schlüsselübergabeBerliner Bürger können sich bei rund 25.000 derzeit in der Stadt registrierten Asylbewerbern in Willkommenskultur üben. Der Wohnraum in der Stadt ist knapp – macht nichts – für die „armen Verfolgten“ dieser Welt gibt es in der Stadt beinahe flächendeckend Unterkünfte. Im Zeitraum Januar bis Februar 2015 kamen allein rund 5000 neue „Flüchtlinge“ dazu. Für alle werden Unterkünfte zur Verfügung gestellt, wenn es sein soll, gerne auch Hotels. Gleichzeitig können immer weniger Bürger sich ihre Wohnungen leisten. Auf die allerdings wartet kein Hotelzimmer, sondern die Zwangsräumung.

(Von L.S.Gabriel)

Aus einer Studie der Humboldt-Universität geht hervor, dass die Zwangsräumungen in der Hauptstadt stetig im Steigen sind.

Der Tagesspiegel berichtet:

Die Zahl der anberaumten Zwangsräumungen in Berlin stieg von 5012 im Jahr 2009 auf bereits 6777 im Jahr 2011.

Berlin hat sich zur Hauptstadt der Zwangsräumungen entwickelt. Mit steigenden Mieten und immer knapper werdendem Wohnraum nimmt auch das Risiko zu, dass profitorientierte Hausbesitzer versuchen, säumige Mieter per Klage und Räumung vor die Tür zu setzen. Dies ist das Ergebnis einer Untersuchung von Wissenschaftlern des Institutes für Sozialwissenschaften sowie Stadt- und Regionalsoziologie der Berliner Humboldt-Universität. „Kündigungen, Räumungsklagen und Zwangsräumungen haben sich zu weit verbreiteten Instrumenten der Ertragssteigerung entwickelt“, schreiben die Autoren. […]

Der häufigste Grund für eine Räumungsklage sind nach Angaben der Studie Mietrückstände. Es gebe auch keinen bestimmten Typ der von Zwangsräumung Betroffenen mehr, heißt es weiter. Das weit verbreitete Klischeebild des Alkoholikers, Langzeitarbeitslosen oder der sozial schwachen Familie trifft nicht mehr zu. „Der Mietschuldner zieht sich heute durch alle Gesellschaftsschichten“, steht in der Studie.

Nun ist es verständlich, dass Vermieter zu ihrem Geld kommen wollen. Aber die derzeitige Politik befördert ein neues Phänomen des einfachen Weges. Es zeigt sich ganz klar, dass viele Vermieter in jüngster Zeit nur allzu gerne ihre Objekte der Asylindustrie überlassen und sie den nach Wohnraum suchenden Behörden anbieten. Die Vorteile liegen auf der Hand: die Miete kommt sicher und pünktlich, wird sie doch vom Steuerzahler entrichtet, der Vermieter kann sich an den anmietenden Kommunen bezüglich der entstehenden Wohnschäden schadlos halten und wenn es Ärger mit den Bewohnern gibt, kann er auch sicher sein, dass die Behörden, die ja um ein Bild „glücklicher Buntheit“ bemüht sind, unbürokratisch eingreifen. Der Anreiz für Vermieter, die „gewinnunsicheren“ Deutschen gegen Illegale zu tauschen, ist also groß:

berlin_asyl

So wird der Wohnraum für die autochthone Bevölkerung immer knapper und ganze Stadtviertel verwandeln sich in bunte Kriminalitätsghettos, wo über kurz oder lang sicheres Wohnen für Frauen, Familien und alte Menschen kaum noch möglich sein wird.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

64 KOMMENTARE

  1. Was wird erst los sein, wenn die von Kauder(CDU)gewünschten 15 Millionen Asylbetrüger anklopfen?
    Dann gibt es hoffentlich Zyankalikapseln auf Rezept für die Germanen.

  2. Für das Archiv:

    http://www.gruene-fraktion-berlin.de/artikel/fl-chtlingsgipfel-f-r-berlin-rechte-der

    FLÜCHTLINGSGIPFEL FÜR BERLIN – RECHTE DER GEFLÜCHTETEN ANERKENNEN UND KONKRETE MASSNAHMEN ERGREIFEN

    In ihrer Frühjahrsklausur hat die Grünen-Fraktion ein umfassendes Konzept zur Flüchtlingspolitik und eine Resolution zu einem Einwanderungsgesetz erarbeitet.

