eu_timmermansUnbeachtet von der Öffentlichkeit muss es wohl geheime Ausschreibungen der EU geben, wo nach den dümmsten und unfähigsten, politisch ambitionierten Menschen Europas für Ämter in Brüssel gesucht wird. Prominente Beispiele wie Martin Schulz, Jean-Claude Juncker, Günther Oettinger oder Cecilia Malmström geben Zeugnis davon. Sie alle eint der Hang zu dummen, undurchdachten Statements oder die Nationalstaaten schädigenden Entscheidungen. Diese Woche stachen EU-Kommissionsvizepräsident Frans Timmermans (Foto, li.) und EU-Justizkommissarin Vera Jourova (re.) in dieser Kategorie hervor, indem sie die Bedrohung durch den Islam nicht nur verharmlosten, sondern gar leugneten und gleichzeitig das Ende der, für unsere Demokratie unabdingbaren, Meinungsfreiheit forderten.

(Von L.S.Gabriel)

Frans Timmermans, niederländischer Sozialist behauptete am Donnerstag in Brüssel in einer Rede vor der EU-Kommission allen Ernstes, der Islam sei „überhaupt keine Gefahr“ für Europa, sondern sei „eine Bereicherung, die uns stärker macht“. In gleichem Atemzug erklärte er Antisemitismus zu einem „paneuropäisches Problem“. In den vergangenen Jahrhunderten seien Juden immer als Sündenböcke herangezogen werden, heute gebe es ein zweites Phänomen, die „Islamfeindlichkeit“, sagte Timmermans. So verglich er wohl auch den Holocaust mit der in freien Gesellschaften legitimen Ablehnung der islamischen Unterdrückung. Dass der heutige Judenhass aus islamischen Ländern nach Europa importiert und von Moslems und Anhängern palästinensischer Terrororganisationen bei uns ungeniert ausgelebt wird, ignorierte er geflissentlich. Im Gegenteil, er suchte sogar die Herkunftsstaaten der Judenfeindlichkeit zu schützen und wollte „kein spezifisches Land“ kritisieren: „Niemand ist davor gefeit. Es macht keinen Sinn, mit dem Finger auf einen oder anderen Staat zu zeigen“, so Timmermans.

Dafür aber beklagte er, moslemische Frauen würden wegen ihres Kopftuches diskriminiert und ergriff Partei für die Frauenfeindlichkeit des Islams und seiner Ablehnung der westlichen Gesellschaft. Kopftuch sei eben Teil der Identität moslemischer Frauen, argumentierte er und müsse bei uns akzeptiert werden.

Linke IdiotenMenschenrechtsorganisationen verlangen seit Jahren die Strafverfolgung Andersdenkender. Am Donnerstag forderte EU-Justizkommissarin Vera Jourova nun ebenfalls de facto das Ende der Meinungsfreiheit. Es müsse eine „vernünftige Strafverfolgung“ gegen „Hassreden“ geben, erklärte sie. Auch im Internet müsse dagegen vorgegangen werden, so die tschechische Politikerin. Selbstverständlich soll dieser Maulkorb auch für (unliebsame) Politiker gelten.

Natürlich, was denn sonst, erst soll das Volk und dann deren letzte wirkliche Vertreter zum Schweigen gebracht werden. Im Schweinsgalopp in ein totalitäres Regime, in dem der Islam eine Vormachtsstellung bekommt und aus einer einstmals freien demokratischen Gesellschaft ein Kalifat machen kann.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

132 KOMMENTARE

  1. Ich werde das Gefühl nicht los, daß die EU bald zerbricht. Wer soll für den entstandenen Schaden aufkommen?

  2. Aber das ist doch schon lange bekannt, dass die „dümmsten und unfähigsten, politisch ambitionierten Menschen Europas für Ämter in Brüssel“ genommen werden. Politiker, die man in ihren Heimatländern nicht mehr sehen kann, werden nach Brüssel weggelobt.

  3. Modehaus H&M wirbt für ein Symbol der Unterwerfung

    Ein Symbol der Unterwerfung- und Polarisierungsskultur, der Hidschab (vom arabischen ???? ) zwischen der Frau und dem Mann schlechthin, westlichen „Huren“ und der „reinen“ Muslima, hat die westliche, eigentlich vom Freiheitsgedanken geprägte Modewelt erobert.

    http://www.sueddeutsche.de/panorama/werbekampagne-hm-wirbt-mit-kopftuch-1.2671649

    Enjoy Difference, zieh dir ein Kopftuch an!

    https://www.youtube.com/watch?v=U53nYxVqoXw

    Bei Sekunde 12 schauen wer da die Initiatoren sind!

  4. Frans Timmermans, niederländischer Sozialist behauptete am Donnerstag in Brüssel in einer Rede vor der EU-Kommission allen Ernstes, der Islam sei „überhaupt keine Gefahr“ für Europa, sondern sei „eine Bereicherung, die uns stärker macht“.
    ——————————————–

    Der Satz reicht doch schon , sobald es hier losgeht weiss hoffendlich jeder noch den Namen dieses Mannes !

    Frans Timmermans, warte nur ab wie schnell es geht und sich der Wind in Europa dreht ,
    mal sehen ob du dann auch noch so reden kannst,
    ich denke du wirst dich in deinem Bunker einschliessen oder fluchtartig die EU verlassen.

  5. Der Islam und seine Auswirkungen 2015 in Deutschland: „Meine Frau spricht nicht die Sprache der Unreinen“

    „Hellhäutige werden mit Blicken getötet“

    „Meine Frau spricht nicht die Sprache der Unreinen“

    Eine Lehrerin an einer Berufsschule schreibt, dass die „meisten problematischen Schüler männlich und muslimisch waren beziehungsweise sind, die die Autorität einer Lehrerin nicht anerkennen und den Unterricht massiv stören“. Eine Mutter berichtet, sie habe an der Schule ihrer Tochter eine vollverschleierte Frau angesprochen, ob sie ihr helfe könne.

    Die Antwort sei allerdings gekommen von einem „Mann wie aus dem Boss Modemagazin – mit schickem Anzug und 3-Tagebart“: „Meine Frau spricht nicht die Sprache der Unreinen“. Auf ihre Frage, wer denn hier unrein ist, habe dieser geantwortet, „dass ich unrein sei. Ich fragte ihn, was das denn bedeutet. Ich bekam die Antwort, das hätte nichts mit mir persönlich zu tun, denn alle deutschen Frauen wären unrein und seine Frau sollte die Sprache der unreinen nicht sprechen, um sie rein zu halten“.

    Sorge, bald ein Kopftuch tragen zu müssen

    Doch sind es nicht nur Männer, die deutschen Frauen feindselig gegenüberstehen, ist daraus zu lesen. Als „Hellhäutige und Hellhaarige“ werde sie „Mit Blicken getötet“, beschreibt eine Mail-Absenderin ihre Erfahrungen vom Frauenbadetag in einem Schwimmbad. Eine andere berichtet von den Sorgen vieler ihrer Freundinnen, dass sich angesichts des großen Zuzugs von Menschen aus anderen Kulturkreisen das Werteverständnis verschiebe. Selbst junge Auszubildende mit Migrationshintergrund fürchteten sich, bald gezwungen zu werden, ein Kopftuch zu tragen.

    http://cdn.pi-news.net/wp/uploads/2015/09/Landesfrauenrats.pdf

  6. Wer dieser potthässlichen Verkopftuchung von weiblichen Menschen in den Straßen europäischer Städte das Wort redet, kann doch nur jemand sein, der bar jeglicher ästhetischen Empfindung ist.

  7. Kopftuch sei eben Teil der Identität moslemischer Frauen, argumentierte er und müsse bei uns akzeptiert werden.

    So, so — wir müssen das also akzeptieren. Nicht, dass hier noch jemand auf die Idee käme, wir könnten selber darüber bestimmen, welche Regeln und Verhaltensnormen wir hier wünschen.

    Es gibt auf unserem schönen Erdenrund 56 islamisch dominierte Länder, in denen Moslems ihre ‚Religion‘ nach Herzenslust ausleben und nach ihren Vorstellungen glücklich werden können, ohne tagtäglich der Verderbtheit des Westens ansichtig werden zu müssen. Also: Gute Reise!

  8. Säureattacken gegen Frauen gab es auch schon in Deutschland: Zu geringe Mitgift – Familie tötet Schwiegertochter mit Säure

    Eine Familie in Pakistan hat die Frau des Sohnes gezwungen, Säure zu trinken. Die frisch verheiratete 25-Jährige erlag im Krankenhaus ihren inneren Verletzungen. Grund für die Tat war die geringe Mitgift der jungen Pakistanerin.

    Islamabad.

    Wegen ihrer geringen Mitgift ist eine Pakistanerin von der Familie des Ehemannes mit Säure getötet worden. Die verärgerten Verwandten zwangen die 25-Jährige, Säure zu trinken, wie die Polizei in der ostpakistanischen Provinz Punjab mitteilte.

    Demnach erlag die frisch verheiratete Frau im Krankenhaus ihren inneren Verletzungen. Die Polizei ermittele gegen den Ehemann.

    Immer wieder werden in Pakistan und Indien aus Rache Säureattacken auf Frauen verübt, die meisten wegen ausgeschlagener Heiratsanträge, fehlender Mitgift und Verdacht der Untreue.

  9. leicht OT
    Das ist bezeichnend für unser Land: Da macht jemand – in diesem Fall die Rheinland-Pfälzische CDU-Chefin Julia Klöckner – Vorschläge, die man nur als harmlos und selbstverständlich bezeichnen kann…

    Zum anderen kündigt Klöckner ein „Integrationspflichtgesetz“ an. Nach diesem sollen Ankommende verpflichtet werden, Sprachkurse zu besuchen, sich Kenntnisse über die gesellschaftlichen Umstände zu erwerben und sich um Arbeit zu bemühen. Wer dies dann nicht tue, dem würden Leistungen gekürzt – oder er müsse Strafen zahlen. Ob sich Fehlverhalten auf die Anerkennung als Asylsuchender auswirken soll, sei noch nicht geklärt. Ebenso, ob sie dieses Paket als Landesgesetz einreichen will – oder eine entsprechende Bundesratsinitiative starten will: „Es ist doch gut, wenn so ein Thema mal eine Woche ohne Vorgaben diskutiert wird.“ Sie sei mit Kanzlerin Merkel im Gespräch. „Wenn der Bund ein solches Gesetz beschließen würde, dann würde es natürlich auch für die Länder gelten.“
    Klöckner warnt davor, Probleme, die es mit der Integration gebe, unter den Teppich kehren zu wollen. Der politische Gegner hohle gerne die moralische „Keule“ heraus und würde in die rechte Ecke stellen, wer Probleme benenne.

