AlemdarogluBesser als Ömer A., so scheint es, kann man kaum integriert sein. Der türkischstämmige Mittvierziger – hauptberuflich Brandschutzexperte beim ZF-Konzern – engagiert sich in Friedrichshafen ehrenamtlich auf vielen Feldern. Seit Jahren sitzt er im Integrationsausschuss der Stadt, er fördert den muslimisch-christlichen Dialog und organisiert das internationale Stadtfest mit. 2009 absolvierte er als erster Bürger mit türkischen Wurzeln den Lehrgang für den freiwilligen Polizeidienst und darf seither Uniform tragen. Beim CDU-Ortsverband, auf dessen Liste er 2014 für den Gemeinderat kandidierte, wurde er erst vor wenigen Monaten als stellvertretender Vorsitzender bestätigt.

[..] Was der Fraktionschef Wolf und angeblich auch der CDU-Ortsvorsitzende nach eigenem Bekunden nicht wussten: ihr Parteifreund gehört einer Organisation an, die mehrfach in Antworten der Regierung auf Anfragen der Landtags-CDU auftauchte – dem türkischen Arbeitnehmerverein Friedrichshafen. Die Fraktion gibt sich nämlich als Chefaufklärer in Sachen „Graue Wölfe“, wie die Föderation der Türkisch-Demokratischen Idealistenvereine in Deutschland (ADÜTDF) landläufig genannt wird. Und als Mitglied dieses Dachverbandes gilt dem Landesamt für Verfassungsschutz, das von einem „Sammelbecken“ extremer türkischer Nationalisten spricht, auch der 1966 von den ersten Gastarbeitern gegründete Friedrichshafener Verein; daher wird er von der Behörde offiziell beobachtet. [..]

Der Verfassungsschutz registriert bei der ADÜTDF schon länger Versuche, Parteien oder Institutionen zu unterwandern. Bürger mit türkischem Migrationshintergrund würden „dazu aufgerufen, in die politischen Parteien des Aufenthaltslandes einzutreten und dort verantwortungsvolle Ämter zu übernehmen“, heißt es im aktuellen Bericht des Landesamts. [..]

Die ADÜTDF-Vereine seien nur „scheinbar um die Integration ihrer Mitglieder in die deutsche Gesellschaft bemüht“, konstatiert das Bundesamt für Verfassungsschutz; tatsächlich förderten sie „als Träger der türkisch-nationalistischen Ideologie die Bildung einer Parallelgesellschaft“. [..]

Er und seine Mitstreiter zeigten den mit den Fingern der rechten Hand geformten Wolfsgruß, laut Verfassungsschutz ein „Erkennungszeichen“ der „Grauen Wölfe“? Man verwende das uralte türkische Symbol völlig „unpolitisch“, nicht als Ausweis einer bestimmten Richtung, beteuert Cakmak – etwa so wie den bayerischen Löwen oder den Bundesadler. In diesem Sinne sei auch die Fahne mit dem Wolfszeichen im Vereinsheim zu verstehen. (Auszug aus einem Artikel über Ömer Alemdaroglu (Foto) in der Stuttgarter Zeitung)

Wer sich höflich und sachlich bezüglich der Mitarbeit von türkischen Rechtsextremisten bei der Friedrichshafener CDU erkundigen möchte, kann dies auf der Internet-Seite oder bei Facebook tun.

Die türkischen rechtsextremen „Grauen Wölfe“ sehen Deutschland als türkische Kolonie, und terrorisieren hier und in der Türkei die indigenen Völker Kleinasiens. Im April trafen sich ohne größere mediale oder politische Aufmerksamkeit an die 10.000 „Grauen Wölfe“ in der König-Pilsener-Arena in Oberhausen. Bei den im Juni 2015 stattfindenden türkischen Parlaments-Wahlen erhielt die Graue-Wölfe Partei MHP 9,8 Prozent der von Türken in Deutschland abgegebenen Stimmen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

50 KOMMENTARE

  1. Ja super! Es läuft der „zweite Marsch durch die Institutionen“ in der neueren deutschen Geschichte – auch die CDU schließt auf zu Rotgrün! Yasmin Fahimi und Tarek al-Wazir können sich gute Chancen als Merkel-Nachfolger ausrechnen.