    Wir erwarten, dass der Regierende Bürgermeister Michael Müller einen flüchtlingspolitischen Gipfel für das Land Berlin nach dem Beispiel Baden-Württembergs unter Beteiligung der Bezirke, Wohlfahrtsverbände, der Kirchen und der Zivilgesellschaft ins Lebens ruft.

    Krisen und Kriege haben weltweit zu einer neuen Migrationsbewegung geführt, die uns in Europa, Deutschland und auch Berlin vor neue Fragen und Herausforderungen stellt.

    Bislang sehen wir jedoch, dass der Berliner Senat keine Gesamtverantwortung für die Fragen von Unterbringung, Bildung, Ausbildung und Arbeit übernimmt. Gerade in der Frage der Schaffung von neuen Unterkünften ist das Handeln des Senats von Kurzfristigkeit geprägt. Der Zuständigkeitsstreit zwischen den unterschiedlichen Behörden verzögert Entscheidungen. Ebenso ist die geringe Einbeziehung der Bezirke in die Planung ein Fehler.

    Es braucht ein flüchtlingspolitisches Konzept für Berlin, in dem konkrete Maßnahmen beschlossen und Verantwortlichkeiten festgelegt werden. In dem Konzept sollen die Bezirke stärker als bisher einbezogen und mit Verantwortlichkeiten sowie den zur Umsetzung erforderlichen Mitteln ausgestattet werden. Berlin braucht ein starkes Bündnis für Flüchtlinge.

  3. #4 Juliet (18. Apr 2015 18:30)

    Gut so! Man kriegt, was man wählt! DAS ist DEMOKRATIE! 😉

    Also … nur mal angenommen. Es gäbe eine bestimmte Zahl von Einwohnern der „BRD“, denen die gegenwärtigen Zustände mehr oder weniger auf den Zeiger gingen.
    Diese wären dann sicher in der Lage, so sie es wollen, eben diese Zustände zu transformieren.

    Genau dies aber geschieht nicht.

    Zwei Erklärungen: es gibt die bestimmte Zahl nicht oder aber sie haben an Transformation kein Interesse.

    Alles andere ist unlogisch.

  4. Berlin ist seit Jahrzehnten eine menschliche Müllhalde, und die Bewohner bejubeln die Zustände auch noch.

    Eine Stadt, in der Geschäftsleute und gebildete Mittelschichtler aus anderen Teilen Deutschlands wie Aussätzige behandelt; Linksradikale, Anarchisten, Verbrecher und Asylbetrüger aber mit offenen Armen empfangen werden verdient es unterzugehen.

    Ich verbringe gezwungenermaßen eine menge Zeit in diesem Loch: je schneller der Kollaps kommt, desto besser. Von mir aus kann sich Berlin auch zur Enklave des Gutmenschentums erklären und sich von der Republik abspalten. Dann können die machen was sie wollen und der Rest Deutschlands findet vielleicht etwas Normalität.

  5. Mal sehen, wann für die „armen Verfolgten“ die ersten Räumlichkeiten im Adlon gebucht werden.

  6. Was ein Quatsch. Natürlich sind die Hausbesitzer profitorientiert und keine linken Gutmenschen. Also werden zahlungsunfähige Mieter rausgeworfen. Wenn die Stadt ihnen nun Geld dafür zahlt, Asylanten darin unterzubringen, dann liegt das Problem jedenfalls nicht bei ihnen. Oder sollen sie etwa die Leute drin wohnen lassen, weil sie gute Deutsche sind? Schwachsinn…

  7. Neukölln ist aber noch ganz und gar nicht bunt. Wird Zeit, daß die Rassisten dort mal ordentlich bereichert werden!

  8. Es ist nicht strafbar, einen Neger, Araber, Zigeuner als das zu bezeichnen, was er tatsächlich ist. Der Tatbestand der Beleidigung ist im übrigen ein sog. Antrags- und Privatklagedelikt. Die Staatsanwaltschaft stellt solche Verfahren normalerweise ein und verweist auf den Privatklageweg.

    Insofern haben Neger u.a. einen Sonderstatus. Auf jeden Fall Berufung einlegen – auch wenn es der Annahme durch das Landgericht bedarf (sog. Bagatell“kriminalität“).

