Auch wenn das obrigkeitshörige Gutmenschenvolk nur zu gerne glaubt, was islamophile Politiker und Taqiyya-Meister ihm vorbeten – der Ramadan sei der Monat der Einkehr, Vergebung, des Friedens und der Barmherzigkeit -, können die Moslems selbst gar nicht anders als unsere Sicht auf diese Zeit zu bestätigen. Der Ramadan ist der Monat der Gewalt, des Krieges und der durch Flüssigkeitsmangel noch mehr verstörten Moslems in Rage. Der junge Rechtgläubige im Video oben rastet völlig aus, weil alle anderen essen und Spaß haben können, während er dem 1400 Jahre alten Diktat eines Psychopathen folgend vermutlich schon leicht dehydriert ist und dabei mit Nachdruck alle hassen muss, die diesen Unsinn nicht mitmachen. Islam macht krank. (lsg)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

75 KOMMENTARE

  1. Mit der Zahl der Mohammedaner unter uns wird auch der Druck auf die authochthone Bevölkerung zunehmen sich den Riten des Mondkultes anzupassen. Ich kann mich an einen Fall aus Pakistan erinnern als im Ramadan der Tee christlicher Krankenschwestern vergiftet wurde (ich glaube es war im letzten Jahr).

    btw in Mosul sollen 45 IS Kämpfer beim Fastenbrechen an einer Lebensmittelvergiftung gestorben sein 🙂
    http://www.foxnews.com/world/2015/07/07/isis-fighters-die-after-eating-poisoned-meal/

  2. Jeder Schimpanse ist zivilisierter als dieses Gelumpe. Aber da kann man sich ausmalen, was passiert, wenn wir hier ethnischen Gleichstand haben und Doofmichel im Ramadan mit nem Brötchen auf offener Straße erwischt wird.

    Lustig widerum finde ich, wie die Musiker trotz des primitiven Geblökes eines minderbemittelten Wesens ungeniert weiterklampfen. 😀

  3. Ich möchte den jungen Wilden gern nach Berlin einladen. Dort wartet mit dem Freibad Neukölln (Columbia-Bad) ein neuer Wirkungskreis, in dem er ganz frei seinen Neigungen nachgehen kann. Die Polizei muss nicht mehr kommen. Der Bademeister wird entlastet. Der Geistliche von nebenan kann sein durchschlagendes Auftreten segnen und allen ist geholfen!

  4. Die westlichen Gesellschaften pervertieren.

    Omma rennt mit ’nem Müllsack hinter dem Dackel her und Tante Emmy kratzt die Farbe vom Joghurtbecher, um Abfall sauber zu entsorgen.

    Währenddessen vermüllen und verkommen einstmals Hochkulturen und zivilisierte Gesellschaften und feiern frenetisch ihre eigene Degeneration.

    Wer so bescheuert ist wie wir, hat weiß Gott den Untergang verdient.

  5. Vielleicht sind die Islamisten in Wirklichkeit gar nicht allein wegen des Korans so bescheuert, sondern wegen der physischen und psychischen Auswirkungen des Ramadankultes.
    Oder vielleicht wegen der Wechselwirkung durch den Ramadan und dem Koran.
    Zusätzlich gibt es noch das Inzuchtproblem.
    Das Ergebnis ist jedenfalls nachweislich ein ziemlich niedriger durchschnittlicher IQ und ein verheerendes Verhalten von Islamisten.
    Müssen wir in Wirklichkeit nicht Milde walten lassen, wie sie Behinderten zusteht?

  6. #3 Ossini (09. Jul 2015 07:46)
    Ich möchte den jungen Wilden gern nach Berlin einladen. Dort wartet mit dem Freibad Neukölln (Columbia-Bad) ein neuer Wirkungskreis, in dem er ganz frei seinen Neigungen nachgehen kann. Die Polizei muss nicht mehr kommen. Der Bademeister wird entlastet. Der Geistliche von nebenan kann sein durchschlagendes Auftreten segnen und allen ist geholfen!
    ++++
    Für mich wäre es eine pragmatische Lösung, dass Columbiabad als eine Geschlossene Anstalt weiter zu führen.

  7. Nun ja, ein „rastet völlig aus“ schaut eigentlich anders aus. Der ist doch noch ziemlich zahm, der Bursche…

    @#5 erdknuff :

    Auf Youtube findet sich folgender Eintrag unter dem Video:

    A young French Muslim shouts in Paris restaurant „People can’t eat because it’s the ramadan“. After he reverses tables, and throws food on the ground.

  8. @5 Erdknuff:
    „Hey, es ist Ramadan hört sofort auf zu trinken, okay!“ („Hey, c’est Ramadan, on arrête de boire, okay!“) Dann sagt er irgendwas, das ich nicht verstehe, vielleicht Verlan oder einfach eine schlechte Aussprache (ist ja kein Franzose).
    Und zum Schluss: „Repliez-vous“ was soviel heißt, wie „zieht euch zurück“ oder „verschwindet“.

  9. Warum haben denn die beiden schwarz gefärbten
    ihren Glaubensbruder nicht eingebremst?
    Wohl nur, weil in deren Kulturkreis dieses Verhalten als normal gilt.

  10. Das Grundproblem ist doch ein theologisches. Diese Menschen glauben, dass Gott Seinen Willen mit Gewalt durchgesetzt sehen möchte, was ein erster schwerer Irrtum über Gott ist.
    Der zweite schwere Irrtum ist, dass sie glauben, Gott sei schwach und bedürfe menschlichen Beistandes. Da der Westen nicht auf der Ebene der Theologie kontert, muss er wohl mit diesen Auswüchsen falscher Theologie leben.

