- PI-NEWS - https://www.pi-news.net -

Großer Foto- und Videobericht von der „Grenzsicherung“ in Sebnitz

sebnitz_aufmacher [1]Im sächsischen Sebnitz sicherten vergangenen Sonntag, 4.10. über 3000 Bürger die Deutsch-Tschechische Grenze gegen illegale Einwanderer ab. Der Veranstalter rechnete ursprünglich nur mit 200-500 Teilnehmern. Statt der vorgesehenen Menschenkette wurde aus organisatorischen Gründen ein mehrere Kilometer langer Grenzspaziergang durchgeführt. Im Vor- und Nachgang wurden in der gut 8000 Einwohner zählenden Grenzstadt Kundgebungen abgehalten.

Unter anderem sprach Tatjana Festerling, ehemalige Oberbürgermeister-Kandidatin aus Dresden, die in einer brillanten Rede schonungslos das Versagen der politischen Elite offenlegte und dazu aufrief Widerstand zu leisten, um die Grenzen wieder sicher zu machen.

Weitere Redner waren Ed der Holländer, ein Bürger aus Sebnitz, Mario vom PEGIDA-Ableger aus der Sächsischen Schweiz, Michael Viehmann, Leiter von PEGIDA-Kassel (Kagida) und seine Frau, die die Ideengeberin der Grenzsicherung in Sebnitz ist.

01 [2]

04 [3]

Auch eine Abordnung aus Tschechien – inklusive Abgeordnetem – sprachen auf der Kundgebung.

sebnitz_tschechen [4]

» Weitere Reden im PI-Artikel: 3.000 sichern deutsche Grenze [5]

Viele Bürger zeigten über Plakate, T-Shirt- Aufdrucke und Banner, dass sie nicht mehr bereit sind eine gegen das eigene Volk gerichtete Politik zu tolerieren. Wir zeigen eine Auswahl der Motive:

seb5 [9]

seb11 [12]

seb23 [21]

Lügenpresse (NDR) in Aktion:

seb32 [28]

Als Hauptverantwortliche der gegenwärtig verheerenden Politik, zeichnen Angela Merkel und ihre Minister. Viele Bürger zeigten dies unmissverständlich auf ihren Plakaten, die wir in einer Auswahl gesondert zeigen:

seb33 [29]

seb37 [34]

Bürokratie-Irrsinn: Die sächsische Fahne mit Wappen durfte so wie auf dem Bild nicht mitgeführt werden, wie die Organisatoren den Teilnehmern als Teil der Auflagen, erklären mussten.

seb38 [35]

Die 3000 Teilnehmer starke Grenzpatroullie bildete einen Querschnitt der Gesellschaft ab.

seb39 [36]

Viele Familien mit Kindern, Männer wie Frauen allen Alters, übernahmen Verantwortung für ihr Land. Entlang der Grenze bewegte sich der schier endlos wirkende Menschenzug durch bewaldetes Gebiet und Teile von Sebnitz. Die Stimmung war friedlich, freundlich und stellenweise sogar ausgelassen. Bewohner von Sebnitz winkten den Teilnehmern aus ihren Häusern zu und applaudierten.

seb40 [37]

seb41 [38]

seb42 [39]

Die Polizei hatte nichts zu tun. Keine Antifa weit und breit, was bedeutete, dass auch die Polizei entspannt den Zug mit nur wenigen Beamten begleiten musste. Ganz links auf dem Foto sichert 1(!) Polizist den Demonstrationszug ab. Die Bürger skandierten: „Merkel muss weg!“ und „Wir sind das Volk!“

seb43 [40]

Vorbei am Bahnhof von Sebnitz:

seb44 [41]

Auch Tschechen liefen mit:

Imposant bewegten sich die Massen die Grenze entlang. Hier passte tatsächlich kein Invasor mehr hindurch.

seb47 [44]

seb48 [45]

Um nicht nur an diesem Tag seinen Widerstand gegen den Asyl-Irrsinn zu demonstrieren gab es die Möglichkeit diverse T-Shirts in allen Größen zu kaufen.

seb49 [46]

Damit wurde dann allerdings auch gleich noch ein weiterer Zweck erfüllt. Im November diesen Jahres soll es eine weitere Grenzsicherung durch Bürger in Bayern geben. Die mit dem Verkauf erzielten Einnahmen sollen dafür verwendet werden.

seb50 [47]

Wer in Sebnitz nicht dabei war, kann demnächst an der Bayerischen Grenze Widerstand leisten [48]. Gemäß dem Motto: „Wenn Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht!“

seb51 [49]

Im folgenden Video sind kurze Redenausschnitte und die imposante Grenzsicherung der 3000 Grenzläufer zu sehen.

Beitrag teilen:
[50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57]
[58] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57]