  2. #3 George Orwell (13. Jul 2015 10:10)

    Ja super! Es läuft der „zweite Marsch durch die Institutionen“ in der neueren deutschen Geschichte – auch die CDU schließt auf zu Rotgrün! Yasmin Fahimi und Tarek al-Wazir können sich gute Chancen als Merkel-Nachfolger ausrechnen.
    ——————-
    Um eine solche Nachfolge würde ich mich nicht reißen – könnte dumm ausgehen 🙂

  3. Die Türken versuchen, jede, JEDE Partei zu unterwandern. Und ihre Methoden … , na ja, mache sich jeder selbst ein Bild. Björn Höcke schreibt dazu:

    Auf der Netzseite des Deutschlandfunkes war am 8. Juli unter der Überschrift „AfD in Rheinland-Pfalz – Mitglieder kehren der Partei den Rücken zu“ folgendes zu lesen: „Aslan Basibüyük sieht blass aus. Der AfD-Kreischef Rhein-Lahn hatte soeben eine Politik-Karriere auf Bundesebene gestartet: Als Sprecher des neuen migrationspolitischen Beirats der Bundes-AfD wollte er die Große Koalition mit neuen Steuerungskonzepten zu Einwanderung in Zugzwang bringen. Doch jetzt tritt der Lucke-Anhänger aus der Partei aus. Von sechs Mitgliedern des migrationspolitischen Beirats gehen vier.

    In Essen erkannte Basibüyük seine Partei nicht wieder, fühlte sich als Migrant gar bedroht von den eigenen Leuten: ‚Da haben auch sehr viele gerufen nicht nur ‚Lucke raus, Lucke raus‘, sondern ‚Ausländer raus, Ausländer raus‘, und dass diese Leute im Thüringer Block da standen, diesen Heil-Hitler-Gruß – rechter Arm hoch und riefen dann ‚Heil Höcke‘, da habe ich Angst gehabt.“

    Ich weiß nicht, wo Herr Basibüyük das letzte Wochenende verlebt hat, allerdings kann er nicht in der Gruga-Halle in Essen zu Gast gewesen sein. Und wenn er doch dort war, scheint er in der Hitze der Halle augenscheinlich die Herrschaft über seine Sinne verloren zu haben, denn niemand, mit dem ich mich zu diesen Vorwürfen unterhalten habe, hat etwas gehört oder gesehen, das den Beobachtungen des Herrn Basibüyük entspricht. Die Vorwürfe sind krude und absurd, werden aber von den Medien begierig aufgegriffen.

  4. Was ist „freiwilliger Polizeidienst“?

    Habe ich noch nie gehört. Hat mich neugierig gemacht.

  5. Pardon für OT

    „Bewaffnete stürmen Gebäude Geiselnahme in Einkaufszentrum nördlich von Paris

    Unbekannte haben in einem Einkaufszentrum in Villeneuve-la-Garenne im Norden von Paris Geiseln genommen. Rund ein Dutzend Menschen seien in der Gewalt der Täter, berichteten französische Medien…“
    | Artikel veröffentlicht: 13. Juli 2015 10:07 Uhr | Artikel aktualisiert: 13. Juli 2015 10:19 Uhr
    http://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Weltweit/Geiselnahme-in-Einkaufszentrum-noerdlich-von-Paris

  6. PS zum Tagesschau-Kommentar

    […]Offiziellen Schätzungen zufolge leben in Deutschland etwa vier Millionen Muslime[…]

    Verstehe ich das richtig?

    4 Millionen also. Da die Anzahl seit Jahren schon konstant genannt wird, scheint ja kein sog. Flüchtling Moslem zu sein.

  7. Ob er in Oberhausen auch dabei war?

    Hier ein Video vom 26.04.2015

    Über 10.000 türkische Faschisten mitten in Oberhausen.

    Überall die Fahnen der grauen Wölfe und das Wolfsgruß-Handzeichen (vergleichbar mit dem Hitlergruß)

    https://www.youtube.com/watch?v=4Cj2hZgUksA

    Wo war die Antifa an diesem Tag?

  8. Wir sollten auch die Möglichkeit nutzen und etablierte Parteien unterwandern. An der CDU-Basis ist Islamkritik schon einigermaßen fortgeschritten.

    „SPD“ und Grüzis braucht man nicht unterwandern. Sie dienen vorzüglich als abschreckendes Beispiel.

  9. OT

    Ich habe da etwas recherchiert, was vielleicht nen eigenen Artikel wert wäre.

    Heute war im Kölner Express ein Artikel zu lesen, wonach eine „mutige“ Online-Druckerei für T-Shirts sich heldenhaft geweigert hat, einen Auftrag für den Schriftzug „I ? PEGIDA“ anzunehmen, wegen „Nazi“ usw usw.

    Eine Recherche auf deren Website ergab, dass sie sich in anderen politischen Bereichen aber sehr offen für zeigen für radikale Slogans und Motive.

    Hier zum Beispiel wird die „Befreiung Palestinas“ in den Grenzen des gesamten Staates Israel gefordert.

