vollidiotenDiese Art von Presseberichterstattung lässt den Schluss zu, dass wir uns inzwischen wirklich im Land der Vollidioten befinden. Schafft es doch Fahnder, der einen Straftäter zum Gericht überstellt, ob seines T-Shirts in die Schlagzeilen, jedoch nicht etwa wegen seiner Arbeit, mit der er ggf. für etwas Sicherheit im „Land der Vollidioten“ sorgt, weit gefehlt!

Seine Dienststelle reagierte aber umgehend und überprüfte die Gesinnung des Beamten auf seine Hörigkeit zur freiheitlich- demokratischen Grundordnung. Hut ab, Ihr Vollidioten.

Hätte der arme Kerl mal lieber ein Che Guevara-Shirt getragen. Links geht ja immer. Offenbar kennt der Wahn der Gutmenschen keine Grenzen mehr.

Selbst ein T-Shirt einer Band kann einen heute schon an den Prangern dieser Verrückten bringen.

Hier das besagte Frei.Wild im Video:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

61 KOMMENTARE

  1. Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland

    Art 3 (1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.
    (2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.
    (3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

    http://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_3.html

  2. Hätte der arme Kerl mal lieber ein Che Guevara-Shirt getragen

    Das ist der entscheidende Satz! Was vielleicht wie eine flapsige Überspitzung klingt, ist totale Realität. Das Tragen des Konterfeis eines linken Massenmörders hätte in diesem Staat keinerlei Konsequenzen für den Mann. Weder die Presse noch die Dienstaufsicht würden sich dafür interessieren.

  3. Tja die Wahrheit ist schwer zu ertragen!
    Aber das T-shirt trifft den Nagel auf den Kopf oder gibt es etwa noch ein Land das die Kosten fuer die eigene Besatzung uebernimmt!!?

  4. Auch diese „Verfehlung“ wurde scharf sanktioniert!

    Verfehlungen des Polizeischülers rechtfertigen Entlassung!

    Aachen. Ein Polizeianwärter durfte wegen des Verschickens fremdenfeindlicher und menschenverachtender Bilder in einer Whatsapp-Chatgruppe entlassen werden. Das hat das Aachener Verwaltungsgericht am Donnerstag entschieden. Ein 22-Jähriger aus der Städteregion Aachen hatte gegen seine Kündigung geklagt.

    http://www.aachener-zeitung.de/lokales/region/verfehlungen-des-polizeischuelers-rechtfertigen-entlassung-1.1080394#plx91658175

    WER hat den angeschmiert? Bestimmt so eine linke R*tt**sau! bäh

  5. Vielleicht hatte er den Auftrag die „rechte Szene“ zu unterwandern? :mrgreen:

    Wieviele Thor Steiner-Klamotten müssen die VS-Leute bei der NPD (er)tragen?

  6. „Da die Band und ihre Musik nicht verboten, aber umstritten sind, hat die Dienststelle den Beamten in einem Gespräch sensibilisiert“, so Sprecherin Bianca Richter (41).
    „Er versichert, für die freiheitlich-demokratische Grundordnung einzustehen und das künftig bei der Kleiderwahl zu berücksichtigen.“

    Was ist bitte bei Freiwild nicht in Ordnung. Ja, stimmt, sie singen nicht nur gegen Nazis sondern auch gegen Linksradikale.

    Und wer gegen Linksradikale ist, der ist im Idiotenstadl Deutschland automatisch Nazi.

    BILD, ihr seid die neuen Faschisten

  7. #11 Kaleb (01. Mai 2015 22:22)
    BILD, ihr seid die neuen Faschisten
    ++++

    Und zwar schon seit Adolf!

  8. “Der Zollbeamte habe versichert, dass er für die freiheitliche-demokratische Grundordnung einstehe „und das künftig bei der Kleiderwahl“ berücksichtige.”

    Ein Widerspruch in sich: Keine freie Kleiderwahl in einem (scheinbar) freien Land.

  9. BILD-Redakteure als Idioten zu bezeichnen ist noch viel zu höflich.

    BILD ist einfach nur peinlich!

  10. Der Zollbeamte hat einfach nur einen besonders schwarzen Humor. Der Mann ist irgendwie beneidenswert.

    Er arbeitet ja auch für das Land der Vollidioten.

