Vergewaltigung ist nicht nur die Nötigung zum Geschlechtsverkehr, sondern einer der massivsten Eingriffe in die Selbstbestimmung des Opfers mit oftmals lebenslangen psychischen Folgen. Unsere Gesellschaft war sich bislang einig darin, Vergewaltigung zu ächten und Menschen auch präventiv vor Vergewaltigungen zu schützen. Vor dem Hintergrund der Migrationsströme wird nun alles anders… (Udo Ulfkottes Artikel enthält wie üblich viele Links zum Thema!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

68 KOMMENTARE

  1. Wir werden sehr bald schon Verhältnisse wie in Norwegen und Schweden bekommen, wo die Frauen sich aus Angst die Haare schwarz färben!
    Selbst vor Kindern im besetzten Bus machen unsere Fachkräfte nicht halt!
    Wie viele Einzelfälle braucht der Deutsche Michel noch, bis er begreift, was hier gespielt wird!
    Es müßte ein Aufschrei durch Deutschland gehen!

    WAS SIND WIR DOCH FÜR EIN DRECKIGES VERKOMMENES UND MORALISCH HERUNTERGEKOMMENES LAND !

  2. Die Leute werden sich nicht wehren. In meinen Augen ist es Raub und Diebstahl, wenn sich Fremde in ein Sozialsystem drängen in das sie nie einen Pfennig einbezahlt haben um dann hemmungslos und oft sogar lebenslang zu kassieren.

    Aber Dumm-Michel ist das egal. Er faselt was von „das sind unsere Kinder“ und läßt sich willig bestehlen, während er selbst zu Betrugslöhnen schuftet oder mit einer Flaschenpfand-Rente dahinvegetiert.

    Die Leute lassen sich ohne Gegenwehr bestehlen und sie werden es auch schafstumm-stumpf hinnehmen, daß man ihre Kinder vergewaltigt.

  3. Dieses Idiotenland und sein Lemming „Michel“ ist die Inbrunst der Blödheit. Was muss sich ein Volk noch antun. Gestern im TV labert ein Flüchtling mit iphone in der Hand, wie dreckig es im ging. Dann erzählt er uns , er kam mit dem Flieger. Sind wir vollends krank???

  4. Kein OT.

    Hier ist wieder ein Beitrag von Aldo Sterone.

    Alle Gutmenschen und Politärsche die franz. Sprache verstehen sollten sich diesen Beitrag anschauen.

    Realismus pur.

  5. # #3 KarlSchwarz (23. Apr 2015 09:19)
    …. und sie werden es auch schafstumm-stumpf hinnehmen, daß man ihre Kinder vergewaltigt.

    Da bin ich mir nicht so sicher. Irgendwann wird es einen der Verantwortlichen treffen. Dann ist die Bestürzung groß

    Lasst es möglich viele wissen.
    Auch- und gerade auch außerhalb dieser Plattform.

    Schickt es raus ins Land…, in die Welt.

    ****
    …und bitte wieder TEILEN…. (- whatsapp, – E-mail, – Threema, –Plag**-Network etc. (jeder so, wie er die Möglichkeiten dazu hat) Eure Hilfe ?

  6. #3 KarlSchwarz (23. Apr 2015 09:19)
    Was haben Sie denn für eine Meinung von Deutschen???
    NEIN, DAS kann und will ich nicht glauben!
    „Der „DEUTSCHE“ ist ein Schlaf-Schaf, ein Trottel, ein gutmütiger Dummbeutel….aber DAS, DAS glaube ich niemals.
    Der Michel lässt sich viel – sehr viel gefallen, aber WENN es ihm reicht, DANN KNALLT ES. Aber gewaltig.
    Übrigens muss bei FB eine andere Spezies unterwegs sein, WAS man DA zu lesen bekommt….

  7. Ein Gedankenexperiment:

    Fastenmonat im Hochsommer

    -> gewählte Optionen

    lange hell und während dieser Zeit keine Nahrungsaufnahme

    hohe Temperaturen und ungläubige Frauen leicht bekleidet

    ein „Flüchtlingsheim“ mit 500 männlichen Rechtgläubigen und kaum FrauInnen

    end of Input

    Run Simulation

    End

    Wait for 2 days

    Read Polizeibericht……

  8. #1 ibiza2009 (23. Apr 2015 09:07)
    Ja, wir müssen alle auf unseren Arsch
    achtgeben

    Haa, haa, haa – jaa, jaa, jaa
    So sehr ich durch Pi-Nachrichten die letzte Stunde geknickt war. Über deinen Satz kann ich nicht aufhören zu grinsen. Ich habe dazu so eine bestimmte Satzmelodie klingen… 🙂

  9. Man sollte nie vergessen wie hart so eine Kartoffel sein kann, wenn sie vorher nicht weich gekocht wurde.

  10. #1 ibiza2009 (23. Apr 2015 09:07)
    Ja, wir müssen alle auf unseren Arsch
    achtgeben
    ++++

    Ich denke schon!
    Vor allem vor Politikern mußt Du auf der Hut sein.
    Nie unbeabsichtigt bücken, wenn einer in der Nähe ist!
    Die sind nämlich ca. 5 x häufiger Schwul, als die durchschnittliche Bevölkerung!
    (Ca. 5 % zu 1%).

  11. #5 Eurabier

    Run Simulation
    Wait for 2 days
    read Polizeibericht
    if Anzahl Vergewaltigungen < 3
    then wait 2 more days
    else eigene Frau und Töchter nicht mehr aus dem Haus lassen
    and Pfefferspray nachkaufen

  12. In letzter Zeit gab es immer wieder Artikel in unseren Qualitätsmedien, die die Vergewaltigungen der deutschen Frauen während des Krieges und nach dem Krieg thematisierten.

    In diesem Zusammenhang fällt über die jetzigen Zustände in unserem Land und die bedrohlichen Konstellationen kein Wort.

    Wenn ich vom Auto aus junge Frauen in leichter Sportkleidung beim Joggen in einen Feldweg oder einen Waldpfad einbiegen sehe und gleich darauf an mehreren kraftstrotzenden Invasoren auf ihren Fahrrädern vorbei fahre, dann bin ich besorgt. Man mag mir bösartige Vorurteile vorwerfen; aber hat nicht ein evangelischer Pfarrer geraten, diesen Männern besser präventiv Nutten auf unsere Kosten zur Verfügung zu stellen. Warum wohl?
    Es scheint so, als wären unsere Frauen wieder in einer Situation, wo ihre Bewegungsfreiheit eingeschränkt ist.

