imageGut zwei Monate nach dem Brand in der geplanten Asylbewerberunterkunft in Tröglitz sind die ersten drei „Flüchtlings“-Familien von geplanten 40 Personen aus Syrien und Indien im kleinen, skandalumwitterten Ort in Sachsen-Anhalt angekommen. Attraktive Scharia-Kopftücher und -Hidschabs werden also jetzt und künftig das bunte Tröglitz noch bunter gestalten.

(Von Verena B., Bonn)

Am Donnerstag, zwei Tage nach ihrem Umzug in den 2.700 Einwohnern zählenden Ort, sind die Familien ins Landratsamt des Burgenlandkreises nach Naumburg gekommen. Sie wurden vom früheren Bürgermeister Markus Nierth (Foto) über den Brand in der frisch sanierten Flüchtlingsunterkunft Anfang April informiert, bei dem die zuständigen Behörden zunächst einmal systemkonform einen „rechtsextremistischen Hintergrund“ bekannt gaben. Inzwischen wird vermehrt in Richtung Versicherungsbetrug (PI berichtete) – ermittelt.

Die Bürgerstimme enthüllt hierzu noch weitere pikante Details:

(..) Auch wenn nur das Dach der Unterkunft abbrannte, haben Tausende Liter Löschwasser die Wände so durchnässt, dass man wohl bis auf weiteres nicht mehr von bezugsfertigen Wohnungen sprechen konnte. Wobei nasse Wände in diesem Gebäude nichts Ungewöhnliches darstellen.

Die Sanierung hatte sich außerordentlich lange hingezogen, mindestens zwei Jahre – Indiz für eine prekäre Finanzlage des Bauherrn. Allein am Dach soll länger als ein Jahr herumsaniert worden sein. Die Handwerkerfirmen kamen und gingen, sollen schlecht oder gar nicht bezahlt worden sein, angelieferte Balkontüren verschwanden vom Baugrundstück nach und nach auf unerklärliche Weise, der Dachstuhl soll im Winter 2013/14 über Monate nur mit Bauplanen abgedeckt gewesen sein, weswegen die letzten Mieter auszogen, weil an den Innenwänden das Wasser herunterlief und nichts dagegen unternommen wurde.

Auch Dachdecker X machte seine ganz speziellen Erfahrungen. Er arbeitete am Tröglitzer Asylheim als Subunternehmer von Dachdecker Y, sah allerdings nie das vereinbarte Geld für seine Leistungen und brach seine Arbeit vorfristig ab, nachdem ihm Dachdecker Y drohte. Dachdecker Y wiederum sitzt für die CDU im Zeitzer Stadtrat und kennt nach Aussagen von Anwohnern den Besitzer des abgebrannten Asylheims recht gut. Dieser soll „ein Wessi“, als Vermieter „ein ganz Übler“ und überdies ein „ehemaliges hohes Tier“ der Firma Südzucker sein, die in Zeitz eine Zuckerfabrik betreibt. Außerdem soll das Tröglitzer Asylheim nicht seine einzige Immobilie in der Umgebung von Zeitz sein, in der es auf ominöse Weise zu einem Feuer kam.

Wie dem auch sei – Dachdecker X wurde von Dachdecker Y um eine Geldsumme geprellt, die zwar hoch genug war, um sich darüber zu ärgern, aber zu niedrig für einen Prozess, von dem ein Anwalt Dachdecker X abriet, „um die Nerven zu schonen“.

Da Dachdecker X damals ohnehin einen anderen Auftrag hatte, vergaß er die Angelegenheit. Bis zum 27. April 2015. Da bekam er überraschend einen Anruf von Dachdecker Y, welcher meinte, die Kripo hätte vor, ihn in der Sache um das abgebrannte Tröglitzer Asylheim zu befragen. Dachdecker Y, der möglicherweise mehr zu verbergen hat, als ihm lieb sein kann, wollte sich plötzlich mit Dachdecker X über den Inhalt seiner Aussage gegenüber der Kripo „abstimmen“, was Dachdecker X ablehnte.

Ach ja, und dann demonstrierte da am 1. Mai ja noch die Antifa in Tröglitz. Und zwar gegen (!) Ausländer in Tröglitz. Unter dem Motto „Raus aus der Scheiße, rein in die Stadt. Tröglitz denen, die‘s verdienen!“ marschierten die Internationale und ihre linkspopulistischen Einpeitscher dafür auf, dass Asylbewerber nicht in einer solch „menschenfeindlichen Umgebung“ wie Tröglitz, sondern in einer Großstadt ihrer Wahl untergebracht werden. Obwohl die Organisatoren der ehemaligen Tröglitzer Abendspaziergänge Sorgen hatten, dass alles friedlich bleiben würde, ergingen sich die Linksfundamentalisten in ein paar „Nie-wieder-Deutschland“-Rufen und dem Bekunden, sich aus purer „Feindschaft gegen die Dorfgemeinschaft“ ihr heiteres Stelldichein gegeben zu haben.

Nachdem also nun auch die jungbolschewistischen Provokateure vor Ort ihre bekannte Farbe bekennen durften und somit über Tröglitz fast alles von fast jedem gesagt wurde, hofft die Stadt endlich wieder auf ruhigere Gefilde. „Bei uns war es immer so ruhig, bevor die Nierths das Ding so hochgekocht haben. Jetzt muss endlich wieder Ruhe einkehren“, fasst Steffen Thiel den einzigen Wunsch der Tröglitzer zusammen. Gut – fast den einzigen. Denn wer das Haus in der Thälmannstraße angezündet hat, will man schon noch wissen. Erst recht, seit sich Staatsanwaltschaft und Landeskriminalamt am 26. April an die Öffentlichkeit wandten und um Hinweise baten, Hinweise darauf, wer etwas zu dem halbvollen Kraftstoff-Kanister sagen könnte, den man am Tatort gefunden haben will.

Mit diesem sollen der oder die Täter in der Nacht von Karfreitag auf Karsamstag in das Haus eingedrungen sein. Sollen – gäbe es da nicht einen Umstand, den offenbar kaum einer bedachte, der den Tatort bei Tag besichtigte: Bei Nacht sind die Zugänge zum Haus von den Straßenlaternen quasi „taghell“ erleuchtet, wie ein Anwohner berichtet. Niemand könne in der Nacht in das Haus eingedrungen sein – nicht, ohne zu riskieren, gesehen zu werden. Weshalb nicht wenige Tröglitzer sich sicher sind: An dem Brand ist etwas faul. Das war keine dämliche ad-hoc-Brandstiftung, sondern ein professionell durchgezogener Plan.

Professionell durchgezogen war auch der Plan Markus Nierths, zurückzutreten. Schon als er im Januar, nach der Veröffentlichung seines sorgenvollen Artikels im Elsterauer Heimatblatt, von der Antifa gefragt worden war, ob er jetzt ein Nazi wäre – was Markus Nierth zu Recht als Drohung aufgefasst hatte – äußerte er Bedenken, ob er der Sache gewachsen wäre und dachte laut darüber nach, sein Amt hinzuschmeißen. Dass es dann noch zwei Monate dauerte, bis es dazu kam, lässt sich durchaus als die (medienwirksame) Suche nach dem richtigen Zeitpunkt interpretieren.

Seinen Rücktritt vom 5. März zelebrierte er dann als spontane Entscheidung. Genau das war sie aber nicht. Ausbaden mussten es die Tröglitzer, die von ihrem Ortsbürgermeister als vermeintliche Ursache des Rücktritts missbraucht wurden, ohne es je gewesen zu sein.

Auch wenn dies alles nur einige Puzzleteile der ganzen Wahrheit sind, so wird dennoch klar: Naziland ist abgebrannt. Dem Argument der angeblich so „pöhsen braunen“ Dorfgemeinschaft wird Stück für Stück der Boden entzogen, und es offenbart sich das übliche Ränkespiel aus politischen und wirtschaftlichen Krähen, die einander kein Auge aushacken, sondern bis zuletzt lügen.

Jetzt kümmert sich der perfekt dressierte Untertan Nierth („Davon wird sich Tröglitz nie erholen“) nicht nur um seine eigene neunköpfige Familie, sondern auch um die sechs afghanischen Neuankömmlinge. Ehefrau Susanna, die als „weltoffene“ Tanzlehrerin in der ihrem Gatten gehörenden „Tanzakademie Lindenhof Burtschütz“ arbeitet (wo sie unter anderem auch „Traumtänzer“ ausbildet), steht ihrem Mann als Patin zur Seite. Jetzt kann sie endlich auch mal glänzen und macht außerdem noch gute Werbung für die Traumtänzer-Schule ihres Gatten.

Das edle Paar war schon mit den Asylsuchenden einkaufen und übt mit ihnen die ersten deutschen Worte. Die Flüchtlinge brächten so viel mit, sagt Herr Nierth, so viel Dankbarkeit, Herzenswärme und Kreativität, um ihr Leben anzupacken. „Und was uns Deutschen auch guttut: Sie bringen eine neue Lebensfreude mit – trotz allem, was sie schon erlebt haben.“

Dankbarkeit ist es auch, was die „frisch gebackenen Tröglitzer“ am Donnerstag äußerten. Sie wollen sich etwas aufbauen, übersetzt Dolmetscherin Effat. Schnell Deutsch lernen. Freundschaften im Ort schließen. „In Afghanistan war lange Krieg, und es gab keine Gelegenheit für Frauen, die Schule zu besuchen“, übersetzt Karg. Das wollen sie hier nachholen. Bald soll der Deutschunterricht starten. Die Kita und die Schule in Tröglitz bereiten sich auf die neuen Schützlinge vor. Auch der Fußballverein TSV Tröglitz, der dringend neue Talente sucht, will sich um die Männer kümmern.

