A1-kAm 1. Oktober erscheint das neue Buch von Hamed Abdel-Samad über den Propheten Mohammed (PI berichtete), die vielleicht verhängnisvollste Gestalt der Weltgeschichte. Noch vor Hitler, Stalin, Mao Tse Tung, Pol Pot und anderen. 270 Millionen Opfer der kriegerischen Islam-Ausbreitung gehen auf sein Konto. Mohammed ist der Islam und der Islam ist Mohammed. Jedes Detail dieser „Weltreligion“ ist seine persönliche Anweisung, er gilt in der islamischen Weltanschauung als „perfekter Mensch“ und seine Taten als „Vorbild“ für alle Moslems. Daher ist die Durchleuchtung dieser historischen Person für die Islamkritik ein ganz wesentlicher Bestandteil. In einem Interview mit der WELT rechnet der Politikwissenschaftler schonungslos mit Mohammed ab.

(Von Michael Stürzenberger)

Auszüge aus dem Interview, in dem Hamed Abdel-Samad unter anderem klarstellt, dass der Islamische Staat die Taten Mohammeds exakt nachahmt:

„Ich gehe von einer multiplen Krankheit aus, die aus seiner persönlichen Geschichte resultiert und die die Muslime absorbiert haben. Narzissmus und Paranoia haben ihren Ursprung sehr oft in Minderwertigkeitsgefühlen, Zurückweisungen, Ablehnung. Mohammed ist als Kind oft zurückgewiesen worden. Den Vater kannte er nicht, die Mutter gab ihn weg und starb, als er sechs Jahre alt war. Er hatte keine Leitbilder, kannte keine Liebe, keine Zärtlichkeit, keine Anerkennung. So bildete sich eine Persönlichkeit, die unter Kontrollzwang, Verlustängsten und Paranoia litt. (..)

Mohammed schließt Kriegsbündnisse, im Schatten des Schwertes kam der Erfolg. Erst als Kriegsbeute in Aussicht stand, wurde der Islam auch zu einem ökonomischen Projekt, das immer mehr Anhänger fand. Viele Kriegsfürsten, die Mohammed früher bekämpft hatten, hielten nun zu ihm, weil sie auf das siegreiche Pferd setzen wollten. (..)

Der IS macht nichts, was Mohammed in seiner Zeit nicht auch getan hat. Er zieht aus den historischen Texten für jede seiner Taten eine religiöse Legitimation. Ob Enthauptungen, Versklavung, Vergewaltigung, Ehe mit Minderjährigen, die Vertreibung von Juden und Christen – für alles lassen sich entweder im Koran oder in den Hadithen (Überlieferungen der Taten und Aussagen Mohammeds) Belege finden. (..)

Mohammed war Kriegsherr, er hat das Gleiche getan, was die IS-Terroristen heute tun. Es ist die Geisteshaltung Mohammeds, der den Menschen misstraute, die sich bis heute erhalten hat. Die Geisteshaltung eines größenwahnsinnigen Narzissten, der einen inneren Kreis von Gefolgsleuten definiert und alle, die außerhalb dieses Kreises stehen, als Feinde betrachtet, die ausgelöscht gehören. Der IS ist das legitime Kind von Mohammed, in Wort und Tat. Niemand versteht Mohammed so gut wie der IS. Genau wie die Religionspolizei in Saudi-Arabien, die Fanatiker in Indonesien, Boko Haram in Nigeria, al-Schabab in Somalia und die Hamas im Gazastreifen. Sie stammen aus unterschiedlichen kulturellen Kontexten, berufen sich aber alle auf die gleichen multiplen Krankheiten des Propheten und damit auch seiner Religion.“

Hier das komplette Interview mit Hamed Abdel-Samad in der WELT. Darin fordert er, dass die deutsche Gesellschaft klare Regeln formulieren soll, an die sich Moslems kompromisslos zu halten haben. Er berichtet auch, dass seine Aufklärungsarbeit in der islamischen Welt nicht nur Hass und Wut, sondern auch Interesse und sogar Zuspruch hervorruft. Bezeichnend und wegweisend sein Schlußsatz:

„Jemand muss das Eis brechen. Ich will so ein Eisbrecher sein.“

Bei Amazon ist sein neues Buch „Mohammed – eine Abrechnung“ ab kommenden Donnerstag, den 1. Oktober erhältlich. Der Buchkauf ist wärmstens zu empfehlen, auch die Weitergabe an Freunde, Bekannte und Kollegen. Wenn Mohammed als Person durchschaut ist, dann ist auch der Islam enttarnt. Auszüge aus dem Werk kann man bei Amazon nachlesen.

Sehr zu empfehlen ist auch das halbstündige Interview, das Phoenix mit Hamed Abdel-Samad führte. Wer es noch nicht gesehen hat, unbedingt nachholen – hier bei PI.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

97 KOMMENTARE

  1. Merkel muß weg und der Islam gehört nicht zu Deutschland.

    In diesem Sinne, Herr Stürzenberger, alles Gute und vor allem Gesundheit zu Ihrem Geburtstag!

  2. Abdel-Samad ist einer der mutigsten Humanisten und Islamkritiker weltweit. Mit seinem Neuen Buch provoziert er auch die sogenannten moderaten Muslime.
    Es ist ein Lackmustest für jeden Gläubigen: Wer Kritik an Mohammed zulassen kann, wendet sich der Aufklärung zu. Wer damit überfordet ist, gehört geistig in die Nähe des IS.

  3. Hamed Abdel-Samad for Bundeskanzler 🙂

    Heute abend diskutiert er in „Hart aber Fair“

    28.09.2015
    Hart aber fair (WDR)

    „Merkel bejubeln, an Mohammed glauben: Wie viel Islam gehört zu Deutschland? (NULL,NULL O,O % ISSlam ist wie Urin in Trinkwasser — jeder Tropfen davon ist ZUVIEL, Pat Condell 🙂 )

    Viele (die meisten) der Flüchtlinge, die bei uns Sicherheit und Freiheit suchen, sind Muslime. Wächst mit ihrer Zahl auch der Einfluss des Islam in Deutschland? Und wie vertragen sich Grundgesetz und Koran (allah’s Qur’an verstößt MASSIV gegen das Grundgesetz z.B. 5:38-40 ‚AMPUTIERT Hände‘ ohne Narkose vs. Art 2, 2)?

    http://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/videos/videomerkelbejubelnanmohammedglaubenwievielislamgehoertzudeutschland100.html

  4. hier ein etwas geändertes Zitat des Herrn Abdel-Samad:
    „Ich gehe von einer multiplen Krankheit aus, die aus seiner persönlichen Geschichte resultiert und die die Pegida-Anhänger absorbiert haben. Narzissmus und Paranoia haben ihren
    Ursprung sehr oft in
    Minderwertigkeitsgefühlen, Zurückweisungen, Ablehnung. Der Pegida-Anhänger ist als Kind oft zurückgewiesen worden. Er hatte keine Leitbilder, kannte keine Liebe, keine Zärtlichkeit, keine Anerkennung. So bildete sich eine Persönlichkeit, die unter Kontrollzwang, Verlustängsten und Paranoia litt“

    GENAU DIES WIRFT DAS LINKE GESOCKS DEN PEGIDA-ANHÄNGERN VOR.

    es kotzt mich an wie in D immer wieder mit zweierlei maß geurteilt wird, der islam ist der nährboden aller dummheit und gewalt, nicht zufällig ist der islam die religion mit den meisten analphabeten und absolut bildungsfrei…

    MfG DD

  5. Mohammed ist der Islam und der Islam ist Mohammed. Jedes Detail dieser „Weltreligion“ geht auf ihn zurück. Daher ist die Durchleuchtung dieser historischen Person für die Islamkritik ein ganz wesentlicher Bestandteil.

    Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam

    Auch wenn die meisten Muslime es nicht wahrhaben wollen, der Terror kommt aus dem Herzen des Islam, er kommt direkt aus dem Koran. Er richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben und handeln, also gegen Demokraten, abendländisch inspirierte Denker und Wissenschaftler, gegen Agnostiker und Atheisten. Und er richtet sich vor allem gegen Frauen. Er ist Handwerk des männerbündischen Islam, der mit aller Macht verhindern möchte, dass Frauen gleichberechtigt werden und ihre Jahrhunderte lange Unterjochung ein Ende findet.

