wochen sieht und hört, was diese Polit-Dilettanten aller Parteien zugunsten des Islam von sich geben, dann kann einem Angst und Bange werden, wohin unser Land steuert. Und es geht nicht um das, was vielleicht in drei oder sieben Jahren sein wird. Sondern um das, was unsere Kinder und Enkelkinder auszubaden haben.

    Und das ist weiß Gott nicht lustig.

  73. Wenn der Islam zu Deutschland gehört,
    dann auch der Dschihad.

    Ohne Dschihad kein Islam.

    Der Satz „der Islam gehört zu Deutschland“ ist folglich eine Kriegserklärung an die Deutschen.

    Interessantes Zitat, das die Bereitschaft der Muslime für den Dschihad erklärt:

    Wissen Sie, daß laut Koran jeder Moslem in die Hölle kommt (Sure 19,70ff) und Allah den einen oder anderen vielleicht wieder herausnimmt? Daß dieser Allah viele Menschen für die Hölle erschaffen hat (Sure 7,179)? Ist Ihnen bekannt, welche Angst vor der Hölle unter Muslimen herrscht?

    Und da sollten sie nicht von dem einzigen Heiland erfahren, der vor Hölle, Tod und Teufel rettet? Jesus sagt: „Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater denn durch mich.“ (Joh.14,6)

    Quelle: http://www.pi-news.net/2015/02/brief-eines-pfarrers-an-islamophilen-kollegen/#comments

    Laut Aussage der höchsten Autorität des Islam, Mohammed, kann nur der Dschihadist der Nicht- Muslime mordet und selbst beim Dschihad stirbt, ganz, ganz sicher sein kann, nicht in die Hölle geworfen zu werden!

    Und das wollen Sie in Deutschland, Herr Kretschmann?

    Hochinteressant.

  74. Gut 8 Mio. Muslime leben in Deutschland!!!

    Peter Leifeld, kath. Theologe, Religionssoziologe:

    VHS Gütersloh
    „“Etwa 10% Prozent der bundesdeutschen Bevölkerung sind Muslime. Daher gehört schon rein statistisch der Islam zur Bundesrepublik Deutschland. Dennoch wird kontovers diskutiert, ob dies auch der historischen Wahrheit entspricht…““
    http://www.gueterslohtv.de/index.html?site=Veranstaltungen&channel=&verId=276838&step=0&veranstaltungen=

    LÜG NICHT, LEHRER KRETSCHE!!!

    DENN MAN KANN FÜR BAWÜ(10,63 Mio. Einw.) mind. 1 Mio. Moslems annehmen!!!

    Der Kommunist/Maoist Kretschmann liebt die Religion Islam; sicherlich läßt er sich von der Islamlobby schmieren! Unterwirf Dich Sklave, kriech im Dreck vor dem Kriegsgott Allah! Laß Ungläubige, Laue und Apostaten massakrieren!

  75. #46 RDX (08. Feb 2015 10:05)
    “Kohlekraftwerke gehören zweifelsfrei zu Deutschland. Wasserkraftwerke gehören zweifelsfrei zu Deutschland. Das ist unsere Geschichte der Stromerzeugung. Aber Atomkraftwerke gehören inzwischen auch zu Deutschland.”
    ———————-
    Hä???????
    Was soll das aussagen??? Ich höre!!!

  76. #71 FrankfurterSchueler (08. Feb 2015 12:30)

    Wenn die Politiker, allen voran SIE, nur “uniformierte Mitarbeiter” um sich dulden, dann kommt nur uniformes Zeug raus, wie “Islam ist Friede” oder “Der Islam gehört zu Deutschland”. Die globalisierte westliche Welt in uniform politisch korrekt glattgebügelt und dazu passt nun mal hervorragend der Islam.

    Konnte man in den offiziellen, öffentlichen Reden der „Hochkaräter“ auf der Münchner SiKo wieder sehr gut sehen. „Dröhn, dröhn, dröhn!“ Alles Gut, partiell kaka, aber wir tun was.