Eine verfassungsfeindliche Moschee gibt es allerdings noch nicht in Tröglitz – aber die kann ja noch gebaut werden, wenn mehr Neubürger kommen. Bis dahin müssen diese in das ca. 35 km entfernte Leipzig fahren. Dort können sie sich von dem berühmten Sheik Hassan Dhabbag, Vorsitzender und frommer Imam der vom Verfassungsschutz beobachteten Al-Rahman-Moschee, der als einer der wichtigsten Vertreter der deutschen Salafistenszene gilt und den demnächst ein Verfahren wegen Volksverhetzung erwartet, koranisch belehren lassen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

137 KOMMENTARE

  1. Aber in Vorra ist noch keiner eingetroffen. Offenbar wirken die fränkischen Bratwürste abschreckend! 🙂

  2. Sehr schön auch auf diesem Foto wieder zu sehen, dass immer nur handverlesene Musterflüchltinge zum Fototermin herausgepickt werden. Da dürfen Frauen und Kinder natürlich nicht fehlen. Dass die Wirklichkeit jedoch ganz anders aussieht, nämlich dass überwiegend junge, männliche Problem-Afrikaner nach Europa kommen, das verschweigen uns unsere Politkasper und Medien allzu gern.

  3. Rotgrüne Ideologen setzen jetzt ihr Ding gegen alle Widerstände durch. Da werden handverlesene und gemäßigte illegale Einwanderer-Familien medienwirksam in Tröglitz einquartiert.

    Das ganze erinnert erschrecken an Propaganda-Aktionen wie sie in der ehemaligen DDR oder unter Adolf Hitler üblich waren. Alles wurde bis in Detail inszeniert und nach Drehbuch abgearbeitet. Danach zurechtgeschnittene Interviews von angeblichen Anwohnern, die begeistert von den neuen Mitbewohnern sind und die vor laufender Kamera beteuern jetzt Spielzeug und Klamotten für die Migrantenkinder tonnenweise zu bringen.

    Letztendlich eine abscheuliche Propaganda-Show, die die Realität total auf den Kopf stellt. Der durchschnittliche Scheinasylant ist männlich, zwischen 18 und 25, zum Großteil islamistisch, sozial verwahrlost und extrem kriminell. Das ist die Wahrheit, die uns rotgrüne Ideologen und Propagandisten mit solchen Fake-Aktionen verschleiern wollen.

  4. Dann wollen wir Tröglitz mal einreihen in die Lügenpresseliste der vermeintlich “rechtsradikalen” Anschläge:

    Sebnitz,

    Potsdam,

    Mittweida,

    Düsseldorf,

    Ludwigshafen,

    Bas Sooden-Allendorf,

    Daupethal,

    Backnang,

    Mügeln,

    Passau,

    Lindow

    Dresden,

    Vorra

    und Tröglitz

    Medial standen die TäterInnen sofort fest: Nazis!

    Hinterher waren die TäterInnen aber ganz andere bzw. es lief ganz anders ab!

    ——————————————
    PI-News, das größte Blog der Gesellschaftskritik im deutschsprachigen Raum

  5. #6 Reiner07 (13. Jun 2015 09:45)

    Flüchtlinge aus Indien?

    Das ist vollkommen normal.

    Nachdem unsere deutschsprachigen Nachbarn eine etwas differenzierte Gangart bei der Auswahl der akademischen Elite aus dem prophetischen Einflußbereich ankündigen, haben wir sicher ab kommende Woche „Flüchtlinge“ aus Österreich.

  6. Eine Vorzeige-Asylerschleicherfamilie ist aus Indien!

    Das muss man sich mal vorstellen. Aus der größten Demokratie der Welt. Seit der Unabhängigkeit Indiens gibt es Demokratie in Indien und ein einigermaßen funktionierendes rechtsstaatliches Rechtssystem.

    Totaler Asylbetrug und totale Verarschung der einheimischen Bevölkerung.

    Wahrscheinlich hat der Inder die Einladung von unserem überdrehten und abgehobene Gauck an eine Milliarde Inder nach Deutschland zu kommen wörtlich genommen.

  7. Da steht doch ausdrücklich und unmissverständlich beim Artikel 16 a des Grundgesetzes:

    „Politisch Verfolgte genießen Asylrecht, außer wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften oder aus einem sicheren Drittstaat einreist!“

    Wenn doch jemand z.B. über Italien, den Balkan oder Österreich nach Deutschland eingereist, dann machen unsere Politiker und unsere Behörden einen Verfassungsbruch, wenn dieser Einwanderer jetzt mit deutschen Steuergelder vollversorgt wird. Dann sind doch unsere Altparteien-Politiker eigentlich im wahrsten Sinn des Wortes „Verfassungsfeinde“, wenn sie bewusst und absolut vorsätzlich gegen die eigene Verfassung verstoßen!

  8. Gibt es noch irgendwelche Länder auf dieser Welt, die keine „Flüchtlinge“ nach Buntland entsendet?
    Um diese Zustände zu beenden müßte den Gewinnlern das Handwerk gelegt werden. Vor allem denen, die Einheimische rausschmeißen um das Haus dann an Besatzer „vermieten“ um Steuergelder zu kassieren.

  9. Wie viel Asylanten und Einwanderer können wir jedes Jahr aufnehmen?

    1 Million jedes Jahr? 5 Millionen jedes Jahr? 100 Millionen jährlich?

    Jedem klar denkenden Mensch muss klar sein, dass die Zahl derer, die wir überhaupt aufnehmen können, begrenzt ist.

    Aber anscheinend ist nur der Verstand unserer Politiker begrenzt. So viel Wohnraum und so viel Sozialhilfe kann die arbeitende einheimische Bevölkerung gar nicht zur Verfügung stellen, wie es realitätsferne Politiker in Deutschland wollen.

  10. Mehr Tröglitz wagen,am Besten schnell und intensiv in jeden deutschen Winkel.

    Nur so werden die Deutschen in der Breite wieder „klar“ sehen lernen!

  11. #5 magnum (13. Jun 2015 09:44)

    Da werden handverlesene und gemäßigte illegale Einwanderer-Familien medienwirksam in Tröglitz einquartiert.
    Das ganze erinnert erschrecken an Propaganda-Aktionen wie sie in der ehemaligen DDR oder unter Adolf Hitler üblich waren. Alles wurde bis in Detail inszeniert und nach Drehbuch abgearbeitet.

    Erschreckend und historisch bekannt ist die perfekt inszenierte Skrupellosigkeit, mit der speziell die Lügendiktatur Buntland (vormals Deutschand) gegen ihre Bürger regiert.

    +++Widerstand gegen Raubstaat, Negativzinsen, Totalüberwachung und Versklavung: BAR ZAHLEN!+++

  12. #1 Marie-Belen : Nach dem Bild könnte das das neu renovierte Heim für die Fachkräfte sein.
    Sie fackeln es gerne selbst ab, da sie bisher vermutlich nur das offene Lagerfeuer kannten…

  13. Merkel setzt unseren Wohlstand aufs Spiel. Mit der unkontrollierten Einwanderung von Millionen von unbebildeten und meist moslemischen männlichen Asylanten kommt jeder Menge ethnische und religiösen Sprengstoff nach Deutschland. Spätestens wenn offen zum Dschihad in Deutschland aufgerufen wird und Bomben täglich explodieren, wird kein Mensch mehr in Deutschland investieren. Wetten?

  14. #11 magnum   (13. Jun 2015 09:52)  

    Eine Vorzeige-Asylerschleicherfamilie ist aus Indien!

    Das muss man sich mal vorstellen. Aus der größten Demokratie der Welt. Seit der Unabhängigkeit Indiens gibt es Demokratie in Indien und ein einigermaßen funktionierendes rechtsstaatliches Rechtssystem.

    Totaler Asylbetrug und totale Verarschung der einheimischen Bevölkerung.

    Wahrscheinlich hat der Inder die Einladung von unserem überdrehten und abgehobene Gauck an eine Milliarde Inder nach Deutschland zu kommen wörtlich genommen.

    —————————–

    Lieber Inder als Negerkinder! 🙂

  15. Die Wahrheit ist doch dass da keine Ärzte und Ingenieure kommen, sondern zu über 90 Prozent alleinreisende junge Männer zwischen 18 und 25 Jahre, meist ohne Schulbildung und absolut ohne Ausbildung. Klar gibt es ein paar Vorzeige-Asylanten. Das ist doch aber die absolute Ausnahme was uns da im Fernsehen gezeigt wird.

    Aber noch viel schlimmer ist es, dass viele diese „Einwanderer“ ein andere Einstellung zu Gewalt und zum Eigentum anderer haben. Auch haben die meist ganz andere Werte und Ideale.
    Wir importieren extreme ethnische und religiöse Konflikte in unsere unmittelbare Nachbarschaft.