    Oder hier gibt es Babyshirts für „Battle for Palestine“.

    Und selbstverständlich findet man die Konterfeis von Massenmördern wie Mao problemlos.

    Es sind gerade immer die „mutigen“ Kämpfer gegen Rechts, bei denen sich solch ein extremes Ausmaß an Bigotterie finden lässt. Man sagt PR-wirksam einem harmlosen „I ? PEGIDA“-Auftrag ab, hat aber keinerlei Problem damit, T-Shirts mit der geforderten Auslöschung Israels zu bedrucken. So sind sie, die „guten“ Menschen…

  10. Erika Steinbach, eine der letzten Konservativen in der links-islam-versifften
    CDU:

    „Klug, verdient, nicht radikal: Die Frankfurter CDU-Bundestagsabgeordnete Erika Steinbach lobt auf Facebook zwei AfD-Vorstände in den Himmel. “

    Steinbach ließ jedenfalls bereits am Freitag keinen Zweifel, dass sie sogar zwei AfD-Bundesvorstände für salonfähig hält: Alexander Gauland und Albrecht Glaser, beide früher in der CDU, der eine als Leiter der Staatskanzlei in Wiesbaden, der andere als Frankfurter Kämmerer. „Beide waren durch und durch Demokraten und keine Radikalen“, schreibt Steinbach auf Facebook, „beide kenne ich und kann mir nicht vorstellen, dass sie heute radikalen Strömungen nachgeben.“

    Steinbach aber zeigt sich kantig, aber anders als von der Parteiführung gewünscht. Sie werde Leute wie Gauland nicht zu Aussätzigen machen, „weil sie jetzt einer anderen Partei angehören, da ich weiß, dass es Demokraten sind!“, schreibt Steinbach, zu deren Markenkern gehört, als eine der letzten verbliebenen Konservativen in der CDU beschrieben zu werden.

    http://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/indexhessen34938.jsp?rubrik=36082&key=standard_document_55989221

  11. Geiselnahme in Frankreich (Paris)
    LÜGENPRESSE geht von einem Raubversuch aus.
    Wie dämlich sind diese Schwachmaten?
    Morgens um 10 Uhr, wenn die Kassen nur Wechselgeld haben?
    Wette das dass Moslems der friedlichen Koranfaschisten sind.

  12. Die U-Boot-Taktik der türkischen Interessen sind schon so lange bekannt, aber keiner Partei in Deutschland will dies offensichtlich wahrnehmen.
    Mitglied, zahlend, mit Migrationshintergrund = sehr gut / Augen zu und gut ist.
    Wen interessiert da schon ein Verfassungsschutzbericht, es geht ja nicht um rechte, deutsche Nazis, oder solche die man gerne dazu macht. Mit Migrationshintergrund darf man alles nicht so eng sehen. Doch wie viele Schläfer sitzen bereits in den Parteien? Wie viel Einfluss wird bereits jetzt schon ausgeübt?
    Wer glaubt, dass diese Leute keine türkischen Interessen wahrnehmen muss bereits so vollkommen verblödet sein, dass er es nicht merken möchte; immer auf Linie bleiben und unbedingt jeden kritischen Blick vermeiden!

  13. OT, betr.: Geiselnahme in Frankreich

    Das kann ja jeder halten, wie er will, aber ich rate von voreiligen Spekulationen ab. Wartet doch erst mal ab, bis Klarheit herrscht. Immer das gleiche Spiel hier, zuletzt bei diesem Amoklauf bei Ansbach.

    Und was für ein Blödsinn unmittelbar nach dem Absturz der Germanwings-Maschine hier zum Teil vom Stapel gelassen wurde, das ging auf keine Kuhhaut.

  14. Unsere dummen Gutmenschen schnallen es nicht, dass die Grauen Wölfe die türkische Nationalsozialisten sind.

    Die zeigen den Wolfgruß wie die Nazis den Hitlergruß völlig „unpolitisch“ und demonstrieren hier in Deutschland Hand in Hand mit den Antifa-Nazis der Antifa-SS und mit den grünen Spinnern.
    🙂

  15. Die Mitglieder der Alt-Parteien sind auch wirklich alt und Leute wie Ömer sehen darin einen leichten Weg dieses Land zu übernehmen.Deshalb wird sich dann überall rührig „engagiert“, in Wahrheit aber nur mit dem Hintergrund, für „sein“ Land und die Ummah die Machtbasis auszubauen.

    Sie müssen nur warten bis die Alten wegsterben und dann in den jung-migrantisch-moslem Karriereaufzug der, verzweifelt nach jüngeren Mitgliedern suchenden, Parteien steigen und schon sitzen sie im Bundestag (z.B.Cemile Giousouf).

