windkraftDie deutschen Windkraftanlagen und die ägyptischen Pyramiden haben einiges gemein. Zum Beispiel die Höhe. Aber auch die gigantische Verschwendung von Ressourcen beim Bau.Pyramiden und Windkraftanlagen dienten oder dienen der baulichen Verkörperung einer religiösen Überzeugung. Die Pharaonen glaubten mit Hilfe der Pyramiden in den Himmel fahren zu können und ewig zu leben. Bundeskanzler Angela Merkel glaubt mit Windmühlen das Weltklima zu retten. Beide Überzeugungen halten einer wissenschaftlichen Betrachtung nicht stand.

(Von Wolfgang Prabel)

Gemeinsam ist Pyramiden und Windkraftanlagen auch der Gigantismus und die menschliche Hybris. An der Cheops-Pyramide mußten etwa 10.000 Leute 20 Jahre lang sechs Tage in der Woche arbeiten, Wenn wir den heutigen Mindestlohn von 8,50 € ansetzen, sind 0,68 Mio € am Tag verbaut worden, und das 6.240 Tage lang. Macht 4,2 Milliarden € für eine Pyramide. Davon wurden im Alten Reich mehrere gebaut mit dem Ergebnis, daß das Reich zerfiel. Die genaueren Umstände sind unbekannt, wir dürfen jedoch vermuten, daß der immense Aufwand des Pyramidenbaus das Land schwer belastet hat. Deutschland wird durch die Windkraftbauten auf Dauer genauso ruiniert werden.

Die größte Pyramide in Giseh war 146 m hoch. Das ist für viele Windkraftanlagen (WKA) heute gerade mal die Nabenhöhe.

Der Gigantismus in Zahlen: In den 1990er Jahren übertraf der Rotordurchmesser der Windkraftanlagen selten 50 Meter. 2014 betrug der durchschnittliche Rotordurchmesser schon 99 m und die durchschnittliche Nabenhöhe 116 m. Die größten Rotoren von WKA haben inzwischen bis 170 m Durchmesser, was fast dem Aufstandsmaß der Cheops-Pyramide entspricht. (Weiterlesen auf deutscherarbeitgeberverband.de)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

56 KOMMENTARE

  1. „Die Pharaonen glaubten mit Hilfe der Pyramiden in den Himmel fahren zu können und ewig zu leben.“

    Ob dem tatsächlich so ist weiß kein Mensch.

    „Bundeskanzler Angela Merkel glaubt mit Windmühlen das Weltklima zu retten.“

    Ob die das tatsächlich glaubt?

    „Beide Überzeugungen halten einer wissenschaftlichen Betrachtung nicht stand.“

    Natürlich nicht.

    Fakt ist: Würden die Windpropeller nicht laufen, käme die Erdrotation allmählich zum Erliegen. Tatsächlich dienen die Propeller nämlich dazu, den nachlassenden Umdrehungsschwung unseres Planeten aufrechtzuerhalten. Darum zeigen die doch immer alle in die gleiche Richtung!

    Und außerdem brauchen wir dringend benötigte Fachkräfte aus Afrika.

  2. Ich dachte mit dem Bild sollte verdeutlicht werden, dass die Menge an Kohle, die ein Windkraftrad einspart, so groß ist, wie eine Pyramide in der Höhe der Radnabe.

    Tut mir leid, wer Wind- und Sonnenenergie grundsätzlich ablehnt, ist genauso vernagelt, wie die absoluten Kohlekraft-Gegner.

  3. Wegen der ua. subventionierten Verspargelung der Landschaft mit dazugehörenden Vogelschredderung(Greifvögel,Fledermäuse),
    bezahlen die deutschen Stromkunden 28 MRD. im Jahr drauf!Sogar Migranten-Fledermäuse müßen dran glauben.Aber das ist dem grünen Pädopack wohl egal.Ja wir müssen Vorreiter sein der grünen ach so „grünen“ Lobbypolitik.

    http://www.ulrich-richter.de/fakten/%C3%B6kologie/flederm%C3%A4use-und-windkraft/

    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/iw-studie-energiewende-kostet-stromkunden-28-milliarden-euro/12224228.html

  4. Danke fuer den Artikel! „Schoen“ mal wieder was anderes zu lesen als der Asyl-Irrsinn momentan.

    Hier hat ein Ingenieur ganz nuechtern ausgerechnet wie hoch die Kosten und der Aufwand dieser Dinger sind.
    In meinem alten Wohnort wurden in der Naehe auch vier Windraeder gebaut – im Wald auf einer Strecke von ca 2 km.
    Extrem aufwendig sah das aus.

