schwarzer blockBis zu 1200 linke Demonstranten wollen am Sonntag das Nobel-Viertel Harvestehude entern. Protest an der feinen Sophienterrasse, weil Anwohner sich vor Gericht gegen das geplante Alster-Asylheim wehren. Der Protest kommt aus dem Herzen der Schanze, die Polizei ist besorgt. Nach BILD-Informationen wird intern nicht ausgeschlossen, dass das ehemalige Kreiswehrersatzamt von Chaoten gestürmt und besetzt werden könnte. Auch die Villen in der Nachbarschaft könnten in Mitleidenschaft gezogen werden… (BILD gibt sich in freudiger Erwartung für morgen nachmittag besorgt!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

143 KOMMENTARE

  1. 200 gemäßigte Linksextreme

    Wie putzig sich dies anhört. Wenn diese Kreaturen jemanden töten (und lange wird das nicht mehr dauern), war es wahrscheinlich ein „Unfall“.

  2. Oh, bitte auch die anderen Rotweinvierteln, wo unsere fettgemästeten gutgläubigen Politschranzen wohnen!
    Sie sollen die Früchte ihres Versagens ernten!

    Da bin ich jetzt aber mal nicht dagegen!

  3. – Machen lassen, Polizei ähnlich motiviert „schützen“ lassen, wie es der Regierung dem kleinen Mann bei Überfällen 10 gegen einen auch gerade noch wert ist. „… wir wollen, daß sie sich sicher fühlen, wie auf dem letzten CDU Wahlplakat zur Kommunalwahl Essen stand. (das Gefühl muß reichen !)

    – ordentlich dokumentieren
    -dann zur nächsten Wahl breit veröffentlichen.

    „Lnks ist Frieden, Links ist Frieden…“

  4. Da hat die Asylantenfreudin Frau Hendrijke Doppelnamen ( Doppelnamen ist Pflicht ! ) von der örtlichen Flüchtlingsinitiative Geister gerufen, die sie nie mehr loswerden wird.

    Morgen ist verkaufsoffener Sonntag in Hamburg und die wackeren, von der Systempolitik unterstützte, steuerfinanzierte AntiFa/GJ wird sich nach einem kräftigen Frühstück in ihrem Gral ( oder sogar Kral ? ), der „Roten Flora“ von der Schanze freudig aufmachen die Millionäre von Harvesterhude zu besuchen.

    Mein Bedauern hält sich in Grenzen. In ganz engen sogar 😉

  5. Die vermummten Antifa-Säcke(Von Beruf Erben!) wollen also die Villen ihrer Eltern stürmen und deren Vorgärten verwüsten. :mrgreen:

    Diese Antifa-Banditen hatten eine zu schöne Kindheit und führen auch jetzt noch ein bequemes Leben, als Söhne und Töchter wohlhabender Pinkel oder als Sozialhilfe-Schmarotzer. 😛

    Wieviele linksversiffte Türken und Kurden vom Schlage eines Turgay Ulu(Radikaler Maexist und Amnesty-Schützling), Medienfuzzis, Gewerkschafter, Jusos, Falken und Linksjugend/Die Linke sind wohl darunter? 🙁

  6. Wahlergebnisse der Bürgerschaftswahl 2015 in Harvestehude

    SPD 37,9 %
    CDU 17,6 %
    FDP 17,0 %
    Grüne 13,3 %
    Linke 7,4 %
    AfD 3,7 %
    Sonstige 3,1 %

    Ist vielleicht von Interesse.

  7. Vielleicht überträgt Ruptly-TV?
    Würde ich gerne anschauen, wenn die Gutmenschen von den anderen Guten bereichert werden.

  8. Schwesig und andere Politiker leben im Klinka-Klunkerland.. Oder wie heißt die Bundestags-Käseglocke.. ?

    Die linke Gewalt muss immer erst in den Vorgärten der Politiker und Dummgutmenschen ankommen… Erst dann wachen sie auf..

    Linke und Moslems sind im Geiste Brüder…

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    „Linksextremismus ist ein aufgebauschtes Problem“

    Die Familienministerin hat ihr Programm gegen Rechtsextremismus vorgestellt. Dabei kritisierte sie die Politik von Kristina Schröder (CDU). Deren Projekte gegen Linksextremismus seien „wirkungslos“.

    Angekündigt hatte sie es schon vor zwei Wochen. Am Montag hat Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) nun ihr neues Bundesprogramm gegen Rechtsextremismus vorgestellt. Es trägt den Namen „Demokratie leben!“, eine Anspielung auf das Motto von Bundeskanzler Willy Brandt „Mehr Demokratie wagen“. Wichtigste Neuerung: Ein Extraprogramm gegen linken Extremismus, wie es Schwesigs Vorgängerin Kristina Schröder (CDU) initiiert hatte, wird es nicht mehr geben.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article129635099/Linksextremismus-ist-ein-aufgebauschtes-Problem.html

  9. #6 Dichter (28. Mrz 2015 15:56)

    So isses, und mehr muss man dazu nicht mehr sagen.

    Viel Spass, Antifa.

  10. Wer in so einem teuren Viertel in einer Villa wohnt, sollte eigentlich zum Selbstschutz irrgendwie bewaffnet sein. Denn soviel Geld und Reichtum zieht schon immer ungebetene Gäste an. Ich sehe daher keine Probleme für die Anwohner.

  11. Wahlergebnisse bei der Bürgerschaftswahl in Hamburg-Harvestehude 2015:

    SPD: 37,9 %
    CDU: 17,6 %
    FDP: 17,0 %
    Grüne: 13,3 %
    Linke/SED: 7,4 %
    AfD: 3,7 %
    Sonstige: 3,1 %

    Sooo schlimm können die Harvestehuder in der mehrheit das Assifantenpack also nicht finden, wählen sie doch eifrig die Unterstützer und Finanzierer der linksextremen Strassenkämpfer.

    Leid tut es mir nur um die 6,8%, welche vernünftig gewählt haben.

  12. #7 Salsar (28. Mrz 2015 15:56)

    Hoffentlich bringen die AntiFaler noch ihre Leibneger mit, die wollen doch auch etwas davon abhaben!

    TV Rupty, bitte vor Ort sein, das ist die Story, die Geschichte schreibt! 🙂

    Gutmenschen bekommen ihre eigene Medizin zu schlucken.

    Und diese Action müßte man dann in alle Gutmenschenhaushalte tragen, mit der Überschrift : „Ihr seid die Nächsten!“.

  13. Der Schwarze Block, das sind doch die Aktivisten mit Zivilcourage im Kampf gegen Rechts! Ich weiß nicht, wovor sich die Anwohner da fürchten sollten? Aber vielleicht haben sie nur diffuse Ängte? Macht nichts, wenn sie erst einmal mit den Aktivisten bekannt werden, Erfahrungen sammeln und einen Dialog auf Augenhöhe führen, werden sie ganz schnell die Vorurteile abbauen. Alles andere wäre gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit.

  14. #9 nicht die mama (28. Mrz 2015 16:03)

    6,8 % vernünftig gewählt? Die AfD hat sich doch selbst demontiert! Also nur 3,1 %… 🙁

  15. Hui, na da bin ich aber enttäuscht, dass es nicht 12000 sind!
    Ich wünschte von ganzem Herzen das dort die SAU rausgelassen wird.
    Versteht mich nicht falsch, jede Art von Zerstörung ist eine ZUVIEL:
    Aber erst wenn die Auswirkung zum Symptom kommt.
    Kommt das Symptom vielleicht auf die Idee die Heilung einzuleiten.

  16. Reiche Bonzen aus Politik und Wirtschaft, die die Masseneinwanderung mit verbockt haben aber deren Folgen nicht selbst spüren möchten, wollen dort in bestimmten Gegenden sog. „Gated Communities“ errichten. Das sind zugangsbeschränkte Wohnkomplexe mit privatem Sicherheitsdienst usw.

    Allerdings fehlt dafür die Akzeptanz bei vielen Bewohnern innerhalb der Gegenden und das Verständnis in der Restbevölkerung dafür insgesamt. Also inszeniert man solche Krawalle, ausgeführt durch bezahlte politisch „queere“ Straßenschläger, die die Zusammenhänge nicht erkennen wollen bzw. wegen stark eingeschränkter intellektueller Kapazität nicht erkennen können.

    Die willigen Medien werden die Gewaltexzesse dann öffentlichkeitswirksam dramatisieren. Um den Preis ein paar brennender Luxuskarossen, eingeworfener Scheiben und mittelschwerer Verwüstungen erhält man so die notwendige Akzeptanz für die gewünschten „Gated Communities“ und ist von den Folgen des eigenen politischen Tuns in Zukunft bestens abgeschirmt.

  17. Tja, die Saat der Selbstvernichtung scheint aufzugehen oder was fällt mir dazu aus längst vergangenen Schulzeiten ein… was (um 1977) auswendig gelernt werden durfte ?…

    http://de.wikisource.org/wiki/Der_Zauberlehrling_%281798%29

    speziell…

    Hat der alte Hexenmeister,
    Sich doch einmal wegbegeben!
    Und nun sollen seine Geister
    Auch nach meinem Willen leben.

    ferner:

    O! du Ausgeburt der Hölle!
    Soll das ganze Haus ersaufen?
    Seh ich über jede Schwelle
    Doch schon Wasserströme laufen.

    Ein verruchter Besen
    Der nicht hören will!
    Stock! der du gewesen,
    Steh doch wieder still!
    usw…..

  18. Es wird höchste Zeit, daß der Rotweingürtel auch mal bereichert wird!
    Das gehört schließlich zur Multikulturalität dazu.
    Diesmal wünsche ich sogar der Antifa vollsten Erfolg!

