Dass die Sicherung staatlicher Herrschaft, ob in einer Demokratie, einem totalitären System oder einer Diktatur, über die Indoktrination des Nachwuchses, seine Ausbildung zum guten Staatsbürger, zum Untertan führt, zum Subjekt, dessen geistiger Horizont durch das Erlernte konstituiert und begrenzt wird, das wussten Nicolae Ceausescu und Josef Stalin ebenso gut wie die Bildungspolitiker faschistischer Systeme der 1930er und 1940er Jahre in Deutschland und Italien, die Mitglieder der baden-würrtembergischen Landesregierung oder beliebige Pädagogen, die inhaltliches Wissen und nicht die Entwicklung der formalen Denk- und Schlussfähigkeit zum Gegenstand des Schulunterrichts gemacht haben.

Entsprechend geht es ihnen nicht darum, Schüler zu unabhängigen und individuellen Denkern auszubilden, die in der Lage sind, Meinungen auf Grundlage von Fakten, die sie selbst gesucht und bewertet haben, zu bilden, sondern darum, Schüler zu abhängigen und kollektiven Nach-Denkern zu erziehen, die die vorgegebene Lesart, die vorgegebene Meinung zu Dingen zu artikulieren im Stande sind, nicht aber dazu, das, was ihnen als richtig präsentiert wird, zu hinterfragen… (Fortsetzung bei Science Files!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

43 KOMMENTARE

  1. Gestern bei Jauche:

    Historiker Wolfssohn erklärte:

    Volkspädagogisch
    muss man Auschwitz behandeln.

    Wann haben wir schon mal in letzter Zeit Volk gehört?

    Es geht um unser Volk.

  2. UNSERE SCHULEN WERDEN VERBLÖDUNGSANSTALTEN

    In einer Gesamtschule der Region Hannover wurde den Eltern erklärt, daß die Schulsachen nach der Schulzeit alle im Schulgebäude verbleiben sollen. So könne verhindert werden, daß kundige Eltern ihre Kinder zu Hause noch zusätzlich fördern, was eine Bevorteilung gegenüber sozial benachteiligtem Nachwuchs darstelle und die UNGLEICHHEIT fördere.
    Merke: Gleichheit kann sich im Bildungsbereich nur herstellen lassen, wenn man sich am Schwächsten orientiert.

  3. Das kann nur bis zu einem bestimmten Grade bei Kindern gelingen, die nicht mit dem Islam-Bazillus infiziert sind. Um zuvermeiden, dass die Neugier auf Wissen bei „Widerständlern“ sich PImäßig verbreitet, öffnet man die Schleusen für sogenannte Flüchtlinge aller Couleur aus aller Welt. Die werden ihren Platz an der H4-Sozialsonne mit allen Mitteln verteidigen und sich nur mit extremer Gewalt wieder nehmen lassen.

  4. #3 Marie-Belen (27. Apr 2015 10:35)

    UNSERE SCHULEN WERDEN VERBLÖDUNGSANSTALTEN

    In einer Gesamtschule der Region Hannover wurde den Eltern erklärt, daß die Schulsachen nach der Schulzeit alle im Schulgebäude verbleiben sollen.
    ————————————–

    Das ist natürlich eine extreme Unverschämtheit, aber nur die eine Seite der Medaille. Wie verblödet müssen Eltern sein, die sich sowas gefallen lassen?

    Vor Jahren begann schon der Mobbing gegen fleißige Schüler. Das wird sich aber nicht durchsetzen, denn es gibt doch noch eine große Kulturmacht, die sich wehren wird. Islam kann mit Kultur nichts anfangen, siehe IS und dergleichen Mörderbanden und Kulturschänder.

  5. @ #3 Marie-Belen (27. Apr 2015 10:35)
    Also wenn das stimmt…
    Hast Du dafür irgendeinen Beleg?
    Es wäre ja eine Ungeheuerlichkeit.

  6. #3 Marie-Belen (27. Apr 2015 10:35)

    P.S.
    Ist es neuerdings Ziel der schulischen Bildung, die GLEICHHEIT zu fördern!!!

