sandwichDie britische Sandwich-Industrie, in der rund um die Uhr labberige Toasts mit Salatblättern, Kochschinken und Käse belegt werden, beschäftigt offenbar illegale Einwanderer. Bedeutet im Klartext: Da sind Leute mit ihren Fingern an Nahrungsmitteln, die nie auf eingeschleppte Krankheiten untersucht wurden und über kein Gesundheitszeugnis verfügen. Sicherheitsbehörden haben solche Betriebe daher verschärft im Auge.

Bei einer Razzia in der Firma Greencore im Osten Londons griffen Beamte in einer Schicht 32 illegale Arbeiter auf. Die irische Firma ist Großbritanniens größter Produzent und beliefert Waitrose, Marks & Spencer, Sainsbury und Asda mit jährlich 430 Millionen Sandwiches.

Bei der Razzia wurden Arbeiter aus Osteuropa und Afrika festgenommen und in Handschellen abgeführt. Die Ermittler der Einwanderungsbehörde kamen in der Morgendämmerung. Sie rannten in die Produktionslinien und fingen Arbeiter ein, die versuchten, gefälschte Ausweispapiere wegzuwerfen oder Freunde mit dem Handy zu warnen. Bolzenschneider wurden verwendet, um Dutzende von Schließfächern zu öffnen.

Die Arbeiter wurden schon vor Ort befragt und erkennungsdienstlich behandelt. Mittlerweile sind neun Arbeiter wegen illegaler Einwanderung angeklagt und in Untersuchungshaft genommen worden. 22 werden abgeschoben, ein Arbeiter kam ohne Strafe davon. Greencore erwartet pro illegalem Arbeiter eine Geldstrafe bis zu 20.000 Pfund.

Seit der Razzia ist die Hälfte der 750 Arbeiter nicht mehr aufgetaucht. Normalerweise gibt es sieben Produktionslinien und rund um die Uhr Schichtbetrieb in dem Werk, jetzt laufen nur noch vier Linien.

Das britische Innenministerium konzentriert sich stark auf die illegale Einwanderung und will die Razzien in verdächtigen Industriezweigen erhöhen. Ein Sprecher sagte: „Wir sind hart gegen diejenigen, die kein Recht haben, hier zu sein. Wir zielen auf die Branchen und Bereiche, in denen der Missbrauch am häufigsten ist und wir haben die Geldbußen für Unternehmen, die die Regeln missachten, verdoppelt.“

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

42 KOMMENTARE

  1. Nicht nur vor dem Eurotunnel bei Calais gibt es einen Dschungel, sondern auch in Südspanien rund um Almeria, wo Illegale in den Gemüseanbaubetrieben arbeiten.

    Also!
    Erdbeeren und Tomaten gut waschen sonst…
    Würg!

  2. Bäh. Da lobe ich mir doch eine gute Butterstulle mit Käse und/oder Wurst. Die hat man in wenigen Minuten selber zusammengestellt und kostet nur einen Bruchteil dieser Fertigteile.

  3. DARF ICH AUSNAHMSWEISE JETZT SCHON EIN OT???
    Es ist UNGEHEUERLICH, WAS da beschlossen wurde!!
    http://www.politaia.org/wirtschaft/banken/zwangsabgabe-fur-unsere-burger-in-vorbereitung-compact/

    Donnerstag, den 02. August 2012 um 21:00 Uhr
    Brief der Zivilen Koalition enthüllt: Im Bundesfinanzministerium werden konkrete Pläne zur Zwangsanleihe für jeden Bürger unseres Landes vorbereitet.
    Ein Leck im Ministerium verrät: Zwangsanleihe soll 10% des Vermögens betragen?
    Gleichzeitig Abbau der staatlichen Souveränität geplant, getarnt als politische Union. Schäuble ganz offen: “Wir können die politische Union erreichen, wenn wir eine Krise haben”.
    Von Kai Homilius

    Donnerstag abend, kurz vor 19 Uhr flattert ein FAX in die Redaktion. Der Inhalt enthüllt brisantes. Es handelt sich um einen Brief von Beatrix von Storch, der Chefin der Zivilen Koalition in Sachen Euro-Krise. Darin heißt es u. a. “Ich weiß unmittelbar aus dem Finanzministerium, daß dort Zwangsanleihen ganz konkret geprüft und also vorbereitet werden.” Und zwar weil die Staaten kein billiges Geld mehr an den Märkten bekämen, müsse der Staat sich nun das Vermögen der Bürger holen, so von Storch weiter
    10 Prozent-Zwangsanleihe geplant