    … und schon kommen die Grünen mit ihren hirnrissigen Phrasen vom „rechten Rand“:

    Die flüchtlingspolitische Sprecherin der Grünen, Anne Spiegel, kommentiert die Vorschläge: „Frau Klöckner schürt Ressentiments. Mit ihren Sprüchen stärkt sie den rechten Rand.“ Klöckner ist für Spiegel nur eine „Teilzeit-Frauenrechtlerin“, die sich für muslimische Frauen einsetze, aber gleichzeitig „konservative Machos walten“ lasse.

    Spaßig, denn genau diese Reaktion hat Frau Klöckner vorausgesagt. Die Grünen springen über jedes Stöckchen und reagieren wie ein Pavlov’scher Hund. 🙂

  10. Ach Gott, wieder vergessen:

    Der Plan ist der Coudenhove-Kalergi-Plan, übrigens der Begründer der “Pan-Europa-Union”, dem Vorläufer der heutigen EU.

    Er war der erste Träger des Aachener Karlspreises (1950). Keine Ehre übrigens, auch Churchill bekam den z.B..

    Der werte Coudenhove-Kalergi schrieb nun so witzige Sachen wie:

    „Der Mensch der fernen Zukunft wird Mischling sein. Die heutigen Rassen und Kasten werden der zunehmenden Überwindung von Raum, Zeit und Vorurteil zum Opfer fallen. Die eurasisch-negroide Zukunftsrasse, äußerlich der altägyptischen ähnlich, wird die Vielfalt der Völker durch eine Vielfalt der Persönlichkeiten ersetzen.[…]“

    Das erinnert doch an was ….? EU? EUdSSR?
    Ist Schulz, Junckers, Merkel, Schäuble, Gabriel, Seehofer, die Misere, die von der Laien und der Rest der globalisierten Gang nun dumm? Oder setzen die vielleicht hinterlistig und gerissen einen menschenverachtenden Plan um?

  11. Islam keine Gefahr

    Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam

    Auch wenn die meisten Muslime es nicht wahrhaben wollen, der Terror kommt aus dem Herzen des Islam, er kommt direkt aus dem Koran. Er richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben und handeln, also gegen Demokraten, abendländisch inspirierte Denker und Wissenschaftler, gegen Agnostiker und Atheisten. Und er richtet sich vor allem gegen Frauen. Er ist Handwerk des männerbündischen Islam, der mit aller Macht verhindern möchte, dass Frauen gleichberechtigt werden und ihre Jahrhunderte lange Unterjochung ein Ende findet.

  12. Soll ich als heterosexueller Mann für die Rechte der linksgrünen Genderlesben-Tussies kämpfen? Die wollen es doch so. Wenn denen in 10 Jahren die neuen Herren die Zähne eintreten und denen Manieren beibringen haben sie doch was sie wollten. Was soll mich das dann jucken?

  13. Europa und das Ende der Meinungsfreiheit

    Meinungen unter Strafe: Das EU-Toleranzpapier

    Wieder wird heimlich still und leise hinter unserem Rücken durch die EU ein wichtiges Grundrecht abgegraben. Das Recht auf freie Meinungsäusserung wird empfindlich eingeschränkt werden- und falsche Meinungen mit Strafe belegt. Natürlich wird das Ganze in schöne Worte und ach-so-menschenfreundliche Dekoration verpackt.

    Wir haben in der Schule gelernt, dass das Naziregime auch für die eigene, deutsche Bevölkerung keine Freude war. Die Nazis, so hören wir mit Schaudern, haben auch ganz normale deutsche Bürger in KZs gesperrt, wenn diese sich erdreisteten, Dinge zu sagen, die damals politisch inkorrekt waren. Sogar Priester und Christen, die niemandem etwas getan hatten und nur ihren Glauben gelebt, verschwanden hinter Stacheldrahtzäunen. In der Sowjetunion gab es den berüchtigten Archipel Gulag, in dem viele gute und aufrechte Menschen den Tod fanden, weil sie Dinge dachten und sagten, die dem Regime nicht passten. Das Jugoslawien Titos wurde mit harter Hand zusammengehalten und wer dort Unbotmässiges verlauten liess, war schnell von der Bildfläche verschwunden und tauchte nie mehr auf.

    Mein Gott!, dachten wir, was haben wir für ein Glück, dass wir heute leben – in einer westlichen Demokratie, wo es ein Grundrecht auf Meinungsfreiheit gibt und man frei und offen seine Meinung sagen kann – in diesem freiesten Land, das es je auf deutschem Boden gab!

    Das war einmal. Der neue Meinungszensor sitzt in Brüssel und brütet einen wirklich schändlichen Plan aus: Gedankenverbrechen.

    Das ist keine Behauptung, sondern Tatsache.

  14. Wenn das Wort“Bereicherung“ im Zusammenhang mit Islam fällt befällt mich mittlerweile starker Würgereiz.Die ticken doch nicht mehr richtig!Man wünscht jedem,der so einen Stuß von sich gibt,mal eine schöne bereichernde Begegnung mit irgendeinem durchgeknallten Moslem um die Ecke!

  15. Fällt euch etwas auf?

    Was haben Honecker und Konsorten gemeinsam mit den heutigen reGIERenden???

    DIE WISSEN EINFACH BESSER WS FÜR UNS GUT IST

  16. V.Jourova ist Tschechin…
    Es muß mal gesagt werden: Sobald Frauen in solche korrupten EU-Posten gehoben werden, wirds ganz, ganz schlimm. Solche verraten mit einer Handbewegung ihr ganzes Land. Elendes bestochenes Dreckspack.

  17. Ich verstehe nur eines nicht:
    Warum kämpfen muslimischer Frauen nicht für ihre Rechte im Islam?
    Warum hier?

    Kann mir DAS vielleicht mal einer erklären?

    Übrigens das Kopftuch gehört nicht zu Europa
    Gibts nur in Bosnien und Sandzak. Das sind Experiment Gegenden in Europa… Und siehe da, hier hat sich niemand integriert.

  18. @#4 KDL (03. Okt 2015 19:04)
    Aber das ist doch schon lange bekannt, dass die „dümmsten und unfähigsten, politisch ambitionierten Menschen Europas für Ämter in Brüssel“ genommen werden. Politiker, die man in ihren Heimatländern nicht mehr sehen kann, werden nach Brüssel weggelobt.
    ———————————————————————————————————
    Das sehen Sie schon richtig, aber warum ist das wohl so?

    Genau diese drittklassigen Darsteller sind von den Eliten (nennen wir Sie mal so) mit Verbrecherstatus aus Finanz- und Konzernindustrie bestens steuerbar.
    Wer nicht funktionier wird schnell ausgetauscht und ist in der Versenkung ohne Aufschrei schnell verschwunden!

  19. Tag der Deutschen Einheit im Undeutschlandfunk

    DLF-Kommentar Claudia van Laaken(19:05):

    Der Tag der Deutschen Einheit sollte in „Tag der Vielfältigkeit“ umbenannt werden

    Lügenradio der Einfältigkeit

    Deutschland wird sich verändern bla bla, Deutschland wird immer vielfältiger und bunter bla bla in wenigen Jahren wird man Deutschland nicht mehr erkennen bla bla

    Bla Bla

    Und dann noch diese Kölner Keule vom Stadtanzünder:

    Deutsche Einheit und die Flüchtlingskrise

    Blühende Landschaften dank Flüchtlingen

    Vor 25 Jahren versprach Helmut Kohl blühende Landschaften im Osten Deutschlands. Heute glauben manche zurecht, auch mit den Migranten verknüpften sich blühende Landschaften, meint der Chefredakteur des „Kölner Stadt-Anzeigers“, Peter Pauls. Denn der Flüchtlingszuzug stehe auch für ein milliardenschweres Konjunkturprogramm.

    Milliarden seid umschlungen.

    http://www.deutschlandfunk.de/deutsche-einheit-und-die-fluechtlingskrise-bluehende.720.de.html?dram:article_id=332841

    PS
    Cannabis darf nicht frei gegeben werden.

  20. Leute, hier ist mein kleiner Aktionsplan um meinen kleinen bescheidenen Beitrag zu leisen diesen Saustall auszumisten und trocken zu legen.

    1.) sofort alle Ersparnisse von saemtlichen Konten abheben. (Spar-)Konten, Lebensvericherungen, Bausparen ect. kuendigen – aufloesen.
    Damit faellt man einem Bail-In oder Euro-Abwertung / Negativ-Zins nicht zum Opfer, falls diese fiesen Wahnsinnigen auf die wunderbare Idee kommen sollten an die Konten zu gehen um diesen unglaublichen Volksverrat zu finanzieren.
    An dem Eigentumrecht haben die sich ja schon vergangen !

    2.) sofort dieses wunderbare Euro-Buntpapier in Edelmetalle umtauschen. Egal was, Gold, Silber, Platin ect.

    3.) sich mit Gleichgesinnten organisieren

    4.) (Mod: ***gelöscht*** bitte an unsere Policy halten, danke) Vorraete an Lebensmitteln anlegen

    5.) Konsum auf ein absolutes minimum reduzieren, ultra Geiz ist ultra Geil, so kassiert dieser Scheiss-Staat weniger MwSt. Nur so viel Geld auf dem Konto lassen damit man alle Rechnungen bezahlen kann und keinen Fatz mehr ! Jeden Euro der im Monat nicht ausgegeben wurde in EM umtauschen.

    6.) Weniger Arbeiten, so kassiert deiser Scheiss-Staat weniger Einkommenssteuer

    7.) Optional wer mag, Steuerhinterziehung / Schwarz-Arbeiten / Arbeitslos melden und kassieren? / oder gar selber als Asylschmarotzer posieren und kassieren

    8.) Bummel-, Generalstreik, extra lange Raucherpausen usw.

