Sie erpressen, verkaufen Drogen, schicken Frauen auf den Strich und lösen ihre Probleme am liebsten mit Gewalt: kriminelle Großfamilien. Sie sind durchorganisiert und skrupellos. Selbst wenn die Polizei Mitglieder schnappt, bleiben die Behörden meist machtlos. Denn gegenseitig verraten würden sich die Clan-Mitglieder nie. Ein Blick auf ein neues, deutsches Phänomen.

(Focus-online berichtet über kriminelle Großfamilien, deren Wurzeln oft im Südosten der Türkei liegen, jetzt aber zu einem deutschen Problem geworden sind. Die Türkei weigert sich, ihre kriminellen Bürger wieder aufzunehmen, wie im nachfolgenden Video seitens der Behörden bestätigt wird)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

90 KOMMENTARE

  1. Die Mutter aller kriminellen Großfamilien in Deutschland ist das Kartell der Blockparteien!

  2. „Wir müssen noch viel selbstbewußter sagen: kriminelle Großfamilien können eine Bereicherung sein !“ (nach einer deutschen Kanzlerin)

  3. Nichts Neues. Aber man kann die Richter auch verstehen. Den Job würde man wirklich nicht mehr haben wollen.Da wundern die milden Urteile nicht. Die haben auch keine Lust, sich abknallen zu lassen.

  4. Miris in die Pflege von Nazis:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article142352963/Die-Bedrohung-meiner-Frau-ging-unter-die-Haut.html

    Die Welt: Ist Zuwanderung die Lösung des Demografieproblems?

    Ramelow: Das ist das drängende Thema, über das wir alle reden müssen. Wir haben als Bundesland 350.000 Menschen allein in den vergangenen 20 Jahren verloren. Pflege, Gesundheit, Fürsorge – das kriegen wir künftig nicht mehr hin, wenn wir das Demografieproblem nicht in den Griff bekommen. Die Nazis und Ausländerhasser merken gar nicht, wie sehr ihnen die braune Suppe in ihren Hirnen im Weg steht, weil sie nicht darüber nachdenken, wer sie eines Tages, wenn sie alt sind, pflegt. Da hilft uns auch nicht der nette Herr Oberregierungsrat aus Köln, der in einem Seniorenheim nahe bei Schillers und Goethes Grabstätten seinen Lebensabend verbringen will.

    Die Welt: Warum nicht?

    Ramelow: Der Oberregierungsrat kriegt keine Kinder mehr. Klar, er gibt seine Pension hier aus, und auch er ist in Thüringen als Neubürger willkommen. Aber die Geburtenrate erhöht er nicht. Dass wir im vergangenen Jahr ein ausgeglichenes Wanderungssaldo hatten, haben wir allein den Flüchtlingen zu verdanken.

  5. War die Mafia nicht immer schon mehr oder weniger in kriminellen Großfamilien organisiert?

  6. Da es hier um das von großen Firmen gestohlene Geld geht, darf man hoffen, das man die Sache etwas ernster nimmt. Wenn nur ein kleiner Bürger überfallen wurde, interessiert das da oben niemand.

  7. Man kann nicht mal schätzen, wie viele der neuen „Syrienflüchtlinge“ lediglich Nachschub für die Kriminellen Clans sind.

  8. Was wir vor allem brauchen, ist eine Sonder-Irrenanstalt, die nur die Aufgabe hat, den Geisteszustand von Politikern zu untersuchen. Was machen eigentlich Länder, die nur 5-7 Millionen Einwohner haben? Dort lebt man trotzdem entspannt. Die haben scheinend bessere Politiker.

  9. Halb-OT

    Essen-Altenessen: Hochschwangere Freundin getötet
    „(…)Der Mann stritt die Tat zwar nicht ab, an Einzelheiten aber will er sich nicht erinnern können, sagte Polizeisprecher Lindemann. So bleibt auch vorerst unklar, warum die 22-jährige Deutsche sterben musste. „Ein Motiv haben wir nicht“, sagte Oberstaatsanwältin Jürgens gestern auf Nachfrage. Die Frau und das Baby in ihrem Bauch kamen offenbar durch massive äußere Gewalt ums Leben, wie die gestrige Obduktion der Leichen ergab. Der 33-Jährige soll sie unter anderem brutal geschlagen und getreten und es dabei gezielt auch auf das Ungeborene abgesehen haben. Es soll nicht sein Kind gewesen sein. Ganz klar sei das aber noch nicht, sagte die Oberstaatsanwältin. Eine Tatwaffe soll der 33-Jährige ebenfalls benutzt haben.(…) Der verhaftete 33 Jahre alte Osteuropäer ist kein unbeschriebenes Blatt. Er ist der Polizei gut bekannt, unter anderem durch diverse Drogendelikte.“ http://www.derwesten.de/staedte/essen/die-hochschwangere-freundin-getoetet-id10769261.html

    Gießen: Verfahrensauftakt nach Prügelattacke
    „Zwei Asylbewerber aus Algerien müssen sich seit Montag vor einem Schöffengericht des Amtsgerichts wegen mehrerer Straftaten verantworten. Darunter eine Körperverletzung in einem Bus der Linie 1. Da mehrere Zeugen nicht erschienen waren, ging es zum Auftakt um einen versuchten Raub.(…)“ http://www.giessener-allgemeine.de/Home/Stadt/Uebersicht/Artikel,-Verfahrensauftakt-nach-Pruegelattacke-in-der-Linie-1-vor-Gericht-_arid,575681_regid,1_puid,1_pageid,113.html

    Norderstedt: Erpressung aus Eifersucht, Bewährungsstrafe
    „Vier Tage setzte ein 40-Jähriger eine Frau in ihrem Norderstedter Haus fest und drohte, ihren neuen Freund zu verletzen.(…)“ Link

    Stuttgart: Nach etlichen Straftaten in Gewahrsam genommen
    „Ein 22-Jähriger beleidigte eine Bundespolizistin, nachdem er mit einem 30-Jährigen im Hauptbahnhof aneinandergeraten war. Dieser befürchtete zuvor, dass ihm der 22-Jährige etwas antun werde und verständigte deshalb das Bundespolizeirevier. Gegenüber den eintreffenden Streifen verhielt sich der Algerier äußerst aggressiv, ballte die Fäuste und beleidigte eine Polizistin unentwegt. Er wurde gefesselt und zur Dienststelle verbracht. Im Rahmen der Durchsuchung stellten die Beamten eine Kleinmenge an Kokain sicher. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet, die Person zunächst entlassen. Nach Hause gehen wollte der 22-Jährige aber offenbar noch nicht, denn gegen 16:45 Uhr löste er einen erneuten Polizeieinsatz aus: In einem Drogeriegeschäft im Hauptbahnhof entwendete er Parfüm im Wert von knapp 150,-EUR, wobei er von einem Ladendetektiv beobachtet wurde. Erneut fesselten zwei Streifen den noch immer aggressiven Mann und nahmen ihn in Gewahrsam. In der Dienststelle bedrohte und beleidigte er wahllos Kräfte der Bundespolizei, bevor er in der Zelle um sich spuckte, seine Socken Richtung Beamten warf und versuchte, seinen Kopf gegen die Wand zu stoßen.(…)“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116091/3042197