    Aber waehrend um Deutschland herum Atomkraftwerke betrieben werden und in China tausende neue Kohlekraftwerke gebaut werden hat Buntland die Pflicht die teuren Windraeder zu bauen und das Klima zu retten.

    Und wer dagegen Einwaende erhebt ist ein Nazi. Punkt. Fertig. Aus.

  5. Wir brauchen dringend eine Wende zur Energiewende. Merkel grüne Wende kostet uns Milliarden, Schadet der Wirtschaft und produziert Fledermaus-Schreddern zu Hauff.

    Energiewende kostet Stromkunden 28 Milliarden Euro

    Die Energiewende wird für die deutschen Stromkunden immer teurer, zeigen neue Berechnungen. Die Branche schlägt angesichts der jüngsten Prognosen Alarm und will offenbar mehr Kraftwerke als geplant abschalten.

    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/iw-studie-energiewende-kostet-stromkunden-28-milliarden-euro/12224228.html

  6. Es gibt einen entscheidenden Unterschied: die Pyramiden stehen heute noch – nach tausenden von Jahren!

    Das werden die Merkelschen Denkmäler nicht auf die Reihe bekommen.

  7. Sehr interessanter Artikel, der sich überraschenderweise mit seriösen Angaben aus anderen Bereichen weitgehend deckt. Da heissts, dass eine WKA in der prognostizierten Lebensdauer nicht mal die energie erzeugen kann, die reingesteckt wurde. Das erschien mir zwar wenig logisch, aber mit konkreten Zahlen belgt wirds stimmig.

  8. Unsere Herrscher sind so beschäftigt mit ihren Pseudowissenschaften (Gender, Klimawandel, Rechtsextremismus…) das keine Zeit bleibt um sich mit langweiligen Fakten aufzuhalten.

  9. #4 18_1968 (24. Aug 2015 16:54)

    „Die Pharaonen glaubten mit Hilfe der Pyramiden in den Himmel fahren zu können und ewig zu leben.“

    Ob dem tatsächlich so ist weiß kein Mensch.

    Doch das hat funktioniert. Die Pharaonen sind tatsächlich unsterblich geworden. Jedes deutsche Schulkind kennt z.B. die Namen Tutanchamun oder Cheops!

    An Merkel wird man sich nur noch als Totengräberin unseres Landes erinnert. Merkel wird als schrecklichste Kanzlerin kurz vor der totalen Islamisierung, Balkanisierung und vor der Afrikanisierung Deutschlands in die Geschichtsbücher eingehen, als Kanzlerin des Niederganges.

    🙂

  10. „Bundeskanzler Angela Merkel glaubt mit Windmühlen das Weltklima zu retten“
    das Weltklima ist der so sch…egal wie die Fahne die sie angewidert in die Ecke geschmissen hat und das Volk und der Amtseid.
    Machterhalt und das schöne Pöstle, das sind die Motive ihrer Schandtaten.

  11. Früher gab es „nur Totengräber“, Merkel wird in die Geschichte eingehen als erste und einzige „Totengräberin“ (wird hier sogar „rot unterstrichen“ 😉 ). Totengräberin Deutschlands. Was der Gasmann angefangen hat, bringt Merkel zu ende.

  12. #14 Templer (24. Aug 2015 17:14)

    So betrachtet haben Sie natürlich Recht. Wollen wir mal hoffen, daß das Vergessen der Merkel schon bald einsetzt und alles nicht so schlimm kommt, wie zu befürchten ist.

    Allein, mir fehlt der Glaube.

  13. Und doch sind die Wind(GELD)Mühlen die lukrativste Geschäftsidee seit ABLAßMÖNCH TETZEL!
    „Wenn das OKÖgeld im reGIERungskasten klingt
    die Seele aus dem grünem Feegefeuer springt!“
    LUTHER hätte seine Freude daran diese falschen
    Pfaffen aus den reGIERungstempeln zu prügeln!

  14. Es geht nur um Wirtschaftslobbyismus !
    Würde es wirklich um die Umwelt gehen und nicht Geld aus unseren Taschen zu ziehen hätten wir ein staatliches Stromerzeugungsunternehmen.
    Dieses würde individuell sinnvolle Energiequellen nutzen. Gezeitenkraftwerke an den grossen Strömen unseres Landes. Weiter im Binnenland die Nutzung der gewaltigen Kraft des Stromes Rhein. In windreichen Gegenden Windkraft. Wärme aus natürlichen Wärmequellen. Braunkohle, da wo es auch abgebaut wird. Auch Kohlekraftwerke. Die sind übrigens sehr sauber dank der Filteranlagen.
    Sichere Atomkraft. Immer noch besser als der schnelle Ausstieg und die Reaktoren vom Typ Tschernobyl an der tschechischen Grenze.
    Halt überall eben individuelle sinnvolle Energieerzeugung.
    Überall gleiche Preise. Nach dem Solidaritätsprinzip.
    Gewinne müssten in die Aufrechterhaltung gesteckt werden.

