Selten war sich Griechenlands Presse – von ganz links bis ganz rechts – so einig wie heute: Die Medien sind wütend und angewidert von den Forderungen der Gläubiger. Das spiegelt auch die Gefühle vieler Griechen wider. Selbst die glühendsten Euro-Unterstützer, die sich bislang hinter die Troika stellten, sagen, die Geldgeber wollten Griechenland demütigen. Die rechte Tageszeitung „Dimokratia“ hat die eindeutigste Titelseite des Tages: „Griechenland in Auschwitz – Schäuble strebt einen Holocaust in Europa an“… (Und das alles, weil es inzwischen ein europäisches Menschenrecht ist, vom deutschen Steuerzahler alle paar Monate hunderte Milliarden Euro geschenkt zu kriegen!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

99 KOMMENTARE

  1. Sollen sie sich doch einfach nicht demütigen lassen und stolz das Geld ablehnen und das bereits gezahlte Geld zurückgeben.

    Aber eher werden wir Deutschen uns bei den Griechen entschuldigen, als dass das passiert.

  2. Und natürlich werden es nicht 80 Milliarden sein, sondern das 2 – 3fache. Und natürlich werden die Spielchen in Griechenland nicht aufhören, sondern erst recht wieder losgehen. Und natürlich wird das Ganze nicht funktionieren, sondern wird Griechenland in ein paar Monaten oder 1 – 2 Jahren in einer noch prekäreren Situation sein.

    Ein Schmierenstück, wie es die Welt noch nicht gesehen hat!

    By the way: Was ist eigentlich mit dem griechischen Gold? Auch ein paar Inseln im Mittelmeer wären für die deutsche Marine und für die Marine der anderen europäischen Ländern kein Fehler.

  3. Ich habe keine Lust meine Steuergelder Typen hinterher zu schmeißen, die uns Deutsche als böse böse Nazis-Nazis sehen. Ich habe auch keine Lust mehr als Deutscher mit den Nazis gleichgesetzt zu werden. Dieser ganze Nazischeiß kotz mich so etwas von an!

    Wieso haben diese Griechen nicht die Würde das Geld der bösen deutschen Nazis aus moralischen Gründen abzulehnen? Also ich würde mich sträuben Geld von bösen Menschen anzunehmen.

    Aber immerhin hat Griechenland so viel Demokratie um über die Hilfe abzustimmen. Ich wünsche mir in Deutschland, dass auch wir das Recht haben über unsere Zig-Milliarden Steuereuros für das Fass ohne Boden Griechenland abstimmen zu dürfen.

    🙂

  4. Was wollen die Griechen denn noch?
    Die EU hat sie doch schon wieder „gerettet“.
    Kostet in Wirklichkeit zwar wieder weit über hundert Milliarden Euro. Aber drei Jahre wird es schon wieder reichen.
    Und Merkel und Schäuble werden wieder die beliebtesten Politiker in Deutschland sein.
    Der Dumm-Michel wird auch dann noch nicht merken, wie er von der eigenen Regierung verarscht worden ist, wenn er bis 80 Jahre arbeiten darf und sein Einkommen immer geringer wird.

  5. #3 magnum (13. Jul 2015 12:26)

    Volle Zustimmung.
    Hab auf dieses: „Hände hoch, du Nazi und her mit deiner Kohle!“, auch keine Lust mehr.

  6. Die griechischen Qualitätsmedien können uns doofe Deutsche weiter demütigen und als ewige Nazis beschimpfen, zahlen werden wir trotzdem.

    Letzte Nacht wurde der Weg frei gemacht für das dritte Rettungspaket. Der Hosenanzug ist mal wieder umgefallen, war klar.

    Wir BRD-Insassen sind wehrlos und entwürdigt. Wir dürfen die Party nur bezahlen.

    Ich gehe kotzen.

  7. Es wird Zeit ein Exempel zu statuieren: GREXIT jetzt!

    Ein Ende mit Schrecken ist besser als ein Schrecken ohne Ende. Alles bisher geliehene Geld ist sowieso weg. Und uneinbringliche Forderungen in irgendwelchen Bilanzen helfen langfristig auch nicht weiter.

  8. Gerade wir hier bei PI News, sollten doch eigentlich wissen, dass die Regierung und die Medien eines Landes, nicht automatisch die Bevölkerung bzw. den durchschnittlichen Bürger repräsentieren.

    Ich finde die Griechenlandkriese ehrlich gesagt gut.

    Die Millarden die dort flöten gehen, sind doch eh keine echten Werte, und ob Deutschland das Geld nun hat oder nicht, davor geht es mir auch nicht anders. Aber ich hege die Hoffnung, dass die EU in ihren jetztigen Form an der Griechenlandkriese kaputt geht.

  9. Hier gab es mal 3 „Edel-Griechen-Restaurants“. Total angesagt, war selber fast täglich dort.

    Einer von den „Super-Gastronomen fuhr einen BMW 850, zahlte aber keine Steuern.

    Ein anderer eröffnete einen Freßtempel nach dem anderen, zahlte aber keine Steuern.

    Der Dritte war bescheiden, die ganze Familie arbeitete mit. Das Restaurant verkam. Drogenhandel.

    Allen dreien war eins gemeinsam: Als es eng wurde, waren sie weg.

    Gilt aber nicht nur für Griechen.

  10. Selbst nach den grossen Demütigungen, sollen die Griechen ja weiterhin schon mit 62 Jahren die volle Rente von über 80 % des letzten, höchsten Einkommens bekommen, wenn sie 40 Beitragsjahre zusammen haben.
    Obwohl ich einmal bezweifle, dass in einem Land wo niemand Steuern zahlt überhaupt Beiträge gezahlt werden.

    Deutsche dagegen brauchen 45 Beitragsjahre um jetzt mit 63, später dann wieder mit 67 Jahren ihre Rente i.H.v. nur 43 % ihres Durchschnittseinkommens zu bekommen. Komischerweise spricht da niemand von Demütigung und keiner der linken Gutmenschen und Griechenverstehen hat Mitleid mit denen.

  11. Sorry, aber dieses Argument, dass das Geld ja nicht an die armen Griechen gegangen ist, kann ich langsam auch nicht mehr hören!

    Ok, dann ging das neuere Geld halt an die Banken. Aber warum? Weil sie Kredite ausgegeben haben, die nicht mehr bedient wurden.
    An wen? AN DIE GRIECHEN!

    IRGENDWER von den Griechen HAT das Geld ZU IRGENDEINEM Zeitpunkt bekommen. Wenn es nicht die Mehrheit der Normalo-Griechen war, müssen DIE sich langsam mal fragen, wer VON IHNEN da über die Gebühr abgesahnt hat.

    Aber dass es die normalen Griechen nicht bekommen haben, kann auch nicht stimmen, wenn man sich mal anschaut welcherlei nette finanzielle Schmankerl sie sich auf breiter Ebene selbst zurechtgewählt haben.

    Während in Deutschland bald die Frage aufkommen wird, ob man das Renteneintrittsalter nicht besser ganz abschafft und jeder arbeiten muss, bis er am Arbeitsplatz tot zusammenbricht, sitzt der Grieche mit fitten 50 rentenfinanziert auf der Veranda und trinkt Wein.

    Ne sorry, aber ich kann das Gelaber über die armen Griechen nicht mehr hören. Das einzige was arm bei ihnen ist, dass sie jetzt nicht mehr das Geld so locker haben wie in den Anfangsjahren des Euro. Klar, empfindet man sich als arm, wenn man von einem ungerechtfertigt hohen Lebensstandard plötzlich wieder mit wenig auskommen muss.

    Aber wie immer fragt keiner danach, welche Verarmung unter den Deutschen in der Zwischenzeit normal geworden ist! Denn dem Deutschen wird eingebläut, er lebe im reichsten Land! Also wagt es auch keiner aufzumucken. Könnte ja gierig und undankbar aussehen!!!

