nahlesVor einem Spitzentreffen von Bund und Ländern zur Flüchtlingspolitik fordert die Wirtschaft den Zugang von Flüchtlingen zum deutschen Arbeitsmarkt deutlich zu erleichtern. „Viele Menschen, die auf der Flucht vor Krieg und Vertreibung zu uns kommen, werden längerfristig oder sogar für immer bleiben“, sagte Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer. „Es ist im Interesse aller, alles zu tun, damit sich diese Menschen zügig in den Arbeitsmarkt integrieren können. SPD-Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (gr. Foto) möchte die Rechte für „Flüchtlinge“ deutlich ausbauen.

Der Focus berichtet:

„Wir wollen für Flüchtlinge Praktika erleichtern und die erforderliche Sicherheit schaffen, dass eine begonnene betriebliche Berufsausbildung bis zum Ende durchgeführt werden kann“, sagte Nahles am Montag der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. „Im Anschluss an eine erfolgreiche Ausbildung soll dann jeder dauerhaft in Deutschland bleiben können.“ Das sei nicht zuletzt im Sinne der Unternehmen und Betriebe.

Nahles begrüßte entsprechende jüngste Forderungen des Arbeitgeberverbands BDA und des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK). „In vorderster Linie steht dabei der Spracherwerb“, sagte Nahles. So sollten alle Flüchtlinge mit Bleibeperspektive Sprachförderung bekommen können. Berufsbezogene Sprachkurse sollten mit einem neuen Bundesprogramm finanziert werden.

Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg vom in Bonn ansässigen Deutschen Städte- und Gemeindebund gab dem Bonner General-Anzeiger ein teilweise etwas politisch unkorrektes, also populistisch angehauchtes Interview. Landsberg studierte Rechts- und Politikwissenschaften an der Uni Bonn und war als Richter am Landgericht Bonn, beziehungsweise im Justizministerium in Düsseldorf tätig. 1991 wurde er zum Richter am Oberlandesgericht Düsseldorf ernannt. 1996 wurde er zum Geschäftsführenden Präsidialmitglied des Deutschen Städte- und Gemeindebunds gewählt Seit Januar 1998 führt er den kommunalen Spitzenverband.

Hier einige Auszüge:

Die Bundesregierung gibt mehr Geld für die Aufnahme und Integration der Flüchtlinge aus. Ist das ausreichend?

Gerd Landsberg: Das ist ein erster wichtiger und richtiger Schritt. Wir erwarten eine Neuausrichtung der Flüchtlingspolitik in Deutschland und Europa. Wir müssen uns personell, finanziell und organisatorisch neu aufstellen, um die Flüchtlingsströme zu meistern. Eine neue nachhaltige Flüchtlingspolitik setzt zunächst voraus, dass die Dimension richtig eingeschätzt wird.

Das heißt?

Landsberg: Das Bundesamt für Migration ist für das Jahr 2015 zunächst von 300 000 Asylbewerbern ausgegangen. Diese Zahl wurde auf 450 000 korrigiert, nach unserer Einschätzung können es aber auch über 500 000 Personen werden. Notwendig ist deshalb, die in Aussicht gestellte personelle Aufstockung beim Bundesamt tatsächlich umzusetzen, damit über die Asylanträge schneller entschieden werden kann.

Wie schnell?

Landsberg: Insbesondere bei Flüchtlingen aus den Bürgerkriegsgebieten sollte die Entscheidung über einen Asylantrag binnen weniger Wochen gefällt werden können. Die Kommunen dürfen nicht überfordert werden, wenn die Akzeptanz in der Bevölkerung nicht in Frage gestellt werden soll. Deshalb müssen jetzt langfristige und nachhaltige Lösungen zugunsten der Kommunen umgesetzt werden.

Wie kann man Flüchtlinge integrieren?

Landsberg: Die beste Integration ist die Einbindung in den Arbeitsprozess. Wer hier die Anstrengungen erhöht, schafft Akzeptanz, Zufriedenheit der Betroffenen und entlastet die öffentlichen Haushalte. Die Länder sind gefordert, die Aufnahmekapazität ihrer Erstaufnahmeeinrichtungen zu erhöhen. Es muss grundsätzlich sichergestellt werden, dass bereits in der Erstaufnahmeeinrichtung die Entscheidung über den Asylantrag gefällt wird. Erst danach sollte eine Verteilung auf die Kommunen erfolgen. Soweit es sich um Wirtschaftsflüchtlinge zum Beispiel aus den Balkanstaaten handelt, sollten diese in der Erstaufnahmeeinrichtung verbleiben. Wenn sie kein Asyl bekommen, müssen sie ausreisen oder abgeschoben werden.

Aber das geschieht doch nicht…

Landsberg: Das ist eine gemeinsame Aufgabe von Bund und Ländern, die sich insoweit auf eine entsprechende Strategie verständigen müssen. Zurzeit werden etwa 52 Prozent aller Asylanträge in Deutschland von Personen gestellt, die aus sicheren Herkunftsländern kommen. Hier muss bereits in den Herkunftsländern bei den dortigen Regierungen deutlich darauf hingewiesen werden, dass das deutsche Asylsystem nicht darauf ausgerichtet ist, reinen Wirtschaftsflüchtlingen ein Bleiberecht in Deutschland zu geben.

[..]

Wir sollten nicht nur die Belastungen beklagen, sondern auch die Chancen nutzen, die Zuwanderung bietet. Dies ist auch im Interesse der Wirtschaft, die immer weniger geeignetes Fachpersonal findet.

Soziale Spannungen befürchten Sie dabei nicht?

Landsberg: Die sind zu erwarten, wenn es in Orten Diskussionen um Fragen gibt wie Kindergarten oder Flüchtlingsunterkunft, Hallenbad oder Integrationskosten. Das müssen wir vermeiden. Bisher finden solche Diskussionen nur ganz vereinzelt statt. (Von den PEGIDAS hat der Mann noch nichts gehört). Aber man muss das natürlich auch im Auge behalten.

[..]

Ist es den Bürgern noch zu vermitteln, dass die Steuern sprudeln wie nie zuvor, aber die Hallenbäder nur noch nachmittags öffnen?

Landsberg: Eindeutig nein. Aber man muss natürlich nicht nur auf die Einnahmen schauen, sondern auch auf die Ausgaben. Die Sozialausgaben steigen immer noch schneller als die Einnahmen. Da hat eine Stadt wie Bonn kaum Einfluss. Sie kann sparen, aber die Wirkung ist relativ beschränkt. An den gesetzlichen Pflichten lässt sich nichts ändern, denn die Stadt muss zum Beispiel die Jugend-, Sozial- und Eingliederungshilfe finanzieren nach den Vorgaben von Bund und Land. Wir haben in soweit eine grundsätzliche unfaire Finanzverteilung zwischen Bund, Ländern und Kommunen.

Was schlägt Ihr Verband vor?

Landsberg: Wir bemühen uns, im Rahmen der Neuregelung der Finanzbeziehungen daran etwas zu ändern. Wir haben auch jetzt schon viel erreicht. Denn es hat noch keine Bundesregierung gegeben, die die Kommunen so stark entlastet hat wie diese. Dabei geht es um insgesamt fast 20 Milliarden Euro. Aber es ändert nichts an der Tatsache, dass die Grundstruktur falsch ist. Bund und Länder beschließen Wohltaten und die Kommunen müssen sie nicht nur umsetzen, sondern auch noch bezahlen.

Was stört sie dabei an der aktuellen Sozialpolitik?

Landsberg: Wir haben eine Schieflage in Richtung der sozialen Themen. Wir beschäftigen uns auf allen politischen Ebenen fast ausschließlich mit sozialer Gerechtigkeit und schaffen eine riesige Bürokratie. Das wichtige Thema Infrastruktur spielt in den Sonntagsreden eine Rolle, aber im tatsächlichen politischen Handeln immer weniger. Wir haben eine Studie, die besagt, dass allein die Kommunen einen Investitionsstau von 132 Milliarden Euro haben. Das wird Jahre dauern, um hier etwas zu erreichen. [..]

Die Fragen, die der General-Anzeiger natürlich nicht gestellt hat, lauten:

Wie wird die Politik auf die Tatsache reagieren, dass im Zuge der Masseneinwanderung aus islamischen Diktaturen Menschen zu uns kommen, die zwar gerne die Vorteile unserer Demokratie für sich in Anspruch nehmen, unser Grundgesetz sowie Demokratie und Menschenrechte aus religiös/ideologischen aber dennoch ablehnen, weil sie auf Lebenszeit ihrer Gesetzgebung, der Scharia, verpflichtet sind?

Was wird die Politik unternehmen, wenn sie (wie immer zu spät) feststellen muss, dass mit den vielen Flüchtlingen auch gezielt Dschihadisten ins Land geschleust wurden?

Sicher war Herr Landsberg froh, dass man ihm diese Fragen nicht gestellt hat, denn sonst hätte er das Interview ablehnen beziehungsweise abbrechen müssen. (VB)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

153 KOMMENTARE

  1. Die derzeitigen Politiker müssen samt ihren Parteien weg! Wenn das nicht geschieht wird Deutschland nicht bis 2030 überleben!

    Eigentlich fehlt nur noch, dass die Bundesregierung allen 7 Milliarden Weltbürgern ein Anrecht auf deutsche Sozialhilfe, eine Wohnung/Haus und freie Gesundheitsversorgung zugesteht. Eigentlich ist es ja schon fast so weit.

  2. Die Wirtschaft irrt sich wenn sie glaubt mit den Asylanten die guten Arbeiter billig zu bekommen.Der Großteil wird überhaupt nicht arbeiten u. von Kindergeld u.Hartz IV leben.Man kann die Flutung mit sovielen Asylanten auch als Versuch der großen Firmen sehen viele u.billige Arbeitskräfte zu bekommen wobei die Gewinne daraus privatisiert werden,die enormen dadurch verursachten Kosten sozialisiert werden.Leidtragende sind auch die Menschen die schön friedlich gelebt haben u jetzt plötzlich ein Ghettos,Slums vor der Tür haben.Containersiedlumgen mit 500 Männern.

  3. Frau Nahles, Ihre Tochter wird sich bei Ihnen für diese Deutschen- und Frauenfeindliche Politik bedanken, die ungebremst Menschen hier rein lässt, die Ihre Tochter als weibliches Wesen und Ungläubige (oder sind Sie schon zum Islam konvertiert wie viele Ihrer KollegInnen?) verachten und demütigen werden.

  4. Jetzt meldet sich dieses Halbhirn wieder zu Wort. Die hat gerade noch gefehlt. Jeden Tag muss einer dieser Politiker einen Mist von sich geben. Macht erst mal eurer Asylgemache und dann wird man weitersehen. Schiebt die ab die kein Asyl bekommen da habt ihr genug zu tun. Wie der Bauer die Klöse ist, nach und nach. Dann kann man weiter sehen.

  5. Die Frau Nahles mindestens für Rentner etwas gemacht,aber für die arme Bereicherung sie sollte schon jetzt die Rente vorschlagen ,es sollte beim Bundestag abgestimt werden!Warum eingentlich Finanzminister ist nicht mehr zu sehen,hören? und die Frau Merkel sagt unz überhaubt nichts ,was passiert ,wenn Grexit kommt?Warum sie so Angst hat?

  6. Na, dann ermöglicht mal die Praktika.
    Da wird dann schnell deutlich, mit welchem Arbeitseifer die hier eingetroffen sind.

    Ja, und ich bin auch dafür, die Hilfen für die ‚Flüchtlinge‘ (Flüchtige?) auszubauen.
    Zum Beispiel steht es Frau Nahles völlig frei, in ein größeres Haus umzuziehen und die Hälfte ihres Einkommens für Asylbewerber auszugeben und für sie zu bürgen.
    Wenn das Experiment dann nach zwei Jahren abgebrochen wird, sollte man sie abermals befragen.

  7. Um eine Ausbildung zu machen, und
    abzuschliessen gehört Disziplin und Ausdauer. Das haben diese Menschen nicht.
    Man wird die Standarts der Berufe
    herabsetzen, so das diese Menschen einen Abschluss haben. Nur sind dann unsere Berufsabschlüsse nix mehr wert.

  8. Absoluter Wahnsinn!
    Da kommen Horden Illegaler zu uns, und statt die Flut zu stoppen und zwar an der Quelle, wird darüber nachgedacht, wie wir diese Illegalen bei uns integrieren.

    Einfach unglaublich!!!

  9. Nach dem Griechland-Desaster ist nicht der Rücktritt von Bosbach, sondern der Rücktritt von Merkel alternativlos.

    Nach dem Rücktritt der Boa Constrictor werden sich CDU/CSU erholen müssen, so dass etwa in 10 Jahren wieder eine vernünftige Politik möglich sein wird.

    Bis kann wird die Groko mit DileTanten, wie Nahles, weiterhin tiefrote Politik betreiben.

