Frauke Petry ist neue Chefin der Alternative für Deutschland. Um 18.15 Uhr lag das Ergebnis der heutigen Abstimmung beim Bundesparteitag der AfD in Essen vor: Bernd Lucke: 38,3 Prozent – Frauke Petry: 60 Prozent – Andere: 1,7 Prozent. Damit hat sich der konservative Flügel der neuen Partei überraschend deutlich gegen den liberalen durchgesetzt. Auch wenn Petry anschließend in ihrer Dankesrede (hier im Video ab 18:00 min) versicherte: „Das war kein Sieg der Konservativen über die Liberalen in der Partei.“ Vielmehr dankte sie Bernd Lucke und hofft, dass er der Partei erhalten bleibt: „Du bist und bleibst die Gallionsfigur der Gründerzeit.“ Der Parteitag dauert noch bis Sonntag.

» Liveticker zum Parteitag bei der Jungen Freiheit

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

154 KOMMENTARE

  1. Lucke sagt beim AfD-Parteitag unter großen Buhrufen aus dem Publikum:

    „Die AfD ist keine Pegida-Partei“

    Sinngemäß plappert Lucke der Ostzonenwachtel nach: Islam gehört zu Deutschland und Moslems gehören zu Deutschland.

    Der Saal tobt und pfeift. Absoluter Schwachsinn was Lucke da abgibt. Lucke spaltet und zeigt, dass er nicht auf Konsens sondern auf Konflikt in der AfD aus ist.

  2. „Als rechts gilt heute, wer einer geregelten Arbeit nachgeht, seine Kinder pünktlich zur Schule schickt und der Ansicht ist, daß sich der Unterschied von Mann und Frau mit bloßen Auge erkennen läßt.“

    (Konrad Adam)

  3. Man, man, man, der hat aber viel Pattex auf dem Stuhl!
    Erkennt der die Zeichen nicht, wenn es Zeit ist, seinen Hut zu nehmen?

  4. Interessant auch vieleicht auch das hier. Der Kommentarbereich der ts.de.:

    Am 04. Juli 2015 um 15:00 von Moderation
    Vorübergehend Schließung der Kommentarfunktion

    Liebe User,

    wegen der hohen Anzahl der Kommentare ist unsere Moderation derzeit überlastet. Deshalb kann diese Meldung im Moment nicht kommentiert werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

    Mit freundlichen Grüßen
    Die Moderation“
    „Überlastet“ liegts an der Hitze?
    http://meta.tagesschau.de/id/100258/afd-parteitag-versoehnungsappelle-unter-buh-rufen#comments

  5. Jeder Kandidat für das Amt des Parteichefs hat nun drei Minuten Zeit sich vorzustellen.

  6. OT

    In der Blöd muckt wieder einmal die völlig unwichtige Sila Sahin rum und meint nachdem sie bescheuerter Weise auf Kopftuch macht:
    „Meine Kritiker sind
    intolerant und feige“
    Wenn einer feige ist, dann sind es die ihresgleichen Islamisten und Frauen hassenden Kopfabschneider, die millionenfach Leid und Elend hinterlassen!

  7. Unbedingt das Foto anschauen!

    Mit Schwimmnudel und Freude: Den Flüchtlingen macht der von Gilla Bialas und Isabel Kühnl (v.r.) geleitete Schwimmunterricht sichtlich Spaß:

    http://www.merkur.de/lokales/dachau/markt-indersdorf/schwimmkurse-fluechtlinge-5200668.html

    Ainhofen – Die tödlichen Badeunfälle von Asylbewerbern haben die Landkreisbürger aufgeschreckt: Jetzt organisieren sie in Ainhofen Schwimmkurse für Flüchtlinge.

    Die Initiative für diese Kurse ging von Christine Torghele-Rüf aus, die bei der Caritas in Dachau für die Asylberatung zuständig ist und die Koordination für ehrenamtliche Helferkreise hat.

    „Wir können glücklich sein, dass es uns in Ainhofen gelungen ist, Schwimmkurse durchzuführen“, so Torghele-Rüf, die von Freibad-Chef Hans Reif sofort ein klares Ja für entsprechende Kurse bekam. Heuer hat man das Glück, dass die Schwimmlehrerin Isabel Kühnl aus Tandern am Freibad den Job des Bademeisters übernommen hat und auch Kühnl sofort bereit war, die Flüchtlinge zu unterrichten. Kühnl leitet die Schwimmschule „Schwimmsternchen“ und bringt am Freibad jung und alt das Schwimmen bei.

    Die ersten Unterrichtsteilnehmer waren Afrikaner, die in Vierkirchen einquartiert sind. „Die Schwimmeinheit für die Flüchtlinge erfolgt auf Spendenbasis“, erklärte Kühnl, die bei ihrem Kurs von Gilla Bialas vom Helferkreis Vierkirchen unterstützt wurde. Seitens der Helferkreise werden die Flüchtlinge mit in verschiedenen Sprachen geschriebenen Schwimmregeln auf alle Gefahren hingewiesen. Mittlerweile zeigen laut Kühnl auch muslimische Frauen Interesse am Schwimmunterricht, die aber nicht mit Männern schwimmen wollen. Aber auch hier werde man noch eine Lösung finden.

    Wichtig ist den Verantwortlichen in den Helferkreisen schon mal, dass die männlichen Flüchtlinge gut aufs Baden vorbereitet werden, und da biete sich für den Norden des Landkreises Ainhofen geradezu an. Momentan sei man dabei, auch für Dachau und Karlsfeld eine Lösung zu finden. Torghele-Rüf stellt fest, dass die Landkreisbürger auf ihr Anliegen hin sehr flexibel und hilfsbereit reagieren. „Leute, die zuvor gar nichts mit Helferkreisen zu tun hatten, sagen spontan ihre Hilfe zu.“ ost

    Ob das bei den schwarzen „Schwimmsternchen“ wohl zum Seepferdchen reichen wird?

  8. Petry wieder brilliant. Lucke hat bereits seine Vorstellung zurück gezogen, schauen, ob er überhaupt noch kandidiert.

  9. Der wirre Professor übertreibts dann ein bisschen mit seiner Amerika-Hetze, der IS hat auch was mit dem Islam zu tun, Herr Zeller! Byebye!

  10. Der komische Arzt nach Frau Petry ist auch lustig, gebt dem Mann wenigstens ein paar Mitleidsstimmen, hat er verdient.

  11. Man muss Lucke fragen, was er in der Sachpolitik geleistet hat,
    z.B. warum er über das Griechenland-Desaster oder den Asyl-Wahn SCHWEIGT.

    Dann ist er erledigt.

  12. Bernd hat also gar keine Meinung zu TTIP da es ja noch gar keinen Text gibt.
    Als ob Bernd da je was zu lesen bekommt :/

    Haha, „jetzt können Fragen an die Kandidaten gestellt werden!“
    Nach einer Frage: „ich beantrage Schluss der Debatte, will endlich zur Wahl kommen“.
    🙂

  13. @12 johann

    Unbedingt das Foto anschauen!

    In der Tat – ein symbolträchtiger Schnappschuss.

    Besonders die erigierten Schwimmhilfen sind so schön bunt!

    Aber fehlt da nicht noch was?

    So richtig perfekt ist die Willkommenskultur erst dann, wenn in dem Schwimmbecken auch eine Fregatte der Bundeswehr herumkreuzt.