    Auch wird keiner den Griechen die neue Infrastruktur, finanziert von maßgeblichen deutschen Steuern, wieder wegnehmen können. So gesundgestossen können sie von dieser Masse die nächsten Jahrzehnte noch gut zehren ohne irgendwas nachschiessen zu müssen. Während unsere Straßen, Brücken, öffentlichen Gebäude marode und teilweise abrissreif sind kurz bevor ganz Europa pleite gehen wird hat Griechenland die neuesten Autobahnen ins Nirgendwo und piekfeine Innenstädte und Universitäten.

    Ich kann es nicht mehr hören!!!!!

  12. Zitat

    #8 Digitaaal (13. Jul 2015 12:36)
    Ich finde die Griechenlandkriese ehrlich gesagt gut.

    Die Millarden die dort flöten gehen, sind doch eh keine echten Werte,

    /Zitat

    Sind die Vermögen und Renten der Deutschen und der anderen Europäer keine Werte?

  13. Die Zonenwachtel hat wieder unser Geld verschenkt!
    Sie tut es immer und immer wieder!
    „DER BLITZ SOLL SIE BEIM SCHEISSEN TREFFEN“

  14. Ich weiß nicht mehr, wo ich es gelesen habe, aber der Blödmichel hat im Durchschnitt ein Privatvermögen von 75.000 Euro, der listige Grieche 245.000 Euro.

    Ein allwissender SpDler sagte mir, das läge an den schwerreichen Reedern wie Onassis & Co. – Ja sicher.

  15. Griechenland bekommt ja nicht nur Kredite, sondern auch Geld aus dem EU-Haushalt geschenkt.
    Wobei Deutschland eines der stärksten Geberländer ist.

    2013 betrugen die Zuschüsse aus dem EU-Haushalt für Griechenland 7,215 Milliarden.

    Es ist allseits bekannt, daß viele von diesen zweckgebundenen Geldern in dunklen Kanälen verschwinden.

    Das nennt man Kleptokratie vom feinsten!

  16. #13 Alemao (13. Jul 2015 12:41)

    Zitat

    #8 Digitaaal (13. Jul 2015 12:36)
    Ich finde die Griechenlandkriese ehrlich gesagt gut.

    Die Millarden die dort flöten gehen, sind doch eh keine echten Werte,

    /Zitat

    Sind die Vermögen und Renten der Deutschen und der anderen Europäer keine Werte?

    Einfach mal mit der Vorgehensweise unserer Banken auseinandersetzten. Das Geld, das dort geflossen ist oder noch fließt, wurde quasi aus dem nichts geschaffen. Dem stehen keine echten Werte gegenüber. Diese Zahlen stehen nur in den Computern der Kreditinstitute.

  17. Meine Bank demütigt mich auch. Die will doch tatsächlich, dass ich den Kredit zurückzahle, den sie mir gewährt haben.

    Verstößt das nicht gegen die Menschenrechte ?

  18. Endlich ist das Thema vorerst vom Tisch. Die EU hat große „Erfolge“ zu verbuchen. Griechenland bleibt, nimmt die 86 Milliarden und wenn die alle sind gibt es neues Geld. Aber bis dahin können die Griechen erst mal frohlocken, hey, lasst es euch gut gehen weitere Milliarden warten bereits. Oder denken die hohen Herrschaften der EU, das Griechenland wirklich spart?
    Hier läuft nicht mehr nur einiges schief, ich glaube hier im Land läuft alles aus dem Ruder. Oder denken die hohen Herrschaften der EU, das Griechneland wirklich spart?

  19. @Alemao:

    Das liegt aber einfach an der Dummheit und Trägheit des deutschen staatsgläubigen Hamsterrad-Malochers!

    Immerhin halte ich den Griechen wenigstens noch eine gewisse Bauernschläue zu Gute. Sie habens geblickt. Während die EU noch streitet, gehen sie hin und ziehen soviele Werte von Konten ab wie nur möglich und bunkern diese.

    Und der Deutsche lässt alles gutgläubig auf den Konten. Die staatlichen Renten sind eh umlagefinanziert, da gibt es keine Konten auf denen die Rente, die Du einzahlst für Dich gespart wird.

    Es geht also wenn nur um private Rentenversicherungen und private Ersparnisse in z.B. Lebensversicherungen.

    Wenn es die Deutschen hier den Griechen gleichtun würden und massenweise ihre Verträge kündigen würden und abziehen würden, was nur möglich wäre – ungeachtet dessen, dass sie dann halt Verluste machen bei der Auszahlung – wäre das Spiel auf Kosten der Deutschen SCHNELL zu Ende. Wie immer zählt hier aber auch, wer zuerst kommt, mahlt zuerst! Genau wie in Griechenland beissen die Letzten die Hunde. Schlaue Griechen haben bestimmt schon lange keine nennenswerten Gelder mehr auf ihren Banken für die sie jetzt Schlange stehen müssen um rationiert ihr eigenes Geld ausgezahlt zu bekommen.

    Die Masse der deutschen Gutgläubigen hält und trägt dieses System! Wenn diese gesammelt losgehen würden und den Banken den Saft abdrehen würden, indem sie ihre Gelder zurückfordern, wäre es AUS!!!!

    Dann würde es zwar auch dreckig werden, viele würden etwas verlieren, aber viele würden auch etwas retten können, was sie erarbeitet haben.

    Hier ist eine Kombination von griechischer Dreistheit, die deutsche Kuh zu melken solange sie halt noch willig Milch gibt und dummdeutscher Melkkuhmentalität im Spiel.

    Frei nach Gandhi würde ich sagen, keine Kuh kann dauerhaft gemolken werden, die nicht irgendwo damit einverstanden ist, gemolken zu werden!

  20. OT

    Missfelder von der Union, der alten Deutschen keine Operationen mehr bezahlen wollte – fuer alte Deutsche sei das zu teuer – ist tot.

    Ich glaube an einen gerechten Gott.

  21. “Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.”

    Joschka Fischer

  22. #20 Niclaso (13. Jul 2015 12:50)

    Endlich ist das Thema vorerst vom Tisch.
    ——————————————–
    Eben nicht.
    Und die Antwort hast Du Dir selber gegeben.
    Die Griechen werden wie die benachbarten Türken immer wieder jammern und fordern und Deutschland zahlt.
    Meine kleine Hoffnung ist daß die aufstrebenden EU-Staaten wie Estland sich dem widersetzen werden. Dort sind die Leute wirklich arm und hocken nicht den ganzen Tag faul im Cafeenium rum. Nur Männer natürlich.

    CDU-Kauder wird jetzt seine Leute auf Kurs bringen denn „….sonst verlierst Du Deinen beschissenen Wahlkreis“.

    Einer von den Volksverrätern ist ja wenigstens grade gestorben. Der Mann, der älteren Leuten die Hüftgelenkoperation versagen wollte.
    R.I.uP.

  23. HURRAAAH!!! Besser konnte es nicht kommen.

    In den letzten Tagen habe ich meine Zweifel verloren. Ich bin absolut für ein weiteres Rettungspaket. Seltsam, manchmal sagt man das einfach so, aber diesmal stimmt`s tatsächlich: Ich freue mich diebisch darüber. Jetzt, nachdem die AFD hoffentlich in die richtige Richtung gelenkt wird, konnte es keine bessere Werbung geben. Die paar Hanseln, die ausgetreten sind und noch austreten, werden durch dieses neue Hilfspaket nicht nur ersetzt, sondern überflutet. Besser hätte es wirklich nicht kommen können.

    Bisher war ich gegen einen Austritt Deutschlands aus der Euro-Zone, aber nur mit dem Blick auf eine vernünftige Euro-Politik. Da wir jetzt den ENTGÜLTIGEN BEWEIS schwarz auf weiß überall lesen können, dass jedes Vertragswerk gebrochen werden darf, wenn man Politiker ist, bin ich klar für einen Euro-Austritt Deutschlands. Das bekommt man nicht so ohne weiteres hin, dafür bedarf es einer demokratischen Partei. Die bekommen wir nur, wenn der Michel sich halb zu Tode kotzt. Noch würgt er nur, also: Hilfspakete her, jederzeit bis unsere Straßen überflutet sind mit den Kotzebrocken des Michels.

    Die EU in ihrem Lauf halten weder Ochs noch Esel auf. Ja, die nicht, aber vernünftige Menschen schon.