    Ich dachte bislang, die Schule habe die Aufgabe, jeden nach seinen INDIVIDUELLEN MÖGLICHKEITEN bestens zu fördern.
    Aber so wird ´s kommen:
    Kein Mann, keine Frau mehr: Nur Neutren
    Keine individuelle Leistung mehr: Nur Gleichheit

    Und Gleichheit bedeutet in diesem Fall WENIGER ALS DER DURCHSCHNITT; bildlich gesehen:
    Der Fußlahme marschiert der Wandertruppe voran!

  7. um noch mehr Zeit für gutmenschliche Verblödungspropaganda zu haben , werden auch die Dummen und Faulen bis zum geschenkten Abitur in den Schulen gehalten und anschliessend geht es nahtlos in den Unis weiter. — Und 1984 galt mal als Fiktion. — 😡

  8. Was 2 Weltkriege nicht geschafft haben, wird jetzt vollendet:

    Alles, was Deutschland einmal ausgemacht hat, wird entweder langfristig herausgezüchtet, oder per sofort unterdrückt.

    Blödheit für alle! Das verstehen diese Verbrecher unter „Chancengleichheit“

  9. #7 Marija (27. Apr 2015 10:52)

    Die Eltern wehren sich, auch gegen die Frühsexualisierung. Da wird beschwichtigt nach dem Motto „Nichts wird so heiß gegessen…“
    Was den Verbleib der Unterrichtsmaterialien im Schulgebäude betrifft, so habe ich da noch einen anderen Verdacht: Man will sich wohl bezüglich möglicher Indoktrination nicht in die Karten gucken lassen!
    Zwei Fliegen mit einer Klappe, sozusagen!

  10. #3 Marie-Belen (27. Apr 2015 10:35)

    #8 Pilot Pirx (27. Apr 2015 10:55)

    Ich schließe mich der Frage / Bitte von Pilot Pirx an!

  11. #3 Marie-Belen (27. Apr 2015 10:35)

    Gleichheit kann sich im Bildungsbereich nur herstellen lassen, wenn man sich am Schwächsten orientiert.

    Nein, wenn man sich an den Blödesten orientiert, nämlich denen, die diesen Kurs vorgeben. Und das sind die Blödesten, die Abbrecher à la Claudia Fatima Roth, UmVolker Beck und wie dieses abschlußlose Pack noch so heißt. Wie wir sehen konnten, beschränken die sich weder auf die Grünen, noch Roten.

  12. Wenn das so weitergeht, werden wohl bald auch in Deutschland alle Brillenträger erschlagen…
    Die Roten Khmer unter Pol Pot haben es vorgemacht, wie man ein halbwegs funktionierendes System in einen Agrarstaat verwandelt.

  13. Klarer geht es nicht:
    Deutsche Wirtschaft und ihre Lautsprecher wollen Bevölkerungsaustausch:

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/deutschland-braucht-fluechtlinge-kolumne-von-henrik-mueller-a-1030657.html
    „Müllers Memo: Deutschland braucht Flüchtlinge

    Eine Kolumne von Henrik Müller

    Immer mehr Menschen aus dem Ausland kommen nach Deutschland. Eine großartige Entwicklung – falls es den Deutschen gelingt, die Zuwanderer zum dauerhaften Bleiben zu bewegen.

    Um es klar zu sagen: Es ist ein großer historischer Glückfall, dass Deutschland just in dem Moment Menschen in großer Zahl aus dem Ausland anzieht, in dem diese Gesellschaft sie braucht.

    Für Deutschland birgt der Einwanderungsstrom große Chancen.

    Seit 2012 ist der Zuzug so groß, dass er in etwa den Idealvorstellungen der Bevölkerungsforscher entspricht. Zwischen 350.000 und 530.000 Personen müssten pro Jahr mehr nach Deutschland ein- als auswandern.

