planegg_gymSeit 22. Juni müssen auch die Schüler des Feodor-Lynen-Gymnasiums in Planegg (Bayern) ihre Schule mit Illegalen – hauptsächlich aus afrikanischen Ländern wie Eritrea, Mali, dem Senegal, Somalia, Nigeria und Afghanistan, teilen. In der Dreifachturnhalle einquartiert leben sie da ihre Gewaltfolklore. Bis zu 200 Personen bietet die Halle Platz und der wird wohl auch über kurz oder lang bis zum letzten Quadratmeter genutzt sein. Was sich seit dem Eintreffen der Asylforderer an der Schule abspielt, hat uns ein Leser mitgeteilt und mit Fotos, die PI exklusiv vorliegen, belegt. Tägliche Polizeieinsätze, Randale, Brandstiftung und auch die Krätze haben Einzug gehalten und sind nun wohl Alltag an der Schule.

(Von L.S.Gabriel)

Unser Leser berichtet:

Obwohl doch Ramadan ist, wird randaliert, weil es nicht zweimal täglich warmes Essen gibt und die Bewohner werfen Teller und Essen auf die Sicherheitsleute.

planegg2

Sie schmeißen die Tüten mit Brot, Obst, Butter, Wurst und Käse weg, zerstören Teller und zündeten letztendlich um 3.15 Uhr heute Nacht einen vollen Müllcontainer an.

planegg_feuer

planegg4

Das alles auf einem Schulhof, auf dem heute normaler Unterricht stattfindet, eine Grundschule ist auch direkt daneben. Niemand schützt diese Kinder. Die Gutmenschen vom Helferkreis untersagen zudem noch, dass Infoflyer zur Krätze aufgehängt werden, „damit keine Ängste geschürt werden“. In der Einrichtung ist mindestens ein Krätzefall bekannt. Die Polizei muss mindestens dreimal am Tag gerufen werden und wurde angewiesen, möglichst nur noch in zivil und ohne Auto zu kommen, um den Anwohnern nicht ein falsches Bild zu vermitteln.

Drogenhandel und Schlägereien wegen Diebstahls sind an der Tagesordnung. Gespendete Kleidung wird auf dem Schulhof und an Bushaltestellen in Mülleimern gefunden. Ein Fußball, den ein sechsjähriger Junge gespendet hat, wurde zerschnitten und als Aschenbecher benutzt. Trotzdem kommen täglich Gutmenschen und bringen neue Sachen. Es ist einfach eine Schande, was dort unseren Kindern und Anwohnern angetan wird.

In den weißen Tüten befinden sich immer eine Packung Wurst (Geflügel), eine Packung Käse (200g), zwei kleine Butterbecher, zwei kleine Marmeladen- und Honigbecher, etwa fünf Scheiben Brot, zwei Äpfel und zwei gekochte bunte Eier. Das ist aber nicht gut genug für die schwarzen Herrenmenschen. Das wird ungeöffnet weggeworfen und lieber zum Fastfood gefahren.

planegg1jpg

Danach wird dann in die Duschen ge….

planegg6

… und dann: ab zum Beten.

planegg3

Gestern, den 01.07.2015 hatten wir in der Turnhalle zwischen 8 und 10 Uhr dreimal die Polizei rufen müssen, weil sich Schwarze untereinander wegen eines Steckdosenplatzes für die neuen i-Phones geschlagen haben – etwa zehn gegen zehn. Die Polizei war gerade erst fünf Minuten weg, als es erneut los ging – Albaner gegen Schwarze. Ein Albaner hatte in das Waschbecken uriniert. Ausgetragen wurde der Streit mit Wandverkleidungen und Bierflaschen.

Etwa 30 Minuten später gingen zwei Schwarze wegen einer Telefonkarte mit Fäusten aufeinander los. Der Krankenwagen musste anrücken und einen Verletzten mitnehmen.

Jedes Mal, wenn die Polizei eintraf, versteckten sich sowohl Täter als auch die jeweils Geschädigten und leugneten die Tat natürlich, sodass die Polizei niemanden verhaften konnte. Nach dem dritten Einsatz kam die Polizei mit ca. 30 Mann und einem Hund, hat sich schön auf der Tribüne aufgestellt, brav gewartet, bis alle fertig gebetet hatten und dann per Megaphon eine Ansage in Englisch gemacht, dass falls die Polizei noch einmal kommen müsste in dieser Nacht, man Verhaftungen vornehmen und Hausverbote durchgesetzt werde. Danach war dann erst einmal Ruhe.

Um 5 Uhr in der Früh wurde dann wieder mal versucht, Klamotten im Klo runterzuspülen und es wurde wie üblich mit Essen herumgeschmissen.

In einem Schreiben an die „lieben Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Planegg“ wirbt Bürgermeister Heinrich Hofmann (SPD) um Verständnis für die „Menschen, die oft schwere Schicksalsschläge zu verkraften und zumeist eine physisch wie psychisch anstrengende Flucht hinter sich haben“ und wünscht sich von seinen Wahlschafen, diese „offen aufzunehmen“.

Die Schüler des Gymnasiums haben keine Wahl, sie unterliegen der Schulpflicht und sind nun gefangen in einem Irrsinn aus Gewalt und erschreckenden, ansteckenden Krankheiten in ihrer unmittelbaren Umgebung. Ihr Trauma wird sich erst in einiger Zeit zeigen, so wie bundesweit die Auswirkungen dieser bürgerfeindlichen Politik auf unsere Kinder erst in Monaten oder Jahren sichtbar sein werden.

Der Bürgermeister von Planegg empfiehlt:

Sollten Sie Fragen haben oder ein Anliegen vorbringen wollen, dann können Sie sich gerne an das Landratsamt München wenden. Als erste Ansprechpartner stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen der Koordinierungsstelle Asyl, Frau Brodback und Frau Sternstein-Böttcher unter den Telefonnummern 089/6221-2129 bzw. -2907 oder unter der E-Mailadresse asylbewerberunterbringung@lra-m.bayern.de zur Verfügung.

In der Gemeinde Planegg können Sie sich gerne an Herrn Schaudig (Tel. 089 / 89926-205, schaudig@planegg.de) oder an Herrn Götz (Tel: 089 / 89926-103, goetz@planegg.de) wenden. Auch sie stehen für Fragen gerne zur Verfügung.

Wir denken, es kann aber durchaus auch der gewählte Volksvertreter selbst kontaktiert werden:

Kontakt:

Gemeinde Planegg
Bürgermeister Heinrich Hoffmann (SPD)
Pasinger Str. 8
82152 Planegg
» E-Mail: gemeinde@planegg.de
» Facebook


Wenn auch Sie Ähnliches aus Ihrer Stadt berichten können, dann wenden Sie sich bitte an uns. Schreiben Sie ein paar Zeilen zur Situation. Wenn es Ihnen möglich ist, machen Sie bitte das eine oder andere Foto und schicken Sie es an PI. Dort, wo die Medien aufhören zu berichten, machen wir mit Ihrer Hilfe weiter!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

189 KOMMENTARE

  1. Horst Seehofer, übernehmen Sie ! Deutschland wartet auf Taten, der dummen Sabelei ist Genüge getan. Bevor Deutschland brennt und Angriffe auf die einheimische Bevölkerung an der Tagesordnung sind, müssen Lösungen her, oder wollen Sie warten, bis sich Melizen gründen um die Ordnung wieder herzustellen ?

  2. Die Gutmenschen vom Helferkreis…

    Namen, Namen, Namen oder haben die keine? Am besten gleich mit Emailadresse. Zumindest der Helferkreis wird ja eine haben.

  3. „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.“ (Ha,ha!) Wenn man es nicht sieht, man glaubt es einfach nicht. Schlimmer noch sind aber diese vollidiotischen Gutmenschen, die meinen, diese unhaltbaren Zustände auch noch verschleiern zu müssen. Eine Schande sind diese schäbigen Lumpen!

  4. Die Polizei muss mindestens dreimal am Tag gerufen werden und wurde angewiesen möglichst nur noch in zivil und ohne Auto zu kommen, um den Anwohnern nicht ein falsches Bild zu vermitteln.

    Wie geil ist das denn? Den Satz muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Soviel Realitätsverdrehung und -verleugnung ist krank.

  5. Ds ist die „bunte“ Republik, welches die debilen Gutmenschen und die Deutschenhasser ala Antifa fordern. Das ist euer „bunt?“… ich nenn sowas Scheiße…

  6. Schmeisst die endlich raus alle, die sind alle illegal hier, Politiker brechen Gesetze, alle raus, raus, das ist unser Land unsere Kinder, unsere Schulen, wer in Duschen scheixxt hat in bei uns nichts verloren. Raus!

    Die gehen mit uns um wie mit Affen und Schweinen. Raus!

  7. Vielleicht ist das Ganze ja auch nur ein perfides Experiment:

    „Wie viel ist der Dummmichel bereit zu ertragen?“

    Ich befürchte, die Wahlergebnisse würden erst dann vernünftg ausfallen, wenn in jeder Familie ein Mitglied durch „Neubürger“ um die Ecke gebracht wurde.

  8. Schlimmer noch sind aber diese vollidiotischen Gutmenschen, die meinen, diese unhaltbaren Zustände auch noch verschleiern zu müssen. Eine Schande sind diese schäbigen Lumpen!

    Dieses „Gut“menschenpack fabuliert ständig von einem Lügengebäude, macht der Bevölkerung was vor, was gar nicht existiert. Die Wahrheit sieht so aus…

  9. #3 Der boese Wolf (02. Jul 2015 15:24)

    Die Polizei muss mindestens dreimal am Tag gerufen werden und wurde angewiesen möglichst nur noch in zivil und ohne Auto zu kommen, um den Anwohnern nicht ein falsches Bild zu vermitteln.

    Wie geil ist das denn? Den Satz muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Soviel Realitätsverdrehung und -verleugnung ist krank.
    ——————–
    Vielleicht werden bald auch die Toten schnell weggeräumt – damit kein falsches Bild entsteht!

  10. Das Rumschmeißen mit Essen und Kot ist eine Spezialität von Schimpansen, die – die Chimps – ich aus vielen Gründen absolut nicht leiden kann.

    Vorschlag: Wir quartieren diese Troglodyten (gegen die waren die Völkerschauen um 1900 hochzivilisierte Gepflogenheiten) in den Zoos hinter Panzerglas ein und lassen statt dessen alle Zoobewohner (samt Löwen, Tigern, Schimpansen) frei. Der Gewinn an Sicherheit und Komfort für die Deutschen wird ungeheuer sein.

  11. Die Biographie Feodor Lynens trägt den Titel „Sei naiv und mach’ ein Experiment“. Ich finde das passend.

  12. Ein brennender Müllkontainer ? Erstaunlich, daß das noch nicht zu einem „ZDF-Spezial“ zum Thema Rechte Gewalt geführt hat, und anschließend an die UN-Menschrechtskommission überwiesen wurde…

  13. „Menschen, die oft schwere Schicksalsschläge zu verkraften und zumeist eine physisch wie psychisch anstrengende Flucht hinter sich haben“ und wünscht sich von seinen Wahlschafen diese „offen aufzunehmen“.

    Wieso brauchen wir psychisch kranke „Fachkräfte“?
    Haben wir nicht schon genug psychisch kranke Politiker?

  14. Planegg ist schön bunt. Damit es noch Bunter wird, braucht Planegg unbedingt noch mehr Bunt-Fachkräfte.

  15. Oh Mann, Eure Berichte … Man kann so einen, ja regelrechten Hass bekommen.

    Das ist ja bald schlimmer als die „DDR“ je war …

  16. Diese Massen an Kuckucke, auch Herrenmenschen genannt, können sich schon benehmen, Korankonform und völlig friedlich. Schließlich haben sie eine kräftezehrende Flucht hinter sich. Ja nee ist klar. Wer flüchtet ist zufrieden ein friedliches Plätzchen gefunden zu haben, und hausen nicht wie die Vandalen. Werfen Lebensmittel weg, wo man da wo die herkommen, sich höchstwahrscheinlich geprügelt hätte.

  17. #7 Lepanto2014 (02. Jul 2015 15:32)

    Ein brennender Müllkontainer ? Erstaunlich, daß das noch nicht zu einem „ZDF-Spezial“ zum Thema Rechte Gewalt geführt hat, und anschließend an die UN-Menschrechtskommission überwiesen wurde…
    ———————
    Den Negern hat die Antifa noch nicht beibringen können wie man ein Hakenkreuz an die Wand schmiert!

  18. #3 indubioproreo (02. Jul 2015 15:22)

    Vor Ort wird man die Namen kennen, und sie werden so schnell nicht vergessen werden!

  19. Würde sich ein Christ in einem Arabischen Land nur 1 Prozent von dem erlauben, was die Muslime hier (in der Schweiz) tun, wäre er schon längst eingesperrt.

    Amor Ben Hamida, Tunesischer Schriftsteller, im Schweizer Fernsehen.

  20. Griechia hat seine Banknotenpressen kaputtgemacht!

    BILD

    http://www.bild.de/politik/ausland/griechenland-krise/aktuelles-aus-athen-grexit-griechenkrise-41605440.bild.html
    Varoufakis: Griechenland hat keine Notenpressen für Drachme mehr

    Athen – Eine Rückkehr vom Euro zur Drachme würde Griechenland nach Angaben von Finanzminister Yanis Varoufakis auch vor äußerst praktische Probleme stellen.

    „Wir haben die Notenpressen zerstört”, sagte Varoufakis im australischen Radiosender ABC. Im Jahr 2000, ein Jahr vor der Einführung des Euros, war nach seinen Worten „eines der ersten Dinge, die wir tun mussten, alle unsere Notenpressen loszuwerden” – als Teil einer Beteuerung, dass „diese Währungsunion unumkehrbar ist”. Zum Drucken der Drachme habe Griechenland somit „keine Kapazitäten” mehr.