  6. Gerade auf focus online gefunden

    WIR HABEN sowas von Fertig Leute …

    da hilft nur ein Krieg

    von Sabrina Tillmanns

    Die deutschen Gutmenschen machen immer wieder den Fehler zu glauben dass die muslimischen Einwanderer ihnen dankbar sind für die Aufnahme und Versorgung in D, völlig falsch! Ein grosser Teil der Moslems glaubt dass Allah ihnen Europa geschenkt hat und sie dafür Allah danken müssen indem sie besonders streng die Regeln des Korans befolgen, wozu natürlich auch die Unterdrückung von uns Frauen gehört. Selbstverständlich gehört auch zu ihren Pflichten, aus Dankbarkeit gegenüber Allah die jetzigen, ungläubigen Bewohner des ihnen versprochenen Landes (also Europa, speziell D) entweder zu bekehren oder zu verdrängen. Diese Aussagen stammen nicht von mir sondern von einem saudi-arabischen Geschäftsfreund meines Mannes.

  7. OT (nicht so ganz), denn das Basisthema ist durchaus der Islam. Und das in einer historischen Schlüsselstelle hier in Österreich wo das Eis des Islams eine der letzten Bastionen der freien Presse zu zermalmen droht ….

    Auf dem Andreas Unterberger – Blog ist – wohl sicher entgegen den Wünschen des Blogbetreibers – nicht mehr alles an Wahrheiten veröffentlichbar, wie auch der Vorspann zum dort nachlesbaren Text „Das Geheimpapier“ bekundet, wo ein österr. Minister Unterberger in der Öffentlichkeit bestürzend massiv verbal attackierte …

    So mußte auf vermutlich „äusseres Drängen“ mein dortiger Beitrag gelöscht werden, weil diese Wahrheiten „nicht angenehm sind“.