    Offiziell das eine, wohlabgestimmt, regierungsamtlich, inoffiziell das andere. Inoffiziell herrschte übrigens bzgl. des Islams überall „ja, ich weiß, aber das kann man nicht sagen…“ vor.

    Zu Rußland: Dito, s.o.

    Wer sich den offiziellen stundenlangen Teil – von unseren Journos ungefiltert – antun will (dabei nie vergessen: die Politniks, die sich da als „Gegner“ auf dem Podium gegenübersitzen, kennen sich seit 20 und mehr Jahren):

    https://www.securityconference.de/mediathek/?tx_tvmediacenter_mediacenter%5Byear%5D=2015&cHash=4f25916ff8c740f761e9032c99dbdd5f

    Übrigens ist es ein Sauerei, daß Kofi Annan, unter dessen Aufsicht (hihi) die UN (höhö) in den „wir Neger und Arabs greifen alle Kohle vom Westen ab („Food for Oil“) sich mal wieder mit Fäkalien bekleckerte, da heute morgen rumtönen durfte.

    Auf dem für ihn geschaffenen Job der „Elders“ – noch so eine absurde Veranstaltung für abgehalfterte Weltwichtigtuer und Vollversager.

    http://theelders.org/

  77. Sind denn durch das deutsche Grundgesetz ALLE Religionen geschützt?
    Auch Kriegs-, Kopfjäger- und Menschenopferreligionen???

    NEIN!
    UND DAHER BESTEHT KEIN GRUND,
    DEN ISLAM ALS SCHÜTZENSWERTE RELIGION ZU HÄTSCHELN!

  78. MAOIST KRETSCHE:
    „Ein Werturteil über Religion steht dem Staat nicht zu. Das Grundgesetz garantiert die freie Entfaltung der Persönlichkeit, Glaubensfreiheit und die ungestörte Religionsausübung. Es verbietet die Benachteiligung wegen religiöser oder politischer Anschauungen.“

    NACHFAHREN DER AZTEKEN, MAYAS, INKAS – KOMMT NACH DEUTSCHLAND, LASST EURE URIGE RELIGIONEN AUFLEBEN!!!

    SCHUTZ FÜR KRIEGS-, KOPFJÄGER- UND MENSCHENOPFER-RELIGIONEN IN DEUTSCHLAND!
    http://de.wikipedia.org/wiki/Opferkult_der_Azteken

    „Teil der rituellen Vorbereitung auf den Opfertod
    Die Inkas haben für Menschenopfer ausgewählte Kinder über Monate hinweg Alkohol und Koka-Blätter verabreicht…“
    http://latina-press.com/news/159673-peru-menschenopfer-mit-alkohol-und-koka-blaetter-betaeubt/

    HINDUS IN DEUTSCHLAND – IHR DÜRFT BEI UNS WITWEN VERBRENNEN UND DER GÖTTIN KALI KINDER OPFERN!!!

    SÜDSEEINSULANER UND NEGER – IHR DÜRFT IN DEUTSCHLAND DER KOPFJÄGEREI FRÖNEN!!!

    KELTISCHE UND GERMANISCHE NEO-HEIDEN EUROPAS – IHR DÜRFT – in Deutschland – AUS DEN HIRNSCHALEN EURER FEINDE MET SAUFEN

    UND SKALPS ÜBER EURE HAUSTÜR NAGELN; massenweise Krieger Eurem Gott Odin Opfern, die Lieblingsfrauen Eurer Anführer mitbegraben, lebende Säuglinge in die Baugruben Eurer Häuser werfen und am Frühlingsfest eine weiße Stute/Göttin Ebona jungmännlich begatten. Auch Moorleichen sind wieder in!

    KRETSCHMANN, GRÜNE UND GRUNDGESETZ(?) SEGNEN ALLES AB!!!

    Übrigens:
    U-Boot Kretschmann ist immernoch in der Kath. Kirche, zwecks kommunistischer Infiltration. Wann wird er endlich exkommuniziert???