    Nein. stattdessen haben wir abgeknickte Leitung wie seinerzeit im Münsterland.
    Die Verarschung beim Preisvergleich. Sogar die Volksverräter… ähm Politiker raten zum Preisvergleich gerade den armen Menschen. Diese werden doppelt verarscht. Die haben dank der Politik schon kleine Löhne. Dann werden die auch noch dank der Politik und der dreckigen Werbung hinters Licht geführt.
    Denn der Strompreis wird an der Börse gehandelt und ist überall gleich. Also können die verschiedenen Anbieter nur mit Tricks die Verbraucher veräppeln.

    Doch ein staatliches Unternehmen mit einheitlichen Preisen und der Reinvestition von Gewinnen in das Netz und den Ausbau regenerativer Energie, wäre ja auch zu schön. Das Kapital will die Gewinne und wir sind nur deren Bücklinge.

  15. Hier noch einmal zur Erinnerung die Wahlergebnisse der nächsten BUNTESTAGSWAHL für die „voll ausgebildete Kommunistin“
    an unserer Spitze.
    Diese kann ich durch Entschlüsselung von JOSEF STALINS geheimmer WAHLFORMEL (mit Hilfe eines alten STASI Experten in jahrelanger Arbeit)nunmehr exact vorhersagen .
    Erika Merkel: 97.9%
    Der Rest verteilt sich auf die übrigen Splitterparteien.
    Damit liegt die GröKaz noch leicht unter den Wahlergebnissen von HONECKER mit 98% und
    dem nordkoreanischem „Staatspräsidenten“ mit 100%!
    Bei der nächsten BUNTESTAGSWAHL dürfen übrigens 45 Millionen bis dahin zu uns geflüchtete „Schutzbedürftige“ junge Männer aus FORDERasien und AFRICA wählen.
    Auf deren Wahlzetteln steht allerdings nur die GröKaz.
    Wegen der Lese-und Schreibschwäche der Neudeutschen werden die Wahlzettel freundlicherweise von der ASÜLMAFIA mit Kreuzen versehen!

  16. #14 Templer
    Aber kennt auch jedes Schulkind die Namen der unzähligen Zwangsarbeiter die bei dem Bau der Pyramiden umkamen oder wegen der Geheimhaltung absichtlich getötet wurden?
    Die Namen der Sklaven die mit in den Tod gehen mussten um dem Pharao im Jenseits zu dienen?

  17. Nur dass die Pyramiden ziemlich zentralisiert stehen. Die Propeller versauen hier ganze Landstriche und machen alles kaputt; Nerven, Tiere, Finanzen, Resourcen, etc.

  18. #22 Scharnhorst-Nordstadt (24. Aug 2015 17:47)

    Weiter im Binnenland die Nutzung der gewaltigen Kraft des Stromes Rhein.

    Nein!

    Die Stromerzeugung am Rhein wurde nach dem verlorenen Zweiten Weltkrieg an Frankreich abgegeben. Der Strom am Rhein wird von Frankreich erzeugt und geht auch nach Frankreich.
    Wir importieren dafür aus Frankreich im großen Stil Atomkraft, z.B. aus Fessenheim!

    🙂

  19. Nach Plan scheinen unsere Volksvertreter auch bzgl. der Massen an Asylforderern vorzugehen. Die Tempelsprengung in Palmyra diente den MSM auch nur zum neuerlichen Appell, noch mehr davon aufzunehmen, obwohl Kirchen- und Volksvertreter aus Syrien ostinatomäßig wiederholen, daß es zum Flüchten keinen Grund gebe. Erst jetzt wieder wurden zum 3. Mal 1.500 Familien (!) in eine befreite Stadt koordiniert rückgeführt. Vgl. https://mephistohinterfragt.wordpress.com/syrien-was-die-meisten-medien-nicht-bringen-teil-iii/
    Bei der Trauerfeier und Ehrung für den ermordeten Archäologen Khalif al-As`ad wird deutlich: der aus dem säkularen Syrien geflohene Führer der Muslimbruderschaft hat Exil in Aachen/BRD!

    Irakische Parlamentarier wollen Barzani vor Gericht stellen wegen Zusammenarbeit mit dem IS und damit Beteiligung an den Jesidenmorden: http://www.mephistohinterfragt.wordpress.com/iraq-was-die-meisten-medien-nicht-bringen/

  20. #25 brontosaurus (24. Aug 2015 18:00)

    Aber kennt auch jedes Schulkind die Namen der unzähligen Zwangsarbeiter die bei dem Bau der Pyramiden umkamen oder wegen der Geheimhaltung absichtlich getötet wurden?
    Die Namen der Sklaven die mit in den Tod gehen mussten um dem Pharao im Jenseits zu dienen?