    Im Fangornwald (kein Partner) 27. September 2015 21:17 Wo war Hundstorfer wie mehrere Tausend Muslime und Muslimas (offizielle Version ca 5000, in echt vermutlich mehr …) den Massakerversuch fastgenozidalen Ausmaßes an Armeniern und Assyrern auf Wiens Straßen frenetisch hassjubiläumsbefeierten … und darüber hinaus ein deutliches Signal als lautstarkes „Zeichen an der Wand“ für die Zukunft Österreich`s… abgaben —- in ihrem noch unerschütterten Wahnen. Dass sie „so taktisch gewifft“ sind und nicht die über Hundertausend Gemordeten „Linken“ durch den Ayathollah Khomeini bejubelten oder die vielen Hundertausenden gemordeten „Linken“ durch die Pancasila Bewegung unter dem Muslim Suharto bejohlten …..ist das die „Idee“ von Antworten Im Fangornwald (kein Partner) 27. September 2015 22:23 „in Wahrheit habe die Regierung alles im Griff“ …. ? Oder hat Hundstorfer, dieser gefühlserstarrte Rüpel GEGEN DIE WIRKLICHE MENSCHLICHKEIT, nur so lange so viel im Griff, wie das seiner mordaffinen Wahrheit „zu Diensten ist“ ? …. und ihm der um die Ohren geschmierte „Honig“ nie auffiel, der ihm von vorgeschobenen SpezialMuslimen mit high grade Taqqia, die so tun können als ob sie die besseren Sozialisten sind, so eifrig geschmiert wurde und dazu auch noch der vermutbare Selbstbetrug in den Augen der vielen unechten Muslime den „echten so demütigen Islam herauslesen zu können“ …. in völliger sozialistischmeinungsdogmatischer Verdrehung derer Hilferufe (wenn sie wirklich unechte Im Fangornwald (kein Partner) 27. September 2015 22:25 Muslime sind) …. sodaß Hundstorfer hinter all dem „Honig“ nicht die Leichengerüche „herausschnuppern kann“….. weil er das gar nicht will. Sondern weiter so zu Agitpropen gedenkt als ob der Islam im Zentrum eine wandelbare Ideologie wäre …….. so als ob der Islam Bandbreiten der dogmatischen Transformierbarkeiten inne wohnen hätte, wie diese mitunter vom Sozialismus in die Sozialdemokratie und darüber hinaus partiell sichtbar und nachhaltig geworden sind. ….wenn auch der DominanzIdeologe – siehe Hundstorfer – mit SEINER „Wahrheit“ noch immer ganz woanders steckengeblieben ist. „alles im Griff“ nach AUSSEN AUFGEBLÄHT und doch INNEN „Islam bringt Frieden … wenn er die Armenier und Assyrer killte (damals wie heute) im WISSEN „Islam ist Krieg“ …. und wenn dann „revolutionärer“ mörderischer politischer Opportunismus dazu führt, dass an den Opportunismus Hitlers herangereicht wird und aus diesem anfänglichen Opportunismus des Hitler seine heimliche „Liebe“ für den Islam wurde … kann dann geschehen sein, was derzeit auch von sozialistischer – und offensichtlich nicht mehr sozialdemokratischer – Seite auch in Herrn Hundstorfer dieser Umschlag stattfand … und ihm auch Muslime zu SEINEN Muslimen wurden, so wie damals Hitler Muslime massiv BESONDERS stellte …. …. und die österreichische Arbeiterschaft nicht mehr an seinem Herzen sein kann, weil so ein orientiertes Herz wie das von Hundstorfer völlig anderes sucht und anzieht und findet….. Macht, Machtausweitung, Machterhalt … alles Mächtige und Heuchlertum sind einander gegenseitig bedingende Dimensionen. Im Machtgewinnstreben ist das Selbstaufgebendste allen Heuchelns zu finden. Das hat im Islam noch etwas besonderes als Note … weil dort schon zuvor die Seelenoptionen in die Menschlichkeit für den Islam aufgegeben wurde …. Der Innen-Dschihad hat genau dieses Ziel – völlig in der „Aura“ Mohammeds, in den Regeln und Richtlinien nach Aussen „aufgelöst“ zu werden …. Wer SCHWIEG bei den Vorgängen zum Frenetismus am Armeniergenozid ist offensichtlich schon in „Anderen“ aufgegangen, die auch dich „alles im Griff“-Hundstorfer von deinen wirklich menschlichsten Optionen „befreit hielten“ .. weil du ihre Ideologie in dein Herz einziehen liessest…. Dass Genosse Faymann dann in Zusammenhang mit einer Hidschra-Invasion den Judenmörderkult Nr 1 den Islam durch eine Holocaust Assoziation fördern will ist so in etwa soviel Verrücktheit, wie euer gemeinsamen faustdickes Schweigen wegen der Armenier-Geschichte …. und die Mikl-Fehlgeleitete schwieg mit und so viele mehr, dass Österreicher und Österreicherinnen immer mehr zu fragen beginnen: WAS IST MIT EUCH LOS… IHR WAHNSINNIGEN ? Welche Kulminationen an Feigheit und Verdrehtheitsneigungen hockt da inzwischen in so vielen Parteien … als Endergebnis dieses politischen Lobbyistentums: Partei statt Vernunft …. Dass Riad inzwischen fallweise mehr Österreich lenkt, wie Österreicher ist schon vielen bewußt geworden …. und dass mehr Menschlichkeit selbstredend nicht die Ziele sind ist inzwischen schon vielen überdeutlich geworden …. Was dem Adolf der Amin al-Husseini war ist dem Hundstorfer wer genau ? Im Fangornwald (kein Partner) 27. September 2015 22:52 Wer dem historisch weltgrößten MörderOkkultismus, dem größten Vergewaltigerkult und meisten VollVerskalverkult nicht zu zürnen gelernt hat, welcher auch aktuell der größte Mordkult ist, solchem nur heuchlerisch entgegentritt und sich sofort wieder in heuchlerischen Nachsichtigkeiten „übt“, statt sich in Auflösungskompetenzen zu bilden, führt zwangsläufig nicht aus dem Islam heraus sondern in diesen hinein und hinunter …. UND HAT DIESBEZÜGLICH GAR NICHTS IM GRIFF …. sondern der Islam, dich; Herr Hundstorfer. Im Fangornwald (kein Partner) 28. September 2015 08:27 Anhaltende Nicht-Konversion in den Islam insbesondere in Gegenwart der Umma wird islamisch korrekt bereits als Aggression gegen Allah eingestuft …. Das ist auch aus der Mythologie islamisch „erklärbar“, wonach dies ja eine Fortführung eines Aufrechterhaltens eines Widerstands ist gegen den eigenen Schöpfer ….. so ist die islame Sicht. Wie eine Umfrage in der BRD ergab – auch, wenn auch dort der Islam noch die Sozialisten als Sprungbrett nutzt (das hat mit den islamen historischen Selbstbetrügen ums „Kreuzfarher-Image“ und der Assoziation zu den Unionsparteien zu tun) -…. ist das mit Abstand größte Feindbild der Islamen der Nihilisierungsversuch des yahtribischen Alla`s ihres Mohammed. Die Feindbildreihenfolge im Groben in ansteigender Behassungsreihenfolge: Juden/Christen, „Polytheisten“ wie Hindu, Zoroastrier, usw, Nihilisten wie Buddhisten und Sozialisten…. Es sind also islame Gründe, wieso die „Geduld“ zur beinah kompletten Islamisierung der einstigen christlichen Türkei über Jahrhunderte hinweg „dauern durfte“, die Vernichtung der Nihilisierer etwa im Iran und in Indonesien binnen weniger Jahre mit brutaler Entschiedenheit vorangetrieben wurde …. Im Fangornwald (kein Partner) 28. September 2015 09:40 Wie fast immer enden selbst dezente Abgrenzungen zur Schar der Ungläubigen – und die folgende ist eben durch ihre Definition durchaus innerislamisch vernünftig auf die gegenwärtige Umfeldsituation auch auf Sozialisten ausdehnbar (im Islam wird deswegen diese Formulierung sicher als „prophetisch“ gewählt gesehen) – mit der Höllenandrohung. Das schon damals mit den wachsenden Kenntnissen auf der arabischen Halbinsel betreffs der Glauben in fernen Ländern auch mit solchen Haltungen eines Glaubens zu rechnen war macht die „prophetische“ Voraussicht Mohammeds (wenn das überhaupt von ihm war) gleich sehr realistisch schrumpfen auf das Maß, dass mit der Expansion des Islams anderswo auch mit solc Im Fangornwald (kein Partner) 28. September 2015 09:41 solchen Haltung zu rechnen sein wird. Dass zu diesen Gruppen auch später Sozialisten gerechnet islamisch werden müssen – echte ideologische in Marx Spuren – die weder an ein nachirdisches Gericht glauben und dieses ihr hiesiges Leben als das einzige meinen – ist im Islam völlig klar. Und innerislam auch logisch, bestärkt durch das Buch in den Himmeln indem schon geschrieben steht, dass das alles genau so kommen mußte …… Sure 10: 7 Diejenigen, die nicht damit rechnen, uns (am Tag des Gerichts) zu begegnen, und die mit dem diesseitigen Leben zufrieden sind und darin Ruhe finden (anstatt darüber hinauszustreben), und die nicht auf unsere Zeichen achten, 8 die wird (dereinst) das Höllenfeuer aufnehmen (zum Lohn) für das, was sie (in ihrem Erdenleben) begangen haben Soviel dazu… Von diesem Start-Set up sind die koranischen Wege kurz selbst eine Verpflichtung und „Bedürfnis“ fühlen zu könnendürfenmüssen Allah`s Hölle mitanzufüllen zum Wohlgefallen Allah`s. Und hier auch noch gleich ein Exempel für eine der Kurzinformationen – von denen ich weiter unten schrieb – die enorm Islamauflösende Wirkungen haben und in Sure 10 sind. Dazu ist die folgende Vor-Info nötig. Der Koran wurde beginnend mit Abu Bakr (Nachfolger Mohammeds) VÖLLIG NEU „AUFGESTELLT“. Die Gründe waren vor allem dem Vermächtnisislam die wirkmächtigste Position im Buch einzurichten …..und den „Rückfall“ in die „Vor-Islamien“ bewußtseinstechnisch so wirksam gemacht zu bekommen, dass ÄLTERE Islame in ihren Positionen vor den „Jungen“ einigermassen „geschützt sind“, wobei die vorislamischeste Vor-Islamie, zum gemeinsamen Hassbild von Alten und Jungen herzuhalten hatte …. die gemeinsame Distanzierung zu Juden und Christen. Das Gegenteil davon wollte Mohammeds erster überlieferter Mentor. Einem Mentor, dem Mohammed größtenteils Zeit seines Lebens in bipolarer „Verbundenheit“ gegenüberstand —- zum einen menschlich, weil er damals wohl erste intense seelische Wärme fühlte, doch dann innerlich segregativ, weil er dieses ihm geschenkte Wissen schlußendlich massivst mißbrauchte…. auch aus diesen fortwährenden unterbewußten Abstoßversuchen zu diesem Mentor geriert „der Islam“ fortwährend die Aggressionen und ihren Anstau, die dann wieder und wieder „Enladungswege suchen, die islamkonform sind“ … Auch wenn islamische „Geistliche“ sicher behaupten, dass alles was im Koran völlig und ausschliesslich von Mohammed ist (was an vielen Stellen auch argumentativ angefochten werden kann), sie werden nicht behaupten können, dass eine Entkontextualisierung von ursprünglichsten Ayat-Reihenfolgen (Verse-Abfolgen) nicht zu zumindest etwas gedrehten Gefühlslagen beim Lesen von FolgeAyas führt … Die Ur-Koranische – also mohammedinische Abfolge er Ayat sicher gefühlsmässig phasenweise sogar sehr unterschiedlich ist zu der Gefühlsabfolgenmachungen, die durch die beginnenden Umstellungen der Ayat zu einem vielfach gewandelten Koran unter Abu Bakr geschehen ist…… Auch die islamtechnische Lüge von den vier „RECHTGELEITETEN“ Kalifen – so als ob die Prophetie auch auf diese überging und sie auch von Allah „inspiriert waren den Koran umbauen zu dürfen“ kann gegen das folgende Koranzitate in seiner Aussagewirkung nicht ankommen…. und stellt somit einen Widerspruch dar zur überlieferten islamischen diesbezüglichen Geschichte — Tipp: Einfach mal ein wenig in Suren lesen und es fällt sofort auf wie zusammengestöpselt vieles …. Wer auch nur annähernd weiß mit wievielen Widersprüchen im Islam erzogene Kinder sonst noch „leben“ müssen, kapiert auch, wie groß die lähmende Kraft in Vollislamen ist sich selbst blockieren zu müssen um nicht über diese elementaren Widersprüchlichkeiten aufrichtig sinnen zu „dürfen“ ….. und schon hat sie der Wirbel um innerste Herzenswünsche wieder ein Stück weiter hinuntergezogen…..solange sie diese Herzenswünsch in sich hausen lassen…. Sure 10: 15 „Und wenn ihnen unsere Verse als klare Beweise (baiyinaat) verlesen werden, sagen diejenigen, die nicht damit rechnen, uns (am Tag des Gerichts) zu begegnen: „“Bring uns einen Koran, der anders ist als dieser (den du uns eben vorgetragen hast), oder ändere ihn ab!““ Sag: Ich darf ihn nicht von mir aus abändern. Ich folge nur dem, was mir (als Offenbarung) eingegeben wird. Wenn ich gegen meinen Herrn widerspenstig bin, habe ich die Strafe eines gewaltigen Tages zu fürchten.“ Zitat Ende Ursprünglich dürfte das Originalzitat sogar in Folge der vielen „Inspiratoren“ Mohammeds sogar spöttelnd geheissen haben: „Bring uns doch einen wieder neuen Koran …..“ Warraqa Ibn Naufal (der dann doch Verstossene – welcher ihn auf dem richtigen Weg bringen wollte), al Rhaman, al Djabir (vielleicht auch Quattama) und dann wieder in gewisser Hinsicht auch Mariam Egyptia (die koptische Christin)… sind eine ziemliche Menge an massgeblichen Bezugspersonen, die entweder kontradiktisch, islamausbildungsgemäss stützend und zentralvermächtnisislamisch wirksam wurden – sei dies nun in Koranzitaten oderund durch die Sunna. Die Kurzform des Islams: Die Ablehnung des Friedens-Allah von Mekka und der Umgestaltungsversuch dieses Allahs in einen der zu den Ansar in der ausgerufenen Medina paßte…. wodurch „normales“ Räubertum zu einem ideologisierten „höherbewußtseinlich“ legitimen gemacht wurde …. genau deswegen – wegen der Höhensicht nach „Unten“ – paßte ja auch der Adlerokkultismus der so häufig in Sunna und sogar zumindest ein Mal im Koran vorkommt so intens zum Islam. Wer den Islam als Tierverötzungskult noch nicht kennt bräuchte nur mal genauer hinsehen welcher Mainstream sich auch im „österr.“ Parlamentarismus unter so einem Symbol an der Wand versammelt hat ….. und dem Teile der Justiz sich zur Zeit wieder ein Mal mehr sehr unterwerfen. Dass Mohammed in der Schlacht von Badr (der Schicksalsschlacht des Islams, die durch extreme Intriganz „gesiegt wurde“) auf einer seiner drei Kriegsflaggen- auf der größten – einen (vermutlichen) Schopfadler führte macht die Sicht in die „erste Wirklichkeit“ dann komplett korrekt einstufbar. – See more at: http://www.andreas-unterberger.at/2015/09/das-geheimpapier/#comment-404467

  8. __________________________diese Frauen- und Menschenverachtende Religion gehört auf den Index und somit Verboten!

