biharDieser Tage wurden Bilder veröffentlicht, die zeigen, wie im indischen Bundesstaat Bihar Eltern die Mauer einer Schule erklimmen, um ihren Kindern, die ihre Abschlussprüfung schreiben, Spickzettel zukommen zu lassen. Es gebe eben zu wenig Wach- und Sicherheitspersonal, rechtfertigte sich ein Schulleiter, an seiner Schule gebe es so etwas aber nicht. Dem widersprechen Aufnahmen, wo man sieht, dass Lehrer und Polizisten dem Treiben untätig zusehen. Nachdem die Bilder um die Welt gingen, wurden rund 600 Schüler der Schule verwiesen und einige der Schulkletterer festgenommen.

(Von L.S.Gabriel)

Bildung steht nicht unbedingt ganz oben auf der Agenda der korrupten Regierung. P. K. Shahi, Bihars Bildungsminister erklärte: „Sagen Sie uns, was die Regierung tun soll, um Schummeln zu verhindern, wenn Eltern und Verwandte nicht kooperieren?“ In derartige Aktionen seien hochgerechnet auf die Anzahl der Schüler sechs bis sieben Millionen Menschen involviert. Es sei nicht möglich, alle Eltern und Schüler während der Prüfungszeit zu überwachen. „Wir können sie doch nicht mit Gewalt verjagen, sollen wir auf sie schießen?“, so der Minister.

Derzeit machen etwa 1,4 Millionen Zehntklässler in Bihar ihre Examen und da ein ähnlicher Fall bereits vor zwei Jahren bekannt geworden war, kann man davon ausgehen, dass es weit mehr sind, die derart betrügen.

Da keimt wohl nicht ganz unberechtigt die Frage auf, was denn die uns vorgelegten „Bildungsnachweise“ aus fernen Ländern, die unserer Wirtschaft die „dringend benötigten“ Fachkräfte bescheren, wert sind?

Hier ein Video der Szenen:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

56 KOMMENTARE

  1. Da hat das Abitur offenbar noch einen hohen gesellschaftlichen Stellenwert.

    Andernfalls würden nicht Angehörige Leib und Leben für das Überbringen eines Spickzettels riskieren.

    Was würden deutsche Schüler fragen?

    „Haben die denn kein Handy?“

  2. In Deutschland haben Rote und Grüne nach Maßgabe moslemischen Gedankenguts die Anforderungen des Abiturs so herabgesetzt, daß auch jeder Idiot, selbst ohne Sprachkenntnisse, das Abitur bekommt.

    Das hat was Gutes. Die Eltern brauchen nicht die Mauern hochklettern. Da bleiben Kopftuch und Häkelmütze unversehrt…..

  3. „Sagen Sie uns, was die Regierung tun soll, um Schummeln zu verhindern, wenn Eltern und Verwandte nicht kooperieren?“

    Fenster zumachen und Vorhang vor, Prüfungen in den Keller verlegen, Prüfung in nicht-öffentliche Bereiche verlegen (z.B. Kasernen), Wachen an den Schuleingängen postieren, Hausverbot verhängen und mit Polizei drohen…

    Man braucht keinen dreistelligen IQ, um derart dreiste Aktionen zu unterbinden oder zumindest massiv zu behindern.

    In derartige Aktionen seien hochgerechnet auf die Anzahl der Schüler sechs bis sieben Millionen Menschen involviert. Es sei nicht möglich, alle Eltern und Schüler während der Prüfungszeit zu überwachen. „Wir können sie doch nicht mit Gewalt verjagen, sollen wir auf sie schießen?”, so der Minister.

    Wenn jemand an der Fassade hängt, einfach die Prüfungen für ungültig erklären und den Eltern der Teilnehmer die Kosten für den nächsten Anlauf + Geldstrafe auferlegen. Irgendwann geben die auf, oder lassen sich zumindest etwas subtileres einfallen.

    Oder die kommen alle nach Deutschland, hier muss man erwiesenermaßen nichtmal mehr die Grundrechenarten oder Rechtschreibung beherrschen, um ein gutes Abi zu bekommen…

  4. Also da würde ich auf einen überaus hohen Stellenwert tippen. Leute, die sowas riskieren, werden wohl auch vorher ihre Sprösslinge nachdrücklich zum lernen angehalten haben.