    Eine derart hohe Zuwanderungsdynamik würden sich zu einem Nettozuzug von 12,5 bis 18,5 Millionen Menschen bis zur Mitte dieses Jahrhunderts summieren

    Deutschland wäre in der Lage, deutlich mehr Zuwanderer aufzunehmen als bislang

    um Autor
    Henrik Müller ist Professor für wirtschaftspolitischen Journalismus an der Uni Dortmund. Zuvor arbeitete der promovierte Volkswirt als Vize-Chefredakteur des manager magazin. Außerdem ist Müller Autor zahlreicher Bücher zu wirtschafts- und währungspolitischen Themen. Für SPIEGEL ONLINE gibt er jede Woche einen pointierten Ausblick auf die wichtigsten Wirtschaftsereignisse der Woche.“

    Also:
    die Todfeinde Deutschlands sind die dt. Bonzen und „Manager“ und deren Lautsprecher in den Medien.
    DIESE sind für den Bevölkerungsaustausch und den Import von Lohndrückern und Konsumentenhorden verantwortlich.
    Ob die islamisch sind oder nicht ist sekundär. Natürlich gibt es auch den Geburtendjhad der „Umma“, die US Destabilisierugnspolitik und den kranken Sozialismus/Liberalismus/Feminismus – aber solange die deutschen WIrtschaftsärsche auch hier immer aus der Schusslinie bleiben sind viele Einwanderungskritiker auf dem Holzweg.

  14. die Umerziehung geht immer weiter und weiter:

    München · Stadtrat stellt Aktionsfonds gegen Rechtsextremismus 100.000 Euro zur Verfügung

    Cumali Naz, SPD-Stadtrat und Fachsprecher für Migration, ergänzt: »Jeder Dritte in Bayern teilt ausländerfeindliche Einstellungen, das hat eine alarmierende Studie jüngst ergeben. Das zeigt, wie viel noch zu tun ist. Wir müssen uns fragen: Wie bekommen wir den Alltagsrassismus aus den Köpfen dieser Menschen?

    http://www.wochenanzeiger.de/article/162111.html

  15. Irgendwo habe ich vor Kurzem mit Entsetzen gelesen, daß Kretschmanns Pädogrüne in Baden-Württemberg trotz ihrer katastrophalen Politik immer noch bei 20 Prozent liegen. Dazu die SPD mit 20 Prozent; vielleicht marschieren auch Honeckers SED-Erben ein…verdammt, dann könnten diese Verbrecher weitermachen nächstes Jahr… 🙁

  16. #17 kolat (27. Apr 2015 11:44)

    Irgendwo habe ich vor Kurzem mit Entsetzen gelesen, daß Kretschmanns Pädogrüne in Baden-Württemberg trotz ihrer katastrophalen Politik immer noch bei 20 Prozent liegen. Dazu die SPD mit 20 Prozent; vielleicht marschieren auch Honeckers SED-Erben ein…verdammt, dann könnten diese Verbrecher weitermachen nächstes Jahr…

    :::::::

    Um so wichtiger ist, dass eine starke AfD mit der CDU gegen dieses Linksbündnis die Mehrheit erhält!

  17. #7 Marija (27. Apr 2015 10:52)

    Mir ist das von einem empörten Vater zu Ohren gekommen, mit dem wir beruflich zu tun hatten.
    Ich habe keinen Grund, an der Aussage zu zweifeln, da er mir übrigens auch noch die Sorge wegen der Frühsexualisierung ausführlich geschildert hat.
    Die Eltern werden auf jeden Fall den vorgeschlagenen Einbehalt der Unterrichtsmaterialien kippen, wurde mir berichtet. Man habe von Eltern Seite gesagt, daß es für alle von Vorteil sei, wenn man sich an den besseren Schülern orientiere.
    Ich vermute, daß dieses auch kein neuer Erlaß wie die Frühsexualisierung ist, sondern, daß dies „möglicherweise“ erst mal „so“ gesagt wird und sich einschleichen soll.
    Sollte ich noch einmal auf den Vater treffen, werde ich nachfragen.

  18. #19 Wolfgang Langer (27. Apr 2015 11:46)

    Um so wichtiger ist, dass eine starke AfD mit der CDU gegen dieses Linksbündnis die Mehrheit erhält!

    Wer sich auf irgendeine dieser linken Parteien bis hin zur CDU (und inzwischen auch die AfD) verläßt, der droht wahrscheinlich auch, während er verprügelt wird, mit dem Anwalt, statt sich zu wehren!
    😉

  19. #17 Tammy (27. Apr 2015 11:25)

    Also:
    die Todfeinde Deutschlands sind die dt. Bonzen und “Manager” und deren Lautsprecher in den Medien.
    DIESE sind für den Bevölkerungsaustausch und den Import von Lohndrückern und Konsumentenhorden verantwortlich.
    Ob die islamisch sind oder nicht ist sekundär. Natürlich gibt es auch den Geburtendjhad der “Umma”, die US Destabilisierugnspolitik und den kranken Sozialismus/Liberalismus/Feminismus – aber solange die deutschen WIrtschaftsärsche auch hier immer aus der Schusslinie bleiben sind viele Einwanderungskritiker auf dem Holzweg.