  9. Für die Leser dieser Plattform sind das alles ja nun keine Neuigkeiten. Auch haben Leute wie z.B. Gerd Wilders und davor Pim Fortuyn das schon vor Jahrzehnten gesagt.

    Für die Aufklärung der unbedarften, naiven Bevölkerung, welche sich noch ausschliesslich aus den Massenmedien informiert und daraus auch ihr Weltbild entnimmt, ist Herr Abdel Samad jedoch sehr wertvoll, gerade weil es aufgrund seiner Herkunft schwierig werden dürfte, ihm das Nazi-und Rassismus- Etikett anzuheften, mit dem in Deutschland sonst jede kritische Diskussion über dem Islam abgewürgt wird.

  10. Das blöde dabei ist das jeder der das sagt ein Hetzer ist
    Ich habe die Diskussion oft geführt
    Interessiert keinen
    Aber es gab ja auch die Kreuzzüge
    Und und und

    Die wenigsten sind bereit sich mit den Worten aus dem Koran und Hadithen auseinander zu setzen

    Es wird sofort mit Dingen gekontert was im Christentum falsch lief

    Den Zusammenhang das alles schlechte aus dem Islam durch die Taten von Mohammed legitimiert sind und in den Schriften verankert sieht keiner

    Das würde deren Weltbild zerstören

    Aber auch hier werden langsam immer mehr wach wie man an der CSU Politikerin sieht die nach dem verweigerten Handschlag in die Offensive geht

  11. Glückwünsche aus Eurabien nach Byzanz!

    2070 – Eröffnung der Michael-Stürzenberger-Universität in Buenos-Aires

    2090 – Volkskammerpräsidentin-Claudia-Fatima-Roth-Moschee wird wieder Kölner Dom

  12. #20 katharer (28. Sep 2015 10:22)

    Dann fragen sie mal die Gutmenschen, warum der 1. Kreuzzug über 300 Jahre NACH der Schlacht von Tours und Poitiers stattfand, wo die in Frankreich eingefallenden islamischen Armeen von Karl Martell geschlagen wurden.

  13. Lieber Herr Stürzenberger,

    durch diesen Blog habe ich einige tiefgreifende Erkenntnisse gewonnen. Wann immer es mir möglich ist, spreche ich die Menschen an und versuche, sie ein wenig offener für kritisches Denken werden zu lassen. Ich stelle erfreut fest, dass es immer öfter gelingt. Danke für Ihren unermüdlichen Einsatz!

    Zu Ihrem Geburtstag wünsche ich Ihnen Gesundheit, Glück und Zufriedenheit. Geben Sie auf sich acht!

  14. OT- Unterdessen:
    http://www.n-tv.de/politik/Taliban-greifen-Kundus-an-article16024026.html
    Die ganzen Jahre des Bundeswehreinsatzes — außer Spesen nix gewesen. Doch, 44 tote Soldaten, wenn ich die Zahl richtig in Erinnerung habe. Konsequenzen? Natürlich keine für die Verantwortlichen der total verblendeten Fehlentscheidungen. Für die Untertanen dafür umso heftiger. Das Deutschland, das da am Hindukusch verteidigt wurde, kommt dafür nämlich jetzt zu uns als „Söhne und Töchter“, wie sich die Mischpoke an der Politspitze auszudrücken beliebt, wohlweislich in der Hoffnung, nicht zu den als erstes Gefressenen zu gehören. Die Realität sieht eher so aus:
    https://www.youtube.com/watch?v=coUd6d3j_6g

  15. #11 einerderschwaben

    Wie Recht diese Frau, bzw. der saudi-arabische Geschäftsmann hat. Jeder, der sich nur ein wenig mit der islamischen Kultur und der Mentalität dieser Menschen befasst hat, weiß das eigentlich.

    Und ich frage mich langsam, ob ich Masochist bin, dass ich mir das jeden Tag aufs Neue antue, diese Dinge zu lesen, die ich eh schon weiß und nicht ändern kann.

    So müssen sich aufgeklärte und vernünftige Menschen während der Machtergreifung Hitlers gefühlt haben. Dieser Schmerz, diese Ohnmacht, diese Wut.

  16. Dem Geburtstagsreigen schließe ich mich gerne an: Alles Gute und herzlichen Glückwunsch, Michael! Und immer ein paar wachsame Personenschützer in deiner Nähe.

  17. Kann mich noch düster daran erinnern, dass wir früher in der Realschule 8. oder 9. Klasse im Religionsunterricht beim Thema Weltreligionen gelernt haben, dass Mohammed ein arabischer Kaufmann war und den Islam begründet hat, und der Islam sehr viel mit dem Judentum und Christentum gemeinsam hätte und eine friedliche Relgion sei. Kein Wort über „multiplen psychisch-seelischen Krankheiten“ von diesem Massenmörder, wie es Hamad auf den Punkt bringt, die 900 geköpften Juden an einem Tag, den Erfolg erst durch das Verbreiten der neuen Religion mit dem Schwert, den Mordaufrufen gegenüber allen Ungläubigen im Koran usw. Skepsis dagegen gegenüber den Juden und das Offenlassen der Frage, ob sie nicht doch für den Tod Jesu verantwortlich wären. Und beim Christentum das Hauptaugenmerk immer auf die Kreuzzüge, auch im Geschichtsunterricht, und kein Wort über die seit 1400 Jahren andauernden Verbrechen des Islam. Wie die Dinge wirklich sind, habe ich wie auch viele andere erst durch das Internet und solche edlen Menschen wie Hamad erfahren.

    Die Political Correctness Lüge war also auch schon vor fast 30 Jahren an unseren BildungsVerdummungseinrichtungen Gang und Gäbe, weil es von ganz oben in den Lehrplänen angeordnet war und der kleine Religionslehrer entweder auch schon Opfer der Volksverdummung war oder nicht den Mumm hatte, die Dinge zurechtzurücken und die Wahrheit zu sagen.

    Die Zukunft wir es zeigen, wie lange das ganze Lügengebäude des Islam, das wir seit jeher aus Unwissenheit oder Angst unterstützen, noch aufrecht erhalten werden kann. Auf jeden Fall wird es heftige gesellschaftliche Erschütterungen bis hin zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen geben, wenn es im im Gebälk des Islam zu knirschen beginnt und uns diese größte Fehlkonstruktion der Menschheitsgeschichte um die Ohren fliegt.

  18. #11 einerderschwaben

    saudi-arabische Geschäftsmann

    Saudis – wie alle Mohammedaner – sollte man meilenweit meiden. In Kalifornien hat so ein ekelhaftes Sau die-Subjekt gerade wieder Mohammed gespielt und Frauen sein Gemächt ins Gesicht und sonstwo reingedrückt. Als es aufflog, verpißte sich der Prinzling ratzfatz per Jet zurück in die Wüste.

    Ich hätte den abgeschossen.

    http://www.bild.de/news/ausland/vergewaltigung/saudi-prinz-oral-sex-42728614.bild.html

    http://www.bild.de/news/ausland/vergewaltigung/abscheuliche-party-saudi-prinz-42738862.bild.html

  19. Auch von mir einen Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Herr Stürzenberger!
    Vielen Dank, was Sie für uns und für Deutschland getan haben bzw. immer noch tun.
    Engagement trotz widrigster Umstände – allergrößter Respekt!

  20. Stimme ich allem zu, außer einem nicht.
    Mohammed war kein Prophet.

    Er war ein gewöhnlicher Kinderschänder und Massenmörder, der Gesindel um sich gescharrt hat.

    Habe mir vorgenommen das ich an einem Sonntag diesem Kult keine Aufmerksamkeit mehr schenke. Das ist der Tag des Herrn.