  5. Nachdem uns erklärt wurde, daß Schwarzafrikaner doppelt so schlau sind wie Deutsche, werden unsere Medien erklären, Inder sind noch schlauer als Afrikaner. Dieses Bild beweist aber, daß Inder viel mutiger sind als Deutsche. Deshalb wird es auch einen Teil dieser Fachkräfte nach diesem Abitur nach Deutschland verschlagen.

    https://rundertischdgf.wordpress.com/2014/10/18/auch-springers-welt-beteiligt-sich-an-der-kampagne-wir-brauchen-schlaue-afrikanische-fachkrafte/

  6. OT

    „Kiel | Rund hundert linke Demonstranten haben am Samstagmorgen versucht, den Zugang zum AfD-Landesparteitag in der Kieler Sparkassenarena zu blockieren. Die Demonstranten unter anderem von der „Autonomen Antifa-Koordination Kiel“ stürmten gegen 08.45 Uhr über Absperrgitter vor den Eingang der von Bereitschaftspolizisten geschützten Businesslounge. Ab 9 Uhr sollten die Besucher des AfD-Parteitages dort Zutritt bekommen. Bereitschaftspolizisten bildeten um die Demonstranten ein Quadrat, um die Personalien der Demonstranten aufzunehmen.“ SHZ

    http://www.shz.de/schleswig-holstein/kiel/afd-landesparteitag-linke-blockieren-sparkassenarena-id9272751.html

  7. „Sagen Sie uns, was die Regierung tun soll, um Schummeln zu verhindern, wenn Eltern und Verwandte nicht kooperieren?“

    Wer so schummelt, dessen Kind ist durchgefallen. Punkt aus Ende, keine zweite Chance, die komplette Schulzeit abschlußlos im Eimer. Wenn sich das rumgesprochen hat und man das Problem im Griff hat, kann man die Regel wieder lockern: Nur noch schlechte – oder eben auch gute! – Noten für die Prüflinge. Wie es normal ist.

  8. Das werden dann die speziellen Fachkräfte der IT-Branche, um die sich Deutschland so sehr bemüht.

  9. Ich habe jetzt vor fast 30 Jahren das Abi gemacht mir ist niemand aus meiner Jahrgangsstufe bekannt der nicht beschissen hat.
    In Indien klettern die Eltern in Deutschland hat jeder ein schlaues Telefon. das sich die Empfehlung für das Gymnasium in Deutschland eher an den Eltern als an den Schülern orientiert ist ja altbekannt.

  10. Jede deutsche IT-Firma, mit der ich bisher zu tun hatte, hat schlechte Erfahrungen mit indischen IT-„Fachkräften“ gemacht und das ist auch gut so.

    Geiz ist eben nicht immer geil und am Ende zahlt man dann halt drauf.

  11. OT

    Mit diesem bemerkenswerten Auto fuhr ein Hamburger Salafist zu Pierre Vogels und Sven Laus Vortrag:

    Ein weißer Audi R 8 (ca. 130.000 Euro). Auf dem weißen Lack steht „Soldiers of Allah“ (Soldaten Allahs) und „Allahu Akbar“ (Allah ist groß).

    Es werden bereits seit Monaten Spendengelder unter falschem Vorwand eingesammelt. Von diesem Konto bedienen sich die Islamisten bzw. Salafisten.

    Dies ist das Terroristenkonto der Salafisten dass sich bei der Postbank befindet.

    IHED – Islamischer Humanitärer Entwicklungsdienst

    Postbank
    Konto-Nr. 419431755
    BLZ: 66010075
    IBAN:DE45660100750419431755
    BIC/Swift-Code: PBNKDEFF

    https://www.facebook.com/islamdreck/photos/a.645201422261311.1073741828.639902012791252/747179192063533/?type=1&theater

  12. Gauck mochte hochqualifizierte Inderkinder…

    …bis er seine Liebe für Ankerknaben entdeckte!

