ulfkotte_buchcoverLängst erkennt auch ein Blinder mit Krückstock, was in Deutschland abläuft. Nicht nur hat „Mutti“ mit einem breiten Lächeln alle Schleusen für die größte Völkerwanderung seit der Spätantike aufgemacht. Nein, diese Bananenrepublik lässt sich auch ganz bereitwillig von anderen Ländern wie Griechenland mit der Asylantenkeule erpressen. Und auch im Inneren gibt es zahlreiche zwielichtige Akteure, die sich mit der Bewältigung des Ansturms „traumatisierter Flüchtlinge“ eine goldene Nase verdienen.

Wie perfide hierzulande die innere Sicherheit zugunsten des Profits aufs Spiel gesetzt wird, hat der bekannte Islamkritiker Udo Ulfkotte in seinem neuen Werk „Die Asylindustrie“ dargestellt. Dabei stellte die Recherche kein großes Problem dar: In diesen Tagen sind die Strippenzieher und Krisengewinnler derart enthemmt, dass sie sich nicht einmal mehr die Mühe machen, ihre schändlichen Aktivitäten geheimzuhalten. Insbesondere der politisch-mediale Komplex streicht kräftige Gewinne ein. Dass es tatsächlich ein Deutscher wagt, sie dafür anzuprangern, sorgte dann allerdings doch für einige Aufregung in den Schwatzbuden und den Versuch, auf Ulfkottes Verlag kurz vor der Veröffentlichung noch Druck auszuüben.

Auch in Sachen internationaler Verstrickungen nimmt der Autor kein Blatt vor den Mund. Gerade was die großen „Zuliefererstaaten“ von Asylforderern angeht, sind die Frontverläufe klar zu erkennen:

Die Politik macht uns zu unmündigen Kindern, denn wir verhalten uns ja jetzt wie kleine Kinder, welche sich die Hände vor die Augen halten und glauben, dass man sie nicht mehr sieht. Jeder konnte das 2015 auch als Nicht-Fachmann gut erkennen: Da gab es Zehntausende syrische, irakische und afghanische Flüchtlinge, die binnen weniger Tage auf der griechischen Insel Kos ankamen. Nur wenige Kilometer Meer trennen Kos vom türkischen Festland. Klar war: Die Türkei wollte den verhassten Nachbarn Griechenland destabilisieren und zugleich die syrischen, irakischen und afghanischen Flüchtlinge loswerden. Die Türkei will Europa mithilfe der endlosen Flüchtlingsströme gezielt destabilisieren und islamisieren.

Und auch in Sachen „europäischer Solidarität“, die Merkel in den letzten Tagen so oft eingefordert hat, ist Ulfkottes Urteil vernichtend:

Viele europäische Länder machten die Grenzen dicht, denn Deutschland sollte die Hauptlast der Migrationsströme abfangen. Deutschland soll schließlich Flüchtlingsheim Europas werden. Die Briten, die in den vergangenen Jahren vom Irak über Syrien bis nach Libyen die dortigen Länder mit Krieg überzogen und den Menschen Gegenwart und Zukunft genommen hatten, machten ihre Insel dicht. Nicht anders verhielten sich übrigens die USA, welche die Kriege und Bürgerkriege von Afghanistan bis Libyen angeheizt und initiiert hatten – die Flüchtlingsströme waren nicht ihr Problem. Man gab vielmehr den Deutschen Ratschläge, wie diese noch mehr Flüchtlinge aus diesen Ländern aufnehmen könnten. Nicht anders die Franzosen. Frankreich ließ Flüchtlinge, die danach an der italienischen Grenze einreisen wollten, einfach nicht ins Land. Frankreich steckt Flüchtlinge jetzt in Internierungslager. Frankreich wollte keine Flüchtlinge. Frankreich hat keine »Willkommenskultur« für die »Migrationswaffe«. Auch ganz Osteuropa brüllte: »Flüchtlinge? Nicht bei uns!«. Polen, Tschechien, Bulgarien – alle forderten im Chor, dass Deutschland seiner »historischen Verantwortung« gerecht werde. Europa, angeblich gegründet, um Lasten zu schultern und auch in der Not Probleme zu teilen, lenkte die »Migrationswaffe« gezielt nach Deutschland. Statt europäischer Solidarität gab es ein kollektives Wegducken. Das war abzusehen. Das war so gewollt. So wie Deutschland bei den finanziellen Rettungspaketen für Pleitestaaten wie Griechenland immer wieder vorgeführt wurde, so war es auch bei den Flüchtlingsströmen.

