Anne Will Stolze 800.000 Asylsuchende werden bis Ende des Jahres in Deutschland ihren Antrag gestellt haben; so geschätzt von den zuständigen Verwaltungsbehörden, die unter der Last des Massenansturms knarren und knarzen wie ein Stapel morscher Bretter, der langsam aber sicher zu bersten beginnt. Denn selbst die leisesten und ergrautesten Spatzen pfeifen es mittlerweile tagtäglich von den Dächern: Der Anteil der Wirtschaftsflüchtlinge, die ausschließlich zur sozialschädlichen Räuberei nach Westeuropa strömen, hat den verschwindend geringen Teil jener, die wirklich unsere Hilfe bräuchten, längst in blindem Wahn der Selbstbereicherung übermannt.

(Von Stresemann)

800.000 – eine unvorstellbare Zahl, deren Wirkung sich auf den medial völlig überdosierten Bürger noch einmal um ein Vielfaches verstärkt, wenn er sich vergegenwärtigt, dass für die nächsten Jahre vergleichbare Prognosen als verlässliches statistisches Material gehandelt werden. Mehrere Millionen sogenannte „Flüchtlinge“ dürften bis 2020 ihre Reise in die Bundesrepublik Deutschland aufnehmen, um ein Stück des gelobten Landes, in dem Milch und Honig fließen, für sich beanspruchen zu können, ob sie zu seiner Schöpfung beitrugen oder nicht.

Dass Experten anhand der sogenannten Dunkelziffer von noch größeren Dimensionen sprechen dürften, sollte jedem klar werden, der sich nicht uneingeschränkt von der staatlichen DDR/GEZ-Propaganda das ohnehin völlig überreizte Oberstübchen durchspülen lässt. Statistiken sind Mittel staubtrockener und aalglatter Debatten-Kriegsführung.

Zahlen und Erhebungen sind schnell verdauliche und zugleich so nichtssagende Häppchen der täglichen Nachrichtenszenerie, sodass die Ohren des ermüdeten Zuhörers bei der immergleichen Tretmühle längst ertaubt sind. Doch so gesättigt man auch sein mag; die Geschichte lehrt: Steter Tropfen höhlt den Stein. Dieses schlichte Sprichwort ist die unverzichtbare Grundzutat für die effektivste Waffe der eigenen Machterhaltung und Interessenvertretung – der Wechselwirkung aus Doktrin und der Propaganda.

Von Konsumspirale über Geschichtsrevisionismus bis zur gesellschaftlichen Gleichschaltung ist der gekonnte Umgang mit gezielten Bildern und Worten das unkaputtbare Mittel, sich die beeinflussbare Masse aus Medienkonsumenten und gefrusteten Mitläufern hörig zu machen.

So haben Gutmenschen, Politiker-Seilschaften und Einwanderungslobby ihre Begriffe und Formulierungen zur Moralisierung und Vereinfachung der Sozialdebatte gefunden, um jedweder Kritik an der Führung derselben im Voraus mit einer weinerlichen Propaganda-Schablone zu begegnen. Schlussendlich betrachtet, liegt die Manipulation im Vokabular, das in den Medien als schleichendes Werkzeug der Indoktrination verwendet wird.

Mittlerweile ist der Begriff „Asylant“ beinahe vollständig aus dem deutschen Diskurs verbannt worden, denn er impliziert beim Hörer ein Bild des Erhaltens von sozialen Leistungen. So erweckt schon diese Bezeichnung die Assoziation mit jemandem, der vom Goldtopf der Öffentlichen Hand Hilfe auf Kosten des Steuerzahlers erhält und wird von den Moralisten und Vertretern genannter Gruppierungen mit gebührendem Sicherheitsabstand gemieden, könne doch beim Betroffenen der wahrheitsgemäße Eindruck entstehen, es verursache einen finanziellen Schaden, den er mitzuschultern habe.

So ersetzt man den Begriff „Asylant“ einfach schrittweise durch den des „Flüchtlings“, um wiederum zu implizieren, es handle sich ausnahmslos um Menschen von Bedürftigkeit, deren Gesuch unter keinen Umständen in Frage zu stellen sei.

Wie steht es denn nun eigentlich um den Wahrheitsanspruch, den die Nutzer dieses weichgespülteren Begriffes hochnäsig zu erheben versuchen? Der Anteil der positiv beschiedenen Asylanträge ist nach wie vor lachhaft gering, besonders aus dem Balkan Stammende bringen Aussichten auf Hilfe mit, deren Chance in etwa gegen Null tendieren. Wo kein Krieg, da keine Verfolgung. Dennoch finden die Steigbügelhalter der fremden Invasion ihre Mittel und Wege, Mitleid beim Otto Normalverbraucher zu erzeugen.

Wenn schon das Asylgesuch an Frechheit und Naivität nicht zu überbieten ist, versucht man ersatzweise, die Reise aus der Heimat Richtung Bundesrepublik als Tränendrüse zu missbrauchen. Freilich wird genanntes Vorhaben mit allerlei schweren Begriffen wie „Strapazen“ oder „Entbehrungen“ untermauert.

Die Lasten, die die sogenannten Flüchtlinge auf ihren Wegen zu tragen hätten, werden in den Fokus der Moralisierungstaktik gerückt. Monatelange Reisen durch fremde Länder, kaum genug Brot und Wasser zum Leben, tagelange Lebensgefahr beim Überqueren des Mittelmeers per Schlauchboot oder Nussschale.

Im bitteren Kontrast dazu stehen dann die desaströsen Schlagzeilen, für die die Neuankömmlinge dann rund um die Uhr sorgen. Morde, Messerstechereien, endlose Forderungen nach fremden Geldern, Sachbeschädigungen und vieles mehr. Schon die Frage, woher die angeblichen Armen ihre Gelder für die Schleuser in so kurzer Zeit nehmen konnten und wieso sie trotz der Strapazen den halben Kontinent bis nach Deutschland durchqueren, obwohl sie bereits in Serbien keine Verfolgung durch den IS zu fürchten hätten, stimmt nachdenklich und dürfte auch in den vermeintlichen intellektuell fruchtbaren Denkfabriken grüner Sozialingenieure unbeantwortet bleiben.

Aus der einstigen „Leitkultur“ wird heute die sogenannte „Willkommenskultur“. Erstere gilt als nationalistisch und dementsprechend auch als kriminell. Zweitere gilt als fortschrittlich und entsprechend der ständigen Doktrin als unerlässlich. Bei jeder erdenklichen Talkshow wird der Versuch unternommen, dem Michel einzutrichtern, diejenigen, die verängstigt auf dem Mittelmeer treiben oder in Sammelunterkünften hausen, seien von der deutschen Gesellschaft permanent gepiesackt und isoliert worden. Sie könnten gar nicht anders, als sich Luft zu verschaffen. Dumm nur, dass sich solche Fälle teilweise vor laufender Kamera oder den Augen zahlreicher Zeugen als hochkriminelle Aktivitäten entpuppen, bei denen man sich wegen Platzstreitigkeiten (Gerhart-Hauptmann-Schule, Berlin-Kreuzberg) gegenseitig absticht oder Menschen wegen ihres christlichen Glaubens brutal über Bord wirft (Mittelmeer). Aus diesem „Fall“ wird dann der „Einzelfall“.

So sehr sich die Meldungen auch in Qualität und Quantität überschlagen und überbieten, aus einer knallharten Zensur wird selbsterklärend schnell eine vermeintliche nötige „Moderation“.

Boulevard-Käseblätter wie SPIEGEL oder WELT sperren in ihren Online-Ausgaben regelmäßig die Kommentarspalten, wenn ihnen die allgemeine Meinungstendenz unter den Kommentatoren als nicht vereinbar mit der Zwangsumarmung ausländischer Eindringlinge ohne Asylanspruch erscheint. Sind Doktrin und Feedback aus der Leserschaft beziehungsweise dem Volk nicht deckungsgleich, wird der Stecker kurzerhand gezogen und ausgewählte Passagen, die sich durch einen unverhältnismäßig scharfen Ton auszeichnen, werden herausgefiltert und in den typischen Manipulationssendungen wie dem unsäglich weinerlichen ZDF-Morgenmagazin („moma“) als Querschnitt der abweichenden Meinungen verkauft, der als absolut stellvertretend zu verstehen sei.

Jeder Klecks brauner Hetze sei nur einer von vielen Steinen einer Mauer des Hasses, mit dem sich das Volk „abzuschotten“ versuche.

So schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe. Aus knallhart artikulierter Opposition wird „braune Hetze“, die in Deutschland gesellschaftlich selbstverständlich zur öffentlichen Ächtung freigegeben ist. Die Assoziation zu NS-Deutschland gibt es selbstverständlich gratis dazu, damit Anlass zur Scham bis in alle Ewigkeit, auch für die jüngsten Generationen, stabil gegeben ist.

Aus dem Wunsch nach geschützten Grenzen wird schnell eine „Abschottung“. Dieser Begriff soll einen negativen Kontext aufspannen, in dem sich eine Gruppierung der Hilfe anderer Menschen gegenüber aus Selbstinteresse verweigert. „Abschottung“ klingt im menschlich-charakterlichen Kontext stumpf und verbohrt und eignet sich damit bestens für die verlogene und unterschwellige Kriminalisierung der alternativen Meinung im Volke, die nicht mit der verheerend wirkenden Zersetzung von Staat und Bevölkerung einverstanden ist. Egal ob Demographen und Volkswirte warnen, so „europafeindlich“ die Kritik an der maroden Währung Euro, so „rassistisch“ die Unzufriedenheit mit der Durchsetzung von fremden Menschen, die zum vernichtend großen Teil gar keine Ansprüche auf Hilfen vom deutschen besitzen.

Man habe nach den sonderbar realitätsfernen Maßstäben deutscher Moral- und Diskussionskultur rassistische Hetze betrieben, wenn man im Internet offizielle Behördenberichte zu den verschwindend geringen Anerkennungsquoten unter Asylforderern für die Mitlesenden verlinkt. Aus Informationsverbreitung und (vorbehaltlich tatsachengerechter) Aufklärungsarbeit wird kurzerhand eine Hasstirade. Widerspruch zu Regierungslügen aus den Mündern zweifelnder Bürger, die frei nach Selbstbeweihräucherer Til Schweiger „zum Kotzen“ seien und sich „verpissen“ sollen, werden schlicht am nächsten Tag weiter gebetsmühlenartig weiter bis zur Unkenntlichkeit gedroschen. Jeder Ausländer sei bedürftig, jeder Zweifler nicht gesellschaftstauglich.

Als Asylberechtigte werden die wenigsten anerkannt. Dennoch sprudelt die Kriminalität unter den Forderern, von den angeblichen Fachkräften und Akademikern beherrscht nahezu niemand auch nur ein brauchbares Quäntchen Deutsch, man bedient sich an Sozialstrukturen, an deren Aufbau man mit keinem einzigen Handschlag beteiligt war, fordert die Entfernung nationaler Glaubensobjekte und Symbole, vernichtet seine Papiere, um der berechtigten Verfolgung durch die zuständigen Behörden zu entgehen und genießt als Kirsche auf der Sahnespitze auch noch die Unterstützung eines verlogenen Regierungs- und Medienapparats, der jede Kritik, auch angesichts der desaströsen Bilanzen des Umvolkungsprojektes, mit der moralisch-weinerlichen Propaganda-Maschinerie öffentlichkeitswirksam ohrfeigt. Man sieht also, schon eine simple Formulierung kann ganz andere Folgewirkungen verursachen, eine Manipulation durch gezielten Einsatz von Sprache ist Teil des moralisch-lobbyistischen Prinzips der Invasionsklientel. Der Ton macht die Musik.

So wird das Volk, das die finanzielle Grundlage für eine luxuriöse Einrichtung wie Asyl, die in vielen Ländern der Erde überhaupt nicht existiert, ganz schnell zum „Pack“ (Siegmar Gabriel) erklärt beziehungsweise degradiert.

Dass diejenigen, die unschuldig in das Leiden nach dem Zweiten Weltkrieg hineingeboren wurden, 1945 die Trümmer aus den Straßen der Republik geräumt haben und heute in der Mülltonne wühlen, während fremde Menschen ohne Ansprüche saftige Willkommensgelder erhalten, wird irgendwann aus Frust auf Profiteure und Regierung zu einem bitteren Blutbad führen, von dem unsere geflohenen Nachkommen im Geschichtsbuch lesen werden. Bis dahin war das „Pack“ noch gut genug.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

114 KOMMENTARE

  1. Damit will Ungarn tausende zu allem
    Entschlossene aufhalten:

    https://www.youtube.com/watch?v=AJNM0v6ah9I

    Das ist lächerlich und unverantwortlich!
    Da bleiben nur zwei Alternativen, wenn es ernst wird:
    – sich verpissen wie in Montenegro oder
    – Schusswaffengebrauch

    Hier zum Vergleich die Grenze in Mellila:

    http://cdn4.vtourist.com/19/4506870-See_the_border_fence_at_close_quarters_Melilla.jpg

    http://thezambezian.com/wp-content/uploads/2014/11/melilla-border-fence.jpg

    http://3.bp.blogspot.com/_opS7ZcZqLsg/TA1Jgk21K5I/AAAAAAAAAW4/XmXjH45RO-U/s1600/fence4.jpg

    http://www.gettyimages.de/detail/nachrichtenfoto/the-border-fence-that-limits-marocco-from-the-spanish-nachrichtenfoto/479890607

    Sowas ist stabil und hält hunderte Leute 10 Minuten stand bis Grenzschützer kommen, nicht dieser lächerliche Mäusezaun.

    Also: rechnet schon mal mit Horror-Meldungen über Schusswaffeneinsatz und hunderte Tote, darunter Frauen und Kinder!

  2. Ginge es nach Norbert Lammert von der Union, würde Deutschland jedes Jahr 800.000 „Flüchtlinge“ aufnehmen! Er meint also wohl 1,6 Mio., denn verdoppeln kann man bei solchen Aussagen unserer Politiker bedenkenlos.

    Das hieße in 10 Jahren einen Zuwachs von 16 Millionen Kulturfremden, die meisten davon Moslems!

    Noch Fragen? Der Mann will erst einen Bürgerkrieg, danach das Kalifat.

    Auch toll: Um den Neuankömmlingen sofort angemessenen Wohnraum zur Verfügung stellen zu können, will er „bürokratische Hürden“ beseitigen lassen. Kann sich jeder selbst ausrechnen, was das für die hiesige Bevölkerung heißt!

  3. Das Regime weiß, daß 800.000 Betrüger ins Land einfallen werden. Auf Unwissenheit kann es sich also später nicht berufen.

  4. dieser Artikel soll künftig als Gedankenverbrechen mit Gefängnis oder Schlimmerem bestraft werden. —

    Hilfe AfD. — Hilfe Frau Petry , unsere künftige Bundeskanzlerin.— Retten Sie Deutschland , retten Sie mich. —

  5. Auf den Flüchtlingsbooten sitzen zu fast 100 Prozent junge und kräftig gebaute Afrikaner. Die sehen gar nicht hilflos aus. Die wenigen Kinder werden mit dem Zoom aus der Menge der Männer aufgenommen und kommen dann abends in der Staatspropaganda, die behauptet da würden hoch gebildete Familien einwandern.

    Dabei sind das hauptsächlich nur Ziegenhirten-Fachkräfte und Lehmhüttenbau-Spezialisten, größtenteils Analphabeten und das einzige was die vielleicht können, ist den Koran auswendig aufzusagen.

    Die Anerkennungsquote als politisch verfolgter Asylant ist aktuell bei weit unter einem Prozent.

    Das bedeutet das fast alle Asylschmarotzer, Asylerschleicher, moslemische Gotteskrieger, kriminelle Nomaden, Islamisten und illegale Einwanderer sind.

  6. Auf den Flüchtlingsbooten sitzen zu fast 100 Prozent junge und kräftig gebaute Afrikaner. Die sehen gar nicht hilflos aus. Die wenigen Kinder werden mit dem Zoom aus der Menge der Männer aufgenommen und kommen dann abends in der Staatspropaganda, die behauptet da würden hoch gebildete Familien einwandern.

    Dabei sind das hauptsächlich nur Ziegenhirten-Fachkräfte und Lehmhüttenbau-Spezialisten, größtenteils Analphabeten und das einzige was die vielleicht können, ist den Koran auswendig aufzusagen.

    Die Anerkennungsquote als politisch verfolgter Asylant ist aktuell bei weit unter einem Prozent.

    Das bedeutet das fast alle Asylschmarotzer, Asylerschleicher, moslemische Gotteskrieger, kriminelle Nomaden, Islamisten oder illegale Einwanderer sind.

