imageDas zumindest vom restlichen Image her angesehene pompöse französische Mainstream-Blatt Le Monde hat nun komplett die verbliebenen Windeln heruntergelassen und über eine Karikatur die Israelis als Massenmörder dargestellt. In der Karikatur (Bild oben) killt ein Soldat – vermutlich ein Scharfschütze, da mit Zielfernrohr am Gewehr – unbewaffnete Palästinenser, die maximal mit einer Steinschleuder bewaffnet sind. Dabei soll der Soldat sich auf Anweisung des religiösen „Siedlers“ neben ihm beeilen („Hör‘ mal, kannst Du nicht ein bißchen schneller schießen“), damit dieser dann zügiger in seine freigeschossenen neuen „Kolonien“ umziehen könne.

Im Hintergrund des „lustigen“ Hetzbildes des durchaus gefeierten, allerdings eben auch kultureinschlägig selbsthassenden und fremdliebenden Zeichners Jean Plantureux, ist zusätzlich ein israelischer Hubschrauber zu sehen, der gezielt eine palästinensische Moschee zusammenschießt, offensichtlich damit der verkommene Siedlerjud in das nicht nur von hilflosen arabischen Menschen sondern auch von Gebäuden geräumte neue israelische Kolonialgebiet einziehen könne. Herr Plantu wird auf diese Art wohl keine Schwierigkeiten haben, sich den zugewanderten judenhassenden Herrenhorden in Frankreich anzubiedern. (Weiter [Englisch] bei Honestreporting.com. M.M.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

21 KOMMENTARE

  1. Europa fällt wieder in seinen Judenhass zurück. Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis unsere Eliten in Europa zusammen mit der zunehmend islamisierten Bevölkerung ihre Judenverfolgung wieder aufnehmen.

    Schon alleine deshalb sollte Israel den europäischen Einwürfen zur Siedlungspolitik keine Beachtung mehr schenken.

    Hier noch einige interressante Artikel zum Israel/Palästina- Problem und dem „gehobenen Judenhass“ von Seiten Linker und Moslems in Europa:

    https://heplev.wordpress.com/2015/08/09/stoff-fuers-hirn-3/?utm_source=twitterfeed&utm_medium=twitter

  2. Habe ein paar Korannazis mal gesteckt, dass die Hülle von Kapseltabletten aus Schweingelatine besteht. Aber deshalb brauchen sie nicht zu darben, denn der jüdische Pharmakonzern Teva Pharma stellt auch Kapseltabletten ohne Schweinegelatine her. :))

  3. #6 WahrerSozialDemokrat (09. Aug 2015 20:23)

    Und ich bleib dabei, wegen der Judenverfolgung im linken Nazi-Deutschland hat kein einziger Alliierter gegen Deutschland gekämpft!!!

    Da dürftest du zu 100 Prozent richtig liegen.

  4. #7 Der boese Wolf

    Habe ein paar Korannazis mal gesteckt, dass die Hülle von Kapseltabletten aus Schweingelatine besteht. Aber deshalb brauchen sie nicht zu darben, denn der jüdische Pharmakonzern Teva Pharma stellt auch Kapseltabletten ohne Schweinegelatine her. :))

    Böser, böser Wolf! 😀

  5. Jo, alles böse, außer Muslime….Christen biedern sich hierzulande Muslimen an, doch wehe ein Christ ist auf Multikulti und auf Peace getrimmt, wird er von Muslimen zusammengeschlagen:

    Christ von Muslimen auf dem Tempelberg angegriffen

    Ein christlicher Tourist aus Frankreich wurde am Dienstag von einem moslemischen Mob auf Tempelberg angegriffen, als er eine israelische Flagge auf dem heiligsten Ort der Juden schwenkte.
    Videoaufnahmen zeigen, wie der Mann von mindestens vier Angreifern mit Steinen auf den Kopf geschlagen wurde. Sein Leben wurde von israelischen Polizisten gerettet, die sich zu ihm durchkämpften und ihn blutüberströmt in Sicherheit brachten.

    http://www.israelheute.com/Nachrichten/Artikel/tabid/179/nid/28922/Default.aspx

  6. Die Karikatur verdeutlicht das Zusammenwirken von israelischer Armee und jüdischen Ansiedlungsinteressen.

    Dazu vgl.
    http://mondoweiss.net/2015/08/demolitions-strategic-jerusalem
    „Israel orders new demolitions for Bedouin community located in strategic Jerusalem corridor“
    Es handelt sich dabei um Beduinen, die 1948 von den Israelis aus der Wüste Negev vertrieben wurden und sich später (mit Hilfe der EU) an einer anderen Stelle niedergelassen haben, wobei man damals allerdings nicht voraussah, dass diese Stelle eines Tages bestimmt sein würde, zu „Größer-Israel“ zu gehören und von Juden besiedelt zu werden.

    Über die compliance zwischen extremistischen Siedlern und israelischer Armee vgl. auch
    http://mondoweiss.net/2015/08/following-israeli-dawabshe
    „Following fatal settler attack, Israeli army raids Dawabshe family homes in the West Bank village of Duma“

  7. #5 Free Speech

    Missbrauch der freien Rede.
    verschwinde hier
    von dieser Seite.

    #13 brueckenbauer dito.