    Ich frag mich nur, wie er das aushält, auf der einen Seite zu wissen, für was für ein beklopptes System er arbeitet, andererseits sich dessen bewusst sein und so ein T-Shirt zu tragen.

    Es liegt wahrscheinlich an seinem unkündbaren Beamtenstatus und der in Aussicht stehenden fürstlichen Pension, von der normale Rentner nur träumen können.

    Da lassen sich solche Konflikte im Kopf schon aushalten.

  11. Oh, du die Leute, die ein ACAB im Nummerschild tragen, haben nichts zu befürchten?

  12. Jedes Kopftuch….JEDES!
    symbolisiert die Liebe zu Mohammed und seinen Vernichtungswillen gegen die Islamm-Ungläubigen, also UNS.
    Jedes Kopftuch!

    Soviel mal zum Land der Vollidioten

  13. Und mein Sohn ist Frei Wild Fan, geht morgen mit entsprechendem T-Shirt auf ein Konzert. Mal sehen wann „sie“ bei uns vor der Tür stehen? Der Beamte in obigem Artikel soll weiterhin zu seiner „Gesinnung“ stehen, ich wünsche es ihm.
    Claudia Fatima Roth ist heute in der NDR Talkshow – unsäglich!!

  14. So’ne Aufregung wegen einer Band mit derart harmlosen Texten…

    Wer mit dem „deutschen Rap“ vertraut ist, in dessen Texten für gewöhnlich Gewalt, Sexisismus (und zwar echter), Homophobie, Verbrechen, Selbstjustiz und so weiter glorifiziert werden, kann da nur mit dem Kopf schütteln. Zumal es für derartigen Rotz sogar noch Preise gibt, weil man so ein „gutes Vorbild“ für die Jugend abgibt…

    Und wirkliche extreme Bands wie Cannibal Corpse, Dark Funeral oder Gargling with infected Semen (kein Witz) sind keim Thema, weil die Bessermenschen kein Englisch verstehen. Aber linksextreme Bands wie Terrorgruppe wären vermutlich auch kein Problem…

  15. #16 PI-User_HAM (01. Mai 2015 22:30)

    Der Zollbeamte hat einfach nur einen besonders schwarzen Humor. Der Mann ist irgendwie beneidenswert.

    Er arbeitet ja auch für das Land der Vollidioten.

    Meiner Meinung nach ist die Schonzeit für Vollidioten um und sie sollten bejagd werden.
    Was meint die Waidmannzunft dazu ❓
    Vollidioten breiten sich ungehemmt aus und werden zur „Landplage.“

    Das Land der Vollidioten

    Das Lied wurde lange vor der Zeit geschrieben, als in Deutschland je eine Zeitung über die Band berichtet hätte. Die Interpretation dieses Lied kann natürlich unterschiedlich ausfallen und bekommt ganz offensichtlich in Deutschland sehr schnell einen negativen Beigeschmack.

    Die Beziehung zwischen Südtirol und Italien ist und bleibt (auch wenn das so mancher Politiker nicht gerne hört) angespannt. Das liegt in der Natur der Dinge als Minderheit in Italien.

    Südtiroler sind in dieser Hinsicht geteilt. Manche glauben, die Autonomie sei die beste Lösung, andere bevorzugen die Wiederangliederung an Österreich, andere träumen von einem eigenständigen Staat. Prozentsätze zu den Einstellungen gibt es keine. Allerdings sind Referenden diesbezüglich geplant. Hier unterscheiden sich auch die Geister bezüglich des Songs, ob es nun nationalistisch sei oder nur patriotisch (auch in Südtirol). Klar ist zu erkennen, dass frei.wild mit der jetzigen Situation Südtirols nicht glücklich ist.

    „Das ist das Land der Vollidioten, die denken, Heimatliebe ist gleich Staatsverrat“. Diese Textzeilen interpretiere ich als Südtiroler, dass jede separatistische Bewegung Südtirols in Italien als Staatsverrat angesehen wird. Diese Bewegung sieht sich allerdings einfach nicht dem Italienischem Staat nahe, sei es kulturell, sprachlich und historisch. Sie sehen vielmehr das Unrecht, dass Südtirol nach dem 1. Weltkrieg von den alliierten Mächten an Italien angegliedert wurde…

  16. Bei der Band Frei.Wild dreht unsere Lügenpresse so richtig frei. Das scheint irgendwie ein Fall von kollektivem Wahnsinn zu sein.