  10. Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer hat auch (vor dem Merkel-Treffen am Donnerstag) deliriert:

    „Viele junge Menschen, die als minderjährige Flüchtlinge nach Deutschland kommen, sind nicht nur bereit, sondern auch besonders motiviert, eine Ausbildung zu absolvieren.“

    MUFL! Genau! Muhahahaha! Die Kommentare sind saftig:

    http://www.welt.de/wirtschaft/article142485011/Wirtschaft-will-mehr-Asylbewerber-beschaeftigen.html

    Merkt ihr was: Die Deiche werden jetzt komplett eingerissen. Erstes Merkel-Treffen eine Milliarde mal einfach so für Haus und Krankenversicherung und Runumpaket für „Flüchtlinge“, zweites Merkel-Treffen „alle ‚Flüchtlinge‘ sofort in den Arbeitsmarkt drücken.

  11. Ach was sollen denn diese halben Sachen, Frau Nahles?

    Ich fordere die sofortige deutsche Staatsangehörigkeit und damit verbunden sofortiges Einwanderungsrecht nach Deutschland für die gesamte Menschheit!

    Wenn schon, denn schon!

  12. 2M … Sie sprechen mir aus der Seele. Wenn das Kapital meint, dass sich ein Neger oder ein anderer sein Leben lang so krumm macht wie der deutsche Michel, dass können die aber so richtig vergessen. Vorher ist ihr Hals dran! Nur schade, dass Michel, abgenutzt und schlaff daliegend, daran nichts mehr ändern kann und mit in den Abgrund reingezogen wird.
    Nun denn, es soll so sein.

  13. verstehe nicht, warum das interview mit herrn landsberg wiedergegeben wir – eher wäre interessant zu erfahren, worin genau das interesse der arbeitgeber an weiteren „flüchtlingen“ besteht: wollen sie einfach billige, wehrlose arbeitskräfte? wollen sie den eingesessenen angst machen und die löhne drücken, indem sie zeigen, dass vor der tür drei andere auf meinen arbeitsplatz scharf sind? wollen sie die komplette gesellschaftsstruktur zerstören, um leichter manipulierbare konsumenten versorgen zu können?

    # 3 daskindbeimnamennennen

    das mädel hat doch sicher auch einen vater, vielleicht kümmert der sich besser?!

  14. Vor einem Spitzentreffen von Bund und Ländern zur Flüchtlingspolitik fordert die Wirtschaft den Zugang von Flüchtlingen zum deutschen Arbeitsmarkt deutlich zu erleichtern.

    LOHNDUMPING ist der Sinn und Zweck der Masseneinwanderung.
    Der Nebeneffekt: EXPLODIERENDE MIETEN, von denen die Vermieter profitieren.

    Für diese kurzfristigen Gewinne ist die degenerierte Oberschicht bereit, das Land (und somit ihre eigene Lebensgrundlage) komplett zu ruinieren und den erweiterten Suizid zu begehen.
    Selbstmörder Partei (SPD) hilft dabei gerne.

    Mit entsprechendem Profit wird Kapital kühn. Zehn Prozent sicher, und man kann es überall anwenden; 20 Prozent, es wird lebhaft; 50 Prozent, positiv waghalsig; für 100 Prozent stampft es alle menschlichen Gesetze unter seinen Fuß; 300 Prozent und es existiert kein Verbrechen, das es nicht riskiert, selbst auf die Gefahr des Galgens.

    http://www.glanzundelend.de/auswahl/marxengelszitate.htm

  15. Den Landsberg haben die aber total umgedreht : Monatelang meckerte er über zu wenig Geld für die Kommunen, beklagte die Asylantenflut mit denen die Städte und Gemeinden nicht klarkommen, jetzt bekommt er 1 Mrd. mehr und mutiert zum Asylantenfan. Vom Saulus zum Paulus. Hat wohl ordentlich den Marsch geblasen bekommen, der Herr.

    Ja, ich bin auch für Asylanten als Praktikanten : Da werden die Firmeninhaber schnell merken wen sie sich da an Land gezogen haben. „Ali, feg‘ die Werkstatt und koch‘ mal Kaffee…“ Das sagt der Boss nur einmal, danach hat er das Gebräu im Gesicht und der Schraubenschlüssel fehlt…

  16. 1.

    Es ist im Interesse aller,alles zu tun, ….

    und
    2.

    „Im Anschluss an eine erfolgreiche Ausbildung…..

    3.

    „In vorderster Linie steht dabei der Spracherwerb“……

    zu 1. aber nicht in meinem !

    zu 2.
    ich dachte es sind schon so gut ausgebildete
    Raketen Ingeneure, Quantenphysiker, und Molekularbiologen,

    zu3.
    die können doch schon deutsch, wer schreibt denn sonst die Forderungen auf ihre Transparente und Plakate von wegen “ Kostenlose Tabakwaren, besseres Essen, bessere Unterkunft, bessere Kleidung “ die
    PEGIDA, oder was

  17. Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer. „Es ist im Interesse aller, alles zu tun, damit sich diese Menschen zügig in den Arbeitsmarkt integrieren können.

    Das ist ja wohl ne Lachnummer. Es ist im Interesse der Arbeitgeber, aber nicht aller, denn jeder Arbeitnehmer in Deutschland verliert immer mehr Rechte und Gehalt.
    Je mehr Arbeitskräfte nach Deutschland strömen, umso mehr verschlechtern sich die Beschäftigungsverhältnisse in Deutschland.

    Aktuell streikt Verdi bei der Post, um eine Billiglohntochter zu verhindern…junge Berufseinsteiger wissen doch heutzutage gar nicht mehr, was eine Vollbeschäftigung ist.

    In den 1970 Jahren, gab es noch Geschenke, wenn man bei bestimmten Firmen anfing und 2 stellige Lohnzuwächse, weil Arbeitnehmer knapp waren.

    Heutzutage dreht sich die Spirale genau andersherum !

    SPD ? Eine Partei, die den Arbeitnehmer verrät !

  18. CDU ist nicht besser als Sozis.
    Diese Regierung handelt gegen das eigene Volk.

    http://www.deutschlandfunk.de/fluechtlingsquoten-de-maiziere-warnt-vor-aufweichung-des.447.de.html?drn:news_id=493687

    Im Streit der EU-Staaten über die Verteilung von Flüchtlingen hat Bundesinnenminister de Maizière vor einer Einschränkung der Freizügigkeit in Europa gewarnt.
    Es dürfe keine Änderungen am Schengen-Abkommen und keine systematischen Grenzkontrollen geben, sagte de Maizière in Luxemburg.

    Dass sein eigenes Auto von ausländischen Dieben gestohlen wurde, hat de Maizière nicht beeindruckt –
    die Misere darf nicht angetastet werden, weil sie zur bunten Utopie EUdSSR gehört.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/autoklau-innenminister-de-maiziere-hat-seinen-privatwagen-wieder-a-705380.html

    Der Innenminister kann aufatmen: Die Polizei hat seinen kürzlich gestohlenen Wagen wiedergefunden. Die Beamten stoppten einen Mann in dem Auto vor der polnischen Grenze…

    Görlitz – Auch der oberste Sicherheitsbeauftragte der Republik ist nicht vor Diebstahl sicher. Innenminister Thomas de Maizière (CDU) ist Opfer von Autodieben geworden

    CDU ist nicht das kleinere Übel…

  19. Sehr merkwürdig, deutsche Jugendliche sind laut Arbeitgebern zu dumm um eine Ausbildung zu absolvieren. Aber junge Neger die kein Wort deutsch sprechen, und viel weniger als ein deutscher Schüler der Sonderschule gelernt haben, die sind Ideal für eine Berufsausbildung

  20. könnte es sein, dass die verstärkten rufe der kommunen nach mehr hilfe = kohle vom bund dazu führen, dass man sich daran gewöhnt, dass der bund immer mehr aufgaben finanziert, die gar nicht zu seinen aufgaben gehört? wir haben einen grundgesetzlich geregelten staatsaufbau, das ist staatsrechtlich ziemlich komplex, es gibt auch kooperationsverbote betreffend die arbeit von bund, ländern und gemeinden, aber doch recht klare vorschriften zur finanzierung. wenn der bund mehr und mehr finanziert, bestimmt er auch faktisch mehr und wir entwickeln uns immer stärker in richtung eines zentralstaats. das läuft ja faktisch schon so, da der bund seine wichtige aufgabe der grenzsicherung nicht mehr wahrnimmt und die kommunen mit eindringlingen flutet.

  21. #2 M (16. Jun 2015 15:39)

    Die Wirtschaft weiss, genauso wie die Politik selbstverständlich selbst ganz genau, dass die Masse der Asylforderer keine Chance auf dem deutschen Arbeitsmarkt hat. Nicht nur die nicht vorhandenen Sprachkenntnisse sind dabei das Problem, sondern das der Grossteil bestenfalls eine Schulbildung auf dem Niveau eines schlechten Unterstufenschülers, meistens jedoch über gar keine Bildung verfügt. Hinzu kommt natürlich der kulturelle Unterschied, der es unmöglich macht, diese Leute in ein Arbeitsteam zu integrieren oder gar mit Kunden in Kontakt kommen zu lassen. Mit welcher Berechtigung will dann ein Unternehmen noch von deutschen Bewerbern erstklassige Abschlüsse, Bewerbungsunterlagen oder gar Referenzen verlangen, wenn es auf der anderen Seite ungebildete Asylanten ohne Abschlüsse, ohne Bildung und ohne jede Erfahrung einstellt ?

    Die Forderungen, zur Öffnung des Arbeitsmarktes für Asylanten dienen nicht etwa dazu, billige Arbeitskräfte zu finden, sondern einzig und allein, denen so den Zugang zur gesetzlichen Krankenversicherung und dem höheren H4 – Leistungen zu ermöglichen.

  22. #10 Babieca (16. Jun 2015 15:54)

    Wenn man einige Jahre aus seinem erlernten Beruf draußen ist, zählt man bei den Zeitarbeitsfirmen als „ungelernte Hilfskraft“.

    In den Zeitungen wimmelt es nur so von Zeitarbeitsangeboten, die den Alos suggerieren, man suche händeringend Hilfsarbeiter ohne Ausbildung, Handlanger, Erntehelfer, all die feinen Jobs, die man auch als Ungelernter erledigen kann. Dazu das Lockmittel „Tariflicher Stundenlohn“!

    Ich hin, mich für einen dieser so zahlreich angebotenen Jobs beworben, eingeladen worden und was ich da zu hören bekam, ist symptomatisch und auch richtungsweisend für das Gelüge der Leiharbeitgeber.

    Wenn wir davon ausgehen, daß die MUFL oder auch die Invasoren keine Lehre etc. haben, also als „ungelernt“ zählen, gibt es auch für diese KEINEN einzigen Job. Diese Jobangebote dienen nur dazu, die Karteien der Zeitarbeitsfirmen aufzufüllen, damit sie mit der reichhaltigen Auswahl ihrer vielen Arbeitnehmer die Auftraggeber beeindrucken können. Ob die Karteileichen (etwas anderes sind die Bewerber nicht) jemals einen Job bekommen, ist fraglich!

    Mir wurde von einer Zeitarbeit gesagt, was ich denn hier wolle, für Ungelernte gäbe es so gut wie keine Jobs mehr, Ungelernte gäbe es wie Sand am Meer, gefragt sind Facharbeiter (keine Ziegenhirten oder Kameldungsammler), die aber zu niedrigeren Konditionen angestellt werden.

    Also möge mir Frau Nahles mal erklären, wo denn die vielen Deppen-Jobs herkommen sollen, die die Invasoren ohne entsprechende Sprachkenntnisse annehmen könnten, wenn für die Biodeutschen selbst kaum etwas zu holen ist!

  23. Nahles fordert mehr Rechte für „Flüchtlinge“
    ——————————————————

    Ja, wir brauchen unbedingt mehr INVASOREN-Rechte!

  24. # 21 joerny

    verstehe deine erklärung nicht – weshalb zugang zur gesetzlichen krankenversicherung? damit die biodeutschen in die private gehen? und wozu mehr hartz 4?

  25. #18 Schüfeli

    Der Innenminister kann aufatmen: Die Polizei hat seinen kürzlich gestohlenen Wagen wiedergefunden.

    Ob er wirklich aufatmet bezweifle ich, schließlich handelt es sich dabei sicher um einen Dienstwagen, den der Staat (also wir alle) bezahlt hat. Jetzt muss er statt mit dem neuesten Modell leider wieder mit seinem älteren Wagen vorlieb nehmen.

  26. #7 lawless (16. Jun 2015 15:52)

    Ich hab nur die Überschrift gelesen: bescheuert.

    Nein. Ich finde die Überschrift sehr treffend.

    Mehr RECHTE für „Flüchtlinge“? Die kann sie haben. Sie braucht nur so weiter zu machen, dann bekommt sie die ganz automatisch …
    🙂

  27. OT

    Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte: Forenbetreiber haftet für Beleidigungen der Nutzer

    Im Forum einer Nachrichtenseite wird jemand beleidigt und bedroht, die Posts werden kurz darauf entfernt. Doch der Mann verlangt auch noch Schadensersatz. Zu Recht, urteilte nun der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte.

