razzia_bonnMit dem Islam ist es wie mit der Hydra (schlangenähnliches Ungeheuer aus der griechischen Mythologie: Wenn es einen Kopf verliert, wachsen an dessen Stelle zwei neue, zudem war der Kopf in der Mitte unsterblich). Die Vereine „DawaFFM“ und „Islamische Audios“ wurden schon verboten. Der damalige Bundesinnenminister Friedrich hatte im Jahr 2012 noch einmal konsequent durchgegriffen und den Verein „Millatu Ibrahim“ (Leiter Super-Dschihadist Denis Cuspert) in Solingen verboten, der die gewaltsamen Ausschreitungen Anfang Mai 2012 in Solingen und Bonn in „Kampfvideos“ legitimiert und zu weiteren Gewalttaten aufgerufen hatte. In einem Naschid (Propaganda- und Kampflieder für den gewaltsamen Dschihad gegen die sogenannten Ungläubigen) vom 12. Mai hätten Anführer der Organisation zudem massive Gewalt („Abrechnung mit Deutschland“) angekündigt.

(Von Verena B., Bonn)

„Ibrahim Millatu“ wurde verboten – es lebe die militante dschihadistische Nachfolgeorganisation „Tauhid Germany“, deren Anführer auch hier wieder der mehrfach totgesagte Cuspert ist.

Seit 6.00 Uhr früh wurden am Donnerstag wieder einmal Razzien in Nordrhein-Westfalen, Hessen, Bayern und Schleswig-Holstein durchgeführt und 26 Objekte durchsucht, insgesamt gehe es um knapp 30 Verdächtige, sagte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) in Berlin.

Unter den Verdächtigen seien auch Dschihadisten, die sich in Syrien und im Irak aufgehalten hätten. Bei der Aktion seien knapp 500 Polizisten im Einsatz gewesen, darunter Spezialkräfte. Auch die bunte Terroristen-Wohlfühlstadt Bonn ist natürlich wieder dabei.

Der General-Anzeiger weiß Genaueres:

Persönliche Beziehungen zwischen in Bonn lebenden Islamisten und Angehörigen oder Sympathisanten der Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) gibt es nach Informationen des General-Anzeigers reichlich. Und auch Mitglieder der Islamisten-Gruppe „Tauhid“ haben sich nach dem gestern verhängten Verbot durch Bundesinnenminister Thomas de Maizière offenbar in Bonn betätigt.

Es war sechs Uhr morgens, als Beamte eines Sondereinsatzkommandos ein Hochhaus an der Oppelner Straße in Neu-Tannenbusch betraten. [..] Bereits im vergangenen Oktober hatten Beamte sie durchsucht, weil der Bewohner verdächtigt wird, als Hintermann die in Deutschland verbotene Terrororganisation „Islamischer Staat“ zu unterstützen. Um kurz nach elf Uhr trugen dann Beamte Umzugskartons mit sichergestelltem Material und Computer aus dem Haus. Zugleich mit 19 weiteren Objekten in NRW wurde eine Wohnung in Limperich durchsucht. [..]

Beobachtern der Szene zufolge könnte Semir C. auch Kontakte zu Vertretern des seit Februar 2013 verbotenen Frankfurter Vereins „Dawa FFM“ gehabt haben. Auch diese Gruppe, die personell eng verquickt war mit der Bonn-Kölner Gruppe „Die wahre Religion“, hatte sich mittels Internetmedien eines einschlägigen Publikums erfreut und beispielsweise die Straßenkämpfe von Salafisten gegen die Polizei am 5. Mai 2012 in Lannesdorf glorifiziert. [..]

Getwittert hat diese Nachricht einer der Köpfe von „Tauhid“, der Österreicher Mohamed Mahmoud. Dieser hatte mit dem bekannten Berliner Dschihadisten Denis Cuspert 2011 den „Tauhid“-Vorläufer „Millatu Ibrahim“ gegründet. [..] Als Cusperts und Mahmouds „Statthalter“ in Deutschland fungiert bis heute Hasan K. alias Abu Ibrahim. Weil er am 1. Mai 2012, vier Tage vor den Ausschreitungen in Lannesdorf, ähnliche Krawalle in Solingen mit angezettelt hatte, verurteilte ihn das Landgericht Wuppertal vor einigen Monaten wegen schweren Landfriedensbruchs, gefährlicher Körperverletzung und besonders schweren Widerstands gegen Polizisten zu zwei Jahren und sieben Monaten Gefängnis. Bislang hat K. seine Strafe jedoch nicht antreten müssen, er befindet sich auf freiem Fuß, berichtet der „Spiegel“.

Sein Weggefährte Abu Bilal war nicht nur hierzulande bei „Tauhid“ aktiv und beteiligte sich rege an der Koranverteilaktion „Lies“, er hielt sich nach seiner Abreise aus Bonn bis zu seinem Tod mutmaßlich mit Mahmoud und Cuspert in Syrien auf, unter anderem in der IS-Hochburg Raqqa. Trotz des Verbots von „Tauhid“ waren gestern längst noch nicht alle Internetseiten abgeschaltet. Auf der Facebook-Seite des „Teams Tauhid Media“ prangte noch der alte Kampfspruch: „Es geht weiter – bis der Kopf fliegt.“ Auch für die „Dawa-Tour 2015“, die Missionstour durch deutsche Städte, wurde auf Youtube noch geworben. Station wollte die Truppe demnach auch in Bonn machen.