    Vor ein paar Tagen gab Frei.Wild ein Konzert in Hamburg, was vorher schon heiß diskutiert wurde.

    Hier ist ein Bericht in der Hamburger Morgenpost, der an Ekelhaftigkeit nicht zu unterbieten ist. Die Hamburger Mopo bewegt sich hier mal wieder so richtig auf Stürmer-Niveau. Wer das lesen will, sollte den Brecheimer in der Nähe haben.

    Netzverweis:

    http://www.mopo.de/buehne—show/umstrittene-band-in-der-o2-world-mopo-kritik–so-unangenehm-war-das-hamburger-frei-wild-konzert,28041502,30510718.html

  17. @ #22 lorbas (01. Mai 2015 22:49)

    #16 PI-User_HAM (01. Mai 2015 22:30)

    Der Zollbeamte hat einfach nur einen besonders schwarzen Humor. Der Mann ist irgendwie beneidenswert.

    Er arbeitet ja auch für das Land der Vollidioten.

    Meiner Meinung nach ist die Schonzeit für Vollidioten um und sie sollten bejagd werden.
    Was meint die Waidmannzunft dazu ❓
    Vollidioten breiten sich ungehemmt aus und werden zur “Landplage.”

    Ich bin absolut Ihrer Meinung. Die Schonzeit für Vollidioten ist endgültig vorbei.

    Nur leider unterliegen Vollidioten nicht dem Jagdrecht. Mit waidmännischen Mitteln werden wir diese Landplage nicht los, leider.

  18. OT

    Liebe Mitstreiter ! Unsere Informations-Offensive gewinnt an Fahrt !!
    Den alltäglichen Wahnsinn im Alltag und auf der Straße mit Gewalt, Hass, Belästigungen, Betrug etc. bekommen die Bürger ja zunehmend am eigenen Leib zu spüren! Aber die entstehenden horrenden Kosten der Masseneinwanderung werden von der Politik geschickt verschwiegen! Deshalb ist es sehr wichtig, die bequemen gleichgültigen Normalbürger aus ihrem Tiefschlaf aufzuwecken, um ihnen diese Kosten der gewollten Massenzuwanderung klar vor Augen zu führen und ihnen insbesondere aufzuzeigen, wer alles in fernen Ländern an unserem Sozialsystem mitschmarotzt ! Dazu sehr gut geeignet ist das Youtube-Video „Die verschwiegenen Kosten der Zuwanderung“ von Udo Ulfkotte!!
    Heute am 01.05.2015 bereits 120297 Aufrufe! Am 24.01. waren es nur 90 698.
    Deshalb informiert weiter per E-Mail, Twitter, Facebook, Mundpropaganda etc. jeden Bekannten, Verwandten und alle Freunde über das Youtube-Video “Die verschwiegenen Kosten der Zuwanderung” von Udo Ulfkotte!
    Einfach obengenannten Personen die Frage stellen, ob sie dieses Video kennen. Und wenn nicht ob sie es sich mal ansehen wollen und was sie davon halten.
    Wer dieses aufrüttelnde Aufklärungs-Video https://www.youtube.com/watch?v=TBsUbpvlvVw gesehen hat, wird nicht mehr so leicht den Lügenmedien deren Behauptung der Bereicherung durch grenzenlose Zuwanderung glauben!

  19. #24 PI-User_HAM (01. Mai 2015 22:56)
    @ #22 lorbas (01. Mai 2015 22:49)

    #16 PI-User_HAM (01. Mai 2015 22:30)

    Der Zollbeamte hat einfach nur einen besonders schwarzen Humor. Der Mann ist irgendwie beneidenswert.

    Er arbeitet ja auch für das Land der Vollidioten.

    Meiner Meinung nach ist die Schonzeit für Vollidioten um und sie sollten bejagd werden.
    Was meint die Waidmannzunft dazu
    Vollidioten breiten sich ungehemmt aus und werden zur “Landplage.”

    Ich bin absolut Ihrer Meinung. Die Schonzeit für Vollidioten ist endgültig vorbei.

    Nur leider unterliegen Vollidioten nicht dem Jagdrecht. Mit waidmännischen Mitteln werden wir diese Landplage nicht los, leider.