  13. #10 Marie Belen

    hm, meinste nicht, dass die schon so ab und an mal günstig an eine Dame herankommen? Es gibt ja diverse Arten von Belohnungen. Da sollten sich die linken Urgewächse mal drum kümmern. Erst einladen und dann nicht „versorgen“ oder hieß das besorgen… ach, egal….

    #8 Eurabier
    Wenn der Krieg der 2 Welten „Gläubige gegen Ungläubige“ ausbricht, ob dann linke und rechte Ungläubige zusammenhalten werden?

  14. Dass diese muskelbepackten und gut genährten Testosteronbomben nicht allein durch die staatliche Alimentierung zufrieden sind, sondern sich notfalls mit Gewalt nehmen, was ihnen in der Heimat versprochen wurde, scheint die Merkelregierung mit ihrer unverantwortlichen Asylpolitk bewusst in Kauf zu nehmen.

  15. Überall das gleiche:
    Ehefrau wie Sklavin gehalten haben: Sieben Jahre Haft 32-Jähriger wegen Vergewaltigung und fortgesetzter Gewaltausübung verurteilt.

    Ein 32-jährigen Salzburger, der seine Ehefrau von Juni 2009 an dreieinhalb Jahre vergewaltigt, wöchentlich geschlagen und wie eine Sklavin gehalten haben soll, ist am Dienstag bei einem Prozeß in Salzburg zu einer unbedingten Haftstrafe von sieben Jahren rechtskräftig verurteilt worden. Der Beschuldigte bekannte sich zu Prozeßbeginn im Juli des Vorjahres nicht schuldig.
    Der Schöffensenat am Landesgericht Salzburg unter Vorsitz von Richterin Anna-Sophia Geisselhofer sprach dem Opfer ein Teilschmerzensgeld von 25.000 Euro zu. Laut Anklage erlitt die Ehefrau eine posttraumatische Belastungsstörung, die einer schweren Verletzung gleichkommt. Zudem habe das Opfer durch Faustschläge, Fußtritte und Schläge mit Gegenständen Hämatome und Rißquetschwunden erlitten, wie Staatsanwältin Barbara Fischer erklärt hatte.
    Acht Stunden am Tag eingesperrt
    „Die Frau hatte keinen Wohnungsschlüssel. Sie wurde mitunter acht Stunden am Tag eingesperrt“, warf Fischer dem Mann vor. Einmal habe er seiner mittlerweile 30-jährigen Frau so fest gegen den Bauch getreten, daß diese eine Fehlgeburt erlitten habe, sagte die Staatsanwältin.
    Zu Verhandlungsbeginn im Vorjahr hatte der Verteidiger erklärt, daß die Angaben der Ehefrau „unrichtig, widersprüchlich und unglaubwürdig“ seien. Im Laufe des Prozesses soll der Angeklagte die Vorwürfe offenbar nicht mehr dezidiert abgestritten, aber keine Aussagen mehr dazu gemacht haben. Der Strafrahmen in dieser Causa reichte von einem Jahr bis zu 15 Jahren Haft.

    http://kurier.at/chronik/oesterreich/salzburger-soll-ehefrau-wie-sklavin-gehalten-haben-sieben-jahre-haft/126.422.377

  16. Die Tochter eines ehemaligen Arbeitskollegen von mir (bis heute strammer Links-Grün Wähler, genau wie seine Frau und auch seine Tochter selbst), wurde in den 1980 Jahren von einem Türken vergewaltigt und auch ihre eigene Tochter wurde vor ein paar Jahren vergewaltigt, von einem Schwarz Afrikaner, aber auch sie eine überzeugte Antifa Anhängerin bis heute. Deren Sohn, auch so ein aufrechter Antifaschist, ist in den 1990 Jahren von Albanern fast zum Krüppel gehauen worden, aber auch er bis heute ein überzeugter Gutmensch.

  17. #7 Miss (23. Apr 2015 09:46)
    if (number_of_raped >100)
    {
    kampf_gegen-rechts++
    }
    ELSE
    RETURN Orient, Sahara;
    END.

  18. #12 Miss (23. Apr 2015 10:00)

    Wenn der Krieg der 2 Welten “Gläubige gegen Ungläubige” ausbricht, ob dann linke und rechte Ungläubige zusammenhalten werden?

    Die linken Ungläubigen werden – wie heute schon- auf der Seite der Rechtgläubigen stehen und nach gemeinsamen Kampf gegen Rechts von den Rechtgläubigen am Baukran aufgehängt werdeb, der „Iran-Baukran-Effekt“.

  19. #12 Miss (23. Apr 2015 10:00)

    Das reicht nicht; es sind zu viele.
    Außerdem soll es den männlichen Jagdtrieb geben; das was einem so leicht in den Schoß fällt, ist nicht so interessant.

    #15 Jiri Hovorkac (23. Apr 2015 10:06)

    Unglaublich!
    Ich pflege dann immer zu sagen: „Denen ist selbst mit einer gesegneten Kerze nicht zu helfen!“ (Alter kath. Spruch!)

  20. Ich schlage die Anwendung des
    Verursacherprinzips vor.

    Wer als Politiker, ProAsyler, Anwalt
    etc. die Leute ins Land holt, der soll
    auch für die von ihnen verursachten
    Schäden geradestehen.
    Das heißt Pfändung oder Ersatzhaft.

    Wer Menschen mit einer Verpdlichtungs-
    erklärung einlädt (und das tue ich oft
    – nur natürlich nicht für solche Typen),
    ist ebenfalls haftbar.

    Jeder, der einen Kamppfhund frei laufen
    lässt, wird haftbar gemacht.