  19. #5 Maria-Bernhardine (28. Mrz 2015 15:54)

    Die vermummten Antifa-Säcke(Von Beruf Erben!) wollen also die Villen ihrer Eltern stürmen und deren Vorgärten verwüsten. :mrgreen:
    ————————
    Genauso ist es. Die Kinder wollen ihre Alten mal daran erinnern, dass sie selber nicht leben, was sie zeitlebens gepredigt haben. Das Ausbaden dieser Ansichten überlässt man ja dem Pöbel.
    Die Alten wissen, dass da ihre eigenen Kinder in den Vorgarten kommen und sie böse Nazis schimpfen werden, ohne irgendwelche Konsequenzen für beide Seiten.
    Ein Spiel, was da gespielt wird.

  20. #6 Dichter (28. Mrz 2015 15:56)

    Wahlergebnisse der Bürgerschaftswahl 2015 in Harvestehude

    SPD 37,9 %
    CDU 17,6 %
    FDP 17,0 %
    Grüne 13,3 %
    Linke 7,4 %
    AfD 3,7 %
    Sonstige 3,1 %

    Ist vielleicht von Interesse.
    ———————————————
    Ich darf noch ergänzen daß die CDU (Altona), wo die „Floristen“ herkommen, diese die auch gut finden und unterstützen.
    Von der FDP – Führung ( unglaubliche 17,7 % Dank der fachlich hochqualifizierten Spitzenkandidatin „Miss Bein“ )existieren Bilder, wo diese mit den Gewaltbefürwortern einträchtig abgelichtet sind.

    Die AntiFanten dürfen sich daher mit einer überwältigenden Zustimmung von 93,2 % ihrer unterstützenden Parteien auf der ganz sicheren Seite befinden.

    In bin ganz fest überzeugt, wenn man mal richtig nachschaut ist in vielen Villen noch ein Gästezimmer + eigenes Badezimmer mit Grohe-Armaturen frei was dringend geändert werden muss da total Nahtzi.

    Da geht noch was !

  21. „“Bis zu 1200 linke Demonstranten wollen am Sonntag das Nobel-Viertel Harvestehude entern.““

    HEIMSPIEL DER ANTIFA – Mamis und Papis Autos, Häuser und Gärten beschädigen.

    Antifa – So ganz dicht in der Birne sind die Söhne und Töchter von Anwälten, Ärzten, Apothekern, Lehrern, Beamten, Pfarrern, Politikern, Professoren, Rechtsanwälten und Redakteuren ja alle nicht.

    Die einen Antifa-Kriminelle, die anderen Islam-Konvertiten oder Manisch-Depressive, die Flugzeuge in Hochhäuser oder Bergfelsen fliegen.

  22. @#11 nicht die mama (28. Mrz 2015 16:03)

    Also wer SPD wählt, soll sich bitte nicht über Asylheime und Linksextremisten beschweren, er bekommt nur, was er bestellt hat.

  23. Nichts da, mir tuen die Anwohner leid, sind viele Deutsche dabei. Egal was die linken machen in meinen augen – nur schlecht. wenn die eine alte Oma über die Strasse helfen – ist schlecht.

  24. Nicht nur in Harvestehude sondern auch in Rotherbaum gibt’s am Sonntag so einen „Besuch“.

    Das witzige ist ja, dass die (meisten) linken Spinner keinen weiten Anreiseweg haben. So gestört können nur Leute denken die in Bezirken mit weniger als 5 % Ausländernateil aufwachsen, auf private Schulen mit 2.5 % Ausländeranteil gehen (gibt’s in Hamburg) und sich diese naiven Wahnvorstellungen daher in jeglicher Hinsicht einfach leisten können.

    Lesenswerte Artikel zum Thema

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article138551346/Das-Hobby-der-Buergerkinder-Revolution.html

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article138710023/Die-krude-Verteidigungsstrategie-von-Blockupy.html

    Auf PI News gab’s vor ein paar Wochen auch einen Arikel wo ein verrücktes Bonzenkind aus Blankenese AfD-Wahlplakate abgerissen hat – wenn er in Billstedt unter lauter Migranten aufgewachsen wäre, hätte er eine andere Meinung.

  25. Da trifft es doch endlich mal die Richtigen!

    Ich bin mal gespannt, ob die Polizei auch hier Schwäche zeigt oder knallhart durchgreift.

  26. Schön, dass der Schwarze Block auch mal seinen Förderern vom linken Rotweingürtel seine Aufwartung macht.

  27. Hamburg – absurd bis zum Abwinken. Diese Knallchargen (WTF ist „Deichkind“?) sind wohl so auch auf dem Echo-Dingens (Staatsfunk feiert sich selbst) rumgehüpft: „Refutschjies wälkam“

    http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/thebanddeichkindperformduringthe2015echomu_44305296_mbqf-1427551380-40340700/2,w=559,c=0.bild.jpg

    Das ist ja zum in-die-Elbe gøbeln! Ja, auch Fische – bzw. Wollhandkrabben – muß man manchmal füttern… 😉

    http://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-leute/deichkind-im-livestream-40329740.bild.html

  28. Stramme SPD-Mitglieder und -wähler bekommen Besuch zum Kaffeekränzchen von der Ferkel Jugend.

    Ist das nicht süß? Da wächst zusammen, was zusammengehört …

  29. #26 hibiduri
    #30 Bamboocha

    Diese rotgrünen Bonzenkinder haben nur noch hohle Phrasen anzubieten. Wenn dann die selbsternannten „Flüchtlinge“ nichts als Ärger bereiten, dann sieht man von diesen rotgrünen Hohlbirnen nichts mehr. Außer, dass sie fernab der Probleme wohnend, erneut nur hohle Phrasen brüllen, z.B. wenn bei einer Bürgerversammlung betroffene Deutsche ihrem Ärger Luft machen. Dann kommen die angereist, und dann drehen diese linken Hohlbirnen durch, obwohl sie gar nicht in der Gemeinde wohnen verbieten sie z.B. Einheimischen das Wort und bedrohen.

  30. In unserer Gegend haben die gutbetuchten Villenbesitzer alle einen Jagdschein und besitzen Waffen. Neben den Industriellen, ebenso die Vorsteher des Amtsgerichts, des Finanzamts etc. die örtlichen renommierten Rechtsanwälte usw. Bermerkenswert, dass die Vertreter der hiesigen Hautevolee aus dem öffentlichen Dienst (Amtsvorsteher) SPD-Mitglieder sind (nur so am Rande erwähnt). Auf Gesellschaftsjagden gibt sich dann die Hautevolee ein Stelldichein. Kontaktpflege jenseits des Golf-Clubs.
    Weiß nicht,ob dies sich in Hamburg ebenso verhält. Rechtlich darf man sich im Falle eines Angriffs mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln wehren. Zwar müssen Waffen und Munition getrennt aufbewahrt werden, aber bestimmt es gibt es Ausnahmen. Z.B. wenn die Antifa die Villa umstellt und anzündet. Vielleicht ist es dann legitim, sich den Fluchtweg freizuschiessen um nicht verbrennen zu müssen. Denke mal die Verhältnismäßigkeit bzw. Übermaßverbot lassen dies zu. Kommt auf die Richter an…..bzw. die Fähigkeiten des Verteidigers.

  31. Dem bräsigen Herrn Scholz sollte es dazu doch noch kurzfristig möglich sein, ein ordentliches Empfangs-Komitee aus der Mieterschaft auf die Beine zu stellen… 😆

  32. Es ist unglaublich, was sich Politiker alles für einen Scheiß wegen Asylanten einfallen lassen, dass es zu solchen Auseinandersetzungen kommt. Da können sich noch nicht mal mehr Anwohner friedlich nach Gesetz und Recht gegen an Ayliheim in ihrem schönen Ort wehren

  33. Die Villen werden nicht in Mitleidenschaft gezogen. Die haben doch einen Wachschutz, da zieht jeder Antifant den Schwanz ein und rennt heulend zu Mama, die ihm seine vollgeschissenen Windeln wechselt.

    BTW:

    Harvestehude ist doch Feldhockey- und Rugbyhochburg! Da gibt’s also genug Schläger und Raufbolde. Lieben die ihren schönen Stadtteil denn gar nicht? 😉

  34. Gerne. SPD, FDP und C*DU Erbenschnösel und andere Bonzen wollen ihre selbst geschaffenen Probleme aus ihrem eigenen Viertel auslagern.

    Im Rotweingürtel (bzw. diesmal eher Rotweinzentrum, aber egal) schwadroniert man doch nur allzugerne von Gutmenschentum und will Wohltaten für alle – nur bitte nicht vor der eigenen Haustür.

    Von daher können dort gerne soviele Flüchtlinge ™ und schwarze Blöcke wie es nur geht aufmarschieren oder gleich einquartiert werden.

    Die sog. „Eliten“ müssen die Früchte ihrer Gesinnung und verantwortungslosen Politik am eigenen Leibe spüren !!!!

  35. Die Einwohner haben allerdings noch die Möglichkeit, die von der Parteiführung abweichenden Nachbarn direkt an die blutrote stürmische
    Presse zu denunzieren um danach in der ersten Reihe mit zu maschieren ❗

  36. Neues Asyllager in HH-Kirchwerder (Vierlande, 800 Jahre altes Kirchspiel, mitten in der Marsch). Ganz in der Nähe das (noch) nette Ausflugslokal „Am Zollenspieker“. Hurra, Islamien kommt:

    http://www.bild.de/regional/hamburg/fluechtling/ziehen-am-zollenspieker-ein-40333468.bild.html

    Wahlergebnisse (Kirchwerder gehört zum Wahlkreis Bergedorf):

    SPD 48,7 % (+ 4,5)
    CDU 23,5 % (? 11,9)
    Grüne 7,3 % (+ 0,7)
    AfD 6,6 % (+ 6,6)
    FDP 6,5 % (+ 0,1)
    Linke 4,5 % (+ 1,5)
    Übrige 2,9 % (– 1,5)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Hamburg-Kirchwerder

  37. Russischstämmige Security, beißwütige Wachhunde…nee, da hat die „Schanze“ keine Chance!

    Und das wissen diese Verbrecher. Also lassen sie’s und werden ihren Frust an kleinen Ladenbesitzern auslassen.