    Mehr:

    http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/gerichtshof-urteilt-zu-beleidigungen-in-nutzerforen-a-1039058.html

    __

    Ich will nicht den Teufel an die Wand malen, aber ich fürchte, dass das auch bei PI Auswirkungen haben könnte.

    Oder?

    Gerne lasse ich mich hier eines besseren belehren.

  28. ot

    Eine Seite nicht besser als die andere.

    Einfach asozialer Abxxxxxx.

    http://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/sanel-mutter-spuckt-auf-tugce-foto-41379454.bild.html

    Sanels Mutter verlässt mit 2 weiteren Frauen das Gericht, geht an einer Gedenkstelle für Tugce vorbei.

    Diese hatten Freunde und Familie aufgebaut.

    Dann die widerliche Geste: Sanels Mutter spuckt auf ein Foto von Tugce!

    ……………………………………..

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Freispruch-nach-toedlichem-Schuss-in-Asylbewerberheim-in-Wolfsburg

    Im Prozess um den tödlichen Schuss auf einen Flüchtling in Wolfsburg ist der 26 Jahre alte Schütze vom Vorwurf des Totschlags freigesprochen worden.

    Das Landgericht Braunschweig wertete die Tat in einem Asylbewerberheim als Notwehr.

    BraunschweigGaza. Damit folgten die Richter der Darstellung des Angeklagten, wie eine Gerichtssprecherin am Dienstag sagte.
    Er hatte ausgesagt, dass das Opfer, ein 31 Jahre alter Afrikaner, im vergangenen September mit einer Axt auf ihn zugegangen sei.
    Hintergrund war eine Auseinandersetzung um Drogengeschäfte.

    Das Opfer soll aber nicht mit Rauschgift gehandelt haben.

    ……………………………………….

    Linksfaschismus.

    Traurig, dass ausgerechnet in der Blödzeitung hin und wieder vernünftige Sachen stehen.

    http://www.bild.de/regional/leipzig/linksextremismus/krawalle-angriff-auf-polizisten-brandsaetze-linke-chaoten-wueten-in-leipzig-41367752.bild.html

    Am Freitag vorvergangener Woche hatte der Hass seinen vorläufigen Höhepunkt erreicht.

    Während die Leipziger auf dem Markt ihr Stadtfest feierten, zogen 100 linksextreme Chaoten randalierend durch die City.

    Polizisten wurden mit Steinen und Molotow angegriffen, Autos zerstört, Fassaden besudelt. Selbst vor Touristenbussen machte der autonome Mob nicht halt.

    …… Ulla Jelpke (heute 64), war damals Bundestagsabgeordnete der PDS, Vorgängerpartei der Linken.

    Sie hatte die Gegendemo angemeldet.

    Motto:

    „Deutschland den Krieg erklären! Die Zivilgesellschaft angreifen!“

    Hollitzer: „Die damaligen Ereignisse zeigen, dass linke Gewalttäter schon immer von Abgeordneten der heutigen Linkspartei unterstützt wurden.“ <<

    Armes Doofistan.

    Have a nice day.

  29. OT

    Lutz Bachmann über Spaltversuche bei ??PEGIDA?. Dresden, 15.06.2015:

    „Auch einen Angriff von Innen, der damals im Februar zur Spaltung von Pegida führte, der hat uns nicht weiter schaden können. Heute stehen wir wieder an einem Punkt, an dem unsere Bewegung von Innen gespalten werden soll. Es ist wieder eine Frau, sie ist wieder jung, sie ist wieder unerfahren und sie versucht, die verschiedenen Gida-Ableger in ganz Deutschland auf ihre Seite zu ziehen, für eine neue Bewegung.“
    „Die junge Frau hat versucht, erst in Bayern Pegida zu spalten und an sich zu reißen. Das ging natürlich schief und sie wechselte in das Oertel Lager, was DDfE dann war.

    Dann hat sie hin und her gewechselt zu „Freie Bürger für Frankfurt“ und hat Heidi Mund unterstütz. Dort wurden offensichtlich die Pläne auch durchschaut und siehe da, sie startet die nächste Aktion, die sich diesmal irgendwas mit „Widerstand“ nennt. Das Orgateam dieses „Widerstandes“ besteht u.a. aus zwei AfD-Funktionären und drei Leuten aus der Partei „Die Freiheit“. Was aber viel schlimmer ist, sind die Parteien und Organisationen, welche wie Schmeißfliegen darum rumfliegen und drum rumschwirren. Da sind u.a. „Pro Deutschland“, „Pro Bayern“, „Pro Baden-Württemberg“, „Die Republikaner“ und natürlich auch die „NPD“.

    Eine Hauptrolle spielt interessanterweise abermals die AfD. So hat sich die Oberspalterin Ester Seitz nur wenige Tage vor der OB-Wahl in Dresden, vor Tatjanas Versuch, hier in Dresden etwas zu verändern, mit dem AfD Kandidaten Vogel und der sächsischen Führungsspitze der AfD getroffen. Dort wurde eine Allianz gegen Pegida geschmiedet und zur Sicherung der eigenen Zukunft – denn so begründet Frau Seitz stolz ihren Spalterkollegen: „Da ich ja gegen die AfD in Dresden schieße, welche gerade beschließen wolle, alle Mitglieder der Partei „Die Freiheit“ lückenlos in die AfD durchzuwinken, wenn diese denn wollen.“

    https://www.youtube.com/watch?v=CToG9kOskps

  30. Hier schreiben einige, dass gerade die Wirtschaft nach möglichst vielen Migranten schreit liegt daran, dass sie hoffen, möglichst billige Arbeitskräfte zu finden. Das ist ob der Qualifikation der Leute, die hier reindrängen aber nahezu unmöglich. Nein, der Hauptgrund für die Wirtschaft ist, dass die Migranten auch Konsumenten sind – selbst dann wennn sie „nur“ H4 erhalten. Die Albrecht-Brüder hätten mit ihren Aldi-Läden sicher ein paar Milliarden weniger verdient, wenn es keine Türken in Deutschland gäbe.

  31. Heute,Mittagspause.Auf dem zentralen Platz in der Stadtmitte fiel mir ein Rollstuhlfahrer auf.
    Es war offensichtlich ein Bio-deutscher.Er hatte ein Schild dabei,auf dem stand:Altersarmut.71jähriger Rentner,nach Herzinfarkt und Schlaganfall bittet um kleine Spenden.
    Noch Fragen???Es kommt der Tag der Rache!!!
    P.S.5,- waren da gut angelegt.

  32. #26 Eminenz (16. Jun 2015 16:12)

    #7 lawless (16. Jun 2015 15:52)

    Ich hab nur die Überschrift gelesen: bescheuert.

    Nein. Ich finde die Überschrift sehr treffend.

    Mehr RECHTE für „Flüchtlinge“? Die kann sie haben. Sie braucht nur so weiter zu machen, dann bekommt sie die ganz automatisch …
    🙂
    ————
    Also Rechts wählen und für Deutschland sein, ist dies endlich die Einsicht der Trude?

  33. #10 Babieca

    diese Wirtschafts-Eliten widern mich nur noch an. Wenn man sich überlegt wie knallhart die Auswahlverfahren für deutsche Schüler sind wenn sie einen Ausbildungsplatz haben wollen, wo schon ein einziger Punkt zu wenig im Einstellungstest das aus bedeutet, dann zeigt das doch, wie verlogen unsere Wirtschaftslobbyisten sind. Die stellen doch nie und nimmer Mufls in Massen ein, höchstens mal einen für Propagandazwecke fürs Fernsehen. Damit man in den Abendnachrichten bei der Slomka oder dem Kleber nee schmalzige Refugee-Erfolgsgeschichte präsentieren kann.

    Wie diese Wirtschaftslobbyisten wirklich denken, kann man hier lesen:

    Professor Birg gibt auf diese Frage schon auf Seite elf seines Buches eine Antwort. Dort zitiert er einen der ranghöchsten Vertreter der deutschen Wirtschaft, der ihm am Rande des Berliner Demographieforums gesagt habe: »In Deutschland lässt sich das Ruder nicht mehr herumreißen. Meine vier Söhne werden alle aus Deutschland auswandern.« Professor Birg findet es skandalös, dass unsere Wirtschaftselite so denkt.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/udo-ulfkotte/die-wahrheit-kulturabbruch-durch-masseneinwanderung-bildungsferner-migranten-.html

  34. leben denn diese Wirtschaftsvertreter und Politiker in einer dritten Welt?? Die müssen doch total vernebelt im Gehirn sein. Wir haben 14 Millionen Arbeitslose in Deutschland und mindestens 70% davon ausgebildet und 50% davon mit einer Top Ausbildung. Es gibt keine Jobs, was sollen denn Leute machen die nicht lesen und schreiben können, nicht rechnen und auch nicht Deutsch ?? Die können ja nicht mal den Müll trennen und auch nicht entsorgen, deren Dreck fliegt einfach auf die Straße oder in den Wald.

  35. also ich sehe da durchaus gute ansätze…
    keine oder eine abgebrochene ausbildung, besondere sprachkenntnisse nicht erforderlich,
    wie wärs denn als praktikanten im bundestag mit späterer übernahme als abgeordneter auf lebenszeit. das hätte noch den vorteil, daß diese menschen direkt durch die „politiker“ auch im persönlichen umfeld betreut werden könnten..

  36. Wie wäre es zur Abwechslung mit mehr Rechten für sozial schwache Deutsche, die wegen der Asylforderer aus ihren Wohnungen geworfen werden?

    Siehe z.B. Ludwigshafen/Mundenheim.

    https://www.youtube.com/watch?v=oB__aI_zR_Y

    Zum Wegputzen von Scheiße sind die Deutschen gerade noch gut genug.
    Die Gutmenschen sind derweil natürlich nur mit ihrer Lieblingsklientel beschäftigt. Daß Deutsche auch Menschen sind, hat sich dort offenbar noch nicht herumgesprochen:

    In Friesenheim und Oggersheim treffen sich heute und morgen Arbeitskreise aus Ehrenamtlichen und Mitarbeitern der dortigen Kirchengemeinden, um ein Konzept für die Betreuung der erwarteten Flüchtlinge zu erarbeiten, wie die Bürgerinitiative „Respekt: Menschen!“ informiert.

  37. Die spinnt!

    Damit wollte ich eigentlich meinen Kommentar gut sein lassen. Es zeigt wie entrückt Politiker sind. Wie weit sie vom Volk entrückt sind. Schickt sie in die Freizeit, wo sie in entrückter Geisteshaltung von ihrer multikulturelles Märchenwelt träumen können bis sie schwarz sind und niemanden mehr damit belästigen.

  38. #5 irena lenz

    Schon wieder so ein Forentroll.

    Da haben Sie sich ja eine Menge Mühe gegeben, mit diesen vielen eingebauten Rechtschreibfehlern!

  39. Frau Nahles,

    wir fordern Ihren Rücktritt bevor es mit diesem Land vollends zu Ende geht.
    Die sogenannten Facharbeiter mit denen Sie uns bereichern, deren einzige Fähigkeit das Fordern ist, und mehr und mehr Gewalt in unser Land Einzug nehmen.
    Dabei ist das nicht deren Reaktion auf unsere vielfach zitierte Ablehnung von den Deutschen, sondern dieses Verhalten wird sofort an den Tag gelegt. Wirkliche Flüchtlinge sind dankbar und nicht frech, fordernd und gefährlich.

  40. Schon wieder!

    Verdammt nochmal.. wann werden diese unerwünschten, aufsässigen, kriminellen Ausländer/Asylanten ausgewiesen? Die gehören hier nicht her! So was brauchen wir hier nicht.. überall das gleiche in Deutschland..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Elf Streifenwagen im Einsatz nach Randale in Duisburg

    Duisburg – Erst mit Hilfe von elf Streifenwagen-Besatzungen hat die Polizei eine Gruppe Randalierer in Duisburg zur Räson bringen können.
    Die Situation sei bei einer Verkehrskontrolle am Freitag eskaliert, wie die Polizei am Montag mitteilte. Zuvor hatten sich Zeugen gemeldet, weil vier Männer aus einem fahrenden Auto heraus Passanten mit einem Totschläger bedrohten und beleidigten.
    Als Beamte die Randalierer zur Rede stellten riefen diese per Handy weitere Kumpels hinzu. Weil sich schließlich knapp 20 Männer an dem Auto versammelten holten sich auch die Polizisten Verstärkung. Die vier Männer aus dem Auto kassierten eine Anzeige wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Verstoßes gegen das Waffengesetz.
    http://www.wa.de/nordrhein-westfalen/streifenwagen-einsatz-nach-randale-menschenauflauf-5101379.html

    Werden diese unerwünschten Ausländer diesen Einsatz bezahlen? Wohl eher nicht… das muss wieder der dt. Steuerzahler..

    Wie lange noch?