    Nun, dann muß eine Novellierung des Jagdrechts her. 😀

    Novellierung des Bundesjagdgesetzes

    Das Bundesjagdgesetz (BJG) regelt in Deutschland das Jagdrecht. Es enthält Vorschriften zur Jagdausübung und sagt wer wann, wo und wie jagen darf.

  20. ot

    Messerfachkraft des Tages:

    Echter Spaßvogel.

    <<Kurz darauf ruft er in die Runde: „Ich ficke euch alle!“ 😯

    Dann rammt er Peter B. (56) ein Rambo-Messer in den Bauch. Anschließend flüchtet er.

    http://www.bild.de/regional/berlin/prozess/kurioser-tueten-auftritt-40775928,artgalid=30340124,clicked=1.bild.html

    Ein Auftritt zum Schmunzeln. ❓

    Aber unter der Tüte versteckt sich kein Scherzkeks, sondern der wegen gefährlicher Körperverletzung angeklagte Tyler W. (24).

    Auf der Straße läuft er Sophie K. (33) über den Weg, die gerade beim Bäcker war.

    Tyler W. attackiert auch die Restaurantfachfrau, schneidet ihr mit dem Messer die linke Kniekehle durch. 👿

    Das Einzige, was ihm locker über die Lippen kam, war: Ich habe posttraumatische Störung!“

    Mit 17 Jahren kam Tyler W., der in Fürstenwalde (Brandenburg) wohnt, nach Deutschland.

    Momentan lebt er von Sozialhilfe. 😎

    Er habe das Messer erst am Vortag „auf dem Flohmarkt“ gekauft, lässt er seine Anwältin erklären.

    Um damit „ein Schaf zu zerkleinern“ und daraus „ein traditionelles Festtagsessen unter Schwarzafrikanern“ zu kochen.<< :mrgreen:

    ……………………………

    Pistolenfachkraft des Tages:

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Tat-in-Neuruppin-Supermarktraeuber-ueberfaellt-Lidl-Markt

    Nach dem Überfall auf einen Supermarkt in Neuruppin (Brandenburg) prüfen Polizei und Staatsanwaltschaft Hannover Zusammenhänge mit dem Überfall auf den NP-Markt in Stöcken, bei dem am 4. Dezember ein Kunde erschossen worden ist.

    Dieser forderte unter Vorhalten der Waffe und mit osteuropäischem Akzent, dass der Zeuge ihm aus dem Weg gehen soll, was er auch tat. Daraufhin flüchtete der Täter.

    Die Beschreibung und die Art der Tat weist große Ähnlichkeit mit dem Supermarkträuber auf, der am 4. Dezember in Stöcken einen Kunden bei dem Überfall erschoss und später noch weitere Supermärkte überfiel. <<<<

    …………………………….

    http://www.welt.de/vermischtes/article140376810/Nebenbuhler-erstochen-lebenslang-fuer-Jurastudent.html

    Ein Jurastudent ist nach dem tödlichen Angriff auf seinen Nebenbuhler zu lebenslanger Haft verurteilt worden.<<<

    Äh, war da nicht was?

  21. ach ja der alte Philipp Burger
    „http://www.blog.schattenbericht.de/files/2015/03/KaiserjaegerHitlergruss-600×430.jpg“

  22. Das ist das Land der Volidioten
    die denken, Heimatliebe ist gleich Staatsverrat.
    Wir sind keine Neonazis und keine Anarchisten,
    wir sind einfach gleich wie Ihr, von hier.

    Wir haben immer gesagt,
    dass wir das Land hier von Herzen lieben.
    Balsam für die Seele,
    wie wir euch damit provozieren.
    Ihr seid dumm, dumm und naiv
    wenn ihr denkt, Heimatliebe = Politik
    dumm geboren

    Schaut euch doch um:
    Das Paradies auf Erden liegt hier mitten in den Bergen.
    Jeder Volksmusikant
    tritt live im Fernsehen auf
    singt über das gleiche Thema,
    doch da fällt’s keinem auf,

    Das ist das Land der Volidioten
    die denken, Heimatliebe ist gleich Staatsverrat.
    Wir sind keine Neonazis und keine Anarchisten,
    wir sind einfach gleich wie Ihr, von hier

    Sind wir doch mal ehrlich:
    der Rest in Italien schämt sich nicht zu sagen,
    woher er kommt.
    Wir sind Opfer einer Resozialierungspolitik,
    und wieviele Leute bei uns bemerken das nicht.