    9.) Beamten mit sinnlosen Anfragen zuschuetten damit die sich mal Ihr Geld auch verdienen koennen und somit diesem Scheiss-Staat weitere Kosten verursachen

    10.) Nach Moeglichkeit unbeding vermeiden in irgentwelche Blitzerfallen zu fahren oder im Park/Halte Verbot zu stehen, denn das ist nun mittlerweile eine gute Einahmequelle fuer die Wahnsinnigen geworden

    11.) Fahrgemeinschaften gruenden um so weniger Mineraloil-steuer und MwSt an den Scheiss-Staat abzutreten.

  21. Der Morgenthau-Plan 2.0 der Volksverräterin Merkel!
    Die Vaterlandsverräter der CDU/CSU unter der Volksverräterin, setzten nichts anderes um als den Morgenthau-Plan 2.0! http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46209552.html.
    Merkel vollzieht das was der Morgenthau-Plan von 1944 vorsah, die komplette Vernichtung Deutschlands und die Ausrottung der Deutschen Bevölkerung, als Belohnung bekommt die Volksverräterin Merkel den Friedensnobelpreis und den Posten als UN Generalsekretärin! In Zukunft werden die Deutschen nur noch als Moslemsklaven dahinvegetieren und unter Moslemischer Knute ihren Herren dienen. Deutsche Männer werden getötet oder als Fußabtreter gehalten, Deutsche Frauen als Sexsklaven, das ist der Morgenthau-Plan 2.0 der Verräter von CDU/CSU unter der Volksverräterin Merkel!

  22. o t

    Bitte nicht auf NTV schalten !!!

    Der thörkisch- „deukische“ INTELLEKTUELLE Sümuncü kotzt gerade vor sich hin (zum Tag der offenen Muschee).

    Warnung:

    Hoher Kotzfaktor !!!

  23. #2 fiskegrateng

    woher der Optimismus.
    ich sehe keine Zeichen.

    „wer Visionen hat…“

    armes Deutschland.

  24. Irgendetwas muss mit den Europäern passiert sein, dass sie solche Ausgeburten hervorbringen und das Ganze noch am laufenden Band.

    In Asien hört man solche Selbstabschaffer und Dummköpfe selten. Diese ganzen Sozen Eurodiktatur Identitätsabschaffer gibt es wahrlich nur hier.

    Ich bete für Europa und hoffe darauf dass dieser momentane Wahnsinn in den Köpfen der Sozen, Gutmenschen und Abschaffern eine temporäre Epoche ist und irgendwann in den Mülleimer der Geschichte geworfen wird.

  25. Ich weiss nicht was diese ReGIERigen so alles zu sich nehmen/spritzen/rauchen/sniffen/…/…/…/ki…

    Da hilft nur eins: KALTENTZUG

  26. Genau deshalb muss die EU zur Aufgabe gezwungen werden, permanent geschlossen werden incl. aller Nebenorganisationen incl. EZB

    alle ueberbezahlten-untergeforderten Abgeordneten,
    Buerokraten,
    Politiker incl. Junckers, Schulz und wie sie alle heissen aus Bruessel verjagt werden.

    Nach einer Pause des Luftholens wird entsprechend den Vorstellungen von DeGaulle / Adenauer

    das Europa der Vaterlaender in Form einer Europaeischen Gemeinschaft aufgebaut,

    mit unparteiischen gestandenen Fachleuten an der Spitze, unterstuetzt von einer kleinen Zahl von Buerokraten, kein Wasserkopf wie EU,
    die gemeinsame Interessen ausloten, wie gemeinsamer Markt usw.

    deren Vorschlaege jeweils von den Laenderparlamenten abgesegnet werden muss.

    Natuerlich uebernimmt jeder Nationalstaat sofort die volle Hoheit ueber sein Terretorium, uebt eine korrekte Kontrolle an allen Grenzuebertritten, Bahnverbindungen, intern. Flughaefen aus.

    Jedes Land entscheidet selbst, wer einreisen darf, wer bereits an der Grenze abgewiesen wird,
    wer im Land verbleibt, wer ausgewiesen wird.

    Nur durch kleinere, uebersehbare Einheiten=Laender im Gegensatz zur offenen EU sind Grenzen sicher zu halten, Gauner, passlose Schmarotzer etc. abzuhalten, im Gegensatz zu der Anarchie die bisher moeglich war, mit entsprechenden Folgen.

    Dies ist die Chance, die nach der unbeschraenkten Einladung und des Asylantentsunamis durch Merkels Einladung ausgeloest wurde,

    sie muss genutzt werden, wenn Europa noch eine Chance haben will, seine vielfaeltige Kultur, Traditionen, Gewohnheiten zu retten.

  27. …der Islam sei „überhaupt keine Gefahr“ für Europa, sondern sei „eine Bereicherung, die uns stärker macht“.

    „Was mich nicht umbringt, macht mich stärker.“ Nietzsche
    Und Darwin.

  28. #6 Ifroggi

    klar macht uns der Islam stärker,
    wir dürfen uns als Deutsche dann
    straflos religiös abgesichert
    der Gesetze des Koran bedienen.

    wissen unsere Nachbarn,
    was da auf sie zukommt.

    ein frohes Erwachen wünsche ich.
    evtl. auch kopflos…

  29. Wenn ich an die EU-Suffköpfe wie Schulz und JUnker denke, muss ich schon kotzen. Der Einschränkung der Meinungsfreiheit damit sich die Ideologien des Islam oder des GenderMainstream frei entfalten können, muss man jetzt schon aktiv entgegentreten.

    Wenn ich mit jemanden über den Islam diskutiere, habe ich kein Problem damit zu sagen, dass ich mir keinen kriminellen Wanderprediger und Kopfabschneider, der eine 9-jährige gefickt hat, als Vorbild nehme. Ebenso habe ich bisher noch niemanden kennengelernt, der die Ansichten der Genderperversen verteidigen würde.

    Je mehr Leute offensiv dazu stehen, dass sich bei diesen beiden Ideologien die Frage nach der Toleranz und schon garnicht der Akzeptanz stellt, desto eher läuft die Durchsetzung der Einschränkung der Meinungsfreiheit ins Leere. Die können nicht alle einsperren.

  30. das hab ich mir nicht ausgedacht, aber lesen Sie doch selbst

    OT,-… Meldung vom 3. Okt. 2015 – 19:15 Uhr

    Asylgewalt: Öffentlichkeit erfährt nur einen Bruchteil

    Es sind offene und zugleich verstörende Aussagen, die Rainer Wendt, Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), in den Deutschen Wirtschafts Nachrichten macht. Die Öffentlichkeit würde nur einen Bruchteil der Fälle von Asylantengewalt erfahren, aus Angst davor, dass sich die Kämpfe auf die Straße verlagern könnten. „Die Öffentlichkeit erfährt nicht alles. Die Lageberichte der Polizei erfolgen intern und die Öffentlichkeit bekommt nur einen Bruchteil davon mit, um sie nicht unnötig in Schrecken zu versetzen“, sagt Wendt.

    In den Flüchtlingsunterkünften gebe es mittlerweile flächendeckend vorbereitete und organisierte Massenschlägereien. Nicht nur Rangeleien, sondern richtige Machtkämpfe zwischen verschiedenen Gruppen, die verschiedene ethnische und religiöse Hintergründe hätten. Dabei kämen laut Wendt auch Waffen zum Einsatz. Überhaupt herrsche „Chaos“ in Deutschland und weder die Anzahl der Flüchtlinge, noch deren Einreise-Motivation seien weitgehend bekannt.

    „Niemand kann zum gegenwärtigen Zeitpunkt abschätzen, welche Gefahren für die innere Sicherheit entstehen werden“, so der oberste Polizeigewerkschafter. Wenn der Zuzug nicht gestoppt werde, werden all die Konflikte unter den Flüchtlingen, auf unseren Straßen ausgetragen. Für ihn mache es jedenfalls nicht den Eindruck, dass die Politik die Krise unter Kontrolle habe.
    Grenzkontrollen „nicht mehr intakt“
    Die Grenzkontrollen zu Österreich seien laut Wendt „nicht mehr intakt“, die Grenzen seien „nicht mehr kontrollierbar“. Dass auch Terroristen das derzeitige Asylchaos nutzen würden, könne nicht ausgeschlossen werden. Erst vor kurzem hatte der ehemalige Chef des österreichischen Verfassungsschutzes, Gert R. Polli, gewarnt, dass radikale Islamisten den „sicherheitspolitischen Blindflug von bisher unbekanntem Ausmaß“ nutzen und Schläfer nach Europa entsenden. Anstieg der Delikte wahrscheinlich Eine „große Gefahr“ bestehe mittlerweile für die Polizeibeamten. „Wir sprechen hier über die größte Herausforderung der Polizeigeschichte seit 1945.“ Dass die Beamten im gesamten Bundesgebiet verstärkt mit der Bewältigung der Asylkrise beschäftigt sind, habe laut Wendt auch Folgen für die Kriminalitätsbekämpfung und Aufklärung. „Wenn Beamte von der Verkehrsstreife abgezogen werden, um anderweitig eingesetzt zu werden, ist langfristig mit einer Erhöhung der Verkehrsdelikte zu rechnen.“ http://www.unzensuriert.at/content/0018898-Asylgewalt-Oeffentlichkeit-erfaehrt-nur-einen-Bruchteil

  31. Alle Gefahr dieser Welt geht heute vom Islam aus.

    Während sich jederzeit Menschen mit dem Koran in der Hand in die Luft sprengen um andere Menschen zu töten, tun das Christen und Juden gerade nicht nicht.

    Ich frage, ob wir gegen diese politischen Irren überhaupt noch eine Chance habe. Alles läuft verkehrt rum. Da wird über Genderampelmännchen debitiert, die Frauenquote in Vorständen durch das Parlament geprügelt, soll ein Gendergerichtshof eingerichtet werden, während die muslimische Welt, Frauen wie Fußabtretter behandelt, männliche Invasoren das Essen verweigern, weil es von Frauen gereicht wird, eine Maklerin einen männlichen Kollegen holen soll, weil sie selber zu blond und unrein ist und dieser EU-Politiker in Brüssel darf ungestraft einen solchen Mist verbreiten?!