    —————————————

    Das ist völlig richtig. Darum fordere ich seit Jahren, lasst uns die Wirtschaft treffen. Beginnen wir mit bürgerlichem Ungehorsam, packen wir uns die Wirtschaft ohne sie gleich zu zerstören. Die müssen wissen, dass wir noch da sind. In einer Region mal zwei Tage nicht bei Lidl kaufen (gehen eh` noch genügend Leute hin), dann mal woanders einen Tag auf Brötchen verzichten, usw. Das würde sich auswirken.

  20. #7 Marija (27. Apr 2015 10:52)

    Allem voran sollten die Schwimmbäder mit EXTRA-Moslem-Schwimmzeiten gemieden werden.
    Ich habe das nie verstanden, da wird gemosert und gemosert; dabei wäre es so einfach eine Änderung herbeizuführen!!!

  21. #20 Marie-Belen (27. Apr 2015 11:51)

    Ja, ich glaube auch, das ist eine von den rotgrünen Säuen, die mal wieder durchs Dorf gejagt werden. Seit Jahren schon mache ich bei Frau von Storch und Frau von Bevervoerde mit im Kampf gegen die Genderschei*e und Frühsexualisierung. Frau Beatrix von Storch (AfD) hat dazu eine gute Rede gehalten.

    https://www.youtube.com/watch?v=YGoX8Z7w6KU

  22. OT

    Liste ehemaliger NSDAP-Mitglieder, die nach Mai 1945 politisch tätig waren

    In dieser Liste werden Politiker aufgeführt, die nachweislich Mitglied der NSDAP und/oder einer ihrer Gliederungen SA oder SS waren und nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges eine Rolle in der Politik spielten. Die Tabelle beinhaltet Angaben zum jeweiligen Zeitraum der Mitgliedschaft in der NSDAP, sowie Informationen zu späterer Parteizugehörigkeit und Ausübung politischer Ämter. Weitergehende Informationen sollten in den Artikeln zur Person selbst zu finden sein…:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_ehemaliger_NSDAP-Mitglieder,_die_nach_Mai_1945_politisch_t%C3%A4tig_waren

    —————————————-

    In dieser (wahrscheinlich auch noch unvollständigen Liste von ehemaligen Nazis aus der BRD und der DDR) sind u.a. so bekannte bundesdeutsche Namen wie Karl Carstens, Horst Ehmke, Josef Ertl, Hans Filbinger, Hans-Ditrich Genscher, Walter Leisler-Kiep, Kurt-Georg Kiesinger, Walter Scheel, Karl Schiller, Hans-Martin Schleyer, und Richard Stücklen zu finden…

    Diese Personen bekleideten trotz ihrer „Nazi-Vergangenheiten“ auch höchste Staatsämter im Nachkriegs-Deutschland – waren Bundespräsidenten, Minister u.ä. – sehr viele aus dieser Liste waren zudem auch „Bundestags-Abgeordnete“ – eigen ist aber allen, dass sie ihre einstige frühere Überzeugung/Gesinnung offenbar auch an ihre Nachfolger weitergegeben haben…denn die Politik wurde „stets in ihrem Sinne“ weitergeführt…

    …auch die ehem. „DDR“ ist mit einer Namensliste vertreten…

    …das ist auch ein gewichtiger Grund, warum Deutschland heute so ist – wie es ist…

  23. Seit ich die Literatur des Ahrimann-Verlags lese, ist mir schon lange bewußt, daß Schulen und Universitäten nur Dressurwerkstätten sind. Ein Volk wird abgerichtet und studiert sich blöd. Und ich kenne persönliche Erfahrungen, die zeigen, wie es um die Wissenschaft an Unis in Wahrheit bestellt iat.