    Die höchsten Leute im Staat
    beleidigen Völker ganzer Nationen
    und ihr Trottel wählt Sie wieder.
    Kreuze werden aus Schulen entfernt, aus Respekt
    vor den ansdersgläubigen Kindern

    Das ist das Land der Volidioten
    die denken, Heimatliebe ist gleich Staatsverrat.
    Wir sind keine Neonazis und keine Anarchisten,
    wir sind einfach gleich wie Ihr, von hier.

    Wir tanzen keinen Adolf Hitler,
    tanzen keinen Mussiolini,
    wir mögen keinen Berlusconi und schon gar nicht diesen Fini.
    Wir mögen keinen Marx und Engels,
    auf Busch und Hussein wird geschissen,
    also redet jemand anderem ins Gewissen.

    Das ist das Land der Volidioten
    die denken, Heimatliebe ist gleich Staatsverrat.
    Wir sind keine Neonazis und keine Anarchisten,
    wir sind einfach gleich wie Ihr, von hier.,

    Das ist das Land der Volidioten
    die denken, Heimatliebe ist gleich Staatsverrat.
    Wir sind keine Neonazis und keine Anarchisten,
    wir sind einfach gleich wie Ihr, von hier.

    Das Land der Vollidioten,
    Das Land der Vollidioten,
    Das Land der Vollidioten,
    Das ist das Land der Vollditioten
    Das Land der Vollidioten,
    Das Land der Vollidioten,
    Das Land der Vollidioten,

    ist hier!

  23. #32 Ost-West Fale (02. Mai 2015 00:50)

    Dieses Lied ist wie ein riesengroßer Hammer,der die rosarote,kunterbunte Drogenwelt dieser NWO-Spinner zerschlägt! 😀
    Immer weiter so! Irgendwann merken es auch die dümmsten!!

  24. Muss ein schlimmer Finger sein, dieser Zollbeamte.
    In dem Lied von Frei.Wild kommt das Wort „Heimatliebe“ vor und das mit einem positiven Bezug!
    Gerüchten nach fährt dieser Zollbeamte auch noch gerne Autobahn!!

    „Er versichert, für die freiheitlich-demokratische Grundordnung einzustehen und das künftig bei der Kleiderwahl zu berücksichtigen.“

    Hat er doch schon, oder?
    Ich würde ihm ja empfehlen:
    Ein T-Shirt von Rummelsnuff.

    hier ein Lied von ihm – eine Ode an seinen Schäferhund – Oh-Ohhh!!!
    Rummelsnuff – Der Hund
    https://www.youtube.com/watch?v=Gt-HPNhNWi4

    Rummelsnuff hat zwar eine Glatze, aber er hat weder ein Lebkuchenmesser, noch ist er anderweitig rechtsradikal. Es wird wohl ein schönes T-Shirt mit ihm geben, sicher mit altdeutscher Schrift, vielleicht sogar mit Schäferhund. Irgendwer wird sich schon grundlos aufregen.
    😉

    ps:
    Ich finde Rummelsnuff übrigens großartig. Hatte ich das schon erwähnt???

  25. Scheint ja viele „Räächzzzradikahle“ unter den Plattenkäufern zu geben, immerhin ist das neue Album der Band seit drei Wochen auf Platz 1 der Album-Charts….
    oh oh, das wird ja mal wieder eine interessante ECHO-Verleihung 2016!

  26. Nichts gegen das T-Shirt, aber ein Beamter im Dienst sollte schon auf neutrale Kleidung achten. Kein Kopftuch, kein Karl-Marx-Aufdruck und keine bedruckten Shirts mit was-auch-immer für einer Aussage.
    Im Privatleben spräche allerdings nichts gegen dieses T-Shirt.

  27. Ich hätte gesagt, dass das mein einziges T-shirt ist und ich dringend ne Gehaltserhoehung brauche.

  28. Darf ein Zöllner Kleidung einer Gruppe tragen, die angeblich Fans aus der rechten Szene hat? BILD fragte beim Hauptzollamt nach.

    Dafür sucht die Polizei am 3.Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit in Moscheen, den schnellen Brütern islamischer Gewalt, nach Nachwuchs, wie hier in Emden im letzten Jahr.
    Hier werden gezielt Moscheegänger, Bückbeter, als Polizeinachwuchs gesucht. Hier geht es um die reine Gesinnung, denn hier wird nach Ideologiezugehörigkeit ausgesucht.