  32. #26 Jean Paul Marat
    Danke ,endlich begreift es einer.
    Wir sind hier Zeuge ,der Endlösung an den Deutschen.
    Kaufman,Morgenthau,Breschinsky.

  33. Ich glaube das Geheimnis dieser kollektiven Ignoranz vor den Gefahren des ISLAM ist die Offensichtlichkeit der Gefahren, Frauenfeindlichkeit, Intoleranz etc. Alles so klar erkennbar. Das Krankheitsbild ist eine Art kognitive Dissonanz, man hat sich das angetan, man hat sich getäuscht, nun muss man durch und reagiert auf Kritik wie ein bockbeiniges kleines Kind dem man den Schnuller wegnimmt. Dass dabei unsere Nachfahren schutzlos dem Wahnsinn ausgeliefert sein werden, was soll es. Kämpfen!!!!!!!

  34. Ooops – da ging was schief. Hier noch mal der zweite www-Verweis:

    „Von links gesehen gibt’s Rechte schon in der Mitte“ WELT.DE

  35. #26 Schrumpf-Germane (03. Okt 2015 19:26)

    2.) sofort dieses wunderbare Euro-Buntpapier in Edelmetalle umtauschen. Egal was, Gold, Silber, Platin ect.

    4.) ***moderiert*** Vorraete an Lebensmitteln anlegen

    5.) Konsum auf ein absolutes minimum reduzieren, ultra Geiz ist ultra Geil, so kassiert dieser Scheiss-Staat weniger MwSt. Nur so viel Geld auf dem Konto lassen damit man alle Rechnungen bezahlen kann und keinen Fatz mehr ! Jeden Euro der im Monat nicht ausgegeben wurde in EM umtauschen.

    Die Punkte schließen sich unteinander gegenseitig aus. EM sind das allerletzte was man kaufen sollte, wenn überhaupt, eher auf 4) konzentrieren und zusätzlich Sachen des täglichen Bedarfs bunkern, vor allem Hygieneartikel – in einer Krise mit Unterernährung, schlechtes Wasser etc an einer Infektion zu sterben ist viel wahrscheinlicher als durch Gewalt.

    6.) Weniger Arbeiten, so kassiert deiser Scheiss-Staat weniger Einkommenssteuer

    8.) Bummel-, Generalstreik, extra lange Raucherpausen usw.

    So lange man konstantes Gehalt kassiert schadet man auf die Art nur seiner Firma.

  36. #37 cruzader (03. Okt 2015 19:38)
    …der Islam sei „überhaupt keine Gefahr“ für Europa, sondern sei „eine Bereicherung, die uns stärker macht“.

    „Was mich nicht umbringt, macht mich stärker.“ Nietzsche
    Und Darwin.
    ++++++++

    Survival of the fittest…. Hat dann doch nichts mit Anpassung zu tun.
    Warum betonen die das immer wieder, dass der Islam eine Bereicherung sei?!
    Haben wir und die anderen Europäer etwa etwas anderes gesehen?

    Joachim Kardinal Meisner (Erzbischof von Köln):

    „Toleranz predigt der Islam immer nur dort, wo er in der Minderheit ist.“

    Ayatholla Sadeq Khalkali:

    “Gegner des Tötens haben keinen Platz im Islam! Unser Prophet tötete mit seinen eigenen gesegneten Händen!”

  37. Ich argumentiere bei meinen linken Kollegen mit folgendem Beispiel:
    Wenn ich bei einer japanischen Automarke sehr oft einen Totalausfall der Bremsen feststellen würde, wäre ich dann Ausländerhasser, Rassist, Japanfeind?- Nein ! Tüv Prüfer! Für die Sicherheit jeglicher Verkehrsteilnehmer zuständig. Auch für Kritiker ohne Ahnung. – Würde ich das Wissen der Untersuchungsergebnisse unterschlagen, würden genau diese Linken mich zurecht an den Pranger stellen. „Wie konnte er uns Menschen nur dieser Gefahr aussetzen? Vor den Kadi mit dem Japanbüttel!“

  38. #24 ike (03. Okt 2015 19:25)

    Bürger meldet freistehende Privatwohnungen !!!
    Das Denunziantentum feiert Hochkultur!
    Noch in unserem Rotz/Grünen Wochenblatt in Hamburg!
    Bald wohl Deutschland und EU/Weit
    Von wegen, nur Gewerbe-Immobilien!!!
    Wer es nicht glaubt, guckt hier auf Seite 3 !!
    http://www1.wi-paper.de/book/read/id/0001AEE34A469796
    ———————————————–
    Leider nichts Neues! DEN hier kenne ich schon lange: http://www.leerstandsmelder.de/ 🙁

  39. Es müsse eine „vernünftige Strafverfolgung“ gegen „Hassreden“ geben, erklärte sie. Auch im Internet müsse dagegen vorgegangen werden, so die tschechische Politikerin.

    Und was „Hassreden“ sind, bestimmen die Linken. Also alles, was von der linken, die Nationen abschaffenden, alles völkische vernichtenden Ideologie abweicht.

  40. Hoffentlich wehrt sich Europa bald. Die Faschismus importierend und fördernde EU gehört auf den Müllhaufen der Geschichte! Oder personell komplett ausgetauscht.

    FUCK THE EU!!!

    MERKEL, HAU ENDLICH AB!!!

  41. #22 op trt gewesen sein (03. Okt 2015 19:22)

    Ich verstehe nur eines nicht:
    Warum kämpfen muslimischer Frauen nicht für ihre Rechte im Islam?

    Weil der Mann über den Frauen steht und das Sagen hat. Daran muss sich die Frau halten.
    Weil sie nur die Hälfte Wert eine Mannes haben, auch bei Gericht, 2 Frauen ersetzen einen Mann.

    All das steht in dem „Friedlichen“ Buch Koran und der ist maßgebend bis zum letzten Tag und kann nicht geändert werden.

  42. In hohe Positionen kommen nur Personen wo man gut manipulieren kann und wo nicht selbst denken, sondern einfach nur stolz sind so hoch oben zu sein.

    Gut manipulieren kann man eben Alkoholiker(Juncker), geistig zurueckgebliebene(Schulz), Frauen die gerne dazugehoeren moechten(Merkel) und wandelnde Gebissruinen wo sonst nichts mehr zu tun haben(Gauck).

    Wir werden von unglaublich kranken Leuten regiert.

  43. #40 Waldorf und Statler (03. Okt 2015 19:39)

    Asylgewalt: Öffentlichkeit erfährt nur einen Bruchteil. Es sind offene und zugleich verstörende Aussagen, die Rainer Wendt, Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), in den Deutschen Wirtschafts Nachrichten macht.

    Mag sein, mag sein. Aber für Niedersachsen gilt das nicht. Nein, nein!!!

    „Wir verschweigen keine Straftaten von Flüchtlingen“
    Hannover. Das Innenministerium in Hannover ist dem Eindruck entgegengetreten, interne Meldungen über Straftaten unter Flüchtlingen würden von der Polizei bewusst unterdrückt. „Wir beschönigen nichts“, sagte am Dienstag ein Sprecher von Innenminister Boris Pistorius (SPD). Es gebe auch keinen „Maulkorb“ an die Polizeidienststellen. Polizeibeamte hatten von einem „Ausnahmezustand“ gesprochen. Der Landesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Thomas Kliewer, kritisierte die Öffentlichkeitsarbeit der Behörden: „Wir erfassen das und verschweigen intern die Straftaten nicht. Aber wir gehen damit nicht an die Öffentlichkeit.“ An die „Hannoversche Allgemeine Zeitung“ waren Fälle von Schlägereien, versuchter Vergewaltigung und anderer Auseinandersetzungen in Asylbewerberunterkünften herangetragen worden, über die die Polizei nicht öffentlich berichtet hatte. CDU und FDP im Landtag forderten gestern mehr Offenheit.

  44. Es müsse eine „vernünftige Strafverfolgung“ gegen „Hassreden“ geben,

    Ja dann dürfen sich die Grünlinge schon mal ein JVA aussuchen, denn deren Hassreden gegen Deutschland gibt es ja massig!

  45. Ergänzung: man gewinnt den Eindruck, je größer nationale und internationale Institutionen sind, desto verlogener und skrupelloser reden und agieren sie. Es ist wirklich nur noch ekelhaft und eine Beleidigung für jeden demokratischen und kritischen Bürger.

  46. Zehntausende Demonstranten haben am Samstag in Wien bei strahlendem Sonnenschein ihre Solidarität mit den derzeit nach Europa strömenden Flüchtlingen bekundet. An der Veranstaltung unter dem Motto „Flüchtlinge willkommen!“ nahmen laut Polizei mehr als 20.000 Personen teil. Die Organisatoren selbst sprachen hingegen von rund 60.000 Teilnehmern.

    http://www.krone.at/Oesterreich/Mehrere_Zehntausend_bei_Fluechtlings-Demo_in_Wien-Solidaritaetsaktion-Story-475095

    Offenbar ist die Mehrheit der Österreicher für den Asylzuzug.

  47. … indem sie die Bedrohung durch den Islam nicht nur verharmlosten, sondern gar leugneten und gleichzeitig das Ende der, für unsere Demokratie unabdingbaren, Meinungsfreiheit forderten

    Irgendjemand wird die dafür wohl schon sehr gut bezahlen und wenn der Laden schief läuft auch bestens unterbringen.

    Es ist ein Krieg der Reichen gegen die Armen!

  48. Man hat wirklich den Eindruck, dass die linken Gruppierungen den Weg für den Islam vorbereiten. Mir will nur nicht eingehen warum!?

  49. Der Winter wid noch richtig knackig ! Mal sehen was sich unsere neuen zugewanderten Halbgötter aus dem Morgenland einfallen lassen, wenn sie erst einmal unsere schönen Wintertemperaturen kennenlernen. Vielleicht fackeln sie dann ihre Asylunterkünfte ab damit ihnen wärmer wird. Die Unterkünfte gefallen der feinen Elite ja sowieso nicht und der Schweinefrass der ihnen als Essen angeboten wird gefällt ihnen ja auch nicht. Wird echt spannend. Könnte man ne Kamera installlieren Asyl Big Brother wär bestimmt der Renner im DDR Fernsehen.