Das Verbot der Salafisten-Vereinigung sei „ein klares Signal an die militant-dschihadistische Szene“, sagte Bundesinnenminister de Maizière. Und NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) brüstet sich stolz, dass mit dem Verbot „den Sicherheitsbehörden ein weiterer wichtiger Schritt im gemeinsamen Kampf gegen gefährliche Extremisten gelungen“ sei.

„Tauhid“ agiert bereits seit drei Jahren in „bad old Germany“. In diesen drei Jahren hat sich die Zahl der Salafisten auf schlappe 7.000 erhöht Aber da waren die Salafismus-Beauftragten wahrscheinlich zu sehr mit dem Kampf gegen Rechts und der Überwachung der „gewalttätigen Hooligans bei rassistischen Demonstrationen“ beschäftigt.

Und wenn Sie mal einen der Herren Dschihadisten, zum Beispiel Abu Ibrahim, persönlich kennenlernen möchten, dann schauen Sie doch einfach beim nächsten Koranverteilungsstand „LIES“ der Wahren Religion vorbei (auch in Ihrer Stadt regelmäßige Auftritte). Da sind immer Personen dieser Art anwesend, sofern sie nicht schon in Syrien oder anderswo ins Paradies geflogen sind getreu dem Motto: Und wenn sie nicht gestorben sind, erfreuen sie uns weiter!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

68 KOMMENTARE

  1. PEGIDA wirkt.
    Wann gab es in den letzten Jahren soviel Aktionen gegen muslimische Terror-Organisationen?

    Leider kann man damit die Talfahrt nicht mehr aufhalten.

    Deutschland hat sowas von fertig!

  2. HYDRA…womit eine weitere Ähnlichkeit zwischen Islamfaschisten und Nazis aufgedeckt wäre. 🙂

  3. Das schöne ist, es beschleunigt sich immer mehr,

    Die Musis werden immer frecher und das ist auch gut so, je schneller sind wir sie wieder los! 😉

  4. Jäger im Traumland:

    Und NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) brüstet sich stolz, dass mit dem Verbot „den Sicherheitsbehörden ein weiterer wichtiger Schritt im gemeinsamen Kampf gegen gefährliche Extremisten gelungen“ sei.

    Das einzige wessen der Mann sich „brüsten“ kann, ist der Umstand, daß in seiner Amtszeit der Salafismus in NRW, einschließlich Anwerbung islamischer Terrorsoldaten, zahlenmäßig bislang ungeahnte Höhen erklommen hat: Daß hier erst von Berlin aus, wenn auch nur schwerpunktartig, eingegriffen wurde, ist für diesen SPD-Parteisoldaten in Nadelstreifen (der ansonsten, neben wohlfeil abgehaltenen Blitzer-Orgien, lediglich fleißig darin ist, Andersdenkende zu diffamieren) ein Armutszeugnis sonder gleichen.

    Der Mann ist nicht nur unfähig, sondern m. E. auch unwillig und darum letztlich gefährlich. Absetzen!

  5. „… In einem Naschid (nur Gesang auf Allah & Muh. — ohne Musikinstrumente) (Propaganda- und Kampflieder für den gewaltsamen Dschihad [ gerechtfertigt durch Q9:111, 61:4-9 ] …“

    http://schnellmann.org/nasheed-ummah.html
    Progaganda Video: 0:30 Min.,

    „… Osama, warte auf uns, wir haben BLUT gerochen. Wir wollen Merkel und Obama TOT sehen! … al-Jihad ist VERPFLICHTEND [ Q2:216 ] für alle in Deutschland …“

  6. Der Islamfreund Jäger im Innenministerium in Düsseldorf hängt sich immer nur an und gibt einen Kommentar ab, wenn sowas passiert ist. Es wäre gut, oder man habe die Salafisten/Islamisten/Korangläubigen/Terroristen „im Auge“ etc. Selbst ist er da sehr, sehr wenig aktiv.
    Wenn er eine andere Politik gefahren hätte, hätten sich diese Milieus erst gar nicht so einnisten können in NRW. Dieser Minister gehört abgesetzt.

  7. „Bislang hat K. seine Strafe jedoch nicht antreten müssen, er befindet sich auf freiem Fuß, berichtet der “Spiegel”.“

    Braucht ihn der Verfassungsschutz noch für irgendwelche Anschläge oder ist er nur haftempfindlich?!

    Zwei Jahre und sieben Monate bekam er schließlich nicht wegen seiner Schweißfüsse!

  8. Ralf Jäger ist gemeingefährlich. Je schneller er ersetzt ist, desto besser. Für Alle, nicht nur für die Biodeutschen.

  9. Eurabia:Die islamischen Schlepper wollen 800.000 Euro für die Rückkehr.

    Vergewaltigungen, Morde und Raub. Bereits 200 Schmuggler im Gefängnis, aber dann werden sie nur abgeschoben
    Vor der Überfahrt wurden 60 Frauen mit über 500 Männern in einen Schuppen in Lybien eingesperrt, dort kam es
    zu Massenvergewaltigungen.
    Die linken PegidagegnerInnen, sollten schon mal als Willkommenskultur
    die Beine ausseinanderspreizen.
    Die Redaktion von Giornale.it wurde auf Facebook mit den Tod aller Mitarbeiter bedroht.

    https://dolomitengeistblog.wordpress.com/2015/03/28/eurabiadie-islamischen-schlepper-wollen-800-000-euro-fur-die-ruckkehr/

  10. Diese Mörderbanden werden extra für viel Geld und dem Versprechen auf lebenslange Voll-Alimentation ins Land gekarrt, um hier die Bürger zu terrorisieren; da sind sind die Kosten für diese Show wirklich nur Peanuts.