  21. Wenn sich alle Eltern weigern würden, ihre Kinder in diese Schule zu schicken…. aber von so viel Courage kann man nur träumen.
    Wer wirklich verfolgt wäre würde sich niemals so erbärmlich benehmen!

  22. Hallo @PI – Redaktion,

    wären das nicht schon einmal geeignete Aufnahmen für den Fotowettbewerb von MM?

  23. Die Gutmenschen vom Helferkreis untersagen zudem noch das Infoflyer zur Krätze aufgehängt werden „damit keine Ängste geschürt werden“. In der Einrichtung ist mindestens ein Krätzefall bekannt.

    Die Polizei muss mindestens dreimal am Tag gerufen werden und wurde angewiesen möglichst nur noch in zivil und ohne Auto zu kommen, um den Anwohnern nicht ein falsches Bild zu vermitteln.

    Diese Gutmenschen sind ja eine Plage geworden mittlerweile.

    Es soll den Anwohnern vor allem wohl kein richtiges Bild vermittelt werden, denn dann würden ggfs. Konsequenzen gezogen und die Gutmenschen könnten vielleicht nicht mehr helfen.

    Da würden ihre super-egoistischen Welten ja völlig zusammenbrechen. Und das muss auf jeden Fall verhindert werden.

  24. Es läuft bestens – genau so muss es sein… Das wird ein heisser Sommer 🙂 Und morgen ist wieder Terrorfreitag mit Ramadanbonus. Wo es da wohl wieder kracht?

  25. Unglaubliche Zustände. Aus diesem Grund und vielen anderen möglichen Varianten der Bereicherung gehen die klugen Sachsen auf die Straße und lassen sich seit Monaten beschimpfen. Man will diese Zustände hier eben möglichst verhindern.
    Warum geht man im Westen nicht massiv auf die Strasse? Ich verstehe auch die Eltern dieser Schulen nicht, warum lasst ihr euch das gefallen? Für die Freiheit muß man Mut aufbringen und kämpfen. EIGENTLICH HILFT NUR NOCH EIN GENERALSTREIK, DOCH WER ORGANISIERT IHN. ETWAS MUSS PASSIEREN.

  26. Diese Dinger sind offensichtlich unfähig, in einer (extra für sie bereitgestellten) sauberen, friedlichen, Nahrung-Strom-und-Wasser-für-Alle-Umgebung zu leben. Wenn die nicht alles zukoten, verwüsten und mit ununterbrochenen Prügeleien und Messereien überziehen können, sind sie nicht glücklich.

    Nevercombackairlines mit einer Flotte von A320 scheint da ein gutes Modell. Wird billiger als die Daueralimentierung dieser skrupellosen primitiven Mordbrenner. Anschließend kann man die Flieger gebraucht an Emirates verticken…

  27. Unser größtes Proplem sind nicht die Asylanten, es sind die Gutmenschen, die Steigbügelhalter und die Asylindustrie.

  28. Mir fällt zu den Bildern nichts mehr ein.
    Und gestellt, wie sicherlich einige Gutmenschen glauben, sind die sicherlich nicht.
    Das mit dem Koten in Duschen und Wannen praktizieren die auch in anderen Ländern.

    Wo sind eigentlich die Eltern,?
    Warum demonstriert dort niemand der Eltern?
    Ich würd mein Kind von der Schule nehmen…. Argh i könnt kotzn.

  29. Also bei der Duschsezene hats bei mir aufgehört…ich weiß ja,dass die andere Vorstellungen vom Schei…. haben…aber Himmel,wie primitiv und abartig muss man sein – wenn ich das Bild sehe. Mir wird speiübel. Und ich kann normalerweise fast alles sehen und ertragen,aber da hörts bei mir komischerweise auf…und zwar komplett.

    Ganz ehrlich,ich wünsche es mir schon geradezu,dass die Deutschen – also wir, es so richtig abbekommen. Ich möchte das es knallt.

    Denn, anders wird es der dumme Michel nicht rallen in seinem scheiss 70 Jahre totpropagandasiertem Schaafs-Gehirn !!!!

    Erst wenn jede 4/5 deutsche Frau Opfer eines Bereicherers geworden ist,alle Strassen(teilweise schon jetzt) voll mit herumlungernden „Schwarzen“ sein werden, die auf Großherrscher machen und mit einem ewig breiten grinsen von einem Ohr zum anderen an uns vorbeilaufen,erst dann, aber auch nur vielleicht, wagt man es sowas wie ein Wirgefühl neu auferstehen zu lassen, zusammenzuhalten und endlich unser Land zurückzuerobern. Große Proteste, Zwingung der Politik dieses Land zu schützen oder komplett abzusetzen. Anders gehts nicht mehr. Das Spiel ist bereits zuende.

  30. Die deutschen Reinigungskolonnen haben bestimmt jede Menge interessante Fotos gespeichert.

  31. meine Fresse, dieses widerliche Pack. Wann räumen wir endlich mal auf damit, ich verstehe die Politiker auch nicht, die haben hier kein Wahlrecht, was versprechen die sich davon dieses Gesindel hier aufzunehmen.

    Wenn sie doch jemand will, bitte es gibt Verpflichtungserklärungen, da kann sich jeder Gutmensch seinen eigenen Asylanten holen und mal zeigen ob er nicht nur eine grosse Fresse hat, aber spätestens wenn in die eigene Dusche geschissen wird dürfte auch da Schluss sein.

    Von dem Geld das hier einer dieser Betrüger verschlingt könnte man in den Gebieten wo es wirkliche Flüchtlinge gibt, nämlich die es mit Müh und Not in den Libanon geschafft haben und keine 5000€ für einen Schlepper auf der Kante haben 10 oder mehr andere versorgen.

    Wenn irgendwo ein Haus brennt baue ich auch nicht die Balken aus schlepp sie in mein Haus und versuche da zu löschen… während mein Haus dabei Feuer fängt. In der Asylpolitk scheint das aber ganz normal zu sein

    Aber Hauptsache wir haben mal wieder eine dicke Schlagzeile wie neulich im Spiegel, ohoho 3 rechte Straftaten am Tag, herrgott das haben wir in einem dieser „Flüchtlingsburgen“ an einem sonnigen Vormittag

  32. Schmeißt diese D……. raus. Last euch nicht länger verarschen. Wer denen den Dreck weg macht ist selber Schuld, die sollen darin umkommen. Verwirrte Menschen schmeißen scheinbar immer mit essen. Die ich kennengelernt habe , Obdachlose in einer großen Stadt, die waren dankbar. Und diese Dumm Menschen (Gutmenschen), was muss noch passieren damit die endlich Wach werden. So doof kann man doch nicht sein wenn man diese Anzeichen der „Dankbarkeit“ sieht.

  33. #4 Der boese Wolf (02. Jul 2015 15:24)
    Die Polizei muss mindestens dreimal am Tag gerufen werden und wurde angewiesen möglichst nur noch in zivil und ohne Auto zu kommen, um den Anwohnern nicht ein falsches Bild zu vermitteln.
    ————————————————–
    Herrlich! Einfach nur HERRLICH!!!
    Da kommt man ja in diesen heißen Tagen aus dem Lachen gar nicht mehr raus 🙂
    Bitte noch mehr davon! 🙂 🙂 🙂

  34. #31 WieDu (02. Jul 2015 16:00)

    Unser größtes Proplem sind nicht die Asylanten, es sind die Gutmenschen, die Steigbügelhalter und die Asylindustrie.
    ———————
    Problem: „Flüchtlinge“ und Asylindustrie brauchen einander – wie in einer Symbiose!

  35. eines muss ich auch noch loswerden, bei uns in der Gemeine wurde auch schon angefragt ob nicht jemand ehrenamtlich den „flüchtlingen“ helfen möchte beim einrichten, zeigen wie es funktioniert zu lüften (kein Scherz) und sie zum Einkaufen zum Arzt und zu Behörden zu fahren.

    Bislang hat sich zum Glück noch kein Vollpfosten gemeldet der Miss Daisys Chauffeur spielen will

    und so ganz nebenbei, es wurde noch nie eine ähnliche Hilfe für ältere Mitbürger gesucht, bei denen scheint es ja sch… egal zu sein, die blöden alten Kartoffeln können sich gefälligst selbst kümmern.

    ich möcht nur noch kotzen

  36. #30 Babieca (02. Jul 2015 15:59)

    Wenn die nicht alles zukoten, verwüsten …
    Nevercombackairlines mit einer Flotte von A320 scheint da ein gutes Modell. … Anschließend kann man die Flieger gebraucht an Emirates verticken…
    ——————–
    Wieso? – Die haben doch selber öffentliche Toiletten! 🙂

  37. Vergeßt nicht, daß in den Eingeweiden des Menschen auch Würmer leben, deren Eier mit dem Kot ausgeschieden werden. Diese Eier sind sehr widerstandsfähig. Manchmal rutscht auch der ganze Wurm oder Teile davon mit, wenn die „Entladung“ zu heftig ist.

    Wenn ich mir vorstelle, daß der Kot in der Dusche lebt…

    Ekelig, ich weiß, gehört aber auch zu den Bereicherungen!

  38. Alles was wir mühsam überwunden hatten,
    ist jetzt wieder da.

    Masern, Mumps, Pocken, Kinderlähmung,
    Röteln…

    Wir haben 40 Jahre gebraucht, um diese Krankheiten
    auszurotten.

    Innerhalb von 2 Jahre ist alles wieder da.

    Und es sind auch ein paa neue Freunde dabei
    Aids, Ebola, Fleckfieber…

    Der Tod gibt eine Party in Deutschland!
    Seid willkommen.

  39. OT

    #24 Burka-Schere (02. Jul 2015 15:47)

    „Wir haben die Notenpressen zerstört”, sagte Varoufakis im australischen Radiosender ABC.

    Das zeigt, wie mörderisch behämmert Varufakelaki ist und für wie blöd er die Leute verkauft.

    Jedes zivilisierte (und unzivilisierte erst recht) Land kann jede Währung der Welt drucken und nachdrucken. Deutschland druckt Geld für rund 80 Staaten (hier hat z.B. Giesecke und Devrient eine Quasi-Monopolstellung, die stellen für 60 Zentralbanken der Welt Geldscheine her; weiteren 40 Staaten liefert sie Spezialpapier zum Gelddrucken).

    Immer interessant auch ein Besuch in den deutschen Münzen (Prägekennzeichen A, D, F, G, J.)

    Frankreich druckt u.v.a. Geld für Algerien. Und die US-Münze („Federal Mint“) prägt neben eigenen amerikanischen Gold, Silber und Kupfermünzen genau das für (fast) jeden Staat der Welt, der dafür zahlt.

    „Wir haben die Notenpressen zerstört“ – was behämmerteres habe ich selten gehört. Könnte glatt von einem Mohammedaner stammen. Aber gut – Teil des griechischen Problems ist, daß es nach wie vor seit seiner Unabhängigkeit und neuen Staatlichkeit 1830 nach der 400-jährigen islamischen Finanzverfassung des Osmanischen Reiches funktioniert, das es 4. Jahrhunderte besetzt hielt…

  40. Ja ,in Buntland werden die Betten langsam knapp!
    In Hamburg soll jetzt jeder größere öffentliche
    Parkplatz oder Zirkusplatz mit Asyl-Forderern
    zugepflastert werden!
    Mittlerweile werden auch Zelte nicht mehr ausgeschlossen.
    Und jedes mal stehen doppelt so viele Gutmenschen auf der Matte um zu helfen!
    Der Wahnsinn nimmt seinen Lauf und scheint nicht mehr zu stoppen sein.

    http://www1.wi-paper.de/book/read/id/00019C6ADA94967D

  41. In einem Schreiben an die „lieben Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Planegg“ wirbt Bürgermeister Heinrich Hofmann (SPD) um Verständnis für die „Menschen, die oft schwere Schicksalsschläge zu verkraften und zumeist eine physisch wie psychisch anstrengende Flucht hinter sich haben“ und wünscht sich von seinen Wahlschafen diese „offen aufzunehmen“.

    Jemand, dem in seinem Herkunftsland die blanke Existenz unter dem Hintern hiweg gebombt wurde, jemand der jemals am eigenen Leibe HUNGER – und ich meine wirklich – HUNGER!!! verspürt hat – solch ein jemand wirft schon instinktiv NIEMALS (ich wiederhole: NIEMALS!) Essen weg! NIEMALS! Auch kein Afrikaner. Und ich kenne einige Afrikaner, welche sich für solch ein schäbiges Verhalten ihrer eigenen Landsleute IN GRUND UND BODEN SCHÄMEN WÜRDEN.

    Jeder – ich wiederhole: JEDER, wer sich DERART DREIST UND FÄKAL verhält, IST KEIN BEDROHTER FLÜCHTLING! NIEMALS.

    Solche wandelnden Gefahrenpotentiale bei Ankunft unverzüglich eunuchisieren. Dann ist schon mal von vorn herein deren Testosteronpegel um etliches niedriger, was eine erhebliche Risikominderung bedeutet.

    Und vor allem das Selbstmordbombenpotential ist dann ebenfalls fast vollständig beseitigt. Denn welcher jener Sprenggläubigen will sich nach einem Selbstmordattentat schon im Paradiese vor den über siebzig Jungfrauen zum Gespött machen – ohne Hoden und Penis…

  42. Das Vergewaltigungsrisiko der Frauen sinkt auch, denn ohne Stachel ist schwer stechen 🙂

    Allerdings glaube ich, wird das Gutmenschengeplärr wegen der Kastrierung ohrenbetäubend sein.