  7. Naja, wenn man bedenkt, dass zu Zeiten der Völkerwanderung im 5. Jahrhundert das Volk der Goten vielleicht 100.000 – 120.000 Menschen groß war, dann hat sind das jetzt schon ein Mehrfaches an Menschen, die über den Balkan nach Mitteleuropa strömen, was zur Zeit der Völkerwanderung ein Volk war.

  8. Im ReweCityShop heute ist mir heute eine gelungene Lösung eines Begriffproblems aufgefallen. Bekantermaßen ist der Begriff NEGERKUSS verbrannt. Storck wartet mit einem neuen Begriff für Negerküsse auf: Schoko Strolche.
    Danke Storck, ausgezeichnet!

  9. In der gegenwärtigen Situation undifferenziert von Flüchtlingen oder Flüchtlingsheimen zu sprechen ist Verrat weil der Feind darin unterstützt wird Deutschland zu islamisieren und das deutsche Volk abzuschaffen. Richtiger wäre Invasoren bzw. Invasorenkasernen. Und Widerstand gegen islamische Invasoren ist Pflicht! Genauso wie Hilfe für die wirklich Verfolgten.

  10. Soeben Hamburg-Journal 19:30 im NDDR. Bericht über eine Schulklasse mit kleinen „Flüchtlingen“.

    Ein syrisches Mädchen lernt deutsch. Erster Satz:

    Ich esse kein Schweinefleisch

    Das hab ich nicht erfunden. Sowas kann man überhaupt nicht erfinden.

    Nachzusehen spätestens morgen in der Mediathek des NDDR. Sendeausschnitt direkt zu Beginn des Hamburg Journals.

  11. In der gegenwärtigen Situation undifferenziert von Flüchtlingen oder Flüchtlingsheimen zu sprechen ist Verrat weil der Feind darin unterstützt wird Deutschland zu islamisieren und das deutsche Volk abzuschaffen. Richtiger wäre Invasoren bzw. Invasorenkasernen. Und Widerstand gegen islamische Invasoren ist Pflicht! Genauso wie Hilfe für die wirklich Verfolgten!

  12. Apropos Vokabular….habe heute im Staatsfunk gehört man solle doch Anzeige erstatten, wenn arme Asylsuchende im Internet als z.b. wörtlich genannt Pack bezeichnet werden. Man fühlt förmlich wie dem Pissologen einer abgeht wenn er genau den Begriff ins Spiel bringt, den Gabriel und Merkel für Ihr Volk, sorry Ihr Pack benutzen. Also läuft da eine Massenanzeige gegen Gabriel? Wegen diffamierung und Beleidigung? Falls ja möchte ich mich beteiligen.

  13. @#4 badeofen

    Fluchthilfe als Amateurschlepper in Privatautos? Haben die sie noch alle? Soll das so enden wie jetzt in Österreich an der Autobahn? Mit Verwesungsflüssigkeit, die aus dem Wagen tropft??

  14. Den ausgezeichneten Marketing Experten bei Storck ist wieder was gelungen:
    Bei meinem ReweCityShop besuch fiel mir folgendes auf: Der jedem bekannte Begriff Negerkuss darf aus Maas-Gründen ja nicht mehr verwendet werden. Neu wird vermarktet:
    Schoko Strolche
    Wirklich gelungen, Storck !

  15. #12 Cendrillon (27. Aug 2015 19:40)

    Soeben Hamburg-Journal 19:30 im NDDR. Bericht über eine Schulklasse mit kleinen „Flüchtlingen“.

    Ein syrisches Mädchen lernt deutsch. Erster Satz:

    Ich esse kein Schweinefleisch
    ———————————————-
    Yep, das habe ich auch eben gesehen. Und die dt. Lehrerin ( klassischer Lehrerinnentyp, also > 50 ) „hat etwas gelernt dabei“.
    Da kann einem das syrische Mädel schon fast leidtun vor so viel Naivität.

  16. #10 Nemesis001

    Als Fachkräfte bereits vor vielen Jahren die Hamburger Sternschanze mit Kokain überschwemmten (aktuell übrigens wieder so) sah ich dort in einer Bäckerei Werbung für Mohrenköpfe. Schoko Strolche ist zwar lustig aber zu verniedlichend für das Fuck äh Sack achnee zitiere gebratene-Tauben-aus-dem-Arsch-Gabriel – Pack!

  17. Jeder der sich noch einen Rest seines gesunden Menschenverstandes erhalten hat und sich nicht von den Hetzparolen diverser Politiker und Medien hat einlullen lassen, erkennt das perfide Spiel das hier getrieben wird. Leider gibt es immer noch viele Menschen, die weil sie es nicht besser wissen sich von der Politik und den Medien beeinflussen lassen. Und da liegt die große Chance. Denn eines haben die Kritiker der Politik und den Medien vorraus, sie haben Argumente und zwar gute Argumente. Argumente die das Leben jeden Tag zu genüge liefert. Es liegt also an jedem einzelnen hier Aufklärung zu leisten. Konfrontieren wir die Leute mit den tatsächlichen Problemen. Zeigen wir ihnen, wohin diese Politik des Wahnsinns führt. Wenn jeder nur einen überzeugen kann, sind wir schon ein Stück weiter.

  18. @ #6 Templer

    > Die Anerkennungsquote als politisch verfolgter
    > Asylant ist aktuell bei weit unter einem Prozent.
    > Das bedeutet das fast alle …illegale Einwanderer sind.

    Nein, denn 65% derer, die nicht
    aus dem Westbalkan kommen, kriegen
    ein Abschiebehindernis anerkannt.

    Das heißt: 2/3 derer in den Booten
    werden dauerhaft legal hier bleiben.

    Das genau ist das Problem!

  19. Was hat diese Muslimin auf dem Bild im Studio zu suchen?
    Wie ueblich jammern, klagen, zetern, verlangen, drohen, beleidigen oder hat sie mit etwas Positivem beigetragen oder hilft gar echten Fluechtlingen, die nicht ihrem beschIS$enen Klan angehoeren?

  20. Man beachte Sarrazins Buch „Der Neue Tugendterror“ in dem diese Thematik präzise aufgetröselt und analysiert wird.
    Ansonsten liegt es an jedem selber ob er noch selbständig zu denken bereit ist oder blind alles glaubt. Und wer heute blind alles glaubt ist einfch als dumm zu bezeichnen, im Internetzeitalter gibt es genug verschiedene Quellen um sich eine Meinung bilden zu können. Ich meine, mit einer pragmatischen Asylpolitik die keiner Ideologie untergeordnet ist würden Wirtschaftsflüchtlinge längst abgeschoben worden sein und nicht zu Hunderttausenden noch im Land verweilen und Steuergelder verschlingen und Aufnahmekapazitäten blockieren. Dass dies nicht geschieht ist pure Dummheit einer breiten Bevölkerungsschicht die Parteien wählt, die dies bewusst nicht machen.
    Für mich steht einzig die AfD für eine sachliche pragmatische Asylpolitik. Präzise, lösungsorientiert, nach geltendem Recht und menschlich.
    Wirtschaftsflüchtlinge und abgelehnte Asylbewerber raus, jetzt ! Sonst kippt die Stimmung endgültig hier im Land.

  21. NDDR NS – „Hallo Niedersachsen“

    Bericht über Kriminalität (!!!) in Asylheimen. Aber hallo! Das sind ja ganz neue Töne.

    Feststellung eines Kriminalbeamten (neben allerlei politkorrektem Blabla)

    Es gibt Kriminalität bei Asylbewerbern. Wir rechnen mit 100 Kriminellen auf 1000 Personen

    Aber hallo!

  22. #17 Nemesis001 (27. Aug 2015 19:49)

    „Schoko Strolche“

    Das ist ein Euphemismus sowie „Rangelei“ etc.

  23. Eine Armee junger wehrfähiger Männer baut sich auf ohne dass die es selbst merken.

    Wenn die sich nicht bedient fühlen und das werden sie nicht, werden die sich gegen euch wenden.
    Und? Was dann …. Was werdet ihr alten Knochen gegen die tun?

    Markige Sprüche helfen dann nicht mehr weiter.
    Das zählt sowohl für PI Leute hier als auch für die Regierung.

    Die Regierung wird einknicken. Vielleicht ist all das geplant?

  24. Das über die Hälfte der Deutschen Bürger von
    einer Minderheit der Landsmänner-Frauen
    als Rassisten und Pack gesehen
    werden und deshalb diejenigen, die nicht „all Refugess are
    Welcome“ sagen am liebsten entledigen wollen
    oder sogar als austauschbar gesehen werden, ist schon krass.