Wer noch immer in seiner rosaroten „Refugees welcome“-Welt gefangen ist, dem wird Ulfkottes Buch die Augen öffnen.

Bestellinformationen:

» Udo Ulfkotte: „Die Asylindustrie. Wie Politiker, Journalisten und Sozialverbände von der Flüchtlingswelle profitieren“, Rottenburg/Neckar 2015, 272 S., 19,95 €, beim Verlag Antaios

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

37 KOMMENTARE

  1. Unterdessen besprachen Bundeskanzlerin Angela Merkel und Barack Obama in einem Telefonat die Flüchtlingskrise in Europa.
    ————
    Es ist schon unglaublich dass man einfach nicht einsehen will dass wir Besetzt sind und andere ueber uns entscheiden!

    http://www.bild.de/politik/ausland/jean-claude-juncker/eu-kommissions-chef-juncker-geht-bei-asylrecht-gegen-19-eu-staaten-vor-42684936.bild.html
    ———–
    Soros gibt schon Heftchen mit Tips fuer Migrassoren raus!
    Dessen Name: Der rauhe Fuehrer!
    https://www.youtube.com/watch?v=UZf4Xvr8z08

  2. Das Hotel Krone in Alsfeld/Hessen,und das Haus daneben,sind wegen „technischer Probleme“ geschlossen.Die Eigentümer haben ganz bestimmt und überhaupt nichts gegen die sg.Flüchtlinge!

  3. …alle profitieren davon :
    Containerbauer, Zeltenäher, Feldbettenhersteller in Kanada, Dixikloaufsteller, Security-Firmen (haben fast kein Personal mehr), Bus- und Eisenbahnunternehmen (bekommen Fahrkartenerlösausfälle erstattet), Discounter, die ganzen -logen und -gogen, vor wenigen Monaten noch mit Arbeitslosenperspektive, jetzt lockt der Vollzeitjob, Kirchen- und Sozialverbände und natürlich die Bauindustrie und die Handwerker.

    Das gigantischte Konjunkturprogramm seit der Abwrackprämie, als man seine Alte (Karre) abwracken konnte und für wenig Geld eine Neue bekam.

    Allerdings war damals Konjunkturkrise.
    In der Hochkonjunktur, die wir noch haben ist so ein Programm absolut kontraproduktiv für die Wirtschaft und wenn die Regierung nicht mehr zahlen kann gibt’s Asylantensoli, Zwangseinweisungen, Enteignungen und Zwangsanleihen.

    Gleichzeitig wird das Flaggschiff der deutschen Wirtschaft (VW) angegriffen. Das gehört doch zusammen. Es kann mir keiner weismachen daß niemand von VW geahnt hat daß die Abgasmanipulationen nicht herauskommen werden eines Tages. Alles gesteuert.
    Dobrindt steckt m.E. knieftief mit drin. Die haben alle mitgemacht.
    Die Entdecker der Manipulation, die Herren German und Ko(d)jak ( wie sinnig 😉 sind nur Helfer in diesem System.

