[Die Deutschen sind] …“nicht ein gefährliches Volk, aber ein gefährdetes Volk, auch ein schwaches Volk. Ich war im Frühjahr in Armenien. Dort würde niemand auf die Straße gehen und schreien: Armenien muss bunter werden. Nationalstolz und Nationalbewusstsein sind dort ganz selbstverständlich vorhanden. Ganz anders in Deutschland. Da gibt es eine sonderbare Form der Selbstverachtung, die andere Nationen nicht haben. Auch diese merkwürdige Freude der Deutschen daran, dass andere Nationen sie angeblich besonders schätzen und mögen. Den Menschen in anderen Ländern wäre das völlig gleichgültig, völlig egal. Die Deutschen sind heute eher gutmütig und geduldig. Wenn Sie mich vor zwanzig Jahren gefragt hätten, was die Deutschen machen, wenn ihnen die Regierung keine Zinsen mehr auf ihre Ersparnisse geben würde, dann hätte ich gesagt: Revolution! Die Minister an die Laternen. Aber es ist nichts passiert: Sie sind ein geduldiges, opferbereites, teilweise sogar blödes Volk, weil sie sich ausnehmen lassen.“ (Recht hat Henryk M. Broder – hier das komplette Spiegel-Interview)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

98 KOMMENTARE

  1. …irgendwie habe ich Angst, daß ich mit meinen annähernd 60 Jahren noch zum ‚Volkssturm‘ eingezogen werde. Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich.

    Nun denn…..

  2. Glücklicherweise beginnt das Volk zu erwachen! Schluß mit der Ausbeutung an den eigenen Bürgern, Schluß mit all den Lügen, schluß mit dem aufgeblähten überbezahlten Polit,Manger,Banken,Anwälteapparat!!! Viva la Revolution!!!

  3. NOCH geht es vielen Deutschen gut, erst recht den Funktionsträgern. 50 Jahre Wohlstand und bunte Umerziehung haben ihre Spuren hinterlassen.
    Zumindest das mit dem Wohlstand und den Wohlfühlzonen, wird sich in den nächsten Jahren rapide ändern. Dann schaun wir mal….

  4. “Die Neigung, sich für fremde Nationalitäten und Nationalbestrebungen zu begeistern, auch dann, wenn dieselben nur auf Kosten des eignen Vaterlandes verwirklicht werden können, ist eine politische Krankheitsform, deren geographische Verbreitung leider auf Deutschland beschränkt ist.”

    Reichskanzler Fürst Otto von Bismarck

  5. wir sind blöde?
    Das finde ich aber jetzt gemein.
    Unser Volk ist perfide gehirngewaschen , unfrei
    und indoktriniert.
    Wir fangen an, uns zu gesunden Herr Broder,
    Eine Grippe dauert 7 Tage mit Medikamenten und 1 Woche ohne.
    Die Hälfte ist schon rum , wir stehen soeben wieder auf.

  6. Im Juni 2009 sagte der OBAMA in Ramstein zu seinen Söldnertruppen: DEUTSCHLAND (aha,er nannte das Land), Deutschland ist ein besetztes Land und wird es auch bleiben. PUNKT. ( Das kann nachgelesen werden ) ….. und das wohl bis 2099.
    Das ist e i n Unterschied zu Armenien. Leider nicht der einzige.
    Schaun wir mal, was wir uns noch „gönnen“ können in naher Zeit.

  7. Broder hat recht, aber Broder sollte auch nicht vergessen, dass seine Volks- und Glaubensgenossen einen nicht unerheblichen Anteil an unserer Umerziehung haben.

  8. „Der Wasserfall wird nicht aufzuhalten
    sein, den Fr. Merkel in Gang gesetzt hat!“

    Broder

  9. Wie wahr, wie wahr!

    Wenn ich nur wüsste wie, wenn ich wüsste, dass am Tag x, 100.000 Patrioten am Reichstag ständen, ich würde den ersten Stein werfen!

  10. Das ist ja leider falsch, was der zunehmend selbstbesoffene Broder da schreibt. Wir sind ein Volk im Joch einer medialen Lügenmafia, wie sie die Welt noch nicht gesehen hat! Und da mittlerweile kaum noch jemand seine Informationen von richtigen Menschen einholt (früher sass man in der Kneipe, man traf sich zum Sport, man traf sich auf Versammlungen) sondern nur in der Wohnung sitzt und glotzt – genau deshalb sind die Lügenmedien so unglaublich effektiv! Von so einer medialen Kontrolle hätten die Nahtsis seinerzeit nur „träumen“ können!
    Man sieht auch daran, dass der gute Mann Deutschland in der gesamten Zeit, in der er hier ist, nicht kapiert hat, da er ernsthaft behauptet, abgesehen von „Mundarten“ würde sich der Norden und der Süden Deutschlands betreffs Charakter der Einwohner nicht unterscheiden. Naja, wenn man unser Land vorwiegende aus dem Fenster eines dahinrasenden ICEs betrachtet, dann kann ein solcher Eindruck leicht entstehen. Auch für Broder gilt: wir müssen wieder viel mehr miteinander REDEN!

  11. Ich gebe allen recht, die schreiben: Merkel muß weg.
    Gleichzeitig aber gebe ich ihnen auch wieder nicht recht. Nach Merkel wird eine „neue Merkel“ kommen. Das Problem liegt nicht in dieser Person, sondern ist systembegründet. Es wird sich also nichts ändern solange die Deutschen nicht aufwachen und die „Systemfrage“ stellen.
    Würden die Deutschen die Aussagen von Thomas Barnett, Zbigniew Brzezinski oder George Friedman kennen hätten wir morgen eine Revolution. Aber sie kennen sie nicht und damit bleibt das Bild für die meisten unklar. Somit werden wir in eine ungeheure Katastrophe schlittern. Dennoch: Angela Merkel u. Co sollten sich hüten. Nach einer Katastrophe könnte es ihnen ergehen wie Nicolae Ceaucescu, der das rumänische Volk bespitzelt und gequält hat…

  12. Sie sind ein geduldiges, opferbereites, teilweise sogar blödes Volk, weil sie sich ausnehmen lassen.“

    Nicht ganz richtig, sie sind ein sehr ängstliches Volk.

    Man braucht nur Nazi zu sagen, oder Sie sind ein Rassist und der Deutsche zuckt zusammen, schweigt, schluckt, gerät in Erklärungsnot, nichts was der Deutsche so sehr fürchtet als braun angestrichen zu werden. Darum ist der Deutsche so erpressbar.
    Du hast Multikulti, die EU toll zu finden oder wir machen dich fertig.

    Denn dann gehörst du nicht mehr dazu, hast keine Freunde mehr. Ist mir auch schon passiert, ich postete etwas über facebook bei Udo Ulfkotte und schon wurde ich von meinen aller besten Freunden schief angemacht und wurde entfremdet.
    Ja sozial vernichtet werden, das haut schon voll rein in die Seele.

    Kaum ein Deutscher der in der Situation der Nazikeule auf die Idee kommen würde seinem politischen Gegner blöde an zu grinsen und zu sagen „wenn ausgerechnet Du mich Nazi/Rassist nennst betrachte ich es als ein Kompliment.

  13. 2 Facebook-Einträge von Jan Leyk (Musiker)

    Der erste vom 31. August, der zweite von heute

    ACHTUNG BESORGTBÜRGER!
    Dir geht es schlecht?
    Das Haushaltsgeld ist nach Haarfarbe, Handyrechnung, Nageldesign, Zigaretten und Alkopops schon Anfang des Monats alle? Du fährst nur einen alten [Volkswagen] und besitzt nur das Samsung Galaxy S2 anstatt dem neuesten Toppmodell? Beim Arbeitsamt stellst du dich erst gar nicht mehr an, da könnte ja ein unverschämt schlechtbezahlter Job auf dich warten?
    Die Flüchtlinge in der nahegelegenen Unterkunft bekommen im Gegensatz zu dir einfach alles „in den Arsch geschoben“, besitzen neue Smartphones und müssen dafür nichts tun? Du hast grundsätzlich nichts gegen Ausländer, Nazi bist du auch nicht,…
    Dann bewirb dich jetzt, bei
    „JA, ABER… – Die Show, die dir zum besseren Leben verhilft“.
    Ziehe für zwei Wochen in eine echte Flüchtlingsunterkunft und genieße den unbeschreiblichen Luxus, nichts tun zu müssen und dich hemmungslos durchschmarotzen zu können. Wenn du nach diesen zwei Wochen noch „Ja, aber…“ sagst, darfst du diesen Luxus für immer behalten. Dein altes, schlechteres Leben bekommt dann an deiner Stelle ein Flüchtling. Du hast die Wahl!
    Bewirb dich jetzt schriftlich bei ?#?HoGeSatzbau?, damit das neue Leben für dich bald starten kann! Betreff: JA, ABER…
    Ich bitte um Teilung dieses Aufrufes damit alle „JA, ABER….“ Sager diese Chance auf keinen Fall verpassen……!!!!