    Wir wollen doch nicht, dass unsere zukünftigen Fachkräfte bei einem Badeunfall ertrinken – oder?

  14. Warum sind die eigentlich alle so auf „jetzt ganz schnell abstimmen!“ aus, haben die keine Zeit, noch „wichtigere Termine“?

  15. oh Gott ist das bei jeder Partei so? das ist ja schlimmer als in einer Grundschule den Klassensprecher zu wählen. Fehlt nur noch das man den Leuten erklärt wie man einen Stift hält

  16. Petry prima, Lucke – ist alles dazu gesagt, den Rest – nö.

    ———-

    #20 Dirty Harry (04. Jul 2015 16:33)
    #12 johann

    So richtig perfekt ist die Willkommenskultur erst dann, wenn in dem Schwimmbecken auch eine Fregatte der Bundeswehr herumkreuzt. Wir wollen doch nicht, dass unsere zukünftigen Fachkräfte bei einem Badeunfall ertrinken – oder?

    Der war gut! Vielleicht könnte man aus Platzgründen einfach Super-Truppenuschi da mit rumpaddeln lassen:

    Von der Leyen traf im Hafen von Catania auch einige Flüchtlinge, die seit längerem in der Stadt leben.

    Dazu muß sie nicht extra nach Catania düsen. Sie braucht nur mal in die Gerhard-Hauptmann-Schule vor ihrer Haustür zu spazieren.

    http://www.focus.de/politik/ausland/fluechtlinge-von-der-leyen-besucht-fregatte-im-mittelmeer_id_4795072.html

  17. „Bloß nicht aufstehen!“
    „Die Zettel müssen persönlich eingeworfen werden, machen sie ein paar Schritte zum Gang!“

    Wie macht man das im Sitzen?
    Wäre bei der Hitze jetzt leicht verwirrt…

  18. Würde ich „tolerieren“, da man ja zu inkompetent war, 5 Namen auf einen Beamer anzuzeigen 😉

  19. #24 VivaEspana (04. Jul 2015 16:48)

    Normalerweise zieht man sowas (siehe Foto weiter unten) an, wenn man Neger rettet – Wahnsinn! Thomas Wiegold von „Augen Geradeaus“ durfte offensichtlich im Troß von Ministeruschi mitfliegen und berichtet von Bord und aus Catania. Guckt euch das Bild an:

    Foto: Besatzungsmitglieder der Schleswig-Holstein in den Schutzanzügen, die sie bei der Aufnahme von Migranten tragen

    http://augengeradeaus.net/2015/07/deutsche-marine-im-mittelmeer-seenotrettung-bleibt-der-wichtigste-auftrag

    Thorsten Jungholt von der Welt ist auch mit im Troß. Er twittert mit vielen Fotos. Viel Kritik an der Seenotrettungs-Fregatte.

    https://twitter.com/autortoto

  20. Noch einer weniger. So eine Schande. Da können wir uns vorstellen, wie sie auf uns reagieren werden, wenn sie erst einmal mitten unter uns leben – da bleibt kein Auge trocken:

    18-Jähriger stirbt bei Streit in Asylbewerberunterkunft
    13.21 Uhr – Leipzig: Bei einem Streit zwischen zwei Flüchtlingen in einer Leipziger Asylbewerberunterkunft ist ein 18-Jähriger tödlich verletzt worden. Er soll sich zum Tatzeitpunkt gemeinsam mit einem 24-Jährigen in einem der Zimmer aufgehalten haben. Nach dem jetzigen Stand der Ermittlungen gerieten die beiden aus noch ungeklärter Ursache in einen Streit. Wie ein Polizeisprecher gegenüber FOCUS Online mitteilte, habe der Tatverdächtige das Opfer mit einer „abgebrochenen Flasche oder einem abgebrochenen Glas am Unterleib verletzt“.
    Das Opfer habe am Tatort eine Menge Blut verloren und musste reanimiert werden, bevor er ins Krankenhaus gebracht werden konnte. Er starb jedoch später. Unter dringendem Tatverdacht wurde der 24-Jährige festgenommen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Totschlags. Der Mann soll noch heute dem Haftrichter vorgeführt werden.

  21. Lucke war mal ein Hoffnungsschimmer.

    Nun das ist endgültig vorbei.

    Nun was redet der da ? :mrgreen: :mrgreen:

    Lucke go home !!!! Deine Zeit ist (hoffentlich) abgelaufen.

  22. Stream pünktlich beim Finanzbericht gestorben und seitdem im Schlaf der Gerechten 🙁

  23. Das war keine „geheime“ Wahl, denn dazu hätten die Wahlkabinen benutzt werden müssen. Es den Wählern nur freizustellen reicht nicht.
    Könnte ein Anfechtungsgrund sein.

  24. Gerade auf Phönix: AfD-Parteitag

    Rede von Frauke Petry. Sie zeigt klare Kante gegen den Islam. In dieser Klarheit habe ich das bisher selten gehört. Bravo!

    PS
    (OT)

    Die heutige Sendung des Eulenspiegels DDR2-Länderspiegel war Satire pur.

    http://www.zdf.de/laenderspiegel/laenderspiegel-5989874.html

    Bayrische Gutmenschenrefutschieversteher vom aller-aller-doofsten. Zum Fremdschämen. So grenzenlos albern und naiv kann doch niemand sein.

    Dann:
    Gewalt gegen Polizei (gezeigt wurden Bilder von HoGeSA d.h. der berühmte Polizeitransporter)

    Und dann allerschleimigste Propaganda für Islam-Unterricht.

    Wie gesagt:
    die DDR1/2/3-Sender sind mittlerweilen in den Bereich der nicht mehr Realsatire abgetaucht.

  25. # 37 Hinnerk Grote

    Ja, sicher. Und bei der Volksabstimmung darüber, ob wir uns von 20-25-jährigen Afrikanern überrollen lassen oder wehrhafte Schritte dagegen einleiten sollen wird sich bestimmt ein Grüner, ein Beamter oder ein Hinnerk Grote finden, der eine formale Schwachstelle entdeckt.

  26. #38 Cendrillon (04. Jul 2015 17:56)

    Deutschland braucht unbedingt eine Alternative zu diesem gleichgeschalteten Scheiß!

    Der Staatsfunk meint er könne uns mit Methoden des DDR-Fernsehens manipulieren und desinformieren.

    Dabei ist der Zuschauer nicht so blöde wie die Gutmenschen-Deppen meinen.

    In der ehemaligen DDR hat zum Schuss kein normaler Mensch den Verlautbarungen des Zentralkomitees geglaubt.

    Und hier in wiedervereinigten Deutschland ist das so ähnlich!

  27. #40 WahrerSozialDemokrat

    Davon war auszugehen, nur die Uhrzeit stand noch nicht fest, die verdichtet sich jetzt.

  28. Jetzt wird es spannend…

    #41 magnum

    In der DDR wusste (fast) jeder, dass er von den Medien belogen wird. Ich fürchte aber, die meisten Deutschen halten sich durch die Nachrichten in ARD und ZDF umfassend und ausgewogen informiert. OK, die da nicht zugehören, die informieren sich eben im Internet und nicht über die Glotze. Aber Prozentzahlen kenne ich leider keine.