    Die Parteien sollen bei der politischen Willensbildung mitwirken, repräsentieren aber nur noch einen immer geringer werdenden Anteil der Bevölkerung, sitzen aber überall in den Gremien und treffen Entscheidungen.

    Da wird es dringend Zeit, mal genau hinzuschauen und die Macht, an die tatsächlich Vertretenen, anzupassen.

    Das ist auch die Ursache das in diesem Land der Schwanz mit dem Hund wedelt.

    Neue Parteien stören dann aber sehr bei diesem Plan.

  16. OT: N-tv meldet gerade Merkel stimmt 3. Hilfsprogamm zu. Griechenland bleibt in der Eurozone.

    Dummer deutscher Steuerzahler finanziert Griechenland bis zum Nimmerleinstag. Große Mehrheit der Deutschen stehen voll hinter Merkel und dem Hilfsprogramm. Börsen klettern wieder nach oben.

    🙂

  17. „Dr.“ Nadeem Elyas, saudi-arabischer Deutscher sagte am 19. Februar 2005 als damaliger Vorsitzeder des Zentralrats der Muslime in der Moschee in Mainz-Kostheim:

    „Wir müssen Einfluß auf die Politik des Staates nehmen und die wichtigsten Stellen im Lande besetzen.

    (Quelle: LKA Wiesbaden)

  18. #5 Biloxi (13. Jul 2015 10:28)

    Die Türken versuchen, jede, JEDE Partei zu unterwandern. Und ihre Methoden … , na ja, mache sich jeder selbst ein Bild. Björn Höcke schreibt dazu:

    Auf der Netzseite des Deutschlandfunkes war am 8. Juli unter der Überschrift „AfD in Rheinland-Pfalz – Mitglieder kehren der Partei den Rücken zu“ folgendes zu lesen: „Aslan Basibüyük sieht blass aus. Der AfD-Kreischef Rhein-Lahn hatte soeben eine Politik-Karriere auf Bundesebene gestartet: Als Sprecher des neuen migrationspolitischen Beirats der Bundes-AfD wollte er die Große Koalition mit neuen Steuerungskonzepten zu Einwanderung in Zugzwang bringen. Doch jetzt tritt der Lucke-Anhänger aus der Partei aus. Von sechs Mitgliedern des migrationspolitischen Beirats gehen vier.

    In Essen erkannte Basibüyük seine Partei nicht wieder, fühlte sich als Migrant gar bedroht von den eigenen Leuten: ‚Da haben auch sehr viele gerufen nicht nur ‚Lucke raus, Lucke raus‘, sondern ‚Ausländer raus, Ausländer raus‘, und dass diese Leute im Thüringer Block da standen, diesen Heil-Hitler-Gruß – rechter Arm hoch und riefen dann ‚Heil Höcke‘, da habe ich Angst gehabt.“

    Ich weiß nicht, wo Herr Basibüyük das letzte Wochenende verlebt hat, allerdings kann er nicht in der Gruga-Halle in Essen zu Gast gewesen sein. Und wenn er doch dort war, scheint er in der Hitze der Halle augenscheinlich die Herrschaft über seine Sinne verloren zu haben, denn niemand, mit dem ich mich zu diesen Vorwürfen unterhalten habe, hat etwas gehört oder gesehen, das den Beobachtungen des Herrn Basibüyük entspricht. Die Vorwürfe sind krude und absurd, werden aber von den Medien begierig aufgegriffen.
    ———————–
    Ich war die zwei Tage von der ersten bis zu letzten Minute in Essen dabei: ganze 21 Stunden in diesem Backofen. „Lucke raus“ habe ich gehört „Ausländer raus“ nicht, obwohl ich mittig (in überhöhter Position) so ziemlich alles sehen und hören konnte.

    Im Übrigen waren jede Menge Mikrophone und Kameras in der Halle. Der Umstand, dass man nicht auf derartiges Material aus eigener Produktion zurückgreifen kann und sich statt dessen auf jemanden beruft der etwas gehört haben will, sagt alles aus über den Wahrheitsgehalt derartiger Behauptungen!

  19. Frankreich
    die Geiselnahme bei Primark in Villeneuve-la-Garenne ist beendet, alle 18 Geiseln sind wieder frei. Keine Verletzten. Die Geiselnehmer sind verschwunden. (gelesen bei fdesouche)

  20. #20 Kriegsgott (13. Jul 2015 10:59)

    Aber bei diesem restlichen 1 % blamiert man sich bis auf die Knochen, und die Gegner freuen sich über dieses Wasser auf ihre Mühlen. 99 % sind auch ein bißchen hochgegriffen. Ich sage nur Breivik, Germanwings, Ansbach. Aber auf „weit über 90 %“ können wir uns sicher einigen.