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    OK…..auch auf die Gefahr hin, dass es wieder ein paar Einzeller gibt, die mir die Pinnwand zu kacken und mich als Hitler´s Schwippschwager beschimpfen…. muss ich eines mal loswerden:
    Ich kann die Angst von vielen da draußen mittlerweile total nachvollziehen.
    Die derzeitige Flüchtlingsituation gerät meiner Meinung nach vollkommen ausser Kontrolle.
    Als dieses ganze extrem schwierige Thema angefangen hat, war für mich klar, sich selbst zu allererst die Frage stellen zu müssen, wie gut es einem selber geht und wie beschissen und grauenvoll die Situation für die Menschen sein muss, die gerade aus Krieg und Armut flüchten, um ihre Kinder und sich selbst vor Tot und Elend zu retten.
    Dementsprechend habe ich gespendet, meine Empathie Kund gegeben und versucht den ganzen Leuten die meinen „uns geht es schlecht in diesem Land“ ein wenig die Augen zu öffnen.
    Mittlerweile stelle ich mir jedoch die Frage, wie sinnvoll es ist „Mensch“ sein zu wollen, wenn die Strukturen und Kapazitäten in Deutschland dieses gar nicht erst möglich machen.
    Es ist die Rede von über 2 Millionen Flüchtlingen…..Machen wir uns nichts vor, dass funktioniert doch vorne und hinten nicht!!!
    Wo sollen die Unterkünfte, Schulen, Ressourcen etc. in so kurzer Zeit hergezaubert werden???
    Wieso gibt es kein Limit, um der Masse an Menschen und den Flüchtlingen an sich gerecht zu werden?
    Um weitere Konflikte zu umgehen!!
    Wo sind eigentlich die anderen EU Staaten und ihre Unterstützung in der derzeitigen Lage??? Passiert das alles wieder weil wir Deutschen auf Ewig verpflichtet sind „Ein herzliches Willkommen“ auszusprechen, weil vor vielen Jahren mal irgend ein Schwachmat mit Schnäuzer der Meinung war, dieses Land mit seiner Abartigkeit in den Dreck zu ziehen???
    Müssen wir selbst „Ja“ sagen, auch wenn wir schon vorher wissen das dadurch neue und weitere Probleme für die ohnehin schon gescholtenen Menschen entstehen werden???
    Genau so stellt sich mir die Frage, warum soviel Hilfsbereitschaft nicht auf mehr Respekt stößt.
    JA…..jeder Mensch hat das Recht auf Asyl….find ich gut….aber dann soll er sich auch dementsprechend benehmen und sich der Situation anpassen!!
    Es erreichen mich ohne Ende Nachrichten, in denen man von Übergriffe auf Leute lesen muss, die bereit waren zu teilen und das es für viele Kriminelle Flüchtlinge die hier hergekommen sind trotzdem noch nicht genug war!!!
    Mein bester Freund ist Afghane…..war selber Kriegsflüchtling mit seiner Familie….hat noch nie auch nur einen Apfel geklaut oder jemandem auf die Fresse gehauen, weil derjenige vielleicht etwas besser angezogen war.
    Ganz im Gegenteil…..er und seine Familie waren dankbar für die Möglichkeiten die sie hier hatten…..und haben sie somit auch genutzt statt wegzuschmeissen!!!
    Ich kann mir vorstellen wieviel Angst und Frust in den Lagern herrscht….aber wenn WIR Mensch sein sollen, dann haben alle anderen es genau so zu sein…..!!!!
    Diejenigen die hier meinen kriminell werden zu müssen, um an das schnelle Geld zu kommen, statt sich glücklich zu schätzen das hier keine Bomben vom Himmeln regnen, sollten sofort wieder abreisen um Platz für Menschen zu machen die ihre Chance nutzen möchten!!!
    Liebe Regierung…..macht es doch verdammt nochmal ganz oder gar nicht!!!!
    Haben wir Platz und Strukturen für 1 Millionen Flüchtlinge…..dann ist das super und sollte natürlich umgesetzt werden!!!
    Sind es aber 2 Millionen……dann geht es nunmal nicht…..PUNKT!!!
    Dann sind halt mal die anderen dran, dann muss man Lösungen finden!!!
    Aber nicht die Straßen vollstopfen und somit Gefahren produzieren von denen keiner da draußen etwas hat…….!!!!
    Das alles hat überhaupt nichts mit Ausländerfeindlichkeit oder sonstigem zu tun, sondern mit der Tatsache, dass wir im Jahr 2015 ohne schlechtes Gewissen auch einmal NEIN sagen dürfen…..nicht weil wir es unbedingt wollen, sondern weil wir es mittlerweile müssen!!!!!!!

  14. Mir fehlt noch das Wörtchen „paradox“ in Broders Umschreibung: Die Deutschen, von einem Extrem ins andere…

  15. #8 Baerbelchen

    wir haben allerdings
    auch Anlass
    zur Umerziehung gegeben.

    dann hätte man aber
    unsere Abwehrkräfte,
    unser Immunsystem also,
    gleichzeitig auch
    stärken müssen.

    dagegen sprachen
    jedoch andere
    Vorstellungen
    der Umerzieher.

  16. herr broder=nur seine satire ist die richtige.
    mit den anderen geht er vor gericht und verklagt diese leute.
    der ist nicht ganz koscha.

  17. Noch ein Zitat, das gut zu dem Broder-Interview paßt:

    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie.
    Um einer Parole, die man Ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung, als ihre wirklichen Feinde.“

    Napoleon Bonaparte

  18. Die Deutschen sind ein Volk der Untertanen, weshalb sie kaum aufbegehren. Seitdem ihre Vorfahren zu Beginn des Mittelalters von freien Bauern zu Leibeigenen versklavt wurden, haben sie sich bis zum Ende der kaiserlichen Miltärdiktatur 1918, gerade mal zweimal richtig erhoben: 1524 und 1848. Lediglich die Ostdeutschen haben sich im letzten Jahrhundert zweimal erhoben: 1953 und 1989. Davon sollten die Deutschen in ganz Deutschland lernen.

  19. Großbritannien will Einwanderungsgesetze verschärfen: „Je weniger Menschen zu Unrecht Asyl beantragen, desto großzügiger können wir den bedürftigsten Menschen an den gefährlichsten Orten der Welt helfen“, sagte Innenministerin Theresa May heute beim Parteitag der britischen Konservativen in Manchester. An einer gemeinsamen EU-Asylpolitik werde Großbritannien sich „in tausend Jahren nicht“ beteiligen, sagte May.
    tja Die Briten waren immer schon einen Tick cleverer als wir.

  20. National Stolz wird schon lange unterdrückt weil angeblich rächts.

    Ein paar Beispiele.
    Fußball WM 2006 in D.. Es wurde die Frage gestellt ist es nicht rächts wenn man eine Deutschlandfahne weht.
    In keinem anderen Land der Welt würde solch eine Diskussion entstehen.
    – BMW hat vor Jahren ein tolles Motorrad vorgestellt Die S1000R
    Das Motorrad war das absolut beste was es auf der Welt gab. 200Kg und 200PS Konkurrenz hatte nur 180PS .
    Was war oft die Reaktion von deutsche Motorradfahrer.Deutsches Motorrad langweilig. Ist das wirklich gut. Wo sind die Fehler. Keiner hat sich wirklich gefreut das Deutschland solch ein tolles Motorrad baut.
    – Deutsche Volkslieder singen ist in manchen deutschen Kreisen auch schon rächts.
    Wenn wir einen Vereinsausflug machen und unsere alte Herren ein altes Lied anstimmen (kein Nazi Lied einfach nur Heimat) Gab es auch schon Kommentare sind die rächts.

    Kein Franzose oder Schweizer versteht die Deutschen.

  21. Die Mutter aller, nur nicht der Deutschen. Indem Merkel den europäischen Nachbarn verspricht, dass die Deutschen für ihre Schulden haften, und indem sie allen armen Menschen ein Leben in Wohlstand dank deutscher Steuergelder garantiert, hilft Merkel allen, nur nicht den Deutschen. Sie hat ihren Amtseid in 2015 gleich zwei Mal gebrochen.

    Wir bräuchten Medienkampagnen in unserem Interesse, um die Stimmung zu kippen.

  22. Hier gebe ich einem MitKommentator
    ausschließlich RECHT<<<<<<<

    Er fragt, wie die Übersetzung unseres
    Satzes sei: WILLKOMMEN IN DEUTSCHLAND! HIER SIND DIE ADRESSEN GUTER UND HILFSBEREITER MENSCHEN:Welcome to Germany!
    Here are the addresses of good an helpful people:

    Bienvenue en Allemagne!
    Voici les adresses des personnes bonnes et utiles:

    Jetzt fehlt noch arabisch etc…

    Wir werden diese Arabien-Bereicherer nach

    Gröööhnnemeyer umleiten müssen!!

