Meistens fängt es ganz harmlos an. Da geht die Tochter vor die Tür und wird von einem fremden Herren, der direkt gegenüber mit anderen fremden Herren zusammen in einer ehemaligen Kaserne wohnt, begrabscht, bespuckt und als Hure beschimpft. Da geht der Sohn vor die Tür und kriegt von einem „Südländer“ einen Tritt an den Kopf, weil er sein neues IPhone 6 nicht freiwillig rausrücken wollte. Kann passieren, ist ja nur halb so schlimm, das sind die Nebenwirkungen von Multikulti, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Doch der Vater ist besorgt, lässt sich durch das Geschwafel der Politiker auch nicht beruhigen. Und als er hört, dass es in seiner Nachbarschaft ähnliche Vorfälle gibt, trifft er sich mit anderen besorgten Bürgern auf der Straße und lässt seinen Unmut raus.

Da es sich bei dieser Ansammlung um mehr als drei Bürger handelt, ist die lokale Presse ganz schnell vor Ort und berichtet von rassistischen, ausländerfeindlichen Vorfällen in der Nähe eines Flüchtlingsheims. Es werden besorgte Politiker zitiert, die darauf bestehen, dass auch der besorgte Bürger sich dem Diktat der Weltoffenheit und Willkommenskultur zu unterwerfen hat.

Dieser Bericht ruft wiederum beim nächsten Spaziergang des besorgten Vaters die Antifa und damit natürlich auch die Polizei auf den Plan. Es kommt zu ersten Rangeleien und verletzten Sicherheitsbeamten.

Das Spektakel zieht jetzt natürlich auch die Neo-Nazis an. Sie mischen sich unter die besorgten Bürger und brüllen ihre dämlichen Parolen.

Ein gefundenes Fressen nun auch für die überregionalen Medien. Es ist von einem Nazi-Aufmarsch die Rede und dass Deutschland sich mal wieder zu schämen hat.

Jeder normale Mensch würde jetzt – und das ist auch die Absicht unserer linken Journalisten – den Schwanz einziehen und sich wieder zuhause auf dem Sofa vor die Kiste hocken und SAT1 gucken.

Nicht so dieser Vater. Das unverantwortliche und den Deutschen gegenüber respektlose Verhalten der Volksvertreter hat ihn nur noch wütender gemacht. Er organisiert jetzt einmal die Woche eine Demo, weil er anders anscheinend kein Gehör findet.

Auf einer dieser Demos wird er von einem linken Fotografen abgelichtet, als er sich gerade mit einem Streichholz eine Zigarette anzündet. Die Bildunterschrift ist eindeutiger: „Bekannter Neo-Nazi hetzt mit ausländerfeindlichen Sprüchen gegen Asylanten und will ein Flüchtlingsheim in Brand stecken!“

Es wird immer enger um den besorgten Vater. Nachbarn und Kollegen meiden ihn, Bekannte wenden sich von ihm ab, Freunde haben plötzlich keine Zeit mehr. Auf der Windschutzscheibe seines Autos hat jemand Hakenkreuze geschmiert, seine Kinder in der Schule werden von Migranten als „Scheiß Nazi-Deutsche“ beschimpft und plötzlich scheint auch sein Job nicht mehr sicher zu sein.

Was ihm jetzt noch bleibt, sind ein paar andere Bürger mit Rückgrat, sie bieten ihm Schutz in der Gruppe an und er ist jetzt felsenfest davon überzeugt, dass irgendetwas mit diesem System nicht stimmt.

Jetzt endlich aber haben die Politiker und Medien den Vater dort, wo sie ihn haben wollten. Sie haben ihn radikalisiert. Jetzt ist er hochoffiziell ein Radikaler, obwohl er das überhaupt nicht ist, niemals sein wollte und auch für die Zukunft keine Ambitionen in dieser Richtung hegte.

Aber so ist das nun mal in einem sozialistischen System, wie dem unseren. Wer widerspricht und anschließend auch noch aufrecht geht, muss in die Ecke getrieben und abgestempelt werden. Und so ein Radikaler wie der besorgte Vater ist ein wunderbarer Sündenbock, wenn der Deckel vom Topf fliegt, weil es in Deutschland zu brodeln beginnt.

(Im Original erschienen auf journalistenwatch.com)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

101 KOMMENTARE

  1. Ein sehr guter und zutreffender Bericht. Das ist auch genau der Grund, warum sich die Leute einfach nicht trauen, offen ihre Meinung zu sagen, oder nur im kleinen Kreis handverlesener Leute. Meinungsfreiheit existiert nur für linksversiffte und andere schäbige Lumpen. Deutschland schafft sich rasant schnell ab.

  2. Wir haben dank auch der Ostzonenwachtel Zustände wie in der ehemaligen DDR.

    Wer nicht sofort anfängt zu jubeln, wenn das Politbüro etwas entschieden hat, ist ein Feind der neuen bunten Gesellschaft. Es reicht zeitweise nicht nur wie wild zu jubeln, wenn ein Asylantenheim gegenüber geplant wird. Heute müssen die Anwohner wie zu DDR-Zeiten aufmarschieren und ein Asylantenheim vor ihrer Haustüre mit Demos einfordern!

    Mit Verdi-Bussen angekarrten Politschläger der Antifa-SA sorgen für den nötigen Ernst bei den Demos mit dem Motto „Ich will auch viel bunt hier!“. Wer nicht sofort mitjubelt hat ein Molotowcocktail der roten Kämpfer vor der Haustüre und den Staatsschutz wegen Verdacht auf Nazidenken am Hals.

    🙂

  3. In 24 Monaten ist dieser radikalisierte Vater noch der Best-Case. Wenn der Mob tobt, weil die Jobs und Renten weg sind und die Sozialsysteme zu Staub zerbröseln, gilt der besagte Familienvater noch als moderat. Das wird hier richtig knallen. Zurzeit ist es noch ruhig, alle schlummern in der Sozialismus-Blase.

  4. Die Systempropaganda läuft gerade auf Hochtour. Berichte über die armen traumatisierten Flüchtlinge, hilflose vertriebenen Familien und dazu im Gegensatz die bösen bösen Nazianwohner von Asylantenheime laufen gerade in einer Endlosschleife in unseren Systemmedien rauf und runter.

    Wieso die rotgrünen Spinner meinen man könne die Bevölkerung auf Dauer mit DDR-Methoden verdummen, desinformieren und verarschen kann ich nicht verstehen. Selbst zu besten DDR-Zeiten hat doch kein normaler Mensch diesen realitätsfernen Verlautbarungen der weit neben der Kappe laufenden Typen aus dem Politbüro mehr Glauben geschenkt.

    Die Bevölkerung der DDR hat Westfernsehen angeschaut, weil die eigenen Staatsmedien absolut keine Glaubwürdigkeit mehr hatten. So eine Dauerverdummung hält doch keiner auf Dauer aus.

    Heute geht der mündige Bürger um sich sachlich zu informieren ins Internet.

    Am besten gleich zu PI und der Tag ist gerettet!

    🙂

  5. Der Artikel mag etwas überzeichnet sein, trifft jedoch die Realität vorzüglich.

    Noch vor einem Jahr wäre ich im Traum nicht darauf gekommen, dass mich mal ein wütender Mob einen Nazi schimpft.

    Anfangs war ich schockiert. Doch nun – bitte, wenn es rechtsextrem ist, das Grundgesetz einzufordern und sich kritisch über den Islam zu äußern, dann bin ich gern ein Rechtsextremer.

  6. #6 magnum (09. Jul 2015 13:35)

    „Die Bevölkerung der DDR hat Westfernsehen angeschaut, weil die eigenen Staatsmedien absolut keine Glaubwürdigkeit mehr hatten. So eine Dauerverdummung hält doch keiner auf Dauer aus.“

    deswegen lese ich PI.

  7. Wetten der geschilderte Vater wird ein eifriger Leser und Unterstützer von PI?

    Bei mir hat es auch so angefangen. Da gabt es ein auslösendes Erlebnis mit Anhängern der Herrenmenschen-Ideologie aus dem Morgenland und mit asozialen und asylantischen Raubnomaden.

    Und ich denke bei den meisten PI-Lesern hat auch so ein Ereignis stattgefunden.

    Oder?