  11. #14 bayuware

    naja ich würde jemanden mit einer Brechstange und psyhischen Problemen auch nicht unbedingt stoppen wollen

  12. OT,-……Weil es ja in Gutgläubigen Haushalten den Begriff und Unwort des Jahres 2014 “ Lügenpresse “ nicht gibt, muß die Meldung vom 9.Juli 2015 ( heute ) um 00.00 Uhr ja dann also eine Tatsache sein, bitte sehr………..

    Marien-Hospital bald Flüchtlingsheim?

    Rheinberg ( NRW )Die geriatrische Reha-Klinik in Orsoy wird verkauft. Land sucht Unterkünfte für steigende Zahl von Asylbewerbern.

    Das St.-Marien-Hospital in Orsoy soll verkauft werden und könnte möglicherweise zu einer Großeinrichtung für Asylbewerber und Flüchtlinge werden. Die St.-Josef-Krankenhaus-Gesellschaft Moers steht als Eigentümerin mit dem Bistum Münster, mit der Bezirksregierung Düsseldorf, der Stadt Rheinberg und einem Kaufinteressenten in Verhandlungen. Bisher sei aber noch nichts entschieden, versichern die Beteiligten. „Wir sind in Gesprächen“, so Bürgermeister Hans-Theo Mennicken. Ausgangspunkt für die Planungen ist, dass die Moerser Krankenhausgesellschaft St. Josef ihre geriatrische Reha-Klinik in Orsoy aufgeben und nach Moers verlegen möchte. „Die geriatrische Reha hat in Nordrhein-Westfalen keine Zukunft“, sagte St.-Josef-Geschäftsführer Heinrich Röwer der RP. „Die Qualität unserer Arbeit ist gut und anerkannt, seit wir das Haus Ende der achtziger Jahre übernommen haben. Aber die Krankenkassen blockieren. Wir haben derzeit nur 35 Patienten bei 110 Plätzen.“…..u.s.w…..Der Hintergrund: Das Land sucht händeringend Immobilien für die täglich steigende Zahl von Flüchtlingen und Asylbewerbern, die untergebracht werden müssen. Ein Investor aus Berlin wäre bereit, das Orsoyer Krankenhaus zu kaufen und in den nächsten Jahren als Asylbewerberunterkunft zu nutzen. Das Land würde es anmieten. Wie viele Menschen in Orsoy untergebracht werden könnten, ist noch nicht bekannt……vollständiger Text,—>
    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/rheinberg/marien-hospital-bald-fluechtlingsheim-aid-1.5222506

  13. #17 Waldorf und Statler

    *kotz* ja schmeissen wir doch die Alten raus damit wir Platz für die Asylbetrüger haben.

  14. Italien: Polizei nimmt mutmaßlichen Terroristen aus Pakistan fest
    „Die italienische Polizei hat einen mutmaßlichen islamistischen Terroristen festgenommen, der 2009 an einem tödlichen Al-Kaida-Anschlag in Pakistan beteiligt gewesen sein soll. Der Mann habe zudem einem weiteren Terroristen Unterschlupf gewährt, der sich in Rom in die Luft sprengen wollte, teilte die Polizei am Freitag mit. Der Pakistaner sei bereits am Donnerstag am Flughafen Fiumicino festgenommen worden, wo er zuvor mit einem Flug aus Islamabad gelandet war.(…)“ http://www.stern.de/politik/ausland/polizei-in-italien-nimmt-mutmasslichen-terroristen-aus-pakistan-fest-6320732.html

    Pakistan: Polizei rettet Christen vor Mob
    „Die pakistanische Polizei hat ein Paar aus den Händen eines islamischen Mobs gerettet, der die Christen lynchen wollte. Zudem sei ein Imam festgenommen worden, der die Menge aufgestachelt habe. Das Analphabeten-Paar habe auf einem alten Banner geschlafen, auf dem offenbar ein Koranvers abgedruckt gewesen sei. Daraufhin hätten ihnen ein Friseur und zwei Kleriker Blasphemie vorgeworfen. Die sich daraufhin versammelte Menge habe das Paar angegriffen und geschlagen. Die Polizei habe es aber retten und nach Lahore zu einer christlichen Gemeinde bringen können. Anwohner berichteten, der Friseur habe es vermutlich auf das Haus der Christen abgesehen. Er sei wie der zweite Imam auf der Flucht.(…)“ http://www.oe24.at/welt/Polizei-rettet-Christen-vor-Mob/194745761

    Nigeria: 20 Tote bei Bombenanschlag
    „Der Angriff vom Dienstag richtete sich auf das Hauptregierungsgebäude in der Universitätsstadt Zaria und traf Mitarbeiter, die sich gerade für einen Weiterbildungskurs versammelt hatten.(…) Die radikalislamische Terrorgruppe Boko Haram hat ihre Anschläge in Nigeria intensiviert und innerhalb einer Woche mit Angriffen auf Moscheen, Kirchen und andere öffentliche Plätze 300 Menschen umgebracht. Unklar blieb zunächst, ob sie auch für diesen jüngsten Anschlag verantwortlich ist.(…)“ http://www.rp-online.de/panorama/ausland/nigeria-20-tote-bei-bombenanschlag-durch-boko-haram-aid-1.5219725

  15. Heute ist bei mir Hühnchentag, ich mag es vor meinen Muslimischen Mitarbeiter so ein saftiges, grilliertes, knuspriges Hühnchen zu vertilgen, dabei darf natürlich eine eiskalte Judencola nicht fehlen 🙂

  16. Was ist das für eine Fastenzeit, wo die Fastenden danach mehr Gewicht auf die Waage bringen als vorher!!!

  17. # 17 Waldorf und Statler

    Bei uns in der Siedlung(ein/zwei Familienhäuser) läuft seit einiger Zeit Personal der LHS MUC herum und befragt die Eigentümer ob sie nicht ein Zimmer oder Whg. für die „armen Flüchtlinge“ frei hätten.