  21. „Ich gehe von einer multiplen Krankheit aus, die aus seiner persönlichen Geschichte resultiert und die die Muslime absorbiert haben. Narzissmus und Paranoia haben ihren Ursprung sehr oft in Minderwertigkeitsgefühlen, Zurückweisungen, Ablehnung.

    http://www.pi-news.net/2011/10/rezension-die-krankheit-des-propheten/

    Fundierte Islamkritik und Aufklärung über dessen Stifter sucht man nach den durch das Zweite Vatikanum angerichteten geistigen Verheerungen in „kirchlichen Kreisen“ jedoch leider vergeblich. Lediglich in traditionellen Restbeständen des Katholizismus und des evangelikalen Protestantismus findet sich noch ein leichtes Aufbegehren gegen die anmaßenden Herrschaftsansprüche der angeblichen „Religion des Friedens“, das jedoch oft nur wenig tiefgründig ist.

    Umso verdienstvoller ist es daher, wenn sich gestandene Agnostiker und Atheisten endlich dieser Thematik widmen. Der Marburger Medizinhistoriker Armin Geus legt nun mit „Die Krankheit des Propheten“ einen „pathographischen Essay“ vor, der es im wahrsten Sinne des Wortes in sich hat. Dezidiert weist Geus nach, daß es sich bei Mohammed, dem sogenannten „Gesandten Gottes“, um einen mörderischen orientalischen Despoten, vor allem aber um einen psychisch Kranken handelte, dessen chronisch verlaufene paranoid-halluzinatorische Schizophrenie ihn immer wieder zu Gewaltexzessen, Racheorgien, sadistischen Obsessionen und wahnbildenden Phantasien führte. Hinzu kamen, bedingt durch eine übersteigerte sexuelle Appentenz incl. pädophiler Neigungen, ausschweifende amouröse Umtriebe.

    Tatsächlich sprachen bereits seine Zeitgenossen von dämonischer Besessenheit, nannten ihn einen „Zauberer“ und „Lügner“ oder hielten ihn schlichtweg für verrückt. Zwar beansprucht der Autor nicht, sämtliche Aspekte der Krankengeschichte Mohammeds und der Kriminalgeschichte des Islam erfaßt und erschöpfend behandelt zu haben, doch kommt er nach Sichtung der wichtigsten islamischen und europäischen Quellen zu dem Ergebnis, daß es sich beim Koran um die „Chronik einer Krankengeschichte“ handelt, und Mohammed an paranoid-halluzinatorischer Schizophrenie mit definierten Wahnvorstellungen und charakteristischen Sinnestäuschungen litt. Die vermeintliche Rede Allahs also nichts als eine chronische Halluzinose und religiöser Wahn? Die unheilvolle Verflechtung von Politik und Religion, die sich im Islam zu einem politiko-religiösen Totalitarismus besonderer Prägung ausgeformt hat, bekommt durch diese bahnbrechende Erkenntnis ein noch grauenvolleres Gesicht.

    » Armin Geus: Die Krankheit des Propheten. Ein pathographischer Essay. Marburg: Basilisken-Presse 2011. 219 S., 36.- Euro

  22. Es wird nie betont ,daß unsere freiheitlich-demokratische Gesellschaft auf christlichen Werten beruht.Der Mann aus Jerusalem(wer möchte,kann an ihn glauben)hat zu keiner Zeit zur Gewalt aufgerufen,ganz im Gegenteil.
    Der Islam hat bei uns nix zu suchen,basta!

  23. In der Tat – Herr Stürzenberger hat heute Geburtstag!
    Alles Liebe, alles Gute – und vielen Dank für Ihren Mut und die vielen Informationen, mit denen Sie uns im Leben weitergeholfen haben!

  24. Eigentlich ist es gar nicht so schade um Deutschland

    Oft wünsche ich mir die Scharia

    wir sind ein verkommener, korrupter, doofer von linksversifften Arschlöchern regierter Scheißhaufen

    Kindermörder Gäfgen | Sein Luxus-Leben im Knast!

  25. #20 katharer (28. Sep 2015 10:22)
    Dann fragen sie mal die Gutmenschen, warum der 1. Kreuzzug über 300 Jahre NACH der Schlacht von Tours und Poitiers stattfand, wo die in Frankreich eingefallenden islamischen Armeen von Karl Martell geschlagen wurden.

    Ich frage die immer wo es im NT oder den Worten und Taten Jesu eine Rechtfertigung gibt
    Dann meist Ohrenbetäubendes schweigen

    Danach bitte ich irgendeine Gräueltat der Taliban und IS zu benennen
    Ich würde umgehend die Rechtfertigung aus dem Koran und Hadithen heraussuchen
    Alles was an Mord und Gräuel passiert hat Mohamed vorgelebt und / oder legitimiert

    Nicht einer hat jemals nachgefragt

    Alle machen dann sofort dicht.
    Ein sich damit beschäftigen würde Weltbilder zerstören
    Denke ähnlich wie im dritten Reich. Jeder wusste das Irgendwas mit den Juden passiert. Alle hatten Angst sich mit dem Grdanken auseinander zu setzten
    Das hätte Weltbilder zerstört und / oder zur Verzweifelung geführt weil man nichts ändern kann
    Also Schutzpanzer an und gut ist

  26. Ein bisschen Halb-OT:

    Der Islam – hier die Taliban, die seit dem IS ja schon fast zu den „Guten“ gehören – greifen Kunduz an:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/afghanistan-taliban-stuermen-kunduz-angeblich-krankenhaus-erobert-a-1055029.html

    Vorgesagt und durchgeführt, nachdem die Bundeswehr dort raus ist. Alles nach Plan. Und nichts bleibt von unseren Brunnenbohren, Mädchenschulenbewachern und Mohnfelderposten dort jetzt übrig. Weiß jemand, wie viele Mrd. dieses sinnlose Bundeswehrabenteuer gekostet hat, dessen maßgeblichster Spin-Off die Erkenntnis war, das die BW über keine funktionalen Sturmgewehre verfügt?

  27. #18 joerny (28. Sep 2015 10:20)

    Für die Aufklärung der unbedarften, naiven Bevölkerung, welche sich noch ausschliesslich aus den Massenmedien informiert und daraus auch ihr Weltbild entnimmt, ist Herr Abdel Samad jedoch sehr wertvoll, gerade weil es aufgrund seiner Herkunft schwierig werden dürfte, ihm das Nazi-und Rassismus- Etikett anzuheften, mit dem in Deutschland sonst jede kritische Diskussion über dem Islam abgewürgt wird.

    So ist es. Und herzlichen Glückwunsch an den Freiheitskämpfer Michael Stürzenberger. Durch seine Einsichten ist auch in mir etwas gereift, das mich inzwischen täglich weitergegeben wird: an Moslems, Christen und alle Atheisten. Letztere hängen der gefährlichsten aller Religionen an: dem gutmenschelnden Multikulturalismus – das Einzige, was ihnen in der irren Theorieabfahrt noch geblieben ist.

  28. Herzlichen Glückwunsch Michael aus dem Norden!
    Ich wünsche dir, dass einige deiner Mühen von Erfolg gekrönt sein mögen und dass du dabei gesund bleibst und weiterhin ein Lächeln in dir trägst !!!!!!!!!!

    Selten jemanden (mehrfach) erlebt, der trotz des brisanten Themas, der zugefügten Beleidigungen und Kränkungen und und… trotzdem keinen Hass im Gesicht hat. Ich kann ihn mir gut vorstellen, wie er mal als Fußballreporter für Stimmung gesorgt hat!
    ——–
    Kann Hamed Abdal Samad Stürzi zur Seite stehen? Ich liebe beide – rein platonisch. Warum wird der so edel behandelt und Stürzi wie ein Verbrecher? Sie klären doch im Grunde das SELBE Missverständnis auf.

  29. Wie stets der Hinweis zum „Islam in a nutshell“

    Alles was der Bundesbürger über den Islam wissen muss, findet sich in der kurzen Geschichte der Banu Quraiza, die Medina gegründet haben und die von Mohammed 5 Jahre nach seiner Ankunft in Medina auf grausame Weise ausgelöscht wurden:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Banu_Quraiza

    Die Million Mohammedaner, die Merkel importiert hat, feiert diese Bluttat Mohammeds und wird auch den Untergang Deutschlands feiern.