    🙂

  8. Terror, Diktatur und sich gegenseitig die Schädel einschlagen herrscht in Afrika und Arabien schon seit Generationen und wurde mit jedem Land, das sich von den Kolonialmächten „befreit“ hat, schlimmer.

    Nach Europa schwappte die Welle der Gewalt und Kriminalität aber erst über, als ein paar inkompetente „Politiker“ sich mit einem „Europa ohne Grenzen“ selbst ein Denkmal setzen wollten.

  9. #7 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod

    Es ist absolut verrückt. Das Einfordern auf das Anwendung des Grundgesetzes oder gar das Singen der Nationalhymne wird heute in den tiefroten Medien als „Nazi“ interpretiert.

  10. @ Schorschin

    Dachte ich auch gerade 😉
    Ansonsten ist ein gesunder Radikalismus dem eigenen Selbstverständnis durchaus förderlich; besonders in einer Zeit der beim kleinsten Gegenwind politisch korrekt Einknickenden.
    It’s a good feeling 😉

  11. Bei der nächsten Wende darf vor allem das linke Gesindel in den Medien nicht ohne Prozeß davonkommen. 1989 sind die alle straffrei geblieben und konnten so ihr Süppchen in der BRD weiterkochen.

  12. #13 magnum (09. Jul 2015 13:46)

    Es ist absolut verrückt. Das Einfordern auf das Anwendung des Grundgesetzes oder gar das Singen der Nationalhymne wird heute in den tiefroten Medien als „Nazi“ interpretiert.

    Soweit sind wir schon, dass man sich erst mal umschauen muss, bevor man verschämt beteuern kann, dass man Deutscher ist.

    Zum Glück sieht das im Ausland noch anders aus.

  13. „Was ihm jetzt noch bleibt, sind ein paar andere Bürger mit Rückgrat…“

    Meine Erfahrung ist eine andere: selbst die örtliche PI-Gruppe „distanziert“ sich nach einer gemeinsamen Aktion (Buchvorstellung)…

    ..man ist also GANZ alleine nach solchen Aktionen…

  14. So weit, so gut.
    Bis auf:

    „Das Spektakel zieht jetzt natürlich auch die Neo-Nazis an. Sie mischen sich unter die besorgten Bürger und brüllen ihre dämlichen Parolen.“

    Erstens sehe ich auf den Demos so gut wie keine Neo-Nazis.

    Zweitens ist „Deutschland den Deutschen“ keine dämliche Parole, sondern eine absolut legitime Forderung.

    Drittens grenze ich mich von überhaupt niemandem ab, der auf meiner Seite steht.
    Sei es ein Neo-Liberaler oder ein Neo-Nazi.

    Bei den Deutschlandhassern stehen auch Pfaffen mit Linksradikalen zusammen.

    Irgendwann werden aber auch die „Patrioten“ merken, dass diese Distanzeritis keine Vorteile bringt.

  15. Verrückte führen Blinde.

    von Shakespeare.
    Liebe deutsche Patrioten , wir müssen alle auf die
    Straße,um zu kämpfen,kämpfen,kämpfen. Sonst ist unser
    Vaterland durch den Islam vernichtet.
    Es grüßt Euch ein deutscher Patriot!

  16. Wie man radikalisiert wird, Teil 936234523894:

    Flüchtlingen in Deutschland soll nach Ansicht des Landes Niedersachsen künftig bei Bedarf kostenlos ein Dolmetscher für Psychotherapien an die Seite gestellt werden. „Wir sehen den Bedarf, weil wir feststellen, dass immer mehr Flüchtlinge, die zu uns kommen, stark traumatisiert sind“, sagte die niedersächsische Gesundheitsministerin Cornelia Rundt (SPD) der dpa in Hannover. Bei der am Mittwoch im rheinland-pfälzischen Bad Dürkheim startenden Konferenz der Gesundheitsminister fordert Niedersachsen deshalb in einem Antrag die Kostenübernahme durch die Bundesregierung beziehungsweise durch die gesetzlichen Krankenkassen.

    http://www.abendblatt.de/region/niedersachsen/article205410263/Kostenlose-Dolmetscher-fuer-Fluechtlingstherapien-gefordert.html

    Und diese Heerscharen „traumatisierter“ Analphabeten aus der 3. Welt mit allen möglichen Kralsprachen, die den Michel kosten, kosten, kosten, bringen Deutschland doch gleich nochmal was?

  17. @#10 magnum (09. Jul 2015 13:41)
    Bei mir hat es auch so angefangen. Da gabt es ein auslösendes Erlebnis mit Anhängern der Herrenmenschen-Ideologie aus dem Morgenland und mit asozialen und asylantischen Raubnomaden.

    Und ich denke bei den meisten PI-Lesern hat auch so ein Ereignis stattgefunden.

    Oder?
    ————————————————–
    Mir sind die meisten Türken und Araber einfach zu aggressiv und zu laut in ihrem Grundverhalten.
    Die dämliche Vermüllsackung ihrer Frauen tut ein übriges, dass ich mit dem Menschenschlag nicht klarkomme.

  18. Also mich radikalisiert der Gauckler fast täglich
    mit seinem Agitrop.

    Neuestes Beispiel von heute:

    Deutschland sei ein Einwanderungsland.
    Das Herz hat noch nicht verarbeitet was das Hirn längst weiß.

    Hä-In welchem Paraleluniversum wohnt der Agitator!
    Ach ja-Schloß Bellevue!

    Natürlich ohne Bereicherer!

    Du machst mich Aggro!

  19. #10 magnum (09. Jul 2015 13:41)

    Wetten der geschilderte Vater wird ein eifriger Leser und Unterstützer von PI?

    Bei mir hat es auch so angefangen. Da gabt es ein auslösendes Erlebnis mit Anhängern der Herrenmenschen-Ideologie aus dem Morgenland und mit asozialen und asylantischen Raubnomaden.

    Ja es ist meistens durch auslösende Erlebnisse, dass sich man am Ende traut, die Augen zu öffnen und die nackte Wahrheit in vollem Umfang zu betrachten. Schrecklich aber wahr: die Gutmenschitis wird geheilt meistens nur nachdem man (oder Verwandte, Freunde usw…) vergewältigt, ausgeraubt, niedergestochen und/oder überfahren wurde.

  20. #5 sator arepo

    Man wird zwangsläufig nachdenklich („radikalisiert“), wenn man begreift, dass man gezwungen wird, Leute Kohle bis zum Abwinken in den Axxxx zu schieben, die einem „zum Dank“ offensichtlich nur schaden wollen.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundespraesident-gauck-nennt-angriffe-auf-fluechtlingsheime-widerwaertig-a-1042814.html

    Gauck mahnte in seiner Rede an, dass sich die Gesellschaft mehr Mühe geben müsse , die neue Vielfalt durch Migration anzuerkennen.

    „Aber die Emotionen, das Wir-Gefühl und das Selbstverständnis der Deutschen haben mit dieser Entwicklung noch nicht überall Schritt gehalten.“

    Er sagte laut Manuskript weiter: „Das Herz unserer Gesellschaft hat noch nicht verarbeitet, was das Hirn längst weiß.“

    „Ich denke, wir stehen noch ziemlich am Anfang eines Prozesses, in dem aus alter Mehrheitsgesellschaft und Einwanderern ein verändertes Deutschland hervorgehen wird.“

    Wollen wir das, Herr Bundesgauckler?

    Gauck sagte weiter: „Irgendwann wird das gemeinsame Deutschsein dann nicht nur die gemeinsame Staatsbürgerschaft meinen.

    Es wird vielmehr selbstverständlich sein, dass der oder die Deutsche auch schwarz, muslimisch oder asiatisch sein kann.“

    Vielleicht hätte er einfach sollen:“Es wird vielmehr selbstverständlich sein, dass die deutsche Minderheit von Asiaten, Negern und Islamofaschisten dominiert wird“.

    Das wäre zumindest ein bißchen ehrlicher gewesen.

    „Klatscht, wenn wir euch Idioten Probleme importieren, egal ob bei der Arbeit, eurer Wohnung oder sonstwo.
    Bejubelt euren eigenen Untergang.
    Wir Deutsche haben historisch schwere Schuld auf uns geladen, wir haben es nicht anders verdient. Deutschland verrecke!“

    —————————————-

    http://www.computerbase.de/2015-07/europa-hass-und-gewalt-im-internet-nehmen-zu/

    Die Entwicklung des Verhaltens im Internet ist beklagenswert.