  21. #18 Eurabier (23. Apr 2015 10:09)
    #12 Miss (23. Apr 2015 10:00)
    Wenn der Krieg der 2 Welten “Gläubige gegen Ungläubige” ausbricht, ob dann linke und rechte Ungläubige zusammenhalten werden?
    ——————————

    Ich denke, dass die finale Szene von Apocalypse Now noch harmlos sein wird. Macheten gegen Kalaschnikovs, dass selbst dem Teufel noch schwarz vor Augen werden wird.
    Das Gemälde des Krieges zweier Welten kann man sich, wenn überhaupt nur so ausmalen:
    http://www.liveleak.com/view?i=f7c_1290119373

  22. Bei Vergewaltigung bin ich für Kastration als Strafe. Am besten nach der chinesischen Methode:
    Der Delinquent wird auf einen Amboß gesetzt, der Rest mit dem Hammer erledigt. Trägt zur Sicherung der Menschenrechte bei. Jedenfalls derjenigen der Frauen.

  23. Übergriffe verschiedenster Art, fast ausschließlich durch Muslime(alleine oder im Rudel), haben ich und meine Kollegen ebenfalls schon erlebt.

    Das geht los beim wütenden Sohn einer türkischen Mutter der nicht will, dass eine deutsche demente alte „Omi“ mit im Zimmer liegt. Der Türke rastete schließlich so aus, dass er des Krankenhauses verwiesen werden musste.

    Aber auch schon ganze (türk.) Fussballvereine haben in der Notaufnahme randaliert, weil ihr „Kollege“ angeblich rassistisch behandelt wurde. Trotz der nachweislich falschen Beschuldigungen (es gab Zeugen) musste auf Anordnung der Klinikleitung ein Entschuldigungsschreiben aufgesetzt werden. Es sollt sogar noch eine Abordnung losgeschickt werden um sich vor Ort zu entschuldigen. Da haben sich dann aber alle verweigert, was zumindest Hoffnung schöpfen läßt.
    Es gab einen positiven Effekt: In der Folge wurde verfügt, dass die Zahl der begleitenden Angehörigen/Freunde in der Notaufnahme auf 2 reduziert wurde. Das wurde den Patienten im Wartebereich auf einer Tafel ebenfalls kund getan.

    Es gäbe da noch viel, viel mehr zu berichten…

  24. #25 Kaleb (23. Apr 2015 10:37)
    Sorry, das war jetzt der richtige Kommentar unter dem falschen Artikel 🙂

  25. Mitleid mit dem Michel und seiner Michaela?

    Nein, and never! War gestern auf einer Veranstaltung zum Thema „Willkommenskultur“ im Zuge einer neuen Flüchtlingsunterkunft für junge Männer in Langenhorn/Hummelsbüttel.

    Fazit: Ja, es wird alles gut; Wir hatten noch nie Probleme; Wir müssen diesen armen Menschen helfen, usw. —> zahmes Publikum.

    Anscheinend will der Michel betrogen werden und nur eine Frau wies auf Straftaten hin und bekam natürlich keine Antwort.

    Auch agierte das Podium clever, man selber kam aus dem Ressort A und kann zu den Aufgaben aus dem Ressort B nichts sagen.

    Eine Veranstaltung der Euphemismen vom Feinsten und offenbar wollen M&M positiv bereichert werden.

  26. Und den Medien sind diese Vorfälle keine Meldung wert. Aber brennt in deutschen Kreisen eine 15 jährige mit dem Ex-Freund (41 J.) ihrer Mutter durch, also einvernehmlich (!), entfaltet sich sofort die Schnüffelgeilheit der Hexenjäger über dieses »ungleiche Paar [sic]« (N24, heute Vormittag).

  27. Eigentlich gibt es kein friedlicheres Volk als das der Deutschen, die Geschichte beweist es. Aber wenn es zutiefst bedrängt und provoziert wird, ja dann geht es zur Sache und dann waten wir wieder bis zu den Knöcheln im Blut.Wir können es an der Geschichte von 1870 bis 1945 sehen. Leider fällt es immer wieder auf Demagogen rein.
    Aber mir scheint, hinter all diesen Geschehnissen steht ein Plan. Ich bin wirklich kein Verschwörungstheoretiker, aber es wird laut Studien der „CIA“ in der BRiD zu bewaffneten Unruhen, zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen kommen. Das Land wird bis 2020 unregierbar sein. Toll wenn ein ausländischer Geheimdienst es schon heute voraussagen kann. Freuen wir uns drauf!
    Wenn es mit dem ungehinderten Zustrom von den Kulturbereicherern, mit den Vergewaltigungen ungestraft so weiter geht, dann nähern wir uns wirklich diesen Zuständen. Ich wünschte mir, wir hätten eine starke Regierung wie in ISRAEL, dann würde schnell und unbarmherzig durchgegriffen.
    Leider haben wir keine Regierung sondern gewählte Volkszertreter, die an den Monopolkapitalismus glauben und denen in die Hände spielen, das eigen Volk ist denen völlig egal.Sie brauchen uns nur als Stimmvieh! Die „Asylbesatzer“ haben einen JAGDSCHEIN!

  28. Naja, die psychiche Zerstörung der Frauen und die Ermordung der Männer, das ist Islamisierung. Das funktioniert hier genauso gut wie aktuell in Syrien. Und die Menge an Übergriffen wird täglich zunehmen, weil unsere Politker dies so wollen. Einfacher ist ein Genozid doch kaum zu bewerkstelligen.

  29. #38 Manzony

    Noch vor einem Jahr hat man die Warnungen der (bestens informierten!) CIA vor einem Bürgerkrieg bzw. dass dieses Land wegen der Asylflutung unregierbar wird, noch für eine Spinnerei gehalten.

    Vergewaltungen werden im Krieg wie eine Waffe benutzt.