  50. #25 Cendrillon

    Der Tag der Deutschen Einheit sollte in „Tag der Vielfältigkeit“ umbenannt werden

    Ist doch prima. Dann bekommen wir unseren 17. juni wieder. Mal sehen, ob diese Musels dann ihren Tag der „Offenen Hassbrüter“ auch verlegen.

    Viele Einwanderer kommen daher als Kolonisten und möchten nur eine etwas wohlhabendere Version ihres Heimatlandes gründen.

    Diesen zutreffenden Satz habe ich unter anderem gerade auf dem Fjordman-Blog gelesen. Sehr interessante Beitäge.

  51. Eines sollte der politische Feind bedenken: werden Zensur und Meinungsunterdrückung weiter intensiviert, wird die Antwort sicher nicht lange auf sich warten lassen. Der Druck im Kessel würde noch einmal kraftvoll ansteigen. Das Ventil wird sich finden.
    Der politische Feind sollte vorsichtiger werden.
    Nett gemeinter Rat.

  52. #61 goldmarie (03. Okt 2015 20:13)

    …“..Offenbar ist die Mehrheit der Österreicher für den Asylzuzug.“

    Genau wie damals für den „Anschluß“, von dem man einige Jahre später aber nichts mehr wissen wollte.

  53. Es läuft ein neuer kalter Krieg auf allen Ebenen, v.a. der Wirtschaft:

    – VW wird von US Behörden angezählt, kurz bevor neue Modelle zur Eroberung des US-Massenmarktes eingeführt werden sollen. Gegen Toyota liefen ähnliche Attacken.

    – Die USA unternimmt alles, um die FIFA unter Kontrolle zu bekommen, Blatter abzusetzen. Blatter arbeitet eng mit Putin zusammen.
    Jetzt werden sogar US Konzerne (Coca Cola, McDonalds) eingesetzt, um den Druck auf die FIFA zu erhöhen.

    Man wird Russland die WM 2018 wegnehmen!

    An diesen Beispielen sieht man die allumfassende Macht der US-Geheimdienste. Die NSA weiß alles über Einzelpersonen, Regierungen und Unternehmen….

    Und die Informationen werden genutzt,
    wenn US Interessen gefährdet sind…

  54. „… Frans Timmermans, niederländischer Sozialist behauptete am Donnerstag in Brüssel in einer Rede vor der EU-Kommission allen Ernstes, der Islam sei „überhaupt keine Gefahr“ für Europa, sondern sei „eine Bereicherung, die uns stärker macht“.

    Bereicherer#1_Love™_Barmherzig™, 5:38(-40) „AMPUTIERT Hände“
    vs. Art 2, 2

  55. #54 AtemStockt (03. Okt 2015 20:05)
    ++++

    Naja um so kmehr wundert es mich, dass die Muslimas hier irgendwelche Rechte fordern.

  56. #61 goldmarie (03. Okt 2015 20:13)

    Zehntausende Demonstranten haben am Samstag in Wien bei strahlendem Sonnenschein ihre Solidarität mit den derzeit nach Europa strömenden Flüchtlingen bekundet. An der Veranstaltung unter dem Motto „Flüchtlinge willkommen!“ nahmen laut Polizei mehr als 20.000 Personen teil. Die Organisatoren selbst sprachen hingegen von rund 60.000 Teilnehmern.

    http://www.krone.at/Oesterreich/Mehrere_Zehntausend_bei_Fluechtlings-Demo_in_Wien-Solidaritaetsaktion-Story-475095

    Offenbar ist die Mehrheit der Österreicher für den Asylzuzug.

    ——————–

    Die Österreicher sind eben auch weichgespülter Westen, wenn auch Dank FPÖ mit einer Chance zur Besserung. Aber mach was dran.

    Ungarn macht dagegen weiter alles richtig:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/ungarn-urteilt-fluechtlinge-im-schnellverfahren-ab-a-1055892.html

    Nettes Propagandabild von SPON dazu, das wohl suggerieren soll, dort würden kleine Flüchtlingsmädchen direkt im Schnellverfahren abgeurteilt … lol

  57. Die zwei Sonderschüler haben mal ihren irrationalen Müll abgegeben. Wir wissen doch, das alles was in den Ländern an Politiker nicht zu gebrauchen sind werden nach Brüssel geschickt. Cohne Bendit und andere deutsche Kandidaten sind da ganz klar mit vorne dabei. Die zwei sind da der Sieger. Scheinbar sind sie nicht in der Lage zu lesen oder die täglichen Nachrichten zu deuten. Oder das sind Moslems, sogenannte U – Boote. Weltfremd, mehr kann ich nicht dazu sagen.

  58. Tritte gegen den Kopf eines Menschen – wovor viele früher noch zurückgeschreckt seien, gehöre heute durchaus zum Repertoire einer normalen Schlägerei, konnte der Richter aus seiner Berufslaufbahn berichten. Du blöder Richter, Du bist durch Deine Berufslaufbahn auf die schiefe Bahn geraten, Du bist ein durchgeknallter Werterelativist und merkst nicht, dass diese Kopftreter ja so gut wie immer Mohammedaner sind.
    http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.albstadt-haftstrafen-fuer-brutale-schlaeger.ca78aa88-aec0-4811-b487-51cab6ada16e.html

  59. Übrigens: Der heute neu gewählte Landesvorsitzende der AfD Bayerns hat heute in seiner Bewerbungsvorstellung lapidar erklärt: „Ich bin Islamgegner“!

  60. #57 Reiner07 (03. Okt 2015 20:07)
    Es müsse eine „vernünftige Strafverfolgung“ gegen „Hassreden“ geben,

    __________________

    Alle die in den Moscheen predigen müssen Strafvervolgt werden und unsere Regierung komplett alle.

    Hassreden 1 Grades gegen Volk.

    Wann sind wir die endlich los und können ausmisten und unser Land von den elenden Parasiten säubern?

  61. #67 Zwiedenk

    Denn sie wissen nicht, was sie tun? Oder wie?

    #73 Metaspawn

    Wenn sich aber nun eben die „schweigende Mehrheit“ nicht einstellen will, wie auch bei allen bisherigen Bundestagswahlen, wie soll man dann mit der immer wieder auftauchenden personellen Mehrheit umgehen?
    Wenn die Mehrheit (egal aus welchen Gründen, egal wie manipuliert oder uninformiert oder aus voller Überzeugung oder was auch immer …) eben bekundet, dass der Flüchtlingstreck niemals aufhören soll und unserer uneingeschränkten Hilfe bedarf?

  62. Im Gegenteil:Der Islam ist die Beseitigung Europas!Solche Hofschranzen müssten umgehend aus ihren Ämtern entfernt werden.(Persönlichkeiten wie Kaiser Karl der Grosse rotieren bei solchen Gestalten im Grabe).
    Umgekehrt wäre Europa kulturell viel grösser ohne Islam. Schwarzafrika wie Indien wären um einiges stabiler.Wir hätten zwei weitere kulturelle Übergangsregionen neben Russland heute schon:Persien und Nordafrika.

  63. Was mich wirklich beeindruckt, ist, dass sich in Europa noch nicht längst 30,50, vielleicht 70 Leute gefunden haben, die sich die eigenen Verräter vorknüpfen, genauso wie in den siebziger Jahren die RoteArmeeFraktion sich auf das eigene Establishment „eingeschossen“ hatte.
    Was für ein ruhiges Leben heute doch tatsächliche Profiteure, Verbrecher und Verräter unserer eigenen Völker haben. Erstaunlich. Die heutige Jugend, die eigene, hat man wirklich gut im Griff und unter Kontrolle. Das muss man mal untersuchen.

  64. #40 Waldorf und Statler

    „Öffentlichkeit erfährt nur einen Bruchteil“

    Dazu ein Lagebericht aus Österreich, was da noch auf uns zukommt:

    http://www.krone.at/Oesterreich/Fluechtlinge_Geheimer_Asylbericht_sorgt_fuer_Wirbel-Sicherheit_in_Gefahr-Story-473508

    Und das komplette Dokument:

    http://www.directupload.net/file/d/4127/jugiasxr_pdf.htm

    Gute Nacht, Deutschland — sofern nicht baldestmöglich die Grenzen dicht gemacht werden, um wenigstens erst mal des schon bestehenden Chaos Herr zu werden, was auch einschließt, alle, die keinen Anspruch auf Asyl haben, schnellstmöglich wieder in ihre Herkunftsländer zu expedieren.

  65. Die Grünen ,Roten und Linken sind die blanken Hetzpartein.

    Man sollte diese strafrechtlich verfolgen und verbieten wie sie es mit der NPD machen wollen.

    Haben nichts zu melden die Krümel und riskieren immer die große Fresse.

    Ein Land können weder die Grünen noch die Linken regieren und die CDU macht einen auf dicke Hose und Diktatur mit der Moslemsmutter an der Spitze.

    Weg,alle weg.

  66. Man sollte nicht unterschätzen, mit welcher Macht die sogenannte „westliche“ Welt kulturelle Symbole zu einem ökonomischen Fetisch stilisiert. Heute mit dem Ché T-Shirt rumzulaufen, ist kein Zeichen der Rebellion. Das macht der gut situierte Manager, während er an einem mexikanischen Bier nippt und am I-Pad sein Aktien-Portfolio umschichtet. Unseren neuen Freunde wundern sich vermutlich, weshalb die vegan-gegenderten Hipster hier auf einmal alle Vollbärte tragen. Im Grunde eine Beleidigung jedes echten Moslem-Bartes. Das wird weiter gehen, wenn die süssen Schnecken bald mit Minirock und Kopftuch in die Disco gehen. In diesem Sinne saugt das System Kultur auf und zerstört sie gleichzeitig. Es ist also nicht nur unsere Kultur, die den Bach runtergeht. Wir steuern auf eine Welt zu, in der jegliche Form von Kultur und kultureller Symbolik zur Mode und damit zur Ware stilisiert wird. Das Ende wird erst dann kommen, wenn diese Form der Wirtschaft kollabiert.