  4. JEDER PI-ler wußte das. Und plötzlich fällt den Agitproplern auf, daß ihnen ihre Agitprop auf die Füße fällt. Aus dem Welt-Ticker:

    Für Erwachsene über 25 geht die Vereinigung der bayerischen Wirtschaft von weit weniger positiven Perspektiven aus: „Auch mittelfristig können sie nur beschränkt in Arbeit gebracht werden“, sagt vbw-Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt bei der CSU-Klausur in Kloster Banz. „Wir müssen davon ausgehen, dass wir eine neue Facette der strukturellen Arbeitslosigkeit in unserem Land bekommen werden.“

    http://www.welt.de/politik/article146732114/Schlechtester-Umfragewert-fuer-Merkel-in-diesem-Jahr.html

    „Neue Facette struktureller Arbeitslosigkeit“. Neues Nebeldeutsch, altes Lied: Die paar verbleibenden Lohnsteuer- und Sozialabgabenzahler Deutschlands schultern nicht nur ihre eigenen Alten und Giga-Politikerpensionen und einen schon nur dank Idioten-Ideologenpolitik seit 20 Jahren am Rande des Zusammenbruchs ächzenden, wuchernden Sozialstaat, sondern jetzt auch noch zig Millionen illegal ins Land eingefallene Heuschrecken aus der 3. Welt aller Altersstufen.

  5. Sind es die 20 Euro wirklich wert, wenn man an und für sich bereits super informiert ist?

    Irgendwie habe ich da so meine Zweifel. Wer mit offenen Augen und Ohren durchs Internet surft, sollte ja eigentlich bereits bestens informiert sein.

  6. #6 Bamboocha
    Die Frage ist nicht ganz unberechtigt.
    Trotzdem: als Geburtstags- und Weihnachtsgeschenk, gerade für den noch zweifelnden oder immer noch tief schlafenden Verwandten- und Bekanntenkreis, eignet es sich wunderbar.

  7. #5 Babieca (23. Sep 2015 16:20)

    Allerdings sollen viele Westdeutsche mit Merkel deswegen unzufrieden sein, weil sie noch nicht genug „Flüchtlinge“ nach Deutschländ holt.

    Kein Witz!

  8. #7 gonger (23. Sep 2015 16:31)

    Sehe ich genauso. Den Link habe ich auch nur gesetzt, weil dahinter der Welt-„Flüchtlings“-Ticker steckt. Nicht, weil es mir um den großen Diktator ging. Der Ticker hat ja mehrfach am Tag – ja nach Nachrichtenlage – erneuerte Überschriften.

    Hier ist übrigens ein Bild aus dem Welt-Ticker von bayerischen, dämlichen (von „Dame“) Fickvieh (von „Fleckvieh“) vor dem Kloster Banz/Bad Staffelstein:

    http://cdnmo.coveritlive.com/media/image/201509/thumb900_phpgbm172bildschirmfoto_2015-09-23_um_15.png

  9. Wenn sie nächstens mit einem Busunternehmen an den Gardasee oder an die Loire fahren wollen, dann fragen Sie bitte nach, ob die Busse gründlich desinfiziert werden. Es hat sich herausgestellt, dass das Busunternehmen unseres Vertrauens Asylanten nach und durch Deutschland fährt. Da diese Leute aber teilweise ansteckende Krankheiten haben (bekanntgewordene Fälle bislang: Typhus, Cholera, Krätze, offene Tbc, sogar Lepra, ist es mir persönlich jetzt zu eklig geworden. Ich möchte doch nicht stundenlang auf einem Sitz sitzen, auf dem vorher ein Typ mit Krätze gesessen ist.

  10. Wer skrupellos ist und irgendwo eine Schrottimmobilie besitzt, der biete sie jetzt als Asylantenunterkunft den Behörden an und verdiene sich eine goldene Nase.

    Noch nie seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges konnte man so risikofrei reich werden.

    Kenne Leute die kaufen im Ausland Wohncontainer auf und verkaufen sie mit einem hundertprozentigen Aufschlag an die Behörden. Die verdienen sich dumm und dämlich zur Zeit.

    Allerdings wird die Rechnung am Ende des Tages ausgestellt. Und da bezahlen wir alle mit unseren Wohlstand und mit unserer Freiheit für diesen Asylirrsinn.