  38. Unter Admiral Wilhelm Canaris war die Sophienterrasse einst als stolze „Graue Festung“ Sitz der Deutschen Abwehr.

    Der von den Nationalen Sozialisten als Mitverschwörer Stauffenbergs hingerichtete Canaris hätte für das rote, das Gutmenschen- und das Landnehmer-Gesindel aus heutiger Zeit wohl nicht viel mehr als Verachtung übrig gehabt.

  39. Dann wäre doch mal eine Idee, in der Zeit das Zeckennest Flora zu räumen wenn die Insassen außer Haus beschäftigt sind.

    Und es bleibt zu hoffen, daß manch ein Gutmensch beginnt nachzudenken, wenn er sieht was für Irre so vehement die Flutung mit Invasoren fordern. Das ist doch ein ernster Hinweis darauf, daß das keine wirklich gute Sache ist.

  40. Selbstverständlich ist es ein Unding, wenn Extremisten – egal welcher Couleur – Wohnviertel verwüsten – nur weil die Bewohner etwas gemacht haben, was in deren Augen falsch war. Denn schließlich ist das der Anfang vom Ende jeder staatlichen Ordnung. Dennoch überkommt mich ob der Wahlergebnisse im betreffenden Wahlkreis eine gewisse Schadensfreude. Vielleicht war es doch keine so gute Idee, SPD, Linke und Grüne zu wählen 😉

  41. Alle mal begeistert sein: „Flüchtlingskinder“ in HH:

    Rund 5000 Kinder werden derzeit unterrichtet. Spezialkurse kosten im Schuljahr 15,2 Millionen Euro. Weitere Mittel werden benötigt.

    Im März waren nach Angaben der Schulbehörde mehr als 3150 Kinder und Jugendliche aus Flüchtlingsfamilien in den speziellen Klassen (Basisklassen und Internationale Vorbereitungsklassen (IVK)) an Hamburger Schulen.

    In den Basisklassen mit höchstens 10 Schülern sollen „noch nicht alphabetisierte Kinder“ einen Einstieg in Sprache und Schrift bekommen. In den Vorbereitungsklassen mit maximal 15 Kindern oder Jugendlichen werden die Schüler mit einem Intensivprogramm in Deutsch als Zweitsprache auf den Übergang in eine „normale“, also eine Regelklasse vorbereitet. Die Zahl dieser Spezialklassen betrug 2011 noch 49. 2015 waren es bereits 178.

    Weitere 450 Flüchtlingskinder besuchen die üblichen Vorschulklassen und die Klassenstufen 1 und 2. Dazu kommen mehr als 550 Kinder und Jugendliche im schulpflichtigen Alter, die derzeit noch in den ersten drei Monaten in den Erstaufnahmeeinrichtungen unterrichtet werden. Um die 1000 Schüler werden in berufsvorbereitenden Maßnahmen geschult.

    Zusätzliche Schüler kosten auch mehr Geld. Für das laufende Schuljahr 2014/15 wurden darum zusätzlich 15,2 Millionen Euro bereitgestellt. Bereits jetzt sei aber wegen der steigenden Zahlen absehbar, dass weitere Mittel benötigt würden, hieß es.

    http://www.abendblatt.de/hamburg/article205228893/Zahl-der-Fluechtlingskinder-an-Hamburger-Schulen-steigt.html

  42. Wer wohnt in Hamburg-Altona ?

    Steht eigentlich immer noch die mobile Wache vor dem Haus von Olaf Scholz ?
    Die SPD und die Grünen haben in der Stadt jahrelang ein Klima geschaffen ,indem linke Gewalt gedeihen kann.
    Die bittere Arznei ,die er den Menschen in unserer Stadt verordnet hat, muß er jetzt selber schlucken.

    http://www.mopo.de/image/view/2013/11/27/25741696,24292837,highRes,_QUA2403.jpg

    Wir Normalbürger möchten bitte auch so ein Häuschen vor der Tür haben !

    🙄

  43. @43 kein so großes Drama

    Hamburg-Kirchwerder ist wie die meisten Stadtteile Hamburgs einfach nur Ghetto. Da will keiner wohnen und jeder der kann zieht weg. Genau deswegen sind selbst die Reichengegenden schon so voll und die Preise für Kaufobkjekte steigen und steigen – mind. 70 % Hamburgs besteht nur aus Multikultighettos, es gibt kaum gute Wohngegenden. Übrigens, in Hamburg macht ein „schlechter Stadtteil“ nicht unbedingt der Ausländeranteil aus, sondern die direkte Nachbarschaft zu anderen Gegenden. Kirchwerder hat nur wenige Ausländer und trotzdem eine relativ hohe Kriminalitätsrate.

  44. #48 Koranthenkicker (28. Mrz 2015 17:30)

    Dann wäre doch mal eine Idee, in der Zeit das Zeckennest Flora zu räumen wenn die Insassen außer Haus beschäftigt sind.

    😀 Oder denen von Seiten des Senats (Stadt HH ist seit 1. Dez. 2014 wieder Flora-Eigentümer) kündigen, weil in die Darmflora jetzt Asylanten reinmüssen. Geht beim Normalmieter doch auch. Und gerade Zeckofanten müßten dafür doch vollstes Verständnis haben.

    :mrgreen:

  45. #50 Babieca (28. Mrz 2015 17:36)

    …Deutschlands Politiker haben sich eben das hehre Ziel gesetzt, aus allen Analphabeten dieser Welt – Ärzte, Wissenschaftler, Anwälte, Ingenieure usw. zu machen – Geld soll dabei auch keine Rolle spielen – hauptsache die Deutschen selber haben es nicht… 😉 …

  46. Eine höchst erfreuliche Entwicklung!
    Je mehr die Jungkommunisten unsere Geldeliten attackieren umso größer ist die Chance, daß sie endlich gesetzeskonform verboten und verurteilt werden.
    Gegen Schwesig und andere Unterstützer dieser linksextremen Terrorgruppen hilft nur eine kollektive Steuerverweigerung.
    Wie kriegt man sowas hin?

  47. #48 Koranthenkicker (28. Mrz 2015 17:30)

    Dann wäre doch mal eine Idee, in der Zeit das Zeckennest Flora zu räumen wenn die Insassen außer Haus beschäftigt sind.
    ———————————————
    Geht nicht denn die Stadt hat dem früherem Investor – getarnt über eine Stiftung – die „Rote Flora“ abgekauft um sie der AntiFa zur Verfügung zu stellen. Miet- und Unterhaltskosten-Zahlungen sind unklar bzw. werden nicht publiziert. Der Senat finanziert also das Projekt ausdrücklich zumindest durch den Kauf. Mag sein daß die AntiFa durch Beiträge und Veranstaltungen etwas zum Unterhalt beiträgt.

    Selbstverständlich kommen die neuen Eigentümer ( die Lawaetz-Stiftung ) nicht in die „Flora“ rein. Wäre ja noch schöner…

    Siehe auch mein Beitrag # 23 dazu.
    Das war vor der Wahl und jeder hat’s gewusst.

    Die Wähler wünschen es so ausdrücklich !!!

  48. #53 westpoint (28. Mrz 2015 17:46)

    Dazu paßt auch dieser Artikel – das Hamburger Asylantenblatt ist heute wieder in Hochform: Ellenlanger Riemen über Hamburgs Frühlingsüberschwemmung mit rumänischen Bettelbanden. Und wie hört er auf?

    Für Diakonie-Mann Ogon ist … ziemlich klar: Von der Zuwanderung aus Osteuropa profitiere Deutschland in viel größerem Maße, als dass das Land mit zunehmender Armut zu kämpfen habe, sagt er. Der weitaus größte Teil der Zuwanderer ist gut ausgebildet und findet eine Arbeit als Fachkraft, die das Land braucht.

    Genau. Und ich bin die Königin von England.

    http://www.abendblatt.de/hamburg/article205228777/Mit-dem-Bus-zum-Betteln-in-die-Stadtteile.html

  49. #58 gonger (28. Mrz 2015 17:56)

    Danke für die Ergänzungen mit der Lawaetz-Stiftung. Und die Anmerkungen (auch gestern schon) zu der Doppelnamen-Schrulle von Harvestehude. 😉

  50. 60 Tritt-Ihn (28. Mrz 2015 17:59)

    Die Länder betteln um Geld. Der Bund will aber nicht mehr Geld zur Verfügung stellen.

    Das wird noch minderlustig! Sehe nämlich gerade, HH stoppelt just Nachtragshaushalt zusammen und braucht den weil… Genau!

    Hamburg reagiert auf die steigenden Flüchtlingszahlen und legt einen Nachtragshaushalt zur Finanzierung der Unterkünfte und Betreuung auf. „Bei anhaltend hohem Zuzug ist absehbar, dass die 2015 zur Verfügung stehende Geld nicht ausreichen wird und wir die Bürgerschaft deshalb voraussichtlich um zusätzliche Mittel bitten müssen“, sagte Marcel Schweitzer, Sprecher der Sozialbehörde. Im vergangenen Jahr betrugen die Ausgaben dafür rund 300 Millionen Euro.

    Wie hoch die zusätzlichen Kosten genau sein werden, lässt sich noch nicht abschätzen. Das hat auch damit zu tun, dass die Prognosen, wie viele Flüchtlinge nach Deutschland kommen und anschließend auf die 16 Bundesländer verteilt werden, nicht zutreffen. Derzeit geht das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) davon aus, dass in diesem Jahr 300.000 Menschen in Deutschland Asyl beantragen werden. Der Krieg in Nahost halte an, die Konflikte und Armut in Afrika auch. In Hamburgs Innenbehörde geht man von 400.000 bis 450.000 Asylsuchenden aus. In Schleswig-Holstein sogar von bis zu 550.000 Asylanträgen.

