stasi_ullaSo regelmäßig wie die demokratiefeindlichen Anhänger rotgrüner Irrlehren alljährlich zum 1. Mai deutsche Großstädte verwüsten, hunderte Polizisten ins Krankenhaus prügeln, Autos in Brand setzen und Geschäfte plündern, so wiederholend richtet die Bundestagsfraktion der Mauermörderpartei DIE LINKE in den letzten Jahren „Kleine Anfragen“ zu den Befindlichkeiten der Mohammedaner in Deutschland an die Bundesregierung (PI berichtete hier, hier und hier). Und da es ihnen selbst offenbar nicht langweilig wird oder die Fraktionsmitarbeiter nicht ausgelastet sind, diffamieren Ulla Jelpke (Foto) und ihre Genoss_Innen auch in diesem Jahr unter der Überschrift „Islamfeindlichkeit und antimuslimische Straftaten im ersten Quartal 2015“ im Rahmen einer „Kleinen Anfrage“ wieder Andersdenkende.

(Von Hinnerk Grote)

Unter Berufung auf „Studien“ der Bertelsmann- und der Friedrich-Ebert-Stiftung, die ja für ihre Unabhängigkeit und Objektivität hinreichend bekannt sind, wird hier zunächst auf eine angeblich festgestellte tiefsitzende Islam- bzw. Muslimfeindlichkeit in beträchtlichen Teilen der Bevölkerung verwiesen, um sodann die Schuldigen auszumachen: PI, die PRO-Bewegungen, die NPD und – das erste Mal dabei – Pegida.

Auf islamfeindlichen Internetportalen, wie dem nach eigenen Angaben von teilweise über 100 000 Besucherinnen und Besuchern am Tag gelesenen Blog „Politically Incorrect“ (PI), werden insbesondere in den Leserkommentaren Muslime und Muslimas in fremdenfeindlicher, beleidigender, hasserfüllter und zum Teil gewaltbefürwortender Weise pauschal erniedrigt und beschimpft. Für die Pro-Bewegungen (Pro NRW, Pro Deutschland) und die NPD dient islamfeindliche Agitation, etwa gegen Moscheeneubauten, als ein Mittel, um die so genannte Mitte der Gesellschaft mit ihrer rechtsextremen Programmatik zu erreichen.

Im Herbst 2014 entstand in Dresden die Pegida-Bewegung, die sich von ihrem Namen her explizit gegen die „Islamisierung des Abendlandes“ richtet. An wöchentlichen Demonstrationen beteiligten sich in Dresden vorübergehend bis zu 25 000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den islam- und fremdenfeindlichen Aufmärschen.[…]

Es folgen, nach dem schon obligatorischen Hinweis auf Übergriffe und Anschläge auf Moscheen in Deutschland, die von Schändungen mit Schlachtabfällen oder Fäkalien bis hin zu Brandanschlägen reichten, die seit Jahren stereotyp wiederholten Fragen, auf deren Wiedergabe hier verzichtet werden soll, da es unsere Leser ebenso langweilen dürfte wie die Bundesregierung, jedes Jahr den gleichen Sermon zu lesen.

Festzustellen ist jedoch, dass hier ganz eindeutig das durchaus sinnvolle Instrument der parlamentarischen Anfrage nicht etwa zur Informationsgewinnung, sondern vielmehr zu Agitationszwecken missbraucht wird mit dem Ziel, den politischen Gegner als rechtsextremistisch zu diskreditieren, ihn mit subtilen, in Fragen gefassten Behauptungen Gewalttätern gleichzustellen und die Äußerung vom linken Mainstream abweichender Meinungen, insbesondere zur Islamisierung Deutschlands und Europas, unter Strafe stellen zu lassen. Kritik an der als Religion getarnten faschistoiden Ideologie namens Islam soll zum „Hassverbrechen“ hochstilisiert und Islamkritiker damit mundtot gemacht werden. Man nähert sich mehr und mehr an das Orwell’sche „Gedankenverbrechen“ an. Und zeigt damit, wie sehr doch alle Faschisten, mögen sie sich nun national oder international sozialistisch nennen oder dem Islamfaschismus anhängen, doch Brüder im Geiste sind.

Feinde der Freiheit und der Demokratie sind sie allesamt.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

121 KOMMENTARE

  1. Warum sind diese Politweiber immer so hässlich?
    Sowas taugt nur für die Geisterbahn oder eben
    für einen Job bei Linken und Grünen.

  2. Bei dem Bild fällt mir spontan ein Wort ein: „Hexenjagd!“

    Früher wurden „Hexen“ gejagt, heute jagen Hexen.

  3. Gratuliere, PI-News wird als relevante Nachrichtenquelle genannt – mit täglich über 100.000 Zugriffen. 57% der Deutschen werden nicht ernst genommen, die im Islam eine Gefahrenquelle sehen.

  4. Oooooch, ist der pöhse Teutsche wieder m***lfeindlich drauf. Ich würde sagen, dass die Studie sogar richtig ist. So wie die Moslems sich hier aufführen, kann die ja auch nur liebhaben.

  5. #1 Wuppertal

    Warum sind diese Politweiber immer so hässlich?
    Sowas taugt nur für die Geisterbahn oder eben
    für einen Job bei Linken und Grünen.

    Weil sie durch und durch Loser sind, eben auch optisch. Und ihr Handeln speist sich aus dem Neid auf Erfolgreiche.

  6. „Warum sind diese Politweiber immer so hässlich?“

    Stimmt, aber immerhin haben sie Frau Wagenknecht. Ob sie die Bilder der hängenden Linken im Iran kennt?

  7. Wie wär es denn mal mit einer Anfrage zur ´´Deutschenfeindlichkeit & muslimische Straftaten im 1. Quartal 2015´´ ?????? Dürfte proportional ca.10000 mal höher sein. Einst da kommt der Tag…….

  8. Kritik an der als Religion getarnten faschistoiden Ideologie namens Islam soll zum „Hassverbrechen“ hochstilisiert und Islamkritiker damit mundtot gemacht werden. Man nähert sich mehr und mehr an das Orwell’sche „Gedankenverbrechen“ an. Und zeigt damit, wie sehr doch alle Faschisten, mögen sie sich nun national oder international sozialistisch nennen oder dem Islamfaschismus anhängen, doch Brüder im Geiste sind.

    Feinde der Freiheit und der Demokratie sind sie allesamt.

    Wahrer gehts nicht mehr, danke.

  9. Hex, Hex!!! Hat die alte Hexe ihren Zauberstab verloren? (siehe Bild)

    Nein, zur Verwünschung ihrer Gegner taugen heute doch viel eher Verordnungen aus „Bundes“-Hand.

  10. Ich erinnere mich genau… an die jährlichen Anfragen an sich selbst, als die SED die Volkskammer nach „antimuslimischen Straftaten“ fragte. Ich erinnere mich auch noch genau, als, während die SED den Kampf des „palästinensischen Volkes“ gegen Israel unterstützte, die Moscheen in der DDR sprossen; ich erinnere mich auch noch, wie die SED begeistert den Islam in Ägypten (Nasser) feierte./NICHT

    Was für eine ekelhafte, verlogenen Ideologenpartei! Kein Wunder, daß sie so gut mit dem Rest der volkseigenen Einheitsfront CDUCSUSPDGRÜNE kann.

    Volksfront! Internationale Solidarität! *Hick!*

  11. „Faschisten sind der Abfall der Gesellschaft“,stand irgendwo auf so einem Flyer gegen Rächtz. Man sah allerlei Bilder vom Ku-Klux-Klan und „Skinheads“,aber auch von Islamkritikern und Ex Moslems.

    Man sollte sich ernsthaft fragen,ob dieses Land überhaupt gerettet werden will,wenn solche Methoden beim „unwissendem Pöbel“ angewendet werden.

    „Zeigt den Menschen ein Feindbild und sie stürzen sich darauf.“

    Gute Nacht Deutschland.

  12. Warum sind diese Politweiber immer so hässlich?
    Woanders werden sie nichts, also ab zu den Linken. Und die Wagenknecht, naja die Frau oder was das ist, ist kälter wie der Nordpol, und berechnend noch dazu. Rosa Luxemburg, eben. Außerdem ist die linke Politik wie das aussehen deren Menschen.

  13. Wo bleiben die Anfragen zu den Zahlen Deutscher Opfer durch die Migrationsindustrie und Deutschenhass Integrationsunwilliger?

    Wenn der Linke merkt, nachdem ihm die Gliedmaßen abgeschnitten wurden und die Peitsche über seinen Rücken zieht, das er sich mit den Falschen solidarisierte.
    Und dann bettelt er bei den Konservativen um Hilfe. Man erinnere sich an die Pedogrünen!
    Warum ziehen sich die Linken Weiber nicht einfach einen Tschador über, so aus solidarität der Unterdrückungsreligion?

    Solidarität mit dem Islam ???, auf sowas kommt man wirklich nur wenn man zu faul und zu blöd ist sich mal den Koran durchzulesen.
    Wenn man kein Moslem ist und dann liest wie sich von Sure zu Sure hinzieht wie ich als Ungläubiger zu schänden, belügen und ermorden bin und wer das als Moslem nicht macht somit kein richtiger Moslem ist, da müsste doch irgendeine Hirnzelle anspringen das da was mit mir nicht stimmen kann?!

  14. Die rechtgläubigen Grünlinken schmieren sich an alle noch verbliebenen Zielgruppen heran, sie würden sogar mit dem Teufel paktieren, wie der linke Braunauer damals, um wieder an die Machttröge zu kommen.

  15. Unsere linksgrünen Faschistenschweine müssen sich nur die ganz einfache, simple Frage stellen, warum wir (!) Islamkritiker unser Unbehagen und damit verbundene massive Abwehrhaltung nur gegenüber Muslim(e)_Innnennnennn äußern, und nicht auch gegenüber Religionen.


  16. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Muslimin in München:

    “Ihr Scheiß Deutschen! Wenn wir erst an der Macht

    sind, hängen wir Euch alle auf!”

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Das muss auch der letzte Dumm-Gutmensch-Vollidiot begreifen!

  17. Islamkritik = rationale Ebene,
    Islamfeindlichkeit = emotionale Ebene!

    Immer der gleiche, alte Trick: Sachthemen werden personalisiert (emotionalisiert) und entziehen sich damit einer rationalen Diskussion!

  18. „Yasmin Fahimi
    Habe mich gerade mit den Generalsekretären von CDU, Grünen, FDP, Linken und CSU getroffen. Wir diskutieren über Wege, das Interesse an Politik wieder zu erhöhen und die Wahlbeteiligung zu steigern. Wir wollen gemeinsam daran arbeiten, unsere Demokratie zu stärken.“

    Mehr Moslem-Portale, mehr Barmherzigkeit, mehr Bürgerbeteiligung, mehr Gebete in barmherzigen Moscheen, mehr türkische Imame – göttliche Eingebungen und Demokratie kommt dann automatisch.