    Schwäbisch Gmünd: 19-Jähriger durch festgenommen
    „Die Polizei hat einen des Rauschgifthandels verdächtigen 19-Jährigen Mann festgenommen. Die Rauschgiftermittlungsgruppe führte gegen den Verdächtigen seit Monaten Ermittlungen wegen des Verdachts des unerlaubten Handels mit Marihuana. Auf Antrag der StA Ellwangen wurde im Mai durch das Amtsgericht Schwäbisch Gmünd Haftbefehl gegen den untergetauchten Verdächtigen erlassen. Im Zuge der Ermittlungen konnte der 19-jährige Gambier nun festgenommen werden. Der Haftbefehl wurde in Vollzug gesetzt, der Festgenommene wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110969/3043144

    Linz/A: Serbe erstochen, Mordermittler nahmen Albaner fest
    „(…) Dabei wurden dem 27-jährigen Mann, der in Wels lebte, mehrere Stiche im Bauch- und Brustbereich zugefügt. Ein zweites Opfer, ein 27-Jähriger aus Mazedonien, wurde ebenso schwer verletzt. Der Mann schwebt nach einer Operation nicht mehr in Lebensgefahr. Außerdem wurde ein Türsteher, der den Streit schlichten wollte, mit einer Eisenstange attackiert und dabei leicht verletzt. Aufgrund von Zeugenaussagen und Hinweisen konnten die Ermittler noch am Donnerstag zwei verdächtige Männer festnehmen.(…)“ http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/Serbe-vor-Konzerthalle-erstochen-Mordermittler-nahmen-Albaner-fest;art4,1837656

  10. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.

    Immer wieder passend unser aller Lieblingszitat…

    Am widerlichsten ist an der Sache, wie die rotrotgrüne (vor allem, aber nicht nur) Politik die Polizei, Staatsanwälte und Richter im Regen stehen lässt, anstatt ihnen im Kampf gegen den multi-kriminellen Abschaum den Rücken zu stärken.

  11. Die Lösung ist einfach, wenn die Türkei seine Kriminellen nicht mehr haben möchte. Wir bauen einen Knast im Vorbild der USA. Isolationshaft, 23 Stunden am Tag allein eigesperrt, schlechtes Essen, keine Beschäftigung usw.
    Ach Gott wie hör ich schon die Gutmenschen sturm laufen gegen so einen Vorschlag. Die Bremer haben mit ihrer Wahl ja wohl deutlich gezeigt das die Clans „geduldet“ werden! Gute Nacht Deutschland

  12. In Deutschland leben schon jetzt grob geschätzt mindestens 10 Millionen Menschen zu viel!!!

    Und da sind die ganzen linken Vaterlandsverräter noch nicht einmal mit einbezogen…

    Auswanderungshilfe ist das Gebot der Stunde!

  13. Tja nun… Hauptsache keine Partei aus dem rächten Spektrum wählen… da nützt jetzt auch kein Jammern mehr, denn die Zustände, die wir heute haben sind eben die logischen Folgen. Wenn ein Volk schwach ist, wird es eben von stärkeren Völkern verdrängt.

    Ich würde wetten, dass bei der nächsten Bundestagswahl die selben Versager wieder gewählt werden. Die Deutschen haben es also nicht besser verdient.

  14. Seit den 70ern, seit dem nicht erfolgten Rausschmiß der Türken nach Anwerbestop, hieß es von allen Parteien immer wieder, wenn es um Ausländer, Ausländerzustrom, kriminelle und illegale Masseneinwanderung ohne Abschiebung ging: „Das Thema müssen wir aus dem Wahlkampf unbedingt heraushalten“, „das dürfen wir nicht instrumentalisieren“, „das ist rechtsradikal“, „dumpfe Stammtischparolen“, „es geht um Menschen“, „die gehen wieder“, „es ist nur temporär“, „es wird ja auch abgeschoben“.

    Folglich fand sich auch in keinem Parteiprogramm eine klare Ansage, wie mit diesen Horden umzugehen sei. Alle Parteien vermieden es sorgsam, den Bürger darüber zu informieren, daß man das ganze Ding einfach laufen lassen wolle – Hauptsache, Michel hält den Mund.

    Niemals hat irgendeine Partei den Bürger darüber informiert, daß sie genau nix zu tun gedenkt, sollte Deutschland – nach den Türken, den Libanesen, den Balkan“flüchtlingen, den Afghanen, Irakern, Syrern, auch noch von Afrika überrannt werden und einem die Heimat, die Sicherheit, die Zukunft unter dem Hintern weggezogen wird.

    Jetzt, wo es soweit ist, müssen Deutsche einen mörderischen Schlamassel ausbaden, zu dem sie nie gefragt und über den sie, als er wissen- und willentlich konstruiert wurde, systematisch getäuscht und belogen wurden.

  15. Hat man das vergessen, man auch eingebürgerte wieder ausbürgern kann!!!
    Zumindest diese Intensivstraftäter könnte man mal ausbürgern, das wäre mal ein Zeichen, das auch die Anderen verstehen würden.

    Übrigens die BRiD ist im eigentlich Sinne „kein echter Staat“, denn wir alle sind nicht Staatsbürger der BRiD, sondern lediglich „deutsch“ (schaut in eure Ausweise). So mit kann ein nicht vorhandener Staat auch Niemanden einbürgern, denn er kann keine Staatsbürgerschaft eines anderen Staates „deutsch“ vergeben – es ist also alles nur ein riesengroßer Schwindel, den man uns vormacht. Die BRiD ist lediglich ein Verwaltungskonstrukt und kein echter Staat, weshalb es auch keine echten Beamten gibt und keine Staatsbürgerschaft.

  16. Unter dem Beitrag über die Bereicherung durch „Bettwanzen“ hatte
    #71 johann Interssantes geschrieben:

    „Neues von den Miris…“.
    Die Lügenmedien werden immer irrer.
    Neuer Höhepunkt ist ein Artikel auf focus-online, wo die „Miri-Expertin“ Beate Krafft-Schöning zu sensationellen Erkenntnissen kommt:
    „Ein Großteil studiert oder arbeitet“
    Es gibt sie, die kriminellen Miris. „Der Großteil der Familie ist aber ganz normal“, sagt die Journalistin Krafft-Schöning. „Sie studieren, machen eine Ausbildung oder arbeiten.“
    „Wir brauchen sie“
    „Aber wir müssen begreifen, dass wir mit ihnen leben müssen, weil wir sie nicht loswerden können und sie vor allem auch brauchen. Auch sie gehören zur Zukunft unseres Landes.“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/miri-clan-in-bremenmiri-clan-in-bremen-kriminelle-machenschaften-sind-fuer-viele-mitglieder-von-grossfamilien-eine-schande_id_4744954.html

    Dazu mein Kommentar:
    #80 0Slm2012

    Echt – der Wahnsinn!

    „Die meisten Vorfahren der derzeit in Deutschland lebenden Mhallamiye kommen aus dem Südosten der Türkei, aus Syrien oder dem Libanon. Dort waren viele nur geduldet. In den 1970er-Jahren kamen sie nach Deutschland und konnten aufgrund ihrer Staatenlosigkeit nicht einfach wieder zurückgeschickt werden“ heißt es zum Miri-Clan im LOCUS.

    Und:

    „Einige(!!!) Mitglieder sind kriminell“:

    1.200 von 2.600! Das sind 46%!!!

    „Aber wir müssen(!!!) begreifen, dass wir mit ihnen leben müssen(!!!), weil wir sie nicht loswerden können(???) und sie vor allem auch brauchen(???). Auch sie gehören zur Zukunft unseres Landes(!!!).“ Ebenfalls der LOCUS.