    Diese Volksverräter gehören in die
    braune Suppe!
    Das sind Nazis wie man sie im Buche
    findet!
    Nazis, die ihr Volk in den UNTERGANG
    reiten! Wie anne dunnemal!

  23. Grundsätzlich sollte man bei den ganzen Quoten-Konservativen wie Broder, Fleischhauer oder Bosbach vorsichtig sein, sie für ihre Aussagen allzu voreilig zu loben.

  24. Liebe Deutsche,
    bitte nicht auswandernd. Das wäre nur Flucht. Lasst uns für unsere Heimat, unsere grossartige Kultur und unsere Identität kämpfen.
    Ich selbst bin zur Zeit beruflich bedingt auch im Ausland. Aber nächstes Jahr komme ich zurück und werde mich in jedem Fall beteiligen.
    Wir dürfen nicht aufgeben und ängstlich sein.
    Denkt daran: Lieber im Stehen sterben, als auf den Knien zu leben!

  25. Sozialist Hitler und Sozialistin Merkel
    krochen unter dem Jubel des deutschen Wahlpöbels aus der sozialistischen Kloake,

    schalteten Andersdenkende mit Gesinnungsterror aus,

    verbündeten sich mit ihren Brüdern und Schwestern von der blutrünstigen islamischen Barbarenhorde

    und manövrierten Deutschland und Europa binnen weniger Jahre erfolgreich in den Abgrund.

    Schuld waren und sind die deutschen Wähler (damals wie heute besonders die weiblichen), denen Sozialismus und Rechtsbruch in den Genen liegen.

    Dumm, dümmer, deutsch

  26. Deutsche sind ein teilweise blödes Volk

    Das kann man über jedes Volk sagen.
    Die Frage ist nur, wie hoch der Anteil der Idioten ist.

    In BRD ist dieser Anteil unbestritten hoch.
    Zu Ursachen siehe hier:
    http://www.pi-news.net/2011/11/ist-der-niedergang-europas-noch-zu-stoppen/

    Wenn Sie mich vor zwanzig Jahren gefragt hätten, was die Deutschen machen, wenn ihnen die Regierung keine Zinsen mehr auf ihre Ersparnisse geben würde, dann hätte ich gesagt: Revolution! Die Minister an die Laternen. Aber es ist nichts passiert:

    Jetzt ist die Zeit aber reif.
    DAS MASS IST VOLL.
    Der Aufstand kann jederzeit kommen,
    vielleicht nächstes Jahr, vielleicht aber schon morgen.

    Auf der Stelle der Politiker würde ich schon jetzt berechtigte Angst haben.
    Wer auf der falsche Seite steht, hat schlechte Karten.

    PS Wer noch zu Merkel hält, ist genauso wahnsinnig wie sie.

  27. Stimmt schon, was der Broder da sagt.

    Man darf jedoch nicht vergessen, dass die Wessis 70 Jahre lang systematisch von den Amis zu einer willenlosen, sich selber hassenden Nation erzogen worden sind.

    Zu hoffen bleibt, dass der Schuss mal endlich nach hinten losgeht und die Deutschen endlich erwachen und feststellen, dass sie zuerst Deutsch sind und erst dann „PROAMERIKANISCH“, (wie es da oben in dem Banner steht).

  28. ich finde es gibt zwei Arten von Deutschen: einmal die totalitären Deutschen, die immer recht haben und alles besser wissen. Diese sind es, die links denken und nicht besser als die Nazis sind. Die anderen Deutschen sind die, welche Broder beschrieben hat. Gefährdet und etwas blöde. Ansonsten würden sie die totalitären Deutschen endlich zur Hölle jagen!

  29. Eine Stimme aus Belgien bei change.org

    Joey Harris ANTWERP, BELGIEN

    Let me start to say that Germany is a beautiful country. They have a great combination of nature and economy, are wel organised, have great technology and it’s very clean as well. Back in 2010 Merkel said that the multicultural society had failed and what she does now is opening the gates and welcoming everyone regardless the skills they have. The results is over a million regugees only this year and later on their families will come over as well. These people cost a lot of money, they come from a totally different society with other habits, where conflicts are solved by sheer violence and are dropped in our modern society with completely different norms and values. They throw their garbage where ther want, have no respect for women, etc. So basically it’s inevitable that this will lead to many problems and the downfall of our modern society. Apparently Merkel doesn’t only want to destroy Germany, but she demands that other countries make the same historical mistake as she made. No way!

    Und eine Stimme aus den Niederlanden:

    Olaf Berge NIEDERLANDE

    Megalomania. This woman has become mad just like Hitler after a while. To act at all costs. This self destruction madness against the will of the people has to be stopped!

    A great shame for my beloved Germany and the surrounding countries like my country Holland.

    Please stop this madness!

    No more bad news for the hard working decent people.

    https://www.change.org/p/wir-fordern-den-r%C3%BCcktritt-der-bundeskanzlerin-dr-a-merkel-und-sofortige-neuwahl-der-bundesregierung-resignation-of-the-german-chancellor-dr-a-merkel-and-immediate-reelection-of-the-german-government

    Die 150.000 schaffen wir bald!

    BITTE ZEICHNEN UND TEILEN, TEILEN, TEILEN, z.B. bei facebook, youTube, metropolico, Kopp online, Focus (funktioniert dort nicht mit direktem Link, aber mit dezentem Hinweis 😉 usw.

    Und nicht vergessen, die Herren Abgeordneten mit Mails zu bombardieren. Die sollen ihres Lebens nicht mehr froh werden, solange Merkel an der Macht ist und die Grenzen offen sind.

    https://www.bundestag.de/abgeordnete

    Spaziergänge immer auch zum Verteilen von Flyern oder bedruckten Visitenkarten nutzen.

  30. OT,-.….Meldung vom 06.10.2015 21:05 Uhr

    Schlägerei in Erstaufnahme in Hamburg – Angeblich Schusswaffe

    Eine erster Streit am Nachmittag, dann eskaliert die Lage am Abend. 60 Flüchtlinge gehen in Hamburg Wilhelmsburg teils mit Eisenstangen aufeinander los. Auch eine Schusswaffe soll gesehen worden sein. Hamburg. Wieder ist es in einem Erstaufnahmelager für Flüchtlinge zu einer Massenschlägerei gekommen. In Hamburg Wilhelmsburg gingen am Dienstagabend etwa 60 Flüchtlinge aufeinander los. Einige seien mit Eisenstangen bewaffnet gewesen, zudem hätten Zeugen ausgesagt, dass ein Flüchtling auch eine Schusswaffe gehabt habe, sagte ein Polizeisprecher. Am späteren Abend brannte dann auch noch ein Zelt.
    In den oft überfüllten Flüchtlingslagern ist es schon wiederholt zu Gewaltausbrüchen gekommen, so im hessischen Calden oder auf dem Leipziger Messegelände. Fünf Flüchtlinge seien bei der Schlägerei am Dienstagabend verletzt worden, einer habe einen Messerstich in den Arm bekommen und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei sei mit einem Großaufgebot vor Ort gewesen, um die streitenden Afghanen und Albaner zu trennen, sagte der Sprecher. 30 Polizeiwagen seien im Einsatz gewesen.

    Nachdem es der Polizei gelungen war, die Schlägerei zu beenden, habe kurz darauf noch ein Zelt gebrannt. Zwei Personen seien dabei durch Rauch verletzt worden. Ob es einem Zusammenhang mit der Schlägerei zuvor gab, war zunächst unklar. Es habe dort nach Drogen gerochen, sagte der Polizeisprecher.Vorausgegangen war offenbar ein erster Streit am Nachmittag, wie der Polizeisprecher sagte. Die Polizei sei auch da bereits eingeschritten. Am Abend sei der Streit dann wieder aufgeflammt. Worum es genau ging, war zunächst unklar. Drei Männer wurden in Gewahrsam genommen. http://www.ln-online.de/Nachrichten/Norddeutschland/Schlaegerei-in-Erstaufnahme-in-Hamburg-Angeblich-Schusswaffe

  31. Hier gebe ich einem MitKommentator
    ausschließlich RECHT<<<<<<<

    Er fragt, wie die Übersetzung unseres
    Satzes sei: WILLKOMMEN IN DEUTSCHLAND! HIER SIND DIE ADRESSEN GUTER UND HILFSBEREITER MENSCHEN:Welcome to Germany!
    Here are the addresses of good an helpful people:

    Bienvenue en Allemagne!
    Voici les adresses des personnes bonnes et utiles:

    Jetzt fehlt noch arabisch etc…

  32. #29 Schüfeli (06. Okt 2015 21:51)

    Jetzt ist die Zeit aber reif.
    DAS MASS IST VOLL.
    Der Aufstand kann jederzeit kommen,
    vielleicht nächstes Jahr, vielleicht aber schon morgen.

    Auf der Stelle der Politiker würde ich schon jetzt berechtigte Angst haben.
    Wer auf der falsche Seite steht, hat schlechte Karten.