  41. Wir werden von Verbrechern regiert. Das beweist heute ganz aktuell auch der europäische Gerichtshof, indem er die EZB Anleihekäufe für rechtmäßig erklärt. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis uns der ganze Laden um die Ohren fliegt. Ändern kann man nichts mehr daran, deshalb habe ich aufgehört, mich darüber aufzuregen.

  42. #29 KDL (16. Jun 2015 16:17)

    Hier schreiben einige, dass gerade die Wirtschaft nach möglichst vielen Migranten schreit liegt daran, dass sie hoffen, möglichst billige Arbeitskräfte zu finden. Das ist ob der Qualifikation der Leute, die hier reindrängen aber nahezu unmöglich. Nein, der Hauptgrund für die Wirtschaft ist, dass die Migranten auch Konsumenten sind – selbst dann wennn sie „nur“ H4 erhalten. Die Albrecht-Brüder hätten mit ihren Aldi-Läden sicher ein paar Milliarden weniger verdient, wenn es keine Türken in Deutschland gäbe.
    ———
    dieser treffenden Aussage ist kein Wort hinzu zufügen, auch bei dem Anschluss der DDR brauchte man keine Arbeitskräfte, sondern Konsumenten

  43. Wo zu Praktikum ? In den Migrantentypischen Berufen wie Drogenhandel , Räuberische Erpressung , Überfälle , Einbruch , Diebstahl ect. doch sehr sehr Erfolgreich.

  44. Die Schwul-Bunte-Republik mit Sonderrechen und Bevorzugung von allen möglichen Minderheiten, Hauptsache man ist kein „normaler“ deutscher Steuerzahler(in)!

    Was glauben die Herrscheiften der BRiD-Verwaltungs GmbH eigentlich was man uns noch alles vorsetzen kann?

    Gewählt durch ungültige Wahlen!
    Diätenerhöhungen jedes Jahr natürlich fett!
    Altersbezüge der Wahlbetrüger extra-fett!
    Bevorzugung von Migranten!
    Bevorzugung von Schwulen und Lesben!
    Bevorzugung von Flüchtlingen!
    Bevorzugung von Asylanten!
    Bevorzugung von Wirtschaftflüchtlingen!
    Sonderrechte für kriminelle Asylanten!
    Sonderrechte für Muslime!

    DAS ALLES NATÜRLICH ZUM NACHTEIL DES BRiD-PERSONALS, DENN DER VROTEIL DES EINEN KANN NUR DER NACHTEIL DES ANDEREN SEIN.

  45. #33 KDL (16. Jun 2015 16:17)

    Nein, der Hauptgrund für die Wirtschaft ist, dass die Migranten auch Konsumenten sind – selbst dann wennn sie „nur“ H4 erhalten.

    Das überzeugt mich nicht so recht. Die Kosten für H4-Migranten werden vom Steuerzahler finanziert. Letztendlich kann dieser dafür also weniger konsumieren. Zugegeben, der H4ler gibt das Geld vollständig aus, doch die Sparquote liegt in Deutschland gerade mal bei ca. 10% sodass der zusätzliche Konsum sich in Grenzen hält. Zusätzlichen Konsum hätte man auch durch weitere Staatsverschuldung einfacher haben können. Zudem kaufen Hartz-IVler eher Billigprodukte. Wenn sich der Durchschnittsverdiener nun aber statt eines Mercedes nur noch einen gebrauchten VW leisten kann, ist das sicherlich nicht im Sinne der Wirtschaft.

  46. Es wird immer irrsinniger. Wetten, daß kein einziger abgeschoben wird, aber alle anderen Punkte der vollumfänglichen Betreuung der 3.-Welt-Invasionsheere gnadenlos durchgezogen werden? Die Beschlüsse für Donnerstag stehen schon fest. Man beachte, was uns da gerade untergejubelt wird – besonders der zweite gefettete Punkt (Ausbildungsbeihilfen und ‚assistierte Ausbildung‘ = betreutes KacXXen, oder wie?) haut mich um:

    – vom Jahr 2016 an eine „strukturelle und dauerhafte Beteiligung des Bundes an den für schutzbedürftige Asylbewerber und Flüchtlinge entstehenden Kosten“

    – Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) wird in diesem Jahr um 1000 und im nächsten Jahr um bis zu 1000 weitere Stellen aufgestockt

    – Gerichtsverfahren sollen möglichst auf zwei Wochen begrenzt werden. Um die derzeit noch laufenden 221.000 Verfahren abzubauen, soll das Bundesamt bundesweit vier Entscheidungszentren einrichten.

    – Asylbewerber und Geduldete mit einer guten Bleibeperspektive sollen schneller als bisher Zugang zu Integrationskursen, Berufsausbildungsbeihilfe und Assistierter Ausbildung erhalten.

    – Während der Ausbildung sollen junge Asylsuchende einen Abschiebeschutz genießen.

    – schnellere Prüfung ausländischer Bildungsabschlüsse

    – Gesundheitsversorgung der Flüchtlinge soll künftig über die gesetzlichen Krankenkassen abgewickelt werden.

    RIECHSALZ! Es wird nichts besser, sondern alles noch viel übler.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article142592456/Asylbewerber-sollen-schneller-abgeschoben-werden.html

  47. #19 Dortmunder1 (16. Jun 2015 16:04)

    Allein daran merkt man, dass das alles kein Zufall ist.
    Der Michel bekommt suggeriert, dass er zu blöd ist!!
    Folglich werden analphabetische Negerhorden importiert, die das dann alles viel besser können sollen!
    Das ist doch alles nicht mehr normal!!!!

  48. „Im Anschluss an eine erfolgreiche Ausbildung soll dann jeder dauerhaft in Deutschland bleiben können.“

    Na, dann bilden Sie mal schön aus, Frau Nahles. Ich wäre aber auch froh, wenn Sie die Leute ordentlich ausbilden könnten, die schon hier sind. Junge Erwachsene unter 25 Jahren stellen nämlich – obwohl guter Gesundheit und im leistungsfähigsten Alter – einen erklecklichen Anteil der Arbeitslosen. Warum? Weil viele von ihnen nicht einmal einen Schulabschluß haben oder aufgrund ihrer unkompatiblen Lebensweise überhaupt keiner geregelten Arbeit nachgehen können oder wollen.

    Aber mit X-Tausenden Schwarzafrikanern soll das jetzt gelingen. O heiligs Blechle!

  49. #33 KDL

    So ist es richtig gesehen, denn als Produzenten kommen da nur die Wenigsten in Frage.

    Warum sind denn die Länder aus denen die „Flüchtlinge“ kommen ökonomisch so gestellt, wie sie gestellt sind?

    Das liegt doch an den Menschen, ihrem sozio-ökonomischen Systemen aus denen sie stammen und an ihrem Ausbildungsstand.

    Fazit: Sie haben weder eine allgemeine Bildung noch eine spezifische Berufsausbildung.

    Das ist natürlich ideal für die nicht-Deutsche sein-wollenden politischen Inklusions-Eliten, denn so stehen sie auf einer Stufe mit den Plus-Deutschen und müssen sich nicht mit den wahren aristokratischen Bio-Deutschen messen lassen.

    Die Bio-Deutschen haben nur eine Aufgabe, Maul halten und den Wahnsinn zu bezahlen.

    Die beste Lösung wäre es, wenn die „deutsche“ Industrie dann auch die Gesamtkosten für ihre „Flüchtlings“-Initiative übernehmen müsste.

  50. Es gibt in Deutschland und danach auch in den anderen europäischen Staaten, gerade auch in den südlichen Ländern ( Italien, Spanien, Portugal, Griechenland ) eine Unzahl von jugendlichen Arbeitslosen, ohne Perspektive. Da wäre genug Potential vorhanden, für die angeblich so zahlreich zu vergebenden Praktika oder Lehrstellen! Sie sind oftmals schon in Berufen aus-oder vorgebildet und entsammen wenigstens weitgehend unserem Kulturkreis.

  51. Nachtrag zu

    #54 aquila_chrysaetos (16. Jun 2015 16:49)
    #33 KDL (16. Jun 2015 16:17)

    bzgl. H4 -> Konsum

    Man muss auch noch die Verwaltungskosten von H4 berücksichtigen. Ich wage zu behaupten, dass durch Migranten weniger direkt in den Konsum fließt, als wenn der Steuerzahler das Geld sebst zur Verfügung hätte und davon vielleicht 10% spart.

  52. #61 aquila_chrysaetos

    Dann rechnen Sie doch einmal und machen es bitte nicht der Hollande vor einigen Monaten.

  53. Frau Nahles startet regelmäßig Angriffe auf meinen Intellekt.
    Ich hab selbst ne Firma, wenn auch nur eine kleine. Und ich würde im Leben nicht drauf kommen, kulturfremde bildungsferne Analphabeten einzustellen. Dass die Wirtschaft dies verlangt, ist ebenso eine Lüge wie die Arbeitslosenzahlen und der Fachkräftemangel. Deutsche Ausbilder beschweren sich, dass die 2. oder 3. Asylgeneration keine Ausbildung hinbekommt, weil die zu faul ist und intelligenzbereinigt und abbricht! Wer ne Ausbildung schafft? Naja, schauen wir mal, ob die Ausbildung überhaupt einer dieser Nulpen hinbekommt! Als was denn, Frau Nahles? Als Drogenpanscher? Als Schächterfleischer? Als Haushaltsentrümpler für wertvolle Sachen? So eine unglaublich Naive sitzt am Schalthebel der Macht, ich fass es nicht!!!! ie „Wirtschaft“ wird nur vorgeschoben, die würden in einem Betrieb mehr Kosten verursachen als Gewinne einfahren!

  54. Mein Sohn hat in der Schule gerackert für einen guten Abschluss, hat Bewerbungen vom Feinsten geschrieben, hat sich – mit zig anderen Bewerbern – durch stundenlange Einstellungstests gequält, hat dann einen sehr guten Ausbildungsplatz bekommen und musste in der Berufsschule wieder lernen, lernen, lernen…
    Er hat eine gute schriftliche und praktische Zwischenprüfung abgelegt und nach drei Jahren intensiver Ausbildung wiederum eine gute Abschlussprüfung abgelegt.
    Die Schul-und Ausbildungsjahre waren harte Arbeit und jetzt sollen illegal eingereiste Afrikaner innerhalb kürzester Zeit fit für eine Ausbildung gemacht werden?
    Wie soll das funktionieren?
    Vollkommen irre.

  55. #48 Kriegsgott (16. Jun 2015 16:38)

    „@ #31 Thomas_Paine

    Ich will nicht den Teufel an die Wand malen, aber ich fürchte, dass das auch bei PI Auswirkungen haben könnte.

    Oder?

    Gerne lasse ich mich hier eines besseren belehren.

    Keine Panik. PI hat seinen Server ausserhalb von Europa.
    Nix mit europäischem Gesetz.

    für die New York Times hat der US Server nicht gereicht die wurden nach deutschem Recht Verurteilt
    http://medien-internet-und-recht.de/volltext.php?mir_dok_id=2174

  56. #62 Antidote (16. Jun 2015 17:06)

    #61 aquila_chrysaetos

    Dann rechnen Sie doch einmal und machen es bitte nicht der Hollande vor einigen Monaten.

    Wie meinen?

  57. Das pikante ist das die Gelder für Weiterbildung/Umschulung und Ausbildung von Hartz4 Empfängern gekürzt wurden und zur Unterstützung von allem was die so Flüchtlinge nennen genutzt wurde.
    Deutsche werden systematisch im Stich gelassen.

  58. OMMMM – Die Wirtschaft:
    Der neue Gott der Deutschen.

    Die Wirtschaft braucht – OMMMM

    Die Wirtschaft fordert – OMMMM

    Im Interesse aller – OMMMM

    Fachkräfte für die Wirtschaft – OMMMM

    Die Wirtschaft – OMMMM

    Tote? Kriminalität? Vergewaltigte? Islamisierung? Überfremdung?

    Spielt keine Rolle…

    Sagt die Wirtschaft – OMMMM

  59. Ich finde es immer wieder bemerkenswert, daß all diese Horden, die doch – so wird uns seit Monaten, ach was, Jahren, eingehämmert – Glück, Reichtum, sanierte Staatsfinanzen, sichere Renten, blühende Wirtschaft, großartige Innovationen, sprudelnde Steuern bescheren, von keinem einzigen anderen Land gewollt werden.

    Griechenland wäre mit diesen grandiosen Fachkräften mit einem Schlag seine Sorgen los. Portugal die wirtschaftsstärkste Nation Europas. Ungarn die Wirtschaftsweltmacht Nr. 3 hinter Amerika und China.

    Ach. Nicht? ^^

  60. #66 aquila_chrysaetos

    Dann rechnen Sie doch einmal und machen es bitte nicht wie der Hollande vor einigen Monaten.

    Was ist daran so schwer? Hollande wollte doch auch vor einiger Zeit dickes Geld investieren, was er nicht hatte, was aber wohl Deutschland liefern sollte.