    Antwort der Eigentümer“lieber zünde ich die Bude an, oder spreng sie in die Luft“

  18. Bombenstimmung auch in Algerien: Berber und Araber bringen sich in Ghardaia gegenseitig um (18 Tote), brennen sich gegenseitig Geschäfte und Häuser ab, weil sie (leider wurden die Berber islamisiert) u.a. um den richtigen Islam stritten. Wie heißt es so schön im Bericht: „Berber und Araber konkurrieren in der Stadt um Arbeit, Wohnungen, Land.“

    Na dann immer hereinspaziert nach Deutschland, ihr 1000 Ethnien der 3. Welt.

    http://www.dailystar.com.lb/News/Middle-East/2015/Jul-08/305722-at-least-18-killed-in-algerian-ethnic-clashes-medical-sources.ashx

    Und in Dänemark können dänische Eisverkäufer der Kette „Hjem Is“ kein Eis mehr im Mohammedaner-Ghettos verkaufen, weil sie gnadenlos angegriffen, ausgeraubt, das Eis gestohlen, ihre Autos geplündert werden. Alternative: Entweder schwerer Polizeischutz oder nur noch Moslem-Verkäufer. Ergebnis: Hjem Is stellt seine Dienste in den Moslemvierteln der Städte, darunter Kopenhagen und Aarhus, ein.

    http://10news.dk/?p=1423

  19. OT

    Apropos Essen…

    Rentner teilt auf Facebook Fotos vom Ekel-Essen aus dem Altenheim
    „(…)Weißer Brei, brauner Brei, gelber Brei und Kirschkuchen ohne Kirschen– diese Bilder zeigen das Essen von Jürgen. Jürgen ist 63 Jahre alt und lebt wegen einer Lungenkrankheit in einem Altenheim in Nürnberg. Auf Facebook postet er seit einigen Tagen regelmäßig Fotos von seinem Essen. Damit angefangen hat er, weil er sich darüber geärgert hatte, dass er keinen Nachschlag bekam. Jetzt möchte er auf die Situation in Altenheimen aufmerksam machen. Zu den Fotos schreibt er jeweils, was serviert wurde und wann. Manchmal fügt er Anmerkungen hinzu. So etwa bei einem Mittagsmenü mit Hühnerschenkel: „Zahntechnisch betrachtet wird es für einige heute nicht so einfach werden, diese Schenkel „artgerecht“ zu verspeisen“, so Jürgens Kommentar.(…)“ http://www.focus.de/panorama/videos/brei-brei-brei-rentner-juergen-teilt-auf-facebook-fotos-vom-ekel-essen-aus-dem-altenheim_id_4783800.html

    Kommentar auf Focus:
    in einer Asylantenunterkunft oder in einem Flüchtlingsheim serviert, würde sofofort eine Aufschrei inklusive Lichterkette der Gutmenschen auslösen. Die Einrichtung „DIE TAFEL“ darf nicht einmal mehr Geflügelfleisch für Hindus etc. in der gleichen Theke wie Schweinefleisch für Ungläubige zum kostenlosen Verzehr anbieten. Aber pflegebedürftigten Mitmenschen darf man Essen anbieten das, egal wie es schmekt, verdächtige Ahnlichkeit mit dem hat, was meine Mutter 1960 den Schweinen gab.

    Kenne auch jemanden, der während einer 4-wöchigen Kurzzeitpflege regelmäßig hungrig vom Mittagstisch aufstand, weil das Essen zackzack wieder abgeräumt wurde.

  20. #7 eule54 (09. Jul 2015 07:59)

    Dieser Dreiklang Islam-inzuchtdefektes Hirn-Ramadan ist sehr wahrscheinlich. Pakis in GB stellen z.B. 3% aller Geburten der Gesamtbevölkerung, aber 30% aller (angborenen) Gendefekte. Gerade schlägt wieder wer Alarm:

    http://www.telegraph.co.uk/news/health/children/11723308/First-cousin-marriages-in-Pakistani-communities-leading-to-appalling-disabilities-among-children.html

    Da das sehr oft den Hirnstoffwechsel bzw. so mörderische Hirndefekte wie paranoide Schizophrenie betrifft, kann man getrost sagen: Hier wachsen mitten unter uns gefühlskalte Killer und Sadisten heran.

  21. Unsere naiven Gutmenschen schnallen es nicht. Der Islam ist eben nicht eine normale Religion wie jede andere auch. Der Islam ist eine faschistische Ideologie, die jeden zur Unterwerfung zwingt. Auch Leute, die mit dem Islam nichts am Hut haben.

    So ist in vielen moslemischen Ländern es auch am Ramadan für Ungläubige verboten tagsüber zu essen und zu trinken.

    Und das verstehen unsere unwissenden Gutmenschen-Deppen nicht, dass der Islam alles und jeden unter seine Herrschaft zwingt und die Freiheitsrechte mit Füßen tritt.

    Notfalls wie hier auf dem Video gut demonstriert einfach mit roher Gewalt.