    Am schlimmsten ist doch, wir wissen nicht wie viele kampferprobte Kämpfer der Boko Haram oder des Islamischen Staates mit den Flüchtlingsbooten nach Deutschland kommen.
    Da wird es hier in Deutschland noch richtig knallen! Wetten?

  16. #4 BinSauer (13. Jun 2015 09:43)
    Wiso eigentlich „Flüchtlinge“ aus Indien????
    Habe Ich da was verpaßt?
    ++++
    Vermutlich Zigeuner als Wirtschaftsflüchtlinge.

  17. Hach, ich bin so unglücklich, weil ich kein Tröglitzer bin.
    Ich möchte auch mal so gut sein!

  18. #21 PSI (13. Jun 2015 10:00)

    Lieber Inder als Negerkinder! 🙂

    Blöderweise bekommen wir Inder und maximalpigentierte Afroafrikaner-Kinder!

  19. „Flüchtlinge“ aus Indien? Was ist denn in Indien los? Gibt es dort Krieg? Hungersnot? Verfolgung? Terror? Oder sind das die ersten Leute, die der Einladung eines nichtsnutzigen Gaucklers auf einer Indienreise folgen?

  20. Endlich sind sie da ! Der Ex-Bürgermeister mußte sich fast schon an ein Leben ohne Fernsehkameras, Interviews und Zeitungsberichte gewöhnen. Das fällt extrovertierten Medienstars oft schwer….

  21. Die „Flüchtlinge“ aus Indien kommen doch auf ausdrückliche Einladung unseres Bundesgaucklers.

  22. Tut endlich die Asylanten dort hin wo die Willkommenskultur am größten ist.

    In die Hochburgen von Rotgrün. Da wo die meisten Wähler dieser Parteien wohnen. Das sind meist die absolut ausländer- und moslemfreie Besserverdienende-Stadtteile.

    Dort wo die Asylanten am meisten willkommen sind werden erstaunlicherweise keine Asylantenheime gebaut. Dort gibt es auch keine Moscheen.

    Deshalb nur noch Moscheenbau und Asylantenheime in Gebiete wo die Asylbefürworterer und die grünen Islamversteher wohnen. Aber bitte keine Asylantenheime mehr bauen, wo die bösen Nazis wohnen!

  23. #25 magnum (13. Jun 2015 10:04)
    #21 PSI (13. Jun 2015 10:00)
    Lieber Inder als Negerkinder! 🙂
    Blöderweise bekommen wir Inder und maximalpigentierte Afroafrikaner-Kinder!
    ++++
    Ganz egal, wo die immer herkommen.
    Es sind immer jene, welche man selbst in den Negerstaaten usw. zu nichts gebrauchen kann.
    Analphabeten, Arbeitsscheue, Unqualifizierte usw..
    Die „guten“ Flüchtlinge gehen nicht nach Deutschland.
    Hierher kommen nur Leute zum Abkassieren von Sozialtransfers.

  24. # 7, 11, 25 Flüchtlinge aus Indien?

    Haben Sie denn in den letzten Monaten die MSM nicht gelesen? Besonders in der Welt waren mehrfach Berichte darüber, dass die Moslems in Indien massiv unterdrückt werden.
    Sie stellen den größten Teil derjenigen, die über keine oder eine schlechte Ausbildung verfügen und auch den größten Teil derer, die ihren Unterhalt nicht selbst erarbeiten.
    Hindi-Eltern warnen ihre Töchter, sich mit Moslem-Jungs einzulassen, was vermeht geschieht, weil die Moslem-Jungs aktiv die Hindi-Mädchen anbaggern.
    Also haben die Moslems doch allen Grund, hier nach Asyl zu schreien.

    Meiner Meinung nach sollten sie sofort ein Ticket nach Pakistan bekommen. Das ist schließlich der moslemische Teil ihrer Heimat. Ich wäre sogar bereit, diese Tickets von meinen Steuergeldern zu bezahlen.

  25. Soll mir doch bitte mal jemand erklären, wie die Zukunft dieser geflüchteten Menschen hier aussehen soll, also ich meine ausser Sozialamt und Kriminalität?

    Wo ist für uns denn der Vorteil?

  26. #24 Kriegsgott

    Studenten unterstützen Flüchtlinge

    „Die Crossroads-Leute wollen Vorurteilen begegnen.“

    Crossroads – aha, da wird schon vorsorglich das deutsche Wort „Keuz“ ausradiert.
    Naja, der hippe Begriff – cross – bedeutet schließlich etwas ganz anderes.
    Gott – wie dämlich.

    „Flüchlinge“ aus Indien?
    Das können nur Rechtgläubige sein.
    Hm – wenn die sich auch noch alle nach Germanistan aufmachen …

  27. Aus Indien „geflohen“?
    Nein, der bösartige Gauck hat in Indien bei seiner Frühjahrsreise die Werberommel gerührt:
    „Kommt nach Deutschland. Keine Kinder mehr. Wir haben Platz für Euch.“
    Natürlich hat die Politik einen entscheidenden Beitrag geleistet, daß die D. kaum noch eigenen Nachwuchs haben.

    Also, Inder kommen nicht einfach so. Die werden, wie alle anderen, angelockt.

  28. Pakistan, Irak, Indonesien, Malaysia, Ägypten, die Saudis, überhaupt Nordafrika, da spielt die Moslemmusik. DA ist das Paradies für die. Da gibt es ganz viele Moscheen und Gleichgesinnte. Da haben alle dieselbe Einstellung und da verstehen die sich bestens miteinander. Alle sind sich da einig das man sich nicht anstrengen soll und dass es reicht wenn man betet und sich besser fühlt als wir blöden Kuffar.
    Geht doch in eure Länder liebe Muslime, lebt dort eure Vorstellungen aus.

    DIE PASSEN NICHT ZU UNS!!!

  29. #35 opferstock (13. Jun 2015 10:14)
    Soll mir doch bitte mal jemand erklären, wie die Zukunft dieser geflüchteten Menschen hier aussehen soll, also ich meine ausser Sozialamt und Kriminalität?
    Wo ist für uns denn der Vorteil?
    ++++
    Dein Vorteil ist, dass Du mit Deinen erheblichen Steuerzahlungen auch mal ein Gutmensch werden darfst.
    Falls es höchstwahrscheinlich noch zu weiteren Steuererhöhungen kommen wird, darfst du dafür noch guter werden! 🙂

  30. Unerträglich.

    Das auf dem Foto sieht ja aus wie ein Staatsempfang. Wenn man die Leute so aufwendig willkommen heißt, muß man sich über deren dadurch erzeugte Erwartungs- und Anspruchshaltung uns gegenüber nicht mehr wundern.

    Die werden ein böses Erwachen haben, wenn unser Sozialsystem samt seiner gemästeten Asylindustrie kollabiert und sie sich dann in Zuständen wiederfinden, wie sie in ihren Heimatländern herrschen.

    Weg mit diesem Sozialstaatsdreck. Her mit dem Crash!

  31. Eine ekelhaft verlogene Posse und hat Ähnlichkeit mit Vorgängen in der Nazi-Zeit,
    wie sie im KZ-Theresienstadt vorgeführt wurden.
    Das verlogene Linksfaschistische Pack sollte sich schämen, diese armen Mensch, für diese Vorführung zu missbrauchen.
    Man sollte die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen.

  32. Erst einmal DANKE an (Von Verena B., Bonn) für den sehr guten Artikel. Wie immer! 🙂

    Jetzt kümmert sich der perfekt dressierte Untertan Nierth („Davon wird sich Tröglitz nie erholen“) nicht nur um seine eigene neunköpfige Familie, sondern auch um die sechs afghanischen Neuankömmlinge. Ehefrau Susanna, die als „weltoffene“ Tanzlehrerin in der ihrem Gatten gehörenden „Tanzakademie Lindenhof Burtschütz“ arbeitet (wo sie unter anderem auch „Traumtänzer“ ausbildet), steht ihrem Mann als Patin zur Seite. Jetzt kann sie endlich auch mal glänzen und macht außerdem noch gute Werbung für die Traumtänzer-Schule ihres Gatten.

    Traumtänzer bzw. Traumtänzer_In: jmd., der sich viel zu wenig an der Wirklichkeit orientiert und sich in seinem Handeln von Wunschvorstellungen leiten lässt.

  33. Attraktive Scharia-Kopftücher und -Hidschabs werden also jetzt und künftig das bunte Tröglitz noch bunter gestalten.

    Hm, ja also, das gibt es bei uns schon länger.
    Auch trommelnde demonstrierende Buschneger! Bettelnde Zigeuner im Dutzend!
    Alte abgetakelte weiße Fregatten mit jungen Negerbürschen Hand in Hand und auch schon reizende Mokkababys!

    Wir haben aber auch Wohnungsnot, arme Rentner, Vermüllung, Wohnungseinbrüche, Obdachlose und völlig genervte Bürger, welche diese Invasion von Abzockern, genannt Flüchtlinge, nicht haben wollen.
    Unterschwelliger Hass ist überall zu spüren!
    Keine Willkommenskultur, sondern teilweise offene Ablehnung!
    Egal, was Politik, Gutmenschen und Pfarrer predigen!