  19. Die SED könnte auch mal in ihre eigenen Archive abtauchen und untersuchen, warum es der SED ein Herzensanliegen war, „die BRD über Einschleusung umfangreicher arabischer und palästinensischer Gruppen über den Flughafen Schönefeld zu destabilisieren“.

    Und warum Interflug quer durch Afrika ihre Reisen mit „garantiertem Transit in die BRD“ vertickte.

  20. Wer wählt so was?
    Wolf Biermann betitelte in einer Sternstunde des Deutschen Bundestages am 07.11.2014 die Abgeordneten der Linkspartei als elenden Rest eines zum Glück überwundenen Systems.
    Bedauerlicherweise sind nach dem DDR Systemzusammenbruch noch viel zu viele Mauermördernachfolger wieder aus den Löchern gekrochen um sich mit pseudodemokratisch gelackter Tarnfarbe an die politischen Honigtöpfe ranzuwanzen.

  21. SED/Die Linke war damals in der DDR schon Deutschfeindlich. Warum sollte sich das geändert haben?

  22. „Streit um das Asylrecht – Wer übernimmt Verantwortung für die Flüchtlinge?“

    Unter den Linden – Mo. 15.06.15, 22.15 Uhr; Wdh. Di. 16.06.15, 00.00 Uhr

    Zu Gast bei sind:

    – Wolfgang Bosbach (CDU)
    – Ska(ndal) Keller (Bündnis 90/Die Grünen)

    Moderation: Michaela Kolster

  23. #8 WNN
    Wissen Sie wie lange die Wagenknecht vor jedem Foto/Film/Fersehauftritt in der Maske sitzt?

  24. #15 Westkultur (15. Jun 2015 16:54)

    Unsere linksgrünen Faschistenschweine müssen sich nur die ganz einfache, simple Frage stellen, warum wir (!) Islamkritiker unser Unbehagen und damit verbundene massive Abwehrhaltung nur gegenüber Muslim(e)_Innnennnennn äußern, und nicht auch gegenüber Religionen.
    ——————-
    Islamkritik ist Religionskritik;
    Religionskritik ist Meinungsfreiheit;
    Meinungsfreiheit ist Demokratie.

    Während man die kath. Kirche (mit ca 30 Millionen Katholiken in Deutschland) problemlos kritisieren kann, ohne als „Katholikenhasser“ bezeichnet zu werden, ist dies beim Islam (mit ca 5 Millionen Moslems in Deutschland) nicht mehr möglich. Allein daran kann man den erkennen, wie weit die Islamisierung bereits fortgeschritten ist.

    P.S. Niemand bei uns – und schon gar nicht die Linke – käme auf die skurrile Idee eine Papstkritik als „Hassverbrechen“ zu brandmarken!

  25. Kulturbereicherung unter Kulturbereicherern
    Heilbronn (ots) – Neckarsulm: Durch Messerstiche verletzt – Tatverdächtiger in Haft Schwere Verletzungen erlitt ein 25-Jähriger, der nach einer körperlichen Auseinandersetzung am Samstagabend in Neckarsulm von mehreren Messerstichen im Rückenbereich getroffen wurde. Nach derzeitigem Ermittlungsstand geriet ein 36 Jahre alter türkischer Staatsangehöriger am späten Samstagnachmittag zunächst mit seiner 28-jährigen Lebensgefährtin in Streit. Aufgrund der Drohung, sie und ihre Familie umzubringen, falls er sie verlasse, flüchtete die junge Frau aus der gemeinsamen Wohnung. Sie verständigte ihren Bruder und die Polizei. Noch vor Eintreffen der Streife begaben sich die beiden Geschwister und ein weiterer Bruder, der später Verletzte, zurück in den Wohnung, um nach den beiden zurückgelassenen Kindern zu sehen. Zwei weitere Personen, die zwischenzeitlich auch noch eingetroffen waren, gingen ebenfalls mit in die Wohnung. Der 36 Jahre alte Tatverdächtige weigerte sich, seine beiden Kinder herauszugeben. In der Folge entwickelte sich ein Gerangel zwischen ihm und den beiden Brüdern der Kindsmutter, in dessen Verlauf der 25-Jährige von mehreren Messerstichen verletzt wurde. Der Tatverdächtige konnte entwaffnet werden. Nach seiner vorläufigen Festnahme wurde er auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heilbronn am Sonntag dem Haftrichter beim Amtsgericht Heilbronn vorgeführt. Dieser erließ den beantragten Haftbefehl und wies den Mann in eine Vollzugsanstalt ein. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern derzeit an.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/3047481

  26. OT,- ….. Meldung vom 15.06.15 – 15:03 Uhr

    Rosenheim: Flüchtling versuchte, seine Asylpatin zu ermorden

    Im vergangenem Jahr hat ein Flüchtling aus Westafrika versucht, eine 21-Jährige umzubringen, bei der es sich um seine Asylpatin handelte. Er hatte die junge Frau zunächst umarmt und danach unvermittelt mit einem Messer auf sie eingestochen. Danach begab er sich auf die Flucht. Allerdings hatten Betreuerinnen über Facebook Kontakt zu dem Mann und konnten ihn Monate später schließlich überreden, sich zu stellen. Nun muss sich der Mann, der ungefähr Mitte Zwanzig sein soll, in Traunstein vor Gericht verantworten – er ist wegen versuchten Mordes angeklagt. Das Motiv für die Tat ist bis heute unklar. Die Staatsanwaltschaft ist davon überzeugt, dass der Mann in Tötungsabsicht gehandelt hat und er die Tat auch vollendet hätte, wenn die junge Frau nicht hätte Flüchten können. Allerdings habe der Mann schreckliches erlebt und soll an Depressionen leiden. http://www.shortnews.de/id/1159998/rosenheim-fluechtling-versuchte-seine-asylpatin-zu-ermorden
    ——————————————-
    Meldung vom 15.06.15 – 14:12 Uhr

    Prenzlau: Großeinsatz der Polizei nach Streitigkeiten zwischen Asylbewerbern
    Zu einem massiven Polizeieinsatz kam es am Wochenende an einem Asylbewerberheim in Prenzlau, nachdem es dort mehrfach zu Auseinandersetzungen gekommen war. Beamte aus Eberswalde, der Uckermark und der örtlichen Autobahnpolizei waren im Einsatz, um die Lage zu beruhigen. Der Einsatzleiter der örtlichen Polizeiwache, Stefan Hahlweg, kommentiert den Einsatz wie folgt: „Wir sind seit Sonnabend, 22 Uhr, im Dauereinsatz. Uns wurden Auseinandersetzungen zwischen Asylbewerbern aus Tschetschenien und Afghanistan gemeldet.“ – Und weiter: „[…] Niemand versteht Deutsch oder beherrscht unsere Sprache. Man ging aus beiden Lagern mit Knüppel aufeinander los.“. Selbst die Polizeipräsenz habe die Krawallmacher nicht beeindrucken können. Um die Situation ruhig zu halten, sind die Kräfte wohl die restliche Nacht vor Ort geblieben.
    http://www.shortnews.de/id/1159982/prenzlau-grosseinsatz-der-polizei-nach-streitigkeiten-zwischen-asylbewerbern

  27. Dies ist ein Platzhalter für einen haßerfüllten Kommentar. Liebe politisch korrekte Besucherinnen und Besucher dieser politisch inkorrekten Plattform, bitte füllen Sie diesen Platz mit der gräßlichsten Vorstellung eines längst nicht mehr zur menschlichen Spezies gehörenden, aber gerade noch irgendwie dem Gesetz nach als Bewohner dieses Landes bis auf weiteres leider zu tolerierenden Subjektes. Tun Sie ja sowieso, ganz egal wieviel hier sachlich argumentiert, belegt, geforscht und auf Quellen hingewiesen wird. Alles nur Schall und Rauch, denn wer eine Phobie diagnostiziert bekommt, der ist ja zu rationalem Denken gar nicht mehr fähig, gell?

  28. Die Rotfaschisten pflegen die Islamofaschisten.
    Der gemeinsame Nenner ist offensichtlich.

  29. ot

    #16 Altenburg

    Meines Wissens gibt es 65 Cent für jede gültige Stimme für die Parteien.

    DAS ist der einzige Grund, warum man sich plötzlich Gedanken um die Wahlbeteiligung macht.

    Mehr Geld -> mehr Posten -> mehr Pöstchen.

    Wo sollte das „Problem“ sonst liegen?

    Es kommen doch Mehrheiten zustande und die Parteinen schwimmen eh schon Geld.

    Will man anstatt 50x in Zukunft 100x dieselbe damliche Visage auf Plakaten in eine Straße hängen?

    ——————————

    ot

    3x Blödzeitung:

    http://www.bild.de/regional/berlin/fahndungsfoto/junge-frau-ausgeraubt-und-mund-zugehalten-41364430.bild.html

    Mit der Veröffentlichung der Bilder aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einem Mann, der eine junge Frau am frühen Morgen des 19. April 2015 in Berlin-Steglitz ausgeraubt haben soll.

    —————————

    http://www.bild.de/regional/berlin/verfolgungsjagd/endet-fuer-einen-insassen-im-kanal-41359914,artgalid=30340124,clicked=1.bild.html

    Vermutlicher Grund für die Flucht: Der Kastenwagen war voller neuer Profi-Gartengeräte und hochwertigen Werkzeugen, mutmaßlichem Diebesgut.

    Wo diese Geräte erbeutet wurden, ist noch unklar.<<

    ————————————–

    http://www.bild.de/regional/berlin/wasserleiche/schwamm-mehrere-tage-im-wasser-41363814.bild.html

    ——————————-

    Have a nice day.

  30. #32 Marie-Belen (15. Jun 2015 17:20)

    Irgendwie erinnert mich die Frisur an die Nachkriegszeit.
    Nur ungepflegter.
    ——————-
    Die Trümmerfrauen hatten auch solche Frisuren. Aber die haben Trümmer aufgeräumt und nicht Trümmer hinterlassen (wie die SED)!

  31. OT

    Schlimmer Verdacht!

    Vor einer Woche tötete ein entlaufener Zirkuselefant einen 65jährigen Rentner in Baden-Württemberg.
    Nun der Verdacht. Tierschutz-Aktivisten könnten den Elefanten befreit haben.
    Sie hatten eine Tage vorher mit Transparenten vor dem Zirkus demonstriert und traten ziemlich aggressiv auf.
    Laut Zirkusdirektor kann sich der Elefant nicht selber befreit haben.

    http://www.bild.de/news/inland/elefant/liessen-tierschuetzer-den-elefanten-frei-41351020.bild.html

    Ich bin selber kein Freund von Zoos und Zirkussen, aber sollten „Tierschützer“ indirekt für den Tod des Rentners verantwortlich sein, wäre das schon der Hammer!