  24. Nur beim Nachwuchs unserer mohammedanischen Söhne und Töchter (hust) fruchtet das nicht. Deren Indoktrination ist bereits fixiert, bevor sie in die Schule kommen. Und auch später wird nicht mal versucht das anzutasten, weil man ja soviel „Respekt und Toleranz“ hat bei gleichzeitig null Ahnung, was diese Ideologie beinhaltet.

  25. Das totalitäre Konzept der frühzeitigen Indoktrination, „Von der Wiege bis zur Bahre“, geht zurück auf die radikale (Jakobiner-)Phase der Französischen Revolution. Der Erfinder war Antoine de Saint-Just, der „Justiz-„Minister und rechte Hand von Robespierre. Ständige staatliche Indoktrinierung und Mobilisierung der Menschen (heute z.B. auch „Schule gegen Rassimus“, „Gesicht zeigen“ etc.). Seitdem wurde kaum noch etwas daran verändert.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Louis_Antoine_de_Saint-Just

  26. da gehts mitlerweile doch eh nur noch rauszufinden wer links denkt

    der linke wird dann gefördert und der rechte in die niedren eben verwiesen

  27. +++++++ LÜGENSCHULEN ++++++

    Ich habe diesen Begriff schon seit einiger Zeit vorgeschlagen. Denn neben LÜGENPRESSE und LÜGENPOLITIK ist dies noch eine weitere Institution die der Verar*****g des Bürgers dient.

  28. Das wurde von unseren „Eliten“ doch schon längst angekündigt.

    Ein Auszug aus einem WELT-Artikel von 2002:

    „Wir wollen die Lufthoheit über den Kinderbetten erobern“, frohlockt etwa SPD-Generalsekretär Olaf Scholz im Geschwindigkeitsrausch. Und im Rückspiegel verblasst das auf der Ehe basierende Lebensideal der Mutter-Vater-Kind-Beziehung.

    Aus dem Blick gerät, dass die Väter des Grundgesetzes in Artikel 6 Absatz 1 Ehe und Familie unter besonderen Schutz der staatlichen Ordnung stellten. Ihnen ging es nicht um einen Vater Staat, der anstelle der Eltern die Daseinsvorsorge für die Kinder übernimmt. Vielmehr wollten sie die Familie als Keimzelle der Gesellschaft bewahren und sichern. Die rot-grüne Bundesregierung gefährdet diese herausragende Stellung der ehelich-familiären Gemeinschaft nicht nur durch die geplante frühzeitige außerfamiliäre Ganztagsbetreuung. Auch die Angriffe auf das Ehegattensplitting und die weitgehende Anpassung des Lebenspartnerschaftsgesetzes für homosexuelle Paare an die Ehe nivellieren deren besonderen Status.

    Eine weitgehend staatsdominierte Kinderbetreuung, bei der andere gesellschaftliche Kräfte nicht zum Zuge kämen, ist auch innerhalb der SPD umstritten. So betont die neue SPD-Fraktionsvize Nicolette Kressl: „Erziehung ist vorrangig Aufgabe der Eltern und der Familie. Ich habe ein Problem damit, zu sagen, der Staat muss bis ins kleinste Detail vorgehen und alles regeln. Auch Vereine und Verbände sollten an der Kinderbetreuung beteiligt werden.“

    Weit schärfer noch formulierte unlängst Verfassungsrichter Udo di Fabio: „Der Ruf nach dem Staat führt zum Eindringen der öffentlichen Gewalt in diese privat abgeschirmte Sphäre, führt à la longue zu einer Vergesellschaftung der familiären Gemeinschaft.“ Es liegt ihm fern, soziologische Realitäten wie den Wunsch vieler Paare nach anderen Lebensformen auszublenden. „Der Staat hat dies weder zu verurteilen noch zu glorifizieren, er hat insoweit schlicht Realitäten zu respektieren.“ Di Fabio lässt aber keinen Zweifel, auf welchem Weg er sich den Fortbestand unserer nach christlichen Werten geprägten Gesellschaftsordnung vorstellt: „Damit auch in Zukunft freie Menschen sich in Solidarität beistehen und die Werte des Grundgesetzes bejahen, damit aus Kindern selbstbewusste und moralisch kompetente Bürger werden, braucht es die Lebensgemeinschaft der Ehe, da sie die konzeptionell und tatsächlich geordnete Grundlage für die Erweiterung zu der mit Kindern bereicherten Familie ist.