    Demnächst werden noch rote Teppiche für „Flüchtlinge“ ausgelegt …

  9. Früher bekam ich beim lesen von PI eine unglaubliche Wut. Heute freue ich mich über jedes neue Thema,
    feiere innerlich ab!
    Lieb Vaterland magst ruhig sein war gestern, ich hoffe den Tag noch zu erleben wo es richtig kracht. Ich bin dabei!!!

  10. Year, Schwarze zu tausende rein nach Neukölln.
    Das gäbe ne Party, ich spendiere Chips und Bier!

  11. Durch die Flut der Asylerschleicher und Wirtschaftsflüchtlingen wird auch der Wohnraum teuerer.
    Der soz. Wohnungsbau wurde Jahrzehnte versäumt und nun werden nach und nach die freien Wohungen an den o.g. Kulturkreis vergeben und den Rest kann man sich denken,da wo Bedarf besteht entwickeln sich die Preise nach oben…

  12. Flüchtlinge aus Syrien bräuchte zumindest niemand (mehr) aufzunehmen, laut Präsident al-Assad im neuesten Interview, wenn die Terrorunterstützerstaaten endlich gemäß UN-Resolutionen gezwungen würden, diese umzusetzen, und die (zudem völkerrechtswidrigen) Wirtschaftssanktionen gegen Syrien aufgehoben würden (s. http://www.mephistohinterfragt.wordpress.com/syrien-was-die-meisten-medien-nicht-bringen-teil-iii/). Zudem kommen aus dem Kosovo die meisten IS-Anhänger (loc. cit.) u.a.
    Im Irak findet – trotz der derzeitigen Situation- das 7. internationale Flower-Festival statt, zudem wurde dort einer von Saddam Husseins engsten Vertrauten von einer schi’itischen Miliz getötet (http://www.mephistohinterfragt.wordpress.com/iraq-was-die-meisten-medien-nicht-bringen/)

  13. Daß die Michel das nicht kapieren ??

    Deutsch = Zahl- und Arbeitsdepp
    Deutsch = keine Hilfe in der Not
    Plusdeutsch = ist Schlaraffenland-Versorgung für lau.

  14. @ #13 mopsek (18. Apr 2015 19:02)

    TAQIYYA:

    GEWALT UND KRIEG KEIN ISLAM – ISLAM IST FRIEDEN

    DER KORAN – EDLE WORTE DIREKT VON ALLAH

    ODER???

    Habe mir das Video aber nicht angeschaut, denn die Gewalt kommt aus dem Herzen des Islams, direkt aus dem Koran, direkt von Allah!

  15. @13 mopsek ,

    ….distanzieren die sich denn alle vom Schlächter, Mörder und Kinderschänder Mohamed??? 😉

  16. Völkermord

    Wikipedia

    Gekennzeichnet ist er durch die spezielle Absicht, auf direkte oder indirekte Weise „eine nationale, ethnische, rassische oder religiöse Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören“. Daher wird er auch als einzigartiges Verbrechen,[2] als Verbrechen der Verbrechen (engl. crime of crimes)[2] oder als das schlimmste Verbrechen im Völkerstrafrecht[3] bezeichnet.

    Das schlimmste Verbrechen im Völkerstrafrecht wird jetzt auf uns Deutsche angewendet.
    Das geschieht jetzt nun durch Zwangsräumungen.
    Informiert jezt alle, dass wir laut Wikipedia Opfer eines Völkermordes werden.
    Kann das mal jemand an die Orga-Teams von Pegida weiterreichen ?

  17. # 18 germanica

    Nein, muss sie nicht, denn gemordet haben die Türken und nicht etwa den Türken damals verbündete Staaten.

    Oder fragen sie nach bei England und Frankreich, die waren auf dem gleichen Stand.

    Wenden Sie sich an Erdowahn, er ist der politische Nachfolger.
    Und lassen Sie die 4 Generationen Deutscher in Ruhe, die mit dem 2.Krieg nichts zu tun hatten.

    Putzen Sie einfach vor Ihrer eigenen Haustür.

    Ich hätte unterschrieben, wenn Sie nicht Deutschland listig eingebunden hätten.

  18. #12 madler (18. Apr 2015 18:57)
    Früher bekam ich beim lesen von PI eine unglaubliche Wut. Heute freue ich mich über jedes neue Thema,
    feiere innerlich ab!
    Lieb Vaterland magst ruhig sein war gestern, ich hoffe den Tag noch zu erleben wo es richtig kracht. Ich bin dabei!!!