    Nun planen die Behörden Unterbringung und Betreuung auf Basis der höheren Prognosen. Das wirkt sich auch auf die Zahl der bereitzustellenden Sozialarbeiter aus oder auf die Planung neuer Vorbereitungs- und Alphabetisierungsklassen.

    Es lebe die Asylindustrie! Das hier ist interessant:

    Weil die BAMF-Zahlen bei der Berechnung des tatsächlichen Bedarfs an Unterbringungen nicht verlässlich sind, erstellt Hamburg seit Beginn des Jahres laut Innenbehörden-Sprecher Frank Reschreiter selbst Prognosen. Nach der Hamburger Rechnung wurden für Februar 1080 Asylanträge erwartet. Nach Zahlen des BAMF waren es dagegen nur 745.

    „In diesem Jahr werden wir zusätzlich an 31 Standorten rund 5600 Unterkunftsplätze zur Verfügung stellen können“, so Behördensprecher Schweitzer. Dann wird es rund 100 Standorte für etwa 20.000 Flüchtlinge in Hamburg geben.

    Mohltied! Vielleicht sollte der Steuermichel mal Fofftein machen…

    http://www.abendblatt.de/hamburg/kommunales/article205228583/Hamburg-braucht-mehr-Geld-fuer-Fluechtlinge.html

  51. #56 westpoint

    „Deutschlands Politiker haben sich eben das hehre Ziel gesetzt, aus allen Analphabeten dieser Welt – Ärzte, Wissenschaftler, Anwälte, Ingenieure usw.“

    ———————————————-
    Der nc für Medizin gilt dann nur für Deutsche.
    Da wird dann sicher eine „Flüchtlingsquote“ für den Studiengang eingeführt.

  52. OT
    Der Hosenanzug vor vier Jahren: 18.06.11
    Merkel beklagt hohe Zahl von Migranten-Straftaten

    Jugendkriminalität und Gewalt sind aus Sicht von Bundeskanzlerin Angela Merkel unter Migranten ein größeres Problem als unter deutschstämmigen Jugendlichen. „Wir müssen akzeptieren, dass die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist“, sagte die CDU-Chefin in ihrer Internet-Videobotschaft . „Deshalb ist das Thema Integration eng verbunden auch mit der Frage der Gewaltprävention in allen Bereichen unserer Gesellschaft.“

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article13437128/Merkel-beklagt-hohe-Zahl-von-Migranten-Straftaten.html

    Ergo wird genauso wenig gegen die Links-Terroristen passieren, wie gegen die Flutung Deutschlands durch Invasoren.

  53. bin gespannt wie die rotweingürteltiere auf beschmierte immobilien, zerkratzte autos, vandalismus etc. reagieren werden.
    verdi sollte noch einige busladungen bezahlter „aktivisten“ dort hin karren, damit feisten harvesterhuder salonbolschewiken einmal die eigene medizin schmecken können.

  54. #63 Thorben Arminius (28. Mrz 2015 18:08)

    Frankonia-Immobilien ist ein typisch zeitgeistig daherschwallendes Multimillionen-Euro-Unternehmen (ich habe nix gegen solche Unternehmen – aber ich habe was gegen das salbadernde Geheuchel), das sich wohlfeile Blasen jederzeit leisten kann – muß ja nicht mit den Assogranten zusammenleben. Wenn ich das Gesülze dieses knallharten Konzerns schon lese (die nehmen ja die Stadt/Steuerzahler in Regreß und kommen auf jeden Fall an ihre Geld): Björk!

    Die Punkte „Selbstverständnis“ und „Philosophie“ sind Instant-Buchstabensuppen aus der Phrasenküche.

    http://frankoniaeurobau.de/de/unternehmen/selbstverstaendnis/

  55. #64 Babieca (28. Mrz 2015 18:15)

    60 Tritt-Ihn (28. Mrz 2015 17:59)

    Die Länder betteln um Geld. Der Bund will aber nicht mehr Geld zur Verfügung stellen.

    Das wird noch minderlustig! Sehe nämlich gerade, HH stoppelt just Nachtragshaushalt zusammen und braucht den weil… Genau!
    ——————————————–
    Der Senat berücksichtigt in seiner Milchmädchen – Kalkulation ( sind halt Politiker ) nicht das bevorstehende Urteil „Hartz für Alle“ vom EUGh Luxemburg.

    Das Gutachten des EU-Generalanwalts, dem eigentlich immer gefolgt wird weist den Weg zu einem eindeutigem Richterspruch, dem sich D stiefelleckend unterwerfen wird.
    Wir wissen wie das Urteil ausgehen wird…
    Dann wird halt nochmals nachgebessert…
    Ich werfe 1 Mio. Refudschies in den Ring !

  56. Die ganz Reichen leben nicht in Harvestehude und auch nicht unsere herrschende Kaste.

    Deshalb wagt das „System“, seine von ihm bezahlten Schlägertruppen dorthin zu schicken, um die mutigen Anwohner einzuschüchtern und auf Linie zu bringen.

  57. 1.) Ich wurde vom Kreis aufgefordert 10€ zuzahlen, weil ich 10km/h zu schnell gefahren bin. Würde in Ordnung gehen, wenn folgendes nicht wäre. Würde ich ein Antifant sein und Molotowcocktails auf Polizisten werfen, käme ich wahrscheinlich straffrei weg. Rechtsstaat sieht für mich anders aus. Ja, ich bin sauer. Irgendwie eine verkehrte Welt.

    2.) Alles zum Wohle der Ausländer und Inländer bleiben auf der Strecke. Jetzt bekomme die Asylbewerber ohne eingezahlt zu haben eine Gesundheitskarte und Hartz 4. Warum werden die ca. 75% zur Ausreise verpflichteten und abgelehnten Asylbewerber nicht abgeschoben? Antwort: Die Mehrheit des Wahlvolkes will das so. Dann will das Wahlvolk sich also abschaffen. So etwas nenne ich kollektiven Selbstmord. Lebt die Mehrheit in einem Wahn, den sie nicht erkennt?

  58. #70 Midsummer (28. Mrz 2015 18:31)

    Die ganz Reichen leben nicht in Harvestehude

    ——————————————–
    Taschentuch raus :
    Stimmt ! Nienstedten toppt alles.
    Dagegen sind Tegernseer, Baden-Badener, Königsteiner ( die mit dem Verteilungs-Schlüssel ) arme Schlucker.

  59. Hamburg säuft wieder in dunklen Fluten ab,
    Antifa und Asylanten schaufeln das Grab.
    Nicht anders kann es in Hamburg geschehen,
    der Innensenator mit Aydan Özoguz tut schön.

    In die turk-schiitische Falle fiel Neumann hinein,
    und Aydan brachte mit ihren ganzen Islam-Verein.
    Michael plappert seiner Frau nun artig nach,
    daß Hamburg viel von Istanbul zu lernen hat:

    „“Seit ich aber eine moderne Stadt wie Istanbul näher kennengelernt habe, die Heimatstadt der Familie meiner Frau, sehe ich, wie viel auch wir in Hamburg noch tun müssen.““
    http://www.welt.de/welt_print/vermischtes/hamburg/article5054639/Vereint-im-Unterschied.html

  60. Warum toleriert die Polizei immer bei den Linken Faschisten dass diese sich vermummen? Ich denke es gibt ein Vermummungsverbot? Sollen so eventuell vom Staat bezahlte Provokateure nicht enttarnt werden?

  61. Liebe Harvesterhuder Bürger aus Hamburg, was wollt ihr denn, ihr habt diese Parteien gewählt, die dass stellvertretend für euch wollen. Wer die Musik durch Wahlen bestellt hat, muss sie auch bezahlen. Dann zahlt mal schön und viel Spaß mit den Asylbewerbern.

  62. mhhh Polizei setzt auf verbale Abrüstung. Okay.. was dann passiert hat man in Frankfurt am 18.3. geesehen.

  63. Hab mich schnell mal durchgescrollt. Bin ich die Einzige, die sich so richtig auf eine Klopperei freut? 😉
    Da werden die SPD/Grün/Links Freunde, die dort wohnen und gegen die demonstriert wird ganz plötzlich – schwuppdiwupp NAHTZIES !
    Huuuuuhaaaaaaaa grusel grusel.

    freudig die Hände reibende Grüße

  64. #62 Dichter (28. Mrz 2015 18:07)

    In Dortmund geht es auch schon rund.

    http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/ticker-polizei-in-dortmund-mit-schlagstoecken-gegen-antifa-id10505858.html

    Interessant. In dem Ticker werden sogar mal die wahren Gewalttäter genannt:

    „Die Dortmunder Polizei musste während des noch weiter andauernden Einsatzes nach gefährlichen Körperverletzungsdelikten, Sachbeschädigungen an PKW, Verstoß gegen das Versammlungsgesetz und Waffengesetz (Mitführen von Messer und Baseballschläger), Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Landfriedensbruch, gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr mehrere Personen vorläufig fest- oder in Gewahrsam nehmen sowie Strafverfahren einleiten. […] Bezogen auf die Maßnahmen stellt die Dortmunder Polizei fest, dass es ausschließlich Übergriffe und Straftaten von gewaltbereiten Linksautonomen auf unbeteiligte PKW-Fahrer und Polizeibeamte gegeben hat, die einen Einsatz der Polizei und die o. g. Maßnahmen zur Folge hatten.“

  65. Wegen „lauter antirassistischer Protestzugs“

    Harvestehude: Streit unter den Flüchtlingshelfern

    Sie wollen, dass die Flüchtlingsunterkunft in Harvestehude gebaut wird, doch trotz des gemeinsamen Ziels haben die gutbürgerliche! „Flüchtlingshilfe Harvestehude“ (FHH) und die linke Organisation „Refugee Support“ sich nun verkracht.