  32. Meine Damen und Herren,
    Ulla Jelpke, Jan Korte, Sevim Da?delen
    mit Verlaub – Sie haben einen Vogel!
    Kümmern sie sich lieber um ihre Vergangenheit da haben sie genug zu tun.

  33. Die hat sich über ihre Gegner offenbar sehr gründlich informiert, so gründlich eben, wie man es bei Leuten, die nur diffamieren können, erwarten kann:

    „…meint der offensichtlich stockkatholische (sic!!) PI-Autor Michael Stürzberger (sic!!!)“

    http://www.sopos.org/aufsaetze/4e99c06bc3166/1.phtml

    Und am Ende muss natürlich alles wieder auf Breivik hinauslaufen, so generiert man Feindbilder und rückt gegenteilige Meinungen in die Nähe des Verbrechens:

    „Hier schließt sich der Kreis zum selbsternannten Tempelritter Anders Behring Breivik, der sich in seinem 1500seitigen Manifest unter anderem auf Spencer berief. Auch Breivik ging von einer engen Verbindung zwischen der Linken und dem Islam aus und sah in der sozialdemokratischen Regierungspartei ein Instrument zur Islamisierung Norwegens. 77 Menschen, zumeist Mitglieder der sozialistischen Arbeiterjugend, mußten diesen irren Glauben mit dem Leben bezahlen. Es war das schlimmste Massaker an der europäischen Arbeiterbewegung in Friedenszeiten außerhalb von Kriegen und niedergeschlagenen Revolutionen. Nicht der Islam und der Kommunismus sind eine Allianz eingegangen, sondern der Antikommunismus, der ja bekanntlich schon die Grundtorheit des 20. Jahrhunderts war, speist sich im 21. Jahrhundert zunehmend aus dem Islamhaß.“

  34. Kulturbereicherung unter Kulturbereicherern
    Mannheim (ots) – Ein 22-jähriger Flüchtling aus Gambia wurde am Samstagabend in der Neckarstadt von zwei unbekannten Tätern beraubt. Gegen 21.40 Uhr sprachen ihn zwei dunkelhäutige Männer an und forderten ihn auf, seine bunten Marken-Turnschuhe herauszurücken. Als er sich weigerte, wurde er von den Unbekannten attackiert und zu Boden gestoßen. Das Duo riss ihm daraufhin die Schuhe von den Füßen und seinen Rucksack von den Schultern. Im Rucksack befand sich unter anderem der Geldbeutel des Opfers. Danach flüchteten die Täter. Der 22-Jährige wurde bei dem Überfall leicht verletzt und musste in eine Klinik eingeliefert werden. Im Rahmen der Fahndung konnte kurz darauf der Rucksack samt Geldbörse in Tatortnähe aufgefunden werden, lediglich das Bargeld fehlte.
    Das Opfer konnte die beiden Männer wie folgt beschreiben:
    – beide dunkelhäutig – vermutlich ebenfalls aus Gambia – Einer der Männer soll ca. 190 cm groß und schlank gewesen sein und eine schwarze Hose und ein helles T-Shirt getragen haben.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3047478

  35. OT

    Will sich die CSU für ganz Deutschland positionieren?

    „Schleierfahndung, Visapflicht, Zentren in Nordafrika
    Mit 16 Punkten will die CSU Asylbewerbern das Leben schwerer machen

    Mit einem 16-Punkte-Plan positioniert sich Bayerns Regierung vor dem Flüchtlingsgipfel in Berlin. Bei der Vorstellung durch Ministerpräsident Seehofer und Inneminister Herrmann wird deutlich: Vor allem für abgelehnte Asylbewerber dürfte es künftig deutlich schwieriger werden.

    Konsequent abschieben, Leistungen kürzen und verstärkt an den Grenzen kontrollieren. Mit Maßnahmen wie diesen will die bayerische Staatsregierung dem Problem ständig steigender Asylbewerberzahlen begegnen. Wenige Tage vor dem Asyl-Gipfel am Donnerstag in Berlin präsentierten Ministerpräsident Horst Seehofer und Innenminister Joachim Herrmann einen 16-Punkte-Katalog.

    Seehofer warnt vor „Stimmungswandel“

    Viele Kommunen in Bayern seien bei der Aufnahme und Betreuung von Flüchtlingen an der Grenze ihre Möglichkeiten angelangt, erklärte Seehofer bei der Bekanntgabe der Forderungen. Teilweise sei die Belastungsgrenze bereits überschritten. In der Bevölkerung drohe ein „Stimmungswandel“, so Seehofer. Über die notwendigen Maßnahmen habe er am Sonntagabend ausführlich mit den zuständigen Ministern sowie den Spitzen der CSU-Landesgruppe im Bundestag und der Landtagsfraktion diskutiert.

    Bayern fordert in seinem Paket eine „klare Unterscheidung zwischen Anstrengungen für Schutzbedürftige und Maßnahmen für diejenigen ohne Bleibeperspektive“. Vor allem gegen die zweite Gruppe will die Staatsregierung vorgehen. So werde Bayern konsequent weiter abgelehnte Asylbewerber abschieben, heißt es in dem Papier. In diesem Jahr habe man bereits 1228 Personen außer Landes gebracht. 2846 seien freiwillig ausgereist.

    Den richtigen Rat zur rechten Zeit.

    Weniger Unterstützung für abgelehnte Bewerber

    Asylsuchenden aus sicheren Herkunftsländern wie zum Beispiel den Balkanstaaten will Bayern die Leistungen kürzen. Die Möglichkeiten dazu solle die Bundesregierung ausweiten. Einschnitte solle es auch für diejenigen geben, deren Antrag als „offensichtlich unbegründet“ abgelehnt wurde.“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/schleierfahndung-visapflicht-zentren-in-nordafrika-mit-16-punkten-will-die-csu-asylbewerbern-das-leben-schwerer-machen_id_4752398.html

  36. Kulturbereicherung in Mannheim
    Mannheim (ots) – Nachdem am Samstagmittag, gegen 11.15 Uhr, einem 87-Jährigen in der Laurentiusstraße beim Aufschließen der Haustür von hinten die Handtasche geraubt wurde, dauern die Ermittlungen zu dem bislang unbekannten Täter an. In der Handtasche befanden sich 40,- Euro Bargeld. Der flüchtige Mann wird wie folgt beschrieben:

    Ca. 30 Jahre, ca. 180 cm, schlank, südländisches Aussehen. Er war bekleidet mit einem schwarzen Hemd und einer dunklen Hose.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3047361

  37. Buntenregierung:

    Darüber hinausgehend beobachtet das Land Bayern die Landesverbände der Par-tei „Die Freiheit“ und der „Bürgerbewegung Pax Europa“ (BPE) sowie die Orts- gruppe München des Webblogs „Politically Incorrect“ (PI) im Phänomenbereich der verfassungsschutzrelevanten Islamfeindlichkeit außerhalb des Rechtsextre- mismus, da tatsächliche Anhaltspunkte für extremistische Bestrebungen und Tätigkeiten vorliegen.

    Grosse Anfrage ❗

    Auf welche konkreten Anhaltspunkte stützt sich die Buntenregierung ❓

  38. Ich begreife die Moslemaffinität der Linken nicht.
    Das ist doch völlig irrational angesichts der Eroberungsphantasien der Moslems.
    Die müssen das doch wissen.
    Himmler und Hitler sahen in den Moslems nur nützliche Idioten und die hätten damals auch nicht Deutschland und Europa infiltrieren dürfen.

    Für wen und was sind diese Leute von der Linkspartei?
    Was wollen die erreichen? Sind die geisteskrank in ihrem Hass auf normale bürgerliche Gesellschaften? Haben die keine Ahnung vom Islam?

    Ich verstehe es wirklich nicht, man möge mir helfen.

  39. Die Linke sollte sich besser mal um ihren großen antisemitischen Partei-Bodensatz kümmern.
    Da hätten sie viel zu tun!

  40. Sie reiten das Pferd zu Tode auf dem sie sitzen, in dem irrigen Glauben das die dummen verantwortungsbewussten Deutschen nicht aussterben.

    Doch wir werden ständig weniger. Wenn wir nicht mehr sind, wenn wir nicht mehr arbeiten wird es sie auch nicht mehr geben. Sie hängen an uns und saugen uns aus wie Zecken. Unter Ali und Osama wird der Spuck ein schnelles Ende finden. Statt Dialog gibt es dann Schläge.
    Wir können uns und unsere Werte nur retten wenn wir unsere Reiter abwerfen.

  41. 24-Jähriger wird von 21-Jährigem und 22-Jährigem schwer verletzt, indem sie ihn zu Boden schlagen und dann auf ihn eintreten
    Heidelberg (ots) – Schwer verletzt wurde am Sonntagmorgen kurz nach 5.20 Uhr ein 24-jähriger Mann bei einer tätlichen Auseinandersetzung an der Bushaltestelle „Schwimmbad“ in der Tiergartenstraße. Eine Zeugin hatte über Notruf die Polizei verständigt, beim Eintreffen lag der junge Mann blutend am Boden. Das Opfer wurde nach der medizinischen Erstversorgung auf die Intensivstation einer nahegelegenen Klinik eingeliefert, nach Auskunft der Ärzte besteht keine Lebensgefahr. Die beiden Tatverdächtigen im Alter von 21 und 22 Jahren waren zunächst in Richtung Zoo geflüchtet, konnten aber im Rahmen der Fahndung kurze Zeit später in der Tiergartenstraße erkannt und festgenommen werden.
    Nach den bisherigen Ermittlungen waren die Tatverdächtigen und das Opfer zuvor im Linienbus unterwegs. Als der 24-Jährige an der Bushaltestelle ausstieg, sollen die beiden Beschuldigten ohne Ankündigung mit den Fäusten auf den Mann eingeschlagen haben. Nachdem das Opfer durch die Schläge zu Boden ging, soll das Duo noch mehrfach auf den Mann eingetreten haben.
    Nach der erkennungsdienstlichen Behandlung wurden die beiden Tatverdächtigen auf freien Fuß gesetzt. Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg übernommen. Zeugen, den Vorfall beobachtet und sich noch nicht gemeldet haben, werden gebeten sich unter Telefon 0621/174-5555 bei der Kriminalpolizei zu melden.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3047279

  42. @ #45 aenderung

    Das sind keine Künstler, das sind linksradikale Ideologen aus der Berliner Theaterszene, also Leute, die von unserem Geld leben, um uns mit ihren Weltveränderungsphantasien moralisch unter Druck zu setzen, also Moralterroristen, die ihre Attentate mit künstlerischem Anstrich versehen.
    „Zentrum für politische Schönheit“ nennen sie sich, aber ich sehe bei denen nur Hässliches und Verkommenes, so, wie bei der „Dame“ hier im Artikel.

  43. ikke (15. Jun 2015 17:11)
    #8 WNN
    Wissen Sie wie lange die Wagenknecht vor jedem Foto/Film/Fersehauftritt in der Maske sitzt?