    Wie soll das geschehen? Was hat sich der Bundesfinanzminister ausgedacht? Storch dazu: “Wer eine Eigentumswohnung, Haus oder einen landwirtschaftlichen Betrieb hat, der wird (zunächst) wohl 10% von dessen Wert bar hergeben müssen.”
    Jetzt ist es also raus. Die Party ist vorbei. Normalerweise trifft den Katzenjammer den Partygänger selbst. Unsere Politiker machen jedoch Ferien, unterbrechen diese nur, wenn weitere Milliarden zu bewilligen sind. Nichts dokumentiert deutlicher die Distanz zwischen Bürger und den Politikern dieses Landes als diese Milliardenversprechen an fremde Länder, oder besser noch deren Banken.
    Bei Storch heißt es zur Finanzierung weiter: “Wer das Geld nicht bar hat, der bekommt es von der Bank – und eine Hypothek auf seine Immobilie.” Das seien eben werthaltige Sicherheiten im Gegensatz zu den leeren Rückzahlungsversprechen offensichtlich bankrotter Staaten, so Storch weiter.
    ZENSUS war die Vorbereitung

    Jetzt ergibt alles einen Sinn: 2011 wurde der sogenannte ZENSUS durchgeführt, eigentlich ist damit eine Volkszählung gemeint. Hier jedoch wurden konkrete Immobiliendaten erfasst und nebenbei auch noch der Besitz der Bürger. Im eigentlichen Sinne ging es um die Erfassung von möglichen Sicherheiten, die der Staat mittels Zwangsanleihe vom Bürger einkassieren kann. Diese Maßnahme wird auch Mieter treffen, denn die Kosten für Beleihungen, Hypothek o. Ä. werden garantiert auf die Mieter umgelegt.
    ************************************
    GOTT STEH UNS BEI!!!

  4. Selbst im Bild erkennt man die Übergeordnete Problematik!!!

    Mal abgesehen davon das es „Klütten“ sind, sind es in der niederen „Sandwich-Produktion“ vorwiegend Frauen… die für ihre Arbeits-Karriere arbeiten gehen müssen um irgendwelchen anderen Arbeitern mit etwas mehr Geld, Brote zu schmiere, damit sie für ihre eigene Kinder Brot einkaufen können für die sie aber keine Zeit mehr haben, sie zu schmieren…

    Ähnlich wie bei staatlich anerkannte Erzieherinnen, die haben auch weder Zeit noch Geld für eigene Kinder… Aber dafür ne Quote für Vorstandsposten der staatlichen Feministinnen-Beauftragten des Bundestages…

    Aber selbst die niedrigste Arbeiterin (egal ob illegal) ist anerkannter, als ne Mutter die ihrem Kind nur ein Sandwich schmieren möchte und es lieben will und ein Vater der dafür nur sorgen will…

    Das Grundproblem liegt noch viel tiefer!!!

  5. Schon erstaunlich, welche Interessengruppen hinter dem Asyltsunami stecken. Da gibt es z.B diese Website:

    http://www.fluchthelfer.in/

    Da sollen Urlauber dazu angestiftet werden, Illegale über die Grenze zu schmuggeln. Alles professionell aufgezogen, das haben augenscheinlich Profis gemacht.

    Wenn man jetzt wissen will, wer hinter dieser Website steckt, kann man ganz leicht den Eigentümer der Domain herausfinden (z.B. über https://www.whois.net) Die Seite spuckt dann folgendes aus:

    Domain ID:D9277273-AFIN
    Domain Name:FLUCHTHELFER.IN
    Created On:09-Mar-2015 15:52:23 UTC
    Last Updated On:08-May-2015 19:21:09 UTC
    Expiration Date:09-Mar-2016 15:52:23 UTC
    Sponsoring Registrar:Enom Inc. (R46-AFIN)
    Status:CLIENT TRANSFER PROHIBITED
    Registrant ID:4a62ca8afb35629b
    Registrant Name:Bernard C. Piqochet
    Registrant Organization:The Ayn Rand Institute
    Registrant Street1:2121 Alton Parkway, Suite 250
    Registrant Street2:
    Registrant Street3:
    Registrant City:Irvine
    Registrant State/Province:CA
    Registrant Postal Code:92606
    Registrant Country:US
    Registrant Phone:+1.9492226550

    Es taucht ein Ayn Rand Institute aus Kalifornien als Inhaber auf.