  79. Anbei:

    „Ein Werturteil über Religion steht dem Staat nicht zu. Das Grundgesetz garantiert die freie Entfaltung der Persönlichkeit, Glaubensfreiheit und die ungestörte Religionsausübung. Es verbietet die Benachteiligung wegen religiöser oder politischer Anschauungen.“

    Daß es eine wie hier „absolute“ und völlig „bedingungslose“ Religionsfreiheit wie von Kretschmann behauptet im Grundgesetz nicht gibt, davon sei zunächst einmal abgesehen. Wenn es gegen die Lieblings-Haßobjekte der „Grünen“ und Artverwandten geht, seien es Katholiken oder Evangelikale, ist man in diesen Kreisen jedoch wohl doch nicht so ganz dieser Meinung.

    Genau das nennt man Heuchelei. Wenigstens.

  80. Der Islam bereichert auch meinen Wortschatz :

    Allahu akbar, halal, haram, Dschihad, Hidschab, Taqqya, Haddsch, Ramadan, Koran, Muezzin,yalla,
    Kuffar, Dhimmi, Sure, Salat, Islam,Scharia, Minarett, Moschee, Dar-al Harb, Umma, Muslim,Sunna, Schia, usw usw .

  81. Der Kretschmann ist ein Erfüllungsgehilfe beim Ausbreiten des politischen Islams.


    Transformation einer Gesellschaft:
    aufgeklärt und weltoffen – „bunt“ – islamisch

    „bunt“ beschreibt den Übergang einer modernen, aufgeklärten Gesellschaft zu einer islamisch dominierten Gesellschaft.

  82. Nein, Herr Kretschmann, der Islam ist hier nicht gewollt und gehört hier nicht her. Sie machen sich zum Feind der deutschen Bevölkerung, denn dass sollten doch auch Sie schon gemerkt haben, dass solche finsteren Urzeittypen nicht willkommen sind! Ich verachte Sie ganz herzlich, so wie Sie es mit Ihren Steuerzahlern machen!!

  83. #84 Arbeiter (08. Feb 2015 13:04)

    Wissen Sie, daß laut Koran jeder Moslem in die Hölle kommt

    Das ist so übrigens nicht ganz richtig.
    Es gibt die Brücke Sirat, über die alle, „die Propheten, die Wahrhaftigen, die Gläubigen und die Ungläubigen“, zu laufen haben. Diese Brücke ist mehr als schmal; sie ist so scharf wie eine Rasierklinge. Nur die wahrhaft Gläubigen können sie passieren.

    Es ist daher ziemlich schlecht, wenn man diese Brücke im sturzbetrunkenen Zustand versucht zu überqueren. Weswegen die Moslems tierische Angst vor diesem Zustand haben.

    Dies ist im übrigen auch die Quelle des Ausdrucks „Walking on the Razor’s Edge“. Der Ökonom Roy Harrod hat diese Formulierung für die Wirtschaft gebraucht; die Wissenschaftler des Santa Fé Institutes wenden sie auf die Evolution an sich an, ggf. auch im Sinne von „on the edge of Chaos“. Mal wieder „Jurassic Park“ lesen…

  84. #95 Stefan Cel Mare (08. Feb 2015 14:31)

    Bifröst/Asbru ist mir lieber. Obwohl die Ähnlichkeit menschlicher Vorstellungen und Mythen nicht wundert. Aber sag das mal einem Mohammedaner.

  85. Nachtrag: Oder einem Mädchen, dessen Lieblingstier gerade über die „Regenbogenbrücke“ gegangen ist.

  86. „In Deutschland leben 4 Millionen und in Baden-Württemberg sind es 600.000 Muslime. … Der Islam gehört zu uns.“

    Viele Buchstaben, wirre Rede, wenig Sinn.
    Der Sinn kommt erst zum Schluss – das ist die STEIGERUNG:
    Der Islam gehört zu UNS.
    Also, schon in jedes Haus.

    Die Aussage, Moslems könnten, nein – sollten gar, was sie glaubten, nicht ablegen und hätten ein Recht darauf, ihrem Glauben zu folgen, ist im Zusammenhang geradezu folgenschwer.

