Nach einem Prozess im Amtsgericht gegen vier Jugendliche wegen Einbruchs sollen Angehörige und Freunde eines Inhaftierten versucht haben, ihn freizubekommen! Am Nachmittag blockierte eine Gruppe Jugendlicher offenbar den Gefangenentransport, auf dem Gerichtsflur brachen Tumulte aus: Wachtmeister erhielten Faustschläge, Angehörige versperrten ihnen den Weg, einige brüllten „Allahu Akbar“ (Gott ist groß“) und „Hurensöhne“.

(Auszug aus einem Artikel von Bild-online)

Beim Norddeutschen Rundfunk (NDR) und anderen „Qualitäts“-Presseerzeugnissen wie der Hannoveresche Allgemeine Zeitung (HAZ) verzichtet man in der Berichterstattung auf Details wie das „Allahu Akbar“-Gebrüll, so dass dort nur allgemein „Jugendliche“ auf die Wachtmeister eingeprügelt haben. Die Facebook-Seiten des NDR und der HAZ freuen sich über Fragen, warum die „Buntheit“ der versuchten Gefangenenbefreiung den Lesern vorenthalten wird.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

64 KOMMENTARE

  1. Es muß noch schlimmer werden, bis es besser werden kann!

    Denn das sind NUR Einzelfälle im Bewußtsein des Deutschen Michel.

  2. Die Gutmenschen mitsamt Lügenpresse, müssen noch viel lernen, bis sie wissen wie dumm sie sind!

  3. „Hurensöhne“ gehört zu deren Basissprech. Zwölf-jährige Moslemsmilchbärte beschimpften die Polizisten, die nach einer Kungebung unsern Weg in die U-Bahn absicherten, als – „Hurensöhne“. Oh, wie schön ist die Bereicherung!

  4. „Wachtmeister erhielten Faustschläge,…“ Irgendwelche Konsequenzen für die Faustschläger? Nein. Also: Weitermachen, „die“ dürfen das in DE. Man stelle sich solch ein Szenario in der Türkei vor. Putzkolonnen wären damit beschäftigt, Blut von der Straße und dem „Gerichtsflur“ zu entfernen.

  5. Merkel und Gauck haben schon Stellung genommen zu dem Vorfall:
    „Wir müssen noch viel selbstbewußter sagen: islamisches Faustrecht kann eine Bereicherung sein!“
    „Sorge bereitet uns, daß dunkelhäutige Menschen in Gerichtsgebäuden angegriffen werden“.

  6. @ #2 Telemachos (13. Jun 2015 07:56)
    Der Dumme kann vielleicht lernen.
    Der Blöde bestimmt nicht!
    Gutmenschen sind jedoch noch viel blöder, die ersetzen Wissen mit Glauben, sie werden nie die Zusammenhänge erkennen, weil sie es NICHT können.

  7. Sehr gut!

    Mehr davon! Viel, viel mehr!

    Die Leute sollen sehen was für ein Dreckspack sich in unserem Land aufhält!

  8. einige brüllten „Allahu Akbar“ (Gott ist groß“) und „Hurensöhne“.
    ………………………

    Aber mal langsam, wenn die ihre religiös verinnerlichten Hurensöhne anrufen, die verheiligten, religiösen Abbilder und Überhöhungen ihrer selbst, und aus purer Not, ja Verzeiflung nurmehr von ihren inneren Hurensöhnen sich Beistand und Hilfe, wenn nicht gar Erlösung versprechen können, um nicht schöde ins Tal der Tränen weggeschwemmt , ja weggepült und weggeschleudert zu werden, und auch wenn die ihren Inneren obersten Schweine-Kampfhund Allah dann ins Feld führen, selbst wenn sie dem ein 2tes Monster namens Akbar, vielleicht den berührten Akbar, den Terroristen, beigesellen, so ist das voll inhaltlich dadurch legitimiert, dass sie ja gerade mit der Ausdrückung oder dem Versuch der Ausübung allgemein inhaltlich befasst sind, ganz unmittelbar und zuweilen auch völlig unvermittelt ihre religiöse Notdürft , hier auf der Stelle bei eier Polizeirazzia etwa also zum Beispiel, zu verrichten.