    Dies ist die Auffassung des Europarates und bezieht sich auf den zunehmenden Antisemitismus, die Islamphobie sowie Hassreden und Fremdenfeindlichkeit im Netz.

    Dies zeigt der Jahresbericht des Europaratsausschusses gegen Rassismus und Intoleranz (ECRI).

    Dies wird teilweise mit den Erfolgen populistischer Parteien in Verbindung gebracht, darüber hinaus schüren aber auch die Flüchtlingsprobleme sowie die IS-Übergriffe (Islamischer Staat) die Angst und führen zu einer zunehmend fremdenfeindlichen Haltung.

    Der ECRI empfiehlt seinen Mitgliedsstaaten deshalb, das zusätzliche Abkommen zum Thema Cybercrime zu ratifizieren, dass Rassismus und Fremdenfeindlichkeit im Netz stärker kriminalisieren soll.

    Diktatur, ick hör dir trapsen.
    Orwell hat sich erfüllt!

    ———————————-

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/die-schleichende-islamisierung-in-indonesien-13688333.html

    Die schleichende Islamisierung.

    In Indonesien scheint der Islam zunehmend an Einfluss zu gewinnen. In Indonesien wird zurzeit der Fastenmonat Ramadan begangen; knapp neunzig Prozent des 250-Millionen-Volks sind Muslime. Muslimische Parteien haben bereits angekündigt, die Beschränkung des Bierverkaufs sei nur der erste Schritt zu einem umfassenden Alkoholverbot in Indonesien.

    <<Schade marcus resch (J.L.Picard) – 09.07.2015 09:40 unsere Politiker lesen diese Berichte nicht, ignorieren was gegen den Mainstream geht, damit sie blos nicht schlecht bei den Gutmenschen dastehen.
    Unsere Kirche liegt satt und passiv daneben und hofft auf Kooperationen; still wandern die grünen Fahnen in die Ämter, ins öffentliche Leben und unsere Kultur, Religion und Lebensart schafft sich friedlich ab.<<

    <<Weil immer mehr Kopftuchmoslems herumlaufen und der Alltag mit den Regel überzogen wird, die den Islam als das charakterisieren, was er ist: Ein durch und durch autoritäres Regime. Aber wenn jemand darauf verweist, dass auch Europa in Ansätzen eine ähnliche Entwicklung durchmacht und dann von Islamisierung spricht, dann ist er rechtsradikal.<<

    <<Ja das was heute in Indonesien passiert, wird morgen in Deutschland passieren; in der Türkei lebten 1977, etwa 33 Millionen Einwohner, heute leben dort 77 Millionen; nicht morgen, aber Übermorgen wird der ISLAM in Deutschland noch erfolgreicher sein! Wollen wir das? <<

    Gute Frage.

    Have a nice day.

  21. #22 Tritt-Ihn (09. Jul 2015 14:10)

    Danke für die Aktualisierung zu dem kriminellen Niger-Neger, der jetzt erfreulicherweise nicht mehr klagen kann:

    Seit 2007 war der damals 17 Jahre alte Asylbewerber der Polizei in Hamburg als Intensivtäter bekannt, heißt es in der Senatsantwort auf eine Kleine Anfrage des CDU-Bürgerschaftsabgeordneten Dennis Gladiator. Als der Asylbewerber 2012 wegen diverser Diebstahls- und Körperverletzungsdelikte zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt wurde, hatten die Behörden versucht, den Mann abzuschieben. Allerdings ohne Erfolg. Zwar besaß der Mann aus dem Niger einen gültigen Reisepass, diesen hatte er jedoch offenbar vor der Ausländerbehörde versteckt. Zudem klagte der Mann vor dem Verwaltungsgericht auf Erteilung einer Aufenthaltsgenehmigung aus „humanitären Gründen“.

    https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Erschossener-Einbrecher-Neue-Details,jenfeld146.html

    Was wir nie erfahren werden: Wer war der Anwalt, der dem schwerkriminellen Schrankneger (knapp 2 Meter groß, kampfsportgestählt, deshalb kein Problem, einem deutsche Rentner die Haustür einzutreten) diesen Floh ins Ohr setzte und ihn Deutschland an die Backe band?

    Zwei Meter groß, breites Kreuz, fest angespannte Faust – dieser Mann war ein echter Schrank. Moustapha A. (?25) ist der Räuber von Jenfeld,der von Dieter B. (63) erschossen wurde. Am Donnerstagabend rückte die Polizei erneut zum Haus des Schützen aus – die Familie des Toten stand vor der Tür.

    http://www.mopo.de/polizei/wollen-die-angehoerige-nun-rache–moustapha-a—-25—das-ist-der-erschossene-raeuber-von-jenfeld,7730198,31055242.ht

    Und was mit diesem widerlichen Niger-Sippen-Lynchmob passiert, der auch in HH haust, wird nicht erzählt.

  22. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/tatverdaechtiger-nach-brandanschlag-auf-kanzleramt-festgenommen-a-1042831.html

    Nach einem versuchten Brandanschlag auf das Kanzleramt hat die Polizei den mutmaßlichen Täter festgenommen.

    Bei ihm sollen Bekennerschreiben der rechten Gruppierung „Deutsche Widerstandsbewegung“ gefunden worden sein.<<

    ——————————–

    omg

    http://www.faz.net/aktuell/wissen/heute-in-der-zeitung-das-leiden-der-migranten-13688989.html

    Weil Menschen mit Migrationshintergrund oft finanziell und sozial schlechter gestellt sind als Bundesbürger ohne Migrationshintergrund und Armut krank macht, könnten die Unterschiede auf die schlechtere Lebensbedingungen zurückzuführen sein. <<

    Und wieder muss ich mich schlecht fühlen 😉

    —————————————-

    toll!

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/der-irakische-erzbischof-petros-mouche-ueber-den-is-13689957.html

    Morgen wird der IS auch bei euch sein<<

    Have a nice day.

  23. Warum wird das Geschrubbel dieses senilen und dementen SED Pfaffen Gauck eigentlich hier noch zitiert? Schade um die Zeit.

  24. Es war einmal vor langer Zeit , im vergangenen Jahrhundert der 90ger, da ging ein Mann mit seiner Thailändischen Frau, zu den Republikanern in Nürnberg und marschierte gemeinsam mit und organisnierten sogar ein Infostand. Den beiden als Ehepaar ging es darum, das die Werte die das Land und die Gesellschaft ausmacht nicht verraten und verkauft werden.
    Sie wurden beide von den achso gebildeten Deutschen bespuckt, angeschrien, bedroht, irgendwelche Durchgeknallten, schrien die Frau an, ::: was hat man Dir bezahlt ??????;;;; Da sprach der Mann zu seiner Frau, es tut mir leid , ich schäme mich so sehr für meine sogenannten Landsleute, die Deutschen, kaum zu glauben, das man mit soviel geistiger Armut und Verantwortungslosigkeit rumlaufen kann.
    Die Frau hat für immer Deutschland verlassen, im Gegensatz zu vielen einheimischen SA-Studenten, oder Kopfabschneidefachkräfte, war sie eine wirkliche Fachkraft und Bereicherung. (nein nicht im Puff) Ihre Ausbildung war wirklich medizinisch kostbar, für Deutschland,,, wortwörtlich, sprach ein Prof.Dr. XXXX ,,, ich darf gar nicht offen sagen wie kostbar die Orginal Thaimassage medizinisch ist;, weil dann könnte ich meine Klinik zumachen. Kein Witz, eine ehrliche Geschichte. Wer solche Begebenheiten erlebt, könnte eigentlich auch sagen,,,, Deutschland verrecke !!!!! ,,,, dieses und vieles mehr hat auch mir gezeigt, das Deutsche auch nur Hinterwäldler sein können, oder sich zumindest so benehmen. Gebe es nicht die Deutschen die schöne Gärten und Parks gestalten, die Deutschen die für Sauberkeit, Ordnung und Sicherheit stehen, ( ja ich weiß das sind Nazis) die Deutschen die das geilste Bier der Welt brauen, die Deutschen die Ihre Kultur zumindest bewahren, die Deutschen die fleißig, tolerant, fair, kreativ, liebenswert und lebenswert sind. Sonst würde ich schon lange schreien Deutschland verrecke.