    II
    #24 PSI (13. Jul 2015 11:09)

    Ich habe auch nicht ansatzweise irgendetwas in dieser Richtung mitgekriegt. Das ist frei erfunden, eine unverschämte Lüge dieses Türken.

  21. #20 Kriegsgott (13. Jul 2015 10:59)

    Aber bei diesem restlichen 1 % blamiert man sich bis auf die Knochen, und die Gegner freuen sich über dieses Wasser auf ihre Mühlen. 99 % sind auch ein bißchen hochgegriffen. Ich sage nur Norwegen, Germanwings, Ansbach. Aber auf „weit über 90 %“ können wir uns sicher einigen.

    II
    #24 PSI (13. Jul 2015 11:09)

    Ich habe auch nicht ansatzweise irgendetwas in dieser Richtung mitgekriegt. Das ist frei erfunden, eine unverschämte Lüge dieses Türken.

  22. #9 Monika2 (13. Jul 2015 10:37)

    Ob er in Oberhausen auch dabei war?

    Hier ein Video vom 26.04.2015

    Über 10.000 türkische Faschisten mitten in Oberhausen.

    Überall die Fahnen der grauen Wölfe und das Wolfsgruß-Handzeichen (vergleichbar mit dem Hitlergruß)

    https://www.youtube.com/watch?v=4Cj2hZgUksA

    Wo war die Antifa an diesem Tag?
    ————————–
    Die gehen „Wölfe im Schafspelz“ bekämpfen: gemeint ist die AfD, laut Homepage der ANTIFA-Ortsgruppe meiner Heimatstadt. – Fühle mich richtig geehrt und ernst genommen 🙂

  23. Test gelungen. 🙂
    Bei diesem Norweger B. schnappt offenbar die automatische Moderationsfalle zu.

  24. in Bregenz gab es Gestern eine große Demonstration von Türken. Es wurden Fahnen mit drei Halbmonden und blaue türkische Fahnen geschwenkt. Das Rudel, von ca. 1.000-1.500 Personen, ist direkt vor meinem Haus mit „Allah Akbar – Rufen“ vorbeigezogen. Es wurden, nach meinem Kopfschütteln, Mittelfinger in unsere Richtung gezeigt. In keiner, in unsere ach so geliebten, Lügenpresse wird dieser Zwischenfall erwähnt.
    Ich habe dies mit meinem I-Pad gefilmt, weil es mir sonst keiner glaubt was ich da sah! Ich hatte wirklich Angst.

    LG
    Ein österreichischer Bürger

  25. #5 Biloxi (13. Jul 2015 10:28)

    Ich fragte soeben jemanden, der auf dem Essener Parteitag war, danach, ob er die „Heil Höcke“- und die „Ausländer raus“-Rufe gehört habe. Er antwortete:

    Absoluter Schwachsinn.
    Wenn da Leute „Ausländer raus“ gerufen und den Hitlergruß gemacht hätten, hätte ich am gleichen Tag noch meinen Austritt vollzogen.

    Solch dreistes Lügen schlägt dem Fass den Boden aus. Bei mir drohen Vorurteile zu entstehen.

  26. #25 Biloxi (13. Jul 2015 11:18)

    #24 PSI (13. Jul 2015 11:09)

    Ich habe auch nicht ansatzweise irgendetwas in dieser Richtung mitgekriegt. Das ist frei erfunden, eine unverschämte Lüge dieses Türken.
    ———————
    Naja, „Lüge“ würde ich es nicht nennen – eher schon „getürkte Wahrheit“! 🙂 🙂

  27. #24 PSI

    Das Problem ist, dass die Lügenpresse dankbar jedem ex-AfD’ler, der Gülle über die Partei auskippt eine Plattform bietet. Da spielt der Wahrheitsgehalt keine Rolle. Wie Höcke auch schrieb: „Der politisch-mediale Hauptstrom unternimmt bereits alles, die AfD als Volkspartei in spe zu stoppen“. Er spricht auch davon, dass die AfD zunächst mal ein tiefes Tal durchschreiten muss. Da können wir ja direkt froh sein, dass heute Merkel weitere Milliarden für Griechenland bewilligt hat. So bleibt das wichtige Wahlkampfthema erhalten
    😉

  28. #30 KDL (13. Jul 2015 11:26)