  43. #41 ike (02. Jul 2015 16:22)

    ZELTE????
    Der nächste Winter kommt bestimmt; was dann?

  44. #41 ike

    na was meinen sie wohl was dann, Notfalls werden Schulen komplett geräumt für unsere Gäste. Die Schüler kann man schliesslich auch 30km zu nächsten Schule karren. HALLO?!! es geht hier um Bereicherer da soll man sich mal nicht so anstellen

  45. Ich finds lustig. So züchtet der Staat viele neue Rechte heran. Die Gegenbewegung zum linken Multikulturalismus wird unaufhaltbar sein.

  46. Wer macht die Haufen in der Dusche weg?

    Der gutmenschliche Helferkreis?

    Der Schulleiter?

  47. ALso, ich habe schon ein kleines Asyldorf in der Nähe. Jetzt sollen zwischen 500-1000 dazu kommen, zum Glück etwas weiter weg. Kann heiter werden. 🙂

  48. Soso, jetzt kommt also eine Schule nach der anderen, und aus den Medien hört man nichts.

    Kapieren die Schüler jetzt inzwischen, wie sie von ihren Lehrern belogen wurden?

    Man sollte diese Schulen mal aufsuchen, mit den Schülern das Gespräch suchen, und unsere Hilfe anbieten, die linken Lehrer ausfindig zu machen.

  49. Unfassbar – aber die Gutmenschen finden immer wieder einen Weg, das alles zur Normalität zu erklären und die „armen Traumatisierten“ zu entschuldigen, bzw. uns Deutschen die Schuld zu geben. Das ist nur noch krank und abartig! Oder eine Posse, über die man lachen kann. Bis es auch hier die ersten deutschen Toten, Verletzten, vergewaltigten Mädchen und Frauen, Beraubten etc. gibt …
    In den Köpfen eingefleischter Gutmenschen und Linker wird sich dann zwar immer noch nichts ändern, aber im Volk brodelt es.

    Apropos: PI MUSS noch viel mehr bekannt werden. Bei Google News werden PI-Meldungen noch nicht angezeigt (im Gegensatz zur Websuche). Gibt es eine Möglichkeit, das zu ändern? Oder werden die bei den „News“ eingespeisten Nachrichten durch irgendeinen Filter gejagt, der PI-Meldungen rausschmeisst? Wer kennt sich da aus?

  50. Dann seht mal zu Planegger „Gutmenschen“, dass auf den gut erhaltenen Klamotten das Adidas-Emblem nicht verwaschen ist. Ansonsten – KLOSPÜLUNG! Am Besten geht gleich mit Euren Schützlingen zum Shoppen zu Sportscheck und gebt ein komplettes Outfit aus. Blödheit kennt wirklich keine Grenzen..
    http://www.planegg.de/index.php?id=6421,1

  51. Tja, wie bestellt (gewählt), so geliefert. Selbst wenn man jetzt aber doch die Einsicht hat, falsch gewählt zu haben, warum gehen Betroffene dann nicht jetzt auf die Straße? Wenn die Demonstranten bei diversen Demos (egal ob Pegida oder Demo für alle oder sonst was) endlich in die Zehntausenden gehen (wie in anderen europäischen Ländern eben), dann wird sich hier auch was ändern. Aber solange man nur zu Hause meckert oder Leserbriefe schreibt, glauben unsere Volksverräter eben, dass sie alles richtig machen … und solange werden sie uns weiter die Bereicherer ins direkte Lebensumfeld setzen.

  52. Diese „Helferkreise Asyl“ sind die reinste Gutmenschen-Pest. Die beschönigen alles, was ihre Schützlinge anrichten, verharmlosen, lügen, dass sich die Balken biegen und sind diejenigen, die das ganze System so richtig am Laufen halten – und davon selbst gehörig profitieren. Neben den Politikern die schlimmsten Volksverräter!

  53. Früher habe ich die „Prepper“-Szene belächelt mittlerweile sehe ich das anders.
    Wir werden in den Bürgerkrieg getrieben und die „Prepper“sind wenigstens halbwegs vorbereitet.
    Früher oder später werden wir auch an „Volksmilizen“nicht vorbeikommen,die für Recht und Ordnung sorgen.

  54. #53 Klara Himmel

    . „Die jungen Männer sind sportlich sehr engagiert“

    das kann ich mir sehr gut vorstellen…

    „Und auch das Catering-Unternehmen, das für die Lieferung der Speisen zuständig ist, nimmt auf den derzeit laufenden Ramadan, den Fastenmonat der Muslime, Rücksicht.“

    Catering und Moslemspeisen sind ja wohl auch das mindeste, zum kochen reichen die Fähigkeiten ja anscheinend nicht, die vollverschleierte Frau/Moslemmutti kommt dann ja auch erst per Familienzuzug nach solange muss schon was kredenzt werden nicht das die Bereicherer noch unzufrieden werden.

    Meine Fresse, wenn ich auf der Flucht wäre würde ich sogar Ratte am Spiess essen aber ne es muss ja Halal konform sein. Darfs vielleicht noch ein schönes Stück Rinderfilet für unsere traumatisierten sein?

  55. „Traumatisiert“ Ja und wie. Die haben ihre sichere Heimat verlassen um besoffen großherzige, blöde, blonde, blauäugige Kuffar-Schlampen zu bespringen und jetzt DAS! Abgezählte Scheiben Brot! Wären diese wenigstens von Äpple designt aber so, nääääää! Voll Nazi, Alder!

  56. Ich kann mich gut erinnern an die frühen neunziger Jahren, als hier viele Russlanddeutsche ankamen. Ganze Familien wurden in einer nicht mehr genutzten kleinen Schule untergebracht, jeweils nur durch Vorhänge voneinander getrennt. Eine junge Frau bewarb sich bei einem Bekannten auf eine Lehrstelle. Mit ihren Eltern zusammen stellte sich vor, alle sprachen sehr gut Deutsch. Zu keinem Zeitpunkt gab es dort irgendwelche Randale oder Schlägereien, alle waren froh hier zu sein. Die junge Frau bekam dann ziemlich schnell eine Ausbildungsstelle in Norddeutschland als Arzthelferin.

  57. Wird alles noch viel schlimmer.
    Aber es ist ja gewollt:

    Schleppersyndikate verlassen Mittelmeer und kommen jetzt über Türkei und Balkan. Österreich rechnet mit einem noch nie dagewesenen Ansturm von Flüchtlingen.
    (…)
    … Außerdem wirke sich alleine schon die Diskussion um einen EU-Marineeinsatz auf die Schlepperorganisationen aus.
    (…)
    Hauptausgangspunkt ist die Türkei. Von dort geht es am Landweg weiter über Bulgarien und Mazedonien zum EU-Grenzübertrittsort Subotica in Serbien. Eine weitere Route geht mit Booten direkt von der Türkei nach Italien. Eine dritte Route geht über den Landweg nach Albanien, und vom Hafen Durres wird die Adria nach Italien übersetzt. Von Griechenland aus wird auch der Luftweg genutzt.

    http://m.kurier.at/chronik/oesterreich/schlepperbanden-aendern-die-route/139.397.965

  58. Da erscheint die Redewendung „Von der Schule bekomm´ich die Krätze“ plötzlich in einem ganz anderen Licht. Der Countdown bis zum großen Knall läuft…

  59. #59 TFr (02. Jul 2015 16:37)

    Die Schüler werden nicht protestieren, ist es doch in deren Sinne, wenn Stunden ausfallen und sie eher heimdürfen. Da kommen denen die Negroiden doch grade recht!

    Grade jetzt, wo es so heiß ist, kann Schüler dank Halleninvasion eher ins Schwimmbad. Wer geht denn außerdem noch nachmittags gerne zum Sport? Keiner!

    Weiter denken die nicht!

  60. Genau so wollte das der Wähler_in, aka „mündige“ Bürger_in es haben.

    Willkommen in Afrika !!!

    :razz:.

  61. Ausdrücklich KEIN OT
    Warum soll man bei alldem Ärger und Frust mit den Herrenmenschen nicht auch was zum Schmunzeln haben.

    Neue Google-Software erkennt Neger als Gorillas.
    Manchmal ist Software doch schlau.

    krone.at

  62. #43 erdknuff (02. Jul 2015 16:17)

    eines muss ich auch noch loswerden, bei uns in der Gemeine wurde auch schon angefragt ob nicht jemand ehrenamtlich den „flüchtlingen“ helfen möchte beim einrichten, zeigen wie es funktioniert zu lüften (kein Scherz) und sie zum Einkaufen zum Arzt und zu Behörden zu fahren.

    Wäre aber vielleicht trotzdem eine gute Idee. Wenn jemand da nur ein bißchen mitmachen würde, kämen „wir“ bzw. die Öffentlichkeit an insider-Informationen und wüßten mehr über die wirklichen Zustände dort. Solche hervorragende Dokumentation wie oben ist selten für Außenstehende möglich.
    Wenn hier also Leser die Möglichkeit des Mitmachens in einem Gutmenschenkreis haben, sollten sie das vor dem Hintergrund überlegen.
    Aussteigen kann man ja jederzeit, wenn der Brechreiz zu groß wird.

  63. #13 Babieca (02. Jul 2015 15:31)

    Wir quartieren diese Troglodyten (gegen die waren die Völkerschauen um 1900 hochzivilisierte Gepflogenheiten) in den Zoos hinter Panzerglas ein und lassen statt dessen alle Zoobewohner (samt Löwen, Tigern, Schimpansen) frei. Der Gewinn an Sicherheit und Komfort für die Deutschen wird ungeheuer sein.

    Da könnte was dran sein. Ich erinnere mich, als bei uns in der Gegend mal ein Tiger ausgerissen war (aus einem kleinen Wanderzirkus, der in einem Dorf sein Winterquartier aufgeschlagen hatte).

    Nachdem er erstmal ein paar ältere Frauen auf dem Weg zum Einkauf erschreckt hatte, machte er sich schnurstracks auf den Weg zum nächsten Wald, den er endlich am Ortsausgang erspähen konnte.

    Dort verbarg er sich dann im tiefsten Unterholz und harrte der Dinge, die da kommen mochten.

    Dann kam die Haupt- und Staatsaktion der Polizei. Als allererstes wurde die Autobahn gesperrt (Tiger zieht es bekanntlich IMMER zur Autobahn). Dann drang eine riesige Polizei-Mannschaft mit Suchhunden in den Wald ein.

    Irgendwann hatten sie den Tiger gestellt. Jetzt kam das nächste Problem. Alle Beteiligten hatten tierischen Schiss. Der Tiger verkroch sich tiefer ins Unterholz und liess nur gelegentlich ein Knurren hören.

    Die Hunde waren auch nicht scharf darauf, diesem grossen Raubtier näherzukommen. Und die Polizisten erst… na, lassen wir das.

    Der Held der Stunde war der Tierarzt aus dem Nachbardorf, der dem Tiger zwei Betäubungspfeile in den Körper jagte. Der traumatisierte Kerl wurde zurück in den Zirkus gebracht. Dem Vernehmen nach soll er sein Trauma allerdings binnen zwei Tagen überwunden haben.

    Der Panther, der ein paar Jahre zuvor in exakt dem gleichen Wald sein Unwesen trieb (und ebenfalls zwei ältere Frauen, die mit ihren Hunden einen Waldspaziergang machten, erschreckt hatte), wurde allerdings nie gefunden. Seine Anwesenheit war jedoch gut daran erkennbar, dass die schlauen Rehe ihr Quartier in unmittelbarer Nähe der Bahnlinie aufschlugen. Vor dem Geräusch der Züge hatte der Panther offenbar tierische Angst…

  64. @ #72 Burka-Schere

    „Die Schüler werden nicht protestieren…“

    Die Masse denkt sicher so, wie von Ihnen beschrieben.

    Aber an die Schüler, die das Gehirn einschalten und vielleicht hier mitlesen:

    AN DIE SCHÜLER VON PLANEGG:

    Seid auf dieser Seite willkommen, lest, informiert Euch, auch darüber, dass es an vielen anderen deutschen Schulen gerade ähnlich zugeht – und informiert Euch über die Hintergründe und die Verantwortlichen dafür.
    Ihr werdet hier alles finden, was Ihr braucht, um einen kritischen Blick zu bekommen, den Euch Eure Lehrer niemals gegeben haben. Eure Lehrer haben Euch dazu erzogen, dummes Stimmvieh für die Politiker zu werden und duldsame Kleinbürger, die jeden Dreck so hinnehmen, wie sie ihn Euch vor die Füße werfen. Steht dagegen auf, lasst Euch das nicht gefallen. Konfrontiert die Schulleitung mit kritischen Fragen, beschwert Euch über die Zustände, boykottiert den Unterricht, wegen dieser unzumutbaren Zustände oder organisiert gleich eine Schüler-Demo, zum Beispiel Montags nach Schulschluss…

    Wenn Ihr dazu Hilfe braucht, dann könnt Ihr das hier auf PI schreiben. Hier seid Ihr willkommen!

  65. #75 Wutmensch (02. Jul 2015 17:10)

    Das erinnert mich an die rassistischen Harpyien in Südamerika.

    Aber die Geschichte geht definitiv nicht durch die Moderation.

  66. Hihih, Gymnasien sind ziemlich linksverseucht, also trifft es da sehr wahrscheinlich mal die Richtigen!
    Linke Lehrer und Oberstufenschüler.

    Mal sehen, ob die sich bei der nächsten „gegen Rechts“ Demo wieder wie Schafe auf die Strasse treiben lassen, um für Asylbetrüger zu demonstrieren!

    Arsch huh! Uga Uga!