    Andere Zeiten, andere Sitten!

    Aber mit dem unbegrentzten Import von Islam-Fachleuten und Scharia-Spezialisten werden wir in Deutschland wieder die Vorsteinzeit und ähnliche Verhältnissse bekommen!

    🙂

  21. Davon wurden im Alten Reich mehrere gebaut mit dem Ergebnis, daß das Reich zerfiel.

    Die großen Pyramiden Wurden 200-300 Jahre vor dem Niedergang des Alten Reiches gebaut.
    Da kann man auch behaubten Rom war so kurtzlebig weil es keine Pyramiden gebaut hat.

  22. Werden die Propeller bei einem Wirtschaftseinbruch genauso vom Netz genommen, wie konventionelle Kraftwerke auch ? Und wer steuert das.

    Die Börsen zeigen es seit einiger Zeit an.
    Viele Rohstoffe gibt es im Überangebot, daher sinken die Preise. Die Rohstoffländer bekommen weniger in die Kasse. Sie werden also weniger ausländische Waren kaufen und daher bekommt die Exportindustrie weniger Aufträge.
    Daraus folgt erst mal ein Abbau von Überstunden, dann evt. Kurzarbeit und Entlassungen.
    Der Staat nimmt weniger Steuern ein, bei gleichzeitig wachsendem Kosten durch den Zustrom von „Flüchtlingen“. Aber die Altparteien schaffen das–
    mit Links.

    Für Interessierte:
    Das Jahr 2008 hat immer wieder folgendes Bild gezeigt. Bei Eröffnung zog der Dow Jones Index erst mal nach oben, spätestens ab 20 Uhr ging es dann nach unten.
    Schaun wir mal.
    http://www.ariva.de/

  23. #14 Templer (24. Aug 2015 17:14)

    #4 18_1968 (24. Aug 2015 16:54)
    „Die Pharaonen glaubten mit Hilfe der Pyramiden in den Himmel fahren zu können und ewig zu leben.“

    Ob dem tatsächlich so ist weiß kein Mensch.

    Doch das hat funktioniert.

    Hehe, in die Richtung wollte ich auch scherzen und tue es jetzt:

    Die Pharaonen glaubten mit Hilfe der Pyramiden in den Himmel fahren zu können und ewig zu leben. Bundeskanzler Angela Merkel glaubt mit Windmühlen das Weltklima zu retten.

    Ersteres kann nicht mit letzter Sicherheit ausgeschlossen werden, das zweite aber zu 100 %, absolut.

    ps: Hä? #4 18_1968 (24. Aug 2015 16:54) ist jetzt
    #2 18_1968 (24. Aug 2015 17:01) (?)

  24. #4 lieschen m (24. Aug 2015 17:02)

    Tut mir leid, wer Wind- und Sonnenenergie grundsätzlich ablehnt, ist genauso vernagelt, wie die absoluten Kohlekraft-Gegner.

    Natürlich kann es in gewissem Ausmaß Mischformen der Energieerzeugung geben, doch Kernenergie ist in meinen Augen die sauberste, effektivste, preiswerteste und zuverlässigste Variante. Zudem halte ich sie für äußerst sicher.

    Das alles zeigt sich doch schon an den Mengen, die wir brauchen und nun eben teuer aus dem Ausland importieren müssen.

    Die Öko-Drecksräder hingegen verschandeln ganze Landstriche und bringen Zugvögel und Fledermäuse in riesigen Mengen grausam zu Tode. Schon deshalb gehört dieser Dreck weggesprengt. Im Gegensatz zu grünen Umvolkern bedeutet mir unsere Landschaft und unsere Tierwelt nämlich eine ganze Menge. Und ich liebe den Wald, der durch den Öko-Dreck bereits an vielen Stellen beschädigt wurde.

    Ceterum censeo: Die Merkel muss weg !!

  25. Den Grünen kann man auch zutrauen, dass die Windräder bei zu wenig Wind heimlich mit Strom aus Kohlekraftwerken oder Atomstrom aus Tschechien angetrieben werden, damit es den anschein hat, dass sie sich ständig drehen und Strom erzeugen würden.