    Folge:
    Scharia gehört zu Islam.
    Islam gehört zu uns.
    =>
    SCHARIA GEHÖRT ZU UNS.

    Wird Kretschmann das auch unterschreiben?

  87. Ausgrenzungsversuche, wenn auch nur gedanklicher Art, begünstigen nur Abschottungstendenzen und das Gefühl bei den Betroffenen Opfer zu sein.

    Linksgrüne wollen auch Gedanken beherrschen – das ist von ihnen angestrebte Gesinnungsdiktatur.

    MOSLEMS GRENZEN SICH SELBST AUS – z.B. durch ihre Kleidung, durch ihre Aggression / Intoleranz, durch ihre unangepasste Sitten / Mentalität, durch ihre ständigen Beschwerden / Forderungen usw.
    Das bestreiten sie übrigens gar nicht, sondern fordern einseitige Toleranz vom Rest der Gesellschaft.
    WER SICH ABER SELBST AUSGRENZT, BRAUCHT SICH ÜBER DIE FOLGEN NICHT BESCHWEREN.

    Trotzdem fühlen sich Moslems immer als „Opfa“, sogar wenn sie jemanden umbringen. Das ist ein Teil ihrer Mentalität, die sie in Konflikt mit dem Rest der Welt führt.

    Vielleicht gibt es ein Paar vernünftige Moslems, die endlich fragen:
    Was machen WIR falsch, dass wir so unbeliebt sind und zwar ÜBERALL?

  88. „….ihr glaube gehört zu ihnen, das ist nichts was sie ablegen können“

    das stimmt sogar, denn darauf steht im islam die todesstrafe.

  89. Ach ist doch langweilig….

    Die alte fukuKretsche mit KBW- Hintergrund, will doch auch nur im Gespräch bleiben. Er will auch nur immer wieder auf die Hochzeit zwischen SSozialismus und iSSlam hinweisen. Daran muSS ja von Zeit zu Zeit erinnert werdet, gell s‘ Winfriedle ?

  90. Ein Werturteil über Religion steht dem Staat nicht zu. Das Grundgesetz garantiert die freie Entfaltung der Persönlichkeit, Glaubensfreiheit und die ungestörte Religionsausübung.

    Man, man, man…
    Darf der Staat über Kannibalismus (hat auch mit religiösen Vorstellungen zu tun) nicht urteilen, sondern Menschen fressen lassen?

    Und das Grundgesetz garantiert NICHT die ungestörte Religionsausübung. Sobald die Religionsausübung die Gesellschaft stört (z.B. die Gesetze verletzt), wird sie verboten.

    „Die Wahrung von Menschenrechten, Grundlagen der Aufklärung, die Toleranz anderen Lebensstilen gegenüber, sowie die Gleichberechtigung der Frau sind Erwartungen, die wir an den Islam richten.“

    Kannst warten bis du blau tot bist.

    Bei Christentum hat es mit Aufklärung / Toleranz / Menschenrechten etliche Jahrhunderte gedauert.
    Bei Islam wird es mindestens so lange dauern, wenn überhaupt (siehe Koran).

    „Dass der Koran kein Drehbuch für Terror, für die Ermordung von Geiseln, die Verschleppung von Frauen oder die Unterdrückung Oppositioneller ist, das wissen wir uns gemein mit der überwältigenden Anzahl der Muslime auf der Welt.“

    Da kann man sich nur den Koranverteilern anschließen und sagen LIES! (Koran).
    Erst Koran lesen, dann reden.

    Fazit: Mit dieser Rede hat sich der grüne Opa zum Altenheim für Demente qualifiziert.
    Am wohlsten würde er sich in einem Zimmer mit Gauckler fühlen.

  91. #102 7berjer (08. Feb 2015 16:48)
    Ach ist doch langweilig….
    Die alte fukuKretsche mit KBW- Hintergrund, will doch auch nur im Gespräch bleiben. Er will auch nur immer wieder auf die Hochzeit zwischen SSozialismus und iSSlam hinweisen.

    Marx, Engels, Lenin und Mao rotieren im Grab.