    „… weil wir sie nicht loswerden können“ – sagt wer!?
    An der Stelle muss gefragt werden, wann endlich nicht nur Funktionäre und Politiker (Parteien, NGOs, Gewerkschaften, Kirchen) sowie Journalisten, sondern auch Beamte, also sogenannte „Entscheidungsträger“, für solche „Entwicklungen“ zur Verantwortung gezogen werden! Ggf. auch mit Schadensersatzklagen!
    Übrigens ist die Mehrheit aller Libanesen in UNSEREM Land negativ auffällig:

    „36.960 Libanesen leben in Deutschland
    90 Prozent von ihnen beziehen Hartz IV. Über die Gewaltbereitschaft libanesischer Clans urteilt Roman Reusch, Leiter der Intensivtäter-Abteilung der Staatsanwaltschaft Berlin in einer Studie: ‘In libanesischen Familien findet eine konsequente Erziehung zur professionellen Kriminalitätsausübung statt. Junge Männer dieser Clans wissen, dass ihr Handeln verboten ist. Doch sie haben eine Selbstbedienungsmentalität entwickelt, die darauf abzielt, sich zu nehmen, was immer sie wollen.’“

    Das schrieb die BILD-Zeitung vom 05.05.2011. Die Zahl „der Libanesen“ ist natürlich höher als angegeben, da viele inzwischen Pass-„Deutsche“ sind!
    Und nicht vergessen: Die Mehrheit von ihnen kamen auch als „Kriegsflüchtlinge“, die nach Politikerlügen „wieder in ihre Heimat zurückkehren würden“…

    „Die Behörden in Beirut haben auch bei guten Sachbeweisen nur wenige libanesische Dokumente zur Rückführung ausgestellt. Die meisten unserer Rückführungsersuchen straffälliger Libanesen werden scheinbar gar nicht bearbeitet. Ein bereits im Jahr 2004 zwischen Beirut und der Bundesregierung ausgehandeltes Rückführungsabkommen ist bis heute von der libanesischen Seite nicht unterzeichnet worden.“ Auch die BILD-Zeitung.

    Der Libanon ist übrigens Mitglied der „Arabischen Liga“ und der „Organisation für Islamische Zusammenarbeit“. Beide Zusammenschlüsse üben über die UN0 oder direkt Pressions-Einfluss auf die Länder der EUdSSR aus, Muslime „gleichberechtigt“ (das meint IMMER!: bevorzugt) zu behandeln und ungehindert zuziehen zu lassen.
    In beiden Zusammenschlüssen sind Sklavenhalterstaaten wie Saudi-Arabien, Mauretanien und der Sudan Mitglieder und orientalische Despotien wie Saudi-Arabien, Katar, VAE und Pakistan, und sämtliche ihrer Mitgliederstaaten verletzen dauernd Menschenrechte und sind von blutigen Konflikten gekennzeichnet – von Marokko über die Türkei bis Indonesien. Aber beide Organisationen belehren uns Europäer permanent über „Rassismus“ und „Menschenrechte“ und fordern, fordern, fordern … wie hiesige Muselverbände!

  17. Solange wir uns nicht unserer Politgang und deren Lügenmedien entledigt haben ist es müsig sich über den Islam und die durch EU und Bundeswehr hier angeschleppten Nichtflüchtlinge den Kopf zu zerbrechen.

  18. Diese Zustände sind ein Schlag ins Gesicht für diejenigen, die sich bemühen hier ein anständiges Auskommen zu haben, Knast wird als “ Kindergarten “ wahrgenommen, “ Staat bezahlt alles “ Türkei weigert sich Straftäter wieder aufzunehmen…u.s.w. hier gehen die Arbeiter wegen Mindestlöhnen streiken siehe Kita Erzieher, oder etwa Arbeit und zusätzlich noch Hartz 4 zum aufstocken, Rentner sammeln Pfandflaschen weil die Rente nach vierzig Jahren arbeit nicht reicht, Wallraff enthüllt diese armselige Schulspeisung der Kinder, und die tanzen uns auf der Nase herum, Regt man sich auf, meinen die grünen Genossen Fremdenfeinde “ in einen erkannt zu haben und die Partei “ die Linke “ dessen Marxisten “ rufen einen “ Nazi “ hinterher, Ich merke gerade, ich hätte keinen Kaffee als Muntermacher gebraucht, einfach alles nicht mehr normal

  19. Alles ganz einfach!
    Die Säcke am Kragen backen und mit einem ordentlichen Pferdekuss über die Grenze befördern.
    Und die Grenzen ab sofort wieder schließen!

  20. Gar nicht mehr so lustig ist das auf Focus online besprochene Buch einer offenbar völlig durchgeknallten, bzw. „auf Linie gebrachten“ Schreiberin, die sich tatsächlich nicht entblödet folgendes abzusondern:

    „Aber wir müssen begreifen, dass wir mit ihnen leben müssen, weil wir sie nicht loswerden können und sie vor allem auch brauchen. Auch sie gehören zur Zukunft unseres Landes.“

    Kann man nur hinzufügen: „Leider gehören diese Typen zu unserer Zukunft, wenn wir nicht endlich etwas unternehmen und das Pack rauswerfen.“

    focus

  21. Ich denke, die Installation von „Flüchtlings“unterkünftInnen in linksgrüne Rotweingürtel wird intressante politische Metamorphosen unter den gut versorgten Staatsbediensteten dort führen.

    „Im Grunde war ich immer Rechtspopulist gewesen“
    Thea-Sophie Dummbratz-Schnuckelstein, Grüne, Bad Dumpfingen im Sommer 2019 zu CNN nach dem großen Polizeieinsatz wegen der Plünderungen vor Ort.

  22. Winsen: Streit zwischen kurdischen Großfamilien eskaliert
    „Schon wieder! Mehrere Mitglieder einer kurdischen Großfamilie sollen ein 28-jähriges, polizeibekanntes Mitglied einer anderen kurdischen Großfamilie zusammengeschlagen und -getreten haben. Auslöser soll ein Streit zwischen dem Opfer und einem der Schläger am Nachmittag gewesen sein. Die Polizei bestätigt auf Nachfrage ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung. Drei der mutmaßlichen Schläger im Alter zwischen 19 und 27 Jahren seien bereits bekannt, heißt es.(…)“ http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/winsen/blaulicht/mit-sechs-leuten-auf-einen-mann-streit-zwischen-kurdischen-grossfamilien-eskaliert-d62351.html

  23. Nichts Neues in Buntlant. Diese Kurdenclans wüten hier schon seit Jahren. Zusätzlich lässt man immer mehr Neger, Zigeuner, Rechtgläubige ins Land. Freiwillig werden die Deutschland nicht wieder verlassen.

    Deutschland und der Rest von Europa sind schon längst verloren. Auch an Bürgerkriege glaube ich nicht. Der Doofmichel wird sich in sein Schicksal fügen.

  24. OT: Deutschlandabschaffung im Galopp
    Elitenförderung ist total böse. Lieber Unsummen für Vollhonks versenken!
    http://www.spiegel.de/schulspiegel/kultusmininisterkonferenz-kommentar-zur-begabtenfoerderung-a-1037766.html

    Dass Vererbung einen nicht unbeträchtlichen Anteil am Schulerfolg hat, und allein deshalb Akademikerkinder schon besser abschneiden, will und darf der sozialistische Gutmensch einfach nicht wahrhaben.
    Gleich schlau geht nicht, also sollen alle gleich blöd werden.

  25. Die Türkei will ihre Fünfte Kolonne nicht wiederhaben?
    Ist ja einfach nicht zu fassen.

  26. #22 Micha567 (12. Jun 2015 08:57)

    Auch an Bürgerkriege glaube ich nicht. Der Doofmichel wird sich in sein Schicksal fügen.