    Schon 2008 hat der Chef des ifo-Institutes, Professor Hans-Werner Sinn, in seinem Buch „Das grüne Paradoxon – Plädoyer für eine illusionsfreie Klimapolitik“ sinngemäß folgendes geschrieben: Wenn bei uns (und in anderen Ländern, die auf erneuerbare Energie setzen), die Nachfrage nach fossilen Brennstoffen sinkt, sinkt auch deren Preis, weil das Angebot ja gleich bleibt (siehe momentaner Ölpreisverfall). Dadurch steigt aber die Nachfrage und der Verbrauch in den Ländern, die nicht auf „grüne“ Energie umstellen. Und weil das meist Dritte-Welt- und Schwellenländer ohne jegliche Emissionsauflagen (Katalysator, Filter usw.) sind, steigt weltweit der gesamte CO2-Ausstoß an, anstatt zu sinken.

    Wie bei den Gutmenschen sieht man auch hier wieder einmal, dass gut gemeint oft genau das Gegenteil von gut ist. Ein in Europa hergestelltes Solarpanel muss 2,5 Jahre in Betrieb sein, um den hohen, für die Herstellung benötigten Energieeinsatz wettzumachen, eines aus China (was 2/3 aller Panels produziert) 5 Jahre, siehe hier:

    http://www.heise.de/tr/artikel/Die-schmutzige-Seite-des-sauberen-Stroms-1279759.html

    http://www.ingenieur.de/Themen/Photovoltaik/Chinesische-Solarzellen-verheerende-Umweltbilanz

    Ähnlich ist es beim Biosprit. Es gibt den Witz, dass man für die Herstellung von 1 Liter Biosprit 2 Liter Diesel benötigt, und das ist wahrscheinlich gar nicht so abwegig. Außderdem hat es dazu geführt, dass in Afrika statt Nahrungsmittel für die Bevölkerung nur noch Raps für den Exort für die Biospritindustrie angebaut wurde, was auch schon zu Hungersnöten geführt hat.

    Wie es Akif Pirincci in „Deutschland von Sinnen“ schreibt, besteht das Fundament des vor allem von den Grünen im Laufe von dreißig Jahren installierten Gutmenschentums aus nichts als Lügen.

  26. IM Merkel „glaubt“ an gar nichts, sie führt nur Anwei- sungen aus. In diesem Fall die der Windkraftlobby – interessanterweise sitzen im Gabriels Wirtschafts- ministerium gleich drei Grünen-Staatssekretäre – einer ist zufällig Windkraft-Lobbyist. Und ihm hat Siggi die Verantwortung für die Energiewende übertragen! Derweil verdient sich die „saubere Industrie“ dumm und dämlich: das EEG-Konto, auf dem unser Geld auf Nimmerwieder- sehen verschwindet, weist einen Rekord-Überschuß von 5,1 Milliarden Euro auf (Stand 13.05.2015)

    http://www.welt.de/debatte/kolumnen/Maxeiner-und-Miersch/article123122616/Die-Windkraft-Lobby-ist-Staatssekretaer-bei-Gabriel.html

  27. An den Moderator: Können Sie mal erklären, wie das System des „Awaiting moderation“ hier funktioniert? Zufallsgenerator? Ärgere mich jedes Mal.

  28. #4 lieschen m (24. Aug 2015 17:02)
    Ich dachte mit dem Bild sollte verdeutlicht werden, dass die Menge an Kohle, die ein Windkraftrad einspart, so groß ist, wie eine Pyramide in der Höhe der Radnabe.

    Tut mir leid, wer Wind- und Sonnenenergie grundsätzlich ablehnt, ist genauso vernagelt, wie die absoluten Kohlekraft-Gegner.
    —————————————–
    Wissen Sie eigentlich überhaupt, wovon Sie quatschen? Um ein Verbundnetz mit diesem Schrott zu betreiben, brauchen Sie die gleiche Leistung der Windmühlen und Sonnenpaddel in konventioneller Technik um stabile Netze zu generieren. Also: Warum nicht gleich eine funktionierende Versorgung, anstatt derer zwei- nur um grüne Kinder.ficker zu masturbieren. Geld zuviel?

  29. #4 lieschen m (24. Aug 2015 17:02)

    Tut mir leid, wer Wind- und Sonnenenergie grundsätzlich ablehnt, ist genauso vernagelt, wie die absoluten Kohlekraft-Gegner.