  29. Mal gucken ob sie „Sympathiepunkte“ bei „dem Wähler“ erreichen wird.
    Bezweifel es leider.

  30. #54 raginhard (04. Jul 2015 18:18)
    Nun heisst es für Herrn Lucke:
    zurück in zweite Reihe.
    ++++
    Völlig auf die Hinterbank oder ganz aus der Partei wäre besser!

  31. Der Einfachheit halber könnte man jetzt die Rede von Petry als Parteigrundsätze verabschieden. Das Lucke-Geschwurbel gehört der Vergangenheit an….

  32. Die AfD wird nun eine Volkspartei. Frauke Petry hat das Zeug für eine Bundeskanzlerin.

    Merkel muss weg. Und das war heute ein großer Sieg gegen Merkel.

    🙂

  33. Einen ganz herzlichen und dankbaren Gruß an die heutige Mehrheit in Essen.

  34. Herr Lucke hat sich immerhin als fairer Verlierer gezeigt. Wollen wir aber dennoch hoffen, dass die Wahl nicht angefochten wird wegen zu wenig Wahlkabinen.

    Ich freue mich und bin sicher, das wird der Partei Auftrieb geben. Weil jetzt hoffentlich die lähmenden Streitereien vorbei sind. Und vor allem weil Frau Petry eine kompetente und sympathische Ausstrahlung hat. Ganz im Gegensatz zu Lucke, der eher als Schlaftablette rüberkommt.

  35. Und draußen findet gerade ein Gewitter mit Taubeneiergroßen Hagelkörnern statt.
    Schönen Gruß an Autodächer und Solarpanele.
    Ab und zu braucht es ein reinigendes Gewitter.

  36. Diese Frau,läßt hoffen.
    Klar auf dem Punkt und mit Leidenschaft
    vorgetragen..
    Anschauungsmaterial für Merkel..

    Starbatty wirkt etwas unentschlossen..
    vielleicht auch nur dehydriert..

  37. Das mediale Dauerfeuer im Hinblick auf „Rächts“, „Nahzie“ etc. auf die AfD wird jetzt noch größer – mal sehn, ob es 2017 für den BT reichen wird. Und der Einzug in den BT ist die einzige Messlatte, die gilt, da an ihr all die anderen, hoffnungsvollen Parteien der Vergangenheit regelmäßig gescheitert sind.

    Ich persönlich sah die Chancen dafür unter Lucke besser als unter Petry und daher wäre mir Lucke lieber gewesen, aber ich warte das jetzt einfach mal bis 2017 ab. Ob mit dieser Wahl Frieden in die AfD einkehrt, muss man auch abwarten.

  38. #39 Defekter Kompass (04. Jul 2015 17:59)

    # 37 Hinnerk Grote

    Ja, sicher. Und bei der Volksabstimmung darüber, ob wir uns von 20-25-jährigen Afrikanern überrollen lassen oder wehrhafte Schritte dagegen einleiten sollen wird sich bestimmt ein Grüner, ein Beamter oder ein Hinnerk Grote finden, der eine formale Schwachstelle entdeckt.

    Das Dumme ist, dass solche formalen Schwachstellen vom (unterlegenen) Gegner sehr gern genutzt werden, um die Wahl anzufechten. Übrigens: Die Entlastung des bisherigen Vorstands fand auch erst nach der Stimmabgabe statt. Noch ein formaler Fehler.

    Und wenn man keine Ahnung hat, dann sollte man vielleicht einfach mal die Fr…e halten und den Kompass neu justieren.

  39. Ich nannte Lucke anderswo die erste Stufe der AfD-Rakete – war ausgezeichnet, aber nun ist sie ausgebrannt. Mit Petry als zweite Stufe kann sie jetzt schön höher gehen – weit höher!

    Alles Gute, AfD!

  40. Glückwunsch an Frau Petry aber ich glaube die Probleme bei der AfD gehen weiter. Was ist wenn wegen Lucke das große Geld wegbleibt um den Wahlkampf zu finanzieren ?
    Keiner will Parteisprecher werden…

  41. Schaut jemand den Livestream?
    Diese Frau mit den Zöpfen ist mir etwas suspekt. Gefühlt jeder zweite Kandidatur-Vorschlag stammt von ihr.
    Ob sie weiß, dass es nur um einen einzigen Posten geht?

  42. #68 Kriegsgott (04. Jul 2015 18:30)
    Mit draußen meine ich die hiesige Region, also Südniedersachsen. Anderen Ortes dauert es noch bis zur Dusche.

  43. #69 arminius arndt
    Das hängt auch von vielen Faktoren ab, die außerhalb der AfD liegen (Euro-Krise, Wirtschaftslage, illegale Masseneinwanderung, Kriminalität etc. etc.). Meiner Meinung nach ist die Partei ein Selbstläufer, dazu nimmt der Problemdruck einfach zu stark zu. Im gleichen Maße sinkt die Glaubwürdigkeit der Staatsmedien.

  44. Bzgl. Petry muss sich die Lügenpresse eine Steigerung zum Nah.zie Lucke ausdenken.

    Die Bild ist jetzt gefordert.

    Wenn Starbatty nicht will, kann er ja unter Lindner dienen… Der ist ja neuerdings auch ein bisschen Anti-Euro….

  45. Teilweise skurile Gestalten dort. B.Th. Adolphi aus Hamburg. Umstritten.
    Auch die Tante mit den Zöpfen scheint ein U-Boot zu sein.
    Peinliche Show was da abläuft. Kann man so etwas nicht vorher auskungeln ?

  46. #74 Kriegsgott (04. Jul 2015 18:36) Das ist jetzt aber ein Trauerspiel!
    Keiner will, aber später.
    ————-
    Das sieht nach den Namen die da aufgerufen
    wurden,ganz nach Schwanz einziehen ein..

    Petry,soll sich das gut merken..

    Schade das Gauland nicht mehr der jüngste ist..Er und Petry,könnten 20% abräumen.

  47. # 71 Hinnerk Grote

    Immerhin befördert Ihr Beitrag die Effizienz unserer Kommunikation.

  48. Der Weckruf wird jetzt einen auf Oertel machen. Das Ergebnis wird allerdings das gleiche sein…

  49. Siehste.

    Zitat Junge Freiheit:
    18.44 Uhr: Die Weckruf-Anhänger treffen sich am Abend, um über das weitere Vorgehen zu beraten. Wird doch eine neue Partei gegründet? Starbatty sagt der JUNGEN FREIHEIT: „Das Ergebnis hat mich getroffen, wie eine kalte Dusche.“

  50. hurra , der Weg für meine Bundeskanzlerin Frau Petry ist frei. — Möge es gelingen , bevor Deutschland verloren ist. — 😆 😆 😆

  51. Die Verweigerung einiger Kandidaten ist alleine dem Umstand geschuldet, dass sich Frauke Petry einen Vorstandspartner aus der Weckruf-Ecke wünscht und sich ihre Sympathisanten an diese Marschregel gehalten haben.
    Wenn in dem kommenden Wahlgang niemand die erforderliche Mehrheit erhält, dann sieht das wahrscheinlich anders aus.