    Der linksgrüne Stuhlkreis-Doofmichl ohne Bundeswehr sicher aber die intraethnischen Konflikte werden interessant!

    Wenn Deutschland keine Steuerzahler mehr haben wird, geht die Verteilung der Restbeute los, da will dann Mboulo Katalolu den 3er-BMW von Murat, den Murat natürlich nicht rausrücken wird…

    Und der chronische FrauInnenunterschuss erst….

    Jürgen TrittIns Politik finde ich „großartig“!

  27. Es wird noch lange dauern, bis grossangelegte menschenrechtsmissachtende Deportationen mehrheitsfähig sind. In Frankreich, wo man uns punkto Moslemclans um 15 Jahre voraus ist, wurden in den letzten Jahren auch die Anarchisten und Linksfaschisten aus den Banlieues vertrieben. Ein Teil davon hat in der Folge umgedacht und wählt jetzt rechtsnational, sodass die ganze Linke bis auf ein paar Alt-Gewerkschaftler obsolet geworden ist. Doch es wird nochmal 10 Jahre dauern, bis die mörderischen Menschenrechte umgangen und die nötigen Massnahmen ergriffen werden können. Bis dahin wird noch einiges Blut fliessen, das meines Erachtens auf das Konto der Umvolkungsfaschisten geht.

    Den Moslem-Familien darf die Schuld nicht in die Schuhe geschoben werden, denn sie haben nie gesagt, sie würden die deutsche Gesellschaft respektieren.

  28. OT
    Deutschland verschwindet jeden Tag etwas mehr
    Ist hier in meiner Heimat noch ZUKUNFT???
    Keine Ausgebildete Fachkraft geht freiwillig nach Deutschland wo Man_Xinen die Weltweit höchsten Abgaben Bezahlt!
    Für die hier Lebenden, Gewerblichen Lohnabhängigen ist die Schmerzgrenze Bereits überschritten selbst das Kinder kriegen
    bedeutet ARMUT ab dem 20.eines Monats „Tafeln“ gehen, da vom Lohn nichts bleibt.
    Alles wird um verteilt , und „Schwupps“ ist schon das meiste Verschwunden!!!
    Gutes Beispiel Gefällig? GEZ sorgt mit abgepresstem Geld für das Welt teuerste Rundfunk System,wo hunderte von „Häuptlingen“
    Gehälter Kassieren das es einem den Brechreiz auslöst, da absolut Leistungs-frei.
    Die Frage die sich Junge Menschen stellen müssen habe ich hier in meiner Heimat noch ZUKUNFT???
    Auswandern dazu gibst eigentlich keine Alternative!
    Meine Forderung ist: Beihilfen für alle Ausreisewilligen Fachkräfte,
    für Kinder gibst Bonuszahlungen, Deutschland ist keine Heimat für Familien!

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article142377580/Bund-verdoppelt-Zahlungen-an-Laender-fuer-Fluechtlinge.html

  29. Schwerstkrimielle moslemische Großfamilien machen Deutschland so schön bunt und vielfältig.

    “Dieses Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!”

    Maria Böhmer (CDU)

    Die Bevölkerung bekommt genau das was sie gewählt hat. Nicht mehr und nicht weniger!

  30. Kein Mafiosi ist illegal! Deutschland ist bunt und weltoffen! Kein Generalverdacht für Völkermörder! Willkommenskultur für Schwerkriminelle jetzt!

  31. #8 Jungjaeger (12. Jun 2015 08:12)
    War die Mafia nicht immer schon mehr oder weniger in kriminellen Großfamilien organisiert?

    Die kriminellen Großfamilien in Süditalien weisen ähnliche Strukturen wie die Libanesen-, Kurden-, Türken- und Araberclans aus, die hauptsächlich durch Verwandtenehen entstehen – Verwandtenehen lassen die kognitiven und emphatischen Hirnfunktionen verkümmern, was zur Folge hat, dass die kriminellen Clanmitglieder nicht gerade die Hellsten sind, was sie aber umso gefährlicher, brutaler und skrupelloser werden lässt.

  32. Am Anfang aller Problem, gewissermaßen der Kern des Problems, sind die von der deutschen Bevölkerung gewählten Politiker. Die Politikschaffenden sind verkommen, da ist nichts zu ändern und sie werden sich nicht ändern. Deutschland bekommt genau das geliefert, was die deutsche Bevölkerung seit Jahrzehnten wählt: Verachtung seiner Interessen. Der mündige Teil der Bevölkerung ließt PI und unterstützt Pegida.

  33. Frage:
    Wo sind die von „uns“
    gewählten bzw. durch Wahlbetrug in ihre
    Positionen gelangten „Volksvertreter“ –
    die sollten doch Sachwalter der Bürger sein –
    nein, sie kümmern sich um Homoehe und
    regenbogenfarbene Zebrastreifen!

  34. Die türkisch-arabischen Großfamilien und die an der Macht stehende Politikerfamilien bilden beide Parallelgesellschaften, die den Michel abzocken.

    Berücksichtigt man die Griechenland-Politik von Merkel, kann man nicht ernsthaft behaupten, die türkisch-arabischen Großfamilien wären krimineller.

  35. Es gibt nur eine Frage: Wie lange sehen sich Länder wie Rußland und China diesen ganzen Wahnsinn noch tatenlos an? Denn: Wenn hier alles leer gefressen ist, wohin ziehen die Horden dann weiter? Weder Rußland und vor allem China werden sich Versuche gefallen lassen, ihre Grenzen zu verletzen.

    2030

    Die vereinigten Truppen Rußland und Asiens werfen die letzten Islamhorden bei Spanien ins Meer. Der US Präsident Manuel Suarez hatte die Vereinigten Staaten von Mexico und Nordamerika zu vor für neutral erklärt.

  36. Hätte man
    rechtzeitig den
    Anfängen gewehrt, wäre
    es zu solch eim ausufernden
    Problem gar nicht erst gekommen.
    Aber das war nicht opportun
    bzw. durfte man nicht, da
    männchenverachtend,
    eben vollnazi.

  37. Für den Migrationsforscher Ghadban besteht dennoch Hoffnung: „Ich glaube, dass insbesondere in der zweiten Generation viele aus der Clan-Struktur raus wollen, aber nicht die Möglichkeit haben: Der Druck aus der Familie ist sehr groß und das deutsche Sozialsystem hilft ihnen auch nicht. Sie sind vollkommen hilflos. Da muss der Staat ansetzen.“

    Wuhahaha! Scherzkeks! Wie denn? Der „Staat“ macht sich angesichts dieser Brutalos doch schon jetzt ins Beinkleid und ist in Form seiner Richter seit langem gegenüber diesen Leuten paralysiert („bringischdischumfickischdeinetochter“).

    Ghadbans Standard-Texte zu diesem Orient-Abfall sind und bleiben trotzdem grundlegend. Etwa dieser hier:

    http://www.ghadban.de/de/wp-content/data/die-libanon-fluchtlinge2.pdf

  38. Ja, ich bin dafür Hanf zu legalisieren. Dann wird mein Alltag in D auch schön bunt und trotz all dem Wissen um die Zustände, erträglich!