  34. Inder, soso…, aus der größten Demokratie der Welt. Peter Scholl-Latour:

    „Wir können Kalkutta nicht retten, indem wir Kalkutta zu uns holen.“

    Merkt euch das, Politnulpen! Und ihr, Inder: „Flüchtet“ gefälligst auf eurem Subkontinent hin und her. Da gibt es auch schöne, ruhige Ecken. Zudem wollte ich nur nochmal daran erinnern, daß ihr Inder automatisch Bürger des Commonwealth seid. Also nach GB gehört. Nix Deutschland.

  35. Der Einzug der Flüchtlinge in das Dorf wird wohl das letzte sein von dem man hören wird, Ruhe nun !, aussitzen und verklingen lassen ist die Devise, kein Wort wer die ausgelobten 20.000 € Belohnung für Hinweise auf die Tat bekommt, aber schön das nun einige Leute mehr zum nachdenken kommen wenn jede Unliebsamkeit zu Unrecht vorverurteilt gleich den Nazis zugeordnet wird

  36. #5 magnum (13. Jun 2015 09:44)

    Mit diesem Kommentar ist alles gesagt. Eine widerliche, inszenierte Propagandaveranstaltung schlimmster Sorte.

  37. Nachgehakt:

    Wer hat die beiden historischen Kirchen bei Leipzig abgefackelt? (Wieprechtskirche, Tellschütz)
    Würde mir da ein vergleichbares Engagement bei der Aufklärung gewünscht haben.
    Doch abgebrannte Kirchen sind wohl nicht mehr von öffentlichem Interesse.

  38. #13 Reconquista2010 (13. Jun 2015 09:52)
    OT und doch nicht: ein absolut krasses Beispiel für unseren weißen Selbsthass im Westen:

    http://www.welt.de/vermischtes/article142414652/Das-Geheimnis-hinter-der-Hautfarbe-von-Rachel-Dolezal.html
    ———————-
    Unbedingt den Link lesen!!!

    Vor Jahrzehnten gab es in der medizinischen Psychologie dieses Tohuwabohu um sogenannte ‚Multiple Persönlichkeiten‘, wo eine , sagen wir, Südstaatennegerin parallel sich auch etwa als General Custer am Little Big Horn fühlen könnte , vielleicht noch überlagert von Pol Pot und dem Kleine Prinzen von Saint-Exupéry, oder eben auch umgekehrt.

    Jetzt kann so ein ‚crank‘, wie man in den USA sagt, so ein Monster-Ego sich die richtige, nämlich die „rassistisch verfolgte“ Rasse eben ‚einbilden‘, rein ‚kulturell‘ und al gusto draufschaffen, halt mit einem gehörigen Schuss Kosmetikindustrie und einem noch viel größeren Schuss an Chuzpe und Unverfrorenheit und eben bei soeinem Ego, das aus einem einzigen riesengroßen aufgeblasenen Nichts besteht, und das trotzalledem, dass es nur als ein solches Loch in Zentrum teuerster Kosmetik existiert, ständig versucht , mal so richtig in-sich zu gehen und noch mehr politisch demonstrativ aus sich heraus.

    Diese eingebildete Nescherin mit auschließlich nordeuropischen Vorfahren und fetten Sommersprossen unter der noch fetteren black-people-matters-camouflage hat eben eine multiple Persönlichkeits-„Kultur“. Eine, die man vorzüglich in Forensischen Psychiatrien kulturell unterbringen sollte, schon weil es sowas eigentlich gar nicht gibt.

    Sowas ist eben Zeitgeist heute:
    Passt doch voll inhaltlich zur Genderideologie, irgendwie, und auch zu dem Hermann-Göring-Satz, „Wer Jude ist, bestimme ich!“. Ob sie gar mit dem verwandt ist, bei so viel Übereinstimmung in ihren angewandten Rassentheorien, wer weiß!

  39. Mir kam das gleich komisch vor, das nicht mal die Antifa und Pro Asyl ein Interesse daran hat sich selbst die ausgesetzte Belohnung von 20.000 € zu sichern oder selbst noch was in den “ Topf “ zu werfen damit der Brand aufgeklärt wird

  40. #56 Waldorf und Statler (13. Jun 2015 11:06)
    Mir kam das gleich komisch vor, das nicht mal die Antifa und Pro Asyl ein Interesse daran hat sich selbst die ausgesetzte Belohnung von 20.000 € zu sichern oder selbst noch was in den “ Topf “ zu werfen damit der Brand aufgeklärt wird
    ++++

    Diese Dussels sind doch ständig Pleite!

  41. #57 der dude (13. Jun 2015 11:21)
    OT:
    Finde den Unterschied.
    ++++
    Die Paviane sind vermutlich weniger laut!

  42. @#3
    Ich gehe sogar soweit das hier speziell für Tröglitz
    Handverlesene absichtlich Eingereiste vor die Kamera gestellt wurden.

  43. #41 Kriegsgott (13. Jun 2015 10:22)

    @ #32 opferstock

    Soll mir doch bitte mal jemand erklären, wie die Zukunft dieser geflüchteten Menschen hier aussehen soll, also ich meine ausser Sozialamt und Kriminalität?

    Wo ist für uns denn der Vorteil?

    Die Zonenwachtel aus der DDR sagt doch immer, dass sind alles Fachkräfte, sie schaffen Jobs! 🙂
    Neger werden Drogenhändler, Syrier und Co. werden zukünftige Terroristen und Kopftreter.

    Der Rest wird Atomphysiker_innnnennnn! 🙂

    #42 eule54 (13. Jun 2015 10:24)
    Dein Vorteil ist, dass Du mit Deinen erheblichen Steuerzahlungen auch mal ein Gutmensch werden darfst.
    Falls es höchstwahrscheinlich noch zu weiteren Steuererhöhungen kommen wird, darfst du dafür noch guter werden! 🙂

    Danke euch, ihr habt meinem Leben wieder einen Sinn gegeben 😀

  44. #60 BigBangTheory (13. Jun 2015 11:27)
    @#3
    Ich gehe sogar soweit das hier speziell für Tröglitz
    Handverlesene absichtlich Eingereiste vor die Kamera gestellt wurden.
    ++++

    Natürlich, was denn sonst?
    Die System-Medien enttäuschen uns nicht!

  45. OT

    Südafrika „Welthauptstadt der Vergewaltigung“

    Alle vier Minuten wird in Südafrika eine Frau Opfer sexuellen Missbrauchs.

    In der „Welthauptstadt der Vergewaltigung“ schützt selbst das hohe Alter nicht vor Übergriffen.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article142422876/In-Suedafrika-werden-immer-mehr-Senioren-vergewaltigt.html

    Das Problem wird derzeit nach Europa verlagert, sodaß in Afrika bezüglich dieses Problems eine deutlich spürbare Entlastung zu erwarten ist.

  46. #61 opferstock (13. Jun 2015 11:29)
    #41 Kriegsgott (13. Jun 2015 10:22)
    Danke euch, ihr habt meinem Leben wieder einen Sinn gegeben ????
    ++++

    Gern geschehen!
    Ich freue mich auch darüber, dass 1/3 der gesamten Steuereinnahmen in Deutschland nur für die Durchfütterung von Griechen und Wirtschaftsflüchtlingen ausgegeben werden.
    Wir gönnen uns ja sonst nichts!

  47. Älteste Stadt Deutschlands hält „Flüchtlings“ansturm nicht mehr stand!

    Festsaal bleibt Schlafsaal: Weiterhin wohnen Flüchtlinge im Kemptener Klecks

    Erst waren es 14 Männer, jetzt sind es 30 – und sie werden bleiben: Die Festhalle des früheren Gasthauses Klecks wird (entgegen der ursprünglichen Pläne) weiterhin als Flüchtlingsherberge genutzt. Wie lange, vermag derzeit niemand zu sagen. Fest steht dagegen: Ohne die Nachbarschaftshilfe überall in Kempten wäre die Lage längst prekär.

    http://www.all-in.de/nachrichten/lokales/Festsaal-bleibt-Schlafsaal-Weiterhin-wohnen-Fluechtlinge-im-Kemptener-Klecks;art26090,1985219

    „Wir haben Platz in Deutschland“
    – Joachim Gauck

  48. Wer Refudschees ablehnt, sollte Strafe zahlen?

    Der Brand in einer Asylbewerberwohnung in Tröglitz sollte eines lehren: In sozialem Einsatz liegt für strukturschwache Orte eine große Chance zur Eigenwerbung. Verweigern sich jedoch Bürger ihrer gemeinschaftlichen sozialen Verpflichtung, sollte ihre Gemeinde das finanziell zu spüren bekommen!

    http://www.cicero.de/berliner-republik/kommunen-und-asyl-wer-fluechtlinge-ablehnt-sollte-strafe-zahlen/59096

    Strafzahlungen, Zwangsräumungen, sowie die totale Enteignung, sind demnächst auch in Ihrem Wohnort vorgesehen!
    Machen Sie sich also auf das Schlimmste gefasst!

  49. „In Afghanistan war lange Krieg, und es gab keine Gelegenheit für Frauen, die Schule zu besuchen“, übersetzt Karg.

    Zumindest geben sie zu, dass in Afghanistan kein Krieg herrscht und es deshalb nicht den geringsten Asylgrund gibt.

  50. In „Vorkommnisse“ wie Vorra oder Tröglitz geht es wohl eher um dominante Muskelspiele der sogenannten Politiker,und nicht um sogenannte Flüchtlinge.