  24. @#18 Digitaaal (13. Jul 2015 12:50)

    Eine Bilanz hat immer zwei Seiten.
    Und irgendwann wird auch D nicht mehr
    aufschulden können.
    Wollen Sie dann den Arbeitslosen und Hungernden auf der Strasse erzählen, dass die Zahlen nur in den Computern der Kreditinstitute stehen?

  25. Warum nur werden wir von Leuten regiert, die man früher ohne viel Federlesens wegen Hochverrat bzw. Landesverrat aufgeknüpft hätte?

  26. ich lach mich [bald] tot

    Die stolzen Griechen zocken seit 35 Jahren
    ein degeneriertes Deutschland ab.

    Die europäischen Staaten saugen Deutschland
    seit 50 Jahren aus.

    Das deutsche Volk wurde konsequent durch bewusste
    Geschichtsfälschung verbogen und wehrlos gemacht.

    Deutsche Eliten mitsamt ihrer Brut entkoppeln sich
    seit 35 Jahren von Deutschland.

    Die 68er zersetzten ohne Unterbruch die Gesellschaft
    mit finalem Erfolg.

    Jetzt werden Deutsche durch Primitive
    der 3. Welt unter Hurra-Rufen der scheidenden
    Gesellschaft ersetzt.

    Wer glaubt an Umkehr? [LOL]

  27. Ach wie schön.
    Die Grundsicherung für die Finanzverbrecher aus dem Land der Völkermörder und aus dem Führerbunker in brüssel ist für drei Monate gesichert.

  28. #26 Iche

    Kaum ist bei Spiegel Online ein Beitrag über Griechenland, so übertreffen sich die Kommentare auf Duzenden Seiten über die Griechischen Forderungen. Wenn dann nachher ein Beitrag über die AfD aufgeschaltet wird, so kommt nur Verachtung der Leser zum Vorschein.

    Man empört sich, wählt dann aber lieber wieder CDU, CSU, SPD, Grüne oder Linke.

    Die Reaktion an den Wahlurnen wird wohl erst kommen, wenn tatsächlich über uns richtig gespart werden muss, weil wir das Geld an Griechenland überwiesen haben.

  29. Wer dem link oben im Artikel gefolgt ist,
    bekommt folgendes zu lesen.
    Spiegel online
    Die rechte Tageszeitung „Dimokratia“ hat die eindeutigste Titelseite des Tages: „Griechenland in Auschwitz – Schäuble strebt einen Holocaust in Europa an“. Das Blatt greift auch die Einschätzung von SPIEGEL ONLINE auf, die Forderungen der Eurofinanzminister seien „grausam“,
    —————-

    Unsere Medien,liefern den Griechen noch die Vorgaben zu solch einem Irrsinn.

    Schäuble,wird seinen an Bestechung grenzenden Karlspreis für besondere Anstrengung der
    europäischen Integration,bestimmt niemanden
    vor die Füße schmeißen..

    Der wird weiter für Deutschland die schwarze null und an Europa die milliarden verteilen.

    Wo bleibt unser Referundum,ob wir dieses
    Europa überhaupt wollen..
    Da warte ich schon seit Jahren drauf.

    Diktatorisch die EU übergestülpt und dann noch
    geprügelt wie ein Hund zu werden,hab ich
    entgültig satt..

    Ich brauch den Preußen-Fritze.
    „Die Nation ist wichtiger,als eine Wohlstandsgesellschaft“

    Ja und Ja und abermals Ja.

  30. #12 Adra

    Richtig. Die griechischen Banken stehen nicht irgendwo im Nirgendwo, sondern diese sind pleite, weil sie ihren Landsleuten Geld geliehen haben, welche diese verprasst haben, statt zu investieren. Hätte man diese nicht unterstützt, so wären diese schon lange pleite und damit auch der griechische Staat. Die sogenannte Bankenhilfen waren sehr wohl Hilfen für das griechische Volk.

  31. Wer dem link oben im Artikel gefolgt ist,
    bekommt folgendes zu lesen.

    Die rechte Tageszeitung „Dimokratia“ hat die eindeutigste Titelseite des Tages: „Griechenland in Auschwitz – Schäuble strebt einen Holocaust in Europa an“. Das Blatt greift auch die Einschätzung von SPIEGEL ONLINE auf, die Forderungen der Eurofinanzminister seien „grausam“,

    Unsere Medien,liefern den Griechen noch die Vorgaben zu solch einem Irrsinn.

    Schäuble,will seinen an Bestechung grenzenden Karlspreis für besondere Anstrengung der
    europäischen Integration,bestimmt niemanden
    vor die Füße schmeißen..

    Der wird weiter für Deutschland die schwarze null und an Europa die milliarden verteilen.

    Wo bleibt unser Referendum,ob wir dieses
    Europa überhaupt wollen..
    Da warte ich schon seit Jahren drauf.

    Diktatorisch die EU übergestülpt und dann noch
    geprügelt wie ein Hund zu werden,hab ich
    entgültig satt..

    Ich brauch den Preußen-Fritze.
    „Die Nation ist wichtiger,als eine Wohlstandsgesellschaft“

    Ja und Ja und abermals Ja.

  32. Lieber Michel,

    irgendwann wirst Du feststellen, dass für Dich ausser Ohrfeigen und Verachtung nichts mehr übrig bleibt.

    Deine einzigen Ressourcen und Schutz waren nicht Bodenschätze, sondern seit je Intelligenz, Bildung, Genialität und Homogenität Deines Volkes.

    Man hat Dir alles genommen und Du liessest es Dir widerstandslos nehmen.

    Bald werden andere in Deinem Land anschaffen, sie haben es mit demokratischen Mitteln auf demografischem Wege erreicht.

    Und Du, lieber Michel, Du Trottel, hast dabei zugesehen.

  33. Die Griechen dürfen sich bei ihren eigenen Politikern bedanken. Es ist inzwischen bekannt, daß Tsipras nicht damit gerechnet hat, seine eigene Volksabstimmung über die Sparmaßnahmen zu gewinnen. Er wollte nur in Pilatusmanier nicht verantwortlich sein. Jetzt versucht er, gegen den ausdrücklichen Willen des griechischen Volkes, die Forderungen der Geldgeber zu erfüllen. Nur laufen diese inzwischen darauf hinaus, daß Griechenland unter Zwangsverwaltung gestellt wird, wie eine verschuldete Kleinstadt in der deutschen Provinz.

  34. Sorry, aber dieses Argument, dass das Geld ja nicht an die armen Griechen gegangen ist, kann ich langsam auch nicht mehr hören! Ok, dann ging das neuere Geld halt an die Banken. Aber warum? Weil sie Kredite ausgegeben haben, die nicht mehr bedient wurden.
    An wen? AN DIE GRIECHEN!

    #12 Adra (13. Jul 2015 12:41)

    Richtig! Griechenland hat Staatsanleihen begeben, die Einnahmen daraus sinnlos verpraßt – und die Banken saßen dann auf einem Haufen fauler Griechenpapiere, für die sie aber bis dato fette Zinsen kassiert haben. Sie haben sich schlicht verzockt, weil sie die Bonität des Schuldners falsch eingeschätzt haben. Also müßten sie auch die Verluste tragen. Ging angeblich aber nicht wg. „Systemrelevanz“, „Too big to fail“ usw.

    Man kann aber wohl annehmen, daß sie das Risiko durchaus richtig eingeschätzt haben, aber – zu recht, wie sich dann ja auch herausstellte! – davon ausgingen, daß die Steuerzahler ihre Verluste schon tragen würden, eben wg. „Systemrelevanz“ und „Too big to fail“. Ein mieses Spiel von beiden Akteuren.

    Aber auch Privatanleger konnten dicke Kohle mit Griechenanleihen machen, wie dieses nette SPIEGEL-Interview aus dem Jahr 2011 zeigt:

    Homburg: In den letzten Tagen habe ich selbst einen namhaften Betrag in griechische Anleihen gesteckt. Sie laufen noch ein Jahr und bringen im Erfolgsfall 25 Prozent Rendite. Damit schlafe ich wunderbar, weil ich an die grenzenlose Dummheit der Bundesregierung glaube. Sie wird zahlen.