  25. Übrigens, der Briefwechsel zwischen Dr.Penner und der AfD zum Thema Islam findet seine Fortsetzung:

    Zunächst ein Brief der Drs. Katterfeld an den AfD-Bundesvorstand und darauf ein offener Brief von Dr.Penner:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    Mit großer Sorge stellen wir fest, daß die AfD in weiten Bevölkerungskreisen als islam- und fremdenfeindlich bezeichnet wird. Befeuert wird der Eindruck durch die Medien und zur Zeit auch durch Bernd Lucke.
    Eine Richtigstellung ist überfällig und schnellstens zu erbringen im Interesse der Partei und jedes einzelnen Mitgliedes. In Hinblick auf den Vorwurf der Islamfeindlichkeit schlagen wir folgendes vor:
    Erstens und vordringlich bei allen Äußerungen zu diesem Thema seitens des Bundesvorstandes darauf hinzuweisen, daß in Deutschland lebende Muslime, die unsere freiheitlich-rechtliche Gesellschaftsordnung und volle Religionsfreiheit anerkennen, eingeladen sind, in der AfD mitzuarbeiten.
    Zweitens eine Tagung zu planen mit dem Thema: “Gesellschaftliche Zusammenarbeit mit Muslimen in Deutschland”. Dazu sollten auch Muslime eingeladen werden. Wir schlagen Necla Kelek vor.
    Mit freundlichen Grüßen
    Drs. Marianne und Rolf-Nikolai Katterfeldt

    Sehr geehrter Herr Dr. Katterfeldt,
    Ihrem Schreiben muß energisch widersprochen werden. Offensichtlich haben Sie keine ausreichenden Sachkenntnisse über den Islam. Der Islam ist eine totalitäre Ideologie, die unvereinbar ist mit dem Grundgesetz.
    Wir müssen uns unbedingt wehren gegen die bereits bestehende islamische Parallelgesellschaft in Deutschland. Deutschland ist auf dem Weg, ein islamischer Staat zu werden. Wenn der Islam die Macht ergreift, ist es aus mit Freiheit und Wohlstand für alle.
    Islam ist die Unterwerfung unter die Ideologie des Mohammed, die im Koran unwiderrufbar und unkritisierbar festgelegt ist. Sie sollten wenigsten die Koranverse lesen, die zur Gewaltanwendung auffordern: http://www.fachinfo.eu/fi033.pdf
    Die AfD sollte sich durch Sachkenntnis und durch sachgerechte Argumente auszeichnen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Hans Penner

  26. #23 Joerg33

    Zweitens ist „Deutschland den Deutschen“ keine dämliche Parole, sondern eine absolut legitime Forderung.

    … vor allem vor dem Hintergrund, dass in der in Deutschland erscheinenden Ausgabe der Hürriyet täglich auf Seite 1 steht „Türkiye Türklerindir“, was nichts anderes heißt als „die Türkei den Türken“. An diesem Blatt hat ja der Springer-Verlag Anteile. Man stelle sich jetzt mal vor was los wäre, wenn die Bildzeitung den Slogan „Deutschland den Deutschen“ täglich abdrucken würde …

  27. #35 Tritt Ihn

    Sobald der Gauckler über Asyl-Forderer,Invasoren
    oder Eindringlinge spricht und nicht mehr von
    „Flüchtlingen“ könnte man in einen
    „Dialüg“ treten!

    # 38 Zwiedenk

    Siehe oben!
    Wichtig ist ,immer wieder festzustellen das
    ein großer Austausch stattfindet,die große
    Masse der Bevölkerung dies aber noch nicht
    begriffen hat!

  28. Das trifft den Nagel auf die wunde Birne. Ich drucke es aus und werde Gelegenheiten finden. Danke.

  29. Wie man radikalisiert wird:

    Der Film „Wut“ (bitte alles endlose Sozpädgeschwafel von „gescheiterter Kommunikation“ in den Rezensionen und auf Bolschewiki ignorieren) zeigt das prima. Ein islamischer Aggro-Türk-Zellhaufen schafft es, daß eine friedliche, deutsche, bürgerliche Lehrer-Familie nach endloser Schikane dermaßen ausflippt, daß der islamische Zellhaufen am Ende tot im Pool treibt.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Wut_(Fernsehfilm)

  30. #41 KDL (09. Jul 2015 14:59)

    Wusste ich gar nicht, doch daran sieht man deren Scheinheiligkeit.

    Im übrigen ist „die Türkei den Türken“ genauso legitim.

    China den Chinesen und Deutschland den Deutschen.

  31. @Tjalfi:

    Die meisten Menschen sind nun mal Konformisten, denen nichts schwerer fällt als ein Widerspruch gegen den vermeintlichen Mainstream.

    Ja, das stimmt.

    Und das lässt sich auch nicht ändern, denn das ist im Grunde nicht schlecht. Der Mensch ist ein soziales „Tier“ (wie z.B. Kaninchen) – keine Spezies von Einzelgängern (wie z.B. Hasen). Der Konformismus ist daher angeboren und sorgt in gesunden Gesellschaften dafür, dass eine Gemeinschaft funktioniert. Eine kleine Zahl von starrsinnigen Nonkonformisten hält eine Gemeinschaft aus, sie tut ihr sogar gut. Aber wenn die Masse so wäre, würde nichts mehr funktionieren.

    Wenn eine Gesellschaft von einer geisteskranken Ideologie beherrscht wird, ist diese eigentlich gute konformistische Eigenschaft der Mehrheit leider fatal.

    Den Konformismus zu ändern, halte ich für aussichtslos. Was man aber tun kann, ist, beim Aufklären den Konformismus zu nutzen.

    Praktisch:

    Nicht sagen: Wir Einwanderungskritiker sind eine ausgegrenzte Minderheit, die von allen furchtbar schlecht behandelt wird.

    Sondern: Man sollte gar nicht glauben, wie viele Leute in Wirklichkeit auch gegen diesen Asylwahnsinn und diese Flutung mit Ausländern sind. Mir haben schon so viele unter vier Augen gesagt,…

  32. #8 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (09. Jul 2015 13:39)

    Hallo mein Lieber! 🙂 🙂 🙂
    Ich bin aus der Fremde zurück, wo ich mit vielen verschiedenen Menschen aller Hautfarben gemeinsam meinen Urlaub verlebt habe.
    Ich bin auch überrascht, daß ich auf einmal ein Nazi bin, nur weil ich die Anwendung der bestehenden Gesetze fordere, die Flagge meine Heimatlandes zeige und weil ich fordere, daß sich Menschen, die mit uns leben und arbeiten möchten, in den Deutschen Botschaften in ihrem Heimatland anmelden sollten und dort den Bescheid abwarten, statt sich für viel Geld einschmuggeln zu lassen.

    In jedem anderen Land wäre ich ein ganz normaler Mitbewohner.
    Was mir allerdings zu denken gibt, wenn ich ein Nazi bin, können ja die damaligen Nazis nicht so böse gewesen sein, oder? Spielt die Antifa die Verbrechen der Nazis damit nicht herunter? Kann man das nicht gar Revisionismus nennen?

  33. #23 Joerg33

    „Irgendwann werden aber auch die „Patrioten“ merken, dass Distanzeritis keine Vorteile bringt.“

    Sehr guter Beitrag, kann ich alles unterschreiben. Wobei ich mich persönlich durchaus distanziere: Von allen braven Distanzierern nämlich.

    „Bei den Deutschlandhassern stehen auch Pfaffen mit Linksradikalen zusammen.“

    Den Unterscheid zwischen Linksradikalen und Pfaffen begreife ich allerdings nicht. Nach meiner Wahrnehmung ist das Christentum – was die Amtskirchen anbelangt – seit 1968 eine linksradikale Bewegung.

  34. #46 Joerg33

    Freut mich, dass ich da eine Bildungslücke geschlossen habe ;-). Das war übrigens 2008 auch ein PI-Thema: http://www.pi-news.net/2008/05/60-jahre-huerriyet-tuerkei-den-tuerken/

    Aber völlig richtig: „die Türkei den Türken“ ist selbstverständlich legitim. Man kann hier auch jedes Land der Welt einsetzen und niemand würde sich aufregen. Nur „Deutschland den Deutschen“ ist zwar nicht verboten, ergäbe aber einen brutalen Shitstorm. Das ist einfach nur krank!