    Mit Holklötzchen bauen Dez. 2014
    Architekturstudenten 1.Semester 😛
    http://www.mz-web.de/image/view/2014/11/12/29313288,30718829,dmFlashTeaserRes,148B18007DDD2626.jpg

    Der weihnachtliche Forderungsbaum Dez. 2014
    Unbegleitete Muslim-Knaben wünschen vom Christkindle Joachim – alles aufgeschrieben, guckstu:
    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Berichte/DE/Joachim-Gauck/2014/12/141209-Fluechtlinge-Magdeburg.html

  13. Andre Länder – andre Sitten…

    Helicopter-Eltern auf Indisch!

    Zumindest sieht man bei ihnen eine gewisse körperliche Tüchtigkeit 🙂 Nicht schlecht.

  14. OT:

    Homepage der Stadt Freiburg:

    “ Wer Wohnungen an Flüchtlinge vermietet tut Gutes und vermeidet Mietausfall“ . „Langfristige Mietverträge, Schäden werden von der Stadt übernommen…“ !!!!!!!!

    http://www.freiburg.de/pb/,Lde/628207.html

    Wohnungen in Freiburg? – Geht nicht, sind Asylanten drin!

  15. #5 Pilot Pirx (21. Mrz 2015 10:18)

    Also da würde ich auf einen überaus hohen Stellenwert tippen. Leute, die sowas riskieren, werden wohl auch vorher ihre Sprösslinge nachdrücklich zum lernen angehalten haben.

    Ja Sa abends da hört man kein deutsch sondern arabisch türkisch und madarin in deutschen UBs
    Muttersprachler lassen sich um die zeit etliche Biere durch den Kopf gehen.

  16. #7 Simbo (21. Mrz 2015 10:31)
    https://www.youtube.com/watch?v=aoUikkROhaM
    ——————–

    naja wenn ich so überlege , auf so schlaue arbeitsweisen kommt man wirklich nur mit abi.ich als
    dhimmi deutscher stehe nur blöd da und verstehe das ganze wieder nicht . auch verstehe ich nicht das wir so dringend diese fachkräfte brauchen , zum sand hin und her …..sollten die nicht lieber in die wüste ?

  17. Dies ist immerhin eine Form der natürlichen Auslese: Die Mittlere Reife bekommen nur Schüler, deren Eltern in der Lage sind, außen an der Fassade in den dritten Stock zu klettern. Ich denke, unter der Voraussetzung wäre die Abschlussquote im verfetteten Deutschland beträchtlich schlechter…
    Die Frage, die ich mir eher stelle ist die, wieso die Schüler diese Spickzettel nicht gleich selbst mitbringen können. Und was darauf an so unvorhersehbar benötigten Informationen steht, natürlich. Und wer sie so schnell alle geschrieben hat und mit welchem Schulabschluss.
    Fragen über Fragen. Wer sie nicht beantworten kann, sollte schweigen. Offenkundig ist das komplette System für einen Europäer undurchschaubar. Ich kenne aber einige Inderinnen in unserer Firma. Die werde ich vielleicht mal fragen.

  18. Was soll’s … In Indien muß man wenigstens noch klettern für ’nen Schulabschluß.

    In Berlin reicht „isch ge beker“ im Kontext der Willensäußerung, ein Brot kaufen zu wollen, und flups, hat man Abi. Wenn denn die Herkunft stimmt.

    Ein Biodeutscher mit TV-Vorbildung muß allerdings noch die Fünferreihe mindestens beim dritten Versuch fehlerfrei bringen.

  19. So ein Blech. Was geht uns das an, wie in anderen Ländern gespickt wird. Andere Länder, andere Sitten. Offenbar wissen die Eltern dort, wie wichtig ein Abschluss ist.

    Hierzulande sind wir Neueuropäer natürlich viel intelligenter. Wir betrügen nicht. Wenn der strunzdoofe Thorben-Hendrick zum wiederholten Male durch die Mathearbeit geflogen ist, kommen die Eltern nicht mit Spickzetteln, sondern mit dem Rechtsanwalt. Ist ja auch viel kultivierter.

  20. @ #13 ich2 (21. Mrz 2015 10:45)

    Vor rd. 30 Jahren waren die deutschen Schulen schon linksversifft und niveaulos.