    🙂

  22. @ #18 erdknuff (09. Jul 2015 08:39)

    ja schmeissen wir doch die Alten raus damit wir Platz für die Asylbetrüger haben.

    oder es werden Alte und Asylanten zusammen in einem Heim gemeinsam untergebracht, Inklusion Nach der Devise “ Platz ist in der kleinsten Hütte “ das kommt demnächst ganz groß in Mode, wetten ?

  23. #12 eule54 (09. Jul 2015 08:13)
    OT
    Har har har, in California ist die Umvolkung schon weiter fortgeschritten, als in Deutschland:

    Für alle Gutmenschen Umvolker die sich freuen:

    Die Latinos in den Usa sind die größsten Islam“hasser“

  24. @ #22 bayuware (09. Jul 2015 08:45)

    Bei uns in der Siedlung(ein/zwei Familienhäuser) läuft seit einiger Zeit Personal der LHS MUC herum und befragt die Eigentümer ob sie nicht ein Zimmer oder Whg. für die „armen Flüchtlinge“ frei hätten.
    Antwort der Eigentümer“lieber zünde ich die Bude an, oder spreng sie in die Luft“

    Ich habe meine Palastwache angewiesen , niemanden zu mir zu lassen, sollte es jemand wagen, schleichender Weise über meinen vom Gärtner meines Anwesens gepflegten grünen Rasen zu trampeln und in meine Gemächer vorzudringen, werden keine Gefangenen gemacht, die neurotisch und cholerischen Doggen und Rotweiler des Henkers werden dafür sorgen

  25. PARIS

    Angriff auf Courtney Love

    UBER Fahrer als Geisel genommen: Taxi der Sängerin attackiert

    Love postete ein Foto aus dem Wagen, dessen Scheiben mit Eiern beworfen wurde. „Kanye West, wir fahren vielleicht zurück zum Flughafen und verstecken uns bei dir“, zeigte sich die Sängerin zunächst noch zu Scherzen aufgelegt. Kurze Zeit später schrieb sie: „Sie haben unser Auto abgefangen und unseren Fahrer als Geisel genommen. Sie schlagen mit Metallschlägern auf das Auto ein. Ist das Frankreich?? In Bagdad wäre ich sicherer.“

    „Beweg deinen Arsch zum Flughafen.“

    Schließlich wandte sie sich direkt an François Hollande und wollte wissen, wo „die verdammte Polizei“ ist: „Beweg deinen Arsch zum Flughafen.“ Der Staatspräsident kam offenbar nicht zu Hilfe, stattdessen rekrutierte sie zwei Motoradfahrer, die sie in Sicherheit brachten. „Wir wurden von einer Meute Taxifahrer verfolgt, die uns mit Steinen beworfen haben“, schrieb sie. So wie Love dürfte es derzeit vielen Parisern gehen. Wie die Medien übereinstimmend berichten, werden in der französischen Hauptstadt sogar Autos umgekippt und teilweise in Brand gesteckt.

    http://www.focus.de/kultur/vermischtes/courtney-love-courtney-loves-taxi-in-paris-attackiert_id_4776043.html

  26. #4 Ossini

    Ja, der hätte im Columbia-Bad sicher aufgeräumt und alle aus dem Wasser geschmissen. Denn schließlich gibt es ja mehrere Fatwas, die das Baden im Ramadan verbieten – denn man könnte ja dort „versehentlich“ Wasser verschlucken.

    P.s. Beim Schreiben von „Columbia-Bad“ fiel mir ein: Warum nennt man das Bad nicht praktischerweise um in „Islama-Bad“? Zu den Badegästen würde der Name perfekt passen.

  27. Ein Einzelfal™ ist immer auch ein Hilferuf! 😀

    Das war doch noch harmlos. Das Moslemherzchen hätte ja auch ein Messer dabei haben können. Dann wäre die Sache, bei aktiviertem Koranchip, schon anders ausgegangen. So hat er nur einem alten Mann seinen Gehstock weggenommen.

  28. #1 Nalanda

    Mit der Zahl der Mohammedaner unter uns wird auch der Druck auf die authochthone Bevölkerung zunehmen sich den Riten des Mondkultes anzupassen.

    Ist nur zum Teil richtig. Mit zunehmender islamischer Penetration steigt auch die Abneigung gegen diese Geisteskrankheit. Auch bei dem einen oder anderen Buntmenschen. Viele ehemalige Buntmenschen sind mittlerweile zu Islamgegnern geworden. Bei einigen Betroffenen im Video dürfte dieser Effekt eingetreten sein.

  29. #4 Ossini (09. Jul 2015 07:46)

    Ich möchte den jungen Wilden gern nach Berlin einladen. Dort wartet mit dem Freibad Neukölln (Columbia-Bad) ein neuer Wirkungskreis, in dem er ganz frei seinen Neigungen nachgehen kann. Die Polizei muss nicht mehr kommen. Der Bademeister wird entlastet. Der Geistliche von nebenan kann sein durchschlagendes Auftreten segnen und allen ist geholfen!

    Das ganze Video zum PI-Artikel: Polizei muss erneut im Columbiabad für Ruhe sorgen

    http://www.morgenpost.de/berlin/polizeibericht/article205452909/Polizei-muss-erneut-im-Columbiabad-fuer-Ruhe-sorgen.html

  30. Wer weiß da näheres?

    http://www.mainpost.de/regional/schweinfurt/Schlaegereien-Vorstrafen;art742,8817191

    Seit 2007 fällt der junge Mann, der Johannes Reubelt letztes Jahr am Himmelsfahrtstag nachts in Bad Neustadt durch einen Schlag gegen den Hals so schwer verletzt hatte, dass dieser an den Folgen starb, durch Körperverletzungsdelikte auf.