    Ich höre schon Marx schreien: „Religion ist Opium des Volkes!“
    Und Lenin antwortet: „Das ist kein Hirn der Nation, sondern Scheiße…“

  92. #73 Anthropos

    ein paar Rechtsklicks weiter……

    Tolle Entwicklung in Gaza:

    http://www.krone.at/Welt/Hamas_verliert_Kontrolle_an_noch_extremere_Gruppen-Pulverfass_Gaza-Story-438171

    Die radikalislamische Hamas scheint im Gazastreifen seit dem siebenwöchigen Krieg gegen Israel zunehmend die Kontrolle zu verlieren: Am Wochenende wurde laut Sicherheitskräften zum zweiten Mal binnen kurzer Zeit das Auto eines Hamas- Funktionärs in die Luft gesprengt.

    Auf dem Vormarsch sind noch extremere Islamistengruppen.

    .

    http://www.krone.at/Welt/Ukraine_Zehnmal_mehr_Tote_als_bisher_bekannt-Neue_Horrorzahlen-Story-438151

    .

    http://www.krone.at/Welt/Slowakei_Referendum_gegen_Homo-Rechte_gescheitert-Zu_geringe_Teilnahme-Story-438137

  93. #90 WahrerSozialDemokrat (08. Feb 2015 14:15)
    Der Kommunist Kretschmann ist doch schon längst zum Islam konvertiert…

    Du darfst Kommunisten nicht derart beleidigen. 😀
    Kommunisten sind Atheisten.

    Der grüne Häuptling ist kein Kommunist, sondern Bio-Reaktor Abfall.

  94. Etwas OT, aber gehört auch zum Thema Islam:

    Satirestreit
    Freiburger Kabarettist sagt Tour mit Schweizer Koran-Kritiker ab

    Jess Jochimsen will doch nicht mit seinem Schweizer Kabarettisten-Kollegen Andreas Thiel auftreten. Der Grund für die Absage: die krassen Thesen des Schweizers zum Koran.

    Aus dem „Gipfeltreffen“ wird nichts. Der Freiburger Kabarettist Jess Jochimsen hat die so betitelte Tour mit seinem Schweizer Kollegen Andreas Thiel abgesagt. Grund ist eine korankritische „Streitschrift“, die Thiel im Dezember in der rechtskonservativen Zeitung Weltwoche veröffentlicht hat und die er ausdrücklich nicht als kabarettistische Provokation oder Satire verstanden wissen will.

    Deren Kernthese: „Der Koran ist ein einziger Aufruf für Krieg und Unterdrückung.“ Er sei eine Gefahr „für jene Muslime, die in der Schrift Orientierung suchen und sich im Koran vertiefen“. Aus den „menschenverachtenden Phrasen“ des Propheten Mohammed „spricht der Hass. Dass islamistische Fanatiker zu Terroristen werden, ist kein Wunder.“ Diese Position ist Jochimsen völlig fremd: „Die Schuld am IS und dem Terror ausschließlich im Koran zu suchen, ist eine vereinfachende und gefährliche Diskussion“, sagt er im Gespräch. Jochimsens Kritik an seiner textimmanenten Bewertung des Koran weißt Thiel gegenüber der Badischen Zeitung zurück: „Wenn in einem Buch wiederholt dazu aufgerufen wird, alle Juden zu verfolgen und zu töten, dann frage ich mich, wie dies denn anders zu verstehen sei als in Form einer Aufforderung, alle Juden zu verfolgen und zu töten. Es würde mich interessieren, wer diese Mordaufrufe an Juden wie und warum leugnen oder schönreden will.“

    Die Bühne zum Disput nutzen?

    Die geplante Tour mit zwei deutschen und zehn Schweizer Stationen wäre nicht ihr erstes „Gipfeltreffen“ gewesen. Die beiden waren schon 2010 und 2012 unter dem Motto unterwegs. „An jedem einzelnen Abend konnten wir Form und Inhalt der Aussagen des Anderen ’vollumfänglich unterschreiben’ und mittragen“, erklärt Jochimsen auf seiner Internetseite. Das sei nun unmöglich. Angesichts der Debatte, die der Artikel in der Schweiz ausgelöst habe, hätte man Thiels Rundumschlag bei den Auftritten nicht einfach ausblenden können. Und den Disput Teil des Programms werden zu lassen? „Das ist nicht das zentrale Thema meiner Satire. Und die Bühne ist auch nicht der richtige Ort dafür, das zu verhandeln“, sagt er.