    Denn die Lehrerschaft bestand bereits aus Alt-68ern, roten und grünen Aktivisten und die Schüler waren ihre Kinder, die alles machen durften…

    Papa und Mama(Studienräte, Sozialarbeiter, Rechtsanwälte, Grüne) kämpften FÜR Bürgerzentren und Pädophilenbefreiung, Antiautoriäre Erziehung(zu Laissez-faire verkommen) Marihuana-Freigabe, Türken- und Negereinwanderung, Bioläden; GEGEN Nazis und Amis, AKW und KKW, Nato-Doppelbschluß, Waldsterben…

    und Tschernobyl(Gau 1986) gab´s ja auch noch…

  21. Indien ist nicht Indien.
    Da gibt es Schulen, die ihre Abgänger weit besser qualifiziert in die Welt entlassen, als so manches durchideologisierte „Abi-für-alle-Gymnasium“ in Deutschland.

  22. Vielen Dank lemon.   
    http://www.freiburg.de/pb/,Lde/628207.html

    ” Wer Wohnungen an Flüchtlinge vermietet tut Gutes und vermeidet Mietausfall” . “Langfristige Mietverträge, Schäden werden von der Stadt übernommen…”

    Das bestialisch verbrecherische dieses Verräterstaates wird an diesem Link gut verdeutlicht. Und es ist Hochverrat, da gibt es, was die Strafen anbelangt, nichts mehr zu diskutieren.

    Die organisierte Staats und Parteienkriminalität versucht die Folgen
    des von ihr durchgeführten Asylangriffes zu verschleiern.
    Mit dabei, die System-Lügen-Nazi-Presse wie z.b.
    der aktive Schreibtischtäter „Tagesspiegel“:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-kreuzberg-20-jaehriger-bei-messerstecherei-lebensgefaehrlich-verletzt/11536388.html

    „Nach Stichen in den Hals und in den Oberkörper schwebt ein Mann in Lebensgefahr. Die Tat geschah am Freitagnachmittag im Görlitzer Park, der Täter ist flüchtig, das blutige Messer fanden Kinder beim Spielen.

    Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Fassung dieses Textes stand ein Hinweis auf die Hautfarbe von Täter und Opfer, den wir entfernt haben, weil er für die Darstellung des Sachverhalts aus unserer Sicht nicht erforderlich war. “

    Der letzte Satz ist der Beleg für die Niederträchtigkeit der verlogenen Verräter und Kollaborateure in diesen widerlichen Medien

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-kreuzberg-drogenbande-vom-goerlitzer-park-festgenommen/11530200.html

    “Die Polizei hat drei mutmaßliche Strippenzieher des Handels im Görlitzer Park festgenommen. Einer der Männer lebte in der Gerhart-Hauptmann-Schule in Kreuzberg.“

    Die Gerhart-Hauptmann-Schules ist dieses Gebäude, welches von Asylanten besetzt wurde. Gleichzeitig explodierte der Drogenkrieg im naheliegenden Görlitzer Park.
    Sie werden von der Mordspolitik gezielt geholt, um uns und unsere Kinder als Beute zu erhalten.
    Die Politik führt Krieg gegen das eigene Volk.

  23. # 26 Selberdenker

    Sie haben 100% ig Recht. Mein Neffe hat eine Inderin geheiratet, die er beim Studium kennen gelernt hat. Sie hat zwei Masterabschlüsse und schon vor der Heirat begonnen, Deutsch zu lernen. Nach einem halben Jahr sprach sie fliessend und bat ständig um neue Vokalbeln, um ihren Wortschatz zu erweitern. Nach einem Jahr in Berlin, wo sie ein paar Praktika absolvierte, hatte sie einen guten Job bei einer Bank. Sie passt gut zu unserer Familie und mein Neffe und sie feiern sowohl deutsche wie auch indische Feste.
    Allerdings und das spielt für Inder eine grosse Rolle, stammt sie aus der höchsten Kaste.
    Die “ Unberührbaren“ zum Beispiel haben nur wenig Aufstiegschancen, auch wenn es inzwischen eine Zwangsquote für Firmen gibt, dass 30% der Stellen von ihnen besetzt werden müssen!
    Bildung ist die einzige Chance, irgendwie den Aufstieg zu schaffen und viele Unberührbare konvertieren zusätzlich vom Hinduismus zum Buddhismus, um sich vom Kastenwesen frei zu machen.