    Das Ayn Rand Institute ist ein amerikanischer Think Tank, der eigentlich islam- und multi-kulti-kritische Standpunkte vertritt.

    „Das Ayn Rand Institute und seine Mitarbeiter geben regelmäßig Stellungnahmen und Kommentare zu politischen Themen und Ereignissen ab. Darin wurde u.a. ein sehr hartes Vorgehen im Krieg gegen den Terror gefordert[1][2], Multikulturalismus mit „Rassismus“ gleichgesetzt[3], Umweltschutzvorhaben abgelehnt[4] und der anthropogene Klimawandel bestritten.[5]“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ayn-Rand-Institut

    „As of June 2012 the institute’s board of directors[18] consists of Dr. Brook; Dr. Berliner (co-chair); Arline Mann (co-chair), retired attorney, formerly of Goldman, Sachs & Co.; Carl Barney, CEO of several private colleges; Dr. Harry Binswanger, long-time associate of Ayn Rand; Dr. Peter LePort, a surgeon in private practice; Dr. Tara Smith, professor of philosophy at the University of Texas at Austin;[19] and John Allison, CEO of the Cato Institute and former CEO of BB&T.“

    https://en.wikipedia.org/wiki/Ayn_Rand_Institute

    https://en.wikipedia.org/wiki/Yaron_Brook

    Brook war auch schon als Sprecher bei der Tea Party.

    Ich blicke jetzt überhaupt nicht mehr durch. Anscheinend spielen viele (z.B. Oertel, AfD etc.) ein doppeltes Spiel. Man kann eigentlich niemandem trauen. 🙁

  6. Bedeutet im Klartext: Da sind Leute mit ihren Fingern an Nahrungsmitteln, die nie auf eingeschleppte Krankheiten untersucht wurden und über kein Gesundheitszeugnis verfügen.

    Es ist in BRD nicht anders.
    Und nicht nur bei McDonald’s und Co., sondern auch in der „gehobenen“ Gastronomie.
    Überall sieht man in den Küchen Schwarzen.
    Und niemand mehr weiß, ob sie kontrolliert werden,
    ganz geschweige davon, dass sie es mit Hygiene nicht genau nehmen.

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_74918098/hendricks-fordert-sozialwohnungen-fuer-fluechtlinge.html

    „Das System ist schon zusammengebrochen“

    Der Präsident des niedersächsischen Städte- und Gemeindebunds, Marco Trips, sagte der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“: „Das System ist schon zusammengebrochen.“ Es gebe auf dem Papier einen klaren Ablauf, „an den sich aber keiner mehr hält, weil die Ressourcen es nicht mehr hergeben“. Die Menschen kämen ohne Gesundheitsprüfungen in überfüllte Erstaufnahmeeinrichtungen, dann würden sie ohne Asylantrag auf die Kommunen verteilt. „Die Bearbeitung der Anträge dauert unglaublich lange“, sagte Trips.

    Es gibt einfach kein Verbrechen, zu dem Kapitalisten nicht bereit wären, wenn Gewinn winkt.

    Mit entsprechendem Profit wird Kapital kühn. Zehn Prozent sicher, und man kann es überall anwenden; 20 Prozent, es wird lebhaft; 50 Prozent, positiv waghalsig; für 100 Prozent stampft es alle menschlichen Gesetze unter seinen Fuß; 300 Prozent und es existiert kein Verbrechen, das es nicht riskiert, selbst auf die Gefahr des Galgens.

    http://www.glanzundelend.de/auswahl/marxengelszitate.htm

  7. Wenn es den Inselaffen schmeckt… Habe ich kein Problem damit. Ich glaube hier bei uns bei McDonald braucht es ein Gesundheitszeugnis.

  8. Geht doch nix über einen ordentlichen Leberkas oder Schweinsbraten beim heimischen Metzger…

  9. Illegale in britischer Sandwich-Industrie

    Ähm, Pi, in der Sache hab ich etwas Insiderwissen und das -britisch- kann man getrost weglassen, denn hierzulande ist es keinen deut besser !