    ==============================

    30 Minuten?

  44. Zum Foto :
    Das Grundgesetz in der Hand wird
    bald geändert in Linksislamland!
    An der Macht sind Linke nicht
    sehr lang,schaut nach Iran,als
    der Linke an der Strassenlaterne
    hang.Ein Moslem hörte ich sagen,
    Rechte mögen wir lieber als Linke,
    denn Rechte sagen uns,was die von
    uns halten.Linke dagegen stossen
    Moslems von hinten das Messer
    in Rücken!
    P.S.Die beiden Letzten Sätze habe
    ich genauso gehört(vor 4 Monaten)

  45. Wenn man diese Frau sieht, bekommt man mehr Verständnis für Hexenjagden im Mittelalter.

  46. Jedes Jahr fragt die Linke im Bundestag nach wie viele rechtsextreme Gewalttaten im Vorjahr gab. Das diese zahlen jedes Jahr in allen Medien veröffentlicht werden, geschenkt Nur nach einem fragt im Bundestag niemand, nach linksextremistischen Gewalttaten. Die sind ungefähr ein Drittel höher. Und diese linksextremen Gewalttaten werden damit verharmlost das es hauptsächlich Polizisten waren die von Linksextremisten verletzt wurden. Es waren ja keine Ausländer oder Andersdenkende, sondern „nur“ Polizisten. Und die schützen die bösen Rechten und sind es deswegen selbst in Schuld, wenn sie mit Brandsätzen, Steinen, Flaschen, u.s.w. beworfen werden.

  47. #44 Wokker

    Kann aber auch schnell ein Ejaculatio prekotz werden. 🙂

    Egal, wirklich ein ekliges Weib. Von Kindern steht in ihrer Vita nix, vielleicht ist sie deshalb so verhärmt.

    Eine rotlackiere Faschistin bis in die Haarspitzen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Ulla_Jelpke

    Im Jahr 1971 gehörte sie zu den Mitbegründern des Kommunistischen Bundes (KB), dessen Leitungsgremium sie 1982 angehörte.

    Jelpke gehörte in den 1980ern der Hamburger Grün-Alternativen Liste (GAL) an, für die sie der Hamburger Bürgerschaft angehörte.

    ……..Auf den von einem Redakteur eingeworfenen Hinweis, dass auf Kuba keine Meinungs- und Pressefreiheit herrsche und dass es dort Gefangene gebe, die aus politischen Gründen inhaftiert seien, reagierte sie mit der Antwort: „Ja, aber ich finde das jetzt eine kleinkarierte Diskussion.“[9]

    ….Jelpke selbst behauptet, das Interview sei durch Zusammenschnitt entstellt und ihre Antwort auf diese Weise falsch kontextualisiert worden.[10]<<

    ————————————–

    Noch ein kleiner ot-Lacher:

    http://www.spiegel.de/schulspiegel/transgender-schueler-verklagt-high-school-wegen-toiletten-a-1038816.html 🙂

    Er fühlt sich ausgegrenzt.

    🙂

    —————————-

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-in-italien-renzi-will-europa-der-zwei-barmherzigkeiten-a-1038877.html

    Im Klartext: Bis zu 30.000 der unerwünschten Zuzügler möchte Italien an andere Staaten loswerden.

    Das Volk ist nach jüngsten Umfragen ausländerfeindlich wie nie zuvor.

    Vor allem im Norden.

    Dort macht die populistische Lega mächtig Druck.

    Jeden Abend polemisieren Lega-Anführer im Fernsehen gegen die „Afrikanisierung Italiens“ und warnen, die Flüchtlinge brächten Krankheiten wie „die Krätze“ ins Land.<<

    😆

    Have a nice day.

  48. # 49 talkingkraut

    Man verletze jemanden grundlos mit Tritten und Schlägen, mache ihn reif für eine Intensivstation, gebe die Personalien ab und spaziere nach Hause.

    Wo geht das? In Deutschland! 2015.

    Das Land IST von Sinnen.

    Ich warte so sehr auf den Grexit, damit die scheußliche Merkel endlich mit ihren hohlen, von GoldmanSachs vorgegebenen Phrasen, auf den Hintern fällt.
    Sie ist wohl damals von der CIA aufgeblasen worden als nützliches Hühnchen, diese mächtigste Frau der Welt.
    Sie ist aber eigentlich nichts anderes als eine Volksverräterin.

  49. Mit Extremismus kennt sich Ulla Jelpke gut aus: früher im maoistischen Kommunistischen Bund (KB), der selbst für Maoisten als besonders gewaltbereit galt („Schlacht von Brokdorf“), dann PDS und jetzt „Antikapitalistische Linke“ (AKL) in der Partei DIE LINKE. Nur: aus dieser gestörten Optik muss alles rechtsradikal sein…

  50. Im Dortmunder Parteibüro von Frau Jelpke wurden von UNBEKANNTEN mal die Scheiben eingeworfen.

    Die WAZ „Rechtsradikaler Anschlag“

    Dann wurde in einem Bekleidungsgeschäft in Dortmund die Scheiben eingeworfen, weil die „rechte“ Bekleidung verkauft hatten.

    Die WAZ „Grüße von der Antifa“

  51. Ja liebe „Die Linke“
    Keiner will halt die Leute aus dem Totschlägerler Kult hier haben, gar noch deren dreckigen Hass –
    https://www.youtube.com/watch?v=QPxRVrPpe-c
    – mit Arbeitslosengelderler und Harzerler4erler finanzieren.
    Die SS war nicht so verkommen abartig sich solches auf offener Strasse zu trauen. Aber diese Allahler Akbarler Wesen kennen nichts und die kommen damit bei euch noch durch!

  52. OT

    FLÜCHTLINGE

    Nur weg aus Italien

    Etwa 76.000 Migranten sind in Italien in Aufnahmezentren zusammengepfercht. Viele wollen weg, weiter nach Deutschland zum Beispiel. Am Wochenende haben Hunderte versucht, über die Grenze nach Frankreich zu gelangen. Doch die Polizei hinderte sie daran. Etwa 50 Männer flüchteten sich auf die Felsen an der Küste. Sie protestierten dort gegen die geschlossenen Grenzen. Die EU-Kommission hat versprochen, sowohl Italien als auch Griechenland zu entlasten, wo die meisten Bootsflüchtlinge ankommen. Zehntausende sollen auf andere EU-Länder verteilt werden.

    Fotostrecke, 13 Bilder:

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-06/fluechtlinge-italien-grenze-frankreich-einreise-verweigerung-fs

    (Auch die Kommentare darunter beachten!)

  53. #55 ArmesDeutschland (15. Jun 2015 17:46)
    #56 sator arepo (15. Jun 2015 17:47)
    #45 aenderung

    und der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki lässt am Freitagabend von den Kirchtürmen seiner Diözese die Glocken dazu läuten!

    Glocken sollen den legalen Weg für Flüchtlinge freiläuten

    http://www.sueddeutsche.de/politik/fluechtlinge-freies-gelaeut-1.2520020

    Von Heribert Prantl

    Eine solche Aktion hat es in Deutschland noch nie gegeben: Es läuten die Kirchenglocken für die Flüchtlinge. Es wird dies kein triumphales Geläut sein, denn es gibt nichts zu feiern; es wird ein monumental-trauriges Geläut sein, denn es sind die Totenglocken, die läuten – darunter die Glocke Nummer eins des Kölner Doms, die gewaltigste Glocke der Christenheit.

    Der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki lässt am Freitagabend von den Kirchtürmen seiner Diözese die Glocken tönen; für jeden toten Flüchtling im Mittelmeer ein Schlag – als Mahnung, als Zeichen, als Aufforderung an die Politiker, „einen legalen Weg für Flüchtlinge nach Europa“ zu schaffen…

  54. Wieso hat die seit Urzeiten religionsfeindliche Partei der SED, PDS, die Linke plötzlich ihr Herz für eine ganz bestimmte Religion entdeckt ?

  55. wäre interessant wieso die linke die sprenggläubigen mohammedaner derart vergöttert.
    fliessen da gelder?
    oder fühlen sie sich als verbündete im geiste im kampf gegen den kapitalismus?
    wie gesagt, wer mit terroristen, mördern, sklavenhändlern, vergewaltigern gemeinsame sache macht, gehört mit allen mitteln bekämpft.

  56. OT

    #41 Tritt-Ihn (15. Jun 2015 17:32)

    Seit die erste Meldung raus war und klar war, daß die Menschenhaß- und „Tierrechtsorganisation“ PETA – die ihre mörderischen Ziele vor etwa fünf Jahren von ihrer Website schrubbte – seit Jahren hinter genau diesem Elefanten (wie hinter dem totalitären Zirkusverbot für Tiere; erst für Wildtiere, dann für alle Tiere; dann für Hunde, dann für Pferde, dann für allgemeine Tierhaltung und Reitverbot) die treibende Kraft war und ist, hatte und habe ich genau diesen Verdacht. Zwei Fliegen mit einer Klappe: Endlich ein Mensch tot, endlich – aber nur als erster Schritt – Verbot der „Wildtierhaltung“ im Zirkus, PETAS Lieblingslobbyprojekt, gnadenlos seit etwa vier bis fünf Jahren durchgezogen. Wer PETA kennt, weiß, daß sie parallel bereits Rinder und Kamele im Zirkus als „Wildtiere“ einstufen. Pferde übrigens auch.

    Daß sich der totalitäre, internationale Radikalinski-Verein PETA mit Sitz in den USA – sehr gute Website zu dem Laden:

    https://www.activistfacts.com/organizations/21-people-for-the-ethical-treatment-of-animals/

    – bei allen deutschen Bescheuert-Medien als alleiniger Ansprechpartner in Sachen Tiere etablieren konnte, obwohl die keine Ahnung von Viechern, nur tonnenweise Ideologie haben, zeigt auch die ideologische Blödheit unter dem Emotions-Mäntelchen, mit der heutzutage ausgewachsene Redakteure gegenüber PETA hantieren.

    PETA hat keine Ahnung von Tieren. Aber jede Menge Ahnung von PR. PETA tötet für seine ideologischen Zwecke – ein komplettes Tierhaltungsverbot für die gesamte Menschheit – nicht nur Tiere, sondern geht auch über Leichen.

    *Uff* Ich habe PETA seit Jahren gefressen. Auch beruflich.

  57. Wer glaubt,

    dass man mit Kommunisten sinnvoll und konstruktiv zusammenarbeiten kann, hat offenbar nichts aus der Geschichte des Kommunismus und seiner Gewaltherrschaft gelernt!

    Gegen Kommunisten und ihre Unterstützter im parlamentarischen Umfeld wird eines Tages nur noch Gegengewalt zum Einsatz kommen, um Schlimmeres abzuwenden. Dagegen war die Entnazifizierung der NSDAP-Sozialisten die reinste Soap Opera.

    Aus meiner Sicht wird es eines Tages einen brutalen Cut geben und dann Gnade Gott dem vorgenannten Gesindel.