    Ihr religiöses, ja sogar ihr oft genug ohne jede Hemmung sich auch manchmal gegen uns richtendes herausplatzendes Hurensohn und Allah und sonochwas bekennendes Geschäft mitten unter uns, so laut und ungestüm auch immer plaziert oder gar zuweilen absichtlich deplaziert, ist also voll durch das Verfassungsinstitut der Relgionsfreiheit gedeckt, ja selbst dann , wenn sie das, was ihren Relgiösen Gefühlen dabei an Hinterlassenschaften hinten heraus gekommen war, nicht im Geringsten je wieder wegmachen sollten , sodass der berühte gesetzliche Jedermann Gefahr läuft und notwendig laufen muss, in diese ihre Religionsscheiße teten zu können und diese so an der Schulesohle haftend unversehens in die eigene, beipielsweise atheistische Wohnung zu schleppen.

    Jedoch gilt eine solche Vorschrift gegen Kothinterlassenschaften eben nur für Hundebesitzer, die alles peinlich in der Hundescheiße-Sammel-PLastiktüte verschlossen, wenn auch zuweilen nicht ganz geruchsdicht, braun-in braun mit nach Hause zu schleppen und dort der Kreilaufwirtschaft useres herrlichen Ökoparadieses BRD wieder auf irgendeine Weise zuzuführen haben.

    Was aber ganz offensichtlich bei der Hurensöhnereligion und vor allem bei der Ausübung derselben eine unverhältnismäßige Beinträchtigung nach unserer Verfassung darstellen würde für solche eh schon recht benachteiligte Religionshalter, vermutlich wegen der Wildheit dieser erheiligten Kreaturen, wie man annehmen darf oder gar wegen der dabei auftretenden ubiqutären Selbstexplosionsgefahren. Und sowieso vom Gestank ganz abgesehen.

  9. Tröglitz
    Erneuter Brand in Unterkunft

    Nachdem die Staatsanwaltschaft beim Brandanschlag in Tröglitz seit 14 Tagen auch in Richtung Vermieter ermittelt, wurde es still um Tröglitz.

    Vor einer Woche verkündete man nun ganz erfreut, dass „nun endlich“ die ersten Asylforderer in Tröglitz anderweitig untergebracht wurden.

    Der Bürgermeister meldete vorbildlich nach oben: Planerfüllung!

    Nun sind am späten Donnerstagabend in Tröglitz wieder zwei Wohnhäuser in Flammen aufgegangen.

    Durch Brand und Löschwasser wurden zwei Häuser komplett zerstört.
    Die Asylforderer wurden nun in einem Hotel untergebracht.
    Der angerichtete Schaden liegt bei 50.000 bis 70.000 Euro.

    Das Feuer entstand aber leider nicht durch einen Brandanschlag.

    Lediglich das Kochen auf einer offenen Feuerstätte war die Brand-Ursache:

    Ein 27-Jähriger Asylforderer hatte Essen gekocht, dabei gerieten die Küchenmöbel in Brand. Das Feuer griff auf den Dachstuhl des Hauses und später auf das Nachbarhaus über.

  10. http://www.tagesspiegel.de/berlin/schlaegerei-im-gericht-in-berlin-mitglieder-von-familienclans-verletzen-justiz-wachtmeister/11911758.html

    Die Abou-Chakers sind ein in Berlin berüchtigter libanesisch-kurdischer Großclan mit mehreren hundert Angehörigen. Ein Großteil ist kriminell bis schwerkriminell. Aus diesem Clan stammt übrigens auch der „Manager“ von Bushido, der ja bekanntlich vor einiger Zeit mit einer „Integrations-Babsi“ ausgezeichnet wurde.

    Deutschland = Klappsmühlenhausen

  11. #12 Seeyou (13. Jun 2015 09:03)

    Jetzt kommt der Homo-Zebrastreifen.

    In unserer Gemeinde wurde nach 6 Jahren Gezerre im Stadtrat ein Fußgängerüberweg an der Grundschule eingerichtet. Dies allerdings nur als Alternative zur Ampel, da „die Errichtung einer Lichtsignalanlage den Kosten-Nutzen-Rahmen gesprengt hätte“.

  12. # 13 paula

    ja, das hier in hannover-gaza ist nur eine graduelle steigerung gegenüber dem, was sich die clans wie miri in bremen und abu-chaker in berlin schon angewöhnt haben, keine prinzipielle steigerung.