  30. Dieser Blog hatte schon 2012 darüber berichtet
    Italien:Vergewaltigungs-Epedemie durch die “Flüchtlingsinvasion ” aus Nordafrika!
    https://dolomitengeistblog.wordpress.com/2012/09/02/italienvergewaltigungs-epedemie-durch-die-fluchtlingsinvasion-aus-nordafrika/

    Italien:Vergewaltigungen durch Einwanderer, 10 mal Höher, wie bei Italienern.
    https://dolomitengeistblog.wordpress.com/2011/12/28/italienvergewaltigungen-durch-einwanderer-10-mal-hoher-wie-bei-italienern/
    Seröse Quelle:Italienisches Innenmisterium

    [[Alle, die dem Islam den Rücken gekehrt haben, berichten darüber, dass die Muslime die
    Vergewaltigung der europäischen Kinder für ihr islamisches Recht halten.
    Deswegen haben Muslimmänner kein Unrechtbewußtsein, wenn sie nichtmuslimische Frauen und Kinder misshandeln. (…)]

    Allein 2011 Wurden durch muslimische Schwarzafrikaner (Neger)
    während ihres Asylaufentalts und andere die sich einer Registrierung entfernt haben,
    700 Frauen vergewaltigt, die Dunkelziffer dürfte wesentlich höher sein, weil viele Frauen
    sich nicht getraut haben eine Anzeige zu erstatten.
    Für angeblich traumatisierte Flüchtlinge gibt es mehr Staatlich geförderten Beistand, wie für
    die Einheimischen Frauen, die wohl ihr Leben lang dies verarbeiten müssen, ohne staatliche Hilfen.
    Und dann wundert sich noch scheinheilig (besonders die linke deutsche Presse) dass in Italien auch eine
    zunehmende Ausländerfeindlichkeit entsteht.
    Da die meisten dieser Kulturbereicherer schon Italien verlassen haben , um sich der Justiz zu entziehen,
    waren ihre Wohltaten nur eine sexuelle Bereicherung auf den Tripp richtung Norden.
    700 Täter , das sind keine Einzelfälle, und man kann sicher sein, dass sie keine Hemmungen haben,
    in Deutschland oder Schweden auch Frauen zu vergewaltigen, denn eine Gefängnistrafe
    in den fünf-Sterne Knast in der EU kann man leicht verkraften, und sogar gegen eine Abschiebung kann
    man ja beim EUGH erfolgreich einklagen.

  31. Wir waren neulich im Italien und ich würde regelrecht verjagt von muslimischen Fugees die unserer Hostel bewohnt haben. Italien sinkt unter den Last.

    Einer hat mich im Treppenhaus gesehen und die Anderen im Foyer Bescheid gegeben. Auf ein mal, „Ciao! What is your name! Come here, I want to talk to you.“ and so weiter. Treppenhoch, bis ich mein Tür hinter mir zugesperrt habe.

    Ich glaube sie sind nicht gewöhnt junge Frauen „freilaufen“ zu sehen. Es scheint sie als unnatürlich und sie interpretieren es als sexuelle Freifahrtschein.

    If she isn’t looking for sex, why is she being pretty in public?

  32. Meldung aus der BLÖD-Zeitung:

    Festnahmen nach möglicher Gruppenvergewaltigung

    Nach einer möglichen Gruppenvergewaltigung einer Frau in Tübingen sitzen vier Männer in Untersuchungshaft.
    Zwei weitere Tatverdächtige kamen nach ihrer Festnahme zunächst wieder auf freien Fuß. Die 19 bis 22 Jahre alten Männer werden verdächtigt, sich Ende März nach einer Party an der 24-Jährigen sexuell vergangen zu haben. Wie die Staatsanwaltschaft Tübingen und die Polizei Reutlingen mitteilten, konnten die Fahnder die mutmaßlichen Täter nach aufwendigen Ermittlungen vorläufig festnehmen. Einige hätten zugegeben, an der Tat beteiligt gewesen zu sein, sagte eine Polizeisprecherin.

    Über die Herkunft der Täter wieder kein Wort! Weiß jemand mehr?

  33. #44 indubioproreo (23. Apr 2015 12:56)

    Ich gehe mal davon aus, dass dies der Fall ist, über den schon mehrmals berichtet wurde. Da wurden die Täter noch gesucht. Die Beschreibung: konnten Deutsch, sprachen untereinander eine Fremdsprache …

    Es ist klar, dass man von der deutschen Politik kein Wort zu Rotherham, Newcastle und Oxfordshire gehört hat. Hier passiert genau das gleiche – und wird in derselben Form verschwiegen.
    Warum geben die eigentlich den Autochtonen nicht einfach eine Pille? Dann wäre es vorbei und die Invasoren könnten alles übernehmen. Aber das macht diesen XXX wahrscheinlich nicht so viel Spaß.

  34. #46 daskindbeimnamennennen

    Aha, es waren also wieder welche unserer „Söhne“ die sich aufgrund mangelnder Willkommenskultur und fehlender Teilhabe genötigt fühlten, die junge Frau zu bereichern. Vergewaltigung ist aber auch immer ein Ruf nach Hilfe. (Ironie off)

  35. Vergewaltigungen sind ein Mittel, um den Widerstand des weiblichen Anteils einer Bevölkerung zu brechen.
    Wenn die Betroffenen in solchen Fällen nicht das Recht in eigene Hände nehmen,wie das in den Ländern der Bereicherer üblich ist,werden in der BRD bald schwedische Zustände herrschen.
    Sollte so etwas in meiner Familie passieren,wird der Kerl keine Chance zu einer weiteren Vergewaltigung bekommen.
    Auge um Auge,Zahn um Zahn.

  36. Koran-konformes Rudelbumsen ohne gegenseitiges Einverständnis auch in Tübingen:

    http://www.focus.de/panorama/welt/missbrauch-in-tuebingen-nach-massenvergewaltigung-auf-schulhof-polizei-fasst-sechs-maenner_id_4633647.html

    http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.tuebingen-kripo-sucht-nach-der-tuebinger-vergewaltigung-zeugen.435db1e5-81af-4ff3-90fd-3b9198fb030a.html

    „Zu den Tatverdächtigen ist bekannt, dass sie zwischen 20 und 30 Jahre alt gewesen seien und kurze, dunkle Haare gehabt haben sollen. Sie sprachen deutsch, jedoch untereinander in einer ausländischen Sprache. Hinweise an die Kriminalpolizei werden unter Telefon 07071/9?7286?60 erbeten.“

    „ausländische Sprache“ = Schwedisch?

  37. Vielleicht ist an dem Problem die fehlende Willkommenskultur der deutschen Frauen schuld, die sogar teilweise auf RASSISMUS gründet (d. h. „Islamfeindlichkeit“)? Das jedenfalls läßt der Beitrag einer biodeutschen taz-Frau vermuten:

    Protokoll eines Deutscharabers
    „Weniger Sex als im Libanon“

    Die Islam-Debatte hat Auswirkungen in den deutschen Schlafzimmern. Mohammed sagt, deutsche Frauen wollten nicht mit einem Muslim schlafen. Also tarnt er sich.