    Das Märchen vom Anstieg des Meeresspiegels ist jetzt knapp 20 Jahre alt. Die Malediven z.b. lucken genauso aus dem Meer, wie vor 20 Jahren.
    Bei den Pyramiden verhält es sich vielleicht so, dass sie gar nicht in die Wüste gebaut wurden, sondern auf Wiesengelände. Fakt ist jedenfalls, dass die Sahara früher subtropisch war und das sicherlich nicht während des Eiszeiten.
    Ergo müssen die Niederschläge niedergegangen sein, als es wesentlich wärmer war auf der Erde.
    Durch die Erderwärmung nimmt die Wasserverdunstung zu, die Tiefdruckgebiete werden stärker, die Hochdruckgebiete werden stärker. Diese Gegensätze entfachen stärkere Winde, die bis in die Wüste wehen und Regenwolken mit sich bringen. Anstatt verwüstung, wird die Erde Subtropischer. Die Wassermassen, die angeblich den Meeresspiegel steigen lassen sollen, landen zwar zuerst im Meer (Gletscherschmelze), kommen aber als vermehrter Niederschlag in die Wüsten, die das Wasser speichern. Langfristig enstehen dort Seen, Flüsse etc. Meeresspiegelanstieg ? Kannste knicken !
    Durch das abschmelzen des Eises in Kanada, Grönland, Sibieren, entstehen riesige Ackerflächen, die dazu benutzt werden können, die unaufhörlichen wachsende Weltbevölkerung mit Nahrung zu versorgen.

    Also wo ist der Klimawandel ein Problem ? Ach ja, die Winde werden stärker, entsprechend auch die Stürme. Würden die Ami`s oder sonstigen Inselbewohner (z.b. Phillipinen), keine Holzhäuser bauen, sondern Steinhäuser,wie wir, wären die Schäden auch nicht so massiv, daß sie es in unsere Topnachrichten schaffen.

  30. Fakt ist jedenfalls, dass die Sahara früher subtropisch war und das sicherlich nicht während des Eiszeiten.
    …. wird die Erde Subtropischer.

    subtropisch läst sich so steigern wie schwanger
    „Nach einer weit verbreiteten Definition gilt das Klima dort als subtropisch, wo die Mitteltemperatur im Jahr über 20 °C liegt, die Mitteltemperatur des kältesten Monats jedoch unter der Marke von 20 °C bleibt.“

    Die Sahara ist Subtropisch !

  31. #41 deruyter (24. Aug 2015 18:58)

    „Würden die Ami`s oder sonstigen Inselbewohner (z.b. Phillipinen), keine Holzhäuser bauen, sondern Steinhäuser,wie wir, wären die Schäden auch nicht so massiv, daß sie es in unsere Topnachrichten schaffen.“

    Bei dem verheerenden Tsunami vor einigen Jahren sind die gestorben, die in Steinhäusern mit Blechdächern wohnten. Die Leichtbauten nach traditioneller Art hatten weniger Leute erschlagen und zerschnitten als Steinbauten mit Dachziegeln / Wellblechdach und Glasfenstern. Wurde mir jedenfalls von Helfern vor Ort so berichtet.

    Ich war auch immer Freund einer „Energiewende“, aber weniger wegen des Klimas als wegen der „Petrodollars“ für Arabien.

    Desungeachtet halte ich Kernkraft für beherrschbar – Fukushyma ist doch der Beleg dafür. Trotz Tsunami blieb der GAU aus, die Todesfälle waren Folge der Aufräumarbeiten, das hätte in jeder anderen Industrieanlage genau so passieren können.

    Leider ist beim Thema Energie viel Geld im spiel und entsprechend viel wird gelogen, von allen Seiten, ob das nun „Ökos“, Atomwerker, Gasmänner oder Kohlekumpel sind.

  32. heute morgen in den Nachrichten kam ne klasse Meldung: erst, das die Strompreise raufgehen werden und dann das der Rohölpreis im Sinkflug ist. Hat das nicht iwie was miteinander zu tun? Und wenn ich dann Studien lesen soll, was wie teuer ist und was was kostet….ich glaub keiner Statistik, die ich nicht selbst gefälscht hab. Deswegen sind die 28Mrd. für mich nicht glaubwürdig.

  33. #36 Traudl (24. Aug 2015 18:45)

    Windmühlen sind eine grüne Lüge!
    Wer glaubt, die lieferten saubere Energie, der irrt gewaltig.
    Die Dinger produzieren ATOMMÜLL! (Neodym)
    ————-
    In den Berichten über Windräder wird das Wort
    „Neodym“ bewusst verschwiegen.

  34. #36 Traudl (24. Aug 2015 18:45)

    Windmühlen sind eine grüne Lüge!
    Wer glaubt, die lieferten saubere Energie, der irrt gewaltig.
    Die Dinger produzieren ATOMMÜLL!

    Ja aber auch Braun- und Steinkohlekraftwerke.
    Die Asche ist nicht ohne.
    Die hälfte des Weltweiten Atommülls stamt aus der öl und Gasförderung.

  35. Das ist falsch. Pyramiden sind keine Grabmäler.
    Windräder dagegen sind ein Idiotie und erschlagen Vögel zu Tausenden. Allein für diese Verbrechen müsste der gesamte Bundestag, allen voran Frau Merkel, für Jahrzehnte hinter Gitter. Was wird geschehen? Die werden sich absetzen und ein frohes Leben in Südamerika feiern. Passend zu deren politischen Vorfahren..