  13. #11 Fischbein (13. Jun 2015 09:01)

    Wenn solche Menschen, die noch nicht einmal mit den einfachsten zivilisatorischen Verhaltensregeln vertraut sind, in Miethäusern zusammen mit uns Bio-Deutschen untergebracht sind, sind wir des Lebens nicht mehr sicher.
    Sollte ihnen das zwischenzeitlich mühsam beigebracht worden sein, so besteht permanent durch nachreisende Familienmitglieder, „Bring your Family“, die Gefahr fort.

  14. Es wird noch schlimmer werden! Das Zauberwort lautet: „Destruktion“ aller europäischen Nationen und deren Werte – Hin zu einem EU-Superstaat und einer Neuen-Welt-Ordnung, NWO. Und der Wähler? Jüngste Umfragen ergeben, dass in Hamburg die SPD wieder im Aufwind ist.

    Was jetzt geschieht liegt zu 200% im Plan. Die Tore werden noch weiter geöffnet werden. Und unvorhergesehene schwächelnde Einwanderungsstaaten, wie jetzt Österreich, werden durch Merkel und Gauck mit links wieder ausgeglichen. Weil, wir haben ja Schuld!

    Alles in Allem: Es läuft prächtig in Europa! Und solche Konflikte wie in PI berichtet, sind der Entsolidarisierung einer Gesellschaft ungeheuer förderlich! Es läuft alles nach Plan. So gut, wie es die Denker dieses Planes wohl selbst nicht für möglich hielten.

    Kurz vor der Flutung wurde noch Straffreiheit bei Abgabe privater Waffen angeboten. Schon vergessen? Wie sich heute herausstellt, eine an sich zwar vorausschauende aber doch absolut unnötige Maßnahme!

  15. Ist doch wirklich schön bunt:

    Sonst herrscht immer konspirative Stille in den Amtsgerichten, maximal verhaltenes Flüstern.
    Jetzt aber sind da laute Rufe und Trubel – und selbst in die ansonsten bierernsten Gesichter der Justizbeamten mischen sich bunte Veilchen in blau, weinrote Schwellungen und die eine oder andere blutumschmierte Zahnlücke verschiebt das Bild einer starren Ordnung zu interessanten Formen einer lebhaften Diskussions-Neuordnung.

    Der Ruf der Justiz in D „Wir sind willige Schergen und überbezahlte Stiefellecker – bitte, macht Menschen aus uns!“ ist ausgerechnet von den üblicherweise Sprachunkundigsten der Bevölkerung erhört worden.
    Viele andere werden sich ein Beispiel daran nehmen und demnächst muss sich niemand mehr von mentalem Schmerz verkrümmt allein zuhause vor dem Fernseher winden – bei „Richterin Barbara Salesch“ und „Wie würden Sie entscheiden“.
    Nein, einfach ab ins nächste Amts-/Landgericht und den Wahnsinn in 3D erleben!
    Und lassen Sie sich bitte vom Anblick zerschundener Justizbeamten mit blauen Augen nicht den Tag verderben – „Mit dem Zweiten sieht man besser!“

  16. Vollzugsbeamte mit entsprechendem Hintergrund würden da sehr deeskalierend wirken.

  17. #24 Istdasdennzuglauben

    Ein klarer Fall für die Kopftuch-Juristin aus Berlin-Neukölln…

  18. Bildzeitung: „“Wachtmeister erhielten Faustschläge, Angehörige versperrten ihnen den Weg, einige brüllten „Allahu Akbar“ (Gott ist groß“) und „Hurensöhne“.““

    Allahu akbar heißt Allah ist größer,
    gemeint der Kaaba-Götze seit jeher.
    Derselbe-Gott ist eine Taqiyya-Lüge,
    um abendländische Leute zu betrügen.

    Unser Gottessymbol ist das Kreuzeszeichen,
    mit Allahs Mondsichel nicht zu vergleichen.
    Allah ist ein uralter blutlechzender Gott,
    fordert tierischen und menschlichen Opfertod.

    Schon Mohammeds Vater sein Diener/Knecht war,
    drum hieß er Sklave Allahs, nämlich Abd Allah.
    Heute wird der Name meist Abdullah geschrieben;
    Sohn Räuber und Mörder satanisch durchtrieben.