    Wäre es nicht so, hätte man längst dem Zuzug ähnlichen Kroppzeugs einen Riegel vorgeschoben.

  11. Na endlich werden die Terroristen-AGs verboten.
    Dann wird es in Zukunft ja wohl keine mehr geben.

  12. … Und NRW-InnenministerdhimmiQ9:29(-33) Ralf Jäger (SPD) BRÜSTET sich stolz, dass mit dem Verbot „den Sicherheitsbehörden ein weiterer wichtiger Schritt im gemeinsamen Kampf gegen gefährliche Extremisten(?) GELUNGEN(?)“ sei.

    (youtube) Robert Spencer, 2 Min. „… Sie können keinen Feind BESIEGEN, den Sie nicht verstehen (d. h. Islamische VORherrschaft — Allah, Jihad-HAUPTursache: Q61:4-9, 9:111)“

  13. Reine Alibi-Veranstaltung.

    Jeden Tag werden neue Horden islamer und negrider Räuber, Vergewaltiger und Mörder mit dem Versprechen auf fette Beute (lebenslange Voll-Alimentation + Sippennachzugsrecht) ins Land gelockt.

  14. Ohne Pegida würde es solche Aktionen überhaupt nicht
    geben. Ein kleiner Trost für all die kleinen P-Gruppen, die
    sich jede Woche abmühen und beschimpfen lassen. Aber danken werden es die P-Verleumder euch nicht, das ist klar. Jetzt spielen die feigen Weggucker „Was bin ich doch für ein Held.“ Und immer schön mit großer Medienwirksamkeit.

  15. Also, man ist ja kein Jurist, aber es kommt einem doch eine Frage auf:

    Wann kriegen Herr Jäger und linksgrüne Drogenkonsorten eigentlich endlich mal ihre fällige Straanzeige wegen massiver verfassungsfeindlicher Tätigkeit ?

    Die gewollt unkontrollierte Invasion dieser Individuen muß ja schließlich Ursache für dieses Elend sein (Was kostet uns der „Anti-Terror-Krampf“ eigentlich, so neben Verköstigung und Vollpension in 3 Sternehotels, die nur noch vollbekiffte Grüne noch „Strafanstalt“ nennen ?).

    Unfassbar.

  16. noch wird verboten
    noch wird durchsucht
    noch wird festgenommen
    nocht wird verurteilt

    irgendwann wird nicht mehr verboten
    irgendwann wird nicht mehr durchsucht
    irgendwann wird nicht mehr festgenommen
    irgendwann wird nicht mehr verurteilt

    dann ist CHAOS in Europa

  17. @ #11 anna69

    Na endlich werden die Terroristen-AGs verboten.
    Dann wird es in Zukunft ja wohl keine mehr geben.

    Terror (hinter dem auch Allah steht Q61:4, 8:39, 9:111) ist eine TAKTIK — KEIN Feind.

    … wie z. B. die Taktiken Blitzkrieg, hinter dem die Nazis standen oder Kamikaze, japanische Selbstmord-Bomber.

    Terror wird es IMMER geben; weil der „schlaue“ Marketing-Satz in Wirklichkeit NICHT wirkt, „Kampf gegen den Terror(?)“

  18. Deso(Devil´s Son) Dogg

    Denis Mamadou(Mohammed negrisiert) Gerhard Cuspert, geb. 1975, ist Geburtsmoslem durch seinen ghanaischen Vater.

    Mutter Sigrid Cuspert(63?) eine vorzeitig verlebte Deutsche mit gelbblonden Sauerkrautlocken und für ihr Alter und Gewicht, viel zu winzige Tops tragend. Nachdem ihr mißratener Sohn Dschihadist wurde, riet man ihr ihre Facebook-Seite zu löschen. Sie ist mehrfach mit schwarzafrikanischen, -amerikanischen und farbigen Familien verbandelt. Sie geizte nie mit Fotos und ihren Reizen 😛
    Ich habe es selbst noch vor ca. 2 – 3 Jahren gelesen/gesehen, wie die dumme Schnalle schrieb, sie halte zu ihrem Sohn Denis. Sie hat noch einen farbigen Sohn, Jermaine Cuspert
    2004
    http://www.bz-berlin.de/artikel-archiv/new-york-in-berlin-mit-8-jahren-wurde-deso-dogg-aus-kreuzberg-kriminell-jetzt-kaempft-er-um-seine-zukunft

    Denis Cuspert als 5-Jähriger (links) mit seinem Stiefvater und Bruder …
    http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/desodog-40801692_mbqf-1411246089-37750014/4,w=122,c=0.bild.jpg
    bild.de

  19. #3 Kriegsgott (28. Mrz 2015 11:40)

    „Umso schneller werden wir sie wieder los!“
    Das denke ich auch immer, wenn es wieder einmal ganz schlimm kommt.
    Vielleicht ist es wie bei Alkoholikern; da behauptet man auch, daß jemand erst einmal ganz unten in der Gosse liegen muß, ehe er sich zu einer Verhaltensänderung entschließen kann.