    Hier ist eine klare Spaltung der Nation erkennbar
    Für was?
    Wann gab es das zuletzt

  25. #10 Nemesis001 (27. Aug 2015 19:38)
    ist ja herrlich!
    Schoko – Strolche werde ich mir merken ….loool

  26. In Gießen, etwas nördlich von Frankfurt steht Deutschlands größtes Asylantenheim!
    mehr als 10.000 Leute wohnen drin.

    deutsche Anwohner sind ziemlich sauer
    https://www.youtube.com/watch?v=B-GAQno4F3o

    Eritreer ziehen in Gießen durch die Straßen und beleidigen die Deutschen als miese Rassisten
    https://www.youtube.com/watch?v=IXEAQVTJXWE

    Gießen ist auch woanders spitze:

    Die Stadt hat den ersten rein türkischen Hells Angels Club:

    …mit dem Ziel, in einigen Jahren die Geschäfte mit Prostitution und Drogen in Hessen zu dominieren. Schon jetzt sollen so viele neue Mitglieder in sein Charter „G-Town Gießen“ strömen, wie es die Frankfurter Clubs sogar in ihren besten Zeiten nicht erlebten. Der Zusammenschluss mit den „Osmanen Germania“ wird als Teil einer internationalen Strategie, als „Pakt der Türken“ gesehen.

    Folgen eines ethnischen Wandels für die Rocker

    Hier wie im Ursprungsland Nordamerika und in anderen europäischen Staaten können sich auch die Rocker nicht den Fliehkräften des schnellen ethnischen Wandels entziehen, die auf die Gesellschaft insgesamt einwirken. Die Ambitionen, sich zumindest wirtschaftlich erfolgreich zu integrieren, treibt hierzulande junge, starke, mitunter sehr skrupellose Männer mit familiären Wurzeln in der Türkei oder in Nordafrika an. Sie wollen etwas abhaben vom großen Geld, das sich mit Prostitution und an den „Türen“ in der Clubszene machen lässt.

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/hells-angels-in-rhein-main-rocker-im-infight-13730786.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

    Auch da hat die CDU ordentlich nachgeholfen, in dem sie die traditionellen Oldschool Biker in Frankfurt so lange schikaniert hat und verboten hat, bis die Türken freie Fahrt hatten.

    Umvolkung durch die Ex-Volkspartei CDU auf allen Ebenen!

  27. Ich glaube daß – wie bei Wahlen – vielen ethnischen Deutschen erst langsam klar wird was da auf uns zukommt.
    Ein großer Teil der Deutschen wissen nicht was sie denken sollen :
    Einerseits die unter Dauerfeuer laufende Gutmenschen-Lügenpresse aber andererseits erahnen wohl auch viele die Realität.
    Was grade abläuft ist der Kampf um die Meinung der Deutschen.

    Wenn es an den eigenen Geldbeutel geht ( Asylantensoli, Zwangsanleihe, Zwangseinweisung, Bevorzugung von Asylanten bei Neuvermietungen und am Arbeitsplatz ) usw. wird sich die öffentliche Meinung drehen wie in anderen Ländern auch und die Zahl der „freiwilligen Helfer“ wird schmelzen wie Butter in der Sonne.

  28. Dick und Doof (Sigmar&Schweiger) sollten dazu verurteilt werden, jeden Tag dreimal diesen Artikel abzuschreiben, und das erstmal bis zum Jahresende. Dann sehen wir weiter …

  29. Ein Mann stiehlt in einem Leipziger Kaufhaus erst Sonnenbrillen, dann bricht er einem Ladendetektiv das Jochbein.

  30. Es ist unübersehbar, dieser Asylkonflikt
    spaltet die Nation in zwei Hälften, wobei ich
    sogar denke, das eine Minderheit von ca
    30% über die 70% mitbestimmen will und
    sie als Dreckspack ansieht.

    In dieser Frage wäre eine Volksabstimmung
    Gold wert, um die Nation nicht nachhaltig
    zu beschädigen.

  31. N e u s p r e c h :

    Volk = Mob, Pack
    Illegaler Einwanderer = Flüchtling
    gesetzestreuer Bürger = Rechtsradikaler, Nazi
    linksradikaler Schläger = Aktivist
    Sozialschmarotzertum = Bereicherung
    kriminell, gewalttätig = traumatisier
    Brüsseler Diktatur = europäisches Friedensprojekt

  32. Über kurz oder lang wird die EU das Schengen Abkommen aussetzen müssen – daran führt überhaupt kein Weg vorbei. Aber was wann? Was werden die EU Politiker tun, wenn sich die Menschen nicht daran halten und trotzdem weiter über die Grenzen strömen? Siehe Ungarn. Wenn dann als weitere Maßnahme die Sozialleistungen gestrichen werden, um die Menschen abzuschrecken, weiter nach Europa zu kommen, dann werden Unruhen entstehen. Ethnische Konflikte zwischen den Volksgruppen werden auftreten. Und dann – dann Gnade uns Gott!

  33. Wenn bald die Moslems in der Überzahl sind,interessiert denen das überhaupt nicht wer denen das ermöglichte.Die Gutmenschen sollten nicht auf ein Dankeschön warten!

  34. zu #36

    Der Angreifer wird als etwa 25 Jahre alt, zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß und schlank beschrieben. Er hat kurze, wellige Haare und schwarze Hautfarbe. Zudem sprach er gebrochen Deutsch. Zum Tatzeitpunkt trug der Mann eine schwarze Hose, eine rote Stoffjacke und knöchelhohe Sportschuhe. Außerdem hatte er eine große Uhr am linken Handgelenk und ein weißes Band am rechten Arm.

    Kommentare werden gestückelt mitten im Schreiben gesendet.
    Vorschau ist weg.
    Bin auch weg.
    Bis dann.

  35. Ich habe noch gar keine Replik bekommen auf die Aufforderung eines Bundespräsidenten in einer wegweisenden (huch, Doppeldeut) Rede:

    „Es muss ein Pack durch Deutschland gehen“

  36. Nachdem es schon nicht gelungen ist, Deutschland zu spalten und die Wiedervereinigung vollzogen war, widmen sich die Politik Darsteller der nächsten großen Aufgabe:

    Jetzt wollen sie die Deutschen spalten.

  37. #39 George Orwell
    N e u s p r e c h :

    linksradikaler Schläger = Aktivist
    besser:
    linksradikaler Schläger = Hells Angelas 🙂

  38. #15 kolat (27. Aug 2015 19:49)
    @#4 badeofen

    Fluchthilfe als Amateurschlepper in Privatautos? Haben die sie noch alle? Soll das so enden wie jetzt in Österreich an der Autobahn? Mit Verwesungsflüssigkeit, die aus dem Wagen tropft??
    ———-

    Ich glaube die Sache mit dem aufgefundenen LKW voller toter „Flüchtlinge“ in Österreich nicht. Habe mir vorhin die Pressekonferenz der österreichischen Polizei angehört.
    Erinnert mich an den NSU-Komödienstadel und an Bönhard und Mundlos im brennenden Wohnmobil.
    Hatten die Österreicher Polizeimeister Menzel als Berater?

    Die hätten kurz in den LKW reingeschaut und schätzen, dass dort 20-50 Tote drinliegen. Ich sage, ob dort 20-30 drinliegen sollen, könnte man auf die Schnelle nicht feststellen. Aber ob dort ca. 20 oder ca. 50 drinliegen sollen, kann man mit Sicherheit auch auf die Schnelle unterscheiden.

    Ist das nun die nächste Stufe, die die gezündet haben? Werden nun fast täglich LKW’s mit toten „Flüchtlingen“ gefunden? Warten wir es ab.

    @ PI
    Hinterfragt das bitte mal

  39. #12 Cendrilion

    Erster Satz im Schulbuch eines Neuankömmling.

    „Hallo junges Fräulein, ich möchte Sex mit ihnen haben“

    Und im Rucksack mehrere hundert Gramm Marihuana…

    Selbst gesehen.

  40. Klasse Beitrag Super ! Ich bin so froh, dass es diese Plattform hier gibt und werde Eure Arbeit auch unterstützen.

    Ich bin begeistert.

  41. Was will man von einer Medien-Szene erwarten, die die Menschenschlächter des IS als „Kämpfer“ bezeichnet?

  42. Wer ist ursächlich Schuld am Tod der Asylanten in Österreich? Wer ist ursächlich Schuld am vielfachen Tod im Mittelmeer? Wer ist schuld, daß kriminelle Schlepperorganisationen Unsummen verdienen?