    KORAN – ALLAHS TEUFLISCHER PAKT

    9;111
    „“Allah hat den Gläubigen ihre Person/ihr Leben und ihr Vermögen dafür abgekauft, daß sie das Paradies haben sollen. Sie kämpfen für Allahs Sache, sie töten und werden getötet; eine Verheißung – bindend für Ihn – (angeblich) in der Thora und im Evangelium, (jedenfalls) im Koran. Und wer hält seine Verheißung getreuer als Allah? So freut euch über diesen Handel/Vertrag/Pakt mit Ihm; denn dies ist fürwahr die höchste Glückseligkeit/Das ist wahrlich der höchste Gewinn.
    (koransuren.de, Surenvergleich)

    (Anm. in Klammern d. mich)

    Heidnischer Mondgötze Allah:
    http://2.bp.blogspot.com/-9wrgKXOSBaU/UfkMrdXdCkI/AAAAAAAAAPI/tjx3DGOFV0I/s1600/moon%204.png

    Wie sich die Gesten gleichen
    im teuflischen Allah-Zeichen!

    Allah-Mondgötze u. Imam Idriz:
    http://www.islam-penzberg.de/wp-content/uploads/2014/05/Ich-bitte-Dich-Gott-Ein-Gebet-von-Imam-Idriz.jpg

  19. ich dachte immer die beamten die diese gefangenen transporte durchführen sind bewaffnet und dürfen schießen bei sowas…
    oder hat unsere verweichlichte justiz keine eier in der hose ???

    das einzige was diese allah kackbar faschisten daraus gelrnt haben ist das sie das nächste mal mit mehreren kommen und dann ihren kumpel mitnehmen können.

    ich weiß auf jeden fall was in den usa anders gelaufen wäre^^
    da hätten die beamten nicht 1 schlag abbekommen und seine kumpels hätten die ein oder andere kugel abbekommen wenn sie zu nah gekommen wären !

    aber hier dürfen sie kuscheln !!!

  20. „Hurensöhne“ ist auch das einzige Schimpfwort, dass sie kennen und offenbaren damit einmal mehr ihre erbärmliche Einfältigkeit, selbst beim Gebrauch von Schimpfwörtern. Da hat man ja schon fast Mitleid.

  21. #4 Islam go home (13. Jun 2015 08:09)
    „Hurensöhne“ gehört zu deren Basissprech. Zwölf-jährige Moslemsmilchbärte beschimpften die Polizisten, die nach einer Kungebung unsern Weg in die U-Bahn absicherten, als – „Hurensöhne“. Oh, wie schön ist die Bereicherung!

    —–
    Fick disch Alte sonst krichste .
    Ein 1!!!!! klässler auf der Grundschule meines Sohnes
    Scheiss Deutsche – Standard Vokabular von 2 Türkinen in seiner Grundschulklasse sobald die sich mal mit Deutschen stritten

  22. #25 Lepanto2014 (13. Jun 2015 10:00)
    #24 Istdasdennzuglauben

    Ein klarer Fall für die Kopftuch-Juristin aus Berlin-Neukölln…

    Na dann. Gute Nacht!

    Mohammedaner-Frau wird von Auto angefahren und vermutet natürlich sofort einen rechtsradikalen Angriff

    Deutsche Rechtsstaatlichkeit? Vertrauen verspielt!

    Überall werden in der Bundesrepublik muslimische Frauen angegriffen und immer noch ermittelt die Polizei nicht in islamfeindliche Richtung.

    …Natürlich kann es sich um einen Unfall gehandelt haben.

    Aber bevor der Täter nicht ermittelt und das Motiv nicht geklärt ist, muss man endlich davon absehen, die Schuld immer nur beim Opfer oder seinem Umfeld zu suchen.
    Das ist unerträglich!
    In alle Richtungen heißt: In ALLE Richtungen!

    Die Ermittlungsbehörden müssen sich endlich und verdammt noch einmal AUCH mit einem rechtsextremen Motiv auseinandersetzten, statt es von vornherein auszuschließen. …

    Längst hat sich Deutschland diesen Vertrauensvorschuss verspielt.

    Jetzt liegt es am Rechtsstaat, endlich auch sein rechtes Auge zu öffnen und das Vertrauen seiner Bürger zurück zu gewinnen.

    Denn so, wie es hier aktuell läuft, haben wir echt ein großes Problem!

    Soviel zur mohammedanischen Kopftuchträger-Frau beim Bezirksamt Berlin-Neukölln als Rechtsreferendar mit schiefergelegter Rechtsauffassung.

    Quelle: https://betuelulusoy.wordpress.com/2015/05/05/deutsche-rechtsstaatlichkeit-vertrauen-verspielt/

  23. #27 Der boese Wolf
    „Hurensöhne“ ist auch das einzige Schimpfwort, dass sie kennen…

    Nicht zu vergessen auch der unbändige Drang, andererleuts Mutter zu f….. oder die Variation „Isch f….. Euch alle !“. Wenn die Diskussion soweit fortgeschritten ist, erlaube ich mir öfter die Frage, ob der Islam Bisexualität gestattet.