  35. #46 Joerg33 (09. Jul 2015 15:15)

    #41 KDL (09. Jul 2015 14:59)

    Wusste ich gar nicht, doch daran sieht man deren Scheinheiligkeit.

    Im übrigen ist „die Türkei den Türken“ genauso legitim.

    China den Chinesen und Deutschland den Deutschen.
    ——————–
    Und die Wüste den Wüstlingen!

  36. #49 Vielfaltspinsel (09. Jul 2015 15:23)

    Den Unterscheid zwischen Linksradikalen und Pfaffen begreife ich allerdings nicht. Nach meiner Wahrnehmung ist das Christentum – was die Amtskirchen anbelangt – seit 1968 eine linksradikale Bewegung.

    🙂
    Stimmt

  37. Es ist wie in der DDR damals. Man durfte als Christ seine Meinung haben. Durfte darüber privat sprechen und auch hinter hohen Kirchenmauern.

    Sobald man aber mit seiner Meinung „öffentlichkeitswirksam“ aufwartete, wurde man vom Staat und seinen Organisationen torpediert.

    Deshalb ist auch Pegida so gut. Öffentlichkeit tut unseren DDR-Wächtern weh, deshalb reagieren die auch so allergisch drauf.

  38. #37 Normalo (09. Jul 2015 14:41)

    @ #23 Joerg33

    „Das Spektakel zieht jetzt natürlich auch die Neo-Nazis an. Sie mischen sich unter die besorgten Bürger und brüllen ihre dämlichen Parolen.“

    Na und?!
    Hauptsache man wird endlich gehört und löst Aufmerksamkeit aus!!

    PS: jeder hat nun mal das Recht, auch die eigene Dämlichkeit, zu verkünden. Artikel 5 GG: Meinungsfreiheit!!
    ———————–
    Keine Meinung ist illegal – man muss sie ja nicht teilen!

  39. OT, sehr OT, pardon :wink:.

    War im Garten um die Sonne bei angenehmen Temperaturen zu geniessen und zu lesen.

    Und was war da für ein „Lärm“ ??
    Zwei „Güggel“ = Hähne die sich Konkurrenz machen. Jeder der beiden will schöner krähen als sein Konkurrent.

    Man könnte bei diesen Momenten die Misere vergessen, die von überall auf uns herschwappt.

    Und @ Babieca

    Morgen werden wir die 4 Bernhardiner-Welpen im Museum (Barry-Fondation) in Martigny besuchen. Leider gab es dieses Mal nur 4 !!!!

    Ich besuche natürlich jedes Mal diese Stiftung, wenn es Nachwuchs bei den Bernhardiner-Hunden gibt.
    Bin ja schliesslich eine Gönnerin !!!

  40. Die Indianer waren so dumm nicht von den Einwanderern zu lernen.
    Bildung und Technik blieben den Indianern deshalb verschlossen. Sie hatten aus eigener Dummheit eine riesige Chance verpasst.
    Nur den Alkohol haben sie gerne genommen und so manche Handfeuerwaffe vielleicht auch noch.

    Das Gleiche taten die Germanen, als sie versuchten die Römer zu vertreiben, bspw. mit der Schlacht im Teutoburger Wald.
    Das waren keine Heldentaten, sondern Riesendummheiten.
    Der anschließende Absturz dort spricht Bände.

  41. Zwischenbilanz 2015

    Ermordete Flüchtlinge in Deutschland:

    #13.1
    Eritreer ermordet Eritreer in Dresden
    (Fall Khaled B.)

    #13.3
    Tunesier tötet Marokkaner in Flüchtlingsheim in Plauen.

    #14.4
    Afghane ersticht Afghane (beide Mufl) in Containerschule in Hamburg

    #15.4
    Eritreer wird in Disco in Verden von Männern mit Migrationshintergrund verprügelt und verstirbt im Krankenhaus.
    Er lebte in einer Flüchtlingsunterkunft in Dörveden.

    #26.4
    Marokkaner ersticht Marokkaner in Flüchtlingsunterkunft in Dresden-Löbtau.

    #1.5
    Russe ersticht Ukrainer in Flüchtlingsunterkunft in Wismar.

    #5.5
    Somalier ersticht Somalier in Flüchtlingsunterkunft in Teltow bei Berlin.

    #11.5
    Inder erschlägt Inder in Flüchtlingsunterkunft in Haldensleben.

    #1.7
    Somalier stösst Somalier nach Streit vor einfahrenden Zug in Tostedt.

    4.7
    Syrer ersticht Syrer in Flüchtlingsunterkunft in Leipzig /Tschortauer Strasse.

    __________________

    Kein einziger wurde von einem bio-deutschen Neonazi getötet.
    Gauck nannte heute Brandanschläge auf Flüchtlingsheime widerwärtig.

    Die obigen Fälle nennt Gauck nicht widerwärtig.
    Typischer Fall von krankhafter Realitätsverweigerung!

  42. Wie komplett, absolut, terminal blöd der Rotweingürtel ist, der sich brutale 3-Welt-Ethnien als schluchzig-schmalziges „Event“ leistet, wird hier exemplarisch deutlich. Komplett-Schmonzette aus dem Hamburger Asylantenblatt (100% Funke); der „Wir-sind-so-gut-hach-diese-reizenden-Wilden-Teil gefettet. Der plappernde, vor Klischees ächzende Artikel-Einstieg ist zum Verständnis des „Haaaach! Die Armen! Huuuuch! Die haben eine so reiche Kultur“ zwingend notwendig, deshalb in voller Pracht:

    Erst die Hitze, dann der Wolkenbruch. Man musste sich eigentlich nur entscheiden, für wen einem der plötzliche Sinneswandel des Wettergotts mehr leid tat: für Valentine & The True Believers, die bestimmt eine ganz reizende Mischung aus Chanson, Pop und Soul darboten – allein, es konnte sie niemand hören wegen des Regenpladderns auf den großen Sonnenschirmen. Oder für Gesa Engelschall und ihr Team, die sich wie immer so viel Mühe gemacht hatten, um ihren spendablen Gästen ein schönes und exklusives Sommerfest der Hamburgischen Kulturstiftung zu bereiten.

    Die wunderschöne Elb Lounge an der Elbchaussee diente als Kulisse für einen Abend, an dem geplaudert und Kultur und Grillgut genossen werden sollte. Ach was, wurde, natürlich! Denn von einem Schauer (oder zwei oder drei) ließen sich die meisten der rund 150 Gäste nicht beeindrucken. Der Erlös des Abends betrug 80.000 Euro, ein hübsches Sümmchen,

    Jetzt kommt also der Zweck des Hach und Huch und reizend:

    gedacht als Unterstützung künstlerischer Projekte mit Flüchtlingen und für Flüchtlinge. Denn die Hamburgische Kulturstiftung plant gemeinsam mit anderen Stiftungen – der Körber-Stiftung, der Gabriele-Finck-Stiftung, der Toepfer Stiftung, der Mara und Holger Cassens-Stiftung, der Klaus-Rating-Stiftung und der Scheck Stiftung – einen Flüchtlingsfonds, um einen eigenen Beitrag zu leisten für immer mehr Menschen, die Not und Schicksal Tag für Tag in die Hansestadt spülen. Sie brauchen nicht nur ein Dach über dem Kopf, brauchen Kleidung, Sicherheit und Essen – sie brauchen auch geistige Nahrung und solche für die Seele.

    ÖRKS. Schluchz! Praktikantenkitsch! Wer hat diesen Mist redigiert??? Und nun wird das Gesülze fetter als Apfelmatjes in Sahne:

    Und nicht nur sie, auch die Stadt, auch die versammelten Bänker, Juristen und sonstigen Vermögenden könnten von den Fremden profitieren, warb Gesa Engelschall, Geschäftsführender Vorstand der Kulturstiftung, für das Projekt: „Wir sind überzeugt, dass die Begegnung mit denen, die uns fremd sind, für jeden von uns eine Bereicherung sein kann! Was für einen Reichtum können wir erfahren durch einen anderen Blick auf die Welt, andere Traditionen, andere Werte und auch andere Musik, Literatur und Lebenskultur.“ Kurz wehte mit ihren Worten die Realität durch die feinen Räume der Elb Lounge: Es gilt, ganz andere Herausforderungen anzugehen als einen Wolkenbruch im Sommer.