  20. #3 Kriegsgott (28. Mrz 2015 11:40)
    Das schöne ist, es beschleunigt sich immer mehr,
    Die Musis werden immer frecher und das ist auch gut so, je schneller sind wir sie wieder los! 😉
    ++++

    Aber nur, wenn wir gleichzeitig das rot-grüne Geschmeiß und deren Wähler loswerden!

  21. NRW…. schlechteste Lebensqualität!

    Der Nichtsnutz IM Jäger kann nur Blitzmarathon und kleine Gruppen von Räääächten jagen.. Linksextremisten haben in NRW Narrenfreiheit. Wer in NRW wohnt ist selber schuld…


    – höchste Moslemdichte

    – höchste Ausländergewalt

    – Moslems-Terrorhochburg

    – Brutstätte für Moslems-Terroristen

    – höchste Verschuldung von Kommunen

    – massive Arbeitslosigkeit

    – schlechteste Bildungsqualität durch rot/grün

    – höchste Verarmung und Verelendung

    – Straßen und Städte marode

    – Korruption und Klüngel durch SPD/Grüne/CDU

    Gibt es überhaupt was positives in NRW?

    Jeder Deutsche in NRW der eine gute Ausbildung hat und für seine Familie und sich das Beste will bzw. in Sicherheit leben möchte, sollte aus NRW wegziehen.

  22. #3 Kriegsgott

    Die Musis werden immer frecher und das ist auch gut so, je schneller sind wir sie wieder los! 😉

    Richtig. Das Gleiche gilt für die Lügenpresse. Sie lügen immer dreister und je dreister sie lügen, desto schneller werden wir sie los.

  23. #14 Thorben Arminius (28. Mrz 2015 12:16)

    OT
    Mehr und mehr Geburtsstation auf dem Land werden geschlossen…

    Auch Hausärzte fehlen auf dem Land.
    Während die Asylschmoarotzer mit dem Taxi in entfernt gelegene Arztpraxen kostenlos kutschiert werden, haben unsere Rentner Mühe, diesen weiten Weg mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu bewältigen. Hausbesuche? Fehlanzeige! 🙁

  24. Das wird evtl. noch ein peinliches Nachspiel für die Beamten geben. An einem Donnerstag haben sie also die Gläubigen bei der Vorbereitung für das Freitagsgebet gestört und damit religiöse Gefühle verletzt. Außerdem haben sie die Schuhe anbehalten und sich also respektlos verhalten. Die Polizei in B-W ist da schon viel sensibler, so wie es sich gehört:
    Für die Durchsuchung (des Moscheevereins habe man bewusst den Dienstag gewählt, um die Vorbereitung für das Freitagsgebet und damit das Freitagsgebet selbst nicht zu beeinträchtigen. Damit solle den nicht extremistischen Moscheevereinen im Land signalisiert werden, dass auf die religiösen Gefühle der muslimischen Gemeinde Rücksicht genommen werde.

  25. #17 Paddelpfote

    Wegen der Strafanzeigen habe ich mir auch Gedanken gemacht.

    Jetzt sind die Meisten hier weder Juristen noch finanziell ausreichend ausgestattet und unabhängig um einen Klageweg durchzuführen und durchzustehen. Ich habe deshalb des Öfteren vorgeschlagen, solche Strafanzeigen zu koordinieren. Z.B. in Blogs wie Diesem hier, aber auch Vereinen.

    #18 Marie-Belen

    Die meisten Alkoholiker behaupten auch, sie wären keine Alkoholiker.

    #16 Maria-Bernhardine

    „Sauerkrautlocken“ 😆 Kommt ab sofort in meinen aktiven Wortschatz!

    Ich bewundere immer wieder die lustig blumige Ausdrucksweise einiger Kommentartoren hier. 😀

  26. #23 Der boese Wolf

    Eine Strafanzeige kostet erst einmal gar nichts. Sie wird nur nichts bringen, da der Staatsanwalt diese einkassiert. Dann muß man die Sache eskalieren, und dann wird es wohl teuer werden.

  27. Weil er am 1. Mai 2012, vier Tage vor den Ausschreitungen in Lannesdorf, ähnliche Krawalle in Solingen mit angezettelt hatte, verurteilte ihn das Landgericht Wuppertal vor einigen Monaten wegen schweren Landfriedensbruchs, gefährlicher Körperverletzung und besonders schweren Widerstands gegen Polizisten zu zwei Jahren und sieben Monaten Gefängnis. Bislang hat K. seine Strafe jedoch nicht antreten müssen, er befindet sich auf freiem Fuß, berichtet der “Spiegel”.
    +++++++++++++++++++++++++++++
    Das ist typisch für unsere Besatzer!
    Die laufen sogar als Mörder frei herum.

    Die Justizhuren wären sofort dabei gewesen, wenn es ein Deutscher wäre, und hätten ihm 10 Jahre aufgebrummt!

    Hier ein Paradebeispiel aus Mügeln in Sachsen:

    Dort gab es 2007 auf einen Stadtfest eine Rangelei mit Indern. Wohl aus dem ewigen Grund „Unser Hühner treten wir selber“. Als es brenzlig wurde, hauten die Inder ab in eine Pizzeria. Etliche Deutsche hinterher; eine Glasscheibe ging zu Bruch.
    Dabei sollen auch ausländerfeindliche Hetzparolen gerufen worden sein. Der Angeklagte selbst bestritt aber, „Deutschland den Deutschen“, oder „Ausländer raus“ gefordert zu haben.
    [Hetzparolen !!!!]