  52. Frage: Hr. Lucke, sie als Insider der Afd, was sagen sie zur aktuellen Entwicklung?

    Lucke: Also bis heute habe ich mir das nicht vorstellen können. Aber die Ewiggestrigen haben nur die Macht in der AfD übernommen. Die AfD ist nicht mehr meine Partei. Wir werden mit dem Weckruf eine neue Alternative grüden usw. usf…

  53. Die Hetze gegen die AfD in den Medien dürfte jetzt neue Rekorde annehmen, nachdem der Mann des Systems durchgefallen ist.

  54. @Kriegsgott

    Sind öffentlich „feuchte Phantasien“ dein Hobby?
    25% ja klar wieso nicht 99,98% wie die SED?

    Wenn die AfD schlau ist kopiert sie den Kurs der
    Danske Folkeparti.
    B. Lucke muss als Währungsfachmann bleiben. Er macht das sehr gut und Er hat recht!

    Vor allem muss die gesamte Partei zum Tagesgeschäft zurück! Gute Ausgangslage z. Zt..
    An die „Konservativen“ dort: „Nicht übertreiben im Siegestaumel. Nehmt die anderen mit und keine Maximalforderungen, bitte.“

    ps. Abwarten was Frau Petry und ihre Anhänger bringen. Ich sach mal Oertel…..
    Nein, ich unke nicht, ich kenne die Realität! 😉

  55. Die Ansage zum Islam von Frau Petry heute war eindeutig. Wer hier bisher gezweifelt hat, sollte jetzt die AfD unterstützen, damit es auch weiter geht.

  56. Frage: Hr. Lindner, bisher haben sie jegliche Zusammenarbeit mit Hr. Lucke ausgeschlossen. Wie reagieren sie auf den Putsch in der AfD?

    Lindner: Meine Partei ist offen für alle liberalen Kräfte im Land. Wenn Herr Lucke, Hr. Henkel und Hr. Starbatty einen Aufnahemantrag stellen, werden wir ihn wohlwollend prüfen. Die AfD hat sich diskreditiert usw. usf.

  57. Egal, ob man es mit Lucke oder mit Petry hält…der Essener Parteitag wird als „Hitzeschlacht“ in die Geschichte eingehen, soviel steht fest.

  58. Ich habe mir so ein Parteitag noch nie angesehen, finde aber die Meinungen und Ablauf interressant.

    Achja, schön das Petry gewonnen hat.

  59. Die Reihen der Weckruf-Anhänger leeren sich sichtbar.

    Die Weckruf-Anhänger treffen sich am Abend, um über das weitere Vorgehen zu beraten. Wird doch eine neue Partei gegründet? Starbatty sagt der JUNGEN FREIHEIT: „Das Ergebnis hat mich getroffen, wie eine kalte Dusche.“

  60. Der vom Weckruf als Kandidat für den Bundesvorstand vorgesehene Aslan Basbüyük hat für sich selbst bereits Konsequenzen angekündigt und will in den nächsten Tagen aus der AfD austreten. „Die AfD wird nun in rechtspopulistisches Fahrwasser geraten, den Rest werden die Medien erledigen“, fürchtet der Rheinland-Pfälzer.
    (liveticker JF)

  61. Gottseidank! Jetzt ist es für die AfD an der Zeit, diesen unsäglichen Flügelkampf zu beenden und endlich wieder Politik zu machen. Themen, die von der AfD aufgegriffen werden könnten, gibt es zuhauf!

  62. Hoffentlich gibt es mit Petri an der Spitze endlich eine Parteialternative für qualifizierte Islamablehner im sonstigen deutschen Parteienspektrum. Die CDU will ja einfach nicht mehr der Bevölkerung zuhören, und -wie jetzt auch Lucke- das heiße Eisen nicht mehr anfassen.

    „Manche unserer Gegner können es sich nicht verkneifen, uns in der Zuwanderungsdiskussion in die rechtsextreme Ecke zu rücken, nur weil wir im Zusammenhang mit Zuwanderung auf die Gefahr von Parallelgesellschaften aufmerksam machen. Das, liebe Freunde, ist der Gipfel der Verlogenheit! Eine solche Scheinheiligkeit wird vor der Menschen wie ein Kartenhaus in sich zusammenfallen. Deshalb werden wir auch weiter eine geregelte Steuerung und Begrenzung von Zuwanderung fordern!“

    Lucke zitierte noch am 12.01.2015
    Merkel, Redemanuskript auf Leipziger CDU Parteitag 2003. Merkels gehaltener Wortlaut ist etwas anders.

    Vorgesehener Redetext, aus dem sich das Lucke Zitat von https://www.youtube.com/watch?v=6OP2gSnFjv0 auf Seite 12 findet:
    http://www.zeit.de/reden/deutsche_innenpolitik/200349_merkelcduparteitag

    http://www.zeit.de/reden/deutsche_innenpolitik/200349_merkelcduparteitag/seite-12

    Es gilt aber das gesprochene Wort, nicht das Redemanuskript.

    Protokoll durch Konrad Adenauer Stiftung:
    http://www.kas.de/upload/ACDP/CDU/Protokolle_Parteitage/2003-12-01+02_Protokoll_17.Parteitag_Leipzig.pdf

  63. Das kommende „Rettungs“Paket i.H.v. 50.000.000.000 Euro wird nun wieder auf eine gestärkte deutsche Opposition treffen. Haben sie gehört Frau Merkel?

    Die Abstimmung im Bundestag wird ein grosser Tag für Frau Petry werden. Marine le Pen hat auch Probleme mit ihrem Übervater. Aber das gibt sich….

  64. Ich weiß nicht, wieso hier einige von „25% bei der nächsten Wahl halluzinieren“.
    Ich gehe nicht davon aus, dass Lucke mit Petry als Vorsitzender weitermachen wird.
    Damit wird die AFD innerhalb des nächsten Jahres in der Bedeutungslosigkeit verschwunden sein.
    Wir reden heute in einem Jahr nochmal darüber.

  65. Herzlichen Glückwunsch das die Luke abgewählt worden ist!
    Herzlichen Glückwunsch an die Neue der etwa 22.000 AfD Mitglieder und Förderer Frau Petry !

    Habe nicht alles mitbekommen was da in Essen gelaufen ist, aber wenn eine Partei 22.000 Mitglieder hat sollte man schon einmal etwas von den 30.000 PEGIDAs aus Dresden in den Reden der Anwesenden hören !
    Mir fiel auf das sehr intensiv geklatscht wurde als von Genderismus in den Schulen geredet wurde auch als das Wort Islamismus genannt wurde!

    Das läßt mich bei der hübschen Frau Petry hoffen und neugierig werden, auch eine Merkel fing einmal an Politik zu machen, sah dabei noch aus wie eine Vogelscheuche und heute noch viel schlimmer, sodaß endlich wieder Ästhetik verbunden mit Intelligenz die Chance zum regieren bekommen sollte wenn es keine vorzeigbaren Männer mehr zu geben scheint in Deutschland !

  66. lucke war für mich die grösste enttäuschung und ich hätte die afd nicht mehr gewählt.

    nun wird der rotfunk im roten bereich drehen! mal ne naive frage…. die ö.r. medien verstossen pausenlos gegen das gesetz der wahrheitsgetreuen, unabhängigen berichterstattung. es wird gelogen und manipuliert dass sich die balken biegen und das viel geschickter und hinter****** als es sudel ede je getan hat.

    kann man eigentlich gegen diesen offenkundigen rechtsbruch gerichtlich vorgehen? und wie funktioniert so etwas? ist mir klar, dass es in dieser bananenrepublik aussichtslos ist, aber man müsste es aus prinzip machen.