    Die Zukunft Deutschlands in einem Satz zusammengefasst:

    Sure 33:27

    „Und Er ließ euch ihr Land erben und ihre Häuser und ihren Besitz und ein Land, in das ihr nie den Fuß gesetzt hattet. Und Allah hat Macht über alle Dinge.“

  30. Abdel-Samad entlarvt den Islam als das, was es ist, eine totalitäre Ideologie, die Massenmord, Versklavung, Kriege usw. legitimiert. Unsere volksverräterische Regierung lässt Millionen von diesen Leuten ins Land, die hier sofort das Zepter in die Hand nehmen und kurzerhand die Scharia in den Unterkünften der Asylforderer einführen. Diese Leute sind nicht integrierbar und werden sehr schnell damit beginnen, die Scharia auch auf deutschen Straße einzuführen. Unsere rückgratlosen Politiker werden uns das als kulturelle Bereicherung verkaufen. Polen und Ungarn haben die islamische Gefahr erkannt. Wir brauchen in Deutschland statt einer Willkommenskultur eine Widerstandskultur. Ansonsten werden wir so ähnlich enden, wie unsere Vorfahren am Beginn des Mittelalters. Aus freien Bauern wurden Leibeigene der Feudalherren. Diesmal werden aus freien deutschen Bürgern Leibeigene der muslimischen Unterdrücker.

  31. OT: Die GUTEN LINKEN
    Bruchsal „Steh auf für Deutschland“
    Holzstangen und Schlagstöcke
    Gegen 23 Angehörige des linken Spektrums ermittelt die Polizei wegen Verdachts des Landfriedensbruchs sowie wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung. Sie hatten im Bruchsaler Bahnhof fünf auf dem Weg zur Demonstration „Steh auf für Deutschland“ befindliche Teilnehmer mit Holzstangen angegriffen.

    Durch das rasche Einschreiten der Polizei, bei dem es auch zum Einsatz von Schlagstöcken kam, konnte ein direktes Aufeinandertreffen der beiden Gruppen aber verhindert werden.

  32. Es ist heute wichtig zu wissen, was Jesus wirklich gesagt hat – weit entfernt von den Amtskirchen. Hier ist es nachzulesen – und zwar übersetzt von der aramäischen Originalsprache Jesu:

    http://www.amazon.de/dp/3579085220/ref=pdp_new_dp_review

    Sind die Christen gegenüber den Muslimen im Vorteil?

    Abdel-Samad sagt dazu:
    „Ja, weil Jesus dazu einlädt, Gutes zu tun, und man mit Fug und Recht behaupten kann, dass Jesus niemals einen Feldzug geführt und niemals irgendjemanden enthauptet hat. Drei Kernaussagen des Christentums sind: 1. „Der Sabbat ist für den Menschen da, nicht der Mensch für den Sabbat.“ 2. „Wer von Euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein.“ 3. „Gebet dem Kaiser, was des Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist!“ Daraus kann man ohne Probleme eine humanistische Lehre entwickeln.“

  33. #5 ewing (28. Sep 2015 10:05)

    Merkel muß weg und der Islam gehört nicht zu Deutschland.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Nicht nur Merkel, sondern das ganze System muss weg!

    Raus aus den von fremden Mächten regierten Organisationen wie UNO, NATO, EU, WTO, IWF u.a.

    Wir sind als Volk machtlos gemacht worden, die Wahlen sind Volksverdummung.
    Leider haben das viel zu viele noch nicht erkannt.

  34. #50 Westkultur

    Nur aus diesem Grund lohnt es sich einzuschalten. Bin dabei.
    ______________________________________________

    Plasberg hat es bei allen früheren Sendungen verstanden, kritische Stellungnahmen abzuwürgen.

    Plasberg wird keine Todessuren, keine Unterdrückung von Christen in DEUTSCHEN Flüchtlingslagern und die blutige Geschichte des Islam schon gar nicht thematisieren.

    Zu rechnen ist mit manipulativen Einspielungen, mit denen kritische Bürger angeprangert und der Islam verherrlicht wird.

  35. Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Geburtstag, Herr Stürzenberger. Alles Gute, bleiben Sie gesund und vor allen Dingen weiter so standhaft!

  36. Hamed Abdel-Samad fordert, dass die deutsche Gesellschaft klare Regeln formulieren soll, an die sich Moslems kompromisslos zu halten haben.

    Solange Verstöße gegen diese Regeln keine aufenthaltsrechtlichen Konsequenzen nach sich ziehen, werden wir wohl lange darauf warten können, dass die Mohammedaner solche Regeln auch beachte

  37. Minderwertigkeitskomplexe hat er wohl auch, weil er offensichtlich zeugungsunfähig war.

    Angeblich hatte er eine einzige Tochter mit seiner ersten Frau, doch das ist fraglich, denn diese war zur Zeit der Heirat wohl schon zu alt, als dasssie noch tatsächlich Kinder hätte kriegen können. Damals wurde auch zwischen Adoptivkindern und leiblichen Kindern kein Unterschied gemacht.

    Dass er von seinen vielen anderen Frauen keine Kinder bekam sprich für sich.

    Zeugungsunfähigkeit aber galt als Strafe Gottes. Kein Wunder versuchte er diesen Mangel auszumerzen, indem er sich Gegenteil als Gesandter uns Sprachrohr Gottes aufspielte.

  38. #44 Wnn (28. Sep 2015 10:52)
    ist auch in mir etwas gereift, das mich inzwischen täglich weitergegeben wird: an Moslems, Christen und alle Atheisten. Letztere hängen der gefährlichsten aller Religionen an: dem gutmenschelnden Multikulturalismus – das Einzige, was ihnen in der irren Theorieabfahrt noch geblieben ist.

    Das stimmt so aber nicht, zumindest nicht in dieser Ausschließlichkeit. Ich kenne eine ganze Menge Atheisten und Agnostiker, die äußerst islamkritisch sind – ich als Agnostiker zähle mich selbst dazu. Und es gibt einen ganze Menge Christen, die dem Islam Zucker in den Hintern blasen, dass es schon ekelerregend ist. Von den Käsmännern und -frauen bis hin zum gegenwärtigen Papst und einer ganzen Reihe seiner ekligen Kardinäle, die den linken Zeitgeist und Multikulti hofieren.

  39. Alles erdenklich Gute zum Geburtstag, lieber Herr Stürzenberger!

    Polizei will Flüchtlinge nach Religion trennen

    In Asylheimen kommt es vermehrt zu Aggressionen. Die Polizei sieht sich an der „absoluten Belastungsgrenze“. Um weitere Gewalt zu verhindern, fordert sie eine Sortierung der Flüchtlinge nach Religion.

    Der Artikel hat bereits 245 Kommentare, anscheinend kommt auch so langsam in der Bevölkerung an, dass die Asylforderer egal welcher Religion auf uns losgelassen werden.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article146926095/Polizei-will-Fluechtlinge-nach-Religion-trennen.html#disqus_thread

  40. 46
    Miss ,
    das wird wohl nicht passieren.
    Die Giordano Bruno Stiftung, in deren Beirat Samad sitzt, hat sich schon vor längerem von PI und deren Autoren distanziert.

  41. #11 einerderschwaben (28. Sep 2015 10:16)
    von Sabrina Tillmanns
    Die deutschen Gutmenschen machen immer wieder den Fehler zu glauben dass die muslimischen Einwanderer ihnen dankbar sind für die Aufnahme und Versorgung in D, völlig falsch! Ein grosser Teil der Moslems glaubt dass Allah ihnen Europa geschenkt hat
    ————————–
    Ich verfolge Hamed A. Samads Beiträge schon seit langem. Die Junge AfD hat ihn auch schon mal eingeladen, und er hat dort einen interessanten Vortrag gehalten.
    Folgende Geschichte hat er mal erzählt, die zu Obigem passt.
    Er war mal in einer Moschee – zum Beobachten – in Ägypten und hat einen mit Smart-Phone gefragt, warum er das denn besitze, zu Mohameds Zeit habe es das doch noch gar nicht gegeben. Die Antwort war: Aber der Westen ist doch dafür da, dass er solche praktischen Dinge für uns herstellt, die wir dann benutzen könne. Das ist in Ordnung.

  42. Sehr geehrter Herr Stürzenberger!

    Herzliche Glückwünsche zum Geburtstag und weiterhin viel Erfolg bei Ihren Vorhaben, die für uns alles so wichtig sind!

    Herr Abdel-Samad scheint davon auszugehen, dass sich Moslems über ihre Kinder integrieren lassen. Das ist aber dünnes Eis.

  43. Flüchtlinge getrennt unterbringen.

    Nachrichten Die Welt
    Trennung nach Religion
    Flüchtlinge: Polizei sieht sich an der „absoluten Belastungsgrenze“
    Aggression vorbeugen

    Jetzt sollen die friedliebenden Flüchtlinge getrennt untergebracht werden.
    Dann werden Asylheime angegriffen werden und man hat auf jeden Fall die Täter.