    Ein 23jähriger kam vor Gericht wegen Volksverhetzung in Tateinheit mit Sachbeschädigung und erhielt acht Monate Haft – direkt!

    Selbst die Inder hatten das nicht gehört, aber der Kl/R/assenjustizrichter Denk begründete:

    „Auch wenn niemand gehört hat, dass der 23-Jährige selbst fremdenfeindliche Parolen rief, ist er der Volksverhetzung schuldig, Die Rufe müsse er sich zurechnen lassen, weil er sich an die Spitze der Masse gestellt habe.“

  28. #17 Paddelpfote

    #13 Nulangtdat
    Dann, wenn Bürger, also auch SIE, diese Strafanzeige stellen.

    Ja, da sagen Sie was.
    Nur wissen Sie vielleicht, mit welchem „kleinen problem“ ich gerade zu kämpfen habe.
    So werde ich am Dienstag „im Blindflug“ dieses Ruhrgebiet verlassen (Richtung Osten) ohne zu wissen, wie ich und mein Hund das schaffen werden.

    Bis zu diesem Punkt habe ich mich verschlissen an zB Sozialgerichtsprozessen für andere biodeutsche H4 Empfänger, die hier in Essen komplett betrogen, übervorteilt, beleidigt und verarscht werden was das Zeug hält.
    Hier in Essen hat sich der Gang zu den Sozial-/Verwaltungsgerichten nämlich inzwischen zum normalen Antragsweg gemausert.

    Was Wunder in einer roten Stadt mit über 3 Mrd Schulden, die sich dazu (trotz Warnung) noch mal ein Pokerspiel in Schweizer Fränklis gegönnt hat, für das „über nacht“ 80 Millionen Euro Verlust fällig wurden. (Der Kämmerer tröstet uns gewaltig, in dem er auf 50 Mio´s „runterrechnet“).

    Ich werde im Harz (klarer Fall: OSTseite) erst mal ZELTEN dürfen, verstehen Sie?
    Aber ich werde es schaffen.
    Und DANN. (Da VERLASSEN SIE SICH DRAUF !).
    Werde ich etwas beitragen zum Wandel in dieser Gesellschaft.

    Ich habe hier keine Ruhe mehr, verstehen Sie? Entweder rauben mir rumänische Prostituierte Nächtelang den schlaf oder Türken klauen mir hier am hellichten Tag gleich die komplette Waschmaschine. Im Park treten Rumänen reihenweise in Hunde, streuen Giftköder, graben „Pfotenfallen“ zum Beinebrechen, während….

    (ich hör lieber auf, sonst dreh ich durch. Ich HABE schon Heulkrämpfe gehabt im Jobcenter. Da hat man mir jetzt gezeigt was es wert ist, sich dekaden die Knochen (und Organe) für diesen Staat kaputtgemacht zu haben:
    Einen DRECK !

    (und sie glauben ich warte nicht auf den Tag an dem ich wieder zur Ruhe und zu Kräften gekommen bin ?)

    Abwarten.
    😉

  29. #34

    Edit:
    bevor der mitlesende BND hier wieder cholerisch meine IP sucht sei gesagt, daß ich dies mit spitzer Feder und dem Geiste tun werde, da ich Mensch des Geistes bin und nicht der blndwütigen Gewalt. (Wie etwa Linke Gesinnungen oder besonders fleißige Koranschüler).

    Dieser Geist geht im Kalifat Ruhrgebiet halt wie gesagt durch die gewaltige Überdosis Multikulti komplett „kaputt“ und ich will es retten… im Harz.

  30. Das mit den Islamvereinen wird von den Politikern völlig falsch verstanden.

    Diese Leute arbeiten fieberhaft am „€Islam“.

    Hin und wieder müssen sie natürlich nach Syrien und Irak um sich Anregungen zu holen. Mit den €Islam kann es nichts werden wenn deren Arbeit laufend durch Ratzien unterbrochen wird.

    Unsere Politdexxen träumen doch davon, dass dieser €Islam entlich fertig wird.

  31. Die Sicherheitsbehörden gehen jeden Tag einen weiteren Schritt in die Nutz.-und Bedeutungslosigkeit
    IM Jäger und seine Seilschaften spielen da ein fieses Spiel was in einer Katastrophe enden wird.
    Alle Islamisten gehören umgehend, „ohne wenn und aber“ ENTSORGT.
    Die 68er Justiz wird hoffentlich für Ihre Ungefälligkeit geradestehen müssen, aber das ist nur Wunschdenken von mir.

  32. Meines Wissens ist schon eine Strafanzeige gegen Minister Jäger ergangen, und zwar wegen Beleidigung der Partei Pro NRW als „Nazis in Nadelstreifen“. Aber das Verfahren ist erst gar nicht aufgenommen worden, die Anzeige wurde von der Justiz abgelehnt.

    Nicht daß wir totalitär wären, aber die Übergänge dahin sind fließend. Man kann in einem totalitären Staat nicht gegen die Regierung klagen.