    #24 PSI

    Das Problem ist, dass die Lügenpresse dankbar jedem ex-AfD’ler, der Gülle über die Partei auskippt eine Plattform bietet. Da spielt der Wahrheitsgehalt keine Rolle. Wie Höcke auch schrieb: „Der politisch-mediale Hauptstrom unternimmt bereits alles, die AfD als Volkspartei in spe zu stoppen“.
    ————————-
    Jetzt nehmen sie uns ernst. – Das wäre unter Lucke nicht passiert! 🙂

  29. OT:

    AfD fordert Extraschneidebretter für die Zubereitung von Halal-Extrawürsten für Schulkantinen:

    https://afd-fraktion-hamburg.de/hamburger-schulkuechen-afd-fordert-getrennte-arbeitsflaechen-zur-zubereitung-unterschiedlicher-fleischsorten/#more-1171

    Danach folgen wahrscheinlich Forderungen nach getrenntem Besteck und Geschirr, getrennten Räumen für Gläubige und Ungläubige, nochmals getrennt zwischen Mädchen und Jungs.
    AfD = Arschkriecher für Deutschland?

  30. @ #24 PSI (13. Jul 2015 11:09)

    Ich war die zwei Tage von der ersten bis zu letzten Minute in Essen dabei: ganze 21 Stunden in diesem Backofen. „Lucke raus“ habe ich gehört „Ausländer raus“ nicht, obwohl ich mittig (in überhöhter Position) so ziemlich alles sehen und hören konnte.

    Im Übrigen waren jede Menge Mikrophone und Kameras in der Halle. Der Umstand, dass man nicht auf derartiges Material aus eigener Produktion zurückgreifen kann und sich statt dessen auf jemanden beruft der etwas gehört haben will, sagt alles aus über den Wahrheitsgehalt derartiger Behauptungen!

    Das sagt nicht nur etwas über den Wahrheitsgehalt dieser Behauptungen aus, sondern auch über die krimminelle Energie der Person. Das sind Extremisten, die auch Menschen töten und andere Verbrechen begehen.

  31. #33 Abu Sheitan (13. Jul 2015 11:31)

    OT:

    AfD fordert Extraschneidebretter für die Zubereitung von Halal-Extrawürsten für Schulkantinen:

    https://afd-fraktion-hamburg.de/hamburger-schulkuechen-afd-fordert-getrennte-arbeitsflaechen-zur-zubereitung-unterschiedlicher-fleischsorten/#more-1171

    Danach folgen wahrscheinlich Forderungen nach getrenntem Besteck und Geschirr, getrennten Räumen für Gläubige und Ungläubige, nochmals getrennt zwischen Mädchen und Jungs.
    AfD = Arschkriecher für Deutschland?
    ——————–
    HH: Versprengte Reste freidemokratischer Henkel- und Lucke-Anhänger! 🙂

  32. #31 PSI

    Höcke spricht ja auch von der „AfD als Volkspartei in spe“. Da schlottern den etablierten Parteien bereits die Knie.

    #32 Abu Sheitan

    Zuerst dachte ich, da ist noch ein Weckrufler in der AfD geblieben, um der Partei von innen raus zu schaden. Wenn man aber den Artikel ganz liest, dann sieht es anders aus.

    „Eine Sache wollen wir mit unserem Antrag jedoch auch sehr deutlich machen“, sagt Flocken: „Toleranz ist keine Einbahnstraße. Allen Versuchen bestimmter Vertreter von religiösen oder politischen Interessengruppen, die Toleranz in einseitiger Weise für sich zu beanspruchen und einen weitgehenden Verzicht auf Schweinefleisch zu fordern und durchzusetzen, werden wir als Alternative für Deutschland entschieden entgegentreten.“

    Nachtrag zum parlamentarischen Verlauf: Der Antrag der AfD-Fraktion wurde am 24.06.2015 mehrheitlich mit den Stimmen der SPD, CDU, GRÜNEN und LINKEN gegen die Stimmen der AfD bei Enthaltung der FDP abgelehnt

    Wenn die AfD also irgendwas verhindern will, braucht sie nur genau das zu fordern. Sie kann sicher sein, dass diese Forderung von den etablierten Parteien abgelehnt wird, einfach deswegen, weil sie von der AfD kommt – und Problem beseitigt.
    😉

  33. Der Tauber kommt mir immer so komisch rüber vom anderen Ufer 😉

    Etwas OT aber nur ein wenig :
    Ein jüngerer CDU – Politiker, der älteren Leuten die Hüftgelenksoperationen versagen ( bzw privat bezahlen ) lassen wollte, ist tot.
    War’s Tzschäpe oder die NSA ? Man weiß es nicht. Jedenfalls ein Volksverräter weniger.