  39. #33 Falkenstein (12. Jun 2015 09:17)
    Am Anfang aller Problem, gewissermaßen der Kern des Problems, sind die von der deutschen Bevölkerung gewählten Politiker. Die Politikschaffenden sind verkommen, da ist nichts zu ändern und sie werden sich nicht ändern. Deutschland bekommt genau das geliefert, was die deutsche Bevölkerung seit Jahrzehnten wählt: Verachtung seiner Interessen. Der mündige Teil der Bevölkerung ließt PI und unterstützt Pegida.

    ################

    ……………

    und geht am nächsten Tag dumm zur Arbeit, um all diese Politiker und deren vernichtende Politik zu unterstützen.

  40. #33 Falkenstein (12. Jun 2015 09:17)
    Am Anfang aller Problem, gewissermaßen der Kern des Problems, sind die von der deutschen Bevölkerung gewählten Politiker.[..]

    Ich bin mittlerweile zu der Meinung gelangt, dass die Politiker nie gewählt wurden und werden, sondern dass bei den Wahlen fleißig nachgeholfen wird, um sie in ihre Ämter zu hieven.
    Kein Mensch, der noch ganz bei Trost ist, wählt Leute wie Gabriel, von der Leyen oder Fahami in politische Ämter – von den Schul- und Studienabbrechern der Piraten oder den Grünen ganz z schweigen.
    Ich gehe soweit zu behaupten, dass ohne die hohe Zahl an „Wahlbeobachtern und -helfern“ bei der OB-Wahl in Dresden Festerling offiziell 3% bekommen hätte.
    Ausserdem kann ich mir den medial geschürten Negativhype um die NPD nur damit erklären, dass diese Partei wesentlich mehr Stimmen erhält, als offiziell ausgezählt wird, aber auch hier fleißig gearbeitet wird, sie unter 5% zu halten.

  41. #43 Babieca (12. Jun 2015 09:27)
    Für den Migrationsforscher Ghadban besteht dennoch Hoffnung: „Ich glaube, dass insbesondere in der zweiten Generation viele aus der Clan-Struktur raus wollen, aber nicht die Möglichkeit haben: Der Druck aus der Familie ist sehr groß und das deutsche Sozialsystem hilft ihnen auch nicht. Sie sind vollkommen hilflos. Da muss der Staat ansetzen.“

    Wuhahaha! Scherzkeks! Wie denn? Der „Staat“ macht sich angesichts dieser Brutalos doch schon jetzt ins Beinkleid und ist in Form seiner Richter seit langem gegenüber diesen Leuten paralysiert („bringischdischumfickischdeinetochter“).

    Ghadbans Standard-Texte zu diesem Orient-Abfall sind und bleiben trotzdem grundlegend. Etwa dieser hier:

    http://www.ghadban.de/de/wp-content/data/die-libanon-fluchtlinge2.pdf

    MOMENT MEIN LIEBER!

    Es geht nämlich noch einen Tick dreister und unverschämter.
    Achtung festhalten:

    „Aber wir müssen begreifen, dass wir mit ihnen leben müssen, weil wir sie nicht loswerden können und sie vor allem auch brauchen. Auch sie gehören zur Zukunft unseres Landes.“

    Also ich als normaler Arbeitnehmer und potentielles Opfer wüßte jetzt ad hoc nicht, wozu ich diese Leute brauche, aber vielleicht kann mr das jemand erklären.

  42. #49 Das_Sanfte_Lamm (12. Jun 2015 09:43)

    „Aber wir müssen begreifen, dass wir mit ihnen leben müssen, weil wir sie nicht loswerden können und sie vor allem auch brauchen. Auch sie gehören zur Zukunft unseres Landes.“

    Was für behämmertes Geschwurbel von Ghadban. Fällt mir übrigens auf: Das scheint gerade die aktuelle Sprachregelung zu sein, um bloß nichts gegen die mörderischen Horden tun zu müssen. Denn dieses „Sie sind nun mal da, und wir müssen mit ihnen leben, und sie werden bleiben, und deshalb müssen wir sie ‚integrieren'“ höre ich in letzter Zeit fast täglich von Bundes- bis Kommunalebene, wann immer eine neue Invasoren-Dependance eröffnet wird.

    Die Worte „Abschiebung“ und „Grenzkontrollen“ fallen nie. Nein, alle Dämme sind längst gebrochen und der Deichvogt ist samt seinem Schimmel ersoffen.

  43. OT (oder auch doch nicht)
    Wir feiern 10 Jahre Schuldenerlass für Afrika:
    SA 11.06.2005
    Vor 10 Jahren jubelte die Welt (eigentlich nur die G8 und die völlig verrückten ‚christlichen’ Weißen) über den ‚historischen Schuldenerlass’ für afrikanische Staaten in Höhe von 55.000.000.000 US-$. Deutschland ist direkt mit 1 Milliarde und indirekt (IWF) mit weiteren Milliarden zur Entschuldung der afrikanischer Staaten beteiligt.
    Aus den Jubelberichten von damals:
    „Historischer Beschluss, solide Finanzierung, Erfolg der Welt, gegen Armut und Korruption, für gute Regierungsführung, Bildung, Gesundheit, Infrastruktur.“
    Nutznießer der 100%-tigen Entschuldung sind: Benin, Burkina Faso, Äthiopien, Ghana, Madagaskar, Mali, Mauretanien, Mosambik, Niger, Ruanda, Senegal, Tansania, Uganda, Sambia, Kamerun, Tschad, Gambia, Guinea.
    3/4tel dieser Länder sind Mitglied in der OIC (Organisation mohammedanischer Staaten) womit auch klar ist, zu welchem ‚Kulturkreis’ sie gehören.
    Jetzt sind 10 Jahre vergangen. Der Jubel hat sich gelegt. Die angestrebten und erhofften Verbesserungen für die Lebensbedingungen der afrikanischen Bevölkerung sind nicht eingetreten, im Gegenteil, sie haben sich weiter verschlechtert. Das Geld ist verpufft bzw. das Geld haben jetzt andere wie vor allem die afrikanische ‚Elite’ der o.g. Staaten die sich ordentlich bedient hat.
    Und wo kommen jetzt unsere ‚afrikanischen Flüchtlinge’ her? Ja, richtig aus genau dem oben aufgeführten mohammedanischen Kulturkreis.
    Freut Euch Bürger, freut Euch, da kommen noch viele, für Nachschub wird gesorgt; IS, Boko und die X anderen Mörderbanden mit austauschbarem Namen und gleichem ‚religiösem Anspruch’ lassen schon mal herzlich grüßen :- . Wie sagte es mal ein Kenner dieser ‚Kultur’? „Sie können nichts, aber Terror verbreiten und Köpfe abschneiden, das können sie perfekt.“

    schönes WE

  44. Hallo.
    Vor Jahren schon schrieb ich hier auf PI woher dieser Menschliche Abfall kommt. Hat es jemanden interessiert? Nicht wirklich.

    Wenn ich dann dieses weinerliche Gejammer der Sozialarbeiter, Lehrer, Richter, Staatsanwälte usw. höre kann ich nur sagen; „Die haben das doch so gewollt!“. Gerade Lehrer und Sozialarbeiter, wie sonstiges GrünRotes, auf Kosten der Steuerzahler herumlaufendes Gemüse, bekommen was sie gesät haben.