  33. #23 Marie-Belen (28. Mrz 2015 12:33)

    #3 Kriegsgott (28. Mrz 2015 11:40)

    “Umso schneller werden wir sie wieder los!”
    Das denke ich auch immer, wenn es wieder einmal ganz schlimm kommt.
    Vielleicht ist es wie bei Alkoholikern; da behauptet man auch, daß jemand erst einmal ganz unten in der Gosse liegen muß, ehe er sich zu einer Verhaltensänderung entschließen kann.
    —————
    Das stimmt, aber der Alki hat ein breites therapeutisches Angebot mit dessen Hilfe er (vielleicht) wieder auf die Beine kommt. Wir aber haben niemanden mehr der uns hilft. Im Gegenteil: alle stehen im Kreis herum und treten dieses Volk immer weiter in den Dreck – befeuert von Hass und Häme!

  34. Jaja, Bonn is eine schlimme Stadt.

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/bonn/bonn-zentrum/Ein-Verletzter-bei-Schiesserei-vor-Bonner-Bar-Take-Two-article1599031.html

    ……..

    Warum machen die Rechten eigentlich dauernd wegen den Sorben Stress?

    Die sind doch eher friedlich.

    Können die sich nicht an den Moslems und Antifaidioten abarbeiten?

    Da gibt es doch genug zu tun.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/rechtsextremismus/angriffe-auf-sorben-alter-hass-in-neuen-kleidern-13509759.html

    Was sollen Einschüchterung, Drohgebärden und Gewalt, nachdem man bisher fast immer friedlich miteinander gelebt hatte? Die Täter sind bereits bei Pegida und anderen Protesten aufgefallen.

    …allerdings seien die mutmaßlichen Täter keine Unbekannten, im Gegenteil, sie seien auch bei rechtsextremen Demonstrationen, bei Pegida sowie bei den Auseinandersetzungen um das „Spreehotel“ in Bautzen aufgefallen.

    In dem zur Asylbewerberunterkunft umgewidmeten Haus sind seit Juli 150 Flüchtlinge untergebracht, dort kommt es immer wieder zu ausländerfeindlichen Protesten.

    Mal wurde auf eine Straßenbrücke „Sorben raus“ oder an eine Hauswand „Hooligans gegen Sorben“ gepinselt, immer wieder werden Kruzifixe am Wegesrand zerstört und seit dem vergangenen Sommer vermehrt auch sorbische Ortsbezeichnungen auf zweisprachigen Straßenschildern durchgestrichen oder übermalt; in einem Fall wurde ein Hakenkreuz aufgesprüht. <<

    http://www.welt.de/regionales/nrw/article138852526/Wie-man-weiterlebt-wenn-man-jemanden-getoetet-hat.html

    Vom Killer zum Gutmensch.

    Have a nice day.

  35. #43 Verwirrter (28. Mrz 2015 14:28)
    @42 der willi
    Haben die Rechten der Antifa das anti Kapitalismusbanner geklaut?

    Sozialisten Hand in Hand. 😉

  36. #40 graceland (28. Mrz 2015 13:51)

    Meines Wissens ist schon eine Strafanzeige gegen Minister Jäger ergangen, und zwar wegen Beleidigung der Partei Pro NRW als “Nazis in Nadelstreifen”. Aber das Verfahren ist erst gar nicht aufgenommen worden, die Anzeige wurde von der Justiz abgelehnt.

    Nicht daß wir totalitär wären, aber die Übergänge dahin sind fließend. Man kann in einem totalitären Staat nicht gegen die Regierung klagen.

    Oh.
    Es gibt durchaus die Möglichkeit des Klageerzwingungsverfahrens*** gem. § 172 StPO

    Sollte der Staatsanwalt diese Klage fallengelassen haben, kann man diese Entscheidung richterlich prüfen lassen.
    🙂

    ***
    (Diesen Hinweis postete vor langer Zeit hier jemand anderes, dessen Namen ich mir leider nicht gemerkt habe. Und gerade für uns ist dieser auch mMn sehr wichtig, wie man wieder mal sehen kann).

  37. OT:

    Von Lübecker (rotgrünen) „Möchtegern-Politikern“ drangsaliert

    Euroimmun verlässt Lübeck!

    Der Unternehmer Winfried Stöcker hatte angekündigt, für sein Unternehmen EUORIMMUN einen neuen Standort zu suchen. Dem war eine linke Kampagne gegen den meinungsfreudigen Stöcker vorausgegangen. Nun lässt Stöcker seiner Ankündigung Taten folgen.

    Von Lübecker „Möchtegern-Politikern“ drangsaliert

    http://www.blu-news.org/2015/03/27/gegen-demokratie-ferne-bevormundung-zur-wehr-setzen/

    hier näheres zum Fall Stöcker:
    http://www.pi-news.net/2015/03/stoecker-wegen-volksverhetzung-angezeigt/

  38. Diese Verbote sind doch so albern, denn es wird sich ein neuer Verein bilden.
    Verdammt, warum fährt man da nicht mit Polizeibussen vor, lädt dieses Gesindel ein und ab zum Flughafen.
    Sollten sie Deutsche Pässe haben, müssen diese abgnommn werden.
    Und wir müssen endlich diese grüne, antideutsche Brut loswerden
    Das Schlimme ist, dass unsre Kirchen mehr und mehr auf den Moslem-Zug springen und auch der ZdJ

  39. Und NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) brüstet sich stolz, dass mit dem Verbot „den Sicherheitsbehörden ein weiterer wichtiger Schritt im gemeinsamen Kampf gegen gefährliche Extremisten gelungen“ sei.
    —————————————————-

    Der HEUCHLER! Dieser Islamschleimer sieht sich doch schon seit Jahren als Oberkalif im KALIFAT NRW. Und bei „Extremisten“ meint er bestimmt nur PEGIDA-Anhänger!