    SPIEGEL: Moralische Skrupel plagen Sie nicht?

    Homburg: Weil ich die Rettungsmaßnahmen unfreiwillig durch meine Steuern mitfinanziere, ist es doch in Ordnung, wenn ich auch von den Gewinnen einen Teil erhalte. Warum sollten denn ausschließlich Banken und Hedgefonds profitieren?

    SPIEGEL: Offenbar rechnen Sie fest damit, dass Griechenland auch dann gerettet wird, wenn es das geforderte neue Sparprogramm nicht oder nur unzureichend umsetzt?

    Homburg: Auf jeden Fall. Griechenland hat weder ökonomisch noch politisch die Möglichkeit, sich zu sanieren. Es wird niemals in der Lage sein, die bisher aufgenommenen Schulden zurückzuzahlen. Trotzdem wird die Bundesregierung zahlen.

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-79175764.html

  35. Das kostet nichts. Das bezahlt der Staat

    Zitat von Francois Hollande. Und dem Typ verdanken wir wenn wir das abgewrackte Hellas noch Jahre lang an der Steuermichelbrust säugen dürfen.

  36. 2 Alemao (13. Jul 2015 12:23)

    By the way: Was ist eigentlich mit dem griechischen Gold? Auch ein paar Inseln im Mittelmeer wären für die deutsche Marine und für die Marine der anderen europäischen Ländern kein Fehler.
    ———————————————
    Ab auf die Insel…
    Dort haben die Asylanten schön warm. Dämliche deutsche Touries zahlen sogar dafür.
    Einfach so machen wie die Australier.
    Bewachung des Camps durch die griechische „Goldene Morgenröte“.

  37. Einer von den Volksverrätern ist ja wenigstens grade gestorben. Der Mann, der älteren Leuten die Hüftgelenkoperation versagen wollte.

    OT

    Missfelder von der Union, der alten Deutschen keine Operationen mehr bezahlen wollte – fuer alte Deutsche sei das zu teuer – ist tot.

    Ich glaube an einen gerechten Gott.

    ———————————–
    ja Genosse Missfelder , oder IHR bei der UNION , ihr habt nicht viele Freunde , die Lügenpresse lügt auch da, euch was vor !!!
    Aber ehrlich wider einer weniger ? naja erst mal , ich weine denen keine Träne nach .
    Zurück zu Griechenland , habe heute morgen auf Phoenix gehört , die Griechen sollen auch noch ihre Regierung umbilden . Also eine Große Koalition soll regieren hat der eine vom Stapel gelassen .

  38. die Griechen haben ganz recht, die Bedingungen unter denen sie noch Geld annehmen zu verschärfen. Schließlich hat man sich nicht mit Hinterlist und Heimtücke den Euro ergaunert um in Zukunft seinen Lebensunterhalt selbst zu erarbeiten. Mit Stolz kann man mit den Händen in fremden Taschen nicht leben, mit geschnorrten Milliarden schon. Nur die EU Lemminge sind noch abstoßender. Wenn die Abrechnung kredenzt wird könnte (!) es selbt den eingeborenen Duckmäusern die Zipfelmütze liften.

  39. Das Syriza-Sprachrohr „Avgi“ hat folgende Schlagzeile: „Deutschland reißt Europa wieder auseinander.“ Der Leitartikel beklagt einen Putsch gegen die europäische SchnapsIdee, der die Souveränität Griechenlands abschaffen, das Land demütigen oder aus dem Euro werfen wolle.“

    1.Nicht Deutschland, sondern Griechenland, welches sich nur durch getürkte Wirtschaftszahlen in die EU schleichen konnte, reißt Europa auseinander.
    2.Griechenland ist schon lange nicht mehr souverän, spätestens seit Aufgabe der Drachme, hat das Land den Rest Souveränität verspielt.
    3.Tsipras demütigt das Land, indem er den Willen von 61,31% der Bevölkerung nun doch ignoriert. Hoffentlich zerren sie ihn aus seinem Palast heraus und verhauen ihn anständig.
    4. Nur ein Austritt aus dem Euro, könnte das geschundene Land retten.

  40. Keine Sorge , Griechenland ist in 2 Jahren vergessen ,weil Deutschland mit Asylanten überflutet wird !
    Wie verschiedene Presseagenturen melden, kommen jeden Tag in Hamburg 500 und in München 1000 Asylanten an ( oder vielleicht doch mehr ? ), Ohne diejenigen die Ilegal über andere Länder Grenzen kommen , wo bestimmt auch noch 500 am Tag einströmen .also ca. 2000 am Tag . das mal 365 Tage im Jahr , macht 730 000 im Jahr.

    Bald haben die Deutschen keine Zeit mehr über Griechenland nach zu denken !
    Der Sozialstaat bricht zusammen , kürzungen bei Rente und Sozialgeld , da kennen die Asylanten und sonstige Sozialschmarotzer keinen Spass.
    Rente ab 70 wird schnellstens durchgewunken. Mwst.wird auf 23% angehoben .
    Krankenkassen Beiträge werden massiv erhöht , weil Türkei , Balkan und Flüchtlinge durch unser Krankensystem versorgen , wird nicht mehr lange gehen!
    Die Schlachten um freihe Wohnungen werden beginnen ,ebenso wird der Staat alle Turnhallen und freihen Gebäude mit Asylanten besetzen.
    DER KESSEL UNTER HOCHDRUCK …DIE EXPLOSION STEHT KURZ BEVOR !!

  41. Momentan macht der deutsche Steuermichel den Eindruck, man könne mit ihm alles aber auch wirklich alles anstellen.

    Und weil dem leider auch so ist, hoffe ich mittlerweile, dass dem deutschen „Mir ist alles egal-Menschen“ auch noch tiefer in die Taschen gegriffen wird.
    Anders lernt er es nicht! Leider!

    Bevor der deutsche Michel vielleicht in Gang kommt, muss er nicht nur in der Scheiße stehen, er muss sie fressen.

    Gab es in der Geschichte schon einmal ein dümmeres Volk, als das der Deutschen im Jahr 2015?

    -Einwanderung von unqualifizierten, dem deutschen Volk gegenüber teilweise feindlich eingestellten, meist männlichen Okkupanten und fast alle schreien „Willkommen!“

    -Das Geld wird dem Volk über niedrige Zinsen und Zwangszahlungen für andere Länder (u.a. Griechenland) aus der Tasche gezogen etc…

    -Die eigene Armee nimmt den Schleusern auf dem Mittelmeer die Hälfte der Wegstrecke ab und ansonsten wird für andere Mächte und deren Interessen im Ausland Dienst getan.

    -usw., usw…

    Dumm, dümmer, Deutschland!
    Wann wacht dieses Volk endlich auf?!

    Mehr als in Umfragen zu einzelnen Themen seinen Unmut zu äußern ist dieses Volk nicht in der Lage.

    Da muss schon mehr kommen, wenn sich was ändern soll!!!

  42. Die Griechen sehen bestimmt auch jeden Tag die Lügenfilme des Hysterikers Knopp.

    Kein Wunder, wenn sie sich dann als Opfer wähnen.

    Den Rest gibt unser Bundesgauckler dazu.

  43. #18 Der boese Wolf (13. Jul 2015 12:45)

    Ich weiß nicht mehr, wo ich es gelesen habe, aber der Blödmichel hat im Durchschnitt ein Privatvermögen von 75.000 Euro, der listige Grieche 245.000 Euro.
    ————————————-
    Das liegt auch daran, dass die Immobilienquote in Deutschland nur bei knapp 50% liegt, in Griechenland jedoch über 90%.
    Ähnliches gilt für Italien und Spanien.
    Dem Blödmichel wird nur von seiner Regierung immer eingeimpft, dass er so reich ist und deshalb den Rest der Welt alimentieren muss.

  44. Sehr komisch das hier bei PI die „Lügenmedien“
    als Maaßstab für neutrale Berichterstattung
    genutzt werden.

  45. 43 Poli Tick “ Lieber Michel, irgendwann wirst Du feststellen“

    [!]den linken Daumen hoch!