    (…)

    Jules sagt, seit er den Franzosen spielt, läuft es ziemlich gut. Aber mehr als zehn Nächte hält das keiner durch. Irgendwann musst du wieder aus ihrem Leben verschwinden. Die Wahrheit kannst du nicht mehr sagen. Sonst würdest du unser Image ja noch mehr ruinieren!

    Weiterlügen kannst du auch nicht. Weil irgendwann wünscht sich doch jeder, er könnte Sex haben als der, der er ist. Und vielleicht auch mal geliebt werden, von einer, die weiß, wen sie vor sich hat. Womöglich von einer Deutschen, die sich nicht irremachen lässt. Eine, die kapiert, dass du du bist und nicht bloß einer von denen.

    Die sich vielleicht auch eines Tages traut, sich vor ihre Eltern zu stellen und zu sagen: Darf ich euch vorstellen: Das ist mein Freund, er kommt aus dem Libanon.

    Weißt du, am meisten zum Kotzen ist der Teufelskreis: Wenn wir lügen und ein paar schöne Nächte mit einer Frau verbringen, die keine Ahnung hat, dann können wir auch nie beweisen, dass wir nicht so sind, wie sie denkt. Das Klischee lebt weiter. Aber wenn wir nicht lügen, dann bekommen wir gar nicht erst die Chance, irgendwas zu beweisen.

    Manchmal – entschuldige, dass ich das jetzt einfach so sage, aber ich war ja nun wirklich lang genug in Deutschland -, da liegst du nachts im Bett und machst es alleine – und dann denkst du dir: Hey, das darf doch nicht wahr sein! Ich lebe in Deutschland, im ach so freizügigen Deutschland! Und ich hab weniger Sex als im Libanon! Matthias müsste man sein, oder Michael. Aber ich, ich bin Mohammed.“

    Als der dritte Deutscharaber um die 30 ihr das gleiche Leid klagte, wusste unsere Autorin: Das ist mehr als nur eine individuelle Geschichte. Mohammed (Name geändert) ist Architekt und lebt in einer deutschen Großstadt im Süden des Landes. Stephanie Dötzer arbeitete bis vor kurzem beim Nachrichtensender al-Dschasira und ist inzwischen als Freiberuflerin tätig.

    http://www.taz.de/!61419/

  38. PI-Seiten heute schwerfällig, eben sogar ganz tot.

    +++++++++++++++++++++

    OT

    Gruppenvergewaltigung in Tübingen

    Täter bei der Bild & Co. (noch) ethnienlos und ohne Namen! Wenn wir deshalb Geschrei machen, bessert die Bild oft nach.
    http://www.bild.de/news/inland/vergewaltigung/gruppen-vergewaltigung-24-jaehrige-tuebingen-40664890.bild.html

    Auch FAZ und Focus berichten nur von dpa(Quelle) politkorrekt Vorgekautes.

    Wobei die FAZ, mit neuem Linksruck, den Vogel abschießt und plötzlich den Konjunktiv in allen Facetten entdeckt:

    “”Tatverdächtige in U-Haft
    Mögliche Gruppenvergewaltigung in Tübingen

    Sechs junge Männer stehen im Verdacht, in Tübingen eine 24 Jahre alte Frau vergewaltigt zu haben. Sie sollen ihr Opfer unter einem Vorwand in der Nacht auf einen Schulhof gelockt haben…””
    (23.04.2015, faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/moegliche-gruppenvergewaltigung-in-tuebingen-13554889.html)

    Wobei das Polizeipresseportal längst einen politkorrekten Maulkorb von der rot-grün-islamischen Regierung Baden-Württembergs bekam:
    presseportal.de/polizeipresse/pm/110976/3004055/pol-rt-ermittlungserfolg-nach-sexualdelikt-am-29-maerz-2015-in-tuebingen-vier-junge-maenner-in

    WEGLASSEN IST AUCH GELOGEN! 🙁

  39. Man muss sich ja nur mal die Polizeistatistiken des BKA anschauen:

    http://www.bka.de/DE/Publikationen/PolizeilicheKriminalstatistik/2013/2013Standardtabellen/pks2013StandardtabellenTatverdaechtigeUebersicht.html

    Die Statistiken von 2014 habe ich jetzt nicht gefunden. Die Statistiken von 2013 sind auf jeden Fall eindeutig:

    Tatverdächdige Nichtdeutsche,
    Straftaten insgesamt: 2.094.160
    Totschlag: 1.830
    Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung:
    33.057

    Tatverdächtige Deutsche,

    Straftaten insgesamt: 1.555.711
    Totschlag: 1.303
    Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung:
    25.660

    Und so zieht sich das durch die ganze Statistik. Alleine das Nichtdeutsche vielleicht 20% hier ausmachen (Passdeutsche werden in der Statistik nicht mitgezählt), und mehr als 2 Millionen Straftaten begehen ist bemerkenswert, während die deutsche Mehrheitsgesellschaft (inkl. Passdeutsche) es nur auf mehr als 1,5 Millionen Straftaten schafft sagt viel aus. Man muß also die Straftaten von den Nichtdeutschen verfünfachen um das richtige Verhältnis zu ermitteln.

  40. #31 achwirklich
    Ist es denn eine aktuelle Statistik unter Einbeziehung von 2014? („Verlässliche“ Quelle?) Und ist in Schweden die Zahl der Durchschnittsvergewaltiger wie Vater, Onkel, Nachbar, Partner oder Exfreund plötzlich explosionsartig und überdurchschnittlich gestiegen?

  41. #47 indubioproreo (23. Apr 2015 13:29)
    … Vergewaltigung ist aber auch immer ein Ruf nach Hilfe. (Ironie off)
    ———————————-
    Deswegen ist ja auch von diesem evangelischen Pastor vorgeschlagen worden, präventiv Prostituierte für diese Schw… zu bezahlen.