  67. Glückwunsch Frau Petry
    Endlich eine Partei die es wert ist das Wahllokal überhaupt zu betreten.
    Wette aber,das die Lügenpresse jetzt wieder die AFD wegen Petry in die braune Ecke stellen wird.

  68. Die Wahl gibt Hoffnung.

    Wird aber schwer, da nun wohl das Geld der US Hintermänner von Lucke und Henkel ausbleiben wird….

  69. #105 D500 (04. Jul 2015 19:18)

    kann man eigentlich gegen diesen offenkundigen rechtsbruch gerichtlich vorgehen? und wie funktioniert so etwas? ist mir klar, dass es in dieser bananenrepublik aussichtslos ist, aber man müsste es aus prinzip machen.

    Natürlich können Sie klagen.

    Rein formell stand es in der DDR auch frei, den Grenzer zu verklagen, weil dieser jemand an der Ausreise hinderte …

  70. Glückwunsch, Frau Dr. Petry!

    Aber wenn Lucke jetzt austreten will oder gar irgend einen Weckruf inszenieren will – dann ist er ein sehr schlechter Verlierer.

  71. Aslan Basbüyük hat für sich selbst bereits Konsequenzen angekündigt und will in den nächsten Tagen aus der AfD austreten. „Die AfD wird nun in rechtspopulistisches Fahrwasser geraten, den Rest werden die Medien erledigen“, fürchtet der Rheinland-Pfälzer.

    Typisch: Ausländern so ganz „unabsichtlich“ beifällig in einem Nebensatz eine regionale deutsche Herkunft anpappen. (In Wirklichkeit ist das natürlich Absicht und inzwischen auch schon ein ganz ausgelutschter Trick)

  72. Die Wahl von Frauke Petry ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Ob es reichen wird, politische Inhalte entgegen des heutigen Wahnsinns endlich nach ganz vorn bringen zu können, weiß ich nicht. Abwarten. Die Hoffnung stirbt zuletzt.
    Die AfD bringt sich aber in diesem Sinne möglicherweise endlich wieder ins Spiel.

    Und nochmal: die Stimmen der „Neoliberalen“ sind absolut verzichtbar, wenn konservative Islam-, Einwanderungs- und EU-kritiker endlich eine politische Heimat bekommen. Wenn die AfD doch noch zur Alternative wird, werden die Wahlergebnisse deutlich steigen.

  73. die Presse wird ihre Nazisturmgeschütze schon in Stellung bringen und da wird ein Gewitter über die AfD niedergehen.

    Und trotz allem hoffe ich das Lucke bleibt, ohne ihn werden wichtige Stimmen bei der nächsten Wahl fehlen. Eine breite Aufstellung ist wichtig ansonsten haben wir da einige Trümmerhaufen von Parteien die sich dann mit der PBC um Platz 18 prügeln können

  74. Von mir auch alles Gute Frau Petry und Danke,dass ich nun wieder guten Gewissens ein Kreuzchen auf den Wahlzettel anbringen kann.
    Jetzt erstmal Ruhe in die Partei bringen und nichts übertreiben,bis 2017 ist noch soviel Zeit,dafür,dass sich die Asyl-und Wirtschaftsschmarotzer immer weiter entlarven,die bunte Republik an ihrer Asylpolitik erstickt und unsere allseits so beliebten Volksverräter den Realitäten Rechnung tragen müssen und Implodieret.
    Es wird und kann nur aufwärts gehen…
    Ich bin jedenfalls in Feierlaune….

  75. #112 Nuada (04. Jul 2015 19:25)

    So wie der „Deutsche“, der gerade in Wimbledon spielt, aber aussieht wie der Bruder von Bob Marley.

  76. Wir brauchen eine Partei, die knallhart klare Kante gegen die Blockparteien und die herrschende Futtertrogbonzokratie fährt.

    Ich habe jahrzehntelang sPD und sogar Grüne gewählt, wurde aber dank der Selbstentlarvung einiger verheuchelter Ganovenfunktionäre „sehend“ gemacht.

    Nun hasse ich das Lumpensystem und wäre sogar bereit schlimmste Extremisten zu wählen.

    Eine „anständige“ Alternative mit Chancen in die Parlamente einzuziehen ist aber natürlich besser. Sie muß jedoch kompromißlos für ein besseres Deutschland und gegen die Lohnbetrüger, Lügner und Gauner sein.

  77. Frauke Petry neue Chefin der Alternative für Deutschland

    Schön so, alles kann nur besser werden

  78. Aslan Basibüyük ist islamkrankes Vorstandsmitglied der RLP-AFD. Seine Erkrankung scheint schwerer zu sein, als bisher vermutet. Er wird jetzt, genau wie seine Mentorin, die unmögliche Beatrix Klingel, austreten, und danach Unmengen Dreck auf die AFD werfen. Leider sitzen dann immer noch drei Weckrufler im Vorstand, die, wenn sie bleiben, wieder die Überraschten spielen werden. Genau wie beim letzten Mal.

  79. Endlich kann ich diese Partei wählen.
    Lucke soll seine Euro Arbeit machen und sich sonst raushalten sonst war er der Mann der ersten Stunde und das war es dann auch für ihn.

    Ich wollen keine Islamisierung und Auflösung Deutschlands!!!!
    Keine eindringende Mächte die uns übel gesonnen sind!
    Die nächsten Tage wird ziemlich was los sein im Blätterwald.

  80. Bekommt – mit Jahrzehnten Verspätung – nun auch Buntland endlich eine Art FPÖ? Es besteht zumindest Hoffnung.

  81. Meinen Glückwunsch an Frau Petry – man kann nur hoffen, dass man sich in der AFD zusammen rauft und alles ohne weiter Querelen einen guten Lauf nimmt. Man darf gespannt sein was die Medien nun wieder daraus machen.

  82. Mit Lucke wäre die AfD als echte Alternative gescheitert. Ob Petry die Kraft hat, dem Diffamierungskartell der politisch-medialen Eliten die Stirn zu bieten, wird sich zeigen. Ich hoffe es. Es ist die letzte Chance, eine Balkanisierung Deutschlands zu verhindern.

  83. Glückwunsch an Petry! Jetzt kann die Partei ihr konservatives Profil schärfen. Eine FDP 2.0 brauchen wir nämlich nicht und ein CDU-Anhängsel ebenfalls nicht.

    Mit Petry an der Spitze entsteht eine große Chance, dass die Partei sich auf allen Politikfeldern als konservative Alternative präsentiert. Natürlich kann sie damit auch scheitern – aber wenn das so kommt, dann ist dem deutschen Wähler wirklich nicht mehr zu helfen.

  84. War ja klar, dass man sich auf Türken nicht verlassen kann, aber mit den Medien könnte er leider recht haben:


    Der vom Weckruf als Kandidat für den Bundesvorstand vorgesehene Aslan Basbüyük hat für sich selbst bereits Konsequenzen angekündigt und will in den nächsten Tagen aus der AfD austreten. „Die AfD wird nun in rechtspopulistisches Fahrwasser geraten, den Rest werden die Medien erledigen“, fürchtet der Rheinland-Pfälzer.