    Die laschen und permissiven Asylgesetze in Deutschland und Schweden.

    Das deutsche Asylgesetz ist ein Freibrief für kriminelle Massenmörder

  43. Was kann man von einer Medien-Szene erwarten, die die Menschenschlächter des IS als „Kämpfer“ bezeichnet?

  44. ARD Brennpunkt Interview:

    – Die Schlepperbosse sitzen in der Türkei
    – Die Polizei ist personell so am Ende: sie packt keine Grenzkontrollen mehr.

    Ich könnte sowas von Kotzen!

    Der türkische Staat = Schleppermafia

    Erst haben die Türken unter dem Erdogan den IS aufgebaut, finanziert und mit Waffen beliefert und jetzt fluten sie uns mit Syrern.

    Erdogan muss weg!
    Erdogan ist eine unglaubliche Ratte.

    Er will sich das syrische Land unter den Nagel reisen, er sieht sich als Sultan, will das Osmanenreich wiederbeleben.

    Jetzt vertreibt er die Syrer nach Europa.

    Ethnische Säuberungen nennt man das!

  45. Tagesschau heute:
    Flüchtlinge
    Flüchtlinge
    Flüchtlinge
    Griechenland Neuwahl
    Sport Leichtathletik
    Wetter
    Brennpunkt Flüchtlinge

    Die Köpfe der schleuser sind in der Türkei. Polizei in Passau völlig überfordert.
    Gute Nacht Deutschland

  46. Warum werden Bootsflüchtlinge nach Europa gekarrt statt deren Boote zurück nach Hause zu eskortieren, alle von Bord zu schicken und die Boote dann abzufackeln?

    Ich glaub kaum, dass die Schlepperbanden aus reiner Nächstenliebe eine kostenlose erneute Überfahrt spendieren.

  47. Die, die wirklich Hilfe brauchen, kommen dabei unter die Räder. Vor allem Nichtmoslems. Das fällt den Moralnazis aus irgendeinem Grund nie auf, ist denen wohl egal? Linke steigen ja über jede Anzahl von Leichen, wenn es um ihre Ziele geht. Wenn man da nicht zwei und zwei zusammenzählen soll, müssen sehr bald ein paar andere Töne kommen.

  48. @#10 Nemesis001 (27. Aug 2015 19:38)

    Storck wartet mit einem neuen Begriff für Negerküsse auf: Schoko Strolche.

    Von Schoko Strolchen lese ich ständig im Polizeibericht.

  49. Für Kopfrechenkünstler:

    Stolze 800.000 Asylsuchende werden bis Ende des Jahres in Deutschland ihren Antrag gestellt haben

    In Deutschland gibt es 250.000 Polizeibeamte.

    (siehe z.B. Suhl und gestern Leipzig)

    ohne Quellen, da Seite gestört, beim Absenden fliegt man raus oder auch zwischendurch. Vorschau ist weg. 🙁

  50. ibiza2009 (27. Aug 2015 20:03)

    „Hier ist eine klare Spaltung der Nation erkennbar“

    So sehe ich es auch. Mir stellt sich die Frage, ob die traditionellen Linken in Mitteldeutschland diese Show noch lange mitmachen. Denn die waren dort überwiegend stolz auf ihre Heimat und sollen sie nun verleugnen.

    Kann man eine Trennungslinie bereits nennen oder ist das noch zu utopisch?
    Aus meiner gegenwärtigen Sicht könnte sich eine Linie Lübeck–Bodensee bilden.
    Links! davon beschäftigen sich Lehrer, Sozialpädagogen, Pastoren, Politologen mit dem Aufbau eines multikulturellen Staates.
    Rechts von der Linie gehen viele Handwerker, Bauern, Kleingunternehmer ihrem Beruf nach.

    Die jeweilige Produktivitätsentwicklung der Gebiete nach einer Trennung interessiert mich allerdings.

  51. Es gibt in Deutschland außer ein paar Idioten meinen Erfahrungen nach niemand, der das Recht auf Asyl infragestellt. Auch die heftigsten Kritiker der jetzigen politischen Flüchtlingspolitik, nämlich einfach gar nichts zu machen, sind in der Regel, wenn es darum geht, wirklich Verfolgten, wie Christen und Jesiden, die Jagd, Verfolgung, Folter und Sklaverei durch die sunnitischen Moslems entkommen sind, hilfsbereit, warumherzig und voller Willkommenskultur.

    Was die meisten nicht wollen, ist eine unkontrollierte Einwanderung von Muslimen, von denen man nicht einmal weiß, ob sie nicht letztlich der Verfolger derjenigen sind, die hier zurecht Asyl suchen sollten und zB von Schweden bevorzugt zu ihren Peinigern zurückgeschickt werden.

    Was man in Deutschland nicht sehen will, sind Jagdszenen wie in Suhl, wo ein Allahu Akhbar Lynchmob marodierend durch die Straßen zieht.

    Es ist eigentlich ganz einfach:

    Was uns die Medien und Politiker im Moment einbläuen wollen, ist gar nicht die Willkommenskultur aufgrund des Asylrechts, sondern die Hinnahme kriminellen Asylmissbrauchs.

    Bei echtem Asyl sind sich alle einig, der Ärger geht nur um die Illegalen. Darauf kann man gar nicht oft genug hinweisen.

    Und es ist schon eine echte Sauerei, dass die Regierung sich zum Helfershelfer von Schlepperbanden, Asylbetrügern, Glücksrittern und Sozialbetrügern macht.

    Und so gilt der Ruf an Gabriel und die andern, die sich wie untätige Deppen polternd durch die Republik motzen:

    Macht endlich euern Job und sorgt dafür, dass die Gesetze eingehalten werden. Von allen. Und wenn ihr zu blöd seid, das hinzubekommen, einfach mal Klappe halten und bescheiden hinsetzen und anfangen darüber nachzudenken, warum ihr so unfähig seid, Probleme zu lösen.

    Diejenigen, die in Polen, Ungarn und Tschechien wenigstens sowas wie Ordnung und Kriterien aufrecht zu erhalten, auch noch zu beschimpfen, ohne selber überhaupt irgendein Konzept zu haben, wirkt, als wenn wir von Volltrotteln regiert, die hauptsächlich damit beschäftigt sind, immer dicker zu werden.

  52. Die nächste unsprachliche Transformation wird dann „Menschen mit Fluchterfahrung“ sein.

    2020 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  53. OT- Mir scheint, hier wird gerade am offenen Herzen operiert? Momentan ist die Vorschau weg, beim Absenden werde ich ausgeloggt, und nach dem Wiederanmelden ist der Beitrag trotzdem da. Besser keine Fehler machen bis es wieder wie gewohnt läuft.

  54. #12 Cendrillon (27. Aug 2015 19:40)
    Soeben Hamburg-Journal 19:30 im NDDR. Bericht über eine Schulklasse mit kleinen „Flüchtlingen“.
    Ein syrisches Mädchen lernt deutsch. Erster Satz:
    ICH ESSE KEIN SCHWEINEFLEISCHIch
    Das hab ich nicht erfunden. Sowas kann man überhaupt nicht erfinden.

    …… Und ich kaufe oder esse niemals etwas von Moslemen und gebe ihnen niemals die Hand (z.B. Döner- und moslemische Gemüsehändler etc. etc.), weil ich die äusserst unhygienischen Toilettensitten kenne.

    http://www.islam-pedia.de/index.php5?title=Toilettengang
    Toilettengang – Verhaltensregeln bei der Notdurft
    Man darf keine Gegenstände, auf denen der Name Allahs (der Erhabene) oder Qur’anverse stehen, mitnehmen.
    Man spricht ein Bittgebet vor dem Betreten der Toilette: „Ich suche Zuflucht bei Allah vor dem verfluchten Satan. Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen. Oh Allah, ich suche zuflucht bei dir vor dem Bösen und den Satanen, und ich suche Zuflucht bei Dir, oh mein Herr, vor ihrer Anwesenheit.“
    Man betritt die Toilette mit dem linken Fuß zuerst.
    Man verlässt die Toilette mit dem rechten Fuß zuerst und spricht: Oh Allah, ich suche Deine Vergebung“.
    Man unterhält sich nicht auf der Toilette.
    Man verrichtet die Notdurft möglichst nicht in Richtung Ka’ba in Mekka (Südosten).
    Abu Ayyub al-Ansari (ALLAHs Wohlgefallen mit ihm) berichtet, der Gesandte Gottes (ALLAHs Segen und Frieden mit ihm) habe gesagt: „Wenn ihr die Notdurft verrichtet, so darf euer Gesicht oder euer Rücken nicht zur Kaaba hin gewendet sein. Wendet euch vielmehr nach Osten oder nach Westen!“ (Buchari)
    Man uriniert nicht im Stehen.
    Reinigung der Ausscheidungsorgane mit Wasser und bevorzugt mit der linken Hand.
    Gründliche Reinigung der Hände mit Wasser und Seife