  10. 1978, meine erste Fahrt als Student nach GB. In einem dunkelgrünen 1.600er Karman Ghia mit hellbeigen Kunstledersitzen (hier das Modell in rot, damit die Polo und Golf fahrenden Frischlinge mal sehen, daß VW vor Urzeiten doch tatsächlich in der Lage war, wunderschöne und technisch nahezu perfekte Autos zu bauen).
    Feierliches Abendessen – die Freundin hatte irgendwas zu feiern – in einem Restaurant im schottischen Ullapool. Ich bestellte mir Lammkotelette und – der Feierlichkeit entsprechend – eine sündhaft teure Flasche Weißwein.
    Das wirklich lecker anzusehende Kotelette kommt, garniert mit fettigen Fritten und einer Handvoll Erbsen, die so unnatürlich grün sind, daß ich bis heute der festen Überzeugung bin, daß bei einem Stromausfall die Dinger auch im Dunkeln geleuchtet hätten. Aber weiter…
    Vor mir stehen also das Lammkotelette samt Fettfritten und Neonerbsen. Die Kellnerin kredenzt den Weißwein und stößt dabei mein Glas um, so daß sich der kalte Wein über das heiße Kotelett und die fragwürdigen Beilagen ergießt. Über meine Hose übrigens auch. „Oops!“, sag die Kellnerin, wischt mit ihrem Schmierlappen um meinen Teller und beläßt es dabei.
    Meine Freundin und ich verlassen die Mistbude ohne zu zahlen und finden einen Fish & Chips-Schuppen. Dort kippt der pakistanische Frittenknecht ungefragt einen halben Liter Essigessenz über meine Pommes. Der Fisch ist OK, aber die nunmehr ungenießbaren Fritten werfe ich ins Meer. Sollen die Briten doch schauen, wie sie mit dem Fischsterben an ihren Küsten zurecht kommen…
    Nach dieser Reise war ich noch ein weiteres Mal gezwungen, für eine Woche ins Königsreich zu fahren. Ich habe mir ein paar Dosen Ravioli mitgenommen und die Tour unbeschadet überlebt. Daß die Briten keine Autos mehr bauen können, die ihrer Bestimmung gemäß funktionieren, weiß inzwischen die ganze Welt. Aber kochen können diese schrulligen Typen bis heute auch nicht. Dennoch mag ich sie, besonders, wenn sie Schotten sind.

    Don Andres

  11. in der Firma Greencore im Osten Londons

    Greencore? Hat der Name etwas zu tun mit „Soylent Green“?
    Das Ausmaß des Greencore-Falls wäre Grund genug, den Laden dichtzumachen. Da ist der Vorsatz nun wirklich nicht zu leugnen.

    Aber warum in die Ferne schweifen, auch hierzulande wird es langsam eklig:

    Scharen von bis zu 20 Flüchtlingen seien gleichzeitig in den Markt gestürmt, hätten Verpackungen aufgerissen und teilweise leer zurückgelassen, Kosmetikartikel benutzt.

    http://lokalo24.de/news/sicherheitsleute-vor-caldener-edeka-marktleiter-nimmt-stellung/597639/

    Auch auf Netzplanet gefunden, mal eine gute Aktion in Zinnwald, 8.8., „Symbolische Grenze aus Menschen“
    https://youtu.be/_179kizCLFE

  12. #6 FanvonMichaelS. (09. Aug 2015 22:31)

    Donnerstag, den 02. August 2012 um 21:00 Uhr
    Brief der Zivilen Koalition enthüllt: Im Bundesfinanzministerium werden konkrete Pläne zur Zwangsanleihe für jeden Bürger unseres Landes vorbereitet.
    Ein Leck im Ministerium verrät: Zwangsanleihe soll 10% des Vermögens betragen?
    Gleichzeitig Abbau der staatlichen Souveränität geplant, getarnt als politische Union. Schäuble ganz offen: “Wir können die politische Union erreichen, wenn wir eine Krise haben”.

    Achtung, das ist aus 2012 !
    Aber wir müssen jederzeit damit rechnen. Die Dokumente dazu sind nicht mehr auf der verlinkten Seite sondern scheinbar nur noch hier:
    https://wissenschaft3000.files.wordpress.com/2012/08/zivile_koalition_01.pdf
    und für die Seiten 2 bis 4 die 01 durch 02, 03 und 04 ersetzen.
    Ich bin mir nicht sicher ob das Schreiben echt ist. In dieser Idiokratie ist alles möglich.