    Beide (Gutachter) erkennen bei dem Angeklagten, der zur Tatzeit schon fast 21 Jahre alt war, jugendtypische Unreife und Verhaltensweisen.

    Der Psychiater bescheinigte ihm eine Moralentwicklung auf niedrigem Niveau, hohe Unbeherrschtheit, die Missachtung sozialer Normen und Verpflichtungen, wenig Empathie und Frustrationstoleranz sowie eine Neigung, andere für sein Fehlverhalten verantwortlich zu machen.

    Anhaltspunkte für psychische Störungen oder eine Schuldunfähigkeit zur Tatzeit berichtete der Sachverständige nicht. Er, wie der Vertreter des Jugendamts, kamen zu dem Ergebnis, dass Jugendstrafrecht angewendet werden sollte, bei dem nicht die Strafe, sondern der Erziehungsgedanke im Vordergrund steht.


    Kommt mir bekannt vor! Wer kommt aus dem Raum Bad Kissingen und kann genauere Angaben zum Täter machen?

  31. wie der Islam allgemein ist besonders der Ramadan etwas für die total Umnachteten. Den ganzen Tag nichts essen, nichts trinken und sich dann nach Sonnenuntergang vollfressen und vollsaufen bis zum Abwinken.

  32. #21 Marie-Belen (09. Jul 2015 08:44)
    Was ist das für eine Fastenzeit, wo die Fastenden danach mehr Gewicht auf die Waage bringen als vorher!!!
    ++++
    Kann auch an Verstopfung liegen!

  33. # Die Integration in Deutschland ist viel besser gelungen, als es in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird.
    Stimmt doch! Oder haben wir uns nicht integriert???

  34. #29 Energy (09. Jul 2015 09:05)
    #12 eule54 (09. Jul 2015 08:13)
    OT
    Har har har, in California ist die Umvolkung schon weiter fortgeschritten, als in Deutschland:
    Für alle Gutmenschen Umvolker die sich freuen:
    Die Latinos in den Usa sind die größsten Islam“hasser“
    ++++
    Wird da der Teufel durch den Beelzebub ausgetrieben?
    Ich möchte in Deutschland auf beide verzichten!

  35. @ #3 Taigerfutz (09. Jul 2015 07:43)

    Dann machs besser Du Futzi. Außer Tastaturhelden und Nörgler zu spielen, seid ihr deutsche Landsmänner nämlich große FEIGLINGE.

  36. Dazu passend der neue Gauck, der nur noch bunte Deutsche sieht:

    Gauck will Migrationsprobleme nicht kleinreden

    Bundespräsident Gauck sieht Deutschland noch ganz am Anfang auf dem Weg zur Einwanderungsgesellschaft. Das Herunterspielen von Integrationshindernissen sei dabei genauso gefährlich wie Abgrenzung.
    (….)
    Auch deshalb stehe Deutschland „noch ziemlich am Anfang“ eines Prozesses, in dem aus alter Mehrheitsgesellschaft und Einwanderern ein verändertes Deutschland hervorgehen werde. „Irgendwann wird das gemeinsame Deutschsein dann nicht nur die gemeinsame Staatsbürgerschaft meinen“, sagte Gauck. Es werde vielmehr selbstverständlich sein, dass der oder die Deutsche auch schwarz, muslimisch oder asiatisch sein könne. „Der Weg dahin führt nicht über das Schweigen.“

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article143763532/Gauck-will-Migrationsprobleme-nicht-kleinreden.html

  37. Solche Vorfälle müssen unbedingt,rund um die Uhr in die Nachrichten!
    Wie soll denn sonst die Öffentlichkeit,die gelungene Integration wahrnehmen???

  38. #25 Babieca (09. Jul 2015 08:56)
    #7 eule54 (09. Jul 2015 07:59)

    Dieser Dreiklang Islam-inzuchtdefektes Hirn-Ramadan ist sehr wahrscheinlich. Pakis in GB stellen z.B. 3% aller Geburten der Gesamtbevölkerung, aber 30% aller (angborenen) Gendefekte. Gerade schlägt wieder wer Alarm: …
    ++++
    Wenn ausreichend lange äußere Umwelteinflüsse auf das Leben einwirken, bilden sich wie hier koffensichtlich in diesem Fall islamische Mutanten, wie wir sie täglich erleben dürfen.
    So funktioniert die Evolution!
    Allerdings stirbt der Mist nach dem Evolutionsgesetz von „try and error“ immer wieder ab.
    Darauf hoffe ich ja noch!

  39. #44 Der boese Wolf (09. Jul 2015 09:57)

    Das vermute ich auch, nur hätte ich gerne eine Bestätigung für unseren Verdacht!

    Nicht daß es heißt, wir PIler scheren alle über einen Kamm!

  40. #43 eule54 (09. Jul 2015 09:53)

    Sooooo schlimm sind die Latinos auch nicht, nur etwas nationalistisch, weil sie Texas und Kalifornien zurück wollen 😉

  41. #49 Burka-Schere

    Die Bestätigung ist, dass die Herkunft des Individuums nicht benannt wurde.

    Es ist nicht nur wichtig, was in einem Beitrag steht, sondern auch was nicht.

  42. #46 johann (09. Jul 2015 09:59)

    OMG! (= Oh, Mein Gauck!)