  51. Nicht nur in Tröglitz treffen die ersten „Flüchtlinge“ ein,

    Anmerk. der Redaktion: Leider wurden, bevor auch nur ein Asylbewerber am Freitag einzog, im Kommentarbereich wieder einige wilde Mutmaßungen veröffentlicht. Die männlichen Asylbewerber seien kriminell und alle potentielle Vergewaltiger. Wir haben nicht die personellen Ressourcen, um dieser Hetze immer wieder durch die Moderation entgegenzuwirken und mussten daher die Kommentarfunktion deaktivieren.

    http://www.rosenheim24.de/rosenheim/inntal/raubling/neue-asylbewerber-sporthalle-gymnasiums-raubling-5090705.html

    Raubling – Die Sporthalle wird erneut zu einer Notunterkunft: Ab Freitag zogen die ersten 160 Asylbewerber in die Sporthalle des Gymnasiums Raubling ein.

    Wie der zuständige Abteilungsleiter im Landratsamt Rosenheim Dr. Manuel Diller in der Abschlussbesprechung in der Sporthalle mitteilte, werden 171 junge Männer überwiegend aus Somalia und Sierra Leone sowie einige wenige aus dem Kosovo in der Halle untergebracht.

  52. Und wenns 40 Heilige aus dem Morgenland wären: die haben in Deutschland nichts verloren und nichts zu suchen.

  53. #34 Kriegsgott; Der wurde und wird immer noch von vielen einfach grandios überschätzt.
    Auch wenn er sehr selten mal was sinnvolles sagt, aber wie heissts so schön „Blindes Huhn findet auch mal nen Korn“

    #39 frundsi; Da gabs doch mal unter dem zweit- oder drittschlechtesten Kanzler, den Deutschland jemals hatte auch so ne Initiave Inder als Arbeitskräfte anzuheuern. Gekommen sind wimre grade mal ein paar Dutzend.

  54. #17 magnum (13. Jun 2015 09:59)

    Wie viel Asylanten und Einwanderer können wir jedes Jahr aufnehmen?

    1 Million jedes Jahr? 5 Millionen jedes Jahr? 100 Millionen jährlich?

    Jedem klar denkenden Mensch muss klar sein, dass die Zahl derer, die wir überhaupt aufnehmen können, begrenzt ist.

    Aber anscheinend ist nur der Verstand unserer Politiker begrenzt. So viel Wohnraum und so viel Sozialhilfe kann die arbeitende einheimische Bevölkerung gar nicht zur Verfügung stellen, wie es realitätsferne Politiker in Deutschland wollen.

    Doch, kann sie! Man könnte z. B. die Steuern so weit und Sozialabgaben erhöhen, dass eben für den „eingeborenen Trottel“ nur noch das Notwendigste zum >Leben übrig bleibt! Wer sagt denn, dass wir mehr als Essen, Trinken und Kleidung brauchen?
    Für die Smartphones der „Zuwanderer“ schränken wir uns doch sicher alle gerne ein!
    🙂

  55. – Klagegottesdienst –

    Eine Inszenierung der EKD der besonderen Art!
    Betroffenheitszirkus – in drei Akten!

    Das Schicksal eines syrischen Flüchtlings.

    Der Bericht über die Lage afrikanischer Migranten im Mittelmeer-Anrainer Marokko.

    Die bewegende Predigt von Präses Manfred Rekowski.

    eine Video-Zusammenfassung vom Klagegottesdienst für im Mittelmeer ertrunkene Flüchtlinge.

    https://www.youtube.com/watch?t=28&v=1mf54gP8I1U

    Wo ist die Betroffenheit für die deutschen Opfer?
    Für die Erstochenen, die Totgetretenen, die Vergewaltigten, die Gedemütigten, die Entrechteten?
    Sie erfahren die Ehre des Totschweigens!

  56. #57 der dude (13. Jun 2015 11:21)

    LOL!

    ———————-

    #68 gegendenstrom (13. Jun 2015 11:49)

    Wer Refudschees ablehnt, sollte Strafe zahlen

    Immer wieder schön, wenn sich totalitäre Fratzen (die immer kollektiv zwingen) ihre mörderische Gesinnungsethik vor die blutunterlaufenen Augen klebt und heiser flüstern „Nur zu eurem Besten“.

    Die fühlen sich in Saudi so wohl wie in Nordkorea, unter Stalin sind sie so glücklich wie unter Pol Pot.

  57. Heute gibt es auch auf der Welt einen Artikel zu Flüchtlingen „Europa wird langfristig von Flüchtlingen profitieren“.
    Den Artikel kann man vergessen – wie fast alles, was Herr Krauel so von sich gibt.
    Aber das Bild ist interessant.
    Dort sieht man die gleiche Familie wie hier in diesem Artikel, aber laut WELT ist die Familie in Naumburg in Sachsen-Anhalt untergebracht.
    Werden die jetzt rumgereicht, weil die eine kleine Tochter haben, und wir unbedingt die Flüchtlingsfamilien-Bilder brauchen?

  58. #17 magnum

    So viel Wohnraum und so viel Sozialhilfe kann die arbeitende einheimische Bevölkerung gar nicht zur Verfügung stellen, wie es realitätsferne Politiker in Deutschland wollen.

    Und wenn das Alles absichtlich und nach einem von langer Hand gelenktem Plan geschieht und die Politiker genau wissen was sie tun?
    Vielleicht soll der Sozialstaat mit voller Absicht gegen die Wand gefahren werden und will man künstlich Unruhen und Bürgerkrieg schaffen. Es deutet vieles darauf hin.

  59. Flüchtlingskult. So zerstört man Deutschland. Man muß sich vor Augen führen: Wie derzeit die Abwanderung von unserer Bundesregierung unterstützt wird, werden die Systeme der Länder unterstützt die für die „Flüchtlingsströme“ sorgen! So nehmen wir den Druck auf, der für die Innenwirkung in den Ländern für deren Weiterentwicklung wichtig wäre.

    So daß diese Länder keinen inneren Leidensdruck erfahren die Umstände bei sich selbst im eigenen Land zu ändern. Somit stützen wir die Systeme vor denen wir uns fürchten!!! Warum beklagt und hinterfragt das niemand?

    Das wäre die Journalistenfrage des Jahres!!! Das wäre die Aufgabe der bundesdeutschen Journalisten!! Zu analysieren und zu hinerfragen. Aber die LÜGENPRESSE, überwiegend „freie“, schlecht Bezahlte und abhängige Lohnschreiber auf Lokalebene, sind in erster Linie damit beschäftigt zu erschreiben und fortlaufend zu moderieren (Radio & TV) wie rassistisch, islamophob und ausländerfeindlich wir sind. Hier wird mehr als offensichtlich wie der Begriff „Huminität“ ad absurdum geführt wird. Der Begriff „Rassismus“ ist ohnehin ein linker Kampfbegriff um die Deutungshoheit über die Thematik Flüchtlingsströme zu behalten.

    Je mehr man sich damit beschäftigt, desto mehr kommt man zu dem Schluß: Der Humanitätsbegriff wird von unseren Politikern und Medienschaffenden (LÜGENPRESSE) ganz offensichtlich als Blendwerk verwendet um unser Deutschlandzu ruinieren. Kulturell, wirtschaftlich und politisch.

  60. Vielleicht hätten die Propagandaschmierer der Presse für ihre Propadandashow aus Tröglitz wenigstens eine echte Flüchtlingsfamilie aus Syrien auftreiben können und nicht nur Scheinasylanten aus Afghanistan und Indien (!?), wo überhaupt kein Krieg herrscht!

  61. #73 Sanddorn (13. Jun 2015 12:17)

    171 junge Männer überwiegend aus Somalia und Sierra Leone sowie einige wenige aus dem Kosovo …

    …werden in Raubling untergebracht.

    Jo. Passt scho.

  62. Zum Thema Indien und Asyl: Mein Nachbar kommt aus Indien, ist ein Sikh und wurde tatsächlich wegen seiner Religion drangsaliert (ratet mal von wem) und flüchtete vor etwa 20 Jahren nach Deutschland. Heute betreibt er eine kleine Dienstleistungsfirma und ist voll integriert. Also, steinigt mich meinetwegen, aber mit solchen Leuten habe ich keine Probleme, sind mir lieber als maixmalpigmentierte oder muselmanische Scheinasylanten, die nur ein Mantra kennen: Fordern, beleidgt sein, fordern, beleidigt sein usw.

  63. Nicht direkt hierzu aber muss das jetzt einfach mal loswerden:
    Ein glaubhafter Zeuge, ein Mann der es wissen muss hat gestern erzählt, dass Taschendiebe, Trickdiebstahls-Fachkräfte oder wie man sie auch immer nennt, am Haubtbahnhof Mannheim nicht 1,2,3,4,5,6,7,8,9, sondern ZEHN mal erwischt werden müssen beim Taschendiebstahl, bevor gehandelt wird, und ein Krimineller verknackt bzw ein Straftäter mal endlich abgeschoben wird, ich konnte dies nicht glauben und habe zweimal nachgehakt!!!
    (Weißt jemand von Euch davon oder hat dies auch gehört?!? – Wenn ja, bitte um Antwort)
    Es müssen also erst zehn Personen geschädigt werdfen, darunter fast immer die älteren (schwächeren) und nicht wehrhaften Pensionäre, ich hatte vor einigen Monaten ja hier gepostet, dass ein Busfahrer mir erzählt hat, dass er in seinen jahrelangen Standzeiten am Hbf mehrfach beoabachtete, wie sich Zigeunergruppen von 2,3,4 Leuten sich gezielt die ältesten, gebrechlichsten aussuchen und jenen hinterherlaufen, bis sie aus dem Kamerabereich raus sind! Der Mann sprach von organisierten Zigeunerbanden, die generell gut strukturiert sind und stets das Diebesgut sofort weiterwerfen (an dritte und vierte Personen) so daß der Erwischte, wenn er dannn seltenerweise mal auf frischer Tat ertappt wird, generell auf unschuldig „Ich nix habbe“ machen kann! Diese Land ist am Ende!!! ( Nicht ohne Grund mache ich meinen Geldbeutel immer wenn ich in Richtung HBf komme, von der Gesäßtasche in die Vordertasche meiner Hose!)