  24. Bei uns ist das nicht nötig.

    Bei uns braucht man nicht die Fragen und die richtigen Antworten darauf zu lernen. Denn auf die Frage kommt es gar nicht an. Die Antwort ist immer dieselbe: Die linksideologischen Phrasen, die jeder durch die permanente Wiederholung im Unterricht vonselbst lernt. Bei uns muß man nur, egal welche Frage gestellt wird, irgendetwas aufsatzartiges mit möglichst vielen linksideologischen Vokabeln hinschmieren.

  25. #2 Lepanto2014 (21. Mrz 2015 10:10)
    Sozialer Aufstieg ! Und jeder hat die gleichen (Kletter-)Chancen….
    —————————————————–

    🙂 🙂 🙂

  26. Das ist doch hier überhaupt nicht mehr notwendig, seit die grün/roten Ideologen die Schule platt machen. Künftig bekommt jeden Neugeborene ein vom passenden Ministerpräsidenten des Landes unterschriebenes Abizeugnis (Schnitt 1,1) an die Geburtsurkunde angeheftet.

  27. Computa Inda sind ganz anders, die machen sowas nicht.

    Wieviele von denen sind denn eigentlich noch da?

    Ausser Edathy…

    ————————–

    #7 Simbo (21. Mrz 2015 10:31)

    Herrlich, Du hast mir den Tag gerettet..

    😀 😀 😀

  28. #36 Schüfeli (21. Mrz 2015 15:34)

    Bundesdemente = Bundesgauckler = ohne Zähne

    :mrgreen:

    War in Indien und hat diese „Fachkräfte“ nach Deutschland eingeladen 🙄

    Wir haben ja noch viel Platz :mrgreen:

  29. Da keimt wohl nicht ganz unberechtigt die Frage auf, was denn die uns vorgelegten „Bildungsnachweise“ aus fernen Ländern, die unserer Wirtschaft die „dringend benötigten“ Fachkräfte bescheren, wert sind?

    Die deutsche Wirtschaft versucht immer mehr, sich nicht durch Qualität / Service / Innovation zu behaupten, sondern durch KOSTENSENKUNGEN (vor allem Lohndumping).
    Bei dieser Strategie spielt die Qualifikation der Fachkräfte keine große Rolle.
    HAUPTSACHE BILLIG.

    Im Ergebnis ist die Qualität merklich gesunken, selbst die Markenwaren sind inzwischen schlecht geworden (wobei man nicht mehr weiß, wo sie produziert werden). Service ist auf Null gesunken. Inkompetenz überall.
    Und in diesem Jahrhundert gab es keine großen technischen Innovationen.

    Dieser Weg ist leicht, führt aber in den Abgrund.
    Deutschland wird zum 3.Welt Land.

  30. #1 Stefan Cel Mare (21. Mrz 2015 10:08)
    Da hat das Abitur offenbar noch einen hohen gesellschaftlichen Stellenwert.
    Andernfalls würden nicht Angehörige Leib und Leben für das Überbringen eines Spickzettels riskieren.

    Mag sein.
    Hier sieht man aber eine typisch orientalische Eigenschaft:
    MAN IST SEHR KREATIV UND ZIELSTREBIG, UM SICH ETWAS ZU ERGAUNERN.

    Auf die einfache Idee, kreativ und zielstrebig zu sein, um sich es auf produktiven Wegen zu bekommen (z.B. durch Lernen), kommt man nicht.

  31. #15 Freya-

    Mit diesem bemerkenswerten Auto fuhr ein Hamburger Salafist zu Pierre Vogels und Sven Laus Vortrag:

    Ein weißer Audi R 8 (ca. 130.000 Euro). Auf dem weißen Lack steht “Soldiers of Allah” (Soldaten Allahs) und “Allahu Akbar” (Allah ist groß).

    Die abartigen Ölscheichs stehen dahinter, die ohne Gehirn zu haben, sich nur mit Geld und brutaler Gewalt an der Macht halten!

    Die wollen dieses Dreckssystem erhalten damit sie auch zukünftig ganz nach belieben huren und totschlagen dürfen.