  44. #62 Tiefseetaucher (28. Sep 2015 11:34)
    #44 Wnn (28. Sep 2015 10:52)
    ist auch in mir etwas gereift, das mich inzwischen täglich weitergegeben wird: an Moslems, Christen und alle Atheisten. Letztere hängen der gefährlichsten aller Religionen an: dem gutmenschelnden Multikulturalismus – das Einzige, was ihnen in der irren Theorieabfahrt noch geblieben ist.

    Das stimmt so aber nicht, zumindest nicht in dieser Ausschließlichkeit. Ich kenne eine ganze Menge Atheisten und Agnostiker, die äußerst islamkritisch sind – ich als Agnostiker zähle mich selbst dazu. Und es gibt einen ganze Menge Christen, die dem Islam Zucker in den Hintern blasen, dass es schon ekelerregend ist. Von den Käsmännern und -frauen bis hin zum gegenwärtigen Papst und einer ganzen Reihe seiner ekligen Kardinäle, die den linken Zeitgeist und Multikulti hofieren.

    Sie haben völlig Recht. Ich bin hier etwas übers Ziel hinausgeschossen. Natürlich hängen nicht alle Atheisten/Agnostiker dem gutmenschelnden Multikulti an.

    Man kann sagen, dass es immer mehr werden, die kritisch denken. Gott sei Dank, auch dank dieser Seite, zu der man Herrn Stürzenberger nur gratulieren kann.

  45. OT

    Mohammed ist ein Massenmörder – und seine heutigen „moslemischen Jünger“ leben in dieser „Tradition“ weiter…

    Hier ein Video, wo gezeigt wird, wie einer jungen Frau von diesen Verbrechern der Hals mit einer Machete aufgeschlitzt wird…geschehen offenbar in einer Kirche – während eines Gottesdienstes, in den diese Monster ungefragr eingedrungen sind…

    VORSICHT !!! – NICHTS FÜR SCHWACHE NERVEN!

    https://www.facebook.com/caturprasojo/videos/1073191756024667/?pnref=story

    ——————————————-

    …am Verhalten aller anwesenden Personen kann man glaube ich auch erkennen, dass diese Aufnahmen sicher nicht gestellt sind…

  46. #11 einerderschwaben (28. Sep 2015 10:16)

    Exakt so ist es …

    Islame sehen das „Refugees welcome“ als eine Irreführung Allah*s der Einheimischen, als eine Hilfe Allah`s die durch eine besondere Isalmtreue zu bestätigen ist.

    Und was Islamtreue bedeutet wissen inzwischen so ziemlich alle die klar denken können ..

  47. Hier der Link zu einem Vortrag von Herrn A.Samad bei der JUNGEN ALTERNATIVE NRW:
    wirklich hochinteressant, danach wird auch diskutiert.
    Er sagt zu Beginn, dass er vorher gewarnt wurde, herzukommen und es auch sonst Schwierigkeiten gab. Aber er ist eben offen nach allen Seiten und vertritt Meinungsfreiheit total, kennt keine Tabus!!!

    https://www.youtube.com/watch?v=BLC7oTQHQC0

    In einem Zeit-Artikel wird die JUNGE ALTERNATIVE mal wieder runtergemacht als anitsemitisch usw.

  48. Hoffe, dass der eine oder andere tolerantbesoffene Gutmensch aus seinem Rausch aufwacht.

    Der Hamed Abdel-Samad ist so klasse.
    Gestern bericht bei Phoenix angeschaut.

    Ich weiss nicht wie es euch alle zurzeit ergeht wenn ihr auf das Thema Islamisierung und Flüchtlinge kommt, in euren Freundeskreis?

    In meinem Freundeskreis höre ich oft das Wort Rechtsradikaler.
    Ich hätte mich radikalisiert.

    „Lügenpresse“ so ein Begriff kommt von den Nazis und von Scientology
    Die meisten meiner Diskussionen sind laut und nicht einfach.

    Herr Stürzenberger auch von mir herzliche Geburtstaggrüsse aus Frankfurt am Main.
    Vielleicht erinnern Sie sich an mich.
    Frankfurt 20.06 W-OW.
    Und auch von meiner Claudia alles Gute zum Geburtstag.

  49. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag Herr Stürzenberger. Feiern sie schön. Auf ein langes Leben Prost!

  50. Gegen 08 Uhr wandte sich ein 34-jähriger Syrier am Hauptbahnhof an Beamte der Bundespolizei. Bei ihm waren zwei Männer, ein 24-jähriger Somalier und ein 24-jähriger Iraker. Der Somalier gab an, die beiden Männer hätten ihm 142 Euro entwendet, als er ihre Hilfe beim Fahrscheinkauf in Anspruch nahm. Bei der Durchsuchung wurde bei den beiden Verdächtigen die Geldsumme aber nicht aufgefunden. Stattdessen fanden Bundespolizisten bei dem Somalier 2,11 Gramm Cannabis und 477 € Bargeld. Eine Fachdienststelle des Polizeipräsidiums München nahm sich des Vorfalles an. Der Somalier wird nun wegen Vortäuschens einer Straftat angezeigt. Es ist nicht auszuschließen, dass die drei Männer sich ihm Rahmen von Drogengeschäften uneins geworden waren.

    http://www.focus.de/regional/muenchen/oktoberfest/oktoberfest-2015-im-live-ticker-wiesn-besucher-klettert-auf-das-dach-eines-wiesn-zeltes_id_4975021.html

  51. Alles Gute, Gesundheit und weiterhin viel, viel Kraft für das Geburtstagskind Michael Stürzenberger – möge er uns auch in Zukunft als „Leuchtturm“ in unserem gemeinsamen Kampf gegen den Islam und seinen verbrecherischen Auswüchsen erhalten bleiben… :))

  52. Bei der Masse an Muslimen, die sich bereits in Europa verteilt findet, sehe ich wenig Hoffnung, dass sich alles noch zum Guten wendet. Leute wie Abdel-Samad sind der sprichwörtliche Rufer in der Wüste. Diejenigen, die dies dringend hören und verinnerlichen müssten, sind in ihrer völligen Blindheit für die Dinge total immun dagegen. Sollte die politische Kaste jemals aufwachen, wird es zu spät sein. Hier werden innerhalb relativ kurzer Zeit ernsthaft die Brocken fliegen, wir werden Gegenden völliger Gesetzlosigkeit hier haben. Frankreich ist uns in dieser Hinsicht schätzungsweise 10 Jahre voraus. Da können wir gut beobachten, was kommen wird. Die ersten Anschläge sind bei uns nur noch eine Frage der Zeit. Und wir als „Tätervolk“ werden versuchen, für alles eine Entschuldigung zu finden…

  53. Starker Besucherrückgang auf dem Oktoberfest

    „so schlecht wie nach dem 11. 9. 2001…“

    (…)Bei der Bayern Rallye – einem Kinderkarussell – zeigt sich das gleiche Bild: „Wir haben etwa 50 Prozent weniger Fahrgäste“, sagt Betreiberin Christine Fahrenschon. Teilweise sei das Wetter Schuld, aber das allein könne es nicht sein. „Vielleicht die Kontrollen an den Grenzen zu Italien und Österreich – das mache vielleicht einigen Angst. So schlecht wie in diesem Jahr war es zuletzt nach den Terroranschlägen am 11. September 2001.“

    Das sind harte Worte, aber Fahrenschon zweifelt inzwischen daran, ob sie ihre beiden Aushilfen zum Oktoberfest überhaupt brauchen werde. Bei sieben bis acht Kindern am Tag sei dies unwahrscheinlich. Derzeit wechseln sich die beiden Festangestellten ab. Wenn es sein muss, auch stündlich.

    Weniger Gäste von außerhalb durch die Flüchtlinge

    Angelo Franz vom Dosenwerfen-Stand ist schon seit 16 Jahren auf der Wiesn. Der 31-Jährige ist der Meinung, dass es schon die letzten drei bis vier Jahre schlechter laufe. Für ihn ist jedes Jahr etwas anderes Schuld. 2001 waren es die Terroranschläge, dieses Jahr die Flüchtlinge. „Sie schrecken wohl die Leute ab.“

    Flüchtlinge aus Eritrea auf dem Oktoberfest (Foto) (…)

    http://www.focus.de/regional/muenchen/oktoberfest/oktoberfest-was-ist-nur-mit-der-wiesn-los-sowas-habe-ich-noch-nie-erlebt_id_4974121.html

  54. Lieber
    Michael Stürzenberger

    Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!
    Alles Gute und ganz liebe Grüße!