  64. #83 media-watch (13. Jun 2015 12:54)

    So nehmen wir den Druck auf, der für die Innenwirkung in den Ländern für deren Weiterentwicklung wichtig wäre.

    Die Weiterentwicklung müsste darin bestehen, endlich die Bevölkerungsexplosion einzudämmen, die für den endlosen „Flüchtlings“strom sorgt. Aber die Länder betreiben keine Geburtenplanung, solange Deutschland als Ventil für den Bevölkerungsüberschuss dient.

  65. Habe beruflich viel mit Indien zu tun, kenne persönlich Inder aus verschiedenen sozialen Schichten („Kasten“). Ein lernwilliges, freundliches, friedliches und integrationswilliges Volk. Die meisten sprechen bereits gut englisch. Durchaus vergleichbar mit den Vietnamesen, die ebenfalls null (!) Probleme in Deutschland machen.

  66. Jetzt müssen die Neubürger aber gaaanz gaaanz schnell deutsch lernen und sich sofort integrieren ,damit sie dann in einem halben Jahr für ihren Lebensunterhalt selbst aufkommen können.
    Wers glaubt,wird selig.

  67. ‚Flüchlinge‘,die neuen Ersatzkinder der Gutmenschen!
    Nachdem sogar die ‚Medien‘ v. 100.000 sprachen!
    Vorzeigefamilie wird medienwirksam installiert!
    So wird Tröglitz zum Potemkinschen Dorf!
    Die Propaganda enfaltet ihre Wirkung!
    „Flüchtlings“aufnahme volle Pulle!
    Buergerkrieg ist programmiert!
    Deutschland wird geflutet!
    Kriminalität steigt an!
    Polizei = machtlos!
    Volksaufstand!
    Bürgerkrieg!
    Genozid!
    Ende!
    ?!

  68. Zum Kranklachen das Bild.
    Die Zigeuner und Araber lächeln, weil sie glauben, dass sie hier Willkommen sind.
    In sehr kurzer Zeit werden sie merken, dass sie als Landplage wahrgenommen werden.

  69. Ja ihr Traumtänzer – Immer herein mit den Millionen aus aller Welt.

    Die Geschichte wird uns die Quittung dafür ausstellen.

    und der Preis den wir Deutsche dafür zu bezahlen haben wird enorm hoch sein. Denn,

    Es wird einen allesumfassenden ethnisch-moralisch-kulturellen Zusammenbruch des deutschen Volkes geben.

    Und der Grund dafür ist, 1. Kinderlosigkeit der Deutschen, 2. die völlig „planlose“ millionenfache Masseneinwanderung fremdkulturell-religiöser bildungsferner Völkermassen.

    Laut Herwig Birg´s aktuellem Buch ist dieser Zusammenbruch nicht mehr zu verhindern, und unsere das deutsche Volk verratenen Eliten wissen ganz genau darüber Bescheid was auf Deutschland zukommt. Denn die bereiten ihre Kinder auf eine Zukunft im Ausland vor:

    Was zu tun ist? Professor Birg gibt auf diese Frage schon auf Seite elf seines Buches eine Antwort. Dort zitiert er einen der ranghöchsten Vertreter der deutschen Wirtschaft, der ihm am Rande des Berliner Demographieforums gesagt habe: »In Deutschland lässt sich das Ruder nicht mehr herumreißen. Meine vier Söhne werden alle aus Deutschland auswandern.«

    Und ich halte jede Wette, dass diese wirtschaftlichen Eliten erst ihre deutschen Kinder im Ausland in Sicherheit bringen, um dann nach und nach die deutsche Industrie ins Ausland zu verlagert, wo dann ihre Kinder die Leitung der Betriebe übernehmen. In Deutschland werden unsere uns verratenen Eliten verbrannte Erde zurücklassen, und ein Vielvölkergemisch mit einer inneren Zerrissenheit welche zwangsläufig, bei der absehbaren Verarmung die auf uns zukommt, zu blutigen Verteilungskämpfen um die Ressourcen kommen wird. Was für ein Niedergang, von Deutschland über die BRD hin zum Jahr 2035-50 – Wenn es dann heißt: Willkommen im europäischen Kongo.

    Die Wahrheit: »Kulturabbruch durch Masseneinwanderung bildungsferner Migranten«

    lest diesen Artikel zum Birg Buch:

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/udo-ulfkotte/die-wahrheit-kulturabbruch-durch-masseneinwanderung-bildungsferner-migranten-.html

  70. Kameraman das Fototermin nicht verpasst,sogar alle ausgebildete Bereicherung-konnte persönlich begrüssen-ich muss sagen,die Famielie hat alle viele im Kopf,das Deutschland sicher bereichtert.

  71. #89 Carl Weldle (13. Jun 2015 13:21)
    Zum Thema Indien und Asyl:
    Mein Nachbar kommt aus Indien, ist ein Sikh und wurde tatsächlich wegen seiner Religion drangsaliert (ratet mal von wem)

    Stop, nix verraten, daß weiß ich, von wem!

    indien…Indien…das müssen die Hindus sein, die alles und jeden Steinigen was nicht bei 3 auf dem Baum sitzt…ganz sicher,kennt man doch !
    Stimmts?

    hm, oder… eine christliche Kopfabschneider-Ethnie?….

    mögl. auch jüdische Extremisten die „ihre Religion falsch auslegen?“ und im normalfall „bunt und friedlich bereicherung bringen?“

    oder Buddha-anhänger die sich und ihren geistigen Anführer als von allen anderen menschen dauerbeleidigt fühlen?

    Hmm…ist doch kniffelig…eventuell auch eine Japanische shinto-gemeinschaft, die sich durch die Turbane der Sikhs provoziert fühlten?

    oder eine eher unbekannte naturvolk-Gruppe? gefährliche Vulkane und wilde Tiere, tödliche Busch-krankheiten?Mißernten und Meteorschauer?

    naja, eigentlich egal solange er sich hier integriert hat…

    ich habe mal 5 Wochen mit einem Sikh im gleichen Krankenhauszimmer verbracht-war eine sehr angenehme und kurzweilige Gesellschaft!

    die hier überreich vorhandene, von uns bis zum erbrechen auszuhaltende und zu hofierende „Religion des Friedens“ nebst ihrer äußerst tol(l)eranten Anhänger kann ja unmöglich der Fluchtgrund gewesen sein…

  72. #97 Samurai
    #78 badeofen

    Ja, es sieht so aus, dass auch die Franzosen den Laden dichtmachen. Nur die bekloppten BRD-Eliten halten natürlich bis zum bitteren Ende die Vertragstreue ein und die Grenzen offen, obwohl alle anderen längst vertragsbrüchig geworden sind.

    Herwig Birg schreibt es ja in seinem neuem Buch (siehe #98 BePe), dass das deutsche Volk nach den großen Katastrophen und Umwälzungen des 20. Jahrhunderts: 2. Weltkriege, Hyperinflation, Flucht und Vertreibung, Teilung Deutschlands auf die noch viel größere demographische Katastrophe zu.

    Wir werden entweder von Verrückten, naiven Dummköpfen oder aber Deutschenhassern beherrscht. Anders ist der Katastrophenkurs den die Politik in der BRD steuert kaum noch zu verstehen und zu erklären.

  73. Merkwürdig, in den Gesichtern sind keinerlei Spuren
    von Kriegsgreul oder anderer Greul zusehen.

    Alles entspannte und fröhliche Gesichtszüge.

    Sehen so schwer Verfolgte aus?
    Ich habe da meine Zweifel.

  74. Ist halt nicht zu übersehen, die halbverhungerten und traumatisierten Flüchtlinge aus dem Kriegsschauplatz Indien. Hab gestern am Bahnhof Zoo Berlin Obdachlose Deutsche gesehen. War schon auffällig der Unterschied. Diese lieben Deutschen dürfen sich glücklich schätzen, eben in mitten der viele Kriegsschauplätze, wohlbehütet, friedlich und wohlgenährt unter der Brücke schlafen zu dürfen.
    Der Mannschaft zu zu winken usw.