  24. #13 Seeyou (13. Jun 2015 09:03)
    OT
    Wenn man meint bekloppter geht´s nicht mehr, wird man immer eines Besseren belehrt: Jetzt kommt der Homo-Zebrastrifen:
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/koelner-spd-fordert-homo-zebrastreifen/

    Köln ist bei den Rainbow Citys eingetreten die gegen Jomophobie kämpfen
    Ich bin heute Abend bei unserem lesbischen Freundinen eingeladen.
    Super nettes Paar ohne homo Allüren wie auch ihre homo Freunde die da sind
    Die lästern über so etwas meist ab
    Ich bin alles andere als Homophob und habe mal mit Schwulen in einer WG gelebt
    Alles ist gut

    Durch solche Aktionen, schwule Ampelmänchen, CSD usw werde ich aber Homophob .
    Wenn ich als völlig normal betrachtet werden möchte, dann sollte ich mich auch völlig normal verhalten
    Wenn ich tuntig durch die Stadt Tante, dann präge ich Bilde

  25. #31 Lepanto2014 (13. Jun 2015 10:15)
    #27 Der boese Wolf
    „Hurensöhne“ ist auch das einzige Schimpfwort, dass sie kennen…

    Nicht zu vergessen auch der unbändige Drang, andererleuts Mutter zu f….. oder die Variation „Isch f….. Euch alle !“.
    ——————–

    Schon mal aufgefallen, dass der Mohammedaner ansich, sofort und immer und alles gleich f*cken will?

    Und meistens f*ckt der Mohammedaner immer das, was er am stärksten ablehnt, z.B. Fahrscheine – die im Automaten stecken bleiben, Döner vom Vortag und am liebsten alte Männer: Ey, Alter, isch f*ck disch.

  26. Über diese Beleidigungen gegen Justizbeamte dürfen sich die „Amtsrichter “ freuen.
    Und es wird auch warscheinlich wie in anderen Vorfällen in Gerichtssälen bei den Edelmoslems
    keine Anzeige zu befürchten haben. Bei deutschen Islamkritikern ist schon die Bezeichnung „Amtsrichter “
    ein Tatbestand. Lächerlicher kann sich die linksindoktrierte (pro islamisch-korrupt-rechtbeugend
    mit ein hauch von freislerischen Touch)
    den Ausland gar nicht mehr präsentieren.Mein Gott Deutschland, was habt ihr für eine feige erbärmliche
    Justiz?
    Ein Justitzgebäude darf sich Amtsgericht nennen, aber einen Amtsrichter (Prozess in Heilbronn) gibt es nicht, ist also eine
    Beleidigung, willkommen in Absurdistan

  27. das sind Merkels und Vorgaucklers Kulturbereicherer von der „isch-fick-deine Mudda-Religion“

  28. Solange die dem Herrn Richter vom Amtsgericht nur eine ballern, ihn aber nicht „Amtsrichter“ nennen, ist doch alles in Ordnung.
    Das müssen wir aushalten…

  29. #29 Kriegsgott

    „Ysch fygg deine Mudda“ zähle ich zwar nicht als Schimpfwort, aber das ist neben „Hurensohn“ auch wirklich das Einzige, was deren peinlich erbärmliches Schimpfrepertoire aufbieten kann, von Flensburg bis Garmisch.

    Bei „Ysch fygg deine Mudda“ wünsche ich gerne viel Spass dabei. Und sie sollen Hacke und Schaufel nicht vergessen, weil sie tief graben werden müssen.

  30. #33 katharer (13. Jun 2015 10:22)
    #13 Seeyou (13. Jun 2015 09:03)



    Ich bin alles andere als Homophob und habe mal mit Schwulen in einer WG gelebt
    Alles ist gut.
    Durch solche Aktionen, schwule Ampelmänchen, CSD usw werde ich aber Homophob… .
    —————————

    Kann ich nur unterschreiben.
    Bekannte von mir sind bekennende Hetero-Swinger.
    Ich habe mir aber sehr frühzeitig von der Bekanntschaft ausgebeten, mich mit Detail-Beschreibungen und Missionierungsversuchen zu verschonen.
    Ich renne doch auch nicht jedem die Bude ein, mit den Worten: Hetero, hetero, ich bin ja sowas von Hetero und stolzer Vater von zwei Kindern und ich liebe meine Frau. Ich bin sooooo glücklich.