    http://www.welt.de/print-wams/article122357/Lufthoheit-ueber-Kinderbetten.html

    Was soll man denn in einem sozialistischen Ameisenhaufen auch mit selbstbewussten und moralisch kompetenten Bürgern anfangen? Solche Leute bringen nur Unruhe in den Haufen der bunten Arbeitsameisen und fangen womöglich noch an, von ihren Rechten und den Pflichten der Politiker zu faseln.
    😉

    Selbstverständlich kümmern sich Verfassungsfeinde in unserer EU-Sozialistischen Einheits-Koalition nicht um solche Nebensächlichkeiten wie Verfassung, gesellschaftliche Akzeptanz und moralische Werte, gilt es doch mal wieder, im Namen des Guten moralisch verwerflich zu handeln und Verbrechen zu begehen, die erst im Nachhinein als Verbrechen anerkannt werden und dann zu beteuern, von „Nichts gewusst“ zu haben.

  29. Eines Tages las ich in der Autobiografie von Rudolf Höss, dem Lagerkommandanten von Auschwitz. Höss schilderte, wie ihm und seinen Kollegen die Knie zitterten, wenn sie die jüdischen Kinder in die Gaskammern stiessen. Er habe sich seiner Schwäche geschämt, nachdem er mit Obersturmbannführer Eichmann gesprochen habe. Dieser habe ihm erklärt, dass man die Kinder als Erste töten müsse. Man dürfe nicht mögliche Rächer und die Keimzelle für das Wiedererstehen der jüdischen Rasse am Leben lassen.

    http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/amerika/Eichmann-war-stolz-auf-alles-was-er-getan-hatte/story/19965770

    Heute töten Gesellschaftsumgestalter nicht mehr, heute erziehen sie die, welche die Gesellschaft bilden, „einfach“ um.

    Die Methoden haben sich geändert, nicht aber die Motivation und die Denkweise dahinter und das Endergebnis ist dasselbe!

    Ein drastischer Vergleich? Sicherlich

    Ein unrichtiger Vergleich? Sicher nicht!

  30. Wenn es stimmt, dass unsere „Gewehre“ die „Kugelschreiber“ sind, dann macht mit beim bundesdeutschen Protest gegen den Genderwahn (www.derGenderwahn.wordpress.com) und greift zu den „Gewehren“!

    Fordert unsere Politiker und Kleriker heraus, persönlich Stellung zu diesem Unfug zu nehmen und Farbe zu bekennen (Textbeispiele auf der Homepage). Die müssen nämlich jeden Brief beantworten. Lasst nicht locker und erinnert sie bis zum Erbrechen an Ihre Auskunftspflicht. Sie müssen endlich merken, dass das Volk im Aufstand ist.

  31. #6 Dichter
    Dieser Spiegel hat nicht mehr alle Tasen im Schrank!
    Sollte besser heissen:
    Afrika braucht seine jungen Leute selber,für seine eigene Zukunft!
    Oder will eine gewisse kriminelle Welt Elite Afrika mit voller Absicht „leeren“,um einfach an die ganzen Bodenschätze zu kommen??

  32. Entsprechend geht es ihnen nicht darum, Schüler zu unabhängigen und individuellen Denkern auszubilden, die in der Lage sind, Meinungen auf Grundlage von Fakten, die sie selbst gesucht und bewertet haben, zu bilden,…

    Im Buntland darf man im Stuhlkreis eigene Meinung frei bilden, solange die Meinung linksgrün ist.

    Alles andere ist rächz oder gar nazi.

  33. Die Verstaatlichung der Kinder und deren Umerziehung durch permanente Gehirnwäsche, wogegen sich die Kinder nicht wehren können, sollte man als das bezeichnen, was es ist. Ein Staatsverbrechen.

    Dabei wird die linksextreme und totalitär femi-faschistische Ideologie einer Genderwahnsekte umgesetzt. Diese geht mit selben Methoden vor, wie etwa die Scientology-Sekte. Man besetzt Schlüsselpositionen mit gleichgesinnten ideologisch verblendeten Genossinnen (von der Leyen, Schwesig [die wahre Nachfolgerin der DDR-Unterrichts-/Umerziehungsministerin] Margot Honnecker, aber auch Genossinnen wie Gabriel, Seehofer, Merkel, …). Diese sorgen danach dafür, dass möglichst viele Entscheidungsposten mit weiteren Gleichgesinnten besetzt werden (Frauenquote, …).