    Unser Politiker ziehen natürlich fleißig mit. Das viele schöne Geld der Scheichs aber auch! Damit kann man sich ganz bequem, ohne seine Birne anstrengen zu müssen mit einem großen Maul an der Macht halten.
    Und Freificks mit Thailändischen Sexsklavinen gibt oben drein noch, wenn man Mordor, das Reich des Friedens besucht.
    Dazu finden sich schon Wege damit es sonst keiner mitbekommt.

  32. #34 juchtenkaefer

    Künftig bekommt jeden Neugeborene ein vom passenden Ministerpräsidenten des Landes unterschriebenes Abizeugnis (Schnitt 1,1) an die Geburtsurkunde angeheftet.

    Nicht ganz. Ein wenig differenziert wird da noch. Zum Beispiel:

    1,0 ist blöd genug und glaubt uns jeden Unsinn
    1,1 zweifelt manchmal, aber läßt sich dann doch überzeugen
    1,5 Nazi

  33. #1 Stefan Cel Mare (21. Mrz 2015 10:08)

    Da hat das Abitur offenbar noch einen hohen gesellschaftlichen Stellenwert.

    Andernfalls würden nicht Angehörige Leib und Leben für das Überbringen eines Spickzettels riskieren.

    Ich glaube eher, ein Menschenleben ist in Indien nicht viel wert. Anders sind die ständigen Meldungen von Rudelvergewaltigungen und anschließender Tötung der Opfer – auch Kinder – sowie Mob-Bildung und Totschlagen von vermuteten Kinderschändern nicht zu erklären.
    Obwohl nicht-islamisch, irgendwie dieselbe Mentalität. Witwen wurden dort früher sogar verbrannt, heute müssen sie in elendigen Verhältnissen leben.
    Indien – für mich ein Land, was ich getrost von meiner Liste der Wunschziele für Urlaub streichen kann.

  34. Wenn ich das Foto oben im Artikel sehe stelle ich mir gerade vor, wie demnächst die hier in Massen reingeschaufelten Neger an unseren Hauswänden hochkrabbeln, um in unsere Wohnungen zu kommen.

  35. @Rheinlaenderin (21. Mrz 2015 22:17)

    Es gibt Mitmenschen, die lesen nur wegen solchen Kommentaren PI.

    Ich lese trotz solch bescheuerter Kommentare PI.

  36. #46 Selberdenker (21. Mrz 2015 22:23)
    @Rheinlaenderin (21. Mrz 2015 22:17)

    Es gibt Mitmenschen, die lesen nur wegen solchen Kommentaren PI.

    Ich lese trotz solch bescheuerter Kommentare PI.
    ———–

    Ich hatte nicht vor, mit meinem Kommentar zu provozieren.

    Ganz ernsthaft, die von mir beschriebene Szene ging mir wirklich durch den Kopf.

  37. P. K. Shahi, Bihars Bildungsminister erklärte: „Sagen Sie uns, was die Regierung tun soll, um Schummeln zu verhindern, wenn Eltern und Verwandte nicht kooperieren?“

    Im Prinzip hat der Minister Recht.
    DAS LAND IST NUR SO GUT WIE SEINE BEVÖLKERUNG.
    Mit orientalischer Bevölkerung kann man keinen preußischen Staat machen.

    Auf Europa übertragen, heißt es:
    je mehr Migranten aus der 3.Welt nach Europa kommen, desto mehr 3.Welt Verhältnisse gibt es hier.
    Und damit ist nicht nur Folklore gemeint, sondern Korruption, Armut, Lärm, Dreck, Kriege usw.

    Und jeder Migrant mit sogar minimalem IQ,
    der nach Europa gekommen ist, um solchen Verhältnissen zu entgehen,
    soll im Prinzip gegen weitere Einwanderung sein,
    denn mit weiterer Einwanderung werden eben solche Verhältnisse importiert, von denen man floh.

  38. #46 Selberdenker (21. Mrz 2015 22:23)

    @Rheinlaenderin (21. Mrz 2015 22:17)

    Es gibt Mitmenschen, die lesen nur wegen solchen Kommentaren PI.

    Ich lese trotz solch bescheuerter Kommentare PI.
    —————–

    Wenn der EUR kracht und D verarmt, dann ist ein solches Szenario wie von Rheinländerin beschrieben, durchaus denkbar.