  67. Dieser Artikel ist großartig!

    DANKE DEM LESER-AUTOR, DER DIE BILDER GEMACHT UND DEN ARTIKEL GESCHRIEBEN HAT!

    PASS GUT AUF DICH AUF!

    PI-NEWS – nie war es wichtiger als heute, diese Informationsquelle zu haben!

  68. Die Gutmenschen vom Helferkreis untersagen zudem noch das Infoflyer zur Krätze aufgehängt werden „damit keine Ängste geschürt werden“.

    Krankhafter kann das kaum sein. Allen Schülern einen solchen Flugzettel per Hand übergeben.

  69. Gehen nicht auch Gutmenschenkinder auf diese Schule? Sind die denn wirklich so dumm, daß sie Ihren eigenen Kindern das antun?
    Wenn ich daran denke, daß diese Duschraum-
    scheißer und Essenwerfer von unseren sauer ver-
    dienten Steuergelder leben, könnte ich kotzen.

  70. Frei nach Joseph Stalin Fischer: Die Deutschen sind ein Problem, weil sie gegenüber Ausländern immer „toleranter“ und „moralischer“ sein müssen als alle anderen. Das führt zu Ungleichgewichten und Ressentiments. Daher muss man dafür sorgen, dass möglichst viele Deutsche sich nicht an diese Moralvorgaben halten, sie können auch ganz einfach intolerant und diskriminierend sein, völlig egal, hauptsache die Deutschen können sich nicht mehr als die Toleranten aufspielen. Problem gelöst.

  71. Das sympathische an den eingefallenen Mohammedanern ist ja, daß sie einem erst mal ungefragt zwecks Kontaktaufnahme sofort die Faust ins Gesicht zimmern. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie ein Kind, ein Mädchen, eine Frau oder einen Mann vor sich haben. Hier ist wieder ein Fall aus HH von einem Augenbrauenzusammengewächs:

    Die Jugendliche machte am Montag, 22. Juni, zwischen 20 und 21 Uhr gerade einen Spaziergang … als ihr ein Unbekannter etwas zurief. Als sie sich daraufhin zu dem jungen Mann umdrehte, schlug ihr dieser unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Die 15-Jährige verlor das Bewusstsein (…) Als sie wieder zu sich kam … fehlte ihr Smartphon.

    Der Täter soll 16 bis 19 Jahre alt und etwa 1,75 Meter groß sein. Er hat eine schlanke Figur, kurze dunkle Haare und auffallend zusammengewachsene Augenbrauen. Sein Erscheinungsbild sei südländisch.

    http://www.abendblatt.de/nachrichten/article205437449/Raeuber-schlaegt-15-Jaehrige-mit-der-Faust-bewusstlos.html

  72. #77 johann

    ein guter Freund „durfte“ als Klempner bei der letzten Sanitärsanierung dabei sein, ich werde ihn mal fragen ob die noch eine Dokumentation haben, begeistert war er nicht.

    Ansonsten die nächste lässt vermutlich nicht lange auf sich warten…

  73. Liebe Schüler aus Planegg, ich kann auch nur sagen: Willkommen auf PI-News! Schaut euch um, staunt, lest, denkt nach.

    Selberdenken ist stark im Kommen! 🙂

    Und kommentieren ist auch ganz leicht! ALLE HIER würden gerne wissen, wie es EUCH, LIEBE PLANEGGER SCHÜLER, mit der neuen Sitation geht, was ihr von der ganzen Sache haltet!?!

    Aber Vorsicht: Wahrt eure Anonymität, sonst habt ihr schnell viel Ärger mit den Gutmenschen!

  74. #80 Heisenberg73 (02. Jul 2015 17:23)

    Hihih, Gymnasien sind ziemlich linksverseucht, also trifft es da sehr wahrscheinlich mal die Richtigen!
    Linke Lehrer und Oberstufenschüler.

    Es ist wohl eher auf allen Schulen so.
    Wie sagt man so schön: Wer mit 16 noch nicht Links ist hat kein Herz, wer mit 30 immer noch Links ist, hat keinen Verstand.
    Gymnasien sind einfach weit weniger mit Plusdeutschen Schülern bereichert. Naja, auf jedenfall lernen die Schüler gleich mal was abgeht. Das treibt denen hoffentlich die Gutmenschlichkeit aus. Die Linken Umvolker züchten vielleicht gerade die nächste Generation Räächts-Wähler heran, ohne es zu kapieren.

    Vielleicht sollten die Identitären da mal ein paar Flyer verteilen 🙂

  75. Habe früher die „Prepper“immer belächelt.Aber das hat sich geändert.Die sind auf den kommenden Bürgerkrieg wenigstens vorbereitet.

  76. #62 Klara Himmel (02. Jul 2015 16:41)

    Helferkreis Asyl: Manuela Suckau. Sie ist Koordinatorin der „Gruppe Turnhalle“.

    Laut Suckau sind die Flüchtlinge nicht nur sehr freundlich und motiviert…

    http://www.merkur.de/lokales/wuermtal/planegg/hilfsaktion-asylbewerber-laeuft-5165596.html?cmp=defrss

    Eine wichtige Rolle in Sachen Sprache spielen auch Asylbewerber, die schon länger in der Gemeinde untergebracht sind. Sie übersetzen für ihre Landsleute, die überwiegend Englisch, Französisch und Arabisch sprechen, und machen so beispielsweise Behördengänge einfacher. „Diese Menschen sind uns eine große Hilfe, auch weil sie genau wissen, wovon sie sprechen“, so Manuela Suckau.

    Aber hallo, das glaube ich gerne. Die wissen GENAU, WOVON sie sprechen….

  77. Die meisten illegalen Lampedusa-Neger kommen aus Aids-Hochrisiko-Gebiete direkt nach Deutschland.

    Hoffenlich tun die rotgrünen Asyllotsinnen auch ein Kondom benutzen.

    Sonst haben die rotgrünen dummdoofen Damen eine bleibende Erinnerung an den Asylirrsinn.

    😉

  78. Ich glaube das Ding ist schon gelutscht. Unsere westlichen Politiker haben alles falsch gemacht was man nur falsch machen kann. Dieser Strom ist nicht mehr aufzuhalten. Nur mit Gewalt. Alleine die Rückführung oder Eingliederung (was ich nicht will) wird Millionen verschlingen. Der Kampf (wird es werden) gegen die Invasoren wird Millionen verschlingen. Unbezahlbar. Da kann sich der Schäuble von seiner schwarzen Null verabschieden. Das zahlt alles unsere Jugend. Wir sollten uns schämen (Politiker, Grüne, Linke, Dumm Menschen (Gutmenschen)) ihnen so etwas aufgebürdet zu haben. Abgesehen was sonst noch auf sie zukommt. Islam, ISIS usw.

  79. #80 Heisenberg73 (02. Jul 2015 17:23)

    Arsch huh! Uga Uga!

    Udo Lindenblöd will ein Bild malen:

    Der Sänger Udo Lindenberg will zum Auftakt seiner deutschlandweiten Stadion-Tour mit einem selbst gemalten Kunstwerk ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit setzen. Der Erlös aus der Versteigerung des Bildes soll zu gleichen Teilen an die Caritas-Flüchtlingshilfe sowie an ein Projekt gegen Rassismus fließen, teilte die Caritas am Donnerstag in Hannover mit. Der „Panikrocker“ will das Bild gemeinsam mit dem hannoverschen Künstler David Tollmann an diesem Sonnabend auf einer Bühne in der HDI-Arena in Hannover malen. Am Montag wird das Kunstwerk öffentlich versteigert und am 9. Juli bei einer öffentlichen Generalprobe übergeben.

    Örks. Warum können diese aufdringlich-narzisstischen Selbstdarsteller mit Napoleon-Komplex (Udo Lindenberg ist 169 cm groß) nicht mal Selbstbescheidung begehen? Und diverse andere Dinge, die was mit „Selbst-„… zu tun haben und sich manchmal sogar auf „-bescheidung“ reimen?

    http://www.abendblatt.de/vermischtes/promi-news/article205437935/Lindenberg-malt-Bild-und-versteigert-es-fuer-Fluechtlingshilfe.html

  80. Wer macht eigentlich Wohnungen und die zweckentfremdeden Duschen sauber? OK, die Bewohner sicher nicht – es wäre ja gegen die Menschenwürde und zutitiefst rassisisch, wenn sie es selbst machen müssten. Also bleiben nur vom Steuerzahler bezahhlte Putztrupps übrig. Die lassen sich die eklige Arbeit sicher gut bezahlen.

    Man könnte die Leute auch in ihrem eigenem Dreck leben lassen, was konsequent wäre. Aber dann klagen garantiert Asyllobbyisten, dass Deutschland die Asylbewerber „menschenunwürdig behandelt2.

  81. #86 magnum (02. Jul 2015 17:40)
    Die meisten illegalen Lampedusa-Neger kommen aus Aids-Hochrisiko-Gebiete direkt nach Deutschland.

    Hoffenlich tun die rotgrünen Asyllotsinnen auch ein Kondom benutzen.

    Null Problemo.

    Nach dem Massenouting der grün-roten Sockinnen „Ich habe abgetrieben“, kommt dann eben das nächste Massenoutig „Ich habe AIDS“.

  82. Prima mit solcher Dokumentation, es geht dem Leser hoffentlich noch gut, nachdem er/sie berichtet hat…

    Was mich am meisten aufregt, sind solche Aussagen:
    „Bürgermeister Heinrich Hofmann (SPD) um Verständnis für die „Menschen, die oft schwere Schicksalsschläge zu verkraften und zumeist eine physisch wie psychisch anstrengende Flucht hinter sich haben““

    Sollen alle, die Schicksalsschlaege verkraften mussen, die ihnen angetan wurden und oft ohne dass sie jegliche Hilfe bekommen, zu etwas degenerieren dass nur noch biologie-technisch und mit viel gutem Willen als Mensch zu zaehlen ist?

  83. #26 Burka-Schere; Für wie blöd hält der eigentlich seine Wähler. Das einzig besondere an Banknotendruck ist das spezielle Papier und eine extra Farbe. Ansonsten läuft sowas auf jeder 4farb-Offsetpresse. Gut das Nummerierwerk ist auch noch was, was wohl eine Spezialmaschine darstellt. Aber auch Deutschland druckt seine Banknoten nicht selbst.
    Das übernehmen spezielle Druckereien, die sicher auch gern (ich hoffe nur gegen Vorkasse) Aufträge aus Griechenland übernehmen.

    #45 Burka-Schere; Bei uns ist das glücklicherweise extrem selten, dank lückenloser Überwachung der Schlachttiere. Aber weiss man, wieviele der Neger solche niedlichen kleinen Tierchen in sich tragen.
    Grade in Afrika sind solche Parasiten je recht weit verbreitet. Dazu noch Malaria, die auf diese Weise auch an Einheimische übertragen werden kann, womöglich auch noch einige andere Krankheiten.

    #81 murkhr; Wobei man sich sowieso fragen sollte, was welcher gut- und Bessermansch an der Schule überhaupt zu vermelden hat.

  84. mittlerweile liesst man so etwas immer mehr….

    Der Bürgermeister von Planegg hätte allerdings eine Chance sein Gesicht zu wahren: Alle in einen Bus und vor dem Bayerischen Landtag abladen, denn nur der bayerische LT steuert die Vergabe auf die Orte in Bayern, aber da ham se wieder Angst vor Horschtl.

  85. Die Schüler sehen ganz genau, was ihnen angetan wird und eines Tages kommen die Reaktionen und zwar keine gutmenschlichen, das ist ganz sicher.

  86. Jedem dieser Münchner „München ist bunt“-Schildchen-HochhalterInnen und den politischen Verantwortlichen mit ihren Willkommenskultur-Kampagnen müßte man die Nase in den Scheißhaufen in der Dusche reindrücken, bis sie genügend davon inhaliert hätten.

  87. Die Busse des öpnv sind mit Klimaanlagen ausgestattet.
    Die funktionieren auch.

    Deppenmenschen begreifen nicht, dass die Fenster geschlossen bleiben müssen, damit es kühl ist im Bus.

    Sie reissen die Fenster auf.

    Keiner macht das Fenster wieder zu.
    Aus Angst oder LmaA-Einstellung (auch sich selbst gegenüber)
    Angst wovor?
    Vor der Brutalität des Deppenmenschen
    (die er eher gar nicht besitzt ).
    Oder auch nur vor Gemotze des Deppenmenschen.
    Und möglicherweise findet sich auch noch ein anderer Depp, der dem Deppenmenschen beipflichten würde, dass das Fenster aufzubleiben hat.
    Aber kein Vernunftmensch, der dem Fensterzumacher beisteht. Die bleiben immer schön hanseatisch zurückhaltend.

    Und so bleibt das Fenster auf.

    Die Klimaanlage verdonnert die Energie völlig sinnlos.Alles ächzt und schwitzt.

    Aber weil niemand die Verantwortung übernimmt und das Fenster schließt, denkt der depperte Fensteröffner, er hat Recht. Er hat das richtige getan.Er hat die Verantwortung übernommen.

    SO läuft es in unserer Republik.

    Die Deppen bestimmen über alle.

    Das kotzt mich an!

  88. #100 Biloxi (02. Jul 2015 17:48)

    Asyl-Lobby droht mit Besetzung Europas…Unmissverständlich drohte eine ihrer führenden Vertreterinnen, Napulia Langa

    Kiek an! Die Baumnegerin! Sudan-Gewächs Napuli Langa! Mit einer absurden Lügengeschichte 2012 nach Deutschland gewurmt, in Braunschweig untergekommen, von Braunschweig extra nach Berlin gereist, um da theatralisch auf die Platane zu klettern. Und die gesamten Spendengelder zu klauen. Lange nix mehr von der gehört!

    http://www.taz.de/!5044298/

  89. Das sind unzivilisierte Wilde aus dem hintersten Busch! Der Beschwichtigungbürgermeister sollte gezwungen werden, dauerhaft mit seinen Flüchtlingsschätzchen zusammenleben zu müssen!