    Also ich weiß ganz genau, daß die „Bänker, Juristen und sonstigen Vermögenden“ genau nie „von denen, die uns fremd sind“ profitieren. Egal, ob die „Bänker, Juristen und sonstigen Vermögenden“ nun gerade in Johannesburg, Kapstadt, Lagos, Chicago, New York, Dontown L.A., Duisburg-Marxloh oder Berlin Kreuzberg/Gesundbrunnen leben.

    Was für ein prätentiöser, selbstgefälliger Scheixxx!

    http://www.abendblatt.de/hamburg/article205457229/Fluechtlinge-brauchen-mehr-als-ein-Dach-ueber-dem-Kopf.html

  43. Lieber Thomas Böhm,

    man sollte das Wort „radikalisieren“ nicht so verwenden, wie es die Zecken gern hätten.

    Dem reinen unverdorbenen Wortsinn nach heißt radikalisieren ziemlich präzise: Sich auf seine Wurzeln besinnen. Ich kann darin nichts ehrenrühriges entdecken, ganz im Gegenteil.

    Radix = Wurzel

  44. Es wird vielmehr selbstverständlich sein, dass der oder die Deutsche auch schwarz, muslimisch oder asiatisch sein kann.“

    —————————–

    Frage : wenn zwei Schwarze nach China gehen , die Staatsbürgerschaft bekommen , und die bekommen auch schwarze Kinder , sind die kleinen dann auch gleich richtige Chinesen ?

  45. Flüchtlingen in Deutschland soll nach Ansicht des Landes Niedersachsen künftig bei Bedarf kostenlos ein Dolmetscher für Psychotherapien an die Seite gestellt werden.

    Super Idee! Dann können die Asylmafia-Politclowns gleich mitkommen zur Therapie, wenn sie nicht bereits therapieresistent sind! Wahrscheinliche Diagnosen: Infantil-regressive Persönlichkeitsstörung, psychotische Realitätsverzerrung mit ausgeprägter narzißtischer Komponente.

  46. #38 Zwiedenk

    „Warum wird das Geschrubbel dieses senilen und dementen SED Pfaffen Gauck eigentlich hier noch zitiert?“

    Nix da! Dieser Verbrecher ist weder dement noch senil. Er ist voll verantwortlich für seinen Verrat. Und interessieren tut hier nicht so der Bote, sondern die Botschaft. Das ist nicht das Gefrömmel irgendeines Humanisten, der alle Möntschen dieser Erde ganz dolli lieb hat (bis auf sein eigenes Volk), sondern die Agenda der Neuen Weltordnung.

    Gauck ist Jungführer („young leader“) der Atlantikbrücke:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Mitgliedern_der_Atlantik-Br%C3%BCcke

    Und es wäre mehr als naiv, anzunehmen, daß eine andere Charge an seiner Stelle bei dieser Kasperletheateraufführung grundlegen anders auftreten würde.

  47. #58 George Orwell

    „Infantil-regressive Persönlichkeitsstörung, psychotische Realitätsverzerrung mit ausgeprägter narzißtischer Komponente.“

    Homophobie!
    „homo“ = gleich
    „Phobie“ = irrationale, krankhafte Angst

    Das sind weiße Deutsche, die panische Angst bekommen, wenn sie sich in Gesellschaft von Personen befinden, die sich alle gleichen, insofern, daß sie alle Weiße/Deutsche sind.

    Oikophobie!

    Wer an dieser schweren seelischen Erkrankung leidet, haßt aufgrund irrationaler Angst alles, was dem eigenen Hause entstammt. Um diese Angst abzuwehren, wird alles vorgezogen und geliebt, was nicht unserem deutschen Hause entstammt, z.B. das Tragen eines metallenen Nasenringen wie bei den Wilden oder den Schwerverbrecherräpp aus der Bronx.

  48. Völlig ohne einen Zusammenhang mit dem Multi-Kulti-Wahn ereignen sich Verbrechen wie diese:
    http://www.krone.at/schlagzeilen-krone-at
    Was passiert nur mit dem ganzen Plastiksprengstoff? Bald ist der 14. Juli da findet in Paris immer eine große Militärparade statt. Kann sowas auch in Deutschland passieren?
    Na klar, genau so! Bei den vielen Negern und IS-Schläfern aus Lampedusa und anderswo! Jederzeit!
    H.R

  49. #54 PSI (09. Jul 2015 15:29)

    Keine Meinung ist illegal – man muss sie ja nicht teilen!

    ————————————–

    Auch das ist absolut richtig!

  50. #50 KDL (09. Jul 2015 15:25)

    „Deutschland den Deutschen“ ist zwar nicht verboten, ergäbe aber einen brutalen Shitstorm. Das ist einfach nur krank!

    ——————————————–

    Ja, allein daran erkennt man schon den herrschenden Wahnsinn.

  51. #26 Babieca (09. Jul 2015 14:22)
    Ich bezweifel ganz stark das die intellektuell in der Lage sind um aus einer Therapie Nutzen zu ziehen.
    Selbst wenn sie es sind wie soll das denn gehen ? Eine Therapiesitzung dauert 50 Minuten und wenn ein Dolmetscher dabei ist, werden wenn überhaupt, 15 min Therapie sein von der Krankheitseinsicht mal abgesehen.
    Die Höchstzahl an Stunden (bei ambulanter Therapie) die bewilligt werden können sind 85.
    (Verhaltenstherapie). Speziell ausgebildete Traumatherapeuten gibt es zu wenig. Kliniken in denen Traumatherapie angeboten wird ebenfalls.
    Sseit Jahren schon beträgt die Wartezeit auf einen Therapieplatz (ambulant oder in einer Klinik) 6 Monate bis zu einem Jahr.
    Werden dann die Asylis wiedermal bevorzugt ?
    Das neue Therapeuten eine Praxis aufmachen geht auch nicht denn es gibt gesetzliche Bestimmungen die, die Therapeutendichte regeln.
    Erst wenn ein Therapeut seine Praxis schliest oder in Rente geht kann ein neuer nachrücken.
    Ich kann mir nicht vorstellen wie das funktionieren soll.

    Können diese depperten Gutmenschen ihre Forderungen auch mal konsequent zu Ende denken.

    > Krakheitseinsicht heißt das der psychisch Kranke eingesehen haben muß das er Psychisch krank ist und Hilfe braucht um da rauszukommen. Ohne das ist jede Therapie nutzlos.

  52. Im Islam klappt die Islamisierung nach bewährtem Muster auch: Etwas Islam erzwingt mehr Islam, noch mehr Islam noch, noch mehr Islam.

    Doch während im modernen Westen gerade zivilisierte Leute verzweifelt radikal werden, um Freiheiten und die freie Moderne zu verteidigen (die es nicht mehr gibt, wenn hier alle Raubnomaden der Welt einwandern), werden im Islam seit 1400 Jahre raubnomadische Leute radikal, um den Islam in seiner kompletten raubnomadischen Brutalität überall umzusetzen.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article143766782/IS-Konkurrenz-macht-Taliban-noch-brutaler.html

    Islam ist Islam. Übrigens fand Tunesien gerade in 40 Moscheen umfangreiche Waffenlager:

    http://gatesofvienna.net/2015/07/weapons-caches-found-in-forty-tunisian-mosques/

  53. #48 Tolkewitzer (09. Jul 2015 15:21)

    Hallo und willkommen zurück, Du Urlauber.
    Wir sehen uns Montag Abend in Dresden 😉

  54. @KDL:

    Aber völlig richtig: „die Türkei den Türken“ ist selbstverständlich legitim. Man kann hier auch jedes Land der Welt einsetzen und niemand würde sich aufregen

    Diesbezüglich würde ich mal ein persönliches Gespräch mit einem politisch inkorrekten Engländer, Franzosen oder Schweden empfehlen.

    Die Türken dürfen’s natürlich, und viele andere auch. Es ist interessant, zu ermitteln, was diejenigen, die es nicht dürfen, gemeinsam haben.

    Wenn Du keine politisch inkorrekten Ausländer kennst, hier ein Wikipedia-Auszug über den Song „The National Front Disco“:

    The song proved controversial because of lyrics such as „England for the English, England for the English“.