  34. Was macht denn ein Türke mit unserem Heavy Metal sign (pommes frites Stecher..)?–

  35. #42 gonger (13. Jul 2015 12:11)

    Der Tauber kommt mir immer so komisch rüber vom anderen Ufer ????

    Etwas OT aber nur ein wenig :
    Ein jüngerer CDU – Politiker, der älteren Leuten die Hüftgelenksoperationen versagen ( bzw privat bezahlen ) lassen wollte, ist tot.
    War’s Tzschäpe oder die NSA ? Man weiß es nicht. Jedenfalls ein Volksverräter weniger.
    ——————–
    Hat er seine Hüftgelenke gespendet?

  36. 33 Fleet (13. Jul 2015 11:24)

    #5 Biloxi (13. Jul 2015 10:28)

    Ich fragte soeben jemanden, der auf dem Essener Parteitag war, danach, ob er die „Heil Höcke“- und die „Ausländer raus“-Rufe gehört habe. Er antwortete:

    Absoluter Schwachsinn.
    Wenn da Leute „Ausländer raus“ gerufen und den Hitlergruß gemacht hätten, hätte ich am gleichen Tag noch meinen Austritt vollzogen.

    Solch dreistes Lügen schlägt dem Fass den Boden aus. Bei mir drohen Vorurteile zu entstehen.

    Belassen Sie es bitte bei der Drohung! Die entsprechenden „Nach-“ Urteile reichen auch schon!

  37. Der Verfassungsschutz registriert bei der ADÜTDF schon länger Versuche, Parteien oder Institutionen zu unterwandern.

    Das ist ein ziemlich offensichtlicher Teil der Kolonisierungspolitik.

    Es kann aber sein, dass die Rechung nicht aufgeht:
    wenn der Asyl-Wahn andauert, bekommen Türken statt Kolonie Allemanistan einen Neger-Slum, den kein Mensch braucht.

  38. ot

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/f-a-z-und-report-muenchen-berichten-ueber-dschihadisten-in-dinslaken-13699018.html
    Muslimischen Verbänden fällt der Umgang mit salafistischer Propaganda schwer.
    Auch in Dinslaken.

    Der Beweis: Ein Foto eines Ditib-Mitgliedes mit einem jungen Mann in Dschihadisten-Pose.

    Über Dschihadismus spricht niemand gerne in Dinslaken, vor allem in Lohberg nicht, der alten Zechensiedlung, in der jetzt viele türkischstämmige Menschen leben.

    Etwa zwei Dutzend junge Männer sind 2013 aus Dinslaken in den Krieg nach Syrien gezogen, haben sich dem IS angeschlossen.
    Die meisten von ihnen stammten aus dem Viertel.

    Sie nannten sich „Lohberger Brigade“.
    Mindestens vier von ihnen kamen dort wohl um.

    <<Die betreiben staatsfeindliche Hetze und ihr Verhalten steht im krassen Gegensatz zum Grundgesetz, aber offenbar lässt man sie gewähren. Offenbar haben wir aus der Erfahrung der Weimarer Republik nichts gelernt.<<

    ——————————-

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Erneut-Taxi-in-Hannover-ueberfallen

    In der Nacht zu Sonntag ist in Hannover erneut ein Taxi überfallen worden.
    Der Täter bedrohte einen Fahrer in der List mit einem Messer und flüchtete mit dem erbeuteten Geld.
    In den vergangenen Wochen wurden mehrfach Taxis überfallen.

    Bei dem Täter im jüngsten Fall handelt es sich aber offenbar nicht um den gesuchten Serientäter.

    ————————————-

    http://www.bild.de/regional/muenchen/christopher-street-day/gruener-politiker-wird-verpruegelt-ostbahnhof-41751258.bild.html

    Marcel Rohrlack (18), der im Vorstand der Grünen Jugend München sitzt, ist mit seinem Freund auf dem Heimweg vom CSD.
    Auch der Landesvorstand der Grünen Jugend ist von der Attacke geschockt. „Unsere Solidarität gilt Marcel und allen anderen Opfern von Homo- und Transphobie. „Wir werden uns von solchen Angriffen aber nicht einschüchtern lassen und auch weiterhin unsere Vorstellung einer rektal offenen Gesellschaft aktiv auf der Straße vertreten.“<<

    Have a nice day.