    Jochimsen hat die Tour Anfang Januar storniert, eine Woche vor dem Anschlag auf die Satirezeitschrift Charlie Hebdo. „Das ist natürlich sehr schade, aber Jess hat diesen Entscheid nicht leichtsinnig gefällt, sondern lange darüber nachgedacht, deshalb toleriere ich seinen Entschluss ohne wenn und aber“, erklärt Thiel. Stattdessen tritt er nun mit dem Kabarettisten Thomas Kreimeyer auf. Seine Koran-Kritik sei dabei nur am Rande ein Thema – „und zwar ungefähr in dem Ausmaß, in welchem islamischer Terrorismus im Weltgeschehen eine Rolle spielt.“ Drei Termine wurden abgesagt, auch der für heute geplante im Theater im Teufelhof in Basel, das Jochimsens Entscheidung gut heißt.

    http://www.badische-zeitung.de/freiburg/freiburger-kabarettist-sagt-tour-mit-schweizer-koran-kritiker-ab

  95. @Alle Schwaben und Badener, die hier mitlesen:

    Leut, wacht auf und wählt dieses trojanische Pferd ab!!! Tut es für Eure Kinder.

    Bei allen Schwächen und Mängeln die es geben mag, ist doch die AfD in BaWü oder von mir aus AUF oder REP eine super Alternative. Hauptsache, diesen Terrorunterstützer schwächen. Wo ist die Schwabenpower hin?

    Wie bereits geschrieben wurde: Der Michel selbst hat sich seine Henker gewählt. 2016 besteht die Möglichkeit das Ruder nochmal rumzureissen. Arbeitet darauf mit aller Kraft hin!

    An die Christen in BaWü: Tut Buße und legt endlich Eure Naivität und krankhafte Staatsgläubigkeit ab! Ein Christ hat ein anständiger Bürger zu sein und sich der Obrigkeit unterzuordnen, ja. ABER NICHT DA, wo Gott gespottet wird und gelogen, dass sich die Balken biegen. Die Maske dieses Kommunisten ist beim Bildungsplan 2015 vollständig gefallen und auch der DÜMMSTE MICHEL sollte jetzt verstanden haben welches Spiel gespielt wird.

    GEHT WÄHLEN! Auch bei den vorletzten Dingen habt ihr eine Verantwortung! Wollt Ihr Eure Kinder diesen Pädophilen und Steigbügelhaltern des Barbarentums überlassen?

    Steht auf und kämpft um Euer und Eurer Kinder und Kindeskinder Leben solange es noch geht!

  96. Wenn also Muslime Bürgerinnen und Bürger unseres Landes sind, gehört der Islam schon logischer Weise zu unserem Land, alles andere sind Verrenkungen. Der Islam gehört zu uns.“

    Es gibt auch sehr viele Bürgerinnen und Bürger unseres Landes, die an Aids erkrankt sind. Nach der Logik von Kretschmann gehört auch Aids zu Deutschland.

  97. Hitler und dessen Nationalsozialismus konnten auch nur die Macht ergreifen, weil Charaktere eines Kretschmanns sie verharmlosten und somit stark redeten. Kretschmann, an Dummheit schwer zu überbieten, erweist sich als ein absolut verantwortungsloser Mensch.

    Selbst wenn der noch-MP nicht weiß, was sehr unwahrscheinlich ist, er könnte wissen.
    Angesichts des faktischen islamischen Wirkens weltweit, angesichts der Scharia, die man vom Islam nicht abtrennen kann, gibt es für seine Verharmlosungen keine Entschuldigung!

  98. Herr Kretschman will damit sagen das ER zum Islam gehört.
    Wie unterwürfig Grünenpolitiker doch gegenüber dem Islam doch sind.