    Das wird kein Spaß werden. Die heutigen Polit-Verbrechen werden in alles vernichtendem Haß, Blut und Tod enden. Hoffen wir nur, daß die Verantwortlichen gnadenlos zur Rechenschaft gezogen werden und dem allgemeinen Elend nicht entfliehen können.

  19. Bündnis für bedingungsloses Bleiberecht

    Nennt sich eine Berliner Pro-Asyl-NGO. Nicht zu fassen! Das war gerade in der RBB Abendschau anlässlich des „Asylantenfestivals“ auf dem Berliner Oranienplatz zu sehen.

    Die wollen also jeden aufnehmen, egal wo er herkommt und egal wer er ist. Kann man dieses GS_OXX denn nicht in die Geschlossene einsperren? Diese Leute sind eine Gefahr für den sozialen Frieden in der BRD.

    Wenn hier demnächst Köpfe rollen sind die Toleranzschwafler (Grüne, Linke, NGOs) ursächlich schuld.

  20. Man könnte ja fast sagen: Das schadet ihnen nichts!

    Nicht-Berliner, die montags einen langen Weg mit Auto, Bahn, S-Bahn auf sich nehmen, weil sie jede Bärgida mitgemacht haben, schrieben mir nun:

    „…bei Pegida regelmäßig. Letzteres werde ich wohl einstellen. Von den 3,4 Mio
    Berlinern sind nur immer etwa 300 bei Bärgida.“

    Sollen die Berliner zusehen, wie sie mit ihren Bonzen zurechtkommen. Soviel Selbstverleugnung muss bestraft werden.

    Unterdessen meldet der RBB:

    Drei Schulgebäude wegen Einsturzgefahr gesperrt – Bezirke sollen Genehmigungen für Schulbauten checken
    http://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2015/04/drei-schulen-wegen-einsturzgefahr-gesperrt.html
    15.04.2015

    Alarm für 600 Schüler im Südwesten Berlins: An drei Grundschulen im Bezirk Steglitz-Zehlendorf sind so genannte „Unterrichts-Pavillons“ aus den 1980er und frühen 1990er Jahren gesperrt worden. Es besteht akute Einsturzgefahr. Jetzt sollen die Bezirke prüfen, ob es weitere „einstürzende Neubauten“ in der Stadt gibt.

    [Meine kleine Dorfschule und die weiterführende in der Stadt sind schon > 100 Jahre alt und strahlen immer noch in ihrer Klinkerschönheit!
    Dieser Staat ist eine Ruine und produziert nur Ruinen!]

    In Berlin findet gerade eine Flüchtlingsdemo statt….. unsere jungen seifen- und shampoosparenden Leute trommeln gerade wie die Buschmänner auf dem Oranienplatz…..

    JETZT GEHT DAS THEATER WIEDER LOS MIT DEM ABSCHICKEN DER BEITRÄGE!

  21. Realsatire:

    Wohnungswirtschaft:
    Asylbewerber statt Leerstand

    Die sächsische Wohnungswirtschaft will sich stärker für die Unterbringung und Integration von Flüchtlingen einsetzen. Der Direktor der sächsischen Wohnungs- und Immobilienwirtschaft (vdw), Rainer Seifert, kündigte ein neues Projekt mit dem Namen „Ankunft-Zukunft“ an.

    Es soll eine zentrale Beratungsstelle beispielsweise für Wohnungsgenossenschaften bei rechtlichen und organisatorischen Fragen zur Unterbringung von Flüchtlingen sein. Am 23. April will der vdw die Initiative öffentlich vorstellen.

    Jauuuuuuuuuu! Kohle von Vater Staat. Noch nie war es so einfach daran heranzukommen (von der EEG-Abzocke abgesehen)

    http://www.mdr.de/sachsen/wohnung-asylbewerber-sachsen100.html

  22. Ach, was gerade in Berlin soooo wichtig ist – KZ-Gedenken-Feiern 2015

    +++++++++++++++++++++++

    Hallo #26 Kassandra, du hast recht mit:

    „Das schlimmste Verbrechen im Völkerstrafrecht wird jetzt auf uns Deutsche angewendet.“

    Und das hatten sie schon vor rd. 100 ausgeheckt.