  46. Es steht den Griechen frei, aus dem EU- / Euro-Irrenhaus auszutreten.
    Dann hätten sie eine Chance.

    Die Griechen wollen es aber nicht.
    Sie brauchen sich deshalb über nichts beschweren und über nichts wundern.
    Im Irrenhaus wird es garantiert verrückt weiter gehen.

  47. #52 Kaleb (13. Jul 2015 13:33)

    Gab es in der Geschichte schon einmal ein dümmeres Volk, als das der Deutschen im Jahr 2015?

    <<<

    Klare Frage , Klare Antwort : NEIN !

  48. So sieht eben der Dank der Griechen aus. Vor allem Deutschland garantiert durch Milliardenbürgschaften und -spenden, dass deren Gehälter und Pensionen gezahlt werden können. Von den Steuergeldern.
    Und wenn Deutschland mal nicht sofort zig Milliarden Kredite durchwinkt, so wird man von dieser unfähigen Regierung mit seinem arbeitsscheuen Volk verflucht, erniedrigt beleidigt und bedroht.

  49. Nur zur INFO,meine Meinung:
    GR muss zur Drachme zurück.
    Das wollen die Brüsseler aber nicht,warum wohl?

  50. DIE Griechen gibt es es nicht

    Das ordinäre griechische Volk ist genauso Opfer
    der Ideologen in BRÜSSEL und BERLIN.

    Ich begrenze bewusst diese Aufzählung mit
    diesen beiden, BRÜSSEL & BERLIN.

    DAS Zentrum des Bösen!

  51. Für die Bewaffnung des ukrainischen „Militärs“ (zumindest was auf Papier geschrieben steht) hat die EU genügend Geld. Auch die Sanktionen gegen Russland kann man easy-going verkraften. Klar, Russland hat unter den Sanktionen gelitten und noch mehr unter den niedrigen Ölpreis dank Obama und seinen Herrchen aus der arabischen Halbinsel. Aber die EU hat sich damit keinen Gefallen getan. Die USA nimmt Sanktionen auch nur selektiv ernst. Zudem haben wir auch genug Geld für den Sozialstaat, um die „Flüchtlinge“ in dem Selbigen zu integrieren und natürlich auch für die Aufnahme und „würdige“ Behausung der „Flüchtlinge“ zu sorgen. Für Gaza konnte jeder mal schnell die eine oder andere Millionen locker machen und natürlich müssen die ganzen Sozialarbeiter mit männlichen, weiblichen, wechselnden, trans-, cis- oder nicht definiertem Geschlecht versorgt werden. Ihre Arbeit ist der Pfeiler der deutschen Wirtschaft, obwohl deren Arbeit keine messbare Leistungsparameter hat und auch kein Einkommen generiert. Nicht zu vergessen die „Entwicklungshilfe“, die wir an NGOs oder direkt an Diktatoren verschenken.

    Schade, dass es keine Ironiemarkierung verdient. Das Ganze ist ziemlich absurd, wenn man sich vor Augen führt wozu der ganze gutmenschliche Schwachsinn gepaart mit Sozialismusutopie ausgehend von den 68ern geführt hat.

    Unter der Berücksichtigung der oben aufgezählten Aspekte, ist die Motivation der Griechenland-Rettung fragwürdig. Die Linken kriechen Tsipras in den Hintern, weil er ein Gleichgesinnter ist und die Nazikeule schwingt.
    Ich persönlich sympathisiere mit einer Griechenland-Rettung, wenn wir dafür an Flüchtlingen, Russland-Sanktionen, Bewaffnung fragwürdiger Regime und den ganzen Sozial- und Asylmist sparen.

  52. #64 Tommy233 (13. Jul 2015 14:02)

    -…“Wenn die Jobs und die Renten weg sind, tobt der Mob auf den Straßen.“

    Ja, eher steht der dumme Michel nicht aus seinem Bett auf.

  53. Wenn die Griechen dermaßen böse Dinge über uns sagen, obwohl wir ihnen doch so viel Geld geben, gibt es zwei Möglichkeiten:

    1. Die Griechen sind eine Ansammlung von verrücktem und gehässigem Abschaum

    2. Es stellt sich ihnen tatsächlich so dar, als ob wir ihnen Böses antun.

    Ich halte Punkt 2 für sehr viel wahrscheinlicher.

    Schäuble ist einer der widerwärtigsten öffentlichen Figuren. Er und Merkel geben sich auch die größte Mühe, bei den Griechen als Monster aufzutreten (um vorsätzlich den Hass gegen Deutsche zu schüren) und die griechischen Medien arbeiten natürlich in die gleiche Richtung.

    Der Hass der Griechen ist berechtigt. Wenn er nicht auf Deutsche gelenkt würde, würde er jemand anderen treffen.

    Unser Hass ist auch berechtigt. Wenn er nicht auf Griechen gelenkt würde, würde er vielleicht auch jemand anderen treffen.

  54. Mit Griechenland ist es nicht anders als mit unseren bunten Freunden im Deutschland. Wenn man sich ungerecht behandelt fühlt dann wird die Nazi Keule rausgeholt. Das hilft immer und dann fließt auch wieder das Geld aus Deutschland. Vergisst nicht das wir seit mehr als 70 Jahren eine historische Schuld haben und damit lässt sich gut Geld machen.

  55. @Nobi und Kaleb:

    Gab es in der Geschichte schon einmal ein dümmeres Volk, als das der Deutschen im Jahr 2015?

    <<<

    Klare Frage , Klare Antwort : NEIN !

    Wer so etwas schreibt, ist entweder ein Selbsthasser und keinen Deut besser als die linken Selbsthasser oder hat keine Ahnung:

    – von der Geschichte
    – vom deutschen Volk
    – von der Situation 2015
    – von Massenpsychologie
    – vom wahren Wesen des Götzen Demokratie

  56. #55 martin67 (13. Jul 2015 13:37)
    Die Griechen sehen bestimmt auch jeden Tag die Lügenfilme des Hysterikers Knopp.

    Kein Wunder, wenn sie sich dann als Opfer wähnen.

    Den Rest gibt unser Bundesgauckler dazu.

    Gibt’s auch Filme darüber, wie griechische Freiheitshelden deutsche Verbandsplätze überfallen und schwerverwundete, unbewaffnete Soldaten mit Hacken totschlagen?

    Übrigens, das „Jagdkommando Schubert“, das in Griechenland Vergeltungsaktionen gegen griechische Partisanen durchführte und schwerer Kriegsverbrechen beschuldigt wird bestand aus dem deutschen Feldwebel Friedrich Schubert und hunderten griechischen Freiwilligen .

    Im Prinzip war das eine griechische Einheit unter „Sonderführer“ Schubert. Im griechischen Bürgerkrieg, der sich nahtlos an den Weltkrieg anschloß kam es ebenfalls zu einer Unzahl von von Griechen an Griechen begangenen Greueln.

    Für wieviele davon will man jetzt uns und unsere Urenkel zahlen lassen.

  57. vergessen, wir sind umerzogen

    Nicht WIR, die Verbliebenen,
    die das Maul bei PI aufreißen.

    Aber die Mehrheit, die ‚Anderen‘,
    die leben schon, ohne dies zu merken,
    in der schönen neuen Welt.

    So long, good luck.

  58. #56 Franz

    Ja stimmt. Das war mir auch wohl bekannt, nur Bunt- und Blödmichel nicht. Viele Griechen, Spanier und Italiener besitzen zusätzlich noch Ferienimmobilien, die in der Ferienzeit vermietet werden.

  59. Was hat dieses gottverfluchte, durch und durch korrupt und moralisch verkommene Griechenland nur mit der ganzen Kohle gemacht?
    Warum blasen die Griechen gegen Schäuble zur Attacke, während sie stillschweigend dulden, dass die MUTTER von diesem verkommenen Drecksaxx Papandreou einen Betrag von über 550 MILLIARDEN Euro im Sparstrumpf versteckt hält? Welche Summen haben wohl die anderen griechischen Plutokraten unter ihren „Matratzen“ versteckt? Das ganze Geld wurde von wenigen griechischen Schweinebacken eingesackt – auf Nimmerwiedersehen!
    Dank Schröder, danke dir, du elender Kanzler, der das alles ermöglicht hat! Du elende linke Socke! Du widerlicher Prolet, du ……!!!!

