- PI-NEWS - https://www.pi-news.net -

99 Sekunden Gehirnwäsche beim Handelsblatt

fluechtlinge-bleibenVor drei Wochen stellte das Handelsblatt ein 99-Sekunden-Laber-Video [1] ihres Redakteurs Stefan Menzel ins Netz. Es gibt stellvertretend den Tenor der Presse bezüglich der Aufenthaltsdauer der „Flüchtlinge“ wieder. Demnach verbreitet die Presse (wie man auch oben in der Collage sehen [2] kann), die Flüchtlinge kämen, um zu bleiben. So als sei das bereits ausgemacht und das Normalste der Welt. Sowohl anerkannte Asylanten, als auch Bürgerkriegsflüchtlinge erhalten jedoch nur eine auf drei Jahre befristete Aufenthaltserlaubnis. Alle übrigen sind ohnehin ausreisepflichtig. Offenbar sollen hier wieder Fakten über die Köpfe der deutschen Bürger hinweg geschaffen werden. Wir erleben einen Zustand der vollkommenen Rechtlosigkeit. Es wird ohne Limit [3] illegal [4] und unregistriert [5] ohne [6] oder mit gefälschten [7] Papieren eingereist und die Gutmenschenfraktion will schon die nächsten Dämme einreißen und ein unbefristetes Aufenthaltsrecht in die Köpfe hämmern. Lügenpresse!

Beitrag teilen:
[8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15]
[16] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15]