    Die Reinigung nach dem Toilettengang
    Anas ibn Malik überlieferte, dass wann immer der Prophet (sas) zur Toilette ging, er einen Lederbeutel mit Wasser mitnahm, damit er sich damit reinigen konnte.
    (Buchary, Muslim und Abu Dawud)
    Wenn man unterwegs ist, kann eine kleine Flasche Wasser dafür verwenden. Wenn das nicht geht reicht auch Toilettenpapier. Man kann versuchen dieses mit Wasser zu benetzen.
    Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte:
    „Wenn einer von euch den Wudu vornimmt, dann soll er Wasser in die Nase führen und es dann wieder ausblasen und wer sich (nach der Verrichtung seiner notdurft) mit Steinen abputzt, der soll es mit einer ungeraden Zahl an Steinen tun. Und wer aus dem Schlaf erwacht, der soll seine Hand waschen, bevor er sie zum Wudu in das Wassergefäß führt denn keiner von euch weiß, wo seine Hand übernachtet hat.“
    (Buchary Nr. 162)
    Von Abdulrahman ibn Zaid wird berichtet, dass zu Salman gesagt wurde:
    “Euer Gesandte hat euch über alles unterrichtet, sogar über die Notdurft.” Woraufhin Salman sagte: “Ja, er verbot uns, unsere Notdurft (Urinieren usw.) in Richtung Qiblah zu verrichten, uns mit der rechten Hand zu reinigen, weniger als drei Steinen zu benutzen und dass wir und mit unreinen Substanzen oder Knochen reinigen.”
    (Sahih Muslim)
    D.h. auch wenn man sich nur mit trockenem Toilettenpapier reinigt ist diese Reinigung gültig und man kann dann die Gebetswaschung durchführen um das Gebet zu verrichten. Es ist aber nicht erlaubt, sich mit Knochen zu reinigen sowie.
    http://www.pi-news.net/2015/04/neue-ditib-fatwa-erlaubt-toilettenpapier/

  55. In den Schulen braucht es mehr „Willkommensklassen“. Diie Schüler sprechen kein Wort deutsch, gehen aber auf das Gymnasium.

  56. Im im Hinterkopf haben, dass 2/3 aller „Flüchtlinge“ der friedlichen Spezialreligion angehören.
    Das islamische Besiedelungsprogramm gewinnt jeden Tag an Fahrt!

    Grenzen zu! Asylanträge sind im Ausland zu stellen und zu bearbeiten.

    So bald wie möglich Islam verbieten!

    Wer kein Asyl oder Flüchtlingsstatus hat, konsequent abschieben!

    Nach Wegfall der Statusgründe konsequente Rückführung.

    Das wären alles selbstverständliche Maßnahmen einer Regierung, die Deutschland nicht zerstören wollte.

    Gutmenschlichkeit und tatsächliche Entwickliungshilfe, die ihren Sinn erfüllt, sind in den Herkunftsländern der „Flüchtlinge“ und wenigen Flüchtlinge zu leisten.

  57. #56 Hoffnung1 (27. Aug 2015 20:20)

    Klasse Beitrag Super ! Ich bin so froh, dass es diese Plattform hier gibt und werde Eure Arbeit auch unterstützen.

    Ich bin begeistert.

    Willkommen im Club!

    Wir sind der Alptraum der wohlstandsverwahrlosten, pädophilen, linksgrünen Faschisten! 🙂

  58. Man weiss nicht mehr so recht, was man sagen soll. Wenn ich im Spiegel
    dieser Woche lese, das etliche Handwerksbetriebe dankbar sind über
    fleissige Lehrlinge aus dem Iran, aus Syrien, dann ist das eine feine Sache.
    Wer unser Überalterungsproblem stetig hinwegleugnet, der ist auch kein
    Patriot. Wir mit unseren verhütenden Frauen hier brauchen gesteuerte Einwanderung.

    Wer hingegen sagt, wir brauchen auch die hundertausenden schwarzen, männlichen
    Analphabeten, die womöglich auch noch ihre steinzeitreligiösen Vorstellungen
    in unsere Gesellschaft tragen, der ist ein gefährlicher Ignorant und Lügner.

    Ich werde demnächst wahrscheinlich nach Südostasien gehen, zumindest
    zeitweise, in der Hoffnung mich dort noch einmal an eigenem Nachwuchs
    erfreuen zu können. Denn in Deutschland ist das ein völlig aussichtsloses
    Unterfangen, wie ich nun endlich nach 10 Jahren entsprechenden vergeblichen
    Bemühungen in dieser Richtung erkannt habe. Das alles, obwohl ich weder
    blöd, noch arm, noch hässlich bin. Das ist meine persönliche Anmerkung
    zu der Geburtenkatastrophe. Aber jetzt bin ich zu alt, ich bin jedenfalls älter
    als die hereinströmenden jungen Männermassen aus allen Teilen der Welt,
    und die machen die Sache nicht leichter für mich.

    Neulich wurde ich zensiert, für eine Bemerkung wie diese, ISIS interessiert
    uns einen Scheiss, lassen wir doch die ganze scheinheilige Berichterstattung,
    wir verteidigen deutsche Interessen lieber mit dem Bau von Flüchtlingsheimen. Ach was
    ist schon deutsch, was ist ein deutsches Interesse, wenn versoffene, polyamoröse
    Schauspiel-Dilletanten von Parteivorsitzenden angerufen werden, weil
    sie sinnlose Bauvorhaben öffentlich herauskrakelen. Das ist diese
    Millionärs-Krankheit, zuviel Geld macht in Deutschland offensichtlich
    zu blind, und auch zu blöde. Middelhoff fällt mir da noch ein.
    Dieses Land macht mich krank und unzufrieden. Ich mache bereitwillig
    Platz. Demnächst. Ich habe irgendwie genug. Ein Land, was kein
    rechtes, konservatives Herz haben darf, was sich höchstamtlicherseits
    auflösen soll, ist nicht mehr meins. Ich habe irgendwie genug. Von allem,

  59. Wann darf Deutschland eigentlich aufhören, Erdogans Arbeitslose durchzufüttern? Oder war das als Dauereinrichtung geplant?

    Wann gehen zumindest diejenigen Türken, die sich hier ohnehin nicht integrieren können, in ihr Heimatland zurück?

    Ist diese Frage nicht berechtigt? Und längst überfällig?!!!

  60. Wer Probleme hat: Im Browser die <- Taste drücken und dann neuen Kommenatar eintippen, dann muss man sich nicht jedesmal wieder anmelden!

  61. #80 Eurabier
    Wir sind der Alptraum der wohlstandsverwahrlosten, pädophilen, linksgrünen Faschisten! 🙂
    —————————-
    Nicht so bescheiden – ich hoffe nicht nur von denen ! 🙂

  62. Als Ungarn die Grenze 1989 öffnete, war es das Ende des SED-Faschismus.

    Wird Ungarn nun durch neue Zäune das Ende des linksgrünen Faschismus jener wohlstandsverwahrlosten VersagerInnen mit pädophilem StudienabbrecherInnenhintergrund einleiten?

    Go Magyar!

  63. Alles, was Udo Ulfkotte geschrieben hat, bewahrheitet sich mehr und mehr. Niemand von meinen Freunden und Bekannten hat mir das geglaubt. Ich wurde ausgelacht. Schlimm ist nur, dass ich Recht hatte. Die Regierung vernichtet gerade das Volksvermögen und den erreichten Wohlstand inklusive das Selbstwertgefühl jedes einzelnen, der der Propaganda-Presse glaubt. Es gibt in Deutschland mittlerweile mehr Moscheen wie Krankenhäuser… Aber hat hier jemand schon mal gehört, dass sie da ihre Glaubensbrüder-Flüchtlinge aufnehmen?