    🙂

  11. Ein Leben ohne Gehirn ist problemlos möglich, wie diese komplett ahnungslose Trulla in Bad Staffelstein mal wieder beweist:

    http://cdnmo.coveritlive.com/media/image/201509/thumb900_php1j8acybildschirmfoto_2015-09-23_um_15.png

    Ich wünsche ihr die gewünschten 10.000 Neger- und Islambullen in ihrer Nachbarschaft herzinniglich. Sie möge dann aber nicht in den letzten Sekunden ihres Daseins um Hilfe schreien. Und möge der einzige CSUler dann an ihr vorübergehen…

  12. Analysiert Ulfkotte auch die ganzen Helfer – NGOs und ihre Finanzierungen?

    „Wir inszenieren Revolutionen und freie Gesellschaften“.

    1. „Werde Fluchthelfer!“ fordert die Organisation, um die seit Tagen medial die Wellen hochgehen. (1) Die Webseite lautet

    fluchthelfer.in

    Besonders interessant erscheint aber, dass diese Schlepper-Kampagne von den USA aus entwickelt wurde. Ein Blick auf den Eigentümer der Seite verrät, dass die Domain der Organisation „The Ayn Rand Insitute“ in den USA gehört. Der Registrator scheint mit einer Emailadresse auf, die zum in Seattle angesiedelten Projekt „Rise up“ gehört.

    2. Welcome 2 Europe

    W2EU
    von George Soros finanziert.

    w2eu.info
    w2eu.net
    dublin2.info

    3. Das Flüchtlings-Handbuch

    Unter weggeworfenen Schwimmwesten und durchstochenen Schlauchbooten haben Sky News eine zerlumpte Kopie des einzigartigen Reiseführers entdeckt, der an einen Strand auf der griechischen Insel Lesbos gespült wurde.
    Der Deckel der Broschüre zeigt eine Fotografie eines jungen Mannes an einem Strand im Sonnenuntergang, sehnsüchtig zum Meer mit Rudern an seinen Füßen schaut, während er sich vorbereitet, die tückische Überfahrt zu machen.

    Das ‘raue Handbuch’ wird auf Arabisch geschrieben und enthält Telefonnummern von Organisationen, die Flüchtlingen helfen könnten, wie das Rote Kreuz und UNHCR.

    Hinter der Broschüre steckt mutmaßlich “w2eu” (eine Organisation von George Soros), was bedeutet, ‘Willkommen Nach Europa’.

    4. Crisis Media Center
    5. George Soros‘ International Renaissance Foundation
    6. Open Society Foundation von George Soros

    Diese NGOs haben bereits die bunten Revolutionen (Umstürze) in Georgien, Ukraine, Mazedonien organisiert..

    —————

    Es ist offensichtlich, dass hinter der ganzen „Willkommenskultur“ und den einprägsamen „TV-Bildern“ professionelle Medienkampagnen stecken, die von NGOs organisiert werden, die mit vielen Millionen aus dem Ausland finanziert sind.

    Ziel dieser NGOs ist die Destabilisierung von Staaten, in unserem Fall die Auflösung des deutschen Nationalstaats in einem EU-Staat.

    Mit diesen NGOs wird unser Land zerstört.
    Die Linken sind so naiv und merken nicht , von wem und mit welchen Absichten sie instrumentalisiert werden.

  13. @4 Gregor
    wenn VW der selbsternannten Weltpolizei tatsächlich 18 Milliarden in den Hintern bläst, dann ist Volkswagen wirklich nicht mehr zu helfen. Ich würde denen keinen Cent mehr in den Rachen werfen. VW sollte sich weigern. Die machen alles kaputt. Was erlauben USA ? De sollten mal vor der eigenen Haustür kehren. Deutschland sollte sämtliche Handelsbeziehungen zu USA auf Eis legen. Von denen kommt nie was Gutes.
    Die ganzen Asylanteninvasion ist von den Amis eingefädelt.
    Am Russlandembargo sind die Amis Schuld. Dann die neuen Atombomben, welche in Deutschland stationiert werden sollen.
    Jetzt das mit VW.
    Mal sehen, was als nächste kommt.