    Letztlich muss der deutsche Steuerzahler zahlen und ergo wird dieser weniger Geld zur Verfügung haben.

    Er/Sie muss also, ceteris paribus, an irgendeiner Stelle sparen, wenn ein Grundkonsum unterstellt erstellt wird.

    Das wird in der Regel die Sparquote, Alterssicherung und Familiengründung sein.

  61. Die Nahles muss weg.
    Die hat von nix ne keine Ahnung und will durch Gutheit auf unsere Kosten punkten.
    Die Nahles zahlt nix!

  62. Gibt es in Berlin überhaupt noch einen klar denkenden Menschen. Bitte nennt mir seinen Namen!

  63. Das Verhalten der Bundesregierung ist kriminell. Diese volksverratenden und antidemokratischen „Politiker“ tun alles, den kommenden Bürgerkrieg unumgänglich zu machen. Sie müssen gestoppt werden. Egal wie.

    Die nach sogenannten Fachkräften schreiende „Wirtschaft“ zockt, wie immer, auf kurzfristige, möglichst leicht zu erreichende Gewinne. Was danach kommt, ist Nihilisten bekanntlich sch…egal. Verantwortung nullkommanull. Ekelpack halt.

  64. Was soll dieser geistige Ausschuß
    von Nahles, Arbeitgeberpräsident und Herrn Landsberg ?.

    Leben die überhaupt noch in Deutschland ?. Über welches Land reden die eigentlich ?.

    Es gibt zwei aussagekräftige Studien der Fraunhofer-Gesellschaft, die schon einige Jahre zurückliegt, und eine BMW-Studie, die zum Schluß kommen, dass in den nächtsen zehn Jahren voraussichtlich jeder 8.Arbeitsplatz, d.h.12,5%, in der Produktionswirtschaft, Logistik und Einzelhandel wegfallen wird.

    Wenn überhaupt gut ausgebildete junge Leute gebraucht werden, dann vorrangig junge Leute aus der EU ( Spanier, Italiener und Griechen ).

    Schlecht ausgebildete Afrikaner braucht niemand.Wozu berufsbezogenes Deutsch, wenn diese schlecht ausgebildeten und niedrig qualifizierten Leute nicht einmal eine Berufsausbildung vorweisen können.
    Hierzu müssen die Regierungen der Herkunftsländern, aus denen die Wirtschaftsflüchtlinge stammen, in die Pflicht genommen.

  65. #54 aquila_chrysaetos

    Auf jeden Fall ist meine Konsum-Theorie deutlich glaubhafter als die „Billige Arbeitskräfte“-Theorie. Selbstverständlich bedeuten viele Menschen auch, dass viel durch Konsum im Land im Umlauf bleibt. Klar, wenn man mehr Steuern bezahlen muss, bleibt weniger zum Sparen übrig und fließt in den Konsum. Auch in der Diskussion um die Bargeldabschaffung wurde deutlich, dass die Regierung dadurch erreichen kann, dass weniger gespart wird (Stichwort: negative Zinsen). Also konsumieren und nicht sparen ist erwünscht. Und jemand der sich einen Mercedes leisten kann, der kann ihn sich bei höheren Abgaben immer noch leisten.

  66. Wahnsinn!
    Deutschland hat heute schon mehr als 10 Millionen Arbeitslose/Unterbeschäftigte/prekär Beschäftigte und diese Regierung will den Arbeitsmarkt für die ganze Welt öffnen, quasi für jeden, der das Wort „Asyl“ ausspricht.

    Diese Regierung bekämpft die eigene Bevölkerung!
    Diese Wahnsinnigen werden nicht ruhen, bevor der deutsche Arbeiter nicht vollends am Boden liegt.

    Frau Nahles, abgebrochene Bummelstudentin von 20 Semestern, hat übrigens noch keinen Tag in ihrem Leben normal gearbeitet!

  67. Wir leben im Ausland.
    Wenn meine Frau, mit vielen Kenntnissen (Sprachen, Handel …) nun nach Deutschland gehen würde um eine Arbeitstelle zu bekommen, wette ich würde sie keine bekommen.

  68. #80 Babieca (16. Jun 2015 17:24)

    Warum die von keinem einzigen anderen Land gewollt werden? Ist doch klar: Weil die alle nicht durchblicken!
    Hat man doch auch schon bei der „Energiewende“ gesehen: die anderen blicken alle nicht durch, sonst hätten sie das schon längst nachgemacht. Tja, schön dumm.

    Jetzt mal im Ernst: Schönes Plausibilitätsargument.
    Für wie dumm will uns diese Bande eigentlich verkaufen? Das ist alles eine ständige Beleidigung der Intelligenz und des gesunden Menschenverstandes. Dummdreiste, freche Lügen.

  69. All jene Scharia Partei Deutschlands (SPD) Groessen, die von der einst angesehenen demokratischen Arbeiterpartei

    im Bundestag, als Minister, in EU Gremien sitzen,

    ist eins gemein, sie haben niemals in ihren Leben in Konkurrenzsituation sich ihr Geld selbst verdienen muessen,

    ihnen wurden durch staatliche bzw. parteiliche oder gewerkschaftliche Gelder ermoeglicht, zu studieren,

    was dabei herauskommt sehen wir auch u.a. bei Nahles, die total die Realitaet ausblendet und den Asylbetruegern hinten rein kriecht, d.h.

    Geld der Steuerzahler wird verbrannt, zum Nachteil der D Gesellschaft.

  70. Fordern, fordern, fordern
    – wie wärs mal mit seriöser Arbeit für Deutschland
    und den Deutschen?

  71. Respekt, Madame Nahles. Der gemeine Neger scheisst mit Vorliebe in die Ecken, ist aber einer der meist gesuchten Auszubildenden und angehender Chemielaborant mit Zweitberuf Atomphysiker. Ja Mann, das das nicht schon viel früher bemerkt wurde. Unsere BRD wäre allen um Jahrhunderte voraus. Aber : Warum geht es Afrika in vielen Teilen so dreckig???

  72. Die haben alle mal in den Wintermonaten einen Vitamin D 3 Mangel und dies kann somit zu schweren Erkrankungen führen. Menschen mit dunkler Hautfarbe benötigen viel mehr
    Sonne zur Produktion der gleichen Vit. D 3 Menge als hellhäutige Menschen.

  73. Die Nahles hat sie doch nicht mehr alle!
    Soll sie doch einmal sehen und hören, was in ihrem Eifeldorf los wäre, sollten sich dort Neger anhäufen!?!?
    Da geht aber die Post ab!

  74. #87 KDL (16. Jun 2015 17:33)

    …“Auf jeden Fall ist meine Konsum-Theorie deutlich glaubhafter“.

    Das dürfte stimmen. Was diese Irren aber ausblenden: Wenn nichts mehr produziert wird, wird auch nichts mehr konsumiert.Das mit den „Fachkräften“ unter Urwald-Negern und Zauselbärten kann man ja wohl vergessen.Aber die herrschende Bande hat genau wie weiland Erich H. jeglichen Bezug zur realen Welt verloren.

  75. #95 Antidote

    Ich bin zwar kein Wirtschaftler aber Keynes kannte ich durchaus (da ich regelmäßig die WiWo lese). Wie kann es auch anders sein: Keynes ist der Lieblings-Wirtschafttheoretiker aller Linken.

  76. Also ich denke mir das Modell so:

    Flüchtling kommt her, weil wir zu wenig eigene Geburten haben.

    Dann soll Flüchtling hier eine Berufsausbildung machen, damit die Wirtschaft mehr Arbeiter hat.

    Aber:
    Was ist mit denen die scheitern, also nicht fähig sind eine Ausbildung zu absolvieren? Gehen die dann auch heim? Denn da es rassistisch ist, mittels Vorabklärungen geeignetere oder ungeeignetere Flüchtlinge voneinander zu trennen, darf sich der Lehrbetrieb dann damit rumplagen. Oder das Amt. Je nachdem. Müssen die auch wieder Heimaterde schnuppern?

    Und wie gehen wir mit Kriminalität um? Wie viel Bonus denn noch? Alle nach dem Gesetz gleich behandeln würde helfen. Und wenn es dann zu wenig JVAs gibt, beginnt auch dem Ungeschicktesten klar zu werden:
    WARUM tun wir uns das an? Alle die sich nicht benehmen können sollen doch heim sich daneben benehmen.

    Daran hängts doch.

  77. Heute sagte
    einer im DLF salopp,
    Politiker werden bevorzugt
    solche Leute, die noch nicht einmal
    erfolgreich einen Kiosk führen
    könnten. Glaube, dem Mann
    ist uneingeschränkt
    zuzustimmen.

  78. Fuer deutsche Arbeitslose tut die Arbeiterverraeter-Partei nichts. Die koennen verrecken. Fuer Fremde ueberschlagen die Arbeiterverraeter sich vor Hilfsbereitschaft. Nie mehr sowas waehlen.

  79. WIR haben Pflichten!
    – Die Pflicht zur gutgelaunten Willkommenskultur
    – Die Pflicht, zu „akzeptieren, dass die Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch sind“ (Merkel)
    – Die Pflicht, Muslime nicht „auszugrenzen“ – das dürfen sie äußerlich, innerlich und mit ihrem Verhalten nur selber tun
    – Die Pflicht, „Flüchtlinge“ und Familiennachzügler in die Parallelgesellschaften aufzunehmen, zu „akzeptieren“(!) und dauerhaft zu unterhalten!!!
    Deswegen haben wir auch die Pflicht, den Multikulti-Irrsinn zu erwirtschaften und durch Steuern, Sozialabgaben und andere Umverteilungsmaßnahmen zu finanzieren, einschließlich einer parasitären und unproduktiven Sozial- und Migrationsindustrie.

    Da freuen wir uns doch, wenn wir hören, dass „Flüchtlinge“ mehr Rechte bekommen sollen!

    Wer sich nicht freut, ist Nazi, denn wir haben die Pflicht, das was uns da eingebrockt und vorgesetzt wird, freudigst zu akzeptieren (von „Tolerieren“ ist schon längst nicht mehr die Rede!)

  80. Hier liegt ein Missverständnis vor!

    CDU 40%
    SPD 25%
    Grüne 10%
    Linke 9%
    FDP 5%
    AfD 5%
    Andere 6%

    Quelle: Emnid 13.6.2015

    Also über 90% der Bundesbürger finden das alles super wie es ist!

  81. #100 KDL

    Sie müssen auch nicht VWLer sein, aber auch ich als Libertärer sehe das mit dem Gleichgewicht an dieser Stelle genauso wie Keynes, da alle Untermengen zusammen ein Ganzes ergeben, welches als 100% definiert ist.

    #101 opferstock

    Rassistisch, NEIN. Nach Darwin, kennen wir ja, diskutierte die politische Welt vor über hundert Jahren ausgiebig über Rassen, welche nach heutiger Ansicht der Genossen ja nicht existieren sollten und deshalb wird ja der „weiße und christliche Mann“ besonders bekämpft. Siehe hier:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Mischehendebatte_im_deutschen_Reichstag_(1912)

    Und selbst die SPD beteiligte sich an Rassen und Eugenik Diskussionen:

    http://www.gegen-den-hauptfeind.de/texte/2012/grotjahn/

    PS. Einmal in das Impressum schauen, wer die sind.

  82. …und wenn man dann das Ende aller bisher geschriebenen Beiträge erreicht hat und links unten liest „Maria statt Scharia“, dann möchte man eigentlich nur noch einstimmen und ausrufen:
    „Reales statt A. Nahles!“

  83. Die leben außerhalb unserer Gesetzmäßigkeit in Großfamilien und Clans oder rotten sich anderweitig zusammen. Sie sind und handeln wie Soldaten, deren Aufgabe es ist, sich ein fremdes Land anzueignen. Landräuber eben! Da ist vom Rechtsanwalt bis zum Schwerverbrecher alles vertreten, das für die jeweiligen Zwecke eingesetzt werden kann. Soll ich mit einem Gewerk einen Solchen in mein Haus lassen, damit er es ausbaldowert, Sicherheitseinrichtungen (gegen Flüchtlinge) ortet und sein Wissen an die zuständigen Unterabteilungen seiner ‚Familie‘ weiterreicht? Riesig gefreut hat mich, dass in meiner Umgebung ein Auftraggeber deutlich gemacht hat, dass er einen Solchen nicht in seinem Haus haben wollte, worauf dieser von der Baustelle abgezogen werden musste. Als diskriminierte Minderheit im eigenen Lande können wir uns nur noch mit Boykott einige Zeit über Wasser halten.

  84. Niedrig qualifizierte Pseudo-Fachkräfte braucht niemand mehr in Zukunft.

    Das ist die Zukunft (ich sehe schwarz)

    Roboter befinden sich auf dem Vormarsch, auch im Berufsleben. Die Fortschritte bei der künstlichen Intelligenz und der Automatisierung ermöglichen es, immer mehr Tätigkeiten kostengünstig von Maschinen erledigen zu lassen. Die bange Frage, die sich inzwischen beinahe jeder in der Wirtschaft stellen muss, lautet daher: Werde auch ich demnächst durch einen Roboter ersetzt?