  90. Die Schüler des Gymnasiums haben keine Wahl, sie unterliegen der Schulpflicht und sind nun gefangen in einem Irrsinn aus Gewalt und erschreckenden, ansteckenden Krankheiten in ihrer unmittelbaren Umgebung. Ihr Trauma wird sich erst in einiger Zeit zeigen, so wie bundesweit die Auswirkungen dieser bürgerfeindlichen Politik auf unsere Kinder erst in Monaten oder Jahren sichtbar sein werden.

    Das Problem ist, dass der Deutsche alles mitmacht, was „von oben“ kommt.

    Wenn in und um einer Schule herum Zustände wie die im Beitrag beschriebenen herrschen, was kümmert mich als Eltern dann noch die Schulpflicht? Sollen die Kinder dort auch noch zur Schule gehen, wenn sie abgemessert und vergewaltigt werden?

    Die Eltern (und die übrigen Gemeimdebürger) zahlen ja schließlich Steuern für den Erhalt von und die Aufrechterhaltung zumutbarer Zustände in den Schulen.

    Wenn der Staat dies nich mehr gewährleisten kann und will, wird es Zeit, über einen kollektiven Steuerboykott nachzudenken!

  91. #93 magnum (02. Jul 2015 17:40)

    Die meisten illegalen Lampedusa-Neger kommen aus Aids-Hochrisiko-Gebiete direkt nach Deutschland.

    Hoffenlich tun die rotgrünen Asyllotsinnen auch ein Kondom benutzen.

    Hoffentlich nicht! 🙂

  92. Och nee, nicht die schon wieder.

    Ich meiner Verwandtschaft wurde eine schwarzes Kind adoptiert. Als Kinder haben wir zusammen gespielt, sie war definitiv die beste, wenn es darum ging auf Bäume zu klettern. Ist echt so. 🙂

    Aber sie ist gut integriert. Wenn die schwarzen nicht afrikanisiert sind, kann man oft mit ihnen auskommen.

  93. Die politisch gesteuerten MSM tun Alles, dass solche Berichte nicht an die Öffentlichkeit kommen. Schmarotzer, Betrüger usw. werden immer harmlos als „Flüchtlinge“ bezeichnet, es kommen fast schon grundsätzlich nur „Familien aus Syrien“ usw.

    Was WIRKLICH los ist, erfährt der Dumm-Michel nicht aus den MSM.

    Man kann und darf gegen WIRKLICHEN Flüchtlingen definitiv nix haben. Solche Menschen fliehen vor Krieg und Gewalt. Was hier in Deutschland (nach mehrwöchiger Reise quer durch Afrika und Europa) ankommt, ist weit überwiegend extrem krimineller, unzivilisierter Abschaum. Politker und MSM nennen das aber „arme Flüchtlinge“ oder „willkommene Fachkräfte“

    Und da wir gerne und jenseits jeglichen gesunden Menschenverstandes Alles verwalten und bürokratisieren, lebt hier über Monate und Jahre dieser Abschaum – staatlich aus unseren Steuergeldern finanziert. Die wenigen wirklich echten, hilfsbedürftigen Flüchtlinge gehen dabei komplett unter.

    Ja, es gibt Geschichten wie „Ali X.“, der ansehen musste, wie seine Eltern ermordet wurden, der auf der Flucht angeschossen wurde etc. – aber sowas sind Einzelfälle und „Ali X.“ wird im echten Leben dankbar sein, überhaupt irgendwo sicher leben zu können und NICHT als erste Tat in Deutschland sich über das Essen, die Unterkunft etc. zu beschweren oder schon mal zu planen, wie er die ungläubigen Kuffar los wird.

  94. Also ich weiß nicht.
    Sieht hier irgendjemand eine nennenswerte Steigerung der Proteste auf Deutschlands Straßen?
    Also ich nicht!
    Wo sind denn die Gutmenscheneltern dieser Gymnasiasten?
    Wieder in Deckung – man könnte ja beruflich Nachteile riskieren, wenn man sich für seine Kinder einsetzt!
    Und das Gymnasiastenvolks selber?
    Das sind doch die, die ich regelmäßig auf der Gegenseite der Demos antreffe!!!
    Diejenigen, die im Gymnasiastenalter auf jeglicher islamkritischer Demo waren in Laufe des letzten Jahres kann man AN EINER HAND ABZÄHLEN!!!
    Ich bin mittlerweile so abgestumpft in diesem Irrsinn, dass ich kein Mitleid mehr mit Gymnasiasten und solchen Eltern habe. Bestenfalls noch mit Grundschulkindern!
    Aber nicht mit diesen Halbstarken, die es ja regelmässig so cool finden, diejenigen zu jagen, die sich gegen solche Zustände noch stark machen!

    Sollen sie Scheisse fressen!!!!

  95. @ #125 Adra

    „Sollen sie Scheisse fressen!!!!“

    Ja, die linken Betonköpfe schon, die sollen an ihrem Mist ersticken, denen ist nicht zu helfen. Aber es geht darum, die noch weitgehend geschlossenen Reihen der Gutmenschen aufzubrechen, diejenigen auf unsere Seite zu ziehen, die noch Verstand haben, die allmählich aufwachen, die sich noch nicht trauen. Um die geht es, und die sind unsere letzte Hoffnung, sonst werden wir zusammen mit der verblendeten Masse in den Abgrund gerissen. Es geht ums Überleben!

  96. Ungeachtet des Thema’s. Ich verstehe die Gutmenschen nicht. Ich verstehe die Industrie, die Gewerkschaften und die Arbeitgeberverbände nicht. Wie können diese Institutionen erwarten, dass man kulturfremde Menschen mal eben schnell in den Arbeitsmarkt integrieren kann, wobei diese Leute erst einmal Stubenrein gemacht werden müssen, damit sie dem Chef nicht auf den Tisch sch….en. Ich bin selber mit einer Ausländerin verheiratet, und obwohl wir ein Herz und eine Seele sind, haben wir so viele Reibungspunkte, aufgrund unserer unterschiedlichen Kulturen. Eine Integration dauert lang, sie ist nicht einfach, und man muss intensiv an ihr arbeiten. Den Schnellschuss der Politik und Industrie, der wird nicht funktionieren. Also was soll dieses hineinpressen von Kulturfremden mit aller Gewalt? Es wird nicht funktionieren.

  97. #113 sator arep

    sollen sie verharmlosen, immerhin dank vieler Leute hier haben wir es in die „Qualitätsmedien“ geschafft. Die Menschen können sich dann ihren Teil selber denken.

    „Wenn 150 Männer aus Norddeutschland oder England hierherkämen, würde vieles genauso sein.“

    meine frühere Schule war genau gegenüber eine britischen Kaserne und da waren weit mehr als 150 Engländer untergebracht. Schon komisch das die Mädels da noch rumlaufen konnten wie sie lustig waren. Ich kann mich nicht an einen britischen Soldaten erinnern der gegafft hatte oder mit dem es irgendwelche Probleme während der Schulzeit gab.

    Schon komisch

  98. Diese dümmliche Propaganda ist echt nicht auszuhalten! Heute Vormittag war doch einer („willy“) in diesem Strang hier …
    #117 Babieca (02. Jul 2015 18:23)

    Dieser „willy“ lebt gefährlich! Weiß der denn nicht, wie „die Rechten“, die sich hier tummeln, mit solch mutigen Menschen umgehen?

    Gestern habns an Willy daschlogn,
    und heit, und heit, und heit werd a begrobn.

    https://www.youtube.com/watch?v=lOvBInxQ1oo

    Bei solchen Gelegenheiten wird :mrgreen: besonders schmerzlich vermißt. 🙂
    Sehe gerade: Geht ja doch! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
    Aber der alte war bedeutend schöner.

    Ach so, „willy“, brauchst keine Angst zu haben. Konstantin hat geflunkert: Sein Willy ist gar nicht tot.

  99. Die richtige Reihenfolge wäre, sich erst die Gutmenschen vom Halse zu schaffen, dann würde die Ausschaffung der Schmarotzer um ein Viefaches leichter und problemloser durchgeführt werden können.
    Der ärgste Feind sitzt in den eigenen Reihen, das sind die moralinsauren Heuchler und Schwafler aller akadämlichen und politischen Grade!

  100. Für die Duschraumscheißer wäre folgende Behandlung angebracht: wird der Scheißer auf frischer Tat ertappt, wird er von 2 oder 3 kräftigen Sicherheitsleuten am Kragen gepackt und mit der Affenvisage durch die Scheiße gezogen. Ansonsten werden die Affen gefragt, wer es war. Kommt keine Antwort, werden alle durch die Scheiße gezogen.

    Am besten: das ganze Gesindel rauswerfen !!!

  101. #132 Panzerkreuzer

    ich verstehe auch nicht das da keine selbstorganisation stattfindet.

    Wenn ich mir überlege während meiner Zeit beim Bund hätte jemand in die Dusche geschissen, heiligs Blechle. Wir hatten einen Kandidaten der sich generell nicht so gerne geduscht hat… nach einer kurzen Vorführ und Überzeugungsaktion hat das danach ganz prima geklappt

  102. #113 sator arepo (02. Jul 2015 18:15)
    So verharmlost die Lügenpresse die Zustände, Beispiel Pocking:

    „Wenn 150 Männer aus Norddeutschland oder England hierherkämen, würde vieles genauso sein.“

    http://www.sueddeutsche.de/bayern/niederbayern-schuldirektor-warnte-vor-sexy-kleidung-wegen-asylbewerbern-1.2546058

    ###############

    Selbst wenn es bei westeuropäischen Männern genau so wäre.
    Dann wäre es ein Argument MEHR, diese Leute nicht dort einzuquartieren.

    Wenn man vom Wohl der angestammten Mädchen dort ausgeht.

    Aber genau DAS wird eben nicht getan.

    Und wenn ich schon lese: Die neuen Nachbarn.
    Haben die einen Knall.
    Es wird so getan, als gäbe es keine Alternative zur Unterbringung in der Turnhalle.
    In Pocking.In Deutschland. In Europa.

    Doch, die gibts.

    Einsammeln und schnurstracks zurück.
    Wenn das den Gutmenschen in der Seele wehtut, wie dem Vater aus dem Artikel, weil MAN die Asyljungs nicht zum Fußballmitspielen aufgefordert hat…..
    SELBST aktiv werden.

    Papa, spiel mit denen Fußi.
    Gutmensch, lass die bei dir wohnen.
    Irgendne Ecke für ein Feldbett freiräumen und schon ist alles gut.

  103. Für die vielen Millionen deutscher Kleinrentner ist kein Geld da. Da wird wegen jedem Cent mehr ein Riesentheater gemacht und der Untergang des Abendlands beschworen.

    Aber für die Futtertrogbonzen und ihre Lieblinge die Glücksritter fließen die Milliarden ohne Ende.

    Wie lange wollen die Leute sich das noch bieten lassen?

  104. #133 Panzerkreuzer (02. Jul 2015 18:54)

    Mein Kopfkino läuft auf Hochtouren… 🙂

    Schwarze Putzlappen… so wie mans mit Hundewelpen macht, wenn sie in die Wohnung gepieselt oder gekackt haben.

    Nach der Bodenpoliererei den Versifften aber zeigen, wie man sich richtig auf die Schüssel SETZT, wie man das Klopapier benutzt, die Schüssel wieder reinigt und auch ordentlich spült!

    Sollte ders nach dem dritten Erklären immer noch nicht kapiert haben oder wollen, kommt die Tunkaktion mit anschließendem Haarewaschen.

    Der Mensch muß schließlich sauber sein, oder nicht?

  105. Hab mal ne Frage an alle, weil es mir wieder in den Fingern juckt, obigen Artikel mit den Photos auf Facebook zu stellen (natürlch mit Quellenangabe).

    Was meint ihr: Bringt es überhaupt was, die Sachen auf Facebook zu teilen. Ich meine, ich tue es ja schon seit Monaten; Reaktion, Rückmeldung oder wie auch immer ist, ohne Übertreibung, gleich Null. Wie handhabt ihr das?