    Jeden Tag lügen sie uns vor, wir hätten den Krieg wegen NS verloren.
    Nein, die haben unsere Kultur in Schutt und Asche gelegt [jetzt jaulen sie wegen ein paar Uraltsteinen…], die haben uns geplündert und die wiss.-techn. Errungenschaften geraubt, von denen sie nicht mal geträumt haben.

    Aber die verfolgten Juden haben weder die Amis [Schiff der Verlorenen] noch die Engländer [Palästina, obwohl versprochen] reingelassen – warum?

    Und daran sind wir auch noch schuld bis ins letzte Glied.

    Wen werden sie dann als nächsten ausplündern, wenn wir längst Vergangenheit sind….?

  23. #13 Espada
    Da ist ja Videomaterial von Stürzenberger drinnen (Malarich)
    Wo ist das Video im Malarich Account???????
    Alles zu schlecht beschriebn!!!

  24. # 18 germanica

    Mittlerweile betrübt selbst Aydan Özoguz (man verzeihe mir, wenn ich die wichtigen Turknamen durcheinander wirbele) die Übernahme von wichtigen Kiezen der Türken durch andere.

    Özoguz meint damit, es könne nicht sein, dass turkeroberte Gebiete auf einmal von ganz anderen Ehthnien gleichfalls beansprucht werden.
    Tja, da hat sie ihr Dilemma.

    Sie meinte es speziell auf Berlin bezogen.

    Da entgleitet ihr was, sie sieht Parallelen in HH und B. Ich freue mich.

  25. Importierte, kriminelle Elemente ins Land zu schleusen, damit sie Straftaten begehen, ist für dieses System immanent. Man will den Feindbürger in Schach halten und dafür sorgen, dass er in seiner Anonymität gefangen bleibt. Kontrollierte Unruhe schaffen, die von den der Bevölkerung dann als Gegebenheit betrachtet wird!

  26. Eine bewußt forcierte Verdünnungspolitik zugunsten des immer weiter steigenden Asylantenheeres. Deutsche Bürger, die ihre Miete und Lebenskosten nicht mehr bezahlen können, wandern in die Armenküchen und müssen sehen, wie sie über die Runden kommen. Hier hilft kein „Gutmensch“ mit Lichterketten und Getöse, nein, es wird beiseite geguckt, was gehts mich an usw. Bei sogenannten Flüchtlingen fängt aber die Menschenfrage an, sie werden förmlich überschüttet mit Geld und Wohltaten, dafür ernten wir Hass und Verachtung, Betrug und einen Höhenflug an Kriminalität. Mieter werden gemobbt und bedrängt, ihre Wohnungen zu verlassen, der schwarze Mob hinterläßt nur Unrat, Gestank und eine maßlose Empörung bei der Bevölkerung! Nur wer selbst betroffen ist, weiß um die Umstände. Viele Wohlstandsbürger laufen mit doppelter Rosabrille durch ihr bequemes Leben, sie lesen den „Spiegel“ und hören sich unreflektiert all diesen Politscheiß in den Talkshows an, ihr Gehirn ist schon dermaßen indoktriniert von den grünen Parolen, dass kein Platz mehr zum selbstständigen Denken bleibt. Wie wohlgenährte Zombies gehen sie zur nächsten Wahlurne und sagen auch noch stolz, das die Kanzlerin das Beste für Deutschland ist. Mit so einem Volk kann es nur bergab gehen. Hintergründe und Recherche sind Fremdwörter in ihrem Sprachgebrauch, als kleines Aufputschmittel hören sie dafür die „Toten Hosen“ oder, auf Berliner Ebene, die „Ärzte“, die ihnen den linken Trapp noch beschleunigen. Dumme, einäugige Trottel, denen das Wohl Deutschland am Arsch vorbei geht!

  27. OT

    BUNTESPASTOR GAUCK SPRACH AUF DER BUGA,
    berichtete/zeigte ARD-Tagesschau

    Er legte seine Sonnenbrille nicht ab!

    Was will er damit? Sich interessant machen?