    Schönen Abend, Peter

  36. Noch mehr neue Pläne zur Vernichtung der dt. Restwirtschaft:

    Kraftwerksabschaltungen
    Die Versorgungssicherheit sei auch im kommenden Winter und in kritischen Situationen gewährleistet. Zuvor war bekannt geworden, dass die Energieversorger mehr Gas- und Steinkohlekraftwerke abschalten wollen als noch zu Jahresbeginn geplant. Nach der aktualisierten Liste der Bundesnetzagentur sind insgesamt 57 Anlagen betroffen – neun mehr als bisher angenommen. Hintergrund ist der deutliche Rückgang der Börsenstrompreise.

    http://www.deutschlandfunk.de/kraftwerksabschaltungen-bundesregierung-sieht-keine.447.de.html?drn:news_id=517401
    24.08.2015

    Da wird nicht nur die Produktion gefährdet, sondern es wird das Volk treffen, was den Bonzen bei der Befehlserfüllung zu unserer Morgenthauisierung egal ist.

  37. #47 Ilkay (24. Aug 2015 20:33)
    Das ist falsch. Pyramiden sind keine Grabmäler.
    Windräder dagegen sind ein Idiotie und erschlagen Vögel zu Tausenden

    Tja und da schließt sich der Kreis zu deutschen Windrädern und Ägypten (Pyramiden):

    Tödliche Falle für Millionen Zugvögel – Fangnetze an Ägyptens Küste

    Viele unserer Zugvögel ziehen Jahr für Jahr durch Ägypten, auf ihrer Reise in die Winterquartiere und zurück. Doch für einige wird es ihre letzte Reise sein: Sie gehen an der ägyptischen Mittelmeerküste ins Netz – an der weltweit größten Vogelfanganlage der Welt.

    https://www.youtube.com/watch?v=L_4Sxqw0LrE

    —–

    @#43 18_1968 (24. Aug 2015 19:15)

    Ähm, Tsunamis entstehen durch Erdbeben, was hat des nu mit dem Klima zu tun ?
    Rein zufällig war der letzte grosse Tsunami in Japan bzw. Thailand…Sie können ja mal den Isländern oder Norwegern erzählen, sie mögen Holzhäuser bauen gegen die Winterskälte.
    Holzhäuser gibt es in den Regionen ? Mag sein, aber da schliesst sich der Kreis, zu unseren Grünen, wissen sie, wie gut Holzhäuser gedämmt sind ? Die verpulfern fossile Brennstoffe ohne Ende….

  38. #14 Templer (24. Aug 2015 17:14)
    #4 18_1968 (24. Aug 2015 16:54)

    (…) Doch das hat funktioniert. Die Pharaonen sind tatsächlich unsterblich geworden. Jedes deutsche Schulkind kennt z.B. die Namen Tutanchamun oder Cheops!

    – – – – – – – – – – – –

    Jedes deutsche Schulkind kennt auch den deutschen Kanzler vom tausendjährigen Reich. Wird übrigens täglich (nächtlich!) im Qualitäts-TV als „Geschichtsunterricht“ gesendet – damit wir NIE vergessen!.

    – – – – – – – – – – – –

    Bei den Pyramiden verhält es sich – für mich jedenfalls – ähnlich wie bei 9/11:

    NICHTS GENAUES WEISS MAN NICHT – aber die offizielle Version ist einfach nicht plausibel – sagt mir wenigstens mein gesunder „Menschenverstand“.

    Wie’s letztendlich GENAU ablief? Die volle Wahrheit wissen bei den WTC noch ein paar Wenige die überlebt haben, bei den Pyramiden gibt’s leider keinen mehr (auch wenn die damals fast tausend Jahre alt wurden!).

    Fakt ist, es gab mal eine höhere Kultur und auch Intelligenz(!) – lange vor ÄGYPTEN! Trotzdem verschwanden diese hier auf unserem Planeten – sie versanken in der Flut!

    A guats Nächtle!

  39. Etwas verkürzt:

    Der Bau der Pyramiden war Ausdruck einer sich etablierenden Hochkultur und eine der wenigen Zivilisationen der bisherigen Menschheitsgeschichte. Der Bau der heutigen Windmühlen könnte Ausdruck einer sich verabschiedenden Hochkultur sein … we shall see …

  40. #deruyter:

    die Klimalüge im Zusammenhang mit der Meerespegellüge sehr gut in wenigen Worten definiert. Sehen Sie es als Kompliment, dass ich das 1:1 vielfach verbreiten werde, wo ich kann.