    Streitpunkt ist ein „lauter antirassistischer Protestzug“, zu dem die Unterstützergruppe aus der linken Szene am Sonntag aufruft. 800 Teilnehmer werden erwartet. Die Harvestehuder Flüchtlingshelfer fürchten eine „Eskalation“.

    http://www.mopo.de/nachrichten/wegen–lauter-antirassistischer-protestzugs–harvestehude–streit-unter-den-fluechtlingshelfern,5067140,30221320.html

    Und zu Uwe Schmitz von Frankonia Eurobau hat die mopo auch noch was.

    Sein Unternehmen hat die noblen „Sophienterrassen“ in direkter Nachbarschaft zu dem Kreiswehrersatzamt gebaut, in dem die Stadt 220 Flüchtlinge unterbringen will. Nur Menschen mit richtig dickem Portemonnaie können in der noblen Neubausiedlung mieten oder kaufen.

    http://www.mopo.de/nachrichten/verhindertes-fluechtlingsheim-in-harvestehude-luxus-investor-uwe-schmitz—wir-sind-beschaemt-und-enttaeuscht-,5067140,29672006.html

  66. Alsterdorf – Bis zu 80 kriminelle Flüchtlingskids sollen die Stadt terrorisieren. Diese erschreckende Zahl nennt Joachim Lenders (53), Hamburg-Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG).

    Hintergrund: Sechs Flüchtlinge (14 bis 16) hatten zuvor an der Eiffestraße einem 16-Jährigen das Handy und 200 Euro geraubt. Bevor die Täter flüchteten, sprühten sie dem Opfer Pfefferspray ins Gesicht.

    Bei Ermittlungen kam heraus: Die Bande von der Feuerbergstraße soll für mindestens einen weiteren Überfall (Jungfernstieg) verantwortlich sein. Bei der Razzia wurden zwei Flüchtlinge (14, 16) festgenommen.

    Weiterer Fall: Ein Algerier (14) aus der Feuerbergstraße brach mit zwei Komplizen (16, 17) gestern Nacht in ein Handy-Geschäft an der Gerhofstraße ein. Die Polizei schnappte das Trio mit elf geklauten Smartphones und zwei Tablets.

    CDU-Jugendexperte Christoph de Vries (40) kritisert den SPD-Senat scharf: „Nach mehr als einem Jahr ohne erkennbaren Fortschritt muss dafür gesorgt werden, dass endlich eine geschlossene Unterbringung für jugendliche Intensivstraftäter zum Schutz der Bürger kommt.“
    http://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/richter-verhindert-asylheim-39474892.bild.html

    Nein liebe CDU, muss nicht gesorgt werden, dass das aufhört. Denn die Wählen wollen dies, sonst hätten sie CDU oder AfD gewält. Es ist der Wille des Wählers. Liebe Hamburger, viel Spaß mit euren Asylberwerbern bei euch zu Hause.

  67. Hallo #3 gegendenstrom!

    Oh, bitte auch die anderen Rotweinvierteln, wo unsere fettgemästeten gutgläubigen Politschranzen wohnen!
    Sie sollen die Früchte ihres Versagens ernten!

    Da bin ich jetzt aber mal nicht dagegen!
    ++++++++++++++++++++++++++++++

    Ich bin auch nicht dagegen – im Gegenteil!

  68. Lt. letztem Wahlergebnis haben ca. 90% der Wähler in Harvestehude die etablierten, migrantenFreundlichen Parten gewählt.
    Des Menschen Wille ist sein Himmelreich; wie bestellt so geliefert.

    Liebe Polizisten, ihr solltet euch unbedingt vornehm zurück halten gegen die „gemäßigten Linksextremisten“, denn die Anwohner wollten GENAU DAS.
    Lasst doch die Antifa-Schlägertrupps gewähren, vielleicht geht den Harvestehudern dann endlich ein Licht auf und sie ändern ihr Wahlverhalten.

    Fast 40% SPD-Wähler dort, wie abartig ist das denn.
    O-Ton Oppermann:
    „WIR SIND DIE PARTEI DER MIGRANTEN“!

    Ich hoffe auf „gute Aktionen“ morgen, aber natürlich keine verletzten Polizisten.

    Auf dass immer mehr Menschen erkennen, dass Linksextremisten Straftäter sind und endlich der KAMPF GEGEN LINKS beginnen muss.

  69. 1.) Ja, wer im Wahn einer psychischen Erkrankung bzw. Persönlichkeitsstörung lebt, erkennt seine Krankheit in der Regel nicht ohne professionelle Hilfe. I.d.R. lehnt diese Menschen deswegen eine Behandlung ab, weil sie Angst vor der eigenen Psyche haben. Ja, das deutsche Volk ist krank, es leidet an einem mangelnden Selbstbewusstsein und Identität. Sie hassen sich als Volk und können es i.d.R. nicht verstehen, dass Millionen von Flüchtlinge nach Deutschland wollen. Deutschland lässt sich ausbeuten.

    2.) Den Koran und die damit verbundene Unterwerfung unter einem angeblichen Gott als totalitäre Weltanschauung wird von den meisten Deutschen nicht gesehen. Sie sind blind, wie um 1933. Sie leugnen diese Gefährlichkeit, obwohl dieses in allen 56 islamischen Staaten der OIC mehr oder weniger deutlich sichtbar ist. Die Antifa, die vorgibt den Faschismus zu bekämpfen, wird zum Steigbügelhalter des neuen [islamischen] Faschismus. Sie sind es aber, die zuerst bei einer islamischen Machtergreifung getötet werden, wie seinerzeit im Iran der islamischen Revolution, bei dem Kommunisten getötet wurden. Wenn sie die Gelegenheit haben, Mina Ahadi (Zentralrat der ExMuslime) zu fragen, tun sie es.

  70. Ich mag die “Anti“fa nicht und ich mag nicht, dass die Harvestehuder zwar grünlinks wählen, die Flutlinge dann aber vor meiner Tür wohnen lassen wollen.

    Die SPD spielt aber mit (die mag ich btw auch nicht).

    Den Harvestehudern werden die Invasoren vom Hals gehalten.
    Da wäscht eine Hand die andere.

    Ich denke, ich werde da morgen mal vorbei schauen……
    Könnte ja interessant werden. Wie s ausgeht, ist mir egal.
    Ich selbst bin also voll entspannt.
    Haben die “Anti“fa ihren Spaß und demolieren alles, oder schützt die Polizei die Anwesen und die können ihre Herzlichkeit eben nicht ausleben, auch gut.
    Ist das schön!

  71. Gibt es Zuschauerplätze? Wo kann man Eintrittskarten kaufen?
    So eine schöne Möglichkeit, um Geschäfte zu machen und niemand nimmt sie wahr.

  72. Schade, daß ich nicht dort wohne, ich hätte mir eine große Tüte Popcorn gemacht, ein fettes Selters mit Zitrone sowie Gummibärchen und hätte dem lebhaften Treiben in der Straße von 2. Stock am Fenster evt. mit Fernglas zugeschaut.

    Action live ! 🙂

  73. Hoffentlich verpennt der Schwarze Block den Termin nicht wegen der Zeitumstellung! Müssen se halt eine Stunde früher mit dem Saufen aufhören. 🙂

  74. #59 Babieca (28. Mrz 2015 17:56)

    …Der weitaus größte Teil der Zuwanderer ist gut ausgebildet und findet eine Arbeit als Fachkraft, die das Land braucht…

    ————————

    … 😆 …wer das glaubt, der hängt in seinem Garten – auch Windbeutel zum trocknen auf…gg..

    ————————

    #65 non smoking woman (28. Mrz 2015 18:17)

    …Genau – endlich werden dann auch in Deutschland Nobelpreis-Träger – wie am Fließband produziert… 😉 …

  75. Eigentlich ist es auf eine Art auch immer wieder sehr interessant, jeden Tag miterleben zu dürfen, wie sich „unsere deutschen Politiker“ beinahe jeden Tag zum Klops vor der eigenen Bevölkerung und der gesamten Welt machen… 😆 …

  76. IN KÖLN WÄREN DAS DIE NOBELVIERTEL:
    MARIENBURG, HAHNWALD, RODENKIRCHEN UND LINDENTHAL…

    DAS GIBT DORT EINE BOMBENSTIMMUNG, ISCH SCHWÖR!!!

  77. Hier auch der Aufruf zum Krieg unter dem Titel: Rassismus benennen. Die Mitte entlarven! Link: http://harvestehude.noblogs.org/aufruf/

    Das ist schon interessant. Der Autor dieses wirren geistigen Ergusses merkt anscheinend gar nicht dass er selbst Rassist zu sein scheint. Da er pauschal der deutschen Mehrheitsgesellschaft Rassimus unterstellt, wird er selbst zum Rassisten.

    Es erschließt sich aus dem Text allerdings nicht ob er mit der deutschen Mehrheitsgesellschaft auch Deutsche Rassisten mit Migrationshintergrund inkludiert.

    Irgendwie scheint diese linksextreme SA sich selbst nicht zu reflektieren, ansonsten müssten sie doch erkennen dass sie mittlerweils zu dem mutiert sind was sie bekämpfen wollen: Rassisten und Faschisten.

    Na dann: Einen schönen Tag morgen in Hamburg-Harvestehude. Das wird sicher genauso friedlich und romantisch wie in Frankfurt.

  78. Ja mei, der Schwarze Block, dann sollen diese Knalltüten die Wohlhabenden bereichern, das mögen die nicht, wenn man denen sagt wo die Asylanten hin sollen.