    Als erstes werden sich, wie schon immer, die ökonomisch Abgehängten beginnen zu wehren und die größten Opfer bringen.
    Dann werden sich später immer mehr solidarisieren und zum Schluss gesellen sich die Opportunisten hinzu, die heute noch als Salonlinke auftreten und morgen plötzlich schon immer nationalbewusste Deutsche gewesen sein wollen.

  33. Entweder sind die Deutschen extrem aggressiv und hängen einem an der Gurgel, wie 1938-1945, oder sie sind extrem gut menschlich, liegen unterwürfig einem ohne Schuhe zu Füßen, wie 1945 bis heute. Ein fleißiges, ordentliches und pünktliches Volk, dass sich selber hasst und ein, schämendes, mangelndes Selbstwertgefühl bzw. Identität besitzt (wegen ihren Kriegsverbrechen an 6 Mill. Juden durch Deutsche, WK 2 und den Kriegsverbrechen an Deutsche durch zivile Opfer, Zerstörung ihrer Städte, Flucht und Vertreibung), und heute, um geliebt zu werden, zum Hampelmann und extremen Helfersyndrom neigen. Keine gute Mischung für ein selbstbewusstes Volk. Zu einem angemessenen Mittelweg sind sie anscheinend im Moment nicht fähig. Die Kollektivpsyche (nach C.G.Jung) der Deutschen ist krank. Es wird dringend Zeit, dass die Deutschen in Therapie gehen. Ich warte auf einen Therapeuten.

  34. #19 mopsek (06. Okt 2015 21:35)
    herr broder=nur seine satire ist die richtige.
    mit den anderen geht er vor gericht und verklagt diese leute.
    der ist nicht ganz koscha.

    Er ist Quotenkonservativer, der ab und zu als Beruhigungspille im Mainstream was politisch inkorrektes absondern darf.
    Wenn es drauf ankam, hat er wieder ganz andere Dinger abgelassen.

  35. Die Lügen der Politiker und Medien und vieler anderen sind so plump und dreist gestrickt, dass sie leicht als solche zu durchschauen sind.
    Wer dies im Internetzeitalter noch alles glaubt ist wirklich blöd ohne Ende. Ja, wir Deutsche sind in weiten Teile ein verblödetes Volk, da gebe ich Broder uneingeschränkt recht. Trotzdem gibt es viele Menschen die selber nachdenken und Widerstand leisten, und ich hoffe dass sie damit Erfolg haben. Dem steht eine Barriere aus Dummheit, Obrigkeitshörigkeit, Ewiggestrigkeit, naiver Buntheit und Engstirnigkeit entgegen. Ich verliere zunehmend den Glauben an mein Land und die Menschen hier. Wie kann sich so ein Lügen-System, das seine eigenen Bürger verheizt und opfert immer noch so hartnäckig halten ?

  36. #38 Kappe (06. Okt 2015 21:58)
    Entweder sind die Deutschen extrem aggressiv und hängen einem an der Gurgel, wie 1938-1945, oder sie sind extrem gut menschlich, liegen unterwürfig einem ohne Schuhe zu Füßen, wie 1945 bis heute. Ein fleißiges, ordentliches und pünktliches Volk, dass sich selber hasst und ein, schämendes, mangelndes Selbstwertgefühl bzw. Identität besitzt (wegen ihren Kriegsverbrechen an 6 Mill. Juden durch Deutsche, WK 2 und den Kriegsverbrechen an Deutsche durch zivile Opfer, Zerstörung ihrer Städte, Flucht und Vertreibung), und heute, um geliebt zu werden, zum Hampelmann und extremen Helfersyndrom neigen. Keine gute Mischung für ein selbstbewusstes Volk. Zu einem angemessenen Mittelweg sind sie anscheinend im Moment nicht fähig. Die Kollektivpsyche (nach C.G.Jung) der Deutschen ist krank. Es wird dringend Zeit, dass die Deutschen in Therapie gehen. Ich warte auf einen Therapeuten.

    Die beiden Reichsgründungen 955 und 1871 waren einmalige Erfolgsgeschichten, wie es Nationen ohne Fremde Hilfe für die damaligen Zeiten zu hohem ökonomischen und sozialen Wohlstand brachten.
    Aber irgendwann, wie auch auf zwischenmenschlicher Ebene, beginnen andere, den Erfolg der Arbeit zu neiden…..und das Schicksal nimmt seinen Lauf.

  37. With 1.5 million young Muslim men in Germany by the end of 2015, the future for Germany is bleak.

    You cant deport them fast enough. Where can you deport them to? They wont go, as they will just go off to some other part of Europe. The other part may deploy troops to prevent that. Germany is therefore stuck with a very serious problem – in fact a problm that can leads to the death of German culture and people. Even in the darkest days of 1945, this was never possibility.

    Germany’s real problem is not the immediate 1.5m illegal male invaders, but family unification. Once that starts, Germany is finished in the long term.

    Here is a possible scenario.

    First part is to elect a government that is committed to put Germany first.

    This government filters out all but Syrians for temporary asylum. They are given rations to live reasonably well, but not given the right to work. The resat are declared illegal, and ordered to leave Germany.

    The next part is NOT to grant any illegal migrant, the right to bring in his family. This would mean that the German government would have to take emergency powers to enact such a law – contrary to EU law. But if Germany is adament, the rest of the EU will go along.

    Once these illegals realise that they cannot bring in their family, they will leave voluntarily. If no other European country accepts them, they will go back home.

  38. #12 Kutterfischer
    Danke!!
    Broders Schuhe passen uns nicht.

    Mein Freund Kohleheizer hat seinen Auszug aus dem Geburtenbuch seiner Herkunftstadt, er ist Mensch,
    er ist Preuße.
    Und wenn ihm einer schräg kommen sollte,der bekommt was auf die Zwölf.
    Allesamt aus der BRDgmbh , das macht richtig Mut.

    Mit ihm auf die nächste Pegida, ihm kann keiner.

  39. Die Deutschen habe in ihrer Geschichte gezeigt, dass sie sehr leidensfähig sind.

    Bis zum Schluss haben sie ihrem Kaiser die Treue gezeigt und dann von sofort auf jetzt gekündigt.
    Bis zum Schluss haben sie ihrem Führer die Treue gezeigt und dann von sofort auf jetzt wurde ihnen gekündigt. Bis zum Schluss haben sie ihrem Staatsratvorsitzenden die Treue gezeigt und dann von sofort auf jetzt gekündigt. Bis zum Schluss haben sie ihrem/r KanzlerIn die Treue gezeigt und dann …, dass wird sich zeigen.

  40. #28 xRatio (06. Okt 2015 21:50)
    Sozialist Hitler und Sozialistin Merkel…

    Hitler und Merkel haben tatsächlich als (nationale / internationale) Sozialisten begonnen, wechselten aber die Seite.
    Hitler würde ohne die Hilfe der Industrie niemals an die Macht kommen. Nach der Machtergreifung beseitigte er die national-sozialistische Revolutionäre (Röhm u.a.) und arrangierte sich mit Kapitalisten.

    Ebenso die ehemalige FDJ-Sekretärin dient den Wirtschaftslobbys. Da sie weder Ahnung noch Prinzipien hat, ist sie zum Spielball verschiedener Lobbys geworden (daher ihre berühmte Wendigkeit).

    Sowohl Hitler als auch Merkel haben einen Großenwahn entwickelt und außer Kontrolle geraten.
    Hoffentlich haben die „Eliten“ gelernt und entsorgen Merkel eher als sie ähnliche Katastrophe wie Hitler veranstaltet.
    Schließlich ist sie auch kein Führer, sondern eine schlechte Karikatur.

  41. Die Deutschen habe in ihrer Geschichte gezeigt, dass sie sehr leidensfähig sind.
    Bis zum Schluss haben sie ihrem Kaiser die Treue gezeigt und dann von sofort auf jetzt gekündigt.
    Bis zum Schluss haben sie ihrem Führer die Treue gezeigt und dann von sofort auf wurde ihnen gekündigt. Bis zum Schluss haben sie ihrem Staatsratvorsitzenden die Treue gezeigt und dann von sofort auf jetzt gekündigt. Bis zum Schluss haben sie ihrer Kanzlerin die Treue gezeigt und dann … wird es sich zeigen.

  42. #38 Kappe
    Die Kollektivpsyche (nach C.G.Jung) der Deutschen ist krank. Es wird dringend Zeit, dass die Deutschen in Therapie gehen. Ich warte auf einen Therapeuten.
    ————————————–
    Der (unfreiwillige) Therapeut kommt gerade täglich mit 10.000 Primivlingen ins Land. Wenn diese Schock-Therapie nicht wirkt, dann weiß ich es nicht.
    Die (Dunkel-)Deutschen werden das bunte System überleben – das ist keine Frage.