  67. Dieser günter wallraff könnte doch mit versteckter Kamera auch mal in einer Flüchtlingsunterkunft als Christ „aufdecken“.
    Aber ist wohl zu heiß…

  68. #85 WeberMax (03. Okt 2015 20:43)

    Veganismus ist ein gutes Beispiel für eine durch Ein- und Unterwanderung zerstörte Kultur. Inzwischen versammeln sich unter dem Dach so viele Esoteriker und Linksgrüne, dass man es quasi gleichsetzen kann.

  69. Ich will KEINEN Islam in Deutschland, der Islam gehört mit Sicherheit nicht zu uns oder in das christliche Europa (die Polen, Teschechen, Ungarn, Letten, Litauer Esten etc. sind da schon viel ehrlicher und weiter), und mit ihm auch keine „Politiker“ oder „Intellektuelle“ die uns das dauernd vorbeten. Ich bin zutiefst gegen diese mittelalterliche Religion und auch gegen den zugehörigen arabisch-muslimischen „Kultur (?)Kreis“, der nur zerstören und nach hinten führen kann.

  70. Ich werde das Gefühl nicht los, dass unsere EUdSSR auf eine Revolution zusteuert. Unsere Urväter haben schon in Jahren 1848-1849 es geschafft in Europa die Freiheit zu erkämpfen. Die korrupten Strukturen im Zentralkomitee in Brüssel, beweisen immer wieder durch ihr heimtückisches handeln unter dem Deckmantel der „Demokratie“, dass sie förmlich darum betteln sie einfach zu entfernen. Genauso wie unsere Urväter es damals gemacht haben. Und bei der Gelegenheit wird unabdingbar sein, sich der faschistoiden Ideologie unter dem Deckmantel der Religion, als Islam genannt, zu entledigen.

  71. #64 Zentralrat_der_Oesterreicher

    Man hat wirklich den Eindruck, dass die linken Gruppierungen den Weg für den Islam vorbereiten. Mir will nur nicht eingehen warum!?

    Darauf kann es eigentlich nur die Antwort geben, dass sie Deutschland, wie es (noch) ist, noch mehr hassen als sich selbst.

    Andernfalls müßte es ihnen ja klar sein (falls sie nicht noch dümmer als haßerfüllt sind), dass ihre „toleranten“ Ansichten die ersten sein werden, die unter einem islamischen Regime der Zukunft abgeschafft werden — und sie selbst gleich mit dazu (siehe dazu auch die „Toleranz“ von Saudi-Arabien gegenüber „Andersdenkenden“).

    Wenn einen die Sache nicht selbst mit beträfe, könnte man sie ja laufen lassen… und sich auf die dummen Gesichter der linksrotgrünbunten Gestalten freuen, wenn sie schreckerfüllt — zu spät !!! — endlich merken, welche Brut sie da hereingeholt/herangezogen haben.

    Sarrazin neulich in einem Interview: „Alles, was ich in Deutschland schafft sich ab geschrieben habe, hat sich nicht nur voll bestätigt, es ist weitaus schlimmer geworden.“

    Und es wird noch viel schlimmer. Schon jetzt müßten die Zeitungen voll sein mit Berichten über Straftaten, die durch Migranten begangen werden — aber es wird ja fast alles vertuscht.

    Hier mal eine kleines Auswahl, die nur die User dieser einen Seite zusammengetragen haben… erschreckend. Und ganz sicher keineswegs den Anspruch auf Vollständigkeit erhebend.

    http://www.zukunftskinder.org/?page_id=45169#comment-16243

    Noch was Neueres:

    http://www.polizeibericht-dresden.de/bericht/16963-polizeibericht-dresden-widerstand-und-beleidigungen-nach-taschendiebstahl

    Da hat die Polizei ja Glück gehabt, dass sie das gerade noch mal so in den Griff bekommen hat. In Duisburg-Marxloh wär das schon anders ausgegangen.

    Und dann regt man sich über Pegida in Dresden auf. Tsss…

  72. Ein Appeaser ist ein Mensch, der ein Krokodil füttert, in der Hoffnung, dass es ihn als letztes fressen wird.
    Winston Churchill

  73. Kopftücher sind ein Symbol der Unterdrückung von Frauen und Ausdruck einer faschistischen Ideologie. Genau so wenig, wie ich mit dem Anblick von Hakenkreuzen auf der Straße belästigt werden will, will ich mit dem massenhaften Anblick von Kopftüchern traktiert werden. UND: diese Dinger sind das Accessoire des Grauens, einfach unschlagbar hässlich. Also, weg damit.

  74. Und das alles haben wir einer „Betroffenheits-besoffenen“ Grün-roten Clique zu verdanken! Übrigens: Wenn man ROT mit GRÜN vermischt, was kommt dabei heraus? Genau: BRAUN!!!

  75. Diese Kopftuchdebatte ist ein absolutes Randthema und sollte als Modeentscheidung jedem selbst überlassen sein, es gibt ja auch außerhalb des Islams Kopftücher.

    Also Kopftücher erlauben, Islam verbieten.

  76. Ob nun Angela Merkel, Christian Wullf oder ein Frans Timmermans und EU-Justizkommissarin Vera Jourova ihre persönliche Meinung über den Islam absondern kann uns ziemlich gleich sein.

    Aydan Özo?uz hat am 21.09.2015 uns Deutschen den Völkermord erklärt: http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/IB/Artikel/Allgemein/2015-09-21-eckpunkte.html

    Entscheidend ist wie wir im Alltag mit der Islamisierung umgehen. Sollen sich doch die Muslime innerhalb ihrer Parallelgesellschaft durch Bildungsarmut, Blödheit, Ehrenmorde, Zwangsverheiratungen, Genitalverstümmelung und Inzucht doch selbst degenerieren. Sobald sie aber uns mit dem Islam kontaminieren wollen, werden wir proaktiv handeln.

    Und die Politstricher des Islam werden abgewählt. Die nächsten Jahre bedeuten Götterdämmerung für diese Volksverräter und Lerneffekte für Muslime in Europa. Eine ist klar, eine Menge Polit-Köpfe müssen rollen.

  77. Hätte ich nicht gedacht: Jetzt sogar eine Tschechin?
    Zum Glück für die tschechischen Nachbarn ist sie aber eine von wenigen, während hier oder in Schweden die gesamten sog. Eliten verblendet sind, einig sogar nicht verblendet sondern bösartig.

  78. @ #76 talkingkraut und ALLE: Habe mir den Link mal durchgelesen: Unten ist eine Umfrage:
    Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) will das Asylrecht der Bundesrepublik verschärfen. Das ist …
    .. richtig, da der Flüchtlings-Zustrom nicht aufhört.
    98%
    … falsch, weil die geplante Änderung zu sehr abschreckt.
    2%
    Es wurden bisher 1194 Stimmen abgegeben.

    Läuft übrigens noch…
    Deutlich genug, aber musste mal gesagt werden!
    ( Sie haben vergessen drunterzuschreiben: Diese Umfrage muss nicht repräsentativ sein… 😉 🙂
    http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.albstadt-haftstrafen-fuer-brutale-schlaeger.ca78aa88-aec0-4811-b487-51cab6ada16e.html

  79. #101 I believe I spider (03. Okt 2015 22:25)

    Das Gekreische der EU-Versager sind die letzten Zuckungen. Es gibt in Europa (außer Deutschland) zu viele Gegenbewegungen. Auch mit Straßen- bzw. Gewaltpotential.

    Ich warte mal ab – bin kampfbbereit.

    Wer von mir KEINERLEI Unterstützung bekommt sind Schwuletten à la Voler Dreck oder Gender-Tussis. Und sonstige Gutmenschen. Die sollen ihre Medzin schmecken – ich freue mich schon drauf.

    Finde ich gut! 🙂

    Ich hoffe auch die Bahnhofsklatscher und die Augenbraunzupfer warten auf ihre Unterstüzung vergeblich.

  80. Schon in den 80er Jahren hieß es:
    „Hast Du beinen Opa, dann schick ihn nach Europa!“

  81. Am Donnerstag forderte EU-Justizkommissarin Vera Jourova nun ebenfalls de facto das Ende der Meinungsfreiheit. Es müsse eine „vernünftige Strafverfolgung“ gegen „Hassreden“ geben, erklärte sie. Auch im Internet müsse dagegen vorgegangen werden, so die tschechische Politikerin. Selbstverständlich soll dieser Maulkorb auch für (unliebsame) Politiker gelten.

    Nach solchen Aussagen wird Frau Jourova kein ruhiges Leben in ihrer Heimat haben, falls sie mal zurückkehren soll (oder sogar muss).

    FUCK THE EU! — FUCK THE EU! — FUCK THE EU!

  82. Unbeachtet von der Öffentlichkeit muss es wohl geheime Ausschreibungen der EU geben, wo nach den dümmsten und unfähigsten, politisch ambitionierten Menschen Europas für Ämter in Brüssel gesucht wird. Prominente Beispiele wie Martin Schulz, Jean-Claude Juncker, Günther Oettinger oder Cecilia Malmström geben Zeugnis davon.“
    ——————————————————

    Die meisten dieser Typen sind ja Rauswürfe aus den nationalen Regierungen so wie der Oettinger, dem Merkel doch mal so eine Fußtritt verpasste!

  83. Kein Mohammedaner sitzt am Lagerfeuer und überlegt, wie er uns bereichern kann. Alle Mohammedaner, die irgendwo an Lagerfeuern sitzen, überlegen sich, wie sie sich bereichern können.

  84. #105 anna69 (03. Okt 2015 22:54)

    Mein Mann und ich fühlen uns wie die Geschwister Scholl ? .
    Und fast überall Ecken wir an.

    —————

    Ganz normal. Es ist das Geheimnis in Zeiten institutionalisierten Schachsinns. Fast alle machen mit, wenige kapieren. Am Ende stehen immer Trümmer.