  79. Morgen um 14 Uhr werden die „gemäßigten“ Linksextreme (SAntifa) eine schneise der Verwüstung durch Hamburg ziehen.
    Das Ziel ist den Einheimischen eine unmissverständliche Warnung zu geben, das die mehr als 200 „wichtigen“ Plätze zur Unterbringung von Flüchtlingen auf der Sophienterrasse auch gegen den willen der Anwohner eingerichtet werden, BASTA.
    Natürlich wird die Polizei deeskalieren was nichts anderes ist als Wegschauen!!!
    „Das sind doch nur brennende Autos“
    Gewalt etwa gegen Sachen ist ideologisch vertretbar, so der Antifa Grundsatz, Gewalt gegen NATHZIS sei „völlig akzeptabel“(Kürzlich ein Grüner aus Bochum)
    Also Liebe Hamburger Morgen wird euer Wahlversprechen eingelöst:
    Die Antifa wird mit Straßenterror Angst vor Mord und Totschlag verbreiteten und eure Sicherheitsbehöden sind im Osterurlaub…

  80. #91 Teppichmoerser (28. Mrz 2015 20:22)

    …lach – den müssen sich aber drei Hartz – IV Empfänger teilen… 😉 …

  81. #97 westpoint (28. Mrz 2015 21:01)
    #91 Teppichmoerser (28. Mrz 2015 20:22)

    Ich wußte schon immer: „Trau‘ keinem Windbeutel!“

  82. HEUTE

    POL-DO: Folgemeldung 11 – vorläufige Einsatzabschlussmeldung: Demogeschehen in Dortmunder Innenstadt und Dortmund-Dorstfeld

    Eine große Gruppe gewaltbereiter Linksautonomer hat immer wieder unter Missachtung der Regeln des Versammlungsrechts versucht, das polizeiliche Ziel der strikten Trennung zu unterlaufen. “Dies haben wir erfolgreich verhindert. Wir sind mit dem Einsatzverlauf zufrieden, auch wenn heute wieder Polizeibeamte durch Gewalttäter verletzt wurden”, bewertet Dieter Keil den heutigen Tag.

    http://www.blogspan.net/presse/pol-do-folgemeldung-11-vorlaeufige-einsatzabschlussmeldung-demogeschehen-in-dortmunder-innenstadt-und-dortmund-dorstfeld/mitteilung/649283/

  83. Nun mal wieder ernsthaft!

    Die Antifa wird nun mal von den Altparteien als Kontrollinstanz über die Grundrechte eingesetzt. Sie entscheiden, wer demonstrieren darf und wer mit Steinen, Bierflaschen usw. beschmissen gehört. Und natürlich auch, wer sich gegen staatliche Anordnungen vor Gericht wehren darf.

    Das hätten die Harvestehuder wissen und sich danach richten müssen! Statt dessen sind sie ohne Einwilligung der Antifa in völliger Verkennung der Grundrechtssituation einfach vor Gericht gezogen. Die Rechnung für diese unverschämte Anmaßung wird ihnen morgen präsentiert werden.

  84. Was ist eigentlich aus dem Flat-Fick-Abo mit Blond-Bonus für alle Deutsch-Neger geworden, wie letzten ein Pfaffe vorschlug?

    Das müsste doch wohl allmählich durch sein, damit es nicht zu Vergewaltigungsexesse wie in Schweden durch islahme kommt.

  85. #98 Babieca (28. Mrz 2015 21:06)

    …mal vorgemerkt…rund 90 min sind mir jetzt zu anstrengend… 😉 …

  86. #58 gonger (28. Mrz 2015 17:56)

    …denn die Stadt hat dem früherem Investor – getarnt über eine Stiftung – die “Rote Flora” abgekauft um sie der AntiFa zur Verfügung zu stellen. Miet- und Unterhaltskosten-Zahlungen sind unklar bzw. werden nicht publiziert. Der Senat finanziert also das Projekt ausdrücklich zumindest durch den Kauf…

    Hamburg schließt ja auch mit anderen verfassungsfeindlichen Organisationen Verträge ausschließlich zu deren Gunsten ab. Z.B. der Islam-Staatsvertrag. Unterwerfung statt Durchsetzung der Gesetze. Damit ist es faktisch eine Herrschaft des Terrors, wenn diejenigen die am heftigsten drohen zur Belohnung Sonderrechte bekommen.

    Im Dänemark-Thread habe ich über den Antifa-Terr0r in Kiel geschrieben, auch hier bestimmen die Irren über andere (Pegida-„Absage“) wegen Bedrohung des Initiators:
    http://www.pi-news.net/2015/03/daenemark-islamisierte-wohnquartier-verwaltung-lehnt-daenische-flagge-ab/#comment-2891857

  87. #100 Vasil (28. Mrz 2015 21:15)

    Nun mal wieder ernsthaft!

    Die Antifa wird nun mal von den Altparteien als Kontrollinstanz über die Grundrechte eingesetzt. Sie entscheiden, wer demonstrieren darf und wer mit Steinen, Bierflaschen usw. beschmissen gehört. Und natürlich auch, wer sich gegen staatliche Anordnungen vor Gericht wehren darf.

    Das hätten die Harvestehuder wissen und sich danach richten müssen! Statt dessen sind sie ohne Einwilligung der Antifa in völliger Verkennung der Grundrechtssituation einfach vor Gericht gezogen. Die Rechnung für diese unverschämte Anmaßung wird ihnen morgen präsentiert werden.
    ————————

    Nun, da lachen diese Vor-Gerichts-Zieher normalerweise drüber. Normalerweise läuft das nämlich so: Antifa droht Demo an, dann wird in den Firmen, wo solche Reichen arbeiten, einfach zugemacht. War in Frankfurt bei Blockupy so. Alle wurden gegen Mittag nach Hause geschickt, aus Sicherheitsgründen. Die sind dann schon längst zuhause und entspannen dort und freuen sich über einen freien Tag, während in der Innenstadt der Mob tobt und alles lahmlegt. Wird in Harvestehude nicht anders sein.

  88. Auch die Villen in der Nachbarschaft könnten in Mitleidenschaft gezogen werden…
    ——————————————————-

    Oha, dort wo all die ZEIT-Leser wohnen? Soll ich mich da sorgen?

  89. Da haben die Frankfurter Villenbesitzer im Nordend, im Westend und in Bornheim ja Glück gehabt, daß der „Schwarze Block“ ihre Anwesen nicht gefunden hat. 😉

  90. Die STAATLICHE ANTIFA-MILIZ hat in HH doch den Status einer normalen Behörde. Darf man sich ihr entgegenstellen? 😉

  91. #104 westpoint (28. Mrz 2015 21:33)

    …mal vorgemerkt…rund 90 min sind mir jetzt zu anstrengend

    Kann ich verstehen. 😉 Ist auch nur ein auf-Halde-Entspannungstip – wenn mal wieder ein Mohammedaner mit seiner monotonen 1400 Jahre Koranleierei nervt, kann man sich diese Perle der Zivilisation durch Jahrhunderte (dokumentiert durch Kultur und Natur entlang der Elbe durch Jahrhunderte, auch DDR-Bundesrepublik) genüßlich und ohne auch nur der geringsten Moment der sonst medialen Selbsthaß-Zeitgeist-Gebarme-Empörung über Umwelt! Kreisch! Moral! Empör! angucken.

    Einfach nur eine wunderbare, interessante 90-Min-Doku mit Natur, Technik und Geschichte.

  92. #111 Babieca (28. Mrz 2015 21:54)

    …yep, das ist noch so ein bischen was wie „heile Welt“ 😉

  93. #112 westpoint

    …yep, das ist noch so ein bischen was wie “heile Welt” 😉
    ++++++++++++++++++++++++++++
    Welcher normale Mensch will nicht in einer heilen Welt leben?

    Ich auch.

  94. Irgendwie verspüre ich kein Mitleid mit Bewohnern des Nobel-Viertels.

    Das sind die Folgen der wahnsinnigen Politik der „Eliten“, die in solchen Nobel-Viertel wohnen.
    Und die Bewohner der weniger noblen Viertel spüren diese Folgen schon längst.

    Irgendwann werden die Folgen des Wahnsinn der „Eliten“ die nobelsten Ecken erreichen.
    DEN SELBSTMORD HABEN DIE „ELITEN“ ABER SELBST BESTELLT.

    Interessant ist nur, ob die „Eliten“ nach solchen Ereignissen endlich die Politik ändern.
    Irgendwie bin skeptisch.

  95. #7 Dichter (28. Mrz 2015 15:56)
    Wahlergebnisse der Bürgerschaftswahl 2015 in Harvestehude
    SPD 37,9 %
    CDU 17,6 %
    FDP 17,0 %
    Grüne 13,3 %
    Linke 7,4 %
    AfD 3,7 %
    Sonstige 3,1 %
    Ist vielleicht von Interesse.

    Das ist schon äußerst interessant.

    Die überdurchschnittlichen Ergebnisse für SPD, FDP und Grüne zeigen, dass diese Parteien der Oberschicht am besten dienen.

  96. #114 Schüfeli (28. Mrz 2015 23:20)

    Interessant ist nur, ob die „Eliten“ nach solchen Ereignissen endlich die Politik ändern.
    —————-
    Warum sollten sie? Die Eliten wählen/machen das, wo der Rubel rollt für sie. Warum sollten die was anders machen?

  97. #8 Salsar (28. Mrz 2015 15:56)
    Vielleicht überträgt Ruptly-TV?
    Würde ich gerne anschauen, wenn die Gutmenschen von den anderen Guten bereichert werden.

    Das ist Premiere:
    DIE BEREICHERUNG DER GUTMENSCHEN VON BESTMENSCHEN.

  98. #117 Schüfeli (28. Mrz 2015 23:27)

    Das ist Premiere:
    DIE BEREICHERUNG DER GUTMENSCHEN VON BESTMENSCHEN.
    ———————-
    Ha ha ha, du bringst mich immer so zum Lachen. 😆 😆 😆

    Würde jetzt gerne das Smilie posten, das über den Boden rollt, aber das gibt es hier leider nicht. Tortzdem: har har har…

  99. #116 Exported_Biokartoffel (28. Mrz 2015 23:27)
    #114 Schüfeli (28. Mrz 2015 23:20)
    Interessant ist nur, ob die „Eliten“ nach solchen Ereignissen endlich die Politik ändern.
    —————-
    Warum sollten sie? Die Eliten wählen/machen das, wo der Rubel rollt für sie. Warum sollten die was anders machen?