  43. Wir sind nicht nur teilweise, sondern
    ein verblödetes VOLK.
    Genau das will man:
    Mach Du sie dumm, ich mach sie arm !!
    Ein Volk, was die Göbbels-Propaganda zum Zweiten Mal zuläßt – ist VERBLÖDET

    Wenn wir nicht die GEZ-Medien zerschlagen haben wir NULL 00000000
    Chancen !!!

    Heute und in Zukunft!

  44. 40 Symphoniker (06. Okt 2015 22:00)

    Wieder eine Massenschlägerei. Und wieder im Flüchtlingsheim: In der Dratelnstraße sind am Dienstagabend 60 Syrer und Albaner mit Messern und Stangen aufeinander losgegangen – eine Person hatte
    ———————————–
    Hamburgs absolutester (sorry für mein inkorrektes Deutsch aber ich kann das nicht besser ausdrücken) ’no-go-Stadtteil Wilhelmsburg. Ein Ort für Lebensmüde. Dabei fing alles so nett an mit den ‚Schutzbedürftigen‘ :

    Hier ein etwas älterer Bericht aus der „Hamburger Asylantenzeitung“ ex Hamburger Abendblatt. Kein Schmierblatt (kommt nicht aus Hamburg), berichtet feinfühliger, herzlicher, mitleidheischender als das HA, die haben sogar „Flüchtlingsreporter“ damit in deren Berichterstattung nix schiefgehen kann.

    http://www.abendblatt.de/hamburg/hamburg-mitte/article205468179/Willkommen-in-der-Fluechtlings-Zeltstadt-Dratelnstrasse.html

    Und nun kloppen sich Albaner (was machen die eigentlich dort, deren Revier ist doch die Reeperbahn?) mit Afghanen.
    Aus dem NDDR-„Hamburg-Journal“ :
    Schlägerei in Erstaufnahme in Wilhelmsburg

    Bei einer Schlägerei in der Flüchtlings-Erstaufnahme im Stadtteil Wilhelmsburg sind fünf Menschen leicht verletzt worden. Laut Polizei waren etwa 60 Flüchtlinge an der Auseinandersetzung beteiligt. Einige seien mit Eisenstangen bewaffnet gewesen, zudem hätten Zeugen ausgesagt, dass ein Flüchtling auch eine Schusswaffe gehabt habe, sagte ein Polizeisprecher. 15 Streifenwagen waren im Einsatz und konnten die Lage schnell beruhigen. Drei Männer wurden in Gewahrsam genommen. Worum es bei dem Streit ging, ist unklar. | 06.10.2015 20:10

    …man darf raten wer gewonnen hat 😉
    Dabei war

  45. „Besonnenheit“…. „Einen kühlen Kopf bewahren“…
    Wir erleben hier seit Jahrzehnten wie wir belogen und beschissen werden. Wir haben locker über 10 millionen Arbeitslose, nur durch Schönrechnerei auf 2-3 Millionen gekürzt. Jeder der ein paar Groschen mehr verdient kann sich aus den Sozialssystemen verabschieden und so vom Volk.
    Alle die aus dem Ausland kamen wurden nicht intregiert. Jetzt kommen immer mehr und nur durch die vielen „Freiwilligen“ geht überhaupt irgendwas.
    Ich will die ganzen Schwätzer aus Politik und Gaucklerei nicht mehr sehen! „Refugees welcome“ Leute, quatscht nicht Scheiße liebe Prominenz, geht zu den „Asylanten“ und wechselt mal die ganzen „Freiwilligen“ ab, dann nur dann würde ich euch euer faules Gelüge und die Selbstsucht abkaufen!

    Da ich und viele andere wissen was wir für verkommene Eliten haben und für welche interessen die sich da hin gekrochen haben, war uns klar das die Einwanderer voll vor die Hunde gehen werden, keine Arbeit, kein Wohnraum keine Zukunft.

    Leute schaut euch um wo die Politiker und die „Refugee welcome“ Prominenz wohnen.Tragt ihre Adressen in Landkarten und gebt sie den Einwanderen in die Hand, damit die wissen wo sie sich das „Versprochene“ holen können!!

    Und hört verdammt nochmal auf die etablierten Parteien zu wählen. Seit 70 Jahren immer die selben Banden und das Endergebniss ist das total verramschte Volksvermögen an das Spekulantentum und das Vernichten der Sozialsysteme.
    Lasst es!!

  46. #8 Baerbelchen (06. Okt 2015 21:23)

    Broder hat recht, aber Broder sollte auch nicht vergessen, dass seine Volks- und Glaubensgenossen einen nicht unerheblichen Anteil an unserer Umerziehung haben.
    ………………..
    Wie ist denn das gemeint??? Anscheinend haben doch Bismarck und Napoleon schon vor langer Zeit dasselbe über unser Volk gesagt wie Broder. Das ist allein u n s e r „Anteil“.

  47. Ganz Unrecht hat er nicht. Aber er differenziert zu wenig – Hr. Broder lässt z.B. komplett außen vor, warum es soweit gekommen ist. Und der vorwurfsvolle Satz am Ende des Interviews (vielleicht aber auch so vom Spiegel absichtlich initiiert) zeigt wieder ganz deutlich: Ihr bösen Deutsche müsst euch schämen, weil ihr so pöhse seid… Und genau von diesen latenten Vorwürfen kommt diese Volkspsychose mit der übertriebenen aufgesetzten Freundlichkeit zu Jedermann der nicht deutsch ist!

  48. Es sind nicht „die Deutschen“ blöde, aber ein nicht unerheblicher Teil des Establishment in Politik und Medien (welcher in überheblicher Hybris glaubt eine Deutungshoheit zu haben) hat verantwortungslose Ansichten und Haltungen.

    Diesem Teil der Deutschen bescheinige ich zudem einen hysterischen und schwachsinnigen Nazi-Komplex, um das „unheilbar gute Gewissen“ weiter vor sich her tragen zu können.

  49. #52 Wie das gemeint ist? Na, ist doch klar. Wir bekommen doch seit 70 Jahren permanent zu hören und zu sehen, was wir damals Böses getan haben und dafür müssen wir eben bis ins siebte Glied büßen. Wäre schön, wenn sich die Nachgeborenen mal langsam von Kollektivschuldkomplexen freimachen würden, sonst werden wir nie wieder eine normale Nation.

  50. Broder: Deutsche sind ein teilweise blödes Volk
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

    Das ist die Quittung für die Umerzogenen.

    Und ausgerechnet Broder – der hat doch jahrzehntelang mitgemacht bei der Verblödung, Entrechtung und Verhöhnung.

    Der Holocaustneid
    http://www.tagesspiegel.de/meinung/archiv/31.05.2006/2563802.asp

    Die Sudetendeutschen wollen auch Opfer eines Völkermordes sein
    Von Henryk M. Broder

    Am kommenden Wochenende begehen die Sudetendeutschen wieder ihr traditionelles Pfingstfest. In diesem Jahr stehen die „Sudetendeutschen Tage“ unter dem Motto: „Vertreibung ist Völkermord – dem Recht auf die Heimat gehört die Zukunft“.

    Und nun, drei Generationen nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs, werden die Sudetendeutschen auf einmal radikal. Sie behaupten, Opfer eines Völkermordes zu sein, der offenbar bis heute anhält. Das ist so wahr, wie es wahr ist, dass die Erde eine flache Scheibe ist, die in Sülze schwimmt. Und sogar dann, wenn es zuträfe, müsste man fragen, warum die Sudetendeutschen nicht eher darauf gekommen sind.

    Im SPIEGEL 12/2008 – 17. März 2008
    http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,542149,00.html
    Schreibt er
    Alles Adolf

    Dennoch: Alles, was die Deutschen im Krieg und nach dem Krieg durchmachen mussten, waren nur Unannehmlichkeiten gemessen an dem, wie die Nazis mit ihren Opfern verfuhren.

    Doch statt der erwarteten Prügel gab es Schokoriegel und Zigaretten, die „Siegerjustiz“ kostete nur ein paar Top-Nazis das Leben, die Entnazifizierung war ein Witz.

    Kurzum: Die Strafe blieb aus

    Ein wenig Glück verspricht nur die Aussicht, endlich auch als Opfer der eigenen Geschichte anerkannt zu werden. So wie die Österreicher, die sich 1938 jubelnd von den Nazis überrennen ließen. Zum 70. Jahrestag des „Anschlusses“ sagte jüngst Otto von Habsburg, Sohn des letzten österreichischen Kaisers: „Es gibt keinen Staat in Europa, der mehr Recht hat, sich als Opfer zu bezeichnen“ als Österreich – und bekam für diese Worte Standing Ovations. In einer Welt, in der alle Opfer sein möchten – die Polen, die Kosovaren, die Palästinenser, die Russen, die Aborigines in Australien, die Inuit in Grönland -, wollen sogar die Enkel und Urenkel der Täter auf der richtigen Seite der Geschichte stehen.
    Dabei helfen Bücher wie „Der Brand“ von Jörg Friedrich und Doku-Dramen wie „Flucht und Vertreibung“. Am Ende wird jeder, dessen Opa besoffen von einem Wachturm gefallen ist, behaupten können, auch er habe einen Angehörigen im KZ verloren.