    In internationalen politisch inkorrekten Foren findet man mehr – sogar von Russen!

    Das macht es nicht besser, aber es schärft den Blick für Größe des Problems. Es ist viel größer als nur eine parteipolitische Verirrung der BRD, und wird sich daher auch nicht auf dem Weg lösen lassen.

  55. #66 GundelGaukeley (09. Jul 2015 16:07)

    Danke für die Ergänzung! Das sind immer wieder die fachlich-sachlichen Details, an denen dieser ganze „Flüchtlings“bombast zerschellt.

    In dem hochregulierten, hochzivilisierten, hochspezialisierten, hochindustrialisierten und arsteurem Deutschland mit Mega-Steuern und Abgaben gibt es Milliarden Regeln und Beschränkungen und Bedingungen für die Bürger, die jetzt einfach mal so kurzerhand per Ordre de Mufti für eine johlende, erwartungsfrohe, brutale, asoziale, primitive Millionen-Invasion aus der 3. Welt außer Kraft gesetzt werden soll, während der Bürger freudestrahlend für diese Invasion blechen soll. Wieder ein Beispiel für „wie man radikalisiert wird“.

  56. Sobald man ein Asylheim in der Nähe bekommt / „bereichert“ wird, wird man radikalisiert.
    Die Radikalisierung wird also durch den bunten Staat getrieben.

    Das bunte System zerstört sich selbst mit zunehmendem Tempo.
    Sein Ende ist nah.
    WIR WERDEN VON SELBSTMÖRDERN REGIERT, DIE NICHT WISSEN, WAS SIE TUN.

  57. Neben der üblichen medialen Hetze gibt es allerdings neue Töne.
    Sogar die degenerierten „Eliten“ spüren langsam, dass die Hütte brennt.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/fremdenfeindlichkeit-gauck-uebergriffe-auf-fluechtlinge-sind-widerwaertig-13693781.html

    Der Bundespräsident ermutigte dazu, „Widersprüche, Herausforderungen und Probleme“ einer Einwanderungsgesellschaft zu benennen, dabei aber die „Fähigkeit zur Differenzierung“ zu bewahren. Unterschiede dürften weder verschwiegen noch überbetont werden.

    Also, Leute, wir werden langsam zum Mainstream. 🙂
    PI / PEGIDA WIRKEN!

  58. #71 Babieca
    #66 GundelGaukeley

    Psychotherapie für „traumatisierte“ Flüchtlinge.

    Gebührenordnung der Ärzte (GoÄ)

    Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie,
    Einzelsitzung.
    Laut Gebührentabelle GOÄ Nr. 861

    92,51 Euro

    Wenn man dann noch Anfahrt und Kosten für den Dolmetscher dazurechnet, kommt man sicherlich auf gut 200 Euro pro Sitzung!
    _______

    Ich persönlich war im November 2011 das letzte Mal beim Arzt !

  59. Hier habe ich etwas sehr lesenswertes gefunden , ich empfehle :

    In der islamischen Prophezeiung von vor 1400 Jahren heißt es, dass eine Zeit kommen wird, in der folgende Gegebenheiten eintreffen: Die Leute werden aufhören, Gebete zu verrichten, Unehrlichkeit wird die normale Lebensweise, Falschheit wird eine Tugend werden, Leute werden ihren Glauben für weltliche Gewinne verkaufen, Zinswucher und Bestechung werden legitim, Schwachköpfe werden über Weise herrschen, Blut von Unschuldigen wird vergossen, auf Taten der Unterdrückung wird man stolz sein, die Herrscher werden korrupt, die Professoren werden Heuchler, Ehebruch wird weit verbreitet sein, Frauen werden sich wie Männer kleiden und Männer wie Frauen, Lügner und Betrüger werden respektiert und weltweit wird es akute Hungersnot geben. Wer wollte bestreiten, dass diese Zeit schon längst eingetroffen ist?

    http://antikrieg.com/aktuell/2015_07_03_wasgriechenland.htm

  60. Leider spricht aus dem Artikel soviel
    Wahrheit, dass ich das Gefühl habe wieder
    in der DDR zu sein. Einfach furchtbar.
    Und da haben WIR gedacht: WIR SIND FREI!
    Aber mitnichten sind WIR frei. WIR wurden
    von UDSSR-Gefangenen zu USA und EUDSSR-Gefangenen. Und die liebe Antifa, in ihrem
    Nichtsbegreifenden Allseitshass bekämpft
    UNS, die WIR auch um ihren Arsch und Freiheit
    kämpfen. Es ist einfach zum Erbrechen.
    Manchmal erwische ich mich bei dem Gedanken
    … -> lassen WIR das lieber!

    dsFw

  61. Unbequeme „Isolieren und ächten“ – das ist offizielle
    Politik.
    Da beißt die Maus keinen Pfaden ab.

    Kein Asylbetrug ist legal!

  62. #70 Babieca (09. Jul 2015 16:17)

    Ich muss mich berufsbedingt mit solchen Themen befassen.
    Werde, wenn es sinnvoll erscheint, immer mal was hier einfließen lassen.

  63. #28 noreli (09. Jul 2015 14:26)
    Mir sind die meisten Türken und Araber einfach zu aggressiv und zu laut in ihrem Grundverhalten.
    Die dämliche Vermüllsackung ihrer Frauen tut ein übriges, dass ich mit dem Menschenschlag nicht klarkomme.

    Geht mir sehr ähnlich. Die für diesen Menschenschlag so typische dreiste, freche, ungezogene, unverschämte, unkultivierte, ständig fordernde Art ist mir extrem zuwider.

  64. So wird man zwangsläufig radikalisiert:

    NEUE BOTSCHAFT AUS DER IRRENANSTALT.
    Bosnische Chemielaboranten sollen kommen.

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.balkan-besuch-der-kanzlerin-merkel-verspricht-beitrittsperspektive.19f95c87-197c-4021-b5a1-f1822c104293.html

    Merkel verspricht Beitrittsperspektive

    Fachkräfte für deutschen Arbeitsmarkt

    Deutschland wolle bei dem EU-Beitrittsprozess helfen. So sollen Vertreter der Regierung von Bosnien-Herzegowina Kontakte zum deutschen Arbeitsministerium und der Bundesagentur für Arbeit knüpfen, um den Bedarf von Fachkräften auszuloten, die in Deutschland gesucht werden. „Dies könnte eine Win-win-Situation zwischen unseren Ländern sein.“

  65. Der Gutmensch benötigt diesen Popanz, deshalb ist er stets darauf aus, jemanden in diese Rolle zu hinein zu nötigen, auf dass sein eigener Heiligenschein davor erstrahle.
    Wie der Vampir ohne frisches Blut verhungern würde, so ist der Gutmensch geil auf das nächste Opfer, welches sich in den gelegten Leimruten der PC verfangen soll.
    Die vordergründigen Argumente Nächstenliebe und Offenherzigkeit sind dabei nur Vehikel der eigenen Eitelkeit. (Wie zB der Flüchtling von ’45 nie auch nur annähernd bemitleidet wurde, nun aber für krude Vergleiche mißbraucht wird.)

  66. @GundelGaukeley

    Ich bezweifel ganz stark das die intellektuell in der Lage sind um aus einer Therapie Nutzen zu ziehen.

    Das macht nix!
    Je weniger Nutzen sie draus ziehen, desto länger kann man die Therapie andauern lassen. Der Therapeut hat ein sicheres Einkommen aus Staatsknete und fühlt sich als höchst wertvoller Mensch. Und der Dolmetscher – vermutlich eine „dringend benötigte Fachkraft“, denn welcher Deutsche kann schon diese Sprachen? – hat auch sein Geld, bzw. präziser unser Geld.

    Vielleicht machen sich Dolmetscher und Patient ja auch auf ausländisch über das dumme Gutmenschengesabbel des Therapeuten lustig? So ist gleich noch für Spaß- und Willkommenskultur gesorgt. Da es sich häufig um Therapeutinnen handeln dürfte, können sich sogar wunderbare Romanzen mit anschließender Eheschließung zum Daueraufenthalt ergeben. (Jetzt höre ich aber auf, bevor mir schlecht wird)

  67. Wenn man den Artikel lesen tut gruselt einem. Es ist genauso wie es dort steht.

  68. Irgendwann wird man mit einem Handscanner die Gedanken auslesen können. Dann sind wir alle erledigt.

  69. Hier wird man eher zum Rassisten bzw Nazi gemacht.
    Dadurch, dass der Ausländer seinen Willen nicht bekommt bzw er in seiner „Ehre“ / Mentalität verletzt wird.