  39. Hamburger Schulküchen:

    AfD fordert getrennte Arbeitsflächen zur Zubereitung unterschiedlicher Fleischsorten

    und was machen die Polit-Deppen von den Blockparteien, die lehnen den Vorschlag natürlich ab. Ich halte jede Wette, wenn ein Islamverein dasselbe gefordert hätte, hätten die Blockparteien einstimmig dafür gestimmt. Merken eigentlich die Politiker von den HH-Blockparteien nicht wie dämlich sie sind?

    https://afd-fraktion-hamburg.de/hamburger-schulkuechen-afd-fordert-getrennte-arbeitsflaechen-zur-zubereitung-unterschiedlicher-fleischsorten/#more-1171

  40. @ #9 Joerg33 (13. Jul 2015 10:33)

    Peter Leifeld, kath. Theologe u. Religionssoziologe, tingelt mindestens seit 2013 durch Volkshochschulen u.ä. mit dieser Zahl:

    10%, also gut 8 Mio. Muslime gehören zu Deutschland.

    4 Mio. wären bloß knapp 5% Muslime bei 82 Mio. Einwohner in Deutschland gesamt.

  41. die CSÜ hat nichts gegen Nationalisten, Patrioten und Rechten! nur Deutsche dürfen sie nicht sein! Heuchler!

    http://www.ovb-online.de/politik/fuesse-5225261.html

    40 (!) Prozent der 40?600 Flüchtlinge, die im ersten Halbjahr 2015 in München ankamen, stammten aus dem Kosovo, Albanien und Montenegro – also Ländern, deren Bürger nach allen gängigen Kriterien nicht Opfer von Bürgerkrieg oder politischer Verfolgung sind. Es ist ein Skandal, dass sich SPD und Grüne weiter mit Händen und Füßen dagegen wehren, dass diese Länder zu sicheren Herkunftsstaaten erklärt werden, was den Zustrom drastisch einschränken würde. Lieber nehmen sie völlig überfüllte Erstaufnahmeeinrichtungen, lange Asyl-Wartezeiten für die wirklich Bedrohten und eine Vergiftung des gesellschaftlichen Klimas in Kauf, als ihre moralische Überlegenheits-Pose aufzugeben.

  42. Freuen wir uns auf genau 1 (einen) grauen Wolf, auch wenn seine Partei, ebenfalls die MDU/CDÜ, nicht mehr allzu viel Anlass zur Freude bietet.
    Aber dieser graue Wolf wird eine vor vier Jahren mit mehr Glück als Verstand und Verdienst an die Macht gespülte Schafherde aus vermeintlich friedfertigen und ihrem Hirten dankbaren Schuldslämmern, die jedoch faktisch nur grün und rot verquirlte Gaga-Schafswolle produziert haben, von der weiten nie erträumten Machtwiese wegbeißen – in die kahlen verödeten Trockensteppen des deutschen Politikbetriebs.

    Denn exakt acht Monate = 244 Tage voraus gedacht, wird Guido Wolf die baden-württ. Landtagswahl krachend gewonnen haben – und Winfried Kretschmann in die reichlich verdiente Zwangspension geschickt sein.
    Richtig, einen Guido hatten wir schon mal, aber wie war noch gleich sein Nachname …

    Das Omen des überfälligen Machtwechsels, auch wenn die AfD noch nicht mit von der Partei sein darf, war der kürzlich in Südbaden bei Lahr tot aufgefundene erste Südwest-Wolf seit rund 150 Jahren. Damit wurde von der höheren Regie der Landtagswahlkampf eingeläutet.
    Doch auch dieser Polit-Wolf ist noch nicht das Alphatier, das vom taumelnden Deutschland mittelfristig benötigt werden dürfte. Da ein Rüde Marke Adolf H. nicht in Betracht kommt, könnte es auf eine Wölfin hinauslaufen. Pssst …. VS ….

  43. #22 Kriegsgott (13. Jul 2015 10:59)
    @ #16 Diedeldie

    OT

    Wow….bei LageSa -Facebook habe ich direkt mal dieses nette Foto gefunden.

    Noch jemand Fragen zum Kopftuch?

    Von wegen, hach, was bin ich ehrbar, hach, was bin ich keusch, hach, wie bin ich heilig?

    Mohammedverehrung und Fuckfinger an unsere Gesellschaft.
    Sonst nix.

    https://m.facebook.com/177618475638848/photos/a.288682254532469.63487.177618475638848/904797346254287/?type=1&source=48&refid=17&_ft_=top_level_post_id.1610215959241984&__tn__=E

    Das kommt davon, wenn man einen leistungstarken Blitz hat und die Wäsche lichtdurchlässig ist!
    ############################

    Ja.
    Und wenn man keinen BH trägt.

    Unter solchen Blüschen, die so dermaßen dünn sind, zieht aber jede Frau, die es nicht drauf anlegt, einen BH an.

Comments are closed.