- PI-NEWS - https://www.pi-news.net -

Wegen Terror: Tunesien schließt 80 Moscheen

tunesien [1]Hat in Deutschland schon ein Vollidioten-Politiker verkündet, dass der gestrige Islam-Terror nichts mit dem Islam zu tun hat? Wenn ja, sollte man ihn unverzüglich zur Belehrung nach Tunesien verfrachten. Dort werden jetzt 80 Moscheen geschlossen, da in ihnen offensichtlich nachweislich die korankonforme Radikalisierung stattgefunden hat. Die tunesische Regierung weiß es wohl besser, was in den Islam-Kasernen wirklich abläuft. Bei uns hingegen wird von völlig verblödeten Gutmenschen eine Invasionszentrale nach der anderen als „Bereicherung“ verkauft.

(Von Michael Stürzenberger)

Ausgerechnet die Süddeutsche Zeitung verbreitet die frohe Botschaft:

Nach dem blutigen Terroranschlag auf ein Touristenhotel in Sousse mit mindestens 39 Toten und 36 Verletzten will Tunis entschlossen gegen Extremisten vorgehen. Der nationale Sicherheitsrat Tunesiens beschloss bei einer nächtlichen Sitzung eine Reihe von Maßnahmen. Unter anderem sollen innerhalb einer Woche bis zu 80 Moscheen geschlossen werden. „Es gibt weiterhin Moscheen, die ihre Propaganda und ihr Gift zum Terrorismus verbreiten“, zitieren örtliche Medien Regierungschef Habib Essid. Daneben sollten verdächtige Parteien oder Vereine überprüft und eventuell aufgelöst werden.

„Wir mögen den einen Kampf gewinnen und den anderen Kampf verlieren, aber unser Ziel ist es, den Krieg zu gewinnen“, sagte Regierungschef Essid. Der Kampf gegen den Terrorismus sei nun eine nationale Aufgabe.

Hier der gesamte Artikel [2] aus der Süddeutschen Zeitung. Zum vermeintlichen Unterschied zwischen „Terror“ und „Islam“ nur folgende treffende Zitate:

„Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam“

Dies formulierte der türkischstämmige Schriftsteller Zafer Senocak in einem wegweisenden Artikel für die Welt [3]. Der Ex-Moslem Nassim Ben Iman fügte hinzu:

„Jeder Moslem ist ein potentieller Terrorist“

In diesem Video-Interview bei 1:00 zu sehen:

Exakt wegen dieser Formulierung muss ich mich jetzt möglicherweise demnächst in Österreich vor Gericht verantworten, da ich Nassim am 29. März in meiner Rede bei Pegida Graz zitiert habe – wo gerade ein Auto-Dschihad-Moslem [4] drei Menschen totfuhr und 34 zum Teil schwer verletzte. Anfang Juli ist hierzu meine Vernehmung bei der Münchner Kriminalpolizei. Europa ist ein Irrenhaus, was das Thema Islam anbelangt…

Beitrag teilen:
[5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12]
[13] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12]