    EU, US und die BRD-Staats-Simulation eilen in großen Schritten auf den Termin zu!

  58. Was soll diese Anfrage über die Befindlichkeit von Mohammedanern?

    Wenn deren Befindlichkeit beschissen wäre, dann würden die sofort wieder abhauen und es kämen keine Weitere hinzu!

    Also ist dieser Teil der Anfrage völlig überflüssig!

  59. Bei diesen wie immer zu erwartenden schwachsinnigen Intentionen von links kann ich immer nur
    aufrufen:

    WÄHLT KEINE LINKEN UND GRÜNEN PARTEIEN!
    WÄHLT KEINE SPD!!!!!!!!!!

    Diese Sozialdemokraten und sonstiges links-grünen Parteien sind doch echt der letzte Dreck!
    Wie die dreckigen Sozialisten in France!

  60. Bei diesen wie immer zu erwartenden schwachsinnigen Intentionen von linlks kann ich immer nur
    aufrufen:

    WÄHLT KEINE LINKEN UND GRÜNEN PARTEIEN!
    WÄHLT KEINE SPD!!!!!!!!!!

    Diese Sozialdemokraten und sonstiges links-grünen Parteien sind doch echt der letzte Dreck!
    Wie die dreckigen Sozialisten in France!

  61. Das alles dient dazu, den Bürger psychisch zu brechen.

    Zuerst bringt man ihm bei, was faschistische und totalitäre Ideologien ausmacht und dass man diese bekämpfen muss. Wenn er das Erlernte dann aber in die Tat umsetzt und absolut korrekt den Islam als faschistische und totalitäre Ideologie erkennt, dann ist das plötzlich falsch. Die unweigerlich folgende Verwirrung und Orientierungslosigkeit des Bürgers wird noch dadurch verstärkt, indem man ihn zusätzlich einer anderen faschistischen und totalitären Ideologie -i.e. der Political Correctness- unterwirft.

    Als ob ich Grundschülern das Erlernen der Schriftsprache mit der Reichen-Methode verwehre und, nachdem diese sich das Schreiben selber beigebracht haben, sie dann plötzlich mit „Hhnqv9fubn ßARWUBGVB + üäasvdä, öows!!!“ anschreie. Pure Willkür, absolut unberechenbar. Lieblingsinstrument jedes Psychopathen, Diktators und CIA-Mannes.

    Mit der „Willkommenskultur“, „Vielfalt und Toleranz“ ist es ähnlich. Man verschweigt die zahlreichen Gewaltdelikte der Einwanderer oder deutscht ausländische Namen ein. Gleichzeitig fordert man die Deutschen auf, dass sie den Invasoren dankbar sein sollen. Und man veranstaltet mediale Hetzjagden auf jeden Kritiker, die dann in tatsächliche Überfälle von Linksextremisten umgesetzt werden, wobei man diese Gewalttaten dann wiederum medial verschweigt oder verniedlicht.

    Das alles dient dazu, den Bürger psychisch zu brechen. Aber nicht durch Angst, das kann schnell umschlagen und Aufstände bewirken. Sondern durch etwas viel subtileres und nachhaltigeres. Durch Demütigung. Und zwar Selbstdemütigung.

    In jeder der „großen“ Straftaten der letzten Monaten handelte es sich fast ausschließlich um muslimische Täter, ob das nun die Straßenschlachten, die verbannte Freundin, der geplante Anschlag war oder jetzt (höchstwahrscheinlich) die Kita-Misshandlungen sind. Aber wir müssen über „antimuslimische Straftaten“ reden.

    Inzwischen schäme ich mich, Deutscher zu sein. Was anderes bleibt mir bei unseren politischen, juristischen und medialen Eliten und deren willigen Helfern auch gar nicht mehr übrig…

  62. ot

    #33 Deutsche Notwehr

    Zum Glück haben wir ja unseren Spiegel, der alles wieder graderückt. 😉

    http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/the-sunday-times-ueber-snowden-dokumente-ungereimtheiten-in-der-berichterstattung-a-1038871.html

    In den Äußerungen der Snowden-Kritiker zeigt sich derzeit ein klares Muster: Snowden soll nun nicht mehr schlicht ein „Verräter“ sein – sondern ein „Überläufer“.

    Diese Vokabel findet sich derzeit in einer ganzen Reihe von Snowden-kritischen Äußerungen. Und das, obwohl er die bei US-Geheimdiensten entwendeten Dokumente an US-amerikanische Journalisten übergab – und obwohl des Landesverrats unverdächtige Publikationen wie die „New York Times“ und die „Washington Post“ Snowden-Dokumente und entsprechende Artikel veröffentlicht haben und das bis heute tun.

    …………………………………

    Ein Schätzchen kommt selten allein……..

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/tugce-prozess-ermittlungen-gegen-bruder-von-sanel-m-a-1038902.html

    Es gilt als wahrscheinlich, dass das Gericht um den Vorsitzenden Richter Jens Aßling den Angeklagten Sanel M. nach Jugendstrafrecht verurteilen wird. Der Beschuldigte war zum Tatzeitpunkt erst seit zehn Tagen 18 Jahre alt. Das Jugendstrafrecht sieht Sanktionen wie Arrest, Arbeitsauflagen oder die Teilnahme an einem Anti-Gewalt-Training vor.
    Möglich sind auch Haftstrafen im Jugendgefängnis. Das Gericht muss die Strafe dabei so bemessen, dass eine erzieherische Einwirkung möglich ist.

    Die Staatsanwaltschaft fordert eine Gefängnisstrafe von drei Jahren und drei Monaten. Die Nebenklage befürwortet eine längere Haftdauer, ohne eine konkrete Zeit zu nennen. Die Verteidigung plädiert dagegen für eine Bewährungsstrafe von einem Jahr.
    Sie beklagt die „beispiellose Vorverurteilung“ ihres Mandanten.

    ———————————————

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Justiz-rechnet-mit-steigender-Zahl-inhaftierter-Salafisten

    Rund 600 „Deutsche“ hat der Islamische Staat schon nach Syrien und in den Irak gelockt.

    Was passiert mit den Rückkehrern? Die Justizminister der Länder fürchten, sie könnten sich in Gefängnissen noch mehr radikalisieren.

    HannoverGaza/Negersachsen. Gewaltbereite Islamisten stellen die Gefängnisse nach Ansicht der Landesjustizminister zunehmend vor besondere Probleme.

    „Wir müssen damit rechnen, dass künftig vermehrt Heimkehrer aus Syrien oder dem Irak im Justizvollzug landen“, sagte Niedersachsens Ressortchefin Antje Niewisch-Lennartz (Grüne) der Deutschen Presse-Agentur in Hannover. Insbesondere müsse dafür gesorgt werden, dass sich Inhaftierte hinter den Gefängnismauern nicht weiter radikalisierten.

    Der Vorsitzende der Justizministerkonferenz, Baden-Württembergs Ressortchef Rainer Stickelberger (SPD), sagte, für den Umgang mit Salafisten und Islamisten gebe es „kein Allheilmittel“
    Bei ihrem Treffen am Mittwoch und Donnerstag in Stuttgart wollen die Justizminister aber ihre Erfahrungen im Umgang mit solchen Inhaftierten austauschen.

    Bislang sind rund 680 Islamisten aus Deutschland Richtung Syrien und Irak ausgereist. Etwa ein Drittel davon ist wieder zurückgekehrt.
    Stickelberger sagte: „Man muss davon ausgehen, dass da ein enormes Gewaltpotenzial vorhanden ist.“

    Deswegen müsse man Gefangene mit radikal-islamistischem Gedankengut entsprechend beobachten, kontrollieren und notfalls reagieren – sie etwa in ein anderes Gefängnis verlegen.

    Er würde es begrüßen, wenn es mehr Imame als Ansprechpartner für muslimische Gefangene gäbe.

    „Da der Islam anders als etwa die christlichen Kirchen in Deutschland bislang nicht hinreichend institutionalisiert ist, haben wir allerdings Schwierigkeiten, überhaupt konkrete Ansprechpartner zu finden.“<<

    Soso……..

    Have a nice day.

  63. @istdasdennzuglauben: Es gibt gute Gründe sich dem Islam nur mit Skepsis zu nähern.
    Warum schreiben Sie plump von Moslemhasser????

    Mein Güte, Verhaltens- und Ideologie-Kritik sind nur zu redlich!!

  64. #20 PSI (15. Jun 2015 17:02)

    Islamkritik = rationale Ebene,
    Islamfeindlichkeit = emotionale Ebene!

    Immer der gleiche, alte Trick: Sachthemen werden personalisiert (emotionalisiert) und entziehen sich damit einer rationalen Diskussion!
    ___________________________________________

    Auf der emotionalen Ebene sollten die Rotfaschisten erst recht zur Vernunft kommen; offensichtlich ist dies jedoch nicht das Ziel.

    http://pamelageller.com/2015/02/watch-savage-video-the-islamic-state-releases-brutal-video-showing-twenty-one-christians-beheaded.html/

  65. #80 Adeliepinguin

    Tja, nicht alle wissen und begreifen, dass Religionskritik, mit zu den Tugenden der abendländischen Philosophie gehört.

    Siehe hier:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Religionskritik

    Nun, bei der allgemein bekannten Dummheit der Sozialisten wundert es nicht, dass sie die Ursprünge menschlichen Denkens nicht begreifen und für sie Kritik an Religionen nur bei der Katholischen Kirche zulässig ist und per dogmatischen Imperativ EKD und muslimischer IS ausgeschlossen sind.

    Hohl sind sie, aber wir liefern ihnen jede Menge Zaster per Steuern.

  66. Emsdetten: Junge Frauen durch Südländer sexuell belästigt

    Zwei junge Frauen wurden am Sonntagmorgen im Bereich der Wilhelmstraße und der Rheiner Straße offensichtlich von ein und demselben Täter sexuell belästigt. In dem ersten Fall war eine junge Frau aus Emsdetten gegen 6.30 Uhr auf der Wilhelmstraße in Richtung Rheiner Straße unterwegs, als sich ihr in Höhe des Parkhauses von hinten ein Mann auf einem Fahrrad näherte.

    Er zeigte sich ihr in schamverletzender Weise und fasste sie unsittlich an. Erst als sich ein junger Mann auf einem Fahrrad näherte, fuhr der Täter mit seinem Fahrrad über die Pankratiusgasse Richtung Kastanienhof. Unmittelbar nach diesem Vorfall wurde wieder eine junge Frau Opfer einer sexuelen Belästigung. Sie ging auf der Kirchstraße in Richtung Rheiner Straße. Als sie in Höhe der Hausnummer 1 war, hielt ein junger Mann auf einem Fahrrad neben ihr und fasste sie unvorhersehbar unsittlich an.
    Geflüchtet

    Erst als die junge Frau schrie und ihr Mobiltelefon hervorholte, entfernte sich der Täter auf seinem Fahrrad in Richtung Wilhelmstraße. Beide geschädigten Frauen geben eine übereinstimmende Personenbeschreibung ab. Demnach handelt es sich um einen etwa 1.80 Meter großen jungen südländischen Mann mit schwarzen kurzen gewellten Haaren. Auffällig war das benutzte Haargel. Der Täter trug einen Drei.Tage.Bart. Bekleidet war er mit einer dunkelblauen Jeans und einem Kapuzensweatshirt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie sucht Zeugen, die Hinweise zum Täter geben können. Insbesondere bittet sie den Zeugen von der Wilhelmstraße, sich bei ihr zu melden. Hinweise bitte an die Polizei in Emsdetten, Tel. (02572) 9306 – 4415.