    Ich kann hier gar nicht mehr formulieren, wie wütend ich werde, wenn ich all diese Dinge lese.
    In den letzten Tagen muss man immer wieder lesen, dass es unsere humanitäre Pflicht sei, die Mittelmeerbootsinsassen aus dem Wasser zu fischen und nach Europa zu bringen.

    Was ist mit der humanitären Pflicht der EU-Regierungen gegenüber den indogenen Frauen? Haben wir kein Recht auf selbstbestimmtes Leben in Sicherheit mehr?

    Wo bitteschön ist die humanitäre Verantwortung der Glaubensbrüder dieser Kerle? Kein Mensch fordert die Saudis und Co auf, Verantwortung zu übernehmen. Ein arabischstämmiger Mitarbeiter der UNO verlangt von der EU noch mehr Engagement, aber nichts Richtung Forderasien.
    Sein Chef fordert die EU auf, Resettlement-Programme für Afrikaner anzufangen, aber keine Ermahnung an seine Heimat Korea.

    Merkel schwafelt plötzlich von europäischen Werten – dabei tritt sie sie täglich mit Füßen.

    Ich frage mich nur noch, was wir tun können/müssen, um diesen europaweiten Geno-Selbstmord endlich zu beenden.

  42. Ach wirklich sind hier auch die linken Vergewaltigervertediger zur Stelle, die die steigende Gewaltkriminalität durch das maskuline Invasorenjungvolk auch noch abzustreiten sich nicht entblöden und ausgerechnet die moslemische Gewalt- und Vergewaltigungskultur gegenüber den einheimischen Gewaltdelikten (die im Gegensatz zum islamischen Recht strafbar sind – kleiner Unterschied zwischen verbotenen und zur religiös gebotenen Vergewaltigungen… ) zu relativieren suchen. Auch das Vergewaltigungsrecht des Ehemannes ist nach Koran und Scharia vorgesehen, sowie die sexuelle Benutzung der eroberten weiblichen (Kriegs)beute;
    Sexualsklaverei ist korankonform, alle vier Schulen der Scharia legalisieren und regeln die Zwangsverheiratung; für die westlichen Sympathisanten und Kollaborateure der frommen Zwangsvermehrungsdoktrin und -praxis kein Vergewaltigerrecht, sondern «Gottes Wille».

    Wenn man allein alle Eingebürgerten aus den Machokulturkereisen in der Kriminalstatistik unter die Migranten zählen würde, fiele die noch bunter aus als jetzt schon, z.B. in einem einst so friedlichen Land wie der Schweiz, wo die Ausländerkriminalität zwar nicht ganz so hysterisch unter den Tisch gewischt wird wie in Deutschland, aber auch links frisiert wird.
    (Als kürzlich in der „Sonntagszeitung“ mal ausnahmsweise ein Bericht über den sexistischen Terror an Schulen gegen Schweizer Mädchen durch das „jugendliche“ Herrenmenschengesindel aus dem Migrumilieu erschien, jaulte der linke Mob sofort wieder machosolidarisch auf.)
    Der globale Gewaltpegel der Männerhorden steigt und mit ihm die Kollaboration.

    29. Juni 2006: Statistik: 85% der ermittelten Vergewaltiger sind Ausländer
    Insgesamt wurden im vergangen Jahr 646 Vergewaltigungen angezeigt, gegenüber 573 im Jahr 2004. Von den 353 ermittelten Tätern sind 302 Ausländer, was einem Anteil von 85 Prozent entspricht (2004: 64 Prozent)
    , http://www.20min.ch/schweiz/news/story/17065081

    2010: Kriminalitätsstatistik: 666 Vergewaltigungen (selbst der linke TA muzss es zugeben)
    Unter den Gewalttaten waren 2009 insgesamt 51 Tötungen und 185 versuchte Tötungen. Hinzu kamen 524 schwere Körperverletzungen und 666 Vergewaltigungen. Ein beträchtlicher Anteil der Gewaltstraftaten entfalle auf den häuslichen Bereich, hält das BFS fest.
    Ausländer überproportional vertreten

    http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Kriminalitaetsstatistik-666-Vergewaltigungen/story/28853380
    usw. Tendenz steigend.

    Nicht mitgezählt sind die massenhaften Zwangsehen im Moslemmilieu, ein permanentes Vergewaltigungsabo, sie bleiben straffrei und werden toleriert statt als Freiheitsberaubung sanktioniert. Für die Sympathisanten des islamischen Männergewaltrechts ist diese islam-legale sexuelle Gewalt gegen Frauen (und Kinder!) ja keine Schwerkriminalität, sondern «Religionsfreiheit». (Gewalt in der Ehe ist für türkische Puffböcke bekanntlich kein Delikt).

    Wer Ulfkotte vorwirft, er habe die Aufrufe aus den Islamverbänden zu mehr Aktzeptanz für das islamische Religionsrecht bzw. die Gesetzesreligion, die die Vergewaltigungslizenz der Moslemmänner einschliesst, «frei erfunden», weiss entweder nicht, wozu der Koran aufruft und was die Scharia als Eherecht regelt (Zwangsheirat nach allen vier Schulen der Scharia einschliesslich Kinderehe) oder aber, was näher liegt, findet das nicht der Rede wert.

  43. Vergewaltigung ist nicht nur die Nötigung zum Geschlechtsverkehr, sondern einer der massivsten Eingriffe in die Selbstbestimmung des Opfers mit oftmals lebenslangen psychischen Folgen.

    Bitte nicht das feministische Geheule nachplappern.

    Vergewaltigung ist zweifellos ein schweres Verbrechen, aber man darf es nicht übertreiben. Man muß vielmehr die Sache im Gesamtzusammenhang sehen:

    Zur Zeit wird wieder an einer Verschärfung des Vergewaltigungsparagraphen gearbeitet. Er soll nun so ausgeweitet werden, daß prinzipiell jeder Mann belangt werden kann. Ein weiterer Baustein im Programm, um gegen Regimekritiker vorgehen zu können.

    Das erklärt, warum man die ganzen Vergewaltiger ins Land läßt: Um Stimmung für die Gesetzesänderung zu schaffen.

    Die Ausweitung auf „Vergewaltigung in der Ehe“ im Jahre 1997 war schon skandalös genug. Wir müssen aufpassen, daß nicht noch mehr Gesetze kommen, mit denen man jeden von uns festsetzen kann.