  60. #73 Hansi

    „Wer vernichtet außer den verblödeten Deutschen 2015 noch seine Heimat, seine soziale Existenz und Sicherheit?“

    Ich bin ein Deutscher. Darf ich fragen, was für ein Landsmann Sie sind? Heimat, soziale Existenz und Sicherheit gehen in der Tat den Bach hinunter.
    Warum konnte wohl Sarrazins – ein Angehöriger der kriminellen antideutschen Vereinigung SPD – „Deutschland schafft sich ab“ bei BERTELSMANN erscheinen? Mit u.a. RANDOM House, RTL, STERN, Anteile und Vetorechte beim SPIEGEL ist BERTELSMANN eines DER größten Medienunternehmen weltweit.
    Warum hat Axel Springer SE jede Menge Reklamen für Sarrazin betrieben?

    Ganz einfach: Weil es nicht stimmt, wir Deutschen stehen unter Dauerbeschuß, sind nicht die Täter, wir schaffen uns nicht ab.
    Es herrscht Krieg gegen uns. (Frieden ist die Fortsetzung des Krieges mit anderen Mitteln.)
    Um nur mal EINE einzige große Macht – pars pro toto – zu beschreiben: Goldman Sachs vertritt die Agenda „No border, no nation“ – es ist kein deutsches Unternehmen.

    Verräter gibt es unter uns Deutschen. Aber das ist nichts Spezifisches. Für ein paar Silberlinge käuflich sind in der Geschichte immer irgendwelche Leute gewesen.

    Sind Sie denn blind für die Zustände in Schweden? England? Dort ist das BUNTE Elend schon wesentlich weiter fortgeschritten als bei uns.

    Unverzichtbar, um die Lage aller weißen Völker zu verstehen, den ganzen Komplex der Weißen Schuld („white guilt“): Ohne die Befassung mit Massenpsychologie, tiefe Ergründung der Frage, wie die Geisteskrankheit des pathologischen Altruismus („pathological altruism“) induziert werden konnte, ist unsere Lage nicht zu begreifen.

  61. wer eine wichtige Sicht der Dinge lesen will

    Peter Sloterdijk
    „Die schrecklichen Kinder der Neuzeit“

    ABER, Vorsicht!
    Setzt für ordinär gebildete Leute
    wie mich Geduld voraus.

    Lohnt sich jedenfalls, auch für Ungebildete.

  62. #74 Hansi (13. Jul 2015 14:49)

    Ganz so unrecht scheinen mir Nobi und Kaleb wohl nicht zu haben. Was wusste sogar schon dieser Napoleon über die Deutschen zu berichten:

    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“

  63. Ist ja nicht nicht nur Griechenland. Als ich nach 4 Jahren Abwesenheit 2008 wieder auf Mallorca wahr, habe ich den vom Flughafen nach Cala Rajada nicht mehr gefunden. Alles neue Straßen, Ortsumgehungen, Kreisverkehre, nagelneu mit EU GELD gebaut

  64. Das ist eine Ungeheuerlichkeit, die nur eine vernünftige Reaktion zulässt: Den sofortigen Abbruch aller diplomatischen Beziehungen zu Griechenland! Doch was tun unsere Volksver(t)räter? Schieben diesen Kretins das dritte Hilfspaket in den Rachen. Nicht von ihrem Privatkonto, weil sie so gute Menschen sind. Sondern von den Steuern des dummen Michels, der sich zum Dank beschimpfen lassen darf mit Vergleichen, die sich doch eigentlich von selbst verbieten.

  65. #83 Cedrick Winkleburger (13. Jul 2015 16:44)

    Genau das gleiche in Portugal. Die gesamte Westküste ist jetzt (im Gegensatz zu vor 15 Jahren) touristisch voll erschlossen. Modernste Straßen und Infrastruktur vom Feinsten. Ich habe kaum noch was wiedererkannt. Dank Nahtzieh-Deutschland.

  66. @Hansi:

    Nennen Sie doch ein dümmeres Volk im Jahr 2015.
    Wer vernichtet außer den verblödeten Deutschen 2015 noch seine Heimat, seine soziale Existenz und Sicherheit?

    Zum Beispiel die Amerikaner.
    Zum Beispiel die Griechen.
    Haben Sie auch nur die Spur einer Ahnung wie es da aussieht?

    Zum Beispiel die Syrer. Das war ein schönes Land und ist jetzt die Hölle.

    (Um nur drei ganz drastische Beispiele zu nennen. Auf dem Niveau von Deutschland gibt es Dutzende. Ich halte keines der genannten Völker für dumm und bin auch nicht an so einer kindischen Völker-Dummheits-Rangfolge interessier.)

    Achsooooo… Das macht gar nicht das amerikanische, das griechische und syrische Volk?

    Aber das deutsche Volk macht es natürlich höchstselber. Mit der tollen Demokratie.

    Falls Sie es sind, der unser Land zerstört, warum verdammtnochmal hören Sie dann nicht heute noch damit auf?

  67. die merken wirklich nichts mehr. Die Griechen aus dem € rausschmeißen, damit sie es endlich merken, daß Geld nicht auf den Bäumen wächst. Wer die Linken wählt, muss es eben lernen, daß Linke noch nie mit Geld umgehen konnten. Außerdem wäre es eine Warnung an andere potentielle Pleitekandidaten. Die Drachme wieder einführen, sie wäre sofort nur noch einen Bruchteil wert und niemand will sie haben. Alle wöllten den € und nach einer Weile wäre die Drachme nicht mehr auf dem Markt. Wie in Montenegro.

  68. #74 Hansi (13. Jul 2015 14:49)

    #82 BRDDR (13. Jul 2015 16:04)
    #74 Hansi (13. Jul 2015 14:49)

    Ganz so unrecht scheinen mir Nobi und Kaleb wohl nicht zu haben. Was wusste sogar schon dieser Napoleon über die Deutschen zu berichten:

    ich bin erfreut das doch nicht alle für dumm zu erklären sind .Aber wenn ich den täglichen Trott auf Deutschlands Straßen beobachte und dann die Nachrichten höre , ja was soll ich dazu sagen !
    Dann kommt dazu was ich den ganzen Tag lese , erst vor ein paar Stunden , Monsanto kriegt Patent auf Brokolie . So ich habe hier auch schon ein paar mal über TTIP geschrieben oder kommentiert , aber hier lesen zu wenig , die Schreiber hier die wissen meißtens bescheid aber da kommt wider die Frage , ist das Volk so trantütig das die sich wirklich für nichts mehr interessieren ? Den Bericht über Monsanto beim MDR gesendet, so da müßten doch die Drähte heiß laufen , oder ?

  69. Welcher nur halbwegs Politinteressierter hat nicht gewusst, dass es genau so kommt?! Großes (langweiliges) Schmierentheater für den Volkszorn, damit er sich ein paar Woche lang entladen und somit verpuffen kann und im Endeffekt wie immer dann doch die deutsche Geldbörse gezückt um zu zahlen, zu zahlen und nochmals zu zahlen. Wir alle freuen uns, wenn wir an den berühmten stressbedingten Herzinfarkt sterben und die relaxt-faulen Griechen somit durch nicht in Anspruch genommene Rentenbezüge weiterhin alimentieren. Merkel und Rollstuhl-Schäuble nicken das ab.

  70. Das ist eine Ungeheuerlichkeit, die nur eine vernünftige Reaktion zulässt: Den sofortigen Abbruch aller diplomatischen Beziehungen zu Griechenland!
    #83 Baerbelchen (13. Jul 2015 17:05)

    Aber doch nicht von Menschen, denen sowohl in Bezug auf ihr Land als auch auf ihre eigene Person Begriffe wie Stolz, Ehre und Selbstachtung fremd zu sein scheinen. Das war drei Jahren so, das ist heute so:

    Die Griechen beschimpften Deutschland. Angela Merkel aber warnte vor den katastrophalen Folgen einer griechischen Insolvenz. Wer beide Meldungen am selben Tag in der Zeitung las, musste sich fragen: Warum fehlt in der Eurodebatte nach den finanztechnischen und politischen Kontroversen die dritte Dimension, die Selbstachtung?