    Mafioso mimen, hat er sich die Tränensäcke wegschneiden lassen, möchte er auf Heino machen, hat er also Augenprobleme???
    Hat er keine gewichtigen Gründe ist es einfach nur unhöflich, so zum Volk zu sprechen!
    Hier auch zu sehen:
    http://www.rbb-online.de/extra/2015/buga-2015-havelregion/beitraege/buga-2015-offizielle-eroeffnungsfeierlichkeiten-samstag.html

    +++

    AUF 3SAT JETZT OPER VON PUCCINI: Manon Lescaut
    http://www.3sat.de/page/?source=/musik/180884/index.html

  28. Wir müssen auf jeden Fall darauf achten, daß Merkel und ihre Minister sich nicht unbemerkt nach Südamerika absetzen können, sondern hier vor Gericht gestellt werden. An 2. Stelle nach Merkel ist der Justizminister Maas wegen Hochverrat zu verurteilen. Das bedeutet selbst beim gnädigsten Richter mindestens 10 Jahre Haft. Gnade wäre aber bei dieser Kreatur nicht angebracht, also lebenslänglich hinter Gitter, am besten die gesamte Regierung. Sie müssen die Zeit bekommen, über ihre Verbrechen nachzudenken.

  29. # 40 Maria-Bernhardine
    Gauck ist so dermaßen nieder und verachtet seit der unsäglichen Weihnachtsrede, den holt keine PR Agentur mehr aus dem Keller.

    Merkel ist so dermaßen nieder und verachtet seit ihrem Bekenntnis zum Islam, der ÖR bemüht sich oder auch nicht, weil die Zonenwachtel das ernst meinte!

    Wehren wir uns gegen Merkel, sie ist grössenwahnsinnig und Geisteskrank.

    Sie vertritt die NWO.

  30. Köln
    Asylheim wird zur Festung umgebaut mit Eingangskontrollen.
    „Nur noch durch ein Drehkreuz kommt man auf das Gelände des Flüchtlingsheims in der Herkulesstraße. Die Bewohner haben einen entsprechenden Ausweis.“

    http://koeln-nachrichten.de/gesellschaft/integration/der-herkulesstrasse-wird-zutrittskontrolle-eingerichtet/

    freut den Steuerzahler,kostet bestimmt 100.000 so ein Drehkreuz,samt Technik!!
    Sozusagen ein 2.Staat im Staat!
    http://koeln-nachrichten.de/wp-content/uploads/2015/04/17042015_Herkulesstrasse_Eingang.jpg

  31. Berlin ist eine Kloake der Erbärmlichkeit. Hier tummeln sich mit heimlicher Unterstützung der linken Parteien Deutschlandhasser, Looser, Drückeberger, Bekiffte und Glücksritter aller Art. Natürlich nur auf Kosten des Steuerzahlers, der mühsam sein Geld verdienen muß, während das linke Gesindel Endlospartys feiert und sich volldröhnt. Asylanten sind hier die wichtigen Verbündeten, um den Deutschen den Garaus zu machen. Nur naive Touristen aus dem Hinterwald sind noch zu beeindrucken. Wowereits Vermächtnis ist ein geistiger Sumpf, der nicht mehr zu überbieten ist. Es ist die Keimzelle der Fäulnis, wo jeder hofiert und gehätschelt wird, der in diesen Chor einstimmt.

  32. #41 kitajima (18. Apr 2015 20:40)

    „Wir müssen auf jeden Fall darauf achten, daß Merkel und ihre Minister sich nicht unbemerkt nach Südamerika absetzen können, sondern hier vor Gericht gestellt werden.“

    Dass die sich dann alle in Paraguay ein lustiges Stelldichein geben und hier ist die Hölle los, das wäre das Letzte.

  33. # 41 kitajima

    Niemanden von diesen Deutschlandverrätern werden wir je erwischen.

    Sie werden sich sonnen in ihrer Immunität und uns neben bei verhöhnen.

    Merkels Haus in Paraguay ist Fakt. Eine Bekannte war dort vor 2 Jahren und die Bewohner sprachen viel davon, mittlerweile weniger, da es uniteressannnt wurde.

    Warum schreibt nicht FOCUS darüber?

  34. #44 rasmus (18. Apr 2015 21:18)

    Merkel hat sich während einer Rede auf dem Evangelischen Kirchentag (2011) für die Neue Weltordnung stark gemacht. Vier Jahre später geht es nun richtig zur Sache.

  35. Nanu, diese 5000 neuen „Austausch-Deutschen“ pro Monat sind doch die neuen HERRENMENSCHEN. Für die muss jeder sein Opfer leisten! So angeordnet von unserer ANTIFA-Regierung.