    Der US-Radiosenderverbund NPR beantwortet diese Frage für eine Vielzahl von Berufen. Zusammen mit Wissenschaftlern hat NPR ein Tool entwickelt, dass angibt, wie wahrscheinlich es ist, dass in einem bestimmten Job in den kommenden 20 Jahren eine Maschine den Menschen ersetzen wird.

    http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/automatisierung-diese-jobs-werden-bald-von-robotern-gemacht-a-1036519.html

  85. Dann soll der Arbeitgeberpräsident den Arbeitgebern gleich mal klarmachen, dass diese sozialistische Armensegnung mit viel Geld zu bezahlen ist.

    Und Kramer kann gleich hinterherschieben, dass sich diverse Arbeitgeber in bunter Zukunft auf das Arbeitgeben in der Ziegenhüte-, Lehmziegelback- und Schuhputzindustrie und mit entsprechenden Gewinnmargen gefasst machen müssen, denn eins ist klar: Wenn der deutsche Facharbeiter die Steuern und Sozialabgaben für die Ideen der Regierung und des Vorsitzenden des Arbeitgeberverbandes nicht mehr erarbeiten kann, dann zieht der Buntstaat die „Reichen“ – die mit den Firmen, Häusern und Bankkonten – ab und keinen Arbeitnehmer wird das interessieren.

    Im Gegenteil, die Fachkräfte bringen eine neue Streikkultur ins Land, die der eine oder andere Deutsche übernehmen wird – Les émeutes dans les banlieues françaises en 2005, UK-Riots 2011.

  86. ….Das Bundesamt für Migration ist für das Jahr 2015 zunächst von 300 000 Asylbewerbern ausgegangen. Diese Zahl wurde auf 450 000 korrigiert, nach unserer Einschätzung können es aber auch über 500 000 Personen werden.

    —————-

    DIW fordert pro Jahr 533.000 Zuwanderer. Man kann auch Flüchtlinge, Zudringlinge oder was auch immer sagen.

    Was für ein Zufall!

    Ganz zufällig wanderten in 2014 540.000 nach Deutschland ein, die dringend benötigt werden.

    Als Konsumenten, um die Überproduktion zu verbrauchen.

    Das erhöht die Gewinne der Wirtschaft und sicher unseren Wohlstand.

    Kommt ihnen der Satz bekannt vor?

    Mit „unseren“ ist natürlich nicht der Wohlstand der Gesamtbevölkerung gemeint, sondern ausschließlich Wirtschaft und Industrie!

    Wetten dass, im Jahr 2016 wieder so um die 500.000 Flüchtlinge einwandern – davon flüchten ca. 97% ins deutsche Sozialsystem.

    Macht nichts, Merkel nimmt Kredite auf, um die Flüchtenden finanziell pampern zu können.

    Die können mit dem Geld Brot, Butter, Käse, Kleidung, Schuhe etc. kaufen. Der Einzelhandel freut sich.

    Alle verdienen: Banken, die gerne Kredite geben, Industrie und Wirtschaft, aber auch Immobilenbesitzer freuen sich über sprudelnde Einnahmen; denn sie erhalten mit der Unterbringung von Flüchtlinge mehr Geld als mit langweiligen deutschen Mietern.

    Die fliegen immer mehr aus den Wohnungen. Vor allem Hartz IV Empfänger. Alte werden bereits seit Jahren aus ihren Altenheimen rausgeschmissen, um dort Flüchtlinge einzuquartieren.

    Dass die Zahl der Deutschen ohne Obdach steil steigt, interessiert weder Politik, Banken, Industrie und Wirtschaft.

    Und wie man an Frau Nahles erkennen kann, werden für Flüchtlinge alle Hebel – vor allem finanzielle- in Bewegung gesetzt. Für obdachlose Deutsche exisitiert bis heute kein Masterplan für deren Unterbringung.

    Tipp: Werden sie nur nicht alt, krank oder arbeitslos; dann kann es sie schneller erwischen, als sie denken…

    Mit freiheitlichen Grüßen
    g.witter

  87. Jetzt würde mich nur noch interessieren, was diese Neger denn arbeiten sollen.
    Was können die denn eigentlich?

    Meiner Meinung nach könnte man sie höchstens als Politiker einsetzen, denn da wird weder ein Schul- noch ein Berufsabschluss benötigt.

  88. #16 sauer11mann (16. Jun 2015 15:57)
    Wann handeln die von uns
    gewählten Vertreter
    fuer uns?
    ———-
    Aha, Du wählst sie also und beklagst Dich !
    Das ist genauso als wenn ich ins Wasser springe aber nicht nass werden will …

    Naja, was soll’s … so wie Du wählst, wählt die Mehrheit in Deutschland ! Deshalb haben wir ja auch diese Verhältnisse, wie sie jetzt sind
    😉

  89. Tolle Werbung auf PI. Ich bin bejeistaat.

    Nachher in Frontalschaden 21 (DDR2 21 Uhr)

    Entwürdigend und ungenau – Altersschätzung bei Flüchtlingen

    Das Alter eines Menschen könne nicht mit absoluter Exaktheit bestimmt werden, so das Bundesinnenministerium (BMI) gegenüber Frontal 21. Trotzdem werden unbegleitete minderjährige Flüchtlinge immer wieder zur Altersschätzung geschickt.

    So will man verhindern, dass sie im Jugendhilfesystem aufgefangen werden. Das Prozedere der Altersschätzung ist für viele entwürdigend: Die Jugendlichen müssen sich nackt ausziehen, es werden Fotos von Ihnen gemacht, anschließend werden Hand, Schlüsselbein und Zähne geröntgt. Eins von drei Gutachten ist falsch, sagen Statistiker – und auch Mediziner sind sich weitgehend einig, dass das geschätzte Alter bis zu drei Jahren abweichen kann.

    Doch die Gutachten haben dramatische Folgen: Wird ein Flüchtlingskind von den Ärzten volljährig geschätzt, muss es die Jugendhilfe verlassen und ist von Abschiebung bedroht.

    Frontal21 über ungenaue Gutachten, die über das Schicksal unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge entscheiden, sowie über eine Politik, die hofft, damit junge Asylsuchende loszuwerden

    Kuller Kuller Tränchen.

  90. Jeder weiß genau, dass max. 3% der Flüchtlinge qualifiziert ist.

    Dass bedeutet, es soll nur die SIEDLUNGSPOLITIK forciert werden!

    Dass bedeutet weiter, dass Deutsche aus Ballungszentren immer mehr aufs LAnd ziehen, weil die Bedrohung für die deutsche Bevölkerung immer weiter zunimmt.

    Aber das ist bekanntlich erwünscht, wie es Frau Merkel sagte: Es ist Aufgabe der Poltik, das Bedrohungsgefühl in der Bevölkerung zu erhöhen.

    Prima, Frau Merkel, die LAge wird von JAhr zu Jahr bedrohlicher.

    Irgendwann wird der Deutsche zum Flüchtling…..

    Mit freiheitlichen Grüßen
    g.witter

    PS. Es wird Zeit, dass das deutsche Volk kapiert, dass es sein Kreuz nicht tragen, sondern bei der nächsten Wahl an anderer Stelle machen soll.

  91. OT

    Heute interessantes Urteil des Landgerichts Braunschweig: Ein Russe wurde freigesprochen (Notwehr), nachdem er im Asylantenheim Wolfsburg einen axtschwingenden Drogenneger mit seiner Maschinenpistole erschossen hat. Der vollkommen nichtssagende knappe dpa-Text:

    *http://www.welt.de/regionales/niedersachsen/article142555704/Freispruch-nach-toedlichem-Schuss-in-Asylbewerberheim.html

    Der Axtneger war Stanley Utubor alias John Masimba aus Nigeria. Foto von ihm:

    http://i.ytimg.com/vi/vHbM_YJtnQA/maxresdefault.jpg

    Traueranzeige für ihn:

    http://www.waz-trauer.de/nachruf/stanley-utubor-alias-john-masimba/39259663

    Dieser alte Artikel erhellt:

    *http://www.waz-online.de/Wolfsburg/Stadt-Wolfsburg/Zeuge-sah-Stanley-U.-mit-Axt-in-der-Hand

  92. Hier ist mal wieder alles aufgefahren, was den staatindustriellen-militärischen „Flüchtlings“-„Rettungs“-Komplex im Innersten zusammenhält und sich davon sogar zu einem nicht unerheblichen Teil Vorteile, seien es politische und/oder finanzielle, verschafft:

    Angefangen bei den nach Flüchtlingen geradezu sappernden Arbeitgebern, mit ihrem Heißhunger auf billige Arbeitskräfte, möglichst eben AZUBIS, also noch unter dem Mindestlohn, Sklaven, getrauen sie sich noch nicht zu sagen,bis hin zum SPD-Führungsadel vom Kaliber eines Siggi-Pop-couch-potato-Knabbermosters, mit dem unstillbaren Verlangen nach noch billigeren Wählerstimmen, von der durchgöngigen Ramsch-Moral-isierung der Politk als ganzer gar nicht zu reden.

    Man lügt sich in diesem Ringelpitz wechselseitig in die Taschen, und wenn es sich auch noch so sehr widerspricht und selber in den Schwanzz beißt, und zwar immer beides gleichzeitig,

    1. wie naturkatastrophengleich der „Flüchtlingsstrom“ zu „unserer“ „Herausforderung“ werde (in Wirklichkeit entfachen diese „Flüchtlings“-Politkartell einen riesigen Sog nach Invasoren),

    und 2. wie sehr zu unserem eigenen deutschen Vorteil es wäre, immer noch mehr dieser Edlen „Flüchtlings-„Menschenkindlein“ heim ins deutsche Reich zu locken.(In wirklichkeit übersteigt das schon mittelfristig alle Sozial-Haushalte, und allein das Mietenproblem in den Großstädten wird dadurch ganz aktuell zum Pulverfass. Vom ISIS-und sonstigem Islam-Terror gar nicht zu reden. Wenn auch genau hieran wohl schon sehr bald , wenn man einen Deso Dog oder die Nachrichtendienste für voll nehmen mag, dieser Muttiflüchtlingsstrom sein Ende finden wird, spätestens beim nächsten Islam-heißt-Frieden-Explosions-Hochamt in der EU oder gar der BRD)

    Unsere Dressureliten lügen bei ihren Propagandabsonderungen zum Thema „Flüchtlinge“ so unverschämt und und tragen so dickes Eigenlob und noch schmierigeres Gutmenschtum dabei auf, dass es ganz von selber einem Jedem, dem es darüber nur dem Atmen verschlägt, oder dem bis dahin noch einigermaßen angstfrei irgendwelche anrudimentäre Kritiische gedanken dagegen ins Hirn sich schleichen sollte, sofort zwingend einleuchten muss, geradezu in einem zum Reflex gewordenen Anfall von Selbstzensur, dass er sich aller Äußerungen und einer jeden Kritik an dieser Flüchtlingspolitik zu enthalten hat. Dass er sich lieber das Maul zunähen lasen sollte, als auch nur frei seinem eigenen Denkapparat lönger zu vertrauen.
    Eine solche präemptiver Kritikverunmöglichung mit den Mitteln mental-invasiver Koditionierung sozusagen, auf der Ebene des Indiviuums schon, nämlich jedem Einzelnen schon ein massives Unwohlsein in seiner haut zu erzeugen , bei dem bloßen Gedanken, auch nur den Hauch eines politischen Neins zum Flüchtling sagen zu wollen, darin liegt eben die Absicht und der Sinn dieser an sich ganz sinnlos überdrehten und sich ins Bodenlose verrennenden Lügenhaftigkeit auf doping.

    Es ist genau die Strategie von des Kaisers neuen Kleider. Wo alles so exorbitant gelogen ist, wagt sich keiner mehr an die Wahrheit.

    Denn wer so über die Hutschnur sich der Lüge verschreibt mit aller Gewalt, der lügt aus Interessen, dem geht es dabei um ein Ganzes, um sein Ganzes, der würde, das ist dann jedem unmittelbar einsichtig, auch für diese Zweck anders als nur lügend Gewalt gegen einen anwenden, der würde dich, ohne mit der Wimper zu zucken, wonniglich in deiner bürgerlich Existenz zermalmen, wo er immer kann, und weit darüber hinsaus , wo er es nicht so kann, der würde zur Not auch selbigen Invasorenmob auch dich hetzen, und der würde gar , wenn es sein muss, und wie es sich oft genug schon abgezeichnet hat, gemeinsam mit den ISIS- , den Ikhwan- und sonstigen seiner Ivasoren-Kampf-Kumpanen gegen dich Front machen.