    Der italienische Ministerpräsident Monti verlangte von Berlin Respekt für Italien, obwohl er eher Hilfe erwartete als brachte. Und die Bundeskanzlerin? In Griechenland wurde das von ihr vertretene Land über viele Wochen zum Teil maßlos verunglimpft, nicht selten mit Nazi-Vergleichen, die gegenüber einer seit mehr als sechs Jahrzehnten funktionierenden Demokratie schlicht unanständig sind. Warum verlangte Frau Merkel nicht vom griechischen Ministerpräsidenten, dass er sich gegen die Verunglimpfungen verwahrt?

    http://www.pi-news.net/2012/08/merkel-und-deutschland-keinerlei-selbstachtung/

  71. Sitzt ein Gast in der Kneipe und ruft:
    „Hey, Wirt, bring mal Geld,
    ich möchte bezahlen.“

    (gehört auf n-tv, Telebörse)

  72. Aha, deutsches Geld annehmen ist also Ausschwitz, so so. Na dann sitzt der deutsche Arbeitnehmer, der Geld an diesen EU besoffenen Drecksstaat abdrücken muß in der leibhaftigen Hölle, oder wie?
    Hoffentlich lehnt das grieschiche Parlament dieses „unwürdige“ Geld ab und geht stolz in den Untergang. Ich würde den Griechen jetzt noch nicht einmal mehr Lebensmittel zukommen lassen. Im Gegenteil, ich würd ihnen gerne die EU-Luftpumpen auf den Bauch binden, die können sie ja verspeisen. Ich würde es nicht wissen wollen.

  73. Sag ich doch, die EU sät Feindschaft und zwar tödliche.

    Nichts haben die im Griff
    Aber islamisieren wollen die.

    Da finden die bereichernd.

    Sie finden es bereichernd etwas, dass uns bis zur Abartigkeit fremd ist bei uns anzusiedeln, diese Zauberlehrlinge.

  74. #94 Hansi

    „Nur weil da in Kalifornien gerade die Hispanics die „Mehrheit“ haben? Im Unterschied zur Irrenanstalt BRiD fühlen die sich als Amerikaner.“

    Werter „Forist“, die Latinos im bevölkerungsreichsten Bundesstaat der VSA sind weder in der „Mehrheit“ noch in der Mehrheit:

    „Kalifornien hat 37.253.956 Einwohner (Stand: U.S. Census 2010), davon sind 61,6 % Weiße, 14,9 % Asiaten, 7,2 % Schwarze und Afro-Amerikaner, 1,9 % Indianer, 0,8 % Hawaiianer (Mehrfachnennungen waren zugelassen). Unabhängig von der Rasse identifizieren sich 37,6 % als Hispanics.“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kalifornien

    Aus welchem Ponybüchlein informieren Sie sich? Sogenannte „Amerikaner“ gibt es nicht. Glauben Sie im Ernst, wenn es in einem Mittelstandsviertel der Neger ein hübsches Haus zu günstigem Preis zu erwerben gibt, daß ein Weißer dort einziehen möchte?
    Falls es „Amerikaner“ gäbe, dann berichteten die Hauptstrommedien: „Amerikanischer Polizist erschoß amerikanischen Rauschgifthändler.“ In Wirklichkeit zählt bei solchen Vorfällen aber einzig und allein die Rassenzugehörigkeit. Wer immer noch diesen Lötzinn des 1926 verstorbenen Schriftstellers Zangwill glaubt mit dem „melting pot“, dem kann man auch erzählen, daß im Himmel gerade Jahrmarkt sei.

    In den VSA gibt es die Rassensondergesetze der Affirmative Action: An jede Rasse werden soundsoviele Studienplätze vergeben (nach Bevölkerungsanteil). Im BUNTEN Kalifornien findet ein hübscher Rassenkrieg zwischen den zahlenmäßig überlegenen christlichen Latinos und den Negern statt.
    An der Ostküste zahlen die zahlenmäßig dort überlegenen Neger es den Latinos heim.

  75. #96 Eddie Kaye

    He, ganz vielen Dank für die Weiterbildung. War doch reichlich faul beim Gugeln und verspürte dann ein gewisses Unbehagen, nachdem ich die alten Daten abgesendet habe.

  76. Ich liebe Griechenland, aber mein nächster Griechenland-Urlaub ist in weite Ferne gerückt. Die Griechen sind also auf ihre Art genauso dumm wie wir, ihre Hauptkunden so zu brüskieren.

  77. Ansonsten glaube ich nicht, dass eine Rückkehr zu Drachme GR in den Abgrund reißen würde, zumindest kann es für GR eigentlich nicht schlimmer werden, wenn angeblich jetzt schon Menschen verhungern.

  78. Warum sollten die Griechen überhaupt Steuern eintreiben, wenn sie doch Kredite bekommen?!

    Ich habe gerade meine Bundestagsabgeordneten angemailt (den ich gewählt hatte und den Wahlkreisgewinner) und freundlich gebeten, gegen weitere Hilfen zu stimmen, warum und wieso und wen ich anhand welches Kriteriums wählen werde.

  79. Die meistverkaufte Zeitung „Ta Nea“ titelt: „Gordischer Knoten“. Auf der Frontseite prangt eine Karikatur, die Wolfgang Schäuble in Napoleons Uniform zeigt. Der Finanzminister präsentiert Tsipras eine Liste. Griechenlands Premier antwortet: „Nein, nein, nein! Ich werde niemals eine Schlinge tragen.“ Währenddessen schaut die Welt zu und sagt: „Alle sind verrückt geworden.“
    ******************************************************************************************************
    ALLES BÖSWILLIGE ÜBERSEZTZUNGEN!
    „NEIN NEIN ICH WERDE NIEMALS EINE
    K R A W A T T E TRAGEN“ Das kommt aus seinem Mund und wird im focus mit Schlinge um den Hals übersetzt. Pfui Tzaziki! Soviel Griechisch versteht
    fast jeder Depp, da kann man direkt „dran fühlen“.
    Wir werden von hinten bis vorn belogen!
    H.R

    Das griech. Volk wird seit Jahrzehnten genauso beschi§§en wie das Deutsche Volk. Aus dem selben Grund: Geldgier der Politeliten hüben wie drüben.
    Wir müssen uns frei machen von den Schmarotzern im „Bunten-Tag in Bürlün“!

  80. Wenn das so ein schönes Leben in Auschwitz ist, dass man völlig überschuldet von Deutschland aus mit Geld das man nicht verdient überschüttet wird, damit man ein durch nichts begründetes Luxusleben führen kann, will ich auch dorthin.

    Warum lässt sich die Zonenwachtel eigentlich dazu herab, die Griechen zu beleidigen, sowas macht man als anständiger Mensch nicht.
    Sorry, ich merk grade anständig und Mensch trifft auf Erika beides nicht zu, das gilt aber für viele ihrer Politikerx ebenso.

    #14 joerny; Und aus diesen sogenannten Vorschlägen lese ich heraus, dass das lediglich für diejenigen geplant (wird aber eh nicht ausgeführt) ist, die zukünftig mal in Rente gehen.

    #18 Der boese Wolf; Der SPDler hat offenbar in der Schule nicht aufgepasst. Auch bei uns gibts Massen an Millionären. Angeblich ist hier sogar der prozentuell grösste Anteil weltweit an Millionären zu finden. MAg sein dass Griechenland Onassis hat, wir hier haben Albrecht, Lidl, Quandt und einige andere.
    Trotzdem ist unsere durchschnittssparquote grade mal bei unter 30% der Griechen.

    #24 Niclaso; Wie kann man dieses stolze Volk nur so beleidigen. Da wollten sie bloss 53Mrd Mrd und müssen jetzt plötzlich noch 30Mrd mehr auf den Kopf hauen.