    Wenn nach dem Rubel Antifa und Neger in den Vorgarten rollen, würde ich es anders machen.

    Ich gehöre jedoch nicht zu „Eliten“ zum Degeneraten-Club, deshalb weiß ich nicht, wie sie ticken.
    Daher Skepsis.

  100. #119 Schüfeli
    ————-
    Wie gesagt, die Antifa sind irgendwelche Idioten für die, denen man aus dem Weg geht. Dann genießt man vielleicht einen Tag zuhause oder auf dem Segelboot.
    Sollte Antifa den Vorgarten ruinieren, haben die ihre Anwälte und Versicherungen, die das richten. Genauso gegen irgendwelche Asylantenheime.
    Der Aufzug der Antifa ist nur Show. Bewirken wird das gar nichts. Die Antifa ist ein reiner Alibi-Verein, der Protest simuliert, in Wahrheit aber als Waffe gegen die wirklich Aufmuckenden benutzt wird.

  101. Menschen werden in ihrem Elfenbeinturm gestört?

    Ja, bitte!

    Die meisten lernen nicht durch Theorie sondern nur durch Praxis.

    Das ist bitter, aber jeder hatte in diesem Land schon mehrfach die Gelegenheit aus Schaden klug zu werden.

    Die meisten wählen nach wie vor Parteien die der Masseneinwanderung, dem Identitätsverslust und der Islamisierung positiv oder tatenlos gegenüberstehen.

    Das was besagten Hamburgern bevorsteht, sind nichts anderes wie die Früchte ihres Handelns bzw. ihrer Untätigkeit.

    WIDERSTAND ist angesagt liebe Hamburger!

  102. #120 Exported_Biokartoffel (28. Mrz 2015 23:57)
    Der Aufzug der Antifa ist nur Show. Bewirken wird das gar nichts. Die Antifa ist ein reiner Alibi-Verein, der Protest simuliert, in Wahrheit aber als Waffe gegen die wirklich Aufmuckenden benutzt wird.

    Die Sache ist ernster als sie vielleicht aussieht.

    Der von den „Eliten“ betriebene bunte Wahnsinn hat das Land erfasst und macht jetzt auch von noblen Vierteln nicht Halt.
    DER WAHNSINN HAT EIGENDYNAMIK ENTWICKELT.

    Und wenn die Invasoren weiter importiert werden und irgendwann eine kritische Masse erreichen, werden sie zusammen mit Antifa die Villen von Reichen stürmen, denn es gibt dort etwas zu holen.

    DAS IST NICHT NEU.
    Z.B. sind Goten und Vandalen ins römische Reich als Flüchtlinge gekommen und dann den degenerierten Rom ausgeplündert und zerstört.

    Es ist also vorhersehbar, weil in der Geschichte schon mehrmals geschah.
    Deshalb schreibe ich ständig, dass die Politik der „Eliten“ reiner SELBSTMORD ist.
    Aber bei Degeneraten ist es oft der Fall.

    Wenn Sie mehr wissen wollen, schauen Sie bitte hier:
    http://www.pi-news.net/2011/11/ist-der-niedergang-europas-noch-zu-stoppen
    Das ist ein Versuch die Vorgänge zu erklären (und ich kenne bisher keine bessere Erklärung).

  103. Na dann schauen wir mal…feste grinst…

    Mir tun nur wieder die Polizisten leid,die immer wieder für diese Zecken die Köpfe hinhalten müssen und die Politik macht nix und wieder nix…

  104. #122 Schüfeli (29. Mrz 2015 00:21)
    Die Sache ist ernster als sie vielleicht aussieht.

    Der von den „Eliten“ betriebene bunte Wahnsinn hat das Land erfasst und macht jetzt auch von noblen Vierteln nicht Halt.
    DER WAHNSINN HAT EIGENDYNAMIK ENTWICKELT.

    Und wenn die Invasoren weiter importiert werden und irgendwann eine kritische Masse erreichen, werden sie zusammen mit Antifa die Villen von Reichen stürmen, denn es gibt dort etwas zu holen.
    —————
    Am Ende würde das so aussehen, ja. Aber dann sind diese Eliten längst über alle Berge und haben alle Wertsachen mitgenommen. Bisher jedoch funktioniert die Polizei noch. So weit sind wir noch lange nicht, dass die ausfällt. Und auch für den Fall würde ich denken, gäbe es Sicherheitsanweisungen in den jeweiligen Firmen.
    Die Eliten haben keine andere Order als der Pöbel, der da lautet: Diversity!
    Glauben Sie, da muckt einer auf? – Die sind ja auch viel zu beschäftigt, die Kohle muss reinkommen, gelle?
    Die Antifa-Leute sind für die wie ’ne lästige Fliege, die sie an der Arbeit hindert, aber mit nem kleinem Umzug neutralisiert werden kann – während des Umzugs hängen die am Handy und arbeiten dann eben darüber weiter – das ist allenfalls lästig, stört aber nicht das Billing am Monatsende.

    DAS IST NICHT NEU.
    Z.B. sind Goten und Vandalen ins römische Reich als Flüchtlinge gekommen und dann den degenerierten Rom ausgeplündert und zerstört.

    Es ist also vorhersehbar, weil in der Geschichte schon mehrmals geschah.
    Deshalb schreibe ich ständig, dass die Politik der „Eliten“ reiner SELBSTMORD ist.
    Aber bei Degeneraten ist es oft der Fall.

    Schon klar, nur gibt es auch Theorien die besagen, dass gerade die Flutung mit Flüchtlingen eben diesen Rubel der Eliten am Laufen hält: Stichwort Sozialversicherungen und Konsumenten. – Die Eliten in der Wirtschaft sind andere als die in den Rathäusern, nur mal so gesagt.

    Wenn Sie mehr wissen wollen, schauen Sie bitte hier:
    http://www.pi-news.net/2011/11/ist-der-niedergang-europas-noch-zu-stoppen
    Das ist ein Versuch die Vorgänge zu erklären (und ich kenne bisher keine bessere Erklärung).

    Das mag alles sehr richtig sein, was Sie sagen. Nur was ich sage, ist, dass der Arbeitsablauf in der Wirtschaft trotzdem runtergespult wird, bis zum bitteren Ende. Das wird auch keine Anti-Fa verhindern können. Es wäre sehr, sehr schwer für die Eliten, dort auszusteigen, da ihnen auch Vorgaben gemacht werden.
    Die würden erst aufhören mit ihrer Arbeit, wenn der Strom ausfällt und der Bürgerkrieg bereits tobt!!!

  105. #124 Exported_Biokartoffel (29. Mrz 2015 01:03)

    Am Ende würde das so aussehen, ja. Aber dann sind diese Eliten längst über alle Berge und haben alle Wertsachen mitgenommen.

    Das hört man oft.
    Ich habe allerdings noch nie gehört, was der Sinn dieser Übung sein soll.
    Was für ein Sinn macht es, eigene Lebensgrundlage zu ruinieren, um später im Ausland als Flüchtling zu leben?

    Mitnehmen kann man ein Paar Schätze, aber nicht Villen und Fabriken. Und wenn westliche Industrieländer kollabieren, dann ist auch das Geld der „Eliten“ nichts mehr wert.

    Und wohin sollen auch die „Eliten“ flüchten, wenn Europa und Nord-Amerika kollabieren?
    Dann werden übrigens auch all diese südländischen Paradiesinseln zu Räuberhöhlen, da keine Großmacht für Ordnung sorgt.

    Nur was ich sage, ist, dass der Arbeitsablauf in der Wirtschaft trotzdem runtergespult wird, bis zum bitteren Ende.

    Nun, die Wirtschaft hat weder Verstand noch Gewissen, weil ihr einziges Ziel Gewinn ist und zwar mit allen Mitteln.
    Und sie denkt nur kurzfristig (quartalsweise), weil sie unter Wirtschaftszwang steht.

    Es ist also die Sache der Gesellschaft durch Politik für die vernünftigen Regel für die Wirtschaft zu sorgen. In unseren altersbedingt degenerierten Gesellschaft hat leider die Wirtschaft die Oberhand gewonnen und sorgt mit Globalisierung (Masseneinwanderung ist ein Teil davon) für Gewinnmaximierung.

    Das ist Selbstmord, der von der Gesellschaft gestoppt werden muss.
    Die Frage ist nur, ob sie es noch kann.

  106. #124 Exported_Biokartoffel (29. Mrz 2015 01:03)

    Das mag alles sehr richtig sein, was Sie sagen. Nur was ich sage, ist, dass der Arbeitsablauf in der Wirtschaft trotzdem runtergespult wird, bis zum bitteren Ende. Das wird auch keine Anti-Fa verhindern können. Es wäre sehr, sehr schwer für die Eliten, dort auszusteigen, da ihnen auch Vorgaben gemacht werden.

    Die würden erst aufhören mit ihrer Arbeit, wenn der Strom ausfällt und der Bürgerkrieg bereits tobt!!!

    Über die zukünftige Entwicklung haben hier schon viele geschrieben.
    Ich fasse bei dieser Gelegenheit zusammen:

    1.VARIANTE
    „Revolution von oben“.
    Die „Eliten“ steuern um und beenden zumindest den gröbsten Wahnsinn, wie etwa in den 90-ern durch „Asylkompromiss“.
    Das wäre die beste Variante, sie ist leider auch die unwahrscheinlichste.

    Die heutigen „Eliten“ haben sich als komplett verrückt / unfähig erwiesen.
    Z.B. der neue „Asylkompromiss“ (Erklärung der Balkanländer zu sicheren Ländern im Austausch zu Erleichterungen für Asylanten) entpuppt sich nicht als Feuerlöscher, sondern als Brandbeschleuniger.

    2.VARIANTE
    Anti-globalistische Revolution von unten.
    Die Situation im Lande sieht wie der Vorabend der Revolution aus – es brodelt gewaltig im Volk. Allerdings ist der Anteil der gesunden Menschen zu gering und der Anteil der Degeneraten zu hoch. Und die Mehrheit bleibt (noch) passiv.
    Die Revolution von unten ist im Moment nicht zu erwarten.