    Die Ostfriesenzeitung Online schreibt am 27.9.14:
    [Vorsicht: Der Artikel ist in sich so widerlich, dass einem übel wird. Islamunterwanderungspropaganda vom Allerfeinsten.]

    Junge Frauen und Männer mit ausländischen Wurzeln können sich am 3. Oktober informieren. Die türkisch-islamische Gemeinde lädt nächsten Freitag zu einem Tag der offenen Tür ein. Der Imam distanzierte sich am Freitag in einem Pressegespräch von der Terrororganisation IS.

    Emden – Die Polizeiinspektion Leer/Emden geht in Ostfrieslands einziger Moschee auf Nachwuchssuche: Die Beamten wollen junge, deutsche Männer und Frauen mit ausländischen Wurzeln über die Ausbildung und die Arbeit bei der Polizei informieren. Am 3. Oktober werden Polizisten einen Stand in der Eyüp-Sultan-Moschee in Emden aufstellen. Die Türkisch Islamische Gemeinde zu Emden beteiligt sich nächsten Freitag zum dritten Mal am bundesweiten Tag der offenen Moschee.

    Die Eyüp-Sultan-Moschee ist vor fünf Jahren eröffnet worden. „Wir haben eine gute Verbindung zu der Gemeinde“, sagte Christoph Esper von der Emder Polizei am Freitag bei einem Pressegespräch. Das liege unter anderem an der räumlichen Nähe: Die Polizeistation am Bahnhofsplatz ist nur rund 180 Meter von der Moschee entfernt.

    Was die IS derzeit Menschen antue, habe nichts mit dem Islam zu tun

    Bundesweit suchen Polizeistationen nach Mitarbeitern mit ausländischen Wurzeln: „Vor dem Hintergrund, dass der Anteil der Migranten in Deutschland steigt, ist es einfach besser einen Kollegen zu haben, der die jeweils andere Sprache spricht und die jeweiligen Verhaltensweisen versteht“, sagte Esper. Generell sei es aber nicht so, dass es die Polizei mit auffällig vielen Straftaten, an denen Menschen mit Migrationshintergrund beteiligt sind, zu tun hat.

    Fragen zum Islam können Gäste am 3. Oktober unter anderem beim Iman Muhammet Yilmaz loswerden. Die Türkisch Islamische Gemeinde hat rund 90 Mitglieder, die mitunter aus Nordafrika, der Türkei und aus Syrien kommen. Rund ein Viertel der Mitglieder sind Deutsche mit ausländischen Wurzeln.

    Der Imam nahm am Freitag auch zum aktuellen Geschehen in Syrien und im Irak Stellung: Dass, was die Terrormiliz Islamischer Staat derzeit Kindern, Frauen und älteren Menschen antue, habe nichts mit dem Islam zu tun. Die Glaubensgrundlage sei der Koran. „Ein Grundsatz ist zum Beispiel, dass wir allen Menschen, egal welcher Religion oder welcher Kultur sie angehören, mit Respekt und Toleranz begegnen.“

    Man beachte, dass zwar scheinheilig von ausländischen Wurzeln gesprochen wird, wobei kein Chinese in die Moschee gehen wird.

  29. #2 toll_toller_tolerant (01. Mai 2015 22:02)

    Hätte der arme Kerl mal lieber ein Che Guevara-Shirt getragen

    Das ist der entscheidende Satz! Was vielleicht wie eine flapsige Überspitzung klingt, ist totale Realität. Das Tragen des Konterfeis eines linken Massenmörders hätte in diesem Staat keinerlei Konsequenzen für den Mann. Weder die Presse noch die Dienstaufsicht würden sich dafür interessieren.

    Wie wahr.
    Aus persönlicher Erfahrung (tragen eines Thor Steiner Kleidungsstückes) wurde ich an der Wiedereinreise in Deutschland gehindert.
    Laut § 46 glaube ich war es.
    Am Ende hat mein ständig wiederholter Spruch…
    „Bundesgleichstellungsgesetz“… den Beamten so geneervt, dass ich MIT der TS Jacke (altes Logo) den Flughafen LE verlassen konnte.
    Nach Zustellung der Einstellung des Verfahrens durch die Staatsanwaltschaft, habe ich mit dem zuständigen Staatsanwalt telefoniert.
    Essenz? Che Gueverra ist ein Mörder, Bombenleger und Terrorist.