  85. “ Es müsse eine „vernünftige Strafverfolgung“ gegen „Hassreden“ geben, erklärte sie. Auch im Internet müsse dagegen vorgegangen werden“

    Das Internet ist aber gar nicht mehr kontrollierbar.
    Man kaufe sich Prepaid Cards und nutze diese nur für Kommentare.
    Man gehe in Internetcafés´und bei Pc´s, die von mehreren Usern genutzt werden, ists eh vorbei mit der Strafverfolgung,wenn niemand den Verstoß zugibt.
    Man verschleiere die IP Adresse usw.
    Dieser Gesetzesvorschlag ist genauso Infam, wie Undurchsetzbar.
    Wenn sich jeden Tag nur 10 000 User nicht daran halten,hätten wir im Monat gut 300 tsd.Gesetzesverstösse,welche Polizei,welche Gerichte sollten dem denn noch Herr werden?
    Die Masse macht es hier und es soll sich niemand einschüchtern lassen,noch ist die Meinungsfreiheit in Buntland ein vom BvG und GG geschütztes Gut und da geht einiges,was der Freien Meinungsäusserung zuzuordnen ist.

  86. Diese Politik ist nur möglich, weil linke Medien die Bürger fortwährend belügen können. Was wir brauchen, ist ein deutsches FoxNews.

  87. @ #8 noreli:

    Wer dieser potthässlichen Verkopftuchung von weiblichen Menschen in den Straßen europäischer Städte das Wort redet, kann doch nur jemand sein, der bar jeglicher ästhetischen Empfindung ist.

    …und auch bar jeder Intelligenz, weil jedermann in den islamischen Schriften nachlesen kann, wofür das Kopftuch steht und welche Bedeutung es für das islamische Frauenbild hat. Aber die Benennung von Fakten fällt demnächst wohl auch unter den Tatbestand der „Hassrede“.

  88. Zentralrat der Juden warnt vor arabischem Antisemitismus

    In den jüdischen Gemeinden wächst die Sorge wegen des Flüchtlingsstroms. Der arabischstämmige Antisemitismus könne zunehmen, sagt der Zentralratsvorsitzende, Josef Schuster. Von Claus Christian Malzahn

    Der Vorsitzende des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, hat bei einem Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) im Kanzleramt in dieser Woche vor einer Zunahme von „arabischstämmigem Antisemitismus“ gewarnt. Das bestätigte er gegenüber der „Welt am Sonntag“.

    „Unter den Menschen, die in Deutschland Zuflucht suchen, stammen sehr viele aus Ländern, in denen Israel zum Feindbild (Link: http://www.welt.de/146876117) gehört. Sie sind mit dieser Israelfeindlichkeit aufgewachsen und übertragen ihre Ressentiments häufig auf Juden generell“, sagte Schuster.

    In den jüdischen Gemeinden gebe es „jetzt die Befürchtung, dass der arabischstämmige Antisemitismus in Deutschland zunehmen könnte. Diese Sorge teile ich und sehe daher die Notwendigkeit, die Flüchtlinge so schnell und so fest wie möglich in unsere Wertegemeinschaft einzubinden.“ Die Ablehnung jeglicher Form von Antisemitismus sowie die Solidarität mit Israel zählen zum Grundkonsens der Bundesrepublik.

    Zentralrat für Aufnahme vieler Flüchtlinge

    Schuster hatte seine Bedenken der Kanzlerin am vergangenen Dienstag bei einem Treffen mit Vertretern von Verbänden, Religionsgemeinschaften, Institutionen und Gewerkschaften vorgetragen. Nach seinem Redebeitrag in der Kanzleramtsrunde herrschte nach Angaben von Teilnehmern „betretene Stille“. Die Kanzlerin habe sich eine Notiz gemacht und versprochen: „Darum müssen wir uns kümmern.“

    Grundsätzlich begrüße es der Zentralrat der Juden in Deutschland, viele Flüchtlinge aufzunehmen (Link: http://www.welt.de/147155887) . „Ohne die Flüchtlinge (Link: http://www.welt.de/146876117) pauschal zu verdächtigen gibt es in der jüdischen Gemeinschaft allerdings jetzt auch Sorgen“, sagte Schuster der „Welt am Sonntag“.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article147173550/Zentralrat-der-Juden-warnt-vor-arabischem-Antisemitismus.html#

    Stellt euch mal Merkels Reaktion vor:

    Nach seinem Redebeitrag in der Kanzleramtsrunde herrschte nach Angaben von Teilnehmern „betretene Stille“. Die Kanzlerin habe sich eine Notiz gemacht und versprochen: „Darum müssen wir uns kümmern.“

    Unfassbar.

  89. #77 PSI (03. Okt 2015 20:30)
    Übrigens: Der heute neu gewählte Landesvorsitzende der AfD Bayerns hat heute in seiner Bewerbungsvorstellung lapidar erklärt: „Ich bin Islamgegner“!

    Hallo Freund! In der Riesenmenge der Kommentare geht man schnell unter. Ich bin meist Stunden lang in Moderation, seit Monaten. Da überlege ich, ob ein Kommentar sein muss. Denn meist sind meine Gedanken hier schon bestens vertreten. 😉
    Die AfD Nachricht ist SPITZE!
    Wir haben in MV in den letzten 2 Wochen ca. 30 Neuzugänge, also Aufnahmeanträge!!!
    Ob das was retten wird? Grüße deine Frau! Der legendäre Essener Parteitag bleibt unvergessen!

  90. DIE KIRCHEN UNTERSTÜTZEN DIE ILLEGALE WIRTSCHAFTSFLUECHTLINGS-SCHWEMME. SETZT EIN ZEICHEN UND TRETET ALLE AUS DER KIRCHE AUS UND SPART GLEICHZEITIG KIRCHENSTEUER, DIE FÜR DIESE ILLEGALEN EINWANDERER AUSGEGEBEN WERDEN. SO TREFFT IHR SIE WO ES IHNEN AM MEISTEN WEH TUT, AM GELDBEUTEL. DANN SEHT IHR MAL WIE DIE ZRÜCKRUDERN UND UM EUCH WERBEN. ICH HABE ES GETAN. BEGRÜNDUNG:
    ANGST UM DAS EIGENE LEBEN, DA DIE KIRCHEN DEN ILLEGAL EINRESENDEN CHRISTENFEINDLICHEN ISLMISMUS IN DEUTSCHLAND MIT INSTALLIEREN UND ICH MICH NICHT ALS CHRIST OUTEN WILL UM ANSCHLIESSEND VON MOSLEMISCHEN EXTREMISTEN VERFOLGT ZU WERDEN.

  91. Wenn der täglich weltweite Terror des Islam einfach als Islamismus umbenannt wird,dann hat automatisch der Islam nichts damit zu tun und ist keine Gefahr.

  92. Prominente Beispiele wie Martin Schulz, Jean-Claude Juncker, Günther Oettinger oder Cecilia Malmström geben Zeugnis davon. Sie alle eint der Hang zu dummen, undurchdachten Statements oder die Nationalstaaten schädigenden Entscheidungen.
    ++++
    Außerdem eint offensichtlich auch der Alkoholismus diese Vier!

  93. … der Islam sei „überhaupt keine Gefahr“ für Europa, sondern sei „eine Bereicherung, die uns stärker macht“.

    Ja es stimmt, durch diese Religion wird es mit der Zeit immer weniger demokratisch, mehr Überwachung, mehr Armut.

  94. … für diese „Statements“ der beiden EU „Politiker“ bekommen Frau Jourova und Herr Timmermans nun in Kürze die goldene „Katrin Göring-Eckardt“ Ehrennadel direkt von Fatima Roth überreicht…

  95. Ist es nicht erschreckend was der Islam die letzten 50 Jahre alles verändert hat?
    Man verdankt den Anhängern dieser Religion des UN-Friedens vor allen Dingen:
    1. verstärkte Sicherheitskontrollen auf allen Flughäfen.
    2. verstärkte Sicherheitskontrollen auf allen Fährhäfen.
    3. verstärkte Sicherheitskontrollen auf allen Großveranstaltungen.
    4. Einschränkung der Meinungsfreiheit, da ja jede Kritik als Hass empfunden, oder umgedeutet wird.
    5. Halal-Lebensmittel in chrislichen Ländern
    6. Gerichte müssen sich mit Kopftuchklagen beschäftigen.
    7. Schulausflüge gemischter Klassen stellen plötzlich ein Problem dar.
    8. Frauenbadetage in Bädern, für Musliminen
    9. Ehrenmorde und Gewalt.
    10. Einführung islamischer Feiertage.
    u.s.w. – u.s.w.

    Wer den Islam leben will soll dies doch in einem islamischen Land machen aber unsere christlichen Länder endlich mit den ewigen Forderungen nach noch mehr Nicht-Integration aufhören. Wir brauchen keine islamischen Probleme. Wir brauch keine ISLAMISIERUNG!

  96. In allen demokratischen Staaten – Deutschland und die USA eingeschlossen – bedeutet Meinungsfreiheit nicht, andere beleidigen, diskriminieren oder verleumden zu dürfen. Von daher ist es nur folgerichtig, dass die EU – deren Mitgliedstaaten allesamt Demokratien sind – sich ebenfalls dieser Position anschließt. Worin besteht da bitte der Skandal? Meinungsfreiheit endet immer da, wo man die Würde eines Mitmenschen bewusst und bösartig verletzt.

  97. #123 Euro-Vison (04. Okt 2015 09:44)

    Falsch. Es gibt kein Grundrecht darauf, nicht beleidigt zu werden. Falls doch, bitte zitieren Sie es. Einfach kraft Ihrer Wassersuppe zu konstatieren, was Meinungsfreiheit zu bedeuten habe, ist lächerlich. Und wenn man wie die Mohammedaner grundsätzlich jede allgemeine Kritik als persönliche Beleidigung oder als Gotteslästerung auffaßt, dann wäre damit keinerlei Kritik mehr möglich. Genau das ist ja deren Ziel und das werden wir nicht zulassen, schon gar nicht als „Vision“ für Europa. Sie sollten sich entweder in „Sowjet-Vision“ oder „Islam-Vision“ umbenennen, oder sich endlich auf die richtige Seite, nämlich die der Aufklärung stellen.

  98. .
    #115 Miss (04. Okt 2015 02:51)

    #77 PSI (03. Okt 2015 20:30)
    Übrigens: Der heute neu gewählte Landesvorsitzende der AfD Bayerns hat heute in seiner Bewerbungsvorstellung lapidar erklärt: „Ich bin Islamgegner“!