  81. Was ich viel schlimmer finde als irgendwelche abstrusen Dinge in Griechischen Zeitungen, ist dass so viele Deutsche das ganze nach BLÖD-Zeitungsmanier an ihrem Stammtisch ummünzen in „Die Griechen sind an allem Schuld!“

    Vielen Dank Frau Merkel und vielen Dank EU-Bürokraten für den Frieden, den ihr uns mit dem Euro und der EU gebracht habt.

    Und je größer das Gepöbel gegen die Griechen, desto mehr stehe ich zu ihnen!

    Mich kotzen inzwischen die Deutschen aus verschiedensten Gründen viel mehr an!

  82. #15 Adra

    Dir ist aber schon bewusst, dass Deutschland über 2 Billionen Euro Schulden hat, eine Summe, die unsere Kinder und Enkel noch bis an ihr Lebensende zurückbezahlen müssen?
    Und eine Gesellschaft, in der die zukünftigen Generationen DEINE Rente zahlen dürfen, bis sie 80 sind, weil DEINE Generation zu wenig Kinder gezeugt hat.

    Wieso hast DU denn so über Deine Verhältnisse gelebt? Wieso mutest DU unseren Kindern das zu? Wieso hast DU Dich von den Politikern mit ungedeckten Checks bestechen lassen?

    Ach das warst Du gar nicht?
    Du bist der einzige anständige Mensch hier?
    Dann sind es wohl DIE DEUTSCHEN, die solche unverantwortlichen Drecksäcke sind, dass sie ihren Kindern unbezahlbare Schulden und ein ruiniertes Sozialsystem überlassen!
    Es sind ja auch DIE dEUTSCHEN, die das EURO-System mit aller Macht erhalten wollen.
    Es sind DIE DEUTSCHEN, an deren Wesen mal wieder die Welt gesesen soll.

    Die DEUTSCHEN sind offensichtlich die Durchgepeitschten! So lange es noch irgendwie läuft lässt es sich gut über die anderen lästern. Aber warte mal ab, was hier in 10 oder 20 Jahren abgeht!

    Mich kotzt diese ignorant „Die Griechen sind an allem schuld und wollen uns erpressen“ Scheisse einfach nur noch an!

    Das ist nur noch Unter-dem-Stammtisch-Niveau.

  83. Der eigentliche Skandal ist doch der, dass Griechenland wieder mit etlichen Milliarden geschmiert wird, ohne dass es in dem Land Anstrengungen zur Etablierung einer effektiven Volkswirtschaft geben wird!

    „Griechenland in Auschwitz“ und dergl. Parolen sind nun gegen Deutschland als Hauptfianzier gerichtet (ausgerechnet von Griechen mit ihrem kulturnarzißtischen National-Sozialismus quer durch alle Parteien!)
    Solcherart Vulgär-„Anti-„Faschismus trifft aber – ausgerechnet! – auch und gerade Israel, dem vom linksliberalen Pöbel und dessen Lügenmedien seine Wehrhaftigkeit vorgeworfen wird (unterlegt von „unterbewußten“ antisemitischen Reaktionen auf Juden in Uniform)! So wird der Gaza-Streifen, der von den Hamas-Gangstern kontrolliert und von der EUdSSR teuer subventioniert wird (Griechenland!!!), permanent als „Warschauer Ghetto Israels“ bezeichnet…

    In dem Zusammenhang muss auch die abgeschmackte Gleichsetzung von eliminatorischem Antisemitismus mit berechtigter Islamgegnerschaft gemäß einer totalitär-dialektischen „Logik“ à la „1984“ gesehen werden!
    Obwohl in Berlin angesiedelt, wird das sogenannte Zentrum für Antisemitismusforschung (ZfA) als „sozialwissenschaftliche“ und linksgedrehte Forschungseinrichtung an der TU Berlin auch dann nicht „aufwachen“, wenn in der Stadt ein Kalifat oder eine „islamische Republik“ ausgerufen würden, was ja aufgrund des dort herrschenden Multikulti-Irrsinns und einer offiziösen Appeasementpolitik „unserer“ GroKo samt ihrer linksgrünen Schmutz“opposition“ nicht einmal absurd ist!
    Unter ihrem Chefideologen Wolfgang Benz und in Gestalt einer sogenannten Yasemine Shooman hat diese Ideologieschmiede in konsequenter Anwendung linker „Dialektik“ in der Tradition Stalins, der namens des „Anti-Faschismus“ schließlich mit Hitler einen Pakt abschloß, eine perverse Propagandakampagne entfacht, die Antisemitismus mit „Islamfeindlichkeit“ (d. h. schon mit Islamkritik und -phobie [= Furcht!!!]) gleichsetzt, so als müssten die rechtsfreien islamischen Parallelgesellschaften bei uns statt mit sozialstaatlicher Alimentierung täglich mit ihrer Deportation rechnen!
    Es gibt und gab natürlich auch nie jüdische Weltherrschaftsansprüche, außer man/frau ist Antisemit und glaubt daran sowie an die „Protokolle der Weisen von Zion“, die sich in arabischen Ländern größter Beliebtheit erfreuen. Aber islamische Machtansprüche auf Weltherrschaft gibt es dagegen sehr wohl – aktuell unterlegt und von der Organisation für Islamische Zusammenarbeit (0IC) forciert mit Öl, Terror und Bevölkerungsexport, früher mit Eroberungen, Sklavenraub und „Heiligem Krieg“!

    Die kackfreche Unverfrorenheit mit der überall Linke, von liberal bis extremistisch, für die griechische Faulenzer- und Bakschisch-Gesellschaft dauerhafte Alimentierung fordern oder die Aufnahme (inklusive lebenslange sozialstaatliche Rundumbetreuung) von sogenannten „Flüchtlingen“, wenn die nur den halben Ar… über die Grenze gebracht haben, ist nur die halbe Wahrheit. Die andere ist, dass jede Kritik daran, ja jedes Formulieren eigener, z. B. deutscher Interessen, zum „Nazitum“ und zum „Faschismus“ erklärt werden.
    Hatte gestern ein besonders fades Exemplar der Lügenmedien, die mit Abstand langweiligsten „Nürnberger Nachrichten“ (NN), in der Hand, wo sich ein türkischstämmiger Redakteur allen Ernstes über den „unberechtigten Vorwurf der Lügenpresse“ ausließ.
    In der Ausgabe forderte dann u. a. ein NN-abhängiger Gutmensch im Leserbrief dazu auf, Demonstranten gegen „Flüchtlings“heime in Herkunftsländer von „Flüchtlingen“ zu expeditieren, damit „sie mal Bürgerkrieg“ kennenlernen würden! Dabei ist dass ist doch gar nicht nötig, denn Bürgerkrieg, Terror und rechtsfreie Zustände bringen die doch zu uns!
    Jede Ausgabe der NN ist voll mit manipulativen Beiträgen und Kampfbegriffen („fremdenfeindliche“ PEGIDA, „Nazis in Gostenhof“ usw.)
    Mehr und offener haben auch die Blätter in der DDR nicht „gelogen“!
    Und der „Anti-„Faschismus der Einheits-Sozialisten lebt heute überall bei uns weiter fort und wird wie von SED und Stasi gegen unser Land, die „BRD“, verwendet, wobei „unsere“ heutigen Medien dabei mitspielen!

  84. ich kenne jemanden,
    der wäre froh gewesen,
    wenn seine Familienmitglieder,
    mit einer solchen staatlichen
    Alimentierung davongekommen
    wären – statt Holocaust…

  85. wo bleibt der
    Aufschrei der Gutmenschen
    wegen der missbräuchlichen
    Nutzung des Wortes
    Holocaust

  86. Selbst wenn man den Polit-Irrsinn von Schäuble und Zonenwachtel für gut halten WÜRDE: warum sagt denn keiner mal den Griechen, daß die Drachme ein wahrer Segen für sie wäre, ihnen einen Teil ihrer Identität, Souveränität und Würde zurückgeben würde!!! By the way:das selbe gilt für unsere gute D-Mark, die von Kohl und Waigel abgeschossen wurde!!!!

Comments are closed.