    Mir reicht es mit solchen Leuten.

  70. Radikalisiert wird man hierzulande hauptsächlich durch die völlig verfehlte Asylpolitik unserer bunten Regierung. Diese Politik sorgt dafür, dass große Teile der Bevölkerung sich politisch immer weiter nach rechts orientieren. Wer vor 10 Jahren noch SPD oder CDU gewählt hat, wählt heute mindestens AfD. Maßgeblich dafür verantwortlich ist die politisch geduldete Flutung mit Asylbetrügern und kriminellen Familienclans.

  71. #87 Tritt-Ihn (09. Jul 2015 16:33)
    Gut das du die Gebühren für Ambulante Therapie noch erwähnst. Die sind bei ambulanter Therapie ,unabhängig der Richtung, gleich.
    So richtig krass wird es erst bei stationärer Therapie.
    Die Kosten pro Tag ohne Dolmetscher betragen ca 300 Euro Solche stationären Traumatherapien können von Monaten bis in Extremfällen 1 Jahr dauern. Ist zwar selten aber das gibt es.Der Dolmetscher muss ja dann Rund um die Uhr anwesend sein, tdann wird hundertpro noch Halal Essen gefordert und und und.
    Rechne das mal hoch da wirds einem mal so richtig schwummerig.

    In den Neunzigern gabes spezielle Zentren für Folteropfer. Was mit denen passiert ist weiß ich gar nicht.

  72. http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eurokrise/griechenland/usa-will-griechenland-im-euro-halten-13692408.html

    Amerikanische Diplomaten sehen eher die Gefahr, dass sich das Nato-Mitglied Griechenland neue Freunde suchen könnte in Russland und in China. Die geostrategischen Implikationen der Griechenland-Krise sind deshalb für Washington inzwischen mindestens so beunruhigend wie mögliche volkwirtschaftliche Auswirkungen.

    Langsam reift die Erkenntnis: Es geht um mehr als um Geld in Griechenland.

    Griechenland sei zu wichtig, um es den Europäern zu überlassen. Sollte sich Griechenland aus der Europäischen Union oder gar der Nato herauslösen, gefährde dies das amerikanische Interesse in Europa.

  73. #78 GundelGaukeley

    Das Grundproblem ist dass jemand mit einer abgeschlossenen Persönlichkeitsentwicklung nicht mehr therapierbar ist.
    Die Persönlichkeitsstruktur ist gefestigt und die negativen Vorbilder der Vergangenheit lassen sich nicht mehr wegtherapieren.
    Kurz und knapp: Asozial und kriminell bleibt asozial und kriminell !
    Dieser ganze volkswirtschaftliche Schwachsinn diese missratenen strunzdoofen und gewalttätigen Kohlstoffmolekülansammlungen zu therapieren ist zum Fenster hinaus geworfenes Geld. Sie erraten bereits bei wem die Kassen die Leistungen kürzen und die Beiträge erhöhen wird um die Finanzierung sicherzustellen diesen ganzen Biomüll letzlich nutzlos therapieren zu können.

  74. #26 Babieca (09. Jul 2015 14:22)

    Und diese Heerscharen „traumatisierter“ Analphabeten aus der 3. Welt mit allen möglichen Kralsprachen, die den Michel kosten, kosten, kosten, bringen Deutschland doch gleich nochmal was?

    Na ja, die bestehen ja hauptsächlich aus Kohlenstoff ! Das wäre der einzige sinnvolle Verwendungszweck.

  75. Bei mir war es so, dass mir von einem muslimischen Tyrann das Arbeitsleben zur Hoelle gemacht wurde und als ich um Hilfe bat, brach die Hoelle wirklich los und anscheinend fuer immer. Ich hasse das faschistische Land, dass mit alles zerstoert hat: Norwegen.

  76. Ich sage Euch schon die nächste Modeidiotie voraus, heute gesehen an einem Negroiden:

    Schlabberlook, knallrotes T-Shirt, bauchfrei und viel zu eng, dazu giftgrüne Hose, der Schritt in Höhe der Waden, 3/4 des nackten Pavianhinterns draußen, giftgelbe Sportsocken und zwei unterschiedliche Schuhe…

    Auf dem Kopf als Mütze eine Art Flokati… und eine Brille, die Gläser so groß wie Klodeckel.

    Wetten, daß das unsere Jugend bald übernimmt?

  77. Vielleicht beginnt die Geschichte aber auch viel früher. Nämlich zu einer Zeit, als es sich so schön anfühlte, einen Aufkleber an die Heckscheibe zu kleben, auf dem alle anderen darauf hingewiesen wurden, dass wir alle Ausländer sind – fast überall. Oder als man gegen die rassistischen Amerikaner wetterte, die fiese Polizisten auf unschuldige Schwarze loslassen. Oder als man sich die neue „Titanic“ kaufte, um sich über die hinterwäldlerischen Ossis zu amüsieren, die lieber ihr Land für sich haben wollten.

  78. #73 Hans.Rosenthal (09. Jul 2015 15:59)
    Völlig ohne einen Zusammenhang mit dem Multi-Kulti-Wahn ereignen sich Verbrechen wie diese:
    http://www.krone.at/schlagzeilen-krone-at
    Was passiert nur mit dem ganzen Plastiksprengstoff? Bald ist der 14. Juli da findet in Paris immer eine große Militärparade statt. Kann sowas auch in Deutschland passieren?
    Na klar, genau so! Bei den vielen Negern und IS-Schläfern aus Lampedusa und anderswo! Jederzeit!
    H.R
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Bedauerlicherweise war der Link zu dem Artikel plötzlich weg, hier der Nachtrag:
    http://www.krone.at/Welt/Frankreich_Sprengstoff_aus_Militaerdepot_gestohlen-Behoerden_alarmiert-Story-461266

  79. Dabei bedarf keineswegs eigener Erlebnisse zur Radikalisierung. Sie -die Radikalisierung- kann genau so Ergebnis purer Information sein; ich muss zum Beispiel Daniel Siefert weder persönlich gekannt haben, noch Tat-Zeuge seiner Ermordung durch -eben Nichtdeutsche- gewesen sein, das reine Wissen über diesen -bzw. unzählige Andere derart gelagerten Fälle- reicht aus – vielleicht erstmal nur zu einer Art -radikaler- Vorsicht. Besuchte ich also z.B. Euer -noch- schönes Land, würde ich -aufgrund eben besserem Wissens- etwa das Neuköllner Columbiabad meiden, stattdessen halt weiter östlich urlauben (wo die Leute u.A. »Zweedor Waldkriech« sagen, man aber trotzdem versteht was gemeint war). Natürlich bleibts nicht bei der radikalen Wachsamkeit – denn … hauptsächlich abends stell ich auch -wenns die Zeit erlaubt- zumeist politisch inkorrekte Kommentare ins Netz … würd mich nicht wundern, wenn ich demnächst selbst Infoflyer produzieren und unters Volk bringen würde – was für (und Leute wie) mich dann eben tatsächlich als »Schritt ins Radikale« zu bezeichnen wäre …

  80. ROT:Zum Glück besitze ich Wohneigentum in einer noch nicht näher bereicherten Umgebung, welches ich von meinen fleißigen Eltern geerbt habe, und dankbar in gutem Zustand erhalte. In den letzten Jahren wurden in unmittelbarer Umgebung sehr teure neue Immobilien errichtet, so dass ich die Hoffnung habe, noch auf absehbare Zeit hin von näheren Bereicherungen verschont zu bleiben. Sollte sich da ein negativer Trend aufzeigen, dann fällt es mir nicht schwer, die Brücken hier abzubauen und auf Wiedersehen zu sagen.
    Das dürfte denjenigen Zeitgenossen unter den neuen Nachbarn, die hier gerade Unsummen verpfändet haben, ungleich schwerer fallen!

  81. Wir verlieren jeden Tag ein wenig von unserem Deutschland.
    Das ist das einzig radikale.

Comments are closed.