    Die unerfüllt gebliebene Bestrafungserwartung verlangt, dass ihr Verursacher nicht zur ewigen Ruhe gebettet werden darf. Er muss weiterleben wie ein Untoter, der nächtens seine Gruft verlässt, um Reisende zu erschrecken. So wird der Hausherr im Spukschloss Germania zum Garant ewigen Unglücks. Er verkörpert das schlechte Gewissen, das nicht vergehen will. Dazu kommt noch ein Verlust der Selbstachtung, den keine Aufbauleistung und keine Handelsbilanz wettmachen kann.

    Ein Schurke wie Stalin hatte Grandezza, Hitler nur Blähungen und Mundgeruch.

    Das ist das Übelste, was ich jemals gelesen habe, aber ein Broder darf das und kriegt noch viel Geld dafür.

    Halten wir es mit Kästner:

    Was immer geschieht:
    Nie dürft ihr so tief sinken,
    von dem Kakao,
    durch den man euch zieht,
    auch noch zu trinken.

  51. Diese von Merkel infamerweise ausgeloeste Asylschwemme konnten die D erst schluchcken,

    nachdem ihnen durch rotzgruene Gruennazis und vor allem der von Ferkel unterstuetzten EU Diktatur,

    offene Grenzen fuer alle Gauner, Asylbetrueger, Transferunion, Griechenlandmilliarden, Buntland, Genderwahnsinn, Schuldenvergemeinschaftung etc.
    Deutschlands Rolle als Zahlmeister und Suendenbock der EU aufgezwungen wurde

    sie durch permanente Luegenpropaganda der Medien ihres Verstandes beraubt wurden.

    Die systematische Zerstoerung des Nationalstolzes, Patriotismus ohne die ein Volk keine Zukunft hat, wurde auch waermstens von Merkel/Ferkel betrieben.

    Ein politisch kluges und misstrauisches Volk haette sich dies natuerlich nicht bieten lassen und haette diese Zustaende vorher beendet, sei es durch Generalstreik oder massiver Gewalt auf Strassen.

    Die Deutschen brauchen trotzdem nicht in Minderwertigkeitskomplexe verfallen, trotzdem dass unter Merkels Regierung die Infrastruktur, echte Bildung, Altenvorsorge, Renten in einem fuer ein reiches Land erbaermlichen Zustand sind,

    ist immer noch eine Elite da, die sich wirtschaftlich engagiert und D noch an der Spitze der Exportnationen haelt, was nicht mehr lange der Fall sein wird, bei dieser Kinderarmut und verdummten Jugend.

    Politisch hat jedoch die Elite wieder versagt, feig sich in ihr Schneckenhaus verzogen und gesagt, ich kann ja doch nichts daran aendern, doch sie haetten die Situation verhindern koennen, wenn sie rechtzeitig sich beherzt engagiert haetten.

  52. #50 gonger

    Das Abendblatt ist absolut unlesbar. Lieber würde ich Geld im Gully versenken, als es denen zukommen zu lassen.

    Übrigens hat der thüringische Beamtenbund die Beamten und im ÖD Beschäftigten dazu aufgefordert, sich von der Afd und speziell Björn Höcke zu distanzieren, den Veranstaltungen fernzubleiben.

    Gemäß den Aussagen Höckes stehe die Partei oder mindestens die Person Höcke nicht mehr auf dem Boden des Grundgesetzes.
    Beamte, die einen Amtseid auf die freiheitlich-demokratische Grundordnung geschworen haben, seien somit nicht kompatibel zu der AfD.

    http://www.thueringer-allgemeine.de/startseite/detail/-/specific/Offener-Brief-Thueringer-Beamtenbund-distanziert-sich-von-der-AfD-1749384682

    http://www.otz.de/startseite/detail/-/specific/Einschuechterungsversuch-Die-AfD-antwortet-auf-offenen-Brief-des-Beamtenbundes-839683478

  53. #50 gonger
    Beamte, die einen Amtseid auf die freiheitlich-demokratische Grundordnung geschworen haben,müssen björn höcke wählen,alles andere ist meineid.

  54. #11 Grenzedicht (06. Okt 2015 21:27)
    Nur Halb-OT
    N24 – Was Merkel treibt, grenzt an Untreue im Amt – Henryk M. Broder

    Na ja, das ist eine sehr höffliche Umschreibung für schwere Straftaten, die Merkel begangen hat und weiter begeht.
    Die Frage ist nur, ob sie jetzt selbst geht und ein ordentliches Gericht erhält oder es so weit treibt, dass es zur rumänischen Variante kommt.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Rum%C3%A4nische_Revolution_1989

  55. die sog. freiheitliche Grundordnung oder Grundgesetz wurden von erfahrenen Deutschen nach 1945 geschrieben, als sie beim Besten Willen nicht voraussehen konnten, was auf dieses Land zukommt.

    Wir werden von Volksverraetern wie Ferkel-Merkel regiert, die ihre eigenen Interessen voranstellen, in ihrem Falle der Groessenwahn den Friedensnobelpreis sich an ihren Ranzen zu haengen und auch noch
    Ban Ki Moon’s Nachfolger als UN Generalsekretaer zu werden.

    Auch waren der grenzenlose Wahnsinn der EU nicht vorhersehbar, die glauben durch Umsetzung einer vagen, Neuen Weltordnung in Europa etwas besseres zu etasblieren.

    Seit laengerer Zeit ist klar, dass dies in einem Disaster endet./

  56. #59 rock (06. Okt 2015 22:29)
    Diese von Merkel infamerweise ausgeloeste Asylschwemme konnten die D erst schlucken,

    nachdem ihnen durch rotzgruene Gruennazis und vor allem der von Ferkel unterstützten EU Diktatur,

    offene Grenzen fuer alle Gauner, Asylbetrueger, Transferunion, Griechenlandmilliarden, Buntland, Genderwahnsinn, Schuldenvergemeinschaftung etc.
    Deutschlands Rolle als Zahlmeister und Suendenbock der EU aufgezwungen wurde.
    ___________________________
    Werter rock../
    Deutschland soll plattgemacht werden.
    Soros veranschlagt 17 Milliarden für
    eine Million FLÜCHTLINGE.
    Nun kommen mehr –
    und er und Joschka sein Grüner nützlicher Idioten- Geselle
    werden JUBILIEREN!!!
    _____________________________

    Noch FRAGEN,
    Herr Broder???
    Indem
    sie durch permanente Luegenpropaganda der Medien ihres Verstandes beraubt wurden.

  57. Recht hat Broder dass das deuzsche Volk verblödet wenn es tagtäglich von der Lügenpresse eingelullt wird dass die Invasorenflut gut für Deutschland sei oder um es einfacher auszudrücken:
    Nur die dümmsten Lämmer wählen ihre eigenen Schlächter

    deshalb

    Refugeeeees Welcooooomeeee!!!

  58. In der Flüchtlings-Frage geht es allen
    nur um:
    GELD GELD GELD
    ________________

    Deutschland ist ein reiches Land..
    und wir alle werden bezahlen müssen.

    _______________

    Als beschwert Euch nicht.
    Ihr habt diese Idioten gewählt!

  59. #8 Baerbelchen (06. Okt 2015 21:23)

    Broder hat recht, aber Broder sollte auch nicht vergessen, dass seine Volks- und Glaubensgenossen einen nicht unerheblichen Anteil an unserer Umerziehung haben.

    Inwiefern? Wo und wie? Indem sie sich vergasen ließen und so den Schuldkomplex auslösten? (Broder ist gebürtiger Pole.)

    #68 Verteuerbare Energien (06. Okt 2015 23:46)

    Als beschwert Euch nicht.
    Ihr habt diese Idioten gewählt!

    Nein; ich habe seit der Gründung der Partei nur AfD gewählt.

  60. #8 Baerbelchen (06. Okt 2015 21:23)

    Broder hat recht, aber Broder sollte auch nicht vergessen, dass seine Volks- und Glaubensgenossen einen nicht unerheblichen Anteil an unserer Umerziehung haben.

    ——————————————

    Völlig richtig .
    Andererseits darf man auch den GRUND dafür nicht vergessen .Die Anti-Juden-Propaganda war derart primitiv und unterirdisch , dass jeder halbwegs intelligente Mensch Kotzkrämpfe bekommt . Die Folgen dieser Propaganda waren noch verheerender , wenn auch das allgemeine deutsche Volk nicht wusste , WAS DA GENAU abläuft . Der Abtransport war die eine Sache … .