  106. @ #135 Diedeldie (02. Jul 2015 19:07)

    Ein echter Kriegsflüchtling leidet eher unter sexuellem Desinteresse…

  107. Es ist nicht zu begreifen, wie undankbar und wie frech die angeblich Hilfesuchenden mit ihnen entgegengebrachter Freundlichkeit reagieren, man glaubt es kaum, was man da liest! Hört sich vom Hilfskreis Asyl Planegg komplett gegensätzlich an, wartets ab, vielleicht forschen sie schon nach dem „Verräter“ (auch von mir GROSSES DANKESCHÖN für diesen Artikel an den „Leser“!) und basteln schon an einer Gegenstory, wie warmherzig und sanft doch die Asylbewerber wären, und das Feuer hätte sich selbstentzündet, die Essenpakete seien „runtergefallen“, einem war schlecht und er hats nicht mehr von der Dusche aufs Klo geschafft und der Aschenbecher sei kaputt gegangen, deswegen habe man den Fussball nehmen müssen usw usf…
    =====================================
    #135 Diedeldie
    Auszug aus dem oben verlinkten Artikel
    „Kein einziges Mal aber habe er erlebt, dass es seitens der jungen männlichen Asylbewerber zu „irgendwelchen Übergriffen oder zu banalen Anmachen“ gekommen sei. ( sagt Adi Hösle, Asylbetreuer im schwäbischen Babenhausen)
    Das glaube ich ihm auf keinen Fall, ich wurde nun mittlerweile bereits 4 mal bedroht (1 mal extrem brenzlige Situation), ein Mal körperliche Auseinandersetzung, zwei Mal als „Scheiss-Deutscher“ beschimpft und einmal mit zig vulgären hier nicht wiederzugebenden Wörtern, als ein Moslem-Schlägertyp seine Freundin drangsalierte und ich gerade nebenherlief und nur guckte! Auch all die anderen Male hatte ich null komma null selbst an Aggression, war nur Passant und kam in einem anderen Fall dazu, wie ein Mann bedrängt wurde. Und hatte letzte Woche folgenden Vorfall: habe es ggf. schon gepostet Montagabend 22.6.2015 (habe extra nachgeguckt, ob da schon Rammeldan war, im Nachhinein wirds mir auch klar, warum die da so abgestumpft rumhocken und nix zu tun haben!) ca. 19.00 vermutet Marokanner und Tunesier warten mit mürrischem Gesicht auf diversen Treppen zu Hauseingängen, es waren drei Personen, in der Straße wenig los, weil es regnete und war an dem Tag recht kühl. Ich laufe, sie bewusst nicht beachtend vorbei, scanne aber immer vorher die Visagen ab: Rotzt doch einer bewusst vor mir knapp auf den Gehweg und guckt dann weg, der andere grinst, der dritte tut so als sei er nicht beteiligt: Klare Provokation. Der ungläubige Kuffar, wie wird er wohl reagieren, wehe er kuscht, dann kriegt er gleich saures (Messer? Schläge?) Entschied mich in der Situation aber mit innerlichem Kochen nach kurzem Innehalten fürs Weiterlaufen.
    Sie provozieren, sie wollen kein Miteinander, sie verachten uns Einheimische, sie fordern die Auseinandersetzungen regelrecht, müssen aber stets in der Überzahl sein. Bin jetzt nicht der Schwächste, allein hätte der Dre**s*ck das natürlich nicht gemacht und dann hätte ich auch reagiert. Nur so eine klitzekleine Momentaufnahme, wie sie vielen Einheimischen auf Schritt und Tritt passiert.

  108. @ 122 furor__teutonicus (02. Jul 2015 18:36)

    Um Anfang 1990 sagte ein Schwarzer, aus der brit. Karibik zu mir, als die ersten Massen Afrikaner, für die er sich schämte, einfielen:
    „Wirst sehen, jetzt geht es uns bald auch den Kragen, wir werden mit denen in einen Topf geworfen! Die Deutschen werden nun auch uns hassen.“

    Auf der Straße grüßten die Afrikaneger ihn immer laut mit „Hai, Brada!“ Da wäre er am liebsten im Boden versunken, grüßte artig zurück und

    sagte dann zu mir: „Das sind alles Dealer und Vergewaltiger. Man kann meilenweit sehen, daß die aus Afrika sind! Brother, As-Brother, Schönen Tag und weitergehen…!“

    Ich, damals noch linkersvernebelter Gutmensch, stotterte verunsichert: „Ja??? – Sie sehen verlotzt aus, haben wohl kein Geld… und sind sehr schwarz.“

    Er: „Ein schwarzer Mann, der was auf sich hält, geht nicht in die Sonne. Die schon, den ganzen Tag in der Sonne abhängen. Kriminelle Guys!“

    „Gay?“

    „Rubbish! Paß lieber auf, daß dir so einer nicht sein Ding zeigt!“

  109. #143 Dortmunder1

    dann hätten sie noch Glück gehabt, wie man unter Arabern sagt: Die Tunesier sind die Frauen, die Algerier sind die Männer und die Marokkaner sind die Krieger.

  110. Ich würde mir von Deutschen Männern wünschen, dass sie Kopftuchtrullas aufs derbste belästigen würden.

    Damit die genauso unsicher sich fühlen, wie Deutsche Frauen.

  111. So Leid es mir für die Schüler des Gymnasiums tut. dass sie unter solchen Umständen die Schule besuchen müssen, hat das vielleicht auch etwas Positives. Hautnah erleben sie, wie die „Flüchtlinge“ sich hier benehmen. Kinder und Jugendliche sind leicht zu beeinflussen und bekommen tagtäglich eingetrichtert, dass es sich um arme Kriegsflüchtlinge handelt, denen wir helfen müssen, usw. Die erlebte Wirklichkeit ist sicher die beste Informationsquelle

  112. #122 furor__teutonicus (02. Jul 2015 18:36)

    Aber sie ist gut integriert. Wenn die schwarzen nicht afrikanisiert sind, kann man oft mit ihnen auskommen.
    ###################

    Ja logisch.
    Das ist ja wohl keine Frage von Hautfarbe.

    Sondern von Sozialisation.

    Koranchip ist ein Hemmnis.
    Schwarze Hautfarbe nicht.

    Und……die Dosis machts.

  113. #142 Smile (02. Jul 2015 20:04)

    Eine exzellente Momentaufnahme. Deshalb ist auch das gepredigte „Deeskalieren“ so fruchtlos – wenn Deeskalation als Einladung zum Austicken aufgefaßt wird, stimmt was nicht. Das kann einem seit etwa 10.000 v.Chr. jeder Homo Sapiens erzählen.

    Die Barbareninvasion zeigt, was alle Menschen instinktiv wissen: Might is Right. Das wissen insbesondere die mit massiven Männern im Rudel geschützten Politiker.

  114. @ #26 Burka-Schere (02. Jul 2015 15:47)

    Diese uralten Notenpressen wären doch heute totaler Schrott, sozusagen Mittelalter.

    Der will jetzt auch noch hochmoderne computergesteuerte Geldpressen von uns bezahlt haben!

  115. Hihi, ***kicher(verschämt)*** :-))

    Der Bürgermeister der Gemeinde, Thomas Scholz (CDU), verurteilte die Tat: „Es ist für mich nicht nachvollziehbar, wie hier Unmut oder Unverständnis gegenüber Asylsuchenden zum Ausdruck gebracht wird.“ Die feige Art der Vorgehensweise sei nicht hinzunehmen und nicht vereinbar mit christlichen Werten. In der Gemeinde herrsche eigentlich eine „hohe Willkommenskultur“.
    (…)
    Auf dem Weg vor dem Hauseingang hatten die Täter zwei Schweineköpfe abgelegt, wie ein Polizeisprecher sagte. Um das Haus herum seien Schweineschwänze und Innereien verteilt worden. Auf der Fassade und einem Fenster wurden drei Schriftzüge in roter Farbe entdeckt – unter anderem mit den Worten „Go home“

    (Hervorhebungen von mir)
    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/fluechtlingsheim-in-mengerskirchen-mit-schweineabfaellen-beschmutzt-13681225.html
    Nützt aber nix, siehe Leipzig-Gohlis.

  116. „Man kann den Neger aus dem Urwald, aber nicht den Urwald aus dem Neger holen“ ist ebenso eine ganz pöhse-rrasssisstische Aussage wie „wer Leute aus der dritten Welt in sein Land lässt, der wird in einem Dritt-Welt-Land leben“.

    Nun kann ja jeder für sich entscheiden, ob das, was Gutmenschen und Politiker als „Rrrasssisssmuss“ bezeichnen, etwas Falsches ist.

  117. Den Bildern nach zu urteilen sind offenbar keine „kulturfremden Menschen“ in dieser Schule einquartiert sondern wilde Tiere.
    Dementsprechend werden hier nicht Sozialarbeiter benötigt sondern Tierpfleger.
    Diese „Kulturbereicherer“ sind wirklich das absolut Primitivste und Widerwärtigste was die Evolution jemals geschaffen hat.
    Charles Davin könnte seine Thesen mit diesen „Versuchspersonen“ unwiderlegbar beweisen.

  118. Alle hochqualifiziert, aber zu doof zum Sch*****.
    Die hochqualifizierten Akademiker, Wissenschaftler, Techniker und Ingenieure sollten erst mal an einem Workshop „Wo sch*** man rein und wie“ teilnehmen.
    Sollte weiterhin in die Dusche gekackt werden soll sie der Blitz beim Sch***** treffen.

  119. #128 Accuphase (02. Jul 2015 18:45)

    Also was soll dieses hineinpressen von Kulturfremden mit aller Gewalt? Es wird nicht funktionieren.

    Dass es nicht funktionieren wird, ist ja gerade beabsichtigt. Und je schlimmer es kommt, umso mehr werden unsere Politiker zufrieden sein.
    Wir müssen davon ausgehen, dass alles genauso wie es derzeit geschieht von der Bande in Berlin so gewollt ist:

    „In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, dass es auch auf dieser Weise geplant war.“
    (Franklin D. Roosevelt)

  120. #146 Diedeldie (02. Jul 2015 20:18)

    Ich würde mir von Deutschen Männern wünschen, dass sie Kopftuchtrullas aufs derbste belästigen würden.

    Damit die genauso unsicher sich fühlen, wie Deutsche Frauen.

    1. Erstens würden die deutschen Männer die gnadenlose Härte des dt Strafrechts zu spüren bekommen. Und dies sogar zu recht !
    2. Welcher Mann steht auf diese vollgefressenen, unfömigen und unsauberen Müllsä… ?
    3. Wenn ich ne Kopftuchtrulla sehe muss ich automatisch an dieses Video von dieser Drecks… denken die sich in aller Öffentlichkeit erleichtert hat. Das ist abscheulich hoch 10 !

  121. Kacke und Müll der „Traumatisierten“ sollten von den MitgliederInnen der Bundesregierung weggeräumt werden, die diese ins Land gelockt haben. Merkel, von der Leine und die Misere: Gummistiefel anziehen und los geht`s! Ein starkes Zeichen für Willkommenskultur und gegen Rassismus setzen! Damit ihr wenigstens einmal den Dreck selbst wegräumt, den ihr angerichtet habt.

  122. Letztlich wird sich Europa, sollte es sich nicht durch strikte Grenzkontrollen abschotten wie vor dem Ausbruch des Gutmenschenwahns, nur dann vor dem Ansturm maximalpigmentierter Horden aus Afrika retten können, wenn entweder AIDS dort so wüten wird wie die Pest oder der 17-plus-13-jährige Krieg im Mittelalter bei uns und nur ein Drittel der Bevölkerung überleben lässt – oder wenn die maximalpigmentierten Gebärmaschinen ihre Antibabypille allmorgendlich so automatisch einwerfen werden wie alte Europäerinnen ihre Arthrosetablette.
    Alternative 2 ist nicht „allzu“ realistisch …

  123. #156 Midsummer (02. Jul 2015 20:42)

    Das das von der Politik so gewollt ist, ist mir klar (google Thomas Barnett), aber dass die ganzen Verbände darauf reinfallen macht keinen Sinn. Es sei denn, die Vorstände sind etwas Karrieregeil…

  124. #159 Istdasdennzuglauben

    Hahahahahahahahahahahaha…, aber wie sagte „Kretsche“?

    DAS BOOT IST NOCH LANGE NICHT VOLL!

  125. #154 Watschel (02. Jul 2015 20:40)

    Den Bildern nach zu urteilen sind offenbar keine „kulturfremden Menschen“ in dieser Schule einquartiert sondern wilde Tiere.

    Ach, schön wärs…

    Siehe hier:

    #79 Stefan Cel Mare (02. Jul 2015 17:18)

    Auch nett: mal beobachten, wie akkurat ein Erdferkel seine Sch… vergräbt.

    Davon kann man in diesem Fall nur träumen.

  126. Die „Fachleute“ haben wahrscheinlich zum ersten Mal im Leben eine Dusche und eine Toilette gesehen.

    Da kann es schon einmal vorkommen, daß man aus der Kloschüssel trinkt und in die Dusche kackt.

    Nur für’s Protokoll: Genau das sind die Fachkräfte, die uns Politik und Lügenpresse als Weltraumingenieure und Atomphysiker verkaufen.

    Noch eine kleine Bosheit am Schluß: Warum haben viele „Fachleute“ eine Beule am Hinterkopf? Na, weil ihnen beim Wassertrinken der Klodeckel auf den Kopf fällt.

  127. Altenburg: Kühlschrank kracht durchs Fenster
    „Diesmal krachte ein Kühlschrank aus dem geschlossenen Fenster direkt auf die Wiese vors Haus. Wenig später folgte ein Stuhl. Verletzt wurde dabei zum Glück niemand. Darüber hinaus ist – nach übereinstimmenden Aussagen mehrerer Anwohner – auch das Müllproblem seit zwei, drei Wochen erneut aktuell. Einige scheinen bereits resigniert zu haben und nicht mehr an ein gutes Zusammenleben mit den Flüchtlingen in ihrer Nachbarschaft zu glauben. Sie versuchen, den Zustand zu ignorieren und nehmen ihn einfach hin. Gleichwohl richten sich Blicke von Passanten immer wieder zur Asylunterkunft, aus der laute Schlagermusik dringt, und Fensterscheiben zerstört sind. Will man mit Anwohnern reden, winken diese aber meistens ab und sagen Sätze wie: „Das hat doch eh keinen Sinn.“(…)“ http://www.lvz.de/Region/Altenburg/Neuer-Aerger-im-Asylbewerberheim-Kuehlschrank-kracht-durchs-Fenster

    Bad Kissingen: Gefährliche Körperverletzung
    „In einer Asylbewerberunterkunft kam es zu einer Streitigkeit, in deren Verlauf eine der Beteiligten von zwei Mitbewohnerinnen gewürgt, ins Gesicht geschlagen und an die Wand geschubst wurde. Die Geschädigte erstattete am nächsten Tag Strafanzeige.“ http://osthessen-news.de/n11506048/mit-rauschgift-erwischt-rentner-verfehlt-bremspedal.html

    Nürtingen: Brachiale Schläge auf den Schädel
    „(…)Der heute 32-Jährige, der ihm die folgenschweren Verletzungen zugefügt haben soll, muss sich dafür wegen versuchten Mordes vor der 9.?Schwurgerichtskammer verantworten. Dem Angeklagten, der ebenfalls mazedonischer Abstammung ist, wird vorgeworfen, am Abend des 2.?Dezembers des vergangenen Jahres in der Asylbewerberunterkunft ohne Vorwarnung mindestens sechs Mal mit dem Baseballschläger auf sein Opfer eingedroschen zu haben. Aus Eifersucht, weil der 21-jährige Asylbewerber eine Liebesbeziehung mit seiner ehemaligen Lebensgefährtin, gleichzeitig die Mutter seiner vier Kinder, begonnen hatte und noch heute unterhält.(…)“ http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.nuertingen-brachiale-schlaege-auf-den-schaedel.07dc24fe-f413-44c7-b7d7-3a6b6967ec73.html

  128. Es wird ja immer behauptet, dass die massive Zuwanderung zur Lohndrückung in der Industrie benutzt wird. Aber faktisch kommt der Preisvorteil beim Verbraucher nicht an. Hier ein Beispiel. Addidas, Puma oder Nike Sportbekleidung ist auf den Philippinen genau so teuer wie in Deutschland, obwohl es in Asien produziert wird. Der Lebensstandart der Angestellten hat sich aber auch nicht verbessert, und somit auch nicht die Infrastruktur. Ich kann das jedesmal beobachten, wenn meine Kinder auf den Phils neue Klamotten brauchen. Also, was nutzt das alles?