    Der Täterschutz in Deutschland hat doch mit denen nichts zu tun! Der Täterschutz, nicht nur in Deutschland, überall in Europa, ist in erster Linie Eigenschutz, Eigenschutz der Politik-Innen. Wer sind denn die grössten Verbrecher in unseren „Demokratien“?? Die jenigen die die Gesetze für sich und deren Freunde machen.
    Auch darf nicht vergessen werden; „Was, wo und wie viel schneiden die PolitikerInnen mit??“
    Das ist ein geschlossener Kreis von Verbrechen und Verbrechern.
    So isch.. Ilkay

  45. OT – aber nicht unpassend:
    Die AZ meldet aktuell, daß jetzt in Oberammergau ein „Muslim“ Spielleiter wird.
    Wir dürfen auf die Neuauslegung der biblischen Geschichte bei Anwendung des „Neuen Regietheaters“ gespannt sein. Vielleicht taucht im letzen Akt ein Bärtiger mit Nachhemd und Kalaschnikoff auf und wird als neuer Messias ernannt?
    AZ

  46. #53 Lepanto2014 (12. Jun 2015 10:06)

    Das ist ja so paradox: Seit Gründung Israels, und ehe in Deutschland so gegen ’68 von Linken die Saat der radikale Haßwende gegen Israel eingeleitet wurde, war allen klar: Arabs wollen Israel vernichten. Und dieses Ding „Zweistaatenlösung“ war schon immer tot (als Jordanien 20 Jahre lang die Judäa und Samaria besetzte, hörte man genau nichts von einem „Palästinenserstaat“), weil die Araber überhaupt kein Konzept hatten und haben, wie denn dieser weitere arabische Staat funktionieren sollte – außer, wie bisher, am internationalen Tropf zu hängen, während er Israel zu vernichten sucht.

    Nach wie vor gilt das islamische Ziel: Israel muß weg, die Juden ins Meer. Und die erfundenen „Palästinenser“ sind dafür das bewährte Mittel der Wahl.

  47. Bereicherung durch Teilhabe von Kriegs traumatisierten Flüchtlingen und dringend benötigten Facharbeitern in Art von Astro oder Quantenphysikern und Molekularbiologen wenn nicht Nobelpreisträgern oder Rennflitzer Fahrer

    OT,-….Meldung vom 12.6.2015

    Asylheim: Polizei untersucht Autorennen
    Ermittlern ist bisher ein Fall am St.-Niclas-Schacht bekannt

    Freiberg / Sachsen. Die Polizei will Vorkommnisse um das Asylbewerberheim am St.-Niclas-Schacht näher untersuchen, bei denen es um illegale Autorennen gehen soll. Revierleiter Knut Kunze bat Anwohner bei einer Versammlung am Dienstagabend, Anzeige über die Vorkommnisse zu erstatten. Sie hatten beschrieben, dass dort immer wieder Autos gesichtet wurden, die auf dem Gelände teilweise wild herumfahren.
    Der Betriebsleiter des Heimes, Matthias Schulze, hatte zuvor bestätigt, dass ihm ein Autorennen mit einem BMW auf dem Gelände bekannt sei. Das Auto habe ein Asylbewerber illegal besessen. Mittlerweile ist der Pkw aber in der Obhut der Polizei. Seitdem sei ihm kein derartiger Fall mehr bekannt, sagte Schulze.

    Bisher gibt es zwar immer wieder Beschwerden von Seiten der Anwohner rund um das Heim am St.-Niclas-Schacht. Neben Lärm wird beklagt, dass die Flüchtlinge auch in fremde Grundstücken eindringen. Die Statistik belegt dies aber nicht. Der Polizei liegen nur „sehr, sehr wenige Anzeigen“ vor, wie Revierleiter Kunze deutlich machte. Drei Vorkommnisse seien im vergangenen Jahr der Polizei gemeldet worden. Beispielsweise wurde ein Zaun beschädigt. Revierleiter Kunze ermunterte die Anwohner, Anzeige zu erstatten. Nur so könne sich die Freiberger Polizei auch um diese Dinge
    kümmern.http://www.freiepresse.de/LOKALES/MITTELSACHSEN/FREIBERG/Asylheim-Polizei-untersucht-Autorennen-artikel9220363.php

  48. Gestern sah ich eine Gruppe von Illegalen im öffentlichen Strandbad.Denke die werden von ihren Betreuern rangekarrt.Eintrittskarte bezahlt.In der Unterkunft könnte es ja langweilig werden.Alles Männer zwischen 20 u.30,muskulös,durchtrainiert,jeder Smartphone.Einer hatte dicke Goldkette am Hals.Wert über 1000 Euro.Spielten Karten,kauften Eis,turnten,guckten Bikinifrauen an.Ein sehr schönes Leben.Einer war aus Fernost, die anderen Südosteuropa.

  49. Das haben die Bürger..jedenfalls jene,die
    in den 80er in Berlin waren,schon früh
    mitbekommen,welcher krimineller Bodensatz
    sich da rekrutiert..
    Die deutschen Schüler in den Schulen,können ein Lied davon singen..
    Eingeschüchtert von Clans,abgezogen,verprügelt.
    Wie die Eltern,so deren Nachwuchs..

    Nur unsere Verantwortlichen waren blind..
    Von wegen neue Mafia.., die linke Presse,
    hat die Entwicklung nicht nur ignoriert
    bzw.nicht wahr haben wollen,
    sondern gegen jede Gegenstimme angeschrieben.

    Der Faschist war immer der Deutsche..
    Türkische Faschisten,Islamisten gab es nicht.

    Und nun..was wird der Focus,mit dieser
    für ihn so überwältigend neuen Erkenntnis machen..?
    Nichts..Der Artikel wandert ins Archiv.

  50. Kam grade mit meiner Nachbarin vom Stadtbummel! Uhrzeit: 10:30

    Jetzt schon bollern die besoffenen Invasoren auf der Straße rum, gröhlen und fassen sich an die Eier. Etwas weiter stadtinnen – was sah ich da? Eine Gutmenschix mit 5 Syrern samt Kopftuchbalg und Sohnemann im Schlepptau auf dem Weg zum Rathaus!

    Es werden immer mehr und der Sommer wird heiß – heiß für die hiesige Damenwelt.

    Habe bereits Vorsorge getroffen…

  51. #57 Babieca
    Nach wie vor gilt das islamische Ziel: Israel muß weg, die Juden ins Meer. Und die erfundenen „Palästinenser“ sind dafür das bewährte Mittel der Wahl.

    Ja – wobei: die derzeitige israelische Regierung macht es genau richtig. Ja keine Grundsatzdiskussionen mit den EU/Obambi-Doofis über die „Zweistaatenlösung“. Lieber konkrete, unerläßliche Existenzbedingungen nennen, die die Gründung de facto ausschließen. Wäre nicht der erste islamische Schrotthaufen, der „Staat“ genannt wird. Im Übrigen: Das „arabische“ Ost-Jerusalem muß eine bunte und weltoffene Metropole sein. Israelis welcome ! Wer könnte da widersprechen…

  52. OT

    Verzerrungspresse:

    Ist euch aufgefallen, daß die (vorläufige!) zusätzliche 1. Mrd. nur in diesem Jahr für „Flüchtlinge“ heute ganz sorgfältig von den MSM versteckt wird und alle Kommentarfunktionen – etwa bei der Welt – ruckzuck geschlossen werden, so sie überhaupt angeboten werden? Dazu der gerne gelesene „cybertobi“:

    Eine Milliarde Euro? Das reicht doch nicht einmal für einen Monat. In Deutschland halten sich im Moment rund 600.000 abgelehnte Asylbewerber mit Duldung, etwa 600.000 Asylbewerber in älteren laufenden Asylverfahren, über 200.000 neue Asylbewerber aus dem letzten Jahr und bereits über 200.000 neue Asylbewerber aus diesem Jahr auf. Weitere rund 200.000 Asylbewerber werden bis zum Ende des Jahres noch erwartet, wobei pro Jahr nur einige tausend abgelehnte Asylbewerber Deutschland wieder verlassen. Das macht alles in allem rund 2 Millionen Menschen, die Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erhalten, als Unterkunft und Verpflegung frei, freie ärztliche und zahnärztliche Behandlung, Sozialarbeiter, Psychologen und Freizeitgestalter, die sich um die Leute kümmern, Putzfrauen, Hausmeister und Wachleute, die in ihren Unterkünften nach dem rechten sehen, und natürlich der nahezu volle Hartz IV Satz, wie ihn ein gekündigter Arbeitnehmer nach 40 Jahren hartem Arbeitsleben auch bekommt.