    Dann noch der Russlandfeldzug . Bitte , wer so ein Riesenreich angreift , der hat nicht alle Tassen im Schrank . Ein Präventivschlag ? Wäre es so , hätte die Behandlung der Russen anders ausgesehen . Erst als der Krieg bereits verloren war , hat man aus taktischen Gründen umgedacht , Stichwort Wlassow-Armee .
    Wer „Mein Kampf“ gelesen hat , der wusste sehr wohl um die Ziele eines Adolf Hitler .

    Kurz : Adolf Hitler hat Deutschlands Feinden mit seiner Politik sehr gut in die Hände gespielt . Er war weder Politiker noch Diplomat . Cholerische Künstler sollte keine Politik machen – das geht immer schief .

    Auch dank ihm sitzen wir heute in der Sch … . Es wird schwer , da raus zu kommen – aber mit Glück und Wunder kann es gelingen .

  61. OT

    Hier der neueste Geniestreich unseres Ausbildungsabbrechers Yolo mit seinem Zirkus Hallischwalli:

    http://www.focus.de/kultur/videos/mit-euch-will-ich-nichts-zu-tun-haben-joko-winterscheidt-legt-sich-auf-facebook-mit-fremdenhassern-an_id_4993260.html

    Was Schlaubi Schlumpf nicht weiß: Der Artikel 14 hat gar nichts mit Asyl zu tun – er meint wohl Artikel 16a – sondern mit Eigentum und den Pflichten, die mit diesem verknüpft sind (Absatz 3 befasst sich auch mit Enteignung).

    Ein schlechter Scherz?
    Einfach nur Dummheit?
    Oder ein Hinweis auf die für uns bereits fest definierte Zukunft?

  62. Auf welt.de gibt es einen interessanten Artikel zur Frage ob der Islam nach Deutschland gehört. Sehr zu empfehlen sind die Kommentare. Ich bin richtig freudig überrascht was man da zu lesen bekomment.

  63. #7 Schlaf war gestern (06. Okt 2015 21:22)

    Im Juni 2009 sagte der OBAMA in Ramstein zu seinen Söldnertruppen: DEUTSCHLAND (aha,er nannte das Land), Deutschland ist ein besetztes Land und wird es auch bleiben. PUNKT. ( Das kann nachgelesen werden )

    Bitte zeigen Sie mir doch diese (glaubwürdige) Quelle. Danke.

  64. Was erwartet denn Herr Broder ? 70 Jahre Schuldkult, die Zerstörung unserer wehrhaften Kultur und die Bevormundung durch die Besatzungsmächte bis heute, zudem die Zerstörung der wehrhaften Männlichkeit durch Gleichstellung, Feminismus und Genderismus trägt nun seine Früchte. Ihr wolltet die Deutschen nach 1945 auf ewig unten halten, ihr habt uns Männer kastriert und unsere Frauen den Familiensinn ausgetrieben. Das nutzt jetzt der Islam, indem er Deutschland im Handstreich vereinnahmt. Wer Deutschland hat der hat Europa. Das ist der Plan des Islamisierung. Von da aus wird der Islam den Rest von Westeuropa vereinnahmen. Die Millionen ins Land strömenden Invasoren sind nicht mehr beherrschbar. Auch Herr Broder wird gut daran tun, alsbald das Land zu verlassen, da es hier keine Deutschen mehr gibt, die ihn schützen können. Wenn die Deutschen verschwunden sind, dann werden die europäischen Völker aufwachen und sie wären froh, es gäbe sie noch.

  65. 30xRatio

    Wer Merkel und Hitler vergleicht hat keine Ahnung von deutscher Geschichte und benutzt nur eine Plattitüde um seinen Scheinargumenten eine Pointe zu geben. Beide sind nicht aus einer sozialistischen Kloake hervorgekrochen. Der Nationalsozialismus war eine revolutionäre Antwort auf das Elend im Deutschen Reich 1933 und die Rotfront – und die Unfähigkeit der sog. bürgerlichen Parteien, dem Elend ein Ende zu setzen. Merkel hat mit Sozialismus gar nichts zu tun. Sie hat eine ganz anderen Auftrag, der von außen kommt.

  66. Als angehöriger eines teilweise blöden Volkes gehöre ich hoffentlich zum anteren Teil.

    Allerdings muss ich unumwunden zugeben, dass ich immer noch nicht daruf gekommen bin was an folgendem Satz schlimmes sein soll:

    Wer Deutschland nicht mag, doll Deutschland verlassen!

    Ich werde nie einsehen, dass ein Fremder hier her kommen soll, der hier mit was auch immer nicht zufrieden sein könnte. Die Erde ist gross und die Auswahl an steinzeitlichen Gottesstaaten ist viel zu gross.

  67. #74 idiocracy (07. Okt 2015 07:50)

    Hier ist ein Video, worauf u.a. auch Bezug genommen wird, über diese Aussage von Obama, dass Deutschland ein besetztes Land ist und dies auch so bleiben wird…

    „Deutschland ist ein besetztes Land und wird es auch bleiben“ – diesen Satz sagte der amerik. Präsident Barack Obama am 05.Juni 2009 – während eines Besuchs auf dem US- Luftwaffen – Stützpunkt in Ramstein…

    (Im Video bei etwa 3:15 bis etwa 3:55 zu sehen)

    https://www.youtube.com/watch?v=80jalE8j0hc

    ———————————————

    …das ist auch als ein absolut glaubwürdiger Nachweis anzusehen, denn solche nachhaltigen Sätze und Äußerungen wird wohl auch niemand – von sich aus selbst „erfinden“, um sie dann einfach mal so in die Welt zu setzen… :))

  68. Ach Herr Broder, Sie sind aber auch ein dummes Arschlo**- es ist noch nicht lange her, da haben auch SIE bei jeder Regung von Eigeninteresse der Deutschen das kommende 4. Reich an die Wand gemalt, Sie wünschen sich eine Ende des weissen Europas… und NUN… nachdem es so zu kommen scheint, wie SIE es sich gewünscht haben…. ist es auch wieder nicht Recht und Sie schmeißen wieder mit Dreck- viel Spaß als Jude im kommenden Kalifat… .

  69. #77 wahrheit (07. Okt 2015 09:04)

    30xRatio

    Wer Merkel und Hitler vergleicht hat keine Ahnung von deutscher Geschichte und benutzt nur eine Plattitüde um seinen Scheinargumenten eine Pointe zu geben. Beide sind nicht aus einer sozialistischen Kloake hervorgekrochen. Der Nationalsozialismus war eine revolutionäre Antwort auf das Elend im Deutschen Reich 1933 und die Rotfront – und die Unfähigkeit der sog. bürgerlichen Parteien, dem Elend ein Ende zu setzen. Merkel hat mit Sozialismus gar nichts zu tun. Sie hat eine ganz anderen Auftrag, der von außen kommt.

    ————————————–

    Alles richtig .
    Du vergisst nur zu erwähnen , dass AH sehr hoch gepockert hat – und alles verloren hat . Bzw. Deutschland . Es gab genug Nationalisten , die vor AH und seinem Grössenwahn gewarnt haben . U.a. Erich Ludendorff . Er wusste , dass AH Deutschland letztlich den Todesstoss versetzen wird … .
    NS : mir ist es dann auch völlig egal , ob er dieses wollte oder nicht wollte . Letztlich zählt das Ergebnis .

  70. Das kann natürlich daran liegen, dass es damals noch keine Integrationsexperten gab, die mir einzureden versucht hätten, wie schlecht es mir geht.

    Fast wörtlich O-Ton Akif Pirinçci.

    II
    Ja, nicht ein gefährliches Volk, aber ein gefährdetes Volk, auch ein schwaches Volk.

    Und jetzt ist dieses schwache Volk in Gefahr, zu verschwinden:

    „Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder den Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk.“
    Carl Schmitt

    Und am Anfang aller Politik steht, sagt Carl Schmitt, die Unterscheidung zwischen Freund und Feind. Und hat damit natürlich recht. Aber die deutsche Politik will ja nur Freunde haben und „beliebt“ sein. Ein verhängnisvoller Fehler.

  71. Wenn wir einen Vereinsausflug machen und unsere alte Herren ein altes Lied anstimmen (kein Nazi Lied einfach nur Heimat) Gab es auch schon Kommentare sind die rächts.
    #24 Badisches10 (06. Okt 2015 21:44)

    Und nicht unschuldig daran ist der unselige Schwätzer Adorno („Frankfurter Schule“ = noch so ein Thema!):

    … Hat Theodor Adorno gewollt, was wir heute beklagen, nämlich das Verstummen und Verklingen des Singens in der Alltagskultur, als er 1958 in der „Kritik des Musikanten“ zuspitzte: „Nirgends steht geschrieben, dass Singen Not sei.“ Er hatte dabei sowohl den Missbrauch gemeinschaftlichen Singens im Nationalsozialismus [..] als auch die Chorliteratur und die Kompositionshaltung der 50-er Jahre im Visier.