  129. #164 Lichtgestalt (02. Jul 2015 21:14)

    Die „Fachleute“ haben wahrscheinlich zum ersten Mal im Leben eine Dusche und eine Toilette gesehen.

    Da kann es schon einmal vorkommen, daß man aus der Kloschüssel trinkt und in die Dusche kackt.

    Und gleich das nächste Stichwort.
    Warane, wenn sie denn auf die Idee kommen, eine menschliche Wohnung zu okkupieren, nisten sich bevorzugt aus genau diesem Grund in der Toilette ein – weil es in der Toilette nämlich immer frisches Wasser gibt.

    Allerdings erledigen sie ihre Geschäfte dann doch lieber draussen. Sie sind ja nicht blöd.

  130. #166 Lichtgestalt

    Ich kann die Flüchtlinge verstehen. Unsere Form der Gesässreinigung ist wirklich nicht gut. Auf den Phils bevorzuge ich auch Wasser und Seife. Aber wenn es nicht anders geht greife ich auch schon mal zu 3 lagigen „Guava“ Blättern, hahahahahaha… 🙂

  131. Ja, ich habe bereits in dem öffentlich-rechtlichen Wahrheitsorgan tagesschau.de darüber gelesen!

    ….. Nein, das war natürlich ein Scherz! Selbstverständlich habe ich bei tagesschau.de kein Wort darüber gelesen! Bei heute.de übrigens auch nicht.

    Meine zwei Mädchen wären jedenfalls mit Sicherheit jetzt nicht mehr an diesem Fäkalien-Lynchen-Gymnasium! Und die sind bestimmt alles andere als „rechts“!

    Kacke in der Dusche = Bunt. Soll sich Frau Prof. Dr. Maria Böhmer doch dort voller Lebensfreude und Herzlichkeit in dieser Schulduschen-Kacke wälzen, wenn sie so drauf steht! Ich gönne es ihr von Herzen!

    Meine Familie (von „Grün“ bis „Schwarz“ alles vertreten) jedoch verzichtet geschlossen auf diese Art von kultureller Vielfältigkeit und hofft auf eine schnellstmögliche Abschiebung dieses menschlichen Abschaums (Hautfarbe dabei vollkommen irrelevant)!

    Dem kleinen Jungen, dessen Ball jetzt als Aschenbecher fungiert, würde ich am liebsten einen neuen kaufen. Aber vielleicht muss er den dann wieder spenden. Das wäre schlecht.

  132. MAN MUSS EIGENE KINDER REGELRECHT HASSEN,
    um ihnen die Halbe Schule für Invasoren wegzunehmen und Kinder der Gefahr der Übergriffe auszusetzen.

    Es ist eine absolut skrupellose Asyl-Mafia am Werk,
    unterstützt durch absolut gewissenlose und degenerierte Politik.

  133. Die Schüler des Gymnasiums haben keine Wahl, sie unterliegen der Schulpflicht und sind nun gefangen in einem Irrsinn aus Gewalt und erschreckenden, ansteckenden Krankheiten in ihrer unmittelbaren Umgebung.

    Schulpflicht hin oder her.

    Keine Eltern, die noch bei Sinnen sind, können ihre Kinder in diese Schule schicken, die zur wilden Räuberhöhle geworden ist.
    WEGEN DER GEFAHR FÜR GESUNDHEIT / LEBEN KANN DIESE SCHULE EINFACH NICHT BENUTZT WERDEN.

  134. Es ist ein bayerisches Schmankerl besonderer Art,
    Invasoren an den ungeeignigsten Orten zu platzieren:
    alpinen Kurorten, Schulen, mitten im Wohnviertel usw.

    Von Selbstmörder Partei (SPD) ist nichts anders zu erwarten,
    aber CSU, die in Bayern allein regiert und entsprechend für den Wahnsinn verantwortlich ist, muss völlig verrückt geworden sein.

  135. schmeisst dich endlich raus dieses Pack, in duschen scheixxen; mit Essen schmeissen und Gewalt ausleben .. ich könnte kotzen.
    Diese Illegalen kommen in unser land und wie werden die nie wieder los ..

    Leute wehrt euch, geht zu eurem Abgeordneten , Kreistag Landtag was auch immer .. das geht so nicht weiter ….

    zuerst gibt es soziale Schieflagen und dann kommt die grosse Gewalt

  136. Wenn dieses dumme Volk da an diesem Ort das alles verheimlichen möchte und die Polizei sogar zivil und ohne Auto kommen soll, dann hört das nie auf.

    So etwas muß man in die Bürger hinausschreien und bekannt machen. Das ist das allermindeste.

    Das zweite nächstliegende wäre, dieses ganze illegale Volk aus der Schule auszusperren und/oder sie zu der Stelle zu fahren und dort abzusetzen, von wo sie der Gemeinde Planegg zugeteilt worden sind.

    Ungewöhnliche Ereignisse erfordern ungewöhnliche Mittel. Welche das sind, kann man sich an Ort und Stelle ausdenken, und man sollte erfinderisch sein. Und Öffentlichkeit herstellen!!!

  137. Soeben in SWR Nachrichten: Es fehlen Millionen in syrischen Flüchtlingslagern im Libanon. Sie bekommen seit gestern weniger Lebensmittel…
    ===> Deutsche sollen also spenden!!!
    Und nun noch ein längerer Beitrag, da ich mich gestern nacht mal wieder aufgeregt habe
    @ MOD: ggf. eigener Thread mit Link zur Sendung?
    Gestern nacht nach 12, vielleicht wars schon halb 1, sehr clevere Meinungsindoktrination der deutschen Spätgucker mittels geschickter Propaganda via Panorama: hier die Sendung:
    http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/panorama_die_reporter/Ach-Griechenland,sendung410624.html
    Ein Reporter, Typ „Guter Onkel“ Erzähler möchte Hintergründe zur Krise in GR schildern, die Armen bekommen nur 60 Euro, Wartende vor den Schaltern, keine Medizin, Alte / Kranke
    die Mutter einer sehr engagierten Deutschen hat geheult, Ärzte haben keine Kraft mehr, all die Armen und Odbachlosen zu behandeln..
    (so erzeugt man Mitleid)
    Sicher bewundernswerte tapfere Menschen, die alles tun um noch Ärmeren zu helfen.
    „Die ärmsten klauben welkes Gemüse und matschiges Obst zusammen“ ( im Hintergrund traurigste Geigen und Oboenklänge, ich musste fast weinen!)
    „Und zu alledem vagabundieren in Athen noch 50.000 Flüchtlinge! MAn stelle sich das für Hamburg oder Berlin vor, und kann sich den Aufschrei deutscher Wutbürger nicht mehr vorstellen!“
    Er interviewt dann einen griechischen Superreichen, der all die deutschen Firmen aufzählt, die gute Geschäfte machten (so erzeugt man schlechtes Gewissen und Empörung!)
    Fliegt dann nach Deutschland und interviewt einen Wirtschaftsfachmann, jetzt wirds ganz klar, er fragt, die Antwort schon vorausnehmend: „Also kann man sagen, die schwarze Null, auf die er so stolz ist, ist Schäuble in den Schoss gefallen!“ „In der Tat!“ antwortet der Wirtschaftsprofessor.
    Jetzt wirds ganz übel: Ein erfolgreicher Unternehmer wird angegangen, Herr Bettermann im Sauerland, 4000 Angestellte, Geschäfte laufen glänzend, jetzt NOCH glänzender wegen der Krise! ALs Dank, dass der Indoktrinator ins Flugzeug mit rein darf, wird der Unternehmer von ihm vorgeführt im Grunde als „kapitalistisches Schwein“ und Krisengewinnler! (impliziert wird ganz klar: Wie kann dieser Unmensch nur so Super-Geschäfte machen und in Athen verhungern die Ärmsten!) Nun fliegt er nach Thessaloniki und zündet die nächste Stufe: Ein zwar unschuldiger, da nicht Schuld an der Krise, verbitterter Fensterhersteller, der von 95 nur noch 34 Leute beschäftigen kann und nur noch 500-600 Euro auszahlen kann nur noch 3/5 des Ursprungs-Gehaltes. Wieder traurigste Klänge (die ist ein entscheidendes Merkmal bei Panorama-Propaganda!)
    Nun: Der Tourismus auf den Sonneninseln, ich wusste was jetzt kommt: Kos und die hunderte, Tausende „Flüchtlinge“… Buchungen sind weggebrochen, hier ein weiterer infamer Schachzug, möglichst in ein schlechtes Bild gerückt werden zwei dicke deutsche Frauen am Pool interviewt: „Sind Sie froh, dass Sie nichts von den Flüchtlingen merken?“ Sie zögernd…“____J_Jah!“ (hat er wahrscheins 10 interviewt um ENDLICH diese Aussage zu erhalten, ganz klar die nicht getätigte Botschaft: Wie könnt Ihr nur es wagen, hier Urlaub zu machen und Euch zu sonnen, und nebendran vor der Hotelanlage sind die Räffjutschies!)
    Ein deutscher Tourist fand einen afghanischen Pass am Strand. Kein Ton dazu, WARUM dieser weggeworfen wurde, klar. Jetzt fehlt nur noch die 8-köpige syrische Familie, die auf 9 qm in einem Elendsquartier haust und dennoch dankbar ist mit den netten vielen kleinen Kindern (Im Hintergrund die Balalaika herzerwärmend…Mann o Mann, sitzt da einer und erteilt dem Gitarristen den Befehl: Nein, es muss NOCH trauriger klingen, mach nochmal!) die dennoch dankbar ist.
    Ehrenamtliche Helfer machen selbstzusammengestellte „Tafeln“ aus Hotel-Resten für die vielen Flüchtlinge.
    Kos, nur eine Durchgangsstation, beim Abschied von Al-Ali (die 8-köpfige Familie, „Danke Griechenland, Danke Ihr Griechen) wird nicht bereichtet WO HIN sie jetzt wollen.
    =========================================
    Die ganze Sendung ist eine einzige Anklage,
    wie einer schreibt:
    „Ein einseitger Bericht vom Feinsten.
    Kein Wort über die Mrd, die von Griechen ausser Landes gebracht werden anstatt das Leid ihrer Mitbürger damit solidarisch zu mildern!“
    ( Genau Anmerkung von mir: Hat Gabriel nicht erst gestern verkündet : Pro Tag wird über 1 Milliarde Euro aus Griechenland raus ins Ausland transferiert!“
    oder :
    „Wie tendenziös und EINSEITIG
    Der Redakteur hat vor lauter Mitleid wohl schon sein ganzes Gehalt der nächsten Jahre überwiesen“
    und
    „Ich schaue gerade PANORAMA !! Was soll der Schei..? Werbung für ein Volk das keine Steuern zahlt!!?? Und Deutschland ist Schuld??? Gib mir bitte 1 Million und wenn ich nicht zurückzahlen kann gib mir 1,5 Millionen damit ich ich die erste zurückzahlen kann!! Super, hoch lebe die EU!!! Schei.. Fernsehbeitrag von der ARD und auch noch finanziert von meinen GEZ gebühren!!! :(“
    ============================================
    Es soll uns weiter ein schlechtes Gewissen eingeimpft werden, WIR SIND SCHULD; uns gehts zu gut und den Griechen so schlecht bis wir alle auf dem gleichen niedrigen Niveau angekommen sind?!? Widerwärtige Propaganda, siehe auch die Kommentare.

    Sorry für die Länge, aber das war mal wieder ein Paradebeispiel für schon wieder einen linkstypischer gutmenschelnder Beitrag! Focus auf benachteiligte griechische Bevölkerung, deren Leiden und Hilfebereitschaft.
    WIe üblich nicht erwähnt, dass ein Grieche im Schnitt über ERHEBLICH mehr Geld verfügt vor allem beim Hauseigentum wie der Durschnitts-Deutschte. Aber Fakten interessieren nicht, wenn man die Leute gehirnwaschen will, oder ?