  30. #3 Unlinks

    Das war nicht der BGH, sondern das deutschfeindliche BVG, welches das Urteil gefällt hatte!

  31. #39 Zauberlehrling

    Bei uns hängt bei einem Mexikaner auch so ein Che Guevara Bild als Innenausstattung. Ich hatte die Bedienung darauf angesprochen. Diese meinte naiv, das war doch ein Freiheitskämpfer.

    Selbstverständlich war ich nie wieder im dem Restaurant.

  32. Mit einem Konterfei von Che Guevara, Mao, Pol Pot, Stalin wäre ihm das nicht passiert.
    In einem mehrheitlich linksradikalen Staat wie der DDR 2.0 muß er natürlich mit so was rechnen.
    Merke: BRD gleich DDR minus Mauer.

  33. Das ist ein geiles Lied. Einfach nur die Wahrheit. Der Zöllner trägt nur ein T-Shirt. Die Linken Medien sehen hinter jeder Ecke einen rechten Nazi, der Verfolgungswahn pur.
    Zur Gruppe Freiwild: Die machen das gleiche durch wie die Böhsen Onkelz. Die kriegen die volle Breiteseite der Lügenpresse. Konzerte der beiden Gruppe sind in 5 Minuten ausverkauft. Die Lügenpresse kommt nicht dagegen an. Ein Konzert, wo beide Auftreten, würde locker 150000 Zuschauer besuchen. Die lügenpressse hat da Verloren.

  34. Das Problem, weshalb FreiWild bei den linken im Fokus ist: sie halten den Linken, mit ihrer verlogenen und geheuchelten Doppelmoral, den Spiegel vor.

    Das tun sie aber nicht, weil sie rechts sind, das tun sie, in dem sie einen nüchternen Blick für die Gesellschaft haben.

  35. #45 Achot

    na logisch
    Es darf nicht sein, das jemand ne andere Meinung hat. Die benehmen sich dann wie kleine Kinder, den man das Förmchen weggenommen hat .

  36. nicht meine Musik

    ABER, ich habe trotz
    . Überalterung
    . klassischer Präferenzen
    . Wohnsitz im Ausland

    von Anfang alle CDs der FREIenWILDen erworben,
    um zu unterstützen und um ab und an,
    junge, frische und mutige Lieder zu hören.

  37. „Land der Vollidioten“ und „Land der Denunzianten“.
    Kein anderes Land dieser Erde ist besser geeignet, daß Gesinnungswächter, Blockwarte, Oberlehrer oder Denunzianten gegen ihre Mitbürger, Nachbarn, ja sogar gegen Familienangehörige erfolgreich tätig werden.
    Scheinbar ist es eine Kombination von Selbstverachtung und Zerstörungswillen, die das „deutsche“ Gen hauptsächlich bestimmt.
    Im Gleichschritt im Hauptstrom marschieren.
    Ob hinter der Hakenkreuzfahne oder dem roten Stern. Oder in den Hintern von Mohammed kriechen.
    Und noch stolz darauf sein, keine eigenen Gedanken und keine eigene Meinung zu haben.
    Einfach nur traurig…

  38. #23 Pi-User-Ham

    Das Konzert von Frei.Wild am 23.04.2015 in Hamburg habe ich mit Frau und 4 Kindern auch besucht!
    War eine super Veranstaltung!Leider nicht für
    die Lügenpresse: Leider war kein Nazi zu finden,
    nur entspannte „normale“ Leute.
    Daher wurde in der Mopo in übelster Stürmer-Manier
    über das Konzert gehetzt.Aber das war selbst im Rot-Grün versifften
    Hamburg zu offensichtlich,siehe die Kommentare!
    Frei.Wild ist auch sehr visionär: Im Titel:
    „Schenkt uns Dummheit,kein Niveau“
    heißt es :Die Bild ist unsere Bibel und gibt vor was Sache ist,also wundert euch besser nicht!
    Das Dumme Volk ist schnell zufrieden!

    Der Beißreflex kommt also nicht von ungefähr.