  44. #21 Midsummer (23. Apr 2015 10:04)
    Dass diese muskelbepackten und gut genährten Testosteronbomben nicht allein durch die staatliche Alimentierung zufrieden sind, sondern sich notfalls mit Gewalt nehmen, was ihnen in der Heimat versprochen wurde, scheint die Merkelregierung mit ihrer unverantwortlichen Asylpolitk bewusst in Kauf zu nehmen.

    Und nun schaue man sich einmal einen deutschen Armutsrentner, der ein Leben lang geschuftet und eingezahlt hat, oder einen fleißigen Geringverdiener, der zu stolz ist „Sozialknete“ abzugreifen an. Um diese Menschen sorgt sich kein Bonze. Die können sehen wo sie bleiben. Aber jeder Beutemacher aus Afrika, der abkassieren will wird hofiert wie ein König.

    In 10 Jahren, wenn nicht mehr geschnorrt und betrogen, sondern mit Gewalt genommen wird fließen Ströme von Blut. Die armen Kinder, deren Eltern sehenden Auges heute stillhalten, die armen Alten, die immer noch das Märchen von der Rentensicherung glauben.

  45. #40 Midsummer (23. Apr 2015 11:36)
    #38 Manzony

    Noch vor einem Jahr hat man die Warnungen der (bestens informierten!) CIA vor einem Bürgerkrieg bzw. dass dieses Land wegen der Asylflutung unregierbar wird, noch für eine Spinnerei gehalten.

    Vergewaltungen werden im Krieg wie eine Waffe benutzt.

    Da trifft es sich gut, daß wir Deutschen keine wehrfähigen Männer mehr haben. Zu meiner Zeit haben nur Schwule und Behinderte keinen Wehrdienst geleistet, heute ist die Wehrpflicht (das Wehrrecht) abgeschafft und die heutigen Bübchen und Männlein kriegen schon Weinkrämpfe wenn sie eine Spielzeugpistole sehen. Da haben die Bürgerkriegskiller und die geübten Plünderer und Vergewaltiger, die jetzt auch für viel Geld ins Land geholt werden leichtes Spiel.

  46. Erfogreich übersexualisierte Kindergartenkinder:

    Gewalt an Mädchen in „Kuschelecke“ wird als „Doktorspiel“ verharmlost! Die gewalttätigen Knaben – ohne Ethnie – werden geschützt! Mädchen muß aus dem Kindergarten, es möchte ja freiwillig nicht mehr in diesen.

    „“Kinder quälen nacktes Mädchen im Kindergarten

    18.05 Uhr: Idar-Oberstein – Drei Jungen sollen in einem Kindergarten in Idar-Oberstein ein nacktes Mädchen gequält haben.

    Nun besuche die Sechsjährige eine andere Kita, teilte der Leiter des städtischen Jugendamts, Michael Schweizer, mit. Zuvor hatte am Montag die „Rhein-Zeitung“ online darüber berichtet. Laut Schweizer forderten die Jungen, die ebenso wie das Mädchen vor der Einschulung stehen, vermutlich im April ihr Opfer auf, sich in der Kuschelecke auszuziehen und auf den Bauch zu legen.

    Körperlich verletzt wurde die Sechsjährige nach den Angaben nicht.

    Sie habe sich erst ihrer Oma und dann ihren Eltern offenbart. Nach den Worten von Schweizer wurden der Elternausschuss des Kindergartens und eine Psychologin eingeschaltet sowie Gespräche mit den Eltern des Mädchens und der Jungen geführt.

    Wichtig ist es laut dem Amtsleiter, die Kinder zu schützen – auch die Jungen – und den Übergriff weiter aufzuarbeiten.

    Es sei schwer zu bewerten, ob die Jungen beispielsweise etwas Gesehenes nachgeahmt oder Fieber messen gespielt hätten. „Das Mädchen hat dann selbst gesagt, dass es nicht mehr in dieselbe Kita gehen wolle“, teilte Schweizer mit.““
    http://www.focus.de/politik/deutschland/der-deutschland-ticker-fahrer-meldet-sich-fuer-alkoholtest-500-euro-strafe_id_3888807.html

  47. #58 Falcon3 (23. Apr 2015 17:48)

    Vergewaltigung ist nicht nur die Nötigung zum Geschlechtsverkehr, sondern einer der massivsten Eingriffe in die Selbstbestimmung des Opfers mit oftmals lebenslangen psychischen Folgen.

    Bitte nicht das feministische Geheule nachplappern.
    ———————–

    Ich wünsche eigentlich niemandem etwas Schlechtes. Aber Menschen, die keine Ahnung haben, wovon sie reden, und dazu scheinen Sie zu gehören, sollten persönliche Erfahrungen machen. viel Spaß dabei!

  48. Ich tippe, wir werden das Vergewaltigungsland Nr. 1 in der Welt. Wir werden Schweden und Soveto den Rang ablaufen, davon bin ich überzeugt.
    Wenn ich abends ausgehe, nehme ich immer ein Kopftuch mit, in der Hoffnung das es mich schützt und natürlich Pfefferspray.

  49. #58 Falcon3 (23. Apr 2015 17:48)

    Die Ausweitung auf “Vergewaltigung in der Ehe” im Jahre 1997 war schon skandalös genug. Wir müssen aufpassen, daß nicht noch mehr Gesetze kommen, mit denen man jeden von uns festsetzen kann.
    ———————-
    Warum ziehen Sie nicht nach Saudi Arabien, da bekommen Sie für Vergewaltigung in der Ehe einen Freifahrschein.

  50. #64 daskindbeimnamennennen
    Richtig, da gehört er hin.

    Es gibt diese internationale Herrenmenschenmentalität der Rohlinge, die Vergewaltigungen, die sie selber begehen, für legitim halten, aber an den islamlegalen Gewaltverbrechen allenfalls auszusetzen haben, dass sie einheimisches Herrenbesitzrecht antastet.

    Jaja, der Koran hat so was Bezauberndes, das nicht nur die linken Antisemiten verzaubert mit seinem waschechten Judenhass, den schon Himmler & Co so zu schätzen wussten, sondern auch die rechten frustrierten Antifeministen wieder hoffen lässt, die sich nach dem ehelichen Vergewaltigungs- und Prügelrecht zurücksehnen, das der Islam ihnen ganz legal in Aussicht stellt.