    Das kann sich natürlich schlagartig ändern, wenn z.B. Beschlagnahmungen / Enteignungen / Zwangseinquartierungen zwecks Asylanten-Unterbringung beginnen.
    Auch wenn es im Ausland (Frankreich, GB usw.) knallt, wird BRD folgen.

    3.VARIANTE (die wahrscheinlichste)
    Kollaps.
    Das bunte System kollabiert einfach unter den Lasten (Masseneinwanderung, Finanzkrise, Rettung Griechenlands / Euros und wen noch immer, Ukraine-Krise / Sanktionen gegen Russland, soziale und ethnische Spannungen usw. usf.).
    Für das instabil gewordene System kann eigentlich alles als Zünder wirken, z.B. Exzesse bei der Unterbringung von Asylanten oder ein großer moslemischer Terroranschlag.

    Die Folgen sind Bürgerkriegszustände, Somalisierung / Zerfall des Landes.
    Es sei denn, die Besatzungsmächte intervenieren (wenn sie dazu in der Lage sein werden).
    Eine gute Frage ist, was sie dann machen würden:
    die Buntheit zu beenden, heißt der Widerspruch zur Politik in den eigenen Ländern und das unerwünschte Signal an eigene Völker,
    weiter so bedeutet aber die Wiederholung des Kollapses.

    Das ist angesichts der dramatischen Lage (500 000 neue Invasoren dieses Jahr) schon die kurzfristige Prognose,
    d.h. es geht nicht mehr um Jahrzehnten, sondern NUR NOCH UM EIN PAAR JAHREN.

    Für einen vernünftigen Normalbürger heißt es leider:
    Rettungswege vorbereiten bevor es zu spät ist.

  107. #6 Maria-Bernhardine (28. Mrz 2015 15:54)

    Diese Antifa-Banditen hatten eine zu schöne Kindheit und führen auch jetzt noch ein bequemes Leben, als Söhne und Töchter wohlhabender Pinkel oder als Sozialhilfe-Schmarotzer. 😛

    Wieviele linksversiffte Türken und Kurden vom Schlage eines Turgay Ulu(Radikaler Maexist und Amnesty-Schützling), Medienfuzzis, Gewerkschafter, Jusos, Falken und Linksjugend/Die Linke sind wohl darunter? 🙁

    Ja schau. Wir haben ja bekanntermaßen extreme Nachwuchssorgen in der Politik.
    Wo aufrechten Demokraten der Weg dorthin inzwschen einfach zu korrupt geworden ist und durch „Altkanzler“ + B-Präsis einfach einen zu schlechten Ruf bekommen hat, drängt von Links noch genug nach.

    Es sind aber auch weiterhin „Qualifikationen“ erforderlich, die man natürlich dauerbekifft oder besoffen nicht erlangen kann.

    Wo man sich früher noch in Gerichtsprozessen gegen den Totfeind BRD als RAF-Anwalt bis zum Innenminister hochqualifizieren konnte, sucht man heute neue Wege.
    Und so wird der nächste Innenminister wohl ein „furchtloser Wilkommenskultur-Aktivist“ gewesen sein.

    Für´s Arbeitsministerium reicht inzwischen ja hysterisches Gegeifer in der JUSO-Zeit.
    :mrgreen:

  108. Theoretisch ist das ein Skandal.
    Praktisch finde ich das auf kranke Art sogar „in Ordnung“, aus Solidarität gegenüber den Stadtteilen die als „arm“ gelten und die ganze Bereicherung ausbaden müssen (so was wie Willhelmsburg, Billstedt, …). DA konnte sich niemand per Gesetz gegen die Asylantenunterbringung wehren…

    Ja, die Antifanten laufen auf, weil sie diese Klage und das Urteil nicht mögen. ABER wenn so was dazu führt, dass vielleicht mal über das Thema diskutiert wird, bitte. Wenn die SPD – Wähler im Nobelviertel anders nicht hören wollen…

    (OT: Falls jemand am Kommentieren scheitert: ERST rechts „anmelden“, DANN zum Artikel gehen und kommentieren, dann kommt der lustige 404er nicht mehr)

  109. von der äußeren Erscheinung erinnert der sogenannte „Schwarze-Block“ stark an die feigen Islamisten killer welche sich auch nur vermummt zeigen .

  110. Refugee support Harvestehude
    13 Std. ·

    In ein paar Stunden geht’s los. Wir haben alle interessanten Informationen für Euch zusammengefasst:

    Start 14:00h am Dammtor. (Achtung Zeitumstellung)
    Der Hamburger EA wird während der Demonstration besetzt sein. Solltet ihr Festnahmen beobachten, ruft bei 040 / 432 78 778 an.

    Pressetelefon: http://harvestehude.noblogs.org/pressetelefon/
    Presse: http://harvestehude.noblogs.org/category/presse/
    Musik: http://harvestehude.noblogs.org/musik/
    Aufruf: http://harvestehude.noblogs.org/aufruf/
    Route: http://harvestehude.noblogs.org/route/

  111. Musikalische Unterstützung, Pressetelefon

    Das wird alles von uns deutschen Steuerzahlern bezahlt!

    Stoppt den Linken sozialistischen Wahnsinn sofort.

  112. Ich finde, wenn Asylantenheime dann überall. Warum soll nur der kleine Mann ausbaden, was uns die Eliten eingebrockt haben? Schließlich sind es die reichen Unternehmer welche billige Arbeitskräfte ins Land holen. Also sollen sie auch die Asylanten in ihrem Bezirk aufnehmen.

  113. #126 Schüfeli

    Diese ganzen Überlegungen haben alle etwas für sich und ich denke, es ist wahrscheinlich ein Gemisch aus allen. Die Geopolitischen (Interessen der Supermächte) kommen noch dazu.

    Das grundsätzliche Problem, ist jedoch die Überbevölkerung, ganz besonders in den Gebieten, in denen es jetzt überall zu brennen beginnt.

    Das sind, letztendlich, Verteilungskämpfe,weil es zu eng wird und nicht mehr für alle reicht.

    Da brechen dann die Konflikte zwischen den einzelnen Ethnien bzw. Glaubengruppen auf.
    Dass da die Amis noch zündeln, ist sicherlich der Katalysator, aber der „Brennstoff“ ist schon da und zwar reichlich.

    Diese Entwicklung war schon lange bekannt und voraus zu sehen.
    Wenn der „Westen“ (zusammen mit Putin) wirklich wollte, könnte er dort, mit massiver militärischer Gewalt ohne Rücksicht auf die Bevölkerung, für Ruhe, nämlich Friedhofsruhe, sorgen und dort Rekolonialisieren.

    Für solch drastische Maßnahmen findet sich in der europ. Bevölkerung aber kein Rückhalt, weil sie bisher in ihrer Wohlstandsinsel nicht bedroht werden.Die Konflikte spielten sich ja in weiter Entfernung ab und man verfolgt das Geschehen, aus dem warmen Fernsehsessel und kann jederzeit ausschalten.

    Wenn aber jetzt, durch die massive Zuwanderung, die Bedrohung direkt spürbarer wird, hört auch bei dem letztem Guten irgendwann das Verständnis auf. Wenn der eigene Sohn oder Enkel betroffen ist, ist der Spaß vorbei.
    Da ist man dann auch, irgendwann, für andere Lösungsansätze offen. Auch wenn man es nie zugeben würde.

    Es kann aber gut sein, daß der „Europäer/Deutsche“ schon zu zahnlos und wehrlos ist, weil im Falle der Ukraine wird ja versucht die „Abwehrkräfte“ gegen die Gefahr „Putin“ zu mobilisieren und es gelingt, meinem Eindruck nach, nicht so richtig. Obwohl die Medien ihr bestes geben.

  114. Ich glaub‘ nicht dran. Die werden kentern, nicht entern. Sind ja auch Viele von der untergehenden Piratenpartei dabei… 😉

  115. #138 non smoking woman (29. Mrz 2015 11:23)
    #126 Schüfeli

    Wenn aber jetzt, durch die massive Zuwanderung, die Bedrohung direkt spürbarer wird, hört auch bei dem letztem Guten irgendwann das Verständnis auf. Wenn der eigene Sohn oder Enkel betroffen ist, ist der Spaß vorbei.
    Da ist man dann auch, irgendwann, für andere Lösungsansätze offen. Auch wenn man es nie zugeben würde.

    Die Gefahr ist, dass die Variante 3 (Kollaps) schneller kommt als die Erleuchtung der Guten.

    Es kann aber gut sein, daß der “Europäer/Deutsche” schon zu zahnlos und wehrlos ist, weil im Falle der Ukraine wird ja versucht die “Abwehrkräfte” gegen die Gefahr “Putin” zu mobilisieren und es gelingt, meinem Eindruck nach, nicht so richtig. Obwohl die Medien ihr bestes geben.

    Es klappt mit der Mobilisierung gegen Putin nicht, weil der „Feind“ (Putin) attraktiver ist als eigene verhasste „Eliten“.
    Die „Eliten“ können nicht gleichzeitig das Volk mit Masseneinwanderung peinigen und mit seiner Loyalität rechnen. So bunt im Kopf ist das Volk noch nicht.

    Zahnlos (= ethnisch altersbedingt degeneriert) sind aber Europäer schon.
    Die Frage ist, ob es noch genug gesunde Europäer gibt, um den Ruder herumzureißen oder ist es schon das endgültige Aus.

  116. @#143 anna69 (29. Mrz 2015 21:25)

    Gar nichts war. Wie zu erwarten. Der tolle „Schwarze Block“ vergreift sich doch nur an Wehrlosen. Wird Wachschutz oder -hund gewittert, siehste weder Antifant noch Grünofant.

    Erbärmlich eben, wie immer.

Comments are closed.