  64. Die ZEIT dreht auch endgültig am Rad und wirft kritsche Stimmen raus, ohne Vorankündigung, ohne gescheite Begründung, einfach um dann eine Rechtfertigung dafür zu haben, die Kommentare der Rausgeschmissenen auch gleich zu löschen.
    Da gibt es irre Bilder, bei denen ein Ausgestoßener zwar mit den meisten Zustimmungen, dafür aber ohne Benutzernamen und Beitragsinhalt angezeigt wird, anschließend kommen dann Bemerkungen der Moderation wie: „Bitte werden Sie nicht zynisch!“

    Zynisch ist in meinen Augen, dass ein irrer Praktikant in einer irren Zeitung darüber befinden darf, was ein anständiger Mensch nach einem anständigen Leben von einer anständigen Regierung und anständigen Medien erwartet.

  65. Brief an das Finanzamt/cc Die Grünen:
    Sehr geehrte Damen und Herren,
    da wir durch den enormen Zustrom an hochwertigen Fachkräften, Ingenieuren, Chirurgen, Raketentechnikern, Piloten und Nobelpreisträgern einen riesigen Aufschwung erwarten – dazu noch die überaus positive demographische Entwicklung, fordere ich dringend 50% meiner Steuern zurück. Die gut ausgebildeten Flüchtlinge werden fleißig das BSP steigern, unserer Kultur huldigen und uns dankbar sein. Beweis: Gemäß der veröffentlichten Bertelsmann-Studie gewinnt Deutschland ja jedes Jahr Milliarden Euro Steuereinnahmen hinzu – alles durch Migration. Wie schön! Lassen Sie mich an dem neu gewonnenen, bunten Wohlstand teilhaben, senken Sie meine Steuern und WAGEN SIE ES JA NICHT, DEN SOLI ZU ERHÖHEN – DER IST SOWIESO SCHON ILLEGAL. (Ironie off) > Man muss sie nur mit ihren eigenen Waffen schlagen…!

  66. Kommentar weiter oben: „Dick und Doof“ – herrlich! Hier sind überaus kreative Menschen am Werk. Endlich mal wieder lachen zu können, macht das ganze Dilemma etwas leichter.
    Ich würde Herrn Gauck und Frau Merkel gerne mal fragen, was die ganzen Asylanten eigentlich bei den ach so bösen, bösen Nazis wollen….

  67. #95 Harpye
    Ha ha ha…
    Wenn mir jemand erzählt, der Islam gehöre ganz normal zu Deutschland, frage ich immer, wieviel Kupftuchdamen wohl im Kanzleramt, beim BND, in der Weltraumagentur (ESA) und in der Gen-Abteilung von Bayer Leverkusen arbeiten (also nicht zum Saubermachen)….

  68. #94 Defekter Kompass

    Die ZEIT – Da geht man doch gar nicht hin. Nogo-Area!

    Diskutier nie mit Idioten! Sie ziehen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich mit ihrer Erfahrung.

  69. #98 rob567 (27. Aug 2015 21:35)

    Was der zwischen den Zeilen fordert, ist Staatsknete für den Moscheebau!
    Integration a la Mazyek, den Pferdeflüsterer des verkappten Sonderschülers Gabriel, ist Indoktrination.

  70. #94 Defekter Kompass (27. Aug 2015 21:17)

    Die ZEIT ist zum modernen „Der Stürmer“ oder „Stahlhelm“ mutiert. Was teilweise in den Kommentaren zu lesen ist, die unpassenden sind ja weggeblendet, ich betone geblendet, ist übelste Volksverhetzung. Die Artikel sind nicht viel besser.

  71. Der Gegengedanke ist jedenfalls der einer feindlichen Übernahme,
    und der muss erlaubt sein, und diesen Gedanken darf keiner,
    absolut niemand konterkarieren, der aufgrund seines Einkommens
    oder seiner Stellung in bewachten Villengegenden oder ähnlich
    abgeschotteten privilegierten Wohnsiedlungen seine Zeit verbringt.
    Und auch nicht U-Bahn, Bahn oder Taxi fahren müssen.

    Diese Leute können alle mal gepflegt ihr Maul halten.

  72. Ich spende jeden Monat an diese beiden Organisationen einen festen Betrag:
    KIRCHE IN NOT / Ostpriesterhilfe Deutschland e.V.
    Lorenzonistraße 62
    D-81545 München
    Telefon: 089 – 64 24 88 80
    Telefax: 089 – 64 24 88 85 0
    Internet: http://www.kirche-in-not.de
    eMail: info@kirche-in-not.de
    ———————————————-
    Zentralrat Orientalischer Christen in Deutschland e.V. – ZOCD
    Stefan – George – Ring 29/3 Etage | 81929 München Telefon 089 30 904 021 0 | Fax 089 20 008 761 443
    eMail info@zocd.de | Internet http://www.zocd.de

    Z. Zt. liegt mein Augenmerk aber bei der kurdischen und jesidischen Volksbefreiungsarmee, damit sie sich Waffen kaufen können um diese Hunnen zu besiegen. Die jetzt aus Syrien hierherkommen lebten einst sicher und zufrieden unter Assad. Jetzt wo es darum ginge dieses Alles zu verteidigen verlassen sie feige ihre Heimat. Sie sehen doch selbst dass in den Flüchtlingsheimen überwiegend junge Männer aufschlagen die ihr Land verraten und in Stich gelassen haben. Genauso wie sie in Syrien ihren Vorteil suchten machen die es jetzt hier. Die sollen gefälligst zurück gehen um ihrem Land zu helfen und nicht hier schmarotzen. So siehts aus, die bekommen keine Puseratze oder ne alte Hose von mir, aus was die GROKO mir stiehlt.

  73. Gerade bei Maybrit Illner. Wieder dieselben Fratzen, die man auch auf dem anderen Staatssender sieht. Hermann (CSU), die DDR-Grüne
    Göring-Eckardt und der linke Hetzer von SPON, Lobo mit dem roten Hahnenkammm … und immer wieder dasselbe Gequatsche rauf und runter, das man schon seit Jahren kennt. Man kann auch eine Sendung vor drei Jahren einspielen, es ist ohnehin dasselbe. Und immer die vom ZDF hingesetzten Claquere, die an den passenden zum Beifall klatschen müssen.

  74. Sollen sie so weiter machen die Medienschaffenden. Merkt Euch die Gesichter genau. Merkel, Gabriel und Bundesgaukler pilgern zu den Asylantenumterkünften wie Moslems nach Mekka. Jetzt haben wir dieselbe psychologische Stufe erreicht wie damals kurz vor dem Mauerfall. Rufen uns zu wir das Volk sind das Pack. WERDEN SIE AUCH AUF UNS SCHIESSEN? Unsere Politiker sind das abgrundtiefe Dunkeldeutschland das uns regiert.

  75. 800.000 eine unvorstellbar niedrige Zahl. Bei dem aktuellen Zustrom (Bayern 1600/Tag/15%=10.666/tag deutschlandweit) haben wir die doch schon in etwas mehr wie 2 Monaten.
    Wobei natürlich die Anzahl praktisch täglich um ein paar Prozent ansteigt. Es ist seit Jahren bekannt, dass im 2.Hj doppelt soviele wie im ersten kommen. Aufs Jahr hochgerechnet, dürften eher 5Mio realistisch sein. Nächstes Jahr * 12 (5Mio/400.k) werdens dann wohl an die 60Mio.

    #17 Nemesis001; Man sollte ein Schild dazustellen „formerly known as Negerküsse“ Ob man da wohl in die Zeitung kommt, wegen nem rechtsradikalen Anschlag?

    #22 moeblierter_Herr; Nein, andersrum, aber die 2/3 werden trotzdem nicht ausgewiesen.

    #25 Cendrillon; Da hat er sich mitm Nuller vertan. 1000 auf 1000 wär richtiger, schliesslich ist praktisch 99,999% aller illegal im Land, weil sie über sichere Drittstaaten zu uns gekommen sind. Es sind mir jedenfalls keine Länder in Europa bekannt, in denen politische Verfolgung stattfindet.

    #95 Harpye; Das Vampiramt wird dir was husten und die Grünen kapieren gar nicht, was du willst.

    Grade jetzt übrigens wieder Erikas Musterschülerin, dabei die Göring und der Lobosonstwas, der einzig vernünftige ist der Herrmann. Dummerweise kommen von ihm aber auch nur Sprüche, von denen sicher nix ausgeführt wird.

  76. Stolze 800.000 Asylsuchende werden bis Ende des Jahres in Deutschland ihren Antrag gestellt haben; (…)

    Von den Flüchtlingen sind 80% Moslems.
    Würde PI das behaupten, wäre es Hetze und Panikmache, die „Ängste“ vor einer „angeblichen“ Islamisierung „schüren“ könnte.
    Die Zahl stammt aber vom Oberislamisten, unserer Zuckerschnute Mazyek, dessen politische Macht allein in diesem Jahr um glatte 16% gestiegen ist.