    Hallo Freund! In der Riesenmenge der Kommentare geht man schnell unter. Ich bin meist Stunden lang in Moderation, seit Monaten. Da überlege ich, ob ein Kommentar sein muss. Denn meist sind meine Gedanken hier schon bestens vertreten. ?
    Die AfD Nachricht ist SPITZE!
    Wir haben in MV in den letzten 2 Wochen ca. 30 Neuzugänge, also Aufnahmeanträge!!!
    Ob das was retten wird? Grüße deine Frau! Der legendäre Essener Parteitag bleibt unvergessen!
    ———–
    Hallo, wir grüßen Dich! Wir waren jetzt drei Wochen in den Staaten und haben dort kaum mehr Schwarze gesehen als bei uns. Das Kommentieren fällt mir immer schwerer, weil ich gegen Depressionen zu kämpfen habe (denk ich an Deutschland in der Nacht…).

    Im Übrigen gibt es hier so viele gute neue Kommentatoren, dass wir „alten“ uns getrost etwas zurücklehnen können.

    Dass Du unter Moderation stehst, kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Mach‘ trotzdem weiter, Du würdest hier fehlen!

    Gegen den Essener Parteitag ist der jetzige bayrische direkt langweilig. Klar: es fehlen ja auch all die kriminellen Querulanten!

  99. .
    #115 Miss (04. Okt 2015 02:51)

    #77 PSI (03. Okt 2015 20:30)
    Übrigens: Der heute neu gewählte Landesvorsitzende der AfD Bayerns hat heute in seiner Bewerbungsvorstellung lapidar erklärt: „Ich bin Islamgegner“!

    Hallo Freund! In der Riesenmenge der Kommentare geht man schnell unter. Ich bin meist Stunden lang in Moderation, seit Monaten. Da überlege ich, ob ein Kommentar sein muss. Denn meist sind meine Gedanken hier schon bestens vertreten. ?
    Die AfD Nachricht ist SPITZE!
    Wir haben in MV in den letzten 2 Wochen ca. 30 Neuzugänge, also Aufnahmeanträge!!!
    Ob das was retten wird? Grüße deine Frau! Der legendäre Essener Parteitag bleibt unvergessen!
    ———–
    Hallo, wir grüßen Dich! Wir waren jetzt drei Wochen in den Staaten und haben dort kaum mehr Schwarze gesehen als bei uns. Das Kommentieren fällt mir immer schwerer, weil ich gegen Depressionen zu kämpfen habe (denk ich an Deutschland in der Nacht…).

    Im Übrigen gibt es hier so viele gute neue Kommentatoren, dass wir „alten“ uns getrost etwas zurücklehnen können.

    Dass Du unter Moderation stehst, kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Mach‘ trotzdem weiter, Du würdest hier fehlen!

    Gegen den Essener Parteitag ist der jetzige bayrische direkt langweilig. Klar: es fehlen ja auch all die kriminellen Querulanten!

  100. H&M ja sind die wahnsinnig geworden? Ich sehe schon die Gutmenschen mit Kopftuch am Münchner Hauptbahnhof Bananen in die Masse der Invasoren werfen. Freunde! Es ist nach 12!!!

  101. Die Verharmlosung wird ja auch aktiv an den Universitäten betrieben…

    Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani beschreibt den Salafismus in Deutschland als einen provokativen Gegenentwurf zum gesellschaftlichen Mainstream und einer enormen Komplexitätsreduktion in Bezug auf das Leben in modernen Gesellschaften. Beim Salafismus handelt es sich um eine Subkultur, welche in ihrer radikalen Auslegung eine in der Jugendphase innewohnenende Funktion erfüllt: dem Grundbedürfnis nach Provokation. Diese These wird Prof. Dr. El-Mafaalani in seinem Vortrag vertiefen.
    http://www.fh-dortmund.de/de/fb/8/news/2015/07/FH_Dortmund_Salafismus_Plakate_Druck.pdf

    Der Salafismus wird hier aktiv als „Jugendkultur“ verharmlost, der kopfabschneidende Dschihadist ist also eigentlich nichts anderes als ein Punker oder Emo. Und mit dem Islam hat das ja alles sowieso nichts zu tun…

    Ich habe schon überlegt, zu den Ende Oktober stattfindenden Diskussionen hinzugehen und denen die die entsprechenden Koranverse um die Ohren zu knallen, die die ganze Menschenverachtung der Muslime, Islamisten und Dschihadisten erklären, aber das wird bei diesen Realitätsleugnern wohl nicht viel bringen…

  102. 117 WIEDERSTAENDLER (04. Okt 2015 06:45)

    DIE KIRCHEN UNTERSTÜTZEN DIE ILLEGALE WIRTSCHAFTSFLUECHTLINGS-SCHWEMME. SETZT EIN ZEICHEN UND TRETET ALLE AUS DER KIRCHE AUS UND SPART GLEICHZEITIG KIRCHENSTEUER, DIE FÜR DIESE ILLEGALEN EINWANDERER AUSGEGEBEN WERDEN. SO TREFFT IHR SIE WO ES IHNEN AM MEISTEN WEH TUT, AM GELDBEUTEL…

    Der vom Bürger direkt eingezogenen „Kirchenzehnt“ ist inzwischen völlig irrelevant. Die 10 Milliarden €, die beide Kirchen 2013 eingesammelt haben, sind ein Witz gegen folgende Summen:

    Nach Frerk betragen die direkten und indirekten Leistungen, die der Staat Katholiken und Protestanten und deren Einrichtungen bisher gewährt, jährlich insgesamt rund 19 Milliarden Euro. Diese Summe enthält nicht die neun Milliarden Euro Kirchensteuern und die schätzungsweise 45 Milliarden für Caritas und Diakonie.
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/neue-berechnungen-staat-stuetzt-kirchen-mit-milliarden-a-727683.html

    Dazu kommt ja noch das gigantische Vermögen der Kirchen, bis man die finanziell in die Knie gewzungen hat, ist auch der Mond islamisch.

    Austreten allein bringt also gar nichts, man muss die jetzigen medialen, politischen und kirchlichen Machthaber absetzen und zwar alle, vor allem die jetzigen Wendehälse, die plötzlich dem „Stammtisch“ zustimmen. Denn genau solche Wendehälse, i.E. IM Erika und IM Larve sind es ja, die immer wieder neues und schlimmeres Unheil heraufbeschwören.

    Und exakt dasselbe gilt für die „anderen Kirchen“, also die Medien und Journalisten, die nicht mehr Journalismus betreiben, sondern massive Propaganda, die ebenso wie ihre Kollegen in der Kirche vor allem Unterwerfung einfordern, triefend vor vermeintlicher Moral. Der Pakt „Halt Du sie dumm, ich halt sie arm““ gilt nicht mehr nur zwischen Klerus und Politik, die Medienhuren gehören jetzt auch dazu.

    Und auch da bringt eine finanzielle Verweigerung, also die Kündigung von Abos oder ähnliches nicht viel (was nicht heisst, dass man das nicht trotzdem tun sollte), denn -ähnlich wie bei Kirche&Staat- übernimmt die EU inzwischen die Finanzierung der regimtreuen Medien, siehe…

    Allein im Jahr 2008 habe die Gemeinschaft 2,4 Milliarden Euro ausgegeben, um Propaganda für sich selbst und ihr Ziel eines engeren Zusammenwachsens zu machen.
    http://brf.be/international/58599/

    EU schaltet Werbung nur in Medien, deren Leser keine Kritiker sind
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/01/01/eu-schaltet-werbung-nur-in-medien-deren-leser-keine-kritiker-sind/

    Was man machen sollt: sein Geld Widerstandsgruppen wie z.B. der Jungen Freiheit oder PI zukommen lassen, duch Abos oder Spenden. Wobei ich inzwischen Befürchtungen habe, dass das von der EU genau überwacht und erfasst und später dann dazu genutzt wird, um diese Leute gemäß der Romanvorlage zur „Unperson“ zu erklären…

  103. „Die Macht besteht darin, Schmerz und Demütigungen zufügen zu können. Macht heisst, einen menschlichen Geist in Stücke zu reissen und ihn nach eigenem Gutdünken wieder in neuer Form zusammenzusetzen. Fangen Sie nun an zu sehen, was für eine Art von Welt wir im Begriff sind zu schaffen? … Die alten Kulturen erhoben Anspruch darauf, auf Liebe und Gerechtigkeit gegründet zu sein. Die unserige ist auf Haß gegründet. In unserer Welt wird es keine anderen Gefühle geben als Haß, Wut, Frohlocken und Selbstbeschämung. Alles andere werden wir venichten – und zwar alles. Wir merzen bereits die Denkweise aus, die noch aus der Zeit vor der Revolution stammt. Wir haben die Bande zwischen Kind und Eltern, zwischen Mensch und Mensch und zwischen Mann und Frau durchschnitten. Niemand wagt es mehr, einer Gattin, einem Kind oder einem Freund zu trauen.“

    „Wenn Sie sich ein Bild von der Zukunft ausmalen wollen, dann stellen Sie sich einen Stiefel vor, der in ein Menschenantlitz tritt – immer und immer wieder.“

    https://de.wikipedia.org/wiki/1984_%28Roman%29#Zitate

  104. Nur für PI: In Überschrift fehlt Komma nach „Europa“. „gehört“ weist auf Europa – nicht aufs „Ende der Meinungsfreiheit“ hin. „und“ verbindet nicht „Europa“ mit „Das Ende“ als gleichwertigen Sinnzusammenhang. 🙂

  105. PS: Ich weiß natürlich, daß heute überall „der Einfachheit halber“ die Kommata weggelassen werden. Dem klaren Denken ist das abträglich. Aber auch das ist offenbar politisch gewollt.

  106. Um’s verdeutlichen: Wenn ich „Klaus und Peter“ schreibe, gehört dazwischen kein Komma.

    Wenn ich „Ich bin Klaus, und das ist Peter“ schreibe, schon.

    Wie gesagt: Die letzten 4 Kommentare können alle gelöscht werden.

Comments are closed.