    Glaube sogar, ich würde dann wegen irgendsoeiner neuen Krankheit behandelt:
    ASS = Aufmerksamkeit-Suchen-Syndrom

  31. #34 Fischbein

    Ja, landauf, landab dasselbe. Die typische mohammedanische F*ckneurose.

    Ist aber auch bei Briten der eher lower class beliebt. Jedes dritte Wort „fu*k“ oder „fu*king“ (das „u“ wie ein „o“ ausgesprochen).

  32. Die Orientalisierung aller Lebensbereiche schreitet rapide voran, was bedeutet: Drohung, Einschüchterung, Gewalt. Das gesittete, zivilisierte Miteinander bleibt auf der Strecke, ob im Amtsgericht, in übrigen Behörden oder auch im alltäglichen Zusammenleben. Man fühlt sich immer weniger wohl in seinem eigenen Land (oder was davon übrig geblieben ist). Sehr unerfreulich alles. Ein weiteres von ungezählten Beispielen:

    Freunde aus meinem Berliner Lieblingsbiotop berichten vom einem nächtlichen Besuch. Aus dem Bett geklingelt wurden sie vom türkischen Zeitungszusteller, der sie um 4 Uhr morgens lautstark kauderwelschig beschimpfte, weil sie sich beim Zeitungsvertrieb über die unzuverlässige, allenfalls sporadische Belieferung beschwert hatten. Auch war zweimal innerhalb weniger Wochen der Schlüssel fürs Treppenhaus von den Zustellern verbummelt worden. Nun die Aufforderung, künftig von Beschwerden abzusehen, sie würden schon sehen, was sie davon hätten.

    http://nicolaus-fest.de/

  33. Ach beim Islam darf man alles ficken, dass sich nicht schnell genug vom Acker machen kann. Frauen, Männer, Kinder, Tiere und als Sahnehäubchen auch Tote.

    Dürfen Moslems eigentlich auch Pflanzen ficken, Autos oder die Strassenbahn?

  34. zum Thema muselmanische Gefangene,

    USA überstellen sechs Häftlinge aus Guantanamo nach Oman

    US-Medienberichten zufolge handelte es sich bei allen sechs Häftlingen um Jemeniten. Im Januar waren vier Häftlinge nach Oman überstellt worden und einer nach Estland. Damit bleiben noch 116 Insassen in dem Gefängnis auf einem US-Militärstützpunkt in Kuba.

    https://de.nachrichten.yahoo.com/usa-%C3%BCberstellen-sechs-h%C3%A4ftlinge-guantanamo-oman-054135151.html

    US-Präsident Oberbomber Barack bemüht sich seit seinem Amtsantritt Anfang 2009, Guantanamo zu schließen, stößt dabei aber auf Widerstand im US-Kongress, der die Verlegung von Häftlingen in die USA als Risiko für die nationale Sicherheit ablehnt. Die Freilassung von Häftlingen, die von den US-Behörden als ungefährlich eingestuft wurden, stößt ebenfalls auf Schwierigkeiten.(…)Nur wenige Länder sind bereit, die Insassen aufzunehmen. 2014 wurden 28 Häftlinge entlassen.

    Daß diese Häftlinge lediglich vom Oman angenommen werden, spricht nicht gerade für sie.Vielleicht sollte Europa mal über ein eigenes Guantanamo nachdenken?

  35. #43 opferstock (13. Jun 2015 10:59)
    Dürfen Moslems eigentlich auch Pflanzen ficken, Autos oder die Strassenbahn?
    ———–
    Ja.
    Da gibt es eine Fatwa:

    Viele Pflanzen und Blumen wuchsen auf dem Grab Fatimas (Friede sei mit ihr). Scheich al-Mufid berichtet auch von Imam Sadiq (Friede sei mit ihm) wie Imam Ali sie in der Nacht heimlich lieben wollte.
    So musste er sich mit den Pflanzen und Gräsern auf dem Grab vergnügen. Am folgenden Morgen wollten es ihm einige nachtun und Omar drohte sie sogar zu exhumieren um dies zu ermöglichen.