  55. Meine allerbesten Wünsche zum Geburtstag, lieber Herr Stürzenberger!

    Ihr unverwüstlicher Kampfgeist und Ihr Einsatz für das Gute sind einfach nur bewundernswert.
    Danke dafür!

  56. #41 einerderschwaben (28. Sep 2015 10:50)

    Eigentlich ist es gar nicht so schade um Deutschland

    wir sind ein verkommener, korrupter, doofer von linksversifften Arschlöchern regierter Scheißhaufen

    Kindermörder Gäfgen | Sein Luxus-Leben im Knast!
    _________

    ganz ehrlich, den gedanken habe ich auch manchmal und in letzter zeit immer öfter.

  57. STÜRZI fit the battle of LÜGEN-Presse,
    LÜGEN-Presse, LÜGEN-Presse!
    Stürzi fit the battle of LÜGEN-Presse,
    The walls come tumblin‘ down, Hallelujah!

    Herzlichen Glückwunsch !

  58. 81
    So ein Quatsch!
    Samad ist was seine Islamkritik angeht Top
    ansonsten ist er ein verlogener Hund. Er ist illegal eingereist, seine Aufenthaltsgenehmigung hat er durch eine Scheinehe mit einer Deutschen erreicht. Den deutschen Pass den er mittlerweile haben dürfte hat er nur weil er gelogen und betrogen hat. Das zeigt ein kriminelles Verhalten das wir hier bei pi in anderen Zusammenhängen zurecht kritisieren. Bei Samad fällt das einfach unter den Tisch.
    Man darf auch nicht vergessen das sein Vater ein strenggläubiger Imam in Ägypten ist. Solche religiösen Prägungen aus der Kindheit kriegt man sein Leben lang nicht mehr raus.
    Sein aktuelles Buch habe ich noch nicht gelesen aber nach dem was ich in den Postings gelesen habe diagnostiziert er Mohammed psychische Erkrankungen.
    Vor dem Hintergrund dessen das sich Samad selbst als Missbrauchsopfer und Schizophren geoutet hat habe ich die Befürchtung das er seine eigene psychische Befindlichkeit auf Mohammed projeziert und seine Analyse nicht ganz klar ist………..ich bin skeptisch

  59. Wahrheitsverdrehungen und Leugnungen sind Ausdruck einer immer weiter fortschreitenden Einschränkung der Meinungsfreiheit aller, zugunsten des Meinungsdiktats bestimmter gesellschaftlicher Interessengruppen und der Politik.

    Einen ersten marginalen Vorstoß kommt von Bundesjustizminister Maas mit der Kontrolle von Facebook. Dies ist jedoch nur eine orwellsche Maßnahme von vielen, die in Planung sind. Die Medien im angeblich demokratischen Rechtsstaat Deutschland werden zu einem „schwarzen Kanal“ a la DDR transformiert. Staatliche „Berater“ sollen in den sozialen Netzwerken aktiv mitbestimmen was gelöscht und was veröffentlicht wird, um so sicher zu stellen dass nur noch politisch korrekte Meinungen gepostet werden können.
    Zwei Videobeiträge hierzu:

    1.https://www.youtube.com/watch?t=5&v=ODMNtmsiIVI

    2.Glenn Greenwald:
    http://www.npr.org/sections/thetwo-way/2014/05/12/311619780/glenn-greenwald-nsa-believes-it-should-be-able-to-monitor-all-communication

    3. The Greatest Threat to Campus Free Speech is coming from Dianne Feinstein:
    https://theintercept.com/2015/09/25/dianne-feinstein-husband-threaten-univ-calif-demanding-ban-excessive-israel-criticism/

    Die Website von Glenn Greenwald:
    http://glenngreenwald.net/#BookDocuments
    Wer sich IT-Technologisch absichern möchte:
    https://tails.boum.org/index.de.html

    4.Dokumente: http://us.macmillan.com/static/holt/greenwald/NoPlaceToHide-Documents-Compressed.pdf

  60. Ein Moslem stirbt und kommt in den Himmel.
    Er ist total aufgeregt, sein ganzes Leben hat er darauf gewartet, Mohammed zu begegnen.
    Er kommt an die Himmelspforte, dort steht ein Mann mit einem Bart.
    Ergriffen und zittrig fragt der Mann:“Mohammed?“
    „Nein mein Sohn, ich bin Petrus, Mohammed ist weiter oben“ und er deutet auf eine Leiter, die in die Wolke führt.
    Der Mann beginnt, die Lieter hochzuklettern. Entlich begegnet ihm ein Mann mit einem Bart.
    „Mohammed?“ fragt er wieder voller Hoffnung.
    „Nein, ich bin Moses, Mohammed ist weiter oben:“
    Der Mann klettert und klettert.
    Wieder ein Mann mit einem Bart.
    „Mohammed?“ stöhnt er.
    „Nein ich bin Jesus, Mohammed ist weiter oben!“
    Mit seinen letzten Kräften schleppt er sich nach oben – wieder ein Mann mit Bart.
    „Mohammed?“ keucht der Mann.
    „Nein mein Sohn, ich bin Gott. Du siehst ja total fertig aus. Willst Du einen Kaffee?“
    „Ja, gerne!“
    Gott dreht sich um, klatscht in die Hände:“Mohammed……Zwei Kaffee!“

  61. #86 GundelGaukeley

    Sehr richtig. Unkritisch darf man ihn auf gar keinen Fall sehen, und mit Stürzenberger hatte Hamed Abdel-Samad ja auch schon einigen Streit.
    Aber es ist wichtig, dass er als Kenner des Islam quasi von innen heraus diese Analysen schreibt, und dafür gebührt ihm Respekt, zumal das mit höchster Gefahr für Leib und Leben verbunden ist.

  62. #86 GundelGaukeley (28. Sep 2015 14:06)

    81
    So ein Quatsch!
    Samad ist was seine Islamkritik angeht Top
    ansonsten ist er ein verlogener Hund.
    ——————————-
    Hamed A.S. ist schon so lange „bei der Sache“ und hat mir z.B. schon vor längerer Zeit wirklich die Augen geöffnet. Ich kenne Niemanden, der sich da so engagiert. Das finden Sie ja auch. Einen, der so mutig ist, findet man selten.
    Aber interessieren würden mich die QUELLEN, die Ihnen erlauben, ihn einen „verlogenen Hund“ zu nennen. Woher haben Sie das?

  63. Mohammed als historische Person ist nicht nachgewiesen.

    Nach heutigem Forschungsstand ist „Mohammed“ ein Phantasiegebilde, das erst ca. 200 Jahre nach seinem überlieferten Tod konstruiet wurde.

  64. Auch von mir die herzlichsten Glückwünsche zum Geburtstag, Herr Stürzenberger.
    Ich wünsche Ihnen vor allem Gesundheit, viel Glück, Erfolg und Standhaftigkeit.
    Das deutsche Volk braucht Sie jetzt dingend!

  65. Alles Gute zum Geburtstag, Michael Stürzenberger. Weiterhin viel Kraft und Erfolg!

    Das Buch von Abdel-Samad wird gekauft.
    Den Optimismus in Bezug auf eine mögliche Veränderung der Geisteshaltung von Moslems insgesamt teile ich allerdings nicht. Die wirklich konstruktiv eingestellten Personen innerhalb des Islams verlassen diesen in aller Regel. Erst dann ist für mich auch eine Vertrauensbasis für ein gesellschaftliches Miteinander gegeben. Trotzdem sind die Bücher von Abdel-Samad, von diesem einen Punkt abgesehen, sehr gut und immer lesenswert.

  66. Beim „Spiegel“, einst „Sturmgeschütz der Demokratie“, aber jetzt höchstens noch Protze des Islamisierungs-Mörsers, schreibt ein gewisser Daniel Bax über Abd el-Samad:

    http://www.spiegel.de/kultur/literatur/mohamed-von-hamed-abdel-samad-die-angst-vor-dem-islam-a-1055047.html

    Tenor: nicht denselben Fehler wie bei Sarrazin machen, am besten totschweigen…

    Er mag sich trösten: Bald hat es sich abgeprotzt, dann brauchen die Kämpfer unter dem grünen Banner den Spiegel auch nicht mehr.

  67. Herzlichen Glückwunsch an Herrn Stürzenberger !

    Danke für Ihren unermüdlichen Einsatz zur Rettung unseres Vaterlandes!

    Ich wünsche Ihnen alles Gute und weiterhin viel Erfolg und Wohlergehen !

    Antoniu aus Rheinland-Pfalz

Comments are closed.