    80% Moslems, das sind rund 640 Tausend mehr Moslems in Deutschland – allein in diesem Jahr!

    Bei eher niedrig geschätzten 4 Millionen Moslems ist das eine Steigerung des Moslemanteils in Deutschland um gut 16% – allein in diesem Jahr!

    Habe ich mich da jetzt blöde verrechnet oder kann man das als Schnellislamisierung nennen?
    Sind Zahlen jetzt auch „Hetze“?

    Ich überlasse es Euch, das mal zu überprüfen und mal etwas weiter zu rechen, wie lange es noch dauert, bis Islam in Deutschland dominiert.

  77. Berichtigung (von 23:25):

    Habe ich mich da jetzt blöde verrechnet oder kann man das als Schnellislamisierung bezeichnen?

    (Schreiben ist halt auch schwer…tschuldigung)

  78. #24 Mysterycity

    Bitte endlich aufhören, ich schreiben das schon seit Monaten, das deutsche Volk in seiner Gesamtheit als dumm, blöd und verschlafen darzustellen.

    Damit machen manche Kommentatoren das Gleiche wie Gabriel und Maas. Das deutsche Volk beschimpfen und beleidigen. Wa soll dieser Unsinn und Masochismus ?.

    Ich habe erst abend bei Netto Markt erlebt, wie Gruppen von Leuten zusammenstanden und über die verkorkste Asylpolitik der Bundesregierung diskutierten.

    Es tut sich etwas in diesem Land.Und der Deutsche und die Deutsche sind nicht dumm und blöd. Die haben schlichtweg Angst wie einer sozialistischen Diktatur, ob braune oder rote Sozialisten spielt keine Rolle, frei ihre Meinung zu äußern.

  79. Unser täglich Brechmittel gib uns heute – und ich hab´s grade bekommen in Gestalt der Goebbels-Eckardt (wirkt bei mir immer!), gerade beim gutmenschlichen Selbstbefriedigungs-Talk der Illner, der inzwischen etwa so differenziert und erkenntnisbereichernd ist, wie die „Diskussionsrunden des wissenschaftlichen Sozialismus“ im ehemaligen DDR-Fernsehen.

    Aber es ist eh´ wurscht, ob Anne Willner oder Maybrit Ill, des Schwachsinns ist es vill zu vill!

    Statt über die Problematik einer explosiven Masseninvasion zu reden, wird durch die Staats- und Regierungspropaganda ein Popanz aufgebauscht, von „Nazi-Pack“, das die BLÖD-Zeitung heute wie folgt beschreibt: „Da steht z. B. eine junge Mutter (19) mit ihrem Baby (9 Monate): ‚Ich habe Angst, trau mich abends gar nicht mehr auf die Straße. Man hört ja so viel, dass die Ausländer vergewaltigen und so.'“
    Die BLÖD-Zeitung liefert dann auch gleich pickelhart „7 Wahrheiten über Flüchtlinge“ auf Fragen, die niemand gestellt und Behauptungen, die keiner aufgestellt hat.
    „Flüchtlinge nehmen uns unsere Jobs weg“, glaubt natürlich kein Mensch mit gesundem Menschenverstand.
    Wenn im Laufe ihres lebenslangen Aufenthalts ein Drittel, wegen mir ein Viertel der sog. Flüchtlinge einmal einer Tätigkeit nachgehen werden, ist das sehr optimistisch eingeschätzt.
    Die zumeist afrikanischen und orientalischen Flüchtlinge werden in aller Regel mit Kind und Kegel ein Leben lang sozialstaatliche Rundumbetreuung durch Sozialleistungen (von Kinder- und Betreuungsgeld bis Hartz-IV), Sozialtherapeuten, Sonderförderungen und Islamkonferenzen erhalten; Tätigkeiten werden allenfalls im kriminellen Bereich entfaltet, um die „Lohnersatzleistungen“ aufzubessern – nicht aus „Not“ wie uns die grünlinken Ideologen weismachen wollen, sondern wegen ihrer Mentalitäten.
    All das kann mann ja in den islamisch geprägten parallelgesellschftlichen No-go-Vierteln von Duisburg-Marxlloh bis Neukölln beobachten, wo 70% „unserer“ islamischen „Kulturbereicherer“ dauerhaft von uns alimentiert werden und ihr eigenes kulturnarzisstisches Süppchen mit vermittelten und inzestuösen Familienverheiratungen, jugendlichen Zwangsbräuten, Ehrenmorden und Mehrehen (die Zweit-, Dritt-, Viertfrauen erhalten Hartz-IV als „Alleinerziehende“) pflegen und zu Tages- und Nachzeiten, in denen unsereins arbeitet oder schläft „unterwegs“ sind…
    „Flüchtlinge sind alle völlig ungebildet“ – Auf dieses „Vorurteil“ kann die BLÖD-Zeitung nur antworten: „Falsch! Gerade viele syrische Flüchtlinge haben studiert, sind Ärtze, Ingenieure und Anwälte“, was ja stimmt. Aber gut 40.000 syrischen Bürgerkriegsflüchtlingen stehen 760.000 andere „Flüchtlinge“ gegenüber.
    Inzwischen ist von insgesamt 800.000 „Flüchtlingen“ in diesem Jahr die Rede, wobei sich die Zahlen der sogenannten „Verantwortlichen“ etwa alle zwei Wochen verdoppelten. Eine Art von Zahlendynamik vergleichbar denen im Zusammenhang mit einem anderen orientalischem Dauerthema: Griechenland.

  80. Kann man dem saudummen Lobo nicht mal ein paar Monate Schnabeltasse verpassen?

    Unerträglich, dieses Vokabular.

    Da hätte ein Dr. Goebbels noch was gelernt, wenn er auf diesem untersten Niveau propagiert hätte.

  81. SO ARTIKEL ERWARTE ICH VON PI 3 MONATE VOR DER WAHL ;
    DAMIT AUCH NICHTS AUS DEN KÖPFEN VERSCHWINDET,WAS DIE POLITIK UNS ANGETAN HABEN .

    DAMIT AUCH JEDER WEIS WAS ER ZU WÄHLEN HAT !

  82. Für die allererste, sehr wichtige GesetzesÄNDERUNG im Aschül Gesetz:
    Wer Asyl OHNE gültigen Ausweis beantragen möchte, wird SOFORT abgeschoben!
    Es kann doch nicht sein, dass diese Invasoren mit ihren Handys ankommen und der Ausweis verloren ging!

    Da haben sich unsere Politiker mal im Schwachsinns-Gesetze Entwickeln selbst übertroffen!

    Auch dieses Idioten-Regelung: Der Asylsuchende kann erst dann abgeschoben werden, wenn der Herkunftsstaat einverstanden ist? HÄ? Was muss das uns interessieren? Die Illegalen haben den Weg hierher gefunden, dann werden sie ihn ja wohl von Afrikas Küste aus wieder zurück finden! Sind wir Deutschen/Europäer denn für allen Schxxß dieser Welt verantwortlich?

  83. #115 sakarthw14 (27. Aug 2015 23:30)

    Und der Deutsche und die Deutsche sind nicht dumm und blöd. Die haben schlichtweg Angst wie einer sozialistischen Diktatur, ob braune oder rote Sozialisten spielt keine Rolle, frei ihre Meinung zu äußern.

  84. Dann hört aber bitte auch mit dem eklig gegenderten Begriff „Asylsuchende“ auf. Der klingt so extrem harmlos, weil man dabei das Bild bekommt, daß jemand etwas verloren hat und es am suchen ist.

    Wir dürfen uns der Orwellschen Sprachumerziehung nicht unterwerfen!

  85. Ach wird das lustig, wenn die ach so armen Asylforderer demnächst in den Berliner Szenebezirken wie Kreuzberg oder Neukölln ihre vom Staat bezahlten Wohnungen beziehen werden, die Mieten dann weiterhin kräftig explodieren und die heute noch über die Invasion jubelnden Gutmenschen über zu hohen Mieten schreien und frustriert in die Vororte abziehen müssen. Tja, Strafe muss sein und die Platte in Mahrzahn kann so schön sein…..

  86. Dick und Doof. Gabriel und Schweiger? Ich dachte immer, das ist nur eine Person ! Und was macht der Schweiger auf diesem Bild ?

Comments are closed.