  85. Es ging bei der Parteitagsentscheidung, im Gegensatz zu den Behauptungen des Mainstreams, nie um den Gegensatz zwischen Wirtschaftsliberalen und Nationalkonservativen. Diese hätten relativ problemlos zusammenarbeiten und sich ideal ergänzen können – die CSU von vor 30 Jahren, die es so nicht mehr gibt, hat es vorgemacht. Das Problem der AfD ist, dass der „nationalkonservative“ Flügel in das Fahrwasser von antiwestlichen, autoritätsgläubigen, marktwirtschaftsfeindlichen und tendenziell wohl auch antisemitischen Verschwörungstheoretikern geraten ist, für die Namen und Begriffe wie Elsässer, Sezession und der Kopp-Verlag stehen. Diese Leute hängen einem völkischen Kollektivismus an, der das Gegenteil von Freiheit bedeutet und der mich nicht weniger abstößt als das „anything goes“ des rotrotgrünen Mainstreams.

    Es wird spannend, wie Frau Petry den Spagat schafft, die AfD auf einem Kurs zu halten, der neben Eurokritik ausdrücklich auch die Ablehnung des Islam und der derzeitigen Zuwanderungspolitik beinhalten muss, ohne dass sich die sogenannten „Neurechten“ (ich mag den Begriff wegen seiner offensichtlichen Inhaltsleere gar nicht) der Partei bemächtigen.

  86. Alles andere als überraschend ist, dass die Medien, aber auch alle Linken jetzt gegen die AfD hetzen:

    Hier ein paar Kommentare:

    Ruckzuck…nach rechts und zwar soweit dass es schon braun wird… Ich hoffe das ist das Ende dieser immer schmieriger werdenden Partei…

    Petry als evangelische Pfarrersfrau mit einem Menschenbild einer braunen Demagogin die indirekt als politische Brandstifterin einzuschätzen ist. Die evangelische Kirche in Sachsen sollte sich überlegen ob sie nicht den Ehemann fuer die Zeit der Parteiführung von Petry beurlaubt. Es ist absolut ein unvereinbares Menschenbild welches Petry hat.

    Hoffen wir für dieses Land, dass diese Partei nun als das behandelt wird, was sie ist. Eine Gruppierung jenseits des Bodens des Grundgesetzes.

    Nun hat die AfD eine Vorsitzende, die sie wirklich repräsentiert. Die Faschisten der sog. Alternative haben sich somit selbst ins politische Abseits geschossen.

    Übelst! Und es zeigt sich wieder mal woran man einen Faschisten oder Nazi erkennt: Am häufigen Gebrauch dieser Ausdrücke.

  87. Liebe Frau Petry,Sie sind unsere Hoffnung -ich trete jetzt in die AFD ein und wünsche mir, dass Sie so geradlinig bleiben, auch wenn Ihre Macht größer wird 🙂

  88. Lucke ist leider nicht team- und konsensfähig, deshalb wird er jetzt beleidigt austreten und alles daransetzen, dass die AFD ohne ihn an der Spitze zugrunde geht. Er wird dazu mit Hilfe der Medien und Herrn Henkel die Nazikeule (rechtspopulistisch, Pegida,..) kräftig schwingen.

  89. #129 KDL

    ja die Kommentarfunktion der Tagesschau, ein wahres Musterbild der Demokratie, da wird dermassen knallhart zensiert das es einem SED Funtkionär schwummerig wird. Wenn die Stimmung dann wollends kippt wird die Kommentarfunktion geschlossen, und das ist kein „naja passiert mal“ sondern das ist dort täglich ja stündlich der Fall.

    Nur mal ein Beispiel was ich mal versucht habe und zwar genau so ohne weglassen oder zufügen: „Muslime sollten doch vielleicht besser etwas trinken bevor sie bei Hitze aus den Latschen kippen“ gesperrter Kommentar…

  90. Glückwunsch an Frau Petry und hoffentlich volle Unterstützung für ihren herausfordernden Job.
    Es hat sich leider gezeigt, dass Herr Lucke wohl ein sehr einseitiger Vertreter der Wirtschaftslobby ist und ihn die anderen vielen Fehlentwicklungen im Land und in Europa nicht interessieren oder interessieren dürfen?????
    Sollte es die AFD nun schaffen, sich mutig aller wirklichen Probleme anzunehmen, kein Thema mehr zu tabuisieren, kann sie große Erfolge bei kommenden Wahlen erringen. Die Bevölkerung wartet dringend auf eine echte Alternative für ein wirklich demokratisches Land und Europa.

  91. @Heisenberg73:

    So wie der „Deutsche“, der gerade in Wimbledon spielt, aber aussieht wie der Bruder von Bob Marley.

    Ja, bei solchen Leuten verwenden sie das böse D-Wort penetrant oft. Sie mögen einen BRD-Pass haben (aber ob BRD-Behörden überhaupt rechtlich befugt sind, die deutsche Staatsbürgerschaft zu vergeben, ist zumindest sehr zweifelhaft und bedarf zu gegebenen Zeitpunkt noch der abschließenden Klärung), aber das macht sie noch lange nicht zu Rheinland-Pfälzern, Schwaben, Bayern, Berlinern etc. Das ist genau die gleiche plumpe Masche wie das da:
    http://farm4.static.flickr.com/3342/3431237240_11c31f2f44.jpg

    On Topic AfD: Ich möchte niemandem die Freude versauen. Nur… die leidet ja nicht wirklich, wenn man mit dem Beitritt (= Geld Abdrücken) noch ein bisschen zuwartet.

  92. @KDL

    Die Kommentare auf SPON sind ähnlich niederträchtig und bestürzend und lassen nichts Gutes erahnen (natürlich werden alle anderen Meinungen wieder gnadenlos zensiert).
    Ein Gros der AfD-Wähler scheint die Partei wirklich nur als Anti-EURO-Partei gewählt zu haben. Und diese Wähler kehren ihr jetzt allesamt den Rücken mit Kommentaren wie „unwählbar“, „wird mir zu braun“, „neue NPD“ und ähnlichem Dreck. Es ist echt zum Mäusemelken in dieser Republik. Ganz Europa rückt nach rechts, nur die BRD GmbH bleibt wacker antifaschistisch-linksliberal.

    Aber kein Grund zu verzagen, das war heute ein zukunftsweisender Sieg. Wir sind auf dem richtigen Weg.

  93. So nun alles auf Neustart und die Elfer verwandeln. Jeden Tag Euro- und Flüchtlingskrise und von der AFD nix zu sehen und hören. Keine einzige Labershow mit der AFD, stattdessen Grüne und Linke massenhaft.
    Also nun einfach die Elfer reinmachen, 15-25% sind drin. Allemal.

  94. Ich möchte in diesem Moment in die Afd eintreten, leider ist der Server nicht erreichbar 🙂 offenbar sind viele dieser meinung

  95. Ein Besuch von Pegida in Leipzig oder Dresden wäre jetzt nett Frau Petry. Nur keine Angst.

    Die Deutschen warten auf eine Partei wie die schweizer SVP (die im Alleingang den Euro verhindert hat) oder eine österreichische FPÖ.

    Es gilt ein Zeichen zu setzen. Die EU muss wissen, das sie Deutschland nicht mehr als Geldautomat für ihre karzinome Vergrösserung benutzen kann. Daher auch kein weiteres Steuergeld für die bankrotte Ukraine….

