- PI-NEWS - https://www.pi-news.net -

Soll Ex-Stasiagentin Facebook überwachen?

kahanestasi [1]Die Bundesregierung untermauert momentan tagtäglich ihren Anspruch, die unfähigste Regierung der Nachkriegszeit stellen zu wollen. Konzeptlosigkeit, fatale Fehleinschätzungen, mangelndes Demokratieverständnis und der rezidive Bruch von Gesetzen und Verträgen scheinen die Kernelemente der Merkelschen Politik zu sein. Und wenn man glaubt, dümmer geht’s nicht mehr, dann kommt auf einmal der Heiko daher. Bundesjustizminister Heiko Maas, der auch gerne mal Seite an Seite mit linksradikalen Schlägerbanden [2] gegen deutsche Bürger demonstriert, traf sich am Montag mit einer Delegation von Facebook, um mit ihr über die Löschung von sog. „Hassbotschaften“ im sozialen Netzwerk [3] zu debattieren.

(Von Buntlandinsasse)

Bei diesem Gespräch einigte man sich auf die Einführung einer sog. „Task-Force zum Umgang mit Hassbotschaften im Internet“. In dieser soll, neben Parteien und Nichtregierungsorganisationen, auch das Internetportal „Netz gegen Nazis“ vertreten sein.

Das Portal wurde 2007 von dem Journalisten und Wahlbetrüger Giovanni di Lorenzo (PI berichtete mehrfach [4]) initiiert und wird betrieben von der Antonio Amadeu Stiftung, deren Vorsitzende Anetta Kahane (Foto oben) ist. Kahane arbeitete von 1974 bis 1982 unter dem Decknamen „Victoria“ als inoffizielle Mitarbeiterin des Ministeriums für Staatssicherheit. Für ihre Arbeit als Stasi-Spitzel wurde sie von ihrem Führungsoffizier in den höchsten Tönen gelobt. Diese Arbeit können sie und ihre Mitstreiter, wenn es nach Heiko Maas und Facebook geht, nun bald wieder aufnehmen. 25 Jahre nach der deutschen Wiedervereinigung sollen sich nun die ehemaligen DDR-Bürger und mit ihnen ihre westdeutschen Brüder und Schwestern wieder von alten Stasi-Kadern überwachen lassen. Dass es dabei nicht bei vermeintlichen „Hassbotschaften“ bleiben wird, sondern womöglich jeder zeitgeistkritische Kommentar als „Hassbotschaft“ gewertet wird, steht zu befürchten.

Deutschland im Jahr 2015 – Schritt für Schritt der Diktatur entgegen.

Beitrag teilen:
[5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12]
[13] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12]