    Im Buch des Sulaim auf Seite 50 drohte laut Salman al Mohammady Imam Ali (Friede sei mit ihm) Omar zu töten als er versuchte in die Blumen und Pflanzen auf Fatimas (Friede sei mit ihr) Grab einzudringen, was leider vielen Schiiten unbewußt ist.

    So ist es dem Gläubigen erlaubt, Pflanzen und Gräser zu f*cken.
    Bei Autos und Straßenbahnen gibt es noch keine Fatwa, da Omar nie Straßenbahn fuhr und Fatima kein Auto fuhr.

  36. #5 badeofen

    Man stelle sich solch ein Szenario in der Türkei vor. Putzkolonnen wären damit beschäftigt, Blut von der Straße und dem „Gerichtsflur“ zu entfernen.
    ____________________________________________

    Die Gutmenschen beten den Abschaum an, der in der Türkei von der Strasse gefegt wurde.

  37. #2 Telemachos (13. Jun 2015 07:56)

    Ich glaube,die Dummheit der Lügenpresse ist ein einziges,bodenloses Loch in dem jede Intelligenz verschwindet.

  38. #5 badeofen (13. Jun 2015 08:13)
    „Wachtmeister erhielten Faustschläge,…“ Irgendwelche Konsequenzen für die Faustschläger? Nein. Also: Weitermachen, „die“ dürfen das in DE. Man stelle sich solch ein Szenario in der Türkei vor. Putzkolonnen wären damit beschäftigt, Blut von der Straße und dem „Gerichtsflur“ zu entfernen.
    **********************************************************************************************************
    Hab sowas ähnliches mal in den USA beobachtet. Fazit: 4 mit Schusswunden schwer verletzte „Gefangenenbefreier“. Was hinterher draus geworden ist? Ich weiß es nicht. Es ist jedenfalls für das Gesindel nicht gut ausgegangen. 😆

  39. Verdammt nochmal,
    schnallt es doch endlich:
    das hat
    rein gar nichts mit dem Islam zu tun,
    ihr islamophoben Kartoffeln!

  40. #54 sauer11mann (13. Jun 2015 12:39)

    Von wem hast du dich brainwashen lassen?
    Wenn du meinst,dass all der Schrecken,die Versklavung des weiblichen Geschlechts und die ganzen 270 Millionen unschuldigen Toten nichts mit dem Islam zu tun haben,dann lies dir die Geschichte des Islam durch!
    Mohammed und seine Gehilfen haben ein Wüstenland nach dem anderen erobert,und jeden abgeschlachtet,der sich seinem fiktiven Götzen Allah nicht unterwerfen wollte,dabei ist dieser „Allah“ im prä-islamischen Arabien auch nur einer von 360 Götzen gewesen!
    Als Mohammed ankam und faselte,dass er ein Prophet sei und die Leute nur noch einen Götzen anbeten sollen und jeden abmurksen,der sich seiner Wahnvorstellung nicht beugen will, hat man ihn ausgelacht,verspottet und aus der Stadt gejagt.Als er mit einer Armee nach Mekka zurrückkehrte,ermordete er unzählige Menschen,die Frauen und Mädchen hat man den lüsternen „Gotteskriegern“ als „Kriegsbeute“ versprochen.
    BIS HEUTE hat sich diese Irrsinsidiotie nicht geändert,und du meinst noch so klugschei**ernd:
    „Das hat NICHTS mit dem I(rr)slam zu tun,ihrrr RRRassisten!“

    Erkundige dich vorher bei etwas seriöseren Quellen als beim Staat bevor du ein auf Bessermensch gegen Rechts machst,du Vollp*os*en!

    Ach und noch eine klitzekleine Info:
    DER ISLAM IST KEINE RASSE! DENN ES GIBT NUR EINE MENSCHLICHE RASSE!

  41. Manche Idioten sind einfach nicht mehr zu belehren!! Das ganze Gutmensch-Biedertum kotzt mich nur noch an. In Deutschland ist das besonders krass. Asylanten und Islam sind nicht mehr zu trennen, denn fast alle Asylanten, ob aus Afrika, Nahost, Balkan sind Moslems. Daran ist nicht zu rütteln. Und es bleibt ja nicht nur diese zahl an Einwanderern, sondern sie holen mit Unterstützung der linken Elemente auch noch ihre ganze Sippe nach. Eine Multiplikation irren Ausmaßes entsteht,- und das auf Jahre hinaus!! Kein Illegaler wird mehr abgeschoben, sie verharren hier, tauchen unter und destabilisieren unsere Gesellschaft mit Kriminalität, Anarchie und Rechtsbrüchen aller Art. Und da sollen wir ruhig zusehen???