    Das Gejaule der deutschen Herrenmenschen und globalen Frauenhandelskunden über alle Grenzen hinweg ist unüberhörbar, dieser anschwellende Bocksgesang. Wäre es nur die Gewalt gegen Frauen, die das islamische Herrenmenschenrecht legitimiert, die Herrschaften, die Richtung Spengler und Sprenger zurück möchten, hätten nix dagegen, während sie selber natürlich alle Errungenschaften der Moderne für sich noch so gerne in Kauf nehmen. Freiheit die sie meinen, ist die Herrenfreiheit der Puffkunden und für die Frauen Hexenhammermoral.

    Aber da das islamische Männergewaltrecht auch den Männern der Kuffar an die Gurgel geht, können sie das Schariarecht nicht so richtig geniessen wie sie es geniessen würden, wenn es nur den Frauen gälte. Oder was haben Millionen deutscher Frauenhandelskunden gegen den Harem? Ein kleines Sex-KZ für jeden Mann daheim? Mit Vergewaltigung-und Prügelrecht. Der misogyne Bodensatz in den rechten Foren brodelt. Wo immer die Männerhordengewalt ansteigt – und sie tobt zurzeit global explosionsartig -, da steigt auch der Frauenhasspegel.

    Die Wut darüber, dass nicht mehr genügend willige Weiblichkeit für alle zur Verfügung steht ausser im Puff (ach nur die allerdümmste Tussi gibt sich noch mit gewissen miesen Typen ab) macht sich in den platzenden Blasen aus diesem brodelnden frauenrechtsfeindlichen Gebräu Luft. Im Aufwind der neuen Herrenrechtsertüchtigung und Frauenbevormundungsgelüste möchte mann die elementaren Frauenrechte mit einem Aufwasch wieder beseitigen. Islam macht’s möglich. Türkisches Eherecht gefällig? Kombiniert mit neuem Gebärzwangsgesetz. Ergibt eine demographische Kollusion von zwei Vermehrungsreligionen in Konkurrenz.

    Da die Flutung Europas mit schwarzen gewaltträchtigen Männern aus den Moslemmacho-kulturen, die übrigens schon vor Jahrzehnten vorausgesagt wurde, so wenig zu stoppen ist wie der erste oder der zweite Weltkrieg zu stoppen war (erst recht nicht von Frauen, die nie gefragt wurden bei diesen Entscheidungen (auch den nächsten wird sapiens nicht verhindern, das liegt so in seiner Natur, die nicht so rational ist wie er tut), brodelt in den Herrenmenschenhirnen unserer Killeraffenspezies nur noch die perverse Idee, die islamische «Demographie» sprich Zwangsvermehrung dank sexueller Frauenversklavung, mit eigenen Gebärkonkurrenzgesetzen zu toppen.

    Oder sagen wir Verdoppelung des Schlamassels durch Massenvermehrung plus Massendezimierung, eine andere Bevölkerungsregulierung so alles in allem hat sapiens sapiens noch nicht zustandegebracht, und wo es humane Ansätze zur Geburtenkontrolle gibt, fangen die Primaten wie wild gegen die Frauen zu schnauben an, die nicht mehr so wollen wie sie sollen….

    Es muss ein arger Frust für so manches Männchen sein, das den Frauen noch so gerne die Ehemoral der kinderfreien Kirchenmänner vorschreiben möchte, dass es von keinem einzigen willigen Weibchen mehr umwimmelt wird.

  51. Bin ich hier bei Emma oder was? Was soll diese feministischen Quatsch sein? Jeder der denkt deutsche Männer und Frauen sind natürliche Feinde ist nur Teil des Problems.

    So was habe ich in America auch gesehen. Gott sei Dank sterben Feministen aus weil sie ihre potentiellen Nachwuchs genauso sehr hassen wie ihre potentiellen Ehemänner. Evolutionarisches Sackgassen.

  52. In 10 Jahren, wenn nicht mehr geschnorrt und betrogen, sondern mit Gewalt genommen wird fließen Ströme von Blut. Die armen Kinder, deren Eltern sehenden Auges heute stillhalten, die armen Alten, die immer noch das Märchen von der Rentensicherung glauben.

    ——————————————–
    Gutmenschen und Politiker sind die Mörder ihrer eigenen Kinder !

  53. #67 Alte

    Die Rede ist von Vergewaltigern. Möglich, dass Sie die wie Millionen Frauenhändlerkunden für Frauenfreunde halten, oder für irrelevant. Ich kann Ihnen nur garantieren, dass die nicht aussterben werden. Ihr Argumentationslevel erinnert stark an die Apologetenlogik «Aber nicht alle Moslems sind kriminell». Nein, nicht alle M. Das hat auch niemand gesagt.

    Im übrigen ist Emma die Plattform einer Gleichheitsideologie (à la Butler, die die Weiblichkeit gleichschalten sprich ausschalten will), was ich nicht vertrete. Im Gegenteil. (Das würde Ihnen und allen den Nachfahren der Insassen des preussischen Tabakkabinetts erst recht nicht passen, es würde Sie gewaltig erbosen.)
    Immerhin wurde aber in der Emma der Koran, also das Handbuch des orientalischen Rohpatriarchats, schon mit „Mein Kampf“ verglichen, das muss man ihr lassen. (Auch wenn sie den Islam bis heute noch immer vom „Islamismus“ trennen will.) Wo waren Sie da in ihrem Alter?

  54. #65 Falcon3 (23. Apr 2015 22:47)

    #64 daskindbeimnamennennen

    Warum argumentierst Du nicht in der Sache, linkes U-Boot.
    ————————

    Was ist denn das für ein Blödsinn?
    Nur weil ich Ihre korankonformen Frauenunterwerfungsfantasien nicht zu schätzen weiß, soll ich ein linkes U-Boot sein?
    Denken Sie doch mal nach? Die Linken sind die besten Freunde der Moslems, da passt eine wahre Feministin nur schwer rein. Aber ein Mensch mit sexuellen Unterwerfungsfantasien schon eher. Vielleicht können Sie links und rechts nicht unterscheiden?

Comments are closed.