    P.S.: Der Film Idiocracy macht anschaulich, wohin die geistige Rückwärtsevolution führen wird:
    https://www.youtube.com/watch?v=9ocO2GVgk7Q

  13. Am Samstag bei EDEKA Region Hannover.
    Da ist wohl ein Vorzeige-Schwarzer eingestellt und wo:
    Er kümmert sich um die Salattheke!

    Zu allem Überfluß erscheint noch eine Gutmenschin, schreit „Oh, du hier!“ und umhalst ihn.

  14. @ Marie Belen
    an den Anblick werden wir uns gewöhnen müssen

    Ich stelle mir aber dazu eine Frage. Warum macht diesen Job keiner der Millionen Arbeitslosen die wir eh schon haben?
    Sind die zu teuer?
    Sind die nicht in der Lage einen solchen Job zu machen inkl. 5 x die Woche pünktlich zur Arbeit zu erscheinen und den Job zuverlässig zu machen?
    Haben die keine Lust den Job zu machen weil Vollversorgung durch den Staat wesentlich lukrativer ist?
    Vor allem eins.
    Wie lange braucht es das auch die Maximalpigmentierten verstanden haben das Harz 4 + Schwarzarbeit evtl. Kriminalität wesentlich mehr bringt?

    Geh doch mal durch die Fresspassage am Bahnhof
    Überall Maximalpigmentierte.
    Dann betrachte mal das Arbeitstempo der Deutschen und der Afrikaner

  15. Am Samstag bei EDEKA Region Hannover.
    Da ist wohl ein Vorzeige-Schwarzer eingestellt und wo:
    Er kümmert sich um die Salattheke!

    #21 Marie-Belen (10. Aug 2015 07:17)

    In dem großartigen Film „The Wrestler“ hat der abgetakelte Held (Mickey Rourke) auch einen Gelegenheitsjob hinter der „Deli“-Theke. Sein Chef meinte, er könne gut mit den Leuten umgehen und würde Kunden ziehen, hat ihn aber behandelt wie den letzten Dreck. – Eine kurze Szene:
    https://www.youtube.com/watch?v=UYlGwtAwyL4

  16. Die Arbeiter wurden schon vor Ort befragt und erkennungsdienstlich behandelt. Mittlerweile sind neun Arbeiter wegen illegaler Einwanderung angeklagt und in Untersuchungshaft genommen worden. 22 werden abgeschoben, ein Arbeiter kam ohne Strafe davon. Greencore erwartet pro illegalem Arbeiter eine Geldstrafe bis zu 20.000 Pfund.

    So muß das laufen!

    Davon kann man hierzulande nur träumen- Aber was will man von einem Staat erwarten, der flächendeckend seine eigenen Gesetze nicht durchsetzt und Hunderttausende ausreispflichtiger abgelehnter Asylbewerber unbehelligt im Land läßt – und sie sogar noch alimentiert!

  17. #6 Thema Zwangsanleihe. Wohl wieder der übliche Verschwörungstheoriemist – die vier PDF-Seiten des angeblichen Briefes von Frau von Storch sind dann natürlich wieder nicht abrufbar.

  18. Das Foto ist herrlich!

    Das ist das Strandgut der Engländer, die ein Viertel der Welt unterjocht hatten.

    Nun bildet es das neue englisch/britische Volk!

    Ich freue mich darüber.

  19. Die keinen Bart haben, tragen keinen Mundschutz, können also auf die Sandwiches spucken. Igitt!

    Sind vermutl. alles Inder. Oder arbeiten Neger heutzutage noch für Weiße, außer in der Integrationsindustrie bzw. Muslime für „Kuffar“?

  20. #25 Alex68 (10. Aug 2015 10:06)

    …Zwangsanleihe. Wohl wieder der übliche Verschwörungstheoriemist –
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Mist ist nur das, was du schreibst!

    Als bekannt wurde, dass die sog. Volkszählung [Zensus] nicht der Zählung der Menschen, sondern der Privatwohnungen und -Häusern galt, war schon bekannt, wohin die Reise geht.

    …Zensus 2011 …
    Dabei birgt diese Volkszählung erhebliche Brisanz, denn im Rahmen einer Gebäude- und Wohnungszählung werden auch alle Immobilienbesitzer detailliert befragt.