  39. #46 Selberdenker (21. Mrz 2015 22:23)
    Was hast du denn dagegen? Das ist zwar nicht besonders elegant formuliert, aber in der Sache trifft es die Befürchtungen vieler INFORMIERTER Bürger. Im übrigen lebt auch PI von Zuspitzungen wie diesen.
    Jean Raspail („Heerlager der Heiligen“) oder Houellebec („Unterwerfung“) haben doch genausowas genauso drastisch beschrieben……

  40. #48 Schüfeli (21. Mrz 2015 22:46)

    P. K. Shahi, Bihars Bildungsminister erklärte: „Sagen Sie uns, was die Regierung tun soll, um Schummeln zu verhindern, wenn Eltern und Verwandte nicht kooperieren?“

    Im Prinzip hat der Minister Recht.
    DAS LAND IST NUR SO GUT WIE SEINE BEVÖLKERUNG.
    Mit orientalischer Bevölkerung kann man keinen preußischen Staat machen.

    Auf Europa übertragen, heißt es:
    je mehr Migranten aus der 3.Welt nach Europa kommen, desto mehr 3.Welt Verhältnisse gibt es hier.
    Und damit ist nicht nur Folklore gemeint, sondern Korruption, Armut, Lärm, Dreck, Kriege usw.

    Die haben wir ja schon teilweise. Die „Sicherheit“ z.B., beim REWE, wo ich einkaufen gehe in keiner „Slum-Gegend“, sondern gutbürgerlich deutsch, da stehen als „Security“ junge Moslems. Dasselbe am Hauptbahnhof. Also: Einwanderer schaffen ein Problem und bieten sich dann als „Lösung“ an, natürlich gegen Bezahlung. Ohne die Bedrohung bräuchte da auch kein „Sicherheitsdienst“ zu sein.

    Und Indien: Air India hatte eine preisgünstige Verbindung von/nach USA, die habe ich genutzt. Es war wirklich ganz witzig, mit all diesen Indern einzuchecken, die teilweise mit Gurten zusammengebundene, zum Bersten gefüllte uralte Koffer mit sich schleppten. Wenn ich jemanden was fragte, erhielt ich als Antwort immer „Yes, yes.“ und ein verlegenes Wegschauen. Derjenige verstand mich also nicht. 😉 Wollte aber nicht das „Gesicht verlieren“.
    War auch wirklich nett, all diese Menschen zu sehen, die Frauen alle ohne akkuraten Haarschnitt oder Dauerwelle, anders als die Frauen der sog. „zivilisierten“ westlichen Welt, allesamt mindestens einen Kopf kleiner als Europäer, teilweise im Sari und die Stewardessen auch barfuß im Sari und das leckere Bord-Essen – Indisches Curry.
    Aber in so einem Chaos-Land wie Indien, mit so einer schlimmen Sicherheitslage, kann man doch nicht ernsthaft auch nur 2 Wochen Urlaub machen wollen?
    Bei jungen Israelis soll ein Urlaub dort ein „Must“ sein, habe ich gehört.

  41. @Rheinlaenderin
    @Exported_Biokartoffel
    @johann

    Klar kann ich mir vorstellen, dass einem vergleichbare Bilder kommen.
    Ich kann mir aber auch vorstellen, wie solche Formulierungen bei islamkritischen Leuten mit dunkler Haut ankommen.
    Es gibt viele „Neger“, die sich mehr gesunden Menschenverstand und kritischen Geist bewahrt haben, als ein ganzer Sack weißer deutscher Lemminge zusammen. Solche guten Leute darf man nicht verprellen (ich meine nicht die Lemminge). 🙁