    Sowie ich auch den Blick auf diese Plattform forciere wo ich kann.

  41. Vor 10000 Jahren traf der siebenteilige Sintflut-Komet die Erde. In der Johannes-Apokalypse und der Genesis beschreibt das Alte Testament den Einschlag und die Welt nach dem Impakt. Die Pyramiden waren Biberburgen, die unter Wasser noch innen trocken bleiben und selbst mit Atombomben kaum zu zerstören sind. Mit ihrer Hilfe sollte die ägyptische Kultur über die Sintflut hinweg gerettet werden.

    Etwas derart Großartiges würde unsere Bananenrepublik Deutschland niemals auf die Beine stellen können. „Mutti“ würde versuchen den Impakt auszusitzen, wie sie es bei ihrem Ziehvater Helmut Kohl gelernt hat. Und genau das versucht sie jetzt wieder bei der Flüchtlings- und Eurokrise.

  42. Also wirklich. Dieser Vergleich ist schon sehr befremdlich und offenbart die völlige Unkenntnis des Autors über die wahre Natur der Pyramiden. Richtig lustig sind die 20 Jahre Bauzeit um es Cheops in die Schuhe zu schieben als Grabmal. Junge junge… 😉

  43. #55 INRI (25. Aug 2015 13:06)

    Also wirklich. …….

    ———————–

    Wie wäre es mit Argumenten, anstatt Junge, junge?

    😉

  44. OT

    Apropos Kommunisten:

    „“Martyrium von Bischof Hong und 80 Gefährten – Leidensweg der Christen Nordkoreas
    24. August 2015

    (Seoul) Die Koreanische Bischofskonferenz billigte am 20. August einstimmig den Abschlußbericht der Voruntersuchung über das Martyrium von Bischof Francis Borgia Hong Yong-ho von Pjöngjang und seiner 80 Gefährten, die dem kommunistischen Regime unter Kim Il-sung zum Opfer fielen.

    Im April 2013 hatte die römische Kongregation für die Selig- und Heiligsprechungsverfahren die Eröffnung des Seligsprechungsverfahrens eingeleitet. Seither wurden Dokumente und Zeugenaussagen gesammelt. Deren Auswertung wird Ende November beginnen.

    Es geht darum, „Gewißheit“ zu erlangen, daß die Voraussetzungen für die Seligsprechung gegeben sind. Es werden historische Dokumente geprüft, die sterblichen Überreste, wo vorhanden, untersucht, Zeugen angehört, nach heroischen Tugenden gesucht, das Leiden und die Verfolgung um des Glaubens willen vor dem Martyrium geprüft. Diese Aufgabe wird eine demnächst zu ernennende Kommission übernehmen.

    64 Jahre galt Bischof Hong als „vermißt“. 2013 wurde er für tot erklärt

    (…)

    Am 10. März 1962 erhob Papst Johannes XXIII. als Zeichen des Protestes gegen die Politik des nordkoreanischen Regimes das Apostolische Vikariat von Pjöngjang zur Diözese und ernannte den seit dreizehn Jahren vermißten Msgr. Hong zum ersten Diözesanbischof. Bischof Hong wurde zum Symbol der Christenverfolgung in Nordkorea und insgesamt der kommunistischen Diktaturen.

    Nordkorea, das Land ohne Priester und ohne Kirchen

    1949, als die Kommunisten die Macht ergriffen, gab es im Norden Koreas 55.000 Katholiken. Heute sind es offiziell nur einige hundert. In katholischen Kreisen Südkoreas wird die Zahl der Untergrund-Katholiken auf 10.000 geschätzt. Für die offiziellen Katholiken dürfen gelegentlich Priester aus Südkorea unter strengen Auflagen und nur zur Meßzelebration in der einzigen katholischen Kirche in den Norden fahren. In Nordkorea gibt es offiziell seit 1949 keine katholischen Priester mehr. Alle Kirchen waren nach der kommunistischen Machtübernahme zerstört worden.

    Erst 1988 errichtete das Regime im Zuge der Sommerolympiade in Südkorea eine Kirche, um das eigene Image etwas aufzupolieren. An den nur sporadisch erlaubten Meßfeiern dürfen nur die 800 bei der Religionsbehörde registrierten Katholiken teilnehmen, obwohl das Regime selbst in anderen Statistiken die Katholikenzahl mit 3.000 angibt.

    Hilfsorganisationen gehen davon aus, daß ein Drittel der 70.000 KZ-Häftlinge Nordkoreas Christen sind.““
    http://www.katholisches.info/2015/08/24/martyrium-von-bischof-hong-und-80-gefaehrten-leidensweg-der-christen-nordkoreas/

Comments are closed.