    Emsdetten – Emsdettener Volkszeitung – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.emsdettenervolkszeitung.de/staedte/emsdetten/48282-Emsdetten~/Zwei-Opfer-ein-Taeter-Junge-Frauen-sexuell-belaestigt;art954,2738483#plx1544776063

  67. Den Männerhass sieht man der doch schon von weitem an !
    Bin mir sicher dass der Erfinder von Viagra mit so einer bösen H.xe verheiratet ist.

  68. Deutschland im Jahr 2015…..

    Aktivisten holen Flüchtlingsleichen aus Sizilien

    Künstler graben auf Sizilien Flüchtlingsleichen aus und fahren sie unter Drogeneinfluss nach Deutschland. Dienstag soll die erste Beerdigung auf dem Muslimischen Friedhof in Berlin-Gatow stattfinden.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article142540009/Aktivisten-holen-Fluechtlingsleichen-aus-Sizilien.html
    ————————————–
    mir fällt nichst mehr ein,weiter unten sind noch andere ähnliche Sachen zu lesen..
    ————————————–
    Diese Stadt hat immer noch zu wenige Flüchtlinge

    Vor einem halben Jahr warb Goslars Bürgermeister um mehr Flüchtlinge. Von der überlebenswichtigen „brutalen Zuwanderung“ ist die Stadt am Harz noch meilenweit entfernt. Nur 41 Flüchtlinge kamen 2015.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article142478002/Diese-Stadt-hat-immer-noch-zu-wenige-Fluechtlinge.html

  69. #84 johann

    Erst als die junge Frau schrie und ihr Mobiltelefon hervorholte, entfernte sich der Täter auf seinem Fahrrad in Richtung Wilhelmstraße.

    Seit die Typen von den guten Deutschen mit Fahrrädern versorgt wurden, hat sich ihr Radius immens erweitert. Die gondeln hier auch überall rum. Sie erkunden damit das Gelände und die Gelegenheiten!
    Hab erst gestern darüber berichtet.

  70. Sie können ihre Reden nur halten weil wir die Mikrofone bauen mit denen sie uns schmähen. Ohne uns verfallen sie in die Bedeutungslosigkeit. Wir arbeiten und sie reden.

    Wir sind die Steine auf denen sie ihren Protest aufbauen. Verjagt sie nach Afrika und sie werden voller Reue zurück kommen.

    Es ist grundfalsch die Flüchtlinge verantwortlich zu machen. Das Problem sind die anständigen Deutschen.

  71. @#41 Tritt-Ihn (15. Jun 2015 17:32)

    Viele Medien berichten das der Rentner morgens beim spazieren gehen vom Elefanten getötet wurde. Der Rentner war aber nicht morgens um 5:00 Uhr aufgestanden um spazieren zu gehen. Er war Pfandflaschen und Dosen sammeln.

  72. #87 Muchamels Katastroph

    Künstler graben auf Sizilien Flüchtlingsleichen aus und fahren sie unter Drogeneinfluss nach Deutschland.

    Diese Frankensteins haben wohl nocht nichts von Störung der Totenruhe gehört? Ist strafbar.
    Die lebenden Flüchtlinge reichen denen noch nicht, daß sie jetzt schon die Toten holen.

    Sie können sich ja mal in Syrien umschauen!
    Da werden sie fündig.

  73. Ba eh, die Schnalle ist 1951 in Hamburg geboren, ihre Klamotten stets zu schlampig und tief ausgeschnitten, um noch seriös herüberzukommen. Typisch Althippie- und Kommunardenweib.

    Früher Maoistin(KB), jetzt Kurdenmatratze?

    Ulla Jelpke unter stützt fetten Kurden:
    Die Verbindung von Ulla Jelpke zum türkischen Politiker Hatip Dicle währt schon gut 20 Jahre:
    https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2014/kw30_psp_jelpke/286850

    Da linke Flittchen und Kurdenmänner:
    http://medien.linksfraktion.de/bilder/553×400-ulla-jelpke-rojava-fluechtlinge.jpg
    Wie der Alte mit dem Palituch, sieht der Alte meiner weiterentfernten Nachbarn(Luftlinie ca. 50m, die Straße lang ca. 150m) aus, Palilappen auf dem Kopf lose hängend, schwarzen Haltering, dunkle Hose, aber weißes Tagnachthemd. Die direkten Nachbarn sagen Türken, aber ich dachte mir gleich: Kurden.

  74. Die Krampfhenne Ulla Jelpke hat ihren politischen Amoklauf gegen unser Land und seine Menschen beim Kommunistischen Bund (KB) begonnen, einer light-Version maoistischer K-Gruppen in den 70ern, dafür aber umso gewaltbereiter, dem auch Jürgen Trittin und Politclown Thomas Ebermann entstammen.
    Nach ihrem Zwischenspiel bei der Grün-Alternativen Liste in Hamburg, einem Projekt des dortigen KB, und heutiger Kern der Hamburger GRÜNEN, wechselte sie in der „Wendezeit“ zur Stasi-PDS, die heute als LINKE firmiert…

    Für die rot-grünen Inter-Nazis sind Muslime immer schon engste Verbündete gewesen, ob man in ihrem Auftrag Flugzeuge entführte (Entebbe: wo deutsche Terroristen erstmals nach Auschwitz Juden von Nichtjuden selektierten) oder von ihnen entführen ließ (Mogadischu, um RAF-Terroristen freizupressen).
    Die islamischen „Kultur“kolonien (Parallgesellschaften) in Europa, die wie Generalgouvernements von der Türkei und anderen Muslimstaaten gesteuert werden, aber auf unsere Kosten existieren, und Horte der Kriminalität, des Terrors, alltäglicher Gewalt und zur Schau getragener Abgrenzung gegen zivilisatorische Standards sind, werden von den radikalen Linken als „kulturelle Bereicherung“ und „befreite Zonen“ zelebriert. Neu ist allerdings, dass die bürgerlichen Biedermänner das Zerrbild inzwischen übernehmen, nur weil es hier noch keine öffentlichen Hinrichtungen gibt und weil sie sich, wie in der Energie“politik“, von Linksgrün in der Argumentation vor sich hertreiben lassen!

  75. Diese Ulla Jelpke ist der wandelnde sogenannte „antizionistische“ Antisemitismus:
    http://humanities.tau.ac.il/roth/images/DIE_LINKE_-__BETWEEN_ANTI-ZIONISM_AND_SOLIDARITY_WITH_ISRAEL.pdf

    Sie hatte auch bei der Gaza-Flotilla propagandistsich mitgemischt, und dadurch auch dem Ansehen des ganzen Bundestags geschadet.

    Ihr auftrumpfender Antisemitismus wurde darum selbst schon vom Parteivorsitzenden Gysi gerügt:
    http://www.tagesspiegel.de/politik/antisemitismus-streit-in-der-linken-bundespartei-rueffelt-genossen-in-nrw/10243682.html

  76. 😆

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Fluechtlingsumzug-wegen-Bettwanzen-verzoegert-sich

    Wegen massiven Schädlingsbefalls sollte ein Flüchtlingsheim in Bremen bis Mitte der Woche geräumt werden, doch die Betroffenen müssen noch warten. Die letzten der rund 200 unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge sollten nun möglicherweise erst kommende Woche das Gebäude verlassen.

    BremenGaza. Dies teilte die Bremer Sozialbehörde am Montag mit. Zurzeit würden Übergangsunterkünfte für sie gesucht. Für 35 von ihnen gebe es derzeit nur Platz in einem kurzfristig aufgestellten Großzelt. Die Baubehörde hätte das Zelt noch nicht abgenommen, hatte „Radio Bremen“ zuvor gemeldet, so fehlten noch Feuerlöscher.
    Das gesamte Flüchtlingsheim ist mit Bettwanzen befallen. Die Schädlingsbekämpfung und der anschließende Austausch des Teppichs gegen einen wischbaren Boden würden bis zu sechs Wochen dauern, hieß es am Montag. Anschließend sollte ein Teil der Bewohner zurück in die Unterkunft.

  77. @ #87 Muchamels Katastroph (15. Jun 2015 19:21)

    Sie kamen von Lampedusa und hatten die Pest an Bord… Der Sarg war aufgebrochen(Tatsache!) und es moderte in einem fort!

  78. Berlin überlegt Coffeshops einzurichten. Die Hälfte der Deutschen haben doch sowieso kein Hirn mehr. Deutschland versifft.

  79. #41 Tritt-Ihn (15. Jun 2015 17:32)
    OT

    Schlimmer Verdacht!

    Vor einer Woche tötete ein entlaufener Zirkuselefant einen 65jährigen Rentner in Baden-Württemberg.
    Nun der Verdacht. Tierschutz-Aktivisten könnten den Elefanten befreit haben.
    Sie hatten eine Tage vorher mit Transparenten vor dem Zirkus demonstriert und traten ziemlich aggressiv auf.
    Laut Zirkusdirektor kann sich der Elefant nicht selber befreit haben.

    http://www.bild.de/news/inland/elefant/liessen-tierschuetzer-den-elefanten-frei-41351020.bild.html

    Ich bin selber kein Freund von Zoos und Zirkussen, aber sollten „Tierschützer“ indirekt für den Tod des Rentners verantwortlich sein, wäre das schon der Hammer!
    ————————————-
    Zu Peta ein paar links:
    http://www.petatotettiere.de
    und
    petakillsanimals.com
    Damit keiner falsche Schlüsse zieht…

  80. 71 Babieca (15. Jun 2015 18:22)
    Ingrid Newkirk hält wie andere Tierrechtsaktivisten auch selbst Haustiere.
    Das die Petaleute nicht ganz knusper sind zeigt auch das sie in D Werbung mit Daniela Katzenberger machen die vor laufender Kamera bei jeder Gelegenheit Pfälzer Leberwurst isst.

  81. #51 rasmus
    Die linken Politiker wollen ein neues Proletariat importieren, an das sie Geld umverteilen können, um so Wählerstimmen zu bekommen, die sie an die Macht bringen. Dann brauchen sie die Moslems nicht mehr und etablieren den „wahren“ Sozialismus bzw. Kommunismus. Denken sie. Die Rechnung geht aber nicht auf, da die importierten Moslems vorher ihre eigenen Parteien gründen werden.