  75. @ #15 magnum (13. Jun 2015 09:57)

    Alles sehr lang erprobte Rechtsbeugung zu unserem Nachteil. Anzeigen nützen nichts, es wird so getan, als ob ob alles total legal und rechts wäre. Aber wehe dem, der in seiner Steuerklärung 100.-€ vergessen hat!
    Bei allem was mit Nichtdeutschen zu tun hat gibt es offensichtlich eine ganze eigene Rechtsauslegung, oder Anwendung von Gesetzen.
    BRiD im Jahr 2015, in jeder Bananenrepublik geht es geordneter zu, als hier. Hier, in der BRiD bestimmen grundsätzlich kosteninsive Minderheiten über die dumme zahlende Mehrheit und das mit einer Selbstvertändlichkeit die beispiellos ist.

  76. #102 Kein Volldemokrat (13. Jun 2015 14:23)

    Man google mal, wie echte Flüchtlinge in den Jahren 1945/46 aussahen!
    Ausgemergelte Gestalten, Todesangst noch in den Augen!

    Diese Leute hier aber sehen so aus, als kämen sie gerade aus einem 4-wöchigen Wellness-Urlaub zurück.

    „Flüchtlinge“, ja klar.

  77. Habe ich das eben im Radio richtig verstanden?
    Frankreich bewacht seine Grenze zu Italien und lässt keine „Flüchtlinge“ mehr einreisen?

  78. Die Botschaft der Politik ist klar:
    Egal, wie ihr protestiert, wir setzen den Asyl-Wahn durch.

    Die politische Klasse führt praktisch den Krieg gegen eigene Bevölkerung.
    Interessant ist dabei, dass ihr die Meinung der Bevölkerung offensichtlich egal ist –
    so viel zu Wahlen und Demokratur.

    Übrigens, gehört der zuständige Landrat Götz Ulrich der CDU.
    CDU ist nicht das kleinere Übel…

  79. @ lorbas (13. Jun 10:36)

    Traumtänzer bzw. Traumtänzer_In: jmd., der sich viel zu wenig an der Wirklichkeit orientiert und sich in seinem Handeln von Wunschvorstellungen leiten lässt.

    Exessiver Eskapismus ist die Zielvorgabe der NWO, damit unsere Kinder & Enkel die Tamagotchies von morgen kaufen.
    Seit der Einführung des ‚C-64‘ {der hatte wenigstens auch einen realen Nutzen!} führt die In-Haft-nahme der Jugendlichen durch die {Unterhaltungs-}Industrie über Play-Station bis zur Religion-Smattfonn in die Konsumwelt von Morgen, wo die Zombies nach Feierabend durchs Kaufhaus geschleust & abgezogen wird {oder virtuell über die Bucht geschliffen}!

  80. die ersten drei „Flüchtlings“-Familien von geplanten 40 Personen aus Syrien und Indien…

    Was ist jetzt in INDIEN?
    Krieg, Diktatur?
    WIESO NIMMT MAN „FLÜCHTLINGE“ AUS INDIEN?

    Oder sind es keine Flüchtlinge, sondern Siedler, die der schwachsinnige Gauck eingeladen hat?
    http://www.welt.de/politik/ausland/article124661961/Gauck-lockt-Inder-Wir-haben-Platz-in-Deutschland.html
    Gauck lockt Inder – „Wir haben Platz in Deutschland“

    DER BUNTE STAAT BRICHT EIGENE GESETZE UND EUROPÄISCHE VERTRÄGE MIT EISENSTANGE.

    ES IST ASYL-MAFIA AM WERK, DIE SICH MIT HILFE DER POLITIK BEREICHERT UND DAS LAND GEGEN DIE WAND FÄHRT.

  81. Was ist eigentlich aus den Afrikanern geworden, welche nachweislich Christen über Bord geschmissen haben, damit sie im Mittelmeer ersaufen?
    Sind die schon in Deutschland???
    Man hört so garnichts mehr von denen!

    Hat sich der Ex B von Tröglitz schon um die Aufnahme dieser armen Flüchtlinge bemüht?
    Sie bedürfen doch seines besonderen Schutzes, sonst landen sie womöglich noch im Knast, diese armen Flüchtlinge!

    http://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Entsetzen-nach-Toetung-von-Christen-bei-Flucht-uebers-Mittelmeer-id33743112.html

  82. Jetzt kümmert sich der perfekt dressierte Untertan Nierth („Davon wird sich Tröglitz nie erholen“) nicht nur um seine eigene neunköpfige Familie, sondern auch um die sechs afghanischen Neuankömmlinge. Ehefrau Susanna, die als „weltoffene“ Tanzlehrerin in der ihrem Gatten gehörenden „Tanzakademie Lindenhof Burtschütz“ arbeitet (wo sie unter anderem auch „Traumtänzer“ ausbildet), steht ihrem Mann als Patin zur Seite. Jetzt kann sie endlich auch mal glänzen und macht außerdem noch gute Werbung für die Traumtänzer-Schule ihres Gatten.

    Das sind bunte Degeneraten, wie sie im Buche stehen.
    Die nützlichen Idioten, die den psychopathischen Selbstmördern aus der Politik helfen, das Land und somit ihre eigene (und unsere) Lebensgrundlage zu zerstören.

    Diese Idioten sind so blöd, dass sie sogar den eigenen Kindern die Zukunft rauben.
    Bei Degeneraten ist es leider häufig der Fall.

  83. #114 Margrit (13. Jun 2015 15:55)
    Flüchtlinge aus Indien??????????????????????
    ++++

    Zigeuner!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  84. Syrien und Indien. Na das wird ein Spass. Da wird man die Toleranz der bunten und kulturkompetenten Fachkräfte sicher bald erleben können. Man munkelt, die Syrer seien in religiösen Dingen total weltoffen und neugierig auf jede andere Religion und die Inder wären hocherfreut, endlich mehr Islam zu bekommen. Das wollte Ghandi ja auch. Ob die Inder sich aber auf gewaltlose Art bereichern lassen werden, oder lieber kulturkompatibel zurückbereichern, das werden wir erleben.

  85. #114 Margrit

    Indien leidet unter einem enormen Bevölkerungszuwachs von jährlich ca. 27 Millionen!

    #115 eule54

    Genau, sämtliche europäischen Zigeuner stammen ehemalig aus Indien.

  86. Habe vor einigen Tagen von einem Stadtangestellten
    folgenden Geschichte erfahren:
    eine Familie aus Bahrein(Vereinigte arabische Emirate)hat in Deutschland Asyl beantragt. Es ging ihnen aber gar nicht um Asyl, da sie finanziell und sonst gut gestellt sind in Bahrein.Eines ihrer Kinder hatte eine seltene Krankheit und in Heidelberg gibt es wohl einen Spezialisten für diese Krankheit. Nach Behandlungsende sind sie wieder nach Bahrein zurück.
    Warum denn Krankenkosten in Deutschland zahlen, wenn der dumme Michel alles bezahlt. Man bekommt von der Politik dann gesagt, dass das nur Einzelfälle wären. Diese Einzelfälle gibt es aber in jeder Stadt und summieren sich auf Millionen.
    In Buntland ist halt alles möglich, sogar Millionäre aus Arabien werden von Deutschen Michel bezahlt.

  87. Indien ?

    Da denke ich doch gleich an Jean Raspail und den einsamen Professor an der französischen Mittelmeerküste, der das Schauspiel des anlandenden Millionenheeres verfolgt.

  88. Habe ich das eben im Radio richtig verstanden?
    Frankreich bewacht seine Grenze zu Italien und lässt keine „Flüchtlinge“ mehr einreisen?

    Oui, une grande nation!

  89. PI:

    Jetzt kümmert sich der perfekt dressierte Untertan Nierth („Davon wird sich Tröglitz nie erholen“) nicht nur um seine eigene neunköpfige Familie, sondern auch um die sechs afghanischen Neuankömmlinge. Ehefrau Susanna, die als „weltoffene“ Tanzlehrerin in der ihrem Gatten gehörenden „Tanzakademie Lindenhof Burtschütz“ arbeitet (wo sie unter anderem auch „Traumtänzer“ ausbildet), … Das edle Paar …

    Das sind die typischen Deutschlandfunkhörer, ein „edles Paar“(!), diese neunköpfige Familie, das nichts anbrennen(!) läßt, im Leben nur „alles richtig“ gemacht hat, Systemficker, genauso wie Deutschlandfunk. Deren bunte Erfahrung dürfte wohl bald als Wichsvorlage für den hiesigen Sender dienen.

  90. #17 magnum (13. Jun 2015 09:59)

    Wie viel Asylanten und Einwanderer können wir jedes Jahr aufnehmen?

    1 Million jedes Jahr? 5 Millionen jedes Jahr? 100 Millionen jährlich?

    Jedem klar denkenden Mensch muss klar sein, dass die Zahl derer, die wir überhaupt aufnehmen können, begrenzt ist.

    BRD KANN NIEMANDEN MEHR AUFNEHMEN.
    DAS BOOT IST SCHON ÜBERFÜLLT UND SINKT.

    Wir brauchen einen EINWANDERUNGSSTOPP für mindestens 10 Jahre.
    Erst müssen diejenigen, die schon da sind, verdaut, die nicht verdauliche rausgeschmissen werden.

    Aber anscheinend ist nur der Verstand unserer Politiker begrenzt.

    Die deutsche politische Klasse hat den Rest des Verstandes verloren und ist komplett wahnsinnig geworden.
    Sie führt den erweiterten Suizid durch.

    WIR WERDEN VON SELBSTMÖRDERN REGIERT, DIE UNS IN DEN ABGRUND ZIEHEN.