  42. Allahu Akbar = „Allah ist größer“! So lautet die korrekte Übersetzung! Nämlich größer als der eine GOTT der Juden und Christen, der sich in der Bibel offenbart.

    Es ist falsch zu übersetzen: Allah hat den Größten!

    #57 Der ISLAM ist eine IDEOLOGIE wie z.B. der FASCHISMUS. Mohammedaner sind durchaus auch als RASSE zu betrachten. Dazu gibt ihnen die Sure 3:110 das Recht: „Ihr seid die beste Nation (oder das „beste Volk“), die für die Menschen erstand …“.

    Damit geht einher Sure 3 „Der Sieg“, wo es heißt: „Er (Allah) ist´s, der seinen Gesandten mit der Leitung und der Religion (=Ideologie) der Wahrheit entsandt hat, um sie über jeden anderen Glauben siegreich zu machen“ (48:28).

  43. Die deutsche politische Klasse führt den erweiterten Suizid durch.
    WIR WERDEN VON SELBSTMÖRDERN REGIERT, DIE UNS IN DEN ABGRUND ZIEHEN.

    Der bunte Staat zerstört sich selbst mit zunehmendem Tempo.
    Ihr Ende ist schon absehbar.

  44. Die dürfen das alles bei uns.
    Vpr Gericht bekommen sie immer erst einmal den Kulturbonus, dann ein bißchen auf Bewährung und verlassen lachend das Gericht.
    Auch die Antifa und sonstiger linker Pöbel ist von Srafe ausgeschlossen, denn den braucht unser Staat gegen die Deutschen, die mal as gegen Einwanderung sagen. Der linke Pöbel und die Antifa sinds wo was wie im 3. Reich die SA

  45. Beim Norddeutschen Rundfunk (NDR) und anderen „Qualitäts“-Presseerzeugnissen wie der Hannoveresche Allgemeine Zeitung (HAZ) verzichtet man in der Berichterstattung auf Details wie das „Allahu Akbar“-Gebrüll, so dass dort nur allgemein „Jugendliche“ auf die Wachtmeister eingeprügelt haben.

    Und wenn eines Tages der orientalische Mob die Landesregierung in Hannover mit irgendwelchen Forderungen stürmen wird, wird NDR immer noch über „Jugendliche“ berichten.

    Aber spätestens wenn bei der Errichtung des eurabischen Kalifats das NDR-Studio gestürmt wird, wird man „Allahu Akbar“ senden müssen.
    Es bleibt halt nichts anders, sonst wird man erschossen.

  46. Hier werden die Reste dessen, was mal deutscher Rechtsstaat war, am Nasenring vorgeführt. Möglicherweise trägt der Häuptling dieses Spektakels, der sog. Richter, tatsächlich einen Nasenring. Piercings sind in, und passen würde es ja vorzüglich. Muß man vor so was eigentlich noch Respekt haben? Die Qualitätslügenpresse spielt den Vorgang natürlich wieder herunter und verschleiert auftragsgemäß wesentliche Details. Frontbegradigung nannte man so was vor genau 71 Jahren. Rückzugsgefechte vor der bedingungslosen Kapitulation. Aber nicht Wilhelm Keitel ist heute im Drücker, sondern Heiko Mittelmaas.

  47. #8 Marie-Belen; Gaaanz toller Artikel, wer unbedingt türkisches Aqua miserabile braucht der soll sich am besten Botox davon holen.
    Wobei der Preis an sich schon die Frechheit ist.

  48. Versuchte Gefangenenbefreiung,Richter in Mehmet-Fatih Shirt,erstürmte Polizeireviere,selbstmordende Richterinnen,Moscheenbau im Eilzugtempo,Wahlkampf exotisch-türkischer Parteien,Wahlen fremder Völker in Deutschland,Kriegs Fregatten als Fähren vor Afrika,brennende Häuser,schlachtende Großfamilien vor der Haustür,Imame als Polizeiersatz,
    Was wohl als nächstes kommt?

  49. Wer hier auch doll „Diversity Days“ feiert, wie der NDR, der kann Berichterstattungen, wie diese auch nicht gebrauchen!

  50. Die dumme Niedersächsische Landesregierung /
    Justitz bekommt das was sie bestellt haben.
    Mehr nicht . Und das ist gut so !!!

Comments are closed.