  82. DIE LINKE soll den Namen ändern.
    Perverslinkle, Homo-Asyl-Islam-Partei, globalistische Arschlecker des Großkapitals oder so.

    Denn für echte Linke (Marxisten) ist der debile Abschaum, der sich jetzt DIE LINKE nennt, eine schwere Beleidigung.

    PS Nein, „DIE LINKE“ ist keine Nachfolgerin der SED.
    Verglichen mit diesem Degeneraten-Haufen waren sogar die SED-Politiker ehrbare Leute.

  83. Wer im Glashaus sitzt, der sollte nicht mit Steinen werfen!

    Übermorgen ist es wieder soweit: Wieder einmal jährt sich der 17. Juni 1953.

    An diesem Tag wehrten sich ehrliche und fleissige Bürger gegen die subtilste Form der Ausbeutung: Nicht die Hebräer gegen ägyptische Machthaber wegen deren Ausbeutung, sondern ostdeutsche Bürger im Arbeiter- und Bauernparadies gegen abpressen von mehr Leistung gegen noch weniger tägliches Brot.

    Diese SED-Nachfolgepartei lernte nichts aber auch gar nichts aus schwerwiegenden Verfehlungen in der Vergangenheit. Diesmal soll der deutsche Bürger nicht mit Hilfe von Sowjetpanzern in Schach gehalten und um seine Verdienste gebracht werden, sondern mit Hilfe einer „Religion“ die so wenig mit dem Bürger und menschlicher Kultur am Hut hat wie zB die „sozialen Arbeitslager“ der UDSSR .

    Mich würde mal interessieren, wass diese Ulla Jelpke jemals gearbeitet hat, so wie dies von einem Bürger der arbeitenden Klasse zu erwarten ist?

  84. Unter Berufung auf „Studien“ der Bertelsmann- und der Friedrich-Ebert-Stiftung, die ja für ihre Unabhängigkeit und Objektivität hinreichend bekannt sind, wird hier zunächst auf eine angeblich festgestellte tiefsitzende Islam- bzw. Muslimfeindlichkeit in beträchtlichen Teilen der Bevölkerung verwiesen, …………………..
    ——————————————————-

    Ach, na so was! Wo mag die wohl herkommen, diese Abneigung gegen Mörder, Tottreter, Kopfabschneider, Tierquäler? Nein, nein, das ist doch alles aus der Luft gegriffen, oder?

  85. Zitat : „insbesondere in den Leserkommentaren Muslime und Muslimas in fremdenfeindlicher, beleidigender, hasserfüllter und zum Teil gewaltbefürwortender Weise pauschal erniedrigt und beschimpft.“
    Auf Deutschlands Straßen werden täglich Deutsche von Mohammedanern beleidigt und hasserfüllt in gewaltbefürwortender Weise pauschal erniedrigt und beschimpft. So sieht die Realität aus wenn man nicht alles durch die Rote/Grün/Linke Faschistenbrille sieht Frau Jelpke.

  86. # 101 Wirtswechesl

    Dann sind sie alle völlig Verstandesresistent. Dann sind sie alle völlig durchgeknallt.
    Es ist relativ spät nun, morgen reden wir weiter.

  87. Ulla die Trulla?
    Sie war doch auf Bord der türkischen Mavi Marmara als das Schiff versuchte illegal nach Gaza zu schippern.
    Sie ist es doch, die mit anderen hirngewaschenen Kommunisten vor dem Lebensmittelmarkt stand und „Kauft nicht bei Juden“ Transparente hochhielt.
    Sozialisten und Islamanhänger waren schon immer Brüder im Geiste. Beweist doch Bruderin Jelpke eindrucksvoll….
    Ihr Glück, daß Islamkritiker tolerant und demokratisch sind und sie gewähren lassen.

  88. Ulla Jelpke wie ueberwiegend die Anhaenger von Links, SPD= Scharia Partei Deutschland oder die ganz Bekloppten von den als Gruen getarnten Marxisten, denen es ebenso nicht schnell genug geht, Deutschland durch Massenflutung mit Angehoerigen von niemals integrierbaren kulturfernen Exoten wie ueberw. Muslime, Schwarzafrikaner , Zigeuner den Kern der D Gesellschaft zu zerstoeren, was bereits vorangeschritten ist.

    Sie sieht nicht nur abstossend aus, sondern fuehrt auch abstossende Reden, mit denen sie auf konstruierte angebliche Probleme hinweist, die keine sind.

    Wenn jemand Probleme macht, dann sind es die Horden der Muslime in D mit immer neuen Forderungen,

    1:1 ihre dogmatischen Lebensgewohnheiten deren des Gastvolkes aufzuzwingen,

    statt umgekehrt sich anzupassen und voll zu integrieren, was niemals geschehen wird.

  89. OT

    Da werden sich aber einige grün und roth ärgern,

    „Im vergangenen Jahr mussten erfreulicherweise erneut keine Gewaltvorfälle registriert werden, welche der rechten Szene zuzuschreiben waren“, heisst es in der Mitteilung.“

    http://www.volksblatt.li/nachricht.aspx?p1=fl&id=91802&src=vb

    VADUZ – Seit vergangener Woche steht der fünfte Monitoringbericht 2014 zum Thema Rechtsextremismus in Liechtenstein für Interessierte zum Download bereit, wie die Landespolizei am Montag mitteilte. Der Monitoringbericht wird seit 2011 jährlich publiziert und dokumentiert Vorfälle und Aktivitäten in Liechtenstein zum Thema Rechtsextremismus.

    Bleibt eigentlich nur die Frage, wofür die Monitoringberichter überhaupt Geld kriegen, wenn es doch gar nichts zu berichten gibt?

  90. Wie sich die Zeiten ändern.
    Früher war Islamkritik eine Domäne der Linken.

    Martin Luther(1) war der theologische Urheber der Reformation und ein scharfer Kritiker des Katholizismus und der Ausbeutung des Menschen durch die Kirche mit Hilfe der Religion.
    Es begann die Phase der Aufklärung und Befreiung von der Macht und Bevormundung durch die Kirche mit Hilfe der Religion.

    In der Vor- oder Frühphase der Aufklärung (herausragende Vertreter der Aufklärung: Jean-Jacques Rousseau, Voltaire, David Hume, Immanuel Kant u.a.) vollzog sich eine Loslösung der politischen Macht von der Religion (Säkularisierung) und eine starke Zentralisierung um einzelne Herrscherpersönlichkeiten (Absolutismus). In der weiteren Entwicklung versuchten sich die Untertanen von dieser Macht zu emanzipieren. Daraus ergab sich eine Bewegung entweder zu einer eher demokratischen Staatsauffassung in einer Republik oder in einer konstitutionellen Monarchie. …(2). Der preußische König Friedrich der Große ließ sich von Voltaire in seiner Politik beeinflussen und sah sich als erster Diener seines Staates.

    In dieser Phase der Emanzipation von der auf Gottesgnadentum beruhende absoluten Macht der Fürsten, konnten sich weite Teile des Volkes mit Hilfe und mit Unterstützung durch linke, sozialistische, kommunistische und sozialdemokratische Kräfte, die die Religionen, inkl. Islam, als Macht-, Unterwerfungs-, Unterdrückungs- und Ausbeuterinstrument kritisierten, befreien. Diese Befreiung fanden in der US-Unabhängigkeitserklärung und in der Französischen Revolution ihre ersten Höhepunkte. Die aktivsten Religionskritiker seiner Zeit, waren Ludwig Feuerbach (Sozialdemokrat) Karl Marx (Kommunist): Der Koran und die auf ihm fußende muselmanische Gesetzgebung reduzieren Geographie und Ethnographie der verschiedenen Völker auf die einfache und bequeme Zweiteilung in Gläubige und Ungläubige. Der Ungläubige ist „harby“, d.h. der Feind. Der Islam ächtet die Nation der Ungläubigen und schafft einen Zustand permanenter Feindschaft zwischen Muselmanen und Ungläubigen(3), Friedrich Engels(4), W. I. Lenin (russischer kommunistischer Revolutionär, Politiker und Gründer der Sowjetunion) hat den kämpferischen Atheismus mit dem Klassenkampf identifiziert und den Satz von Marx »Religion ist Opium des Volkes«(5) zur Revolutionsparole („Opium für das Volk“) erhoben(6)(7).

    Anfang der 1920er Jahre vom Trauma der Besatzung Arabiens und Palästina durch das Osmanische Reich und spätere Besetzung des Mittleren Ostens durch französiche und englische Truppen begann die Bildung der Muslimbruderschaft zur Befreiung Arabiens und Palästina von fremden Mächten. Dabei verbündeten sich in den 1930er Jahre die Muslimbruderschaft mit den Nationalsozialisten gegen diese fremden Mächte und zur Lösung der Judenfrage(8)(9) .

    Heute ist es genau umgekehrt. Teile der Linken, sozialistischen, kommunistischen und sozialdemokratischen Kräfte verbünden sich mit islamischen Kräften, wie Hamas(10) [Charta der Islamischen Widerstandsbewegung (Hamas)(11)], Die Linke lässt sich von der Hamas einspannen(12)(13) und Muslimbruderschaft (Zentralrat der Muslime), und prangern, vormals linke Islam- bzw. Religionskritik, heute als rechte bzw. rechtsextreme Islamkritik und als Rassismus an.

    Demnach sind die Kommunisten Marx und Lenin, sowie die Persönlichkeiten der Aufklärung islam- bzw. muslimfeindliche, rechtsextreme, islamophobe Rassisten. Wie sich die Zeiten ändern.