  36. #9 gerhard_dieter (18. Apr 2015 18:51)

    Was ein Quatsch. Natürlich sind die Hausbesitzer profitorientiert und keine linken Gutmenschen. Also werden zahlungsunfähige Mieter rausgeworfen. Wenn die Stadt ihnen nun Geld dafür zahlt, Asylanten darin unterzubringen, dann liegt das Problem jedenfalls nicht bei ihnen. Oder sollen sie etwa die Leute drin wohnen lassen, weil sie gute Deutsche sind? Schwachsinn…
    – – –
    Beantwortung Ihrer rhetorischen Frage: Ja!
    So ungefähr jedenfalls stelle ich mir solidarisches Verhalten vor, weiß allerdings auch, wie verschwindend gering vorhanden und von der Einstellung völlig vorgestrig das hierzulande gesehen wird.
    Einer der Gründe dafür, daß wir vor die Wand fahren.

  37. # 48 Midsummer

    das wusste ich nicht. Merkel schleimte sich ein, gewiss in unser Land was sonst auch, aber nun geht es um unser Recht.

    Bin müde und enttäuscht, schlafe vielleicht nicht mehr, was soll die PI, diese Verrücktheit, welche uns unserer Identität berauben will.

    Was betrieben wird, ist bescheuert, denn Menschen folgen den Menschen. Wir werden für bescheuert gehalten.

  38. #18 Blimpi (18. Apr 2015 19:06)

    Durch die Flut der Asylerschleicher und Wirtschaftsflüchtlingen wird auch der Wohnraum teuerer.
    ———–

    Einerseits wird der Wohnraum knapper und teurer.

    Andererseits verlieren Immobilien und Grundstücke wahrscheinlich an Wert, wenn in unmittelbarer Nachbarschaft Asylerschleicherunterkünfte entstehen. Dadurch müssten dann auch die Mieten in diesen Gegenden sinken, denn die Wohn- und Lebensqualität sinkt auch (Lärm, Dreck, Kriminalität, Pöbeleien etc.).

    Es gibt ja fast überall den sogenannten „Mietspiegel“, der die Mieten nach Wohnlage vorgibt. Eine z.B. jetzt „gute Wohnlage“ müste dann runtergestuft werden = Mieten sinken in dem Gebiet.

    Das ist meine Einschätzung.

    Je nach Häufigkeit der Belästigungen und Belästigungsarten könnte man evtl. auch von sich aus eine Mietminderung machen. Müsste mal rechtlich geprüft werden.

  39. # 48 Midsummer

    Irgendwie verfliegt die Liebe zum Schwedischen, da Schweden nur noch aus Dreck und Ausländern wichtig zu sein scheint.

    Schweden ist verloren, ich verstehe all die IKEAS allerdings nicht

  40. # 48 Midsummer

    Irgendwie verfliegt die Liebe zum Schwedischen, da Schweden nur noch aus Dreck und Ausländern wichtig zu sein scheint.

    Schweden ist verloren, ich verstehe all die IKEAS allerdings nicht.

  41. Die Liebe zum Schwedischen vergeht bei mir nicht:
    Die haben immerhin einen Marcus Schenkenberg 😆

    Kleines Späßle am Rande.

  42. #9 gerhard_dieter (18. Apr 2015 18:51)

    Was ein Quatsch. (…
    …)
    Oder sollen sie etwa die Leute drin wohnen lassen, weil sie gute Deutsche sind? Schwachsinn…

    Ja, totaler Schwachsinn, seinen Bruder, Schwager, Cousin oder ein anderes Mitglied der Familie oder des Freundeskreises zu bevorzugen.

    🙄

    Genau daran krankt es, so kann man nunmal kein Volk bilden und somit auch kein Staat machen, aber darauf soll`s ja auch hinauslaufen.

  43. Zwangsenteignung für kriminelle Suhrensöhne?
    Was für Dreckssozen!
    Betreiben die Wahlbetrug um immer ganz vorne zu bleiben?
    Oder warum werden diese Widerlinge noch gewählt?

  44. #4 Juliet (18. Apr 2015 18:30)

    Gut so! Man kriegt, was man wählt! DAS ist DEMOKRATIE!
    ———————————–
    Ein Paradebeispiel dafür ist Bayern. Hier wird nach dem früheren Prinzip gewählt:
    „Führer befiehl, wir folgen“. Man denke nur an das Betreuungsgeld.