  14. #1 hoppsala (23. Sep 2015 16:04)

    Es ist schon unglaublich dass man einfach nicht einsehen will dass wir Besetzt sind und andere ueber uns entscheiden!
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Und diese Besatzung kostet uns im Jahr > 30 Milliarden Euro!

    Im Gegenzug bekommen wir für die hergeschickten ungebetenen Mitfresser und Terroristen gnädig 15.000 Feldbetten „gespendet“.

    Und ganz nebenbei kommen neueste Atombomben her, die die BW-Luftwaffe abwerfen soll – man kann raten, wohin.
    http://www.zdf.de/frontal-21/stationierung-neuer-us-atomwaffen-in-deutschland-russland-beklagt-verletzung-des-atomwaffensperrvertrages-40197860.html

    Ich tippe auf Rußland.

    Wir sind immer noch Hauptkampfplatz für die Sieger.

  15. Meine Söhne haben mir heute diesen Witz erzählt!
    (soll schon älter sein, aber ich finde Ihn gut!)

    Der Lehrer sagt zu Ali:Ab heute bist du Deutscher und heißt Manfred!Ali aka Manfred erzählt dies sogleich
    seinem Vater, als er nach hause kommt!
    Der Alte verdrischt Ihn daraufhin nach Strich und Faden!
    Danach liegt Ali-Manfred auf seinem Bett und denkt:
    Toll! Kaum bist du eine Stunde ein Deutscher und
    gleich geht der Ärger mit den Kana.. äh Ausländern
    los!

  16. OT

    Sprechende Links, wir raten mal, woran es liegt (nein, nicht am „Werteverfall“ der Deutschen und auch nicht nur an der „Schraibn wi hörn“-Methode Sommer-Stumpenhorst.

    35 Prozent aller Hamburger Drittklässler können nicht richtig lesen, 43 Prozent nicht richtig Deutsch sprechen.

    http://www.abendblatt.de/hamburg/kommunales/article205785573/Jeder-sechste-Hamburger-Schueler-versagt-in-Deutsch.html

    Gibt es einen Werteverfall? In einem Brandbrief gehen die Schiedsrichter gegen die Gewalt im Hamburger Amateurfußball in die Offensive. (…)

    „Wir Schiedsrichter sind nicht das Ventil für gesellschaftliche Probleme, schlechte Erziehung und unkon­trollierte Emotionen.“

    Der Artikel des Hamburger Asylantenblattes (100 % Funke Mediengruppe) nennt nicht mit einem Wort Roß und Reiter. Aber allen hier ist klar, wer Mord und Totschlag und Gewalt, Gewalt, Gewalt mit sich bringt: Moslems. Wieder und wieder und wieder, überall, wo sie aufkreuzen.

    http://www.abendblatt.de/hamburg/article205785455/Das-erhoffen-sich-Hamburgs-Schiedsrichter-vom-Hilferuf.html

    ——————

    Links über Google-News eingeben. Umgeht Bezahlsperre.

  17. #2 Istdasdennzuglauben

    Das Hotel Krone in Alsfeld/Hessen,und das Haus daneben,sind wegen „technischer Probleme“ geschlossen.

    Bist du aus der Ecke und wenn ja, was tut ihr um Gegenzusteuern?

  18. #9 ratloser (23. Sep 2015 16:37)

    Wo sind denn eigentlich all diejenigen, die ausgerechnet in Putin den Verteidiger gegen die Islamisierung Europas phantasiert haben?

    *fg*

    http://www.welt.de/politik/ausland/article146762739/Putin-nennt-Islam-traditionelle-russische-Religion.html

    Dazu kann ich nur sagen: Putin hat nun offenbar auch noch völlig den Versand verloren! Anscheinend meint er, so vor dem ISISlam kriechen zu müssen, um den (inneren)“Frieden“ in seinem Land zu erhalten. Für mich stelle ich somit fest: Eine Hoffnung weniger im Kampf gegen die Islamisierung der Welt!