    Dem Staat bieten sich dadurch ungeahnte Möglichkeiten. Die so erhobenen Daten könnte er beispielsweise zur Eintragung von Zwangshypotheken nutzen.

    Bei einer staatlichen Zwangshypothek wird eine Grundschuld zugunsten des Staates in die Grundbücher eingetragen.
    Die Bundesregierung hat das deutsche Immobilienvermögen im Januar 2009 auf etwa neun Billionen Euro geschätzt. Bei einer Zwangshypothek über zehn Prozent könnte sich der Staat also neunhundert Milliarden Euro beschaffen, die mit Grundschulden gesichert sind.

    http://www.ostpreussen.de/textarchiv.html?embed=http%3A%2F%2Fsuche.ostpreussenarchiv.de%2Fonline-archiv%2Ffile.asp%3FFolder%3Darchiv11%26File%3D2520110625paz06.htm%26STR1%3Dzensusfalle%26STR2%3D%26STR3%3D%26STR4%3D
    Gab es schon mal 1923 und 1948!

    Noch schneller passiert aber, dass sich nun auch die Asylschmarotzer schnell unterbringen lassen, wenn der Katastrophenfall ausgerufen wird!
    Das kommt wie nach dem Krieg wg. der damaligen Bombenopfer und Vertriebenen, was gerechtfertigt war.

    Der Staat kennt nun ALLE Wohnverhältnisse.

    Du solltest deinem Propagandaministerium sagen, dass du diesen Mist nicht mehr ins PI bringst, weil es zu verlogen und peinlich ist.

  21. Das ist doch auch in deutschen Gaststätten und Imbissen völlig NORMAL !! Vor ein paar Tagen vor einem Döner-Imbiss auf den Bus gewartet, da durfte ich zusehen, wie ein „südländisch“ aussehender Mann erst in der Nase gepopelt hat und dann die Finger am Fladenbrot abgewischt hat. Und er sah nicht aus, als würde er sich nach dem Toilettenbesuch grossartig die Pfoten waschen. Und wenn es „ehrenhaft“ für Moslem ist, den Ungläubigen ins Essen zu spucken, dann wird es auch gemacht…
    Mal abgesehen von dieser Schweinerei gehen ich schon wegen der Abschlachtung nach Halal nicht mehr zu Türken, Orientalen oder ähnlichen Leuten.
    Da kann man eigentlich nur sagen „kauft nicht bei Moslems“ auch wenn es gewisse Ähnlichkeiten mit einem Spruch von vor 70 Jahren ähnelt.

  22. #10 Micha567:

    Wenn man jetzt wissen will, wer hinter dieser Website steckt, kann man ganz leicht den Eigentümer der Domain herausfinden…

    Es reicht zu wissen, wer hinter der Aktion steckt, nämlich „Peng!“, eines dieser Berliner „Künstlerkollektive“, demnach ist die Verleihung des erfundenen „Europäischen Verdienstkreuzes“ eine „Performance“. Gründer und Hauptakteur ist ein Jean Peters alias Paul von Ribbeck, laut sympathisierenden öffentlich-rechtlichen Sendern „Experte für kreativen Protest“:

    https://twitter.com/jeangleur

    Das „Zentrum für politische Schönheit“, das angeblich Flüchtlingsleichen nach Berlin gekarrt und dort begraben hat, gehört in die gleiche Kategorie:

    http://www.politicalbeauty.de/

  23. Ohne Indisch, Griechisch, Thai, Gäb es in Deutschland nur Kartoffelbrei!
    Deutsches Essen im Lokal, hast kaum noch eine Wahl….

    Das ist das Ergebns von „Urlaubsreisen“
    Ich will es nicht Schlecht machen, das exotische Essen.
    Allerdings kann nur der Familienclan so billig produzieren und starten den Verdrängungswettbewerb für deutsche Lokale.
    Das soll nicht heißen, dass ich nicht zum Griechen gehe.
    Allerdings sind Moslemgericht Tabu!
    Ich habe keine Lust die Kugel die möglicherweise irgendwann mich oder meine Familie ausnockt noch zu bezahlen….

  24. Wenn wir nicht alle so ein antisoziales Verhalten an den Tag legen würden, würde die gesamte Fressmittelindustrie (einschließlich Mac Dreck) in den Konkurs gehen.