  42. #52 Selberdenker

    Ich glaube, mit dem Ausdruck „Neger“ wird nicht auf eine bestimmte Hautfarbe hingewiesen, in diesem Zusammenhang, sondern es wird ein unzivilisiertes Gebahren damit assoziiert. Oben auf dem Bild sehen wir keine „Neger“, aber unzivilisiertes Benehmen.
    Nicht alle Flüchtinge, die wir momentan aufnehmen, sind „Neger“.
    Ich sah heute einen jungen, sehr sehr schwarzen „Neger“ in der Gruppe der „Security“ in dem besagten Supermarkt, zusammen mit eher hellhäutigen Moslems.
    Gemeint mit „Neger“ sind also alle diejenigen, die diese neuen „Zivilisationsmuster“ hier bei uns einführen und somit als Bedrohung wahrgenommen werden, keineswegs Menschen, welcher Hautfarbe auch immer, die sich genauso wie wir, zivilisiert verhalten.
    Das kann man leicht feststellen, wenn man in USA ist. Dort interessieren sich „Neger“ ganz und gar nicht sonderlich für mich als (weiße) Frau. Weil sie nämlich keine Dumme finden müssen, die ihnen eine Aufenthaltsgenehmigung einbringt. Anders als hier oder in Afrika.
    Mit „Neger“ ist also in diesem Zusammenhang unzivilisiertes Verhalten gemeint, aber zielt nicht auf eine spezielle Hautfarbe.
    Wobei ich es albern finde, „Neger“ als „böses“ Wort anzusehen, auch wenn es hier so gebraucht wurde. Als ich Kind war, gab es noch „Negerküsse“ und „Negerpuppen“ und ich wollte immer so eine Negerpuppe haben. Für mich war es selbstverständlich, dass es Menschen unterschiedlicher Hautfarbe gibt und man dies so zu akzeptieren hat. Eine Abwertung nur wegen Hautfarbe gibt es in meinen Augen nicht, wenn, dann nur wegen asozialem/unzivilisiertem Verhalten. Auch jeder Weiße, der sich asozial/unzivilisiert verhält, wurde/wird normalerweise aus unserer Gesellschaft ausgegrenzt bzw. nicht mehr auf Parties eingeladen. 😉
    Nein, also ich finde, schwarze Menschen, die mit so was wie dem Kommentar von Rheinländerin konfrontiert sind, müssten da schon drüberstehen. Müssen wir „Weißen“ ja auch, also wir Deutsche, die wir permanent „Nazis“ geschimpft werden, ist also genauso wie „Nigger“.

  43. Immerhin mal Eltern (scheinen aber nur Männer zu sein) die für die Zukunft ihrer Kinder auch Hals- und Beinbruch riskieren…

    Bei uns übergeben die Männer eher die Verantwortung ganz fern und verpissen sich und Mütter übergeben es dem Staat willenlos…

    In Indien Kletter-Väter in Europa Staats-Eltern??? Oder manchmal Helikopter-Eltern…

    In Wahrheit ist jeder Staat das Abziehbild seines Volks!

    Die in Indien wollen sich so und wir in Deutschland wollen uns so…

  44. #54 WahrerSozialDemokrat (22. Mrz 2015 00:29)

    Die in Indien wollen sich so und wir in Deutschland wollen uns so…
    ————
    Ja, ist aber ein schwaches Bild für unsere „Männer“, dass die so egoistisch sind. D nur als reinen Industriestandort, Arbeitsvolk austauschbar durch Drittweltländer-Männer. Das kann nicht klappen.

  45. #40 Schüfeli (21. Mrz 2015 17:30)

    #1 Stefan Cel Mare (21. Mrz 2015 10:08)
    Da hat das Abitur offenbar noch einen hohen gesellschaftlichen Stellenwert.
    Andernfalls würden nicht Angehörige Leib und Leben für das Überbringen eines Spickzettels riskieren.

    Mag sein.
    Hier sieht man aber eine typisch orientalische Eigenschaft:
    MAN IST SEHR KREATIV UND ZIELSTREBIG, UM SICH ETWAS ZU ERGAUNERN.

    Auf die einfache Idee, kreativ und zielstrebig zu sein, um sich es auf produktiven Wegen zu bekommen (z.B. durch Lernen), kommt man nicht.

    Har, har, har, lese ich ja jetzt erst, einer meiner Lieblings-Autoren hier, Schüfeli. 😆

    Schachern, bescheissen, schachern, bescheissen… nicht nur balbiert man jeden über den Löffel bei Geschäften auf dem Flohmarkt, nein, man riskiert sogar Leib und Leben beim Erklettern schwindelerregender Höhen, nur um zu bescheissen.
    Top! Das gibt drei Sterne von mir für Indien!!! 😆

Comments are closed.