  96. #139 Einzelfall

    Also nun einfach die Elfer reinmachen, 15-25% sind drin. Allemal.

    Sehe ich genauso
    😉

  97. *kotz*

    Flintenuschis Besuch auf Silizilien, und was macht die als erstes, sie trifft sich „Flüchtlinge“. Statt sich bei unseren Soldaten zu entschuldigen das sie jetzt bessere Schlepperhelfer sind.

  98. Die Tagesschau hat erstaunlich neutral darüber berichtet.

    Vermutlich hatten deren Wahlforscher zuvor ein Sieg von Lucke erträumt und die vorbereiteten Schimpf- und Schandetexte passten nicht mehr.

    Da blieb kurzfristig nur noch neutrale Berichterstattung übrig.

    Bis zu den Tagesthemen wird man sich wieder gefangen haben…

  99. #128 Hamburger (04. Jul 2015 19:51)

    Es ging bei der Parteitagsentscheidung, im Gegensatz zu den Behauptungen des Mainstreams, nie um den Gegensatz zwischen Wirtschaftsliberalen und Nationalkonservativen. Diese hätten relativ problemlos zusammenarbeiten und sich ideal ergänzen können – die CSU von vor 30 Jahren, die es so nicht mehr gibt, hat es vorgemacht. Das Problem der AfD ist, dass der „nationalkonservative“ Flügel in das Fahrwasser von antiwestlichen, autoritätsgläubigen,

    Was wie bitte ?CSU und Wirtschaftsliberal?
    Unter FJS war die Wirtschaftspolitik lings von der SPD!
    Nicht ohne Grund ist Bayern der Flächenstaat mit der höchsten Saatsquote.

  100. Jetzt können sie wieder aktiv werden und ihre Hetze, Verleumdung, dreckiges, linkes Anschwärzen und Lügen betreiben: Unsere „aufrechten“ linksgrünen Hetzer, Denunzianten, Demokratiehasser, Kim-Jong-Ill-Verehrer, Mao-Runterholer, Stalin-VerehrerInnen und Kinder-SexualisiererInnen. Schlagt ihr schon wieder die Trommel des Nazialarmismus, um von menschlichen Opfern Eurer Ideologien abzulenken?

  101. Vorsitzende einer Altherrenpartei und das ganz ohne Frauenquote!
    Herzlichen Glückwunsch Frauke Petry!

  102. Sehr gut! Jetzt noch ein klares konservatives Programm, dann könnte die AfD wieder wählbar werden.

  103. @ #145 ich2

    Soso – und mit einer Wirtschaftspolitik „links von der SPD“ wurde Bayern eines der wirtschaftlich erfolgreichsten Bundesländer, gerade auch, was die Ansiedlung von Hochtechnologie angeht?

    Selbst wenn Sie in Sachen Bayern Recht hätten, dann ist die angebliche Unvereinbarkeit von wirtschaftsliberaler und nationalkonservativer Politik immer noch ein Unsinn – der übrigens in den 80er Jahren schon liebevoll vom Medienmainstream gepflegt wurde, damals, um die FDP von einer Regierungsbildung mit der Union abzuhalten. Federführend damals: Ein FDP-Mitglied namens Rudolf Augstein…

    Und wenn Sie mir immer noch nicht glauben, dann schauen Sie über den Teich oder auch nur über den Kanal und betrachten die Regierungszeiten von Ronald Reagan und Margaret Thatcher. Nationaler Konservatismus und Wirtschaftsliberalismus können hervorragend zusammen funktionieren. Die, die das bestreiten, müssen es sich anschreiben lassen, wenn es wegen solch unsinniger Abgrenzungen (damit meine ich nicht die zum rechten Rand, die muss sein!) linke Mehrheiten gibt.

  104. #135 erdknuff (04. Jul 2015 19:58)

    #129 KDL

    ja die Kommentarfunktion der Tagesschau, ein wahres Musterbild der Demokratie, da wird dermassen knallhart zensiert das es einem SED Funtkionär schwummerig wird. Wenn die Stimmung dann wollends kippt wird die Kommentarfunktion geschlossen, und das ist kein „naja passiert mal“ sondern das ist dort täglich ja stündlich der Fall.

    Nur mal ein Beispiel was ich mal versucht habe und zwar genau so ohne weglassen oder zufügen: „Muslime sollten doch vielleicht besser etwas trinken bevor sie bei Hitze aus den Latschen kippen“ gesperrter Kommentar…

    Klar – über den Islam kann man mit diesen Parallelrealitätsmenschen nur noch mit der Schere im Kopf reden. 1400 Jahre alte Unsinnige Anweisungen dürfen nicht hinterfragt, oder gar kritisch diskutiert werden, wenn es um eine fremdkulturelle Ideologie geht. Dort schalten dann diese Parallelrealitätsmenschen von ARD und Co. gleich auf den „Bücklingsmodus“ um, der ihnen bei den Kirchen merkwürdigerweise restlos abhanden gekommen ist. Politiker, Medienakteure und andere Linksdiktatorische ZeitgenossInnen werfen dem „deutschen Durchschnittsspießer“ reflexartig Frauenunterdrückung vor, während sie wie ferngesteuert wegschauen wenn es um reale Unterdrückung der Frau mit halber Wertigkeit eines Mannes im Islam geht. Diese RealitätsverweigerInnen können nicht anders, weil sonst ihr Lügengebäude und Weltbild sofort in sich zusammenstürzen würde.

  105. Hätte Lucke gewonnen, wäre ich sofort aus der AfD ausgetreten … Dieser Mainstream-Linker Lucke, Islamanbeter wie der muslimische Hosenanzug Güncal Angela Mürkül, kann ja mit dem Hosenanzug in eines der 57 islamischen Länder umziehen und dort sein Hinterteil mit Mutti fünfmal am Tag gen Mekka kniend hochrecken.

  106. Hab es zum Teil gesehen. Die Eröffnungsrede fand ich super. Dann war ich ne Zeit vom PC weg und leider fehlte dann ganz viel und ich konnte bei der Verlesung der Wahl weiterschauen. Hab vermutlich nicht viel verpasset 🙂
    Das Ergebnis ist super, hat mich aber auch nicht überracht.
    Das danach, das ganze Nominierungsgelaber war echt ne Nummer. Da waren schon son paar Knallköppe bei…
    Man muss doch raffen, dass keiner der Anwesenden Bock hat, 3 Minuten Gelaber über den Nominierten zu hören, den keine Sau kennt. Und man muss doch raffen, dass man nicht einfach immer wieder dazwischen quatschen kann oder nach Abschluss der Vorschläge einfach trotzdem einen Kandidaten vorschlagen. Da frag ich mich echt, was bei den Leuten im Kopf vorgeht. Oder ob das einfach Querulanten sind, die einfach rumnerven wollen.
    Na ich schätze mal bei den Grünen war/ist das noch viel schlimmer.

  107. User mibigan aus der Zeit
    AFD Wähler sind
    „(Personen von geminderter intelligenz)“
    ———–
    Die Nazis haben ähnlich argumentiert
    Da nannte man mindere Intelligenz,“unwertes Leben“

    Die linksfaschisten,haben das auch drauf und
    merkens nicht einmal.