    Nach dem Gesetz sind Kriegsflüchtlinge keine Zuwanderer und sollten nicht hier integriert werden , schon gar nicht in den Arbeitsmarkt, sie sollen nach dem Gesetz zum frühest möglichen Zeitpunkt wieder in ihre Heimat überführt werden, sobald das einigermaßen zumutbar ist. Gesetzesbruch ganz offen zu propagieren, einfach im staatlichen Handeln das Gegenteil der gesetzlichen Verwaltungsdirektiven vollstrecken, und dies auf Dauer zu stellen, irgendweie durch Ausgemauscheltes , wie nahezu alles auf EU-Ebene, , ohne auch nur eine ordentliche Gesetzesänderung parlamentarisch zu initiieren, das ist heute gängige Staats-und Verwaltungspraxis. Who cares?

  93. Hier in Schweden werden „Flüchtlinge“ bereits mit solcher Vehemenz in den Arbeitsmarkt integriert, daß die Schweden selbst und ganz besonders EU-Mitbürger es schwer haben, zumindest in den Bereichen, die keine spezielle Ausbildung verlangen. Solche Jobs muß es ja fürs eigene Volk schließlich auch noch geben. Beim Thema Wohnungen sieht es noch schlimmer aus. Die haben ein Rad ab, aber ganz gewaltig. Allerdings regt sich hier langsam Widerstand, zumindest unter der Oberfläche. Und sie haben gerade wieder bewiesen, daß sie auch von einem auf den anderen Tag anders können, wenn sie wollen (das radikale Einstampfen der Etablierungslotsen nach Aufdeckung der korrupten Musl-Seilschaften). Solche Dummschwätzer wie die Nahles gibt es hier zwar zuhauf, aber es kommt immer mal wieder anders als man denkt. Zumindest darf man noch hoffen.

  94. Kommentar auf Tagesschau.de:

    Am 16. Juni 2015 um 18:33 von Pustefix
    „Ich wohne noch in Berlin-Wedding (Mitte).
    Ich würde jedem raten unser Zentrum zu besuchen. Das „Bollwerk Europa“ scheint hier schon ein Leck zu haben, denn ist randvoll mit Menschen aus aller Herren Länder, vornehmlich Afrika. Es ist uns völlig unverständlich wie all diese Menschen unterkommen. Unseren Bürgermeister habe ich vorhin den Platz lang stolzieren sehen und kann nur hoffen, daß er mal nach links und rechts schaut. Die Armut der Welt scheint sich nun hier konzentriert zu haben. Es ist leider so, daß von den Alteingesessenen ein großer Teil deswegen ins Umland flüchtet.
    Das Versagen der neoliberalen Politik in allen Feldern steuert hier wohl einem neuen Höhepunkt zu“ http://meta.tagesschau.de/id/99567/fluechtlinge-in-italien-zum-bleiben-gezwungen#comment-2106369

  95. # 45 chalko, 16.24 Uhr
    „Gibt es die RAF noch?“
    Radio Eriwan antwortet: „Jein! Die RAF hat sich aufgelöst, nachdem immer mehr Aktivisten ins andere Lager gewechselt sind. Sie nennt sich jetzt RfA (Rettung für das Abendland), arbeitet konspirativer und wirkungsvoller als selbst der nie existente „NSU“, da sie aus den bolivanischen Fehlern des Ernesto Guevara gelernt hat.(Hier ist es interessant zu wissen, was „Che“ im Kongo von „seinen“ Ruandern hielt, nachdem die sich weigerten zu kämpfen, wenn er ihnen kein „gescheites“ Essen bieten könnte: „Hapana chakula, hapana travaille“: „Kein Essen, keine Arbeit“ (Paco Ignacio Taibo II, CHE, Hamburg, 1997; S. 460). Seine Reaktion darauf bitte ich nachzulesen, wegen der MOD.
    Von heute aus betrachtet war Ernesto ein skrupelloser Mörder, aber auch ein genialer Taktiker;
    also

    SEINEN WIR REALISTISCH, VERSUCHEN WIR DAS UNMÖGLICHE!

  96. Prenzlau: Asylbewerber gehen aufeinander los
    „Im Prenzlauer Asylbewerberheim war am Wochenende die Polizei ständig gefordert. „Wir sind seit Sonnabend im Dauereinsatz“, erklärte Stefan Hahlweg, Einsatzleiter der Polizeiwache. „Uns wurden Auseinandersetzungen zwischen Asylbewerbern aus Tschetschenien und Afghanistan gemeldet. Worum die Streitigkeiten entbrannten, ist nicht zu sagen. Niemand versteht Deutsch oder beherrscht unsere Sprache. Man ging aus beiden Lagern mit Knüppel aufeinander los.“ Im Heim gibt es nur einen Wachmann. Der war mit der Situation total überfordert. „Die Streitigkeiten und bedrohlichen Situationen flammten immer wieder auf. Selbst als unsere Einsatzkräfte vor Ort waren. Es ist einfach keine Ruhe in die Situation hineinzubekommen“, so Hahlweg. Während er das sagte, mussten seine Kollegen schon wieder zwischen die Streitenden treten. Zum Einsatz kamen Kräfte aus den Polizeiwachen der Uckermark, aus Eberswalde und auch von der Autobahnpolizei. „Die Situation ist so angespannt, dass wir hier nicht abziehen können“, so der Einsatzleiter weiter. „Wir müssen Präsenz zeigen, müssen Einsatzkräfte vor Ort ständig in Bereitschaft haben, notfalls auch die ganze Nacht lang, um eventuell schnell eingreifen zu können.““ http://www.nordkurier.de/prenzlau/asylbewerber-gehen-aufeinander-los-1415512006.html

  97. @ #81 Zensus (16. Jun 2015 17:24)

    SEHR GUT!!!

    So etwas gehört eigentlich überall plakatiert, gehört in jeden Briefkasten und in jede Talkshow. Aber im Jahr 2915 sind bereits alle derart Gehirn gewaschen und abstumpft, dass man leider davon ausgehen muss, dass absolut nichts passieren wird.

  98. Politiker und Wirtschaft haben beide schuld an der Überfremdung Deutschlands. War es doch die Raffgier der Konzerne die uns unsere „Gastarbeiter“ rangeschafft hat. Die Politik öffnet dafür Tür und Tor. Offensichtlich hat sich in derem Denken nichts geändert!
    Komischerweise denkt jeder mit dem ich rede so wie wir hier bei PI. Wer zum Teufel wählt den diese Verräter eigentlich? Ob auch in D jede Wahl einwandfrei läuft wage ich mittlerweile zu bezweifeln…

  99. OT
    Ätenschen, Ätenschen, am 20 Juni steigt in Frankfurt eine überregionale Demo. Nix wie und und die Oma mit.

    Die Assifanten lausen sich schon die Rastalocken und verzichten aufs Duschen um orginal anzukommen.

  100. Wartet mal ab! Es werden sich noch viel mehr auf dem Weg ins gelobte Deutschland machen!Und das was die Irre da fordert das holen die sich so oder so!

  101. #122 Babieca (16. Jun 2015 19:29)

    Wieso hat der Kerl ZWEI Namen? Zweimal oder noch mehr das Sozialamt in Deutschland angezapft oder was?

  102. Ach was…

    Saalfeld: Offenbar kein politischer Hintergrund bei Brand in Asylbewerberheim
    „Wie die Polizei mitteilte, gehe eine extra für die Brandermittlungen eingesetzte Arbeitsgruppe vielmehr davon aus, dass der Brand am 18. März 2015 von einem Asylbewerber verursacht worden war. Gegen den jungen Mann werde wegen des Verdachts der besonders schweren Brandstiftung ermittelt. Der Verdächtige hält sich nach derzeitigen Informationen aktuell nicht mehr in Deutschland auf. Die Ermittlungen laufen trotzdem weiter.http://www.insuedthueringen.de/regional/thueringen/thuefwthuedeu/Offenbar-kein-politischer-Hintergrund-bei-Brand-in-Asylbewerberheim;art83467,4151358

  103. Gevelsberg: Feuer in Asylunterkunft
    „Am 11.06.2015 wird durch eine Zeitungsbotin in einer Unterkunft für Asylbewerber Rauchentwicklung im Hausflur festgestellt. Das Feuer kann zunächst mit einem Feuerlöscher gelöscht werden. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wird die Feuerwehr hinzugezogen. Die Bewohner der Unterkunft bleiben unverletzt. Die Staatsschutzdienststelle Hagen wird informiert und übernimmt die Ermittlungen. Nach mittlerweile abschließenden Erkenntnissen, ist im Vorflur des Erdgeschosses eine Mülltonne mit Papier in Brand geraten. Augenscheinlich entstand der Brand durch das Einwerfen einer brennenden Zigarettenkippe. Ein fremdenfeindlicher Hintergrund kann ausgeschlossen werden“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12726/3044307

    Bayreuth: Windpocken – Quarantäne in Asylbewerberheim bis 4. Juli verlängert
    „Anfang Juni wurde im Klinikum die Krankheit bei einem jungen Mann aus Afrika diagnostiziert, er wird weiterhin im Krankenhaus behandelt. Wenige Tage später zeigten zwei weitere Flüchtlinge, die ebenfalls aus München nach Bayreuth verlegt worden waren, Symptome; auch sie hatten sich mit Windpocken angesteckt. „Sie sind in Wohnungen untergebracht worden“, sagt Gesundheitsamtsleiter von Stetten; es gehe ihnen den Umständen entsprechend gut. Auch eine schwangere Frau wurde aus Sicherheitsgründen aus der Sammelunterkunft verlegt.(…)“ http://www.nordbayerischer-kurier.de/nachrichten/windpocken-quarantaene-asylbewerberheim-bis-4-juli

  104. @#87 KDL
    „Auf jeden Fall ist meine Konsum-Theorie deutlich glaubhafter als die „Billige Arbeitskräfte“-Theorie.“

    Mein Bruder arbeitet bei der „Deutschen Bank“ und hat mir erzählt, dass genau dieser Gedanke zumindest einen wesentlichen Teil dazu beiträgt, dass es soviele Befürworter der Massenzuwanderung in der Wirtschaft sitzen: Mehr Konsumenten= mehr Konsum
    Mehr Konsum= mehr Profit
    Das ist nicht nachhaltig sondern nur auf den Moment ausgelegt.

    Ist wie bei der feindlichen Übernahmen einer Firma- alles wird rausgehauen und „nach mir die Sintflut“.
    Wir müssen eines verstehen:
    Es ist garnicht nicht das Ziel die BRD in ihrer bisherigen Form zu erhalten. Der normale deutsche Bürger spielt da keine Rolle mehr- das nennt man dann „demographischer Wandel“ und „Globalisierung“.
    Die Verantwortlichen glauben nicht mehr an eine Möglichkeit zur Umkehr, also haben sie jede Hemmung aufgegeben und machen nochmal soviel Profit wie möglich.
    Bis es kracht…

  105. Ich: Ey Nales, Kaktusse
    Nahles sagt: das heißt Kakteen
    Ich sage: ne, ne. ich meine schon Dich!
    Herrlich, endlich mal was zum Lachen bei all dem Elend-

    In den Nachrichten wurde gesagt das in D ein Mann mit MERS diagnostiziert wurde. Diese Krankheit kommt nur in Saudi – Arabien vor und ist von der Gefährlichkeit her mit SARS vergleichbar, über die Person wurde nichts gesagt.

  106. Wir sollten nicht nur die Belastungen beklagen, sondern auch die Chancen nutzen, die Zuwanderung bietet. Dies ist auch im Interesse der Wirtschaft, die immer weniger geeignetes Fachpersonal findet.

    Wenn Zuwanderung, dann aus Europa und nicht aus Afrika! In Südeuropa sind 50 % der Jugendlichen arbeitslos!
    Und nur in Europa gibt Schulbildungen/Berufsausbildungen, die auf den deutschen Arbeitsmarkt vorbereiten, die sind in Afrika und Ländern wie Syrien vollkommen unbekannt.

  107. Frau Nahles, seien Sie doch einfach still, sagen Sie bloß nichts mehr, von nachdenken möchte ich nun wirklich bei Ihnen nicht reden.

    Wir haben gefühlte 7 Millionen Arbeitslose, 12 Millionen Menschen leben an der Armutsgrenze, Kinder haben kein Pausenbrot; Schulen verrotten, unsere Infrastruktur geht kaputt und Sie fordern ernsthaft mehr Rechte für Asylforderer???

    Wie wäre es erstmal mit Pflichten?

    Sie wollen uns mit illegalen Horden bereichern, die können ja noch nicht mal einen Einkaufszettel schreiben …..

    20 Semester studiert und ohne Abschluss, seien Sie bloss ruhig Frau Nahles oder treten Sie zurück !!!!!!!

  108. Falls es wirklich Arbeits- (Fach-) Kräftemangel gibt oder dieser absehbar ist:
    Um Gottes Willen dann gebt doch Spaniern, Italienern, Franzosen und von mir aus willigen Griechen eine Chance! Sprachkurse etc. zu allererst Europäern!
    Denn diese haben im Schnitt eine Mindest-Intelligenz, sind im Normalfalle nicht Islamverseucht, usw. usf.