    Gesellschaftspolitisch ist DE im DDR-Sozialismus angekommen. Jetzt geht die Nomenklatura an die Wirtschaft und beschließt Regelungen, um auch diese an der Herstellung des „Neuen Einheitsmenschen“ zu beteiligen. Die Bevölkerung macht so lange mit, so lange die Geschäfte voll sind und man über die Grenze fahren kann.

    Dass man ihnen schon die Meinungsfreiheit genommen und die Zensur eingeführt hat (jede nicht der Norm entsprechende Meinung gilt als rassistisch und volksverhetzend …), merkt man nicht, da man permanent durch gleichgeschaltete Medien mit Propaganda und Gehirnwäsche berieselt wird (und diese auch noch selbst bezahlt).

    Mit neuen „Gleichbehandlungsgesetzen“ soll die neue Ideologie in der Gesellschaft herbeistraft werden. Dafür werden neue Abteilungen geschaffen, welche kontrollieren, ob nur die gewünschte Gesinnung geäußert / gelehrt wird (diese Gesinnungspolizei ist die neue Gestapo).

    In den Kindergärten wird das weibliche Verhalten zu der Standardnorm erklärt und jede Abweichung davon sanktioniert. Buben dürfen nicht frei herumlaufen, dafür mit Puppen herumspielen … Dass auf diese Weise durch den Staat zerstörte, verhaltensgestörte Kinder erzeugt werden, ist Nebensache – dafür bekommt man später Medikamente.

    Und jedes Kind soll lernen, dass sein Geschlecht nicht angeboren ist, sondern anerzogen (das ist staatlich verordneter Debilismus). Abgesehen davon – wenn es stimmen würde, wieso behauptet man, dass die Schwulen ihre Neigung angeboren haben und man diese nicht ändern kann? Beides kann nicht stimmen.
    Wenn man nach der Gendertheorie das Geschlecht durch Erziehung bestimmen kann, so ist es unverantwortliches Handeln, die Adoption durch Schwule zuzulassen (wodurch die Kinder gegen ihren Willen ein anderes „Geschlecht“ anerzogen bekommen könnten).

    Dh es breitet sich eine staatlich erzwungene Volksverdummungsideologie aus, welche durch femi-faschistische Ideologen als Fortschritt bezeichnet wird.

    Und selbstverständlich soll man bereits als Kind die Multi-Kulti-Gesellschaft indoktriniert bekommen. Vermutlich ist der Beitritt der Türkei zur EU intern eine beschlossene Angelegenheit, so dass danach Millionen Moslems aus Anatolien Europa bereichern werden. Damit ist Europa durch einige Hundert unverantwortliche EU-Politiker aufgegeben und zerstört worden. Ich befürchte, dass in einigen Jahrzehnten Europa eher wie Ex-Jugoslawien, oder Ukraine ausschauen wird, als ein blühender Kontinent mit einer Regenbogengesellschaft.

    Die Realität kann man sich an den Rassenunruhen (der Schwarzen) in Südafrika und den USA ansehen. Diese BEWEISEN, dass es diesen Einheitsmenschen auch nach Jahrhunderten der Umerziehung nicht geben wird – nur ist dieser Weg mit Millionen von zerstörten Menschenleben gepflastert – dank unserer alternativlosen Blockflöten aus rot-rot-grün-schwarz. Dafür auch ein Dank an die Mutti – genau so stelle ich mir die „fähigen“ Frauen in den Führungspositionen vor.

  34. — #42 Fudisere (28. Apr 2015 11:51)
    Die Verstaatlichung der Kinder und deren Umerziehung durch permanente Gehirnwäsche, wogegen sich die Kinder nicht wehren können, sollte man als das bezeichnen, was es ist. Ein Staatsverbrechen.

    Dabei wird die linksextreme und totalitär femi-faschistische Ideologie einer Genderwahnsekte umgesetzt—-“

    sehr gut analysiert , volle Zustimmung. —

Comments are closed.