    Ihre Einschüchterungsmethoden,gleichen sich.

    Frauke Petry braucht mehr noch als gestern,
    Personenschutz,zumal männliche AFD
    Postenverweigerer wie heute vorgeführt,
    keine Eier haben..

  108. #142 Cedrick Winkleburger   (04. Jul 2015 20:05)  

    Ich möchte in diesem Moment in die Afd eintreten, leider ist der Server nicht erreichbar  offenbar sind viele dieser meinung
    ——————-
    Nur zu! – Jetzt ist Platz geworden, weil in den letzten Stunden knapp tausend Lucke-Anhänger ausgetreten sind!

    Ist das nicht großartig? Wie man sieht: aktiver Widerstand lohnt sich!

  109. Glückwunsch an Petry. Endlich mal eine gute Nachricht. Hoffe der dumme Lucke der eine schwulen Deutschtürken mit in die Partei brachte haut für immer ab. Ein paar seiner doofen Freunde haben ja schon gemeint das sie nun endlich austreten. Nun ist endlich der Weg frei für Nationalen in der Partei. Das kann eine Chance für Deutschland werden.

  110. Meinen Glückwunsch an Frau Petry

    Bringen wir das Haus der Lügen zum Einsturz , der Anfang ist gemacht .
    Jetzt haben wir eine Alternative , nicht wie gelogen das alles alternativlos wäre.
    Diese Machtgierigen wollen unsere Kinder umerziehen und die Muttersprache anders
    lehren welche schon so alt ist . Sie wollen unseren Kindern das von Gott und der
    Natur gegebene Geschlecht aberziehen , nur weil sie einen falschen Propheten huldigen.
    Unser Land wollen sie uns rauben auf heimtückische Weise , und unsere Politlügner
    sagen das sei für unsere Zukunft gut . Sie schmeißen mit Geld durch die Welt und bringen
    ganze Völker in Armut und Verderben . Sie fahren ihre Panzer bis vor Russlands Grenzen ,
    nur um ihre Stärke zu zeigen? Nein sie wollen immer mehr Rohstoffe und denken sie können sich
    alles nehmen mit Gewalt . Ich sage wir wollen keinen Krieg , nie wieder Krieg mit
    Russland und allen Völkern dieser Welt .
    Morgen wünsche ich mir das Griechenland mit nein zum Euro stimmt und sich aus der
    Schuldenfalle der EZB befreit . Für Österreich wünsche ich mir das sie auch ihr Referendum
    bekommen und aus der EU austreten . Und für Deutschland wünsche ich mir das die Bürger jetzt
    Mut bekommen und sich zur Alternative bekennen . die AfD ist eine gute Wahl , Sie ist eine
    neue Chance für uns alle , für Deutschland .

    Ich hoffe daß , das was ich schreibe die ganze Welt ließt !

    Torsten aus Deutschland

  111. Ist es nicht bezeichnend, dass Bernd gar nicht mehr zum weiteren Ablauf blieb? All seinen dort noch sitzenden Weckruf-Unterstützer, seinen Kollegen mit denen er viel erlebte hat er gezeigt, was ihn das Geschehen interessiert. Und seine Rede war nicht ok. Ich war dabei. Es war eine tolle und vorher spannende Veranstaltung.

  112. Herzlichen Glückwünsch an Frau Petry!

    Wir hoffen auf richtige Politik und wünschen viel Erfolg.

    Und nicht vergessen, German Mut zum Bein zu zeigen – fürs männliche Elektorat wichtig. 🙂

    FRAUKE FÜR KANZLERIN!

  113. #105 reinemann; Eher das Gegenteil, wenn die dauernde Distanzireritis aufhört, weil Lucke Angst hat als Nazi zu gelten. Die Angst kann ich ja verstehen, aber er hats einfach nicht geschnallt, dass er seine ganze Mannschaft aus Kommunisten aufbauen könnte und trotzdem Nazi wär.

    #127 WahrerSozialDemokrat; Vielleicht ist der letzte schon gegangen und hats Licht ausgemacht.

    #137 erdknuff; Ich hab mir den Tagessau Komm(unisten)entarbereich auch mal angeschaut. Da waren wirklich alle Beiträge derart unausstehlich, und dabei hat jeder Zweite grossartig von Demokratie geschwafelt.
    Aber offenbar haben diejenigen noch nie was davon gehört, was Demokratie eigentlich bedeutet. Die haben wohl das Demokratieverständnis der Regierung der wimre demokratischen Volksrepublik Kongo.

  114. Sooo. Hab jetzt auch die 2. Wahl geschaut.
    Der Meuten ist ein ruhiger und nachdenklicher Typ, kein Polarisierer, sondern eher sachlich und integrierend, und als Prof. für Volkswirtschaft sicher kompetent in Wirtschaftsfragen.
    Guideon hatte zwar die weitaus deutlicheren Worte gerade zum Thema Zuwanderung, aber das kann auch zu negativer Rezeption bei den Wählern führen. Erstmal müssen die Wählerstimmen da sein, dann kann man die Debatte neu ausrichten, dann kann man auch was ändern.
    Ich hoffe Prof. Meuten wird in der Lage sein, den schwierigen öffentlichen Debatten standzuhalten. Fachlich wird er das sicher meistern, ob er den nötigen rhetorischen Biss zeigen kann, wird sich zeigen.
    Bin insgesamt zufrieden. Ich denke mit dieser Aufstellung kann die AfD weiterhin ihre Wählerschaft ausbauen. Und die Unkenrufe von wegen „rechtsextrem“ werden da nicht fruchten.

  115. #22 erdknuff (04. Jul 2015 16:44)

    oh Gott ist das bei jeder Partei so? das ist ja schlimmer als in einer Grundschule den Klassensprecher zu wählen. Fehlt nur noch das man den Leuten erklärt wie man einen Stift hält

    Genau das hab ich teilweise auch gedacht. Die Trulla die da 3 mal jemanden vorgeschlagen hat und sich immer vordrängeln wollte und der Typ, der minutenlang den nominierten anpreist, der aber gar nicht antritt, und dann der (oder die?) der nicht versteht, dass keine Vorschläge mehr angenommen werden. Kindergarten.

    Mich nerven Leute, die einfache Regeln nicht einhalten können oder wollen und immer alles verzögern und allen anderen auf den Sack gehen mit ihrer peinlichen Selbstdarstellerei.

  116. #82 gonger (04. Jul 2015 18:43)

    Teilweise skurile Gestalten dort. B.Th. Adolphi aus Hamburg. Umstritten.
    Auch die Tante mit den Zöpfen scheint ein U-Boot zu sein.
    Peinliche Show was da abläuft. Kann man so etwas nicht vorher auskungeln ?

    Sehe ich genauso. Vorschläge sollten VOR dem Parteitag über Internet oder meinetwegen auch Brief gemacht werden, nicht währenddessen. Am Parteitag kann man dann noch diejenigen berücksichtigen, die sich selber melden. Damit sollte den Verfahrensregeln und dem Pragmatismus genüge getan sein.

  117. „Mit Schwimmnudel und Freude: Den Flüchtlingen macht der von Gilla Bialas und Isabel Kühnl (v.r.) geleitete Schwimmunterricht sichtlich Spaß:“

    Find ich gut, da brauchen sie für den Rückweg kein Schlauchboot…

Comments are closed.