  8. Den Abwehrkampf gegen die „Nachbarländer“ (Ausnahme Jordanien) und Nah-/Mittelost-Mächte wie Iran, die in Zusammenarbeit mit Terrororganisationen Israel teils offen, teils klammheimlich „von der Landkarte tilgen“ wollen, führt die israelische Regierung maßvoll überwiegend ohne Fehler und unangemessene Gewalt. Wenn vereinzelt doch Fehler passieren (Vorgänge bei der Siedlungspolitik) rechtfertigt das nicht derartig Hass-Karikaturen der nicht nur in Frankreich linksorientierten Presse. Israel hat im linken Europa keine Freunde mehr und auch die Obama-USA fallen ihm in den Rücken.

  9. #5 Free Speech

    #13 brueckenbauer

    „In 2015, his cartoon, which shows an IDF soldier firing his gun at Palestinian civilians, joined by a stereotypical religious Jew, depicted with a long beard, hat and coat, and even a rifle on his shoulder made a serious scandal and rose emotions on a ‚Blood libel‘ accusation against Israeli Jews.

    According to the Independent Media Watch Group „Honest Repsorting“ [2] (cartoon) „is shocking not only because of its false and gruesome depiction of Israeli soldiers and its caricature of the religious but also because it comes at a time of deep soul searching in Israel over the death of a Palestinian baby, who was killed in a house fire widely believed to have been set by Jewish extremists. The incident was widely condemned across Israeli society and led to stricter security measures against Israeli extremists. To present Israeli soldiers as wanton killers and religious Jews as promoters of genocide is a crass distortion of Israel that will breed more hate towards Jews and less understanding of the complex reality in the region.“

    https://en.wikipedia.org/wiki/Plantu

    „Anfang September 2013 geriet Plantu in die internationalen Schlagzeilen, weil er von der erzkonservativen katholischen Organisation gegen Rassismus und für Respekt der französischen und christlichen Identität (Agrif) wegen „Anstiftung zu Hass und religiöser Diskriminierung“ verklagt wurde. Plantu hatte im März 2010 auf seiner Internetseite unter der Überschrift „Pädophilie: Der Papst nimmt Stellung“ eine Karikatur zu den Missbrauchsskandalen in der katholischen Kirche veröffentlicht, die anschließend von der Tageszeitung Le Monde übernommen und abgedruckt wurde. Die Karikatur zeigt Papst Benedikt XVI. beim Analverkehr mit einem Kind. Der Termin für den Karikaturenprozess war auf den 1. Juli 2014 angesetzt.[1] Am 30. September 2014 wurde Plantureux freigesprochen, die Gerichtskosten wurden den Anzeigeerstattern auferlegt.“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Jean_Plantureux

  10. Das ist einfach nur krank! Die Palästinenser sollen sich endlich aus Israel verziehen!

    Es gibt über 50 teilweise riesige moslemische Staaten und den Juden wird nicht einmal ein winzig kleines Land gegönnt!

  11. Es wäre ganz nett, wenn die Macher von PI gelegentlich mal auf die von ihnen verlinkten Seiten sähen. Man muss nämlich nicht weit gucken, um dort antisemitische und antiamerikanische Absonderungen zu finden, die es zwar (noch) nicht mit dem Dreck eines „Plantu“ aufnehmen können, aber nichtdestotrotz in einem Blog, der unter „proisraelisch – proamerikanisch“ firmiert, nichts zu suchen haben sollten.

  12. man muss wissen, das der Antisemitismus der Hitler&Co sich aus dem der französischen Frühsozialisten entwickelt hat. Obwohl kluge jüdische Leute immer wieder darauf hinwiesen, wurden weder das Sozialistenpack, noch das französische Intellektuellenpacxk, deren heutige Trendsetter übrigens ihre Lehre bei Naziphilosophen wie Heidegger machten, zur Verantwortung gezogen. Nur deshalb erstaunt die von PI geschilderte Entwicklung, allerdings auch nur den vom politkorrekten linken Dummmainstream beeinflussten Vollhorst.

  13. Die IDF hat ja wohl die Juden aus Gaza „zwangsgeräumt“, die israelische Regierung sich „Land für Frieden“ erhofft. Was ist das Resultat?
    In der Karikatur also völlige Umkehrung der Verhältnisse!
    Die dargestellten Orthodoxen nutzen zwar gern die Annehmlichkeiten des Staates Israel, lehnen diesen Staat aber als Blasphemie ab und wollen weiter auf den Messias warten und gehen in Mea Shearim und anderswo ihren säkularen Mitmenschen gewaltig auf den S**k. Auf keinen Fall würden sie in ein angeblich von den IDF „freigeschossenes“ Gebiet umsiedeln.
    Ich würde wahrscheinlich als Israeli meinen Kindern kein Leben hinter Mauern und Wachtürmen in so einer Siedlung, wie auf der Westbank zumuten, billiger Wohnraum oder überhaupt Wohnung hin oder her. Aber das ist die Entscheidung der Israelis. Was reitet diesen Karikaturisten, eine derartige Schmiererei im Stil des „Stürmer“ abzusondern, hier trifft doch der Tatbestand der Volksverhetzung zu? Oder gbt es das in Frankreich nicht?

Comments are closed.