1

Video: Sagen der Wahrheit strafbar!


„Der pensionierte Rechtsanwalt Alfons Adam wurde am 28.05.2015 am Oberlandesgericht Wien wegen „Herabwürdigung religiöser Lehren“ zu 2700 Euro Strafe (90 Tagsätze zu 30 Euro) verurteilt, die Hälfte bedingt auf drei Jahre. Adam hat im Februar 2012 das Impressum für ein kritisches Flugblatt zum Buddhismus gestellt. Das inkriminierte Flugblatt ist eine doppelte A-4 Seite. Sie wurde anlässlich einer Volksbefragung über den Bau einer buddhistischen „Stupa“ in der niederösterreichischen Ortschaft Gföhl als Postwurf an rund 1600 Haushalte versandt. […]“ (Textauszug von: Justizposse: Alfons Adam vom Berufungsgericht verurteilt. Alle bisherigen Schriftstücke des Falls sind im Internet hier abrufbar)