  99. #107 1
    Dazu auch:
    Für den Organisator der Kabarettkiste, Patric Sedelmayr, war die Nachricht von der Tournee-Absage zunächst ein Schreck. Doch Weltanschauungsdebatten sind für die Kabarettkiste heikel – nicht zuletzt trete die evangelische Schule Schloss Gaienhofen als Veranstalter der Abende auf. Und sobald bestimmte Themen auf die Bühne kommen, habe das eben auch eine gewisse Tragweite. Hätte Jochimsen nicht Tatsachen geschaffen, hätte die Kabarettkiste den Duo-Auftritt mit Thiel wohl von sich aus abgesagt, um nicht in das Fahrwasser der Debatte zu geraten.
    Und Andreas Thiel? Der hat seine Telefonnummer gewechselt, die Mailbox seines bisherigen Mobiltelefons ist abgeschaltet. Aus der Ansage geht hervor, dass er Drohungen erhalten hat – anonym und mit Namen. „Dabei waren eine konkrete Morddrohung und Dutzende von anderen Drohungen und Beschimpfungen“, erzählt Thiel am Telefon. Und er sagt, dass nach den Anschlägen auf die Satirezeitschrift Charlie Hebdo in Paris seine Vorstellungen unter Polizeischutz stattfinden – als vorbeugende Maßnahme. Die Absage der Tournee durch Jess Jochimsen könne er akzeptieren, allerdings könne er nicht mehr folgen, wo Jochimsen Stellung zu seinem Weltwoche-Artikel bezieht – der in der Tat nie satirisch gemeint gewesen sei: Er habe nicht den Kasper machen wollen mit einem Thema, das im wahren Wortsinne tödlich sei.

    http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/gaienhofen/Streit-um-die-Grenzen-der-Satire-Charlie-Hebdo-erreicht-auf-Umwegen-auch-die-Hoeri;art372440,7605888

  100. Ob der Islam wirklich zu Deutschland gehört wird er spätestens dann merken wenn in Baden- Würtemberg der neue rot-grüne Bildungsplan in die Schulen kommt.

  101. Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm, beim Ihnen ist es anders rum, Herr Lehrer Ast aus der Baumschule, jetzt BW-Ministerpräsident…

  102. Es gibt ein ganz einfaches Mittel gegen solchen Sprüche und die Politik dahinter:

    ABWÄHLEN!!! Ihn – und das ganze rotzgrüne Gesindel!

  103. Kommunist Kretschmann, wenn man keine Ahnung hat, einfach mal seine dummes Mundwerk halten!

    Und seine elendige Krächzstimme sowie den schlimmen Bauerndialekt kann ich überhaupt nicht hören, elendiger Hinterwäldler!

  104. #120 Ezeciel (09. Feb 2015 00:35)

    Herr Kretzschmann,

    ich verzichte auf ihr “betreutes Denken”!

    Genau das fiel mir beim Lesen des obigen Beitrags ein! Einersteits schade, dass ich nicht der „Erfinder“ dieser Aussage bin, andererseits finde ich es schön, dass auch andere auf diesen Gedanken gekommen sind!
    Herr Kretschamnn will also „betreutes Denken“ füpr jedermann einführen, wähjrend er und seine kommuzistischen Kupels doch immer ales und jedes in Frage stellen woll(t)en und „kritisches Denken doch angeblich immer und überall gefordert ist!
    Er will aber nicht – wie zu erwarten wenn sich faschistoide Methoden im ‚Staat einnisten- „mündige Bürger“, sondern betreute, gelenkte Bürger! So war und ist es in totalitären Staaten schon immer – und darauf zielen die Vorstellungen wie die eines Herrn Kretschmann auch ab! „Kritisch gedacht werden“ soll demnach nur über Dinge, die ihm und seinesgleichen nicht passen (s. Stuttgart 21)!
    Ansonsten gilt für die Bürger die Anweiseung:
    Steuern zahlen und Maul halten!
    Willkommen in der BRDDR!

Comments are closed.