  40. Manchmal kommen einem Gedanken…

    Eben flog einer vorbei mit der Frage:
    Unter welch totalitärem Regime würden wir heute wohl leben, hätte 33-39 dauernd jemand geschrien: Hitler ist Frieden, Hitler ist Frieden H…
    ….und alle Welt hätte es so lethargisch geschluckt wie heutzutage ?

    Auf beiden Seiten ist die Anzahl der Opfer solcher Ideologien inzwischen unermeßlich hoch, bei beiden seiten sind die Toten deutlich zu sehen, beide Ideologien sind voller Haß gegen „Andersdenkende“…..

    Warum glaubt man´s dem einen…. aber dem anderen nicht ?
    Was IST …… Frieden ???

  41. @ #30 Der boese Wolf (28. Mrz 2015 12:54)

    „Sauerkrautlocken“ ist von meiner älteren Schwester(1945 im westl. Schwarzw. geb.), also schon in den 1950er-Jahren von ihr verwendet worden:
    https://t1.ftcdn.net/jpg/00/42/32/10/400_F_42321034_fvAPFHsTngOyaDvMlglSwIoRAbsXbDb7.jpg

    Von meiner Schwester habe ich auch „Schnittlauchlocken“ für ganz glattes Haar:
    http://cuahangsinhvien.com/wp-content/uploads/2014/03/best-hairstyles-hair-hues-for-blondes_3.jpg

  42. #53 Maria-Bernhardine

    Zu den „Sauerkrautlocken“ haben wir früher „Klobürste“ gesagt.

    Die oben gezeigte „Schnittlauchlocke“ ist ja vom Feinsten – Hallelujah – wo ist das Bild denn her? 😀

    Ein Bild sagt mehr, als 1000 Worte.

  43. Jaja, mal schön die Nester publikumswirksam ausheben, aber die Nestbauer politisch korrekt hierbehalten.

    Es wäre ja unbunt und islamophob, Strengislamer rauszuwerfen und man würde sich als Politiker die Möglichkeit verbauen, weiterhin publikumswirksam Islamnester auszuheben.
    Ausserdem müssten unsere Volksvertreter dann zugeben, dass Islam nicht Frieden bedeutet.

    Würde Islam Frieden bedeuten, müsste dann Extrem-Islam nicht Extrem-Frieden bedeuten?
    Na?

    Auch das ist nur ein Herumdoktern an den Symptomen, ohne die Krankheit an sich zu bekämpfen.

  44. #50 Margrit

    So ist es, nur konsequente Abschiebungen können jetzt noch was retten. Inklusive kündigen des Schengen-Abkommens, und Grenzen dichtmachen, plus drastische Reduzierung der Einwanderung aus bestimmten Ländern möglichst auf Null (bis die massiven Integrationsprobleme der Migranten aus diesen Ländern die schon hier leben gelöst sind).

  45. #43 Bruder Tuck (28. Mrz 2015 14:24) OT

    Das ist abscheulich und macht mich traurig; dennoch ist es gut, wenn auch darauf hingewiesen wird:

    Warum machen die Rechten eigentlich dauernd wegen den Sorben Stress?

    Es gibt im Grunde zwei Möglichkeiten:

    1. Tatsächliche Nazis, die hin und wieder auch „Pegida“-Demos infiltrieren, gehen wieder einmal ihren rassistischen Beschäftigungen nach und terrorisieren in dem Falle Teile der sorbischen Minderheit;

    2. die „Schaffung“ eines Images vorgeblich „rassistischer“ Pegida-Demonstranten durch „False-Flag“-Aktionen; bekanntlich sollen bis zu 90% der NPD-Mitglieder, bis hin zur Führungsebene, VS-Leute sein.

    Ich halte beides für möglich.

    „Pegida“ sollte dies auf jeden Fall thematisieren und diese minderbemittelte und kriminelle Bande zu Beginn einer jeden Veranstaltung offiziell, und zwar mit Nachdruck, ausladen. So etwas geht gar nicht; mit einem solchen Pack will keiner etwas zu tun haben.

  46. #43 Bruder Tuck

    Wenn man keine „Fälle“ hat, dann macht mal sich welche!
    Die Sorbennummer fällt unter:

    Dümmer geht’s nimmer!

    Ansonsten hier mal nachlesen, denn das ist immer dieselbe Masche:

    Wenn ich Kommunist wäre…

    … egal, ob euro- oder anarchistisch-linksradikal, wenn ich Kommunist wäre, würde ich nachts heimlich an einer gut sichtbaren Stelle im Zentrum einer Großstadt ein Hakenkreuz malen.

    Das bringt mehr Publizität als eine mit Rotfrontparolen von oben bis unten beschmierte Universität. Außerdem könnten Rotfrontparolen dort, wo sie nicht hingehören, bei der Bevölkerung meinen Freunden schaden, Hakenkreuze aber meinen Feinden.