  138. Hier die erbetenen Kontaktdaten, um sich bei den Asyl-Helfern für deren wertvolle Arbeit zu bedanken:

    Der „Helferkreis Asyl Planegg-Krailling“ bestand 2012 aus:

    Friederike Rother http://www.stadtbranchenbuch-planegg.de/936231.html,

    Gerda Fritsch, http://www.dasoertliche.de/Themen/Fritsch/Planegg.html

    Herbert Veit http://kontakt-1.dastelefonbuch.de/Krailling/Dipl-Ing-Herbert-Veit-Krailling-Friedenstr.html

    Gisela Wirth http://www.dastelefonbuch.de/Personen/Wirth/Gräfelfing die heute noch aktiv sind
    Wer die Gebisse der vier sehen möchte wird hier fündig: http://www.merkur.de/lokales/wuermtal/wuermtal/helferkreis-asyl-feiert-20-jaehriges-bestehen-2368992.html

    Vielleicht freuen die vier sich ja über ermunternde Anrufe von Menschen, die ihnen höflich mitteilen sie nicht das rassistische Schwarzbrot in die Essenspakete packen, sondern lieber MCDonalds-Gutscheine sollen.

    Wer die Herrschaften bei ihrer wertvollen Arbeit unterstützen möchte findet sie bei ihren regelmäßigen Treffen im Sozialnetz Würmtalinsel

    Helferkreis Asyl Planegg, Krailling und Gräfelfing

    Koordination: Herbert Veit, Tel.: 857 35 17

    asylkreis-wuermtal@gmx.de

    Aktuelle Informationen zu Sachspenden für Asylbewerber finden Sie auf der Homepage der Gemeinde Planegg unter http://www.planegg.de/index.php

    Geldspenden für den Helferkreis Asyl (für Gräfelfing, Planegg und Krailling) bitte an

    Ev.-Luth. Kirchengemeinde Planegg,
    Kreissparkasse München
    IBAN DE 1170 2501 500 180 452 443
    Verwendungszweck: Helferkreis Asyl

    Der Helferkreis Asyl trifft sich regelmäßig am letzten Dienstag im Monat um 19.00 Uhr im Pfarrsaal St. Elisabeth in Planegg.

    Termine: 30.06.2015 28.07.2015 25.08.2015 ? 29.09.2015 27.10.2015 24.11.2015 29.12.2015

    Helferkreis Asyl Neuried

    Koordination: Susanne Stummer, Gemeinde Neuried, Tel.: 759 01 – 37,
    stummer@neuried.de

    Andreas Hoffmann, Gemeinde Neuried, Tel.: 759 01 – 76,
    hoffmann@neuried.de

    Heinrich Mayer,
    Nachbarschaftshilfe Neuried, Tel.: 759 01 – 49

    Der Helferkreis Neuried trifft sich ca. einmal monatlich, bitte Termin telefonisch nachfragen.

    Sachspenden

    Kleider und Spielzeug

    Bitte an die Klawotte in Martinsried geben, Einsteinstr. 1, Christine Einhellig,
    Tel.: 01578 / 594 87 34, klawotte.martinsried@awo-kvmucl.de

    Die Klawotte hat bis 13.07.2015 geschlossen.

    Die Flüchtlinge können dort sich passende Kleidung aussuchen.

    Möbel Bitte an eines der umliegenden Gebrauchtwarenhäuser geben, eine Liste finden Sie unter

    http://www.wuermtal-insel.de/downloads.html

    http://www.wuermtal-insel.de/fluechtlinge.html

  139. #37 Shebbard (02. Jul 2015 16:02)
    Also bei der Duschsezene hats bei mir aufgehört

    Mustafa Kemal Atatürk 1881 – 1938
    Es gibt verschiedene Kulturen, aber nur eine Zivilisation, die europäische.

  140. Mit der Hygiene will´s nicht richtig klappen, dafür weiß beim Beten jeder „Flüchtling“, was er zu tun hat.

    Wir Deutsche sollen also gegen Menschen, die u. a. in die Dusche scheißen, ausgetauscht werden?

  141. #146 Diedeldie (02. Jul 2015 20:18)

    Ich würde mir von Deutschen Männern wünschen, dass sie Kopftuchtrullas aufs derbste belästigen würden.

    Damit die genauso unsicher sich fühlen, wie Deutsche Frauen.

    1. Erstens würden die deutschen Männer die gnadenlose Härte des dt Strafrechts zu spüren bekommen. Und dies sogar zu recht !
    2. Welcher Mann steht auf diese vollgefressenen, unfömigen und unsauberen Müllsä… ?
    3. Wenn ich ne Kopftuchtrulla sehe muss ich automatisch an dieses Video von dieser Drecks… denken die sich in aller Öffentlichkeit erleichtert hat. Das ist abscheulich hoch 10 !

    #############

    Zu 1
    Was soll passieren, wenn ein Mann auf der Straße zu einer Trulla etwas sagt.
    Was?!

    Selbst dazu seid ihr zu feige. Das ist das Problem.
    Dabei wäre damit schon etwas gewonnen, wenn man ihnen das Leben hier unangenehm macht.

    Zu 2
    Es geht nicht darum, dass jemand auf jemanden steht. Es geht um Machtdemonstration.
    Darum, dass Deutsche Frauen sich unsicher fühlen.Angst bekommen.
    Und darum, Deutsche Männer zu demütigen!

  142. #181 sharky41267:
    Kaum auszuhalten, das Gelaber ( zum Schluss kommt er wieder mitm Ramadan und den Kopftüchern…; Habe noch nie einen solch starken Einsatz für arme deutsche Familien, die auch Hunger leiden erlebt!)
    Minute 16: Mädchen aus Damaskus. Kam in Griechenland an. Von dort zu Fuß (by walking) durch many countries nach Deutschland gewandert. (??? WTF ???)
    Brauche nun hier nicht die Dublin II Verordnung psoten, die wurde ja sowieso auf den Müll geschmissen und hält sich eh keiner mehr dran.
    Und natürlich nirgendwo kontrolliert, aufgehalten oder gefragt warum. Nur Deutschland ist das Ziel, hier gibts alles umsonst UND MAN KANN SICH NOCH BESCHWEREN, DANN WIRDS NOCH BESSER! (Draussen stehen ja die Helfer und warten auf Ansagen, was sie der Welt mitteilen müssen wo es hakt…!)
    Die Frau wirkt ja nicht unsympathisch und kann sicher besser Englisch als 99% der Syrer aber im Grund Asylmissbrauch.

  143. OT

    Um mal den „marxistischen Revolutionär“, den Türken Turgay Ulu, Amnesty-Schützling(A. holte ihn aus dem türk. Knast) und Die-Linke-Liebling sinngemäß(!) zu zitieren: „Alles schmutzig, menschenunwürdig, Lager!“

    Meine Antwort: „Dann putzt doch Euren Dreck weg!“

    Auf einer Asylanten-Aufwiegelungstour – 3sat ist entzückt, lügt „Lager“ – gemeinsam mit Napuli Langa-Finger-Görlich und ihrem Schein-Gatten, Jurastudent Max Görlich(in schw. Steppjacke):
    ttps://www.youtube.com/watch?v=iR6BO2tw2JQ
    (Es wird von Isolation gesprochen, dabei gluckt die Asylantenbande dauernd zusammen. Angebl. soviele einsam gelegene Asylheime außerhalb der Städte, gezeigt werden aber Innenstadthäuser.)

    Turgay Ulu wurde nicht als Asylant anerkannt. Die BRD hat natürl. Schiß vor Amnesty, das ihn aus dem Türkenknast holte. Daher ist er bloß ein Geduldeter. Im Febr. 2015 war in Hannover eine Anhörung, Ergebnis ist mir nicht bekannt.

    Angebl. sei er 2011 über Griechenland nach Deutschland eingereist. Seit daher bricht er die Residenzpflicht, leiert mit DDR-Zögling und -Fan Dirk Stegemann Hungerstreiks, Platz- und Hausbesetzungen an. Schimpft ununterbrochen auf Deutschland und Europa: Bourgeoisie, Kapital, Kolonialismus und andere bolschewistische Propagandaphrasen.

    So einen Maulwurf hetzt uns Amnesty auf den Hals!

    Mein Tip: Er sollte in die Türkei zurück. Dort sollte er sein Maul aufreißen und dann seine Reststrafe absitzen: Lebenslänglich; usprüngl. Todesstrafe.

    „fluter“(Das Jugendmagazin der Bundeszentrale für politische Bildung print und online) als linksextremer Volksverhetzer:

    „“Der politische Aktivist Turgay Ulu, Jahrgang 1973, ist Mitglied der Berliner Refugee-Bewegung. In der Türkei war er 15 Jahre im Gefängnis und floh 2011 nach Deutschland. Die Bewegung protestiert gegen die Unterbringung von Flüchtlingen in Lagern und fordert die Arbeitserlaubnis für Asylsuchende…““
    http://www.fluter.de/de/143/thema/13404/

    Nun ja, die Türkei ist den marxistischen Aufwiegler(im Herzen Muslim) los und als Deutschlanddestabilisierer eignet er sich allemal. Da hat die Türkei noch ein Schnäppchen gemacht, dank linksversifftem Amnesty. Türk. Kalifat Almanya rückt näher.

    Ganz klar ist mir nicht, ob ihn letztendlich Amnesty freibekam(Kampagnenseiten noch online), oder ob er – Spekulation – vom türk. Geheimdienst losgeschickt wurde, um Deutschland von innen zerstören zu helfen.

    🙁

  144. Nur eine frage der zeit bis die erste deutsche schuelerin vergewaltigt wird. Aber trotzdem hab ich das gefuehl die solidaritaet unter uns deutschen ist groesser geworden.

  145. #41 PSI (02. Jul 2015 16:13)

    #31 WieDu (02. Jul 2015 16:00)

    Unser größtes Proplem sind nicht die Asylanten, es sind die Gutmenschen, die Steigbügelhalter und die Asylindustrie.
    ———————
    Problem: „Flüchtlinge“ und Asylindustrie brauchen einander – wie in einer Symbiose!

    ———–
    Ohne diese Gutmenschen, diese Steigbügelhalter des Isslams, wären solche Zustände gar nicht möglich, deshalb sollte man diese auch daran erinnern, wie sie die Zukunft ihrer Kinder verhökern
    Das Heer der kleinen Nazis und Mitläufer hat das 3. Reich ermöglicht, die Gutmenschen sind in Wirklichkeit die Nazis von Heute!

  146. Sehr gut! Mehr davon! Bis in das letzte Kaff der bunten Republik. Die blöden Deutschen müssen gefickt werden, bis sie schreien, vorher ändert sich nichts!
    Den fremden Eindringlingen sei gesagt: Nur zu! Weiter so! Genau so und schlimmer! Der Furor teutonicus will schließlich geweckt sein! Die blöde Masse wird nichts machen, aber ein Teil des Volkes, der weiß was er will und Mumm hat, wird mit euch Schlitten fahren, wenn sich diese Entwicklung in einer Orgie aus Blut und Feuer ausrast!
    Leoparden ändern ihre Flecken nicht und vom letzten Mal, als wir uns gegen eine Welt von Feinden erhoben haben, wackelt die Weltbühne bis heute!
    Dies irae, Dies illa…

  147. „Die Krätze kriegen“

    Sich extrem unwohl fühlen bei dem Gedanken an etwas oder aufgrund eines Erlebnisses; der Verzweiflung nahe sein; sich sehr ärgern.

    Umgangssprachlich.

    Beispiele und Zitate:
    »Wenn ich an die nächste Steuererklärung denke, kriege ich die Krätze!«
    phraseo.de/phrase/die-kraetze-kriegen/

    Wenn ich die Asylantenzahlen nur lese, kriege ich die Krätze.

    😛

  148. Zitat:
    „Obwohl doch Ramadan ist wird randaliert …“
    > Ich finde keinen passenden aktuellen Thread zu Dresden.
    > Presseschau heute:
    „Fastenbrechen an der Elbe. Neben der Albertbrücke wird am Sonnabend das Ende eines Ramadan-Tages mit großem Picknick gefeiert.
    Hunderte Muslime und Migranten werden erwartet. Das gemeinsame Essen beginnt ab 21.30 Uhr usw.
    > So, relativ harmlos, werden nun auch die Dresdner an die islamische „Kultur“ herangeführt und die Islamisierung schreitet weiter voran.

  149. Wie heißen die neuen Planegger „Premium-Mitbürger“ ?

    PLANEGER .

    Vielen Dank für diese ultimative Bereicherung
    an alle Verantwortlichen und Gutmenschen / Unterstützer !

  150. Jetzt mal ohne Witz: kommt jemand von euch aus dem Würmtal?

    Allmählich kommen die Einschläge in meinen Wirkungsbereich, Planegg ist von mir nur max. 1 km Luftlinie entfernt.

    Was kommt als nächstes dran? Das Kurt-Huber-Gymnasium, die Grundschule in Gräfelfing? Darf ich demnächst dieses Dreckspack am S-Bahnhof Gräfelfing, in der S6 selbst und in der Bahnhofstraße rumlümmeln und deutsche Frauen belästigen sehen? Wehe, wenn dem so sein sollte!!!

  151. #195 KrypTron (04. Jul 2015 01:22)
    Das ist ja völlig krass. Danke, dass du dies geniale Foto reingestellt hast.
    Ein greiser Gutmensch, umgeben von islamisch-korrekt verhüllten Gestalten, die dazu noch zum Schein ein Buch vor dem Gesicht halten….. episch. Bitte, @ PI, einen extra-Artikel dazu!

  152. Wir wohnen unmittelbar am Gymnasium und können all dies bestätigen!
    Keiner schützt die Bürger und Kinder!
    All dies wird verleugnet und vertuscht.
    Täglich Randale und zig Polizeieinsätze bis Mitternacht.
    Anwohner trauen sich Abends nicht mehr aus dem Haus!

Comments are closed.