    Alles in allem rechnen die Behörden pro Asylbewerber und Monat mit Kosten von 3.000 Euro und wenn man das mal 2 Millionen nimmt, kommt man auf Kosten von 6 Milliarden Euro pro Monat und da sind Extras und sonstige Folgekosten noch gar nicht mit drin. Die eine Milliarde des Bundes reicht also gerade einmal für 5 (!) Tage Flüchtlingsunterbringung. Gratulation.

    Wenn man also die Kosten in Deutschland für „Flüchtlinge“ berechnet, ist das hier finanziell ein begeistert medial aufgeblasener Fliegenschiß:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article142379045/So-viel-kostet-der-Kampf-gegen-die-IS-Miliz-jeden-Tag.html

  53. OT „wenn Deutsche wollen, daß Deutschland deutsch bleibt, sind sie Nazis, wenn aber Moslem-Uiguren wollen, daß sie nicht bunt und chinesisch werden, ist das ganz doll toll“
    #55 Babieca (12. Jun 2015 10:10)

    Auch Tibet den Tibetern! ist natürlich völlig okay.

    In der Bundestags-Entschließung 13/4445 vom 23.4.1996 verurteilt die Bundesrepublik die chinesische Zuwanderungs-Politik in Tibet, weil dadurch die tibetische Identität „zerstört“ wird:

    „Im Hinblick darauf, dass die Tibeter sich in der gesamten Geschichte eine eigene ethnische, kulturelle und religiöse Identität bewahrt haben, verurteilt der Bundestag die Politik der chinesischen Behörden, die im Ergebnis in Bezug auf Tibet zur Zerstörung der Identität der Tibeter führt … “
    http://www.pi-news.net/2014/11/was-ist-voelkermord-gemaess-un-definition/

  54. #43 sauer11mann (12. Jun 2015 09:26)

    #1 Marie-Belen

    „Wo ein Wille ist, ist auch ein weg*“

    *weg = fort
    **********************************************

    Sehr gut!

    Ich schäme mich für meinen Rechtschreibfehler!

  55. @ #64 Babieca (12. Jun 2015 11:00)

    Ist euch aufgefallen, daß die (vorläufige!) zusätzliche 1. Mrd. nur in diesem Jahr für „Flüchtlinge“ heute ganz sorgfältig von den MSM versteckt….u.s.w.

    ja sehr wohl, dann kommt noch dazu das es in einigen Kommunen, Städten Kreisen des Bundesgebietes nicht mal der Haushaltsplan für das derzeitige laufende Jahr bestätigt und verabschiedet wurde weil keiner weiß wie viel Nebenkosten durch Flüchtlinge die plötzlich auf dem Stadtmarkt nach Art von Kuckuckskindern ausgesetzt werden, der Kommune od. Stadt noch entstehen

  56. #20 0Slm2012 (12. Jun 2015 08:50)

    Unter dem Beitrag über die Bereicherung durch „Bettwanzen“ hatte
    #71 johann Interssantes geschrieben:

    „Neues von den Miris…“.
    Die Lügenmedien werden immer irrer.
    Neuer Höhepunkt ist ein Artikel auf focus-online, wo die „Miri-Expertin“ Beate Krafft-Schöning zu sensationellen Erkenntnissen kommt:
    „Wir brauchen sie“
    „Aber wir müssen begreifen, dass wir mit ihnen leben müssen, weil wir sie nicht loswerden können und sie vor allem auch brauchen. Auch sie gehören zur Zukunft unseres Landes.“

    So in etwa sieht ein dem Wahnsinn angrenzender LinksGrüner die letzte Möglichkeit, geistig den Totalbankrott dieser kritikfreien Willkommenskultur gegenüber Jedem und Jeden Fremdkulturellen und Schwerkriminellen zu rechtfertigen: Man flüchtet zusammenbrechend in einen Chorus, der das Totalscheitern sieht, aber durch den „wir brauchen sie doch“ dieses Desaster dennoch rechtfertigen soll.
    Ein normaler Mensch würde sich fragen, zuwas wir sie überhaupt brauchen? Um bei den „doof aber gutherzigen“ LinksGrünen ihren Schmerz bezüglich des 3. Reiches unserer Vorfahren zu tilgen, oder um bei den „verkommenen“ LinksGrünen bei der Zerstörung unserer Bürgerlichkeit voranzutreinben?

    Ich frage: Wozu brauchen wir Flüchtlinge, die primär kriminell sind, die unsere Kinder in die Drogenabhängigkeit führen, die gespendete Wäsche aus dem Fenster werfen, die unsere Verpflegung ablehnen, die nur unser Geld wollen, die unsere Werteordnung ablehnen?

    Es wird lauf zu rufen:“Wir müssen niemanden beherbergen, der uns Schaden zufügen will“. In diesem Zusammenhang sollte man auch den ganzen Bundestag abschieben.

  57. In Italien können die Richter den Mafiosi die Kinder abnehmen.Also die Kindsabnahme wäre die erste richtige Massnahme gegen die Familienclans(und ja, die Kinder werden keine Mohammedaner mehr sein).
    Die Zweite wäre Beschlagnahme des Vermögens, die Dritte wäre im Zusammenhang mit bestimmten,vor allem sexuellen,Straftaten die physische Kastration und die Vierte wäre der Entzug der Staatsbürgerschaft und umgehende Abschiebung.

  58. @#14 Sauer Kraut
    Warum nicht gleich nach russischem oder chinesischem Muster? Nein, das mit den USA oder GB ist kein Vorbild,zumal mit diesem Gefängniss-Typus sich die Islamisierung nicht aufhalten lässt.Gefängnisse müssen gut und nach neuesten Erkenntnissen geführt sein durch die öffentliche Hand. Denn es muss wieder Aufgabe der öffentlichen Hand sein in den Gefängnissen erzieherisch,d.h. entislamisierend zu wirken(d.h. auch mit psychiatrischen Hilfsmitteln).Allerdings habe ich keine Probleme mit den US-Strafgesetzbuch was die Strafe bei Kapitalverbrechen betrifft.

  59. #67 Marie-Belen

    W i r haben uns für n i c h t s zu schämen!

    Trotzdem freue ich mich über das Lob!

  60. Mir liegt ein Geolitico Artikel in
    der Magengrube und die Frage..
    Darf man unsere Politiker Psychopathen nennen?
    Den Hitlervergleich ziehen Unheil übers
    Volk und andere Völker gebracht zu haben

    Man kommt bei Geolitico grad schwer rein..
    Der Artikel ist von diesen Monat unter
    „Terrorlüge des Westens entlarvt“ , zu finden.

    Darin ist mit einsehbaren Dokumenten,
    belegt,wie der Westen im Bund mit Amerika,
    den IS installiert hat
    Mit all den Folgen,die nun auf den Westen
    einprasseln..Mit all den hunderttausenden
    Toten,die dieser installierte Terror
    hinterlassen hat..