    Und ich würde das alles, was ich heimlich angezettelt habe, publizistisch aufwerten, groß herausstellen, aufblähen: als Wiedergeburt des Nationalsozialismus. Immer gerade dann, wenn die öffentliche Meinung sich über linksradikale Exzesse besonders empört, würde ich, wenn ich Kommunist wäre, eifrig dafür sorgen, daß rechtsradikale Aktivitäten zumindest ein Gleichgewicht herstellen, noch besser: im Presseecho dominieren.

    Hans Weigel in „AD ABSURDUM, Satiren, Attacken, Parodien aus drei Jahrzehnten“, 1977, Verlag Styria. Zitiert in „Kommentare zum Zeitgeschehen“ [Auszug]

  47. Wann werden es diese vertrottelten Politiker und Journalisten endlich einsehen.

    Das Problem sind nicht die Terroristen.
    Das Problem ist der Islam selbst.
    Ihr Deppen verhaftet nur die Symptome.
    Die Ursache erklärt ihr zudem auch noch zur Quelle ewigen Friedens und Glückseligkeit.

    Politik, Presse und Kirchen sind der Untergang von Freiheit und Demokratie in diesem Land.

    Deshalb ist WIDERSTAND das Gebot der Stunde!

  48. #62 Kaleb (29. Mrz 2015 00:27)

    Wann werden es diese vertrottelten Politiker und Journalisten endlich einsehen.

    Das Problem sind nicht die Terroristen.
    Das Problem ist der Islam selbst.

    Um den Islam könnte man spielend einen (zusätzlich elektronischen) Zaun ziehen und bräuchte nur warten, bis sich mindestens Sunna und Shiiten gegenseitig aufgefressen haben.

    Das Problem hierzulande ist ein statistisch belegt sinkender Durchschnitts-IQ von 102 auf 85, eine altverkrustete Mediendiktatur (allein in NRW hatte man inzwischen Generationen Zeit für den Aufbau derselben; es läuft die SPD-Wiederwahl-Endlosschleife) und ein zum Selbsthass erzogenes dummdeutsches Volk.

    Somit wäre „Blockupy“ wohl der treffendere Ausdruck für PEGIDA gewesen.
    Denn der „Block“ den es aufzubrechen gilt läßt selbst die kaaba wie ein gekochtes Ei wirken.

    Da meine Form des „Widerstands“ sich künftig wohl auf das Stellen von Fragen beschränken muß , fange ich hier mal mit einer an:

    Wie viel Geld muß da eigentlich fließen um so eine gigantische Demokratielüge aufrecht zu erhalten ?

    Hunderttausende inzwischen Obdachlose LANDSMÄNNER, also DEUTSCHE bewegen offenbar in der breiten Masse kein Zucken mehr.

    Was kostet es, als „Sozialdemokrat“ oder „Humanist“ diesen Menschen, die jahrzehnte lang malocht haben und von euch verraten wurden (Treuschwur auf Kohle und Stahl) sowas anzutun und es niemanden merken zu lassen ?

    Was kostet es, eure miesen linken Horden psychologisch soweit zu bringen, mit Pflastersteinen auf DEMOKRATEN (Frankfurt) werfen zu lassen, wo ihr euch über Kölner Hooligans aufregt, die ebensolche in Gladbacher Fanbusse werfen?

    Was kostet es, andauernde Skandale wie diesen hier medial so lange zu relativieren, bis der „Normalo“-Wähler sich wieder brav „Bauer sucht Frau“ zuwendet ?
    ———-

    Es „kommt“ soweit“ schreiben selbst hier immernoch manche.

    Sorry. Lächerlich. Seit mindestens 30 Jahren saufen wir hier in NRW finanziell unter einem rot/grün-schwarzen DEPPENHAUFEN und unter DEUTSCHENHASSERN mehr und mehr ab.
    Jeden Tag „erwischt“ es ein paar deutsche mehr. WOHL DOSIERT, damit es keiner merkt….

  49. #3 Kriegsgott

    D I E loswerden???
    Wer glaubt denn dieses Märchen?
    Da würde ich gerne mal wissen, wie das vonstatten gehen soll.
    Bei unserer Geschichte.
    Bin aber an Ideen und realisierbaren Vorschlägen interessiert (zur Weitergabe an dxx MdB meines Vertrauens!)

  50. Lächerlich die Aktion

    Da es für die Mitglieder keine Konsequenzen geben wird, ist das nur noch lächerlich. Die machen weiter wie zuvor. Entweder wird ein neuer Verein gegründet oder die gehen in den Untergrund

  51. #64 Das frag ich mich auch immer , wie wir die wieder loswerden sollen…hahaha. abgesehen davon , dass auch über 90 % der neuen facharbeiter muslime sind , sind die zahlen über die hier lebenden muslime doch aufgehübscht. Da muss ich mich nur 10 minuten auf der fussgängerzone umschauen.es wird nicht mehr lange dauern, dann geht die jagd auf christen in europa los. Wer sollte uns schützen ? Es wird in spanien und italien beginnen und dann nicht mehr aufzuhalten sein.
    Vor 30 jahren sagte ein türke zu mir :“ich nix heimweh, wir machen hier türkei.“ Wie recht er hatte.es gibt alles hier was man braucht.äcker,wälder,wasser,infrastruktur usw.nur die ungläubigen müssen weg.
    Zu meiner russischen freundin meinte ein muslim :“wenn ihr nicht gekommen wärt, dann wäre das schon unser deutschland.“

Comments are closed.