    Ach ja ,von der linken Online-Petition bei der
    ca 9000 Spacken für ein Verbot des Hamburger Konzertes unterschrieben hatten,schafften es „4
    in Worten vier“ zum Protest, vor die Konzert-Halle!
    Dort wurden sie dann mitleidig belächelt!

  39. Es ist ne ganz normale Band im Demokratischen Spektrum wenn auch rechts von der Mitte. Das ist seine Privatsache laßt ihn in Ruhe.

  40. FREI.WILD-Sänger Burger:

    „Ich verachte Nazis aufs Tiefste.
    Politisch bin ich durchaus konservativ,
    Werte wie Familie, Freundschaft und Religion
    sind für mich wichtig.“

    so what . .

  41. PI:

    Schafft es doch ein Fahnder, der einen Straftäter zum Gericht überstellt, ob seines T-Shirts in die Schlagzeilen,…

    In eine (1) Schlagzeile, und zwar bei „Bild“, Regionalteil Dresden. Und dann schafft er es auch noch, dass PI einen Thread daraus bastelt.

    Und, war was? Nix war. Der Zollbeamte versichert, dass er voll auf dem Boden der FDGO steht und zieht ab sofort neutrale T-Shirts an. Was man von Zollbeamten im Übrigen auch erwarten kann. Die meisten dürften allerdings überhaupt nicht wissen, dass „Land der Vollidioten“ der Liedtext einer Band ist.

  42. Die Südtiroler sind wie die Tibeter der Alpen. Stolzes Volk aber unter wechselnder Fremdherrschaft. Während Linke gern “ Free Tibet“ Fahnen tragen und die Heimatliebe der Tibeter unterstützen, ist dies bei deutschsprachigen Völkern suspekt und muss streng verfolgt werden… von Vollidioten

  43. Mit „Deutschland verrecke“ Shirt oder „Hammer und Sichel“ auf dem Hemd hätte es dagegen keine Probleme gegeben.
    Er hätte wissen müssen, dass er in diesem Gesinnungsstaat nicht öffentlich seine „falsche Gesinnung“ zeigen darf.

    Hoffe, er behält seinen Job.

  44. oh weh

    Wenn
    . bürgerlich rechts, FREI.WILD
    Hart am Wind – Das Land der Vollidioten
    . bürgerlich links, REINHARD MEY
    Flaschenpost – Das Narrenschiff

    das selbe Lied singen,
    dann mein liebes Deutschland, Riff voraus!

    Zur mentalen Stärkung, einmal täglich beide Lieder . .

  45. Ratschlag für uns,
    viele wie ich, am Verfallsdatum:

    VORSICHT,
    bitte vor auflegen der elektronischen Scheibe mit

    Das Land der Vollidioten

    UNBEDINGT vorher die Herztropfen einnehmen . .

  46. Manchmal wiegt der Nachteil, ungerecht behandelt zu werden, geringer als die Dokumentation von Willkür.

    Habe selbst einen unbedeutenden Prozeß gegen Mercedes Benz verloren, Vertragsrecht, Streitwert 780€. Eine glasklare Sache, in 1. Instanz abgeschmettert, Richter hat so viel dummes Zeug geschrieben, daß man sicher sein kann, er hat entweder den schlüssigen Vortrag meines Anwalts nicht verstanden oder nicht gelesen. Berufung nicht möglich, Endstation.

    Nach dem ersten Ärger bin ich nun glücklich: Urteil eingerahmt und zu Hause aufgehängt, zur Freude meiner Partygäste. Bei Gelegenheit und Zeit folgt Schreiben an vorgesetzte Dienststelle.

    Was mir zur Erbauung dient, hat leider politisch eine andere Dimension; es reicht aber immer noch als schlechtes Beispiel, wie hier bei PI.

  47. Auch wenn ich die Reaktion der betreffenden Vorgesetzten überzogen finde, denke ich doch, daß ein Beamter sich entsprechend kleiden sollte. Nicht jeder wird das Lied „Land der Vollidioten“ kennen“; so etwas macht sich nicht gut, wenn es mit einem Beamten eben desselben Landes assoziiert wird, weil der einen Aufdruck auf dem T-Shirt mit sich herumträgt.

    Hätte der arme Kerl mal lieber ein Che Guevara-Shirt getragen. Links geht ja immer.

    „Wat dem einen sin Ul. is dem andern sin Nachtigal.“ Gleiches Recht für alle. Immer mit gutem Beispiel voran.

Comments are closed.