    Wird Zeit, daß der Typ entmündigt wird. Wenn er in so einer „Einwanderungsgesellschaft“ leben will, und vom „veränderten Deutschland“ schwärmt …

    Bundespräsident Gauck sieht Deutschland noch ganz am Anfang auf dem Weg zur Einwanderungsgesellschaft (…) in dem aus alter Mehrheitsgesellschaft und Einwanderern ein verändertes Deutschland hervorgehen werde. „Irgendwann wird das gemeinsame Deutschsein dann nicht nur die gemeinsame Staatsbürgerschaft meinen“. Es werde vielmehr selbstverständlich sein, dass der oder die Deutsche auch schwarz, muslimisch oder asiatisch sein könne

    … empfehle ich ihm, noch heute in die Slums von Lagos, Kalkutta, Mombasa oder Bombay überzusiedeln.

    Die Propaganda („alle müssen kommen und bleiben“) hagelt inzwischen so knüppeldicke auf uns ein wie Stalinorgeln, die Sperrfeuer schießen.

    ————————

    NB: Und zu diesem Satz „Es werde vielmehr selbstverständlich sein, dass der oder die Deutsche auch schwarz, muslimisch oder asiatisch sein könne“ – sein dem Kasper gesagt: Das war es schon immer. Es ist aber NICHT selbstverständlich, daß sich „Deutsch“ und „Deutschland“ über ein braunschwarzes Völkergemisch aus der 3. Welt definiert, das außer dem geschenkten deutschen Paß genau keine Gemeinsamkeiten hat.

  43. OT ——-sehr wichtig
    Der Asylarbeitskreis Heidelberg eV lädt am 22 .07.15 zu einer Dialüg Veranstaltung
    zum Thema “ Flüchtlinge“
    Veranstaltungsort ist
    das Alte Rathaus in der Rathausstraße 43 im Stadtteil Rohrbach
    Beginnn 19 Uhr 30.
    Kontaktdaten sind auf der Website des „Asylarbeitskreis Heidelberg e.V“ zu finden.
    Auf dem Plakat ist ein Baum mit einem angepinnten Zettel zu sehen .
    Der Satz :“ Für die Anmietung und Kauf von Immobilien für Flüchtlinge“ hat mich stutzig gemacht.
    Es soll also darum gehen die Anwohner zur Vermietung und dem Verkauf von Immobillien anzuregen.
    Pikant, wenn man bedenkt das an diesem Asylarbeitskreis, neben Pro Asyl, Caritas und Diakonie beteiligt sind. Beide Organisationen lassen sich ihr Engagement für Flüchtlinge vom Steuerzahler finanzieren.
    Die Immobilien werden dann in den Besitz der beiden Kirchen wandern.
    Das ist Betrug auf höchstemm Niveau!!!!!!!!!!!!!!
    ——————————-
    @ Moderation
    Auf der Webseite des Asylarbeitskreises Heidelberg sind noch einige Schmankerl, die einen Artikel wert sind, zu finden.
    Gruß

  44. #43 eule54 (09. Jul 2015 09:53)
    Sooooo schlimm sind die Latinos auch nicht, nur etwas nationalistisch, weil sie Texas und Kalifornien zurück wollen ????
    ++++

    Naja, nach den Negern und Islamisten stellen die Latinos in den USA prozentual die meisten Kriminellen!
    Mit am schlimmsten sind davon die Puerto-Ricaner.

  45. Die Antwort in Frankreich: Marine Le Pen. Ich beneide die Franzosen um diese Frau.

  46. @ #50 Energy (09. Jul 2015 10:15)

    Klar sind die Latinos schlimm! Das kann nur jemand sagen der sich nicht auskennt .

  47. Die Wut des jungen Mannes ist nachvollziehbar.

    Wenn unsere muslimischen Freude ihrer Fastenpflicht nachkommen ist es eine Frage der Höflichkeit und Empathie, selbstverständlich mit zu fasten und nicht provokant in Straßencafés den weißen Herrenmenschen raushängen zu lassen.

    (Ironie aus)

    „Empfehlungen“ zu solidarischem Mitfasten aus Gründen der Weltoffenheit und Toleranz werden wir in spätestens 10 Jahren erleben. In mehrheitlich muslimischen Ländern selbst mit erheblichem Christenanteil (10%) wie Indonesien ist es in manchen Regionen ein ungeschriebenes Gesetz, den Ramadan in der Öffentlichkeit mitzumachen.

  48. Der Typ ist eindeutig ein Mohammedaner, sein Französisch ist wie hier Kanak Deutsch.

  49. Mich beeindruckten die Musiker.

    Spielen einfach weiter als wäre nichts gewesen

    Klasse so etwas

  50. #56 Freya- (09. Jul 2015 11:05)
    Weil die deutschen Männer alle Feiglinge sind, wird es hier genau so kommen.

    Sind wir das?
    Feiglinge oder Clever?

    In unserer deutschen Gesellschaft gibt es keine Solidarität. Wer sich denen entgegenstellt bekommt keine Hilfe . Die rotten sich sofort zu Dutzenden zusammen.
    Selbst die Polizei traut sich nur noch mit grossaufgeboten zu Denen

    Ich bin mehrfach in meinem Leben eingeschritten wenn jemand auf dem Boden lag und auf Ihn eingeprügelt wurde. Das ohne selber ein Kämpfer zu sein.
    Wären die Täter Muslimisch, würde ich so nicht mehr reagieren.
    Dieser Brutalität und Menschverachtung habe ich Gottseidank nichts entgegenzusetzen
    Gott seinDank, weil ich so tief nicht sinken möchte
    Das hat nichts, aber auch nichts mit Feigheit zu tun

    Zum Schluss wird man dann auch noch vom Staat und Öffentlichkeit verurteilt wenn man sich wehrt

  51. #58 kaum zu glauben (09. Jul 2015 11:11)
    #2 Untergang

    Das Geklampfe war verräterisch und die Tatsache, dass da schon bevor der Typ reinging die Kamera draufgehalten wurde. Ein Fake, 100 pro!