    1. https://de.wikipedia.org/wiki/Martin_Luther
    2. https://de.wikipedia.org/wiki/Vordenker_der_Aufklärung
    3. http://www.mlwerke.de/me/me10/me10_168.htm Seite 170,
    4. http://jungle-world.com/von-tunis-nach-teheran/1410/
    5. https://de.wikipedia.org/wiki/Opium_des_Volkes
    6. http://www.dober.de/religionskritik/sozialismus1.html
    7. https://de.wikipedia.org/?title=Portal:Marxismus/Begründer
    8. https://de.wikipedia.org/wiki/Mohammed_Amin_al-Husseini
    9. https://de.wikipedia.org/wiki/13._Waffen-Gebirgs-Division_der_SS_„Handschar“_(kroatische_Nr._1)
    10. http://www.bild.de/regional/berlin/die-linke/was-machen-die-linken-auf-der-hamas-konferenz-40703134.bild.html
    11. http://europenews.dk/de/node/43391
    12. http://www.ruhrbarone.de/die-charta-der-hamas-und-die-linke-nrw-oder-wie-man-glaubwuerdigkeit-verspielt/84324
    13. http://www.welt.de/debatte/kommentare/article7938224/Die-Linke-laesst-sich-von-der-Hamas-einspannen.html

  91. Die Linke ist doch nur ein zu belächelnder Haufen von romantisch verklärten Altkommunisten.
    Wer die ernst nimmt ist selber Schuld,sie dienen grade noch zur Protestpartei einiger Wähler und mit dem Abdanken von Herr Gysi werden sie auch recht bald in den Orkus der Geschichte einfahren.
    Sollen sie ruhig ihre Anfragen ans Parlament stellen,wir Nazis,Islamhasser, Xenophobe Subjekte und vor allem kritische Bürger,die sich auf Pegida Spaziergängen engagieren oder hier schreiben können das alles aushalten,man möge noch ruhig weitere Jauchefässer über unseren Köpfen leeren,wir werden weder den Mund halten,noch uns raushalten,bis dieser Asylirrsinn und Islamarschgekrieche sich in Wohlgefallen aufgelöst hat.
    Was wirklich in der Bevölkerung los ist,wird ja von dieser Lügenpresse gerne verschwiegen und die Politschergen sind da ja auch nicht besser.
    Entlarvend ist der Plan des Herrn Seehofer,der zeigt, wie weit es mit der Akzeptanz dieser Gutmenschenphilosophie in der Bevölkerung gediehen ist.
    Die haben langsam alle die Schnauze voll,man merkt wohl langsam was für Heuschrecken man sich ins Land holt und ach wie dankbar dieses Gezumpel ja am Ende sein soll…
    Wie ich schon immer prognostizierte, die Zeit arbeitet für uns, weil fast jeder,der mit diesen Schmarotzern in Kontakt gerät, alsbald seine Meinung revidiert..
    Ja, diese Seite ist der Stachel im Arsch jedweder Politschergen,Gutmenschen und Islamarschkriechern,das jedenfalls wäre geschafft und bei angebl. 100tsd Besuchern täglich,ist dies schon ne ganze Menge an zumindest geistigen Unterstützern.

  92. #101 Schüfeli:
    „DIE LINKE soll den Namen ändern.
    Perverslinke, Homo-Asyl-Islam-Partei, globalistische Arschlecker des Großkapitals oder so.
    Denn für echte Linke (Marxisten) ist der debile Abschaum, der sich jetzt DIE LINKE nennt, eine schwere Beleidigung.
    PS Nein, DIE LINKE ist keine Nachfolgerin der SED.
    Verglichen mit diesem Degeneraten-Haufen waren sogar die SED-Politiker ehrbare Leute.“

    … da ist schon was dran!
    Die KPD in der Weimarer Republik war durchaus eine verlässliche nationale Kraft, die sich gegen die Folgen des auch von Lenin so genannten Versailler Diktats wandte, und z. B. maßgeblich den Widerstand gegen die belgisch-französische Rheinlandbesetzung 1923 organisierte.
    In den 50er Jahren kämpften KPD (West) und SED und Blockparteien (Ost) für einen Friedensvertrag mit Gesamtdeutschland und KPD/SED entfalteten mit quasi „deutsch-nationaler“ Propaganda Kampagnen gegen die einseitige und verhängnisvolle Adenauer´sche Westbindungspolitik („Lieber ein halbes Land ganz, als ein ganzes Land zur Hälfte!“), die übrigens auch eine damals patriotische SPD infrage stellte…

    Die definitiv gegen Deutschland und seine Bevölkerung gerichtete „Politik“ der beiden Linksaußen-Parteien GRÜNE und LINKE (und großer Teile der SPD heute) geht vor allem auf die Einflussnahme der neuen Linken, die sogenannten „68er“, zurück, die Subkulturen, Randgruppen und Minderheiten und die „Dritte Welt“ als „revolutionäre Subjekte“ entdeckten und die heimische „Arbeiterklasse“ und die übrige Mehrheitsbevölkerung als saturierte Spießer einer autoritären Gesellschaft, der man/frau permanent auf den Teppich kotzen und vor die Türe scheißen müsse, ablehnen.
    Gerade läuft in „phoenix“ eine Diskussionsrunde zwischen Wolfgang Bosbach (CDU) und Ska Keller (GRÜNE). Die hysterisch-infantile Keller ist für die GRÜNEN im Europaparlament und lamentiert ausschließlich über die „armen Flüchtlinge“ und angebliche „Zumutungen“, die denen in Deutschland begegnen würden (mann kann´s einfach nicht mehr hören!) und über „unsere Verpflichtungen“, obwohl das Wort „Pflicht“ bei Linksgrünen sonst ein „reaktionär besetztes“ Un-Wort ist – bei lauter einzufordernden „Rechten“!
    Und während es momentan bei Bahn, Post und in Kommunen Arbeitskämpfe gibt – wie immer mann dazu im Einzelnen stehen mag -, sind LINKEN und vor allem GRÜNEN die Arbeits- und Lebensbedingungen und Wirklichkeiten unserer Menschen scheißegal, wenn es nur um Griechenland, Zigeuner, Afrika oder den Islam und Muslime geht… Das kann mann nun jeden Tag erleben!

    Zu glauben, dass LINKE und GRÜNE „sozial kompetent“ seien, ist genauso naiv, wie zu glauben, die verständen etwas von Natur und Umweltschutz, Außenpolitik oder Wirtschaft!
    Die „Kompetenz“ einer jungdebilen Ska Keller kann übrigens hier gesehen werden:
    https://www.youtube.com/watch?v=XRNkVSuvNC4

    Das ist die Qualität von Politik heute!

  93. Kürzer:

    Was ist los mit den Linken. Keine Kritik an der sog. Religion des Islams. Es war mal anders.

    Linke kritisierten im 19. und 1. Hälfte 20. Jhd. die Religion und den Islam, wie es heute Pi-News tut. Wer heute den Islam so kritisiert, wie es die Linken taten, wird von den Linken heute als Faschist diffamiert. Wenn also Islamkritik faschistisch sei, dann müssten die Islamkritiker der Linken im 19. und 1. Hälfte 20. Jhd., wie F. Engels, K.Marx, W.I.Lenin, L.Feuerbach nach heutiger Lesart Faschisten sein.

    Die Muslimbruderschaft verbündeten sich übrigens in den 1930er Jahre mit den Nazis, weil sie gemeinsame Feinde (Briten, Juden) hatten. Heute verbünden sich die Linken mit der Muslimbruderschaft und Pi-News setzt die Tradition der Islamkritik der Linken des 19. und 1. Hälfte 20. Jhd. fort.

  94. > Was sind heute Linke, wenn Islamkritik faschistisch ist?
    > Distanzieren sich die Linken von ihren islamkritischen Vordenker, wie Karl Marx und Friedrich Engels?
    > Amputieren Linke ihren Bezug zu den Kräften der Aufklärung und der Menschenrechte?
    > Sind Linke heute Steigbügelhalter einer sog. religiösen, totalitären, schariakonformen Ideologie, in dem Kritik und Zweifel an ihr mundtot gemacht wird?
    > Wenden sich Linke von ihren islam- bzw. religionskritischen Traditionen, den Errungenschaften der Aufklärung und der Menschenrechte ab und wenden sie sich der hörigen Unterwerfung unter dem sog. Willen eines angebl. Gottes zu?
    > Sind Linke und Islamisten die tatsächlichen Faschisten des 21. Jahrhundert und lenken nur ab?

  95. #115 Kappe (16. Jun 2015 01:39)

    Zu 1: Das sind die nützlichen Idioten des untergehenden Steinzeitkapitalismus, der sich kurz vor seinem Ende noch mal aufbäumt und der dahinter stehenden Freimaurer in den zerfallenden USA.

    Der Rest ist schlicht mit “ Ja“ zu beantworten.Mittlerweile schäme ich mich mal dazu gehört zu haben.

  96. Von dieser dreckigen Erbengemeinschaft der Mauermörder muß sich niemand als Rechtsradikaler beleidigen lassen. Für so ein Gesockse, auch wenn dieses Gesindel im Reichsnarrenhaus sitzt, gibt es nur Verachtung und Hohn und Spott. Sie werden die Quittung bekommen, aber noch ist es nicht ganz so weit.
    Respekt vor so was? Nein, niemals.

  97. @ Kappe & Zwiedenk:

    Die schlimmere Linksaußenvatante sind m. E. die GRÜNEN mit ihren (ex-?)maoistischen und -trotzkistischen Führungsleuten und dem Ideologie-Versatz von Salon- und Seminarmarxisten wie Adorno, Sartre und Lukács. Dazu ihre Bereitschaft, die „autoritäre“ bzw. „bürgerliche“ Gesellschaft nach dem Vorbild der chinesischen Kulturrevolution oder der Roten Khmer umzugestalten, wozu ihnen jedes Mittel – von Demagogie und Hetze über Denunziation bis Gewalt – recht ist.
    Mit der „Energiewende“ à la Mao und Pol Pot und nützlichen Idioten in der GroKo sind sie wie bei der multikulturellen Umvolkung mittels Islamisierung und dem Genderquatsch ihren Zielen schon sehr nahegekommen…
    Dieselben neuen Linken mit ihren 68er-Wurzeln sitzen natürlich auch zentral in der LINKEN und teilweise in der SPD und geben den Ton an: s. obige Trockenpflaume Jelpke, die auch noch mit ihrem neu-linken Antisemitismus äußerst umtriebig gegen Israel hetzt und den Hamas-Faschisten in den Allerwertesten kriecht!
    Verglichen damit, sind die biederen Gewerkschaftssozen auch in der LINKEN und der Kern der LINKEN aus stasi-verstrickter PDS fast schon „konservativ“. Das Klientel von LINKEN-Wählern im Osten sieht viele der linken Experimente ähnlich kritisch wie CSU-Wähler in Bayern.
    Hier kann und wird Aufklärung über Islam(isierung), Genderwahn, Multikulti, „Flüchtlinge“ und „Energiewende“ – Reizthemen, die ausnahmslos gegen unser aller Interessen gerichtet sind -, Erfolg haben!

    Und nicht vergessen: Es sind die GRÜNEN, die anders als die LINKE, ganz offen „atlantische Positionen“ einnehmen und Kriegshetze gegen Rußland und Serbien betreiben! Hier lebt noch der alte maoistische „Kampf gegen den russischen Sozialimperialismus“ fort, der manche K-Gruppen „an die Seite der NATO“ rückte. Außerdem hasst man/frau die Osteuropäer („Scheißrussen“ und „Scheißserben“ habe ich schon viele grünlinke Sozpäds und dergl schimpfen hören, die ansonsten bei jedem Kopftuch vor Verzückung zerfließen!), weil die mit echten Revolutionen sozialistische Nivellierungsexperimente abschüttelten und Traditionen wieder aufleben ließen!

  98. Wenn die Linksfaschisten radalieren, prügeln und abfackeln wird das zur Kenntnis genommen und gut. Keiner der Polit- Ärsche verlangt den Verbot der „LINKEN“. Hebt aber mal einer die echte Hand, wird bundesweit der Verbot der NPD gefordert.

Comments are closed.