    Wenn 2000 Abgeordnete irgendwelchen Schwachsinn erzählen, nur weil es die Führung so will, bleibt es immer noch Schwachsinn- in jeder Hinsicht.

  45. Ich bin auf den Tag gespannt, an dem wir alle zwangsenteignet werden und eine gerecht Umfairteilung der Wohnsitze stattfindet. Kann ja schließlich nicht sein, dass dahergelaufenes Gesindel nicht genauso gut leben kann wie die arbeitende Bevölkerung.

  46. und in Hamburg werden die Obdachlosen gedemütigt.
    Denn deren Unterkünfte während des Winters,
    also das Winternotprogramm, wird zum Asylnotprogramm im Sommer.

    Nicht Obdachlose Deutsche dürfen dort auch im Sommer wohnen.
    Nein, wo kommen wir denn dahin!
    Asylantragsteller dürfen dort im Sommer wohnen.

    Auf nach Harvestehude, ihr Obdachlosen.
    Kackt in die Gärten der Stinkreichen…..
    Oder schlagt dort eure Zelte auf und fragt, ob ihr zum Kacken ins Haus dürft.

    (ist natürlich nur ein ironischer Aufruf.Ich bin ja rechts)

  47. #59 M.Hofmann

    Kann ja schließlich nicht sein, dass dahergelaufenes Gesindel nicht genauso gut leben kann wie die arbeitende Bevölkerung.
    +++++++++++++++++++++++
    Soweit hat es die 70jährige Gehirnwäsche gebracht.

    Nur – dem ehemals arbeitenden VOLK sind in den letzten Jahrzehnten Millionen Arbeitsmöglichkeiten geraubt worden.

    Die milliardenschweren Weltspieler lassen inzwischen in Asien die Menschen ausbeuten, damit sie die von uns benötigten Dinge hier mit Riesengewinnen verkaufen können.
    Reihenweise wurden Menschen auf die Straße geworfen, um in Billiglohnländern zu produzieren und noch mehr abzuzocken. Da brauchen sie nicht mal Sozialabgaben zu leisten.

    Gleiches gilt auch für die ALDI, LIDL usw., die ganz billig *einkaufen, besonders in China, relativ billig verkaufen, ganze Wirtschaftszweige vernichteten (Textil, Elektor, Haushaltswaren…)
    Jetzt machen die Medien ganz infame Propaganda, indem die die Kunden demütigen, weil diese Waren aus Asien kaufen, die so schrecklich hergestellt wurden. Dass es die nicht mehr aus einheimischer Produktion gibt, wird verschwiegen.

    * Daß es ganz und gar nicht billig ist, weiß jeder, denn die Gefeuerten müssen von uns miternährt werden über ALG u. a. Stützen.

    Es gab mal eine Zeit, da waren solche Ausplünderungen nicht möglich, da gab es Regierungen und Herrscher, die ausschliesslich zum Wohle unseres Volkes handelten.

  48. Und noch mehr Lustiges aus der Hauptstadt: Am 25. April findet ein internationales Treffen der Hamas in Berlin statt. Voraussichtlich werden mehrere Tausend Sympathisanten der von der EU als Terrororganisation geführten Organisation in die Arena in Treptow kommen. Eine Gegendemonstration ist auch schon angekündigt. Jetzt fehlt zu einem fröhlichen Wochenende nur noch die unvermeidliche Gegengegendemo „gegen Islamophobie“.

  49. Spätestens, wenn nach allen Deutschen auch Türken aus ihren Wohnungen geschmissen werden, um dort Neger unterzubringen, brennt Berlin. :mrgreen:

    Don Andres

  50. Zwischen diesen Zwangsräumungen aufgrund Mietzahlungsverzug und der Flutung Deutschlands mit Völkerwanderern sehe ich keinen Zusammenhang.

    Man könnte allenfalls untersuchen, ob die Wohnungsämter von der Möglichkeit der Zwangseinweisung (bei drohender Obdachlosigkeit) des von Zwangsräumung bedrohten Mieters in die derzeitig bewohnte Wohnung deshalb absehen, weil sie den Wohnraum Völkerwanderern zur Verfügung stellen wollen. Bisher gibt es dafür keine Anhaltspunkte.

Comments are closed.