    Sie waren Adornos Zielscheibe, weil ohne Reflexion und kritische Einsicht an die Zielsetzungen und Grundsätze der Jugendmusik- und Singbewegung angeknüpft wurde. Dass Adornos Satz fortsetzt: „Zu fragen ist, was gesungen wird, wie und in welchem Ambiente“ – ist dabei seltener zitiert und dabei doch ganz wesentlich für die Relativierung der vorherigen Aussage.

    Aber, das unselige „Singen täte nicht Not“, Singen sei also unnötig – dieser Satz hat eine Gesellschaft verändert. Singen als Kultur des Alltags, als Fundament der Musik, als Bereicherung der emotionalen und intellektuellen Qualität des Menschseins, als leibliche und seelische Wohltat, als Basis für die aktive Beschäftigung mit Musik, als auch günstigenfalls stringente Hinführung zur Gemeinschaft im Chor, war von nun an kaum noch gesellschaftsfähig.

    http://www.nmz.de/artikel/die-situation-der-chormusik-heute

  72. Nicht völlig OT, da Adorno (und die Musik) betreffend, und dieser unselige Talmi-Schwätzer hat bekanntlich einen gehörigen Anteil an der Verbiegung der Deutschen, ganz abgesehen davon, daß er einer ganzen Studentengeneration mit seinem prätentiösen Unfug die Gehirne verkleistert hat.

    Also, Teddy, damit du Bescheid weißt: 🙂

    „Ich kann dich ja nicht leiden, vergiß das nicht so leicht!“
    Richard Wagner, „Siegfried“

    Dabei wußten kluge Zeitgenossen schon 1953, was von seinem Geschwätz zu halten ist:

    „So verdirbt Adorno die Freude an vielen schlagenden Prägungen durch einen (aus Eitelkeit oder Gedankenlosigkeit?) mit totem Wortgestein überbefrachteten Satzbau. Am Schluß fühlt sich der Leser, als sei er durch den gewundenen Schlangengang eines Fleischwolfs gedreht, statt aus geradem, glattem Flintenlauf an sein Ziel geschleudert.“

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-25657266.html

    Ich gestehe, bei mir liegt ein schwerer Fall von Adornophobie vor. Aber ich leide nicht darunter, ich genieße sie. 🙂

  73. Denkt daran: Lieber im Stehen sterben, als auf den Knien zu leben!
    #29 19Andi66 (06. Okt 2015 21:50)

    Oder auch:

    Der Ausspruch Liewer düd aß Slaawe (Deutsch: „Lieber tot als Sklave“; Niederdeutsch: „Lever dood as Slav“) ist ein im 19. Jahrhundert entstandener politischer Wahlspruch auf Friesisch.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Liewer_d%C3%BCd_a%C3%9F_Slaawe

    II
    Wenn es drauf ankam, hat er wieder ganz andere Dinger abgelassen.
    #39 Das_Sanfte_Lamm (06. Okt 2015 21:59)

    Ich sage nur: Mügeln!

    Nach fast zwei Wochen auf- und abschwellender Erregung hat sich die Lage wieder normalisiert. Nicht nur in Mügeln, auch in der übrigen Bundesrepublik. Und wenn man bedenkt, dass bei der kleinen Hetzjagd auf acht Mitbürger mit Migrationshintergrund keiner zu Tode kam, muss man zugeben, dass sich die Geschichte recht lange in den Nachrichten gehalten hat.

    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/muegeln-als-symptom-im-land-der-wirklichkeitsverweigerer-a-502425.html

    Selbstverständlich hat sich Broder nicht die Mühe gemacht, zu ergründen, was sich damals wirklich in Mügeln zugetragen hat.

  74. OT: So intelligent wäre auch der Schriftzeichensetzer in den Sprechblasen von Donald Duck, zu erkennen, dass Gaddafi und Assad die Vollkoranisten eingesperrt hielten und, daß, wer einen „Sieg“ gegen das Alawitentum (Koranferner „Islam“/ Assad-Regime) wünscht, wie der irre Donald – Donald Tusk – durch das dämonale Back-up solch eines „Sieges“, die bereits in Europa angekommenen Sunniten so massiv auf den Dschiad hier einschwörte, wie das nach innigsten Saudi-Wunschen nur sein könnte.

    Was sind 4 Millionen gedrückt enttäuschte Sunniten in der EU mehr, weil Assad gewann, im Vergleich zu 1,5 Millionen jubelnden Sunniten in der BRD, die den Dschihad „wittern“ ….

    Dass nach einem Sieg Assads 3 Millionen Sunniten nicht mehr in Syrien wohnen dürften…. das halte ich übrigens für ein Gerücht.

    Und: In Saudi Arabien haben sie Raum und Geld genug …. wenn doch ….

    Der Donald jenseits des großen Teichs sieht das sicher genauso !

  75. „Es gibt keine Deutschen mehr“

    Eine Professorin für Soziologie an der Universität Duisburg-Essen, Anja Weiß, vertritt merkwürdige Thesen. Es handelt sich aber dabei keineswegs um exotische Privatmeinungen, sondern derlei ist in ihrem Forschungsbereich weithin anerkannt. Diese Thesen zeigen, wie weit nicht nur die politische, sondern auch die intellektuelle Elite sich vom Volk entfernt hat. Ein deutsches Volk und kulturelle Unterschiede existieren für sie nicht mehr.

    http://www.freiewelt.net/blog/wissenschaft-es-gibt-keine-deutschen-mehr-10063858/

  76. Die Deutschen sind noch viel blöder:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article147318985/Rentenalter-muss-steigen-um-Fluechtlinge-zu-ernaehren.html

    Zunächst hieß es, Flüchtlinge müssen kommen, um unsere Renten zu sichern.
    Jetzt sollen Rentner länger arbeiten (am besten bis sie umfallen, dann braucht’s keine Rentenkasse mehr), damit genug Geld für Invasoren da ist!
    Und so sieht die realistische Zukunft aus in Deutschland:
    der Mindestlohn und Sozialhilfe für Deutsche werden abgeschafft – Kanaken arbeiten für 2 €/Std. – Deutsche, die dazu nicht bereit sind, können auf der Strasse verkommen – keine Wohnung – keine Sozial- und keine Krankenhilfe – amerikanische Verhältnisse eben! Und die verbrecherischen Wirtschaftbosse produzieren noch mehr Schrott – monopolisieren perfekt und bejubeln das wiedereingeführte Sklaventum.
    Wer das nicht glaubt und nicht bereit ist, dagegen anzugehen, sollte sich am besten jetzt schon die Kugel geben – das erspart viel Elend!

  77. @#12 Kutterfischer – Wenn alllerdings alle so hohl argumentieren, wie Sie, nütz auch das „viel mehr miteinander REDEN“ nichts.
    Außerdem ist schon viel zu viel gelabert worden, jetzt gilt’s die Dinge anzupacken – oder einfach Fresse halten. Dummschwätzen hat noch nie was verändert!?

  78. #81 sxe
    im Ergebnis gebe ich dir Recht, es ging mir nur zunächst darum , daß man beide nicht verglichen kann, es geht bei Merkel nicht um Größenwahnsinn mit der Folge, daß das Deutsche Reich 1945 47 Feindstaaten hatte, sondern daß sie den Willen der Mächte erfüllt, die seit der Reichsgründung 1871 die Vernichtung der Deutschen und ihren Nationalstaat herbeiführen wollen.

  79. Man muss mit Broder nicht vollständig übereinstimmen, aber in einem hat er leider Recht. Es gibt kein einziges Volk mehr auf diesem Planeten, welches so dumm und so erpicht darauf ist, sich selbst zu schaden, zu dezimieren, den nationalen Mitmenschen nieder zu machen und am besten gleich ganz zu vernichten. Dieser unsägliche Geltungsdrang und diese Sucht nach Anerkennung, Angst vor Ablehnung, all das macht es schwer, mit Deutschen zurecht zu kommen bzw. sie wirklich zu mögen. Das plumpe fishing for compliments ist nicht nur nervtötend und harmlos, es ist pathologisch. Das macht die Deutschen so anfällig für jede Form der Manipulation, Ausbeutung und Unterdrückung.

  80. #96 buntstift (07. Okt 2015 15:48)

    Vieles von dem, was Sie sagen mag stimmen- zugegeben- aber das zeigt doch wieder nur anschaulich, wie tief gespalten und zerrissen „das deutsche Volk“ in Wahrheit ist. Für alle Inkorrekten, die diesem Wahnsinn die Stirn bieten , lasse ich das nicht gelten!

  81. #96 buntstift (07. Okt 2015 15:48)

    Kleiner Nachtrag:

    Dieser unsägliche Geltungsdrang und diese Sucht nach Anerkennung,

    DAS könnte man z.B. den VSA ebenso unterstellen- wie sonst käme „man“ auf die Idee, von einem global century under american leadership“ zu fantasieren, oder wie der unsägliche Brzeczinski von einem „großen Schachbrett“ (als ob der Planet ein Spiel zu deren Ego-Befriedigung und zum Zeitvertreib wäre) zu fabulieren?

Comments are closed.