  19. Die Abwicklung der Asylindustrie wird nach Rückführung der Invasoren eine Herausforderung werden, welche das Ende des Steinkohlabbaus in den Schatten stellen wird.

    Mit den entlassenen Kumpels konnte man was anfangen, viele gelernte Handwerker darunter, belastbar und Maloche gewohnt.

    Aber die studierten Formularschubser und Laberköppe – was will man mit denen anfangen?
    Die werden in den arbeitsmarkt noch schwieriger zu integrieren sein als ein Analphabet aus Umpidumpata.

  20. Der ISlam hat Europa bereits erobert. Das Grundgesetz können sich die Bonzen in den Arsch schieben, denn das interesiert im ISlam niemanden. Das Grundgesetz wird heillos überschätzt. Eine Gesellschaft kann es nicht zusammenhalten, denn es vermittelt keine Werte. Werte müssen gelebt werden und eine Gesellschaft prägen. Als Anweisung von oben taugen Werte nicht. Deshalb steht das Grundgesetz nur auf dem Papier. Es dient Politbonzen als Rechtfertigung ihres angerichteten Schwachsinns. Eine Gesellschaft die funktioniert, braucht dagegen kein auf Papier geschriebenes Alibi. Und die Vertreter des ISlam leben ohnehin den Koran. Deshalb ist ein Zusammenleben mit ihnen unsinnig.

  21. #1 hoppsala (23. Sep 2015 16:04)
    Unterdessen besprachen Bundeskanzlerin Angela Merkel und Barack Obama in einem Telefonat die Flüchtlingskrise in Europa.
    ————

    WENN ICH DAS SCHON HÖRE: Flüchtlingskrise.

    Das ist wenn überhaupt eine Krise des seine Koranjünger nichts biete könnende Islam. Und das heißt nix anderes als Beutesuche.

  22. Lasst doch bitte in euren Artikeln die Kampfbegriffe der Propagandapresse „perfide“ und „krude“ weg.

    Danke!

  23. #36 Axolotl (23. Sep 2015 19:21)

    „Lasst doch bitte in euren Artikeln die Kampfbegriffe der Propagandapresse „perfide“ und „krude“ weg.“

    Finde ich auch.
    Seriöser geht es mit „fragwürdig“ oder „zweifelhaft“ oder „umstritten“.
    Das andere sind wertende Begriffe, wie auch „hanebüchen“ und dergleichen – das gehört hier in die Kommentare (den Stammtisch), nicht in Artikel.

  24. #36 Axolotl (23. Sep 2015 19:21)

    Lasst doch bitte in euren Artikeln die Kampfbegriffe der Propagandapresse „perfide“ und „krude“ weg.

    Falsch. Schlage die Propaganda-Presse mit ihren eigenen Waffen. Ich werde auch die fälschlich so genannte „Antifa“ als „Nazis“ bezeichnen – wenn auch solche der roten Färbung als der des Originals.

  25. „Wer noch immer in seiner rosaroten „Refugees welcome“-Welt gefangen ist, dem wird Ulfkottes Buch die Augen öffnen.“

    O Mann, das bezweifle ich!

  26. Doch er spricht sich nicht für eine bedingungslose Aufnahme aller Flüchtlinge aus: Kriminelle Asylbewerber müssten konsequent abgeschoben werden. „Bei denen, die abgeschoben werden sollen, rede ich hier von Körperverletzern, Vergewaltigern usw.…“, konkretisiert er das Thema. „Und davon gibt’s leider Gottes auch viele – bei weitem keine Einzelfälle“.

    http://www.merkur.de/politik/leserbrief-gedanken-eines-polizeibeamten-ueber-asylproblematik-5551940.html

Comments are closed.