    Fast fürchte ich auch um Günther Lachmann,
    der sich anschickt,ins Fadenkreuz der
    Geheimdienste zu geraten..
    Ein investigativer Journalist,von denen
    es nicht mehr viele gibt

  61. Bin neugierig was die Bilderberger zu Griechenland jetzt in Tirol beschliessen.Der IWF scheint schon sauer zu sein,weil keine Kohle retour kommt.Spanien u Italien könnten auch nichts mehr zahlen.Das stemmt Deutschland nicht das wissen die.

  62. Die „Familienclans“ wurden doch vor einigen Jahren über den Libanon von der Bunzelwehr/Marine extra hierhergeholt im Auftrag der Bundesregierung und nun sind sie halt hier und vermehren sich…

  63. Es wird vor allen Dingen immer gefährlicher bei uns, denn diese Leute wissen, daß sie unter Naturschutz stehen und erlauben sich sehr viel.

  64. http://newsfisher.io/article/YmvYQ8BwiQ4L7Pndi
    Der manipulative Charakter dieser Meldung ist zum Himmel schreiend“Asylant von Trio verprügelt“
    Man nimmt an, der arme Asylant wird deswegen weil er Asylant ist von 3 Inländern verprügelt.Liest man weiter so findet man:drogenmilieu,2 der Prügler waren ebenfalls Asylanten.Da wird wieder manipuliert.Man denkt der dritte war Inländer.Nein der dritte ist noch nicht gefasst aber bekannt, ebenfalls Asylant.Weil nur 2 gefasst sind waren eben nur 2 Asylanten.So geht es bereits zu in Österreich.

  65. Wenn man sie schon kaum abschieben kann, so kann man doch:
    – den straffällig gewordenen Hartz IV entziehen, wenn sie keine deutsche Staatsbürgerschaft haben
    – dafür sorgen, dass nicht noch mehr von der Sorte einreist und sich einnistet
    – wer mit Pass in ein Flugzeug einsteigt und ohne Pass hier ankommt: raus!

  66. Der Bericht aus dem Film ist zwar schon sehr alt, dadurch jedoch nicht unwahr. Dieses Grossfamilienproblem hat sich mit der Entwicklung der Parallelgesellschaften in den letzten Jahren sehr verstärkt und gefühlt gibt’s kein Mittel dagegen, außer radikalem Karlschlag. Die Justiz ist nach wie vor heillos überfordert nach derzeitiger Rechtslage und ist mittlerweile zur reinsten Geldverschwendung geworden. An der Stelle möchte ich gern auf die aktuellen Vorkommnisse hinweisen, zur Zeit verschwinden sehr viele Menschen im Mittelmeer, keiner weiß wieviele und keiner kennt ihre Namen.

  67. #6 derhimmelmusswarten (12. Jun 2015 08:08)

    Nichts Neues. Aber man kann die Richter auch verstehen. Den Job würde man wirklich nicht mehr haben wollen.Da wundern die milden Urteile nicht. Die haben auch keine Lust, sich abknallen zu lassen.
    ————————————————
    Ich hab’s hier schon mal geschrieben. Wenn ich als Maurer Angst habe, ich könnte vom Dach fallen, muß ich etwas anderes lernen. Man kann nicht nur die üppige Kohle einsacken und nur Verkehrsdelikte und Scheidungsfälle verhandeln.

  68. #62 Teppichmoerser (12. Jun 2015 10:52)

    Kam grade mit meiner Nachbarin vom Stadtbummel! Uhrzeit: 10:30

    Jetzt schon bollern die besoffenen Invasoren auf der Straße rum, gröhlen und fassen sich an die Eier. Etwas weiter stadtinnen – was sah ich da? Eine Gutmenschix mit 5 Syrern samt Kopftuchbalg und Sohnemann im Schlepptau auf dem Weg zum Rathaus!

    Es werden immer mehr und der Sommer wird heiß – heiß für die hiesige Damenwelt.

    Habe bereits Vorsorge getroffen…

    Uff, da habe ich grade nochmal Glück gehabt, dass ich um die Zeit immer arbeiten muss. Habe zum Glück eine 40h Woche, plus Fahrweg. Da kommt man nicht in die Verlegenheit, sich tagsüber von den Invasoren anpöbeln lassen zu müssen. Ironie off.

    Aber bald kommen in 100m Nähe meiner Arbeit 100 Invasoren in ein extra saniertes und umgebautes schickes Gebäude. Mir ist schon himmelangst. Ich habe vorgestern einen Polizisten gefragt, welche legalen Möglichkeiten der Verteidigung ich habe.

  69. @ #49 Das_Sanfte_LammJu & #50 Babieca

    Hi Sanftes Lamm und Babieca,
    „Aber wir müssen(!!!) begreifen, dass wir mit ihnen leben müssen(!!!), weil wir sie nicht loswerden können(???) und sie vor allem auch brauchen(???). Auch sie gehören zur Zukunft unseres Landes(!!!).“ ist NICHT von Ghadafi oder Ghadban oder wie der „migrationsforschende“ Diffeldoffel heißt, sondern von einer „journalisch tätigen“ und natürlich im politisch korrekten Sinn sehr einfühlsamen „Expertin für den Miri-Clan“, Beate Krafft-Schöning (wieder eine mit Doppelnamen!)
    Siehe dazu von mir oben: #20 0Slm2012 (12. Jun 2015 08:50)…
    Gefunden hatte
    http://www.focus.de/politik/deutschland/miri-clan-in-bremenmiri-clan-in-bremen-kriminelle-machenschaften-sind-fuer-viele-mitglieder-von-grossfamilien-eine-schande_id_4744954.html
    … „johann“ und bekannt gemacht im PI-Beitrag über uns zusätzlich zu den „Flüchtlingen“ bereichernden – Bettwanzen…

  70. Viele Großfamilien werden noch entstehen.Die Flüchtlinge die hier als Asylanten aufgenommen werden, holen den ganzen Clan nach.Erst kommt Einer dann viele.Die krimminellen Clans die um den Kuchen kriminalität kämpfen bekommen immer kleinere Stücke ab ,Bandenkämpfe um Drogenverteilung und Beuteverteilung werden an der Tagesordnung sein.Bremen wird zum Schießplatz vom Miri-Clan.In ein paar Jahren werden, dann die Grünen sagen die Aufnahmegesellschaft hat versagt.Wir werden Mexikanische Verhältnisse bekommen garantiert.

  71. Je größer desto brutaler und skrupelloser.
    Die allergrößte ist auch die brutalste und skrupelloseste,und in der ganzen Welt hoch aktiv.

  72. 18 Reiner07 (12. Jun 2015 08:46)

    Übrigens die BRiD ist im eigentlich Sinne „kein echter Staat“, denn wir alle sind nicht Staatsbürger der BRiD, sondern lediglich „deutsch“ (schaut in eure Ausweise).
    ———————-
    Da kann man doch persönlich auch Abhilfe schaffen und sich aus der BRD GmbH abmelden.
    Sehr empfehlenswert das Buch in Atlas-Form:
    „Die BRD GmbH“ von Klaus Maurer 2. Auflage
    und „Wenn das die deutschen wüssten … “
    von Jan van Helsing und Daniel Prinz.

  73. Selbst wenn die Großfamilien vernichtet werden,haben die nur 50% vernichtet,die sind so vernetzt,verstrickt,das andere automatisch nachrücken.Ist wie eine Schlange ohne Ende.

Comments are closed.