    Genau wie das hier auch:
    http://www.liveleak.com/view?i=64f_1436393867
    Da hat einer ein „soziales Experiment“ machen wollen. Vielleicht hat er sich ja im Juni vom dt. WDR inspirieren lassen?

    http://www1.wdr.de/studio/essen/themadestages/busexperiment-100.html

    oder einer der sich damit Brüsten möchte was er für ein. Tolle Vorkämpfer für den Islam ist

  52. In Großbritannien gibt es laut einem Bericht der Times um die 100.000 muslimische Familien, die in Polygamie leben, obwohl diese Ehen nach britischem Recht ungültig sind. Britische Minister sind darüber besorgt, dass die Frauen dieser Familie beispielsweise im Falle einer Scheidung kein Recht auf eine gerechte Teilung des Eigentums erhalten.

    Scharia-Richterin verteidigt illegitime Ehen

    http://www.unzensuriert.at/content/0018153-Grossbritannien-Rund-100000-Moslems-leben-Polygamie

  53. #60 Hausener Bub (09. Jul 2015 11:15)
    Problem – das Video ist nicht echt, sondern „Comedy“ eines gewissen Yacine Hasnaoui.

    Der hat noch mehr solche gestellten Videos online nach dem Motto: die wollen schlechte Moslems sehen, also bediene ich satirisch ihre Vorurteile – https://www.facebook.com/HasnaouiOfficiel

    Dann ist es schlechte Satiere.
    Bei einer gutgemachten Satire erkennt Mann die überspitzung
    Die Videos spiegeln Normalität wieder.

  54. Weil der IS auch Kinder und andere tötet, wenn sie nicht fasten: Im Koran steht (ausnahmsweise, dass die IS hier falsch handelt), dass nur der fasten soll, der gesundheitlich dazu in der Lage ist. Kleinkinder sollen nicht fasten, schwangere Frauen ebenso nicht und so weiter.

    Damit ist der IS ungläubig (laut Koran), da sie nicht zu 100% nach dessen Gesetzen handeln.

  55. Wieder mal. Nix fressen macht aggressiv. Off-topic: Nachdem jetzt bekannt wurde, dass am „Unfall“-Auto von Bremervörde keinerlei technische Mängel festgestellt wurden und die Wohnung der Fahrerin auf Alkohol, Drogen und sonstige Einflüsse (welche sonstigen Einflüsse, vielleicht der Koran?) untersucht wird, und nachdem man jetzt auch weiß, dass an diesem Tag die Innenstadt von Bremervörde besonders gut besucht war wegen eines Kirchenkonzerts (in Graz war es ein Radrennen), würde ich jetzt so ganz langsam doch mal darum bitten, dass PI-News sich um die Sache kümmert, die stinkt doch immer mehr! Und die IS hat auch noch gesagt, kill the kuffars with cars (Graz, Berlin, Bremervörde…). Wäre die Frau eine Biodeutsche bzw. Nichtkonvertitin, dann wüssten wir doch schon längst wieder vollen Namen und Anschrift! War das eigentliche Ziel vielleicht sogar die Liboriuskirche, wo das christliche Gospelkonzert stattfinden sollte? Näheres über die Frau hören wir nirgends, obwohl man sogar schon mit ihrer Nachbarin gesprochen hat. Wie viel Schweigegeld bekommt die denn, die gute Leonore Lössnitz?

  56. ISLAM MACHT NEIDISCH!
    ISLAM FÖRDERT NEID!

    SOZIALISMUS FÖRDERT NEID!
    KOMMUNISMUS FÖRDERT NEID!

    NEID – DIE GRÖSSTE GEISSEL DER MENSCHHEIT!

    +++++++++++++++++

    „Du sollst nicht begehren deines nächsten Weib, Hab und Gut.“
    (BIBEL: Die Zehn Gebote, 2. Mose 20, 1-17 u. 5. Mose 5, 1-19)

    +++++++++++++++++

    33;26 Er brachte die den Ungläubigen beistehenden Schriftbesitzer von ihren Festungen/Burgen herunter und warf Schrecken in ihre Herzen. Einen Teil erschlugt ihr, und einen Teil nahmt ihr gefangen.

    33;27 Er gab euch ihr Land, ihre Wohnungen und ihr Vermögen zum Erbe, und (dazu) Land, das ihr (bis dahin noch) nicht betreten hattet. Allah hat zu allem die Macht.
    (Der Edle Koran: Sure 33, Die Verbündeten, Die Bündnisse/Al-Ahzab)

    ++++++++++++++++++

    „DIE WELT“:
    02.11.01
    „“Krieg während des Fastenmonats Ramadan ist im Islam kein Tabu…
    Es ist nicht verboten, während des Ramadan Krieg zu führen. „Nach dem Koran gibt es vier Monate, in denen der Angriffskrieg verboten ist, doch der Ramadan gehört nicht dazu“, erklärt Jaffar Abdel Salam, stellvertretender Rektor der wichtigsten arabisch-islamischen Universität Al Azhar in Kairo. Einige Moslems glauben gar, es gebe keine bessere Zeit, um für eine gerechte Sache zu kämpfen…““
    http://www.welt.de/print-welt/article484881/Krieg-waehrend-des-Fastenmonats-Ramadan-ist-im-Islam-kein-Tabu.html