    Kurz gesagt: sie haben ähnliche oder gar gleiche Wertvorstellungen wie wir, und können und wollen sich integrieren.

    Bei seit Generationen Bruder- und Schwesterverwandten, bei denen nachweislich im Laufe der Zeit die Intelligenz sinkt, dazu noch die Sozialisation völlig zivilisationsinkompatibel ist -etwa bei schwarzafrikanischen Jungmännern- ist dies nicht zu erwarten. Dafür können die auch gar nix, es IST einfach so.

    Ich kann nicht glauben das alle maßgeblichen Politiker doof sind. Schlußfolgerung daraus: Es ist pure Absicht.
    Das ist Volksverrat, die Personen die das zu verantworten haben gehören vor Gericht gestellt.

  109. #141 Hennes (16. Jun 2015 21:43)

    Naja, laut Wikipedia hat sie einen Abschluß. Ist ja egal, heute herrscht Chancengleichheit, da kriegt den auch eine Amöbe. Daß solche dann als Demagogen Karriere machen, ist auch gute deutsche Tradition. Ganz nach Biedermann und die Brandstifter…

  110. Gibt es noch ein Land das so bekloppt ist wie die BRD (Schweden zählt nicht) UND das weiße Flüchtlinge aufnimmt?
    Bin für Tipps dankbar 😮

  111. #138 holgerdanske

    Mehr Konsumenten= mehr Konsum
    Mehr Konsum= mehr Profit.

    Die Afrikaner werden nach Deutschland geschafft, weil sie hier im Gegensatz zu Afrika in der Lage sind die Produkte der Konzerne zu konsumieren.
    Auf Kosten der arbeitenden Bevölkerung, deren hart erarbeitetes Geld es ist, das über die konsumierenden Asylanten an die Konzerne geht.

  112. #139 GundelGaukeley

    In den Nachrichten wurde gesagt das in D ein Mann mit MERS diagnostiziert wurde. Diese Krankheit kommt nur in Saudi – Arabien vor und ist von der Gefährlichkeit her mit SARS vergleichbar, über die Person wurde nichts gesagt.

    Der Patient (mittlerweile verstorben) war angeblich ein Tourist aus NRW. Interessant ist, daß die Hauptübertragungsquelle Kamele sind. Bei dem Focus-Artikel muß man wie bei der L-Presse üblich, zwischen den Zeilen lesen.
    http://www.focus.de/gesundheit/news/gesundheit-deutscher-stirbt-nach-infekt-wie-ansteckend-ist-mers_id_4753968.html

  113. Für mich sind das alles nur Lügen und Argumentationshilfen.
    Es kann sich doch jeder selber die Frage stellen,wie lange braucht man um eine fremde Sprache zu erlernen und dann noch mit dem Zusatz,dass es sich ja auch um komplizierte Problemlösungen handelt,bitte, wie soll man das denn in kürzester Zeit erlernen?
    Es wird von Facharbeitern gesprochen,welche Ausbildung haben sie und auf welchem Niveau?
    Hinzu kommt ja noch,dass Ausbildungen, selbst aus dem europäischen Raum,zumeist gar nicht anerkannt werden.
    Das heisst, diese Qualifikationen müssen dann auch noch mündlich und schriftlich nachgewiesen werden.
    Also alles in allem,dauert es mindestens und das ist schon knapp,5 Jahre,bis die überhaupt in der Lage wären einen Job anzunehmen…
    Von wegen, schnell in den Arbeitsmarkt.
    Dies ist doch nur die letzte Hoffnung der Politschergen,sich den Zusammenbruch unserer Sozialsysteme rosarot wegzuträumen…
    Das Volk wird mal wieder belogen,die gleichgeschaltete Mainstreamjournaille setzt dem auch nichts entgegen und dumm schaut der kleine Mann aus der Wäsche,der heute schon meist nicht weiss,wie er seine Familie ernähren soll.
    Dies kommt ja auch noch hinzu,wenn der geneigte arbeitswillige Buschneger letztendlich noch bemerkt,dass er arbeitend vielleicht sogar weniger hat als vorher als alimentierter Asylant,wird der auch schnell wach oder meinen diese Politverbrecher,dass diese bunten Bereicherer alle so gut ausgebildet sind,dass sie nie aufstocken müssen?
    Selbst als Assistenzarzt nagste doch fast am Hungertuch und dann sollen diese Maximalpigmentierten noch voller Inbrunst für billiges Geld hier arbeiten? Die vertikken doch dann ganz andere Sachen um fix an Kohle zu kommen.
    Hinzu kommt noch der Stress, die Pünktlichkeit usw….
    Resümierend kann man ruhig behaupten,
    mal wieder ein politischer Anfall von Lügen und Volksverdummung,was uns da vorgegauckelt wird ist die reinste Lachnummer…

  114. Wir müssen Präsenz zeigen, müssen Einsatzkräfte vor Ort ständig in Bereitschaft haben, notfalls auch die ganze Nacht lang, um eventuell schnell eingreifen zu können.““
    ——–
    Warum eingreifen, man ist heute schnell ein Rassist

  115. #52 Allgaeuer Alpen (16. Jun 2015 16:29)

    Nix „Flüchtlinge“. Die flüchten vor nix.

    ———
    Doch, sie flüchten vor der Arbeit ihr Land aufzubauen

  116. #147 Blimpi

    Von wegen, schnell in den Arbeitsmarkt.
    Dies ist doch nur die letzte Hoffnung der Politschergen,sich den Zusammenbruch unserer Sozialsysteme rosarot wegzuträumen…

    Nichts in der Politik geschieht durch Zufall oder Unwissenheit. Die wissen genau Bescheid, dass sie fast nur Leute reinholen, die unser Arbeitsmarkt nicht braucht, die dann in der Arbeitslosenreservearmee landen werden oder noch schlimmer, die den arbeitslosen Deutschen aus der Unterschicht die letzten freien Jobs wegschnappen werden.
    Und wie es aussieht, legen die alles darauf an, den Sozialstaat absichtlich an die Wand zu fahren.

  117. Weitere Fragen:

    Was wird die Politik unternehmen, wenn sie (wie immer zu spät) feststellen muss,
    dass die meisten der hereinkommenden „Flüchtlinge“ vollkommen ausbildungsresistent sind ?

    Was wird die Politik unternehmen, wenn sie (wie immer zu spät) feststellen muss,
    dass die meisten der hereinströmenden „Flüchtlinge“ erwerbsmässig nur an kriminellen Aktionen interessiert sind ?

    Was wird die Politik unternehmen, wenn sie (wie immer zu spät) feststellen muss,
    dass die meisten der einfallenden „Flüchtlinge“ nur möglichst schnell eine einheimische Frau an Land ziehen wollen, um möglichst schnell Nachwuchs und Bleiberecht zu ergattern um sich dann in der sozialen Hängematte auszubreiten ?

  118. Falls diese „Facharbeiter“ überhaupt jemals einen Job finden sollten, dann werden sie in wenigen Jahrzehnten fast ausnahmslos in die Altersarmut wandern. Aber was kümmert das einen Politiker von heute, der ist ja dann nicht mehr im Amt und ausbaden können das dann seine Nachfolger bzw. die, die heute noch Kinder sind.

    Geradezu lächerlich so zu tun, als ob es sich hier um „Facharbeiter“ handeln würde. Wären sie es, würden sie in ihren Herkunftsländern so viel Geld verdienen, dass sie davon ein gutes Leben führen könnten. Ausnahme sind natürlich die Kriegsflüchtlinge und politisch Verfolgten, aber auch die haben in aller Regel keine Ausbildung, die hier gefragt ist.

  119. „Mehr Rechte“ meint „Recht auf Arbeitsplatz“? Dieses häßliche Gerät meint also, Arbeit wird von denen, die von unseren Sozialgeldern magisch angezogenen Machos und Moslems als „Recht“ angesehen?

    Aber so schlecht ist die Idee wiederum nicht!
    Hat doch dann der seines Arbeitsplatzes entledigte Michel endlich mal Ruhe und die Zeit, zu Hause nachzudenken, vielleicht sogar mal einige Stunden auf PI zu lesen. Da könnte die Idee dieser Arbeitsministerin, die noch nie gearbeitet hat, ganz zügig nach hinten losgehen.

  120. #152 Paula

    Die paar zusätzlichen Armutsrentner kriegen wir auch noch geregelt.

    Unsere Politgauner haben für diesen Zweck das allgemeine deutsche Rentenniveau ab dem Jahre 2030 auf das weltweit niedrigste Rentenniveau von 43 % gesenkt, sodass dann mindestens die Hälfte aller Rentner in Deutschland eh Armutsrentner sind.

  121. Heute in den NN. 2/3 seitiger Bericht. Von 15 Flüchtlingen die schon seit 2 JAhren hier sind, suchen welche eine Lehrstelle. Einer will Mechatroniker werden, hat angeblich in Mathe ne Eins, allerdings bloss in der Hauptschule, der will sich jetzt zum Quali anmelden. Viel Spass bei der Bewerbung, da werden keine noch so qualifizierten Hauptschüler genommen. Das mindeste ist ein hervorragender Realschulabschluss. Tatsächlich hat erst eine einzige überhaupt ne Lehrstelle als Köchin gefunden. Die restlichen 14 können natürlich alle ganz toll deutsch (vermutlich so gut wie die hier einwandernden Türken, denen 300Wörter aktiv und 300Wörter passiv schon rassistisch, menschenrechtswidrig oder schlicht zu viel Arbeit ist)und werden wohl innerhalb ner Woche schon mit Angeboten der wichtigsten Arbeitgebar aus der Region zugeschüttet.

  122. #38 azatoth (16. Jun 2015 16:19)

    Heute,Mittagspause.Auf dem zentralen Platz in der Stadtmitte fiel mir ein Rollstuhlfahrer auf.
    Es war offensichtlich ein Bio-deutscher.Er hatte ein Schild dabei,auf dem stand:Altersarmut.71jähriger Rentner,nach Herzinfarkt und Schlaganfall bittet um kleine Spenden.
    Noch Fragen???Es kommt der Tag der Rache!!!
    P.S.5,- waren da gut angelegt.
    ———
    Man sollte nur in seinen privaten Umfeld spenden, da man sich da genau auskennt.
    Fremde können schreiben, was sie wollen, von mir gibt es keinen Cent. Ich bezahle Steuern damit sich der Staat um berechtigte Fälle kümmern kann. Diese Gutmenschendummheit lässt diese Menschen bequem werden, sie sollen ihre Rechte vom Staat einfordern, ich übernehme keine staatlichen Aufgaben, für die ich schon bezahle. Und da diese Politverbrecher das Geld für Flüchtlinge nur so raus werfen, soll mir keiner sagen, es wäre kein Geld da. Das sogenannte Wohnungsbauprogramm für sozial Schwache ist nicht anderes, als Wohnraum für Afrika zu schaffen.

  123. Soviele Rechte wie Flüchtlinge gibt es doch gar nicht mehr in Deutschland…hab ich was verpasst?

  124. #25 hartz4inflorida

    einer aus Africa geht arbeiten,der Witz ist gut !!

    Treffender hätte ichs nicht formulieren können !

    Leute, keine Panik!

    Es braut sich durch die, in jeder Beziehung Bevorzugung der „Facharbeiter“ schon jetzt gewaltig was zusammen!

    Spätestens, wenn der Vorfall sich häuft, daß Vorarbeiter/Meister ein Messer im Bauch vorfinden (o.ä.), weil sie sich erlaubten, dem „arbeitswilligen Facharbeiter“ Anweisungen zu geben… dann wird alles richtig hochkochen !

  125. Leider wacht der Deutsche Michel (mind. 85 % der Bevölkerung) nicht auf, bevor nicht wirklich unvorstellbare, grauenvolle Dinge tagtäglich passieren, und zwar massenhaft.

    Es kommen ungeheuer grauenhafte, entsetzliche Zeiten auf uns zu, fürchterlicher als die abartigsten Horrorträume.

  126. Das einzige, was die Sozen ala Nahles hinkriegen

    ist das Geld anderer zu verzocken, fuer nutzlose ja der Gesellschaft schaedliche Projekte oder Massnahmen zum Fenster hinauszuwerfen.

    Was frueher einmal in D ueblich war, fuer sich selbst verantwortlich zu sein, selbst hart zu arbeiten um voranzukommen ist heute ihrer Ansicht und Eigenerfahrung nach

    „nicht mehr zumutbar“

    also muss der Steuerzahler die Versager, Asylbetrueger, Deutschenhasser hochsubventionieren, dass sie weiter auf der faulen Haut liegen koennen.

  127. Ich denke die Arbeitgeber freuen sich zu früh. Das wird genauso enden, wie damals die Firmen ins Ausland gegengangen sind um Kosten zu sparen. Dann kamen sie wieder zurückgekrochen, weil sie die deutsche Arbeitsmoral vermisst haben. Das wird nichts!

Comments are closed.