  91. #101 BePe (13. Jun 2015 14:22)

    Wir werden entweder von Verrückten, naiven Dummköpfen oder aber Deutschenhassern beherrscht. Anders ist der Katastrophenkurs den die Politik in der BRD steuert kaum noch zu verstehen und zu erklären.
    ——————————————————-

    Genau! Es wird immer surrealistischer! So verrückt muss es wohl im Führerbunker 1945 zugegangen sein!

  92. In Syrien herrscht KRIEG, seit vier Jahren, der IS ist auf dem Vormarsch, Millionen sind innerhalb und außerhalb des Landes auf der Flucht. Den Begriff Flüchtlinge in Anführungszeichen zu setzen, ist demnach blanker Unsinn, denn es handelt sich tatsächlich und per definitionem um solche.

  93. Schluchz…, die böse franz, Polizei lässt die armen „Hilfesuchenden“ nicht rein.
    „Mit einem Sitzstreik an der italienisch-französischen Grenze fordern etwa hundert Flüchtlinge eine Einreise-Erlaubnis nach Frankreich. Doch die Polizei lässt die Hilfesuchenden nicht durch, hat die betroffene Straße abgesperrt.“

    Hat sich der Gauck schon für das unmögliche Verhalten der frz. Polizei bei den Flüchtlingen persönlich entschuldigt?

  94. Ich schlage den Kriecher Nierth als heissen Kandidaten für den „Refutschi Oscar“ 2015 vor. Er hat ihn sich für seine nimmer endende Schleimerei redlich verdient. Vielleicht gibt es ja auch noch einen Integrationsbambi für ihn. Eine Hollywoodreife Medieninszenierung der übelsten Sorte, von der mindestens 90 % der Germanen nichts mitbekommen hat obwohl sie es gesehen haben…

  95. #125 Ovidius (13. Jun 2015 16:49)

    Den Begriff Flüchtlinge in Anführungszeichen zu setzen, ist demnach blanker Unsinn, denn es handelt sich tatsächlich und per definitionem um solche.

    Ich gebe dir Recht, sofern es sich um solche aus IS-regierten Regionen handelt. Wenn ich aber daran denke, daß diese Zustände von OIC in Kooperation mit UNO und EU zwecks Islamisierung des Westens gesteuert werden, neige ich wieder zu den Anführungszeichen, die nicht auf die IS-Flüchtlinge selber anspielen sollen, sondern um auf die perversen Motive der Drahtzieher zu verweisen. Für Wirtschaftsflüchtlinge sind dann aber Anführungszeichen direkt an diese gerichtet. Zu Begriffen und seinen Motiven siehe auch meinen sehr kurzen Beitrag zu „Diversity“ unter http://www.pi-news.net/2015/06/schweden-villenbesitzer-sollen-garagen-fuer-fluechtlinge-umbauen/#comment-2952110

  96. „Und was uns Deutschen auch guttut: Sie bringen eine neue Lebensfreude mit“

    Äh hallo,was soll dieses Geschmonze nun,also wir deutsche sind also alle depressiv,verstimmt und müssen aufgeheitert werden…
    Also mir würds warm ums Herz,wenn die ganz fix wieder verschwinden und der Rest der Schmarotzerbagage auch…

  97. Inder?! Ich bin Mitglied in einem Verein, der in Indien Flüchtlinge unterstützt, echte Flüchtlinge. Für Tibeter ist Indien die große Freiheit.

  98. Es könnte sein das die Inder wegen der großen Hitze in Indien geflohen sind.

  99. #125 Ovidius (13. Jun 2015 16:49)

    In Syrien herrscht KRIEG, seit vier Jahren, der IS ist auf dem Vormarsch, Millionen sind innerhalb und außerhalb des Landes auf der Flucht. Den Begriff Flüchtlinge in Anführungszeichen zu setzen, ist demnach blanker Unsinn, denn es handelt sich tatsächlich und per definitionem um solche.
    ——————

    Allerdings gilt diese Definition nicht für Leute, die auf ihrer Flucht duch mehrere sichere Drittländer gekommen sind oder in einem anderen EU-Land angelandet sind.

    Außerdem gibt es auch in Syrien und Irak durchaus Landesteile, die (noch) nicht vom IS besetzt sind. Warum flüchten diese Menschen nicht dorthin?

    Abgesehen davon bin ich der Meinung, dass diejenigen SyrerInnen im wehrfähigen Alter sich gegen den IS stellen sollten, anstatt sich hier in der sozialen Hängematte auszuruhen.
    Die Soldaten aller möglichen anderer Länder riskieren dort gerade ihr Leben (und mir ist gerade egal, ob deren Regierungen den Krieg forcieren oder nicht), aber die jungen Syrer laufen vor dem Militärdienst davon, lassen sich hier vollalimentieren und gehen vielleicht mal zurück, wenn ihr Heimatland wieder aufgebaut worden ist.
    Hätten die Europäer das so gemacht, würde heute kein einziger „Flüchtling“ hierherkommen wollen, weil hier nichts zu holen wäre.

  100. Asylanten aus Indien? Habe schon gelesen, dass auch Pakistaner als Völkerwanderer hier als Asylanten eingetroffen sind. Wenn sich das in Indien und Pakistan herum spricht, wie einfach man in Deutschland eine Vollversorgung bis zum Lebensende geschenkt bekommt, dann GUTE NACHT DEUTSCHLAND. Wann macht China die Grenzen auf (dort finden junge Männer wegen Mangel keine Frauen mehr)? Sind unsere Politiker inzwischen alle verrückt? Wie soll das enden? Merkel, Gabriel und die Grünen schaffen es wirklich uns ohne Krieg zu vernichten.

  101. #134 daskindbeimnamennennen

    Abgesehen davon bin ich der Meinung, dass diejenigen SyrerInnen im wehrfähigen Alter sich gegen den IS stellen sollten, anstatt sich hier in der sozialen Hängematte auszuruhen.

    Davon abgesehen, ist zweifelhaft, dass die angeblichen „Flüchtlinge“ durch die IS wirklich zu Millionen vom Tode bedroht sind und nur für diesen Fall gelten unsere Asylgesetze, nicht für etwaige Unannehmlichkeiten.

  102. #133 Istdasdennzuglauben (13. Jun 2015 18:37)

    Es könnte sein das die Inder wegen der großen Hitze in Indien geflohen sind.

    Wahrscheinlicher ist, dass dies die Vorhut von den Indern ist, die Gaucks Einladung angenommen haben, in Massen nach Deutschland einzuwandern, wo nach Gaucks Meinung mehr als genug Platz für die Inder sei.

  103. Ich finde, Claudi Fatima sollte demnächst, wenn Ramadan ist, das bunte Tröglitz mit ihren Börek bereichern. Kann sie ja so gut machen!

  104. Summe der Netto-Zuwanderung von Januar bis November 2014 = 546.242

    Wenn man sich nur die Entwicklung der letzten 5 Jahre anschaut, also von 2010-2014, ergibt sich folgendes Bild bei der netto-Ansiedlung von Ausländern in Deutschland:

    2010: 154.000

    2011: 303.000

    2012: 387.000

    2013: 451.000

    2014: 546.242 (Januar-November)

    Verglichen mit dem Jahr 2010 hat die CDU-Regierung unter Merkel die Ansiedlung von Ausländern also innerhalb von 5 Jahren mehr als verdreifacht.

    Nur als Anmerkung: unter rot-grün im Jahr 2004 waren es lediglich 55.000 netto angesiedelte Ausländer.

    Merkel hat die Netto-Ansiedlung von Ausländern im Vergleich zu “rot-grün” also VERZEHNFACHT!

    Wie man angesichts dieser Fakten rumspinnen kann, daß die CDU die Ansiedlung von Ausländern stoppen werde, erschließt sich mir absolut nicht.

    Ganz offensichtlich handelt es sich bei CDU-Wählern wirklich um komplette Vollidioten, die wirklich gar nichts verstehen.

    #139 Jakobus (14. Jun 2015 02:51)

    Claudia Roth ist eine Quatschtante mit null Macht. Dagegen hat der Bundesinnenminister (CDU) sehr viel Macht und könnte den Zustrom von Neusiedlern stoppen.

    „Wir haben Platz in Deutschland“

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/4249592/-wir-haben-platz-in-deutschland-.html

    Der bösartige Pfaffe Gauck weiß natürlich ganz genau, woran es liegt, daß vor allem berufstätige Deutsche kaum mehr Kinder bekommen:

    2-Jahresverträge, Arbeitslosigkeit, “Generation Praktikum”, Schikane, schlechte Bezahlung, 2 Jobs, etc.

    Kurz: die Politik der CDU-Regierung.

    Ist natürlich die älteste Masche überhaupt, genau die Probleme zu schaffen, die man dann als Vorwand für eine lange geplante Agenda braucht.

    Wer eine Siedlungspolitik durchführen will, der muss natürlich das Volk an der Vermehrung hindern, dann mit seinen Komplizen (Sarrazin) eine Angst vorm “Aussterben” im Volk schüren und dann die Ansiedlung von Ausländern als “Heilmittel” dagegen propagieren.

    Genauso wie die CDU durch Freisprüche von Kriminellen ein Bedrohungsgefühl in der Bevölkerung erschafft, um so den Vorwand für die Totalüberwachung des Volkes zu haben.

Comments are closed.