    ++++++++++++++++++++++

    Flüssigkeitsmangel: Symptome und Folgen

    „“Bereits bei einem Verlust von ein bis zwei Prozent des Gesamtkörperwassers dickt das Blut ein. Durch die verschlechterte Fließfähigkeit wird das Gewebe nicht mehr optimal versorgt, die Ausscheidung von Stoffwechselendprodukten über die Nieren und das Herzschlagvolumen sind reduziert, der Blutdruck sinkt und die Durchblutung der Haut verschlechtert sich. Auch der Sauerstofftransport in die Muskelzellen ist vermindert. Der Muskel übersäuert und ermüdet frühzeitig.

    Von Wassermangel schnell betroffen ist ebenfalls die Hirndurchblutung. Die Hirnzellen werden nicht mehr optimal mit Nährstoffen versorgt und die geistige Leistungsfähigkeit verringert sich. Bei einem um fünf Prozent reduzierten Wasserhaushalt spricht man bereits von starkem Flüssigkeitsmangel. Kreislaufbeschwerden treten auf, es droht der Kollaps…““
    http://www.trinken-im-unterricht.de/richtig-trinken/fluessigkeitsmangel-symptome-und-folgen.html

  57. Wenn es kein technisches Versagen gab, kann es ja nur Absicht gewesen sein. Nicht mal Frauen sind so doof, dass sie Gas und Bremse verwechseln. Aber dann bleibt ja noch der erweiterte und aufsehenerregende Selbstmord, die Verzweiflungstat einer Depressiven, bedauerlicher Einzelfall.

  58. Bochum macht Platz:

    Flüchtlinge ziehen in Bochumer Polizeigebäude

    Beschlossen wurde die Umnutzung der Schulen Ruhrstraße 30, Elisabethstraße 2 und Lewackerstraße 47 zur Unterbringung von Flüchtlingen.

    Außerdem wird das Übergangsheims Emilstraße saniert.

    Im Rahmen des Sozialen Wohnungsbaus soll die Stadt zudem Wohngebäude für einkommensschwache Familien und Flüchtlinge errichten. Als Standorte beschlossen wurden Grundstücke an Krachtstraße und Brantropstraße. Das Grundstück an der Krachtstraße soll in die städtebauliche Entwicklung Werne/Langendreer /Alter Bahnhof einbezogen werden, an der Brantropstraße sollen die Pläne für Wohnungen und ein soziales Zentrum realisiert werden.

    Wohncontainer für Flüchtlinge werden an der Kemnader Straße (Stadtbezirk Süd) und Hattinger Straße/Schlossstraße (Südwest) aufgestellt. Für den Stadtbezirk Nord werden entweder im Gewerbepark Hiltrop oder am Bövinghauser Hellweg mobile Wohnanlagen aufgestellt.

    Das ehemalige Gebäude der Bereitschaftspolizei am Gersteinring wird zusätzlich für die Unterbringung von maximal 200 Flüchtlingen hergerichtet.

    Zudem soll das ehemalige Priesterseminar (Kollegstraße) vom Akademischen Förderungswerk dauerhaft angemietet werden.

    http://www.derwesten.de/staedte/bochum/fluechtlinge-ziehen-in-bochumer-polizeigebaeude-id10822933.html

    Und sogar die Toten müssen ein bißchen Platz machen:

    Stadt Bochum plant Container für Flüchtlinge auf Friedhof

    Die Suche nach geeigneten Flächen für Flüchtlingsunterkünfte gestaltet sich immer schwieriger. Wie extrem schwierig, zeigt das Beispiel des bereits vom Rat beschlossenen Baus einer Wohncontaineranlage für bis zu 100 Menschen auf dem Gelände des städtischen Friedhofs in Weitmar. Innerhalb der Friedhofsmauern, nur wenige Meter von den nächsten Gruften entfernt, sollen 22 Wohncontainer, nur durch einen Zaun vom Rest des Friedhofs abgetrennt, aufgestellt werden. Nur ein schmaler Schotterweg trennt die Gräber vom künftigen Flüchtlingsdorf.

    http://www.derwesten.de/staedte/bochum/stadt-bochum-plant-container-fuer-fluechtlinge-auf-friedhof-id10864764.html

  59. Solche Leute waren früher ein Fall für die Irrenanstalt. Da sieht man mal, wohin der Islam führt. Völlig gaga. Er ist in Frankreich und da ist der Westen. Was hat er da zu suchen, wenn er sich nicht den dortigen Geflogenheiten anpasst ?

  60. Ich würde das kaum ein spontanes „Ausrasten“ nennen, denn so spontan agiert der ja nicht. Das ist eher „Freude an Gewalt“ die durch Allah Berechtigung findet, was jeden islamischen Terror begründet.

  61. #9 eule54
    jenes Freibad?

    https://www.youtube.com/watch?v=pMB93C1VpX4

    Gibt es noch schlimmere Berufe als Lehrer oder Polizist in Berlin-Neukölln? Ja! Und zwar Bademeister im Freibad Neukölln! Der Bademeister – als erkennbar letzter Biodeutscher vor Ort – wird von respektlosen jugendlichen Migranten gepiesackt und mit Badelatschen geschlagen (direkt am Beginn des Videos).

Comments are closed.