    Wieso sind wir nicht mehr in der Lage uns selber unsere Stullen zu schmieren, eine Thermoskanne zu benutzen, den Henkelmann mitzunehmen oder halt zu Hause zu essen ?

    Weil uns die Werbung asoziales Verhalten eingetrichtert hat. Kaffee zum Gehen und der Held sein, wenn man sein Fressen vom Sofa aus mit dem Tablet PC bestellt.
    Und Leute ! Dran denken ! Immer schön gestresst sein oder so tun als ob. Denn sonst fangt ihr an nachzudenken, wie bekloppt wir eigentlich in jeglicher Hinsicht geworden sind.

  25. #31 Heta (10. Aug 2015 11:38)

    Das habe ich mittlerweile auch schon herausgefunden. Diese Denkfabrik braucht halt IMs in Deutschland, die die Sache hier durchziehen. Von Kalifornien aus geht das ja nicht. Es gibt auch einige Querverbindungen von Ayn Rand zur anderen Denkfabriken. Wer will, kann ja ein bisserl recherchieren.

    IMHO sind die Eliten der Welt wahnsinnig geworden. Das Volk muss es ausbaden.

  26. #25 Alex68 (10. Aug 2015 10:06)

    … die vier PDF-Seiten des angeblichen Briefes von Frau von Storch sind dann natürlich wieder nicht abrufbar.

    Downloadlink siehe oben:
    #19 Koranthenkicker (10. Aug 2015 03:01)

    Aber Achtung: Das war (falls echt) 2012 !
    Ich habe auch zuerst nur Tag und Monat gesehen…

  27. #34 Micha567:

    Die „Peng!“-Leute machen sich bei Twitter (siehe #31) schon darüber lustig, dass man ihre angeblichen ameri-kanischen Hintermänner entlarvt hat („Hahaha. Unsere Verschwörung wurde enttarnt!“). Die brauchen keine Hintermänner, die schaffen diesen Job ganz alleine.

    Das Ayn Rand Institute und diese linken Aktivisten haben so gar nichts gemeinsam, das Institut polemisiert ständig gegen Multikulturalismus und „Diversity“ – wie soll das zusammengehen? Ayn Rands wichtigstes Werk ist „Atlas Shrugged“:

    „Der Romantitel bezieht sich auf den Titanen, der nach der griechischen Mythologie die Welt auf seinen Schultern trug. Irgendwann aber zuckte Atlas die Achseln und ließ den Globus fallen – zermürbt von einer Gesellschaft, die sich durch ständige Rufe von Moralisten nach sozialen Wohltaten und vermeintlicher Gerechtigkeit in eine Diktatur verwan-delte“:

    http://www.welt.de/debatte/article112357945/Monumentales-Epos-gegen-staatliche-Regulierung.html

    Oder, auch denkbar: Die Benutzung der amerikanischen (reaktionären) Ayn-Rand-Domain ist Teil der „kreativen“ Aktion.

  28. #21 Marie-Belen (10. Aug 2015 07:17)

    Vielleicht wars ja Nelson Müller..?! Netter Typ. 🙂

  29. #ossi46

    >Du solltest deinem Propagandaministerium sagen, dass du diesen Mist nicht mehr ins PI bringst, weil es zu verlogen und peinlich ist.

    Aber sonst geht’s Ihnen noch gut?
    Ist ja schlimm, was hier teilweise für Leute mitschreiben.

  30. #38 Alex68

    Ist ja schlimm, was hier teilweise für Leute mitschreiben.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Wie gerne gebe ich diese Feststellung zurück an den Absender!

  31. In Wuppertal haben Moslems in der Dönersoße ihr Sperma entsorgt. Der Betreiber bekam die Auflage es nicht erneut zu tun. Den Döneröladen gibte es seit Jahren noch immer!

  32. Beim örtlichen Bäcker und Metzger sehe ich, wie die Brötchen belegt werden, oder beim Abendessen werden die Brote für den nächsten Arbeitstag belegt. Diese labbrigen Weißbrotgebilde sind so oder so eine Zumutung.

  33. #36 Heta (10. Aug 2015 13:04)

    Die Domäne Fluchthelfer.in (gendergerecht übrigens) wurde durch diesen Think Tank registriert. Der Think Tank ist Eigentümer dieser Domain. Das ist Fakt.

    Irgendwelche linken Spinner haben die nicht registriert. Die haben auch das professionelle Video nicht gedreht.

Comments are closed.